» PI: Sarrazin: Entlassung beschlossen

(Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

101 KOMMENTARE

  1. Großartige Karikatur. Dr. Sarrazin kann froh sein, dass er diesen Chef los ist. „Prof.“ Weber hat in meinen Augen keinerlei Glaubwürdigkeit mehr, und sollte ebenfalls entlassen werden !!

  2. Dann lasst uns mal die alte Bundesrepublik begraben.
    Nun ist die Diktatur (SBZ 2.0) offiziell ausgerufen.

  3. Karikatur = Volltreffer

    http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

    Angela Dorothea Merkel (geborene Kasner; * 17. Juli 1954 in Hamburg) ist eine deutsche Politikerin. Seit dem 10. April 2000 ist sie Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin.

    Nach Angabe ihres damaligen FDJ-Gruppenleiters Hans-Jörg Osten war Merkel während ihrer Zeit an der Akademie im Sekretariat der FDJ-Grundorganisation bei ihrem Institut für Agitation und Propaganda zuständig.

    Sie selbst äußerte dazu: „Nach meiner Erinnerung war ich Kultursekretärin. Aber was weiß ich denn? Ich glaube, wenn ich 80 bin, weiß ich gar nichts mehr.“ Diese Tätigkeit hat ihr laut einem Interview mit Günter Gaus aus dem Jahr 1992 Spaß gemacht.

  4. Kennt jemand die Bücher von Stefan Luft (Abschied von Multikulti)? Nein! Kein Wunder, es wird kaum über das Buch und die Brisanz des Inhalts berichtet.
    Hr. Sarrazin weiß wie man den “Mantel des Schweigens” der Medien und Politiker effektiv lüftet.
    Dank an Sarrazin für den übergroßen Mut.

  5. Die besten Karikaturen kommen wie gewohnt von Wiedenroth.

    Ich wünsche mir bei all dem nur eines: JEDER Bürger darf nie vergessen, dass ALLE im Bundestag vertretenen Parteien dieses Berufsverbot unterstützen. Ein Verbot, erlassen für Äußerungen, die auf eine überwältigende Zustimmung in der Bevölkerung stoßen.

    JEDER, aber auch wirklich JEDER, sollte sich das beim nächsten Urnengang bewusst machen, bevor er sich wieder brav für das vermeintlich „kleinere Übel“ entscheiden will.

    Dieses gegen Herrn Sarrazin ausgesprochene Berufsverbot trifft stellvertretend ALLE, die seine Meinung teilen. Merkel hat bei der SED/FDJ eines gelernt: Strafe EINEN, erziehe Hunderttausende.

    Das sollte niemand vergessen, der von sich glaubt, er sei ein mündiger Bürger.

  6. Welt online:
    „Die Bundeskanzlerin habe die unabhängige Entscheidung des Bundesbank-Vorstands mit großem Respekt zur Kenntnis genommen, sagte ein Regierungssprecher. Die Türkische Gemeinde in Deutschland begrüßte die Entlassung. „Das ist ein eindeutiges Signal gegen die menschenverachtende Diffamierungspolitik von Herrn Sarrazin“, sagte der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat. „

  7. Broder:

    Thilo Sarrazin hat gesagt, Michel Friedman wäre ein Arschloch. Weil ein Mann von Welt ein Kompliment, das ihm gemacht wurde, nicht für sich behalten kann, rennt Friedman zur BILD-Zeitung und erzählt ihr, was Sarrazin über ihn gesagt hat. Die macht daraus eine Titelgeschichte. Jetzt wissen fünf Millionen BILD-Leser, dass der Sarrazin den Friedman ein Arschloch genannt hat. Das ist nicht nett und, wie unsere Kanzlerin sagen würde, überhaupt nicht hilfreich. Und außerdem stimmt es nicht. Friedman ist ein selbstverliebtes Riesenarschloch. So, das musste mal gesagt werden.

  8. Die Karrikatur ist ja zunächst mal wieder zum schießen.

    Allerdings: haben unsere Gründungsväter i.V. mit den Alliierten und später per Bundesbankgesetz § 12 die Bundesbank ausdrücklich vor dem Einfluss der Regierungen getrennt – und das mit gutem Grund.

    Unser gesamtes Geld- und Wirtschaftsystem und deren Stabilität beruht auf „VERTRAUEN“.
    Dazu müßte man nun eine kurze volkswirtschaftliche Abhandlung schreiben, was wohl zu lange wäre.

    Eines jedoch wird transparent: die Politik hat einen unerlaubten und katastrophalen Zugriff auf die Bundesbank.
    Wie gefährlich dies für unser Geldwert- und Wirtschaftssystem und für den Wohlstand unserer Kinder ist, kann man an solchen Staaten wie Argentinien erkennen.

    Da kann FDJ-Merkel nun noch so sehr erzählen „ich habe vor der Entscheidung der Bundesbank höhen Respekt“. Dies ist ein erbärmlicher Medientrick, der vorgaukeln soll, dass die Dilettanten der Regierung keinen Einfluss auf die Bundesbank ausüben. Das ist lächerlich und für jeden zu durchschauen. Weber ist ein erbärmlicher Feigling und das ist eine Katastrophe.

    Lange geht dieses verantwortungslose Handeln unserer Eliten nicht mehr gut…

  9. #4 kai1000 (02. Sep 2010 17:30)

    Hier eine Aufkleberidee mit einer – wie ich finde – charmanten Sympathiebekundung (stammt aus dem Kommentarbereich der WELT) mit der wir die derzeitige Popularität von Thilo Sarrazin für unsere Zwecke nutzen könnten.

    http://www.abload.de/image.php?img=wirsindsarraziner2g04y.png

    und @54 Froschi,

    sehr gute Entwürfe,direkt gespeichert und morgen in den Copy Shop rennen.
    Dann im Bus “fallen” lassen, bei Rewe,Real,Aldi etc auslegen.
    Das wars dann wohl mit der Demokratie,Herr Grinse-Wulff!

    In allen Medien tobt gerade das Vokl wegen der Entlassung…,manche rufen zu den Waffen,naja noch ist es nicht soweit aber heute wurde uns gezeigt das wir keine Demokratie haben.
    Ich finde für mich nun ist es an der Zeit zu kämpfen,es reicht,aber “erstmal” mit Flyern.

    Auf Leute,mit machen,Verteilen,Aufwecken,Druck machen.

    Gehabt euch wohl.

  10. ???
    § 12 Verhältnis der Bank zur Bundesregierung

    Die Deutsche Bundesbank ist bei der Ausübung der Befugnisse, die ihr nach diesem Gesetz zustehen, von Weisungen der Bundesregierung unabhängig. Soweit dies unter Wahrung ihrer Aufgabe als Bestandteil des Europäischen Systems der Zentralbanken möglich ist, unterstützt sie die allgemeine Wirtschaftspolitik der Bundesregierung.

    Sind wir in der DDR 2.0 ?

  11. Übrigens gibts dieses Jahr wieder die demagogische „361 Grad ToleranZ“- Aktion auf Youtube, nur dass sie diesmal „361 Grad Reschpekt“ genannt wird.

    Wahrscheinlich wird sich da auch wieder der Bundeshosenanzug zu Wort melden, die gleichen Z- Prmois wie letztes Mal sind jedenfalls wieder dabei, konnten wohl niemand Besseres für den Quatsch aufgabeln.

    Abgesehen von den Kommentaren irgendwelcher beleidigter Musels oder Antifanten- Kiddies spricht der Kommentarbereich dafür, dass die Aktion ähnlich „gut“ ankommt wie letztes Mal, LOL.

  12. #10 Traurig

    Die Gegenübertellung mit dem 2. Foto ist gemein – aber verdient hat sie’s. Aber zeig‘ das besser nicht der Alice Schwarzer 😉

  13. ________________Das hier ist ein Skandal Herr Bundespräsident, treten Sie zurück. Sie haben Ihre Kompetenzen als Bundespräsident überschritten, in dem Sie die Bundesbank aufgefordert haben Herrn Sarrazin zu entlassen.____________Sie sind wohl auch noch nicht richtig angekommen im neuen Amt.___________________

  14. @ #2 Hausener Bub

    Danke für den Hinweis. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: die Bundeskanzlerin war FDJ-Mitglied und verantwortlich für Propaganda und Agitation…

    Nach Angabe ihres damaligen FDJ-Gruppenleiters Hans-Jörg Osten war Merkel während ihrer Zeit an der Akademie im Sekretariat der FDJ-Grundorganisation bei ihrem Institut für Agitation und Propaganda zuständig.

    Was wählen wir da eigentlich zusammen, das gibt es doch alles gar nicht mehr, sind wir denn völlig bescheuert geworden???

  15. Ich denke auch, dass es heute endlich mal wieder einen neuen Besucherrekord bei PI geben wird.

    Ich tippe auf knapp 72000.

    Wurde auch mal wieder Zeit!

  16. Sobald bei uns auch nur ein Moslem den Hintern zum Gebet in die Höhe streckt, stehen schon 10 GutmenschInnen bereit ihm in seinen allerwertesten zu kriechen. Woher kommt nur dieses Katzbuckeln, diese Feigheit und dieser Zerstörungswille von Demokratie und freier Meinungsäußerung. Das 68er Gedankengut durchzieht die gesamte politische Oberschicht und Institutionen und der dumme Michel läßt sich alles gefallen. Auch wenn sich jetzt viele mit Sarrazin solidarisch erklären, ist wahrscheinlich in wenigen Wochen wieder alles beim alten. Wenn ich mir z.B. die Umfragen zur nächsten Berliner Wahl ansehe, schüttelt es mich nur noch. Die Grünen vor SPD und Linkspartei. Mehr als 3/4 der Berliner würden momentan eine dieser 3 Parteien wählen. Die Zukunft ist nur noch düster. Berlin zeigt uns unsere Zukunft.

  17. #19 KDL (02. Sep 2010 19:13)

    #10 Traurig

    Die Gegenübertellung mit dem 2. Foto ist gemein – aber verdient hat sie’s. Aber zeig’ das besser nicht der Alice Schwarzer 😉

    Ja?
    Wieso?
    Die linksgedrehten (kritischen) Komiker im TV sind doch bei solchen Dingen noch „gemeiner“ und werden dabei noch beklatscht und dafür bezahlt….

  18. Der Bundesgrüßaugust in der Wulffschanze …äh Bellevue wird das abnicken, der ist doch eh mohammedanerhörig ist seiner Türkentusse Kötzkan.

    Und unabhängig ist dieser Bunte Präser schon garnicht. Die FDJlerin hat den fest im Stasigriff.

    Ich hoffe Sarrazin geht vor Gericht, dann bleibt die Sache ggfs. jahrelang am köcheln. Und wenn die Gesinnungsmafia am Ende auf die Fresse knallt, ist mir das ein „innerer Reichsparteitag“.

  19. #14 Stalker

    Als ich das Titelblatt vov BILD heute las, musste ich laut vor Freude lachen. Thilo`s Meinung zählt!Border kippt noch mal einen hinterher. Das wird das aufgeblasene Arschloch Friedmann aber auch nicht mehr helfen. Der Typ nimmt mal ein ganz übles Ende. Psychiatrie oder so ähnlich. 🙂

  20. Besser konnte es doch gar nicht laufen. Die Demaskierung der Demokraten ist in vollem Gange.
    Die Diktatur ist nicht mehr zu übersehen.

    Nun wird sich zeigen,in wieweit das Volk sich so entmündigen bzw. bevormunden lässt.

    Nun ist Intelligenz und Strategie gefragt 😉

  21. Das Sarrazin tatsächlich gefeuert wird hätte ich dann doch nicht gedacht.

    Ist schon irgendwie beängstigend.

  22. Es ist erschreckend, wer bzw. was mittlerweile alles partei- bzw. politikhörig ist: Medien, Justiz und nun auch die Bundesbank. Von Unabhängigkeit kann keine Rede mehr sein. Wie war das doch in dem PI-Artikel

    http://www.pi-news.net/2010/08/hexenjagd-der-kanzlerin-geht-weiter/

    Zwar sei die Bundesbank unabhängig, betonte Merkel am Sonntag im ARD-Sommerinterview. “Ich bin mir (aber) ganz sicher, dass man auch in der Bundesbank darüber sprechen wird.”

    Allein schon das Wort „zwar“ macht klar, daß hier unbedingt ein Weg gefunden werden muß(te), um einerseits die angebliche Unabhängigkeit der BB sowie andererseits dem Wunsch von Ferkel zu entsprechen, auch wenn es rechtlich nicht ganz einwandfrei ist (denn das spielt dann auch keine Rolle mehr, so nach dem Motto: Die BB ist zwar unabhängig, aber gerade in diesem Fall können wir mal ein Auge zudrücken und eine Ausnahme machen). Nichts anderes hat das Ferkel mit ihren Worten gemeint.

    Und ich wage noch eine Prognose: unser Buntespräsident Wulff wird dem Abberufungsgesuch am Wochenende entsprechen und es unterzeichnen. Ist euch das schon mal aufgefallen, daß derartige Ereignisse immer zum bzw. am Wochenende erfolgen? Man könnte fast meinen, daß diese Vorgehensweise nur den Sinn hat, damit nicht all zu viele des Volkes davon Kenntnis erhalten, sondern eben einige Tage später erst, wenn die Medien es auch für den letzten publizieren. Nur dann sind Reaktionen meist zu spät.

    Bekommen wir es irgend wie auf die Reihe, falls der Wulff am Wochenende die Abberufung Sarrazins unterschreibt, spontane deutschlandweite Montagsdemos auf die Beine zu stellen?

  23. Die Karikatur von Herrn Wiedenroth ist mal wieder sehr treffend. Vielen Dank, Herr Wiedenroth.

    #15 schmibrn Unser gesamtes Geld- und Wirtschaftsystem und deren Stabilität beruht auf “VERTRAUEN”.
    Dazu müßte man nun eine kurze volkswirtschaftliche Abhandlung schreiben, was wohl zu lange wäre.
    Eines jedoch wird transparent: die Politik hat einen unerlaubten und katastrophalen Zugriff auf die Bundesbank.

    Und genau darin liegt bei mir das Hauptproblem. Ich habe kein Vertrauen mehr in unsere Politik. Es darf nicht sein, daß die Politik auf die Bundesbank so einen starken Einfluß hat.
    Ich bin einfach nur noch entsetzt darüber, wie sich Frau Merkel verhält. Ich kann die Handlungsweise von Frau Merkel nicht mehr nachvollziehen. Ich erkläre sie mir einfach nur dadurch, daß sie in der ehemaligen DDR aufgewachsen ist. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, daß wir auf ein ehemaliges DDR-Niveau hinsteuern.

  24. wie schön das es Saarazin gibt !!
    da können die politiker in ruhe zum kürzen am bürger loslegen.
    hoffe es gibt nicht noch eine steuer zum luftholen … oder in der einbahnstrasse darf ich nicht mehr rauchen ….
    trotzdem danke Thilo , du hast viele menschen zum nachdenken gebracht.
    ich kann es garnicht erwarten das neue wahlen sind !!

  25. Für mich ist der Kommentar des Focus-onlne-Lesers „Aufgewachter“ vom 02.09.10, 18:13
    Hört auf zu schreiben und zu diskutieren!

    von Aufgewachter

    Seit heute wissen wir, dass nur bestimmte Meinungen vertreten werden können. Packt eure Diskussionsbuden und Nachrichtenportale ein. Und dankt Merkel und Wulff für eure kommende Arbeitslosigkeit.

    der Kommentar des Tages.

    Ich verzichte jedenfalls auf den Kauf von Zeitungen, lese nur noch online.Es sei denn, ich muss mal zum Arzt und da liegen welche dieser staatstragenden Zeitungen im Wartezimmer. Alles für lau!

  26. #25 Nikephoros II. (02. Sep 2010 19:23)

    @@
    Irrtum. :shock:,…die überwiegende Mehrheit der anständigen Bürger würde den hochgereckten Arsch als Fahradständer benutzen. :mrgreen:

    Gruß

  27. Genau wegen dieser Zustände sind wir vor ca 20 Jahren im Osten auf die Strasse gegangen und haben die Bonzen zum Teufel gejagt, was ist daraus geworden, ich kann es kaum fassen. Die damals am Lautesten über die Stasi-Methoden geschrieen haben, sitzen heute in der Regierung und treiben es noch schlimmer. Und im Radio geben die Leute Kommentare ab, ich fasse es nicht. Wie im Osten, als nach der Ausweisung der vielen Künstler die Betriebsparteisekretäre vor die Mikrofone gezerrt wurden, um Zustimmung jubeln. Eben plärrt eine im SWR 3 : „man sollte den wegen Volksverrats vor Gericht zerren“!!!!Wo bleibt der Aufschrei der Leute, die das alles schon mal mitgemacht haben, wo sind die Kommenatre von Pfarrer Dr. Schorlemmer und den Aktivisten des damiligen Widerstandes !!!
    Ich kann es einfach nicht fassen, wo dieses Land hingekommen ist.

  28. Aus der Bundesbank und ihrem Präsidenten Weber hat Frau Merkel doch selber schon endgültig die Luft rausgelassen, als sie jüngst in Sachen Griechenlandrettung usw zugeschlagen hat. War da von dem Sackgesicht was zu hören?

  29. Heiner Bremer hat heute bei n-tv zum Sarrazin Rauswurf politisch inkorrekte Worte abgelassen. Er ist der Meinung das sich die Politik und die Bundesbank bis auf die Knochen blamieren könnten. Auch ist er der Meinung das Sarrazin nur unbequeme Wahrheiten ausgesprochen hat, die die Politik immer nur aussitzt. Es werden sich weitere Leute hinter Sarrazin stellen. Auch aus der Finanzwelt und der Industrie, denen immer mehr Geld aus dem Hutsständer geleiert werden soll. Die sind ebenfalls auf Multikulti sauer. Sie hätten zwar gerne Lohndumping, nur leider bringt es nichts wenn nur noch Doofe auf den Arbeitsmarkt sind. Ohne Fachkräfte sind die selber am Arsch. Das Sarrazin Theater kann sogar zwischen Bänkern, Industriebossen und Sarrazin selber abgesprochen sein, um das Volk gegen Politik und Moslems aufzubringen. Die Einschläge kommen immer näher. Berichte über Integrationsverweigerung kommen immer öfter in die Medien.

    Fazit: Die westliche Welt ist ohnehin bis an die Halskrause verschuldet. Wir gehen pleite und damit ist Multikulti ausgeträumt. Die Sündenböcke werden die Muslime sein. Sie werden aus jedem westlichen Land rausfliegen. Der Rausschmiss der Zigeuner aus Frankreich war erst der Anfang. Die EU setzt Frankreich wegen seiner Abschiebepolitik unter Druck. Der Giftzwerg wird sich dieses aber nicht gefallen lassen. Der EU Wahnsinn wird zerbrechen. Die Globalisierungsfaschisten der geplanten „New Worl Order“ sind am Ende. Es wird zwar unschön und heftig, aber wir werden die Moslems wieder los.

    Nichts geschieht per Zufall.

    „Moslems, auf Nimmerwiedersehen. Es war übrigens nicht schön mit Euch. Und an die Türken speziell: Da Ihr Trümmertürken ja der Meinung seid, dass Ihr Deutschland aufgebaut habt, könnt Ihr Ostanatolien zur blühenden Landschaft machen“.

  30. # 9

    endlich kommt einmal wenigstens ein Dankeschön von Herrn Kolat. Bisher habe ich im Internet nur 3.267.256 mal Kolat fordert gefunden…..

  31. Das ist das Ende der Meinungsfreiheit hier in Deutschland. Das man für die Wahrheit seinen Job verliert und seine politische Heimat, dass hatten wir Deutschen in jüngster Vergangenheit schon zwei Mal. Bei den Nationalsozialisten des 3.Reiches und den Kommunisten der ehemaligen DDR. Mal sehen wo uns das jetzt hinführt.

  32. Sarrazin denkt nicht an Rücktritt, also werden die Inquisitoren ihn rauswerfen müssen.
    So billig wird das nicht abgehen, denn juristisch haben sie keine Handhabe.
    Allerdings wird die hörige Justiz wahrscheinlich für die Regierung entscheiden, aber wenn Sarrazin die Schlacht wagt, besteht auch eine Chance, daß der Schuss nach hinten losgeht!
    Man stelle sich vor, die Bankster und der Bundesgrüßaugust müssen Sarrazin dann knirschenden Zahnes wieder einstellen!
    Die Mutter aller Arbeitsrechtsprozesse erwartet uns, wenn Sarrazin klagt!
    Daß auch der Herr Trichet (der das Buch sicher nicht gelesen hat!) sein Maul aufreißen muss, gereicht dem Mann auch nicht zur Ehre, aber was soll man auch von einem Bankster erwarten.
    Wenn sarrazin nur halb der Charakter ist, den ich vermute, wird es Krieg geben.
    Und den Bankstern und dem grauen Wulff in’s Stammbuch:
    „Hütet euch vor alten Männern, sie haben nichts zu verlieren!“ (Mark Twain, wenn ich nicht irre)

  33. # 14 Stalker

    Sarrazin hat zu Friedmann gesagt: „sie waren HEUTE ein Arschloch“ bezogen auf das Interview…
    Ich traue mir zu sagen, der Paolo Pinkel wird immer ein Arschloch bleiben und sein, nicht nur heute….

  34. #52 hundertsechzigmilliarden (02. Sep 2010 20:05)

    Der koksende Nuttenpreller ist nicht nur ein Arschloch, sondern auch ein Fan der Hamas und damit ein Feind seiner eigenen Landsleute. Vielleicht kennt er immer noch nicht das Judengen. Mit Judengen ist auf jeden Fall nicht gemeint, dass man sein eigenes Volk hasst. Das ist nämlich das Gutmenschengen.

  35. Das salbungsvolle Säuseln des Friedmann ist nicht mehr zum aushalten.

    Keine Fakten, nur schwatzen müssen.
    Unerträglich.

  36. Das Gespräch stelle ich mir so vor:

    „Herr Weber, Sie wollen doch Trichets Nachfolger werden. Dann schmeißen Sie den Sarrazin sofort raus. Sonst wird das nichts mit Ihrer Karriere!“

    „Jawohl, Frau Merkel, ich habe verstanden.“

    3 Diktaturen in Deutschland in weniger als 100 Jahren! Ich fass es nicht!

  37. Sarrazin hat Recht:
    Deutschland schafft sich ab!
    Mit diesem Auftragsmord – durch den Bundeswulf – ist schon mal die Meinungsfreiheit abgeschafft.
    Was kommt als Nächstes?

  38. Ich träume schon von einer neuen Partei. Gründungsmitglieder:
    Thilo Sarrazin
    Joachim Steinhöfel
    Peter Gauweiler
    Necla Kelek
    René Stadtkewitz
    Henryk Broder

    Diese Menschen haben mehr Gehirn im kleinen Zeh als alle unsere Volkszertreter.

  39. Sehr geehrte Frau Merkel

    Es ist an der Zeit, das sie die Verantwortung für ihre gescheiterte Politik übernehmen.

    Treten Sie entlich zurück.

  40. #57 Bavaria (02. Sep 2010 20:13)

    Da hat aber einer Udo Ulfkotte vergessen. Der wird Innen-und Rückführungsminister.

  41. @ 56
    „3 Diktaturen in Deutschland in weniger als 100 Jahren! Ich fass es nicht!“

    ———————————————
    Das kommt vom Germanengen , das ist in den Menschen drin 😉

  42. In der DDR war doch eh alles besser nach Aussage vieler Idioten hierzulande. Bitteschön, ab jetzt haben wir die DDR endlich wiederbelebt.

  43. in der welt online(linke welt)wurde ich wieder einmal trotz zartfühlendem kommentar zensiert.

    aber ich denke das hat was mit dem wort volk zu tun-voll nazi wenn ich merkel als volksverrätern betitel:-)

    diese ganzen sudelnden schweinsköpfe und frau ferkel-sie haben alle ein gen-faschisten _OO_

  44. M U T T i, ich hasse DiCH !

    Das heißt EU durchgegendert doch jetzt:

    Bundes-Elternteil/In, ich hasse DiCH !

  45. Sehr geehrte Frau Staatsratsvorsitzende Ferkel,

    ich hoffe inständig, dass die nächsten Wahlurne, jene Urne sein wird, in der wir Ihre Asche zu Grabe tragen werden und verspreche ihnen, dass das Aufkommen an Tränen und Wehklagen ähnlich gering sein wird, wie Ihre Kompetenz und Rechtsstaatlichkeit.

  46. Sein Lebenslauf wurde schon mal angepasst, das konnte scheinbar nicht schnell genug gehen.

    http://www.bundesbank.de/aufgaben/aufgaben_vorstand_sarrazin.php

    Mutti (IM Erika) ist über das Berufsverbot jedenfalls hoch erfreut:

    „Die Bundeskanzlerin hat die unabhängige Entscheidung des Bundesbankvorstands mit großem Respekt zur Kenntnis genommen“, erklärte ein Sprecher des Wahrheitsministeriums in Berlin.

    Üb immer Treu und Redlichkeit bis an dein stilles Grab und weiche keinen Fingerbreit von Muttis Wegen ab.

  47. Bild.de

    Donnerstag, 02. September 2010, 19:15 Uhr
    Berliner Senator kritisiert Wulff Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat Bundespräsident Christian Wulff scharf kritisiert. Im Sender n-tv warf er Wulff vor, die Bundesbank dazu ermuntert zu haben, sich von Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin zu trennen. Das sei ein „zweiter Skandal”. Körting sagte: „Für noch skandalöser halte ich, dass der Bundespräsident als derjenige, der über die Abberufung Sarrazins neutral und unabhängig entscheiden soll, sich vorher schon äußert und die Bundesbank ermuntert, tätig zu werden.” Körting sprach von einer „Hexenjagd” auf Sarrazin, die er problematisch finde. Der Bundesbank warf er vor, den Fall noch gar nicht geprüft zu haben. „Dass die Bundesbank darüber nachdenkt, ob dieser Mensch für das Institut noch tragbar ist, ist in Ordnung. Das müssen die Leute entscheiden und nüchtern prüfen. Das aber scheinen sie ja noch gar nicht gemacht zu haben, wenn sie jetzt erst mal einen Anwalt beauftragen, der das alles verifizieren soll.” Körting legte Sarrazin nahe, von selbst aus der SPD auszutreten. Sarrazin wäre gut beraten, Privatier zu werden und nicht Mitglied einer Partei.

  48. Zum Glück ist der Typ weg. Rechtsextreme Zionisten sind in Deutschland nicht erwünscht. Ihr könnt ruhig weiter träumen…Ihr habt keine Chance, und das ist gut so.

  49. #59 clint isst wurst
    Sorry, habe ich vergessen.
    Ich bewerbe mich schon mal als Finanzminister, um die Milliarden für verfehlte Migrationsmaßnahmen an das „Rückführungsministerium“ umzuleiten. Den Rest bekommt die deutsche Steuerkartoffel zur Renovierung der verlassenen und heruntergekommenen Strassenzüge.

  50. Es reicht,unsere Politiker sind ich weiss nicht was,vielleicht sind sie heimlich kovertiert,wohin auch immer?

  51. Habe ich im Kommentarbereich der Tagesschau zur Meldung der Oelplattform im Golf geposted

    ————
    Liebe Tagesschau,

    Es gibt in Deutschland EIN Thema ueber das jeder redet. Ihr wisst welches ich meine, aber kommentieren duerfen wir nicht. Die Meinung des Volkes ist wohl nicht mehr genehm wenn Wulf, Merkel und Co. Tatsachen geschaffen haben.

    Und ihr denkt selber ihr waehret ein ausgewogenes Medium in einer demokratischen Politiklandschaft?

    Wenn die SPD Sarrazin rauswirft ist das vor allem eins, Dummheit. Wenn sie ihn anstatt dessen als Kanzlerkandidat aufstellen haben sie recht gute Chancen bei der naechsten Wahl die absolute Mehrheit zu erringen. Regieren ohne die Gruenen! Was fuer ein Traum! Der Obergrundschullehrer Gabriel ist anderer Meinung, warum wohl(?) und politisch schon abgeschafft. Ob nun in China ein Sack Reis umfaellt oder eine „trockene“ Oelplattform im Golf hochgeht interessiert doch nun wirklich niemanden. Was fuer ein Nachrichtenwert soll das bitte haben wenn gleichzeitig unser Grundgesetz und unsere freiheitlich demokratische Grundordnung mit Fuessen getreten wird?

    Warum schliesst ihr bei jedem Sarrazin Thema den Kommentarbereich? Wovor habt Angst? Vor der Meinung eurer Leser?

  52. Sollte der Bundespräsident – was im Hinblick auf dessen Mangel an Rückgrat und seine Neigung zur „bunten Republik“ zu erwarten ist – die Entlassung Dr. Sarrazins befürworten, sollten die 90%, die sich von den etablierten Parteien hintergangen und verraten fühlen, endlich auf die Straße gehen.Gibt es bereits Pläne, zu demonstrieren? Wo kann ich mehr erfahren? Ich habe das Gefühl, daß ein Knoten platzt, wenn Thilo rausfliegt.

  53. Nun ja, so wörtlich hätte unsere „große Führerin“ Angela Merkel auch nicht Sarrazins Buchtitel nehmen müssen:

    Deutschland schafft sich ab.

    Sie hätte vielleicht etwas mehr denken sollen, was die Aufforderung der Bundesbank zum Rausschmiss Sarrazins für die CDU und für das FDP-lein bedeutet.
    Ich habe heute einige bisher von der CDU überzeugte Bürger und bisherige Wähler nach ihrer Meinung gefragt. Duchweg erhielt ich dieselbe Antwort:

    „Wie sind enttäuscht und werden, wenn es keine Alternative gibt, den nächsten Wahlen fern bleiben.

    Mein Glückwunsch, Frau Kanzlerin, für diese unverzeihliche Dummheit.
    Deutschland schafft sich ab und Sie beschleunigen es … einfach Hirn rissig.

  54. #68 Deutscher Orden (02. Sep 2010 20:29)
    @@62 alec567

    FALSCH!
    In der DDR gab es wenigstens keine M*seln. Insofern 1:0 für DDR!

    ,
    Dafür gabs das „Recht auf Arbeit“ und davor haben die sich natürlich gefürchtet 🙂

  55. Leute, wenn sich in diesem Lande etwas ändern soll, dann muß die Entlassung Sarrazins der Startschuss sein. Ob man jetzt mit seinen Aussagen in allen Punkten einig geht spielt hier keine Rolle. Es ist die Art und Weise, wie hier ein Mensch vernichtet werden soll und die Meinungsfreiheit abgeschafft. Wenn jetzt nichts erkennbares passiert, dann ist es um dieses Land auch weiß Gott nicht schade.
    Ich bin in einem Alter wo ich sagen muß, OK, die Jahre die mir bleiben überstehe ich auch noch. Aber es kann doch nicht sein, dass unser schönes Land von einer Bande von Volksverrätern bestehend aus Regierung/Parteien, Medien, Justiz zu Grunde gerichtet wird und sich niemand dagegen wehrt. Sind wir wirklich nur noch Konsumidioten?
    Und hier bin ich beim Punkt: Ein ganz einfaches, und völlig risikoloses Mittel um Protest zu zeigen wäre ein Konsumstreik. Ich meine kein Fasten oder ähnliches. Einfach auf absehbare Zeit auf größere Anschaffungen verzichten. Sei es TV, Möbel, Auto, etc. Und am WE einfach mal das Auto stehen lassen. Wenn das nur einer macht geht das natürlich unter. Wenn das aber Tausende machen würden, dann nicht mehr. Dieser Staat muß nun einfach boykottiert werden wo immer es geht. In abgewandelter Form quasi die Ghandi-Methode.
    Weitere Schritte können bzw. müssen dann natürlich immer noch folgen.
    PS: was ich über die FDJ-Sekretärin denke schreibe ich hier lieber nicht ….
    Und noch etwas: keine Stimme mehr für die CDU !!!

  56. Die Entscheidung der Bundesbank ist ein vernichtender Schlag gegen die harte Währung Redefreiheit, Demokratie und Menschenrecht.

    Da sind Pleitegeier am Werk, für deren Pleite das Volk aufzukommen hat.

  57. #43 tanjamaria (02. Sep 2010 19:51)

    Für mich ist der Kommentar des Focus-onlne-Lesers “Aufgewachter” vom 02.09.10, 18:13
    Hört auf zu schreiben und zu diskutieren!

    von Aufgewachter

    Seit heute wissen wir, dass nur bestimmte Meinungen vertreten werden können. Packt eure Diskussionsbuden und Nachrichtenportale ein. Und dankt Merkel und Wulff für eure kommende Arbeitslosigkeit.

    der Kommentar des Tages.

    Ich verzichte jedenfalls auf den Kauf von Zeitungen, lese nur noch online.Es sei denn, ich muss mal zum Arzt und da liegen welche dieser staatstragenden Zeitungen im Wartezimmer. Alles für lau!

    War bestimmt jemand von uns… 😉

  58. Update von tagesschau.de

    Soll Sarrazin im Amt bleiben?

    Die Bundesbank sieht durch die Äußerungen ihres Vorstands Thilo Sarrazin zu Muslimen und Juden ihr Ansehen beschädigt. Ähnlich äußerte sich auch Bundespräsident Wulff. Was meinen Sie – soll Sarrazin im Amt bleiben?

    Hinweis:

    Die Umfrage ist geschlossen, ein weiteres Abstimmen ist nicht mehr möglich.

    Ja: 11387 Stimmen, dies entspricht circa 64.6%

    Nein: 6006 Stimmen, dies entspricht circa 34.1%

    Weiß nicht/dazu habe ich keine Meinung: 239 Stimmen, dies entspricht circa 1.4%

    Stimmen gesamt: 17632

    Das Ergebnis dieser Umfrage ist nicht repräsentativ.

  59. Und Wulff, der Präsident von Madames Gnaden, den das Volk nicht wollte, wird jetzt auftragsgemäß dem Antrag der Bundesbank entsprechen und Sarrazin seines Amtes entheben.

    Dieser Staat schafft sich gerade selber ab.

  60. Zu #15 (schirm):

    „Weber ist ein erbärmlicher Feigling und das ist eine Katastrophe.“

    Sind Sie mal auf den Gedanken gekommen, dass der Bundesbankvorstand Prof. Dr. Weber eben kein „erbärmlicher Feigling“ ist, sondern die Schilderungen Dr. Sarrazins einfach nicht teilt? Eben weil er auch LRG ist (anders als Arschkriechen kommt man ja nicht in Top-(Bezahlte) Positionen.

    Hinter allem steckt natürlich (die kinderlose) Merkel! Wer bei der nächsten Bundestagswahl noch C*/IDU wählt, den haue ich persönlich!

  61. @ #96 MartinP

    Sind Sie mal auf den Gedanken gekommen, dass der Bundesbankvorstand Prof. Dr. Weber eben kein “erbärmlicher Feigling” ist, sondern die Schilderungen Dr. Sarrazins einfach nicht teilt?

    Weber bleibt gar nichts anderes übrig, als die Fakten, die Sarrazin veröffentlicht zu teilen, weil es nunmal Fakten sind. Die Bundesbank hat mit dem Bundesamt für Statistik hervorragendes Zahlenmaterial, welches in der Welt seines Gleichen sucht. Und diese Informationen sind natürlich auch Weber zugänglich. Sie sind das täglich Brot, um die Geldwertstabilität und die Volkswirtschaft zu steuern.

    Und deswegen, weil er um die Fakten weiß und anstatt seinem Kollegen zur Seite springt, ihm lieber ins Kreuz schießt, ist er ein erbärmlicher Feigling.

    Zu ihrem Ansinnen, jeden der C*-Parteien wählt zu hauen, denke ich noch nach. Wenn es nicht so viele Lemminge wären die es verhauen gilt, würde ich mitmachen…

  62. So, werde morgen erst mal 1000 Flyer ausdrucken und in unserer kleinen Stadt Nachts verteilen.
    Haben zwar nur 25.000 Einwohner aber das ist besser als hier zu sitzen und durchzudrehen, wenn man den ganzen Politik-Mist liest.
    Ich muss unbedingt was tun.
    Ich zwar nur ne kleinigkeit aber jeder Nadelstich gegen unsere Diktatur tut weh!

  63. Die Bundesbank ist doch auch schon pleite. Die haben doch binnen 6 Monaten den Pleite-Staaten in Europa, der Pleite Regierung in Griechenland und den Pleite Banken in Deutschland soviel Geld zugesagt und auch teilweise schon ausgegeben wie Deutschland Schulden in 65 Jahren angehäuft hat….

    Man stelle sich vor, der HRE Bank hat die Regierung inzwischen 140 Milliarden EUR gegeben und das wird noch mehr, viel mehr!! Und alles ist weg durch faule Kredite, die die HRE ausgegeben hat…

    Deutschland schafft sich ab….

  64. #76 haha777 (02. Sep 2010 20:29)

    Zum Glück ist der Typ weg. Rechtsextreme Zionisten sind in Deutschland nicht erwünscht. Ihr könnt ruhig weiter träumen…Ihr habt keine Chance, und das ist gut so.

    am Ende kackt die Ente (Bessermensch?)
    rote SA-Faschisten sind hier nicht eben willkommen!
    Aber deine Sorte wechselt (wenn sich der Wind dreht) schneller die Gesinnung als der Hosenanzug furzen kann!

  65. Die Karikatur trifft’s nicht ganz, denn Weber braucht wahrlich kein Bonbon, um Sarrazin rauszutreten. Er hatte Sarrazin schon vor dessen „Lettre International“-Interview („Kopftuchmädchen-Interview“) auf der Abschussliste, wie damals u. A. im „Spiegel“ zu lesen war. Dem passt die Aufregung um Sarrazin bestens in die Agenda.

Comments are closed.