Wohl nicht ganz gemäßigte Islamisten der Hamas haben den Koran falsch verstanden und einen Touristenpark in Gaza verwüstet. Etwa 40 von ihnen hätten den Ort in den frühen Morgenstunden gestürmt. Sie zerstörten ganz mutig die Einrichtung und setzten unter anderem das Verwaltungsgebäude und ein Restaurant in Brand.

Ein Wachmann wurde gefesselt und moderat verprügelt.

N-tv berichtet:

Dutzende mutmaßlicher Islamisten haben eine beliebte neue Touristenanlage im palästinensischen Gazastreifen verwüstet.
(…)
Al-Aradsch sprach von einem „schrecklichen Angriff“, für den er die im Gazastreifen herrschende Palästinenserorganisation Hamas verantwortlich machte. Diese hatte zu Monatsbeginn eine dreiwöchige Schließung der Ferienanlage angeordnet. Der erst vor einigen Monaten eröffnete Wasserpark, in dem sich Frauen unverschleiert und gemeinsam mit Männern aufhielten, hatte bei Islamisten für Verärgerung gesorgt. Die radikal-islamische Hamas hat mit Hilfe ihrer Polizeimiliz bereits zahlreiche Restaurants, Cafés und Hotels im Gazastreifen geschlossen, mit der Begründung, diese verstießen gegen die islamische Tradition.

„Ich bin sehr erstaunt darüber, dass es fanatische Menschen gibt, die die Entwicklung des Tourismus im Gazastreifen behindern wollen“, sagte Al-Aradsch, ein ehemaliger Wirtschaftsminister in der früheren Einheitsregierung von Fatah und Hamas.

Natürlich hat das Ganze nichts mit dem Islam zu tun. Denn der ist ja friedlich. Durch und durch.

(Spürnasen: Max H. und banzai)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. …und dieses Gesindel will zusammen mit Israel für Urlaub im heiligen Land werben?

    😆 😆 👿

  2. “Ich bin sehr erstaunt darüber, dass es fanatische Menschen gibt, die die Entwicklung des Tourismus im Gazastreifen behindern wollen”, sagte Al-Aradsch, ein ehemaliger Wirtschaftsminister in der früheren Einheitsregierung von Fatah und Hamas.

    Immer sind alle „erstaunt“ und „verwundert“ und „können es nciht fassen“…
    Manchmal frage ich mich, ob die alle unter Alzheimer leiden, so dass sie bei jedem neuen Anschlag auf’s Neue „erstaunt“ und „verwundert“ reagieren.
    Ausserdem – früher gehörte er selbst zu diesem Verein. Er sollte doch wissen, was sein ex-Arbeitgeber für eine Auffassung von „Spass“ hat…

  3. #1 Henry B. (21. Sep 2010 12:32)

    Kann eben nicht jeder MohammedanerIn so gut Taqqyia wie unsere ZentralrätInnen!

  4. Kommen auch Sie nach Gaza!

    Hier erleben Sie den heissesten Badespaß im heiligen Land. Zur Entspannung bieten wir ihnen Knüppelmassagen, ein kostenloses Face-Lifting a-la Jagdmesser, und zur Erholung bequeme weisse Leinentücher…

    Auch für die kleinen ist mit einigen explosiven Überraschungen gesorgt, während Sie mit Ihrer ganzen Familie die friedliche Botschaft des Islam erleben können.

  5. CSU-Minister Söder für Burka-Verbot in Deutschland

    Die Burka sei kein Zeichen von Integrationswilligkeit, so Markus Söder. „Es wäre ein wichtiges Signal, über ein Verbot zu diskutieren.“

    Bayerns Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) liebäugelt mit einem Burka-Verbot nach dem Beispiel Frankreichs. Man sollte auch in Deutschland über ein solches Verbot diskutieren, sagte Söder dem „Münchner Merkur“.

    „Es wäre ein wichtiges Signal, schließlich ist die Burka nicht gerade ein Zeichen von Integrationswilligkeit.“ In Frankreich wird muslimischen Frauen das Tragen von Vollschleiern wie Burka und Nikab mit Strafandrohung untersagt. Von Frühjahr kommenden Jahres an soll das Verbot auf allen öffentlichen Straßen und Plätzen, in Bussen, Bahnen, Bibliotheken und Behörden gelten.

    Gleichzeitig kritisierte Söder die Forderung von CDU-Bundesinnenminister Thomas de Maizière nach einer deutschen „Willkommenskultur“ für Zuwanderer. „Integrationsprobleme liegen doch nicht an den Deutschen“, sagte er.

    Zur Integration gehöre „vor allem, dass sich die Zuwanderer den Werten, Sitten und Gebräuchen anpassen und Deutsch lernen“. Söders Unionskollege de Maizière hatte am Montag zu mehr Offenheit und Toleranz in der Integrationsdebatte aufgerufen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9774125/CSU-Minister-Soeder-fuer-Burka-Verbot-in-Deutschland.html

  6. Manche Mohammedaner scheinen ein riesen Problem mit Einrichtungen zu haben, bei denen der Mittelpunkt das Wasser spielt. Seien es Schwimm- und Freibäder in Europa, oder jener Wasserpark. Hat irgend jemand dafür eine plausible Erklärung?

  7. Die Parkbetreiber haben wohl kein Schutzgeld bezahlt!

    Das kommt davon: hätte der Betreiber Schutzgeld bezahlt, dann währen die dutzenden mutmaßlicher Islamisten nicht aufs Gelände gestürmt, sondern hätten von draußen ihren Extra-Eintritt verlangt –
    damit die Besucher zur Kasse gehen können, um sich ein Eintrittsticket zu kaufen.

  8. @ #11 lorbas (21. Sep 2010 12:42)

    Manche Mohammedaner scheinen ein riesen Problem mit Einrichtungen zu haben, bei denen der Mittelpunkt das Wasser spielt. Seien es Schwimm- und Freibäder in Europa, oder jener Wasserpark. Hat irgend jemand dafür eine plausible Erklärung?

    der Prophet Mohammed hat nie gebadet!

    außerdem kommt der Islam aus Mekka / Arabien, und dort gibt es keine Flüsse oder Seen zum Baden;

    daher ist Baden unislamisch

  9. “Ich bin sehr erstaunt darüber, dass es fanatische Menschen gibt, die die Entwicklung des Tourismus im Gazastreifen behindern wollen”, sagte Al-Aradsch, ein ehemaliger Wirtschaftsminister in der früheren Einheitsregierung von Fatah und Hamas.

    Also, ich bin eher erstaunt darüber, dass es Tourismus im Gazastreifen überhaupt gibt…

  10. OT

    „Klimawandelleunger“:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/353/353950.cdu_und_fdp_muessen_verhaeltnis_zu_klima.html

    CDU und FDP müssen Verhältnis zu Klimawandelleugnern klären

    Zur Distanzierung der Unionsfraktion von den Aussagen ihrer umweltpolitischen Sprecherin erklärt Dr. Hermann Ott, Sprecher für Klimapolitik:

    Die Distanzierung der Unionsfraktion von den Thesen ihrer umweltpolitischen Sprecherin Marie-Luise Dött ist richtig aber nicht ausreichend. Es ist legitim, über Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels unterschiedlicher Meinung zu sein. Wer jedoch den Klimawandel leugnet und die Thesen eines von der fossilen Industrie finanzierten Pseudowissenschaftlers wie Fred Singer für „sehr, sehr einleuchtend“ hält, der ist im Umweltausschuss des Bundestages fehl am Platze. Die CDU/CSU Fraktion muss fragen, ob sie mit einer Klimawandelleugnerin als umweltpolitische Sprecherin und Vertreterin um Umweltausschuss den gewaltigen Herausforderungen der Umwelt- und Klimapolitik gerecht wird. Soll Frau Dött ihr destruktives Werk weiter betreiben, getreu ihrer Devise sie komme aus der Wirtschaft und habe die Umweltpolitik mit Absicht gewählt, um mitunter „Schlimmeres zu vermeiden“?

    Die FDP muss ihr Verhältnis zu den Klimawandelleugnern ebenfalls klären. FDP-nahe Kräfte waren schon im vergangenen Jahr aufgefallen, als das Liberale Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung kurz vor der Klimakonferenz in Kopenhagen eine „Klimakonferenz“ veranstaltete, in der nicht ein einziger ernst zu nehmender Klimawissenschaftler anwesend war. Stattdessen bestimmten sogenannte „Klimaskeptiker“ den Ton. Noch befremdlicher ist nun allerdings, dass Mitglieder der FDP-Fraktion dem dubiosen Klimwandelleugner Fred Singer im Deutschen Bundestag ein Forum bieten. Wir fordern die FDP-Fraktion und vor allem ihren umweltpolitischen Sprecher erneut auf, die Thesen von Fred Singer deutlich abzulehnen.

  11. @ #13 Half-Live (21. Sep 2010 12:43)

    Wir aber werden nicht vergessen, was diese Typen vorher alles gemacht haben – und wie sie tapfer die Nazi-Keule gegen die Freiheitskämpfer und Demokratiefreunde geschwungen haben!

  12. Das einzige erstaunliche an diesem Vorfall ist, dass es an einem Zeitpunkt erfolgte, an dem nicht hunderte Familien und Kinder sich dort vergnügten und diese so nicht mit Macheten und anderen Selbstverteidigungswaffen gelyncht worden sind.

    Vielleicht haben Sie nur den „Dienstag geschlossen“ Schild übersehen?

  13. #9 johannwi (21. Sep 2010 12:41)

    Uih:

    Gut. Es gab auch Widerworte. Gut auch, dass wir von My Generation schon älter sind (die Gnade der frühen Geburt). Die Spätfolgen des Klima- und Wertewandels – auch der Feminismus wird schon gestrig (gemacht) – bleiben uns so erspart.

  14. @ #15 Eurabier (21. Sep 2010 12:46)

    Wer jedoch den Klimawandel leugnet und die Thesen eines von der fossilen Industrie finanzierten Pseudowissenschaftlers wie Fred Singer für “sehr, sehr einleuchtend” hält, der ist im Umweltausschuss des Bundestages fehl am Platze.

    Wer den Klimawandel leugnet begeht eine GOTTESLÄSTERUNG und ist somit der Ketzerei schuldig!

    Ketzer werden Ex-Sozialisiert und öffentlich auf dem Medien-Scheiterhaufen verbrannt.

  15. @ PI: ganz sicher, dass es sich dabei nicht um einen Park oder ein Schwimmbad in der Bundesdeutschen Hauptstadt Berlin gehandelt hat?

  16. #14 Denker (21. Sep 2010 12:44)

    Danke, ich hatte mir schon so etwas gedacht 😉

    Ist deine Erklärung „Kultursensibel“?

    Noch eine Frage: Warum haben wir heute so wenige Zugriffe auf http://www.pi-news.net ? Sonst waren es um 12 Uhr schon 18.000? 🙁

  17. #13 Half-Live (21. Sep 2010 12:43)

    Der Soeder ist der CSU-Gabriel. Könnten glatt Zwillinge sein.

    Und nein, wir werden sie nicht vergessen, die Islam-Freunde und Moschee-Kuschler.

  18. #16 Denker (21. Sep 2010 12:46)

    @ #13 Half-Live (21. Sep 2010 12:43)

    Wir aber werden nicht vergessen, was diese Typen vorher alles gemacht haben – und wie sie tapfer die Nazi-Keule gegen die Freiheitskämpfer und Demokratiefreunde geschwungen haben!

    Nein! Im Gegensatz zu Moslems können wir vergeben!

    Ein Moslem kann nur Morden, Steinigen, Handabhacken und Aufhängen! Das ist der kleine Unterschied zwischen den Kulturen.

    Außerdem ist der Feind meines Feindes mein Freund.

    Wir sollten Menschen nicht verachten, die ein Burkaverbot wollen! Wir sollten solche Menschen ganz im Gegenteil unterstützen!

  19. #20 Le Saint Thomas (21. Sep 2010 12:50)

    „48° C im Schatten Wasser getrunken ….“ Ich dachte bei 48° C, gefriert Wasser, so der Prolet ääh Prophet es will. 🙂 🙂

  20. Ich kenne den Grund für die Aktion der Hamas.

    Im Koran steht drin, dass Allah die Wüste ergrünen lässt.

    Und nicht ein Ingenieur, oder einfache Bauarbeiter.

    Und dann ist nach Auffassung der Steinzeitmenschen eine Gotteslästerung, wenn nicht Allah persönlich die Wüste ergrünen lässt.

    Alles klar?

  21. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Entwicklung.
    Somit steigt der Hass der Palis auf ihre
    Unterdrücker.
    Somit sind die also unbeliebt. Und aus diesem
    Grund gibt es wieder die Völkerwanderung nach
    Europa weil die unten nicht baden können.
    Verrückte Welt.
    Grenzen zu. Schengen auser Kraft. Flüfhäfen
    für die Moslems schließen. Die sollen endlich
    bleiben wo der Pfeffer wächst.

  22. Hier noch mein Kommentar zum gerade verschwundenen Alice Schwarzer Beitrag bei PI:

    Obwohl ich ein Mann bin und seit den Siebzigern Jahren Frau Schwarzer nicht ausstehen kann, hat sie mich in ihren Fernsehauftritten überzeugt.

    Alice Schwarzer ist total politisch unkorrekt und eine Islamkritikerin.

    Sie hat wörtlich gesagt: „Kopftücher sind die Fahnen der Islamisten weltweit!“ Und sie fordert ein sofortiges Kopftuchverbot an unseren Schulen und in Kindergärten!

    Ich habe mir darauf hin ihr neuestes Buch bestellt!

  23. „“Ich bin sehr erstaunt darüber, dass es fanatische Menschen gibt, die die Entwicklung des Tourismus im Gazastreifen behindern wollen”, sagte Al-Aradsch, ein ehemaliger Wirtschaftsminister in der früheren Einheitsregierung von Fatah und Hamas.“

    Gelesen, gelacht…

    Da hat sich der „falsche“ Tourismus ausgebreitet…

    Aber die Dhimmi-EU wird das schon wieder richten!

  24. OT: (09.08.2010)

    Nur Verrückte sagen die Wahrheit

    … aber die politisch Korrekten sind es, die therapiert gehören, meint der Psychiater Manfred Lütz.
    […]
    Mit unnachsichtiger Strenge prügelt die Political Correctness die Menschen ins gewöhnliche Feldgrau redundanter Meinungsuniformen. Politikerreden werden akribisch daraufhin abgesucht, ob der Volksvertreter auch bitte gesagt hat, was er unbedingt sagen musste, und nicht gesagt hat, was er unter keinen Umständen sagen durfte.
    […]

    Die wahnsinnig Normalen haben die Herrschaft übernommen

    Die Außergewöhnlichkeit eines jeden Menschen, die sich in ganz unterschiedlichen Ansichten über Gott und die Welt äußern kann, wird wie ein Risikofaktor angesehen, der die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gefährden scheint.
    […]
    Die zunehmende Intoleranz hat Gründe. Einer Gesellschaft, der ihre abendländische Identität verloren geht, deren Wertefundament sich nur noch mit Mühe aus religiösen Quellen speist und deren Vorstellung von Moralität aus einer Mischung von praktischer Vernunft und Lessing´scher Ringparabel besteht, ist zutiefst verunsichert. Und wo jede Wahrheitsbehauptung gleich-gültig ist, klammert man sich aus Schwäche an die konkreten Vorschriften der Political Correctness, die Gut und Böse, Wahr und Falsch, Gerecht und Ungerecht wieder auferstehen ließ und dafür alle Instrumente aus den Arsenalen religiöser Intoleranz reaktiviert hat. Mit Bannflüchen, mit ewigem Pranger, mit unnachsichtigem Vernichtungswillen wird jeder in die Wüste gejagt, der nicht tut, was man zu tun hat, nicht sagt, was man zu sagen hat, und nicht denkt, was man zu denken hat.

    Der Philosoph Robert Spaemann hat festgestellt, dass man an den Nierentischen der angeblich so spießigen 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts freier reden konnte als heutzutage.
    […]

    […]

    http://www.focus.de/wissen/bildung/leben/tid-19804/debatte-ein-drittel-der-deutschen-wird-psychisch-krank_aid_550346.html

  25. Touristenpark im Gaza-Streifen? Kann ja nun passend als Terroristenpark umfirmieren! 🙂

    Auf die Idee bei der Hamas Urlaub zu machen, würde wohl selbst Fatima Roth nicht kommen.

  26. „Etwa 40 von ihnen hätten den Ort in den frühen Morgenstunden gestürmt. Sie zerstörten ganz mutig die Einrichtung und setzten unter anderem das Verwaltungsgebäude und ein Restaurant in Brand.“

    Das sind ja Berlin-Verhältnisse, Herzlich Willkommen 🙁

  27. Können wir nicht einfach eine „modifizierte“ Koran-Fassung in Umlauf bringen, wo drin steht, dass Wasser und Sauerstoff „haram“ sind?
    Dann würde sich das Problem von ganz alleine lösen …

  28. OT:

    Heute Abend um 23.15 Uhr in der ARD unbedingt Menschen bei Maischberger anschauen.

    Gäste:

    * Peter Scholl-Latour, Journalist
    * Jürgen Fliege, TV-Moderator und Pfarrer
    * Udo Ulfkotte, Publizist und Islamkritiker
    * Nourik Apfeld, Schwester starb bei „Ehrenmord“

    * Peter Scholl-Latour

    „Wir sind mitten im Kampf der Kulturen. Vor dem Terrorismus müssen wir keine Angst haben, wohl aber vor der Vermehrung der zugewanderten Bevölkerung“, sagt der Journalist. „Ich habe nichts dagegen, wenn Muslimas in Deutschland ein Kopftuch tragen, aber die Vollverschleierung ist eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit.“

    * Jürgen Fliege

    Das Problem sei nicht die Religion. Es gehe bei der Integrationsdebatte nicht um den Islam als Religion, sondern um die Ur-Angst, von „türkischen Gemüseständen“ überrannt zu werden, glaubt der streitbare Fernsehmoderator und Pfarrer. Die hohe Geburtenrate unter Migranten werde als Bedrohung empfunden. Das sei die wesentliche Ursache einer fortschreitenden Fremdenfeindlichkeit im westlichen Kulturkreis.

    * Udo Ulfkotte

    Der Bestsellerautor (u.a. „Heiliger Krieg in Europa“) warnt vor einer schleichenden Islamisierung Europas. „Der Verfall christlich-abendländischer Werte hinterlässt im Abendland ein Vakuum. Der Islam füllt dieses Vakuum“, glaubt Udo Ulfkotte, früherer F.A.Z.-Redakteur und Nahost-Korrespondent.

    * Nourik Apfeld

    Die Psychologie-Studentin, die als Kind mit ihrer Familie aus Syrien nach Deutschland eingewandert ist, wurde Zeugin am „Ehrenmord“ ihrer jüngeren Schwester, getötet von ihrem Vater und zwei syrischen Cousins. Jahrelang verschwieg Nourik Apfeld die Tat, aus Angst ein ähnliches Schicksal zu erleiden. 2008 wurde ihr Vater, der die alleinige Schuld auf sich nahm, zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Ihre Cousins kamen aus Mangel an Beweisen frei. Heute lebt Nourik Apfeld unter Polizeischutz und hat gerade ein Buch über den „Ehrenmord“ an ihrer Schwester vorgestellt.

    Pierre Vogel

    Es wird bestimmt sehr spannend!

    http://programm.ard.de/TV/daserste/2010/09/21/menschen-bei-maischberger/eid_281066019352659?monat=&jahr=&list=main#top

  29. Das war wahrscheinlich die PR-Abteilung der Hamas. So ein Wasserpark mit Swimmingpools passt einfach nicht ins zu vermittelnde Bild der von Israel drangsalierten Gaza-Araber in ihrem „größten Freiluftgefängnis“ der Welt.
    😀

  30. Das war ein Hilfeschrei!!
    Wir sollten statt Milliönchen, Milliarden rüberschicken und die unfreiwillige Aufnahme in die EU androhen.

  31. Was geht?

    Mit oder ohne? Das Heft zum Kopftuch

    # Mit oder ohne? Überzeugung oder Pflicht? Religiös oder radikal? Das sind nur drei der Fragen, die beim Thema Kopftuch auftauchen. Mit dieser Ausgabe von „Was geht?“ wirst Du über die Geschichte und Hintergründe des umstrittenen Kleidungsstücks informiert.

    Hast Du Vorschläge für neue Themen? Oder willst Du bei der Entwicklung neuer Hefte mitmachen? Wir Freuen uns über jede Idee von Dir! Schreib uns an: was-geht@bpb.de

    http://www.bpb.de/publikationen/4B74IU,0,Mit_oder_ohne_Das_Heft_zum_Kopftuch.html

    Bitte an der Aktion beteiligen!!!

  32. Das waren grün-grüne Umweltaktivisten, die mit dieser Performance auf die Wasserverschwendung in Gaza aufmerksam machen wollten!

  33. Meines Wissens hat Mohammed auch oft und gerne zerstört (von einer wie auch immer gearteten Aufbauleistung ist mir nichts bekannt) – Also alles ganz „halal“!

  34. Habt ihr sie noch ganz das war ein Militärische Racheaktion der Israelis.War nur zu früh wollten eigentlich tausende Kindertreffen wie sie s immer machen. Zu-mindestens wird es spätestens nächste Woche uns so verkauft werden.

  35. Ilhämdüllillah! Was wären die Araber ohne Hetzbollah und Hamas?

    Solche Wasserparks regen nur zur Tugendlosigkeit und zum Unglauben an. die Hamas hat diesem Ungläubigen-Spektakel jetzt ein ende bereitet, auf dass es dort wieder aussieht wie überall im Orient – sieht man von Israel einmal ab – und auf dass die Gläubigen jetzt wieder ohne Ablenkung mehr Zeit für das heimische Qur’an-Studium finden.

    Auf die Hamas ist Verlass!

  36. Was regt ihr euch auf? Es gab doch keine Toten! Daran sieht man doch erst wie menschenfreundlich und friedlich der Islam ist.

  37. Können wir nicht einfach eine “modifizierte” Koran-Fassung in Umlauf bringen, wo drin steht, dass Wasser und Sauerstoff “haram” sind?
    Dann würde sich das Problem von ganz alleine lösen …

    😀

  38. Gibt´s für dieses Heldentat auch ein paar Jungfrauen? Oder nur ein paar gebrauchte Neuköllner „Burkini“-Kolosse?

  39. Hier gibts noch ein besseres Bild des Wasserparks:

    http://img704.imageshack.us/img704/7770/panorama4web.jpg

    Wirklich schrecklich, in welchem „Freiluftgefängnis“ (O-Ton linker Spinner) die armen Moslems von Gaza vegetieren müssen !

    Ich wünschte, unsere Stadt hätte auch so ein schönes Freibad !

    Und die Hamas-Jünger haben die Einrichtung verwüstet, weil dort Parties stattgefunden haben, bei denen Frauen und Männer teilnahmen – eine Sünde im Islam, da muß ja eigentlich alles streng nach Männlein und Weiblein getrennt sein !

  40. Hamas sind die SA der iranischen Revolutionsgarden. Als würde man dem Rattengift eine Heilungsfunktion andichten.

  41. Zudem ist es ja unsäglich, was Spinner wie Peter Scholl-Latour so über die Hamas vom Stapel lassen.

  42. #16 Denker
    @ #11 lorbas

    Daher müssen sich ja die Frauen verschleiern!
    Seit frühester Urzeit leben die Heinis in wasserknappen Gebieten und damit Mutti nicht zu schmutzig ist wenn Papi über sie herfallen will, wurde und wird sie ordentlich eingewickelt.
    Warum die das hier auch noch so machen, obwohl genug Wasser da ist, wissen wohl nicht mal die Götter. Es sei denn, es hat was mit dem Nebeneffekt zu tun: die geilen Säcke laufen nicht den ganzen Tag erregt durch die Landschaft, weil denen ja offenbar schon einer abflitzt, wenn sie nur ein paar weibliche Kopfhaare sehen.

  43. Man sollte nicht davon ausgehen, daß die Hamas das einfach nach Lust und Laue gemacht hat. Die haben einen Machtverlust darin gesehen, daß sich in diesem Park Frauen unverschleiert getroffen haben und auch noch Männer dabei waren. Die Hamas werden nie zulassen, daß Gaza ein zivilisiertes Land wird.

  44. Na das sind ja gute Aussichten !

    Ob das Projekt 21 der Stadt Stuttgart kurz nach Fertigstellung auch so aussehen wird ?
    Der geistigen Brüüdaschaft dieser Barbaren, der Antifa- SA und dem kommunistischen Konglomerat der gewerkschaftlich- organisierten Demonstrations- Genossenschaft wäre das zuzutrauen. :mrgreen:

  45. Wenn ein Reingläubiger ( meine Erfindung! 😉 ) beteiligt war oder ist hat es niemals niemals nie etwas mit der Religion des honigsüßen Friedens (Islam) zu tun.

    Immer sind die anderen Schuld! Reingläubige sind immer im Recht und Schuld sind IMMER die anderen. Es hat nie mit dem Islam zu tun, und auf keinen Fall mit dem nach Rosen duftenden Buch der Liebe (Koran) zu tun

  46. Ohmei, ich lieg krumm von Lachen. Solche Idioten wie Hamas laufen durch die Landschaft und haben nichts zu tun. Logisch das sie was kaputt machen müssen. Und wenn es von den eigenen Leuten ist. Egaal!! Mohamed war auch nie im Wasser, also, weiter stinken!! Das ist die Politik der Inzestnachkommen.

  47. Lasst die Hamas oder die Moslems doch in eigenen Land alles verwüsten und zerstören. Was ich nicht verstehen kann ist, dass immer noch Millionen von Touristen in die Islamländer fahren/fliegen um dort Urlaub zu machen!
    Durch dieses Geld, was dadurch in die Kassen der Muselaner fließt, wird doch der Scheiß erst finanziert den die Muselaner hier in Deutschland anrichten.
    Obwohl die antiken Städte eine Reise wert sind, werde ich persönlich nicht ein Fuss in diese Richtung setzen!
    Sollen sich doch die Muselaner auf die Spitze der Pyramide begeben. Dort können sie laut brüllen wie sie nur können: Allahu akbar

  48. Die HamaSS empfindet eben die westliche Lebensweise und westliche Technik als haram.
    Djihad allem, was nichtmohammedanisch-haram ist.

    Ausser, die Kuffar-Technik lässt sich zum Djihad gegen die Kuffar einsetzen, da drücken auch die Herren HamaSS gern mal ein Auge zu.
    Sie lassen sich von Kuffar beschenken und nehmen harames Kuffar-Geld an.
    Sogar ganz besonders haramste Judentechnik wird benutzt.

  49. #24 schmibrn (21. Sep 2010 12:51)
    @ PI: ganz sicher, dass es sich dabei nicht um einen Park oder ein Schwimmbad in der Bundesdeutschen Hauptstadt Berlin gehandelt hat?

    Definitiv handelt es sich hier um einen Wasserpark in Gaza 🙂

    Ich hatte es gesten schon eingestellt, aber gut, daß PI es aufgenommen hat, so erkennt man die Pallilügen immer mehr.

    Wie Axel Bavaria schon richtig eingestellt hat, kann man dort auch das Logo sehr gut sehen.

    http://img704.imageshack.us/img704/7770/panorama4web.jpg

    So sind sie eben, voller Lebensfreude, diese armen Wilden, jetzt braucht man zumindest wieder zehn Hilfskonvois, um die Blockade (habt ihr euch mal gefragt, wo der Zement her kommt)zu organisieren, damit die ARMEN MENSCHEN dort nicht Hungers sterben.

    Übrigens Hamas lässt auch Gilad Shalit ein weiteres Mal sterben. Schönes Video, aber unsere Apologeten bestehen weiterhin darauf, daß Israel der Satan ist

    http://www.heute-in-israel.com/2010/09/hamas-prasentiert-zweite-hinrichtung.html

    Mich kotzen diese Lügner nur noch an.

  50. #66 -tewe- (21. Sep 2010 19:08)
    na, soo schlecht kann es denen ja nicht gehen, wa?

    Als Nächstens kommen dann diese „westlichen“ Errungenschaften dran:

    Quiz:

    Sie glauben, Sie kennen Israel wie Ihre Westentasche? Dann können Sie die Stadt im Foto links bestimmt identifizieren. Nun denn, finden Sie bitte heraus, wie viel Sie wissen und versuchen Sie die Örtlichkeit der städtischen Szenen in den folgenden Fotos festzustellen.

    Erzielen Sie 13 von 13 Punkten, dann sollten Sie Reiseführer werden. Null von 13? Sie sind einfach nicht auf dem aktuellen Stand.

    http://heplev.wordpress.com/2010/08/31/kennen-sie-das-land-in-israel/

    der Gewinner bekommt von mir das Prädikat „Islamversteher“ 🙂

  51. Und was ist mit Baumaterial, um diesen unglücklichen Familien Unterkunft zu geben?

    Irgendwie scheinen sie auf der Liste der Prioritäten der Hamas nicht allzu hoch zu stehen. Ein brandneues Einkaufszentrum, vollgestopft mit Luxusgütern, ein Luxus-Hotel, ein schickes Restaurant, ein Olympia-Schwimmbecken und ein ausgefallenes Gefängnis, um Gefangene einzusperren, denen man Verbrechen vorwirft wie „der palästinensischen Autonomiebehörde Informationen weiterzugeben“ schaffen es allerdings auf die Liste der jüngst fertiggestellten Projekte.

    Stromausfälle? Ebenfalls ein internes Problem. Es scheint so, dass die Hamas die Stromrechnungen von den Endverbrauchern bezahlen lässt und dann das Geld stiehlt – und erwartet, dass die PA und internationale Spender die israelischen Stromlieferanten bezahlt. Wenn die Lieferanten ihr überfälliges Geld erhalten wollen, bevor sie weiter liefern, raten Sie mal, wem dann Vorwürfe gemacht werden. Wiederum: Lebenserwartungs-, Kindersterblichkeit- und selbst Handybesitz-Statistiken zeigen, dass es den Menschen im Gazastreifen besser geht als allen anderen muslimischen Ländern – und in vielen Fällen besser als denen sonst irgendwo auf der Erde!

    Vergessen ist der Bericht des Economist aus dem Jahr 2004, dass die Westbank und der Gazastreifen zu den Bevölkerungen mit der größten Fettleibigkeit der Welt gehören.

    Aber diese unglücklichen Palästinenser leiden.

    Viele gute Bilder, wenn ihr die Links anklickt:

    http://heplev.wordpress.com/2010/08/02/gaza-freiluftgefangnis/

  52. #65 nicht die mama (21. Sep 2010 18:53)
    Die HamaSS empfindet eben die westliche Lebensweise und westliche Technik als haram.
    Djihad allem, was nichtmohammedanisch-haram ist.

    Richtig, aber als Geldgeber unerlässlich, die lachen die Europäer schlichtwegs aus, ob ihrer Dummheit, glaubt ihr nicht?

    Ausser, die Kuffar-Technik lässt sich zum Djihad gegen die Kuffar einsetzen, da drücken auch die Herren HamaSS gern mal ein Auge zu.
    Sie lassen sich von Kuffar beschenken und nehmen harames Kuffar-Geld an.
    Sogar ganz besonders haramste Judentechnik wird benutzt.

    Ganz besonders die Judentechnik, die sie dann hinterher selbst erfunden haben.

    Und FREE Gaza hat neue T-Shirts entworfen – aber leider nicht ganz vollständig – wer Interesse hat, ALSO EIGENTLICH ALLE ISLAMGEGNER….

    http://heplev.wordpress.com/2010/09/19/modifiziertes-free-gaza-t-shirt/

    Go Human Rights?
    Palestinian don`t

    in Lebanon, Syrien, Jordan, Egypt, Irak, Kuweit, Saudia Arabia, Bahrain, Quatar, the UAE, Algeria, Libya, Marocco, Sudan, Tunisia, Jemen under Hamas rule and under Palästinian Authority.

    But in Israel they do!!!!

    Ich bestelle sie mir.

  53. #39 Deutscher Orden
    Das isses: Wasser ist unrein!

    Aber hallo! Die Hamas-Jungs sind Freiheitskämpfer, sie haben nur das arme, von bösen Menschen eingesperrte Wasser befreit.
    (Oh nein, war der schlecht.)

  54. Wasserpark? Aber ich dachte doch, die bösen Juden haben diesen armen Menschen das Wasser abgedreht, so dass sie nicht mal mehr ihre Felder bewässern können und elendlich verdursten!(ironie aus)

Comments are closed.