Print Friendly, PDF & Email

Anlässlich des bevorstehenden Berlin-Besuchs von Geert Wilders am 2. Oktober hat am vergangenen Donnerstag ein Fernsehteam des niederländischen Senders TROS den Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz einen Tag lang begleitet. Gestern Abend um 18 Uhr wurde das Porträt im niederländischen Fernsehen gezeigt, mittlerweile ist es auch online verfügbar.

Herausgekommen ist ein recht fairer Beitrag, in dem als Gegenpart auch WELT-Journalist Alan „Bullshit“ Posener – allerdings mit einem abstrusen Hitler-Vergleich – zu Wort kommt. Einen Lapsus hat sich die TROS-Redaktion geleistet: Sie kündigt den Wilders-Besuch für Freitag an. Dies ist – PI-Leser wissen es – defintiv falsch. Die Veranstaltung beginnt am Samstag um ca. 14 Uhr.

Hier das Original-Video:

sitestat

Und auf Youtube:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Einen Lapsus hat sich die TROS-Redaktion geleistet: Sie kündigt den Wilders-Besuch für Freitag an. Dies ist – PI-Leser wissen es – defintiv falsch.

    Kein Problem!
    Die Antifanten sollen sich am Freitag versammeln und sich wundern, warum niemand außer ihnen da ist.

  2. Organisatoren: Israelische Marine stoppt Schiff für Palästinenser

    Die israelische Marine hat das jüdische Schiff mit Hilfsgütern für den Gazastreifen nach Angaben der Organisatoren gestoppt. Das Segelschiff sei auf hoher See aufgebracht worden, sagte einer der Organisatoren der Aktion am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Gaza. Israel hatte angekündigt, es werde das Schiff in jedem Fall stoppen, sollte es versuchen, die Blockade um den Gazastreifen zu durchbrechen.
    http://de.news.yahoo.com/2/20100928/tts-organisatoren-israelische-marine-sto-c1b2fc3.html

  3. Geert Wilders und René Stadtkewitz sind schon sowas wie Helden unserer Zeit.

    Ich bedauere es zutiefst, dass ich am Samatag nicht dabei sein kann. Ich bin allerdngs sicher, dass PI-News ausführlich berichte wird, vielleicht auch mit Live-Material. Ich würde Wilders so gerne mal live erleben. Ich bewundere ihn.

  4. @ #6 baden44 (28. Sep 2010 13:22)

    Die systematisch verdummten GEZ-Glotzer werden so etwas natürlich nie sehen.

    Doch!

    Wenn die Antifa randaliert, werden alle Fernsehsender die randalierenden Antifanten übertragen und kommentieren:
    „Wieder rechte Gewalt“

  5. Hat das Dreckschwein Posener zum Schluss tatsächlich indirekt behauptet das eine Mehrheit in der Demokratie „Pöbel“ ist??

    Das solche Leute überhaupt für große Zeitungen schreiben ist dramatisch.

  6. Islamhasser sollen blockiert werden
    Bündnis plant Proteste gegen rechtspopulistische Veranstaltungen am kommenden Wochenende

    […]Das Bündnis »Rechtspopulismus stoppen«, in dem sich linke Parteien, Gewerkschaften, migrantische Organisationen und Jugendverbände zusammengeschlossen haben, will gegen den Auftritt Wilders‘ protestieren. Frei nach dem Motto »Protestieren, hinsetzen, blockieren«, wie es Bündnissprecher Dirk Stegemann umschreibt. Der Widerstand wird in jedem Fall flexibel sein und sich schnell über Handys und Internet koordinieren.
    […]
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/180469.islamhasser-sollen-blockiert-werden.html

  7. Alan Bullshit Posener ist ein altgewordener Maoist und er darf heute bei WELT schwadronieren.

    Ich bin mir noch nicht besonders sicher, ob Geert Wilders wirklich am 2.10. in Berlin ist. Es würde aber die neue Stadtkewitz-Partei
    fördern. Mal sehen.

  8. Mann, ist der ausgeglichen und in seiner Mitte ruhend… mit Rene kann’s was werden…

    Die Freiheit, – was sonst ?

  9. @ #10 Justinianus (28. Sep 2010 13:28)

    Hat das Dreckschwein Posener zum Schluss tatsächlich indirekt behauptet das eine Mehrheit in der Demokratie “Pöbel” ist??

    Gucken wir mal die Bedeutung von „Pöbel“:

    Der Begriff Pöbel (mhd. povel, bovel) wurde im Mittelalter aus dem Altfranzösischen (poble) entlehnt, welches Diener oder einfache Leute bezeichnete. Dieses altfranzösische Wort geht etymologisch ebenso wie das damals koexistierende pueble, pueple „Volk“ auf das lat. populus „Volk“ zurück. Mit dem Wort „Pöbel“ wurde gewöhnlich ein Mangel an Kultur, Kultiviertheit, Stil, Feingefühl oder „Sinn für Höheres“ unterstellt.

    Daran schließt sich das Verb „(an)pöbeln“ an, worunter man allgemein ein ausgeprägt vulgäres ‚Anmachen‘ mit beleidigender Wirkung versteht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6bel

    Wenn das so ist, dann kann man die schreibende Zunft/Presse auch als Gesindel bezeichnen (trifft sogar auf unsere Politiker zu)

    Das abgeleitete, stark abwertende Wort Gesindel bezeichnet hingegen im modernen Sprachgebrauch pauschal Personen, denen sich der Sprecher moralisch und/oder in der sozialen Ordnung übergeordnet sieht und denen aus Sicht des Sprechers unkultivierte oder asoziale, möglicherweise auch kriminelle Verhaltensweisen zugesprochen werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesindel#Gesindel

  10. Sie kündigt den Wilders-Besuch für Freitag an. Dies ist – PI-Leser wissen es – defintiv falsch.

    Ich nenne das die
    “ allgemeine Niederländische Schloddrigkeit „. Solch Klopse sind hier der tägliche Standart. Niemand, der sich an so etwas stört.

  11. Herr Posener, die NPD ist auch eine Minderheit, und was für eine! Nach Ihrer Afterlogik also besonders schützenswert. Nein, mit dem ganzen Quatsch, eine Minderheit um ihrer selbst willen als Biotop zu kultivieren, sollte endlich aufgeräumt werden.

  12. Was hat denn der Posener für nen Problem?
    Wir im Osten hatten auch Ausländer und Gaststudenten, Lehrlinge usw. wir haben die aber wieder nach Hause geschickt, dahin wo sie herkamen. Desweiteren auch wenn der „Ossi“ weniger Erfahrungen mit ausländern hat, so hat er immerhin gelernt den Verrätern in Politik und Medien nicht zu trauen. Wenn m Osten mal der Groschen gefallen ist dann gibts ruckzuck nen rechtsschwenk.

  13. Und am Sonntag, dem Tag der Moschee (ehemals Tag der Deutschen Einheit) dann die mit Spannung erwartete „Integrationsrede“ des Buntespräsidenten Wulff-Özkan.

    Mich würde interessieren, wie der Redetext ohne das Sarrazin-Buch ausgesehen hätte….

    Ob es vor der Rede einen Werbespot geben wird:

    „Diese Rede wird Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Wulffsburg“?

  14. http://www.welt.de/politik/ausland/article9925475/Neue-Regierung-stuetzt-sich-auf-Rechtspopulist-Wilders.html

    28.09.2010

    Neue Regierung stützt sich auf Rechtspopulist Wilders

    Künftig sollen die Niederlande von einem Minderheitskabinett der rechten Mitte regiert werden – toleriert von der Wilders-Partei PVV.

    Der politische Rechtsruck in den Niederlanden ist so gut wie perfekt. Knapp vier Monate nach den Parlamentswahlen haben sich die Rechtsliberalen (VVD) und die Christdemokraten (CDA) mit dem Rechtspopulisten Geert Wilders auf ein Minderheitskabinett geeinigt. Die PVV-Partei des Islamgegners will die neue Regierung im Parlament dulden. Das verlautete am Dienstag aus Verhandlungskreisen in Den Haag.

  15. Ja, Posener muss noch sehr viel lernen.

    So ein Dummkopf! Der hat wohl nur „Hitler“ im Kopf.
    Könnte es sein, dass da eine bestimmte Affinität besteht?

  16. Alan Posener ist wirklich ein armer Poser.
    Die dummen Ossis haben immer noch nicht gelernt, mit Ausländern umzugehen und Stadtkewitz wird mit Hitler in Zusammenhang gebracht. Ärmer gehts nimmer. Es sollte seinen Bullshit Alarm ständig bei sich tragen und am Besten draufsetzen, wenn er den Mund aufmacht, um Dauerarlarm auszulösen.

  17. Ein gutes hat der Islam, Europa wächst zusammen. Wir können uns nur gemeinsam gegen diese nazistische Ideologie wehren. Posener sollte besser den selbsternannten Propheten mit Hitlier vergleichen.

  18. Diese geistige KLOAKE, die sich „Alan Posener“ nennt, diesen Dünschissvogel brauch man nicht weiter beachten.

  19. auch nett 😉

    http://delisle.tv/wordpress/


    25
    Sep 10
    Politsch Korrekt oder Einfach nur Bescheuert?

    Eine internationale Firma mit einem Jahresumsatz von fast 2 Mrd. Euro entscheidet sich, eine Preisverleihung für ihre Top-Seller und Filialen hier in Berlin zu halten. Die Firma ist weltweit beschäftigt. Es wird eine Moderatorin für das Event, was auf Englisch stattfinden soll, gesucht. Und auch gefunden. Knapp eine Woche vor der Veranstaltung wird die Buchung aber gecancellt. Der Grund: die die Firma hat Angst, ihre Partner im Nahen Osten würden es wahrscheinlich nicht gut finden, wenn eine Amerikanerin moderiert.

    Schön, dass jetzt nicht nur die Regierungen der westlichen Welt, sondern auch noch die Firmen sich einschüchtern lassen. Ich frage mich: hat die Firma tatsächlich bei Ihren Persichen und Arabischen Kunden nachgefragt, ob sie etwas gegen Amerika haben? Oder wurde das einfach so entschieden. Vorsichtshalber. Damit keiner sich durch die Staatbürgerschaft der Amerikanerin beleidigt fühlt.

    Ich möchte nicht, dass mein Sohn in einer Welt aufwächst, wo er sich schämen muss weil er Amerikaner ist. Ich möchte selber nicht in so einer Welt leben. Denn es wird nicht mit Amerikanern aufhören. Vielleicht sind die Deutschen als nächstes dran. Auf internationale Veranstaltungen unerwünscht, weil Fr. Merkel den Mohammed-Karikaturist ein Preis verlliehen hat. Danach die gesamte EU. Und dann können wir hier auch gleich ein bisschen Sharia einführen, damit die Anderen sich nicht beleidigt fühlen. In Großkonzernen dürfen Mitarbeiterinnen keine Miniröcke mehr tragen, weil eben die hohen Tiere aus’m Nahen Osten Miniröcke nicht als angemessene Kleidung für eine Frau sehen. Und Männer, rasieren dürft ihr euch auch nicht mehr. Ich frage: wo führt das alles hin? Und vor allem: hat hier niemand genug Arsch in der Hose um dagegenzusteuern?

    Vielleicht gehe ich mir jetzt eine Burka kaufen und bewerbe mich als Moderatorin für die Preisverleihung. Aber ich glaube, ich bleibe lieber Ami. Und frei mich dagegen zu wehren.

  20. Poser so ein elender Heuchler Stadtkevitz mit Hitler vergleichen, gehts noch perfider
    und „Minderheiten schuetzen“.

    WELCHE Minderheiten?
    Wenn er die islamofastischische Minderheit schuetzen will warum setzt er sich dann nicht auch fuer die nationalsozialistische Minderheit ein diese elende Heuchler einer.

  21. Erdogan sollte endlich mal auch seine deutschen Lakaien zu einem Großtreffen in die Türkei einladen, um sie zu instruieren und ihnen die Prämien für ihre Verdienste in Aussicht zu stellen.
    Posener hat sich mit seiner Deutschenhetze
    bereits für eine Villa in unmittelbarer Nähe der Villa Claudia Fatima in Bodrum qualifiziert.
    Abfälliger hätte sich auch kein Türkenfunktionär über die deutsche Mehrheitsbevölkerung (incl. Italiener, Griechen, Polen, Russen, Spanier, Kroaten, Vietnamesen usw. usw.) äußern können.
    Die verfolgte Minderheit der Mohammedaner muß endlich gegen die ständigen Bedrohungen, Vergewaltigungen, Diebstähle, Überfälle, Zusammenschlagungen, Messerstechungen, Betrügereien und anderweitigen Diskriminierungen des Deutschen Pöbels und der Deutschen Spießer geschützt werden.
    (Bullshitalarm!)

  22. Wie schätzt ihr das Potenzial für die Freiheits-Partei ein hier in Deutschland?

    Glaubt ihr nicht, dass es so sein wird, dass wir die Partei wieder selbst zerstören werden, sogar hier auf PI werden sich wahrscheinlich die Gemüter scheiden, da die Partei für die Einen nicht genug Provokation an den Tag bringt und für die Anderen diese zu „rechts“ ist etc…

    Ahja und nebenbei neues von den Koalitionsgesprächen um Wilders:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,720048,00.html

  23. Posener redet sich mal wieder MultiKulti -Islamisierung schön. Wenn er sagt Die (die Deutschen) haben in Neukölln gelernt mit Ausländern (naja, er meint eigentlich den Islam) zu leben. Dann bedeutet das in Wahrheit, sie haben gelernt sich zu Unterwerfen, Demütigungen u. Beleidigungen still und ohne Widersruch zu ertragen und sich in das zunehmend intolerante islamische Umfeld zu integrieren. Die Deutschen die noch Geld haben haben gelernt, Neukölln ist verlorren und sind weggezogen.

  24. @ #24 hannoman (28. Sep 2010 13:45)

    Ja, Posener muss noch sehr viel lernen.

    So ein Dummkopf! Der hat wohl nur “Hitler” im Kopf.
    Könnte es sein, dass da eine bestimmte Affinität besteht?

    Posener stammt väterlicherseits aus einer liberalen deutsch-jüdischen Elternhaus.

  25. @ #32 Alchemistz123 (28. Sep 2010 14:03)

    Parteien werden durch 2 bis 4 Persönlichkeiten geschaffen. Jede Persönlichkeit bildet den Fokus für eine bestimmte Gruppe – und diese wird dann durch die jeweilige Persönlichkeit repräsentiert.

    Abstrakte Parteiengründung gibts nicht!

    Man muss eben gewisse Persönlichkeiten zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort versammeln – dann kommt die Zündung automatisch.

  26. Herrlich dieser Hitler Vergleich 😀 …
    Aber das kennen wir ja alles schon von Antifanten und sonstigem Linkem Pöbel: Bevor man sich mit Gegnern inhaltlich auseinandersetzt greift man lieber zur Nazikeule um eine Diskussion erst gar nicht aufkommen zu lassen.

  27. Poser der Heuchler, moechte ihn sehen in einer mehrheitlich islamischen Gesellschaft oder wenn es in 30-40 Jahren bei uns soweit ist, ob er sich dann auch fuer die juedischen o christlichen Minderheiten so lautstark einsetzen wuerde, denn da wuerde er ruckzuck abgesaegt und ab ins Loch mit ihm!!
    Aber dieser Wurm wuerde es ja auch nie dazu kommen lassen, der wuerde sich in einem System der Bastarde doch wohl fuehlen wie der Fisch im Wasser, geschweige dass er da seine Haut riskieren wuerde, da brauchen wir uns nichts vorzumachen nicht wahr Herr Poserchen seien wir doch einmal im Leben ehrlich zu sich selbst.

  28. #32 Alchemistz123
    „Wie schätzt ihr das Potenzial für die Freiheits-Partei ein hier in Deutschland?“

    Groß. Die Schill-Partei hat damals aus dem Stand fast 20% erreicht. Das Potenzial an Protestwählern könnte heutzutage ähnlich sein.
    Wenn noch mehr Politiker wie Stadtkewitz dabei sind, sehe ich für die neue Partei große Chancen. Wenn allerdings Eva Herman, Roland Koch und andere diesen Kalibers mit aufspringen, wird es vielen wohl schwer fallen, ihre Abneigung zu überwinden.

  29. Ein bißchen über Alan Posener, dem WELT Journalisten:

    Alan Posener (* 1949 in London) ist ein britisch-deutscher Journalist. Er ist der Sohn des Architekturhistorikers Julius Posener.

    Väterlicherseits aus einer liberalen deutsch-jüdischen, mütterlicherseits aus einer englisch-schottischen Familie stammend, wuchs er in England, Malaysia und Deutschland auf. Posener studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin und der Ruhr-Universität Bochum. Dabei war er als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD aktiv. Nach dem Staatsexamen arbeitete Posener als Studienrat am Kant-Gymnasium (Berlin) und an der Martin-Buber-Gesamtschule in Berlin-Spandau. Er verließ den Schuldienst, wie er sagt, aus „Langeweile“.

  30. Was ist Posener eigentlich für ein schräger Vogel?
    Bei wiki kann man lesen:
    Väterlicherseits aus einer liberalen deutsch-jüdischen, mütterlicherseits aus einer englisch-schottischen Familie stammend, wuchs er in England, Malaysia und Deutschland auf. Posener studierte Germanistik und Anglistik an der FU Berlin und der Ruhr-Universität Bochum. Dabei war er als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD aktiv. Nach dem Staatsexamen arbeitete Posener als Studienrat am Kant-Gymnasium (Berlin) und an der Martin-Buber-Gesamtschule in Berlin-Spandau. Er verließ den Schuldienst, wie er sagt, aus „Langeweile“.

    Besonders entlarvend für seine Geisteshaltung ist ein nicht ganz vollendeter Satz am Anfang des interviews: „Mit ihm (Stadtkewitz) werden wir auch noch – jetzt will er „fertig“ sagen, aber korrigiert sich in letzter Sekunde. Unbedingt sehens- und hörenswert. Ich weiß jetzt nicht genau die Stelle, aber ziemlich am Anfang.
    Leute, das müßt ihr euch anhören!

  31. hier ist die Stelle, etwa bei 1:10:
    Posener über Stadtkewitz: „Wir werden damit aber auch noch“ – grinst verlegen, schaut kurz zur Seite und sagt: „Wir werden das aber auch noch lernen“.

  32. Wenn ich dieses dusselige Gequatsche von diesem Kommunisten Alan Posener höre, kommt mir das Kotzen.
    Welch ein Kretin!

    Drücken wir dem Stadtkewitz die Daumen, auf mich macht der Mann einen sehr klaren und vor allem aufrichtigen Eindruck.
    Wohingegen sich dieser Idiot Posener mit seinem pseudo-intellektuellem Geschwätz als ein verlogener nihilistischer Dummschwätzer erweist.

  33. Bullshit-Posener ist aber nicht die WELT:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9925864/Warum-die-Buerger-sich-nach-Sarrazin-und-Merz-sehnen.html

    Gerade die, die nicht in Villenvierteln leben, wissen, dass die Integration mancher muslimischer Einwanderer gescheitert ist, und diese Gruppen das Land ausnützen und verachten. Sie fühlen sich verhöhnt, wenn CDU- und FDP-Politiker diese sichtbare Tatsache mit den gleichen beschönigenden Floskeln leugnen, die man seit Jahrzehnten von grünen Multikulti-Ideologen kennt.

    Im Gegensatz zu den Ausländerfeinden und Nationalisten am rechten Rand wollen diese Unzufriedenen keine deutschnationale Monokultur. Sie finden jedoch, dass Anhänger der Scharia keine kulturelle Bereicherung, sondern eine Gefahr für die Freiheit sind.

  34. #40 johannwi

    Was meint der Typ mit „fertig werden“ will er so mit Stadtkewitz „fertig werden“ wie sie es „ebenfalls“ mit Wilders geschafft haben? ^^

    naja von mir aus NUR ZU 😀

    Das ist linke Logik der Cohen will ja auch das für die ganze Niederlande „schaffen“ was er bereits für Amsterdam „geschafft“ hat, wunderbar die linke Logik 😉

    Nebenbei @Pi moderiert mal bitte schneller meinen Post, sonst ist das nicht mehr so aktuell.
    Kann man sich nicht zukünftig durch bereits erbrachtes Vertrauen die Moderierungsfunktion ersparen?

  35. Wegen Verwechslungsgefahr hat der Bundesverband Verbraucherzentralen juristische Schritte gegen zwei Firmen eingeleitet. Die „Verbraucherschutzzentrale Telefonische Rechtsberatung“ und die „Verbraucherzentrale für Muslime“ nutzten den bekannten Namen der Verbraucherzentralen, um damit Geld zu verdienen.

    Bei der „Verbraucherzentrale für Muslime“ beanstandete der Bundesverband die Verwendung des unter Markenschutz stehenden Namens „Verbraucherzentrale“. Der Bundesverband erklärte, die Firma habe zudem auf ihrer Webseite den „Einkaufsführer für Muslime“ abgebildet. Dabei handelt es sich um eine Publikation der Verbraucherzentralen. Nach Ansicht des Bundesverbandes „erweckte der Anbieter den Eindruck, es handele sich um eine eigene Publikation“.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Verbraucherzentrale-warnt-vor-Trittbrettfahrern_aid_911583.html

  36. #39 johannwi

    Posener 1:12 :“Wir werden damit auch noch, wir werden das auch noch lernen.“ (Ertappt grins)

  37. dieser posener ist doch auch nur noch bei der welt,weil se nen linksverseuchten hinterstübler für ihre verkaufszahlen brauchen.

    glaubts ihr ernsthaft,das diese kröte von schmierenkomödianten was zu sagen hat?

    das ist ne nullnummer 🙂

  38. #42 Eurabier (28. Sep 2010 14:23)
    „Bullshit-Posener ist aber nicht die WELT“

    Dann soll sie diesen Deppen in den Ar… treten!

  39. #46 Abu Sheitan (28. Sep 2010 14:28)
    ist eine tolle Stelle, die sollte man irgendwie effektvoll in zukünftige Werbspots einbauen.

  40. Mann von Sex-Tätern spitalreif geschlagen
    Das sagt die Polizei zum heldenhaften Eingreifen
    ZÜRICH – Ein 22-jähriger Mann rettet im Zürcher HB ein junge Frau vor einer Horde Sex-Gangstern. Diese schlagen ihn spitalreif. War sein Eingreifen heldenhaft oder einfach dumm?

    Schläger im Zürcher HB Sechs Männer verprügeln hilfsbereiten Passanten

    Er ist der Held von Zürich: Ein 22-jähriger Schweizer hilft am Sonntagmorgen früh einer jungen Frau, die im HB von einer Bande Jugendlicher sexuell belästigt wird. Die Frau entkommt, der tapfere 22-Jährige wird von den Tätern übel zusammengeschlagen.

    Bis heute Morgen lag der junge Mann mit einer schweren Gehirn-Erschütterung im Spital. Die Schläger, drei Mazedonier, ein Kosovare, ein Iraker und ein Schweizer konnten verhaftet werden.

    Sie wurden der Staatsanwaltschaft, respektive der Jugendstaatsanwaltschaft übergeben. Die Frau hat sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet.

    Direkt 117 wählen

    Der junge Held musste seinen Mut teuer bezahlen. Ehrenhaft war sein Eingreifen gewiss, aber hat er sich richtig verhalten? «Wir verlangen von niemandem, dass er oder sie den Held spielen soll», sagt Werner Schaub von der Kapo Zürich. «Am besten ist, man ruft direkt die Polizei, über die Nummer 117.»

    Falls man doch selbst eingreife, solle man am besten andere Menschen zur Mithilfe auffordern, sagt Schaub. «Je nach Umfeld und Situation Umstehende direkt ansprechen: ‹Sie, im blauen Mantel, bitte helfen Sie mir!›»

    Wichtig sei, dass man die Täter nicht provoziere. «Verhindern Sie eine Eskalation: Greifen Sie das Gegenüber weder körperlich noch verbal an. Beschränken Sie sich immer auf Notwehr.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/das-sagt-die-polizei-zum-heldenhaften-eingreifen-157375

    Passt in etwa zu der Geschichte, zum Haareraufen:

    ———————————————
    Kommentar bei:
    http://www.abendzeitung.de/nuernberg/lokales/206251#WN_form

    Aufgrund meiner Erfahrungen in der Sozialarbeit habe ich übrigens zusammen mit einigen KollegInnen einen Leitfaden zur Gewaltprävention erarbeitet, den ich mal hier kurz reinkopieren darf.

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinadersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    ———————————————
    Da wundert einen echt nichts mehr.
    Meine “ABNEIGUNG” gegenüber diesem Gesi**el wächst täglich.

    Sarrazin hat so was von Recht !!!

  41. Mit dem nicht ausgesprochenen „fertig werden“ könnte auch ein unwiderrufliches Ende des Betroffenen gemeint sein.
    Heute Abend auf ZDF: „Sonderauftrag Mord“ über die Deutsche Demokratische Diktatur.
    Posener als Maoist hat sicher den Spruch „Bestrafe einen, erziehe Hundert“ verinnerlicht.

  42. Interessant, dass der niederländische Sprecher DIE WELT als „liberal“ bezeichnet. Wie bitte? War DIE WELT nicht mal konservativ, oder zumindest CDU-nahe?

    Ja, ja, lang ist’s her. Früher habe ich diese Zeitung gern gelesen.

  43. In der Deutschen Demokratischen Republik hat man Poseners Staatsphilosophie durchaus umgesetzt und den Pöbel, die Mehrheit, das Volk vor sich selbst geschützt, indem man es gewaltsam eingemauert hat.

  44. Posener ist ein widerwärtiger Linksfaschist, kein Wunder er war als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD aktiv. Den Faschismus hat er schon im Blut, daher auch die große Liebe zum Islam.

  45. Herausgekommen ist ein recht fairer Beitrag, in dem als Gegenpart auch WELT-Journalist Alan “Bullshit” Posener – allerdings mit einem abstrusen Hitler-Vergleich – zu Wort kommt.

    Schaut, Leute! Anders kann Bullshity Posener gar nicht.

    Hier, ich zeige Euch was mit Posener aus der PRESSE vom 24.09. Im Artikel Theaterskandal: „Hamlet“ und eine „Überdosis Sarrazin“:# wird berichtet, wie er eben noch selber als lebensunwerter Rechter diffamiert wurde:

    „Vielleicht hat sich der Rezensent[also Posener] vor dem Besuch der ‚Hamlet‘-Premiere an einer Überdosis Sarrazin verschluckt. Seine Theaterkritik erfüllt nahezu oder tatsächlich den strafrechtlichen Tatbestand der Volksverhetzung und der Verunglimpfung anderer Religionen. Ein geistiger Brandstifter ist er allemal…

    Nur gelernt, selbst ein wenig höflicher zu urteilen, hat er nicht daraus. Also lassen wir sie gegenseitig doch ihre Hitler- und Rassismus- und Rechtspopulismus-Anwürfe entwerten. Bis sie selbst alles zu bullshit zerredet haben.

  46. #26 epistemology

    Sag ich auch immer. Die Opposition gegen den Islam birgt für die Zukunft bedeutend mehr europäisches Integrationpotenzial als das Schiksal des Euro, dieser abgestandene Antiamerikanismus oder sonst ein Eu-Thema.

  47. #46 Abu Sheitan (28. Sep 2010 14:28)

    #39 johannwi

    Posener 1:12 :”Wir werden damit auch noch, wir werden das auch noch lernen.” (Ertappt grins)

    Der ist auch so ein Klon wie Trittin.

  48. Geht bitte schnell zu weltonline (auch wenn es Euch zuwider ist) und schreibt einen Kommentar zu :
    Frankreich will kriminellen Migranten die Staatsbürgerschaft entziehen.

    Wir müssen etwas tun, um auch in MSM zu Wort zu kommen. Nur so kann man soviele Leute wie möglich mobilisieren. Ich habe eben Kommentare geschickt.
    Lest die Leserbriefe, es tut sich was.

  49. Typen wie Poser sind unbelehrbar und Tatsachenresistent. Zum Glück wird sein eigenes Klientel in entsorgen, da bin ich mir sehr sicher.

  50. #56 Antifaschist (28. Sep 2010 14:59)
    „Posener … war als Kader des Kommunistischen Studentenverbands und der maoistischen KPD aktiv.“

    Dacht ich mir’s doch… Ein strammer Kommunist.

  51. Dieser merkwürdigen Erscheinung Bullshit Posener kann gar nicht genug dafür gedankt werden, dass er noch einmal unterstrichen hat, dass die WELT eben alles andere als (links)liberal ist, sondern ein linkspopulistisches bis linksextremistisches Hetzblatt. Solche geistigen Tiefflieger sind immer wieder ein Segen, wenn es darum geht, die hässliche, faschistoide Fratze der linkspopulistischen Mainstream-Medien zu entblößen.

    Danke Alan!

  52. Out of topic: Unter Linken – der Film … ::grin:

    Zeit, dass PI eine Nachschau postet.

    Ich hätt’ mich wegwerfen können!
    Ihro Senilitäten Ströbele, Hildebrand.
    Bsirske, der Brandstifter und schuldige an schwer verletzten Polizisten (der Mann mit dem IQ einer Pissnelke vergleicht Messerstiche mit geworfenen Eiern!)
    Und die beiden Hartzer in Kreuzberg.
    Allesamt affenscharf.
    Ströbeles philosophisches Traktat über die Schädlichkeit (Schändlichkeit?) amerikanischer versus politblöd korrekte, kalorien- und fettfreie nichtamerikanischer (Bio-) Pommes!
    Live-Satire ist unübertrefflich.
    Getoppt von den brotdummen Jung-Grünen. Ein männlicher Vollpfosten überlegt, wie ein deutscher Käufer eines in China gefertigten ipods das den (nicht zuzuordnenden) Arbeiter_innen (oder politblöd korrekt ArbeiterInnen?) per Gegenleistung unbar durch Stundenkontingente vergelten kann.
    Kommt natürlich total ins Schleudern: Ähem. naja, uuuii, sojasosolala).
    Die weibliche (Achtung Diskriminierung!) Gegenstück erklärt, weshalb es nur noch geschlechterneutrale Klos geben darf. Natürlich müssen die auch für das „dritte Geschlecht“ zugänglich sein (Genderschwachsinn!). 🙄
    Frauen (Achtung! Diskriminierung!) pinkeln nämlich grün im Stehen!
    Das mit dem „dritten“ Geschlecht (links Penis, rechts Vagina? Caster Semenja?) sieht auch die Vertreterin von EMMA so beim Ehrenmal für gleichgeschlechtliche (bis heute nachgewiesenermaßen nur männlich-e (erscheinende) Naziopfer!
    Lach, krächz, hust, würg.
    Höhöhö!

  53. Breaking News (hoffentlich diesmal ohne Dreckfuhler):

    Drei Verdächtige stellen sich in Ludwigshafen.

    Schlugen 19-Jährigen an Döner-Bude :mrgreen: wegen 2 € zusammen.
    Lag seither in Koma.
    Tatverdächtige sind wegen weiterer Körperverletzungen bereits polizeibekannt.
    Döner? Dönerschiss? Wer mag das wohl sein?
    Wer weiß mehr?

  54. #77 spanky

    das hab ich in dem thread schon drei mal erwähnt ^^
    ein commend erwartet noch moderation…

  55. #72

    Stichwort China-Arbeiter_in“

    Ja das war der Hammer! Anstatt zuzugeben dass dies nicht funktioniert. Labert er Dünnschiß und labert und labert, so sind halt die ideologisch verbohrten, weltfremden Grünen. 🙂

    Vorallem sollte dieser angehende grüne Funktionär/Politiker bedenken, dass sein Wirtschaftsmodel zum verhungern ganzer rot-grüner Funtionärs- und Politikergenerationen führen würde. Denn was haben rot-grüne Funktionäre und Politiker denn anzubieten an Fähigkeiten
    im Tausch für z.B. Lebensmittel beim Bauern oder Arztleistungen, nichts! Solche Fubktionäre wie dieser Jung-Grüne und seine Kolleg_innen können doch nur überleben weil es Geld gibt, welches sie Zwecks Umverteilung in die eigene Tasche dem ehrlichen Arbeiter mittels Steuern „stehlen“. 😉 Auch wär die bein den rot-grünen so heißgeliebte Masseneinwanderung/Islamisierung nicht mehr zu finanzieren, aber auch das wird der Jung-Grüne noch lernen.

  56. Also zu dem Depp von der Welt braucht man wirklich nicht viel zu sagen, ausser:
    dass in 30 Jahren keiner mehr da sein wird der ihn vor dem Islampöpel schützen wird und vielleicht sollte man ihm noch mal erklären wer dann die Minderheit ist. Aber wenn der Mann sowieso eine Affinität zum Kommunismus hat wundert mich bei dem nichts. Wer im übrigen noch immer ein Weltabo hat sollte jetzt eigentlich ausreichen Gründe haben es zu kündigen.
    Zu Stadtkewitz kann ich nur sagen, toller Mann, hat eine Menge Charisma und kann es durchaus schaffen, wenn ihn die Medien in Deutschland nicht totschweigen würden und genau das wird sicher passieren. Totschweigen oder als Nazi abstempeln, das übliche eben. Auch Aron von der Piratenpartei wird sich noch wundern, wie es ist auf der PI-Seite dieser Welt zu stehen und plötzlich nicht mehr von den Medien gefeiert zu werden, wie noch zu Zeiten als er Kopf der Piraten war.
    So sehr ich mir den Erfolg für die „FREIHEIT“
    wünsche, so sehr bin ich mir doch sicher….
    Deutschland hat fertig!

  57. #68 Ragnaroegg

    Toll. Ich glaube Sie haben auch bei welt geschrieben hebe dort gerade Ihren Beitrag positiv bewertet.
    Mich finden Sie dort unter verschiedenen ???!!!, ????!!! ?!!!!! etc.

    Ich finde es wichtig sich auch in den MSM zu äussern damit man eine grössere Leserschaft erreicht.
    Obwohl mir pi-Artikel immer noch lieber sind.
    Weiss jemand was mit fact-Fiction los ist ?
    Daten-GAU ??

  58. Damit gibt Herr Posener zu, dass er kein Demokrat ist. Vielleicht will er auch nur provozieren.

  59. Im Gegensatz zu den allermeisten anderen Politikern kommt er ehrlich rüber, was er meiner Meinung nach auch ist, und deshalb werde ich mich wohl mich der Mitgliedschaft in der Partei „Die Freiheit“ „stigmatisieren“, wenn es soweit ist, und eine „auf dem Boden des Grundgesetztes fußende“ Satzung ausgearbeitet ist. So!

  60. OT
    „Minarett auf dem Landestheater
    Islam, Christentum und Judentum – es sind diese drei Weltreligionen, die Lessing in seiner Ringparabel in „Nathan der Weise“ einander gegenüberstellt.

    Um dieser freigeistigen Haltung Ausdruck zu verleihen, errichtet das Salzburger Landestheater passend zur Eröffnungspremiere am kommenden Samstag auf dem Landestheater ein Minarett: Von allen Seiten zu sehen, flankiert von Kreuz und Davidstern.“
    Selbstverständlich überragt das Minarett die beiden anderen religiösen Symbole. Ist das die Sicht auf die Zukunft und wird sie so von den Kulturschaffenden des Landestheaters ersehnt?
    http://www.salzburger-landestheater.at/

  61. Posener behauptet, dass Demokratie heißt dass Minderheiten vor dem Pöbel geschützt werden. Erstens verwechselt er da Demokratie mit Aristokratie, was in linken Kreisen absurderweise häufiger vorkommt und zweitens ist er selber nicht mal nach seinen schrägen Maßstäben ein „Demokrat“, denn der Schutz der deutschen Minderheit vor dem türkischen Pöbel in Neukölln – einer wirklich terrorisierten Minderheit – interessiert ihn einen Scheißdreck. Für Posener heißt Demokratie also kurz zusammengefasst, dass eine auserwählte Minderheit von linken Bessermenschen der türkischen Noch-Minderheit hilft, ihre Interessen möglichst umfassend gegen die deutsche Noch-Mehrheit durchzusetzen. Sowas würde ich einfach Landesverrat nennen, und Posener, sei dir mal nicht so sicher, dass Ihr diesmal wieder mit dem Pöbel f…. werdet – der Pöbel könnte diesmal auch mit euch miesem Pack fetig werden.

  62. Sehr schön, Bullshit-Posener redet linkspopulistischen Klartext.

    Immer weiter so, dann klappts auch bei den Wahlen. 😆

  63. Wie die Freiheitsgegner auch alle heissen mögen, ist total unwichtig. Der Anti Wilders Clan in Nederland ist sehr gross. Alles vergeblich! Das Volk ist nicht dumm!!! Der Selbsterhaltungstrieb ist grösser als alle lächerlichen Versprechen oder Drohungen.
    Lass uns der Pöbel sein oder Nazis, was macht das schon aus. Und doch lieben wir Israel!!!
    Die blöden „Grünen“ haben nur noch Moslems die ihnen ihre Stimme geben. Da können sie stolz drauf sein.Hahaha.Die Partei der Intelektuellen.

  64. Alan “Bullshit” Posener ist der durchsichtigste Demagoge seit Goebbels!!!

    Was ist noch mal aus Goebbels geworden, als es zu Ende ging?

    „Am 21. April 1945 wandte er sich ein letztes Mal über den Rundfunk an das Volk, insbesondere an die Berliner.“
    „Am 1. Mai 1945 gegen 22 Uhr töteten sich Goebbels und seine Frau wahrscheinlich mit Blausäure.“

    Geschichte wiederholt sich…

  65. #91 phpeter (28. Sep 2010 17:19)

    Das ist ein hohler Nihilist, der sich das Hirn aus dem Schädel gekifft hat.
    Was willst du da noch erwarten?

  66. Wie sehr der Herr Posener zu seinem Wort steht, wird man spätestens in ein paar Jahren feststellen können. Nämlich dann, wenn der muslimische Pöbel hier Mehrheiten besitzt und die Deutsche Minderheit beschützt werden muss. Auf welcher Seite er dann stehen wird, ist aber bereits jetzt mehr als offensichtlich.

  67. Der Bullshit-Posener schwurbelt da von Charisma, das ihm als HB-Männchen-Verschnitt vollends unbekannt sein dürfte!

  68. Von den 6 NL-Kommentären zu dieser Sendung auf dem Website von Eenvandaag waren 5 sehr islamkritisch (Euphemismus), und froh dass auch in Deutschland sich etwas bewegt. Der sich für „Journalist“ ausgebende, ridiküle Poseur Posener ist im Maoistischen (oder vielleicht pubertären) Steinzeitalter stecken geblieben mit seinem völlig verschlissenen und langweiligen Vokabular. Oder er denkt er sei Marie-Antoinette, mit seinem „Pöbel“. Darüber müssen Holländer nur lachen, total bekloppter Typ.

    #54 Ossi
    Der niederländische Sprecher war schlecht informiert, passiert leider öfters.

  69. #97 Rechtspopulist (28. Sep 2010 18:52)

    Der Begriff Nihilismus (lat. nihil – „nichts“) bezeichnet allgemein eine Orientierung, die auf der Verneinung jeglicher Seins-, Erkenntnis-, Wert- und Gesellschaftsordnung basiert. Er wurde in der abendländischen Geschichte auch polemisch verwendet, so etwa für die Ablehnung von Kirche und Religion.

    Umgangssprachlich bedeutet Nihilismus die Verneinung aller positiven und negativen Ansätze.

    Gehe ich Recht in der Annahme, das Ihre Betonung auf hohl lag? Bei mir hätte es im polemischen Sinn auch ohne hohl funktioniert… 🙂

  70. Was Posener so von sich gibt, ist zwar einerseits unerträglich, dennoch spricht so eine Einstellung für eine ausgewogene Presse. Ist doch o.k. solange alle Meinungen zu Wort kommen, sowas nenne ich demokratisch! Denn in der WELT wurden bisher jede Menge astreine Artikel zum Thema veröffentlicht! So z.B. das neue Interviev mit Kelec und Maron vom 27.09. Kann ich nur jedem wärmstens empfehlen!

    Übrigens, das Ergebnis des im Spot zu sehenden SPIEGEL-„Gesprächs“ kann man in der aktuellen Ausgabe nachlesen: Dort werden an keiner einzigen Stelle die gefilmten Aussagen von König und Stadtkewitz zitiert bzw. finden im Artikel Erwähnung…

  71. @#67 Marmor (28. Sep 2010 15:23)
    Der Thread mit der Randale auf ist leider geschlossen, daher kann ich Dir dort nicht mehr antworten, daher hier: Meine Worte auf den zitierten Gästebucheintrag hin, dass „Herr Müller war schuld“ sei, waren ironisch gemeint.

  72. POSENER, dieser Heuchler „fuer Minderheiten einsetzen“ das moecht‘ ich sehen ob er sich dann auch fuer die Juden als Minderheit so einsetzen tut, obwohl man das gar nicht vergleichen kann denn Juden sind ja ein Volk, waehrend Islam nichts anderes ist als ein [inhumanes, fascistoides] Bekenntnis, eine Doktrin. So ein Heuchler !!!

Comments are closed.