Bayerns Umwelt- und Gesundheitsminister Markus Söder (Foto, CSU) hat in einem Interview mit dem Münchner Merkur für ein Burka-Verbot in Deutschland plädiert. Die Burka sei „nicht gerade ein Zeichen für Intergrationswilligkeit“ und er hege Sympathie für eine Diskussion über ein Verbot. Zudem kritisierte Söder die Forderung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), in Deutschland müsse eine „Willkommenskultur“ für Zuwanderer entstehen. „Integrationsprobleme liegen doch nicht an den Deutschen“, so Söder in dem Interview.

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. Schön,schön- man kann doch Stellung beziehen – und wir werden Sie beim Wort nehmen, Herr Söder!!!!!

  2. Oh, gut, dann wähle ich nächstes Mal wieder die CSU. Diesmal wird sich alles ändern ganz sicher.

    Ist ja nicht so, dass die C*DU schon zum Tausendsten Mal kurz vor Wahlen große Töne spuckt und dann plötzlich die Wähler verarscht.

  3. Söder ist doch auch nur ein Scheinkonservativer.
    Er hat nur Muffensausen, dass die CSU im Tiefflug unter 40% sinkt.

  4. Diese ganzen islamkritischen Äußerungen in letzter Zeit sehe ich mit Misstrauen. Sollen da einfach nur die blöden Kartoffeln beschwichtigt werden?

    Der Kommentar von Söder ist an sich aber wirklich knackig und vollkommen richtig.

  5. Wenn es „Die Freiheit“ jetzt nicht gäbe würde ich mir wünschen dass die CSU es mal landesweit versucht.

  6. Mal so mal so..kennt man vom Söder.Ohne Immigranten hätten wir kein Integrationsprobleme.Und keine Burka und Döner.Für Meinungsfreihet gegen Muslime und gegen Weicheierpolitiker.Vieleicht sollte der Stoiber zurückkommen,der konnte wenigstens noch bayrisch oder so..

  7. Leider ist Söder allein auf weiter Flur. In diesem Land wird sich nie etwas ändern, Deutschland ist verloren. Anstatt zum Beispiel die Salafisten-Faschisten in Mönchengladbach auszuweisen, werden sie mit Sozialhilfe durchgefüttert.

  8. OT, aber ich fasse es nicht.
    Seht mal, wer im Integrationsministerium NRW „mitarbeitet“:

    Zülfiye Kaykin –
    Staatssekretärin beim Minister für Arbeit, Integration und Soziales

    Ministerpräsidentin Kraft und Staatssekretärin Kaykin. Foto: Staatskanzlei/SondermannGeboren am 21.12.1968

    Wohnort: Duisburg

    Beruflicher Werdegang / Funktion:

    1985 bis 2003: Verkaufstellenleiterin

    Bis Mai 2010: Geschäftsführerin der DITIB Begegnungsstätte in Duisburg-Marxloh

    Seit 16. Juli 2010: Staatssekretärin beim Minister für Arbeit, Integration und Soziales

    Gesellschaftliches Engagement:

    Seit 1994: Mitglied der SPD

    Sachkundige Einwohnerin im Jugendhilfeausschuss

    Bis 2001: Vorsitzende Runder Tisch Marxloh

    Initiatorin und Vorsitzende des Elternvereins ELIF e.V.

    Bis 2002: Vorstand Stadtverband DITIB

    Koordinatorin des integrativen Moscheenprojektes „Zusammenleben“

    2004: Verleihung des Preises für Toleranz und Zivilcourage vom „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“ in Duisburg

    2007: Verleihung Bundesverdienstkreuz

    Mitglied bei DITIB Bildungs- und Begegnungsstätte e. V.

    Mitglied bei DITIB Merkez Moschee Duisburg

    Mitglied bei der Elterninitiative ELIF e.V.

    Mitglied bei Phönix e.V.

    Ich lese immer nur DITIB

  9. Nicht nur die Burka, auch der Niqab (Gesichtschleier) sollte verboten werden.

    Dazu müsste man nur das Vermummungsverbot bei Demonstrationen auf ein allgemeines Vermummungsverbot ausweiten.

  10. Integrationsprobleme liegen doch nicht an den Deutschen

    Selbst wenn es doch so wäre – die Deutschen sind eben so, wie sie sind. Es braucht ja niemand bei ihnen einzuwandern.

  11. De mazier fordert Willkommensstruktur
    Merkel will Mehr Moscheen
    Türken Wulff wird am 3. 10 am Tag der Moschee die Deutschen auch wieder in den Schuldenturm werfen
    Musels mehr Fördern

    Merkt ihr was ?

    Sarrazin`s Thesen werden von allen Seiten wieder totgeschwiegen und Deutsche in die Zwangsjacke gesteckt ….

  12. Jetzt springen alle auf den Sarrazin-Zug auf, aus Angst das die Wähler das nächste Mal ihr Kreuz bei „Die Freiheit“ machen…
    …lasst euch nicht verarschen!!! Ich sch***e auf CDUCSUFDPSPDGRÜNELINKE und Co.

  13. Hier werden Leute gefeiert, die etwas sagen, das selbstverständlich sein müsste, folgte man dem gesunden Menschenverstand.
    Gerade dieser Umstand ist als solcher bedenklich.
    Geistige Klarheit ist inzwischen ein Phänomen, das besonderer Erwähnung bedarf.
    Da ging es Europa im 19. Jahrhundert besser…

  14. #14 Anti-EU (21. Sep 2010 19:00)

    Dieses Kreuz wird man nicht machen können, weil die Partei gar nicht genug Leute dafür hat.

  15. Ich weis nicht ob ich es für mutig oder für Feigheit vor einem „Lynchmob“ halten soll, daß sich so viele Politiker jetzt auf einmal so schnell und so weit nach vorne wagen.
    Ist das nun natürlicher Überlebenswille oder doch eher „Besitzstandwahrung“?

    Mich überkommt im Moment keine wirkliche Freude, solange ich keine Taten sehe die diesen Äußerungen folgen.
    Ich denke eher, daß man nur das Volk bestätigen will um hinterher erleichtert wieder auszuschnauben, sich den Schweiß von der Stirn wischen um sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen, daß diese stressige und bedrohliche Situation erfolgreich gemeistert, bzw. ausgesessen wurde.

  16. Leider sind Söder und Innenminister Herrmann die letzten Konservativen in der CSU-Spitze. Da kann Söder fordern was er will, passieren wird nichts. Mit dieser Partei habe ich seit meinem Austritt abgeschlossen.

  17. “Integrationsprobleme liegen doch nicht an den Deutschen”

    Das hat wirklich ein deutscher Politiker gesagt??? Und noch niemand hat ihn einen Nazi genannt?

  18. Die Worte eines Herrn Söder sind natürlich erst einmal Wasser auf meiner Mühle. Und doch, ein Herr Söder ist ebenso „konservativ“ wie ein Herr Seehofer. Auch er hat ein uneheliches Kind und kümmert sich nicht einmal um dieses. Was das mit Werttreue zu tun hat, ist mir schleierhaft!

  19. Alle geben jetzt den Sarrazin.
    Gabriel, Söder, Steinbrück.

    Gestern Abend bei Beckmann wurde über Steinbrücks neues Buch gesprochen:
    Ich hatte den Eindruck, daß über Sarrazins Buch gesprochen wurde. Steinbrüch schreibt passagenweise das Gleiche.

  20. Nach der Sarazzin Debatte kommt nun das Beruhigungshäppchen….
    Ein annähernd nutzloses Verbot den die Ordnungshüter sowieso nicht durchsetzten können, wie alles andere auch.
    Und falls doch so ne Quake gebüsst wir, wissen wir ja bereits alle woher das Geld für die Busse stammt.

    DAS BURKAVERBOT KOMMT!

    Schliesslich sollen die 80-90% Sarazzin Unterstützer glauben, man habe ihre Anliegen vertreten.
    Was brauchts für ein Einwanderungsstop aus dem Islam?

    Das Placebo des Jahres!

  21. #23 MatthiasW (21. Sep 2010 19:14)

    Ach ihr wisst doch das in Bayern alle Deutschen die größten Rassisten sind. Und mal abgesehen von den 50 Morddrohungen die er sicherlich schon bekommen hat, so dürfte er schon als Nazi bekannt sein in der linken Presse. Aber hey, parteiausschlußverfahren wird sicherlich noch demnächst gefordert, da er ja offensichtlich Volkshetze betreibt.

  22. Zudem kritisierte Söder die Forderung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), in Deutschland müsse eine “Willkommenskultur” für Zuwanderer entstehen.

    Da verstehe ich den Bundesinnenminister nicht so ganz. Wir haben doch die beste „Willkommenskultur“ weltweit. Sie heißt: Geöffnete Sozialkassen für alle Zuwanderer !!

  23. Ich bin ja mal gespannt, welcher von der ploetzlich Islam-kritischen Politiker-Kaste auch tatsaechlich Taten folgen laesst.

    Und noch ein OT: In der Schweiz duerfen die Mohammendaner in Langenthal ihr Minarett jetzt per Berner Baudirektionsbeschluss trotzdem bauen, obwohl das Volk deisen Siegessaeulen bekanntlich per Abstimmung den Riegel geschoben hat.

    http://www.landbote.ch/detail/article/minarett-in-langenthal-kanton-bern-bestaetigt-baubewilligung/gnews/99116002/

  24. Zudem kritisierte Söder die Forderung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), in Deutschland müsse eine “Willkommenskultur” für Zuwanderer entstehen.

    Unser Innenminister ist eine Marionette Merkels.

    Ein paar seiner Widersprüche:

    Müssen wir nicht die Menschen vor Denunziation, Entwürdigung oder unseriösen Geschäften schützen wie im Zivilrecht?

    Bis heute werden in Deutschland Andersgläubige im Koran denunziert. In den Moslem-Ghettos sogar täglich verbal.

    Im April 2010 erklärte de Maizière, in der digitalen Welt dürfe es keine No-go-Areas geben, in die sich kein Außenstehender mehr hineinwagen könne.

    Hingegen darf es in deutschen Großstädten No-go-Areas geben, sonst hätte diese Marionette schon längst dagegen etwas unternommen.

    Mir kommt es bei diesem Schwachkopf de Maizière hoch und Söder ist für mich eine Labertasche. Vor Sarrazin haben sie fast alle ihre Klappe nicht aufbekommen und jetzt überschlagen sie sich regelrecht – was für ein verlogenes Spiel uns hier vorgegaukelt wird.

  25. nicht schlecht Herr Söder , aber das reicht nicht, um den Absturz der CSU aufzuhalten. — Wenn wenigstens Herr Seehofer noch zurücktreten würde , das wäre eine Chance. —

  26. Es wiederholt sich das bei der Sarrazin-Verdammung aufgeführte Schauspiel, mit umgekehrten Vorzeichen:

    Zuerst machen die Platzhirsche ihre „Empörung“ und „Betroffenheit“ publik, dann folgt das mindere Personal gemäss Rang- und Hackordnung.

    Nun ist der selbe Vorgang im Rückwärtsgang zu beobachten, bis auch die letzte Pappnase kundgetan hat: Es muss etwas geschehen. Gerade ist de Ebene „Söder“ dran…

    Wenn nichts Umwälzendes passiert, bleibt alles beim Alten!

  27. #19 Rechtspopulist (21. Sep 2010 19:03)

    #14 Anti-EU (21. Sep 2010 19:00)

    Dieses Kreuz wird man nicht machen können, weil die Partei gar nicht genug Leute dafür hat.

    Wenn jeder 20. PI-Leser dort mit macht, dann sollte es reichen.
    Man kann sich auch engagieren, statt nur am PC zu sitzen.

    In diesem geht es bei mir nicht, da ich nicht Deutscher bin.

  28. @#19 Rechtspopulist
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!! Ich will in dieser Frage einfach nicht realistisch sein, ich will es nicht!
    Ich habe die Schnauze gestrichen voll von diesen „Volksparteien“…ein für alle mal…

  29. #34 inga (21. Sep 2010 19:28)

    Das dolle bei Vogel ist, daß es öffentlich angesprochen wird, daß der hier missioniert.

    Helfer von Hilfsvereinigungen in islamischen Ländern, die die Not der dortigen Bevölkerung ein wenig lindern wollen, werden geschächtet, weil die angeblich missionierten.

    Ein Schlechter der was schlechtes dabei denkt.

  30. #34 inga

    Peter Scholl–Latour, Udo Ulfkotte, Nourig Apfeld sind doch viel versprechend, aber was macht der kriminelle Pierre Vogel dort? Ein Skandal schlechthin für mich, daß dieser Verbrecher doch eingeladen wird. Maischberger scheint nicht alle Tassen im Schrank zu haben, diesem Haßprediger eine Bühne anzubieten.

  31. Das Söder plötzlich für ein Burkaverbot ist, ist nichts anderes als eine Beruhigungspille für das Volk.
    Das immer mehr erkennt, daß es nicht von Politikern regiert wird, sondern von Gangstern, die skrupellos seit Jahrzehnten, weder vom Deutschen Volk Schaden abwenden, noch zu ihrem Wohle handeln, sondern das Deutsche Volk zum Menschen 2. Klasse im eigenen Land gemacht haben.

    Was Söder und Konsorten zu tun haben, steht im Grundgesetz.
    Nehmen wir an, unser Grundgesetz wäre eine Frau, dann wäre sie von Söder und klägliche Konsorten, tausende Male vergewaltigt worden.

  32. Salafist Vogel bei Maischberger.
    Vielleicht sollte man doch mal nachfragen, ob Frau Maischberger den Salafisten auch fragen wird, ob er sich von Steinigung, „Ungläubigen“-Bedrohung, Verheiratung und Verschleierung von Frauen, Bekämpfen unser freiheitlichen Gesellschaft distanziert.
    menschenbeimaischberger@WDR.DE

  33. OT OT OT

    und noch einer von der cdu-diesmal etwas genauer 😉

    was da wohl los ist….geht der arsch auf grundeis?

    ————————
    Unkontrollierte Zuwanderung in die Sozialsysteme
    Brief aus München – Klaus Steiner (CSU)

    Die aktuelle Diskussion um Integration und Zuwanderung ist nicht neu. Seit Jahren weisen gerade CSU Politiker auf diese tickende Zeitbombe hin, die unser Land noch vor größte Probleme stellen wird. Jeder Versuch einer ehrlichen Diskussion, warum gerade die Integration von muslimischen Zuwanderern vielfach gescheitert ist, wird aber als Frontalangriff auf die Traumwelt einer „multikulturellen Gesellschaft“ abgetan und von der Meinungsdiktatur der Berufsempörer mit inquisitorischem Eifer und den altbekannten Reflexen abgeblockt.

    Als Günter Beckstein 1999 als Schlüssel zur Integration von Zuwanderern verlangte, deutsch zu lernen, und Edmund Stoiber eine deutsche Leitkultur forderte, höhnten SPD und Grüne über Zwangsgermanisierung und Deutschtümelei. Die Folgen dieses Selbstbetruges sind fatal. Viele Chancen für eine echte Integration wurden über Jahrzehnte vertan.

    Inzwischen sind, vor allem in Großstädten, nicht nur Parallelgesellschaften, sondern Gegengesellschaften entstanden, die dieses Land, seine Bevölkerung, deren Kultur, Religion und Lebensweise ablehnen.

    Wozu auch Respekt vor einem Land haben, in dem multikulturelle Traumtänzer ständig davon reden, jeder könne nach seinen Vorstellungen leben? Müssten wir nicht langsam wieder einmal über Zuzugskriterien reden, wie dies die klassischen Einwanderungsländer tun? Deutschland ist kein Einwanderungsland, sondern ein Land mit weitgehend unkontrollierter Zuwanderung in die Sozialsysteme.

    Über Jahrzehnte haben uns SPD und Grüne eingebläut, Integration sei eine Bringschuld unserer Gesellschaft und Deutsch lernen sei eine nette Geste der Zuwanderer. Nicht Sarazin ist die Gefahr – auch wenn man ihm nicht vollständig zustimmen kann – sondern die Verdränger die uns, aber auch den Zuwanderern, eine Scheinwelt vorgaukeln.

    http://www.rosenheimer-nachrichten.de/zet_report_393_46266.html

  34. Keinem derjenigen, die bisher die Klappe aufgerissen haben, glaub ich auch nur ein Wort. Ich lass mich allerdings durch Taten eines besseren belehren, aber da werd ich wahrscheinlich 100 werden, bis sich da was rührt.

  35. Hallo an
    alle !

    Heute Abend ARD „Menschen bei Maischberger“

    Kopftuch und Koran

    Hat Deutschland kapituliert? Darüber diskutiert Sandra Maischberger mit folgenden Gästen im Studio: Peter Scholl-Latour, Jürgen Fliege, Khola Maryam Hübsch, Udo Ulfkotte und Nourik Apfeld.
    [Menschen bei Maischberger]

    Schaut Euch nur mal die Gästeliste an. Könnte richtig spannend werden

    Wäre schön, wenn PI auch drauf hinweisen würde..

    1

    a L L E

  36. „Willkommenskultur“??? Klar, den Geldteppich gleich am Flughafen ausrollen….!!

    Tun wir das nicht schon??

  37. #43 DeutschlandHatFertig (21. Sep 2010 19:40)
    Ich glaube nicht, dass diese Leute frech genug sind, um dem frechen Vogel die Stirn zu bieten.

  38. #20 angel03 (21. Sep 2010 19:06)

    Auf jeden Fall hat Söder Recht, wer sich hier integrieren will, kann es.
    —————————————
    Genau!
    Und die vielen (richtigen!) Asiaten, Skandinavier, Japaner, EU-Europäer, Inder und viele andere haben es doch bewiesen, dass man sich integrieren kann!

    Ganz still und leise, unauffällig sozusagen haben sich die vielen, vielen nichtmohammedanischen Immigranten in D integriert und auch assimiliert. Und das alles ohne viel Gedöns, Forderungen noch und nöcher zu stellen, die Opferrolle bis zum Erbrechen spielen ……? Nein, das haben diese Menschen aus freiem Antrieb, aus Engagement, Respekt vor uns und vor sich selbst, und aus Überlebenswillen geschafft.

    Ihnen gebührt wirklich unser RESPEKT, der von den Mohammedanern unverdienterweise ständig bei uns eingeklagt wird!

    Deshalb stört es mich enorm, wenn in vielen Berichten und Kommentaren immer von „Den Migranten“ oder „Den Ausländern“ die Rede ist – obwohl jeder weiß, welche Sorte gemeint ist!

  39. Söder ist ein lauwarmer Bruder, und stellt sein Fähnchen nach dem Wind, wie alle Politiker !

    Wir können uns keine anderen Politiker aussuchen, die Wahlen ändern nichts, dieselben Oligarchen bleiben immer fest im Sattel.

    Aber wir können vielleicht der Wind sein, nach dem die Politiker ihre Fähnchen stellen !

  40. Wo der Söder Recht hat, da muss man ihm uneingeschränkt zustimmen!

    Es gibt einige verantwortliche und unverantwortliche Politiker, die die Wirklichkeit nicht einmal mehr wahrnehmen wollen,und meinen:

    dass ihre misslungene gewollte Einwanderungspolitik, die Bevölkerung zu verschulden hätte.

    So zeigt man, dass man den Sinn zur Realität mittlerweile verloren hat.

    Einzig und alleine, sind bekannte Migrantengruppen und deren politisch wie religiöse Führer für die misslungene Nichtintegration verantwortlich und nicht die Gastbevölkerung.

    Wer unsere Gesellschaft ablehnt und deren Bevölkerung, Kultur und Werte nicht respektiert und meint aus unserem Freiheitlichen Rechtsstaat eine Islamische unterwanderte Republik zu machen und dieses auch noch propagiert ohne Folgen, hat in unserem Land keine Möglichkeit sich zu integrieren.

    Solche Menschen haben keine Berechtigung in unserem Land zu Leben!

  41. Heute ist Weltfriedenstag.
    Während der letzten Stunde sendete SWR1 „Songs zum Weltfriedenstag“.
    Ich erinnere mich urplötzlich an die Protestbewegung Ende der sechziger, in den siebziger Jahren. Ich weiß, dass Bob Dylan mit Blowin in the wind „gegen den Vietnamkrieg“ ansang.
    Höre ich mir heute Teile davon an, dann scheint Dylan seltsamerweise zum Propheten gegen den Islam mutiert. Die Protestbewegung richtet sich heute, muss sich heute richten gegen den Dschihad, den Islam und deren einheimische (Grüne, Linke, Gewerkschafter, Medien, z. T. Kirchenvertreter) wie ausländische Protagonisten:
    Yes, ’n’ how many times must the cannonballs fly
    Before they’re forever banned?

    ..
    Yes, ’n’ how many years can some people exist
    Before they’re allowed to be free?
    Yes, ’n’ how many times can a man turn his head
    Pretending he just doesn’t see?


    Yes, ’n’ how many ears must one man have
    Before he can hear people cry?
    Yes, ’n’ how many deaths will it take till he knows
    That too many people have died?

    The answer, my friend, is blowin’ in the wind
    The answer is blowin’ in the wind.
    Vor Jahrzehnten veröffentlichte eine der größten Bands aller Zeiten – Credence Clearwater Revival, kurz CCR – den Song ‘Bad Moon Rising’. Ob John Fogherty und seine Kumpels es so gemeint haben, weiß ich nicht, gleichwohl: Das ist für mich die Hymne, die seherische Vorwegname des nahenden Islam unter dem blutroten Halbmond. Besonders die erste und die letzte Zeile scheinen eindeutig: :mrgreen:
    1. I see the bad moon arising
    I see troubles on the way.
    I see earthquakes and lightnin’,
    I see bad times today.
    R: Don’t go ’round tonight
    It’s bound to take your life,
    There’s a bad moon on the rise.
    2. I hear hurricanes a-blowing
    I know the end is coming soon
    I fear rivers over flowing
    I hear the voice of rage and run.
    3. Hope you got your things together,
    Hope you are quit prepared to die.
    Looks like we’re in for nasty weather
    One eye is taken for an eye.
    Ich sehe den Mond des Bösen aufgehen,
    sehe Unheil auf uns zukommen,
    sehe Erdbeben und Unwetter,
    sehe schlimme Zeiten voraus.
    Treib dich heute Nacht nicht herum –
    man hat es auf dein Leben abgesehen.
    Es ist ein böser Mond, der da aufgeht…
    Ich höre Wirbelstürme aufziehen,
    fühle, dass alles bald zu Ende ist.
    Ich habe Angst, dass die Flüsse über ihre Ufer treten,
    höre den dumpfen Klang von Wut und Zerstörung.
    Treib dich heute Nacht nicht herum –
    man hat es auf dein Leben abgesehen.
    Es ist ein böser Mond, der da aufgeht…
    Ich hoffe, dass du deine Angelegenheiten geregelt hast,
    dich darauf eingestellt hast, zu sterben.
    Sieht danach aus, als ob wir scheußliches Wetter bekommen würden.
    Auge um Auge…
    Treib dich heute Nacht nicht herum –
    man hat es auf dein Leben abgesehen.
    Es ist ein böser Mond, der da aufgeht…

  42. Die Burka ist nur ein Nebenkriegsschauplatz und berührt nicht den Kern der Problematik. Da ist es leicht, Sprechblasen abzusondern, die eh ohne Wirkung bleiben. Das gehört alles in die Kategorie TTT (tricksen, tarnen, täuschen).

  43. #51 inga (21. Sep 2010 19:46)

    Denke ich auch, aber darum geht es mir nicht. Es kann nicht sein, daß jemand, der das Grundgesetz mit Füßen tritt, dort eingeladen wird. Solche kriminellen Elemente haben keine Daseinsberechtigung in einer Fernsehsendung hier.

  44. Söder ist ein übler Rassist, der wg. Volksverhetzung und Einschränkung der Religionsfreiheit in den Knast gehört!

  45. Hallo,
    ich frage mich bei solchen Lippenbekenntnissen immer, wer ein solches Verbot, so es denn gesetzlich beschlossen wird, was ich ausschließe, wer das durchsetzen soll? Wo schon heute nur die Hundescheisse von der Straße wegzuräumen nicht durchgesetzt werden kann.

    Der Polizist, soll der eine muslimische Frau auf der Straße auffordern die Burka abzulegen, um sich anschließend einer Meute von vierzig gewaltbebreiten Kampfhunden, türkisches Aussehen, zu erwehren?

    Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, wenn diese erleben wie ihnen die Reifen ihrer Dienstwagen durchstochen werden und nicht nur die Reifen?

    Die Anstellte bei der KFZ – Zulassungsstelle, soll die der Burkaträgerin befehlen ihre Geschirrtücher vom Kopf zu entfernen, bevor sie den PKW zulassen kann? Um sich anschließend das Geheul und das Gezeter nicht nur von der Frau, sondern aller anderen Moslems im Raum anzuhören? Soll sie sich deswegen anspucken lassen? Soll sie sich von ihrem Vorgesetzten anhören, das sie sich mehr kultursensibel gegenüber den Moslems verhalten muss?

    Die halten sich schon jetzt an keine Gesetze in Deutschland, schicken ihre Kinder nicht in die Schule trotz Schulpflicht. Wie soll so ein Burkaverbot erzwungen werden, durch wen, wenn dann noch die Grünen mit ihrer Nazikeule auf jeden der es wagen sollte draufschlagen?

    h2so4

  46. Allemal beeilen sich schnell vor dem 2.Oktober Geert Wilders den Wind aus den Seilen zu nehmen.
    Alles schmierige politische Spielchen.
    Wenn „Die Freiheit“ zu viel Zuspruch kriegt, werden die selben Wendehälse Mord und Brand schreien. Dann sieht man wieder das wahre Gesicht. Trau schau niemand, Augen zu und durch!!!

  47. DENKER hat im einem vorhergegangenen Thread eine nach unten offene Liste der Wendehälse erstellt. Wallraff, Gabriel…. jetzt kommt Söder dazu. Be prepared! Grüßonkel Wulffi will ja am 3.Oktober was raushauen. Was anders wird das werden als Gabriel II reloaded – fördern, mit dem Steuerzahler Geld und etwas fordern, damit man das auch mal gesagt hat. Im Klartext : Steuermichel hat (noch) mehr für die Moslems zu zahlen. Söder tut jetzt so, als habe sein Verein nichts damit zu tun. Denker: Söder und Wulff in die Liste aufnehmen.

  48. Burkaverbot und den Koran gleich mit. Dann packt man das Übel an der Wurzel.
    Jeder der an dieses Faschistische Steinzeitbuch glaubt, sollte überwacht werden und ggf. aus dem Lande eskortiert werden.
    Ich bin für Ausländer, aber man sollte sich schon die Richtigen heraussuchen. Jeder der ein Rechtschaffenes leben hier führt und führen will und einer anständigen Arbeit nachgeht ist mir Willkommen.

  49. Alles Nebelgranaten um die Bayern zu täuschen.

    In einer Bürgerversammlung in Aschaffenburg sagte der Stadtteilvorsitzende der CSU: „Und ich will die Moschee mit Minaretten!“ und er bekam sie gebaut.

    Martin Neumeyer, Integrationsstaatsekretär schwärmte von der gelungenen Integrationsmaßnahme des islamischen Zentrums in Pasing, wo man doch glatt so weit geht, das seitens der Muslime ein wissenschaftliches Gutachten erwogen wird, ob die Frau gleichberechtigt sein kann.

    Nun steht in Aschaffenburg der Bau einer DITIP Moschee an. Da die Gemeinde rund 300 Mitglieder hat, zu der toleranten Islamgemeinde in Ulm und Neu-Ulm Kontakt hat, wird das wohl eine Megamoschee in Stile Köln Ehrenfelds. In einem FAZ Interview sagte der Moscheevereinsvorsitzende schon mal vorbeugend, das jeder Muslim sich ein Minarett wünscht.

    Alles was nun von den Etablierten kommt, sind Beruhigungspillen um neue Parteien zu verhindern.

    Zu den neuen Parteien gehört „Die Freiheit“ als liberale Partei ebenso wie, ich gebe zu das es mir schwer fällt zu sagen, die „rechte“ Partei Pro NRW.

    Die Etablierten haben versagt. Sollten sie es ernst meinen, dann hätten sie als Regierungsparteien die Möglichkeit dies zu beweisen.

    Sei es in Frankfurt den radikalen Imam der Moscheegemeinde Griesheim, der schon vor 5 Jahren eine Ausweisungsverfügung erhielt, mit dem nächsten Flug nach Afghanistan zurückzuschicken (geht aber nicht, da ihm dort wegen seiner Predigten Gefängniss oder Todesstrafe droht), oder nichtdeutsche Straftäter nach Verbüßung ihrer Strafe sofort vom Gefängniss aus abzuschieben.

    Machen sie aber nicht. Stattdessen genehmigen sie noch mehr Moscheen, machen noch mehr Sondergesetze die Muslime begünstigen.

    Also Finger weg und je nach persönlicher Meinung die entsprechenden neuen Parteien unterstützen.

  50. Hmm ich wäre für eine Burkapflicht für alle Muslime, dann sieht der Michel wie schlimm es bereits um Deutschland steht, nen Mann der seinen Acker nur in der Burka auf die Straße lässt lässt sie bei nem Burkaverbot eben gar nicht mehr raus.
    Dier sicherheitstechnische Aspekt wiederum sieht ganz anders aus 🙁

  51. Auch wenn der Köllner Vogel nur ein
    lächerlicher Convertit ist weiss ich jetzt schon, das niemand zu Worte kommt.

  52. Man muss auch lesen, was die Misere der FAZ gesagt hat, ein kurzer Ausschnitt aus dem Interview:

    Manche sagen, dass der islamische Glaube Elemente enthält, die mit unserer Verfassung überhaupt nicht in Einklang zu bringen sind. Wie kann man sich da einen auf dem Boden des Grundgesetzes stattfindenden Religionsunterricht vorstellen?

    Wir haben darüber sehr lebhaft in der deutschen Islamkonferenz diskutiert. Unter den Muslimen ist die Frage umstritten, ob beispielsweise der Dschihad oder das ungleiche Verhältnis der Geschlechter missbräuchliche Berufungen auf den Koran sind – oder ob diese Dinge tatsächlich im Islam angelegt sind. Ich habe diese Debatte mit großem Interesse verfolgt.

    http://www.faz.net/s/RubD5CB2DA481C04D05AA471FA88471AEF0/Doc~E88413C14C0CC4F19AF214AF89A464102~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Man müsste von einem Innenminister erwarten dürfen, dass er den Dschihad, also den Allahkrieg zur Errichtung der Scharia, nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar hält. Wenn Anhänger einer Religion durch diese Religion verpflichtet sind, gegen uns Deutsche Krieg zu führen und ein Innenminister ist sich nicht darüber im Klaren ist, dass diese Lehre dann nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar ist, dann ist dieser Innenminister entweder dumm oder er ist ein Verfassungsfeind und Hochverräter. Die Misere ist doch Jurist, dann kann er nicht so dumm sein, also ist die Misere ein Verfassungsfeind und ein Hochverräter.

  53. #56 doenerschisss (21. Sep 2010 19:51)

    DAS waren noch Zeiten.
    Vielleicht nicht einfacher, aber schöner und : LEBENSWERTER!

  54. @57 ERF

    Das mag zwar sein, aber ein Burka-Verbot würde die Mu*seln auf die Palme treiben und sie dazu veranlassen, ihre Maske noch ein Stück weiter fallen zu lassen.
    Außerdem wäre es ein Signal an sie: Richtet euch nach uns oder verpisst euch!

  55. Der Söder ist doch ein Schwätzer.
    Gestern hat man den Sprücheklopfer Gabriel zurecht eingestampft und jetzt lässt man das kritiklos so stehen.
    Wir brauchen eine neue Partei, die CSU ist unter Seehofer und Söder ein reiner Komödiantenstadl. Immer für Querschüsse und Sabotagen gut, aber völlig ohne Plan. Die betreiben Selbstzerlegung und bereiten so den Linken den Weg.

  56. Ach, Söder. Kaum hat man bei den Schwarzen gemerkt das die C*DU – Konservativen nicht mehr zu Wahl gehen kommen wieder die alten Sprüche.
    Das können vor Wahlen auch die Sozis (Wer unser Gastrecht missbraucht, fliegt raus „Gas-Gerd“)
    Langweilig, Söder !
    Schon Bismarck wusste :
    „Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd“.
    Handeln wäre endlich mal angesagt.

  57. Söder für Burkaverbot?

    Wenig, was er da zu bieten hat. Erst, wenn er auf bayrischem Boden ein Kopftuch-Verbot durchsetzt, kann er mit meiner Stimme rechnen.

    Bis dahin kann er mir den Buckel runterrutschen. Verscheißern darf er gern, wen er mag.

    Also, pfüa Di, bis dann….

  58. Auch wenn im Augenblick noch keine konkreten Früchte/Taten zu sehen sind, ist es wichtg das die Integrations Debatte bei den Bürgern geführt wird. Im Gegensatz zu vor Sarrazin als die Politiker unter sich beschlossen haben was das beste für ihre Bürger ist.

    Nachfolgend leider ein weiteres Beispiel, wie Menschen die dem Islam in Deutschland Grenzen setzen nieder gemacht werden. Der Arzt ist im Dilemma; wenn er den Patient nicht richtig untersuchen kann und er am Ende eine Fehldiagnose stellt, ist er am Ende immer der Dumme!
    http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~E19958F880DAE46BB9EE219D4503AEF91~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  59. Ihr fallt doch hoffentlich nicht auf die Taquia der C*-Parteien rein. Wieviele Burkas habt ihr denn schon in Deutschland gesehen? Der Wählerverarscher weiß doch gar nicht, was eine Burkha ist.

    Alles ein Pack. Die C*SU hat genauso das Lied des Landesverrates gesungen, wie die C*DU, die Mövenpickpartei oder der restliche etablierte Schmodder, der uns zur Aufrechterhaltung der Migrationindustrie in den Abgrund führt.

    Es gibt nur einen Weg:

    Vertreibt die Schleimer vom Futtertrog!

  60. Fastenbrechern drohen 3 Jahre Haft Algier – Weil sie im islamischen Fastenmonat Ramadan tagsüber ein paar Schlücke Wasser tranken, müssen zwei Christen aus Nordalgerien eine mehrjährige Haftstrafe fürchten. Vor einem Gericht in der Region Tizi Ouzou forderte der Staatsanwalt am Dienstag 36 Monate Gefängnis für die beiden Männer. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Die Polizei hatte die Algerier im Alter von 34 und 37 Jahren am 12. August in dem Ort Ain el Hammam festgenommen. Sie arbeiteten dort auf einer Baustelle und waren beim Trinken beobachtet worden. Die Justiz leitete ein Verfahren wegen Schädigung der Staatsreligion ein. Das Urteil in dem Prozess wird für den 5. Oktober erwartet. Bereits am Dienstag protestierten zahlreiche Ortsbewohner und Menschenrechtler gegen das Vorgehen der Justiz.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=14041728.html

  61. Soll die Rot- Blutrot- Grüne Meute doch bellen, so laut sie kann….
    Die Realität wird den Elfenbeinturm der Gutmensch_Innen überrollen. Von welcher Seite aus auch immer.

  62. Die —Schutzpatrone— des Islam im Bundestag versuchen nur noch einmal das Volk einzulullen.
    Mit Gülü-Grün, Merkel und Co ist unsere Freiheit nicht zu retten, der Mittelstand und unsere Kultur gehen voll den Tieber runter.

    Diese Parteien müssen schnellstens abgewählt und die Macht an Parteien übergeben werden,die uns in Freiheit und zum Leben führen und nicht in den Tod und Untergang führen.

    Mit Gülü Grün und Co wandern wird alle in die Sklaverei.

  63. Tja ich würde mal sagen, Söder ist gerade dabei, die Menschen in ihren Ängsten und Sorgen mitzunehmen, bevor sie zu denen gehen, die sich wirklich ihrer Probleme annehmen.

  64. Ursache und Wirkung: Ohne Islam keine Burka – Also, was ist zu tun, wenn man keine Burkas sehen will…? EBEN!

  65. Wieder mal ne Nebelkerze!
    Da wird kurz mal Stimmung gemacht um ein paar Stimmen einzufangen und hinterher passiert überhaupt nichts. Wählerverarsche pae excellence.
    Glaubt den etablierten Stimmenfängern nicht mehr! Sie hatten ihre Chance.
    Wählt die anderen! Vielleicht bald die Freiheit!

  66. Toll.

    Jetzt wollen sie das Thema selber an sich reissen,damit ja blos keiner eine neue Partei wählt.

    Leg dich wieder hin, Söder.

  67. Tja ich würde mal sagen, Söder ist gerade dabei, die Menschen in ihren Ängsten und Sorgen mitzunehmen

    Der will uns einsacken und zutüten.

    Das ist alles.

  68. Von wegen “Durchbruch” durch Alice Schwarzer u.a. – die Islamlobby schlägt bereits zurück, diesmal in Gestalt von Leutheusser-Schnarrenberger, die im Tagesspiegel vor “wachsender Islamfeindlichkeit” warnt:

    Die soll mal schön Ruhe geben und sich um die Pädo-Schweinereien in der Humanistischen Union kümmern.

    Da hat sie mehr als genug zu tun.

    Sonst kommt da noch mehr raus.

  69. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger beklagt eine steigende Tendenz, Muslime für bedrohlich zu halten.

    Bedrohlich finde ich Gestalten wie dieses Ministerin,die Kinderschänderei verharmlost hat.

  70. Immer für Querschüsse und Sabotagen gut, aber völlig ohne Plan

    Das mit der Sabotage hat man an Ede Stoiber gut gesehen.
    Da hatt ihn doch glatt so eine Irre mit Hilfe der Medien zerlegt.
    Einen Ede Stoiber,der für die CSU so lange gut genug war.
    Eine riesige Sauerei.eine Schweienerei,ein monströs sinkender bayrischer Misthaufen.
    Diese ganze Partei gehört in der Odelgrube versenkt mit einem Mühlstein um den Hals und dabei der Defiliermarsch gespielt.

    EDE wir vergessen dich nicht,die anderen CSU Arschlöcher können dir nie

    das Wasser reichen.

    EDEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE FOREVER

    http://www.youtube.com/watch?v=6YFVxgoKj6k

    http://www.youtube.com/watch?v=LqpZExYz2wg

    Suuuuuuuuuuuuuuuuuperrrrrrrrrrr

  71. Margarete Bause trink deine Brause

    Wollen die GRÜNEN wirklich im Grünen am Baukran baumeln ?
    Wohlmöglich noch am Gründonnerstag

    1a Aussicht hätten sie da ja und billig wärs auch.

  72. Blöd für Söder, dass die C*SU in Bayern schon seit einigen 😉 Jahren das Sagen hat.

    Und?
    Was geschah?
    Dasselbe wie in anderen, nicht-Unions-regierten Ländern, die Politik hat versagt.
    Der Mohammedanismus nahm zu und die Integration ab.
    Nie sah ich soviele Kopftücher wie heute.
    In letzter Zeit seh ich sogar Niqabs und! Burkas.
    Jawoll, echte Burkas, Schwarze und auch Blaue.
    Das freundliche Blau ändert übrigens nichts an dem Abscheu, welche diese Klamottenkasernierung in einem freien Bürger erzeugt.
    Und ich wohn hier in keinem Viertel mit Hochpreis-Einkaufsmeile und Hochpreis-Hotels für Touri-Scheichs gibts hier auch nicht.
    Das sind also die Niqabs und Burkas, die Dank der C*SU-Einwanderungspolitik hierher zugezogen sind und bleiben möchten.
    Ach ja, alimentiert werden wollen die auch, unter diesem Müllsack kann man die ja für keine Arbeit gebrauchen.

    Tja, Herr Söder, was sollte z.B. mich also dazu bewegen, Ihnen zu glauben, nachdem die C*SU jahrelang die Entwicklungen ignoriert und damit erst ermöglicht hat??
    Dass die Politik von den Zuständen nichts gewusst hat, glaube ich nicht.

    Kritiker gibt es auch hier in München schon seit einigen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten.
    Aber die wurden auch von der C*SU als „Nazis“ und „Fremdenfeinde“ deklariert.

    Erst hängt die C*SU jahrelang den Moralapostel samt Nazikeule raus und kaum greift jemand wie Sarrazin oder Heisig das heisse Thema an und checkt die Lage im Volk ab, da kommt plötzlich Ihr daher und hängt gefahrlos Euer Fähnchen nach dem neuen Wind raus.
    Und dafür soll man plötzlich wieder Euch von der C*SU wählen?
    Vergiss es, Söder.

    Das Vertrauen des Volkes müsst gerade Ihr Euch erst wieder verdienen.
    Rechts geblinkt und dann links abgebogen seid Ihr ja schon öfter.

    PS: Falls einer von den C*SU-Zuträgern hier mitliest…in München soll ein Islamzentrum gebaut werden, welches vielen Bürgern sauerst im Magen liegt.
    Ausserdem gibts hier in M auch eine Moschee in der Freisinger Landstrasse, welche schon länger beim VS unter Beobachtung steht.
    Wie schauts aus?
    Verfassungsfeinde auszuweisen und damit die Verbreitung von deren Islammist zu verhindern, ist rechtsstaatlich gedeckt.

    Macht mal ausnahmsweise zuerst was für Euer Volk, bevor Ihr das Volk bittet, was für Euch zu tun.

  73. oooh die Sendung gefällt mir immer besser. Das Vögelchen muss sich stark zurückhalten 🙂
    Der sieht gar nicht gut aus…

  74. Glaubt dem Söder kein Wort!

    Die CSU ist seit 60 Jahren mit an der Regierung und hat die Zustände zu verantworten! Es gibt kein Vergeben und Vergessen – diesmal nicht!

  75. Das Burka und sonstige Schleierhilfen nicht gerade gesund sind und zu Rachitis führen die wir dann natürlich aus unserem Gesundheitssystem zahlen sagt der Herr Minister nicht ?Seltenst sieht man eine gesunde Halb oder Vollverschleierte welche gesund aussieht ?
    Natürlich sieht man den Gesundheitszustand bei vollverschleierten gar niemals …
    nachdem uns jahrelang die staatl.Propagandatoleranz Behörden verdummt haben wird uns am Ende nichts über bleiben als unsere Töchter zu verhüllen bei der derzeitigen Demographie -Danke , warum zahle ich dann eigentlich Steuern für eine Führung die uns direkt in den Untergang führt?

  76. Söder hat viele Chancen gehabt.

    Sichtbar wurde er in den diversen Stadien der Raucher-Debatte.

    Wer es erkannt hat, der zählt auf Söder nicht mehr.

  77. Integration?

    Gerade die von den üblichen Polit-Dummschwätzen stets genannten gut integrierten türkischen Rechtsanwälten, Ingenieuren, Facharbeitern etc. zeugen doch davon, dass Integration bereits funktioniert!

    Eine weitere, darüber hinausgehende Subventionierung, die von unseren knappen Steuerzahlergeldern finanziert werden müsste, ist überflüssig wie ein Kropf!

    Es ist vielmehr an der Zeit, zu FORDERN!

    Frage nicht, lieber Moslem, was der Staat für dich tun kann, frage lieber, was du für den Staat tun kannst.

  78. Burkaverbot?

    Ja klar! Denn das ist ein äußeres, sichtbares Zeichen einer gewollten Abgrenzung und Parallelgesellschaft. Und da sich keine moslimischen Männer ein Solches überziehen, sondern ihre Frauen und Töchter (teilw. mit Gewalt) jedoch dazu zwingen, eine klare Ausbeutung von Frauen.

    Und zeige mir jemand die Stelle im Koran, an der von einer „Kopftuchpflicht“ die Rede ist.

    Lasst uns lieber jeder Schleiereule, die wir auf unseren Straßen sehen, das Kopftuch herunterreißen!
    So machen wir deutlich, dass wir diese Unterdrückung in Deutschland und auf unseren Straßen nicht dulden und auch nicht wollen, und strafbar ist es auch nicht!

  79. „Bürger für Mönchengladbach“
    ============================
    Germany´s Ground-Zero Mosque

    The story begins in a small suburb of the West-German city of Mönchengladbach, called Eicken. Earlier this year the leadership of the „Islam School“, an Online-based education center founded by the Turkish-German cleric Muhamed Ciftci (alias „Abu Anes“), decided to move its headquarter from Braunschweig to Mönchengladbach.

    Donations were collected, funds raised and in late July Ciftci´s Islamic missionary organization „Einladung zum Paradies e.V.“ – EZP – (Invitation to Paradise), who is the umbrella organization for the Islam school, started construction at the new Islamic culture center in Eicken. …

    „Eicken does not want Sharia“. …

    Monday evening about 200 Eicken residents came together in a townhall meeting at the local theatre. A civil rights group named „Bürger für Mönchengladbach“ was founded …

    http://ojihad.wordpress.com/2010/09/21/germany%C2%B4s-ground-zero-mosque/

  80. #8 schnitzelbier (21. Sep 2010 18:52)
    Der Kommentar von Söder ist an sich aber wirklich knackig und vollkommen richtig.

    Söder’s Kommentar ist so überflüssig wie ein Kropf. Wir sind bei Kopftuchverbot und der kommt mit der Burka!

    Einzig und allein seine Wortmeldung zählt, denn die Diskussion darf nicht aufhören!
    Aber gerade an den lediglich punktuellen Wortmeldung der CSU’lern erkennt man, dass da keiner Eier in der Hose hat und seinen Aussagen niemals nimmer nicht Taten folgen lässt!

  81. Ich bin total gegen ein generelles Burka-Verbot.
    Ich trete für eine partielle Burka-Pflicht ein.
    Beispielsweise sollte Claudia Roth eine Burka-Pflicht auerlegt werden.
    Natürlich nur rechtsstaatlich nach Gutachten und Richtervorbehalt.
    Weiter Kandidaten sind Herr Künast, möglicherweise auch Leuth.-Schnarre.
    Ein derartiges Gesetz könnte die optische Hygiene in diesem Land verbessern.

  82. Kaum in „FREIHEIT“ und schon ist’s wieder still um sie!
    Meine Herren, so wird das nichts!
    Seit Tagen warte ich – und sicherlich viele PI’ler auch- auf neue Nachrichten von und für „DIE FREIHEIT“!
    Das Kind ist verhungert, bevor es überhaupt sprechen kann!
    …oder sehnen alle dem heilsbringenden Auftritt des Retters „GEERT der GROßE“ entgegen?

  83. Soso, die CSU besetzt mal wieder „rechte“ Positionen – ich glaube denen, obwohl Oberbayer, in der Richtung gar nichts mehr.
    Die treiben fürs Wahlvolk jetzt eine „konservative“ Sau nach der anderen durch das Dorf, genau wie die SPD übrigens

    In den 80er Jahren haben die aus vollen Rohren gegen die Republikaner, damals mit Franz Schönhuber, geschossen und die als Rechtsradikale denunziert. Dabei haben die REP damals die heutigen Zustände in Deutschland bereits genau prognostiziert; nur die Feindseligkeit und den Haß auf Deutsche nicht.

    Daher erhöhte Vorsicht, wenn die CSU mal wieder dabei ist, ihr konservatives Profil zu schärfen.
    Reden ist da eine, handeln das andere. Und in Deutschland muß jetzt gehandelt werden.

  84. Söder ist der klassische Berufspolitiker. Auch wie Gabriel übt er sich ganz, ganz vorsichtig in Anpassungsbemühungen. Wenn Söder glaubt, dass der jetzige Trend langfristig stabil ist, werden wir noch viel Freude durch ihn erfahren.

  85. Man hat aber festgelegt, alles „Populismus“ zu nennen, was Islam in Deutschland einschränkt.
    Deshalb wird es wohl auch kein Verbot von Frauenkäfigen in Deutschland geben – wenn sie religiös begründet sind.

  86. @ SHole
    Die CSU will 50+x oder seit kurzem 40+x. Und die holen sie, wo sie sie kriegen können. Da spielen Grundsätze keine Rolle mehr. Wenn eine Partei in ihrem Revier wildert, entwickeln sie mehr Kampfesmut als in der Auseinandersetzung mit dem klassischen Gegner. Als Schönhuber glaubte, die übergangenen Konservativen für seine Partei gewinnen zu können, kannte die CSU nur einen Gedanken: Vernichtung. Noch viel schlimmer war die Vernichtung der Bayernpartei (recht anständige Leute, soweit ich dies aus der Ferne beurteilen kann). Soweit ich mich erinnern kann spielte Zimmermann eine recht dubiose Rolle.

    Wenn sich der Trend der Islamkritik verfestigt, wird die CSU dies ausnutzen. Aber nicht aus Prinzipientreue, sondern um sich neue Wähler zu erschließen.

Comments are closed.