Der FDP-Innenexperte Hartfrid WolffNoch immer nicht schnell genug geht es den Liberalen mit dem demografischen Wandel Deutschlands. Der FDP-Innenexperte Hartfrid Wolff (Foto l.) forderte jetzt in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung eine noch schnellere Einbürgerung als bisher: „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.“

Die BILD berichtet:

Wer sich vorbildlich in Deutschland eingliedere solle künftig bereits nach vier Jahren anstatt wie bisher nach acht Jahren eine Einbürgerung beantragen können, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf ein Positionspapier der Bundestagsfraktion. Der FDP-Innenexperte Hartfrid Wolff sagte der Zeitung: „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.” Damit werde ein Anreiz geschaffen, sich sprachlich und beruflich rasch zu integrieren. Angesichts des fortschreitenden Fachkräftemangels sei dies auch im deutschen Interesse. Der integrationspolitische Sprecher der FDP, Serkan Tören, fordert zudem, mehr doppelte Staatsbürgerschaften zuzulassen. „Für viele Migranten ist es ein Riesenschritt, die Staatsangehörigkeit ihres Herkunftslandes aufzugeben”, sagte er dem Blatt.

Im Spiegel heißt es dazu weiter:

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur DAPD fordert die FDP-Fraktion in dem sechsseitigen Papier mit dem Titel „Integration: Chancen nutzen – Zusammenhalt stärken“ zahlreiche weitere integrationspolitische Maßnahmen: Demnach sollen muslimischer Religionsunterricht in deutscher Sprache, Elternarbeit und Lehrstühle für islamische Theologie sowie Personal aus Einwandererfamilien für den öffentlichen Dienst gefördert werden.

Deutschland schafft sich ab…

» hartfrid.wolff@bundestag.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

152 KOMMENTARE

  1. dumm wie stroh dieser mensch-genauso rotzfrech wie die grünen.echt zum reiern wenn man diese knallpfeifen am morgen lesen muss-aus welcher klinik die wohl entlassen wurden……

    schön aber,das es mittlerweile nimmer einfach so hingenommen wird das saudumme gewäsch.die bürger wachen immer mehr auf.

  2. OT: Könnt ihr bitte eine Antwort auf den offenen Brief von Pro Nrw bringen?

    Weil ich finde Judith Wolter ist eine sehr kompetente Politikerin, man sollte Pro Nrw nicht an Molau messen!

    Ein bisschen mehr Diskussion würde auf PI nicht schaden 😉

  3. Ich bin für die Zwangseinbürgerung
    aller Erdenbürger alles andere ist zutiefst
    rassistisch!

    Dadurch werden unsere Renten gesichert!

  4. Gibt es eigentlich noch irgend eine obskure Null in diesem Lande, die sich zu diesem Thema noch nicht entleert hat?

  5. Solche Experten gehören in eine geschlossene Anstalt mit Alkoholentzug,oder ist der auch ohne Alkohol geistig verwirrt?

  6. der muss wohl mit dem Kopf gegen das Spaßmobil gerannt sein – nötig sind Turborückführungen für kriminelle Integrationsverweigerer

    Für letztere haben sich die Guties ein verniedlichendes Neusprech „Integrationsmuffel“ ausgedacht – wohl mit gewollter Assosiation zum „Gurtmuffel“ , der sich selbst in Gefahr bringt, weil er (fast schon menschlich verständlich) sowas Lästiges wie den Sicherheitsgurt nicht ntun will. Damit soll verdrängt werden, dass ein Integrationsverweigerer den Jihad toll findet und die Scharia will – was uns alle betrifft.-

  7. Nein, wir sind ein „elitäres“ Land von Noch-besser-als-Gutmenschen und werden die Latte höher legen. Gerade wenn sie gut integriert und gebildet sind, werden sie das verstehen.

    Das Akta FDP wird sich bei den nächsten Wahlen von selbst erledigen!

  8. Der Typ ist von der Wirtschaft bezahlt, die gerne Lohndumping machen will.

    Das Grinsen kommt von dem Blick auf seinen letzten Kontoauszug.

  9. Ich lese immer „Ausländerfeindlichkeit“ und „Fachkräftemangel“, das verwirrt mich.

    Wir haben weder das Eine noch das Andere.

    Den Fachkräftemangel könnte man durch Ausbildung von qualifizierten Arbeitslosen entgegenwirken und die Ausländerfeindlichkeit ist nichts weiter eine islamische Erfindung um sich in eine nicht real existierende Opferrolle zu hieven.

  10. “Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.”

    ,

    Der waru gut. Ich bin sicher , dass das Menschen wie Pierre Vogel und ähnliche Hassprediger ähnlich sehen.

    Ich frage mich wie weit Deutschland kollektiv gesehn noch seine Arschbacken auseinandernehmen muss ….

    Scheinbar gehts jedes mal um ein paar milimeter besser…

  11. Man braucht sich nur das Grinsen dieses Typen anzusehen, dann weiß man schon Bescheid -.-

    PI, was ist los? Eure Seite hängt dauernd und baut sich nur sehr langsam auf, zeitweise seit ihr garnicht zu erreichen, das geht schon seit etwas mehr als einer Woche so. Nun ist leider meine Frühstückspause vorbei. Also, was ist denn los?

  12. Die dümmlich, naive Politik der FDP erweist sich immer mehr als Bedrohung für Freiheit und Demokratie. Wer diese Partei wählt, spielt mit dem Feuer.

  13. Ja sowas kommt von sowas!! Seine Mutter ist bestimmt die Cousine von seinem Vater! Das ergibt dann oftmals eine Dumpfbacke als Kind.
    Für mich bestätigt sich nur noch der Wahnsinn der etablierten Parteien.

  14. FDP fordert Turbo-Einbürgerung nach vier Jahren

    Unglaublich ! Weitere Millionen in die Sozialkassen !

    Die FDP schafft sich ab .. da hilft auch nicht mehr der klägliche Versuch im türkischen Wählerteich zu fischen

    Wir werden die FDP NIE wieder wählen
    Meineidige Politiker , die ihren Eid „Schaden vom DEUTSCHEN Volke“ abzuwenden , tagtäglich brechen sind uns ein Greuel!

    Turbo-Einwanderung … ja einneues Marken- Zeichen der FDP : Operatie Hektik ersetzt dort inzwischen die geistige Windstille

    xxx

    Ps schon die Green Card hat uns damals innerhalb 1 Jahres 9800 bewerbern von 10000 in die Sozialkassen beschert

    DANKE FDP

  15. Ich habe soeben auch eine lange feedback mail an den herrn Wolff geschickt.
    Als ex-liberaler musste ich das einfach tun.

    Denn kein ausländer interessiert es ob er nach 4 oder 8 jahren eingebürgert wird, ES SEI DENN ER HAT VOR SOFORT HARTZIV ZU BEANTRAGEN.

    Ich bin es so leid mit diesem Land und würde will die Revolte.

  16. Mail ist raus….

    Sehr geehrter Herr Wolff,

    ich möchte mich nur verabschieden – eine Stimme für die FDP kommt
    für mich nicht mehr in Frage.

    Sicher hat die Bildzeitung etwas falsch verstanden, als sie Sie
    interviewte:

    „Wer sich vorbildlich in Deutschland eingliedere solle künftig bereits nach vier Jahren anstatt wie bisher nach acht Jahren eine Einbürgerung beantragen können, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf ein Positionspapier der Bundestagsfraktion. Der FDP-Innenexperte Hartfrid Wolff sagte der Zeitung: „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.” Damit werde ein Anreiz geschaffen, sich sprachlich und beruflich rasch zu integrieren. Angesichts des fortschreitenden Fachkräftemangels sei dies auch im deutschen Interesse. Der integrationspolitische Sprecher der FDP, Serkan Tören, fordert zudem, mehr doppelte Staatsbürgerschaften zuzulassen. „Für viele Migranten ist es ein Riesenschritt, die Staatsangehörigkeit ihres Herkunftslandes aufzugeben”, sagte er dem Blatt.“

    So schaffen Sie Deutschland ab!

    Mit freundlichen Grüßen

    XX

    P.S. Als Sie sich letztes Jahr gegen eine Verschärfung des Waffenrechts aussprachen, dachte ich, „wenigstens einer behält die Nerven“. Nun aber?

  17. Hinterlader will die Türkei in der EU

    alles klar ?

    und der nächste Fatzke der FDP legt nach

    Der integrationspolitische Sprecher der FDP, Serkan Tören, fordert zudem, mehr doppelte Staatsbürgerschaften zuzulassen.

  18. wie wäre es mit ausbürgerung für diesen herrn ??
    wenn es ihm hier noch nicht bunt genug ist kann er doch gehen

    abgesehen davon gibt es zeit für einen intelligenztest für politiker
    politiker mit nem iq wie 3 meter feldweg haben wir ja leider reichlich

  19. Ich würd sagen, die Überschrift ist falsch getüttelt. Die Turbo-Eingebürgerten bekommen wirklich einen deutschen Pass. Aber ist dieser Experte auch wirklich ein Experte?

  20. Ich lese es immer wieder Tag für Tag. Islamunterricht an den Schulen. Mehr Einwanderer als Lehrer. Sag mal steh ich denn im Wald? Sollte die Damen und Herren Politiker sich nicht erst einmal darauf besinnen „unsere Werte“ zu vermitteln. Ich gebe zu, ich bin nicht der christlichste Mensch auf dieser Erde oder aber auch in diesem Land. Aber: Welches Kind kann heute noch sagen warum z.B. Ostern oder Weihnachten gefeiert wird?! Kurzum kann man nur zu einer Schlussfolgerung kommen:

    „Deutschland schafft sich ab!“

    Ich schliesse mich ganz einfach dem „Danke Thilo“-Mann an und sage ebenfalls: „Danke Thilo!“. Diese Diskussion ist lange überfällig!

  21. #29 Blood Brother (14. Sep 2010 09:47)
    # 23 Oliver

    Die Revolte wird kommen. Bereite dich vor!!!
    .
    .
    die chance sechs richtige im lotte zu bekommen, erachte ich als eher möglich.

  22. Die FDP versucht derzeit wirklich alles, um dauerhaft unter die Fünfprozenthürde zu rutschen. Jetzt will man offenbar Stimmen im Wählerreservoir der Grünen fischen. Ist schon toll, welche Schlußfolgerungen manche Politiker aus der Sarrazin-Debatte ziehen. Eine Turbo-Einbürgungen nach vier Jahren Aufenthalt dürfte es sonst in keinem Land der Welt geben (es sei denn gegen Cash).

    Dämlich auch die Forderung nach vermehrter Hinnahme der doppelten Staatsangehörigkeit. Schon heute haben deutlich über 40 Prozent aller neu Eingebürgerten einen zweiten Paß (siehe Stefan Luft: Abschied von Multikulti, S. 357). Die Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts durch Rot-Grün (die von der Merkel-Regierung bis heute nicht rückgängig gemacht worden ist) hatte vor allem das Ziel einer generellen Hinnahme der doppelten Staatsangehörigkeit, was zu einem guten Stück auch erreicht wurde. FDP-Politiker Tören strebt nun offenbar den Doppelpaß für alle Zuwanderer an.

    Die FDP hat leider noch immer nicht kapiert, daß die Einbürgerung am Ende der erfolgreichen Integration eines Zuwanderers stehen muß und nicht an dessen Anfang. Daß die großzügige Vergabe von Pässen an Ausländer nichts bringt, zeigen nicht nur die Erfahrungen in Deutschland selbst, sondern z.B. auch in Frankreich und Großbritannien.

  23. Wer so etwas fordert ist geistig zumindest partiell nicht zurechnungsfähig und erfüllt in so einer hohen politischen Position den Bestand der Gemeingefährlichkeit. Daß so ein Subjekt Innenexperte einer etablierten Partei werden kann zeigt, wie es um unsere Demokratie steht: sie ist keinen Pfifferling mehr wert. Sie besteht nur noch aus Postenschacherei eines von der übrigen Gesellschaft isolierten Kreises von Stauerschmarotzern, die unsere Land für immer verheizen.
    Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht mehr reformierbar. Hoffen wir auf einen baldigen Staatsbankrott. Ich freue mich über jeden Leistungsträger, der dieses Land verlässt und ihm damit seine finanzielle Unterstützung entzieht! Wer hier Steuern und Sozialabgaben zahlt finanziert unfreiwillig seinen eigenen Untergang. Also nutzt alle Möglichkeiten euch dem Fiskus zu entziehen!

  24. Leider ist das noch nicht alles im SPARGEL online ist nachzulesen, was da noch kommen soll, zum Beispiel MiHIGrus für den öffentlichen Dienst („Ey Alda, willsu Parkstraf‘ zahle ?“). Und das ist anscheinend der Willen der FDP. Alle in einen Sack stecken und draufhauen – man trifft immer den Richtigen!

  25. #22 Chessie (14. Sep 2010 09:43)

    Dieser Eid wird nur von den Politikern abverlangt, die im Dienst des Staates stehen, also für die Regierung vereidigt werden.
    Das ist bei diesem Politiker wohl nicht der Fall.
    Und in den Patistatuten steht mit Sicherheit nichts davon Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

  26. Bei der FDP stößt eine liberal romantische multikulturelle Verklärung auf handfeste Interessen vieler Unternehmer (Absatzmärkte; billige Arbeitskräfte; Illusion, aus den Abkömmlingen anatolischer Schafhirten in Massen hochqualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren, die man auf dem autochtonen deutschen Prekariatsmarkt nicht mehr findet)…das führt zur Islamophilie ala Möllemann….

  27. @15 / Schnauze voll….

    Ich habe die Bild-Zeitung mein Leben lang abgelehnt (sehr milde ausgedrückt) und nun in den letzten drei Wochen sogar vier- oder fünfmal Geld dafür ausgegeben; ich faß‘ es einfach nicht, daß sich das Massenblatt dieses Landes so eindeutig auf die Seite des Volkes geschlagen hat. Das war auch nicht unbedingt abzusehen, als die Petitesse mit dem Juden-Gen hochgekocht wurde, gab es seitens des Kommentators Wagner noch einen sehr gehässigen Ausfall, aber seit der eindeutigen Stellungnahme von Chaim Noll in der FAZ von vor ca. zehn Tagen ist damit Schluß.
    Dr. Sarrazin wird sich innerlich auch amüsieren, daß die Bild ihn hofiert, aber bei der Wahl seiner Verbündeten sollte man nicht wählerisch sein.
    Jedenfalls ist das Interview dort mit ihm sehr nett und erfrischend zu lesen (die jungen Mäuse, die ihm unterwegs Kaffee ausgeben, da wird er noch Ärger mit Ursula bekommen!).

  28. Sehr geehrter Herr Wolff,

    als Vater zweier Kinder in der Region Mittlerer Neckar sollten Sie eigentlich einen realistischen Blick auf das Thema „Einwanderung“ haben.

    Mir ist unbegreiflich, warum Sie die deutsche Staatsbürgerschaft mit Ihrer Forderung nach einer Vier-Jahres-Frist (und sicher auch einfacheren Doppelstaatsbürgerschaft) noch weiter entwerten wollen. Bitte vergessen Sie nicht: Ein Verwaltungsakt nützt niemand (und schon gar nicht dem sozialen Zusammenhalt im Lande), wenn dadurch immer mehr zwei Klassen von Deutschen entstehen: Nämlich die Autochtonen und die „Passdeutschen“. Im übrigen klebt sich auch niemand seinen Personalausweis auf das Kopftuch, so dass Sie damit auch das subjektive Gefühl der Überfremdung bei vielen Einheimischen nicht beseitigen können.

    Sorgen Sie lieber im Gegenzug einmal dafür, dass Kriminelle und ausländische Sozialfälle ernsthafter abgeschoben werden. Nur das wird Eindruck machen – und was glauben Sie, wie sehr man sich dann plötzlich selbst bei strengsten Einbürgerungsrichtlinien um den deutschen Pass bemühen wird!

    Traurig grüßt Sie ein Remstäler im Exil

  29. Genau das ist das System dieser kaputten Polit-Kasperl:

    blumige, euphorische Worthülsen a là vorbildliche…wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens…Anreiz geschaffen…rasch zu integrieren…im deutschen Interesse.

    Damit wird sich der deutsche Michl wieder vollsülzen lassen ’na das klingt doch gut, da bin ich ja beruhigt‘.

    Dank Leuten wie dieser feisten Politikerfresse Hartfrid Wolff rückt nun der islamfaschistische Terror wieder ein Stück näher.

  30. Lasst uns diese Verräter-Partei bei den Wahlen nächstes Jahr ausknipsen! Ein für alle mal! Was wäre das für ein grandioses Zeichen, wenn die erste der Altparteien im Abort der Geschichte verschwindet! SPD und CDU folgen bald danach! 😉

    Und was den angeblichen „Fachkräftemangel“ angeht: wenn es da tatsächlich mal eng werden sollte, halbieren wir einfach die unnötigen Verräter-Parlamente und integrieren die freiwerdenden Ressourcen auf dem Arbeitsmarkt.

    Hartfrid Wolff von der Verräter-FDP wird dann z.B. Spargelstecher-Facharbeiter – da wird er auch seinen Schmierbauch endlich mal los. Oder noch besser: Arschabwisch-Facharbeiter im Pflegeheim – das wird er ja wohl wenigstens können, oder?

  31. Nicht aufregen.

    Herr Wolff macht lediglich Aufbauhilfe für die Partei „Die Freiheit“.

    Irgendwie muss er doch die Liberalen seiner Partei dazu bringen, auszutreten.

    Fachkräftemangel haben wir nicht. Höchstens in der Politik.

    Durch die EU Osterweiterung könnten, wenn wir Fachkräftemangel hätten, entsprechende Personengruppen angeworben werden.

    Tatsächlich kommen viele Firmen und Menschen aus der Eu Erweiterungszone hier arbeiten, weil sie weniger kosten. Ein Maschinenbauer aus CZ kostet zb. etwa 15 Euro als Zeitarbeiter, bzw. von einer Montagefirma. Das heist, deutsche Firmen verlieren Ihre Kunden, entlassen ihre Mitarbeiter. Wo soll also Fachkräftemangel herkommen?

    Wir haben über 10 Millionen arbeistfähige Menschen ohne Arbeitsstelle.

  32. Sieht man sich seine Intenetseite an, erkennt man schnell, dass sich seine dümmlichen Aussagen und Forderungen wie ein roter Faden durch 2010 ziehen! Ich wünsche ihren Kindern eine angenehme Bereicherung und Ihnen die Pest!

  33. In bisherigen Bemerkungen hier bemühte ich mich stets um die sog. ‚feine englische Art‘, verabscheutte die oft grobschlächtig bis widerlich hasserfüllten Verlautungen leider etlicher Leute in diesem Blog, verabscheue sie immer noch. Doch hier kann man wirklich nur noch sagen:

    Hartfrid Wolff, ham’ses nich noch büschen blöder? Sie Experte (Dummschwätzer), Sie!

  34. Naja man sollte sich die Mühe machen in allem immer etwas gutes zu finden. Auch in der Nachricht.
    Zum Beispiel:
    Schubladen waren gestern und funktionieren heute nicht mehr. Deutschland wird grade von einem Sozialdemokraten umgekrempelt. Der Sozi wurde auf die Erde gesannt um uns zu retten. Für sein Einstehen für Deutschland bekommt er Hiebe aus der Christlich demokratischen Union und von den Liberalen. Die wenigen intiligenten Sätze zu dem Thema liest man grösstenteils ausgerechnet in der Bildzeitung. Hab ich schon erwähnt das Schubladen irgentwie nicht mehr funktionieren?

  35. „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle [!] Migranten“

    Tja, so sieht sie aus, die „Debatte“, die Arrazin angeblich „angestoßen“ hat.

    Es ist egal, wen man wählt, solchen Stuss hört das Volk aus allen Konsensparteien, ob nun „Linke“, SPD, CDU oder FDP… Darum werde ich auch zukünftig meine Meinung durch die Wahl des Nicht-Wählens kundtun.

  36. Meine polnische Frau spielt keinen Fußball und will deswegen ohne deutschen Paß leben. Für ihren Unterhalt kommt sie mittlerweile selbst auf ;). Und dämlichen Politikern will sie mit ihrer Stimme kein Geld schenken.

  37. Das was diese Pappnasen mit ihrer Forderung bei mir auslösen, ist Wut.
    Über die Phase des Kopfschüttelns, Unverständnis etc. bin ich so langsam hinaus.
    Ich habe keine Lust mehr meine Wut zu unterdrücken und wäre dann soweit!
    Ich wäre dankbar wenn es in Deutschland endlich zur Sache geht,
    denen ist nicht mehr zu helfen!
    Im Prinzip heißt das:
    Liebe Politiker macht bitte weiter so damit wir die Chance haben das Thema (mit all seinen Korananhängern) aus Deutschland zu schaffen, danke!
    Der Islam tötet unser Leben, logischerweise werden wir uns das nicht gefallen lassen!
    Hilfe ich bekomme radikale Gedanken ;)!

  38. #36 Dum spiro spero

    Das Gelände mit den Moscheen , wie z.B. in Köln, Duisburg oder Hamburg umfaßt einige ha. Ich glaube nicht, dass hier eine freiwillige Übergabe stattfinden wird. Es wird dann jeder cm zurückerobert werden und niemand wird dann mit Wattebaüschen werfen!
    Weiterhin wird das Geld einfach nicht mehr vorhanden sein, um alle diese Leute zu alimentieren. Die Pleite des Euros wird dies diktieren.
    Es werden nur wenige gehen, der Rest wird mit allen Mitteln hier Geld besorgen. Die Kriminalität wird noch weiter steigen.
    Den Rest kannst du bei vielen Autoren z.B. Samuel P. Huntington, Manfred Kleine-Hartlage und natürlich auch Ulfkotte, nachlesen.
    Ich gehe auch von mir persönlich aus,ich werde mich niemals unterwerfen oder gar aufgeben oder die Geldbörse freiwillig herausrücken.Ich studiere meinen Gegner und werde mich wehren.
    Ich denke allein hier im Forum werden es so einige sein, die auch so handeln.
    Sie können uns nur noch durch Wahlbetrug stoppen. In Köln gab es bei der letzten Wahl erhebliche Zweifel am Wahlergebnis. Heute hört man nichts mehr davon.
    Es wird zum “ Clash of Civilizations“ kommen. So oder so!!
    Das ist meine Meinung. Natürlich kannst du eine andere Meinung haben.
    MfG

  39. Am Ende des obigen Artikels lese ich :
    Deutschland schafft sich ab,

    O.K. das wissen wir und können es, soweit nicht täglich sichtbar, auch überall nachlesen.

    Wenn ich die obigen Kommentare lese, möchte ich allerdings bezweifeln, dass eine sachliche Auseinandersetzung hier Erfolg haben kann.
    Trotzdem möchte ich es versuchen.
    Meinungsfreiheit heißt nun leider nicht unbedingt, dass man auf jede Meinung sofort seinen verbalen Mist werfen kann.

    Den Vorschlag der FDP bezeichne ich nicht als abwegig, aber als unausgereift. Die Ideen sind nicht neu und werden auch so -wie immer- bereits im Kern hängen bleiben.
    Wir brauchen als aufgezwungenes Einwanderungsland, das wir früher mit den Gastarbeitern keinesfalls waren, ein funktionierendes Einwanderungsgesetz, das berücksichtigt, dass die Einwanderung von Fremden aus Nicht-EU-Ländern von Kriterien, wie z.B. der Ausbildung, dem sozialen Stand und dem einwandfreien Leumund abhängen. Die Einwanderer können zwar im Einzelfall -bei hoher Qualifizierung- Eingliederungshilfen erhalten, die allerdings, abhängig vom Eingliederungserfolg, rückzahlbar sind.
    So kann man den Migranten eine Zeit der Bewährung und Eingliederung geben. Sozialhilfe und Hartz IV sind Ansprüche, die auf ein früheres Arbeitsverhältnis und die Arbeitsbereitschaft beruhen, aber nicht als Einwanderungsfinanzierung. Alles andere ist eine verfehlte Politik, denn die Regierung ist in erster Linie der deutschen Gesellschaft gegenüber verantwortlich und nicht der türkischen oder arabischen. Wenn sie das aber meinen, dann sollen sie in diese Länder migrieren, wir sind Deutschland.

    Was geschieht aber mit den Millionen von Migranten, Sozialschmarotzern und kriminellen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die sich bei uns breit gemacht haben? Das Problem muss gelöst werden, wie auch das der muslimischen Bedrohung unseres Landes.

    Ob das diese Regierung kann, mag bezweifelt werden. Wir brauchen deshalb auch eine neue Partei, die genau in dieser Sache den heutigen Parteien soz. auf die Sprünge hilft und die Interessen des Volkes in die Realität umsetzt.

    Übrigens: In den USA gibt es die Verlosung von Green-Cards. Warum können wir so etwas nicht machen ? Der Grund liegt darin, dass wir jedem Hampelmann aus der Welt, unabhängig von seiner Herkunft und seiner Leistungsbereitschaft die deutsche Staatsangehörigkeit nach werfen, wie die Schwarte der Sau.
    Da läuft etwas falsch in der Ländergemeinschaft Deutschlands.

  40. Bevor wir noch irgendjemanden, auch hochqualifizierte nette fleißige Leute, reinlassen, müssen wir die muslimische Unterschiht auf breiter Basis und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und mit aller Kraft aus diesem Land schaffen. Notfalls unter kurzfristiger Mißachtung des Völkerrechts

  41. Was habt ihr denn? Das kommt doch alles der deutschen Wirtschaft zugute! Die FDP ist schlauer als ihr alle zusammen!

    Schub mit Existenzgründern –
    DIHK: Migranten schaffen 150 000 Arbeitsplätze

    Insgesamt haben 18 Prozent aller Gründungswilligen, die bei den Kammern vorsprechen, einen Migrationshintergrund. Im Jahr 2007 betrug der Anteil noch 14 Prozent. Insgesamt werden Migranten in diesem Jahr rund 150 000 Arbeitsplätze durch neu gegründete Unternehmen schaffen.

    In der Debatte um die Integration von Menschen mit ausländischen Wurzeln belegt dieser Trend, dass sich Migranten durchaus aktiv um ihre berufliche Existenz kümmern. DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann sagte der Berliner Zeitung, die Erfahrungen der Kammern zeigten, dass „Gründungsinteressierte mit Migrationshintergrund einen bedeutenden Beitrag zum Gründungsgeschehen in Deutschland leisten“ würden. „Wir brauchen künftig noch stärker diese Wachstumsimpulse, um die demografische Herausforderung zu bewältigen.“

    Na seht ihr! Wie dumm wir doch sind. Deshalb ist es einfach nur gerehct und angemessen, vom deutschen fixierten Recht abzuweichen und die Einzelfälle zu prüfen:

    DIHK-Präsident Driftmann forderte, dass die Politik Migranten aus Nicht-EU-Ländern die Gründung eines Unternehmens erleichtern sollte. So sollte beispielsweise ausdrücklich klargestellt werden, dass es sich bei den im Gesetz genannten „Regelbeispielen“ für eine befristete Aufenthaltserlaubnis – Investitionsvolumen von mindestens 250 000 Euro und Schaffung von fünf Stellen – nicht um absolute Zugangshürden handle. Vielmehr müsse es eine einzelfallbezogene Anwendung des Rechts geben.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0913/wirtschaft/0048/index.html

    Wer jetzt denkt, dass es die Gesetze damit ausgehebelt werden würden, befindet sich natürlich auf dem Holzweg. Selbstverständlich wird durch die „einzelfallbezogene Anwendung des Rechts“ der Korruption und dem orientalischem Geschacher nicht Tür und Tor geöffnet.
    Und, ganz klar, bei den geschaffenen Arbeitsplätzen handelt es sich um gutbezahlte Vollzeitstellen, deren Inhaber nicht in familiärer Beziehung zum Arbeitgeber stehen. Steuern und Sozialabgaben werden generell freiwillig und im vollen Umfang pünktlich geleistet.

    Jetzt reicht’s. Ironie aus.

  42. Da sieht man wieder, wie weit die „Oberen Herrschaften“ von Politikern vom Volk entfernt sind!
    Ich kann diese Gutmenschen nicht mehr hören!
    Aber, die sollen nur abwarten.
    Falls eine Partei rechts von der CDU gegründet wird, dann bekommen wir hoffentlich niederländische Verhältnisse! Und das Volk kann sich endlich an der Wahlurne währen!

  43. Ich könnte kotzen:

    http://www.hartfrid-wolff.de/

    Mehr Mittel für Integrationskurse

    Wir freuen uns deshalb, dass auf Initiative der Koalitionsfraktionen sich der Bundesinnenminister bereit erklärt hat, durch eine globale Minderausgabe an anderen Stellen seines Ressorts weitere 15 Millionen Euro zusätzlich für die Integrationskurse bereitzustellen.

  44. Am 27. März 2011 ist Wahl in Baden-Württemberg, da sollte man ihm die Quittung für so einen Mist geben.

  45. Den Vorschlag der FDP bezeichne ich nicht als abwegig, aber als unausgereift.

    Er ist abwegig, wäre dem nicht so, müßten alle arabisch-türkischen Eingebürgerten bestens integriert sein. Schnellere Einbürgerung ist genauso wenig hilfreich, wie Sozialeistungen und mehr Entgegenkommen. Wer sich integrieren will, macht das ohne Anreize, aus freien Stücken.

    Vollkommen richtig, nach kanadischem Vorbild und schon gibt es fast keine Integrationsprobleme mehr.

    Was geschieht aber mit den Millionen von Migranten, Sozialschmarotzern und kriminellen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die sich bei uns breit gemacht haben? Das Problem muss gelöst werden, wie auch das der muslimischen Bedrohung unseres Landes.

    Wie lösen das andere Staaten? Die USA z.B. erkennt Einbürgerungen später wieder ab, sollte der Bürger kriminell werden. Bei Ausländern besteht generell nicht das Problem, denn die können ohne Problem in ihr Herkunftsland abgeschoben werden. Den Rest könnte man durch Sozialleistungsentzug dazu bewegen, sich entweder zu integrieren, diejenigen, die dann nicht wollen, treten eine kriminelle Karriere an, füllen unsere Gefängnisse oder treten freiwillig die Rückkehr an.
    Alles in allem relativ einfach lösbar, wenn man will! Unsere Politiker wollen das Problem aber nicht lösen. Darum muß das Volk dieses Problem lösen.

  46. Wahlen können gefälscht werden ,ist doch kein Problem .Wahlen bringen garnichts ,das hat man in den Letzten Jahren doch erlebt . Ich kann verstehen das hier viele Leute ausflipen ,bei solchen Vaterlandsverräter . Auf die Strassen muss man gehen .Ich hoffe und das bald , das die Politiker in Nürnberg vor Gericht kommen ,bei Landesverrat steht eine hohe Gefängnissstrafe und wenn es nach der EU geht,haben wir ja auch die Todesstrafe wieder . Keiner wird vergessen ,keiner……………….

  47. Erkenntnis eines Telefonats mit der FDP.

    FDP-Meinung: Hier geborene Kinder von Migranten sind per se Deutsche, weil sie hier geboren sind. Da spielt es auch keine Rolle, ob sie türkisch ticken und Deutsche beleidigen und verprügeln. Es wäre auch richtig, dass bei Gewalttaten die Herkunft keine Rolle spielen würde und deshalb in Polizeiberichten nicht zu erwähnen seien.

    Prost Mahlzeit!

    Die nächste Wahl ist entscheidend für das Schicksal Deutschlands.
    Die äußerst konservativen Parteien müssen sich vereinen (ohne NPD). Vereinzelt haben sie keine Chance!!!!

  48. Wer die doppelte Staatsbürgerschaft hat, sollte ausgewiesen werden können, wenn er (oder Sippschaft) kriminell wird oder länger als 1 Jahr ohne Arbeit. Ist das Autobahn?

  49. Ich weiss nicht was ihr habt, wer sich vorbildlich in Deutschland integriere heisst es da. Ich hab überhaupt kein Problem damit, wenn der spanische, portugiesische, italienische Ingenieur, Doktor, Architekt usw, bereits nach 4 Jahren eingebürgert wird.
    Der kann auch gern seinen ursprünglicen Pass behalten. Dasselbe gilt auch für indische japanische, koreanische, Ingenieure, Doktoren, Architekten. Auf unsere moslemischen … trifft das eh nicht zu.

    Als kleinen Test der vorzüglichen Integration würde ich zumindest vorsehen: Deutsch auf bayerischem Realschulniveau, eine weitere europäische Sprache in gleicher Qualität und natürlich die vollkommene Anerkennung unserer deutschen Gesetze.

  50. Man verleiht den Löwen, die sich im Zebraterrain herumtreiben, einen Zebrapass, und schwupps, werden sie offiziell zu den Zebras gezählt. In der Statistik tauchen daraufhin neuerdings auch Zebras auf, die Fleisch fressen und sogar Zebras verspeisen, obwohl sie selber einen Zebrapass haben. Das ist linksgrüne Unlogik, Dummheit, und Verlogenheit. Diese permanenten Lügen, dieses völlig verlogene Weltbild, diese Verlogenheit bis ins letzte Knopfloch führt bei Kindern zu völliger Verwirrung und geistiger Verkrüppelung. Das grüne Weltbild ist eine totalitäre Ideologie und, da alle Ideologien eigentlich säkulare Religionen sind, eine grün angestrichene Religion. Und unter allen Religionen ist die Linksgrüne die verlogenste und widerlichste.

  51. Kürzlich fand eine Themenwoche des Ersten Deutschen Fernsehens zum akuten europäischen Aussterbeszenario statt. Unter dem euphemistisch verbrämten Thema „Mehr Zeit zu leben – Chancen einer alternden Gesellschaft“ wurden dazu Veranstaltungen abgehalten.
    Im TV-Sender ‘Phoenix’ fand dazu eine Diskussion unter dem Motto: „Wir schrumpfen – Was tut Europa dagegen?“ statt. Sandra Maischberger war die Moderatorin.Der Stadtdezernent von Duisburg, Jürgen Dressler, erläuterte in der Sendung am Beispiel seiner Stadt den prognostizierten Schrumpfungsprozeß: „2050 wird Duisburg 100.000 Einwohner weniger haben“ – beklagt der Stadtdezernent.Der erforderliche Abbruch leerer Wohngebiete und der Rückbau der Infrastruktur werde enorme Kosten verschlingen, klagte er.Doch dann hellten sich seine Züge auf: „Die Türken retten uns!“ atmet er erleichtert auf. Die Mercedes-Türken würden Duisburg über Wasser halten, meinte er und präsentierte in den türkischen Arbeiterscharen den letzten, rettende Strohhalm für die sterbende Stadt.
    „Wollen Sie damit sagen, daß Duisburg türkisch wird“ bohrte Frau Maischberger nach.
    Dressler wollte die Frage nicht beantworten: Er könne sonst dorthin „nicht mehr zurückkehren“ – fürchtete er. Typisch. Das jämmerliche Ende einer vormals großen Nation darf nicht ausgesprochen werden.
    Was für ein erbärmliches Land, was für eine bedauernswerte Gesellschaft, die auf das Mitleid und die Fruchtbarkeit seiner früheren Gastarbeiter hofft, um ihren biologischen Lebensabend komfortabel gestalten zu können, bevor sie gänzlich ausflackert.

  52. Kann Wollf sich denn nicht in Ostanatolien turbo-einbürgern lassen, wenn ihm die Kültür des Ehrenmords und der Zwangsverheiratung Minderjähriger so am Herzen liegt?

  53. Ich verstehe … nachdem die SPD der FDP das „Projekt 18“ geklaut hat, hat die FDP sich nun was neues ausgedacht und das „Projekt <5%" ausgerufen. Sind auf nem guten Weg, die Jungs …

  54. Liebe Freunde, ihr braucht noch viel dringender als wir Ösis eine neue Partei!

    Bei uns gibt es immerhin die FPÖ, das BZÖ und die CPÖ für verschiedene Formen von Protestwahl, eine Art Wilders-Partei wäre unser großer Wunsch. Ich bewundere ihn sehr, dass er sich diesen Gefahren und Strapazen aussetzt. Lang lebe Geert!

  55. Und wieder so ein feixendes Moppelchen á la Gabriel, das sich über seine soeben abgesonderte Volksverarsche zu amüsieren scheint.

    – Nach welchen Kriterien soll denn bitteschön eine „vorbildliche Integration“ nach vier Jahren bemessen werden?

    – Ist der Kerl wirklich dem Wahn erlegen, mit dieser Maßnahme tatsächliche Fachkräfte anwerben zu können (ich denke da eher an China, Korea, Vietnam, Japan, auch Russland…) oder geht es wieder mal nur um Fachkräfte für den Hieb- und Stichwaffeneinsatz, Inkassobeauftragte (m/w) oder Drehspieß-Schabefleisch-FachverkäuferInnen, die hier so rar gesät sind?

    – Ist nicht vor einiger Zeit schon ein gewisser Volker Beck von den Grünen mit dem Bauchladen durch ukrainische Immigranten-Flieger gestapft, dabei „Staatsbürgerschaften, frische deutsche Staatsbürgerschaften!“ rufend?

    – Tja, Herr Serkan Tören, so eine doppelte Staatsbürgerschaft ist eine feine Sache, sollte man viel öfter beantragen. Je nach Bedarf kann man da sein Fähnchen in den richtigen Wind schwenken. Man liest ja derzeit von einigen „Deutsch-Türken“, „Deutsch-Afghanen“ und „Deutsch-Syrern“, die in Taliban-Terrorcamps aufgegriffen wurden und ihrem sie innigst liebenden Aufnahmeland soeben den heiligen Krieg erklärt haben.
    Eine Bandwurm-Staatsbürgerschaft ist praktisch, kann man doch nach Belieben diejenigen Segmente abwerfen bzw. ankoppeln, die gerade benötigt werden (sinnvoll auch im Falle einer Entführung, da die Buntesrepublik Duldland sich dann für die Lösegeld-Beschaffung in die Pflicht genommen fühlt).

  56. hier in berlin gibt es aber viele alternativ-verquaste frauen, welche zwar vom sarrazin-buch gehört haben, „so einen schwachsinn aber nicht lesen würden“. es ist leider auch realität, das deutsche frauen zu blöd sind, islamische gefahr für ihr leben zu befürchten. ihre solidarität mit islamisch unterdrückten frauen hält sich doch sehr in grenzen. und sie denken eben, sie selbst betrifft der islam jetzt nicht und auch in zukunft nicht. sie bilden sich doch tatsächlich ein, sie könnnten ihre arabisch/türkischen männer oder freunde „erziehen“, wie sie das jahrzehnte über mit den deutschen alternativis gemacht haben.

  57. Der FDP-Innenexperte Hartfrid Wolff sagte der Zeitung: „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.“ Damit werde ein Anreiz geschaffen, sich sprachlich und beruflich rasch zu integrieren. Angesichts des fortschreitenden Fachkräftemangels sei dies auch im deutschen Interesse.

    Als wenn die IT-Inder oder Biotec-Ami Fachkräfte Integrationsdruck nötig hätte und zum Erlernen der Sprache gedrängt werden müssten. Aber wir haben eh eine Fachkräftemangellüge. Als Fachkräfte werden ja inzwischen Köche und Zimmermädchen angesehen. Damit bloß nicht die eigenen Schätzchen arbeiten müssen.
    Die Turboeinbürgerung eröffnet Missbrauch Tür und Tor. Man wird einige Jahre im Döberladen des Onkels aus Deutschland arbeiten, sich vorbildlich verhalten. Dann lässt man sich kündigen und ab geht es in die Soziale Hängematte. Terroristen, Kriminelle und Sozialschmarotzer können wir dann nicht mehr ausweisen. Die können dann sogar hier links wählen.
    Ich war mal einige Wochen bei den jungen Liberalen, bin dann aber gleich wieder ausgetreten. Auch wird die FDP als Volksverräterpartei, der es nur um offene Grenzen und Zustrom billiger Arbeitskräfte geht, immer unwählbarer (auch mit Zweitstimme). Dabei ist es wichtig, dass es in Zeiten der sozialdemokrtisierung der CDU noch eine wirtschaftsliberale Partei gibt, die sich gegen Enteignung und Umverteilung und für Entbürokratisierung einsetzt. Aber mit den ständig verrückten Ideen wie der Hotelsteuer schafft sich die FDP selbst ab. Als konservativer Patriot kann man die nicht wählen. Bitte beschwert euch auch alle auf dem Youtube FDP Kanal: youtube.com/fdp

  58. Ach so, und die Integrationsunwilligen bekommen dann auch mal so im Vorbeigehen nach 4 Jahren den deutschen Paß hinterher geschmissen? Dann müssen die sich ja noch weniger anstrengen.
    Die hier Geborenen Mignachfolger bekommen ja schon seit 10 jahren automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Dümmer geht nimmer!!!

  59. #45 Ein wahrer Mehrtuerer (14. Sep 2010 10:00)

    #25 Oliver (14. Sep 2010 09:45)

    Was ist eine “feedback mail”?
    Geht das auch auf deutsch?

    Nu werd‘ mir hier mal nicht komisch, Kollege! Ich bin ein weltoffener, liberaler Deutscher, der sich um einen offenen Umgang mit Anderen nicht scheut. Weder bin ich idelogisch links noch rechts verblendet. Du anscheinend schon, wenn es nicht einmal in dein Weltbild passt, einfache Ausdrücke einerer anderen Sprache zu übernehmen.

    Auf deinem DVD Player steht vermutlich auch Digitaler Disketten Spieler und auf den Knöpfen „an, aus, abspielen..“

    Das Deutsche Volk entwickelt sich weiter, ich will dass es in die richtige Richtung geht und Deutsch bleibt. Das wir alle Englisch können sollten, ist für mich Fakt. Denn ich mag Finnen, Schweden oder Dänen und will mit ihnen reden. Das geht nicht wenn man in seiner Deutschen Welt gefangen ist.

    Oder wie glaubst du sollen wir Autos bauen ohne die englische Sprache zu beherrschen?

    Ich rate dir aber ganz schnell deine Ideologie zu hinterfragen. Deutsch ist nicht mehr wissenschaftssprache Nr. 1 und Englische Termini sind in unseren Sprachgebrauch eingeflossen. Wie übrigens auch andersrum. Gesundheit, Kindergarten, Auto, Diesel um nur einige zu nennen. Öffne deinen Horzont ggü. den guten Sachen und verschließe ihn nicht gegenüber allem aus Angst vor Verschlechterung.

  60. #12 Ein wahrer Mehrtuerer (14. Sep 2010 09:28)

    Dem Fachkräftemangel könnte man durch Ausbildung von qualifizierten Arbeitslosen entgegenwirken

    Gut gescherzt, Märtyrer.

  61. Habe dem Kerl auf seiner Seite geschrieben:

    Ich verstehe nicht, warum sie den Hype der Fachkräftemangellüge so forcieren.
    Viele Fachkräfte Stellen sind nachweislich mehrfach ausgeschrieben. Viele Stellen sind Scheinstellen. Viele Stellen wie SAP Programmierer oder Datenbankadministrator werden auch nicht von Nordafrikanern oder Anatoliern erledigt werden können. Da muss ausgebildet werden.
    Sie vertreten nicht die Bürger, sondern die Unternehmen auf der Suche nach billigen Arbeitern und begehen die gleichen Fehler, wie zur Zeit der Gastarbeiter. Warum soll man eigentlich noch studieren, wenn 100.000de hergeholt werden sollen? Wenn man fertig ist, haben wir eh die nächste Krise. Ach die angeworbenen Fachkräfte, die als erstes entlassen werden, sind dann ja in HartzIV? Oder werden die dann ausgewiesen? Das traut sich doch sicher keiner? Ich kenne auch türkische HartzIV Informatiker auf 1-Euro Job.
    Und was die unsegliche Turbo-Einbürgerung angeht. Wenn das durch geht, bin ich endgültig Ex-FDPler. Das kann ja wohl echt nicht angehen, dass die Staatsbürgerschaft verschleudert wird. Nach Jahren werden wir dann wieder sehen, was für Missbrauch betrieben wird. Die Leute arbeiten dann vier Jahre im Teppichimport des Onkels aus Deutschlands, werden eingebürgert und können dann in die soziale Hängematte. Wie wollen sie Kriminelle, Terroristen und Sozialschmarotzer dann noch ausweisen? Die FDP wird immer unwählbarer. Für Konservative, Patrioten, Integrationskritiker und Deutsche Fachkräfte, deren Leistung durch den Zuzug von Millionen unnötiger Fachkräfte verwässert werden soll. Ebenso für Schüler und Studenten, deren Leistung zukünftig ebenso wenig zählt,wie von Deutschem Fußballnachwuchs. Die kommen auch nicht in der Bundesliga dran, weil man sich lieber die Fachkräfte aus dem Ausland holt.

  62. http://www.ruhrbarone.de/abenteuer-ruhrpott-%E2%80%93-ein-leben-zwischen-orient-und-okzident/

    „Heute ist Mittwoch. Markttag. Der Tag in der Woche, an dem etwas mehr los ist, im Herz von Gelsenkirchen-Hassel. Man kommt zusammen, redet miteinander über wichtige und unwichtige Dinge des Lebens. Irgendwann dann, am Stand mit den Blumen, stehen sie neben mir. Frauen, eingehüllt in schwarze Tüchern. Zu sehen ist nur das blasse Gesicht, das aus den Tüchern herausschaut. Die Tücher sind der so genannte „Tschador“, der vor allen Dingen im Iran getragen wird“

  63. Was kommt als Nächstes?

    Verhaftungswelle aller Einheimischen, die sich dem Wahnsinn entgegenstellen????

    Geht wohl leider nicht, weil die Zellen bereits zu 90 % mit unseren so wunderbar Integrierten belegt sind!

  64. Signal … des Aufnahmewillens an ALLE Migranten.

    Hier sieht man das Sarrazin bei den etablierten Parteien absolut garnichts bewirkt hat.

  65. Aber mit den ständig verrückten Ideen wie der Hotelsteuer schafft sich die FDP selbst ab.

    Mittlerweile wollen die davon eh nix mehr wissen. Das hat sich anfangs ganz toll angehört, die Hoteliers brauchen weniger Steuer zu zahlen und dadurch wird die Übernachtung um den Steueranteil billiger. Dummerweise haben sich die aber gesagt, fein, dann verdien ich halt um diesen Teil mehr und die Firmen, die auf einmal weniger UST abziehen können, stehen dumm da. So ist das halt mit dem Kommunismus, der funktioniert halt bloss, wenn sich alle altruistisch verhalten. Das ist aber bloss die absolute Ausnahme und nicht die Regel, wie verausgesetzt.

    #93 Oliver; Trotzdem hat #45 recht. Englische Wörter sind da recht, wos keine deutsche Entsprechuung gibt. Aber da wo man ohne Probleme unsere Sprache verwenden kann, sollte man das tun.

  66. Die Wochen andauernde Sarrazinade, scheint ja allerorts richtig Panik ausgelöst zu haben. Der alte Fuchs hat ordentlich Unruhe in die Hühnerställe des migrantisch- industriellen Komplexes gebracht.
    Bis in den letzten Winkel der „Communitys“ und der Mohammedaner- Lobbys der Parteien herrscht emsiges Treiben. Im Stundentakt überbieten sich Verbandsfunktionäre und Politiker der mittleren und höheren Ebene bis hin zum Kanzler_In mit Vorschlägen, wie man denn das deutsche Volk noch schnell deckeln möge, bevor es noch aufmüpfig wird. Die Ummah im In- und Ausland macht Druck und die Dhimmi- Elite kriecht zu Halbmond und sammelt Fleisskärtchen.

    „Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.“

    Max Liebermann (1847 – 1935), Maler und Grafiker

  67. Wolff ist einer von vielen Spinnern nicht nur in der FDP. Diese unterwürfigen Kreidefresser sind ernsthaft davon überzeugt, daß wir den Musels das Land auf dem Servierteller übergeben sollten.

  68. #109 Badnerland (14. Sep 2010 13:38)

    WÄHLT NPD!!!

    Eher trink ich aus einer Kreuzberger Toilette.

  69. Die FDP verschwindet mit laufendem turbo im Kelelr des Vergessens. Jetzt versucht man mit reichlich Knallgas eine zündnde Idee zu finden womit/mit wem man die davongelaufebnen Wähler ersetzen kann. Und wie die Grünen und Linken denkent auch diese Marginalpartei daran die Wahlunwilligen durch Importwähler zu ersetzen. Die angesprochene 5.Halbmondkolonne wählt aber garantiert nicht FDP sondern HARTZ IV

  70. ach ich liebe diese meldungen in allen medien.

    dank sarrazin lassen die leute sich nicht mehr so schnell verarschen und merken welche vollidioten solche aussagen machen.

    ist doch klasse, jeden tag entfernen sich die amtierenden parteien weiter vom volk , hin zu einer neuen partei !

    die haben glück das morgen keine wahlen sind !

  71. WOLFF (tönt ähnlich wie WULFF) könnte etwas Gutes tun und die Romas die von Frankreich abgeschoben werden in Deutschland einbürgern. Gäbe das doch wieder ein paar Stimmen für seine Partei.

    Mal bei welt reingesehen.
    Roma-Abschiebung – Frankreich hat Ärger mit der EU.
    **************
    Viviane Reding, EU-JUSTIZKOMMISSARIN haut auf den Tisch und spricht von einer Schande in Frankreich.
    *Na da bin ich aber mal beruhigt, dass es diese EU gibt, die den ungehorsamen Staaten auf die Finger klopfen*.
    *Ironie off*
    Hat schon einmal jemand diesen Namen Reding gehört ? Ich jedenfalls nicht.
    Es scheint nicht zu reichen dass Politiker im eigenen Land gegen dass Volk arbeiten, die Wächterin EU macht da fleissig mit. Als oberste Instanz sozusagen. Und weil die da ja sowieso alles besser wissen.
    Nun auch bei denen ist vielleicht bald Schluss mit Lustig. Dann nämlich wenn die Türkei in der EU sitzt und ganz Europa islamisiert wird.

  72. #106 uli12us

    Ja und nein.
    Sicherlich gibt es für alles eine Deutsche Übersetzung, aber das Wort Feedback steht im Duden http://www.duden.de/deutsche_sprache/sprachwissen/rechtschreibung/crashkurs/bindestrich/regel_14.php

    Und selbst wenn es dort nicht stünde, so bin ich die Instanz die selbst entscheidet, von welchen Wörtern Sie gebrauch macht. Ich lese zB die junge Freiheit. Dort steht nicht E-Mail sondern E-Post. Was ein schwachsinn IMHO.

    Es gibt Begriffe wie W-Lan oder Mauspad die sind wie sie sind. Einfach und betreffend, daher zurecht in die Deutsche Sprache gekommen. Das Festhalten an starrsinnigen Regeln ist mumpitz. Ich rede so wie ich es für richtig halte. Es entspricht meiner liberalen Grundauffassung dass ich dir auch gestatte E-Post zu sagen.

    Sollte dir das nicht passen, dann hast du das Recht wegzuhören oder meine Beiträge nicht zu lesen.

    Ganz nach Voltaire:“ Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht darauf bis in den Tod verteidigen.“

  73. #109 Badnerland

    Wer NPD wählt, ist entweder ein Islam-Sympathisant (das gemeinsame Feindbild des Judentums verbündet Nazis und Muslime), oder ein V-Mann des Verfassungsschutzes
    (ich komm‘ mir jetzt gerade vor wie „Peter Lustig erklärt die Welt“).

    Oder will uns hier ein Antifa-Troll zu ganz pöhsen Rrrreichsautobahn-Äußerungen verführen??? Och nö.

  74. Die BILD berichtet:

    … Der FDP-Innenexperte Hartfrid Wolff sagte der Zeitung: „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.” …

    Im Spiegel heißt es dazu weiter:

    … fordert die FDP-Fraktion … zahlreiche weitere integrationspolitische Maßnahmen: … muslimischer Religionsunterricht in deutscher Sprache, … Lehrstühle für islamische Theologie …

    Was bitte soll es bringen, wenn man einem Inder oder Chinesen oder Vietnamesen „muslimischen Religionsunterricht in deutscher Sprache“ oder „Lehrstühle für islamische Theologie“ anbietet. Meint die FDP in Wirklichkeit, islamistisches Stimmvieh importieren zu müssen?

    Die BILD berichtet:

    Wer sich vorbildlich in Deutschland eingliedere solle künftig bereits nach vier Jahren anstatt wie bisher nach acht Jahren eine Einbürgerung beantragen können, … „Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.” Damit werde ein Anreiz geschaffen, sich sprachlich und beruflich rasch zu integrieren. …

    Die FDP warb vor der Bundestagswahl und einige Zeit danach noch, klar zu wissen, wie man „anreizt“. Das „vorbildlich“ müsste erst einmal klar geklärt werden. Bis heute scheint es jedenfalls auch „vorbildlich“ zu sein, ausschließlich in den SOZIALSTAAT „eingegliedert“ zu sein. Wer etwas anderes behauptet, wird bekanntermaßen medial, politisch und beruflich hingerichtet.

    Bitte das Pferd von vorne aufzäumen! Und nicht von hinten …

  75. Das ist mein aller erster öffentlicher Beitrag. ?ch lebe in der Türkei – freiwillig – und ohne maenlichen Anhang. ?ch verfolge schon seit langem die Nachrichten auf P? und den entsprechenden Links. Das Referendum ist vorbei und wird im Moment, bei den meisten meiner türkischen Bekannten mit entsetztem Schweigen kommentiert. Mit meinem Link möchte ich noch einmal an den Besuch Erdo?ans 2008 in Köln erinnern. Besonders bemerkenswert ist die Anteilnahme beim Abspielen der Deutschen Nationalhymne. Ein gelungener Beitrag zur ?ntegration.

  76. Was die unter „vorbildlich eingliedern“ verstehen, weiß man ja inzwischen. Daher bin ich dagegen. Denn meine Vorstellung von vorbildlicher Eingliederung ist eine andere als deren. Jaja, die FDP… wäre Guido doch bloß mal auf seinem Hier-spricht-man-Deutsch-Kurs geblieben.

  77. # 89 noreli

    Sicher gibt’s in Berlin (und darüber hinaus in ganz Deutschland) genauso viel „dumme“ Männer, denn Dummheit ist weitestgehend gleich gerecht auf die Geschlechter verteilt.

    Zur Aufhellung des Frauenbildes: Am 23. 09. erscheint von Alice Schwarzer „Die große Verschleierung“ – dürfte spannend werden.

  78. Nicht mal den einfachsten Grunsatz hat der Dummkopf begriffen.Einbürgerung kommt am Schluss,nach gelungener Integration.Wenn überhaubt von „gelungen“je gesprochen werden kann.

  79. Hallo Richard Herzinger (Redakteur bei der Welt am Sonntag)!

    Vor ein paar Tagen haben Sie sich über Dr. Sarrazin in Ihrem Artikel „Wie der dröge Herr Sarrazin sein Publikum fesselt“ ausgelassen. Seine Kompetenz wurde von Ihnen lächerlich gemacht. Er wäre ein „störrischer Autodidakt“ mit „latent ulkiger Volkstümlichkeit“, Im folgenden Satz hatten sie ihren Hauptvorwurf gegen Sarrazin gipfeln lassen:

    Er ist von der Art jenes sich vom allgemeinen Gerede stets unterfordert fühlenden Selbstdenkers, der davon überzeugt ist, dass man sich aus eigener Kraft auf den Stand selbst komplexester Forschungsrichtungen wie der Humangenetik bringen kann, wenn man nur genügend Grips im Kopf hat und sich durch keinen äußeren Einwand vom eigenen Weg abbringen lässt.

    So haben Sie, Herr Herzinger, sich nicht entblödet, die Kompetenz von Dr. Arrazin ins Lächerliche zu ziehen.

    Nun wenden wir Ihre Methode des Misstrauens gegenüber der Befähigung von Dr. Sarrazin, überhaupt die Fakten zusammentragen und veröffentlichen zu dürfen, doch auch auf unsere unangefochtenen „Experten“ der Parteien an:

    Hartfrid Wolff, so wird uns von den Massenmedien versichert, sei ein Innenexperte! In dieser Eigenschaft äußert er sich also über einen „fortschreitenden Fachkräftemangel“ in Deutschland, den man zuallererst gerade doch an diesem Pseudo selbst ausmachen kann, der sich genau so wenig zum professionellen Experten des Inneren Deutschlands eignet, wie sein „Berufs[?!]kollege“, der SPD-„Innenexperte“ Edathy.

    Hartfrid Wolff hat laut Wikipedia bisher folgendes Leben geführt, um zum „Experten“ des Inneren in der Gesetzgebung Deutschlands zu avancieren:

    Leben

    Nach dem Abitur 1991 am Gymnasium Grenzach-Wyhlen leistete Wolff seinen Zivildienst ab und absolvierte ab 1992 ein Studium der Rechtswissenschaft in Konstanz und Freiburg im Breisgau, welches er 1997 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Nach Ableistung des Referendariats bestand er 1999 auch das zweite Staatsexamen und wurde als Rechtsanwalt zugelassen. Er ist seitdem in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig, zu deren Prokuristen er 2002 bestellt wurde. Die Anstellung ruht zur Zeit.

    Ich frage Sie, Herr Herzinger! Schrillen da bei Ihnen nicht die Alarmglocken? Sie, der die Kompetenz des alten Haudegens Sarrazin so genüsslich durch den Schmuddel ihrer „professionellen“ journalistischen „Arbeit“ gezogen hat?

    Was bitte berechtigt eine Lachnummer wie Hartfrid Wolff überhaupt, sich als Experte in Fragen der Migration nach Deutschland aufzuplustern? Während dem altgedienten Spitzenmann der bundesdeutschen Administration mit Jahrzehnten amtlich verbriefter Kompetenz Thilo Sarrazin von „Profis“ wie Ihnen verwehrt wird, darin sachlich unangefochten zu sein!

    Ihren Artikel könnte man locker umschreiben in „Wie die Klugscheißer Wolff und Herzinger von der polit-medialen Mafia ihr Publikum verarschen“.

  80. Zum Glück handelt es sich bei diesen Irren tatsächlich nur um Einzelfälle in der FDP. Sollte das irgendwann mal Programm werden, trete ich sofort aus…

  81. #125 Marmor

    Bravo für diesen ausserordentlich gelungenen
    Brief.
    Ja, an welt wollte ich eigentlich gerade ein Lob aussprechen, nein nicht bei denen sondern hier.
    Es hatte den Anschein, dass nach dem Erscheinen des Buches von Herrn Sarrazin mehr Meinungen von Lesern zugelassen werden. Aber oje, das hielt nicht lange an, die Kommentarbereiche zu den Artikeln werden auch jetzt wieder sehr rasch geschlossen und auch gelöscht wird auf Teufel komm raus.
    Nun ich habe es schon seit einiger Zeit aufgegeben dort einen Kommentar zu schreiben, weil ich auch von diesen Lösch-Orgien betroffen war.
    Einfach weil denen meine Meinung nicht passte.

  82. #93 Oliver
    Aber der Porsche kann noch ohne Englisch gebaut werden.
    Leider kann ich mir keinen leisten. 🙁

  83. Die FDP möchte schneller deutsche Pässe an „gut Integrierte“ verteilen, als „wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.“?
    Sie wollen dadurch mehr Fachkräfte ins Land holen, indem sie deutsche Pässe verteilen?
    Gleichzeitig wollen sie „Integration fördern“, indem sie den Türken (es sind meistens Türken) den „Deutschpass“ mit all seinen Rechten, Privilegien und Ansprüchen zu ihrer türkischen Staatsangehörigkeit hinterherwerfen?

    Ein Türke, der nicht Deutscher werden möchte, weil er sich nicht voll zu diesem Land bekennt, wird deshalb nicht besser integriert, wenn man ihm durch einen Zweitpass die gleichen Rechte verschafft, wie ein Deutscher, der sich wirklich zu diesem Land bekennt.
    Im Gegenteil: Durch die inflationäre Verteilung von deutschen Pässen wird sie Bedeutung der Staatsangehörigkeit für die Integration immer weiter herabgewertet.

  84. Nun der eine fordert eine Turbo-Einwaderung. Der ander wieder eine Turbo-Einbürgerung.
    Bald werden Forderungen nach einer Turbo-Islamisierung erhoben.
    Da kann man eigentlich nur noch eine Turbo-Abschiebung diese Turbo-Doofköppe fordern.
    🙂

  85. Erg. zu (14. Sep 2010 16:06) Was „gut integriert“ für solche Schwätzer bedeutet, kann man erleben, wenn man sich „gut integrierte Deutsche“ wie Aygül Özkan anschaut, die türkische Klientelpolitik betreiben und unterdem Mantel einer „christlichen“ Partei gerne gewachsene Traditionen in Deutschland abschaffen würden.
    Auch Medienlieblinge wie Mesut Özil werden als „gut integrierte Deutsche“ und integrationswunder hingestellt, obwohl sie als „deutsche Nationalspieler“ auf die deutsche Hymne scheissen und stattdessen lieber Koranverse beten.

    Natürlich gibt es aufnatürliche Weise „integrierte“ Leute aus anderen Ländern in Deutschland, darunter sogar einige Türkeistämmige.
    Die muß man aber mit „dem schnellen Deutschpass“ nicht mehr ködern, weil sie eh schon gerne hier leben und auch wirtschaftlich meistens auch bestens klar kommen.

    Dieser „Turbo-Deutschpass“ ist deshalb eindeutig kontraproduktiv und sogar schädlich.

  86. “Die Möglichkeit der beschleunigten Einbürgerung ist ein wichtiges Signal der Offenheit und des Aufnahmewillens an alle Migranten.”

    Ein Träumer!
    Soll mal ne online Umfrage starten um festzustellen ob die Deutschen solchen Signalen aussenden wollen oder nicht.

    Die Einbürgerung darf erst nach 20 Jahren mit sauberem Leumund und bei Nichtinanspruchnahme der Sozialhilfe überhaupt in Frage kommen, und dann erst auf Probe für weitere 20 Jahren, das gilt auch für die 2te Generation der Nachkommen.

  87. Natürlich ist die F.rei-D.urch-P.rofit – Partei für schnelle Eingliederungen. Sie sichert ihrem Klientel billige Arbeitskräfte, mit denen sie gar herrlich die Löhne drücken können. Dafür verkaufen sie gerne Volk und Land. Mit Liberalismus hat all das nichts zu tun.

  88. Gab es nicht mal die Aktion:
    „Keiner ist Ausländer“?
    Jetzt ist es Zeit für die Aktion:
    „Jeder ist Deutscher“.
    Jeder Erdbewohner hat das Geburtsrecht auf den deutschen Pass und HartzIV incl. Heizkostenpauschale, Integrationskurs, Sprachförderung und Krankenversorgung für alle Verwandten im Ausland.

  89. Die FDP steht für alles und damit für gar nichts.

    Das einzige,worauf man sich bei ihr verlassen kann, ist ihre Unzuverlässigkeit.

    Und das gilt nicht nur für die FDP,sondern auch für die anderen Blockflöten

  90. Wer sich vorbildlich in Deutschland eingliedere

    😆

    Einverstanden.
    Und wer sich nach vier Jahren nicht vorbildlich eingegliedert hat, der hat das Land zu verlassen.

    Angesichts des fortschreitenden Fachkräftemangels sei dies auch im deutschen Interesse. Der integrationspolitische Sprecher der FDP, Serkan Tören, fordert zudem, mehr doppelte Staatsbürgerschaften zuzulassen. „Für viele Migranten ist es ein Riesenschritt, die Staatsangehörigkeit ihres Herkunftslandes aufzugeben”

    Stimmt.
    Der Fachkräftemangel wird uns noch einige Probleme bescheren.
    Serkan Tören ist auch so ein Beweis für diesen Fachkräftemangel.
    Die Politfachkraft Tören hat leider keine Ahnung von deutschen Gesetzen.

    Das deutsche Gesetz schliesst die Doppelte Staatasbürgerschaft nämlich aus.
    Das sollte die Politikfachkraft Tören aber wissen.
    Auf dieses Gesetz wurde er nämlich vereidigt.

    Soviel zum Thema Fachkräftemangel.
    Tja, das kommt davon, wenn man sich „Talente“ ins Land holt.
    Ein Talent ist noch keine Befähigung, die Befähigung kommt erst mit der Ausbildung und dem Willen, sich bilden zu wollen und sich bilden zu lassen.

    Die andere Möglichkeit wäre natürlich, dass Tören die Gesetze sehr gut kennt und absichtlich missachtet, um Klientelpolitik betreiben zu können.

    Aber auch in diesem Fall ist Tören für politische Ämter untragbar geworden.
    Rassistische Diskriminierung Ungleichbehandlung darf es nicht geben.
    Gell, Herr Tören?

  91. @alle

    Pflichtlektüre !

    Leider auf weltonline.

    DIE EU-KOMMISSION und die „Schande“ Frankreichs.

    Nun da haben die Regierungen ihrem resp. Volk mit dem Beitritt in diese Diktatur ja etwas Schönes eingebrockt.

    Wir als Schweizer sind ja zum Glück (noch) nicht bei diesem elenden Club dabei. Obwohl das bei uns auch die meisten Politiker wollen, allen voran die Linken.
    Und meinen, sie können auf der grossen „EU-Bühne“ mitreden.
    HAHAHAHA……..
    Bei uns geht das aber nur über eine Volksabstimmung. Zum Leidwesen der Politiker.
    Was waren doch unsere Ahnen für ein visionäres Völklein, dass sie diese Volksabstimmungen zuliessen. Damit die Politik-Elite auch in die Schranken gewiesen werden kann.
    Bei uns gibt es auch nicht die Frage ob jetzt Linke oder Rechte am „Schalthebel“ sitzen.
    Fast alle wichtigen Fragen , sei es in Aussen-oder
    Innenpolitik, können mit einer Initiative vors Volk gebracht werden.
    Liebe Freunde in Deutschland und anderswo. Ich hätte mir gewünscht, dass Sie bei der EU und EURO Frage auch Eure Meinung hättet aussprechen können.
    Leider war dem nicht so!
    Das musste mal gesagt werden, weil ich diese EU-Diktatur seit längerer Zeit nicht ausstehen konnte.
    Und am Beispiel Frankreich habe ich jetzt Recht bekommen.

  92. Man stelle sich mal eine Frau vor, die mit jedem, der sie anbaggert, spätestens nach zwei Tagen ins Bett geht. Sie wundert sich nur, dass keiner bei ihr bleiben will oder sich auch nur danach um sie kümmert. Als Gegenmaßnahme geht sie nun sofort mit jedem, der sie nur lüstern anschaut in die Kiste, in der Hoffnung, dass ihr einer bleibt.
    Genauso kommt mir es vor, wird mit der Deutschen Staatsbürgerschaft umgegangen: Weil sie nicht mit dem Herzen angenommen wird, wird sie noch bereitwilliger verramscht.
    Man sollet im Gegenteil die Hürden viel höher schrauben, keine Integrationskurse mehr anbieten oder sonst was. Wer Deutscher werden will, der soll sich das sauer verdienen.

  93. Unsere Volksverräter wollen das nur um uns vor vollendete Tatsachen zu stellen, um so schnell wie möglich sagen zu können seht her seid tolerant, denn Deutschland gehört schon lange nicht mehr den Deutschen, usw. Verrat an Volk und Vaterland 👿

  94. Als ich den Artikel gelesen und mir das Bild richtig angeschaut habe, konnte ich nicht mehr an mich halten und habe Herrn Wulff folgende E-Mail geschrieben:

    Herr Wulff,

    wenn ich mir das Bild von Ihnen ansehe, komme ich zu dem Schluss, dass alle Arschkriechenden Darmbewohner der deutschen Regierung mittlerweile in Ihrem Gehirn angekommen sind. Denn es wurden erhebliche Mängel in der Verbaldünnschissemmission und den Gehirngasblähungswerte entdeckt, die zum Teil um das 10-fache höher liegen als bei Ihren FDPCDUCSULINKEGRÜNESPD mit ihren TeppichfliegerministernInnen.

    Was soll der Blödsinn mit dem noch schnelleren Einbürgern? Wenn Sie gerne Türken um sich haben, dann ziehen Sie ganz schnell in die Türkei!

    Sie selten dämlicher, vollgefressener Gehirnscheißakrobat!

    Unterschrift

  95. Vor dem Schlafengehen noch ne gute Nachricht- zur Aufmunterung:
    Heute hab ich ein Interview auf Al-Jasira gesehen. (Man soll seine Feinde ja genau studieren!!)
    Da sprach ein istambulener (?) Professor über die EU-Absichten der Türken. Er meinte sinngemäss, dass immer mehr Türken sich immer weniger in Richtung EU orientieren. Denn die grösser werdende Islamfeindlichkeit in den EU-Ländern würde die Türken beunruhigen. Sie sehen deshalb mehr nach Osten als nach Westen.
    Des Professors Worte in Allahs Ohren!
    Vielleicht sind wir den Türkenspuk bald endgültig los!

  96. Da schnuppert man auf der Seite von Serkan Tören, und hui was findet man da feines:

    Tören: Deutschland braucht Turbo-Einbürgerung

    (c)pixelio/Peter Kirchhoff Zu den aktuellen Einbürgerungszahlen erklärt der integrationspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Serkan TÖREN:

    Die aktuellen Einbürgerungszahlen geben zu denken. Wir müssen endlich für die deutsche Staatsangehörigkeit mit Überzeugung werben. Ein paar warme Worte reichen da nicht aus.

    Wir brauchen Instrumentarien, die wirkliche Anreize für Migranten schaffen, das Glück in Deutschland in die eigenen Hände zu nehmen und Teil der Gesellschaft werden zu wollen. Diese Bemühungen müssen dann aber auch von der Mehrheitsgesellschaft und der Politik anerkannt und belohnt werden, beispielsweise mit einer Turbo-Einbürgerung nach fünf Jahren.

    Dabei müssen auch die Ausländerbehörden sich als Dienstleister begreifen. Die lang andauernden und oft intransparente Verfahren müssen ein Ende haben.

    Die Zusammensetzung der aktuellen Fußball-Nationalmannschaft zeigt ganz konkret, welche Bereicherung Zuwanderung bedeutet. Das muss auch für andere Bereiche des politischen und gesellschaftlichen Lebens Selbstverständlichkeit werden.

    Quod erat demonstrandum: Das Neue Programm der FDP für die kommenden Wahlen:
    TURBOEINBÜRGERUNG!

    Ich würde vorschlagen: Mit Turbospeed unter die 5% Grenze!
    Danke, schön das wir darüber gesprochen haben!

  97. Welch kurzkaumdenkend fettverfressen Profitgetier, für ein solch weichgespültes Gefettlümmel ist der Begriff Anstalt erfunden worden, oder droht derem Penetration wegen Fastfrausein.

  98. Mehr Personal aus Einwandererfamilien für den öffentlichen Dienst? Klasse Einfall! Ja ja ja, endgültig weg mit dem lästigen Leistungsprinzip! Turboeinbürgerung? Supi Idee!

    Aber nur, wenn diese FDP-Grinsebacke aka „Einbürgerungsexperte“ in einen „normalen“ Wohnquartier seinen Wohnsitz hat und seine Kinder (wenn er den überhaupt welche hat…) auf eine „normale“ Schule schickt.

    Und ich hab mal FDP gewählt. Au weia…

  99. Wer sich vorbildlich eingliedert soll nach 4 Jahren den BRD-Pass bekommen?

    Ich denke mal, dass dieses ‚vorbildlich‘ nicht unbedingt mit ‚für Deutschland vorteilhaft‘ gleichzusetzen ist, sprich: Alle kriegen die BRD-Pappe, egal was sie so treiben.

Comments are closed.