In der ARD wurde 2007 eine Bibel verbrannt. Das war große Kunst. Reziprok dazu war die Aufregung und von lächerlichem Ausmaß, wenn man sie mit der um eine Koranverbrennung in den USA am kommenden Samstag, dem Jahrestag des Massenmordes von New York, vergleicht.

Angela Merkel, seit 2005 Bundeskanzlerin und all die Medienvertreter, die sich angesichts der Koranverbrennung so schockiert zeigen, waren 2007 was Kunst- und Meinungsfreiheit betrifft, augenscheinlich noch anders eingestellt.

Der Aufruhr blieb aus. Sollte es damit zusammenhängen, in welchem Zusammenhang man die Aufruhr eines Mobs erwartet?

Der Filmbeitrag handelt von christlichen Fundamentalisten, von denen man offensichtlich nicht annimmt, dass diese für den inneren Frieden gefährlich werden könnten. Anders hingegen bei den Muslimen. Sollten die politisch Korrekten also den Muslimen unterstellen, zur Gewalt zu neigen, während man dies von den christlichen Fundamentalisten nicht annimmt? So eine von Vorurteilen gespickte Einstellung ist den entlang der korrekten Pfade Denkenden doch bestimmt völlig fremd.

Aber das Beispiel zeigt: Durch Gewaltbereitschaft erreicht man in dieser Gesellschaft anscheinend mehr als mit der Berufung auf Freiheitsrechte!

(Gastbeitrag von Chamäleon)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

132 KOMMENTARE

  1. Wir sollten das eigentliche Problem benennen!

    Wir und auch die Presse in Deutschland und der aufgeklärten Welt sollten das eigentliche Problem benennen und keine Nebenkriegsschauplätze aufmachen!

    Ist es eine spinnerter Pastor ,der seinen höchsteigenen Koran verbrennt und damit unnötig soviel CO2 in die Natur bläst, wie jeder Raucher in Deutschland innerhalb von einem halben Jahr in unsere Umwelt pafft,
    oder ist es die Religion des Islams, die so gestrickt ist, daß durch so eine spinnerte Aktion zehntausende ihrer Anhänger von braven Mitmenschen plötzlich zu blindwütigen, vandalierenden Mörder-Brandschatzer-und Terroristenbanden mutieren?
    Wenn ich sehe ,daß sich der NATO Oberbefehlshaber wie auch Frau Merkel prophylaktisch heftigst entschuldigen und wegen der zu erwartenden Probleme mit vielen Muslimen jetzt schon in`s Hemd machen ,scheine ich nicht ganz falsch mit der Auffassung zu liegen ,daß da was mit dem
    Islam bei den Menschen dieser Religion was grundsätzlich anders läuft ,als bei allen anderen Religionen !
    Wenn Muslime Budha-Statuen in die Luft sprengen , und das war Weltkulturerbe , findet das die zivilisierte Welt geschmacklos und barbarisch , aber kein Nato -oder sonstiger Militätbefehldhaber rührt sich deshalb von seiner Mittagspritsche hoch .
    Glauben sie , daß irgendein Militär beunruhigt wäre ,wenn mtten auf dem Petersplatz in Rom irgendwer seine Notdurft über und auf die Bibel ,speziell auch dem neuen Testament verrichten würde und dann dies versaute Buch dann auch noch abfackelte ?

    Ich denke der Islam und seine schrecklichen Auswirkungen , und das Wie und Warum es in nur dieser Religion zu solch asozialem Verhalten bei sonst brave Mitmenschen kommt muß für uns, unsere Öffentlichkeit und die Presse der zivilisierten Welt zum Thema werden und bleiben !

    Der Islam ist das Problem der Menschheit !

    BITTE: Zur SACHE KOMMEN !

  2. Interessant wird es wenn unsere Moslems auch in Deutschland anfangen aus Protest Ungläubige abzustechen.

    Dann kann jeder Gutmensch mit eigenen Augen sehen, wie Friedfertig und Tolerant der Islam ist.

  3. .

    Wir Alle in Europa sollten das eigentliche Problem benennen und benennen dürfen !
    .
    Wir , unsere politische „Klasse“und auch die Presse in Deutschland und der aufgeklärten Welt sollten das eigentliche Problem benennen und keine Nebenkriegsschauplätze aufmachen!
    .
    Ist es ein spinnerter Pastor ,der seinen höchsteigenen Koran verbrennt und damit unnötigerweise soviel schädliches CO2 in die Natur bläst,wie jeder Raucher in Deutschland innerhalb von einem halben Jahr in unsere Umwelt pafft,
    oder ist es speziell die „Religion“ des Islams, die so gestrickt ist, daß durch so eine spinnerte Aktion zehntausende ihrer Anhänger von braven Mitmenschen plötzlich zu blindwütigen, vandalierenden Mörder-Brandschatzer-und Terroristenbanden mutieren?
    Wenn ich sehe ,daß sich der NATO Oberbefehlshaber wie auch Frau Merkel prophylaktisch heftigst entschuldigen und wegen der zu erwartenden Probleme mit vielen Muslimen sich jetzt schon in`s Hemd machen ,scheine ich nicht ganz falsch mit der Auffassung zu liegen ,daß da was mit dem
    Islam bei den Menschen dieser Religion grundsätzlich anders läuft ,als bei allen anderen Religionen !
    Wenn Muslime Budha-Statuen in die Luft sprengen , und dies war Weltkulturerbe , findet das die zivilisierte Welt geschmacklos und barbarisch , aber kein Nato -oder sonstiger Militäroberbefehlshaber irgendeines Landes rührt sich deshalb von seiner Mittagsschlafpritsche hoch .
    Glauben sie im Ernst ,daß irgendein Militär ,Polizist oder schweizer Gardist beunruhigt wäre oder wegen drohender Unruhen oder bürgerkriegsähnlichen Protesten zum Einsatz müßte ,wenn mitten auf dem Petersplatz im heiligen Rom,also direkt vor den Augen des Stellvertreters Christi auf Erden, Irgendwer seine Notdurft über und auf die Bibel ,speziell auch auf dem neuen Testament verrichten würde und dann dies versaute Buch dann auch noch abfackelte ? Wohl kaum !
    Ein höchst geschmackloser Unfug und wohlmöglich eine Ordnungswidrigkeit , das wär`s !

    Ich denke der Islam und seine schrecklichen Auswirkungen , und das Wie und Warum es in nur dieser einen Religion zu solch asozialem Verhalten bei sonst braven Mitmenschen und Mitgliedern deser „Religion“ kommt, muß für uns, unsere Öffentlichkeit die Presse und die Politik der außerislamischen, zivilisierten Welt zum Thema werden und bleiben !

    Der Islam ist das Problem der Menschheit !

    BITTE: Zur SACHE KOMMEN !

    p.s.:

    Wahrscheinlich wäre es im Sinne der Entwicklungshilfe für diese toleranz-und streßinkontinente „Religion“ höchst sinnvoll und endlich mal notwendig, wenn auch sicherlich geschmacklos ,im Sinne der ,in der Verhaltenstherapie erfolgreich eingesetzten Expositions bzw. Konfrontationstherapie wöchentlich mindestens 1x irgendwo auf dieser einen, zivilisierten, unislamischen Welt einen Koran vor der gesammten Weltöffentlichkeit und der versammelten Presse abzufackeln und zu schänden oder eine schöne Mohammed-verunglimpfende Zeichnung zu veröffentlichen, damit endlich die Streß-Ehren-und Toleranzschwelle der Muslime durch Gewöhnung auf ein ziviliesiertes Maß abgesenkt wird !

    Es gibt viel zu tun ; packen wir es an !

    .

  4. „Nur mit roher Gewalt kann man sich in dieser Welt den Respekt verschaffen!“

    Vladimir Putin, Russischer Präsident

  5. Seltsam … eben war dieser Beitrag unverhofft verschwunden, jetzt ist er wieder aufgetaucht …

    —–

    Nur weil man weiß, dass Christen, in der Regel auch christliche Fundis, nicht bedrohlich sind, traut man sich, sie als Bedrohung darzustellen und zu verteufeln.

    Von den muslimischen Mordbuben und ihrem Mordhandbuch hingegen lässt man aus Gründen der Selbsterhaltung fein die Finger.

    Aber das Beispiel zeigt: Durch Gewaltbereitschaft erreicht man in dieser Gesellschaft anscheinend mehr als mit der Berufung auf Freiheitsrechte!

    „Gewalt löst kein Problem“, wird uns gutmenschlich allenthalben eingetrichtert und zugleich beweist der Islam uns tagtäglich: Gewalt setzt sich durch!

    Der Islam ist nicht deshalb auf dem Vormarsch, weil Allah größer ist, sondern weil Allah gewalttätiger ist.

  6. „Beatrix will offenbar verhindern, dass der Rechtspopulist und Islamfeind Geert Wilders direkt oder indirekt mitregiert“.
    .
    .
    es wird zeit die monarchien in der ganzen welt zu ignorieren bzw. abzuschaffen.
    jetzt fangen schon die diademträgerinnen an, einfluß an der politik zu nehmen und ignorieren die politische meinungsbildung ihrer „untertanen“!

  7. Es gibt kaum etwas verachtenswerteres als große Teile der linksgrünen Eliten, die seit Jahrzehnten über Christentum und Papst herziehen (oft zu Recht) und gegenüber der weit gefährlicheren, brutaleren Ideologie des Islam nur noch bückeln.

    Bücklinge erbärmlichster Art.

    Übrigens verlangen die Gründen jetzt die Diskriminierung Herkunftsdeutscher: 10 % der neu auszuschreibenden Stellen im öffenlichen Dienst sollen mit Migranten besetzt werden. Hier erleben wir Rassismus (gegen die Herkunftsbürger). Die depperten Wahlmichel wollen in Scharen ihre Kreuze bei den Grünen machen.

    Verdient ist die Demütigung der Herkunftskultur. Bei dem Wahlverhalten.

  8. Frage : gehörte die bibel dem Sener/Filmemacher? (Geschenkt oder gekauft?) Wenn ja .. ok. Sein Ber. Gleiches gilt für den Koran, die Thora .. was auch imemr gerade an sogenannten „heilige,“ Papier unzerwegs ist. Der Bursche in den USA hat da Recht den Koran in Kohlendyoxid zu verwandeln, also gilt das gleiche für die Bibel. Bedingung: Sie gehört den Verbrennenden und er fackelt damit weder sich noch seine Umgebung ab.

    Der Paragraph 166 ist der völlige Irrsinn in einer freiheitlichen Gesellshafft. Wenn sich nur genug Spinner zusammenfinden (Und darum gehts ja wohl: Masse = Macht = Angst) dann kann man Morgen aus Adolph Eichmann einen St. Eichmann machen. Und schon wäre es „geeignet den öffentlichen Frieden zu stören“ den Massenmörder als solchen zu bezeichnen.

  9. Sollen sie dort hin gehen ,wo die Sonne nie hin scheint.
    Und ein paar Koranausgaben sollten sie
    auch mitnehmen.
    Dann wären Beide dort , wo sie hingehören.

  10. ich befürchte:

    wenn der roman brennt, wird sie gesteinigt.
    zum ausgleich sozusagen. da kennt der islam kein erbarmen. man muß dem mob gerecht werden.

  11. Verdammt!!!

    Das nennt sich „Koran-Verbrennungs-Tag“???

    Muss ich überlesen haben und stattdessen den „Wisch Dir den Hintern mit den Koran ab“ gemacht.

  12. Schöne Überschrift: Koran hui, Bibel pfui.

    Hui – bedeutet auf Polnisch vulgär „Schwanz“!

    Also gute Überschrift! 🙂

  13. Kennt jemand eine Bezugsquelle für eine günstige Koranausgabe, vielleicht aus recycletem Toilettenpapier oder ähnlichem. Bräuchte ihn bis Samstag.

  14. Moslems wollen Deutschen lynchen – Opfer Steffen Alexander (35) in Schutzhaft
    Udo Ulfkotte

    Angeblich ist der Islam die »Religion des Friedens«. Und angeblich ist der Ramadan eine ganz besonders friedliche Zeit. Seit mehr als zehn Jahren lebt der deutsche Staatsbürger Steffen Alexander mit seiner indonesischen Frau auf der Insel Lombok. Nun sitzt er im Gefängnis. Er soll den Islam »beleidigt« haben. Er hatte es gewagt, Straftaten von Muslimen nicht einfach so hinzunehmen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/moslems-wollen-deutschen-lynchen-opfer-steffen-alexander-35-in-schutzhaft.html

  15. …Evangelikale Dachverbände, wie die National Association of Evangelicals in den USA und die Deutsche Evangelische Allianz, haben die geplante Koranverbrennung scharf kritisiert und sich in aller Form von Terry Jones distanziert. „Wir hoffen, dass diese Gruppe in den USA von ihrem unsinnigen Vorhaben ablässt. Mit christlichem Glauben hat das jedenfalls überhaupt nichts zu tun! Das Recht auf Religionsfreiheit ist unteilbar und kann nicht allein von einer bestimmten Gruppe unter Ausschluss anderer in Anspruch genommen werden“, teilt der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Jürgen Werth, am heutigen Mittwoch mit. Ähnlich äußert sich der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Martin Schindehütte. Die Ankündigung sei eine „unerträgliche Provokation.“ Solch provozierende Handlungen seien mit dem christlichen Zeugnis nicht vereinbar und trügen in keiner Weise dazu bei, Probleme zu lösen und Vertrauen zu schaffen. …

    Interessant auch in diesem Bericht die Hintergründe zu Terry Jones.
    Das Pro-Magazin ist übrigens ein von dem öffentlichen Medien gern denunziertes christliches Blatt.

    Weiterlesen kann man den Bericht hier:

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Baction%5D=detail&news

  16. #17 milkman (09. Sep 2010 15:48)

    Steinbach: Keine Steinigung – Sakineh Mohammadi Ashtiani darf nicht hingerichtet werden.

    Dass sie nicht gesteinigt werden soll, ist bereits bekannt. Von der neuerlichen Auspeitschung und dem Baukran ist sie aber noch immer bedroht. Dass das Todesurteil aufgehoben ist, geht aus dem verlinkten Beitrag nicht hervor.

  17. Redeverbot für Frau Steinbach!

    “Erika Steinbach war für kommenden Mittwoch als Rednerin in der Plenardebatte vorgesehen. Die Fraktionsführung hat sich jedoch verständigt, sie von der Rednerliste zu nehmen.”

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9503310/Unionsfraktion-plant-Redeverbot-fuer-Steinbach.html

    And I try, oh my God do I try
    I try all the time
    In this institution

    And I pray, oh my God do I pray
    I pray every single day
    For a revolution

    http://www.dailymotion.com/video/xxqrk_4-non-blondes-whats-up-whats-going_music

    Nicht mal der Generalleutnant des Heeres a.D. Jörg Schönbohm meldet sich zu Wort, wenn einer frei gewählten Bundestagsabgeordneten das Rederecht entzogen wird.

  18. Advent, Advent, ein Koran brennt.
    Erst brennt die Seite eins, dann zwei,
    danach brennt auch die Seite drei.
    Und wenn die letzte Seite brennt,
    ein Muselmann im Unterhemd
    dir mit dem Tode droht.
    Als er versucht, dich zu erstechen,
    tust überm Feuer du erbrechen.
    Da plötzlich, ach, oh Graus,
    geht dieses Feuer auch noch aus.
    Du darfst, wie im normalen Leben,
    dich überm Feuer nicht ergeben.

  19. apropos verbrennen.

    wieso regt sich niemand auf, wenn in hamburg täglich autos verbrannt werden.

  20. Ich werde mir dieses Islam-Comic ausdrucken und verbrennen. Damit es besser brennt, lege ich das rollende Viagrazäpfchen „alah Schäuble“ und die Berliner Puffmutter des Reichstages drauf.
    Ich warte nur bis meine Kamera wieder da ist und dann gehts los. Achso, die Pappnasen von Misere, Künast, Gabriel, Kohomeni und Edymaus lege ich auch drauf. Kann soviel Mist überhaupt brennen.

  21. Es muss möglich sein, einen Koran zu verbrennen, ohne gleich um sein Leben zu fürchten!

    Islam, raus aus Europa!

  22. Die Koranverbrennung ist zwar keine gute Idee, aber auch eine Chance für die Muslime, zu zeigen, wie tolerant sie sind. Endlich können sie aller Welt beweisen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist.

    Falls radikale Moslems nun doch mit Aufruhr, Morden, Flaggenverbrennungen u.ä. reagieren, kann die friedfertigen Mehrheit der Muslime zeigen, wie friedfertig sie ist, in dem sie die kleine radikale Minderheit an Aufruhr, Morden, Flaggenverbrennungen u.ä. hindert.

    So gesehen ist die Koranverbrennung eine Art Lackmustest für den Islam…

    Oder?

  23. Bücherverbrennungen nein danke!!
    Ich fände es viel wichtiger, den Koran und seine scheußlichen Inhalte öffentlicher zu machen und zu diskutieren, anstatt ihn zu verbrennen. Das fürchten doch die Musels wie der Teufel das Weihwasser. Pseudo-demonstrative Verurteilungs-Akte nützen gar nichts. Die Stärke des Abendlandes ist die Kultur der Diskussion. Die ganze politische Korrektheit ist doch nur eine einzige Diskussions-Verhinderungs-Maschinerie. Wenn wir die politisch inkorrekte Diskussion fördern wollen, dann sollten wir über den Koran diskutieren. bei dem ganzen Stuss der da drin steht, wird das hoffentlich eine Debatte, auf die wir uns freuen können. Auf die unbegründeten, aber mit Sicherheit zu erwartenden Rachestürme der „muslimischen Welt“ freue ich mich dagegen nicht. Da reiben sich höchstens die Mullahs die Hände.

  24. #27 Dum spiro spero (09. Sep 2010 16:00)

    apropos verbrennen.

    wieso regt sich niemand auf, wenn in hamburg täglich autos verbrannt werden.

    Eben deshalb: weil sich niemand aufregt.
    Würden bei jedem geschändeten Auto tausende ADAC-Mitglieder auf die Straßen strömen und aufgeregt morden und brennen (oder damit drohen), dann sähe die Reaktion auf die „abgefackelten“ Automobile anders aus.

  25. #33 Proxima Centauri (09. Sep 2010 16:07)

    Die Koranverbrennung ist zwar keine gute Idee, aber auch eine Chance für die Muslime, zu zeigen, wie tolerant sie sind.

    .. eher: wie friedlich sie doch sind. Guter Gedanke!

  26. Es gibt für moderne Menschen die nicht an Mythen und Geister glauben, doch überhaupt keinen Anlass sich aufzuregen. Der Film der mit diesem Vorspann anfängt ist eben teil unserer freiheitlichen Welt.
    Gläubige moslems sind infolge von religiöser Indoktrination keine modernen Menschen, insofern kann man den Islam nur zurückdrängen und seine psychohetzschrift Koran anprangern.

  27. @ Dum Spiro Spero

    apropos verbrennen.

    wieso regt sich niemand auf, wenn in hamburg täglich autos verbrannt werden.

    Was heisst hier Autos? Die westliche Spassgesellschaft hat ein sehr kurzes und sehr schlechtes Gedächtnis. Dass in der islamischen Einflusssphäre ständig Menschen lebendig verbrennt werden (und längst nicht „nur“ Muslime; wir erinnern uns bspw. an die lebendig verbrannten und tod geschändeten Contractors im Irak), interessiert hier wenige. Das ist Beweis genug, wessen Kinder diese vermeintlich „moralisch höherwertigen“ Gutmenschen sind…

    Auch zirkulierten in gewissen Medien Worte wie „Koran Schändung“ – hm, müsste ein gesunder Menschenverstand eine Entscheidung zwischen „Koran-Schändung“ und einem „Kinder-Schänder“ (aka. Mohammed der „Prophet“) treffen, dann…

    :mrgreen:

  28. bitte bitte den koran nicht verbrennen
    24 stunden in schweinegülle einlegen,einschweißen in folie und zurück an den autor
    ansonsten ist mir völlig egal was einer mit seinen gekauften büchern macht
    aber mich würds nicht wundern wenn es demnächst ein neues gesetz gibt in deutschland das koranverbrennen unter strafe stellt
    mann muss doch die paar restwähler bei laune halten

  29. Dieses laute Aufheulen von Nicht-Moslems gegen die Koranverbrennung kann man als noch stärkeren Ausdruck von Islamfeindlichkeit als bei den eigentlichen Koranverbrennern interpretieren. Denn diese drücken (unbewusst?) aus, dass der Islan zutiefst aggressiv und intolerant ist. Eigentlich sollten sich die (wenigen?) tatsächlich friedlichen Moslems von solchen feigen Islamverstehern distanzieren. Aber darauf kann man natürlich lange warten.

  30. #21 elohi_23

    Schöne Überschrift: Koran hui, Bibel pfui.
    Hui – bedeutet auf Polnisch vulgär „Schwanz“!

    Mist, jetzt bist du mir vorweg gekommen. Musste auch bei dem Titel infantil kichern 😀

    Ich bin ja allgemein gegen Bücherverbrennung und Verletzen religiöser Gefühle. Aber das ist eine gute Gelegenheit, der Welt zu zeigen, wie heftig die Reaktion der Betroffenen sich vermutlich äußern wird, und vielleicht dem ein oder anderen die Augen öffnen. Bibeln verbrennen hingegen ist eine ungefährliche Provokation, die teilweise sogar als „Kunst“ oder „Mut“ durchgeht.

  31. Die Empörung über die geplante Verbrennung des Korans findet nur aus Angst vor möglichen Gewaltreaktionen durch die Anhänger der „Friedensreligion“ statt.

    Nur, und nur deshalb finde ich in diesem Fall eine Bücherverbrennung gerechtfertigt: um diesen verlogenen Moslems zu zeigen, dass wir nicht weiter windelweich vor ihnen appeasen!

    ISLAMFASCHISMUS – GRAUEN PUR!

  32. Die Atheisten wollen das Christentum abschaffen und fürchten auf der anderen Seite den primitiven, tobenden Muselmob. So sehe ich das. Ein Kreuzzug würde sehr hilfreich gegen die eine wie die andere Seuche sein.

  33. „Wenn der Koran verbrannt wird, ist das der Anfang vom Ende der USA“ stand auf einem Plakat. Manche Demonstranten riefen „Nieder mit Amerika!“, andere verbrannten die US-Flagge. Auszug aus einem Spiegel Artikel, da wirds mal wieder deutlich! Außer Hochmut und Aggression und Unterwerfungswillen kommt da nichts. Ein friedliebender Mensch würde über Jones lächln. Wann begreifen die Verantwortlichen endlich das wir den Islam zu fürchten haben, die Früchte der Angst mit der diese Fanatiker uns lahmlegen wollen, sind dieser Blog und Koranverbrennungen. Das geht so seit Jahrhunderten Da müssen wir durch, wenn die Aktion unterbunden wird, wird die islamische Welt wissen, das wir schon unterworfen sind. Aber wir lassen nicht nach! Armselig wie sie jetzt alle jammern, wieder der gleiche Fehler. Wo sind die toten Moslems in Europa wenn Sarrazin mit dem Tod bedroht wird? Wo wenn fortyn oder van gogh ermordet werden? Der 11 September sollte ein Jahrestag zur freien Meinungsäußerung über den Islam werden.
    Selbst wenn wir normalerweise gegen eine solche Aktion der Koranverbrennung gewesen wären, wir vergessen die twin towers nie! Sie wollen dem Westen die Schuld geben, dabei sind sie die Weltbrandstifter.

  34. Möchte mal wissen, wieviel Bibeln in islamischen Ländern so im Jahr verbrannt werden, an denen noch die „Besitzer“ dranhängen.

  35. Dekadenz in Deutschland ist…

    …wenn die Mehrheit der Deutschen Sarrazin unterstützt und nach der neuesten Umfrage 30% Bündnis68/die Bekifften wählen würden.

    …wenn das neue Buch von Natascha Kampusch schon auf Platz 2 ist und Thilo Sarrazin demnächst von Platz 1 verdrängt. Natascha Kampusch ist schließlich wichtiger als die Auslöschung der eigenen Kultur.

    …wenn das deutsche, als einzige Volk der Erde, noch am Klimaschwindel festhält, während sich der Rest der Welt von diesem Schwindel verabschiedet.

    …wenn überall auf der Welt neue AKWs gebaut werden und Deutschland diese abschalten will.

    …wenn die Sozialausgaben schon bei 50% des gesamten Staatshaushaltes betragen.

    …wenn Kirchen allesamt auf Seiten des Islams stehen.

    …wenn Deutsche für das Schwarzfahren in den Knast kommen und Moslems Bewährungsstrafen für Gewalttaten.

    …wenn eine Kanzlerin einen Islamkritiker und Zeichner ehrt, während dieselbe Sarrazin vorverurteilt.

    …wo ein Wetterfrosch für eine nicht bewiesene Vergewaltigung über 3 Monate im Knast sitzt und jede bewiesene Vergewaltigung eines Entreicherers mit sofortiger Freilassung aufgrund kultureller Ahnungslosigkeit belohnt wird.

    …wenn ein Arbeitnehmer kaum über die Runden kommt und ein arbeitsloser Migrant mit einem 80.000 Euro BMW andere zu Tode fährt.

    Ich mache mir keine Hoffnungen auf eine neue Partei die uns rettet. Es hilft wohl nur noch eine Revolution.

    Diese Liste kann man beliebig weiterführen.

    PS: Ihr solltet Udo Ulfkottes neues Buch mal lesen. Dieser vom Tode bedrohter Mann sollte viel bekannter werden.

    Zu den Originalquellen seines Buches:

    http://kein-schwarz-kein-rot-kein-gold.de/

    Lesen und Eimer bereit halten. Mit Kotzgarantie.

  36. Rush Limbaugh hatgestern erzählt daß die US Regierung im vorigen Jahr in Afganistan Bibeln verbrennen ließ weil die dortige Regierung Einspruch einlegte.Übertritt zum Christentum=Todesurteil. Wurde ganz offen so gesagt. Kein Wort von Merkel, natürlich nicht.
    Ich schreibe jetzt jeden Tag ein halbes Dutzent „Wut-Briefe“ an die Parteien usw.(höfliche Wut-Briefe). Heute habe ich mal 2 nette Briefe geschrieben. An Bosbach und das andere Hassobjekt Erika Steinbach. Es tut richtig gut mal ein paar freundliche Worte zu schreiben!

  37. Angela Merkel hat, damals noch Oppositionspolitikerin, bei einer Reise in die Türkei eine „priviligierte Partnerschaft“ angeboten, zu Zeiten als sich Schröder/ Fischer längst für einen EU-Beitritt der Türkei massiv eingesetzt haben. Ich fand das damals sehr mutig von Angela Merkel, hoffentlich bleibt sie dabei!

  38. VORSICHT – IRONIE:

    http://www.gegenstimme.net/2009/06/14/weltweite-christenaufstaende-nach-bibelverbrennung/

    Weltweite Christenaufstände nach Bibelverbrennung

    Nachdem bekannt geworden ist, dass die US-Streitkräfte in Afghanistan massenweise Bibeln, das heilige Buch der Christen, verbrannt haben, um zu verhindern, dass diese zur Missionierung von Muslimen verwendet werden können, sind heute weltweit Unruhen ausgebrochen. In Berlin warfen wütende Christen die Fenster der amerikanischen Botschaft ein. Vor einer amerikanischen Kaserne in Polen konnte ein christliches Himmelfahrtskommando nur knapp an der Durchführung eines Selbstmordanschlags gehindert werden. Dabei wurden zwei Fundamentalisten erschossen. In Istanul gingen rund 1000 armenische Christen auf die Strasse. Sie zeigten Transparente, auf denen President Obama am Kreuz hängend dargestellt wurde. “Kreuzigt ihn, kreuzigt ihn” schrie die Menge. Im amerikanischen Biblebelt herrscht Chaos, überall versuchen Christenbanden regierungstreue Bürger zu lünchen. Selbst der Vatikan diskutiert die Wiedereinführung der Inquisition gegen Amerikaner.

  39. Verdrehung der Tatsachen: „böse Evangelikale“ und der „gute Islam“

    Das alles spielt natürlich keinerlei Rolle, wenn es darum geht, eine Ankündigung der dagegen harmlosen Aktion einer Kleinkirche, die auf die Gefahr des Islam aufmerksam macht, auszuschlachten wie es im Moment in den Medien stattfindet – bis hin zu geforderten Verboten, voreiligen Verurteilungen, negativen Zuschreibungen per se.

    Man muss nicht für Koran-Verbrennungen sein, aber wer noch extra darauf hinweist, ohne die todbringende Ideologie des Islam(ismus) zu erwähnen, der dreht die eigentlichen Verhältnisse in der Welt auf den Kopf.

    Es gibt auch keinen Sinn, daß Frau Merkel richtigerweise Kurt Westergaart ehrt – und gleichzeitig Thilo Sarrazin per se aufs Schlimmste ächtet, mit oder ohne Gen-Unsinns-Diskussion – und dann noch eine profane Koranverbrennung als Verbrechen brandmarkt, während gleichzeitig weltweit hunderte Christen durch die Hand vor Muslimen sterben!

  40. #21 elohi_23

    Genau gesagt vulgär Schwanz auf polnisch heißt „Huj“, aber klingt ähnlich wie hui 😀

  41. #52 clint isst wurst (09. Sep 2010 17:02) Dekadenz in Deutschland ist…

    …wenn das neue Buch von Natascha Kampusch schon auf Platz 2 ist und Thilo Sarrazin demnächst von Platz 1 verdrängt.
    .
    .
    das nennt man spannermentalität. man könnte ja etwas verpassen.

  42. #58 lupe (09. Sep 2010 17:03)
    Angela Merkel hat, damals noch Oppositionspolitikerin, bei einer Reise in die Türkei eine “priviligierte Partnerschaft”
    .
    .
    ist doch schon längst realität. soll ich dir die priviligierten vorzählen die hier sind.

  43. Find auch das der 11.09 zum koranverbrennungsfeiertag eingeführt werden sollte gibt’s ja nicht das nur wir uns immer provozieren lassen müssen

    Hoffentlich wird am Samstag ordentlich gezündelt

  44. #58 lupe (09. Sep 2010 17:03)
    Angela Merkel hat, damals noch Oppositionspolitikerin, bei einer Reise in die Türkei eine “priviligierte Partnerschaft”
    angeboten….
    .
    ist doch schon längst realität. soll ich dir die priviligierten vorzählen die hier sind.

  45. Die Medien und die Politik verlieren beim Thema ISLAM zunehmend das Mass

    die weltweite islamische Christenverfolgung wird fast totgeschwiegen

    Ohne dass man die Verbrennung eines Koranhaufens gut oder richtig finden muss, fällt es bei der Berichterstattung über den bösen evangelikalen „gewalttätigen“ und „aufrührerischen“ und dazu noch (wie fast alle Amerikaner) bewaffneten Pastor einer „Sekte“ doch auf, dass sich niemand in den Medien darüber aufregt, wenn in der muslimischen Welt:

    nicht nur Bibeln verbrannt werden, die in Saudi-Arabien und anderen vielen Ländern nicht einmal erlaubt sind

    – dass man ins Gefängnis geht, wenn man in manchen arabischen Airline-Planes ein Kreuz oder gar einen Davidstern trägt oder eine Bibel dabei hat

    – dass man in den meisten arabischen Ländern als Christ massiv Verfolgung erleidet, als Missionar droht die Todesstrafe

    – das jährlich hunderttausende Christen und auch Juden sterben jährlich durch Verfolgung von Muslimen:

    http://www.hagalil.com/archiv/2007/08/christenverfolgung.htm

  46. …Evangelikale Dachverbände, wie die National Association of Evangelicals in den USA und die Deutsche Evangelische Allianz, haben die geplante Koranverbrennung scharf kritisiert und sich in aller Form von Terry Jones distanziert. „Wir hoffen, dass diese Gruppe in den USA von ihrem unsinnigen Vorhaben ablässt. Mit christlichem Glauben hat das jedenfalls überhaupt nichts zu tun! Das Recht auf Religionsfreiheit ist unteilbar und kann nicht allein von einer bestimmten Gruppe unter Ausschluss anderer in Anspruch genommen werden“, teilt der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Jürgen Werth, am heutigen Mittwoch mit. Ähnlich äußert sich der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Martin Schindehütte. Die Ankündigung sei eine „unerträgliche Provokation.“ Solch provozierende Handlungen seien mit dem christlichen Zeugnis nicht vereinbar und trügen in keiner Weise dazu bei, Probleme zu lösen und Vertrauen zu schaffen. …

    Weiterlesen kann man den Bericht hier:

    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Baction%5D=detail&news

  47. Es gibt tatsächlich nur eine Erklärung zur „Islam-Bestürzungspolitik“ des Westens:
    -Mehr Schiss als Vaterlandsliebe-.
    Wenn unsere Politiker in der „westlichen Welt“ derartig auf alles !! „Antislamische“ reagieren, müssen es blanke Feigheit und schiere Angst sein. Anders kann ich mir diese vorauseilende Bestürzungspolitik einfach nicht mehr erklären.

  48. „…wenn die Mehrheit der Deutschen Sarrazin unterstützt und nach der neuesten Umfrage 30% Bündnis68/die Bekifften wählen würden.“
    Ja, unbegreiflich.

    Nein, also wirklich, PI.
    Gerade von der Arbeit , lese hier die letzten fünf Überschriften, mir ist schon wieder schlecht und ich sehe schwarz.
    @Ich schlage vor, PI gibt täglich mindestens auch 1 positive Nachricht bekannt! (bitte.)

    Morgen ist die grosse Orgie des Ramadanendes.
    So viele Bärtige im Pyjama habe ich noch nie gesehen, glaube ich.

  49. Ich glaube, ich besorg mir schnell einen großen Haufen USA-Flaggen, fliege nach Pakistan und verkaufe sie da. Bei dem Geschäft kann man reich werden.

  50. tja, was soll ich sagen, …
    Also, als ich es hörte war ich natürlich empört, …
    Nämlich gestern in Berlin, hörte ich, wie sich 3 Männer unterhielten. Und dabei bekam ich mehr mit als mir eigendlich lieb war.
    Die wollen auf der Toilette des Bundestages
    am 11. September auch einen Koran verbrennen…
    Ach du Schreck !
    Anschliessend soll einer sagen, dass sein Handy einen Kurzschluss gehabt hätte und
    so das Papier entzündet wäre.
    Na da bin ich aber mal gespannt. 🙄

  51. Die Frage ist: was erreicht man mit der Verbrennung irgendwelcher Bücher?
    Der Mob wird aufgescheucht, es wird so sein wie es immer ist, gerade wenn es gegen den Islam geht: Fahnen werden verbrannt, Pöbel krakeelt, man hat mehr Gründe, „Ungläubige“ um die Ecke zu bringen usw.
    Warum will man mit gleichen Mitteln zurückschlagen. Damit teigt man, dass man nicht besser ist. Christliche „Fundamentalisten“ sind dann genauso übel.
    Wir haben in Deutschland jeden Tag genug Beispiele der „Friedens-Religion“ und ihrer Vertreter, auf die man öffentlich aufmerksam machen muss. Aber es hilft nichts, in anonymen Blogs sich auszukotzen. Wer hat denn den Mut, sich Pöbeleien von mehreren Muslimen entgegen zu stellen? Auch wenn man was auf die Fresse kriegt oder „gemessert“ wird? Kommt aus der Anonymität raus, Leute, trefft euch öffentlich und dann macht den Mnd auf. Gibts hier noch mehr Oldenburger? Vorschläge zum Treffen, bitte. PI-Oldenburg gründen.

  52. Jesus sagt: „Liebet Eure Feinde!“

    Darum liebe ich alle Moslems.

    Jesus sagt: „Segnet, die Euch verfluchen.“

    Darum segne ich alle Moslems.

    „Möge der Gott der Liebe Euch die Augen öffnen und Euch von Eurem falschen Glauben an den Hasspropheten befreien.“

    Das ist der Segen, den ich Ihnen wünsche.

  53. Etwas Lesenswertes aus der Welt:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9505012/Koran-Verbrennung-zeigt-globalisierten-Irrsinn.html

    Koran-Verbrennung zeigt globalisierten Irrsinn

    Die vernetzte Welt versorgt uns nicht nur mit wichtigen Informationen. Sie bietet auch eine Plattform für jeden Unsinn.

    Von Michael Miersch

    Von Henri Nannen wird kolportiert, dass er, wenn faszinierende Fotos aus Amerika auf seinem Schreibtisch landeten, Autoren bat, eine ergreifende Geschichte dazu zu schreiben. Frei erfunden natürlich, denn was in Amerika passierte, konnte man in den 50er-Jahren von Deutschland aus kaum nachprüfen. Wenn eine Meldung damals mit den Worten begann „Amerikanische Forscher haben herausgefunden …“, war höchste Skepsis angesagt. Es konnte gut sein, dass der Journalist selbst die Sache „herausgefunden“ hatte.
    BUCH-TIPP Anzeige
    Großes Werk über Politik und Religion:
    Politik der Apokalypse

    Das hat sich gründlich geändert. Wenn heute ein völlig bedeutungsloser Sektierer in Florida Bücher verbrennen will, erfährt die ganze Welt davon. Regierungschefs, Generäle, Religionsführer und sogar der Papst fühlen sich bemüßigt, Stellung zu nehmen. Millionen Menschen fürchten sich vor der Aktion des Provinzpredigers. Und ein paar Tausend warten vermutlich darauf, die bizarre Aktion als Startschuss für Straßenkämpfe und Terrorakte zu nutzen.

    Mit dem globasierten Irrsinn leben

    Das ist die Schattenseite einer vernetzten Welt, in der nicht nur wichtige Informationen, sondern auch jeder Unsinn in Echtzeit über die Bildschirme flimmert. Manchmal wünscht man sich im Stillen, dass es einen von allen akzeptierten journalistischen Ehrenkodex gäbe, der bewirkt, dass über durchgeknallte Größenwahnsinnige einfach nicht berichtet wird. Denn was sie sich in den Kopf setzen, ist eigentlich für niemanden außer ihrem Psychiater von Belang.

    Leider wird das eine naive Wunschfantasie bleiben, und so muss die Welt lernen, mit dem globalisierten Irrsinn zu leben. Die Art, wie die Amerikaner dies tun, verdient Respekt. Die Außenministerin und der Justizminister erklärten zwar, dass die Aktion „respektlos, schändlich, idiotisch und gefährlich“ sei.

    Gleichzeitig wies Außenministeriumssprecher Philip Crowley drauf hin, dass das Recht auf Meinungsfreiheit in der US-Verfassung einen besonders hohen Wert hat. 50 Bibelfundamentalisten dürfen keine Gesetzesänderug erzwingen. Schließlich hat der Oberste Gerichtshof 1990 entschieden, dass nicht einmal das Verbrennen der Staatsflagge verboten werden darf.

    Bei aller Abscheu vor den Irren aus Florida sollte man jedoch nicht vergessen, wo der Kern des Problems liegt. Würde ein Imam irgendwo Bibeln verbrennen, gäbe (fast) niemand dem Islam oder der muslimischen Welt die Schuld dafür.

  54. Ich lese hier viele Beiträge in denen die Schreiber sagen, daß Bücherverbrennungen nicht in Ordnung sind.

    Dazu soviel: es geht bei dieser Verbrennung nicht darum Wissen zu vernichten, es geht um den Inhalt der Aussage des Korans und die daraus resultierenden Folgen zu verurteilen.

    Welche Maßnahme wäre besser geeignet zu bekunden, daß diese Aussagen und vor allem die Handlungen, auf diesem Haßpampflet beruhend, nicht auf Gegenliebe stoßen?

  55. @Obama im Laden: Nicht nur, dass Bibeln in Saudi-Arabien nicht erlaubt sind, Saudi-Arabien hat seit seiner Unabhängigkeit Tonnen von Bibeln einstampfen lassen!! Wer regt sich darüber auf? Niemand!

    Das ist eben der Unterschied zwischen einer zivilisierten Gesellschaft und einer Gesellschaft die von den Regeln des Islams bestimmt wird!

    Was das Verbrennen des Korans am folgenden Samstag angelangt, so muss ich zugeben, dass ich mich einer bestimmten „Schadensfreude“ nicht ganz entziehen kann……top

  56. #75 Oldenburger (09. Sep 2010 17:33)

    Man kann nur mit gleichen Mitteln zurüvkschlagen, weil eine Fliege niemals die Intelligenz eines Menschen erreichen wird. Aber der Mensch kann lernen eine Fliege zu verstehen.

    Die verstehen keine andere Sprache, also müssen wir, nach Dekaden von Jahren des Entgegenkommens, ihre Sprache sprechen.

  57. Geade sagt mir der Herr in der Bäckerei, dass er am 11. September ebenfalls einen Koran verbrennen will. Ich versuchte es ihm auszureden, aber er beharrt darauf.
    Warum er es unbedingt machen müsse sagte er so :

    „Es geht darum, den Koran als drohendes, als Angst machendes Instrument und gleichzeitig als Feuerschwert Gottes darzustellen.“

    Also, mir kommt der Spruch doch irgendwie bekannt vor aber kann mich irren.

  58. @ #65 Schlesier1976 (09. Sep 2010 17:06)

    Grammatikalisch richtig schreibt man es mit „ch“ also „Chuj“. Wird aber gleich ausgesprochen wie in diesem Satz:

    „Chuj im w dupe!“ 😉

  59. Noch einmal:

    Die Verbrennung von Büchern, auch des Korans, ist ein Akt der Barbarei.

    Die Zerstörung von Kunstwerken, wie die der Buddhastatuen in Afghanistan, ist ebenfalls ein Akt der Barbarei.

    Weder die Sprengung der Buddhastatuen noch die Verbrennung der Bibel im gleichgeschalteten Staatsfernsehen und all die anderen Akte der Barbarei und all die Widerlichkeiten, die der Islam der Menscheheit beschert hat rechtfertigt das Verbrennen des Korans.

    Wer den Koran verbrennt und dieses gutheißt, begint sich auf dieselbe niedrige Stufe der Zivilisation wie die Muselmanen, die Flaggen verbrennen, in den Straßen feiern, nachdem ihre Glaubensbrüder die Anschläge am 11. September verübt haben, zum Mord an anderen aufrufen, Bibeln verbrennen und uns den Tod wünschen.

    Es ist unter anderem die moralische Überlegenheit, die uns gegenüber denen auszeichnet.

    Koranverbrennen und/oder dieses zu verteidigen, bedeutet die Aufgabe diese moralischen Überlegenheit.

  60. Auch wenn ich gegen die Verbrennung von Büchern bin.

    Den Koran zu verbrennen finde ich völlig gut.

  61. #75 Oldenburger (09. Sep 2010 17:33)

    LOL! Wenn der Mensch die Fliege sich lnge genug auf der Nase tanzen lässt….
    Am Ende nervt es doch und die Fliege stirbt den „Mehrtürer-Tod“.

    Aber ok. Wenn sie nur ihre eigene Sprache verstehen (lernen unsere Kinder bald in der Schule :)), muss man trotzdem auftreten und sich nicht nur im Blog aufregen.

  62. @82 Ein Wahrer Mehrtuerer

    Sorry, ich hatte mir den Kommentar selbst geschrieben…
    LOL! Wenn der Mensch die Fliege sich lnge genug auf der Nase tanzen lässt….
    Am Ende nervt es doch und die Fliege stirbt den “Mehrtürer-Tod”.

    Aber ok. Wenn sie nur ihre eigene Sprache verstehen (lernen unsere Kinder bald in der Schule 🙂 ), muss man trotzdem auftreten und sich nicht nur im Blog aufregen

  63. #87 Oldenburger (09. Sep 2010 18:05)

    1:0 für Dich.
    Allerdings kennst Du meine Situation nicht.

  64. > Theo (09. Sep 2010 17:36)

    Bloßes „Segnen“ und Wünschen ist viel zu billig.

    Wenn Du so gläubig bist, geh hin und lehre sie die Lehre Jesu, die Bergpredigt.

    Die Kranken brauchen einen Arzt, nicht einen Wünscher.

  65. @ 88 Ein wahrer Mehrtuerer

    Das ist richtig, ich kenne dich nicht und auch nicht deine Situation.
    Ich hoffe für dich, dass die Situation sich ändern kann?

  66. Auch wenn ich gegen die Verbrennung von Büchern bin.
    Den Koran zu verbrennen finde ich völlig gut.t

    Es gibt da ja auch einen wichtigen Unterschied zwischen einer Bücherverbrennung à la Nazis und einer Bücherverbrennung à la Jones.

    Die Nazis haben versucht, ALLE unerschwünschten Bücher zu verbrennen und deren Lesen und Verbreitung autoritär mit der Staatsgewalt zu unterdrücken und zu bestrafen.

    Der Jones tut das alles nicht. Er ist ja nicht die Staatsmacht und kann auch nichts verbieten oder bestrafen. Er tut einfach nur, was er selbst aufgrund seiner persönlichen Überzeugungen tun will. Das ist eine völlig andere Kategorie.

    In seiner Tat ist nicht dieses Tyrannische, physisch und (mord-)drohend gegen andere Gerichtete, wie bei den Nazis oder denen, die ihn dafür ermorden wollen.

    Und die Medien geben ihm ein immenses Forum.

  67. Aber das Beispiel zeigt: Durch Gewaltbereitschaft erreicht man in dieser Gesellschaft anscheinend mehr als mit der Berufung auf Freiheitsrechte!

    So wie die 68er mit ihrer RAF!

    Und ihr alle wisst was aus der Beschwichtigungsstrategie, durch Dialog, Nachgeben und Trennung von Radikalen (die bekämpft wurden) und „Gemäßigten“ die dann Politiker wurden, entstanden ist!

    Die Gegenwart!

    Gemäßigte ohne Radikale werden nichts verändern! 😉

    Der Islam weiß das seit 1400 Jahren! Und bei wem hat die RAF studiert?

    Und warum lieben die Alt-68er den Islam?

  68. #80 Ein wahrer Mehrtuerer (09. Sep 2010 17:37)

    „Welche Maßnahme wäre besser geeignet zu bekunden, daß diese Aussagen und vor allem die Handlungen, auf diesem Haßpampflet beruhend, nicht auf Gegenliebe stoßen?“

    Einzelne Gewaltsuren auf kleine Zettel schreiben, vorlesen und in die Flamme werfen!

    Ist zwar 68er-Pädagogik aber ist ja auch nicht alles falsch! 😉

    Damit Verurteile ich nur bestimmte Aussagen aus dem Koran, stelle sie hervor ohne alles komplett zu verurteilen!

  69. #90 Oldenburger (09. Sep 2010 18:10)

    Ja, das hoffe ich inständig. 🙂
    Allerdings werde ich dann auch nicht in Deustchland sein.

  70. @#52 Eric_Cartman

    Zum Glück besteht PI nicht nur aus solchen Arschgeburten wie dir. Konvertiere zum Islam, da bist du wohl besser aufgehalten.
    Ich als Atheist lass mich nur ungerne von verwirrten chrsitlichen Mujaheddin, wie du es bist, als „Pest“ bezeichnen.
    Du bist der wahre Musel!

  71. die Welt diskutiert über die von amerikanischen Fundamentalisten geplante Koran-Verbrennung. Die Kanzlerin zeigt sich empört. Aber als in Deutschland 2007 im TV eine Bibel verbrannt wurde, blieb der Protest verhalten.

    und die Kanzlerin sagte nichts, sagt nichts und wird auch niemals etwas sagen. Das DDR Ferkel ist nicht die Kanzlerin der Deutschen. Sie kann es auch niemals sein. Jagd sie endlich zum Teufel!

  72. @@#52 Eric_Cartman

    Zum Glück besteht PI nicht nur aus solchen Arschgeburten wie dir. Konvertiere zum Islam, da bist du wohl besser aufgehalten.
    Ich als Atheist lass mich nur ungerne von verwirrten chrsitlichen Mujaheddin, wie du es bist, als “Pest” bezeichnen.
    Du bist der wahre Mu*sel!

  73. Was geschieht eigentlich …
    … in Saudi-Arabien mit den dort verbotenen Bibeln, wenn welche gefunden und beschlagnahmt werden?

    Bei aller politisch gebotenen Korrektheit hätte ich diese Frage gerne einmal bei dieser Gelegenheit von unseren Medien diskutiert und vor allem beantwortet gesehen!

  74. #85 Nothung
    „Es ist unter anderem die moralische Überlegenheit, die uns gegenüber denen auszeichnet.

    Koranverbrennen und/oder dieses zu verteidigen, bedeutet die Aufgabe diese moralischen Überlegenheit.“

    Auf die moralische Überlegenheit berufen sich die Musels auch. Die ist gar nichts wert! Damit kommt man kein Stück weiter. Weit wichtiger ist die militärische Überlegenheit.

    Samstag, 11.9.: „the book is on fire“
    (frei nach der Bloodhound gang)

  75. #102 milkman (09. Sep 2010 19:22)

    Bibel? Ohne Medien, die werden verbrannt! Und kein Arsch interessiert sich dafür!

    Wie war das noch mal mit der US-Armee die Bibeln in Afghanistan verbrannt hat?

    Und warum rege ich mich nicht über Bibelverbrennungen auf? Weil ich nicht Wort- oder Buchgläubig bin, sondern Herz- und Liebgläubig! Und da war der Jesus echt ein „cooler Typ“!

    Bevor mich jemand falsch versteht, ich gehöre religiös zu den „Schwachgläubigen“ der „Erzkonservativen“ an! Mein persönliches Dilemma!

    Humor ist wenn man trotzdem lacht! 😉
    http://tinyurl.com/3xddh9n

    Kann nicht schaden!
    http://www.gloria.tv/?media=97103

  76. Fanatische und primitive Moslems,angestiftet von ihren oberen Führern,sind doch Weltmeister im Fahnen verbrennen.

    Schon seit Jahrzehnten brannten,und Jedes Jahr wieder, brennen Dutzende westliche Fahnen in so manchen islamischen Ländern.

    Kein westlicher Politiker hat das jemals öffentlich kritisiert oder es für geschmacklos empfunden.

    Das aber auch Fahnenverbrennungen die Gefühle vieler Menschen verletzt,und dabei Abneigung gegenüber des Islams entsteht ist verständlich.

    Wenn heute irgendwer in der islamischen Welt eine Bibel verbrennen würde,würde es den Medien nicht einmal eine Zeile,und den Politikern kein Wort Wert sein
    so unbedeutend wäre das für sie.

    Wenn in der westlichen Welt irgendwer einen Koran verbrennt, kochen die Emotionen hoch.

    Politiker, Medien und Kirchenvertreter betonen dann mehrmals wie abscheulich und geschmacklos sie das finden.

    Warum nehmen sie nicht auch dann Stellung und verabscheuen und kritisieren es,wenn westliche Fahnen brennen?

  77. @ #2 Half-Live „Der Islam ist eine steinzeitliche Selbstmordattentäter-Religion!“

    Stimmt.

    Leider enthält auch das Alte Testament viele Mordverherrlichungen. Das war damals eben so ´Sitte´.

    Wenn wir was gegen diese Sitten tun wollten, müssten wir wohl fairerweise beide Schriften auf solche Verhetzung abklopfen. Geschieht aber derzeit leider nur gegen den Koran.

    Schade.

  78. #110 kcps

    Leider enthält auch das Alte Testament viele Mordverherrlichungen. Das war damals eben so ´Sitte´.

    Im Gegensatz zum Koran ist, meines Wissens, das Alte Testament und ganz bestimmt das Neue Testament frei von Aufrufen zum Mord!

    Und darum geht es doch.

  79. #110 kcps (09. Sep 2010 20:14)

    Leider enthält auch das Alte Testament viele Mordverherrlichungen. Das war damals eben so ´Sitte´.

    Keine Anweisung in der Bibel so zu tun, sondern Warnungen wie Menschen sind!

    Nur im Koran gibt es direkte von Mohammed, eins mit Allah, kein wie Wikipedia behauptet arabisches Wort für Gott, konkrete Anweisungen zu Töten, Verfolgen und Unterdrücken! Christen, Juden und alle anderen Gläubigen/ Atheisten sind Feinde von Mohammed, dessen „Mein Kampf in Universalgewand“ (Allah) zur faschistischen Unterdrückung der Freiheit im sozialistischen Einklang vom Ruf des Minaretts, globalisiert im kapitalistischen Wahn, Sklaven für die Unterdrückung von Mann und Frau dem Genderismus opfert!

  80. Breaking News – Breaking News – Breaking News

    N-tv meldet: Sarrazin verlässt Bundesbank!

    Sarrazin legt Amt zu Monatsende freiwillig nieder!

    Breaking News – Breaking News – Breaking News

  81. Quatsch #113, auch die Bibel ist voll von Mordaufrufen, würde dir sicher nicht schaden mal das Buch komplett zu lesen und nicht nur Maulchrist zu sein.

    Beispielsweise fallen Ehebruch, Arbeiten am Sabbath, Homosexualität und „Zaubern“ unter die Todesstrafe. Als Kind besonders aufmüpfig den Eltern gegenüber zu sein, ist auch der Todesstrafe würdig.

    Also in Grausamkeiten, liegen altes Testament und Koran ungefähr gleich.

    Aber darum geht es nicht. In den Medien wird hier ein Christ als Extremist dargstellte, wenn er nur ein Buch verbrennt (wie dumm die Tat auch sein mag) während man im moslemischen Bereich erst bei Selstbmordattentaten und Frauenmördern von Extremisten redet.

    Irgendwie ist mir eine Art dieser beiden Extreme lieber.

  82. „Timeo hominem unius libri“

    Thomas von Aquin

    (Ich fürchte den Mann eines einzigen Buches)

    ___________________________________________________________________

    Man muss die fürchten, die nur auf ein einziges Buch, eine einzige Lehre schwören.
    „Gute Bücher (Weisheit regiere!) – gute Freunde“

    „Schlechte Bücher (Koran regiere!) – mohammedanische Todfeinde“
    ___________________________________________________________________

  83. Die Westlichen Regierungen haben alle Angst vor der Gewalt der Moslems um Gewalt zu vermeiden bekommen Sie was sie wollen – so lange die Europäer nicht militant werden und unseren Politikern mehr Angst machen als
    die Moslems wird sich niemals was ändern

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  84. @ #117 Saint George „Die Westlichen Regierungen haben alle Angst vor der Gewalt der Moslems um Gewalt zu vermeiden bekommen Sie was sie wollen – so lange die Europäer nicht militant werden und unseren Politikern mehr Angst machen als die Moslems wird sich niemals was ändern.“

    Ja, so ist das. Wer sich nicht wehren kann, wird untergehen. Aber vielleicht haben die Europäer den Untergang sogar verdient, nachdem einige Europäer viele Millionen Indianer und andere Europäer 6 Millionen Juden umgebracht haben.

    Allah wird es richten.

  85. #116 Maher (09. Sep 2010 20:48)

    Quatsch #113, auch die Bibel ist voll von Mordaufrufen, würde dir sicher nicht schaden mal das Buch komplett zu lesen und nicht nur Maulchrist zu sein.

    Ich habe die Bibel und auch den Koran gelesen! Die Bibel 3 mal und den Koran 1 1/2 mal! Das neue Testament unendlich und mit den Hadithen bin ich zugegebener Maßen noch am Anfang! Du Maulheld und wahrscheinlich nie ein einziges Mal von irgendetwas dessen gelesen!

    Irgendwie ist mir eine Art dieser beiden Extreme lieber.

    Da fehlte wohl ein k bei eine???

    Oder?

    Beispielsweise fallen Ehebruch, Arbeiten am Sabbath, Homosexualität und “Zaubern” unter die Todesstrafe. Als Kind besonders aufmüpfig den Eltern gegenüber zu sein, ist auch der Todesstrafe würdig.

    Als Gebot und Muss? Oder als Warnung mit der man umgehen soll? Vergleiche Bibel, Christus und Koran, Mohammed!

    Du Relativist des Beliebigen! Besser trete in die Fresse solange du keinen Menschen erkennst? Noch besser trete Niemanden und sei betreten!

    Also in Grausamkeiten, liegen altes Testament und Koran ungefähr gleich.

    Du kennst anscheinend beides? Wohl kaum!

    Das eine ist erzähltes prophetisches Zeugnis und das andere Aufforderung und Umsetzung!

    Du musst Christen nicht lieben, aber wenn du Christen mit Mohammedaner gleich setzt, haben wir alle verloren! Vergleiche die heutigen „islamischen“ mit den „christlichen“ Länder!

  86. Für die Ausfälle mancher Blogger beginne ich mich zu schämen. Eine gezielte Kränkung religiöser Gefühle anderer ist nie gut. Wir sollten uns vom Islam, einer Religion von unten, nicht einfärben lassen.
    Es gibt übrigens viele Bücherverbrennungen, ganz geräuschlose: Man kauft die Rechte eines Buches auf, um es dann verschwinden zu lassen. Man geht zum Verleger nach Art amerikanischer Kaufleute mit dem Stock und feiner Stimme: Nicht mehr auflegen! Dann können nicht einmal mehr die Pinguine in der Antarktis das Buch lesen. Das Copywrigth gilt weltweit. So etwas hat nicht einmal Nazideutschland geschafft. Eine typisch deutsche Variante darf ich hier in Erinnerung rufen: Ein protestantischer Jugendgruppenleiter hatte in einem Zeltlager abends ein Exemplar Harry Potter ins Feuer geworfen. Er wollte nur beweisen, dass in dem Buch keine magischen Kräfte walteten. Es brannte und keine Geistlein pufften in die Luft, was zu beweisen war. Jetzt kam der protestantischen Obrigkeit die Sache unter dem Stichwort „Bücherverbrennung“ zu Ohren. Die hatte sofort die Hosen und Röcke gestrichen voll, man konnte es meilenweit riechen. Was, wenn jetzt der Geist von Ignaz Bubis erschiene und riefe: „Schon wieder!!“?

  87. #121 mettnau (09. Sep 2010 21:26)

    Eine typisch deutsche Variante darf ich hier in Erinnerung rufen:…

    😆

    Aber: Mit mancher Blogger kann ich nix anfangen!

    Können wir uns nicht wenigstens anonym beim Namen benennen???
    Mit manchen oder einigen oder grundsätzlich oder tendenziell und ich weiß einfach nicht was gemeint ist? Bitte! Hört mit anonymisierter Oberflächlichkeit auf! Dann können wir uns direkt begraben!

  88. Sah heute auf der ersten Seite der Nürnberger Nachrichten ein Bild, auf dem wieder viele Muslimas Schilder trugen mit der Aufschrift: °Stop burning the Qu`ran.“ Ist ja okay, wenns denn auch heißt: „Stop beheading infidels.“

  89. „Wenn ein Mann einen störrischen und widerspenstigen Sohn hat, der nicht auf die Stimme seines Vaters und seiner Mutter hört, und wenn sie ihn züchtigen und er trotzdem nicht auf sie hört dann sollen Vater und Mutter ihn packen, vor die Ältesten der Stadt und die Torversammlung des Ortes führen. Dann sollen alle Männer der Stadt ihn steinigen und er soll sterben.“ (Deuteronium Kapitel 21)

    Welcher des HERRN Namen lästert, der soll des Todes sterben; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen.“ (3. Mose 24,16)

    „Wenn ein Mann oder Weib ein Wahrsager oder Zeichendeuter sein wird, die sollen des Todes sterben. Man soll sie steinigen; ihr Blut sei auf ihnen.“ (3. Mose 20,27)

    „Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; …“ (3.Mose 20,13)

    Und du Supermann hast die Bibel 3 Mal gelesen und den Koran sogar 1,5 Mal. Bist ja echt ein Held und kannst stolz auf dich sein. Ich hoffe deine Mami macht dir nacher eine warme Suppe und lobt ihren tollen Bubi, denn in der Schule ist er sicher keine Leuchte.

  90. Ach ja, und PZ Myers hatte vor 2 Jahren schon einen Koran in den Mülleimer geschmissen, zusammen mit Richard Dawkins Buch und einem Abendmahl Keks.

    Von wem hat er Morddrohungen und mit gewaltigem Abstand die meisten Hatemails bekommen? Von der Gruppe, welche immer behauptet, dass es bei ihnen ums Vergeben geht und den Nächsten zu lieben.
    Sind wahrscheinlich alle so eingestellt wie du, Herr Ich-habe-die-Bibel-3-Mal-gelesen-und-kein-Wort-verstanden .

  91. #81 topcruiser

    @Obama im Laden: Nicht nur, dass Bibeln in Saudi-Arabien nicht erlaubt sind, Saudi-Arabien hat seit seiner Unabhängigkeit Tonnen von Bibeln einstampfen lassen!! Wer regt sich darüber auf? Niemand!

    Das ist eben der Unterschied zwischen einer zivilisierten Gesellschaft und einer Gesellschaft die von den Regeln des Islams bestimmt wird!

    Was das Verbrennen des Korans am folgenden Samstag angelangt, so muss ich zugeben, dass ich mich einer bestimmten “Schadensfreude” nicht ganz entziehen kann……top

    Meine Zustimmung –
    ganz genau so sieht das aus!

  92. Vergesst es BBC meldet gerade… das es gecancelt wurde – Verloren Satan der Kana******gott auch Allah genannt „gewinnt“ wieder.

    Das ganze hier wird leider mehr und mehr zu Makulatur.

  93. Zum Thema Koranverbrennung gibt es einen exzellenten Beitrag bei Lizas Welt.

    Ausschnitt (Hervorhebung von mir):

    (…) Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), seit Jahrhunderten die Trutzburg der Heuchelei, hat gar eine Presseerklärung abgegeben. Heiliger Strohsack! Hat sie wirklich keine anderen Probleme? Wann hat sich die EKD das letzte Mal um ihre Glaubensbrüder, die in islamischen Ländern drangsalierten Christen gekümmert? Länder, in denen nicht bloß Bücher, sondern Menschen Opfer religiös motivierter Gewalt werden oder in permanenter Angst vor ihr leben müssen: Sei es im Gazastreifen, in Saudi-Arabien, in Ägypten, in Pakistan, in der Türkei oder auf den Malediven, dem „Urlaubsparadies“. All die Empörten und Entrüsteten möchte man fragen: Wo war ihre Empörung und Entrüstung, als US-Soldaten in Afghanistan auf Befehl von oben Bibeln verbrannten – aus Angst, wie es heißt, dass deren Existenz in dem Land „zu Gewalt führen könnte“.

    Merkt jemand was? In dem einen Fall darf man ein als heilig geltendes Buch nicht verbrennen, um die „muslimische Welt“ nicht zu provozieren, im anderen Fall muss man es. Damit ist ersichtlich, dass es nicht um ein Prinzip geht (die mögliche Verletzung religiöser Gefühle), sondern allein um Macht, die Macht der islamischen Eiferer. Aber wer glaubt, dass es reicht, dieses oder jenes zu tun oder zu unterlassen, um sie zu befrieden, der spinnt. Das ist, als würde man die Fußballspieler oder den Schiedsrichter für Hooliganrandale nach dem Spiel verantwortlich machen. Hooligans sind aber immer wütend und gewalttätig. Wer versucht, sie zu beschwichtigen, indem er ihnen vorauseilenden Gehorsam erweist, bestärkt sie in ihrem Tun: Er zeigt ihnen nur, dass sich ihr Verhalten auf eine für sie kalkulierbare Weise auszahlt. (…)

    Komplett hier:
    http://lizaswelt.net/

  94. Aber das Beispiel zeigt: Durch Gewaltbereitschaft erreicht man in dieser Gesellschaft anscheinend mehr als mit der Berufung auf Freiheitsrechte!

    freie menschen sind der tot der der gottheit der schmarotzer wohlfahrtsdemogratie.

  95. #117 Maher

    Ich weiß nicht, wie oft man es noch erklären soll:
    Die Bibel ist KEIN Gesetzbuch, sondern eine Sammlung von Geschichten aus biblischer Zeit.
    Der Koran dagegen ist GOTTES WORT, das Mohammed via Erzengel Gabriel (nicht der von der SPD) diktiert wurde. Der Koran muss ohne Wenn und Aber befolgt werden. Er ist sozusagen die Zentrale Dienstvorschrift des Islam.
    Haben wir’s jetzt verstanden oder muss ich mir morgen wieder von einem Neunmalklugen sagen lassen „In der Bibel stehen ja auch gemeine Sachen“?

Comments are closed.