Der bekannte Jurist Joachim Steinhöfel nimmt in einem Videobeitrag zum Fall Sarrazin Stellung. Aber nicht nur von Seiten Steinhöfels springt man Sarrazin zur Seite, auch die Leser der BILD und Peter Gauweiler melden sich zu Wort. Der Jurist Gauweiler kritisiert das gesamte bisherige Verfahren zur Entlassung des Bundesbankers und damit neben der Kanzlerin auch Bundespräsident Wulff.

Wenn der Arbeitsplatzverlust drohe, weil man seine Meinung sage, so Gauweiler, drohe sich Deutschland von der Demokratie zu verabschieden.

Hier das Video von Steinhöfel:

Der Spiegel berichtet:

Gauweiler spricht von „Rechtsbruch“

Doch scharfe Kritik kommt nicht allein von Sarrazin selbst. Der um deutliche Worte nie verlegene CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler attackierte Wulff am Sonntag scharf. Der Präsident habe bereits vor dem Antrag der Bundesbank auf eine Abberufung Sarrazins Formulierungen verwendet, die in der Presse als „Aufforderung zum Rausschmiss“ angesehen worden seien, erregte sich Gauweiler, selbst Rechtsanwalt, im Bayerischen Fernsehen. Eine solche „vorherige Festlegung“ sei „ein Rechtsbruch“.

Gauweiler verwies darauf, dass Wulff selbst über den Antrag auf Abberufung entscheiden wird. Der CSU-Politiker bezeichnete das Verfahren gegen Sarrazin als „Farce“. Er warnte zugleich vor einer Gefährdung der Demokratie, wenn die Meinungsfreiheit nicht gewährleistet werde. Es dürfe nicht sein, dass jemand nach umstrittenen Äußerungen „sofort seinen Job verliert“. Wenn dies so weitergehe, dann heiße es „Adieu Deutschland-Demokratie“.

Die „vorherige Festlegung“ will Gauweiler in einem Satz erkennen, den Wulff am vergangenen Mittwoch in die Kamera des Nachrichtensenders N24 sagte: „Ich glaube, dass jetzt der Vorstand der Deutschen Bundesbank schon einiges tun kann, damit die Diskussion Deutschland nicht schadet – vor allem auch international.“

Gauweiler äußerte sich im Rahmen des Stammtisches des Bayerischen Rundfunks ebenfalls in diesem Sinne zu den Gefahren für die Demokratie.

Auch die Bild-Leser unterstützen Sarrazin:

Danke, dass Sie sich nicht der feigen und verlogenen Hetzjagd gegen Sarrazin anschließen. Er hat den Sachverstand und den Mut, endlich das zu sagen, was die meisten Menschen in diesem Land bewegt.
Maximilan Hintergräber, Erlangen (Bayern)

Allerhöchste Zeit, dass mal jemand den Finger in die Wunde legt und sagt, was in diesem Land nicht stimmt. Wenn ich in ein anderes Land gehe, muss ich mich auch den Sitten und Gebräuchen anpassen. Warum soll das in Deutschland anders sein?
Andreas Wolff, Frankfurt a. M.

Stolz auf sein Land zu sein und sich berechtigte Sorgen zu machen muss wieder erlaubt sein, ohne gleich diesen rechten Müll zu unterstützen. Klasse, ich bin auch stolz auf BILD.
Thomas Kunz, Löwenstein (Baden-Württemberg)

Endlich regt sich einmal Widerspruch gegen die unfaire Behandlung von Thilo Sarrazin. Er sagt genau, was uns „normale“ Bürger bewegt.
Hans Hasinger, Kirchham (Bayern)

Die ganzen Schreihälse – Bundesbank, Regierung, Parteien – sind nur große Heuchler. Das hat Herr Sarrazin nicht verdient. Hoffentlich macht der Bundespräsident jetzt keinen Fehler.
Eugen Fricke, per E-Mail

Ob diese Gegenstimmen reichen oder ob Bundespräsident Wulff sich nicht eher doch nach dem richtet, was die Kanzlerin will, wird nur von Optimisten als offen eingeschätzt. Wir dürfen uns aber dann damit zufrieden geben, dass uns Mutti wenigstens erlaubt hat, darüber zu sprechen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

134 KOMMENTARE

  1. Sogar Anne Will hat gestern ganz offen den Herrn Bosbach gefargt (sinngemäß)
    „Haben Sie auch lachen müssen, als Frau Merkel meinte, sie nimmt die ‚unabhängige Entscheidung‘ der Bundesbank mit Respekt zur Kenntnis?“

    WEITER SO ANNE WILL !

  2. Berufsverbote, Maulkörbe etc. sind Vorboten faschistisch-diktatorischer Bestrebungen.

    Das gestern die Grünentante Göring-E. die gesamte Mitte der Gesesllschaft las Salonrassisten „entlarvt“ hat, gesellt sich noch dazu.

    Das sich Journaille und wirkliche Demokraten nicht gebührend und mit Nachdruck darüber aufregen, daß unsere Bundesbank von der Politik angelitet wird, somit die Unabhängigkeit dieser Institution gemäß der vereinbarten Gewaltenteilung schlicht aufgehoben wurde, istder eigentliche Skandal. Schon alleine deswegen müßte man den Bundestag besetzen und Merkel aus dem Amt entfernen.

    Ansonsten kann man in diesem Video http://www.youtube.com/watch?v=JU-zhQYhReE schön sehen, was den Michel und seine Kinder auf der Straße der importierten Gewalt wirklich bewegt.

  3. Sarrazin hat etwas vergessen: hier geht es nicht mehr um Zuwanderung oder Immigration – hier geht es um eine INVASION!!! Das muss man auch sagen!

  4. Bei eigentümlich frei entdeckt, was ich teile:

    „Völkische Sozialisten ala DVU, NPD oder Rep sind indiskutabel.“

    Wenig zeigt mir die geistige Beschränktheit auch der Liberalen, wie dieser Satz. Die meisten der guten Leute hier, die die unerträglichen Zustände im Lande beklagen, können sich nicht im Spiegel betrachten und erkennen, daß sie selbt AUCH ein Teil des beklagten Problems sind.

    Wer sich zu „fein“ war oder ist, DVU, REP oder NPD zu wählen, möge heute nicht rumjammern: er erntet nur die Früchte seiner „Klugheit“ und seines „Mutes“!

    Denn eines ist so sicher, wie das Amen in der Kirche: Hätten genügend Bürger den rechten Flügel – also DVU, NPD, REP – gewählt, so hätte dies die linke Lufthoheit verhindert.

    Die REP z.B. hätten sich bei genügend Zuspruch für „Rechts“ zu einer liberal-bürgerlichen Partei entwickeln können, die Rechten in der FDP oder CDU hätten Rückenwind gehabt oder gar eine rechtsliberale Partei wäre gegründet worden.

    Es ist für mich dumm-dumm-dumm zu glauben, jeder der NPD wählte würde deren Programm befürworten, denn die weit wichtigere Funktion des Beelzebubs, der die feigen Bürgerlichen in den Systemparteien aufmischt, wird nicht erkannt. Selbst die Reichisten-Marxisten (Ahriman-verlag, Ketzerbriefe) waren da intelligenter als viele „Liberale“, wenn sie schrieben: „Sei kein Depp, wähl‘ wenigstens REP!“

    Solange die Lufthoheit derart links ist, wie sie ist, gibt es nur ein Rezept: die rechteste Partei auf dem Wahlzettel bekommt mein Kreuz!

    Wer sich also zu fein ist, eine schmuddelige Partei zu wählen (ob die Reps heute schmuddelig sind, kann ich nicht beurteilen; und auch die DVU sind eher Biedermänner), geht der Strategie der Linken auf den Leim, die alles Rechte dämonisiert und damit ihren totalen Linksruck der Gesellschaft vollziehen konnte.

    Von den feigen Wendehälsen der CDU und SPD will ich irgendwie auch keine Integrationsdebatte anhören müssen.Das macht dem Bock zum Gärtner. Eine rein antiislamische Partei kann es auch nicht sein. Man sollte sich bewusst werden wo die Feinde stehen, nämlich links.

    Ich les ständig von einer mittigen „Partei der Vernunft“. Genau das ist m.M.n. der Lage nach eine neue Rechtspartei. Also sollte man sich auch gleich so bennen. „Partei der Vernunft“ oder „Partei der Freiheit“ klingen schon bisschen merkwürdig und könnten leicht zurückfallen. Zwischen CDU und NPD ist viel Platz.
    Kurz: Wir brauchen eine politisch unkorrekte Partei, also auch klar national d.h. die fortschreitende ent- und transnationalisierung zu stoppen und gegebenfalls umzukehren. Daneben wertkonservativ, d.h. traditionell-bürgerlich. Das ist die Weisung der Zeit.

    Es muss ein geistig moralischer Wandel vollzogen werden, welches über Islamkritik hinaus geht.

  5. Aus meiner Sicht hat die ganze Debatte eine Sache bewirkt:

    Es ging nicht um die Fakten, die sind alle zugänglich.

    Es ging auch nicht um die Zusammenfassung dieser Fakten auf 464 Seiten.

    Es ging auch nicht um die Problemanalyse per se!

    Nein, erstmals kommen durch die Debatte die steuerzahlenden Menschen aus der Deckung und trauen sich, ihre angestauten Gedanken öffentlich zu äußern, sei es beim Kegelclub, beim Sommerfest des SPD-Ortsverbandes Charlottenburg, an der Kasse beim Buchhändler, auf der Straße!

    Es zeigt, wie brennend das Thema den Bürgern auf den Nägeln lag.

    Es war immer ein wenig wie Mikado: Wer sich zuerst bewegte, der hatte verloren!

    Aber nun ist der Geist aus der Flasche, eine Fatwa wegen der Sarrazinschen Verse verläuft bei den Bürgern ins Leere, die DressurelitInnen haben die Dynamik unterschätzt, die Erzengel Gabriels und die grauen Wülffe rudern nun vorsichtig zurück, vor Monaten noch undenkbar!

  6. Leute vergesst nicht was unsere ach so demokratische Chefin und ihre Konsorten alles von sich gegeben hat.
    1)Frau Dr. Angela Merkel (angeblich CDU) sagte in einer Grundsatzrede am 17. Juni 2005 auf dem Festakt zum 50. Jahrestag der Gründung der CDU in Berlin: “Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.”

    2)Das sagte Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”

    3)Eine Vision von Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen sieht so aus: „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    4)Claudia Roth: “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Grünenvorstand, München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    5)Daniel Cohn-Bendit: “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    6)Joschka Fischer: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden. ”
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    7)Jürgen Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

  7. RECHTSBRUCH ist in jedem Deutschen Gericht an der Tagesordnung. Warum soll die Regierung sich anders verhalten?

  8. Warum ist der Steinhöfel nicht in den Medien zu sehen? Rhetorisch ist der ja gut drauf. Inhaltlich auch.

  9. In den 90ern habe ich Steinhöfel im Radio und bei RTL geliebt. Weil er Klartext spricht und sprach, wurde er von RTL abserviert.

    So wie Sarrazin heute.

    Herr Steinhöfel, ich bin immer ihr größter Fan gewesen. Gründen Sie eine Partei, die Deutschland und nicht Faullenzer vertritt.

    Das know how haben Sie.

  10. Der Ausdruck Mutti für diese DDR Schlampe ist doch viel zu niedlich. Eine Frau, die es geschafft, hat die CDU so konsequent in die linke Ecke zu manövrieren, hat doch nichts mehr mit einer Landesmutter zutun. Sie vertritt doch nur EINE Minderheit im Staate. Besser, sie wäre nie gewählt worden.

  11. „Quo vadis, Europa?“ – UNTER DEN LINDEN Spezial
    Mo, 06.09.2010 21.00 – 23.00 Uhr

    Erst Doku „Der Kontinent“
    dann
    21.45 Uhr: Reportage „Der Beitrittskandidat Türkei“
    dann
    22.15 Uhr: Diskussion „Der Beitrittskandidat Türkei –
    Warten auf St. Nimmerlein?“
    Mit Ströbele und Bosbach

    oje, oje

    http://www.phoenix.de/content/321706/

  12. Super Typ, der Steinhöfel, sehr intelligent und ein erstklassiger Redner. Der hätte das Zeug zum „deutschen Pat Condell“. Dieses Video geht ja schon sehr in diese Richtung.

    Sollte eine neue Partei gegründet werden, könnte man ihn auch gut gebrauchen. Top!

  13. @Leiser Abschied

    Das Problem ist, das Dämonisierung bereits in vielen Köpfen fortgeschritten ist. Selbst wenn man Kritik am Islam übt: Ich bin kein Rechter, aber …
    Sind wir uns ehrlich, rechte Parteien sind im Prinzip genauso demokratisch wie linke Parteien. Ich würde aber hier doch die NPD sehr ins radikale Eck stellen, da die Partei offen nationalsozialismus verherrlicht. ABER, ich bin mir ebenso sicher das über 90% der NPD Wähler frustrierte Bürger sind. Die NPD nützt das halt sehr aus, ist aber insofern auch vom Verfassungsschutz unterwandert –> also sicher keine Alternative. Tja wen sollte man wählen in D? Es erreicht keine Partei die % Hürde, die auch nur annähernd im rechten, demokratischen Spektrum ist.

    Fazit: Für mich ist die NPD (in gewisser Weise auch die DVU) eine sehr rechte Protestpartei, die ich trotzdem nicht wählen würde. Ich glaube, ich hab das objektiv zusammengefasst, ohne ideologische Beeinflussung. Zum Schluss sollte erwähnt werden, das rechtsdemokratische, rechtsliberale, rechtskonservative Parteien in Europa in letzter Zeit viele Erfolge feiern, also sollte das Augenmerk darauf liegen, das dies in D auch so ist.

  14. Wir können gar nicht oft genug sagen wie dankbar wir Herrn Thilo Sarrazin sein müssen.

    Auf das Buch von Frau Heisig hat der Politik-Haufen gar nicht reagiert weil sie das Buch ja leider nicht selbst vorstellen konnte.
    An der hysterischen Reaktion der Politiker kann man aber feststellen, wie recht doch Herr Sarrazin hat.
    Die wissen jetzt ganz genau, dass sie das Volk nicht mehr anlügen können mit Phrasen über „gelungene Intergration“ oder mit Märchen wie „Bunte Republik ist schön“. Schluss mit Lustig.
    Die Mehrheit im Volk wusste das zwar, aber das wurde ja von Politikern aller Couleur geflissentlich überhört.
    Deshalb braucht es einen Herrn Sarrazin, deshalb brauchte es das Buch von Frau Heisig.

  15. „Merkels Handpuppe in der Wulffsschanze ist gar Kläger und Richter in Personalunion.“

    Herrlich Herr Steinhöfel, genau wie ihr Videokommentar.

  16. #8 leganord (06. Sep 2010 13:17)

    Wall Street Journal vergleicht Bundespräsident Wulff mit dem rumänischen Diktator Ceausescu

    http://blogs.wsj.com/source/2010/09/03/german-politics-hit-by-blowback-over-sarrazin/

    Köstlich:

    Mr. Wulff is caught in a Ceausescu moment as he stands before the country and sees nobody waving back.

    Egal, was man von Wulffs Amtsvorgängern im einzelnen halten mag, in den Fußstapfen von Weizsäcker, Herzog, Rau und Köhler versinkt Wulff bis zum Scheitel. Welch peinliche Fehlbesetzung für das höchste repräsentative Staatsamt.

  17. #8 leganord
    Nur mit dem Unterschied das Wulff bis ans Lebensende vom Steuermichel Kohle kassiert und fest im Sattel sitzt!

    Trotzdem ein sehr erfreulicher Link :)!

  18. Die öffentliche Meinung beginnt – einem Domino-Effekt gleich – in großer Geschwindigkeit, die mühsam und zwanghaft aufgebaute politische Korrektheit hinwegzufegen.

    Und das ist gut so. Das wird so weit gehen bis in ein paar Wochen der Bundespräsident zurücktritt und ein würdiger Nachfolger wie Herrn Dr. Sarrazin oder Herr Broder das Amt übernimmt!

    Wetten?

  19. Gut formulierter und vorgetragener Kommentar von Steinhöfel. (Bis auf das Zitat „Erst lynchen – dann exekutieren“. Doppelt genäht hält besser: „Erst totprügeln – dann abmessern“.)

  20. #24 Israel_Hands

    Ein Beispiel dafür, wer oder was dem Ansehen Deutschlands im Ausland in Wirklichkeit schadet.

    Das genau ist es, was sie Sarrazin vorwerfen und damit seine Entlassung fordern. So muss man nun konsequent auch darauf bestehen, dass der Tatbestand des Schadens des Ansehens Deutschlands im Ausland nun auch durch Wulff und Merkel erfüllt wird. Naheliegend wäre der Rücktritt beider. So könnten sie beweisen, dass ihnen am Wohle unseres Landes gelegen ist.

  21. #22 Eurabier

    Wusste das nicht, hat die auch ein Buch geschrieben die in Richtung Sarrazin’s Thesen geht ?
    Bin sonst nicht so ein Fan von Schwarzer, aber bei so einem Buch könnte man es sich überlegen es sich zu kaufen.

    Falls es aber ein Buch über Frauenquoten in Regierung und Wirtschaft geht interessiert mich das nicht so sehr.
    Da haben wir ja die Roth, Künast, Nahles, Familienministerin Schröder und wie sie alle noch heissen.

  22. #15 Jean de la Valette (06. Sep 2010 13:31)

    Thema: “Der Islam als Modeinspiration”, Leute, macht Tee, keinen Krieg

    Es geht unter anderem über T-Shirts mit dem Aufdruck “Jesus war ein Moslem”.

    Ich dachte der wäre Jude gewesen zudem ist der Islam viel jünger,

    aber ich bin ja nur Christ – Was weiss ich schon 😉

  23. @ #10TassiloFrankfurt:

    4)Claudia Roth: “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Grünenvorstand, München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Wen meinst Du mit dem „Grünenvorstand“ Münchens?: Den Fraktionsvorsitzenden S. BENKER, der während der jährlichen Sicherheitskoferenz immer neben den Schwarzautonomen herläuft?? Kannst Du die Fundstelle mitteilen ? Brauch ich für meine Sammlung und zur Weiterverwendung….

  24. #29 Simbo (06. Sep 2010 14:15)

    #22 Eurabier

    Wusste das nicht, hat die auch ein Buch geschrieben die in Richtung Sarrazin’s Thesen geht ?

    Alice Schwarzer hat das Buch nicht geschrieben, sondern herausgegeben. Übrigens hat sie bereits 2002 ein Buch mit dem Titel „Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz“ herausgegeben. Insgesamt schreibt Alice Schwarzer in „Emma“ seit der iranischen Revolution vor 30 Jahren gegen die Islamisierung an. Sie ist – was wenige wissen – eine Pionierin des Counterjihad.

  25. blockquote>Daniel Cohn-Bendit: “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”</blockquote

    Irgendwie macht mir das Angst!

  26. Der Wulff hat sich doch selbst schon als Rassist und Ahnenjunkie geoutet, nämlich als er eine völlig unqualifizierte türkischstämmige Frau in Niedersachsen zur Ministerin gemacht hat, die von sich selbst sagt „Ich habe keine Kenntnisse“. Macht nichts, dafür haben Sie den richtigen Ahnenpass.

    In unserem Land brennt es an allen Ecken und Enden, und dem Wulff fällt nichts besseres ein, als Posten wie anno dunnemals nach Ahnenkriterien an völlig unqualifizierte Leute zu vergeben.

    Steinhöfel: wäre eine Paradefigur für eine neue Partei. Richtiges Alter, intelligent, schlagfertig, schneller Denker, medienerfahren, gesundes Aggressionspotenzial, guter Analytiker, nazi-unverdächtig.

  27. OT

    Integrations-Staatsministerin Maria Böhmer (CDU) kündigte im Nachrichten-Magazin „FOCUS“ an, der Staat wolle künftig Integrationsvereinbarungen mit Neuzuwanderern schließen.
    „Noch in diesem Jahr beginnen wir in den ersten Kommunen mit dem Testlauf“, sagte sie. In diesen Verträgen will Böhmer „verbindlich festschreiben, was der Staat den Menschen zu bieten hat, aber auch was sie im Gegenzug zu leisten haben – mit Sprachkursen oder Fortbildungen zum Beispiel“. Auch den Startschuss für einen groß angelegten „Aktionsplan Integration“ will die Bundesregierung noch in diesem Jahr geben.

    Wie war das doch gleich nochmal mit den Gastarbeiterverträgen?
    Richtig!!! Sie wurden geschlossen, um nicht eingehalten zu werden.
    Weiterer „Sondermüll“, mehr nicht!!!

  28. P.S. zu #32 Israel_Hands (06. Sep 2010 14:24):

    Das neue, von Alice Schwarzer herausgegebene Buch heißt: „Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus“ und erscheint 23. September 2010 bei Kiepenheuer & Witsch.

  29. #20 European Defence League (06. Sep 2010 13:45)

    Ich denke, wir haben uns alle von den Naziverdächtigungen anstecken und ängstigen lassen. Mal ganz ehrlich: Wer will Krieg, Faschismus, Verfolgung von Minderheiten etc.pp.? Ich kenne niemanden. Ich kenne nur Leute, die ihr Leben diszipliniert leben, die Kinder haben, sich um die kümmern, diese erziehen und viel Geld, Zeit und Kraft in die Bildung stecken usw. Und ich finde nicht, wenn man seine Kindern eine gute Zukunft wünscht, inform eines funktionierenden Staates, eines sozialen Staates, einem Staat, dessen Umwelt weitestgehend in Ordnung ist, dessen Energieversorgung gesichert und das Bildungssystem hervorragend ist, dessen Bevölkerung an einem Strang zieht- zum Wohle des Volkes und den man noch Heimat nennen kann, weil es die Wurzeln sind, die jeder Mensch hat und braucht, dass man dann ein Nazi ist, oder? Aber die GFlutung mit Migranten nimmt unseren Kiondern die Heimat. ist jedenfalls mein Empfinden und das kann mir auch keiner nehmen. Aber bin ich deshalb Nazi oder fremdenfeindlich? Ich finde nicht.

  30. Was mir beim derzeitigen Diskurs immer wieder auffällt ist der arrogante, weltfremde Faschismus bestimmter Menschen, die sich gerne als linke Intellektuelle bezeichnen. Es sind Menschen mit einem akademischen Hintergrund, die sich selbst als „links“ bezeichnen. Es sind Menschen die im Prenzlauer Berg oder Friedrichshain leben – in „national befreiten Zonen“ also, in denen es zwar viele Spanier und Australier aber nicht viele Araber gibt.

    Diese Menschen sind liefern tolle Studienobjekte für den Hobbypsychologen.

    1) Projektion: Sie werfen anderen gerne vor intolerant und faschistisch zu sein – tatsächlich lassen sie selbst jedoch keine andere Meinung zu und versuchen andere auf billigste Weise mundtot zu machen – ja sogar zu zerstören.

    2) Verschiebung: Sie sind links und glauben insgeheim an eine Erhebung des Proletariats – weil das Proletariat aber nicht ihrer Meinung ist und auf die Revolution pfeift suchen sie die Schuld beim sog. „Bürgertum“. Das sieht dann so aus: „…Der rechte Rand sowie die Mittelschicht werden hier mit ihren metaphysischen Ängsten also bestens bedient“.

    3) Die die geistig schon etwas weiter sind und feststellen, dass das Proletariat sie verachtet beginnen ihrerseits das Proletariat zu verachten. Da wird dann auf den sogenannten Stammtisch geschimpft – die ultimative Demütigung unter Linken. Das ist doch „Stammtischniveau“. In diesem Begriff kulminiert die ganze Verlogenheit der Linken – sie sind längst kein Teil des Proletariats mehr – sondern ihr Feind – sie Verachten alle die keine hohe Schulbildung genossen haben – sie hassen den Arbeiter, weil er am Stammtisch sitzt und feststellt: „Die Türken sollen sich endlich integrieren“. Und sich nicht einen Deut darum schert was der Linke sagt. Aus diesme Grund argumentiert der Linke im Internet auch gerne mit seinen Fähigkeiten in de Kommasetzung und Rechtschreibung. „Wer nicht einmal die simpelste Kommasetzung beherrscht, mit dem diskutiere ich nicht.“ Das ist Faschismus.

    4) Leugnen (1): Weil sie in der Grundschule immer „Damals war es Friedrich“ und „Andorra“ lesen mussten und die Schuld des 3. Reiches nicht mehr ertragen können verleugnen sie ihre eigene deutsche Identität und projezieren ihren Selbsthass auf die nun als etwas Externes wahrgenommen „Deutschen“: „Das Buch ist eine Falle und die Deutschen tappen alle hinein.“ Am besten beziehen sie sich dann noch auf eine „britische Mutter“ (sowie Campino) oder einen polnischen Opa (ICH bin ja gar kein Deutscher.

    5) Reaktionsbildung: Die ständigen Gängelungen, die sie zum beispiel als blondes Mädchen in Berlin Wedding zu erleben haben führen nicht zu einem Erbosen über den Faschismus aus den Reihen der türkischen und arabischen Community – sondern zu einem Verteidigen dieser Verhaltensweisen. Man könnte auch sagen „Stockholm Syndrome“.

    6) Leugnen (2). Das Problem das es geht existiert gar nicht – vergleiche zum Beispiel Menschen wie Naika Foroutan. Es wird suggeriert es gebe gar keine erhöhte Kriminalität im türkischen Milieu. Hierzu auch Ein Blick in die Polizeiliche Kriminalstatistik 2007 “Bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung gemäß § 177 Abs. 2, 3 und 4, 178 StGB sind fast drei von zehn Tatverdächtigen Nichtdeutsche. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die nichtdeutsche Wohnbevölkerung zu einem größeren Teil als die deutsche aus jüngeren Männern besteht. Ferner dürfte die besondere Lebenslage junger Ausländer bedeutsam sein.
    Über ihren Anteil an der Gesamtzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen hinaus (vgl. Seite 112) wurden bei Sexualdelikten vor allem Türken ermittelt. Hierfür ist der gleiche oben dargelegte Hintergrund anzunehmen.” (und hier sind Deutschtürken nicht eingerechnet).

    7) Leugnen durch Verschiebung: Der Spiegel ist sich aktuell auch nicht zu schade die billigsten Hatzkampagnen gegen den Mann zu fahren. Da werden dann solche Sachen ausgepackt.
    )
    „…Offenbar war der ehemalige Berliner Finanzsenator über Jahre Inhaber eines Sonderausweises, der zur kostenlosen Nutzung eines exklusiven „Diplomaten“-Parkplatzes am Frankfurter Airport berechtigte.“

    Erinnert ja ein wenig an die Methoden der Staatssicherheit zu DDR Zeiten. Was kommt als nächstes? „Sarrazin uriniert an den antikapitalistischen Schutzwall !“ oder wie ?

    Ich jedenfalls bin froh, dass Hr. Sarrazin auch die Passage über das Juden-Gen eingebaut hat, denn wenn man die Sache so sachlich angeht wie Frau Heisig, erreicht man ja anscheinend nichts bei den gleichgeschalteten Medien.

  31. #33 Udolino (06. Sep 2010 14:25)

    Neu ist das nicht! Allerdings macht hier der Typ Daniel Cohn-Bandit die Rechnung ohne den Wirt.

  32. Zwar hat Steinhöfel in der Sache Recht und drückt dies sehr gut aus. Aber seine Tätigkeit als Abmahnanwalt eines Konzern-Multis, der aus Konkurrenzgründen mittlere und kleine Betriebe mit Klagen überhäufte und nicht einmal davor zurückschreckte, Internet-Blogs, die seine miesen Praktiken beschrieben, ebenfalls zu verklagen, sollte ihm nicht nachgesehen werden.
    Einen windigen Winkeladvokaten mit einem Ehrenmann wie Pat Condell zu vergleichen, ist, mit Verlaub gesagt, etwas daneben.

  33. #37 freitag (06. Sep 2010 14:26)

    Sondermüll der kostet! Und die Lonkesgrünen profitieren davcon : Sozialpädagogenstellen, Migartionsberater etc.pp. Zum Kotzen und in den Schulen fällt der Putz von den Wänden!!!

  34. @31 Irish_boy..

    Nach Auffassung der Muslime war Jesus Moslem, ist ja auch einer „ihrer“ Propheten.

    Im Übrigen geht es den Regierenden wohl auch um das Geschäft mit Arabern. Da stört die Wahrheit a la Sarrazin.

  35. #36 Kobalt (06. Sep 2010 14:26)

    Steinhöfel: wäre eine Paradefigur für eine neue Partei. Richtiges Alter, intelligent, schlagfertig, schneller Denker, medienerfahren, gesundes Aggressionspotenzial, guter Analytiker, nazi-unverdächtig.

    Leider hat Steinhöfel eine unrühmliche Historie als Abmahnanwalt. Er besitzt die Qualitäten, die Sie aufzählen, aber er ist keine Sympathiefigur:

    http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~E9700227310E74165A15735582C937E71~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    http://www.shop-und-service.com/index.php/media-markt-gruppe-entzieht-abmahn-anwalt-steinhofel-das-mandat/1829/

  36. Sofortiger Stopp des Familiennachzugs. Er ist durch nichts, wirklich durch nichts gerechtfertigt.

    Sofortige Ausschaffung derer, die sich widerrechtlich einen zweiten Paß beschafft haben. Die Stimmen dieser Leute bei den letzten Wahlen sind und bleiben ungültig. Man muß in diesem Zusammenhang bedenken, daß Schröder mit der denkbar knappen Mehrheit von 6000 (!) Stimmen gewählt wurde.

    Sofortige Ausschaffung von Schwerverbrechern, die hier tagtäglich als „Intensivtäter“ verniedlicht werden.

    Renovierung und Modernisierung des Staatsbürgerschaftsrechts mit der Maßgabe, daß Menschen, die nachweislich nicht in unser Land passen und jegliche Eingliederung verweigern, die Einbürgerung zwingend untersagt werden muß und sie zu ihrem eigenen Wohl sofort zwingend ausgeschafft werden müssen. Denn es macht keinen Sinn, daß Deutschland sie ihrer Heimat entfremdet und sie hier nicht anwachsen können.

    Mit diesen und weiteren Maßnahmen können die Wunden, die bolschewistische und grüne Gewohnheitsverbrecher unserem Lande geschlagen haben, im letztmöglichen Augenblick geheilt werden.

    Es geht jetzt vorrangig um massenhafte Ausschaffungen, die Integration ist bei diesem Personenkreis gescheitert.

    Geschieht das nicht, dann geht´s den Bach runter….

  37. @#44 froschy

    Abgesehen davon, dass du ziemlich spamst, ist die Auflösung deiner Vorlage meilenwert von einer brauchbaren Druckauflösung entfernt.

  38. #41 Civis (06. Sep 2010 14:30)

    Als Nazi wirst Du allenfalls von den Gutgläubigen und deren Günstlingen bezeichnet.
    Da Du aber systemkritisch bist, gehörst Du zu der absoluten Mehrheit. Und das sollte Dich beruhigen. 😉

  39. #46 Civis (06. Sep 2010 14:34)

    Jo, erinnert mich an die Sondermeldung im 3. Reich:
    „Und wieder ist es uns gelungen, einen Waggon Haferflocken an die Ostfront zu entsenden“!

  40. #31 Irish_boy_with_german_Father

    Gemäss islamischer Geschichtsverzerrung existiert der Islam schon seit Adam und Eva. Juden und Christen sind vom richtigen Glauben abgefallen.

    Sehr empfehlenswert ist das folgende Buch:

    Das Dschihadsystem
    von Manfred Kleine-Hartlage

  41. Daniel Cohn-Bendit: “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Sollte das Ziel erreicht werden, dann wird als 1. Maßnahme mit Hinweis auf den Propheten der Friedensreligion die Pädophilie entkriminalisiert, damit der Kinderschänder Daniel straffrei Kinder schänden kann. 😉

  42. #41 Israel_Hands

    Auch danke.
    Habe mir den Titel aufgeschrieben und werde es bestimmt lesen kaufen.
    (Merkel, Roth und Wulff sicher auch, haha)
    Wie gut dass es Pi-news gibt.
    Noch besser : Es gibt immer mehr Leser.

  43. Köln – Brutale Südland-Räuber aktiv(I)

    100906- 4 – K Hinterlistiger Überfall in der Kölner Innenstadt
    Bereits am Sonntagmorgen (05. September) hat ein bislang unbekannter Mann einen Besucher (33) der Kölner Innenstadt brutal angegangen und anschließend beraubt.

    Köln – 06.09.2010 – 14:48 – Bereits am Sonntagmorgen (05. September) hat ein bislang unbekannter Mann einen Besucher (33) der Kölner Innenstadt brutal angegangen und anschließend beraubt.

    Während eines Besuches in der Kölner Innenstadt wurde der 33-Jährige in der Weyerstraße, etwa in Höhe der Friedrichstraße, von einem unbekannten Mann von hinten angegangen. Zunächst verspürte der Überfallene einen heftigen Schlag gegen seinen Hinterkopf. Als er zu Boden stürzte, baute sich nun ein großer und kräftiger Mann vor ihm auf und forderte die sofortige Herausgabe der Geldbörse. Obwohl der Kölngast sogleich seinen Geldbeutel an den Räuber übergab, trat dieser nun noch gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes. Hiernach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.
    Durch den Tritt gegen den Kopf erlitt der Beraubte eine Platzwunde am Kopf – er wurde mit einem Rettungswagen zwecks Behandlung in ein Krankenhaus gefahren.

    Der Räuber wird beschrieben als männlicher Südländer. Er ist von athletischer bzw. Kräftiger Statur, cirka 190 cm groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, kurze Haare. Zur Tatzeit war er unter anderem mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet.

    Zeugen, die Angaben zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer: 0221/2290 in Verbindung

    100906-2-K Räuber mit auffälliger Tätowierung
    Am frühen Sonntag Morgen (5. September) haben drei Räuber in Köln-Zollstock
    einen 27-jährigen Mann überfallen.

    Brutale Südlandräuber (II)

    Köln – 06.09.2010 – 13:28 – Am frühen Sonntag Morgen (5. September) haben drei Räuber in Köln-Zollstock
    einen 27-jährigen Mann überfallen.

    Der Überfallene war gegen 05.00 Uhr zu Fuß auf der Straße Am Vorgebirgstor unterwegs. Hier wurde er unvermittelt von hinten niedergeschlagen. Auf dem Boden liegend wurde der Mann von einem der Täter festgehalten. Die beiden Anderen durchsuchten ihn und stahlen Geldbörse und Handy aus seiner Hosentasche.
    Die Räuber flüchteten dann zu Fuß in Richtung Höninger Weg.
    Dem 27-Jährigen gelang es einen vorbeifahrenden LKW-Fahrer auf sich aufmerksam zu machen. Dieser verständigte die Polizei.

    Die Täter können wie folgt beschrieben werden:
    -männlich
    -Anfang 20
    -Südländer
    -dunkel gekleidet
    -zwei der Personen trugen Baseball-Caps

    Nach Angaben des Geschädigten hat einer der Räuber eine sichtbare, auffällige Tätowierung im Halsbereich. Es soll sich um einen Drachen oder ein Krokodil handeln.

    Hinweise zu den Tätern nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln unter Telefonnummer 0221/229-0 entgegen.(mö)

  44. Gauweiler äußerte sich im Rahmen des Stammtisches

    Da hör ich schon das Geschrei „Stammtischparolen!!“ Klar, der gute Bürger hat nur Konferenztischparolen.
    Mit den linken Parolen denk ich immer an die Schafe in „Farm der Tiere“.

  45. Korrektur zu #62 Simbo

    …. bestimmt lesen kaufen..
    (doppelt genäht hält besser)
    Eines der beiden Verbe muss weg.

  46. Die Gutmenschendemokratie (man darf nur sagen was gefällt – klassische Gehirnwäsche – siehe was man im Islam fragen darf und was nicht)ist Fortsetzung des Faschismus mit anderen Mitteln.
    Alle sog. etablierte Parteien haben versagt. Neue Parteien müssen her!
    Opferschutz vor Täterschütz.

  47. Das Buch von Alice Schwarzer wurde am 03.09.2010 in der WAZ vorgestellt:

    Alice Schwarzers Unbehagen über den Islam

    Essen. Die politisch korrekte Herumeierei mit den Gefahren des militanten Islam scheint Alice Schwarzer schwer zu nerven. Am 23. September bringt sie ein zorniges und aufrüttelndes Buch mit dem Titel „Die große Verschleierung. Für Integration, gegen Islamismus“ (Kiepenheuer & Witsch, 272 Seiten, 9,95 Euro) mit Beiträgen von ihr und anderen Emma-Autorinnen heraus.

    Seit mehr als 30 Jahren werde im Westen aus falscher Toleranz über die Gräueltaten im Namen des Islams hinweggesehen. Sie selbst habe nach dem Sturz des Schahs 1979 mit Vertretern der Khomeini-Regierung im Iran gesprochen. Kalt lächelnd habe man ihr gesagt, dass die Scharia mit Steinigung als Bestrafung von Homosexualität oder Ehebruch der Frau eingeführt werde. „Nein, die Islamisten haben nie einen Hehl aus ihren Absichten gemacht. So wenig wie einst die Nationalsozialisten“, so Schwarzer.

    Die islamistischen Agitatoren, oft ausgebildet im Iran, in Afghanistan oder Ägypten und finanziert von Saudi-Arabien, hätten es hierzulande unter Verweis auf Toleranz und Religionsfreiheit geschickt verstanden, ihre wahren Motive zu verschleiern. Heute sei es zusehends schwerer, zwischen dem Islam als Religion und dem politischen Islamismus zu unterscheiden.
    Islamisierung als Ziel

    In Deutschland seien die Islamisten vor allem an den Universitäten, bei den Protestanten und im alternativen Milieu auf offene Ohren gestoßen. Denn hier sei die Angst und das schlechte Gewissen, in Sachen Fremdenliebe etwas falsch zu machen, besonders groß. „Und groß war auch die Bereitschaft gläubiger Altlinker, nach dem Tod ihrer Götter Mao und Che Guevara, neuen Göttern zu folgen: Allahu Akbar! Vermutlich hätten die jungen Konvertiten der sogenannten ‚Sauerlandgruppe’ ein, zwei Generationen zuvor bei der RAF mitgemacht.“

    Doch noch größer als die Gefahr des Terrorismus sei die systematische Unterwanderung unseres Bildungs- und Rechtssystems mit dem Ziel der Islamisierung. Dass die dritte Generation der Deutsch-Türken schlechter Deutsch spreche als die zweite, läge auch an der Infiltration durch die Islamisten: „In den marginalisierten Ghettos geht ihre Saat der Verachtung von Demokratie und Verklärung des Gottesstaates auf.“

    Dem werde durch falsch verstandene Toleranz noch Vorschub geleistet. So sei es hanebüchen, dass naive deutsche Richter Eltern-Anträge auf Befreiung vom Schwimm- und Sportunterricht, Schulausflügen sowie Sexualkundeunterricht zugestimmt hätten und damit zur Diskriminierung von muslimischen Mädchen beigetragen hätten. Selbst vom CDU-geführten NRW-Integrationsministerium seien 2008 Handreichungen herausgegeben worden, in denen die islamischen Gebote als religiöse Pflicht dargestellt wurden. Und Eltern, die ihren Töchtern den Schwimmunterricht untersagen wollten, seien dort als besonders „liebevoll“ bezeichnet worden. Bis heute würden die in türkischen und arabischen Kreisen begangenen Ehrenmorde verschleiernd als Familiendrama bezeichnet.

    Gegen derlei falsch verstandene Toleranz setzt Alice Schwarzer auf knallharten Anti-Islamisierungskurs. Das Kopftuch, für Schwarzer die „Flagge der Islamisten“, müsse an deutschen Schulen nicht nur für die Lehrerinnen, sondern auch für die Schülerinnen verboten werden. „Nur dieser konsequente Akt gäbe den kleinen Mädchen aus orthodoxen bis fundamentalistischen Familien endlich die Chance, sich wenigstens innerhalb der Schule frei und gleich bewegen zu können.“ Selbstredend, dass das „Stoffgefängnis Burka“ wie in Frankreich auch in Deutschland verboten gehört.
    Das Mantra der mangelnden Toleranz

    Schwarzer hält auch nicht viel von der vom Innenministerium organisierten Islam-Konferenz, bei der die Islamverbände – von der staatlichen türkischen Ditib bis hin zu der vom Verfassungsschutz schon lange beobachteten Milli Görüs – die Integrationsdebatte dominierten. Die Gruppen, in denen nur knapp 20 Prozent der hier lebenden Muslime organisiert seien, würden mantrahaft den Vorwurf der mangelnden Toleranz der deutschen Mehrheitsgesellschaft und der Ignoranz religiöser Gebote erheben.

    Es überrascht nicht, dass Schwarzer und ihre Mitstreiterinnen großes Verständnis für das Schweizer Minarett-Verbot haben. Denn dahinter stecke das ganze Unbehagen vieler Bürger in Europa über Gottesstaaten mit ihren Steinigungen und Selbstmordattentaten sowie über die (Zwangs-)Verschleierung von Frauen mitten in Europa und die Zwangsverheiratung von hierzulande aufgewachsenen Töchtern und Söhnen. Unbehagen herrsche auch über die nachgewiesene häufigere Gewaltanwendung in traditionellen muslimischen Familien und über die Relativierung von Emanzipation und Rechtsstaat, ja, der Demokratie. Schwarzer: „Kurzum: die Sorge um die in den letzten 200 Jahren so mühsam und blutig erkämpften Menschenrechte im Westen.“

    All den Zaghaften, die ihre Kritik an dem Islamismus aus Angst vor dem Rassismusvorwurf nur hinter vorgehaltener Hand artikulieren, ruft Schwarzer zu: „Mit einer offenen und aufgeklärten Kritik an dieser Entwicklung sprecht ihr der Mehrheit der Bevölkerung aus dem Herzen.“

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Alice-Schwarzers-Unbehagen-ueber-den-Islam-id3647425.html

  48. #64 Deutscher Orden (06. Sep 2010 15:00)

    Der hat sich wohl im Ressort geirrt?
    Endlich hat er auch mal was zu melden.
    Schnell noch auf den Zug aufspringen, man weiß ja nie, wofürs noch gut ist!
    Nur ein kleiner Schmierfink!

  49. Es werden immer mehr, die ihren Verstand benutzen.

    Klaus von Dohnanyi (SPD) über Thilo Sarrazin:

    „Sarrazin sei kein Rassist, schreibt der SPD-Politiker. “Niemand mit Sachkenntnis” könne heute noch bestreiten, dass es “besondere kulturelle Eigenschaften von Volksgruppen” gebe. Zudem habe Sarrazin nicht die Muslime insgesamt angegriffen, sondern nur jenen Teil von Zuwanderern, der sich weigere, seine “Kinder zum Deutschlernen, zu Bildungswillen und offener Integrationsbereitschaft zu erziehen”.
    Vor dem Hintergrund des Holocausts scheuten die Deutschen Debatten, die bei anderen Völkern “gang und gäbe” seien, meint Dohnanyi.“

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:umstrittener-bundesbanker-sarrazins-popularitaet-zwingt-merkel-in-auslaenderdebatte/50165523.html

  50. Ayaan Hirsi Ali braucht Leibwächter,

    Geert Wilders braucht Leibwächter

    und nun braucht auch

    Dr. Thilo Sarrazin Leibwächter!

    Darüber keine Wort der Empörung derjenigen, die sonst für Demokratie und Menschrechte rumgutmenschen!

  51. wie soeben durchgesickert ist, wird die staatsratsvorsitzende in den naechsten tagen vor die aktuelle kamera treten und eine wichtige nachricht verkuenden: NIEMAND hat die absicht, die meinungsfreiheit einzuschraenken… ok, eigentlich wollte sie das am 15. juni 2011 sagen (50. jahrestag von ulbricht’s aussage), aber die aktuellen ereignisse lassen ihr keine wahl….

  52. Naja, bei aller Zustimmung zum Inhalt in diesem Fall, aber

    der bekannte Jurist Steinhöffel

    ?

    Ich würde eher sagen: ‚der notorische Querulant‘.

    Eine qualitativ hochwertige Referenz ist dieser Herr sicher nicht.

  53. OT

    Ich habe gerade einen neuen Begriff erfunden. (jedenfalls kannte ich ihn bisher noch nicht)

    Ich unterscheide absofort zwischen:

    1. Islamisten = echte Moslems (Befolger des Koran, Hadithen, Scharia)

    2. Scheinmoslems = sogenannte “moderate Moslems”, welche in Wirklichkeit aber keine Moslems sind, sondern sich nur für solche halten.

    Zu den Scheinmoslems gehören meiner Meinung nach u.a. auch die Aleviten, und weitere friedliche Strömungen des Islams.

    3. Scheinmoslems der Taqiyya, diese sind strikt von Nummero Zwei zu trennen, da sie eigentlich zur Kategorie 1 gehören, sich jedoch als Scheinmoslems ausgeben.

    wie findet ihr diese Einordnung?

    Grüsse

  54. „Macht ihm einen fairen Prozess und dann hängt ihn auf“

    Fast würde ich mir wünschen, dass das Bundesschaf im Wulffspelz der Schäferin Merkel brav folgt und Sarrazins Entlassung unterschreibt, damit seine Unabhängigkeit öffentlich demontiert und sich als installierter Abnicker blossstellt.

    Das folgende Gerichtsvefahren würde den Stein am Rollen halten, Sarrazins Entlassung kassiert, der Wulff Mops tritt zurück und der Stuhl des Bundeshosenanzugs ist ein Stück weiter angesägt.

  55. #76 nicht die mama (06. Sep 2010 16:13)

    Ein Rauswurf Dr. Sarrazins bei Bundesbank und Partei wäre das gleichzeitige Ende der beiden ehemaligen Volksparteien SPD und CDU, von deren Zerfall die beiden totalitären Parteien SED und GrünInnen profitieren würden.

    Weimar reloaded!

  56. Merkel und Wulff haben beim Rauswurf Sarrazins aus der Bundesbank so agiert, wie einst Erich Honecker und Willy Stoph es mit unliebsamen Querköpfen im Politbüro zu tun pflegten.

    Den Vogel hat aber das Stasi-Ferkel abgeschossen, als sie, nachdem sie Sarraizins Raswurf aus der Bundesbank offensiv gefordert und hinter den Kulissen betrieben hatte, die Unabhängigkeit der Bundesbank lobte.

    Dieser Stasispitzel und (ehemals?) 150-prozentige Kaderkommunistin hat damit der ganzen Republik ihr Verständnis von Demokratie und dem Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung offenbart.

    Diese demokratiefeindliche Hardcore-Sozialistin muss so schnell es nur geht aus dem Kanzleramt entfernt werden.

  57. Liberale Vorzeige-Muslima soll Geld von Gaddafi-Organisation erhalten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-schulze/-liberale-muslima-nahm-geld-von-gaddafi-organisation.html

    das Gaddafi Europa gerne islamisieren würde wissen wir ja alle.

    Gaddafi: „Europa sollte sich zum Islam bekehren““

    http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/gaddafi-europa-soll-sich-dem-islam-zuwenden–34913237.html

    Da fragt man sich natürlich, teilt diese Vorzeige-Muslima die Ideen eines Gaddafi?

  58. #75 RamboJambo (06. Sep 2010 16:05)

    Kurz und bündig: Moslem bleibt Moslem!
    Ein bißchen Moslem gibts nicht!

  59. #77 Eurabier (06. Sep 2010 16:16)

    Möglich wäre auch Weimar 2.0.

    Glaub ich aber nicht.
    Herrn Sarrazins Entlassung würde von jedem Gericht wegen Unrechtmässigkeit kassiert werden.
    Wenn, wider Erwarten doch nicht, wäre auch das ein Augenöffner, was die angeblich unabhängige Justiz betrifft.

    Andersrum…wäre Weimar 2.0 denn wirklich sooo schlecht?
    Das System krankt an allen Enden, die Volksparteien können nichts reissen.
    Ein baufälliges Haus reisst man auch ab und baut es neu, anstatt erfolglos an morschem Holz rumzupfuschen.

    Wie mans dreht und wendet, unser Merkelchen steckt irgendwie bis zu Hals in der Sch****e.
    Da sollte sie alles vermeiden, was Wellen schlägt. 😆

  60. Vorzeigemuslime (= Taqqiya) Gaddafi ist ein erbärmlicher Clown, wer dem folgt, kann nicht alle auuf dem Sender haben. Muslime leiden an akuten Mangel an gesundem Menschenverstand!

  61. OT – Schmankerl aus dem Shia-Forum:

    es gibt die Meinung dass zuviel Käse nicht gut fürs Gehirn sei und man daher eine Walnuß dazu essen soll.

    http://www.schia-forum.de/index.php?/topic/38914-kaese-makruh/

    er vetrettet keine relegion und glaubt an die revolutionstheorie etc. ich habe ihm vorgeschlagen den koran zu lesen in dem ich meinen eigenen koran mitbringe und es ihm ausleihe, doch sie in deutscher und arabischer sprache geschrieben…wie soll ich ihm den klar machen das er ohne rituellereinigung die arabischeschrift nicht berühren darf etc. er bekommt wahrscheinlich dann einen komischen eindruck.

    http://www.schia-forum.de/index.php?/topic/39142-jemanden-von-dem-islam-zu-berzeugen/

  62. #21 European Defence League
    @Leiser Abschied

    Ich bin der Überzeugung, dass man nur etwas verändern kann, wenn man eine vorhandene Rechte Partei massiv wählt.
    Auf eine Heilsbringerpartei zu warten ist genau das, was den Linken gefällt. Weil Sie wissen, dass die so schnell nicht kommt.
    Warum hat zum Beispiel die NPD so einen schlechten Ruf? Zum großen Teil doch deswegen, weil zu wenig intelligente Leute dabei sind. Vor allem aber, weil die gleichen Politiker und Medien, die derzeit Sarrazin demontieren, uns jahrelang eingebläut haben, was wir denken sollen!
    Vielleicht liegt es an uns, das zu ändern? Mit einem großen Teil der Forderungen kann man Leben, den Rest muss man verändern. Ich stimme doch auch nicht mit den anderen Parteien zu 100% überein.
    Das Protestpotential ist da und ich weiß schon, wo ich in Zukunft mein Kreuz mache…

  63. Die Herren und Damen Politiker sch….en auf jede Volksmeinung und üben in meinen Augen tagtäglich Hochverrat!

    Wie heißt es im Amtseid? „…Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden…“

    Stecken sich die Taschen voll, lügen und küngeln was das Zeug hält.
    Beschimpfen sich mal ne Runde im Bundestag oder von mir aus Landtag und hinterher gehen sie ein Bier zusammen trinken, egal welcher Coleur und amüsieren sich doch nur noch über die Bürger und deren Meinung.
    Und die Gutmenschen haben für mich nur noch einen Hau weg, sorry, klingt doof, ist aber so!
    Sobald mal einer aus der Reihe tanzt, sprich die Wahrheit sagt, wird Hexenjagd veranstaltet und die Medienmeute draufgehetzt.

  64. Wie sagte der eine Herr am Stammtisch?
    Die ausländischen Schüler ständen unter Stress und könnten deshalb nicht so gut lernen.

    Nach meiner Erfahrung machen sie oft Stress, wodurch andere Schüler nicht so gut lernen können.

    Aber wie man es auch betrachtet: Deutschland wird dümmr und Sarrazin hat Recht.

  65. #86 Max Emanuel (06. Sep 2010 17:33)

    es gibt die Meinung dass zuviel Käse nicht gut fürs Gehirn sei und man daher eine Walnuß dazu essen soll.

    😆 😆 😆

    Hirnwurst ist offenbar angebrachter…

  66. „Haus der Kulturen“ sagt auf Druck der Muselmanen die Veranstaltung mit Sarrazin ab

    Aus dem SPIEGEL:
    Und noch mal zu denen unter unseren türkischen Mitbürgern, die wirklich angekommen sind: Sollten sie nicht zum Beispiel auf den Migrationsrat einwirken, der soeben erfolgreich gegen einen Auftritt Sarrazins während des Internationalen Literaturfestivals in Berlin aktiv wurde? Bernd Scherer, Chef des „Hauses der Kulturen der Welt“, hat sich dem Druck gebeugt und die Veranstaltung abgesagt. Sie findet nun am kommenden Freitag, den 10.9.2010, um 19.30 Uhr in der Urania statt. Unter Polizeischutz.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,715836,00.html

    Wer diese Feiglingen sagen möchte, was er davon hält, der kann das hier tun:

    http://www.hkw.de/de/top/kontakt/kontakt.php

    oder

    info@hkw.de

  67. Sarrazins Buch ist ein Glücksfall für die Republik. Das ganze Land diskutiert. Ich hoffe, es bleibt nicht nur beim Palavern. Es muss jetzt endlich gehandelt werden, sonst sind wir verloren.

  68. der Herr Buntespräsi hat einen Eid geleistet und geschworen , Gerechtigkeit gegen jedermann zu üben. — Mit seinem Verhalten , u.a. gegen Herrn Sarrazin , hat Herr W. seinen Eid gebrochen und ich würde mich freuen , wenn sich jemand eine Strafanzeige trauen würde (auch wenn die Politiker schon erklärt haben , dass man jeden solchen Eid straffrei brechen darf , toll , oder?) —

  69. Die Grünen sind die Faschisten der Neuzeit. Absolut untolerant gegenüber anderen Weltanschauungen und Meinungen. Sie gehen noch weit über den Terror der Nazis hinaus, fordern für abweichende Meinungen sofortiges Berufsverbot und die Grünen treten die Meinungsfreiheit mit den Füßen! Man sollte einen Grünen täglich den Spiegel vor das Gesicht halten und ihm fragen wieso er genau das macht was er doch angeblich vorgibt zu bekämpfen!

  70. 100% Zustimmung!

    Wie sagte Susanne Zeller-Hirzel sinngemäß? Cem Özdemir ist ein sehr kluger und gefährlicher Mann, der zum Ziel hat, in 10 Jahren Kanzler eines islamischen Deutschlands zu sein.
    Ansonsten ist allen Grünen eigen: links reden, rechts leben!

  71. # 7

    Invasion = die einzige Beschreibung: uns erzählt man, dass es immer weniger Kinder und immer weniger Einwohner gibt.

    Alles Lügen der politschen Kaste in Deutschland und die Presse schweigt zu diesen Lügen:

    – Nürnberg: 2 Schulen neu gebaut in diesem Jahr, 2 weitere Schulen erweitert.

    – 18% mehr Schüler wurden angemeldet in den Realschulen wie letztes Jahr

    – in den Realschulen in unmittelbarer Nachbarschaft über 82% Kinder von Immigranten

    – 1 ganzer neuer Stadtteil ist in Planung und soll ab nächsten Jahr gebaut werden

    – die Mieten steigen von 2009 auf 2010 um fast 10% weil Wohnungen fehlen. Wenn doch soviele Menschen auswandern, sterben also Deutschland schrumpft, müßten doch Wohnungen ohne Ende frei sein…

    – hier kommen täglich neue Massen an Zuwanderern an, aus Bangladesh, Pakistan, Türkei und Afrika. Jede Menge Kinder, unvorstellbare Massen….

    – in der Nürnberger- Südstadt werden derzeit über 120 verchiedene Sprachen gesprochen, mehr als in New York

  72. Aus meiner Sicht ist die Integration von Sarrazin in unser gesellschaftliches Leben nun endgültig gescheitert. 😉

  73. Wenn der Arbeitsplatzverlust drohe, weil man seine Meinung sage, so Gauweiler, drohe sich Deutschland von der Demokratie zu verabschieden.
    ———————————————–
    Und weil sich diese demokratische Binsenweisheit im Kanzleramt – und schlimmer noch!!! – im Bundespräsidialamt noch nicht herumgesprochen hat, werden diese Knallpfeifen abgewählt!

    Und das gleich im März, wenn drei Landtage gewählt werden. Dann ist ZAPPENDUSTER mit dem Sprechblasenautomaten im Kanzleramt – und das Bübchen im Bellevue wird sich noch böse wundern!

  74. Der Stammtisch ist ja grotten schlecht! Besonders die beiden rechten (Sitzverteilung) sind unterirdisch! Im Teil 2 der Typ zu Anfang bestreitet alle wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten 40 Jahren in der Genetik und Epigenetik! Unwidersprochen! Unglaublich!

    Natürlich kann man einen, mit einem max. vorprogrammierten genetischen IQ von 140 dumm machen und ihn auf 90 herunter nevilieren! Aber man kann halt niemanden mit einem vorprogrammierten max. genetischen IO von 90 auf 140 bringen. Man kann nur dafür sorgen das beide ihr maximales potential voll ausnutzen!

    Wenn jemand beide Beine und beide Arme hat, kann ich ihm diese abschneiden, aber wenn jemand ohne diese auf die Welt kommt, kann ich halt nur mit dem Potential umgehen das vorhanden ist, es fördern und technische Hilfsmittel geben! Aber halt noch nicht beide Arme und beide Beine vollwertig ersetzen! Und das ist jetzt kein Denkfehler, möchte ich jemanden mit einem höheren IQ ausstatten als genetisch max. vorgegeben, geht es bestenfalls mit Psychopharmaka (mit allen Nebenwirkungen) ist aber keine Steigerung des IQ, sondern nur eine effizientere Nutzung des Potentials und auf Dauer eine Überforderung, irgendwann evtl. einen Chip einpflanzen oder Teiltransplantationen durchführen, all das sind aber keine Steigerungen sondern nur Ersatzmaßnahmen.

    Deswegen muss jemand mit IQ 100 gegenüber einem mit IQ 150 nicht unbedingt dümmer oder erfolgloser sein! Es ist halt die Frage, wie jeder sein Potential nutzt und wie er gefördert wurde, aber das größere Potential ist halt einfach bei 150! Und das hat nun wirklich nichts mit Rassismus zu tun! Und natürlich hat es auch mit Vererbung zu tun, mit Sprüngen und Defekten und die Epigenetik ist dabei vermutlich wichtiger als bisher gedacht!

    Aber einfach so dumm dreist, alle Erkenntnisse wie dieser Typ über den Haufen zu werfen ist schlicht eine Beleidigung für die Forschung, die auffallend schweigt! Oder man hat mich in den letzten Jahren in den Medien und Veröffentlichungen belogen.

  75. Um es in einem Satz zu sagen:

    Der Bogen wurde überspannt.

    So einfach ist das. Alle PC-Schüsse gehen seit Sarrazins Buchveröffentlichung nach hinten los. Und dass man um das „Ansehen im Ausland“ fürchtet, ist dabei geradezu zum Bumerang geworden.

    Das „Ausland“ hat selbst die Schnauze voll von exakt den Problemes die es mit uns teilt.

    Und so wird Deutschland inzwischen danach beurteilt, wie es mit denen umgeht, die Fakten darlegen und ihre Meinung dazu äußern. Das ausland hält Meinnugsfreheit mitunter für einen signifikanten Wert der westlichen Zivilisation, Frau Merkel!

    Es kommt auch 65 Jahre nach dem Ende der Hitler-Diktatur und 21 Jahre nach der „DDR“-Diktatur nicht gut, wenn Merkel der Bundsbank nahelegt, diese möge Sarrazin rauswerfen und sich anschließend für die entsprechende vermeintlich „unabhängige“ Handlungsweise quasi bedankt.

    In Israel hat man übrigens mit dem „Juden-Gen“ kein Problem, ist man doch stolz drauf, in Sachen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts zur wissenschaftlichen Weltelite zu gehören, so dass man sogar anhand genetischer Untersuchungen feststellen kann, wer beispielsweise zu den Nachfahren einstiger Tempelpriester gehört.
    (Dissbezüglich hat der Koks-Moralist Paulo Pinkel offensichtlich eine ernste Bildungslücke.)

    Die Linksgarde hat inzwischen nur noch Rückzugsgefechte auszutragen, und zwar Rückzugsgefechte gegenüber dem eigenen Volk.
    Die links-grüne Vorstellung, man müsse das Volk belehren oder gar abschaffen, ist dabei zu scheitern.

    Boshaft wie ich bin, hoffe ich, dass die SPD Sarrazin rauswirft. Dann wird das ausland sich an den Kopf fassen und fragen: „Wie kann eine angeblich demokratische Partei jemanden ausschließen, der lediglich seine Meinung sagt?“

    Zudem wird sich eine solche Entscheidung negativ auf das Wahlverhalten auswirken. (Von daher denke ich, die SPD wird wieder artig werden, gell, Herr Gabriel? …)

  76. WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  77. #8 leganord

    was war denn am Rau so gut? war doch auch so ein softer dummschwätzer der dem islam die füße küsste, wir haben uns doch alle so lieb…

  78. Mit Alice Schwarzer Zitaten kann man ganz prima grüne Gutmenschinnen verunsichern, aber alles in allem ist sie Teil des Problems und nicht der Lösung. Schwarzer steht für Feminismus, Gender mainstreaming, Hass auf die Familie und Abtreibung. Es gibt keine andere, die soviel für die Abtreibung in diesem Land getan getan hat. Sie ist nur hellsichtiger als Damen wie Roth, Künast, Göring usw, und weiß, was die Zukunft bringt, was aber an sich auch nicht so wahnsinnig schwer ist. Schwarzer hat nicht aus voller Überzeugung zur Zerstörung der deutschen Familien beigetragen, um jetzt zuzuschauen, wie diese durch türkisch-arabische Sippen mit Frauen mit Haustier-Status ersetzt werden. Das ändert aber nichts daran, daß sie an der „Ausdünnung“ Deutschlands eine erhebliche Mitschuld trägt.

  79. Gestern veröffentlichte PI – Leser Fluchbegleiter einige interessante Zitate grüner Politiker in diesem Blog. Diese Zitatsammlung möchte ich an dieser Stelle mit den Aussagen einiger anderer Leute erweitern.

    Niemand nahm den algerischen Präsidenten Boumedienne allzu ernst, als dieser 1974 auf der UN Generalversammlung sagte: „Eines Tages werden Millionen von Menschen die südlich Hemisphäre verlassen und in die nördliche Hemisphäre hineinströmen, aber dies nicht als Freunde. Sie werden als Eroberer in die nördlichen Länder strömen und sie werden diese Länder mit ihren Kindern bevölkern und auf diese Weise erobern. Der Sieg wird aus den Bäuchen unserer Frauen zu uns kommen.“ Ende des Zitats.

    Libyens Diktator Gaddafi sagte: „Es leben mehrere zehn Millionen Moslems auf den Europäischen Kontinent und ihre Anzahl ist stetig steigend. Dies ist ein klares Anzeichen dafür, dass der Europäische Kontinent zum Islam konvertieren wird. Europa wird eines Tages ein Kontinent sein, welcher den Moslems gehört.“ Ende des Zitats.

    Das Verhalten des Propheten Mohammed inspirierte Ayatollah Khomeini, den ehemaligen Führer des Irans, zu sagen: „Die reinste Freude im Islam ist zu töten und für Allah getötet zu werden“.

    Von dem Türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an kommen folgende Aussprüche:
    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

    Bei seinem Deutschland-Besuch im Februar 2008 bezeichnet Erdo?an „die Assimilation türkischer Einwanderer in Deutschland als Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und hatte in einer Diskussionsrunde mit Kanzlerin Merkel die Schaffung türkischer Schulen und Universitäten in Deutschland gefordert, damit Türken in Deutschland ihre Sprache und Kultur nicht vergäßen.

    Richtigerweise sagte der türkische Premierminister Erdogan: „Es gibt keinen moderaten Islam, Islam ist Islam“.

    Winston Churchill hatte vollkommen Recht als er in seinem Buch „The Second World War“ Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ den neuen Koran des Glaubens und des Krieges nannte.

  80. Zum Fall Sarrazin:

    Der SPD-Rechtsexperte Edathy forderte den Bundesbank-Vorstand indes auf, freiwillig die Partei zu verlassen.

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~ECF808278EC384523A8B70AFE4668B2E8~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Rechtsexperte Edathy? Was ist das denn für ein komischer Rechtsexperte?

    Der hat Soziologie und Sprachwissenschaften studiert, eine juristische Fakultät hat der allenfalls beim Vorbeiradeln mal von aussen gesehen.

    Was sich bei der SPD so alles Experte nennen darf, also nee!

  81. Unsere Jugendfreundin und geliebte Führerin Angela Merkel hat es geschafft.
    Wir können das alte Liedgut wieder vorkramen,

    Die Partei, die Partei, die hat immer Recht!
    Und, Genossen, es bleibe dabei;
    Denn wer kämpft für das Recht,
    Der hat immer recht.
    Gegen Lüge und Ausbeuterei.
    Wer das Leben beleidigt,
    Ist dumm oder schlecht.
    Wer die Menschheit verteidigt,
    Hat immer recht.
    So, aus Leninschem Geist,
    Wächst, von Stalin geschweißt,
    Die Partei – die Partei – die Partei.

    Freundschaft!

  82. Frau Merkel ist die Totengräberin der CDU und der opportunistische und aalglatte Herr Wulff hilft ihr beim Ausheben der Grube.
    Ich bin fest davon überzeugt, daß Herr Gauck im Falle Sarrazin wesentlich differenzierter geurteilt hätte. Er hätte mit Sicherheit nicht den Rauswurf gefordert sondern sich mit den Fakten kritisch auseinander gesetzt.

  83. Es wurde in der Vergangenheit im Spiegel-Onlineforum schon mal ein Testballon wegen der schleichenden Islamisierung gestartet. Die Beiträge wurden nötigenfalls gelöscht, unter anderem auch meiner weil ich wörtlich „Islamfaschismus“ geschrieben habe.

    Ich möchte dazu bemerken, das ich nichts gegen den Islam als Religion habe, das soll bitte jeder handhaben, wie er möchte. Ich bin auch nicht gegen „Ausländer“, einige Bekannte sind Muslime oder eben Ausländer.

    Was mich und eben meine Bekannten am meisten stört, sind die verlogenen Phrasen unserer linksgrünen Gutmenschen-Koriphäen, die es am Ende noch gutheißen, wenn Migranten als unverstandene Menschen hier machen können was sie wollen, schlagen, töten, drangsalieren, Schutzgelder erpressen, auf deutsch das ganze kriminelle Spektrum ausschöpfen. Versuche mal einer von den Grüngutmenschen in Singapur wie gewohnt zu kiffen oder in Saudi-Arabien ne Pulle Rotwein zu trinken, da wird er an eigenem Leibe kennenlernen, was Toleranz ist
    Wehe einer sagt mal etwas, vll. sogar die Wahrheit. Dann ist es hundepfui, egal ob Herr Sarrazin oder sonstwer, es geht nicht um die Wahrheit, sondern um Beratungs- und Realitätsresistenz, um irgendwelche gutmenschelnden Interessen durchzuprügeln und Fehler/Schuld der Vergangenheit an diesen Zuständen zu kaschieren.

    MFG Gedöns!

  84. Die Entlassungen Sarrazins sind ein Eigentor.
    Jedesmal wenn einer dieser Prozesse läuft, von Entlassung aus der SPD über Entlassung aus dem Bankvorstand, bis hin zur Entlassung aus seinem Golfclub, werden jedesmal wieder die Medien aktiv.
    Somit bleibt das Thema in den Schlagzeilen.

  85. Die Springer Nazifalle war wohl einigen unter anderem Gutenberg dann doch etwas zu dilletantisch …so blöd will dann selbst keiner bei den Eliten sein ,dann doch besser Springers Blättchen einstellen und mal hinterfragen was eigentlich da los war… bevor man sich völlig verleugnet und Sarrazin zum Nazi erklärt -dass dürft für einige der Medienfuzies böse ausgehen -mitlaufen ist eben doch typisch Nazi -soviel ist klar ,wenn es auch einige richtige Nazis gibt die jetzt gar nicht mehr wissen wohin ihr Zug fahren soll ….einfach mal den Verfassungsschutzbericht lesen -da steht es Nazis und muslimische Gruppen arbeiten Hand in Hand -übrigens war das unter Hitler schon so….es gab muslimische SS Divisonen.

  86. @#119 EinSuchender
    Genau. Die SPD hatte schon Clement und den hessischen Anti-Eklatanti-Wagner zusammen mit 2 Frauen auf seiner Seite entlassen und eine richtige Quittung dafür von Wählern bekommen. Jetzt steht Clement (http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/clement-stellt-sich-hinter-sarrazin-article970543.html) genauso wie Klaus von Dohnanyi hinter Sarrazin und das macht alle diese Gabriels und Steinbeißers richtig kaputt! Was die Wähler gar nicht mögen, sind innerparteiliche Rankereien, Zankereien und Stänkereien. Umso besser! Die ehemaligen Volksparteien sind am Ende. Die Grünen, ehemaligen Rebellen, sind zu fetten und satten Öko-Bürokraten geworden. Sie kommen langsam aus der Mode wie der ganze rot-rot-grüne Abschaum.

    Ein deutscher Geert Wilderes ist auf der Reihe! Die Frage ist nur wie er heißt.
    Jedenfalls das was wir jetzt erleben ist eine Revolution. Ihr könnt mich auslachen, ich bin aber davon überzeugt.

  87. Das, was im Augenblick in der Rest BRD geschiet ist nicht Volkes Meinung, dennoch sind die „Upper Ten“ der Überzeugung, daß es nur so geht – nämlich mit Entzug der Meinungsfreiheit und Berufsverbot. Die im Vorfeld gefaßte Meinung der Regierenden war und ist ohne jegliches Fundament. Es ist zu hoffen , daß wenigstens das höchste Gericht – BGH – in Deutschland diesem Unsinn ein Ende setzt, wohl gemerkt zu hoffen, denn wissen tut’s man nicht. Sollte es so kommen, daß Dr. Sarrazin auch vor der höchsten Instanz die eine „Demokratie“ haben kann nicht rehabilitiert wird sehe ich schwarz für uns. Wir verlieren dann jegliches Recht auf freie Meinungsäußerung und unterliegen dann einem(villeicht gewolltem)Diktat der jeweiligen Regierung, die sich dann auf den BGH berufen kann, gnade uns Gott! Die Frage ist aber, haben wir die Gnade denn auch verdient?
    Langer Gedankenstrich!- Jeder der die Meinungsfreiheit unterdrückt macht sich zum Diner des Islams, macht sich zum Vernichter der schwer erkämpften westlichen Kultur(die auch ihre Schwächen hat), aber der Gedanke der Freiheit ist tief verwurzelt in der Geschichte und der Gesellschaft Europas. Das Buch „1984“ von George Orwell ist nur der minimalste Ausdruck von Eventuallitäten die auf uns zu kommen wenn wir nichts unternehmen, wenn wir weiter stillhalten und glauben die Politiker werden es schon „richten“. Als ich dieses Buch las war ich der Meinung das ist science fiction, aber die Wahrheit hat mich schnell eingeholt. Gläsener als jetzt war kein Mensch zuvor, deshalb ist es auch möglich vor einer Wahl schon zu sagen wer gewinnt, allein das ist schon
    Mmanipulation, die Parteien geben unser Steuergeld überwiegend für Studien aus, die genau das Gegenteil der sogenannten O
    position darstellen, also nicht zum Wohle des Volkes sondern zum Machterhalt. Da wir diesem „Kreislauf“ ausgesetzt sind und wir es ja auch nicht besser wissen kann die politische Kaste machen was sie will und sie tut es auch. Der Spruch wehret den Anfängen, den ich nicht mißbrauchen möchte, der aber von einem Moslem in die Debatte um Dr. Sarrazin eingeflochten wurde hat hier auch keine Gültigkeit, die Situation ist im Endstadium und genau das ist unser europäisches Problem. Packen wir es an!!!

  88. Das beschämende Personal in den höchsten Staatsämtern bläst zum Halali, die Einheitsmedien ziehen nach. Merkels Handpuppe* in der Wulffsschanze* ist gar Kläger und Richter in Personalunion. Erst fordert er die Bundesbank zum Rauswurf Sarrazins auf. Dann soll er über den Antrag der Bundesbank auf Abberufung Sarrazins entscheiden. Ein groteskes Schauspiel, für das sich jede Bananenrepublik schämen würde. Darum wird jetzt schnell nach Mutti gerufen. Anders: „Der Herr Bundespräsident hat die Bundesregierung um Stellungnahme gebeten“. Damit seine mausgraue Eminenz nicht allein ohne Stuhl da steht, wenn das Orchester zu spielen aufhört.
    http://www.steinhoefel.de/blog/2010/09/weitermachen-thilo.html

  89. #125 MrLussien (07. Sep 2010 01:51)

    Lieber MrLussien, alles gut bemerkt, aber Bananenrepublik ist wohl nicht der richtige Ausdruck, eine solche würde sich schämen für das was in Deutschland(und auch in Europa) passiert. Bananenrepubliken haben auch ihren Stolz.
    Zynik aus!!!
    P.S. Kurz und richtig beschrieben!!!

  90. Der Fall “Sarrazin” zeigt doch eins ganz deutlich. Alles was die grünen Gutmenschen vorgeben zu bekämpfen machen sie doch selber. Sie treten z.B. die Meinungsfreiheit mit den Füßen! Die grünen Gutmenschen sind die Faschisten der Neuzeit, die Ökofaschisten.

  91. Stichwort Ökofaschisten:

    Faschismus definiert sich doch auch übers Mundtot machen, diskriminieren, Enteignen, drangsalieren und Diffamieren von „Randgruppen“

    Jetzt erklärt sich mir auch wieso diese Klientel inklusive Splittergruppen und allerlei merkwürdige „Aktionsbündnisse“ z.B. auf Sportschützen, Jäger, Motorsporttreibende, Bauherren, Patrioten, Andersdenkende und allerlei anderen gesetzestreuen Bürgern einprügelt und diese eben vehement diffamiert. Und die „unabhängigen“ Medien tun ihr Bestes um bei diesem verlogenen Pack, ja, um nichts anderes handelt es sich, gut dazustehen.

    Man bedenke doch nur mal ein Beispiel ganz im Hinterkopf:
    Ein Herr Ströbele und Herr Schily war mal RAF-Anwalt, heute sind sie strikt gegen Waffenbesitz, sogar gegen legalen, damals kam auf wundersame Weise Tatwaffen INS Gefängnis Stammheim, Pistolen eingeschmuggelt von den Anwälten, damals hatten sie nichtmal ein Problem mit illegalem Waffenbesitz, solange sie es selber taten. Ich wage zu behaupten, das damals keiner von beiden eine waffenrechtliche Erlaubnis hatte.
    Wenn ich mit Steinen auf Grüne schmeißen tät, wie ein Herr Fischer früher auf die Polizei, ich bekäme Berufsverbot und würde einfahren.
    Daran erkennt man, was diesem Gesindel ein bürgerlicher Staat wert ist, nicht umsonst setzen sie auf unkontrollierte massenweise Zuwanderung in der Hoffnung, das diese Grün wählen, wegen dem Islamparadies auf Erden auf deutschem Boden, damit sie, wenn sie irgendwann mal eine Mehrheit haben wollen, dem Ganzen einen einigermaßen legalen Anstrich zu geben. (Ist Grün nicht auch zufällig die Farbe des Islam/Dschihad?)

    Alle die keinen Strickpulli tragen wollen, sich diesen Dogmatikern per se nicht unterwerfen wollen gehören doch für das Pack alle weg!
    Bin nur ich jemand, der bei diesem Gehabe unheilvolle Parallelen zur „braunen“ Zeit findet? Nur das die kommenden Zeiten „grün“ sein werden mit leicht dunkelrot gestreift.

    MFG Gedöns!

  92. schon einiges tun kann, damit die Diskussion Deutschland nicht schadet – vor allem auch international.”

    Wahrscheinlich meint er damit „schlechte Presse“ oder auch den beleidigten Rückzug von internationalen Investoren.

    Verraten und verkauft.

  93. ….und sich als installierter Abnicker blossstellt.

    Das konnte man schon vor Sarrazin wissen.

    Mamas Totalitarismus bezieht sich auch auf ihre Sprachrohre.

    Was Frau Genossin nicht selber tun will,um sich nicht öffentlich entblö(d)ssen zu müssen,lässt sie geschickt andere machen.

    Hinterhätiger Werkzeug-Gebrauch,sie lässt andere die Kastanien aus dem Feuer holen.

  94. Jetzt kann man wirklich nur noch auf die Gerichte hoffen.

    Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

    Die Blamage für die Intrieganten/Verschwörer aus der deutschen Pseudoelite wäre dann perfekt.

  95. Frau Merkel quatscht gerne von Revolution und von „revolutionär.“

    Sie selber aber ist zutiefst reaktionär,eben alter,überwunden geglaubter DDR Muff.

    Frau Merkel ist nie in der BRD angekommen.Die schwebt offensichtlich völlig losgelöst von der Realität über allem und wird doch in 3 Jahren bitterböse auf dem Boden aufschlagen,wenn nicht schon früher.

  96. Der SPD-Rechtsexperte Edathy forderte den Bundesbank-Vorstand indes auf, freiwillig die Partei zu verlassen.

    Der Gangster drückt dem Sarrazin die Knarre in den Rücken und fordert
    seinen freiwilligen Abgang.

    Das Opfer soll doch bitte freiwillig verschwinden.

Comments are closed.