Print Friendly, PDF & Email

Massenbeten in MoskauBilder wie dieses kannte man bislang nur aus London, Paris oder Mailand – nun hats auch Moskau erwischt. Tausende Moslems gingen am gestrigen Freitag in der russischen Hauptstadt zum Massenbeten auf die Straße. Die Machtdemonstration fand nur einen Tag nach dem Selbstmordanschlag zweier Vertreter der Friedensreligion auf einem belebten Markt in Wladikawkas, der Hauptstadt des christlich geprägten Nordossetien, statt. Mindestens 16 Menschen wurden dabei getötet und mehr als 120 verletzt.

Hier bewegte Bilder des furchteinflößenden Massengebets in Moskau:

(Spürnase: E.F.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

190 KOMMENTARE

  1. Ist ja ekelhaft.

    Ich habe das Gefühl, das ständige Beten zum Fürst der Finsternis lässt einiges auf die Erde kommen. Und nichts gutes.

    Gerade in den letzten Wochen hat der Islam sich so aufgedrängt, in den Nachrichten, überall.

    Warum macht Russland nicht Ordnung mit dem Abschaum? Die konnten es mit Georgien doch auch!

  2. Als Machtdemonstration sehr subtil das Ganze.

    „Sehet her, wir sind Legion, denn wir sind viele.“

    Ich lehne Religion im Allgemeinen zwar komplett ab, aber diese „Islam“-Herrschaften können einem ganz schön Angst machen…

  3. Soviel zu „Religion ist Privatsache“!

    Dem Islam sollte endlich abgesprochen werden, sich hinter Religionsfreiheit zu verstecken.

    Was wollen unsere westlichen Politiker noch sehen, um es zu akzeptieren? Der Islam ist keine Religion.
    Wir müssen uns heute mit den Nachkommen derer herumschlagen, die vor vielen Jahrhunderten zum Islam mit dem Schwert gezwungen worden sind.
    Frau Merkels Preisverleihung an Westergaard war für Muslime eine „Kriegserklärung“!
    Auch für die so genannten Moderaten, sonst hätte es keine Kritik von den Islamverbänden in unserem Land gegeben.
    Kriegserklärungen kommen nicht von Religionen.

    Also Schluss mit den Vorteilen der Religionsfreiheit!

  4. #4 j.meissner (10. Sep 2010 18:28)
    so langsam hab ich das gefühl die islamisierung ist eine verschwörung der katholischen kirche, damit sie wieder fürsprecher und macht bekommt ..

    Selten so einen Quatsch gelesen.

    Was rauchst du ?

  5. Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Russen schlussendlich solche Probleme immer äußerst pragmatisch lösen.

  6. Es ist beängstigend, wie sehr sich Menschen nach Gehirnwäsche sehnen.

    Ich bin wieder einmal entsetzt vor solchen Bildern.

    Wie will man diesen Menschen demokratisches Denken vermitteln?

  7. Die Russen hätten mit der Armee anrücken müssen, um diesen widerlichen Mist dort zu unterbinden.
    Die Reaktionen der gesamten WElt kann man sich leicht vorstellen.

  8. Die Russen haben die Schnauze voll von Krieg.
    Sie wollen ihr Leben endlich geniessen und in Frieden und Wohlstand leben.
    Allerdings braucht es wenig, um den Widerstand gegen Angriffe auf Mütterchen Russland und die Kirche zu aktivieren.
    Ich bin gespannt, wie die Geschichte sich entwickelt. Vielleicht wird’s ein Lehrstück.

  9. Wie hoch ist der prozentuale Anteil von Mohammedanern in Russland?
    Schon sehr bald werden wir ähnliche Bilder vor unserer Haustüre sehen…müssen.

  10. Dieser Film belegt die Kontrolle, die der Islam über seine Unterworfenen ausübt. Fein säuberlich wie Parteisoldaten richten sie sich aus. Moslems lassen sich in diesen „Grundzustand“ versetzen und können so jederzeit vom Vorbeter instruiert werden. Das ist nicht nur ein Gebet, nein, das ist ein Kasernenappell.

    Antreten, ausrichten, stillgestanden, Ausgabe der Befehle!

    Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

  11. Hab mal ein bericht gesehen,dass wenn es so weiter geht in Russland. Dann werden die 2050 auch in der Minderheit sein.Hoffe nur,dass dort schneller und härter durch gegriffen wird als bei uns!!!Fähig dazu sind sie ja…

  12. Russland braucht strenge Gesetze mehr als jedes andere Land:
    Der Wirtschaft geht es gut und die Grenzen sind groß.

  13. Nichtmal auf die Russen ist mehr Verlass!
    Ich hätte erwartet, daß dort wenigstens die Straßen geräumt werden.

  14. Es ist doch gut, dass die Moslems so bescheuert sind und ihre Maske fallen
    lassen.
    Jetzt wissen es alle. Es sind zuviele da.
    Der russe wird sich dies nicht länger
    gefllen lassen. Wort drauf.
    So langsam bekommt das Recht auf Religion
    Löcher. Lange können die sich nicht mehr
    hinter unsererReligionsfreiheit verstecken.
    Es dürfte der dümmste bemerken was die mit
    uns vorhaben.

  15. Eine anschauhliche Demonstration zum Thema „Integration in Russland“.

    Jetzt drehen die Moslems aber richtig auf. Russland ist nicht Europa, wenn sie sich da mal nicht verrechnet haben. … Vielleicht bekommt die islamische Weltherrschaft hier ihren ersten dämpfer.

  16. @9

    WOLLEN: durch Geld, Geld, Geld und gute Worte

    KÖNNEN: gar nicht

    Das ist ja das mit der sogenannten „Spiritualität“.

    Ich persönlich hoffe, dass es irgendwann mal einen Punkt in der menschlichen Geschichte gibt, an dem absolut jedem klar ist, dass der Glaube an eine Schöpfungsgestalt kompletter Unsinn ist. Wenn es soweit ist, muss man nur noch den Neid und die Habgier unter Kontrolle bringen und erst DANN wirds, vielleicht, mal Frieden geben auf diesem Planeten.

    Oder eine außerirdische Spezies hat Mitleid und rottet uns aus, aber da spricht wieder der kleine Misanthrop hinter meinem linken Ohr 😀

  17. P.S.:
    Ich reg mich gerade echt auf. Ich wollte nach Russland auswandern, sobald die Bereicherung hier zu groß wird.

  18. Krebs bildet immer erst Metastasen, bis der Organismus stirbt.

    Sie werfen diese Welt zu Tode und es werden noch ein paar wenige Generationen vergehen, bis sie, in ihrem Wahn, merken, daß die landwirtschaftliche Nutzfläche endlich ist.
    Dann kommt vielleicht Kannibalismus, würde gut zur Mörderideologie passen.

  19. Wenn das mal hier der Fall sein sollte.

    Wie wäre es wenn wir alle gemeinsam hingehen und sie vertreiben? Dann würden auch viele andere sich trauen.

    Der erste Schritt muss getan werden, dann dauerts paar Tage und Europa ist sauber.

  20. Die Russen wissen mit Moslems umgehen. Die wissen, wie man die Schergen behandelt.
    Das letzte Wort ist nicht gefallen. Die letzte Tat ist noch nicht vollgebracht. Die Russen oder wie auch immer die Kommunisten hatten die Mittelasien in den 1920-ern entislamisiert, in dem sie die gleiche Anwendung vollführten, wie die Moslems gegen die Nichtmoslems in letzten 1000 Jahren auch. Der Feind wird am besten mit eigenen Waffen geschlagen. Islam ist die brutalste Gewaltreligion. Diese Religion ist nicht auf Verständigung ausgerichtet.

  21. Die Russen werden die Vorreiter sein. Sie werden, wieder einmal, zeigen, wie man mit diesem Gesindel aufräumt. Diese Massenansammlung von Terroristen ist wahrhaftig ein widerlicher Anblick.

  22. Klassische Landnahme.

    Das ist Imperialismus in Reinkultur. Man infiltriere ein Land, vermehre sich hemmungslos und vernichte die Einheimischen. So geht das.

    Denkt an die amerikanischen Ureinwohner, linke Gutmenschenazis!

  23. Obama ruft USA zu religiöser Toleranz auf.

    Kurz vor dem Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September hat US-Präsident Barack Obama die Bürger zu Toleranz gegenüber dem Islam und anderen Religionen aufgerufen. „Wir dürfen uns nicht von Religion spalten lassen“, sagte Obama im Weißen Haus. „Wir dürfen nicht anfangen, uns gegeneinander zu wenden.“ Obama spielte damit auf den fundamentalistischen US-Pastor Terry Jones an, der für Samstag die Verbrennung von Koran-Bänden angedroht hatte. Das Vorhaben löste in der islamischen Welt einen Proteststurm aus.
    Der Gegner der USA sei nicht der Islam, sondern „die Terroristen und Mörder, die den Islam pervertiert haben“, sagte Obama…….

    Obama nahm auch Bezug auf seinen eigenen Glauben. Beim Regieren „verlasse ich mich stark auf meinen christlichen Glauben“, sagte er. Gegner halten dem Präsidenten, dessen Vater ein muslimischer Kenianer war, immer wieder vor, heimlich ein Muslim zu sein….

    http://de.news.yahoo.com/2/20100910/tts-obama-ruft-usa-zu-religioeser-tolera-c1b2fc3.html

    Von einem Toleranzaufruf an die Moslems gegenüber anderer Religionen lese ich hier leider nichts.

  24. London, Paris, Mailand, Moskau – und Mönchengladbach-Eicken – auch wenn es dort noch nicht so viele sind.

    Das Bedenkliche an der Demonstration in Moskau ist, dass die M. genau wissen, dass die russische Polizei nicht lange fackelt, im Gegensatz zu den Weicheiern in Frankreich usw. Das bedeutet, sie tun es trotzdem sogar in Russland – wie sicher müssen sie sich inzwischen fühlen!

  25. #27 Marmor

    Stimmt so nicht. Mit 145 Millionen ist wohl die alte Sowjetunion gemeint. In Rußland sind es gut 20 Million, die meisten davon leben im Kaukasus und rund um Kasan.

  26. Sehr geehrte Frau Ministerin,

    vor dem Hintergrund der faktischen Unvereinbarkeit von Islam und christlicher Kultur
    möchte ich folgende Fragen stellen dürfen:

    Wie stehen Sie als Korangläubige zu den zentralen, nicht veränderbaren Inhalten des Koran,
    die das Töten von Andersgläubigen, die Anwendung von Gewalt (namentlich gegen
    Juden und Christen), die Zwecklüge, die Ungleichheit von Mann und Frau in Familie
    und Gesellschaft, die Sonderrechte und Sonderregelungen statt Demokratie und F
    reiheit für Muslime verlangen?

    Wie kann ein Moslem, der dem Koran nicht abgeschworen, d. h. Mohammed
    zum Vorbild hat, einen Eid auf die deutsche Verfassung ablegen, die mit dem Gesetz Allahs
    unvereinbar ist? Wie kann er ehrlichen Herzens die Sache eines Volkes vertreten, das
    christlich vorgeprägt ist?

    Wie kann ein Moslem, der jahrelang islamische Gewissenprägung im Elternhaus erfahren hat,
    der die unterschiedlichen Gottesbilder nicht wirklich kennt, auf den angeblich „einzigen Gott
    der Juden, Christen und Muslime“ schwören?

    Einen Eid schwören bedeutet nach christlichem Verständnis, zu bekräftigen, dass die Aussage
    wahr ist, dass keine Zweifel bestehen. Dabei beruft man sich auf eine Autorität, die von allen
    gleichermaßen anerkannt ist. Diese Autorität ist in unserer christlich-abendländischen Kultur
    der Dreieinige Gott als Schöpfer Himmels und der Erden.

    Ich möchte, da Ihre Aussage zu Zweifeln Anlass gibt, im Blick auf die einander
    wesensfremden Gottesbilder fragen: Berufen Sie sich auf den Dreieinigen Gott der Christen
    oder den Gott des Islam, Allah? Ihr Eid auf den „einzigen“ Gott verschleiert Ihre eindeutige
    Glaubensposition und nährt den Verdacht, sich aus Gründen politischer Vorteilsnahme sich
    der Taqiya zu bedienen.

    -2-

    Es wäre eine unerträgliche Unterstellung, wollte man den Gott der Juden und Christen dem
    Gott des Islam gleichstellen. Menschenfeindlichkeit (Christenverfolgung) ist nun einmal nicht
    im Sinne des Gottes der Bibel.

    Ein eindeutiges Bekenntnis wäre hilfreich gewesen, zumal Ihre ersten Amtshandlungen
    Verwirrung stifteten. Ich nenne die Kreuzabnahme und die Mediencharta. Welche
    Wahrheit vertreten Sie? Stehen auch für Sie die Menschenrechte unter der Scharia?

    Das Bestreben, ausländischen Abschlüssen mehr Geltung in Deutschland verschaffen zu
    wollen, wird das durch Migration stark geschädigte Bildungsniveau in Deutschland weiter
    senken. Ich glaube, unser Land ist einzigartig im Blick auf Sprach- und Förderangebote für
    Ausländer. Es muss nur – vor allem von Muslimen – ergriffen werden.

    Werden Sie die muslimischen Kinder und Jugendlichen, die in Niedersachsen Anfang
    Juli mit Steinen auf eine jüdische Tanzgruppe warfen, zur Rechenschaft ziehen, bzw. ihre
    Eltern? Werden Sie prüfen, was zuständige Imame in ihren Dienstags- und Freitagspredigten
    vermitteln? Werden diese auf koranische Erziehung zurückzuführenden Aggressionen
    energisch bekämpft? Andernfalls ist zu erwarten, dass sich begründete Angst vor dem Islam
    subversiv unaufhaltsam ausbreitet.
    Sicherlich kennen Sie auch die Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“. Hier stehen sich
    ebenfalls die ethischen Grundhaltungen von Christentum und Islam krass gegenüber und
    zeigen ihre Unüberwindlichkeit innerhalb der Gesellschaft.
    Was erwarten Sie vom Islamkundeunterricht, in dem urislamische Begriffe wie Djihad,
    Dhimmitum, Djazyra, Waqf, Scharia, Solodaritätspflicht im Namen der Ummah
    (s. „Ehre“) spätestens in der 10. Klasse ungeschminkt gelehrt werden? Das Resultat sind:
    Überlegenheitsgefühle, Aggressionen, Fanatismus, Hass, bis hin zu Schutzgeldforderungen
    bei Gewaltandrohung.
    Seit 1300 Jahren bedeutet Islam Kampf und Unterwerfung für Nichtmuslime. Sehen Sie in der
    heutigen Situation eine Entwicklung zum Besseren?
    Die Zunahme von Antisemitismus innerhalb des Islam spricht dagegen.

    Hat sich Ihnen vielleicht auch schon die Frage gestellt, ob Art. 4 GG (Religionsfreiheit) mit
    den politischen Zielen des Islam überhaupt vereinbar ist? (s.Anlage)

    In diesem Zusammenhang möchte ich Sie bitten, Ihre Gleichstellung von Moschee und
    Kirche nochmals zu überdenken. Während eine Kirche zur Andacht an die sanftmütigste
    Gestalt der Weltgeschichte ( Jesus Christus) einlädt, ist die Moschee der Ort, an dem die
    Gläubigen in gehorsamer Haltung vorwiegend politische Direktiven erhalten, entsprechend
    den ideologischen Vorgaben Mohammeds zu Eroberung und Unterwerfung (Dar al harb).

    Was tun Sie, um der Plünderung unseres Sozialstaates entgegenzuwirken? Was tun Sie, um
    den M i s s b r a u c h unserer Sozialgesetze zu beenden?
    Der türkische Ministerpräsident Erdogan ruft in seiner Kölner Rede seine Landsleute dazu
    auf, „mehr vom deutschen Sozialstaat“ zu fordern (2089).

    Stimmen Sie den Beschlüssen der „Rassismuskonferenz“ (Genf 2009) zu, nach denen
    Kritik am Islam als Rassismus geahndet und bestraft werden soll (siehe Dr. Sarrazin)?
    Wieviel ist Ihnen unsere Meinungsfreiheit wert?

    -3-
    Verträgt es sich mit Ihrem Verständnis von Demokratie, dass unsere Gerichte (Art. 1 :

    Die Würde des Menschen ist unantastbar ) die Scharia in Teilen berücksichtigen sollen?

    Ist Ihnen der Ausspruch des Präsidenten des Amtes für religiöse Angelegenheiten (Diyanet), –
    höchste Autorität der islamischen Religion in der Türkei und hier -, bekannt:
    „Das ist unsere Botschaft: Der Islam erlaubt keine Reform und ist für Reformen nicht offen“?
    Wie weit ist für Sie der Islam reformierbar im Sinne der Demokratie?
    Wann, glauben Sie, können die unzähligen Suren, die im Koran die Unterwerfung/
    Tötung von Christen, Juden und Andersgläubigen (Kufare) fordern, gelöscht werden?

    Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie auf meine brennenden Fragen eingehen wollten.

    Mit Dank und Hochachtung

  27. Was momentan noch wie ein „Vorteil“ und eine gelungene „Machtdemonstration“ der Musels aussieht, ist im nächsten Schritt der Eskalationsspirale pure Dummheit. Wenn die Musels den Kampf gegen die Freiheit weiter so vorantreiben, genügt doch der Einsatz klug gewählter, militärischen Waffen (z.B. Napalm) um diesen Spuk für alle Zeiten zu beenden.

    Nach einer solchen militärischen Antwort gibt es keine „betenden“ Musels mehr in den Straßen. Sie existieren einfach nicht mehr.

    Es ist dafür nur erforderlich, dass der verantwortliche Staatsmann bereit ist, der Realität ins Auge zu sehen: Die Musels haben einen Krieg begonnen und der Verteidiger muss ihn im Interesse seines Volkes, bzw. seiner Nation diesen Konflikt gewinnen.

    Dann ist Ende mit dem Islam.

  28. Es müssten endlich einige Leute zu solchen Veranstaltungen, viele und endlich zuschlagen.

    Sry aber anders geht das nicht mehr. Außerdem würde es eine Welle auslösen, viele würden mitkommen. Zusammen sind wir stark.

    Dann würde sich auch die Regierung nicht einfach gegen das eigene Volk stellen dürfen.

  29. # 41 Hestia:

    Ihr letzter Satz ist des Pudels Kern.

    Sie halten sich schon für die Herrscher und Be- dieser Welt und niemand gebietet Einhalt, auch der sibirische Winter nicht.

    Und all diesen Ditibs und wie diese Mörderbünde alle heißen, sind wir doch längst ein Dorn im Auge.
    Wann wird diese zarte Pflanze der Freiheit, genannt PI, auf Drängen von Erdo-Khan und seinen weltweiten Vasallen, erstickt, sprich bei Todesstrafe verboten ?
    Wir haben das Lissabon-Zeitalter, falls jemand noch zweifeln sollte.

  30. Schade, dass nicht gerade eine spontane Militärparade mit schweren Kettenfahrzeugen die Straße entlang fuhr.

  31. #42 AngstvorderZukunft

    Nein, Russland selbst hat um die 140.000 Millionen Einwohner.

    Es wird sich wohl um die 20 Millionen Muslime handeln.

    Aber viele sind nicht wirklich gläubig. Ich kenne eine Frau, die vom Islam einfach zum Christentum übergetreten ist und niemanden hat es gestört.

    Südlich von Russland, in Kasachstan sind 47% der Einwohner Muslime und dort wurde der Koran verboten!

    Auch keinerlei Protest.

  32. #49 Schweinebraten_ (10. Sep 2010 19:01)

    Yep, und deswegen haben die Linken keine Angst vor den Musels bzw halten noch zu ihnen.Wenn Sie dann an der macht sind werden die Musels dann einfach niedergeknüppelt, wie im kommunismus eben…

    Aber ist beides scheisse!

  33. Putin wird ihnen zu gegebener Zeit zeigen, wo Gott hockt wie den Musel-Tschetschenen. Und zimperlich wird da gar nicht vorgegangen.

  34. Ich seh da nur Ärsc**.

    Ausser Ärsc*** sehe ich eine zunehmende Eroberung des öffentlichen Lebensraumes durch die Ideologie der Ärsc**.

    Die Einheimischen waren so dumm oder naiv nett, ihr Land mit Mohammedanern teilen zu wollen.
    Was machen die Mohammedaner zum „Dank“?
    Verdrängen die Einheimischen, weil der Islam das so fordert.
    Es steht im Koran nichts davon, dass das Gebet öffentlich verrichtet werden soll oder gar muss. Das fällt somit nicht unter „freie Religionsausübung“.
    Aber dafür steht in „Mein Koran“, dass die ganze Welt unter den Islam gezwungen werden muss.
    Dass dazu aber alle Nichtmohammedaner entweder vertrieben, erschlagen oder zwangskonvertiert werden müssen, ist die einzig logische Konsequenz aus dieser Tatsache.

    Die Mohammedaner verrichten ihre Gebete öffentlich, um zu provozieren und sich selbst durch solche Demonstrationen ihrer Masse aufzuputschen.

    Dass dem ganzen Spektakel ein Allahu-Akbar-Attentat vorausging, lässt nur einen Schluss zu:
    Die Bückbeter feiern mit diesem öffentlichen Gebet das Attentat und beten für die Attentäter.

    Den Islam zu tolerieren heisst letztendlich nur, die Voraussetzungen für die eigene Vertreibung, Schächtung oder Zwangskonversion überhaupt erst zu schaffen.

  35. In Russland sind ganze Regionen islamisch.

    Außerdem ist es ein riesiges Land mit einer eher kleinen — und schrumpfenden — Bevölkerung.

  36. @ 8 ObviouslyIncorrect

    Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Russen schlussendlich solche Probleme immer äußerst pragmatisch lösen.

    Darauf vertraue ich hoffnungsvoll!

    – Nur der Islam nährt die Islamfeindlichkeit! –

  37. oh ich gönne es ihnen, dem iran A-reaktoren verkauffen, das christliche georgien ausrauben, araber mit waffen und logistik ausstatten und vor den moslems kuschen.

    tüpisch

    ob die erste A-Bombe der iraner nicht zuerst russland anstelle von israel treffen ❓

  38. Machtdemonstration: Wie einst SA und Rotfront. Wichtig ist neben dieser Machtdemonstration die soziopathische Befriedigung das der erklärte Feind Angst bekommt.

  39. Scheint so, als wäre auch Russland inzwischen stark kulturell bereichert. Mal sehen, wie lange die sich das gefallen lassen. Alleine der stillstehende Verkehr in der Gegend wird schon ordentlich für Ärger gesorgt haben.

    Ich sag’s euch… irgendwann wird es Wohl oder Übel noch krachen (müssen). 🙁

  40. Sich immer über die „Arschhochbeter“ lustig zu machen ist auch ziemlich arrogant und dämlich.

    Diese Gebetsgeste, sich vor Gott ganz klein zu machen, hat eine uralte Tradition nicht nur im Islam.

    Diese Verächtlichmachung zeugt letztlich nur davon, dass derjenige vom Glauben kaum Ahnung hat, eine Gottunterwerfungsgeste nicht zu würdigen weiß, und von seinen eigenen Wurzeln abgeschnitten ist.

    Wer kann letztlich wissen, was im Herzen eines Menschen, der diese Geste im Gebet ausführt, vorgeht.

    Die Arroganz dieser Verächtlichmachung steht PI sehr schlecht zu Gesicht.

  41. das wird wohl ein gewaltiges gemetzel geben.
    wenn man sieht wie ferngesteuert diese
    meute reagiert, wird mir angst und bange.

    hier können nur modernste waffen helfen.

    hoffentlich haben die russen noch eine antwort
    im köcher!
    die slaven sind möglicherweise noch nicht so
    gegutmenschlicht wie die dekadenten westeuropäer.

    der polnische sobiesky musste das abendland
    schon einmal retten!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST ENDLOSE PRIMITIVITÄT

  42. Langsam bin ich mir sicher, dass es in Europa zu einem Krieg kommen wird.

    Das haben wir unser Politikpfeiffen zu verdanken.
    Es ist nicht verständlich, dass die Grünen in Berlin einen solchen Zuwachs haben. Haben doch gerade die Grünen einen erheblichen Anteil an Schuld für die jetzige Misere.

  43. Erschütternd. In der DDR wurde die ehemalige Sowjetunion immer als das große Vorbild schlechthin angepriesen. Wer tatsächlich einmal dorthin reiste, war meist von den realen Zuständen ernüchtert – aber solche Bilder waren undenkbar. Arme, verrückte Welt, auf welcher der Islam eine der größten Heimsuchungen geworden ist.

  44. @ zu der Prozentzahl von Muslimen in Russland…
    Die Zahlen schwanken sehr stark, jenachdem welche „Grenzregionen“ man noch zu Russland dazuzählt… In Russland leben 6% und in den Regionen die Russisch Besetzt sind bis zu 25%

  45. Wir sollten uns beim nächsten mal mit nen paar Leuten unter die Koranspinner mischen, natürlich nach ganz vorne und dann schön vorher Knofi, Bohnen usw futtern, dass es richtig richtig nach KLOran riecht, da fühlen die sich wohl.

  46. Diese Gebetsgeste, sich vor Gott ganz klein zu machen, hat eine uralte Tradition nicht nur im Islam.

    Und hier dann schon der Unterschied zum Christentum

    Dort hat Gott sich selber klein gemacht vor den Menschen um näher bei ihnen zu sein.

    Islam bedeutet dagegen Unterwerfung des Menschen und Distanz zu Gott:

    Es gibt hier eine Schranke,die nicht überbrückt werden kann.

    Daraus entwickeln sich völlig andere Bilder von Gott, logisch zwingend dann auch vom Menschen.

    Anderes Gottesbild,anderes Menschenbild

  47. Bombe in Kopenhagener Hotel explodiert

    Kopenhagen (dpa) – Rätselraten über eine Bombenexplosion in Kopenhagen: Wie die dänische Polizei mitteilte, detonierte am Nachmittag ein Sprengsatz im «Hotel Jørgensen» im Zentrum von Dänemarks Hauptstadt. Wenig später nahm die Polizei in einem benachbarten Park einen blutenden Mann als mutmaßlichen Bombenleger fest. Der Sprengsatz richtete nur leichten Sachschaden an. Über einen möglicherweise terroristischen Hintergrund für den Anschlag wollten sich Polizeisprecher nicht äußern.

    JaJa, ich führ sowas auf die Bildungsresistenz zurück. Zu Blöde um sich selbst in die Luft zu Sprengen…Wäre Mohammed bestimmt nicht passiert.

  48. Was für eine machtvolle Demonstration: Ein paar tausend Männer heben den Arsch zum Himmel, um zu demonstrieren, womit sie denken und glauben. Weiter so!

  49. #63 hannoman (10. Sep 2010 19:15) Langsam bin ich mir sicher, dass es in Europa zu einem Krieg kommen wird.
    Es ist nicht verständlich, dass die Grünen in Berlin einen solchen Zuwachs haben. Haben doch gerade die Grünen einen erheblichen Anteil an Schuld für die jetzige Misere.

    ich denke, das ist eine art verdrängung.
    die leute wollen immer noch an eine friedliche zukunft glauben. deshalb sind sie nicht in der lage, die bedrohungen zu sehen.
    es ist offensichtlich für jeden, der nicht mit
    scheuklappen durchs leben marschiert, dass es
    zu einem eklat kommen wird.
    viele leute klammern sich aber unbewusst an das jahrzehntelang wiedergekäute credo, „es wird alles gut, wenn wir einfühlsam und tolerant sind“

    dass dies eine riesengrosse lebenslüge ist, wollen sie nicht wahrnehmen, obwohl praktisch alle fakten dagegensprechen.

    die indoktrination der „gutmenschen“ war zu
    lang und zu gründlich, als dass der gesunde
    menschenverstand nicht ernsthaft beschädigt worden wäre.

    es gibt aber auch hoffnungszeichen zur zeit.
    wie etwa die gewaltige unterstützung sarrazins
    durch die bevölkerung.
    ich denke, es sind noch nicht alle chancen vorbei!

    und übrigens:
    FASCHISLAM MUSS AUSGESCHAFFT WERDEN

  50. Da war wohl Allah nicht so ganz auf seiner Seite…

    Wenn´s nett so Traurig wäre würde ich Lachen…

  51. @ #59 Confluctor

    Wer kann letztlich wissen, was im Herzen eines Menschen, der diese Geste im Gebet ausführt, vorgeht.

    Wenn ich dieses Massenbeten sehe, fürchte ich: Nichts Gutes oder Demutsvolles!

    Die Arroganz dieser Verächtlichmachung steht PI sehr schlecht zu Gesicht.

    Ich liebe diese von Herzen kommende Besorgnis um das Ansehen von PI!

  52. Unsensibel, taktlos, dreist, unverschämt, anmaßend und arrogant: So sind sie, die Rechtgläubigen!

    Sie würden niemals auf den Gedanken verfallen, dass ihre Absichten, Taten und „Untaten“ andere Menschen befremden, irritieren oder verabscheuen könnten. Bestes -aktuelles- Beispiel für die Anmaßung der Muslime ist die Absicht, an GZ ein islamisches Zentrum mit Moschee zu bauen!

    Aber mittlerweile bekommen sie aus den USA (sic!) die passende, nicht politisch korrekte Antwort: Man droht ihnen, den Koran zu verbrennen!

  53. @#66 HomerJaySimpson (10. Sep 2010 19:24)

    Wir sollten uns beim nächsten mal mit nen paar Leuten unter die Koranspinner mischen, natürlich nach ganz vorne und dann schön vorher Knofi, Bohnen usw futtern, dass es richtig richtig nach KLOran riecht, da fühlen die sich wohl.

    Wie würdest Du dich fühlen, wenn einer schreiben würde: „Wir sollten uns mal diesen HomerJaySimpson schnappen und ihn in eine Gülletonne werfen, da fühlt sich dieser Rotzlümmelspinner, aus dessen frechen Maul nur Scheiße kommt, ja offensichtlich wohl.“

  54. Also, ich bemühe mich ja stets um sachliche Kritik. Bin da eigentlich auch eher der ruhige Typ.
    Aber mittlerweile brigen mich die Mohammedaner nurnoch auf die Palme.
    Weder mit denen noch deren Politlobby lässt sich reden.
    Sieht so als müssten andere mittel her ….

    Aus nicht ernst genommener Kritik wird erst Frust, dann Wut und dann blanker Hass.
    3. ist bei mir bald erreicht.

  55. Ich kann die Angst der BRD-Politiker verstehen, denn das Mobilisierungspotential der Muslime in Europa ist riesengroß. Ein falsch gewähltes Wort kann schon Aggressionen ungeahnten Ausmaßes wecken.

  56. @76 HomerJaySimpson (10. Sep 2010 19:50)

    A: „Du dreckige Sau!“
    B: „Was soll diese Beleidigung?“
    A: „Hey, war doch nur’n Scherz.“

    Du meinst, so billig kommst Du damit weg? Versetze Dich doch mal in die Lage der anderen Seite.
    Man sagt, sie seien so leicht beleidigt, aber wenn man das Niveau bei manchen Leuten hier sieht, kann man den Eindruck bekommen, ab und zu sind sie berechtigterweise beleidigt.

  57. Schrecklich!

    Zuerst London (UK), dann Paris (Frankreich), dann Milano (Italien) und jetzt Moskau (Russland). Demnächst in Köln (Deutschland)???

  58. @ Schweinebraten_ (10. Sep 2010 19:52)

    Womit hat er recht, du Schweinebraten_ ? 😀

    Dass man sich vor fremde Leute stellen und ihnen ins Gesicht pfurzen sollte, während sie beten?

    Ist das das Niveau Deines demokratischen Dialogs?

    Ist man hier schon Apostat, wenn man sagt, hey, ein bisschen Respekt der Menschen ist besser als Verachtung?

  59. @ Confluctor #59

    „Sich immer über die “Arschhochbeter” lustig zu machen ist auch ziemlich arrogant und dämlich.“

    Irrtum. Die „Arschhochbeter“ sind arrogant und dämlich, wer sie verteidigt, ist entweder einen von ihnen oder hat sie nicht mehr alle.

  60. @ #81 GermanDeaf

    Schrecklich!

    Zuerst London (UK), dann Paris (Frankreich), dann Milano (Italien) und jetzt Moskau (Russland). Demnächst in Köln (Deutschland)???

    Wieso demnächst Köln? Haben Sie nichts vom Kalif von Köln gehört? (Den seine lieben türkischen Brüder selber aus der Welt schafften.) Oder von der totalen Rede des großen Führers Erdogan im Kölner Fußballstadion?

  61. Also im allgemeinen lehne ich Gewalt eigentlich ab, aber ohne Gewalt wird die Seuche „Islam“, das Hauptproblem des 21 Jh. nicht mehr zu lösen sein. Und zwar nur mit massiver Gewalt.

    Vade retro, diabolus !

    FUCK FASCHISLAM !!

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  62. @ Confluctor #86

    Und du nicht den, an dem du vielleicht mal baumelst, wenn die von die Verteidigten einmal das Ruder übernehmen sollten.

  63. #82 Confluctor

    ich halte Menschen, die solch eine Machtdemonstration und gerade nach den Anschlängen zeigen müssen für ziemliche Monster.

    Da ist der Humor von Mister Simpson wohl nicht wirklich „böse“ und die Muselmanen da noch in Schutz zu nehmen, naja.

    Diplomatie wird bei denen nichts mehr bringen.
    Respekt haben die doch schon genug bekommen und für diesen Respekt danken sie uns.

  64. #79 Confluctor
    Wer Humor nicht von böswilliger Beleidigung unterscheiden kann bin wohl nicht ich hier. Ist doch ein witziger Gedanke irgendwie 🙄 oder bin ich schon so verroht ?

  65. Wenn man die Arschhochbeter so sieht bekommt man ganz böse Gedanken was man da am liebsten reinwerfen würde. Aber eins beruhig, sie sind wie Lemminge. Imam Rtzepeter jault und alle kommen. Auf Moskaus Gesamteinwohnerzahl gesehen waren das nicht viele. Nur die Masse macht zuerst Angst. Nichtsdestotrotz: EKELHAFT!

    Aber das ist sicher bnt statt braun und so schön friedlich! Nicht Herr Wulf (wie war denn ihr Urlaub in der 45 Mio. Villa des halbseidenen Anlagemultis? Sicher bunt statt braun. Barolorot, Langustenpink, Austernweiß , Champagergelb, Smaragdgrün… )

    Sie vom Volk nicht gewähltes, weichgespültes Arschloch sie

  66. @ Confluctorum

    Ein großer Trugschluss!

    Wir müssen hier mal klären, ob es sich dabei wirklich um beten handelt?

    – Es ist eine politische Demonstration
    – Es soll die „Ungläubigen“ provozieren
    – Es soll den öffentlichen Frieden untergraben
    – Es soll den Staat demütigen da zur Handlungsunfähigkeit verurteilt, würden sie es auflösen, auch mit Gewalt, käme es zu weltweiten Pogromen an „Ungläubigen“ in islamischen Ländern

    Und das alles getarnt als Gebet!

    So wie der Islam eine als Religion getarnte faschistische Ideologie ist!

    Die Umma will den Kampf, bevor sie untergeht und dabei möglichst viele mit in den Abgrund ziehen, doch dafür will sie einen Auslöser von „Ungläubigen“ haben, um möglichst viele zu mobilisieren!

  67. Friedliebend wie ich bin, würde ich hier das neueste Modell der Kalaschnikow AK4711 ausprobieren! 🙂

  68. @ HomerJaySimpson #94

    Das beträfe dann auch Muslime. Da glaube ich doch fast wieder an eine göttliche Gerechtigkeit.

  69. > oder bin ich schon so verroht ?

    Das würde ich bei den Beiträgen bejahen. Aber Du bist hier bei Weitem nicht der Einzige.

    > Und das alles getarnt als Gebet!

    Und wie unterscheidest Du das vom Gebet eines Moslems in dieser Menge, der auch zu Dir aufrichtig ist, Dich gut behandelt, sich wirklich vor Gott demütigt, im Dialog ehrlich ist usw.?

    Mit einem pauschalen Gesinnungsvorwurf an alle unbekannten Betenden in so einer Menge kannst Du das nämlich gar nicht mehr unterscheiden.

    Außerdem impliziert dieses Gerede hier, dass die Russen zu dämlich wären, da richtig zu unterscheiden. Die haben aber im Gegensatz zu uns hier eine jahrhunderte lange Erfahrung mit dem Islam im eigenen Land. Die wissen schon, auf was sie sich einlassen und auf was nicht, wenn sie so eine Demo nicht verbieten. Die sind sonst nämlich nicht gerade zimperlich, wenn da einer gemeinschaftsfeindlich handelt.

  70. @ Confluctor #97

    Wenn du schon die Frage eines Kommentators, ob er denn verroht sei, bejahst, solltest du doch bitte als erstes zur Kenntnis nehmen, dass die meisten der hier Mitlesenden und Mitschreibenden seit Jahren mit den brutalen Gegebenheiten einer absolut verrohten Religion konfrontiert werden. Wenn einem dann selbst einmal eine Bemerkung herausrutscht, die vielleicht nicht ganz stubenrein oder vielleicht – aus deiner Sicht – verroht klingt, ist das nur die logische Konsequenz aus dem Wissen über den perversen Islam, der offenbar auch dich vergiftet hat. Die Art, wie du von aufrichtigen Moslems fabulierst, zeigt ganz deutlich, dass du entweder selbst einer oder einfach nur in hilfloser Dummheit über einen Glauben, den du nicht im Ansatz verstehst, gefangen bist.Es gibt keinen pauschalen Gesinnungsvorwurf an die unbekannten Betenden, aber einen begründeten (!) Vorwurf an den Islam als Religion, ganz egal, wer sich da im Staube windet. Wenn du das nicht begreifst, bis du nicht aufgeklärt und redest von etwas, was du nicht verstehst.

    Und was die Russen betrifft: Diese sind weitestgehend dämlich, man sieht ja heute, wie das Chaos dort regiert. Selbst zu Zeiten, als die SU als Supermacht galt, hatten sie nicht genug zu essen für ihre eigenen Leute. Gott sei Dank haben sie noch ihren Wodka, da können sie sich ihre Probleme wenigstens schönsaufen.

  71. Also um Russland muss man sich echt keine Sorgen machen. Das ist ein stolzes Volk, das ihren Glauben vieeel ernster nimmt als hier in Deutschland. Und bevor mir jmd mit atheistischem Staat oder sonstwas kommt.
    In Russland sind 63% der Bevölkerung Christen und 6& der Bevölkerung Moslems.
    Und die meisten Christen sind auch wirklich gläubige, die auch in die Kirche gehen etc.
    Ich bin selber aus Russland, ich weiß es.
    Sollen die Moslems machen was sie wollen, sie schüren nur Hass. Dem derzeitigen Präsidenten wird nachgesagt, er sei Jude, Putin der zweitstärkste Mann ist strenggläubiger Christ, der schonmal kurzen Prozess mit Moslems (den radikalen) gemacht hat.
    Stichwort: Tschetschenien.
    Glaubt mir, in Russland ist es ganz anders als hier, da geht man nicht auf Kuschelkurs und deshalb mach ich mir auch keine Sorgen um das Land..

  72. @ TruthComesOut #102

    Na klar. Hat man ja in Beslan gesehen, wie gut die dort alles im Griff haben. Russenwirtschaft.

  73. #59 Confluctor (10. Sep 2010 19:15)

    Sich immer über die “Arschhochbeter” lustig zu machen ist auch ziemlich arrogant und dämlich.

    Diese Gebetsgeste, sich vor Gott ganz klein zu machen, hat eine uralte Tradition nicht nur im Islam.

    Diese Verächtlichmachung zeugt letztlich nur davon, dass derjenige vom Glauben kaum Ahnung hat, eine Gottunterwerfungsgeste nicht zu würdigen weiß, und von seinen eigenen Wurzeln abgeschnitten ist.

    Wer kann letztlich wissen, was im Herzen eines Menschen, der diese Geste im Gebet ausführt, vorgeht.

    Die Arroganz dieser Verächtlichmachung steht PI sehr schlecht zu Gesicht.

    Da ist er wieder der Kulturrelativismus! Kein Unterschied zum Christentum weil die sich ja auch klein machen beim Gebet oder was?
    Das würdelose herumgekrieche der Moslems vor ihrem Götzen hat keine Entsprechung im Christentum und kommt jetzt nicht mit der einmaligen Flachlage des Priesters bei seiner Weihe!. Christliches hinknien und die Hände falten hat mit der lächerlich unterwürfigen Gebetshaltung der Moslems nur äußerst wenig zu tun.
    Kopf am Boden, Hintern in der Luft und dann auch noch akkurat aufgereiht mit hunderten genauso Bekloppten – da sträubt sich der westliche Geist der Freiheit, des Individualismus doch automatisch dagegen … so man ihn denn hat!

  74. >> Wo bleibt der russische Volkszorn wie bei den Moskauer Schwulendemos und Volker Beck?

    Die Russen sind extrem brav und passiv, sie können keinen Schritt ohne Erlaubnis von oben machen. Das ist schon seit Jahrhunderten so, aber der Öl-Wohlstand der letzten Jahre hat das noch weiter verschlimmert. Im ganzen Land gibt es praktisch keine ernstzunehmende Opposition. Das ist ungefähr so wie hier in West-Europa, aber schlimmer weil es dort gar keine Meinungsfreiheit und keine unabhängige Medien gibt.
    In dem Sinne ist die ganze Situation ähnlich wie hier, nur halt schlimmer. Der einzige Vorteil ist, daß es dort keine Political correctness gibt. Ich sage es als Ex-Moskauer. Aber so was habe ich in Russland noch nie gesehen. Über so was habe ich vor kurzem über Paris geschrieben, die Bilder sind ähnlich: http://community.livejournal.com/wahrheit_aus_il/9845.html

  75. @ #102 TruthComesOut

    Glaubt mir, in Russland ist es ganz anders als hier, da geht man nicht auf Kuschelkurs und deshalb mach ich mir auch keine Sorgen um das Land..

    Das glaube ich auch. Wenn man sucht, findet man, dass dieses Massenbeten zum Ende des Ramadans stattfand. Also gab es auch keinen vertretbaren Grund, diese Veranstaltung zu verbieten, Moslems hin oder her.

  76. #102 TruthComesOut
    medwedev ist ein jude? das haben doch nur seine gegner als vorwurf benützt um den russischen antisemitismus zu wecken. er ist genau so ein pravoslavni muschik wie putin
    als dessen „first lady“ medwedev eine gute figur macht (wenn kommunisten pravslavnie sein dürffen).
    die geburten rate der russen ist bei ca 1,4 kinder pro ehepaar, der moslems bei 4-5 kindern.
    wenn 63% der russen christen sind, die juden größtenteils geflohen sind (z.b. als „kontingent-flüchtlinge“ nach deutschland), wer sind dann die restlichen 37%? lamaisten?
    keine sorge? blijad du bist aber sorlos…
    😉

  77. #59 Confluctor (10. Sep 2010 19:15)

    Diese Gebetsgeste, sich vor Gott ganz klein zu machen, hat eine uralte Tradition nicht nur im Islam.

    Und es zeigt auf, wie unwissend man ist und das es wohl bei einigen immer noch Tradition ist, sich ganz klein zu machen. So einen unwürdigen Unsinn mit „Gott“ in Verbindung zu bringen zeigt die stark gestörte Geisteshaltung derer auf, die sich dazu berufen fühlen, die Straßen der Menschen zu belagern und sie mit ihrer Ideologie zu belästigen.

    Diese Verächtlichmachung zeugt letztlich nur davon, dass derjenige vom Glauben kaum Ahnung hat, eine Gottunterwerfungsgeste nicht zu würdigen weiß, und von seinen eigenen Wurzeln abgeschnitten ist.

    Das wird ja immer bizarrer. Die Gottunterwerfungsgeste des indoktrinierten Menschen ist es, was das Leben verachtet und sich ihrer eigenen Wurzeln beraubt. Der Wurzeln der Freiheit, der Gleichberechtigung und des freien denken und fühlen und jetzt kommt das allerwichtigste, der freien Wahl. Das alles zusammengefasst darf man „Gott“ schimpfen. Was möchtest du mit deinem Kommentar hier bitte predigen? Die Gottesunterwerfung? Such einen Psychiater deiner Wahl auf. Das hat nichts mit gläubig zu tun, das ist Geisteskrank. Geht zur einer Domina wenn ihr euch unterwerfen wollt aber belästigt bitte nicht damit die anderen Menschen.

  78. @ #118 Wintersonne

    Beslan war einmalig und ein Fehler.
    Aber auf der anderen Seite gab es beispielsweise kaum Schiffsentführungen von Somaliern und wenn, dann wurde schnell und eiskalt gehandelt.
    Will nicht sagen, dass Russland perfekt ist, aber Deutschland könnte sich ruhig ein Beispiel daran nehmen wie ernst sies mit Moslems, Islamisten und ihrer christlichen Kultur nehmen.

  79. @ #105 Wintersonne

    Und was die Russen betrifft: Diese sind weitestgehend dämlich, man sieht ja heute, wie das Chaos dort regiert.
    … Russenwirtschaft.

    Es ist zwar lange her, aber als Napoleon oder Hitler durch ganz Europa wie durch Weichkäse marschiert sind, haben die Russen beiden gezeigt, wo die Grenzen sind, und das nicht nur durch die reine Größe des Landes. Und als die Amerikaner ihnen zeigen wollten, wie haushoch überlegen sie sind, haben die Russen als erstes Land der Welt Kosmonauten ins All geschickt. Die Weltraumstation ISS wird seit vielen Jahren zum größten Teil mit russischen Raketen versorgt, weil nur sie die Kapseln heil wieder runterbringen.

    Ich bin kein Russe und kein Ex-Moskauer, aber die Gerechtigkeit muss schon sein!

  80. #126 mike hammer
    kA wie gesagt, hab das mal gehört, aber selber nicht wirklich geglaubt.
    Wie gesagt 63% Christen, 6% Moslems und Rest andere Religionen und Atheisten.

  81. #125 Holy Guest (10. Sep 2010 21:03)
    tja, das sagen die Muslime auch. Dass wir uns nicht genug unterwerfen.
    Unser Glaube besteht eben nicht aus Unterwerfung, Jesus war da etwas anspruchsvoller als „wenn du dich nur auf den Boden schmeisst, kann nix schief gehen!“

    furchteinflössende Landnahme nenn ich das.

  82. @ TruthComesOut #128

    „Will nicht sagen, dass Russland perfekt ist, aber Deutschland könnte sich ruhig ein Beispiel daran nehmen wie ernst sies mit Moslems, Islamisten und ihrer christlichen Kultur nehmen.“

    Machst du Witze? Wenn ich mir das Szenario auf obigem Bild so ansehe, waren ja selbst die Kommunisten vor der Wende erträglicher, da gab es so etwas nicht! Also ehrlich, Russland ist mit Sicherheit kein Beispiel für die gelungenen Bekämpfung des Islam, es reiht sich nahtlos ein in die Zahl der kapitulierenden Versagerstaaten. Wie bereits erwähnt, habt ihr ja noch euren Wodka …

  83. #132 Wintersonne
    Was heißt hier „ihr“?
    Ich fühl mich als Deutscher.
    Naja, paar Anschläge in Moskaus U-Bahn und die Hauptstadt Tschetscheniens wurde fast dem Erdboden gleichgemacht, wenn du das „kapitulieren“ nennst, dann weiß ich auch nicht..
    Ausserdem kehren die slawischen Russen seit ende des Kommunismus immer mehr zu ihren christlichen Wurzeln zurück, nur die Geburtenraten spielen halt nicht so sehr mit.
    Ein Beispiel:
    Ich war vor kurzem im Urlaub in Spanien und da waren viele Russen, jeder 2. trug ein Kreuz.
    Vor 10 Jahren war das nicht so, das sagt schon einiges…

  84. Jetzt habe ich doch geglaubt, dass man in Russland die Westeuropäische Schwäche niemals zulassen würde. In so einer Situation müssen von allen Kirchen die Glocken läuten und durch Megaphons Christeliche Gesänge ohrenbetäubend erschallen bis die „Wahren Gläubigen“ heulend wegrennen.
    Wenn in den Christlichen Priestern noch ein bisschen von dem Mut zu erkennen wäre, die die ermordeten Priester in den KZ’s hatten, dann würden sie uns Christen beistehen und nicht den Moslem Tür und Tor gingen öffnen.
    Oder sitzt Judas in der Kirche und zählt seine Silberlinge?

  85. Diese Bilder sollen angst machen und das tun sie auch. Die Nachricht an die westliche Welt ist klar. „Wir kommen und nehmen alles ein“.

    Leute, ich kann mich nicht oft genug wiederholen, kauft euch soviele Knarren und Munition wie ihr nur bekommen könnt und trainiert den Umgang damit im Schiessverein. Auch Lebensmittelvoräte sind wichtig wenn’s zu Bürgerkrieg kommen sollte. Wenn wir uns von diesen Teufelshunden nicht einnehmen lassen und kapitulieren wollen, wird das nur mit Gewalt zu verhindern sein. Vergesst den Staat und seine Regierung, die werden euch nicht helfen wenn die Luft brennt.

    Mark my words!

  86. Komisch, immer wenn ich die gen Himmel gereckten Hinterteile sehe, überkommt mich die Lust eine „Arschtrittmaschine“ zu konstruieren, die die in den Arsch getretenen in hohem Bogen durch die Luft befördert und an einer Wand zerplatzen lässt.
    Als Comic wäre das wohl möglich.
    Wer versucht sich?
    Gott, was habe ich für eine morbide Phantasie.

  87. Ein würdelose Diskussion ist das hier teilweise. Auch hier wird man von manchen schnell mal eben sarrazint.

    Wer Nächstenliebe praktiziert oder die Gebote einhalten will, unterwirft sich ja auch Gott in Seinem Ratschlag. So eine Art der Unterwerfung baut auf und befreit. Paradox — wie es sie in Glaubensfragen unzählige gibt.
    Aber wer kapiert sowas heutzutage in seiner atheisierten und herablassenden Parteilichkeit.

    Manche Moslems verstehen diese Dinge viel besser als manche von den rohen Diskutanten hier.

  88. @ Fensterzu #129

    Wenn man schon Napoleon und Hitler bemühen muss, ist das bereits bezeichnend, aber ich will mal darüber hinwegsehen. Als ehemaliger DDR-Bürger wurde ich hinlänglich mit den Segnungen der ach so erfolgreichen Sowjetunion einschließlich der darin lebenden Menschen konfrontiert und konnte bereits damals nur Unzulänglichkeiten feststellen. Die Bevölkerung in weiten Teilen extrem arm und verdummt, überall kaputte und veraltete Betriebe und Technologien, ein weit verbreiteter Alkoholismus, den man bis heute nicht im Griff hat, dazu ideologische Verblendung und politische Höhenflüge, die spätestens mit dem Ende der DDR abrupt endeten. Und heute? Chaos und Anarchie, Korruption und Verfall, extremer Reichtum und Ziehbrunnen auf der anderen Seite, Morde an kritischen Personen an der Tagesordnung – das soll ich bewundern? Die Russen mögen Kosmonauten ins All schicken, da unten haben sie nichts im Griff, absolut gar nichts.

  89. Ausgerechnet Russland!

    Russlands Geschichte ist geprägt von Attacken aus dem Orient: Hunnen, Mongolen, Tataren, TürkInnen

    Während die Mongolen durch Annahme des Lama-Buddhismus ein friedliches Volk werden konnten, behielten TatarInnen und TürkInnen ihren Mohammedanismus bei, auch die TschetschenInnen gelten im Lande als permanente UnruhestifterInnen, liebevoll “Asiaten” genannt und somit Chinesen unter Generalverdacht stellend!

    Tatarstan und Tschetschenen sind permanente Unruheherde, die demographische Entwicklung dort expansiv, während die Russen nach dem Zerfall der Sowjetunion kaum noch Kinder bekommen und die Lebenserwartung von 70 auf 60 Jahre gesunken ist, keine guten Aussichten für die Atommacht Rossia.

    Aber nur ein starkes Russland ist ein stabiles Russland.

    In den 1980ern lautete eine Spiegel-Titelstory: “Moskaus Moslems, Gefahr für das Riesenreich!”

    Dem Westen hätte dies eine Warnung sein müssen, war doch der Spiegel damals das amtliche Nachrichtenblatt für Intellektuelle oder solche, die sich dafür hielten!

    Ich hoffe, Russland wird die Kraft haben, auch diese Herausforderung zu bestehen, Ränkeleien mit China oder den USA schwächen unnötig.

    Peter Scholl-Latour sagte einmal: “Am Ende werden auch die Russen einsehen, dass sie Christen sind!”

  90. @ #137 Confluctor

    Ein würdelose Diskussion ist das hier teilweise.

    Manche Moslems verstehen diese Dinge viel besser als manche von den rohen Diskutanten hier.

    Ich verstehe dich tatsächlich zum Teil, was die Witze – auch meinen – und die Sprache hier anbelangt. Aber im anderen Punkt unterliegst du wahrscheinlich dem gleichen bösen Irrtum wie die christlichen Kirchen, die den Islam verteidigen, weil er immerhin scheinbar auch eine Religion ist wie die ihre, nach dem Motto: Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus.

    Sie wollen nicht sehen, dass er moslemische Geier ihren Kadaver fressen wird, so oder so.

  91. Wenn der Kampf nicht bald ausgetragen wird ist Europa verloren jede Minute ist ein Sieg für den Islam

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  92. @ TruthComesOut #133

    „Was heißt hier “ihr”?
    Ich fühl mich als Deutscher.“

    Du schriebst zuvor: „Ich bin selber aus Russland, ich weiß es.“

    Dann bist du Russe. Wenn du dich als Deutscher fühlst, ist das zwar schön, aber wenn du gleichzeitig die Gegebenheiten in Russland verteidigst und hervorhebst, trügt dich offensichtlich dein Gefühl.

    „Naja, paar Anschläge in Moskaus U-Bahn und die Hauptstadt Tschetscheniens wurde fast dem Erdboden gleichgemacht, wenn du das “kapitulieren” nennst, dann weiß ich auch nicht..“

    In Deutschland wäre das eine Katastrophe, bei euch scheint das normal zu sein. Ebenfalls bezeichnend.

  93. #137 Confluctor (10. Sep 2010 21:32)

    Wer Nächstenliebe praktiziert oder die Gebote einhalten will, unterwirft sich ja auch Gott in Seinem Ratschlag.

    So etwas wie Nächstenliebe kommt aus dem Herzen der Menschen, nicht von Gott. Dabei spielt Religion keine Rolle. Nächstenliebe kann man nicht befehlen oder anordnen, so wie der Islam es meint, alles anordnen zu können. Das fließt aus individuellen Herzen. Dein bizarres Gottesbild und deine Unterwerfungsfantasien sollten behandelt werden.

  94. Sie wollen nicht sehen, dass er moslemische Geier ihren Kadaver fressen wird, so oder so.

    Ich will hier bestimmt keine imambestimmte sog. „Scharia“ als Zwangs- und Gewaltreligion. Das ist der Punkt, wo ich mit PI übereinstimme.

    Aber bitte, wir sind alles Menschen. Wenn man sich für ziviliserter hält, dann soll man sich bitteschön auch selbst so verhalten.
    Natürlich kann man das bei den lebensbedrohlichen Gefahren, um die es hier geht, auch mal vergessen. Ich verurteile niemanden für die verständlichen Ausraster.
    Aber man sollte sich doch etwas Mühe geben und nicht unnötige Angriffsfläche für sachfremde Attacken bieten.

  95. > Nächstenliebe kommt aus dem Herzen der
    > Menschen, nicht von Gott

    Da mache ich keinen Unterschied. Jeder ist nach Gottes Ebenbild geschaffen, wenn er nach dem handelt, was man als „Herz“ bezeichnet, ist das seine göttliche Seite.
    Dogmen- und Zwangsreligion braucht man dafür nicht, da stimme ich zu.
    Aber es gibt doch viele Weisheiten und Inspirationen in allen religiösen Schriften, es lohnt sich, sie zu lesen.
    Der Schöpfer hat dem Menschen die volle Freiheit und Verantwortung für sein Leben und sein Tun gegeben, aber lässt ihn auch nicht ganz allein im „Regen“ stehen.

  96. #TruthComesOut
    wie gesagt die anderen religionen russlands kenne ich, bin selbst „born in the USSR“
    es gibt eine minimale gruppe von juden, tibetanischen-budisten und schamanisten.
    da bei den russifizierungs versuchen der zaren und der sovjets die moslemischen namen mit -ov endungen versehen wurden (z.b. MUHAMEDov, ISMAILov, ISLAMov…..) maskiereten und maskieren die moslems sich gerne mit „atheist“ in russland.
    es gibt genug gründe sich zu sorgen und was putin in tschetschenien treibt ist eine schande. spakoinoi notschi 😉

  97. #143 Wintersonne
    #133 TruthComesOut

    Russe oder Deutscher, Pole oder Portugiese, Afrikaner oder Araber, Asiate
    oder Amerikaner das ist mir alles egal auch ob Katholik, Protestant oder Orthodox.

    Wir sind alle Christen und haben den gleichen Feind nur vereint sind wir stark
    wenn wir anfangen uns nach Herkunft und Hautfarbe zu teilen haben wir schon verloren.

  98. #134 moeke (10. Sep 2010 21:30)
    In so einer Situation müssen von allen Kirchen die Glocken läuten und durch Megaphons Christeliche Gesänge ohrenbetäubend erschallen bis die “Wahren Gläubigen” heulend wegrennen.

    Kennst Du in Deutschland viele Priester, die für Freiheit und Demokratie und nicht für Multi-Kulti-Demagogie ihre Stimmen erheben? Käßmann vielleicht? Oder Mixa? Es gibt einen Gauck, vielleicht noch ein Paar mutige Kirchenleute, aber die Masse folgt den Meinungsaufsehern.
    In Rußland ist es noch viel, viel schlimmer. Während und nach der Revolution wurden Priester abgeschlachtet und die Partei hat sie durch ihre treue Parteisoldaten ersetzt, die als KGB-IM ihre „Herde“ denunzierten.
    Nach der Perestrojka ist es noch schlimmer geworden, die Priester sind der reaktionärste Teil der neuen Elite, konnten akzisenfrei mit Zigaretten und Wodka handeln, haben viele Privilegien, sind noch verkommener geworden und sind immer mit Imamen solidarisch, von denen sie sich kaum unterscheiden.

    Oder sitzt Judas in der Kirche und zählt seine Silberlinge?

    Genauso ist es.

  99. @ Confluctor #145/146

    Selten habe ich nichtssagenderes Geschreibsel gelesen. Wie ich bereits bemerkte, bist du vermutlich Moslem, damit wärest du nicht ernst zu nehmen. Ansonsten leidest du unter irgend einem religiösen Spleen, der dir suggeriert, die Gedanken des „Schöpfers“ zu kennen. Für meine Begriffe spinnst du.

  100. @ #145 Confluctor

    Aber bitte, wir sind alles Menschen. Wenn man sich für ziviliserter hält, dann soll man sich bitteschön auch selbst so verhalten.
    Natürlich kann man das bei den lebensbedrohlichen Gefahren, um die es hier geht, auch mal vergessen. Ich verurteile niemanden für die verständlichen Ausraster.
    Aber man sollte sich doch etwas Mühe geben und nicht unnötige Angriffsfläche für sachfremde Attacken bieten.

    Da unterschreibe ich dir jedes Wort einzeln! Ich glaube, wir sind hier oft wie Kinder, die froh sind, einmal ohne den Maulkorb, den wir draußen tragen müssen, herumtoben zu können, aber irgendwann muss man sich auch da wieder bremsen.

    Gute Nacht an PI und seine Kinder!

  101. @ Saint George #149

    „Russe oder Deutscher, Pole oder Portugiese, Afrikaner oder Araber, Asiate
    oder Amerikaner das ist mir alles egal auch ob Katholik, Protestant oder Orthodox.
    Wir sind alle Christen und haben den gleichen Feind nur vereint sind wir stark
    wenn wir anfangen uns nach Herkunft und Hautfarbe zu teilen haben wir schon verloren.“

    Wenn du „Christen“ gegen „Muslime“ austauscht, merkst du, wie unzulänglich deine Aussage ist.

  102. #146 Confluctor (10. Sep 2010 21:54)

    Da mache ich keinen Unterschied. Jeder ist nach Gottes Ebenbild geschaffen, wenn er nach dem handelt, was man als “Herz” bezeichnet, ist das seine göttliche Seite.

    Es gibt keine göttliche oder nicht-göttliche Seite. Alles ist Erfahrung die einen weiterbringt. Und wenn jeder nach Gottes Ebenbild geschaffen wurde ist jeder den unbekannten Gott gleichgestellt und entwürdigt und erniedrigt sich, wenn er sich einer Gottunterwerfungsgeste hingibt anstatt das Paradies genannt Leben zu besiedeln. Und das ist des Pudels Kern. Um das mal klar auszudrücken, es sind die geistig schwachen die Gott wie Klopapier benutzen und seinen Namen benutzen, damit sie die Menschen wie kleine Würmer auf der Erde halten können und ihnen einreden können, das sie klein und schwach sind und das sie sich unterwerfen müssen bzw. Gottesfürchtig sein müssen und das sie so und so leben müssen und wenn sie es nicht tun, sie dann ausgeschlossen werden, aus der Gemeinschaft oder von Gott. Gott hat noch keinen Menschen ausgeschlossen, ihr ideologisch und religiös verblendeten Menschen. Das erledigen eure Gottesvertreter.

  103. #153 Wintersonne (10. Sep 2010 22:22)

    “Russe oder Deutscher, Pole oder Portugiese, Afrikaner oder Araber, Asiate
    oder Amerikaner das ist mir alles egal auch ob Katholik, Protestant oder Orthodox.
    Wir sind alle Christen und haben den gleichen Feind nur vereint sind wir stark.“

    Genauso ist es, 100% Zustimmung!

    Gute Nacht an die PI – Gemeinde!

  104. #149 Saint George
    Meine Meinung!
    Letztendlich glauben wir doch alle an das gleiche und haben den gleichen „Feind“.
    😉

  105. #149 Saint George (10. Sep 2010 22:10)
    #143 Wintersonne
    #133 TruthComesOut

    Russe oder Deutscher, Pole oder Portugiese, Afrikaner oder Araber, Asiate
    oder Amerikaner das ist mir alles egal auch ob Katholik, Protestant oder Orthodox.

    Wir sind alle Christen und haben den gleichen Feind nur vereint sind wir stark
    wenn wir anfangen uns nach Herkunft und Hautfarbe zu teilen haben wir schon verloren.

    ———————————————-

    Dito !

    Gemeinsam sind wir stark !

    Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    http://tinyurl.com/trm3j 🙂

  106. #43 gruene minna

    arsch in den himmel heben ist die moslemische art den ungläubigen zu zeigen wo der hammer hängt. ist so, als wenn gorillas sich die brust trommeln 🙂

  107. In Sankt Petersburg haben sich hunderte Moslems auf den Straßen versammelt (um 6.00 früh) und mit Hilfe von Lautsprechern „gebetet“.
    Die Bewohner haben sich zu Tode erschrocken und die Polizei wegen Ruhestörung gerufen.
    Ich denke, dass die Stadtparlament von Moskau und St.Petersburg bald solches Treiben verbieten werden.
    In Petersburg hatten letztes Jahr viele Moslems zum „Opferfest“ Schafe auf öffentlichen Plätzen geschlachtet, was zu Empörung vieler Russen geführt hatte.Das ist jetzt verboten.
    In Russland gibts, ausser den einheimischen Moslems auch viele Gastarbeiter (die meisten illegal)aus den ehemaligen islamischen Sowjetrepubliken.Moskau hat ca 12 Mill Einwohner,kann sein, dass dabei eine Millionen Moslems sind. Aber die Russen sind stark in ihrem christlichen Glauben.Sogar der Kommunistenchef Zjuganov ist getauft und geht in die Kirche 🙂

  108. > mjansens (10. Sep 2010 22:25)

    Stimme weitgehend zu, aber …

    Aber egal für heute. Gute Nacht! Auch an Wintersonne.

  109. #162 noreli (10. Sep 2010 22:32)

    arsch in den himmel heben ist die moslemische art den ungläubigen zu zeigen wo der hammer hängt. ist so, als wenn gorillas sich die brust trommeln 🙂

    Als ich deinen Kommentar las, habe ich den Schluck Bier den ich gleichzeitig zu mir genommen habe, über meinem gesamten Bildschirm ausgespieen.

    Solange ich noch lachen kann weiss ich, dass mit mir alles in Ordnung ist.

  110. Ich bin ehrlich schockiert! Ich hätte nicht gedacht, dass sich die stolzen Russen sowas bieten lassen. Ich hätte erwartet, dass da binnen kürzester Zeit paramilitärische Spezialeinheiten anrücken. Russland scheint auch nicht mehr das zu sein was es mal war.

  111. #167 Rechtspopulist

    Das ist sozusagen ein Blick in unsere Zukunft…

    Verstehe ich dich richtig, du hast dich damit abgefunden, dass es bei uns auch soweit kommen wird, oder gedenkst du etwas dagegen zu tun um dies zu verhindern?

  112. #167 Rechtspopulist

    Das ist sozusagen ein Blick in unsere Zukunft…

    Verstehe ich dich richtig, du hast dich damit abgefunden, dass es bei uns auch soweit kommen wird, oder gedenkst du etwas dagegen zu tun um dies zu verhindern?

    Er tut doch was, indem er hier ist, reicht das nicht?

    Es gibt Millionen Leute dadraußen die nichtmal die Gefahr des Islam erkannt haben, die tun NULL oder hetzen gar gegen Leute, die ihre Meinungsfreiheit wahrnehmen wollen. Also immer den Ball flach halten.

  113. #99 Fensterzu

    Sorry, ich wollte zum Beispiel wie Fragenzeichen (???) sagen. 🙂

    ——

    Grosse Städte: London (Großbritannien), Paris (Frankreich), Moskau (Russland), Mailand (Italien) und Athen (Griechenland). Und wo?

  114. Wir können uns damit abfinden, dass ein Bürgerkrieg unvermeidlich und zwangsläufig ist! Freiwillig werden diese Herrschaften nicht gehen, von unseren „Volksvertretern“ bekommen wir keine Hilfe – ganz im Gegenteil, nur Schönreden und Beschwichtigungen -, aber abfinden wollen WIR (jedenfalls die, die hier regelmäßig sind) uns auch nicht damit, zwangsislamisiert zu werden. Unser Wohlstand würde auf das Niveau eines durchschnittlichen moslemischen Landes zurückfallen.

    Da muss man schon mal sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen!

    Die jüngeren und fitteren Kämpfer im kommenden Bürgerkrieg haben jedoch die Kinder unserer moslemischen „Gastarbeiter“. Es dürfte also nicht einfach werden uns selbst mit einer überalterten Gesellschaft zu verteidigen.

  115. Er tut doch was, indem er hier ist, reicht das nicht?

    Nö.

    Das reicht nicht.

    Ihr solltet lieber bumsen und beten

    Möglichst viele Kinder zeugen und gut christlich erziehen.

    Dann habt ihr wirklich was Gutes,Sinnvolles und Nachhaltiges getan.

    Ihr schafft euch nicht ab.

    Gute Nacht.

  116. Zu # 126 und # 130:

    Es sieht leider düsterer aus: Das World-Fact-Book der CIA (das ich für eine wirklich wissende Quelle ansehe 😉 ) schreibt zu Russland:

    Russian Orthodox 15-20%, Muslim 10-15%, other Christian 2% (2006 est.)

  117. Ohh, 63% stimmt noch nicht einmal es sind circa 85% Christen in Russland.
    Hab mich schon immer gefragt, wieso es nur 63% sein sollten.
    Jeden Russen den ich hier kenn ist Christ und die meisten Leute in Russland (von dem was ich mitbekommen habe)nehmen den christlichen Glauben sehr ernst und gehen regelmäßig in die Kirche.
    Naja, besser so, mach ich mir eben noch weniger Sorgen um das Heimatland meiner Eltern. 😀

  118. #170 RamboJambo (11. Sep 2010 00:41)

    Er tut doch was, indem er hier ist, reicht das nicht?

    Nein, hier sein reicht eben nicht.

  119. #173 MartinP
    Dem CIA-Factbook würd ich nicht viel Vertrauen schenken, Umfragen und andere Schätzungen ergeben 80-85% Christen und 6-10% Moslems (von denen kaum Slawen)
    Und ich kann das selber bestätigen, ich war selber in vielen großen Städten Russlands und da sind die Menschen schon ziemlich gläubig und stark in ihrem Glauben.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Christianity_in_Russia

  120. Heute ist 9/11/day!

    Tut was! Setzt ein Zeichen gegen moslemischen Terror! Schaltet euern Computer nachher ab und kommt auf eine der vielen Demos gegen diesen Moslemterror. Packt euer Kinder an die Hand und fragt ein paar Freunde, Bekannte, Nachbarn, usw. ob sie mit gehen und den Moslems mal zeigen was wir von ihrer Terrorreligion halten.

    In Stuttgart findet z.B. um 14.30 Uhr ein Demo gegen Moslemgewalt und Islamterror beim Rathaus statt. Kommt bitte und setzt ein Zeichen.

  121. Sehr befremdlich das die Moskauer sich das gefallen lassen.
    Noch befremdlicher finde ich, dass die Moskauer gegen Homosexuelle vorgehen, als ob diese ihnen den Lebensraum und ihre Kultur streitig machen und vernichten würden.
    Aber die muselärsche werden toleriert…
    Naja, man muß das wohl nicht verstehen.

  122. Was manche hier für einen Kokoloris erzählen.
    Russland hat ca. 140 Mio Einwohner, davon 20 Mio Moslems und das ist schon ewig so, durch die gigantische Größe des Landes, was die Zaren eroberten.
    Das war ein niedliches Gebet.
    Von Aufmucken in Moskau kann wohl nur der Scherzbold reden, das will ich sehn, die würden das nicht überleben wenn Medwedev aljas bester Kumpel Putins kurz mal nießt.

  123. -einfach ignorieren und gewähren lassen über ein paar wochen,bis sie sich sicher fühlen und noch mehr „arsch zeigen“

    dann in einer blitzaktion die Straße abriegeln, alle verhaften und wegen verschwörungsverdacht /verkehrsblockade mal ordentlich in die mangel nehmen.

    da sind garantiert ne menge abschiebekandidaten mit drunter!

  124. Das hat mit Beten nichts zu tun.

    Es ist eine Machtdemonstration.
    Es geht darum die Gewaltmöglichkeiten des Islam auszutesten und Nichtmuslime darauf vorzubereiten, dass auch Russland drauf und dran ist, sich demographisch zu verabschieden…

  125. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Russen das als kulturelle Bereicherung begreifen und einfach aushalten.

  126. Hallo,
    Auch PI macht Fehler….
    Wladikawkas ist nicht MOSKAU. Also
    Massenbeten in Moskau ist falsch!!!
    Bitte für die Richtigkeit sorgen liebe PI Korrespondenten.

  127. Zitat…
    #181 rheinsilber (11. Sep 2010 08:39) Sehr befremdlich das die Moskauer sich das gefallen lassen.
    Noch befremdlicher finde ich, dass die Moskauer gegen Homosexuelle vorgehen, als ob diese ihnen den Lebensraum und ihre Kultur streitig machen und vernichten würden.
    Aber die muselärsche werden toleriert…
    Naja, man muß das wohl nicht verstehen.
    __________________________________________

    Erstmals— der Ort

    Zweitens… Jedwede Minderheit hat schlechte
    Karten in der GUS,und Muslime besonders.

  128. In jeden dieser Ärsche einen Feuerwerkskörper stecken (tief genug).. das wär doch ein schönes Feuerwerk zu Ehren des Herrn AllaBalla. Weiß man doch, dass der Teufel diesen Körperteil besonders liebt.

Comments are closed.