Der Dicke ist traurig. Weder distanziert sich Sarrazin von sich selbst, noch wendet sich das gemeine Stimmvieh von dem gegeisselten Bundesbankvorstand ab. Und jetzt folgt noch nicht mal die eigene Parteibasis der Stimme des Herrn. Offenbar muss die Parteiführung sich neben dem Volk auch eine neue Parteibasis wählen.

Die WELT berichtet:

Bei SPD-Wählern und der Parteibasis trifft das eingeleitete Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin offenbar auch auf Unmut. „In Zuschriften und Anrufen werden wir natürlich auch gefragt, ob das denn nötig ist“, sagte Partei-Chef Sigmar Gabriel der „Bild“-Zeitung. Die Parteiführung müsse klarstellen, „dass es bei diesem Ausschluss nicht um Sarrazins Kritik an den Fehlern der Integrationspolitik geht, sondern um sein fatales menschenverachtendes Menschenbild“. Dennoch sei der Umgang der Partei mit Sarrazin „den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln“.
(…)
Gabriel bedauerte den Konflikt um den Bundesbankvorstand: „Mir wäre es auch lieber, wenn sich Thilo Sarrazin von seinen kruden Thesen distanziert hätte und wir ihn nicht mit einem Ausschlussverfahren überziehen müssten.“ Im Vorfeld des Ausschlussverfahrens habe Sarrazin jedoch die Möglichkeit, „sich für seine Äußerungen zu entschuldigen“.

» BILD: Darf man nicht mehr seine Meinung sagen, Herr Gabriel?

(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

201 KOMMENTARE

  1. Ich würde Herrn Gabriel dazu raten,der SED (DIE LINKEN)beizutreten.
    Dort ist er besser aufgehoben, denn dort werden seine Auffassungen über Meinungsfreiheit, Grundgesetz etc. geteilt.

  2. Selbstkritik oder Genickschuß.
    Kommt mir doch irgendwoher bekannt vor.
    Der dicke Gabi ist ein lupenreiner Demokrat!

  3. das Problem ist, dass es wohl 90 % sind, die sich in der SPD hinter den nicht mehr gewünschten Genossen stellen…was nun dicke GABI..

  4. Jetzt geht den Roten Bonzen der Arsch auf Grundeis. Die Basis hat endlich kapiert was hier läuft. Von wegen alles am Wähler vorbei lancieren. Stunde der Abrechnung naht, liebes rot/grünes G…..el

  5. Na ja wie immer hat der Gabriel den Schuß nicht gehört.
    Aber das ist ja auch kein Wunder, er steckt ja immer bis Anschlag Schulter im Allerwertesten von dem verurteilten Kokser und zur Prostitution gezwungenen Osteuropäerinnen Beglücker Friedmann.
    Der war ja auch erschüttert und betroffen bis in die Tiefen seiner verrotteten schwarzen Seele, wenn er den eine hat, über die simplen Wahrheiten die Dr. Sarrazin ausgesprochen hat.

  6. Widerliche Person. Wer mag dem denn freiwillig in die Augen schauen?

    „nicht leicht zu vermitteln“
    Das ist doch nichts anderes als Neusprech für „Manipulation“. Das zeigt doch (was nichts neues ist), dass es hier gar nicht um die freie Meinung geht. Hier soll ganz klar die Sicht der Meinungsführer blind akzeptiert werden.

    Und jedes Mal hoffe ich, dass die großen Parteien endlich ihre Stimmen verlieren und was dann? Wer wählt diese Personen denn allen ernstes noch?

    Wer weiß… vielleicht sind unsere Wahlen ja schon längst gefälscht. Wundern würde es mich nicht.

  7. @all,

    ja nona, natürlich gibt die basis der apd sarrzin recht. genau die gruppe (kleine arbeiter, handwerker, harzVI-ler) leiden doch am meisten wegen der islamischen invasion. jene menschen sind genau die, die dann diese gewaltigen pro-sarrazin umfragen dominieren.

    der fisch fängt halt am kopf zu stinken an.
    sarrazin soll sich doch rauswerfen lassen, damit wird er zum märtyrer. bei einer neuen partei macht er doch glatt 40% aus dem stand, und die spd realisiert ihr projekt 15%.

    lgmelli

    @PI und steffan herre:

    bitte appelliert doch an stadtkevitz und sarrazin und allen anderen vernunftbegabten, polotmenschen (ja, die gibts tatsächlcih), dass eine gründung einer neuen partei dringend erforderlich ist. ihr habt doch die kontakte.

  8. Dennoch sei der Umgang der Partei mit Sarrazin „den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln“.

    Wer Jude ist, bestimme ich! Hat das nicht schon mal so ein Dicker gesagt?

  9. Korrektur:

    @all,

    ja no na, natürlich gibt die basis der apd sarrzin recht. genau die gruppe (kleine arbeiter, handwerker, harzVI-

    soll heißen: spd

  10. Die politischen Machthaber eines bestimmten Charakters waren in Ihrer Arrgoganz immer schon erbost, wenn „ihr Volk“ gegen sie vorgegangen ist – na und?

  11. Als ich umgezogen war, hatte ich kurz darauf zufällig ein Gespräch mit einem Mann von den Gaswerken. Ich erzählte warum wir aus FFM weggezogen sind. Er verstand das Problem, wahr sehr kritisch zu der muslimischen Migration. Am Endes sagte er, er sei Stadrat hier. Ich fragte :Einer der wenigen noch konservativen in der CDU? Seine Antwort: Nein, SPD….

    Leider reichte dann der Mut bei der Abstimmung über einen Moscheeneubau wohl nicht aus. Bis auf zwei Enthaltungen der Linkspartei waren alle dafür…

    Die Basis hat sich schon lange von Ihrer Parteispitze entfernt.

    Aber nur Massenaustritte können was bewirken. Wenn den Parteien das Geld ausgeht, müssen sie wieder auf ihre Basis hören.

  12. Wenn Sarazin in der SPD bleibt, die Partei sich mehr auf die Basis besinnt und Sarazin zum Kanzlerkandidaten macht, hätte die SPD die absolute Mehrheit.

  13. @#8 Stolze Kartoffel (01. Sep 2010 10:16)

    Mit Hart aber Fair haben wir heute doch wieder über 60.000.
    ——————-
    ja da bin ich auch mal gespannt-vor allem erwarte ich eine etwas andere diskussionskultur,alleine schon wegen dem moderator.

    dieser gutfriedwerbeträger beckmann ist ja das aller dämlichste was man mit einer sendung beauftragen konnte.

    über den dreisten gabriel brauchen wir ja nichts großartiges zu berichten,denn wer sich den anhört zweifelt eh an seiner führungskraft.führen kann er-aber in den untergang.

  14. Vielleicht sollte Sarrazin in den SPD-Vorstand aufsteigen – dann würden sich eventuell wieder enttäuschte Wähler aus der schweigenden Mehrheit dieser Partei zuwenden.
    Sarrazin sollte auf jeden Fall vermeiden, sich in die Rechte Ecke drücken zu lassen – seine Thesen entsprechen nichts als der Wahrheit. Irgendwann müssen sich selbst die ignorantesten Politiker dem Thema Islam und Zuwanderung stellen – es geht um unser Land. Es ist allerhöchste Zeit zu handeln – der Zeiger steht bereits nach zwölf. Das Problem kann nicht mehr unter dem Deckmantel des Schweigens und Abwartens gehalten werden.

  15. der Gabriel ist doch ein selber der Hexentreiber.
    Wer hat denn von Rassenhygene gesprochen, im Zusammenhang mit Sarrazin? Das hat der Gabriel doch selber von sich gegeben. Der Sarrazin hat sowas nie gesagt.
    Die etablierten Politiker sind alle nur an Ihrer Karriere interessiert und sonst an nichts.

    Ich freue mich schon tierisch auf den Augenblick, wenn der Saubermann Wulf das Spielfeld „Sarazzin“ betritt.
    Der hat nämlich auch ein riesengroßes Problem. Er ist ja der einzige der den Sarrazin bei der Bundesbank entlassen kann.
    Bis jetzt ist es verdächtig still in der Ecke Wulf.

  16. „Krude“ ist wohl ein neues Lieblingswort unserer Eliten.

    „Krude“ bedeutet noch lange nicht, dass jemand unrecht hat – saublödes Politiker-Nebelgeschwätz.

  17. #7 vato0815

    Sie waren schneller, genau das wollte ich auch schreiben.
    Aber noch mit einer Frage dazu: wohin sollen die jetzt laufen ? Etwa zu den Grünen (Künast)
    CDU/CSU/FDP (Merkel)oder LINKE (???)
    Wahrhaft ein Dilemma, weil die Politik in Deutschland leider zu einem Einheitsbrei verkommen ist.
    Also es braucht unbedingt eine neue Partei, die wählbar ist und die Interessen des Volkes wahrnimmt.

  18. Die Umfragewerte der schwarz/gelben Regierung sind denkbar schlecht. Und jetzt dürften die der SPD ebenfalls in den Keller rutschen.
    Die ganze Sache trägt nur zur Politikverdrossenheit der Bürger bei.
    Es muß also schnell eine neue, auf der Demokratie basierende und vor Allem wählbar und regierungsfähig ( mit der Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen ) Partei etabliert werden. Ein Ableger der Geert Wilders Partei notwendig und erstrebenswert.

  19. #7 vato

    Nicht die Basis sollte weglaufen, sondern die Führung sollte ausgetauscht werden! Die SPD war nie eine schlechte unvernünftige Partei. Die Unvernunft fing erst ab Lafontaine/Schröder an und zieht sich jetzt bis Gabriel.

  20. Augsburger Allgemeine
    Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung:

    Ist dafür [dass Türkischstämmige bei der Integration am schlechtesten abschneiden] Kultur und der Islam die Ursache, wie es Sarrazin sagt?

    Klingholz: Dazu gibt es keine Daten, es lassen sich aber indirekt Schlüsse ziehen. Migranten, die aus Ländern kommen, in denen Bildung eine geringe Rolle spielt, tun sich bei der Integration schwerer. Die Religion hat nur Einfluss, falls sie sich auf die Kultur auswirkt: Falls der Islam also dafür verantwortlich ist, dass sich die Herkunftsgesellschaft einer Modernisierung verweigert – indem Frauen beispielsweise nicht die gleichen Rechte haben wie Männer – und wenn diese Ideen ins Gastland mitgenommen werden, dann blockiert Religion die Integration.

    Ja genau das tut Islam, Herr Klingholz.

  21. Dass über 90 Prozent der SPD-Mitglieder gegen den Rauswurf von Sarrazin sind und sogar Sarrazin recht geben mit seinen Äußerungen zeigt doch nur wie weit sich die Politker vom Volk und sogar von ihren eigenen Parteimitgliedern entfernt haben.

  22. Im SAT1 Frühstücksfernsehen wurde heute Morgen gesagt, daß 90% der Zuschriften an die SPD von Sarrazin Unterstützern stammen.

    Ich war ein wenig erstaunt.
    Weniger über das Ergebnis, als über die Lücke in der Zensur.

  23. Sarrazins Rausschmiss aus der SPD würde eine noch größere Debatte über die Meinungsfreiheit, das Herzstück jeder Demokratie, vom Zaun brechen – das die PC wahrscheinlich nicht überleben würde!
    Und Gabriel, Nahles et al. könnten dann auch ihre Koffer packen.

    WELT-Umfrage

    Soll die Bundesbank ihr Vorstandsmitglied Sarrazin ausschließen?
    Ergebnis Antwort 1: Ja8%
    Antwort 2: Nein 92%

    667 abgegebene Stimmen

    Ähnlich wird es wohl an der Parteibasis der SPD aussehen, die ihren Vorsitz jetzt eindringlich davor warnt, Sarrazin rauszuschmeißen!

  24. Ein Hauch von Vernunft kehrt vielleicht in der
    SPD ein, wenn ich als ehemaliges SPD-Mitglied
    Dieter Hildebrandt zitiere:

    WR vom 5.6. 2010

    Frage: Die Leute sagen, die Moral gehe vor die
    Hunde, sagen Sie das auch?
    Hildebrandt: Da ist was dran, aber das ist nicht
    unrettbar.
    Denn es werden Gegenkräfte geweckt.
    Etwa so wie beim Fernsehen.
    Da gibt das Publikum so langsam zu erkennnen, dass es das Niveau des Programms für
    eine Unverschämtheit hält,
    und dass man das Publikum nicht nur für verblödet,
    sondern es bereits für verblödet hält.

    Das weckt also Gegenkräfte, das Publikum will, dass sich das ändert –
    und genauso ist das bei der Moral in der Politik.“

    Unglaublich, was die heutige SPD sich leistet…

  25. Kadavergehorsam ist doch wohl schon lange abgeschaft worden, aber einige politische Machthaber würden ihn wohl gerne wieder einführen, aber das Parteivolk ist „Gott sei dank“ mündig um das zu durchschauen.

  26. Das Grundrecht der Meinungsfreiheit schützt Äußerungen und zwar nicht nur Werturteile, sondern auch Tatsachenbehauptungen, wenn und soweit sie meinungsbezogen sind. Sogar abwertende Äußerungen dürfen, solange sie sachbezogen sind, scharf, schonungslos und sogar ausfallend sein, so der Bundesgerichtshof. Lediglich bewusst unwahre Tatsachenbehauptungen oder Äußerungen, bei denen es nicht mehr um Auseinandersetzung in der Sache geht, sondern jenseits polemischer und überspitzter Kritik um Diffamierung anderer, unterfallen nicht dem Schutz der Meinungsfreiheit.
    Zitat von Christian Oberwetter ; Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hamburg; heute erschienen in Spiegel-online!
    Nun möge jeder selbst entscheiden , wer das Recht auf freie Meinungsäusserung verspielt :
    Herr Sarrazin oder die jaulende Meute der Journalisten, Politiker, Integrationsbeauftragten und anderer Ertappter?

  27. Lieber Industriearbeiter im Dortmunder oder Essener Norden, beschwert Euch doch bitte nicht über die multikulturellen Probleme, Die von Euch gewählte SPD hat das doch im Auftrag Eurer Ortsvereine so gewollt, ich denke an die Weigerung damals, das Asylrecht zu verschärfen (böser Vorschlag der CDU). Eure Parteigenossen (Lehrer, Sozialpädagogen, …) haben das doch damals mit Eurer Billigung ausdrücklichdurchgesetzt. Jetzt badet das bitte aus und lasst mich mit Euren Sorgen zufrieden, ich wähle grün, wohne am Stadtrand, hab Eure Probleme nicht. Wer sollte sich schon an dem iranischen Arzt oder dem netten marokkanischen Rechtsanwalt in der Nachbarschaft stören, meine Tochter kommt mit deren Kindern auch sehr gut auf einer Privatschule zurecht. Also aufhören mit dem Gequengel 🙂

  28. das wird dem fetten einige kilos kosten. das seine eigenen genossen ihm nicht folgen zeigt wie der laden gespalten ist und es keine einheitliche auffassung zur meinungsbildung
    gibt. der fette regt sich über die passage auf, die sarrazin über die juden schrieb. was hat dieser gutmensch unternommen, als die bereicherer auf die strassen gingen und „tod den israelis“ brüllten? warscheinlich hat er seine beschissene unterhose gewechselt.

  29. Gesunder Menschenverstand + Fakten = menschenverachtendes Menschenbild

    Das ist also die Formel der linken Parteiflügel von SPD, Grüne und Linke. Damit lässt sich langfritig keine Politik fürs Volk machen. Es sei denn man tauscht das Volk aus …

  30. Stoff genug für ein neues Buch

    Die SPD schafft sich selbst ab !!

    oder

    <B<Kein rot, nur Schund und Blut !!

  31. “Wir können nicht noch mehr Ausländer verdauen. Das gibt Mord und Totschlag.”
    – Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, 1981

    “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.”
    – Helmut Schmidt (SPD), Bundeskanzler, 1982

    Hallo, Gabi, und wann wird das Parteiausschlussverfahren gegen Helmut Schmidt angestrebt? Das war ja auch so ein furchtbarer Rassist!

  32. Mittwoch, 24. November 2004
    Altkanzler über Gastarbeiter : „Anwerbung war Fehler“

    Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt hat die über 40 Jahre zurückliegende Anwerbung von Arbeitskräften aus fremden Kulturen als Fehler bezeichnet. Mit der Demokratie sei das Modell einer multikulturellen Gesellschaft nur schwer zu vereinbaren, sagte der 85-jährige SPD-Politiker in einem Interview des „Hamburger Abendblatts“. „Insofern war es ein Fehler, dass wir zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten“.

    Die damit entstandenen Probleme seien in Deutschland, aber auch in ganz Europa vernachlässigt worden. Bislang funktionierten multikulturelle Gesellschaften nur dort friedlich, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gebe, sagte Schmidt und nannte Singapur als Beispiel.

    Die entscheidende Ursache für das Misslingen der Integration liegt nach Schmidts Worten in der Feindseligkeit gegen andere Religionen, zu der die christlichen Kirchen die Europäer über Jahrhunderte erzogen hätten. Das gelte insbesondere gegenüber dem Judentum und dem Islam.

    „Wir haben eine Grundhaltung der Abwehr gegenüber diesen Religionen erzeugt, und wenn jetzt einige Idealisten von Toleranz reden, kommt dieser Appell Hunderte von Jahren zu spät“, sagte Schmidt. „Es kommt hinzu, dass sich viele Ausländer gar nicht integrieren wollen.“

  33. So langsam behält Sarrazin die Oberhand.Es wurde aus allen Rohren auf in gefeuert,aber er steht noch.Jeder dumme und dämliche Angriff prallt von ihm ab.Was macht das dumme Volk,es steht zum grössten Teil hinter diesem Mann.Die Gutmenschen und Politiker schäumen vor Wut.Danke Herr Sarrzin.

  34. Obwohl ich es mir nur schwer vorstellen kann,
    aber „der Dicke“ tanzt in seinen Träumen den Musel-Walzer.
    …. so ein Traumtänzer …

  35. …und wir ihn nicht mit einem Ausschlussverfahren überziehen müssten

    Müssten ?

    WER ALLES drängt den Dicken dazu ?

    WER macht ihm Druck ?

    Da sind doch im Hintergrund wieder die Drücker unterwegs,die nicht bekannt werden wollen.

  36. eben bei n-tv:

    Umfrage – „Soll Thilo Sarrazin von seinen Aufgaben bei der Bundesbank entbunden werden?“

    JA – 6%

    NEIN – 94%

    …sagt doch Alles, was wichtig ist!

  37. Das Gebaren der aktuellen politischen Klasse ist an Infantilität nicht mehr zu überbieten. Offenbar ist sie der unumstößlichen Überzeugung, das Volk wie einen Kindergarten behandeln zu können. Die Erzieher (heute sind es vor allem altjüngferliche Erzieherinnen) pfeifen schrill ihr „Backe, backe Kuchen!“, und alle Kindlein sollen fröhlich im Stechschritt tanzen. Und wenn der kleine, aufgeweckte Thilo sich dabei ungebärdig aufführt, wird er vor aller Augen kräftig durchgewalkt und dann für immer in die Ecke gestellt. „Merkelt es euch, Kinderlein, so geht es, wenn ihr nicht gar lustig nach unserer Pfeife singen und springen wollt.“ Aber das Spielchen geht allmählich zu Ende, der Bocksgesang schwillt an.

  38. „Die Grünen liegen unverändert bei 27 Prozent, wie die „Berliner Zeitung“ am Dienstag unter Berufung auf eine Forsa-Umfrage berichtete.“
    Ich habe wenig Hoffnung, dass das Wählerverhalten eine Änderung bewirkt. Obwohl Sarrazins These, dass man Menschen durch unnötige Sozialtransfers die Selbstachtung nimmt, mehrheitsfähig ist, befinden sich die Parteien, die diese falsche Richtung einschlagen, im Aufwind.

  39. Warum hacken denn alle nur auf Sarrazins Äußerungen über die Gene herum? Nur ein Depp bestreitet, das Fähigkeiten,Fertilität,Dummheit,Intelligenz und auch körperliche Konstitution weitgehend erblich determiniert sind. Wenn dem nicht so wäre, würde uns viel Unbill erspart. Frau Kynast könnte uns so,wenn sie nur fleißig übte,als hervorragende Pianistin erfreuen. Denn die Menschen haben alle gleiche Voraussetzungen! Gelle?

  40. Bitte, bitte keine Spenden mehr für Pakistan

    1. Es wurde festgestellt, dass nur 80% der Gelder ankommen

    2. Hilfen werden ausschließlich für Muslime verwendet, alle anderen erhalten nichts.

    3. Siehe oben: Pakistaner haben ein christliches Dorf absichtlich überflutet und damit ihren sog. Heiligen Krieg gegen Andersgläubige zur Realität gemacht. Wir akzeptieren diese Realität und stellen jede Hilfsleistung ein … oder sind wir etwa blöd ?

  41. Wollt ihr euch mal erbrechen … oder tot lachen … oder beides?

    http://muslimegegenrechts. de

    Paradoxer geht es nicht. Ausgerechnet Moslems gegen rechts?!?! Mich würde mal interessieren wer Isael lieber von der Landkarte löschen würde. PI oder die Moslems. Das ist ja wirklich der Gipfel der Lächerlichkeit! Das ist so absurd, dass mit die Worte fehlen!

    Du kannst in Deutschland inzwischen wirklich jeden Scheiß mit dem „Kampf gegen Rechts“ rechtfertigen – selbst Moslems auf Ihrem Weg Israel zu vernichten und Frauen unter einen schwarzen Sack zu stecken. Ich fass es nicht.

  42. Gabriel soll sich von seinem Worten distanzieren.
    Multikulturalismus ist eine Mode, die schon lange mit den Grundprinzipien der Sozialdemokraten kollidiert. Das weiß die Basis. Nicht Sarrazins Worte schaden der SPD, sondern Gabriels.

  43. Wenn Sarrazin und andere politisch unkorrekte Menschen eine eigene Partei aufmachen, können sich die Dumme Union und die Sozis zusammenschließen um überhaupt noch die 5% Hürde zu schaffen.

  44. #57 unermuedlich (01. Sep 2010 11:06)

    “Die Grünen liegen unverändert bei 27 Prozent, wie die „Berliner Zeitung“ am Dienstag unter Berufung auf eine Forsa-Umfrage berichtete.”

    Da hat Forsa einen Fehler gemacht. Die haben nach der 2 das Komma vergessen.

  45. WAS? GRÜNE 27% ?
    Das darf doch wohl nicht wahr sein !!!

    Das haben die nur,WEIL ES KEINE ANDERE PARTEI MEHR ZU WÄHLEN GIBT in Deutschland !

    Die GRÜNEN sind die Leichenfledderer der großen Parteien.
    Die Aasgeier der Nation.

  46. #49 IQ80 (01. Sep 2010 11:00)
    „Bislang funktionierten multikulturelle Gesellschaften nur dort friedlich, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gebe, sagte Schmidt und nannte Singapur als Beispiel.“

    Darin sehen unsere selbsternannten Eliten kein Problem, wie man an den Geschehnissen der vergangenen Tage erkennt. Wenn der „starke Obrigkeitsstaat“ noch nicht vorhanden ist, dann kann man ihn ja schaffen, zumal eine diktatorische Ideologie, nämlich der Islam, sich bereits im Lande eingenistet hat und bei der Schaffung einer Diktatur durchaus hilfreich sein könnte.

  47. Es gehört in diesem Land wieder Mut dazu, sich gegen eine, von den Mächtigen eingeführte Herrenmenschendideolgie, zu stellen.

    Wer hätte das gedacht?

  48. Die Basis der SPD lebt eben nicht in Villenvierteln, fährt nicht in Luuxuslimousinen und wird nicht vom „Pöbel“ abgeschottet.

    Herr Gabriel, ich würde sie gerne mal nach Köln-Mülheim einladen und sie danach zu Ihrem Menschenbild befragen.
    Eine Stunde Wiener Platz und Berliner Straße würde schon reichen.

  49. Was nun die Basis ist für Sarrazin,das kommt davon wenn man sich mit Hilfe von Viagra blöd gerammelt hat,gell Genossen.

  50. #61 provernunft

    Du bist im falschen Forum. Von uns ist keiner so dämlich und spendet für Pack-istan oder Kopf-abhack-istan.

  51. Beim Voting auf der „Hart aber fair“ – Seite 82 Prozent Zustimmung für Sarrazin. Es wird den Gutis nicht passen, aber Sarrazin spricht dem Volk aus der Seele.

  52. Dicke Menschen, so stand neulich in einer Zeitung, besitzen geistig niedrigere Fähigkeiten. Da habe ich, weil ich ein paar Pfund zu viel auf die Waage bringe, gedacht, dass könne nicht sein. Aber das, was der Dampfplauderer und Gesinnungsschnüffelpolitiker Gabriel da gerade verzapft, lässt zumindest bei Politikern auf einen Wahrheitsgehalt dieser These schließen.

  53. Der fiese Fettsack „SPD-Gabi“ wird schon bald wieder zurück kriechen müssen in seinen Darm der Bedeutungslosigkeit und eine genauso unbedeutende Randnotiz wie Kurt Beck darstellen. Das hier ist sein letztes Aufbäumen.
    Die SPD hat fertig. Wurde allerdings auch Zeit, nachdem sie uns schon einmal in den späten 20ern / frühen 30ern verkauft hat.

  54. #22 Zappo (01. Sep 2010 10:22)

    Bis jetzt ist es verdächtig still in der Ecke Wulf.

    Das war gestern. Heute ruft der Vollpfosten zum Kampf gegen Rechts™ auf:

    „Der Graben zwischen Wählern und Gewählten wird größer“, beklagte Wulff. Zudem beunruhige ihn auch die bundesweite Problematik des Rechtsextremismus.

    Eine große Kluft tut sich zwischen Souverän und dessen Dienstleistern auf, also muß der Souverän dem Dienstleister angepaßt werden. Wullf, du kannst mir mal einen blasen!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9321329/Wulff-sorgt-sich-um-die-deutsche-Demokratie.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

  55. OT
    Ich bin seit längerem auf der Suche nach genauen neuesten Zahlen, wieviel Türken in Deutschland leben.
    Wieviel Türken erhielten den deutschen Paß?
    Da müßte es doch genaue Statistiken geben?

    Bereits 1969 kam der millionste Türke nach Deutschland!

    1973 gab es einen Anwerbestopp für Ausländer, von welchem die Türken aber nicht betroffen waren. Sie waren davon ausgenommen.
    Da sie befürchteten, daß die Imigration nach Deutschland auch für sie erschwert werden könnte, holten sie massenweise ihre Angehörigen nach Deutschland.
    Das war vor rund 42 Jahren.

    Wieviele Türken leben denn nun eigentlich in unserem Land???

  56. OT:
    Erinnert Ihr Euch noch an die youtube-Aktion „361 Grad Toleranz„, „gegen Ausgrenzung“, die letztes Mal von der Kanzlerin angesagt wurde und ein peinlicher Reinfall war, weil diverse Beiträge Deutschenmobbing anprangerten?
    Jetzt wird das neu aufgelegt – nach Eröffnung durch die ehemalige CDU-Islamexpertin und jetzige Familienministerin Kristina Schröder.
    Immerhin geht es in ihrer Ansprache nur um Cybermobbing und nicht, wie letztes Jahr bei Frau Merkel, um Ausländerfeindlichkeit oder Fremdenhass. Das holen dann die „fantastischen Vier“ nach.
    Ich hoffe, es ist gestattet, die Links hier herein zustellen, moderiert werde ich ja sowieso.
    http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=155666.html

    Die Eröffnung: http://www.youtube.com/watch?v=NliTPxOz_0A

  57. „Mir wäre es auch lieber, wenn sich Thilo Sarrazin von seinen kruden Thesen distanziert hätte und wir ihn nicht mit einem Ausschlussverfahren überziehen müssten.“

    Mehr braucht man gar nicht zu wissen.
    Der Satz zeigt doch wunderbar das Demokratieverständnis eines weltfremden SPD-Bonzen.
    Der SED-Führung haben damals die Berufsverbote sicherlich auch ganz arg leid getan, aber wer das Spiel der Machtgeilen nicht mitspielt, wird eben ausgeschlossen.

  58. Kleines, dickes Gabriel….. aus meinem Hinterteil kommt nicht soviel Übelriechendes wie aus ihrem Mund!

  59. aha ein „menschenverachtendes Menschenbild“ hatten wir das nicht erst kürzlich irgendwo.
    Ich glaube das war in einer 10 Klasse na und wer hats gesagt?

  60. TV-Programmhinweis

    Hart und herzlich
    Eine türkische Lehrerin gibt nicht auf
    Film von Nicole Rosenbach
    DAS ERSTE /ARD
    Mittwoch, 01.09.2010
    Beginn: 23:30 Uhr
    Ende: 00:15 Uhr
    Länge: 45 min.
    VPS: 23:29

    Laut Trailer im Morgenmagazin sollen da Statements wie „Ich hasse die Deutschen“ oder „Christen sind nichts wert“ von SchülerInnen und Eltern abgegeben werden.

    Wer die Möglichkeit hat: Bitte aufnehmen und als Video veröffentlichen – sinnvoll wäre dabei ein Kurzvideo mit den besten Stellen, da nicht jeder die Zeit für 45 Min. Video hat. Danke!

    http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=vZR5Tuf0qbYHJP6ghgVTRA%3d%3d

  61. #15 melli39ibk (01. Sep 2010 10:19)

    ja no na, natürlich gibt die basis der apd sarrazin recht.

    hast Du evtl unfreiwillig eine passende Definition geliefert?

    a = ausser
    p = parlamentarische
    d = Demokraten

    denn von den Parlamenten werden wir nicht mehr vertreten sondern nur noch zertreten!

  62. Endlich dürfen wir Germanen wieder unserer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: die (vermeintlich) Guten jagen die (vermeintlich) Bösen. Fast 70 Jahre haben wir warten müssen!
    Zur besseren Kennzeichnung der Sympathisanten von Sarrazin sollen sie verpflichtet werden, in der Öffentlichkeit einen braunen Stern zu tragen. Damit sind sie bei Demonstrationen leichter als „Prügelknaben“ auszumachen. Außerdem wird in ihren Pass ein großes S eingestempelt, und sie dürfen keine Sozialdemokratinnen heiraten. ( Letzteres ist freilich eine geringfügige Einschränkung.)
    Für den 10.Mai kommenden Jahres ist eine öffentliche Bücherverbrennung des Sarrazin – Buches auf dem Berliner Bebel-Platz geplant. Ungeklärt ist noch, ob gleichzeitig aufgebrachte Muslime Sarrazin steinigen dürfen. Die Justizministerin bemängelt lediglich die Wahl des Datums. Die Kanzlerin ist noch unentschlossen und will erst einmal abwarten, wohin sich die Waage neigt…

  63. „Was für ein fatales menschenverachtendes Menschenbild!“

    Lustig, Sigmar, genau diese Worte gehen mir immer durch den Kopf, wenn ich ein Foto von Dir sehe …

  64. 36 Deutscher Orden (01. Sep 2010 10:34)
    Wollt ihr euch mal erbrechen … oder tot lachen … oder beides?

    http://muslimegegenrechts.de

    Danke für den Hinweis. Ich hab mich erbrochen, wie üblich, wenn ich geifernde M.uselfratzen oder diesen hirntoten P. Vogel sehe. Interessant ist aber, gegen wen sich diese Seite richtet – nicht etwa gegen NPD-Glatzen oder Alt-Nazis, sondern explizit gegen „Islamkritiker“. Heißt, dass Israel auch weiterhin ausgelöscht werden darf.

  65. Daß der feiste Gabriel jetzt Sarrazin auch noch zum „Judenhasser“ abstempelt, zeigt die politische Schweinetrickkiste von diesem total verblödeten unfähigen Politclown.
    Das ist so durchsichtig dämlich, daß kein normaler Mensch darauf reinfällt.
    Er benutzt Sarrazin für seine Politkarriere, ein niederträchtiger Emporkömmling!
    Nichts ist er ja schon lange!!!

  66. Mittwoch, 01. September 2010 um 07:50 Uhr
    Hildesheim.

    Die Hildesheimer SPD-Landtagsabgeordnete Jutta Rübke hat den Buchautor Thilo Sarrazin aufgefordert, auf die Einkünfte aus seinem aktuellen Buchverkauf zu verzichten.

    Geschrieben und gesagt worden sei über Integrationspolitik genug, sagte Rübke zu Tonkuhle. Taten, auch finanzieller Art, seien angebracht.
    Sarrazin solle die Einkünfte daher bereits handelnden Organisationen zur Verfügung zu stellen. Für die Absage der für Donnerstag ursprünglich geplanten Sarrazin-Lesung in der Buchhandlung Decius hat Rübke nur bedingt Verständnis. In Deutschland gelte Meinungsfreiheit auch für Andersdenkende. Besser wäre es gewesen, Herrn Sarrazin seine Thesen vertreten zu lassen und ihm ein politisches Gegenüber mit aufs Podium zu setzen, so Rübke weiter.

  67. Gabriel kommt mir vor wie einer, den man zu Zigarettenholen zum Automaten schickt:

    Er fällt hin und verbiegt das 5-Mark-Stück !

    Arme SPD, so einen ‚Staatsratsvorsitzenden‘ habt selbst ihr nicht verdient !

  68. Was den Dicken betrifft:

    Genetische Faktoren

    Zwillingsstudien deuten darauf hin, dass Übergewicht auch eine genetische Komponente hat. Sie wird in dieser Betrachtung mit 70 % angegeben.

  69. Linkspopulist Claudia Roth fordert von der Bundesbank den Rauswurf Sarrazins:

    In der Debatte um Konsequenzen für Bundesbank-Vorstand und Buchautor Thilo Sarrazin (SPD) hat die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth die Bundesbank zum durchgreifenden Handeln aufgefordert. Gegenüber der “Leipziger Volkszeitung” (Dienstag-Ausgabe) sagt Frau Roth: “Gespräche helfen bei diesem Quartalsirren nicht weiter. Wenn die Bundesbank jetzt nicht mit einem Rauswurf handelt wäre das nur der Beleg dafür, dass der Rechtspopulismus mit dem Champagnerglas in den oberen Etagen Einzug hält.”

    http://www.blogspan.net/presse/lvz-grunen-chefin-roth-bundesbank-muss-quartalsirren-sarrazin-entlassen-sonst-halt-rechtspopulismus-mit-champagnerglas-in-obere-etagen-einzug/mitteilung/175005/

    Dabei müßte der Linkspopulist wissen, daß ihn die Bundesbank gar nicht rausschmeissen kann.

    Formal kann Weber den Rauswurf nur beantragen – und zwar beim Bundespräsidenten. Im Berliner Präsidialamt wird schon seit Tagen geprüft, unter welchen Voraussetzungen Christian Wulff seine Unterschrift unter Sarrazins Entlassung setzen kann, ohne Blessuren davonzutragen.

    Quelle: RP-Online

  70. Ich kann nur raten, kündigt Eure Zeitungs-Abos wenn die Zeitung nur politisch korrekt berichtet. Meine Zeitung gefällt sich darin, alles aufzugreifen, was Sarrazin verurteilt.
    Auf eine solche Zeitung kann ich verzichten.

    Ich habe gerade gekündigt.

  71. Würde mich nicht wundern, wenn diese Polit-Clowns nun versuchen, noch irgendetwas zu konstruieren, nachdem es irgendwie mit der bisherigen Diffamierung Sarrazins so gar nicht klappen mag, trotz gewaltigen Einsatz der Massenmedien.
    Sie feuern aus allen Rohren und dennoch ist das Buch der absolute Knaller und die Online-Umfragen halten sich hartnäckig bei unglaublichen 80 – 90%.

    Kindesmißbrauch oder ähnliches, wäre nach dem Muster dieses Systems. Mal sehen, was da noch kommt…

  72. Die normalen Bürger sind für die SPD-Führung nur Stimmvieh.

    Die Genossen „unten“ an der Basis sind das gehobene Stimmvieh.

    Beide Gruppen interessieren ausser am Wahl- (Pfründenverteilungs-) Tag überhaupt nicht.

  73. Die Hildesheimer SPD-Landtagsabgeordnete Jutta Rübke hat den Buchautor Thilo Sarrazin aufgefordert, auf die Einkünfte aus seinem aktuellen Buchverkauf zu verzichten.

    Jo ist Klasse.

    Das Buch darf dann kostenlos im Netz als pdf verteilt werden,hahahaha.

    Ob die SPD Henne das bedacht hat ?

    Der Koran wird übrigens schon längst kostenlos im Netz verteilt.

  74. Was sich in Deutschland seit 1939 nicht geändert hat.

    Es können offenbar immer noch zu viele geistige Proleten in höchste Staatsämter aufsteigen.

  75. „Mir wäre es auch lieber, wenn sich Thilo Sarrazin von seinen kruden Thesen distanziert hätte und wir ihn nicht mit einem Ausschlussverfahren überziehen müssten.“ Im Vorfeld des Ausschlussverfahrens habe Sarrazin jedoch die Möglichkeit, „sich für seine Äußerungen zu entschuldigen“.

    Ach so. Er muss nur sagen: Revocare – ich widerrufe! Das ist ja wie im Mittelalter mit dem guten alten Martin Luther. Sonst kommt die Inquisition. Vogelfrei ist Sarrazin ja schon.
    Hoffentlich sagt er: „Hier stehe ich und kann nicht anders.“

  76. #101 status quo ante

    Linkspopulist Claudia Roth fordert von der Bundesbank den Rauswurf Sarrazins.

    In einer normalen Gesellschaft kann solch eine dusslige Nuss sich bestenfalls als Band-Matratze verdingen. Bei uns gehört sie zur politischen Elite. Das muss man sich mal vorstellen.
    Ansonsten sollte der abgebrochenen Sonne-Mond-Sterne-Nichtskönnerin mal gesagt werden, dass die Bundesbank nicht den Befehlen irgend einer bescheuerten Grünen-Tussi zu gehorchen hat. Selbst wenn Roth Regierungsmitglied wäre, hätte sie keine Weisungsbefugnis ggü. der Bundesbank.
    Ist diese hochmütige Polit-Schabracke schon wieder besoffen, oder was?

  77. #98 Michael Westen (01. Sep 2010 11:53)

    „Besser wäre es gewesen, Herrn Sarrazin seine Thesen vertreten zu lassen und ihm ein politisches Gegenüber mit aufs Podium zu setzen.“

    ***

    So wie bei Beckmann? Anders wäre das ja nicht zu erwarten. Hackfleischrethoriker wie Künast?
    Diese Kreischnudel kann ich nicht mehr hören!

  78. Das Intelligenz sich vererbt ist Tatsache.
    Das Verschiedene Bevölkerungsgruppen verschiedene Intelligenz haben ebenfalls.

    Vorraussetzung für die Mitgliedschaft in der SPD ist dann wohl das Abstreiten dieser Tatsachen.

    Das ist echtes „Zwiedenk“ wie aus dem Buch 1984.

  79. Schade ist das Sarrazin sich die technische ungenauigkeit geleistet hat von „einem Gen“ statt von „Gen Häufungen“ zu sprechen.

    Wenn er sich jetzt korrigiert wird das in den Qualitätsmedien immer dargestellt wie eine halbherzige Entschuldigung.
    Dabei ist doch der eigentliche Skandal das der Dicke das abstreiten von der Existenz von Gen-Häufungen als Vorraussetzung für die Mitgliedschaft in der SPD setzen will.

  80. @ #109 Bliksemflits84

    Das Fehlen jeglicher Intelligenz ist notwendige Vorraussetzung für „SPD-Basis“-Mitglieder.

  81. Sarrazin schreibt in in dem bild.de Artikel: „Aber diese Parallelgesellschaften gibt es eben leider nicht nur unter Moslems.“…
    Aha, sehr interessante These. Dann klären Sie mich doch einmal bitte auf, von welchen Parallelgesellschaften wir hier noch gesegnet sind. Wenn´s nicht vorwärts geht, dann wird es dumpf.

  82. Man muß sich wirklich das BILD-Interview mit dem Dicken ansehen. Er behauptet doch tatsächlich: “ Aber diese Parallelgesellschaften gibt es eben leider nicht nur unter Moslems.“ Wo lebt diese fette Made eigentlich? Es sind ausschließlich Moslems, die in Parallelgesellschaften leben. Alle anderen integrieren sich einwandfrei. Diese Relativierungen hängen mir so zum Hals raus. Ich könnte kot…!

  83. „Im Vorfeld des Ausschlussverfahrens habe Sarrazin jedoch die Möglichkeit, sich für seine Äußerungen zu entschuldigen“.
    (Gabriel)

    Das erinnert mich an die Zeit der Inquisition: „Angeklagter, widerrufen Sie Ihre ketzerischen Aussagen und Ihnen bleibt der Scheiterhaufen erspart!“ Aber wenn jemand den Namen des Erzengels trägt, der auch einem gewissen Mohammed erschienen sein soll, dann darf einen nichts überraschen.

  84. Zu meinem Posting #113: Ich meinte natürlich den Gabriel, der da zitiert wird und nicht Herrn Sarrazin.

    @ #114 Nikephoros II.: Doppelt hält besser ;o)

  85. BILD: Was halten Sie Sarrazin entgegen?

    Gabriel: Dass Intelligenz, Dummheit, Fleiß oder Faulheit ganzer Völker und Kulturen nicht durch Gene oder genetische Identitäten bestimmt werden.

    Der Dicke tickt nicht ganz sauber.

    Selbst im Psychologiestudium lernt man maximal das man nicht weiss ob die Unterschiede durch Gene, Armut oder Diskriminierung verursacht werden, da man ja kein Experiment machen kann.
    Und das ist schon die Politisch Korrekte Augenzwinger-Formulierung.

    Bei Individuen wirds dann Aufgrund von Zwillingsstudien schwierig überhaupt noch irgendwas zu leugnen. Da ist es so das die Zwillinge sich nicht mehr unterscheiden als eine zufällige Schwankung bei ein und der selben Person sich unterscheidet, auch wenn sie sich bis ins erwachsenenalter nie begegnet sind.

  86. #113 BorderPatrol (01. Sep 2010 12:17)

    Dann klären Sie mich doch einmal bitte auf, von welchen Parallelgesellschaften wir hier noch gesegnet sind. Wenn´s nicht vorwärts geht, dann wird es dumpf.

    ich könnte mir vorstellen, daß damit das Antifantengesocks gemeint sein könnte?
    Die leben doch auch tatsächlich in einem Paralleluniversum!

  87. Davon ab hat Sarrazin meiner Kenntnis nach noch nichtmal Gene als Ursache ausgemacht und würde mir sogar noch widersprechen.

  88. Hmmm …

    beim WDR „hart aber fair“ kann ich micht nicht ins Gästebuch eintragen … sehr merkwürdig …

  89. Ein fatales, menschenverachtendes Menschenbild hat,der meint er könne den Menschen die Diskussion verbieten und ihnen von Oben etwas aufzwingen,was die Mehrheit aber nicht will.

  90. “Wulff sorgt sich um die deutsche Demokratie”

    Er sollte sich lieber darum sorgen,daß er selber glaubwürdig ist.

    Es darf doch der Mißstand nicht vertuscht oder verharmlost werden, daß der Katholik und Kirchenberater Wulff – der den Priester die Ehe empfiehlt – selber an der Ehe gescheitert ist und zum öffentlichen Ärgernis im Ehebruch lebt.

    Türkische Zeitungen loben Ministerpräsident Wulff

    http://www.kath.net/detail.php?id=26973

    http://www.kath.net/detail.php?id=26943

  91. Die Profi-Schwachköpfe sind dabei, sich an Armseligkeit zu überbieten. Das ist ja echt besser als das, was uns täglich im Fernsehen geboten wird.

  92. „Der Graben zwischen Wählern und Gewählten wird größer“, beklagte Wulff.

    Ja, das stimmt. Und kein Ende abzusehen. Das Volk muss ohnmächtig zusehen, wie die Politik sich zunehmend vom Volk entfernt.

  93. „Gabriel bedauerte den Konflikt um den Bundesbankvorstand: „Mir wäre es auch lieber, wenn sich Thilo Sarrazin von seinen kruden Thesen distanziert hätte und wir ihn nicht mit einem Ausschlußverfahren überziehen müßten.“ Im Vorfeld des Ausschlußverfahrens habe Sarrazin jedoch die Möglichkeit, „sich für seine Äußerungen zu entschuldigen“.

    Ha, ha, ha, der fette und hirnlose Klippschullehrer und Ex-Pop-Beauftragte der SPD…
    Er und die seinen müssen Thilo Sarrazin mit einem Parteiausschlußverfahren überziehen? Wer zwingt den großen Parteivorsitzenden und seine Politkader denn dazu? Angela Merkel, die neue Vorsitzende des obersten BRD-Sowjets?
    Und was darf der avisierte Delinquent gnadenhalber noch vor der Exekution? „Entschuldigen“ darf sich Sarrazin für seine „kruden Thesen“, um eventuell verschont zu werden? Das ist ja mittlerweile schlimmer als während der Kulturrevolution unter Mao, wo die Selbstbezichtigungen manchmal vor dem Kopfschuß retteten und Dank des Großmutes der Partei der Werktätigen die Gnade eines lediglich 20-jährigen Umerziehungslagers zur Folge hatten.
    Pfui, Teufel, SPD! Wie tief bist Du gesunken?!

    Don Andres

  94. Warum denke ich immer wenn ich Gabi seh immer an Wurst ? Sollte es daran liegen ,dass erst die Einführung der Unigebühren und jetzt neuerdings die Abschaffung durch Gabi ihn glaubhaft macht wie ein Würstchen ?-Sind Würstchen glaubhaft ?Sollten Würstchen unbedingt eine Partei führen ? Als Metzger oder Grillhüttenchef würde er irgendwie doch besser passen? Aber die Spd will unbedingt die 5% Hürde nach unten knacken …

  95. Kürzlich veröffentlichte der deutsche CDU-Umweltminister Norbert Röttgen (45) das Buch „Deutschlands beste Jahre kommen noch“.
    Das erinnert an Kaiser Wilhelm II († 1918): „Ich führe euch herrlichen Zeiten entgegen“.

  96. Sarrazin vorschlagen:

    http://www.bundespraesident.de/artikel-,2.600374/Verdienstorden-der-Bundesrepub.htm

    Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

    Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen. Diese Anregung sollte möglichst folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

    * Vorname und Familienname,
    * Wohnanschrift,
    * Geburtsdatum,
    * Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl,
    * gegebenenfalls Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können.

    Die Ordensanregung ist formlos an die Staats- bzw. Senatskanzlei des Bundeslandes zu richten, in dem der Auszuzeichnende wohnt. Wohnt er im Ausland oder ist er Ausländer, so ist die Anregung an das Auswärtige Amt in 11013 Berlin zu richten. Soll ein Bundesbediensteter ausgezeichnet werden, dann ist die Anregung an den jeweiligen Bundesminister zu richten.

  97. #100 Antifaschist (01. Sep 2010 11:57)

    Hart aber fair, Bitte Abstimmen und Beitrag im Gästebuch schreiben..

    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2010/20100901.php5?akt=1

    = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
    Wollte bei http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/ einen Beitrag plazieren – werde aber immer wieder ‚elegant abgekippt‘ !

    Deshalb hier die Wiederholung:

    Ja, so funktioniert die Verabreichungs-Demokratie der Siegermächte:

    Der Herdentrieb lässt die Leute hinter den Meinungs-Designern schreiten und wieder dröhnt Deutschland unter dem Gleichschritt von Millionen Leisetretern !

    Kommt da einer und wagt etwas anderes zu sagen, stürzen sich die Gutmenschen medienstimuliert auf den Ketzer.

    Wenn Sie in USA einen Bürger fragen, warum da Leute in schwarzen Uniformjacken mit Hakenkreuzbinde herumlaufen, bekommt man oft die Antwort: „Yeeah – they are just a bunch of idiots !“

    Merken Sie die – bei uns unbekannte – demokratische Gelassenheit ?

  98. @#65 Simbo (01. Sep 2010 11:14)
    #57 unermuedlich

    WAS? GRÜNE 27% ?

    Das darf doch wohl nicht wahr sein !!!

    Doch. Wie jedes Regime, das gegen das Volk im Interessse fremder Mächte agiert, hat auch die „multi-kulti-brd“ Nutznießer und Gewinnler.
    In der SBZ (Gutie-Schnack: „DDR“) waren die gegen Ende des grotesken Satrapen-Staatsgebildes ca. 20 – 30 % der Bevölkerung.
    Heute werden diese Kollaborateure durch die Grünenen repräsentiert, der Wähler zum Dank für ihren Verrat mit reichlich Pfründen bedacht werden: Kohle für Sozial“arbeit“, Volksumerziehungspädagogig, „kampf gegen rechts“, aber auch allerlei Energie-Schnick-Schnack, Solarsubventionen etc..
    Mit im Boot dieser Kollaborateure sitzen die Mediens, insbes. die GEZ-Zwangsgebührenerpresser und – leider – auch Teile der Kirchen, gerade bei der EKD.

    Bereits seit Jesu Zeiten gibt es die Zöllner und Steuereintreiben, die Pharisäer und Schergen, die mit der fremden Macht gegen das eigene Volk agieren.

    Nix neuer unter der Sonne.

    Daher auch die guten Umfrage-Ergebnisse der „Pharisäer- und Zöllner-Partei“ die Grünen.

  99. @Kaliske

    Mann, das Voting bei hart aber unfair zeigt doch
    82% für Sarrazin
    und was steht im Vorwort der Seite:
    h a f :
    „Die Öffentlichkeit ist empört!“

    Seit K e r n e r (E. Herman) – 5:1
    und B e c k m a n n (T. Sarrazin) – 8:1

    bedarf es keiner Worte mehr:
    In Westdeutschland gibt es nun

    DAS STAATSFERNSEHEN

  100. Ja Sarrazin wirkt auf

    rote Sozialisten,
    ..Gutmenschen,
    ….68er-Rohrkrepierer (und RohrkrepiererInnen)
    ……Meinungs-Designer
    ……..Nachrichten-Schnitzer und
    ……….Leisetreter & LeisetreterInnen

    wie ein Kanonenschlag im Hühnerstall

  101. Meldung von der Basis, war heute unterwegs, bei den Menschen wächst jetzt die Wut und der Ärger über die Politiker u.a. die Herrn Sarrazin angreifen.
    Die Zustimmung für Herrn Sarrazin kann kaum noch steigen, denn die liegt bei 95%.
    Die Zustimmung verfestigt sich aber, immer mehr Menschen sprechen über die Missstände in Deutschland.

  102. So ähnlich in unserem „Schmierblatt“, auf der einen Seite steht die Kritik an Sarrazin wächst und zwei Seiten weiter steht, die Zustimmung für Sarrazin`s Behauptungen in der Bevölkerung steigen.

  103. # 141 joghurt
    Ich weiß nicht, woran Sie bei Norbert Röttgen Anstoß nehmen. Denken Sie doch nur mal an Pierre Vogel …

  104. #148 Verteuerbare Energien (01. Sep 2010 13:12)

    Entschuldigung, bezug vergessen 😉

    #151 lorbas (01. Sep 2010 13:19)

    So ähnlich in unserem “Schmierblatt”, auf der einen Seite steht die Kritik an Sarrazin wächst und zwei Seiten weiter steht, die Zustimmung für Sarrazin`s Behauptungen in der Bevölkerung steigen.

  105. Der angeblich „selbstbewusste Katholik“ ( Martin Lohmann (CDU ) hat sehr selbstbewusst sein neues Glück mit neuer Frau und Kind in der BUNTEN und ähnlichen Blättern zelebriert, was dem Selbstbewusstsein seiner langjährigen Ehefrau nicht besonders zuträglich gewesen sein dürfte.

    Sarrazin:Zu schlau für Kommunisten

    Die letzten Worte eines kommunistischen Massenmörders zu seinem Opfer :Tut mir leid,aber du weisst einfach zu viel.

    Peng.

    Genickschuss.

  106. „Alle sind glücklich – denn wir haben ein neues gesellschaftliches Ideal gefunden: die Patchwork-Familie.“Das schrieb Redakteurin Melanie Mühl (33) am 18. August in der ‘Frankfurter Allgemeinen Zeitung’ unter dem Titel: „Das geheuchelte Familienglück“.Fräulein Mühl kritisiert die gegenwärtige Propaganda für die sogenannte Patchwork-Familie:„Das Wort klingt nach Sommerferienlager, und die Fotostrecken in den Zeitschriften zeigen fröhliche Menschen, die sicher im Leben stehen und jedes Problem lösen, bevor es überhaupt da ist.“Denn: „Ihr Motto lautet Leichtigkeit.“Die Helden der Stieffamilie sind Demi Moore, Heidi Klum, Boris Becker oder Christian und Bettina Wulff:„Sie rufen uns winkend entgegen: Patchworkfamilien sind super!“Dagegen zitiert die Redakteurin die Schriftstellerin Marion Titze: „Wir können das Leben nicht einfach wieder dort aufnehmen, wo wir es einmal fallengelassen haben.“Unser Handeln hat immer Folgen – ergänzt die Redakteurin: „Sicher ist, daß irgend jemand immer den Preis dafür zahlen muß.“
    Doch das ist „in unserer Unverbindlichkeitswelt“ ein häßlicher Gedanke:
    „Bis daß der Tod uns scheidet, hört sich schon lange nicht mehr wie ein Versprechen – es ist eine Drohung.“Man betrachte das Leben wie ein Wirtschaftsunternehmen, das man ständig optimieren muß: „Dafür gibt es ein Wort, es heißt Selbstverwirklichungsmanie.“Fräulein Mühl erwähnt auch die Schlagseite dieses Konzeptes: „Mit Kindern wird das System um uns herum allerdings komplexer“.

    Denn:„Die Kinder sind die Opfer der Ich-Optimierung.“

  107. #148 Verteuerbare Energien (01. Sep 2010 13:12) @Kaliske
    Mann, das Voting bei hart aber unfair zeigt doch 82% für Sarrazin
    und was steht im Vorwort der Seite: h a f :
    “Die Öffentlichkeit ist empört!”

    Jetzt sag bloß, DU fühlst DiCH getäuscht und/ oder verstehst das NiCHT !

  108. Dennoch sei der Umgang der Partei mit Sarrazin „den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln“.

    Tja, das gleiche gilt wohl aus der Sicht von Herrn Sarrazin. Seid der Pressekonferenz, nach der jeder – auch ohne das Buch gelesen zu haben – die Gelegenheit gehabt haette Sarrazin’s Schlussfolgerungen nachzuvollziehen, tanzen die alle voellig am Thema vorbei.

    Entweder fehlt Politikern und Journalisten allesamt ein Mathe und Logikgen oder man muss einfach mit Dummheit geschlagen sein, um in diese Berufe in Deutschland ausueben zu koennen.

    Ich kann nicht verstehen, warum absolut keiner von denen nicht einmal Sarrazin’s Ueberlegung korrekt wiedergeben kann, geschweige denn darauf logische oder sachliche Gegenargumente vorbringen kann.

    Die haben sich doch alle durch ihren kollektiven Pawlowschen Reflex selber ins Abseits verfrachtet.

  109. Zwischen der SPD-Bonzokratie und dem Volk tut sich ein riesiger Graben auf. Das ist langfristig tödlich für eine „Volkspartei“.

    Für Herrn Gabriel ist der Vorgang eine katastrophale Blamage. Ein Mann mit Charakter müßte nach so einer Ohrfeige sein Amt niederlegen.

    Mich freut es allerdings sehr, daß die Menschen in Deutschland wieder anfangen selbst zu denken und sich nicht mehr willen- und widerspruchslos von selbsternannten „Eliten“ vorschreiben lassen, was sie zu denken haben.

  110. Redakteurin Mühl betont, daß sich die Väter heute geändert haben: „Sie nehmen Elternzeit, wickeln ihr Baby und wissen, wo sie den Tortenheber finden.“Nach der Scheidung würden sie sich weiterhin gut mit ihren Exfrauen verstehen: Entscheidungen würden weiterhin gemeinsam getroffen: „Dabei lernen die Kinder die neuen Partner und deren Kinder kennen.“Viele Bindungen seien wertvoller als wenige, zitiert die Redakteurin die Meinung der Psychologen:„Am Ende haben wir uns eine Infrastruktur des guten Gewissens zusammengebastelt und uns selbst betrogen.“Denn: „Schon bei der nächsten Generation fällt diese Konstruktion in sich zusammen.“

    Das Märchen von der „guten Scheidung“ bezeichnet Fräulein Mühl als „absurd“:

    „Wer das glaubt, sollte das Buch »Kind sein zwischen zwei Welten: Was im Inneren von Scheidungskindern vorgeht« der Sozialforscherin Elizabeth Marquardt lesen.“Denn: Scheidungskinder wachsen mit der Gewißheit auf, daß nichts von Bestand ist: „Das ist ein Schock.“Damit geht das Urvertrauen in die Brüche: „Die Behaustheit bekommt einen Riß, der sich nicht kitten läßt, weshalb sich ein Teil von ihnen immer einsam fühlen wird.“
    „Bevor wir in naher Zukunft über die Familie wie über einen Kassettenrecorder reden, ein putziges Relikt aus ferner Zeit, erinnern wir uns einmal kurz daran, was Familie bedeutet“ – so Fräulein Mühl.

    Sie stellt fest: „Familie heißt Heimat.“

  111. „Eppur si muove!“
    („Und sie dreht sich doch!“)
    ___________________________

    „Galileo“ Sarrazin steht vor dem Inquistionstribunal der unheiligen Gutmenschen-Dhimmy-Gemeinde.
    Was im Jahre 1632 geschah, wiederholt sich 2010.
    Weil der Angeklagte gegen das sakrosankte multikulturelle Glaubensdogma „der Unbefleckten Aufnahme“ der Mohammedaner ins Schlaraffenparadies Eurabia verstossen hat, macht ihm eine erkenntnisresistente Schar von Rot-Grünen Inquisitoren und gutmenschlichen Demagogen den Medien-Prozess.
    Allen voran „Torquemada“ Beckmann, dicht gefolgt von den Priesterinnen der reinen Unvernunft „Aisha“ Künast und „Fatimah“ Roth. Selbst die Reinkarnation des Erzengels Gabriel, von Erasmus‘ „Moria“, der Götthin der Torheit, beglückt, fühlt sich bemüssigt aus dem roten Elfenbeinturm heraus seine fast schon preiswürdigen Eseleien unter das Parteivolk zu mischen.
    Doch wenden wir uns einer nachweislich Gescheiten zu, die den Anfechtungen einer „begeisternden“ Dummheit erlag:
    „Angela, erhabene Göttin/
    Unsere Patronin/
    Die Du auf goldenem Throne,/
    Auf niedriger Stirne die blitzende Krone,/
    Verjage aus dem Land/
    Die Dichter und Künstler und Denker/
    Unsere Verächter (…)/
    Schenke uns viele Mohammedaner/
    Der Kopftücher fleissige Besamer./


    UND SIE DREHT SICH DOCH
    ISLAM IST FASCHISMUS
    MULTIKULTI IST GRANDIOS GESCHEITERT

  112. Ich will auch mal was sagen:

    Wir haben meiner Meinung nach eine einmalige historische Situation für eine neue Partei.
    Zeitfenster:
    maximal 6 Wochen ab heute (danach geht der Trott weiter und Sarazzin ist aus dem Kurzzeitgedächtnis der Bevölkerung verschwunden…)

    Als Parteivorsitzende schlage ich Necla Kelek vor. (dann zieht der Rassismusvorwurf nicht)

    Herr Sarrazin kann jetzt

    1.) wird er aus der Partei ausgeschlossen
    IDEAL: dann kann er in der Neuen Partei ne große Rolle spielen.

    2.) Selbst austreten weil er tief verletzt ist das niemand sich hinter ihn gestellt hat usw. (das Volk verstehts….)

    3.) als Berater für die neue Partei tätig werden

    Parteiname: SARRAZIN-PARTEI
    (das ist das einfachste für das Volk…)
    alles was Deutschland oder Heimat im Namen hat erweckt Assoziationen zu den Rechtsradikalen und das wollen wir doch nicht!

    Hans Olaf Henkel könnte mitmachen, er wäre mir zumindest symphatisch weil er auch nen bisschen gegen den Mainstream ist usw…viele Gründe…

    weitere Namen fallen mir gerade nicht ein..

    das wichtigste ist aber das Sarrazin sich bloß nicht angreifbar macht und irgendwas falsches sagt (Rassismus oder dergleichen….)
    Jetzt gilt es
    die Nerven zu bewahren.
    Im Prinzip muss er gar nicht viel heute abend sagen.

    Ich muss innerlich grinsen, wenn ich mir vorstelle wie es in den Mainstream-Medien und in den Blockparteien gerade zugeht.
    Wahrscheinlich wie im Hühnerstall

    Hihi

    Die Rolle von pi-news sollte nicht unterschätzt werden. Das Internet hat meiner Meinung das alles möglich gemacht. (Lügen aufdecken, wissen das man nicht allein ist…usw..)

    Hoch lebe das Internet.!!!!!

  113. Für Kommunisten ist es essentiell wichtig,daß niemend schlauer ist als sie.

    Schlauere werden eine Reihe nach der anderen niedergemacht.

    Von ganz Oben immer weiter nach Unten.

    Nur so kann ihr Gleicheitsmärchen aufrecht erhalten werden.

    Sarrazin ist der SUPERGAU für diese Kommunisten.

    Er steht zu weit Oben.

  114. @#159 florii: Sinnvoller wäre eine vorhandende seriöse Partei inkl. Strukturen zu übernehmen.

    Mein Vorschlag ist die Zentrumspartei:

    http://www.zentrumspartei.de/

    „Von ihren Anfängen, die in die deutsche Revolution 1848 zurückreichen, bis heute verfolgt das Zentrum einen klaren Kurs: Realpolitik auf dem Boden unserer christliche Überzeugung zum Wohle aller Bürger unseres Landes. „

  115. 2000 E-Mails, 90 Prozent stimmen Sarrazin zu

    An der SPD-Basis gibt es offenbar einigen Unmut über den geplanten Parteiausschluss des ehemaligen Berliner Finanzsenators Thilo Sarrazin wegen seiner Migrantenschelte. Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ sind beim SPD-Parteivorstand in den vergangenen Tagen 2000 E-Mails zu diesem Thema eingegangen. Rund 90 Prozent der Absender äußerten dem Bericht zufolge Zustimmung zu Sarrazins Thesen.

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/deutschland/spd-basis-gegen-sarrazin-ausschluss-article965594.html

  116. sorry das alles fett geschrieben ist hab mich auf meiner Tastatur vertippt.

    und mit Volk verstehts mein ich die die sich wenig für Politik interessieren.

    Sarrazin-Partei find ich den besten Namen.

  117. Ich weiß nicht, wie es dem Rest von euch geht, aber ich habe die Nase gestrichen voll! Ich will nicht mehr länger passiv dabei zusehen, wir mein Land von einem Haufen Idioten zugrunde gerichtet wird. Wilders, Heisig, Sarrazin… „unsere Bewegung“ hat an Momentum gewonnen und ich glaube, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, da wir -wie der junge Mann mit seinem Schild- aufstehen und Flagge zeigen sollten. Ich möchte, dass wir ihn uns als Vorbild nehmen und ich erwarte von den restlichen Lesern hier, dass wir uns alle am Samstag, den 2. Oktober, in Berlin zur Wilders-Demo sehen. Wir müssen uns endlich öffentlich zeigen und dürfen den Linksfaschisten nicht weiter das Feld überlassen.

    Vielen denken sich vielleicht: Berlin ist soweit weg. Ich selbst komme auch nicht aus der Nähe und habe kein Auto. Meine Freundin und ich werden uns aber für den 2.10 ein Schönes-Wochenende-Ticket der Deutschen Bahn holen. Damit kann man für 37,- hin und am selben Tag wieder zurück fahren und wir können sogar noch 3 weitere Leute mitnehmen. Also falls noch jemand von Köln nach Berlin fahren will, kann er sich ja unter top-rob@web.de bei mir melden.

    Dann hat man Angst vor Ort in eine Diskussion verwickelt zu werden von linken Demonstranten oder der Presse. Man hat Angst, dass man nicht genug Fachwissen mitbringt oder in der Stress-Situation Nichts herausbekommt. Doch erstens, können die Antifa meist auch nicht mehr sagen als „Nazis raus!“ und zum anderen werden wir nicht alleine sein. Und wenn einem mal nichts einfällt, kann ein anderer sicher einspringen und helfen. In der Gruppe sind wir stark! Die anderen machen’s ja genauso.

    Letztendlich spielt sicher auch das Thema Faulheit oder Bequemlichkeit eine Rolle. Das tut es jedenfalls bei mir. Na klar, ich nehme ständig an Online-Umfragen teil. Ist ja auch bequem. Aber ich habe aus Faulheit nie eine Protest- oder Unterstützungsmail an irgendjemanden geschrieben. Doch so was kann helfen, auch wenn es nur ein paar Zeilen sind. Oder, wie hier oft vorgeschlagen wird: man kann „www.pi-news.net“ auf Geldscheine schreiben. Falls es einem peinlich ist, kann man bei Nachfrage ja behaupten, man habe den Schein selber so bekommen und schlägt vor, die Seite einfach mal zu besuchen. Es gibt genug Dinge, die man tun kann. Viele hier tun schon was. Ich glaube aber, dass die meisten hier, so wie ich, noch zu passiv sind.

    Falls vor dem 2.10. noch eine Veranstaltung stattfindet, bei der man Flagge zeigen kann, bitte ich dies mitzuteilen. Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken der örtlichen PI Gruppe beizutreten und habe mich dazu entschlossen, dass auch in den nächsten Tagen zu tun.

    Also mein Aufruf an alle: Organisiert euch (z.B. in den örtlichen PI-Gruppen), zeigt Flagge, aber vor allem: geht raus und macht was!

    Vielen Dank! Caveman

  118. Ans Kreuz mit Ihm !
    .
    Erich Kästner und der politische Mainstream der Alt-68er politischen Klasse
    .
    Dann ging Pilatus noch einmal zu den Juden hinaus und sagte: “Seht her, ich bringe ihn jetzt zu euch, denn ihr sollt wissen, dass ich keine Schuld an ihm finde.“

    Als die Hohenpriester und ihre Leute ihn erblickten, schrien sie: “Kreuzigen! Kreuzigen!“ “Nehmt ihn doch selbst und kreuzigt ihn!“, rief Pilatus. “Ich jedenfalls finde keine Schuld an ihm!“

    Als Pilatus das hörte, geriet er erst recht in Panik.

    Daraufhin versuchte Pilatus noch einmal, ihn freizulassen. Doch die Juden schrien: “Wenn du den freilässt, bist du kein ‚Freund des Kaisers‘!

    “Weg mit ihm, weg!“, schrien sie. “Ans Kreuz mit ihm!“

    Da gab Pilatus ihrer Forderung nach und befahl, ihn zu kreuzigen.

    …………………………………..

    Die Entwicklung der Menschheit

    Einst haben die Kerls auf den Bäumen gehockt,
    behaart und mit böser Visage.
    Dann hat man sie aus dem Urwald gelockt
    und die Welt asphaltiert und aufgestockt,
    bis zur dreißigsten Etage.

    Da saßen sie nun, den Flöhen entflohn,
    in zentralgeheizten Räumen.
    Da sitzen sie nun am Telefon.
    Und es herrscht noch genau derselbe Ton
    wie seinerzeit auf den Bäumen.

    Sie hören weit. Sie sehen fern.
    Sie sind mit dem Weltall in Fühlung.
    Sie putzen die Zähne. Sie atmen modern.
    Die Erde ist ein gebildeter Stern
    mit sehr viel Wasserspülung.

    Sie schießen die Briefschaften durch ein Rohr.
    Sie jagen und züchten Mikroben.
    Sie versehn die Natur mit allem Komfort.
    Sie fliegen steil in den Himmel empor
    und bleiben zwei Wochen oben.

    Was ihre Verdauung übrigläßt,
    das verarbeiten sie zu Watte.
    Sie spalten Atome. Sie heilen Inzest.
    Und sie stellen durch Stiluntersuchungen fest,
    daß Cäsar Plattfüße hatte.

    So haben sie mit dem Kopf und dem Mund
    Den Fortschritt der Menschheit geschaffen.
    Doch davon mal abgesehen und
    bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
    noch immer die alten Affen.

    schöner ist hier hören ! :
    http://www.gedichte.vu/?die_entwicklung_der_menschheit.html

    http://www.bibel-online.net/bibel_1_5/43.johannes/19.html

    ………….

    Er aber sprach: Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun!

    ………….

    …Doch davon mal abgesehen und
    bei Lichte betrachtet sind sie im Grund
    noch immer die alten Affen.

    .
    .

  119. das beste wäre wenn in 1-3 Wochen verkündet wird, dass die Sarrazin-Partei jetzt gegründet ist. Aufnahmeanträge können ausgefüllt werden.

    Herr Sarrazin muss einfach erkennen, dass die SPD keine Änderung der Zustände in unserem Land möchte. Das sie einfach beratungsresistent ist.

    Die Blockparteien wollen doch bloß jetzt Gras über die Sache wachsen lassen und in 3 Monaten ist alles wie beim alten.

    Die Tür wurde aufgestoßen. Jetzt muss gehandelt werden!!!!!!!!!!

  120. naja, – die SPD weiss ja doch schon sehr viel über ihre MuslimInnen. Das erste und wichtigste dabei ist immer, dass Islam mit dem Islam nichts zu tun hat. …und mit Islamismus sowieso nicht.

    Warum also das gewonnene Wissen nicht auch
    mal auf Nichtmusels anwenden ? Dann würde man
    das alles mit wesentlich mehr Gleichmut
    überdauern. Die SPD müsste ganz einfach feststellen :

    dass Sarrazin nichts
    mit Sarrazin zu tun hat.

    Im Gegenteil,

    je mehr Wissen man um Sarrazin hätte,
    um so mehr würde man dem Sarrazinismus
    vorbeugen.

    …und überhaupt…, er ist ja
    nur ein Einzelfall. 🙄

  121. Sarrazin habe „eine rote Linie überschritten mit der Behauptung, dass sich Intelligenz und Leistung verschiedener Kulturen genetisch vererben würden“, sagte Gabriel.

    Wir tauschen Mendel gegen Murat ein. Verrückt.

  122. Das verachtende Menschenbild haben doch die Parteioberen aller Parteien.
    Achten sie die Meinung des Souveräns dieses Landes ? Nein !
    Achten Sie die Meinung ihrer Parteimitglieder ? Nein !

    In allen seriösen weil unverfälschten Umfragen findet das Volk zu dreiviertel Thilo Sarrazins Meinung i.O.
    Wer das nich respektiert sind die Bonzen.

    Wer verachtet also die Menschen ?
    Sarrazin sagt, was die Mehrheit denkt !

  123. Mit dem Parteiausschlussverfahren gegen Sarrazin wird sich die SPD hübsch in’s eigene Bein schießen.

  124. Warum regt er sich nicht auch über das menschenverachtende Menschenbild des IS LAM auf ??????????????????????????

    sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel der „Bild“-Zeitung. Die Parteiführung müsse deshalb klarstellen, „dass es bei diesem Ausschluss nicht um Sarrazins Kritik an den Fehlern der Integrationspolitik geht, sondern um sein fatales menschenverachtendes Menschenbild“. Dennoch sei der Umgang der Partei mit Sarrazin „den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln“.

    Auch alle diese Islam Versteher und Bösmenschen sind anscheinend alle für das menschenverachtende Menschenbild des IS LAM.
    Sogenannte Friedensaktivisten, (Kriegsaktivisten) Menschenrechtsgruppen,
    ( Menschenrechtsverachter) Antifaschisten,
    ( Faschisten) Linke,( Diktatoren ) usw. unterstützen fleissig den Menschenverachtenden,faschistischen,
    Terroristischen IS LAM und sollten sich so nenen was sie sind!!!!!!!!
    Ich bin dagegen so eine Gewaltsekte in Europa zu haben und Einfluss auf das Leben in der westlichen Welt zu haben. Politiker die den Islamismus fördern sind kriminell wie der Islam Koran und die Scharia.
    Für Frieden, Demokratie und Menschenrechte…

  125. Der Is lam und viele deutsche Politiker, Gehirnamputierte und Bösmenschen sind die Pest und die Colera unserer Zeit!!!!!!!

  126. Gabriel müßte zuerst seine Parteimitglieder abfragen wie sie zu Sarrazin stehen.
    Es käme ein deutliches pro für Sarrazin raus.
    Gabriel lies sich leider nur mal wieder von der Presse vorführen,und reinlegen.
    Oder dachte er,dies ,will man jetzt von ihm hören?
    Oder hat ihm das Frau Nahles eingeflüstert?
    Heute kommt das Buch von Udo Ulfkotte raus mit dem Titel:
    Armut ist für alle da.
    Darin bringt er alle Einzelheiten was mit unserem Geld geschieht.
    Uns kostet die Integration mehr als die ganze Wirtschaftskrise.
    Keiner stellt sich mal die Frage:
    können wir mit unsrem Geld die ganze Welt retten?
    Müßen wir nicht diese Länder dazu aufrufen die Verantwortung für ihre Büger zu übernehmen?
    Das kann nur über politische Auseinandersetung erfolgen und nicht durch große Integration.
    Diese Länder drücken sich gewaltig ihre Bürger auszubilden und ihnen Arbeit zu verschaffen.

  127. § 35 (1) Gegen ein Mitglied, das gegen
    1. die Statuten oder
    2. die Grundsätze oder
    3. die Ordnung der Partei verstößt,
    kann ein Parteiordnungsverfahren durchgeführt werden.
    Gegen die Grundsätze der SPD verstößt insbesondere,
    wer das Gebot der innerparteilichen Solidarität außer
    Acht lässt oder sich einer ehrlosen Handlung schuldig
    macht. Gegen die Ordnung der Partei verstößt insbesondere,
    wer beharrlich Beschlüssen des Parteitages
    oder der Parteiorganisation zuwider handelt.
    (2) In dem Parteiordnungsverfahren kann erkannt
    werden auf:
    1. die Erteilung einer Rüge,
    2. die zeitweilige Aberkennung des Rechts zur Bekleidung
    einzelner oder aller Funktionen (§ 11 Abs. 1) bis
    zur Dauer von drei Jahren,
    3. das zeitweilige Ruhen einzelner oder aller Rechte
    aus der Mitgliedschaft bis zur Dauer von drei Jahren,
    4. den Ausschluss aus der Partei.
    (3) Auf Ausschluss kann nur erkannt werden, wenn
    das Mitglied vorsätzlich gegen die Statuten oder
    43
    erheblich gegen die Grundsätze oder die Ordnung
    der Partei verstoßen hat und dadurch schwerer Schaden
    für die Partei entstanden ist. Wer aus der Partei
    ausgeschlossen wurde, darf nicht länger in Gliederungen
    und Arbeitsgemeinschaften mitarbeiten.
    (4) Der Antrag auf Durchführung eines Partei –
    ordnungsverfahrens kann von jeder Gliederung
    (§ 8 Abs. 1) und dem Parteivorstand bei der Schiedskommission
    des Unterbezirks, dem das betroffene
    Mitglied angehört, gestellt werden.
    Auflösung, Verschmelzung
    aus:Schiedsordnung der SPD

  128. Schön, daß sich die Sozen durch Sarrazins Buch spalten.

    Jetzt braucht nur noch die richtige Seite zu gewinnen!

    Dann würde ich vielleicht auch mal wieder SPD wählen! 😉

  129. #177 HarryM (01. Sep 2010 15:47)


    Achten sie (Parteiobere) die Meinung des Souveräns dieses Landes ? Nein !
    Achten Sie die Meinung ihrer Parteimitglieder ? Nein !

    ———————————————
    Nicht nur das!
    Sie brechen auch ihren Amtseid, weil sie das Deutsche Volk nicht vor Schaden bewahren!

    Meineid (§ 154 StGB) ist ein Verbrechen, das mit Freiheitsstrafe von einem bis fünfzehn Jahren bedroht ist. In minder schweren Fällen ist die Strafe eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. (Ein minder schwerer Fall kann beispielsweise vorliegen, wenn der Schwörende nicht hätte vereidigt werden dürfen.)

    Von minderschweren Fällen kann ganz sicher nicht die Rede sein!

    Ergo: 15 Jahre Knast für Politiker, die dem Deutschen Volk (großen) Schaden zufügen!

  130. Sollte Sarrazin aus der SPD geworfen werden (was an sich nichts Schmerzliches sein kann), dann hoffe ich, dass es daraufhin freiwillige Austritte von SPD-Mitgliedern hagelt.

  131. Herr Gabriel sollte sich dem Politikmachen widmen (wofür er von uns bezahlt wird), statt sich in der Öffentlichkeit über Bücher zu echauffieren, die er aus schleimbeuteligen Gründen einfach missverstehen MUSS — weil er auf die Wählerstimmen der Menschen spitzt, die dort kritisiert werden.
    Das Schlimmste, was diesem Mann passieren könnte, wäre eine Rückkehr in den heutigen Schuldienst.

  132. Wann war das doch dass man Buchautoren öffentlich zur Verantwotung zog und mit Berufsverbot drohte?
    Die Meinungsfreiheit die auf der Wahrheit beruht hat immer das Recht von Sprechen. Ja, sie hat sogar die Pflicht zu sprechen.
    Nur diktatorische und korrupte Regierungen wollen das nicht zulassen.
    Hat Deutschland überhaupt noch eine freie demokratische Regierung????

  133. man darf bei aller sarrazin euphorie hier aber auch nicht vergessen. vielen wohlstandsbürgern, die nicht direkt in den städtischen brennpunkten mit kopfwindelübermacht leben, geht das thema am ar.. vorbei. insofern sehe ich noch keine große wende. und berlin..berlin ist das schärfste. hier gibt es bestimmt auch die meisten sozialhilfeempfänger auf deutscher seite. die haben an änderungen im „sozialrecht“ kein interesse. und wenn sie nur von türken..etc…umgeben sind, es stört sie nicht. es stört sie nicht, weil sie im grunde kulturlos sind. also, was ausser sozialknete interessiert die? und die linken parteien und auch die grünen locken halt immer mit vollen sozialtöpfen auch für faule.

  134. zustimmung für sarrazin und -leicht zu ignorierende- protestmails sind VÖLLIG NUTZLOS, die gehen dem aufgeblasenen typen doch am A*** vorbei!

    was zählt, sind AUSTRITTE(weniger geld) und wenn ein BRUCHTEIL der 90%zustimmenden mal genug feuer im hintern hat um bei der nächsten wahl NICHT etabliert zu wählen.

    aber spätestens da lassen sich nämlich wieder 99% der wahlurnengänger einlullen und wählen ihre Schlächter selbst.

  135. WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

    LA ILAH ILLA ALLAH – YASOU AL MASIH IBNU ALLAH = Es gibt keinen Gott außer Gott und Jesus Christus ist der Sohn von Gott !

  136. SPD-Basis rebelliert gegen Sarrazin-Rauswurf

    Warum werfen sie nicht den Dicken raus und ersetzen ihn durch Sarrazin? 😀
    Im Ernst: Ich würde das zweite Mal im Leben SPD wählen – und ich wäre nicht alleine.
    Gibt es nicht einen vernünftigen Menschen vom Kaliber Rudolf Dresslers mehr in diesem großen Haufen, der charakterlich die SPD wieder würdig vertreten könnte?

  137. Ich könnt mich totlachen, wie sich unsere Politiker gerieren. Nicht leicht zu vermitteln? Klingt, als sei der Ärmste mit seinem Job überfordert. 🙂

  138. Sollen die dem „Genossen“ Sarrazin jetzt doch auch noch die Ferne des ideologisch indoktrinierten SPD-Partei-Kaders von der Parteibasis und dem Volk vorwerfen, lol.

Comments are closed.