Laut einer Statistik aus Brüssel hat kein EU-Land mehr Ausländer als Deutschland. Im Jahre 2009 waren es über sieben Millionen Menschen, was einem Bevölkerungsanteil von 8,8 Prozent entspricht. Für Klaus F. Zimmermann (Foto), Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, nicht genug: Er fordert mindestens netto 500.000 mehr Zuwanderer pro Jahr.

Das Hamburger Abendblatt schreibt:

Deutschland braucht nach Ansicht des DIW-Präsidenten Klaus F. Zimmermann eine deutlich offensivere Einwanderungspolitik. Angesichts der Überalterung der Gesellschaft „brauchen wir dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland – und zwar mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern“, sagte Zimmermann dem „Hamburger Abendblatt“ (Mittwochausgabe). „Ab 2015 verlieren wir jedes Jahr rund 250.000 Mitarbeiter. Dann fehlen aber bereits drei Millionen Arbeitskräfte am Markt – insbesondere Fachkräfte“, so der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Ohne Zuwanderung werde der Wohlstand sinken und die Lebensarbeitszeit müsste in Deutschland auf rund 70 Jahre verlängert werden. […]

Auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) plädiert für eine Massenzuwanderung:

Deutschland müsse Einwanderung weiter zulassen und sogar forcieren, wenn es seine Leistungsfähigkeit erhalten wolle. Gerade Sachsen haben zum Beispiel mit dem demographischen Wandel zu kämpfen, sagte Tillich der Berliner Zeitung.

Damit unter Berücksichtigung der Abwanderung unter dem Strich 500.000 Neuzuwanderer übrigbleiben, müssen bis zu 1.000.000 brutto nach Deutschland kommen. Und diese Menschen müssen in Deutschland zunächst einmal integriert werden, was Kosten aufwirft. Im Jahre 2009 zogen laut einer Meldung des Spiegel gerade einmal 142 hochqualifizierte Migranten nach Deutschland. Und da verlangen Zimmermann und Tillich massive Zuwanderer, um der deutschen Wirtschaft aus der Personalmisere zu helfen? Solche Forderungen zeigen, dass das politische Establishment (das DIW lebt in erster Linie von Aufträgen der Regierung) trotz Sarrazin in der Zuwanderungspolitik einfach so weitermachen will wie bislang.

image_pdfimage_print

 

131 KOMMENTARE

  1. Ein typischer Fall von Irrsinn.
    Von den 500000 sind 300000 Sozialfälle, 200000 bekommen einen Job. Oder anders,
    Gewinne privatisiert, Verluste sozialisiert.

  2. Soll er uns doch auch mal offen legen welche Art von Einwanderer. Die die was könne gehen nach China, nach Deutschland will doch keiner mehr wegen der Moselms. Ich lebe in Asien und weiss es denn hier spricht das sich längst herum. Die Christlichen und Buddistischen Buerger des Continents sind nicht gerad verliebt in den Islam.

  3. Wir haben millionen Arbeitslose im Land. Anstatt mal wieder zu fordern sollte der blöde Arsch diese Leute beschäftigt bekommen!

    Und er soll auch nicht blöd quatschen, dass Muslime aus Nordafrika besser ausgebildete Fachkräfte seien als eigene Leute, zumal dann ja wohl erstmal ohne Ende Sprachunterricht anfallen und zudem dort in der Heimat Fachkräftemangel erzeugt wird.
    Soll dieser dann durch mehr Entwicklungshilfe kompensiert werden oder was?

    Unsere Eliten – alles Genies!

    Baut lieber Großmoscheen…

  4. Fuer die Sinistren ist es wichtig deren Waehler zu massenhaft zu importieren. Hochqualifizierte Migranten sind keine Kommunisten. Deshalb brauchen sie massen an Ungebildeten und Korangeschaedigten. Statistiken zeigen dass bis zu 90% dieser Migranten links waehlen. Dafuer gibt man doch gerne das Geld des Steuerzahlers aus, lieber als mit demselben Geld den Deutschen das Kinderkriegen zu erleichtern.

    DIE LINKEN WOLLEN KEINE DEUTSCHEN KINDER !

    denn diese wuerden niemals zu 90% links waehlen, und was ist einem Linken wichtiger als sein Sessel ?

    LOW BIRTH RATES?
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/DESIntegration.html

  5. Solchen Leuten geht es nur darum den Billigjobber mit 7,50 Euro noch billiger zu machen. In meinen Augen ist das noch verwerflicher als die Volksverdünnungsabsicht von Joschka Fischer. Solche Leute verkaufen ihre Heimat für ein paar Euro.

  6. Okay, kann er haben. Aber zu den üblichen Konditionen.

    Wenn ein Deutscher z. B. eine Thai nach Absurrdistan einlädt, unterschreibt er eine Verpflichtungserklärung. Darin, auch Garantie genannt, verpflichtet er sich für die Aufenthaltsdauer für sämtliche Kosten aufzukommen, einschließlich Rückkehr. Nun, Herr Zimmermann, darf es so sein?

  7. Quatiert alle Abgeordneten, insbesondere Regierungsmitglieder in normale Mietwohnungn in Marxloh oder NeuKöln ein. Aber schön verteilt und ohne Ihre Bodyguards.

    In einem halben Jahr unterhalten wir uns dann erneut über das Thema Zuwanderung und Integrationsprobleme und Maßnahmen.

  8. Wo kommen nur all diese geistreichen Köpfe her, die sich selbst als „Elite“ bezeichnen? Werden die direkt aus der Klapsmühle rekrutiert oder was?

    Der hat sie doch nicht alle.

  9. Ohne Zuwanderung werde der Wohlstand sinken und die Lebensarbeitszeit müsste in Deutschland auf rund 70 Jahre verlängert werden.

    HAHAHAHA, Leute, ich kann nicht mehr! >:-[

    Ich hoffe sehr darauf, dass sich bald eine Partei erhebt, die den etablierten das Fürchten lehrt. Das ist ja nur noch schrecklich hier…

  10. Solche Pseudoökonomen wie dieser Zimmerman sollte sich einen anderen Job suchen und ihr fragwürdiges Institut dicht machen. Dies würde die Haushalte massiv entlasten.

    Es ist kaum zu glauben, dass wir so einen „Schwachsinn“ auch noch finanzieren.

    Vor einigen Monaten hat er noch einen brutalen Anstieg der Mehrwertsteuer auf 25% gefordert !

  11. wenn ein arsch im nadelstreifen einen pubs läßt, stürzen sich die medien wie aasgeier auf seinen geistigen dünnschiss und machen daraus einen aufhänger.

  12. Da muss die Wirtschaft aber in den nächsten Jahrzehnten sehr viel Geld abdrücken, damit der Sozialnapf nicht leer wird. Wer Zuwanderung haben will, soll sie auch bezahlen. Wenn es nach diesem Motto gehen würde, könnte man mal sehen, wie schnell die Wirtschaft von ihrem Bedarf an Schätzen abrückt. Das was sie vorn als Gewinn erhoffen, wird sie hinten als Verlust einholen.

  13. und wo will er die benötigten „Fachkräfte“ finden?

    Wer kümmert sich um diese „Fachkräfte“ wenn sie von der Wirtschaft nicht mehr gebraucht werden?

  14. Wir dürften über 10 Millionen Arbeitslose haben…

    Wenn man Alg 1 und 2 plus Menschen in „Maßnahmen“ zusammenzählt.

    Nur die offiziellen Statistiken.

    Fachkräftemangel dürfte es auch keinen geben. Nicht im Maschinenbau.

    Ich könnte locker 10 Maschinenbauer nur aus meinem Bekanntenkreis einstellen. Für Aushilfen hätte ich ein paar Stellen (Maschinenbauer aus Köln die für Samstags Minijob suchen können kurze Mail an info@anlagentechnik-rheinmain.de schreiben)

  15. „Das abendländische Europa würde, alternd und schrumpfend, wie es ist, in seiner kulturellen Substanz auch gar nicht überleben.“ (Sarrazin)

    Auch Sarrazin fordert die zusätzliche Einwanderung.(Ich bin jetzt auf Seite 140) Er argumentiert, daß wir aufgrund unserer geringen Geburtenrate stetig dauerhafte Zuwanderer brauchen, um eine Überalterung zu verhindern inkl. der Folge, daß die zunehmenden Rentner auch nicht mehr versorgt werden können. (Anm. Akademische Zuwanderer hätten auch keine besonders hohe Geburtenrate aufzuweisen)
    Er fordert aber, daß diese Zuwanderer hochqualifiziert sind und aus dem MINT-Bereich stammen.
    (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)
    In anderen Industrieländern eine Selbstverständlichkeit bei den Einwanderungsbestimmungen.
    Das Problem das wir haben ist, daß wir für die unqualifizierte und wachsende Unterschicht einfach keine Aufgaben mehr haben.
    1. durch die Automatisierung
    2. durch die Verlagerung der Produktion ins Ausland.

    Ich hätte von daher nichts gegen eine gesteuerte Zuwanderung gebildeter, leistungsbereiter Menschen, aber nur wenn die ausländische Unterschicht aus dem Land geweorfen wird und man der deutschen Unterschicht Arbeit gibt und dafür sorgt, daß ihre Kinder nicht genauso faul und träge werden wie sie selber. Allerdings würde das ggf. eine staatlich verordnete Abkopplung vom Elternhaus erfordern. Also Kinderhortpflicht, was hier aber Einige für DDR 2.0 halten. ICh hielte es für nötig

  16. Zieht einen grossen Zaun um das Regierungsviertel in Berlin, mit Stacheldraht und Selbsschussanlagen. Das dies Typen nie wieder raus kommen, und Verbrechen am deutschen Volke verüben können.

  17. 142 hochqualifizierte gegen 500.000 Ziegenmelker?
    Das sagt doch alles.
    Haben wir genügend Ziegen in Deutschland?

  18. Wozu brauchen wir, bei der Arbeitslosenquote(selbst wenn man nur die offizielle, also geschönte nehmen würde), noch mehr Zuwanderer?????

    Das wäre das finis germaniae (oder sllte das gewollt sein???)

    ERST die eigenen Leute ausbilden, weiterbilden und in Lohn und Brot bringen, wenn es dann immer noch nicht reicht, DANN kann man nach GASTarbeitern verlangen, aber bitte unter anderen Voraussetzungen,als beim letzten mal.

    Das letzte, was dieses Land braucht, sind weitere Zuwanderer, die nichts können, außer die soziale Hängematte genießen und die dieses Land und die noch arbeitenden Bürger immer weiter belasten.

    So etwas kann nur fordern, wer nicht die geringste Ahnung hat, wie der kleine Mann das ganze empfindet. Den hohen Damen und Herren geht es doch viel zu gut, die müssen sich auch nicht mit den „Kulturbereicherern“ direkt auseinandersetzen, so wie der Plebs.

    Quo vadis Deutschland?

  19. #19 wasweisich (09. Sep 2010 10:37)
    und wo will er die benötigten “Fachkräfte” finden?

    Wer kümmert sich um diese “Fachkräfte” wenn sie von der Wirtschaft nicht mehr gebraucht werden?
    .
    .
    du und wir.

  20. Zimmermann, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung fordert mindestens netto 500.000 mehr Zuwanderer pro Jahr!

    —- Rente mit 67? ist das berücksichtigt?
    —- ich glaube, da stimmt etwas nicht!!!

    —- Schuster (Zimmermann) bleib bei deinen
    —- Leisten!!!

    —- Bitte rechne das mal einer zurück!!!

  21. Hallo Leute,
    habe seit dem Danke-Thilo-Mann viel über PI nachgedacht.
    Der Grund warum er dort alleine stand ist der, dass wir nicht vernetzt sind.
    Das denke ich, ist auch der Grund warum unsere Politiker so gelassen bleiben.
    Stellt euch mal vor 5000 PI-lern würden sich zum Spazierergehen durch Marxloh
    treffen, nur so am Sonntag bei schönem Wetter, oder es würde jährlich ein Treffen
    Aller PI-lern Im Grünen stattfinden, das wäre was!
    Deshalb möchte ich in meiner Gegend mal anfangen.
    Selbstverständlich werde Ich vorsichtig sein!

    Der Kreis den ich abdecken möchte wäre Wuppertal, Solingen, Remscheid
    Wer also aus der Gegend ist und so deckt wie ich kann sich hier melden.
    Bitte noch keine persönlichen Daten nennen.

    PI-2010@gmx.de

    Bis dahin schöne Grüße an alle!

  22. #27 Irish_boy_with_german_Father

    Der Wahnsinn nimmt kein Ende!!!!!
    Man ist einfach nur noch fassungslos.

    ähm…. mir fällt nichts mehr dazu ein.

  23. #23 Erwin Mustermann (09. Sep 2010 10:40)
    Drogenhandel, Autoschieberei, Prostitution
    .. die sind wenigstens nicht so dumm wie wir!

  24. Och ne Leute. Tut was ich mag nicht noch mehr Kriminalität und Chous hier haben.

    Wie wäre es wenn in Deutschland das Leben wieder Angstfrei wird und man Kinder haben kann ohne Angst um die Kinder und um seinen Job haben zu müssen????

    Würde ich Kinder haben wollen, wäre ich in meinem Beruf MEINEN Job los. Warum sich also nicht einfach mal um den Deutschen Nachwuchs sorgen. Es heißt ja die deutschen ziehen alle Job vor Kinder vor. Warum wohl? Weil wir sind pleite sind?

  25. #21 Jean Luc (09. Sep 2010 10:39)

    Ich habe es durch. Lies es bitte ganz durch und verschone uns mit Halbwissen!

    Die letzetn 2 Seiten, vor dem Anhang sind die schönsten!

    Ja, manchaml fehlt heir die R.A.F. als „Korrektiv“:

    Soweit, jeder kann etwas gegen die Mohammedaner tun.

    Seid kreativ, zeigt ihnen, daß ihr sie nicht mögt und dies deutlich.

    Bleibt im Rahmen des StGB!

    Schweineohren in Briefkästen gelten als Beleidigung.

    Die gleichen Artikel aus Hefeteig auf das Gelände einer Moschee geworfen, nicht!

    Werbt für PI.

    Streicht die Türkei auf Euro-Noten durch. Stempelt Geldscheine. Vermeidet es, Döner zu esssen. Es sei denn vom Schwein. USW.

    Seid kreativ!

    Schafft ein Klima, das auch sagt, was 90% der Bevölkerung denken:

    Wir wollen euch hier nicht, wir akzeptieren euch hier nicht! Geht nach Hause!

  26. WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?
    WO SIND UNSERE RECHTE ?

  27. ich habe mich vor ungefähr zwei jahren mit einem hochqualifizierten Verfahrenstechniker unterhalten.Seines Zeichens Kanadier.
    Der hat mir unverblümt ins Gesicht gesagt daß Europa insbesondere Deutschland für ihn nie in Frage kommen würde.
    Als Grund hat er mir die moslemische Massenzuwanderung genannt.Und offensichtlich scheinen viele seiner Landsleute diese meinung zu teilen.
    So waren seine Worte.

  28. Der werte Herr DIW-Chef sollte sich mal lieber darum bemühen, daß seine Klienten für die hier lebenden Menschen, besonders für die Kerngesellschaft, Arbeitsplätze schafft, statt eine Vergrößerung der potentiellen Arbeitskraft zu fordern, um durch die vergrößerte Konurrenz auf dem Arbeitsmarkt weiterhin die Preise für diese drücken zu können.

    Von 500.000 Ingenieuren kann er ja wohl kaum gesprochen haben, oder?

  29. Die geforderte Einwanderung kann Hilfreich sein um kurzfristig für neue Einnahmen und Arbeitsplätze zu sorgen. Das ganze muss natürlich gerichtet über einen Punktekatalog laufen. Ziel muss es sein die eigene Bevölkerung gezielt auszubilden. Ich höre immer nur vom Mangeln. Nie höre ich in welcher Region was genau gebraucht wird. Diese Daten sollten mal erhoben werden. Dies hilft bestimmt bei der Entscheidungsfindung von Ausbildung/Studium/Umzug.

    Eine ungerichtete Einwanderung belastet meist nur die Kassen, senkt den Lohn und spart der Wirtschaft Geld durch weniger Ausbildung
    Eigentlich müssten Linke und SPD doch bei solchen Aussagen vom DIW sturmlaufen. Immerhin ist ihre potenzielle Wählerschaft davon betroffen.

  30. Ist mir schon klar, warum er Zuwanderung will!

    Er will das Lohn-Niveau für deutsche Arbeiter massiv nach unten drücken!
    Der DIW-Chef will wieder Sklavenarbeiter haben!

  31. Mit der Weile habe ich immer mehr das Gefühl das sowohl Politik, als auch die MSM von einer „dunklen Macht“ gesteuert sein müssen.
    Mir will einfach nicht einleuchten das fast alle Institutionen, entgegen der Meinung des Volkes, gleich geschaltet sind.
    Jeder gesunde Menschenverstand kann doch sonst eine weitere Zuwanderung nicht befürworten!
    Was meint Ihr?

    Cyrus

  32. Das WDRessurelitInnen-Morgenmagazin hat sich zur Aktuellen Kamera aus der Moscheestadt Köln gemausert.

    Auf welche Schule wird aber der/die kleine Geesthuysen-Plasberg in 6 Jahren gehen, auf die Rütli-Schule in Choranweiler-Ehrenmordfeld oder doch lieber auf die Privatschule im Rotweingürtel, man will ja nicht unbedingt den blutigen Multikulturalismus am eigenen Kind ausprobieren wollen….

    http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article9496696/Frank-Plasberg-wird-mit-53-noch-einmal-Papa.html

    Frank Plasberg wird mit 53 noch einmal Papa

    Plasbergs Freundin Anne Gesthuysen (40) erwartet ein Kind und wird deshalb im ARD-Morgenmagazin demnächst kürzer treten.

    „Hart aber Fair“-Moderator Frank Plasberg (53) wird zum dritten Mal Vater.

    Seine Freundin Anne Gesthuysen (40), erwartet ein Baby. Beim Westdeutsche Rundfunk (WDR) hieß es, dass sich im ARD-Morgenmagazin „die frisch gebackene Mutter Anna Planken und die werdende Mama Anne Gesthuysen die Moderationswochen aufteilen“ werden.

    Für Anne Gesthuysen ist es das erste Kind. Frank Plasberg hat bereits zwei mit aus seiner ersten Ehe mit der Moderatorin Angela Maas (51).

  33. @ #34 baqd_G (09. Sep 2010 10:51)

    Von 500.000 Ingenieuren kann er ja wohl kaum gesprochen haben, oder?

    Eben!
    Herr Zimmermann will also die Sklaverei wieder einführen!

    Dazu passt es ja prima, wenn man Moslems ins Land holt! Denn die kennen sich damit bestens aus!

  34. besser als solche fachidioten kann einem doch keiner hier aufzeigen was los ist
    man importiert sich die zukünftigen wähler am besten selber,dann ist man sicher das auch die partei mit dem brotkorb gewählt wird
    das einzige was man dazu sagen kann ist es wird zeit für eine neue partei
    ohne berufspolitiker die sich nur die taschen füllen lassen
    bürger für bürger,nicht links,rechts oder mitte,nur gesunder menschenverstand,das müsste eigentlich zur abwechslung doch reichen
    hier meckern nützt leifer nicht viel,man sollte zur abwechslung mal was tun
    wenn sich alle pi-ler mal einig würden wäre das für eine neue partei doch ein schöner start

  35. Für Klaus F. Zimmermann …

    Noch ein Name für meine To-Do-Liste nach dem Umsturz. Ohje, das wird ein Haufen Arbeit …

  36. #33 freitag (09. Sep 2010 10:50)

    Du fragst wo unsere Rechte sind ?

    Die haben wir mit der EU-Verfassung dem
    „Vertrag von Lissabon“ an die Eudssr abgeben.

  37. Da hat der Denker #35 meiner Ansicht nach voll ins Schwarze getroffen.

    Mein Problem an der ganzen Sache ist, dass die Leute in den Führungspositionen nicht über ihr eigenes Lebenende hinaus denken.

    Verleugnung aller Probleme um an der Macht zu bleiben in der Politik.
    Gewinnmaximierung um JEDEN Preis in der Wirtschaft.

    Deutschland schafft sich nicht ab. Es wird verkauft.

  38. #38 Denker (09. Sep 2010 10:56)

    @ #34 baqd_G (09. Sep 2010 10:51)

    Von 500.000 Ingenieuren kann er ja wohl kaum gesprochen haben, oder?

    Eben!
    Herr Zimmermann will also die Sklaverei wieder einführen!

    Dazu passt es ja prima, wenn man Moslems ins Land holt! Denn die kennen sich damit bestens aus!

    Dann gehört dieser Volksverräter mit aller Macht bekämpft!

  39. Wie hoch war noch mal die Arbeitslosenquote in Deutschland?
    Wie hoch die Zahl der Erwerbslosen?
    5.729.000?!

    Arbeitslosenzahl

    Da haben wir doch genug Leute. Wenn die nicht ausgebildet sind was solls, dann bildet sie halt aus!
    Lieber erst mal hier die Arbeitslosen weg von der Straße bevor man sich für 2-3 Jahre neue Leute holt die einen unsicheren Job bekommen, denn sie möglicherweise in kurzer Zeit wieder verlieren und dann bei uns rumhängen.

    Das war ja die Misere noch vom Gerd mit seinen Computerindern, nach paar Jahren hat man nicht mehr so viele Leute gebraucht und die armen Typen standen arbeitslos in einem fremden Land.

    Aber am wichtigsten ist es ja, dass die Unternehmen Milliarden von Gewinnen machen und dann noch womöglich nicht einmal Steuern zahlen, aber als erste nach dem Staat schreien, wenn es darum geht „Arbeitstiere“ anzuschaffen und diese später auch noch vom Staat versorgen zu lassen, wenn man die Leute nach kurzer Zeit wieder rausschmeisst wegen mangelnder Aufträge oder realistischer: damit der Gewinn jedes Jahr steigt auf Kosten natürlich der Arbeiter (die hohen Tiere die bekommen sogar noch Cash wenn die Firma pleite ist).

    Das ist so typische strukturelle Rücksichtlosigkeit: Die Gesellschaft ist mir wurscht: Wichtig ist meine Firmen machen Gewinne für kurze Zeit, was langfristig mit dem Land und der Gesellschaft passiert, welche ja Grundlage des ganzen ist, interesiert nicht.

    Langfristig sehe ander aus:
    Förderung von kinderreichen intakter Familien statt „Import“ ausländischer Familien.
    Diese Förderung ist nicht mit mehr Kindergeld getan, sondern durch familienfreundliche Arbeitsplätze, Aufwertung der familieren Arbeit (Hausfrau), steuerliche Vorteile für Familien mit Kindern, Abschaffung der gesellschaftsschädlichen „Homo-Ehe“.

    Das Problem ist jedoch hausgemacht:
    Die 68ziger hatten zum Ziel den Staat zu zerstören, was sie damals mit Steinewerfen und Terrorismus nicht geschafft haben, machen sie indem sie die Basis der Gesellschaft zerstören: die Familie.
    Mit der angeblich so guten „sexuellen Revolution“ hat man jeglichen Perversionen Tür und Tor geöffnet.
    Die verurteilenden und warnenden Worte der Päpste (humanae vitae, donum vitea usw.) wurden ja selbst von den deutschen Bischöfen torpediert (Königsteiner Erklärung).
    Mit der straffreien Abtreibung hat Deutschland angefangen sich selbst zu zerstören, klar das heute die Kinder fehlen wenn ich sie umbringen lasse und das noch als „Freiheit der Frau“ als positiv bewerte wenn ein Mensch getötet wird.
    Wenn dann jemand diese Kultur des Todes verurteilt hat (Johannes Paul II) gab es riesige Proteste und „Empörungen“.
    Aber der verstorbene Papst hatte recht wenn er sagte:

    „Ein Volk welches seine eigenen Kinder umbringt ist ein Volk ohne Zukunft“

    Es läuft auch heute gewaltig schief, wenn man mehr als 2 Kinder hat ist man „asozial“, Kinder zu haben ist überhaupt ein Armutsrisiko – also verhüten, umbringen, sterilisieren.
    Dabei sind es doch die Kinder welche langfristig gesellschaftspolitisch und auch wirtschaftlich das ganze System am Leben erhalten.

    Derzeit werden die welche sich für Kinder entscheiden bestraft, sie bilden zwar die Zukunft aber werden von allen Seiten niedergemacht deswegen nennen das einige Wissenschaftler:

    strukturelle Rücksichtslosigkeit.

    Eine Einwanderungspolitik ist keine langfristige Lösung, sie ist nur der Versuch eigene Fehler der Vergangenheit und Gegenwart nicht korrigieren zu müssen.

  40. Druck von Oben (Schwachsinnige,degenerierte Politiker) und Druck von Unten: forderndes,zu alimentierendes Proletariat.

    So nimmt man die Mittelschicht,das Bürgertum in die Zange,in den Schraubstock.

    Und genau das ist beabsichtigt.

  41. #2 HarryM

    Ein typischer Fall von Irrsinn.
    Von den 500000 sind 300000 Sozialfälle, 200000 bekommen einen Job. Oder anders,
    Gewinne privatisiert, Verluste sozialisiert

    LOL
    Die BA zahlt an über 7,5 Mio Leistungen und hat etwas über 300.000 freie Stellen…
    Dein Satz muß also richtig lauten:

    Von den 500000 sind 4800000 Sozialfälle, 20000 bekommen einen Job.

    Im Übrigen: So wird versucht, das Lohnniveau noch weiter zu drücken…

  42. Jedes Jahr wandern um die 150 000 hochqualifizierte Fachkräfte – meist jumge Männer – aus. Ich habe noch nicht gehört, daß sich das DIW ernsthaft damit beschäftigt hätte, wie sie hierzuhalten bzw. zurückzuholen sind.

    Stattdessen soll die wahllose Einwanderung nach dem Gießkannenprinzip weitergeführt und gar noch gefördert werden, die in die Sozialsysteme.

    „Wissenschaftler“ wie dieser Zimmermann waren es, die vor einem halben Jahrhundert Unternehmer und Politiker mit ähnlichem Rat versorgten und damit die gegenwärtigen Schwierigkeiten an vorderster Stelle mitverschuldeten.

    Ich fordere die ersatzlose Auflösung des DIW und vergleichbarer „wissenschaftlicher“ Institute und die Freisetzung der Beschäftigten derselben für den Arbeitsmarkt. Solche Leute werden dort, wie ebendiese Instutute bezeugen, händrimgend gesucht!

  43. Bei 8 Millionen Arbeitslosen Facharbeitern faselt dieser Spinner von mehr Zuwanderung durch Analphabeten.

  44. Korrektur: In der letzten Zeile meines Beitrags muß es natürlich „Institute“und „händeringend“ heißen -sorry.

  45. Sollten wir die Meinung diesen Leichtmatrosen ernst nehmen?

    Obwohl dieses Thema gar nicht lustig ist, lass uns über unsere Eliten eine Komödie schreiben. Keine Tipps, keine Lösungsvorschläge, nur Satire! Denn bei Satire können sie uns nicht in die Rechte Ecke schieben. Möge jeder von uns was Lustiges über unsere offensichtlich geisteskranken Eliten schreiben. Lass uns über sie lachen, dann wird das ganze Land über sie lachen.

    Die Politelite will ernst genommen werden und wir ziehen sie durch den Kakao!

  46. Mit der Weile habe ich immer mehr das Gefühl das sowohl Politik, als auch die MSM von einer “dunklen Macht” gesteuert sein müssen.
    Mir will einfach nicht einleuchten das fast alle Institutionen, entgegen der Meinung des Volkes, gleich geschaltet sind.
    Jeder gesunde Menschenverstand kann doch sonst eine weitere Zuwanderung nicht befürworten!
    Was meint Ihr?
    Cyrus

    Diese Mächte heissen:

    Verblendung
    Lebenslüge
    Größenwahn
    Gier

  47. Der Käse ist gegessen…die Sarrazindebatte war nur ein Sturm im Wasserglas…alles geht seinen geordneten und vorgezeichneten Gang weiter…

    Ideologische Verblendung+machtkalkül (Wählerstimmen der Einwanderer)+Angst+wirtschaftliche Interessen (Billigarbeiter)formen ein Kartell, dass über die träge Masse Volk, die zum größeren Teil immer noch wie Nietzsches letzter Mensch träge am Finger saugt, nur lacht….

    Eine öffentliche Hinrichtung zur Warnung und ein paar rhetorische Zugeständnisse reichen da aus…

  48. Die Politelite will ernst genommen werden und wir ziehen sie durch den Kakao!

    Das wird kaum gehen.

    Denn die stecken alle schon ganz tief drinnen, in der Scheisse.

    Wie willst du die da wieder herausbekommen ?

  49. OT

    Muslime kritisieren Merkel

    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland kritisierte die Preisverleihung an Westergaard durch Merkel. Der Däne habe alle Muslime mit Füßen getreten, sagte Generalsekretär Aiman Mazyek im Deutschlandradio Kultur. Die Auszeichnung sei in einer aufgeladenen und erhitzten Zeit hochproblematisch. Die in der dänische Zeitung „Jyllands-Posten“ 2005 gedruckten Karikaturen hätten Muslime pauschal als Terroristen dargestellt.

    OT

  50. Das Problem ist viel einfacher zu lösen ……

    Fort mit dem Matthäusevangelium.

    Ist der jetzt verrückt geworden ?

    Nein – doch ich hab jetzt etwas anderes vor als die stringente Gedankenkette aufzubauen dies zu begründen.
    Soviel JA schon dazu: Natürlich hats mit Liebe zu tun ……. mit wirklicher Liebe !

  51. @ #61 joghurt (09. Sep 2010 11:12)

    Wie willst DU bei soviel Unsinn einigermaßen gesund die Durststrecke überwinden?

    Da hilf nur Humor. 🙂

  52. Kann mir keiner erzählen, dass wir unter den 3 Millionen offiziellen Arbeitslosen nicht genug potential haben – wahrscheinlich zu alt, zu teuer oder zu deutsch. Wird Zeit dass diese Pseudodemokratie mit all ihren Auswüchsen Geschichte wird.

  53. Wir haben genügend qualifizierte Kräfte. Jedes Jahr kehren 750 000 von ihnen Deutschland den Rücken. Der Wirtschaft haben wir die unkontrollierte Einwanderung zu verdanken. Und das nur aus einem Grund: um die Arbeitnehmer im Normallohnbereich gegeneinander auszuspielen. Hat auch prima funktioniert. Deutschland platzt mit 82 Mio Einwohnern aus allen Nähten; die Löhne sind im Keller. Es wird gebaut wie verrückt: jedes Jahr wird der Natur Grund und Boden zum Haus- und Strassenbau in Grösse des Bodensees entzogen. Und der ist RIESIG.
    Die sollen für die gut Qualifizierten konkurrenzfähige Löhne zahlen, dann bleiben die auch im Lande.

    Herr Zimmermann, die Wut im Volk wächst; fühlen Sie sich nicht allzu sicher…

  54. Rekordmarke bei Umfrage Emnid heute N24!

    87 % der Deutschen sind gegen weitere Zuwanderung in unser Sozialsystem!

  55. Das zeugt wieder von der Qualität des DIW. Im Ranking der besten Wirtschaftsforschungsinstitute weltweit belegt diese Qualitätseinrichtung gerade mal den 86. Platz. Ich wundere ich sowieso, wieso die verschiedensten Institute in Deutschland soviel Aufmerksamkeit bekommen. Siehe die OECD. Die haben 1988 die DDR noch unter den 10 stärksten Wirtschaftsnationen geführt. Wäre dieser Herr Zimmermann ein so herrvorragender Wirtschaftler wie er vorgibt, hätte er einen hochdotierten Job in der Chefetage eines großen Konzerns. Außerdem wird das DIW vom Staat finanziert, und liefert natürlich genau das, was die Politik von ihnen fordert. Danach wird das ganze wieder als eine seriöse Studie verkauft.

  56. Der Mann ist ganz offensichtlich Geisteskrank. Warum darf der eigentlich noch frei herumlaufen? Es sollte das Kinder bekommen bei den Deutschen gefördert werden, nur das würde den Fachkräftemangel langfristig lösen und wär erst noch billiger. Ausserdem müsste man dann endlich nicht mehr über Integration diskutieren. Japaner, Kanadier und was weiss ich wer noch, brauchen jedenfalls, wenn sie nach Deutschland kommen um zu arbeiten, nicht alle die Sonderbehandlung durch Integrationsförderung. Die schaffen das von ganz alleine, warum, ganz einfach, die haben so etwas das man Intelligenz und Gehirn nennt.

  57. Allein die Tatsache, dass ständig (auch jetzt zur Zeit) Zuwanderung von Hochqualifizierten gefordert wird, während es viele Arbeitslose gibt, beweist, dass entweder die Bevölkerung dümmer wird oder dass es ein Problem mit der Bildung gibt.

    Außerdem sollte man sich fragen, warum man die Hochqualifizierten-Pools anderer Länder parasitieren will und was für Auswirkungen das auf diese Länder haben wird. Es zeigt, dass man nicht bereit bzw. in der Lage ist, selbst Leute auszubilden.
    Das wiederum ist noch schlimmer als das Fehlen der Hochqualifizierten. Sozusagen genau wie das Sprichwort mit dem Fisch und der Angel es sagt.

    Im Übrigen zeigt sich ja schon, dass die Hochqualifizierten ja eher aus Deutschlang ab- oder gar nicht erst einwandern.

  58. „Deutschland müsse Einwanderung weiter zulassen und sogar forcieren, wenn es seine Leistungsfähigkeit erhalten wolle.“

    Diese Leute sind mit Dummheit geschlagen! Im Besonderen durch Einwanderung verlieren wir unsere Leistungsfähigkeit und den sozialen Frieden in Deutschland. Hochqualifizierte Facharbeiter, Wissenschaftler und Techniker aus anderen Länder dieser Welt, meiden Deutschland wie einen faulenden Apfel.

    Die Einwanderung die wir abgekommen, wandert in die Sozialkassen ein.

    Typen wie der DIW Mensch, möchten sicherlich Einwanderung um die Löhne in Deutschland tiefer zu legen. Hier paart sich Dummheit mit Raffgier und Egosismus.

  59. Der Däne habe alle Muslime mit Füßen getreten, sagte Generalsekretär Aiman Mazyek im Deutschlandradio Kultur.

    Das stimmt nicht, er hat nur ihren Augen ein Bild gezeigt.
    Mit Füßen treten tun andere.

  60. Was für ein Idiot. Er soll erstmal die Schätze integrieren und ausbilden die wir schon haben. Dabei wünsche ich ihm viel Spaß.
    Wenn er die neuen 500.000 auf eigen Kosten durchfüttert und die nötigen Gefängnisse finanziert; OK.

  61. #10 nox (09. Sep 2010 10:33)

    Solchen Leuten geht es nur darum den Billigjobber mit 7,50 Euro noch billiger zu machen. In meinen Augen ist das noch verwerflicher als die Volksverdünnungsabsicht von Joschka Fischer. Solche Leute verkaufen ihre Heimat für ein paar Euro.

    IM WITH NOX!

  62. #62 falke;Aha, die Moslems sind beleidigt, ist ja ganz was neues und überraschendes.
    Den Schuh mit Terrorismus hat sich der gute aber selbst angezogen.

  63. @21 Jean Luc

    „Auch Sarrazin fordert die zusätzliche Einwanderung.(Ich bin jetzt auf Seite 140) Er argumentiert, daß wir aufgrund unserer geringen Geburtenrate stetig dauerhafte Zuwanderer brauchen, um eine Überalterung zu verhindern inkl. der Folge, daß die zunehmenden Rentner auch nicht mehr versorgt werden können. (Anm. Akademische Zuwanderer hätten auch keine besonders hohe Geburtenrate aufzuweisen)
    Er fordert aber, daß diese Zuwanderer hochqualifiziert sind und aus dem MINT-Bereich stammen.
    (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik)
    In anderen Industrieländern eine Selbstverständlichkeit bei den Einwanderungsbestimmungen.
    Das Problem das wir haben ist, daß wir für die unqualifizierte und wachsende Unterschicht einfach keine Aufgaben mehr haben.
    1. durch die Automatisierung
    2. durch die Verlagerung der Produktion ins Ausland.

    Ich hätte von daher nichts gegen eine gesteuerte Zuwanderung gebildeter, leistungsbereiter Menschen, aber nur wenn die ausländische Unterschicht aus dem Land geweorfen wird und man der deutschen Unterschicht Arbeit gibt und dafür sorgt, daß ihre Kinder nicht genauso faul und träge werden wie sie selber. Allerdings würde das ggf. eine staatlich verordnete Abkopplung vom Elternhaus erfordern. Also Kinderhortpflicht, was hier aber Einige für DDR 2.0 halten. ICh hielte es für nötig.“

    Prinizipiell einverstanden, aber mit einer kleinen Varation: wer gesund ist und nicht arbeitet, der muß halt sterben. Ganz einfach. Nach §3 BGB ist ohnehin jeder verpflichtet, für seinen Unterhalt selbst aufzukommen.

  64. Axo, ganz vergessen, wir haben laut #49 Manowar 5,75Mio Arbeitslose. wie wärs wenn der riesige Bedarf erstmal aus diesen Leuten gedeckt würde. Die reichen zumindest bis zum Jahr 2025. Wenns dann tatsächlich soviel Arbeit gibt, wie diese Vollpfeife meint, dann können wir uns in 15 Jahren mal drüber unterhalten. Ich hab mich in letzter Zeit um einge Jobs beworben, trotz hoher Quali, hab ich nur Absagen bekommen.

  65. Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es.
    Bertrand Russell

    Tritt eine Idee in einen hohlen Kopf, so füllt sie ihn völlig aus – weil keine andere da ist, die ihr den Rang streitig machen könnte.
    Charles-Louis de Montesquieu

    Dieses System, da bin ich mir sicher, muss und wird überwunden werden, wenn auch der Preis, der dafür zu zahlen ist, möglicherweise extrem hoch sein wird. Der Mensch lernt offensichtlich nur, wenn er durch Millionen Liter Blut und Tränen waten muss – was zu befürchten steht, dass genau das in geschichtlich kurzer Zeit passieren wird.
    Anonym

    mehr ist nicht zu sagen….

  66. Begrenzung oder Abschaffung von Sozialhilfe für Arbeitsfähige ok, aber nur wenn die strukturelle Arbeitslosigkeit insbesondere bei älteren Arbeitnehmern bekämpft wird und es auch Mindestlöhne gibt. Arbeitslosenhilfe abhängig von Höhe und Einzahlungsdauer wieder einführen!

  67. Also seit Tagen wollen die Politik, Medien und Wirtschaft (darunter die Elite wie DIW und Hala Deutsch Banker Prof. Dr. Walter)uns mehr ausländische „Fachkräfte“ aufschwätzen.

    Keine Wort oder gar Lösungen warum deutsche Fachkräfte (Arbeitslos oder in Beschäfftigung) auswandern!! Jedem ist klar warum sie auswandern, zb sogar Facharbeiter bei VW zählen bei den Linke schon als Gutverdiener und der MINT Bereich erst Recht. Selbst der geplante Spitzensteuersatz von 39% vom BHO sind gerinnger als die deutschen.

    Warum sollen es Mohammedaner sein? In Sachen MINT sind dieses Länder bedeutungslos. Selbst in den Ölstaaten wird das Wissen importiert, da sie alleine nie das Wissen hätten das Öl hoch zu bekommen.
    Rotchina hat jedes Jahr mehr Uni Abgänger im MINT Bereich als es in ihrer Wirtschaft unterbringen kann. Kulturell sind die Chinesen noch weiter entfernt als jeder Araber, aber sie sind anpassungsfähiger und erst recht Anpassungwilliger als jeder Türke/Araber. Den Chinesen muss man nur Deutsch beibringen und nicht erst wie man sich den Arsc* abwischt.

    Gerade jetzt wo man sieht das die Bevölkerung nichts mit Türken und Araber anfangen können, wollen sie mehr hohlen.

    Darum müssen wir die nächste Tage, bevor die Guties wieder die Meinungshoheit haben, zwei Punkte rausarbeiten.

    1. Es ist kein Türken oder Araber Problem – es ist der Islam.

    2. Wie die mohammedanische Untersicht unser Hightec Wirtschaft helfen soll, wo deutsche Auswandern und in Fernost ganze MINT Divisionen für die Wirtschaft bereitstehen.

    Irgendwie hoffe ich das die nächsten Tage auch in DE die Mohammedaner wegen der Koranverbrennung oder Westergaard auf die Strasse gehen und sich so noch viel mehr die Maske vom Gesicht reissen.

  68. BTW

    Sarrazin Demo Frankfurt

    Die AntiFa Kampfgruppen werden heute auf alle Fälle vor Ort sein!!!!!

  69. „Im Jahre 2009 waren es über sieben Millionen Menschen, was einem Bevölkerungsanteil von 8,8 Prozent entspricht“

    Die Anzahl der Migranten beträgt zur Zeit ca 15 Millionen! In nur einigen Jahrzehnten sind 15 Millionen potentielle Arbeitskräfte/Arbeitslose zugewandert, aber diese Wahnsinnigen kriegen den Hals nicht voll. Ist halt ein Milliardengeschäft.

  70. Walter, Zimmermann usw.pp. propagieren immer das, wofür sie von ihren Auftragebern bezahlt werden.
    Es sind keine „Wissenschaftler“ im Sinne einer an wertfreier Erkenntnis interessierten scientia, sondern Söldner mit Professorentitel, gewissenlos & käuflich.

  71. Ist schon klar, dass die „wirtschaft“ noch 500.000 konumenten mehr braucht!

    Die schleppen unser geld in die supermärkte, autohäuser und sonstige einkaufsmöglichkeiten, die vermieten kassieren sich dumm und dämlich und die ärzte und kliniken und pharmaindustrie haben noch mehr möglichkeiten, zum abkassieren.

    Dass unser geschundenes land mit 230 einw./qkm am dichtesten besiedelt ist, stört diese volksvernichter nicht.

    Dabei leben in:

    USA 30
    Kanada 3
    Australien 2
    Polen 123
    Frankreich 110
    Dänemark 128
    Schweden 20
    Finnland 15
    Ungarn 108
    Rumänien 94
    Spanien 88
    Portugal 118
    Italien 195

    Also ab in diese gebiete, da können sie siedeln und sich ihre wunschheimat aufbauen!

  72. Im Abendblatt gibt es auch noch ein Interview mit der Überschrift:

    DIW-Präsident Zimmermann: „Wir müssen die Grenzen zur Türkei öffnen“
    ?
    Einfach mal per Google News suchen:

    „Die Situation wird erst besser, wenn wir die Grenzen zur Türkei öffnen und das Land in die EU aufnehmen. Sicher müssen wir auch die Migranten zu mehr Weiterbildung und Eingliederung auffordern, aber auch wir müssen mehr anbieten, damit die Integration gelingt.“

  73. @23 DK24

    „Zieht einen grossen Zaun um das Regierungsviertel in Berlin, mit Stacheldraht und Selbsschussanlagen. Das dies Typen nie wieder raus kommen, und Verbrechen am deutschen Volke verüben können.“

    Hier, zum Auswendiglernen:

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!”

    Karl Theodor Körner, 1791-1813

  74. Die Oberhure und Mafia-Wirtschaft hat bereits 5 millionen Einwanderer in die Sozialkassen abgeschoben !!

    Dieser dreckige Strassenköter Wirtschaft schüttelt seine ganzen Parasiten , wie Wanzen und Flöhe einfach ab

  75. „Solche Forderungen zeigen, dass das politische Establishment (das DIW lebt in erster Linie von Aufträgen der Regierung) trotz Sarrazin in der Zuwanderungspolitik einfach so weitermachen will wie bislang.“

    Die Ursache der Staatsaffaire Sarrazin liegt darin, dass Kritiker mundtot gemacht werden sollen, um die verheerende chaotische Zuwanderungspolitik im selbe Stile weitermachen zu können. Die Forderung nach weiteren „Fachkräften“ aus den orientalischen Ländern wurde erst vor wenigen Wochen laut.

  76. Ich bin zwar selber durchaus marktwirtschaftlich orientiert, aber es ist doch offensichtlich, daß Leute wie dieser Herr Zimmermann wenn sie von Deutschland reden eigentlich die großen deutschen Unternehmen meinen. Hier ist der Begriff „vaterlandslose Gesellen“ tatsächlich mal angebracht.

    Mal ganz abgesehen davon frage ich mich wo diese 500.000 herkommen sollten. Schließlich meint er ja wir brauchen Fachkräfte. Ich glaube die einzigen Ausländer die ein Riesenbedürfnis haben nach D zu kommen sind solche die vom Sozialstaat leben wollen. Die Löhne in D sind doch flach gehalten worden, auch um den exportorientierten Unternehmen zu helfen. Warum sollte ein hochqualifizierter Mensch dann herkommen und nicht in die USA/Kanada/Australien/UK gehen wo er besser besoldet wird?

    Das weiß Zimmermann auch und es geht ihm auch gar nicht um Fachkräfte. Das wahre Thema hier ist einfach nur Masse statt Klasse weil man nur mit Masse den Druck auf dem Arbeitsmarkt erstellen kann der die Löhne tief hält. Ein logischer Effekt der reduzierten deutschen arbeitenden Bevölkerung würden Lohnsteigerungen sein, da das Angebot an Arbeitskräften geringer wird. Die Großunternehmen fürchten dies mehr als alles andere.

    Also wie schon am Anfang gesagt, ich bin pro-Wirtschaft aber diese Heinis sind nicht pro-Wirtschaft sondern pro-Unternehmen und da ist schon ein großer Unterschied.

  77. #92 Chester (09. Sep 2010 12:17)

    Die Oberhure und Mafia-Wirtschaft hat bereits 5 millionen Einwanderer in die Sozialkassen abgeschoben !!

    ICh denke das ist gewollt, um den Sozialstaat zu sprengen und dann wieder mit Hungerlöhnen und 70 Stunden-Woche beim Manchester Kapitalismus anzufangen.
    Einige springen ja darauf an und fordern daß hier, weil sie gleuben die Mucheln würden freiwillig das Land verlassen. NEIN, DAS TUN DIE NICHT!
    Die werden sich holen was sie brauchen und ansonsten müssen wir sie aktiv des Landes verweisen.

  78. Hallo, Ihr lieben Spatistiker aus Wirtschaft und Finanzwelten …
    jetzt kommt zuerst einmal wieder herunter von Eurem rosa Wölkchen, sonst gibt es ein Zettelchen.

    Früher nannte man Eure Aussagen Sarkasmus oder schwarzen Humor. Aber Ihr scheint diesen Wahnsinn ernst zu nehmen. O.k., o.k.,… Ihr geht bald in Pension und wollt Euch noch einmal so richtig für die Scheiße rächen, die Euch das Berufsleben mit der stupiden Arbeit beim Geld- und Zahlenzählen angetan hat.

    Wir haben irgend etwas um die 3 Millionen Arbeitslose und ebenso viele dazu, die in irgendwelchen Berufsförderprogrammen und auf sonstigen Abschiebegleisen als Statistik-Puffer untergebracht werden. Dazu kommen noch etwas 2 Millionen Menschen, die gerne arbeiten würden und kein Hartz IV und sonstige Hilfen in Anspruch nehmen.
    Wenn wir diese Menschen wieder in Arbeit gebracht haben und Vollbeschäftigung haben … und dann noch … mein Gott, was für ein Alptraum … Arbeitskräfte suchen, dann können gerne weitere Menschen … allerdings vorrangig aus EU-Ländern … zu uns kommen. Und die sind uns dann richtig willkommen.

    Alles andere ist Schwachsinn !
    Wenn Ihr, liebe Spatistiker, so scharf auf Moslem-Bräute seid und Euch das Leben wie im Mittelalter zusagt, was ich durchaus glaube, Ihr gerne nach dem Koran leben und sterben möchtet … dann geht bitte in die Länder, die Euch genau das in Hülle – wörtlich – und Gülle geben.
    Aber bitte, hört mit dem Mist auf. Es genügt, wenn uns die Politiker mit ihrem Unsinn bereichern.

  79. Ein Facharbeiter, der wählen kann, in welchem Land er arbeitet, wird dorthin gehen, wo er am meisten verdient!
    und das ist nicht Deutschland!

    Wenn die deutsche Industrie den USA oder Kanada die Fachkräfte abwerben will, dann muss sie viel Geld zahlen – und das will auch Herr Zimmermann um jeden Preis vermeiden!

    Lieber den Staatsapparat einspannen um seinen persönlichen Gewinn zu maximieren.

    Vorschlag an Herrn Zimmermann:
    Er könnte ja spezielle und sichere Areale absperren (Lager mit Stacheldraht drumherum), in denen die nötigen Fachkräfte (Sklaven) arbeiten können (müssen).
    (In den 40er Jahren war das einmal ein Erfolgsmodell …)

  80. DIW-Chef fordert 500.000 Zuwanderer pro Jahr

    Und damit, liebe Freunde, hat er völlig recht! Deutschland braucht dringend Einwanderer, Deutschland muss ein Einwanderungsland nach dem Vorbildern USA, Kanada und Australien werden. Das bedeutet natürlich, nur integrationsbeflissene, tüchtige und qualifizierte Migranten aufzunehmen, und zwar mit Einbürgerung und nicht mit einer auf fünf Jahre begrenzten Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung, wie Zimmermann fordert. Unter diesen Bedingungen kommen nämlich auch weiterhin keine guten Leute nach Deutschland. Deutschland ist ein williger Magnet für nicht integrierbare Sozialfälle, während die Migranten, die wir brauchen, aus guten Gründen einen großen Bogen um Deutschland machen. Gegenwärtig wird Deutschland zum Auswanderungsland, weil immer wenige tüchtige Menschen hier eine Zukunft sehen.

    Wie sagte Schäuble salbungsvoll und stolz in Bezug auf die deutsche Einwanderungspolitik? „Wir waren noch nie ein Land, das aussucht.“ Genau das müssen wir jetzt ausbaden.

  81. Alles wofür unsere Vorfahren gekämpft haben und gestorben sind wird jetzt innerhalb kürzester Zeit von einer Handvoll verblendeter
    Zerstört und alle machen mit.

  82. Komisch .. eine Fima schrumpft sich gesund auf Kosten der Sozialkassen …

    Dann schrumpft sich halt Deutschland gesund auf Kosten derarbeitslosen Einwanderer ! Streichung ALLER Transferleistungen !!

    und schon sind 60 Milliarden / Jahr da

    Für dieses Pack wurden die damals vollen Rentenkassen in den letzten 40 Jahren um 1,5 Billionen € geplündert !!

  83. #98 Israel_Hands

    Nö.

    Hat er nicht.

    Am besten ist es hier,seine Probleme selbst zu lösen.

    Wir brauchen einfach mehr eigenen Nachwuchs und müssen dann auch alle genügend ausbilden.

    Dafür müssen wir das Geld ausgeben.

  84. #100 Chester (09. Sep 2010 12:44)

    60Mrd? Noch besser:

    Sozialleistungen:

    • Ausgaben für die „Grundsicherung von Arbeitssuchenden“ – also Hartz IV – belaufen sich alles in allem auf gut 48 Mrd. Euro! Darin enthalten sind 15,8 Mrd. Euro an Zuschüssen zu Wohn- und Heizkosten.

    • Zweiter großer Ausgabenposten sind Kinder-, Erziehungs- und Elterngeld: rd. 40,5 Mrd. Euro. Aber auch die Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe (21 Mrd. Euro) und die Sozialhilfe (23 Mrd. Euro) sind in den vergangenen Jahren ständig gestiegen.

    • Weitere Sozialleistungen: Ausbildungsförderung (2,1 Mrd. Euro), Wohngeld (1,2 Mrd. Euro).

    Denn für diese Sozialleistungen wird – anders als bei der Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung – kein Geld durch Beiträge angespart.

    Aber auch in der Sozialversicherung reichen die Beiträge längst nicht mehr aus:

    • Allein in die Rentenkasse mussten 2009 rd. 80 Mrd. Euro an Steuergeld zugeschossen werden.

    • Auch für die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung reichten die Beitragseinnahmen nicht: Eine Finanzspritze aus der Steuerkasse von 7,2 Mrd. Euro war nötig.

    Alles zusammengerechnet hat der Staat im vergangenen Jahr in die Sozialsysteme rund 302 Milliarden Euro geschossen – als direkte Sozialleistungen oder als Zuschüsse für die klammen Kassen.

    Das sind nur 23 Mrd. Euro weniger als der gesamte Bundeshaushalt für 2010!

    http://tinyurl.com/yekdbzo

  85. Wenn schon 500.000 Zuwanderer, dann bitte aus Fernost oder aus Lateinamerika. Diese Leute lassen sich wenigstens integrieren. Mit hinduistischen Indern, atheistischen Chinesen und katholischen Lateinamerikanern gibt es nicht solche massiven Probleme wie mit den Mohammedanern.

  86. Die Wirtschaft brauch Lohndrücker!!

    darum geht es, nicht darum einen angeblichen Fachkräftemangel zu beheben! Der Behauptung es gäbe Fachkräftemangel in dieser Dimension ist nur Propaganda von der Wirtschaft und Einwanderungsfanatikern. Und diese Lüge vom Fachkräftemangel muß immer wieder und wieder wiederholt werden, damit man sie auch glaubt.

  87. #102 Pelayo

    Wie gut sich die Lateinamerikaner integrieren sieht man im Südwesten der USA…

    Das Problem ist eben nicht nur der Islam, das Problem ist Ignoranz und mangelnde Bildung. 10 Millionen landlose Bauern aus Mexiko sind genauso ein Integrationsproblem wie 10 Millionen Anatolen.

  88. Ab dem 01.05.2011 dürfen in Deutschland Polen, Tschechen. Litauer usw. als Arbeitnehmer problemlos arbeiten. Schon jetzt suchen die deutschen Firmen in Polen übers Arbeitsamt die besten Fachkräfte aus. Für den ungebildeten Polen ist Deutschland dagegen sowieso unattraktiv. Solche Arbeitskräfte machen einen großen Bogen um den deutschen Markt herum und fahren lieber nach Holland. Grund: Mindestlohn! Deutschland wird wieder Analphabeten kriegen – zwei Hände, zwei Beine und Kopf (kann auch hohl sein) – Hauptsache billig. Denn billig ist geil!

  89. Ja klar, mehr Zuwanderer. Die Integrationsindustrie lebe!

    Wie wäre es, wenn man mal das Potenzial ausschöpfte, was im Land ist, oft aus eigenen Reihen, und ab 45 Jahre schon nicht mehr genommen wird!

  90. Dem haben wohl schon mehrere ins Hirn geschissen, anders sind solche Blödeleinen nicht zu erklären.
    Wenns dir hier zu wenig Billiglöhner gibt verpiss dich nach Bangladesch, solche Volksverräter weiss man sich in China schnell und kostengünstig zu entledigen.
    Die deutsche Bundeswehr und insbesondere die Generalität sollte sich nochmal glasklar vor Augen führen, das sie einen Eid zum Schutz des deutschen Volks geleistet haben.

  91. Urlaubsnotizen: hier auf dem Land in Brandenburg, vor allem in der Prignitz, gibt es viele tüchtige und fähige Handwerker, Fachkräfte und Ingenieure in nahezu allen Sparten. Diese müssen, um ihr Brot zu verdienen, über Zeitarbeitsfirmen in Holland und Norwegen arbeiten. Sie können über einen solch schweinischen Blödsinn, wie ihn DIW-Depp Zimmermann oder Tillich absondern, nur rasend werden. Von 1000 Migranten erreichen knapp 10 das Fertigkeitsniveau einer deutschen Fachkraft. Gelegentlich heuern diese Arbeitsvermittler aus Kostengründen Orientalen an, die meist einen solchen Dreckspfusch fabrizieren, daß deutsche Fachkräfte nachrücken müssen, um die Baustelle wieder herzurichten.
    Sicher will diese Faßdaube Zimmermann – ebenso wie Weber von der Bundesbank – noch eine Sprosse weiter kommen und gibt dem Merkel artig Pfötchen. Vielleicht ist es nicht nur Lohndrückerei, sondern auch eine konzertierte Aktion des „divide et impera“ unseres Merkels, die beharrlich ihr Ziel verfolgt: Ein bißchen nach rechts winken (Westergaard hofieren, Erdogan mit priv. Partnerschaft ärgern) dann aber wieder den Tagesbefehl an die Medien, diesem Fähnlein der beugsamen Aufrechten, Links schwenken und weiter fürs Volk blödes Zeug erzählen.

  92. Der hat entweder
    a) nicht alle Tassen im Schrank
    b) will sich bei Rotgrün einschleimen für den Fall der linken Machtübernahme
    c) ihm steht das Kapital näher als das Vaterland.

  93. Wollen die die Zahl der Arbeitslosen konstant halten oder erhöhen. Es gibt schon für uns Deutsche nicht genug Arbeit. Viele Fachkräfte sind arbeitslos, oder arbeiten unterqualifiziert, weil sie den Volksschädlingen in Nadelstreifen zu teuer sind. Das Pack will vor lauter Geldgeilheit und puren Egoismus unser Land mit ausländischen Billiglöhner überschwemmen. Dabei brauchen wir hier weder irgendwelche Ausländer, noch korrupte Politiker noch verräterische Ausbeuter!

  94. #41 Cyrus (09. Sep 2010 10:53) Mit der Weile habe ich immer mehr das Gefühl das sowohl Politik, als auch die MSM von einer “dunklen Macht” gesteuert sein müssen.
    Mir will einfach nicht einleuchten, dass fast alle Institutionen, entgegen der Meinung des Volkes, gleich geschaltet sind. Jeder gesunde Menschenverstand kann doch sonst eine weitere Zuwanderung nicht befürworten!
    Was meint Ihr?
    Cyrus

    # 49 manowar und # 58 joghurt haben zu der Frage gute Hinweise.
    # 49 manowar weist auf die
    rücksichtslose Geldgier der Wirtschaft hin.
    # 58 Joghurt vermutet:
    Verblendung
    Lebenslüge
    Größenwahn
    Gier

    Damit ist aber noch nicht die Frage beantwortet, wie der gesunde Menschenverstand der Wirtschaftsleute derart, letzten Endes eben auch, selbstschädigende Pläne fassen kann. Noch ist klar, warum Politik und MSM dabei so fröhlich und entschlossen mitmachen.

    Man hat in der Tat immer mehr den Eindruck, als ob Politik und MSM sich von, wie Sie schreiben, „dunklen Mächten“ beraten lassen. Das politische Verhalten ist so fern von jedem Hauch eines gesunden Menschenverstandes, dass es mit Korruption und Bequemlichkeit allein nicht zu erklären ist.

  95. #106 elohi_23 (09. Sep 2010 13:26)

    Ab dem 01.05.2011 dürfen in Deutschland Polen, Tschechen. Litauer usw. als Arbeitnehmer problemlos arbeiten. Schon jetzt suchen die deutschen Firmen in Polen übers Arbeitsamt die besten Fachkräfte aus……

    Bingo !!!
    Ich wohne im Einzugsbereich einer größeren Automobilfirma, die schon vor der Krise damit begann seine Belegschaft um mehr als 8000 Mitarbeiter abzubauen. Die wurden extrem gr0ßzügig abgefunden.
    Jetzt wo sich der Abstz wieder auf dem Neveau von vor der Krise eingepegelt hat. Werden die notwendigen Stellen – außer die wirklich hochqualifizierten durch Leihfirmen gestellt.

    Interessant ist, daß tatsächlich bereits Vermieter von ausländischen Leiharbeitern unterwegs sind um in billigen Absteigen nach Unterkünften zu suchen. Das weiß ich aus erster Hand, weil die auch bei einem Gastronom aus meinem Bekanntenkreis angefragt haben.
    Der hat denen aber erklärt, daß unsere Leute vor Ort hier ihr Geld verdienen wollen, sonst müßte er mit seiner Gaststätte auch ins Ausland gehen, weil die Gäste weg bleiben.

    Es ist wohl wahr, daß dieser DIW – Kriminelle schon mal den Boden für das Kommende bereiten will.

    Diese Regierung, die hier den Islam gegen unsere freiheitliche Gesellschaft ins Land gebracht hat, verkauft uns und unsere nach Strich und Faden. Es dürfte in der deutschen und europäischen Geschichte nichts vergleichbar niederträchtige gegeben haben.
    Man bedenke – ohne Not Völker zerstören. Ihre Sitten Gebräuche, ihre Geschichte, sogar die wird noch verlogen – einfach unglaublich !?

    Deshalb bitte hier lesen:Deutschland Bewegung

  96. Die deutsche Industrie soll erst einmal beweisen, daß sie bis zu 67-jährige einstellt! Wer 40-jährige schon zum Alteisen erklärt, hat kein Recht nach Arbeitskräften zu schreien.
    Warum schreien hier die „Gutmenschen“ nicht auf, denn das ist gegen das Menschenrecht!
    Wer Leute Jahrzehnte in der Luft hängen läßt und denen nach einem arbeitsreichem Leben nur noch HartzIV oder eine zusammengestrichene Minirente zubilligt, ist kein Menschenfreund. Selbst den Hals nicht vollbekommen und dem Arbeitssklaven-Pöbel nur ein Minimum zubilligen.

    Bei Sarrazin zieht man etwas an den Haaren herbei und behauptet, daß wäre menschenverachtend, was er sagt. Und die ganze Mischpoke stimmt mit ein in das Wolfsgeheul!

    Offenbar läuft es hier wie in der Ex-DDR. Berufliche Chancen und Bezahlung nach Parteibuch und Wohlverhalten.
    So langsam verwischen sich die Unterschiede!

  97. Der Verbrecher will nur die Lohnkosten drücken!

    Erstmal die Leute, die hier sind in Arbeit bringen – notfalls auch nur zum Putzen.

    Nötige Spezialisten holen ist OK.
    Wenn dann noch Arbeitskräfte fehlen finden wir in den Ländern die unserer Kultur näher stehen.

  98. Versucht mal, auf die Schnelle eine tabellarische Übersicht der Bevölkerungsdichte der europäischen Länder zu ergoogeln.

    :mrgreen:

    Soll wohl nicht sein, dann würde nämlich für jeden sofort erkenntlich werden, dass gerade Deutschland eins der dichtbesiedeltsten Länder Europas ist.
    Zuwanderung im geforderten Masse würde unsere Lebensqualität noch weiter verschlechtern und das Leben verteuern.

    Klar, die Industrie hätte noch mehr Möglichkeiten, die Löhne zu drücken und uns alle zu gängeln:
    „Was? Sie möchten keine unbezahlten Überstunden zum Wohl des Vorstandskontos leisten? Kein Problem, da draussen gibts genug, die Ihren Job mit Kusshand nehmen…“

  99. Sicherlich, im ersten Moment ist man versucht an der geistigen Gesundheit dieses Herren zu zweifeln.

    Aber ist das nicht das was gerade überall abläuft: Zurück zum Tagesgeschäft, Deutschland abschaffen, Eurabia verwirklichen.

    Danke Herr Dr. Sarrazin! Als einsamer Rufer haben Sie einen Funken Hoffnung in die Herzen der Menschen gepflanzt.

    Und solche gekauften Schauspieler wie Herrn Zimmermann, der auf veralteten Wirtschaftstheoremen basierend, ideologisch gefärbten Unsinn verbreitet braucht weder Deutschland noch die Welt.

  100. Je mehr Arbeitslose es gibt, desto mehr können „die Konzerne“ die Menschen ausbeuten.

    Wir haben schon Minijobs, 1Euro-Jobs und Tarifverträge mit 4 Euro Stundenlohn. Mehr Menschen folgert mehr Druck auf dem Arbeitsmarkt und macht die Politik erpressbar, die Menschen noch mehr ausbeuten zu lassen.

    Und wer wird ihnen dabei helfen?
    Wer wird den Konzernen helfen, die Arbeiter noch mehr auszubeuten?

    Genau: Die Linken.

  101. Wahrscheinlich fehlen diese Arbeiter in der Pornoindustrie !

    Den Zimmermann sofort nach Afghanistan ausweisen.

  102. Also für mich wäre eine hochqualifizierte Einwanderung aus Osteuropa, sprich der ehemaligen UdSSR kein Problem. Es gibt viele gute Leute in Weissrussland, der Ukraine und Russland. Auch in Armenien und Georgien gibt es bestimmt Menschen die gerne zu uns kommen würden.
    Aber bitte schön keine Azeris, Kasachen, Usbeken und wie sie alle heissen. Und schon gar keine Tschetschenen.

    Türken und Araber würden niemanden weiterbringen!

  103. viel wichtiger wäre in Deutschland (oder besser in Europa) ein Klima zu schaffen, indem deutsche Paare (bezogen auf Deutschland) die Überzeugung erlangen, dass Kinder kriegen ein lohnenswertes Ziel ist.

    Das dem nicht so ist, ist bekannt und das nicht nur in Deutschland.

    An diesem Punkt wäre anzusetzen…
    Stattdessen fordert dieser Volldepp so eine gequirlte Sch…
    Familienpolitik wäre das Schlagwort.

  104. Wir haben die Straßen voller arbeitsloser Informatiker und Ingenieure und dieser Mensch will jedes Jahr 500.000 „qualifizierte“ (vermtl. Korbflechter und Ziegenhüter) importieren.

    Die deutsche Wirtschaft verkörpert -zusammen mit den 68-zigern- das Halunkentum schlecht hin. Die einen holen Gerödel hier rein, um den verhassten Staat endgültig zu erlegen („verdünnen“, wie der kriminelle und bildungsresistente Hauptschüler Fischer so schön sagte), die anderen versuchen nur das Lohniveau durch Billigarbeitskräfte zu drücken.

    Ekelhafte Gesellschaft!

  105. @ Cyrus

    „Mit der Weile habe ich immer mehr das Gefühl das sowohl Politik, als auch die MSM von einer “dunklen Macht” gesteuert sein müssen.“

    Na endlich stellt hier mal jemand die Frage!

    Gib mal ein auf youtube:

    Walter Veith Freimaurer.

    Mal so nebenbei bins echt leid langsam das die Leute hier nicht aufwachen???
    Ihr könnte mit euerer „normalen“ Sichtweise und Interpretationsweise die Abläufe NICHT verstehen.

    Ich finds langsam zum pipen wie hier immer rumgeraten wird was wohl los wäre.

    Die verfolgen nur ihre totalitären Agenden die Ihr nicht wissen dürft aber bezahlen sollt!

    Und noch was. Ich würde an eurer Stelle mal vorsichtig sein mit dem Wort „Verschwörungstheorien“. Dieses Wort hat dieselbe Verwendung durch das Establishment wie die „Nazikeule“ (um unbequeme Dinge zu negieren).
    Grüße

  106. Er sollte im Gaststättengewerbe Wirtschaftsforschungen für geistige Getränke
    betreiben,das scheint im besser zu liegen.
    Außerdem sollte er beim DIW zurücktreten,besser fürs deutsche Volk.

  107. #122 nicht die mama (09. Sep 2010 19:44)

    Versucht mal, auf die Schnelle eine tabellarische Übersicht der Bevölkerungsdichte der europäischen Länder zu ergoogeln. …

    Hier mal einige nicht mehr ganz so aktuelle Zahlen aus einem Almanach von 2000:

    Portugal
    Fläche: 92 345 km²
    Einwohner je km²: 108 (9 945 000)

    Spanien
    Fläche: 504 782 km²
    Einwohner je km²: 78 (39 323 000)

    Frankreich
    Fläche: 543 965 km²
    Einwohner je km²: 108 (58 607 000)

    Deutschland
    Fläche: 357 021 km²
    Einwohner je km²: 230 (82 071 000)

    Dänemark
    Fläche: 43 094 km²
    Einwohner je km²: 122 (5 275 000)

    Malta
    Fläche: 316 km²
    Einwohner je km²: 1 187 (375 000)

    Bulgarien
    Fläche: 110 994 km²
    Einwohner je km²: 75 (8 312 000)

    Schweden
    Fläche: 449 964 km²
    Einwohner je km²: 19,7 (8 849 000)

    Polen
    Fläche: 312 685 km²
    Einwohner je km²: 124 (38 650 000)

    Litauen
    Fläche: 65 301 km²
    Einwohner je km²: 57 (3 706 000)

    Lettland
    Fläche: 64 589 km²
    Einwohner je km²: 38 (2 465 000)

    Rumänien
    Fläche: 238 391 km²
    Einwohner je km²: 95 (22 554 000)

    Rußland
    Fläche: 17 075 400 km²
    Einwohner je km²: 8,6 (147 307 000)

  108. Guckt ihn euch an, s sieht ein Verräter aus ! Wie wärs wenn wir unsere Politiker, mit wenigen Ausnahmen mal nach Somalia, Afghanistan, Iran, Pakistan … schicken, das sind doch alles lupenreine Demokraten, die dort dringend benötigt werden, entbehrbar sind sie allemale, wäre doch ein Akt der Nächstenliebe von unseren Volksverrätern.

Comments are closed.