FriedensaktivistinAus den Reihen der weiblichen Friedensaktivistinnen, die nach Palästina reisen, um arme verfolgte Wilde vor den bösen Juden zu retten, werden immer wieder Frauen vergewaltigt – von ihren arabischen Schützlingen. Immer mehr enden unfreiwillig sogar als „Ehefrauen“ von Palästinensern, eingesperrt in ihrem neuen Domizil. Friedensaktivistinnen werden ausgebeutet, beleidigt und sexuell missbraucht.

Der internationale Aufschrei und die Empörung bleiben aus, da es sich bei den entführten Europäerinnen ja um freiwillige links-ideologisch verblendete Opfer handelt. Die dahinter stehenden „Friedensorganisationen“ hüllen ihr Schicksal in einen dicken Mantel des Schweigens, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Die Israelis sind schließlich der Inbegriff des Bösen und die edlen Araber die unter Artenschutz stehenden Eingeborenen.

Vor ein paar Monaten wollte eine geschädigte Amerikanerin ihre „Friedensorganisation“ verklagen. Doch sie erhielt politischen Druck von links zu schweigen, damit der Kampf gegen die israelische „Besatzung“ keinen Schaden nehme. Jeder weiß, dass es sich bei den vergewaltigten Aktivistinnen um keine Einzelfälle handelt. Doch die Linken sind bemüht, eine andere Version als „offiziell“ zu verbreiten, die ihnen besser ins Bild passt, obwohl sie frei erfunden ist: Es seien IDF-Soldaten, die „Palästinenserinnen“ vergewaltigen würden, heißt es dann – weil nämlich die „Palästinenser“ sogenannte Märtyrer sind um jeden Preis. Um den „Wahrheitsgehalt“ dieser Verdrehungen zu unterstützen, werden entsprechende Bilder im Fernsehen gezeigt. Mit Erfolg, wie man weiß.

(Spürnase: Schlesier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

126 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht warum. Aber irgendwie kommt kein Mitleid auf. Kann mir da jemand vielleicht den Grund nennen?

    Fällt mir beim besten Willen nicht ein…

  2. naja, wenn die geheiratet werden und dann irgendwo in einem arabischen harem verschwinden soll’s mich nicht stoeren. die koennen schon keinen weiteren unsinn mehr anstellen. schlimm wird’s erst wenn die ihre angeheirateten besitzer mit in die westliche zivilisation importieren

  3. @Schweinebraten

    Bei dir auch nicht?

    Diese armen Vergewaltiger haben nur ihre Kultur ausgeübt. Wer soll es ihnen übel nehmen?

    Und wen sollten wir demnächst hinschicken, damit er für Frieden sorgt?

  4. Mit solchen linksideologisch verblendeten Israelhasserinnen habe ich keinerlei Mitlied. Sollen sie sich doch bei ihren „Schützlingen“ ausheulen!

  5. #1 Schweinebraten_ (23. Sep 2010 22:05)

    Denk mal einfach diese Frauen sind kleine Kinder (Kindsköpfe sowieso) den man erzählt hat, das Löwen liebe kleine Kuschelkätzchen sind und dann mit offenen Armen auf nen LÖwen zu laufen und einfach nur kuscheln wollen….

    Evtl. klappt es ja jetzt mit dem Mitleid?

  6. Ein altes Sprichwort sagt:

    Wer nicht hören will muss fühlen.

    Ich denke mal, je intensiver umso besser.

  7. #6 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2010 22:11)

    #1 Schweinebraten_ (23. Sep 2010 22:05)

    Denk mal einfach diese Frauen sind kleine Kinder (Kindsköpfe sowieso) den man erzählt hat, das Löwen liebe kleine Kuschelkätzchen sind und dann mit offenen Armen auf nen LÖwen zu laufen und einfach nur kuscheln wollen….

    Evtl. klappt es ja jetzt mit dem Mitleid?

    Öhem…….. ich halte ja Katzen…………
    Nö! Darwin is God!

  8. Jaja,und wenn sie zurückkommen beziehen sie Invalidenrente auf Steuerzahlers Kosten.Ausmerzen das Pack.

  9. Ich wollte jetzt einen vergleichbaren Kommentar wie Schweinebraten schreiben, aber ein solches Schicksal hat niemand verdient, der sich nicht extrem Schuldig gemacht hat. Insofern belasse ich es mal damit, dass sie hoffentlich daraus lernen …

    Falls sie es als Einzelfall abtun oder durch die „Grausamkeiten“ der Israelis zu erklären versuchen, nunja dann haben sie es nicht anders verdient, wenn es nochmal passiert.

    PS: Zahlen wir für solche verschwundenen Aktivisten eigentlich Lösegeld?

  10. Bravo – geschieht ihnen recht !!!!!

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  11. #12 Rongcong.Coma (23. Sep 2010 22:14)

    Schade das die Claudia da nicht hinfährt

    WAAAAHHHHH!! Dann werden die alle schwul!
    Dann heißt daß nicht nur so dahergesagt: „Alda, isch fisck disch!“
    Dann macht der das auch!

  12. #6 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2010 22:11)

    Prinzipiell gebe ich dir Recht. Aber diese „kleinen Kinder“, können lesen und schreiben (so hoffe ich) und bevor ich in ein Land reise bemühe ich vorher das Internet und informiere mich eingehend.

    Allerdings müssen kleine Kinder sich min. einmal im Leben die Finger verbrennen, um auch wirklich der Mutter zu Glauben das die Ofenplatte heiß ist.

  13. #17 Saint George (23. Sep 2010 22:19)

    Bravo – geschieht ihnen recht !!!!!

    ——————————-

    Gerade wegen der Duldung solcher Kommentare kann ich es sehr gut nachvollziehen, dass PI-NEWS von vielen Leuten kritisiert wird.

    Thomas Lachetta

  14. Wenn ihr glaubt, dass ihr mit dieser Meldung die Aktivistinnen abschrecken könnt, dann seid ihr auf dem Holzweg. Ich habe den Eindruck, je öfter man solche Meldungen in der Zeitung liest, desto mehr Friedensaktivistinnen gehen nach Palästina um zu dort „helfen“ – oder sich helfen zu lassen ;-).

  15. #17 Saint George (23. Sep 2010 22:19)

    Wo ist eigentlich „Froschy“ abgeblieben?
    Der hat doch auch diese Geldscheinaktion beworben.
    Außerdem wollte er sich mal melden 🙁

    Die Geldscheinaktion finde ich inkl. Werbung prima 😉

  16. Erinnert mich an die Prügelei mohammedanischer Horden in Weimar, als das „Goethe-Gymnasium“ den Multikulturalismus feiern wollte oder an die linken PunkerInnen im peinlichen Peine, die, obwohl linksgrün, dennoch von mohammedanischen Horden ihre Tracht Prügel erhielten.

    Die LinksgrünInnen sind ideologisch derart verblendet, dass sie noch nicht einmal durch Schmerzen lernen!

    Ein Appeaser sagt: „Es regnet!“, wenn man ihm ins Gesicht spuckt!

    Henryk M. Broder

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  17. Nachtrag zu meinem Kommentar
    #22 Thomas Lachetta (23. Sep 2010 22:23)

    Zumal ein Heiliger (=Saint^^) sowas niemals sagen würde wie es der User mit dem Pseudonym „Saint George“ gesagt hatte.

    TL

  18. #22 Thomas Lachetta (23. Sep 2010 22:23)

    In anderen Qualitäts-Medien steht nicht nur in den Kommentaren „Schrott“, und trotzdem werden sie gekauft.

    Merke: 2 Leute, 3 Meinungen 😉

  19. #27 bullshito (23. Sep 2010 22:28)

    # 17 Thomas Lachetta: Oh, du guter Mensch, schön, dass wir dich in unserem Kreise haben.

    ———————-

    Mag sein, dass ich ein Konservativr Gutmensch bin 🙂

    Grüle
    Thomas Lachetta

  20. Ich kann die Begeisterung der Weiber für den Islam überhaupt nicht mehr begreifen. Auf der einen Seite hyperventilieren die Nachrichtensprecherinnen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und quieken geradezu lustvoll, wenn es mal wieder Nachrichten gegen die kath. Kirche zu verlesen gibt, auf der anderen Seite setzen sich die Medienvertreter massiv für das Kopftuch und die Burka ein.
    Seit dieses Land in die Hände einiger alter Schachteln (Merkel, Böhmer, Kraft, Künast, Roth, Schnarre etc.)und ihrer willfährigen Eunuchen gefallen ist, ist die Kriminalität dermaßen rasch gestiegen, daß man schon nicht mehr darüber berichten darf.
    Irgendwie erinnert mich dies alles an die amerikanische Prohibitionszeit, als die Prohibition von Emanzen und der Enthaltungsbewegung durchgedrückt wurde. Dies wurde auch noch „das ehrenwerte Experiment“ bezeichnet. Genau solch ein „nobles Experiment“ erleben wir heute wieder. Man will dieses Experiment durchsetzen, ob es funktioniert oder nicht.

  21. #22 Thomas Lachetta

    Nur für dich sage ich es noch mal BRAVO – geschieht Ihnen recht !!! Mit solchen Menschen kann und will ich kein Mitleid haben !!!

  22. #14 Thomas Lachetta (23. Sep 2010 22:16)

    @PI

    „Gibt es dazu noch eine weitere Quelle?
    oder nur die israelnationalnews?“

    Friedensaktivistinen werden schonmal vergewaltigt!

    http://www.politikforen.net/archive/index.php/t-96973.html

    ********************************************

    #18 pavaja1 (23. Sep 2010 22:20)

    OT
    „ist das die angekündigte attacke auf facebook?“

    Was willst du uns mit diesem Kommentar sagen?

  23. Sorry, bei diesem Artikel fehlt mir hier (ausnahmsweise) sehr Authentizität und Verifizierbarkeit der inhaltlichen Aussage.

    Witzeln sollte man eher über Torten-Trittin.

  24. #22 Thomas Lachetta

    Was meinst du, was die „Friedensaktivistinnen“ den „Faschisten“ von PI wünschen würden? 😉

  25. So etwas darf natürlich nicht an die Öffentlichkeit gelangen- der etablierte Opferstatus der Palästinenser könnte Schaden nehmen. Ich bin entsetzt.
    Aber die Rollenverteilung zieht sich wie ein roter Faden durch unseren Alltag: Wir sind die Bösen und Israel erst recht. Die sind die armen Opfer.
    Die EDL hat ebenfalls Überlegungen angestellt, die offenlegen, wie deutlich das verlogene Messen mit zweierlei Maß schon geworden ist.
    http://quadraturacirculi.de/2010/09/23/wir-sind-beleidigt/

  26. Es ist euch allen Mitleidlosen schon klar, das wir nicht nur uns paar Tausend „retten“ besser gesagt aufklären wollen!

    Sondern auch viel Leid für die Menschheit vermeiden wollen!

    Mitleid kann man natürlich nicht erzwingen, wahrscheinlich waren auch die Selbstgerechten von Geburt an Islam-kritisch hier eingestellt und ja, es gibt Menschen die hätten sich besser vorher umfassend aufklären sollen, wofür oder wogegen sie in den „Krieg“ ziehen! Aber beklagen wir auch nicht alle die Manipulation durch Medien, Sozialisten und deren political correctness?

    Sorry, aber wer hier sagt selber Schuld, Pech gehabt, hätten ja vorher Lesen können, sagt auch das die millionenfache Vergewaltigung von Deutschen Frauen durch Besatzer deren eigene Schuld war! Und so manche Frau wird auch dabei gewesen sein die Hitler ganz toll fand!

    Viel wichtiger ist darüber aufzuklären und die Frauen zu warnen!

    Danke an PI! Eine Untermauerung für die mehrfachen Vergewaltigungen oder Versklavungen wäre hilfreich! Bleibt dran…

  27. #32 Wanderer (23. Sep 2010 22:33)

    sorry! zu schnell abgeschickt.

    Das „noble Experiment“ heute heißt natürlich MULTIKULTI! Aber es führt genauso in die Irre wie eben seinerzeit die Prohibition in den USA.

  28. #41 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2010 23:02)

    Viel wichtiger ist darüber aufzuklären und die Frauen zu warnen!

    Was glaubst Du, was ich schon von denen zu hören bekam, als ich eben dies versucht habe?

  29. Ich für meinen Teil kämpfe dafür das Niemandem so ein Schicksal wiederfährt.
    Von allen möglichen Opfern sind es aber diese „Friedensaktivisten“ bei denen ich das wenigste Mitleid habe.

    Ich würde nicht so weit gehen das es diesem Personenkreis zu recht wiederfährt, aber die Bezeichnung unschuldige, bedauernswerte Opfer, will da nicht so recht passen.

  30. Wenn jemand PI dafür verurteilt, dass sie Kommentare, die eher Schadenfreude als Mitleid ausdrücken, nicht löschen, dann ist demjenigen nicht zu helfen. Zensur halte ich nur in den allerseltensten Fällen für gerechtfertigt.

    ad #41: Der Vergleich hinkt. Die Besatzer kamen nach Deutschland, die deutschen Vergewaltigungsopfer fuhren nicht extra nach Russland, um sich dort wichtig zu machen.

    ad #17 und #24: Da hab ich kürzlich etwas Besseres gelesen:
    „#43 Argutus rerum existimator (18. Sep 2010 15:02)

    Kugelschreiber ist nicht zu empfehlen. Das Beschreiben von Geldscheinen gilt als Beschädigung und ist strafbar. Deshalb muß die Schrift völlig anonymisiert sein.

    Ich schlage vor, PI läßt Mini-Stempel mit seiner Internet-Adresse herstellen und bietet sie seinen Lesern zum Kauf an. Verschickt werden diese Stempel dann mit einem beiliegenden Zettel, auf dem vor allem gewarnt wird, was illegal ist.

    Damit wäre PI rechtlich abgesichert und der Aktion stünde nichts mehr im Wege.“

  31. #44 Wanderer (23. Sep 2010 23:08)

    Was glaubst Du, was ich schon von denen zu hören bekam, als ich eben dies versucht habe?

    Das kann ich mir als alter Sozi selbst an abgehackten Hänen abzählen! 🙁

    Sollte aber nichts daran ändern ohne „Schadenfreude“ weiter zu kämpfen…

  32. #46 Kessa Ligerro (23. Sep 2010 23:12)

    Wenn jemand PI dafür verurteilt, dass sie Kommentare, die eher Schadenfreude als Mitleid ausdrücken, nicht löschen, dann ist demjenigen nicht zu helfen. Zensur halte ich nur in den allerseltensten Fällen für gerechtfertigt.

    Darum geht es doch gar nicht! Man wird ja wohl auch Kommentare beklagen und für falsch halten dürfen!

    Und das mein Vergleich hinkt liegt auf der Hand und erzähl es nicht mir, sondern den vergawaltigten Frauen…

  33. Ich kann nicht gerade behaupten daß ich vor Mitleid zerfließe .
    Vielleicht ist es das was die Palis unter „Kulturverbindend“ verstehen.
    Nicht gerade sehr sensibel die „Aktivistinen“ .

  34. Aufgrund des Deliktes, tun sie mir leid. Aufgrund ihrer Erziehung würde ich ihre Eltern in Haft nehmen…

  35. Naja, ob sie aus dem Schaden klug werden? Wage ich zu bezweifeln. Diese essgestörten Bildungsschrullen sehen das wohl trotzdem als Einzelfall an.
    Ich weiß schon, warum ich meine Töchter von klein auf gegen männl. Moslems konditioniere. Musste ja selber die für eine Frau wohl schlimmste Erfahrung machen…ohne mich wissend in Gefahr begeben zu haben. Seitdem ist bei mir bei Moslems Schluss mit lustig.

  36. Mir kommt auch kein Moslem ins Haus. Ich ärger mich schon seit Jahren über die widerlichen Anmachen von denen. Kann echt nicht verstehen, wie andere Frauen sich mit denen einlassen können.

  37. also bitte kein mitleid?
    es werden christliche mädchen unter falschen vorwänden angelockt, vergewaltigt, versklavt, zu gebärmaschienen degradiert, zwangsislamisiert …..
    da geht es nicht um mitleid, da geht es um EHRE,
    was wäre wenn es eure schwester wäre, eure tochter?
    SELBER SCHULD?

    zu den schlaumeiern die israel national news anzweifeln schaut euch die berichte in den MSM zu den auslösern der jüngsten kravalle in jerusaem an. „inn arutz7“ ist sicher glaubwürdiger als die tagesschau, was israel angeht auf jeden fall.

  38. #1 Schweinebraten

    haargenau das wollte ich auch sagen *loooool*

    dieser Fall erinnert mich irgendwie an die selbsternannte Menschenrechtlerin die in Nahost von Arabern entführt wurde *gg*
    hatte auch keine Mitleidsgefühle für sie *gg*

  39. #55 j.meissner (23. Sep 2010 23:45)

    um so mehr ihr sie warnt, um so eher werden sie da entschlossen hinfahren ..

    Ich befürchte Sie haben RECHT! 🙁

    Doch wir können „sie“ auch nicht anketten!

  40. Wollen sie es aus Glaubensgründen so?Dann kein Mitleid,eher mit der Iranerin,welche warscheinlich aus Glaubensgründen auf unmenschliche Art zu Tode gebracht wurde.
    Darüber schweigt die Internationale Presse.Die
    Geschäfte mit dem Iran haben Vorrang,aber nur solange es Israel es sich gefallen lässt,trotz Hussein Obama.Er wird uns immer fehlen Ronald Reagan,der beste Freund der Deutschen.

  41. Klarer Fall von moslemischem Verbotsirrtum. Die ungläubigen Schlampen sind nicht vermummt und habe auch kein Wachbatallion von Vater, Brüdern, Onkeln und Schwagern, die ihre „Ehre“ bewachen. Für den gemeinen Musel heißt das, er darf sie bespringen, die ist ja schließlich ehrlich erbeutet.
    Das erinnert an die italienische Aktionskünstlerin, die für den Frieden in Nahost im Brautkleid von Italien nach Israel / Palästina trampen wollte. Leider kam sie nur bis in Erdogans Kalifat. Dort hielt ein Rechtgläubiger sie auch rein zufällig für seine Beute, was aber natürlich nichts mit dem Islahm zu tun hatte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pippa_Bacca

  42. Es tut mir schon in gewisser Weise leid, schließlich sind da ja meist naive, junge Frauen denen von Lehrern, Eltern und Medien usw. falsche Infos gegeben wurde. Andererseits sind solche Leute ja oft unbelehrbar und halten an ihren Ansichten selbst nach solchen Erfahrungen fest und da hört das Mitleid dann auf.

    Das erinnert mich an diesen Idioten Robert Fisk der in Irak von Einheimischen angegriffen wurde und sich dann nach dem Motto „Ich kann ihre Wut auf einen Westler wie mich gut nachvollziehen“ sozusagen dafür entschuldigt hat von den Jungs attackiert worden zu sein.

  43. #62 Stresemann (24. Sep 2010 01:23)

    „Fisking bezeichnet einen Abschnitt, in dem ein Autor die Aussagen eines Gegners voll zitiert und Absatz für Absatz mit einer eigenen Stellungnahme versieht.“

    Meinen Sie diesen Fisk? 😉

  44. #22 Thomas Lachetta (23. Sep 2010 22:23)

    Kann mich dem nur anschließen.

    Auch bei mir hält sich das Mitleid in Grenzen, jedoch finde ich es nicht Fair sie zu Beglückwünschen. Viele dieser Frauen haben ihre Informationen aus der linken Ecke und kennen keine gegenläufigen Quellen, um mit sowas überhaupt zu rechnen. Und wer für Frieden demonstriert sollte vor so einem Schicksaal bewahrt werden.
    Viel skandalöser finde ich die Information das die Linken davon wissen, die geschädigten unter Druck setzen und vor allem immernoch Links sind.
    Die sind keinen Deut besser als unsere Richter (die Moslems 10 mal verwarnen bei Vergewaltigung und erst beim Mord aktiv werden) und sogar als die Täter.
    Eine verachtenswerte Organisation die ihre eigen Mitglieder opfert um an ihre Ideologie fest zu halten.

  45. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch DARAN die Juden und ihre amerikanischen Schutzherren schuld sind. So ist das halt, wenn man in ärmlichen Verhältnissen gehalten wird. Da muss man eben Verständnis haben, wenn die Araber sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen, namentlich ihren Schwänzen, die sie in die erbeuteten ungläubigen Huren reinhalten können.

    Und an alle hier, die diese Frauen warnen wollen anstatt sich in Schadenfreude zu üben … denkt ihr im Ernst, die würden uns glauben? Für diesen Menschenschlag sind wir doch eh alle Nazis. They get what’s coming to them.

  46. #47 Kessa Ligerro (23. Sep 2010 23:12)

    „Kugelschreiber ist nicht zu empfehlen. Das Beschreiben von Geldscheinen gilt als Beschädigung und ist strafbar. Deshalb muß die Schrift völlig anonymisiert sein.“

    Das ist Schwachsinn, ich kann mit meinem Geld machen was ich will, zur Not auch verbrennen!

    Sollten Sie anderer Meinung sein, dann bitte mal ein paar Quellen nennen!

  47. Auch wenn es zynisch klingt:

    Manche Menschen lernen nur durch Schmerz.

    Man kann denen tausendmal sagen: „Geh da nicht hin, bei denen bist Du bloss ne ungläubige Hure und Freiwild. Eure Hilfe danken die Euch mit Verachtung und Gewalt“.

    Aber nein, sowas sagen bloss „dumpfe Rechte“, „Fremdenfeinde“ und „Rassisten“.

    Unsere Regierung bzw. deren Stellen sagen das schliesslich auch.
    Und unsere Regierung würde uns doch nieee anlügen, oder?
    😉

  48. Ob sie es verdient haben oder nicht, sollte eigentlich keine Debatte hier sein. Natürlich gibt es uneinsichtige Menschen, auch eure Kinder vllt sogar Freunde oder Verwandte, ihr könnt ihnen 100 mal erklären (Kindern) das Hunde beissen können und trotzdem würdet ihr sie vor freien Hunden beschützen. Auch bei Freunden die mal Drogen oder so nehmen wollen, hören auf eure Warnungen nicht unbedingt, trotzdem werdet ihr aufpassen das ihnen nichts geschiet.

    In der Türkei wurde vor Kurzem ein Deutscher Teenager vergewaltigt, von 6 Bauarbeiter, die verbreitete türkische Meinung ist ebenfalls das sie selbst Schuld sei und es provoziert habe. Wollt ihr euch wirklich mit dennen auf eine Linie stellen?
    Ist der Hass den schon so groß das die Moral weichen muss?
    Ich bin PRO-ISRAELISCH und finde deren (Demonstranten) Verhalten nicht gut, vorallem nicht von Deutschen Politikern (Linke/Grüne) die sich eigentlich Neutral verhalten müssten, jedoch ziehe ich eine Grenze was die körperliche Unversehrtheit betrifft. Seit wann steht den die Naivität einer weniger, über der Schuld der Täter?
    Boa ich glaub das echt nicht, ich meine ich werde immer für mein Land und mein Volk da sein, auch mit der nötigen Gewalt. Aber Grenzen für die Menschlichkeit gibt es immer.

  49. Ist das jetzt die etwas abgewandelte, regional uebliche Interpretation palästinensischer Friedensaktivisten von, „Make Love, No War!“

  50. Weiss nicht wo es ueberall steht, im Maennerirrglauben „Islam“.

    Aber eine Frau ist Auffassung dieses Maennerglaubens halt eine Sache besonderer Art, die ein islamischer Mann besitzen und umfangreich gebrauchen kann.
    Wenn eine -offensichtlich- besitzlose Frau ungebraucht, unbeschuetzt rumlaeuft, warum sollte da ein islamisches Maennchen nicht Gebrauch von der Sache machen.

    Stiftet auch Frieden. Zumindest hormonell, und in einer ansonsten ja sehr „unlustigen“ Maennergesellschaft.

  51. 1 Schweinebraten_ (23. Sep 2010 22:05)

    Ich weiß nicht warum. Aber irgendwie kommt kein Mitleid auf. Kann mir da jemand vielleicht den Grund nennen?

    weil man doch gemeinhin die binsenweisheiten kennt:

    „unwissenheit (über diese „kultur“) schützt vor Strafe nicht…“

    „mitgegangen.mitgefangen-mitgehangen“

    „wer A sagt muß auch B sagen“

    „werd ie Hand ins Feuer legt, darf sich nicht über Brandblasen beschweren.“

    Das immer wiederfaszinierend eist ja die lernresistenz solcher gutmenschen, spz.wbl.geschlechts.

    auch nach dermillionsten Schreckensmeldung und negativerfahrungen diverser leute ja sogar SELBST gemachten erfahrungen schlägt das helfersyndrom so zu , daß sie wie eine motte immer wieder ins Licht fliegen, bis sie der Glühbirne zu nahe kommen.

  52. Korrektur: „… eine Frau ist NACH Auffassung dieses …“

    Der Eintrag zuvor, ist zwar voellig ‚pi‘, und inhaltlich widerwaertig. Ist aber gem. m.E. in islamischen Laendern, und wenn u. falls ich die Auffassung der Arabboys dazu auch nur annaehernd richtig interpretiere, so vielfach verbreitete Grundauffassung.
    Nicht bespringen und decken, wenn es lt. „Glauben“ doch machbar u. wuenschenswert sei, ist verlorene Ehre u. nahezu Religionsverbraemung.

  53. #42 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2010 23:02)

    Nee, nee, mein Herr!

    Ev. lernen die Damen ja was draus über die Realität und teilen sich ihresgleichen zu dem Thema mit. Deshalb: Kein Mitleid!

  54. #75 Grant (24. Sep 2010 06:26)

    Vergewaltigung ist wohl als Lehrgeld etwas zu hoch angesetzt oder?
    Ich meine das ist nicht vergleichbar mit Prügel die man mal einsteckt oder aber wie hier viele vergleichen, den Fingern auf dem Herd.
    Ich sage auch das sich mein Mitgefühl in Grenzen hält jedoch hab ich wenigstens noch Mitleid mit den Opfern und darauf bin ich Stolz.
    Soweit ich das rauslesen konnte waren die Frauen dort um für Frieden zu Demonstrieren und nicht gegen Israel.
    Sollte es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen hier kommen, frage ich mich ernsthaft wenn ich von hier dann in meiner Nähe haben wollte und welche nicht. Auf jeden Fall möchte ich keine Leute um mich haben die Vergewaltigung des „Feindes“ als moderates Züchtigungsmittel ansehen.

  55. Manchmal habe ich das Gefühl, daß PI auch die popligsten Würmer aus der Erde zieht…

    Ist das wirklich ein Thema, das der Bedrohung des Westens oder dem Buch von Herrn Sarrazin ebenbürtig ist?

    Politisch engagierte Frauen haben fast immer was durchgeknalltes an sich, die sind nun wirklich kein Maßstab und wer will das ganze wirklich aus der Nähe beurteilen; es gibt auch bei uns Weiber, die wegen Kindesvergewaltigung verurteilte Häflinge heiraten, Frauen sind überhaupt die sonderbare Hälfte der Menschheit, wenn die Leine zu lang ist, wie schon Friedrich Nitzsche wußte.

    Und es täte auch nicht weh, sich mal die neueste Ausgabe der „Deutsche Geschichte“ aus dem Sudholt – Verlag zu besorgen, wo ein Artikel über israelische Soldatinnen zu finden ist, die systematisch und aus Freude am Spaß gefangene Palästinenser demütigen – und kann sich noch jemand an die perverse, primitive Lyndie England erinnern, die in Abu Ghraib nackte Iraker übereinandergeschichtet hat und mit der Waffe auf deren Geschlechtsteile zielte.

    Leider ist nicht alles schwarz-weiß, es gibt auch viele, häßliche Grauzonen.

    Ihr solltet mal lieber bei der großen Linie bleiben.

  56. Wenn jemand in der Serengeti joggt, in Haifisch- oder Krokodilgewaessern baden geht, und sodann angeriffen und verletzt wird, dann wuerden vmtl. viele sagen, „war vorauszusehen, sollte man besser nicht tun“.

    Wenn eine Frau „unzuechtig“ in hardliner-muslim Regionen umherschwadroniert (egal ob im musl. Ausland, oder musl. dominietren Regionen in EU oder D.), dann ist das halt dergleichen einzuschaetzen.

    Denn, solche Frauen tragen mit ihrer „unzuechtigen“ Art, und nach Auffassung dieser „Rechtglaeubigen“, nachgerade ein Banner mit sich herum, wo klar und simpel draufsteht, „ich bin eine Schlampe, und also koennt ihr mit mir auch so verfahren“.

    In strengen, musl. dominierten, aussereuropaeischen Ausland, koennen wir dagegen nichts ausrichten.
    Aber ich will solche Denk- u. Handlungsschemata nicht -mehr- in D. oder EU akzeptieren!

  57. @#78 GustavMahler „Ist das wirklich ein Thema, das der Bedrohung des Westens oder dem Buch von Herrn Sarrazin ebenbürtig ist?“

    Sarrazin hat verschiedentlich darauf hingewiesen, und in seinen Vortraegen. Andere Islamkritiker, u.a. G.Wilders, weisen auf die Gefahren f. Frauen -im oder durch den Islam- deutlich hin.
    Die voellig abartige Dar- u. Vorstellung von Sexualitaet im Islam kann man nicht trennen v.d. Gewalt gegen Frauen.

  58. #79 Kueltuervertriebener (24. Sep 2010 07:20)
    Ich glaube es gibt kaum ein Posting das sich damit befasst warum es passierte oder das es überhaupt passierte, die meissten hier befassen sich damit wie man selbst dazu steht.
    Das es dort schon fast Alltag ist, egal ob Urlauber oder Sympatisanten, ist jedem hier so ziemlich klar.
    Obs die richtigen Erwischt hat oder nicht scheint hier wichtiger zu sein.

    #78 GustavMahler (24. Sep 2010 07:20)
    War das nicht ne Amerikanerin die die Bilder machte? Kann mich da wage an was erinnern. Aber ich teile deine Einschätzung nicht, ich finde das durchaus wichtig. Aber wie schon erwähnt stehen für mich die wichtigen Sachen mehr in dem Berreich das die linke Szene das vertuscht und ihre Leute bedrängt. Ich dachte immer diese Vögel leben weit ab der Realität und seien deshalb so energisch. Aber jetzt denke ich dass die quasi mit Wissen über solche Sachen trotzdem den Kurs für Islam und gegen das Volk beibehalten. Und das verwundert mich zutiefst, da es nur mit enormer Menschenfeindlichkeit und den Hass auf das eigene Volk erklärt werden kann.
    Ich meine die belügen sich selbst, kämpfen gegen rechts (dessen grösste Straftat im letzten Monat wahrscheinlich nur ne Hakenkreuzschmiererei war), fördern gleichzeitig eine Ideologie die mehr Hass zu Tage fördert als es die Nationalsozialisten jeh geschafft hätten.

  59. OT
    bild.de

    Freitag, 24. September 2010, 06:48 Uhr
    Sarrazin-Porträt an SPD-Parteizentrale Berlin – Ein Unbekannter hat am frühen Morgen ein Porträt des umstrittenen SPD-Mitgliedes und scheidenden Bundesbank- Vorstand, Thilo Sarrazin, an die Fassade der SPD-Bundesparteizentrale in Berlin-Kreuzberg gesprüht. Der Mann wurde dabei von Polizeibeamten in der Wilhelmstraße beobachtet, wie die Polizei mitteilte. Allerdings konnte er flüchten.
    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=14070006.html

  60. #78 GustavMahler (24. Sep 2010 07:20)
    Mal nebenbei erwähnt gibt es Videos wo bewaffnete Palästinänser einige Kinder hintersich herziehen um für den Fall das sie getroffen werden, das Kind auch mit drauf geht und deshalb in der internationalen Presse von den jüdischen Kindermördern die Sprache ist.
    Da kann man doch den Unmut der Juden verstehen oder nicht?
    Zudem zwängt sich die Frage auf wer wohl Moralisch korrekter Handelt, die einen die Nackte filmen oder die, die Kinder als Schutzschild und zur legitimation ihres Krieges nutzen.
    Ich glaube auf beiden Seiten wird vieles gemacht, dass weit unter der Gürtellinie ist und ich bin sicher das in diesem Endloskrieg noch so einige Untaten zum Vorschein kommen. Deshalb müssen wir auf jedenfall nicht einseitige Anschuldigungen ausprechen.

  61. Aktivisten sind Menschen, die im täglichen Leben versagt oder, nach dem Peter-Prinzip, die höchste Stufe ihrer Unfähigkeit erreicht haben.
    Diese Realität vor Augen zu haben ist bitter.
    Krampfhaft wird daher ein Ausweg aus diesem Dilemma gesucht.
    Man engagiert sich dann für irgendetwas, seiens die Wale oder die Kröten oder die Palis oder pisst grün, um seinem Leben irgendwie doch noch einen Sinn zu geben.
    That´s all.
    Während meiner Ausbildung habe ich immer wieder beobachten können, dass gerade die, die in den Prüfungen versagten, meist aktiv gegen irgendetwas kämpften. Eigenartigerweise immer mit linksdrift.

    Eine Vergewaltigung ist eine widerliche Sache und ich glaube nicht, dass die, die hier eine gewisse Schadenfreude zeigen, diese Menschen nicht bedauern und ihnen im Notfall helfen würden.
    Schadenfreude ist wohl eher auf den Umstand gerichtet, dass sich das Gutmenschentum ad absurdum führt.

  62. #12 Rongcong.Coma (23. Sep 2010 22:14)

    Schade das die Claudia da nicht hinfährt

    Warum ? Ich glaube nicht, daß da eine Gefahr besteht.

  63. Also manche Kommentarschreiber hier haben ihr Herz aber wirklich nicht am „rechten Fleck“! So, wie ich den Original-Artikel verstanden habe, sind das junge Menschen, die in ihren Heimatländern links-indoktriniert wurden und damit eine verblendeten Blick auf die Dinge haben!

    Insofern hatten manche subjektiv gesehen vermutlich keine Chance, sich über das wahre Wesen der Mohammedaner zu informieren… trotz Internet und PI. Auch dieser Bericht wird ja offensichtlich von den Qualitätsmedien und den betroffenen Organisationen selbst in linket Eintracht klein gehalten bzw. vertuscht.

    Und Übrigens die wirklich durchtriebenen linken StrippenzieherInnen sitzen im Rotweingürtel oder in den Vorständen dieser „Hilfsorganisationen“. Die Frauen, die das aus eurer Sicht vielleicht verdient hätten, gehen da nämlich nicht selbst hin und die glauben ihre eigenen Lügen auch nicht selbst – im Regelfall schicken die ihre Kinder auch auf ethnisch homogene Privatschulen.

    Deswegen Leute: Eure Hähme könnt ihr für euch behalten!

  64. Der internationale Aufschrei und die Empörung bleiben aus, da es sich bei den entführten Europäerinnen ja um freiwillige links-ideologisch verblendete Opfer handelt.

    Ich find’s irgendwie klasse, wenn Traumtänzer mit ihrer ausgeblendeten Realität konfrontiert werden.

  65. #36 Saint George; So grob hät ichs zwar nicht ausgedrückt, inhaltlich stimm ich aber mit dir überein. Wer nicht hören will, muss fühlen, wers dann immer noch nicht kapiert, hats nicht besser verdient.

    #45 Wanderer; Nazi?

    #62 Stresemann; Wenn ich da an solche Typinnen wie Kühnast oder CFR denke, muss ich lange nachdenken, ehe mir da jung und naiv dazu einfällt.

    #65 extrem-mike; Sorry, wir befinden uns nicht mehr in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wo die einzigen Informationsquellen, Radio und ZEitungen waren. Heutzutage kostet es bloss einen Zeitaufwand von wenigen Sekunden um mal schnell Google anzuwerfen und sich über die Zustände in solchen Gegenden zu informieren.
    Schliesslich sind das keine klassischen europäischen Reiseländer. Selbst wenn man bloss nach Amerika will, muss man zuerst mal nachschauen, was es für Vorschriften und auch ungeschriebene Gesetze gibt.

    #77 extrem-mike; Wie heissts so schön, „Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man umsonst“ Da ich aber ablehne, Menschen die so politisch gestrickt sind, irgendwas zu geben. gibts auch kein Mitleid.

    Und es täte auch nicht weh, sich mal die neueste Ausgabe der “Deutsche Geschichte” aus dem Sudholt – Verlag zu besorgen, wo ein Artikel über israelische Soldatinnen zu finden ist, die systematisch und aus Freude am Spaß gefangene Palästinenser demütigen – und kann sich noch jemand an die perverse, primitive Lyndie England erinnern, die in Abu Ghraib nackte Iraker übereinandergeschichtet hat und mit der Waffe auf deren Geschlechtsteile zielte.

    Palis werden allein schon durch die Anwesenheit einer Frau, die die Fäden in der Hand hält gedemütigt, also mach mal halblang. Und die andere Geschichte, ja ich weiss, die Presse hat sich drauf gestürzt. Nur wie siehts auf der anderen Seite aus, bildest du dir ein dass es da so harmlos zugeht. Vergewaltigung, ist da noch eins derjenigen Sachen, wo diejenige dies betrifft sagen kann, Glück gehabt.

  66. Steckbrief der Friedensaktivistinnen:

    Mitte 40 bis Ende 50, Fett und häßlich also genauso wie in 1001-Geschichte.de beschrieben.
    Meist mit Studienabschluß in einem Fachgebiet mit viel Realitätsverlust; also in:
    – Sozialpädagogik oder ähnliches

    Also typisch „Bezness-Opfa“! 😆

  67. Häme finde ich auch nicht gut.
    Das sind wahrscheinlich in unserer Wohlstandsgesellschaft behütet aufgewachsene Mädels, die für „Gerechtigkeit“ etwas tun wollen. Leider helfen sie den falschen.
    Wäre gut, wenn man mehr darüber in den Printmedien berichten würde. Dann könnten diese Frauen sehen, wie gut es ihnen hier geht. Wie doof kann man sein, um sich freiwillig in die Gefahr der Versklavung zu begeben. Ist doch eine Tatsache, dass es Muslimen erlaubt ist, Sexsklavinnen zu halten. War ja schon bei Mohammed so. So ein Schwein!

  68. …übrigens Araber vergewaltigen keine Frauen.
    Im widerlichen NAZI-KORAN steht doch geschrieben, dass sie mit ihrer „ihnen reichlich versprochenen Beute“ machen können was Allah will…

    👿 😆 👿 😆

  69. Wieso Vergewaltigung?
    Ich dachte, die gehen dort hin, um was zu erleben?
    And’re Länder, and’re Sitten!

  70. #85 oldie

    Doch, Gefahr besteht bei Fatima Roth schon, sie könnte ja einen IDF-Kämpfer vergewaltigen, sich auf ihn werfen und ihn im wahrsten Sinne des Wortes platt machen…

  71. Soetwas nenne ich mal bilaterale Zusammenarbeit!

    Danke, liebe „edle Wilde“. Wir werden unser Gutmenschenpack los und ihr zeigt der ganzen Welt, warum euch die Israelis abriegeln!

    Bitte CFR, Maria B. Öhmer, Aisha Ferkel und wie ihr alle heißt – werdet Friedensaktivisten 😉

  72. Es gibt doch den Spruch: „Wenn Dummheit weh täte …“

    Naja, manchmal tut sie eben tatsächlich weh!

  73. #67 BurqaBob (24. Sep 2010 03:23)

    Das ist Schwachsinn, ich kann mit meinem Geld machen was ich will, zur Not auch verbrennen!

    Nein, Schwachsinn ist das nicht, sondern bloß veraltet.

    Wie ich durch Recherchen ermitteln konnte, hat sich die Rechtslage durch die Einführung des Euro geändert. Jetzt besitzt man Geld auch physisch, nicht nur wie früher bloß den Kaufwert.

    Dennoch wäre der erwähnte Stempel keine schlechte Idee, denn Anonymität ist für jeden wichtig, der den verordneten Meinungs-Konformismus zu unterlaufen trachtet.

  74. …man könnte das doch einfach unter einer Form
    der ERWACHSENENBILDUNG laufen lassen.
    Wenn alle vorhergehend gutmeinenden
    Bildungsversuche gescheitert sind, bleibt sie
    dann noch übrig. Sowzusagen Bildung auf
    unterster Stufe angeklommen. Die dann einsetzt, wenn alles vorhergehende versagt hat. Vermutlich werden diese Lektionen dann endlich begriffen – mit Herz und Hand.
    Kurz vorm Ende aller Pädagogik wird das
    Lernen eben elemantar, … dann stehen da nur noch Ficken und Tod als ultimatives Lernmittel zur Verfügung.
    Traurig, dass ausgerechnet die sogenannte
    Elite der Hochkultur sowas nicht weiss. Aber das zeigt auch, dass sich unsere Pädagogik auf Hinter-3.Welt-Niveau befindet.

  75. #78 GustavMahler (24. Sep 2010 07:20) Meine Lebenserfahrung hat mich gelehrt, daß sich große Schulmeister wie Sie besser erst mal an den eigenen Arsch fassen.

  76. Ich weiß nicht viel aber es gibt ein Endgericht. Maranatha!!! Jesus komme bald und richte!!!

  77. frau sagt uns Männern gerne nach, dass wir gerne nach Bangkok fliegen, weil es dort billigen Sex gibt- für einige Männer trifft es auch zu. Sie verschweigen allerdings, dass zahlreiche gutsituierte „reifere“ Frauen namentlich nach Kenia fliegen. Klar, sie wollen dort die Kultur etwas intensiver kennenlernen. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass es unter den „Friedensaktivistinnen“ durchaus einige Frauen gibt, die einer Vergewaltigung nicht ganz abgeneigt sind. Ich habe mal in einer Emma(!) gelesen, dass viele Frauen unter „sexuellen Fantasien“ eine Vergewaltigung angeben. OK, zwischen einer sexuellen Fantasie und der Realität gibt es einen gewaltigen Unterschied. Aber manche würden schon mal gerne die eine oder andere Fantasie ausleben …

    #26 Eurabier

    Ein Appeaser sagt: “Es regnet!”, wenn man ihm ins Gesicht spuckt!

    Ich wandele das Beispiel etwas ab, damit es zu dem aktuellen Thread passt:

    Eine Appeaserin sagt: “Welch wunderbarer und erfüllender Sex!”, wenn sie vergewaltigt wird! 😉

  78. Die Muslime können niemanden vergewaltigen. Ist genetisch bedingt.
    Man sieht schon daran, wie die Muslime mit ihren Haustieren umgehen. Es werden auch viele in EU ausgesetzte Haustiere in den islamischen Ländern liebevoll aufgenommen und versorgt. Es ist allgemein bekannt, dass die Muslime nicht nur die besten Bergsteiger und Polarforscher sind, sondern auch die besten Veterinärärzte und Hobbyflieger.

  79. „Der internationale Aufschrei und die Empörung bleiben aus,…

    Mein Aufschrei bleibt auch aus, Ihr wißt schon, warum…

  80. @104 Gyaur

    „Die Muslime können niemanden vergewaltigen. Ist genetisch bedingt.
    Man sieht schon daran, wie die Muslime mit ihren Haustieren umgehen. Es werden auch viele in EU ausgesetzte Haustiere in den islamischen Ländern liebevoll aufgenommen und versorgt. Es ist allgemein bekannt, dass die Muslime nicht nur die besten Bergsteiger und Polarforscher sind, sondern auch die besten Veterinärärzte und Hobbyflieger.“

    Und die besten Nobelpreisträger und Mondflieger und Genforscher und Autobauer und Ölförderer undundund, ach ich find gar kein Ende…

  81. Es geschieht keiner, nicht einer einzigen, Frau „recht“ vergewaltigt zu werden.
    Mag sie auch noch so links-vertrottelt sein.

    PI steht für Grundgesetz und Menschenrechte !

  82. #108 Steinhauer

    Stimmt!
    Aber warum hat den Frauen keiner geholfen?
    Sie waren doch nur von Freunden umgeben?
    Wer sich als „Ungläubige“ auf eine mehrtägige Schiffsreise mit Muslimemn begibt, muss einfach damit rechnen, als „Schlampe“ behandelt zu werden.
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
    Mehr Verständnis für ihre männlichen Mitstreiter, die nur ihrer Natur gefolgt sind, wäre angebracht!
    (Sarkasmus aus)

  83. # 42 WahrerSozialDemokrat

    Vielen Dank für den menschenfreundlichen Kommentar.

    Im übrigen denke ich auch: Wir können nicht sagen, wir sind gegen den Islam und für die Moslems, wenn wir vergessen, dass viele von ihnen durch Gehirnwäsche Irregeleitete sind. Das entschuldigt natürlich niemals das Böse, das der Einzelne tut.

    Ja, und eine Vergewaltigung ist immer grausam und menschenzerstörend. Die Friedensaktivistinnen hängen einer üblen Ideologie an, und doch sind sie Menschen. Ich hoffe sehr, dass alle diese Frauen nach den schlimmen Erlebnissen aufwachen, sich informieren und das Lager wechseln.

  84. Sie werden nicht vergewaltigt sondern lernen die Sitten der Araber kennen. Das ist ein großer Unterschied.

  85. http://www.hagalil.com/01/de/Israel.php?itemid=1627

    „Beleidigte Palästinenserinnen“

    Die preisgekrönte, 200 Seiten lange, Magisterarbeit von Tal Nitzan an der Hebräischen Universität löste in Israel heftige Diskussionen aus. Nitzan, zur Zeit in Kanada und telefonisch nicht erreichbar, erforschte, wieso israelische Soldaten keine palästinensische Frauen vergewaltigen…

  86. könnten die kinder solcher vergewaltigungen eigentlich zur deutschen botschaft und einen paß beantragen, so wie die tausend pakistani mit deutschen paß, die deutschland noch nie gesehen haben?

  87. Ich kann diese ganzen Selber-schuld-Kommentare nicht leiden.
    Dass jemand dumm, naiv oder fehlinformiert ist, rechtfertigt noch lange nicht, dass er bzw sie vergewaltigt wird!
    Mit solchen Kommentaren verharmlost ihr nur das, was diese Schweine tun und wie weit ist es dann noch bis zur Behauptung, eine Frau die einen Minirock trägt, fordere die Vergewaltigung ja heraus?!
    Wenn ihr den linken Idioten die Schuld für diese Vergewaltigungen geben wollt, dann gebt sie denen die uns von Klein auf einreden wollen, der Islam sei gut, Israel böse und die Palästinenser arme Opfer.

  88. Es wäre schön, wen man Claudia Roth dazu bringen könnte, an solch einer Aktion teilzunehmen. Sie könnte dort in einem Harem an der interkulturellen Verständigung arbeiten. Vermissen würde sie und ihr weltfremdes und dummes Geschwafel hier vermutlich niemand.

  89. Ist sonnenklar, es darf keine „Solidarität“ mit den Pali-Herrschaften mehr geben, da sie auf Terror, Zwangsehen u.a. Steinzeitformalitäten stehen!
    Auch der Bericht über die vergewaltigten Friedensaktivistinnen beweist, dass die Pali-Fans in Europa und anderswo auf der Dunkel-, Steinzeitseite stehen.

  90. #113 AtticusFinch (24. Sep 2010 14:40)

    Ich hoffe sehr, dass alle diese Frauen nach den schlimmen Erlebnissen aufwachen, sich informieren und das Lager wechseln.

    Zu hoffen wäre das, aber zu erwarten ist es nur in wenigen Ausnahmefällen. Zu groß ist nämlich die Versuchung, sich das Nachdenken zu ersparen und lieber an einen bedauerlichen Einzelfall zu glauben, der überhaupt nichts mit dem Islam zu tun hat.

  91. Woher habt ihr alle eigentlich euer Wissen über Vergewaltigung? Sprecht ihr da aus Erfahrung, oder was? Mir kann keiner erzählen, dass die Frauen so naiv waren und nicht wußten, was auf sie zukommt. Ich gehe demnach davon aus, dass diese Damen schlicht und einfach auf sexuelle Abenteuer der besonderen Art aus waren. Schließlich findet nicht jede Frau mental kastrierte und feministisch indoktrinierte europäische Frauenversteher sexy.

  92. „Wir sollten Toleranz walten lassen. Andere Länder, andere Sitten. Man muss da ja nicht hin.“
    Solche „Sitten“ haben in keinem Land etwas zu suchen.

  93. „Schließlich findet nicht jede Frau mental kastrierte und feministisch indoktrinierte europäische Frauenversteher sexy.“
    Idiotie pur, wie du Sachen ins extreme rausziehst. Genauso könnte man diese „nicht-mental kastrierten“ Männer Gorillas ohne Verstand nennen, die nur ihren Trieben folgen.

  94. Betsy Udink’s „Allah & Eva – Der Islam und die Frauen“ am besten parallel lesen zu Kirsten Hewisig’s „Das Ende der Geduld“!

    Vorsicht: erzeugt nicht mehr durch Gutmenschen reparierbare Einsichten!

Comments are closed.