Während in Pakistan neue Deutsche noch auf konventionelle Weise erzeugt und bei der Botschaft mit Pässen und Anträgen auf Kindergeld ausgestattet werden, ging ein türkischer Mitbürger in NRW neue Wege. Mittels eines Farbkopierers kann man in Essen auch neue Deutsche machen – jedenfalls solange, bis man erwischt wird.

Der WESTEN berichtet:

Vier Kinder hatte er schon. Aber als er seine Bäckerei zumachen musste, erfand er drei weitere und kassierte jahrelang Erziehungsgeld und Sozialhilfe. Jetzt soll er für drei Jahre ins Gefängnis.

Vor dem Amtsgericht Essen räumte er die Tat ein, allerdings sprach auch die Aktenlage deutlich gegen ihn. Anfang 2005 hatte der aus der Türkei stammende 41 Jahre alte Essener mit einem Farbkopierer aus der Geburtsbescheinigung des Krankenhauses für sein bereits geborenes Kindes ein neues Schriftstück produziert und manipuliert. Damit ging er zum Standesamt, bekam die amtliche Geburtsurkunde. So kamen nach und nach Atah, Ercan und Ömer „zur Welt“. Erziehungsgeld kassierte er, Zuschüsse des Sozialamtes, bekam auch eine größere Wohnung.

Die „Geburt“ von Ömer stand aber unter keinem glücklichen Stern. Das Krankenhaus hatte seine Geburtsstation geschlossen, so dass die dortige „Entbindung“ vom 12. Dezember 2008 dem Standesamt auffiel. Die drei Jahre Haft, die Amtsrichterin Daniela Riedl verhängte, sind noch nicht rechtskräftig.

Die Nachricht beunruhigt. Möglicherweise sind die meisten Türken in Deutschland nur eine virtuelle Fata Morgana aus dem Farbkopierer? Und wer soll dann unsere Renten zahlen?

(Spürnase: Patrick)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Hallo Leute wenn nur täglich 10% der PI Leser nur 10 Flyer verteilen erreichen wir damit im Monat 1,5 MILLIONEN deutsche und andere hier lebende Michel. Einige von uns verteilen in der Woche, sogar mehrere hunderte Flyer.
    Das verteilen per Mail bringt am meisten Kontakte, schickt die Flyer an euer Adressbuch rauf und runter, häufiger kann man sie gar nicht verteilen und dazu sind sie gedacht.

    Wer weiß wie viele deutsche Michel, auf einmal, einen Helden wie Robin Hood, Thilo Brave Heart, in sich entdecken und nächtens geheim islamkritische Flyer kleben, denn so wie wir denken 70% – 80% der Bevölkerung.
    Die müssen nur ein bischen geschubst werden damit sie aufwachen.

    Islamkritischer Flyer?
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/WusstenSie2xproSeite/Flyer2xproSeite.jpg

    Islamkritischer Flyer
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/Never%20Again/Ideologie2viele.jpg

    Alle Mitmachen.

    Dankeeeeeeeeeee!

  2. Typisch tückischer – äh – türkischer Erfindungsreichtum. Wer mehr davon haben will, kann sich mal die entsprechenden Passagen im neuen Buch vom Ulfkotte reinziehen.
    Im übrigen ein absolut saugeiles Bild. Vorschlag : solche oder ähnliche Motive in höherer Auflösung zum Download verfügbar machen, am besten gleich in Postergröße.

  3. Das sind also die „Fachkräfte“, die wir brauchen und die allesamt auf den Füssen der Rechtsstaatlichkeit stehen und niiiieee etwas tun würden, was die Gesellschaft schädigt.

    „Wir können auf kein Talent verzichten“

    Zitat: Der Bundeshosenanzug der Bunten Republik Deutschland

  4. Das Bild ist ja so süß. :mrgreen:

    Könnte ja ein Sproß von „Kamerad“ Kolat sein …?? ,..der wird nun aber sowas von gefördert. 😀

    Gruß

  5. In den 90er mußten sich alle Asylanten an einem bestimmten Tag auf der Ausländerbehörde einfinden. Dabei wurde massenhafter Betrug festgestellt.
    Grund: Asylanträge wurden bei meheren Ämtern gestellt und Sozialhilfe bewilligt und kassiert.
    Betrug im ganz großen Stil.

  6. Da bekommt der Begriff getürkt oder türken wieder neuen Glanz! 😉

    Tja, unsere Vorfahren kannten eben noch keine PC und verliessen sich auf ihre Erfahrungen.

    Pssssst…Rassismusgefahr.. 😆

  7. Bestimmt nur ein Einzelfall.

    Ich möchte gern wissen, wieviele Kinder als eigene ausgegeben werden, die von einem anderen Ehepaar stammen, damit diese ein besseres Leben in Deutschland genießen „dürfen“.

  8. #12 freitag (15. Sep 2010 20:10)

    @@
    Das Asyl ist das Problem, respektive der Asylbetrug und das war von den 70 iger Jahren bis in die 90 iger Jahre fast nur Betrug. 🙄

    Gruß

  9. #10 WahrerSozialDemokrat

    Ich habe ein Zitat:

    „Ich hab ne 45er und ne Schaufel, so wie Du aussiehst, wird dich eh keiner vermissen….“

    Das natürlich nicht auf dich bezogen, sondern in anderemm Bezug 🙂

  10. Zitat:“Und wer soll dann unsere Renten zahlen?“

    Ist doch überhaupt kein Problem.
    Ich hab auch einen Farbkopierer.

  11. ha ha ha, was haben wir denn auf den ämter für intelligenzbolzen sitzen?
    wieviele millionen euro werden da wohl jedes jahr verpulvert? sarrazin hatte recht, als er vor einigen tagen während einer lesung von diesen machenschaften erzählte.
    aber den deutschen minderbemittelten die unterstützung kürzen. pfui !

  12. Atah, Ercan und Ömer haben natürlich zwischenzeitlich virtuelles Abitur und tauchen bei Naika Foroutan in der Statistik auf.

  13. @#24 Dum spiro spero

    Deswegen wollen ja LRGs und Muselmanen eine Migrantenquote in den Ämtern – damit solcher Betrug überhaupt nicht mehr auffällt!

  14. @#24 Dum spiro spero

    Deswegen wollen ja LRGs und Mu*selmanen eine Migrantenquote in den Ämtern – damit solcher Betrug überhaupt nicht mehr auffällt!

  15. 3 jahre knast kosten täglich ca.120 €
    mal 1095 tage kostet = 131 000 euro !!
    ehefrau plus 3 kinder kosten ……

    aber wenigstens bezahlen die 3 kinder unsere rente , oder ?

  16. @ 15 Chester

    Zurück in die Türkei .. dort wird er sich wohlfühlen

    Zurück in die Türkei? Der Mann ist „Essener“! Und seine unkopierten vier Kinder sind Deutsche durch und durch! Seine ihm Angetraute sicher auch. Allein in diesem Fall sind schon mindestens 5 Weitervermehrungszentren eröffnet worden, die selber und ihre Nachkommen niemals mehr irgendwohin zurückgeschickt werden können.

  17. @ #24 Dum spiro spero

    ha ha ha, was haben wir denn auf den ämter für intelligenzbolzen sitzen?
    wieviele millionen euro werden da wohl jedes jahr verpulvert?

    Aber bitte – Millionen sind doch peanuts! Ich würde da noch den Faktor 1000 davor stellen.

  18. die türken sind eben schlauer als unsere beamten kartoffeln.
    deshalb versteht unsere elite ja auch nicht was läuft.
    irdendwie hat wohl sarrzin die statistic getürkt. die wirklich intelligenten sind die muslims

    also zumindest im abzocken : glatte nummer 1

  19. Falls PI heute keinen Plasberg-Thread aufmacht, hier schon mal meine Einschätzung des Kopftuches in der Runde:

    Wird den Scheißdeutschen die Schuld geben, die OpferInnenrolle spielen, Dr. Thilo Sarrazin einen Rassisten schimpfen, keinerlei Selbstkritik zeigen und noch mehr entgegenkommen von den Scheißdeutschen fordern.

    Wenn meine „Prophezeiung“ falsch sein sollte, bekommt jeder PI-Leser ein virtuelles Bier, halal alkoholfrei! 🙂

  20. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  21. Noch bis vor ein paar Jahr haben die Türken einfach im Standesamt in der Türkei gefälschte Geburtsurkunden gekauft oder sie haben einfach Geburtsurkunden von Kinder ihrer Verwandtschaft bei den deutschen Dhimmi-Behörden eingereicht.

    Mit diesem Stück Papier haben die dann uns, die dumme Ungläubigen abgezockt. Und zwar um Millionen von Steuerngelder, die wir arbeitende dumme ungläubige Dhimmie bezahlen musste.

    Und dieser Fall ist bestimmt kein Einzelfall. Das machen die Kulturbereicherer sogar mit Billigung ihres Imam, weil der Koran das sogar gegenüber dem Staat der Ungläubigen zulässt.

  22. #35 oldie (15. Sep 2010 20:50)

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    kotz…

  23. #24 Dum spiro spero (15. Sep 2010 20:28)

    ha ha ha, was haben wir denn auf den ämter für intelligenzbolzen sitzen?

    Das ist offenbar eine Lücke im System. Soweit ich mich erinnere bekam ich im Krankenhaus einen Zettel mit dem ich zum Standesamt geradelt bin. Keine Ahnung ob da irgendjemand irgendwas kontrolliert hat oder ob man mir einfach vertraut hat. Derartige Betrügereien gibt es auch am anderen Ende des Lebens, in Japan leben einige über 100jährige die komischerweise immer unterwegs sind wenn ein Beamter bei ihnen klingelt (oder die sich vor 30 Jahren zwecks Verwandlung in lebenden Buddha in ihr Zimmer zurückgezogen und seitdem weder Essen noch Trinken verlangt haben).
    Wenn er nicht erwischt worden wäre, hätte er sich nach 6 Jahren was einfallen lassen müssen (Schulpflicht).

  24. Hier schlägts dem Faß den Boden aus

    Familienclans aus Anatolien geben sich als Libanesen aus und plündern die Sozialkassen
    Das „Gönlübol“ im westtürkischen Izmir ist eine gute Adresse. Auch unter deutschen Touristen hat das Spezialitätenrestaurant für Truthahngerichte einen guten Ruf. „Da hat sich Süleyman Önkul eine kleine Geldmaschine hingesetzt“, raunt respektvoll ein Wettbewerber an der belebten Einkaufsstraße Anafartaler Caddesi. Bezahlt hat die „kleine Geldmaschine“ mit hoher Wahrscheinlichkeit der deutsche Steuerzahler. Wie auch zwei Apartmenthäuser im Norden der Küstenstadt. Die insgesamt zehn Wohneinheiten, das bestätigt ein Auszug des Grundbuchs von Izmir, gehören ebenfalls dem heute 68-jährigen Önkul.

    Was einen Mitarbeiter im Ausländeramt im 2000 Kilometer entfernten Soest in Westfalen „daran richtig ärgert“, ist der Name dieses Restaurants. Gönlübol heißt auf deutsch: großzügig, freigiebig. Das habe doch „etwas Zynisches“. Denn: Großzügig und freigiebig unterstützte das deutsche Sozialsystem Süleyman Önkuls Aufstieg vom Asylbewerber zum Immobilienbesitzer – mit 1,77 Millionen Euro. Diese Summe kassierten der Kurde und seine 70-köpfige Großfamilie, die er nach seinem Asylantrag im Oktober 1989 nach Deutschland holte. Abgeschoben wurde Süleyman Önkul – als einer der Letzten seiner Familie – erst im Januar dieses Jahres. Er war kein politisch Verfolgter und hatte demnach auch keinen Anspruch auf Asyl. Kleinlaut zeigt sich Süleyman Önkuls früherer Anwalt Stephan Facilides aus Soest: „Dem sind wir alle auf den Leim gegangen.“

    Seit Mitte der 90er-Jahre ermitteln deutsche Ausländerämter bundesweit gegen kurdische Familien, die im großen Stil Sozialhilfe abkassieren. Der Trick der Wirtschaftsflüchtlinge ist immer der gleiche: Zu Tausenden geben sich die türkischen Staatsangehörigen als Libanesen aus. Ganze Dörfer sollen in Südostanatolien verwaist zurückgeblieben sein. Wegen fehlender Personalpapiere können die Antragsteller bis zum Nachweis ihrer tatsächlichen Herkunft aus Deutschland nicht abgeschoben werden.

    Beispiel Essen: „1785 Fälle ungeklärter Staatsangehöriger aus dem Libanon“ zählt Ordnungsdezernent Ludger Hinsen allein in der Ruhrmetropole. „Seit Aufnahme unserer Ermittlungen vor fünf Jahren“, so Hinsen, „konnten nur 44 Personen abgeschoben werden.“

    Manch ein Clan umfasst bis zu 1500 Personen, geheiratet wird nur innerhalb der Familie, zwischen Cousins und Cousinen. Jetzt kontern deutsche Behörden mit einem eigenen Netzwerk. Knapp 80 Städte haben sich bislang gegen die Vetternwirtschaft zusammengeschlossen.

    In den Ausländerämtern beschäftigen sich Ermittlungskommissionen ausschließlich mit den falschen Libanesen. Allein in den etwa 20 in NRW ermittelnden Kommunen leben heute noch etwa 5000 ungeklärte Staatsangehörige, die angeblich aus dem Libanon stammen. Sie beziehen pro Jahr insgesamt etwa 30 Millionen Euro Sozialhilfe. „In zehn Jahren Aufenthalt“, so ein Ermittler, „plündern die unsere Haushalte um dreistellige Millionenbeträge.“ Maria Schulte-Kellinghaus, im Kreis Soest verantwortlich für alle Ausländerbehörden: „Die Wirtschaftsflüchtlinge nutzen das Asylrecht schamlos aus und degradieren ein Grundrecht, um sich persönlich zu bereichern.“ Im Fall des Sippenchefs Önkul hat das Ausländeramt die 1,7 Millionen Euro Sozialhilfe schon abgeschrieben. Auch die Staatsanwaltschaft verzichtet auf eine Strafverfolgung.

    Um den Clans ihre türkische Herkunft nachzuweisen, betreiben die Beamten „akribische Ahnenforschung“. Bis in die 20er-Jahre reichen die meterlangen Stammbäume zurück, die in detektivischer Kleinarbeit auf Tapetenbahnen angelegt werden.

    Ob anonyme Hinweise rachsüchtiger Bekannter oder Genanalysen von mutmaßlichen Geschwisterkindern, ob die Auswertung beschlagnahmter Fotoalben oder Interpol-Recherchen in den vermuteten Heimatorten der Sozialfälle – die ethnokulturellen Fährtensucher ziehen alle Register. Nach dem tagelangen Studium von Hochzeitsvideos kannte eine Mitarbeiterin des Ausländeramts im münsterländischen Steinfurt „die Verwandtschaftsverhältnisse der Hochzeitsgäste besser als die selbst“.

    Nach der Recherche beantragen die Fahnder in den Behörden richterliche Beschlüsse für Razzien und Beschlagnahme-Aktionen: Verstoß gegen das Ausländergesetz, Urkundenfälschung und Betrug sind die üblichen Straftatbestände.

    Wegen der „unkalkulierbaren Gewaltbereitschaft“ der Sozialschnorrer wollen die Familienfahnder vom Amt auf keinen Fall namentlich genannt werden. Vor vier Jahren wurde ein Steinfurter Sozialarbeiter von einem Kurden mit Benzin übergossen. Der Attentäter drohte, ihn anzuzünden.

    Die Kriminalität der Schein-Libanesen hat in Bremen und Berlin besonders erschreckende Dimensionen angenommen. Dort ist die Gruppe „in Hinblick auf Gewaltdelikte und Drogenhandel überproportional auffällig“, bestätigt Markus Henninger, Leiter der Inspektion für Organisierte Kriminalität beim Landeskriminalamt Berlin.

    Präzise Zahlen für das ganze Bundesgebiet existieren nicht. Die Tätergruppe ist statistisch kaum zu erfassen. Eine bundesweite Zusammenarbeit der Behörden sei ein erster Schritt, dem Problem beizukommen, meinen Ermittler. Sie bemängeln jedoch, dass nach wie vor keine zentrale Erfassung der Daten möglich ist.
    Während in Brennpunkten wie Berlin und Bremen landesweite Kommissionen ihre Kräfte bündeln, hält das nordrhein-westfälische Innenministerium unter Fritz Behrens (SPD) eine solche Maßnahme für unnötig. „Das Problem ist eins, dem man im Einzelfall nachgehen sollte“, so Regierungsdirektor Gregor Lange, „auch weil wir keine Personengruppe unter Generalverdacht stellen möchten.“ Im Übrigen träfe „ein finanzieller Schaden auf Grund der Gewährung von Leistungen nicht die Landeskasse, sondern“ – so die lapidare Stellungnahme aus dem Ministerium, „die kommunalen Haushalte.“

    Die Gewährung von Transferleistungen gehört dringend (!)</b) auf den Prüfstand.

  25. Liebes Pi-Team,

    wäre es eventuell machbar, jetzt kurzfristig, noch einen Thread zur hart aber fair Sendung um 21:45 ARD, zu eröffnen? Es werden sicherlich noch einige andere dies sehen, und dann wäre es einfach schade würden andere Beiträge damit zuspammt werden.

    Danke

  26. OT
    @PI => Schade, das die Trikot-Grössen im Shop für eher weniger gut ernährte Leser gemacht sind, 3XL sollte doch eigentlich auch vertrieben werden.

  27. Und während hierzulande unsere dummköpfigen PolitikerInnen im MohammedanerInnentempel den Diabetesmonat „Ramadan“ als „friedlich“ feiern, werden unsere Soldaten dem wahren Islam ausgesetzt:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Bundeswehr-in-anhaltende-Gefechte-verwickelt-id3717302.html

    Berlin/Kundus. Mit dem Ende des Ramadan und vor den Parlamentswahlen an diesem Samstag hat der Krieg im Norden Afghanistans an Schärfe zugenommen. Der Rückzug der Bundeswehr wird immer fraglich.

    Hierzulande unbeachtet, sind die deutschen Soldaten, sagt Generalmajor Hans-Werner Fritz, „am scharfen Ende ihres Berufes“ angekommen: „Gefechte dieser Intensität und Dauer“, beschreibt der Chef des Regionalkommandos in Mazar-i-Sharif die Lage, „haben Soldaten der Bundeswehr bisher wohl noch nie geführt“.
    Mangelhaft ausgebildete Helfer

    Seit Wochen operieren die deutschen Kampftruppen in Gebieten weitab befestigter Feldlager, leiden unter den harten Bedingungen mit Temperaturen von mehr als 50 Grad und suchen an der Seite mangelhaft ausgebildeter afghanischer Soldaten tags wie nachts einen Gegner zu stellen, der keine Uniform trägt, nicht erkennbar ist und sich an keinerlei Regeln hält.

  28. @ #1 HaGanah (15. Sep 2010 19:58)

    Phosphorbomben sind nach den Zusatzprotokollen zum Genfer Abkommen über die Menschenrechte in diesem Fall strengstens verboten, da sie eindeutig und ohne jede Frage gegen israelische Zivilisten gerichtet sind!

  29. #51 Blume8101 (15. Sep 2010 21:05)

    Kann ich nachvollziehen, aber geh mal davon aus, das bei Deutschen mit mehr als einem Kind genau nachgeprüft wird!

    Bei Türken denkt man erst so ab 4 oder 5 Kindern nach, das was nicht stimmen könnte!

    Deutsche mit mehr als zwei Kinder sind asozial und Türken unter zwei Kinder sind Deutsche!

    Türken mit mehr als zwei Kinder sind traditional und Deutsche unter zwei Kinder bezahlen alles!

    Mir wird wieder schwindelig! Aber ist doch irgendwie so…

  30. Die Nachricht beunruhigt. Möglicherweise sind die meisten Türken in Deutschland nur eine virtuelle Fata Morgana aus dem Farbkopierer?

    Dass es reine Papier-Türken in Deutschland gibt, finde ich nicht beunruhigend. Nur das wir für die auch noch Sozialhilfe zahlen. 😉

  31. #45 Befreier (15. Sep 2010 21:02)

    Da bleibt einem die Spucke weg.

    Mehr kann ich infolge von Zorn und aus rechtlichen Gründen momentan nicht schreiben.

  32. #52 Blume8101 (15. Sep 2010 21:05)

    So ein Mist… dass ich nicht selber auf diese Idee gekommen bin!! Das hätt uns vieles erleichtert …

    Hm, wie meinst du das nun 😉 ?
    (bezieht sich das auf den Geldsegen oder auf den Akt der Zeugung).
    #54 WahrerSozialDemokrat (15. Sep 2010 21:13)

    Kann ich nachvollziehen

    Selbe Frage

  33. Beschiss dieser Art gab es schon in den 60 er Jahren. Die sind kaum angekommen, haben sie beschissen.
    Und wenn ich meine Nichte aus der Kita abhole, sind da auch exorbitant viele Ausländerkinder, obwohl es eine konfessionelle Einrichtung ist.
    Den Rest hat mit heute die Horde N*gerfrauen in der Bahn gegegeben: Allesamt fette W*iber und viele, viele Kinder. Man, sind die immer laut. Richtig prollig. Ob die jemals arbeiten werden? Ich befürchte nein…

  34. Während in Brennpunkten wie Berlin und Bremen landesweite Kommissionen ihre Kräfte bündeln, hält das nordrhein-westfälische Innenministerium unter Fritz Behrens (SPD) eine solche Maßnahme für unnötig. „Das Problem ist eins, dem man im Einzelfall nachgehen sollte“, so Regierungsdirektor Gregor Lange, „auch weil wir keine Personengruppe unter Generalverdacht stellen möchten.“

    „Libanesische Kurden“ nicht unter Generalverdacht stellen: „dreistellige Millionenbeträge“

    Den Islam nicht unter Generalverdacht stellen: zweistellige Milliardenbeträge

    Wisst ihr jetzt, wo das ganze scheiß Geld hin ist, das hinten und vorne angeblich fehlt?

  35. Da werden sich aber China, Japan, Südkorea, Vietnam, Indien und Brasilien warm anziehen müssen:

    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article9660062/Boersianer-feiern-die-aufstrebende-Grossmacht-Tuerkei.html

    An den Finanzmärkten wird momentan Geschichte geschrieben. Mit ihren milliardenschweren Transaktionen stufen Börsianer einzelne Nationen herauf und andere herunter und versuchen so die neue Weltordnung vorwegzunehmen. Und geht es nach den Akteuren, befindet sich die Türkei auf dem Sprung nach oben.

  36. #41 antidott (15. Sep 2010 20:56)

    was ein glück, das arschloch brauch nälich eh keiner der macht sich nur die taschen voll mit sein 18 jobs

  37. Joachim Güntner von der NZZ verletzt das BRD-Schweigegelübde im Fall Heisig:

    http://fact-fiction.net/?p=5008

    Warum eigentlich werden kritische Fragen zur Seriosität der BRD-Behörden unterdrückt? Auch im Staatsapparat gibt es Lüge, Betrug, Vertuschung, Verbrechen aller Art. In der BRD genauso wie in allen anderen Ländern der Welt. Der Unterschied ist nur, daß die Medien hierzulande ihren investigativen Auftrag längst aufgegeben haben und sich an die schlimmen Dinge gar nicht mehr heranwagen, aus Bequemlichkeit, aus Faulheit, aus Käuflichkeit – während in anderen Ländern viele Journalisten ihr Leben geben, um die Bevölkerung über kriminelle Machenschaften im Staatsapparat zu informieren.

    Von Oberstaatsanwalt Andreas Behm hätten wir an der Gedenkveranstaltung gern Näheres über Kirsten Heisigs Selbstmord im Tegeler Forst erfahren, dessen Umstände so fragwürdig sind, dass sich der Verdacht eines vertuschten Mordes nicht aus der Öffentlichkeit entfernen lässt. Behm aber, nach der Diskussion direkt angesprochen, schliesst «Fremdverschulden» rigoros aus, hält den Freitod für erwiesen und erachtet weiteres Nachbohren für pietätlos. Meine Frage, ob nichtöffentliche Ermittlungsakten auf Antrag einsehbar seien, verneinte er mit den Worten: «In diesem Fall gewiss nicht.»

    http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/erbe_einer_richterin_1.7560426.html

    Eine Schweizer Zeitung berichtet. Die BRD-Presse schweigt.

    Warum?

  38. #59 Zaphod Beeblebrox #36 Eurabier

    Wenn meine “Prophezeiung” falsch sein sollte, bekommt jeder PI-Leser ein virtuelles Bier, halal alkoholfrei!

    Mein Bier bitte als 0,5L gezippt an:
    Zaphod@PI-virtual-free-beer.com

    Bier wird immer noch gezapft, nicht gezippt!

    @ eurabier: Das war eine Schnapsidee!

  39. Und was nutzt es, wenn der Kopierkünstler jetzt in den Knast wandert, nichts:
    er bekommt ein vergittertes Hotelzimmer auf Staatskosten, seine Sippe wird ebenfalls vom Steuerzahler weiter alimentiert.
    Einige Dinge waren im Morgenland doch nicht so unrecht, denn da es in der Wüste keine Gefängnisse gibt, wurde der Delinquent entweder ins Jenseits befördert oder er mußte empfindlich Besitz abgeben und so seine Tat materiell sühnen, mit Schafen, Kamelen, vielleicht auch mit Teppichen.
    Wir sollten unsere abendländische Justiz auch dahingehend umstellen; ich habe nie begriffen, wenn ein Raub- oder Vergewaltigungsopfer erleichtert vorm Gerichtsaal sagt, daß ihm nun Gerechtigkeit widerfahren sei, weil da jemand ins Gefängnis wandert; die ganz harten Fälle sollten ins Jenseits abwandern, die anderen müßten zu einer Form von Wiedergutmachung gezwungen werden und wer weder Geld noch sonstiges Eigentum sein eigen nennt, sollte dem Geschädigten als Haussklave oder ähnliches dienen.
    Das würde sicher vielen Menschen gerechter vorkommen, als wenn sie mitansehen müßten, daß der Kriminelle auch noch auf ihre Kosten ins Gefängnis kommt.

  40. #58 dergeistderstetsverneint (15. Sep 2010 21:28)

    Ist das so schwer zu verstehen?

    Wenn der Staat gestohlenen Luxus anstatt ehrliche Not finanziert, fragen sich die ehrlichen Notleidenden, warum sie nicht unehrliche Luxusempfänger werden! 😉

    Damit kippt das ganze Nanny-Staats-System!

    Man muss Hunger ertragen, damit der Menschen sich selber sättigt!

  41. #67 Mastro Cecco

    Mit der Antwort

    «In diesem Fall gewiss nicht.»

    ist eigentlich klar, das an der Selbstmord Behauptung von Kirsten Heisig etwas fault ist.

  42. Die Nachricht beunruhigt. Möglicherweise sind die meisten Türken in Deutschland nur eine virtuelle Fata Morgana aus dem Farbkopierer? Und wer soll dann unsere Renten zahlen?

    Wenn es nicht um die Zukunft Deutschlands gehen würde, könnte man sich durchaus einen Lacher abgewinnen, über die Nachlässigkeit der Behörden.

    3 Jahre Gefängnis sind lächerlich.

    Maximal 1 Jahr Abschiebehaft bis zur Aberkennung der Staatsbürgerschaft. Sicherstellung der Vermögenswerte, um den entstandenen Schaden abzumildern, bzw. abzudecken. Danach Ausweisung ins Heimatland oder Internierung in eine stillgelegte Bundeswehrkaserne, wenn Staatenlosigkeit vorliegt.

    Genauso sollte mit den kriminellen, angeblich verfolgten und dadurch nicht abschiebbaren Mitgliedern von arabischen/kurdisch libanesischen Clans in Berlin verfahren werden. Internierung in überwachten Arealen mitten im Nirgendwo, ohne Möglichkeit am Leben in Deutschland teil zu nehmen.

    Diese Menschen haben unsere Toleranz lange genug überstrapaziert.

  43. #73 Fensterzu @ #63 Eurabier

    Und geht es nach den Akteuren, befindet sich die Türkei auf dem Sprung nach oben.

    Die türkische Regierung muss seit Sarrazins Buch unglaublichen Druck bei den deutschen Politikern und Medien ausüben, damit sie auch den letzten Türken, der lesen kann, ausgraben und als Schöpfer von mindestens 1.000 hochwertigen Arbeitsplätzen präsentieren.

    Man erinnere sich, dass die Türkei den Ausbau eines Gedenkhauses für einen deutschen Zeitzeugen des Völkermords – Johannes Lepsius – an den Armeniern in Potsdam einfach verbieten konnte!

    PS: Könnten wir den Bier-Thread auf morgen verschieben? Ich muss demnächst schlafen gehen, das Kindergeld für unsere türkischen Kinder will verdient werden.

  44. @ #74 haeggar

    3 Jahre Gefängnis sind lächerlich.

    In dem Beitrag wird betont, das Urteil sei noch nicht rechtskräftig. Ich schätze, die Stadt Essen wird ihm wegen des diskriminierenden Verdachts gegen ihn Erziehungsgeld und Sozialhilfe für die 3 kopierten Kinder bis zu deren vollendetem virtuellen 18. Lebensjahr weiter bezahlen muss.

  45. Für mich stellt sich hier eher die Frage, wo in den ganzen Jahren die verschiedenen Ämter gewesen sind und nie bei einem Hausbesuch das fehlen von X-Kindern festgestellt wurde!

  46. #80 Aragon83 (15. Sep 2010 22:27)
    Allerdings.
    Ich mache mir überhaupt nichts vor, was diese Art Erschleichung von Sozialunterstützung angeht.
    Da sind wir in ganz Europa sowieso die Dummen.
    Das wird sicher of praktiziert, wenn auch nicht ganz so dreist.
    Das wird ja auch irgendwann einmal veröffentlicht und vielleicht mal ans Tageslicht kommen. Dann fallen unsere Politiker scheinheilig aus allen Wolken.

  47. Die Nachricht beunruhigt. Möglicherweise sind die meisten Türken in Deutschland nur eine virtuelle Fata Morgana aus dem Farbkopierer? Und wer soll dann unsere Renten zahlen?

    So uebel das Thema ist….ich LIEBE euren Humor!!! 😆 :clap: 😆
    Danke! 😀

  48. @ PI

    Und wer soll dann unsere Renten zahlen?

    Haha! Der war gut!!

    Aber mal im Ernst, ihr glaubt doch nicht wirklich daran, dass ihr eines Tages noch Rente beziehen werdet, oder?

  49. Die Angestellten sollen den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. Wenn sie das Original nicht von einer billigen Kopie unterscheiden können dann sind Sie für die Arbeit ungeeignet. Sie werden von dem Türken (wie immer) keinen müden Cent bekommen. Wie blöd muss man denn noch sein.

  50. Molau, ein „gemäßigter“ Nationalsozialist???? :mrgreen: 😆 😀

    Zitat:

    So betont Molau erfreut, dass Williamson verlauten ließ, “nicht an die Existenz der Gaskammern im Dritten Reich” zu glauben.

    http://www.der-rechte-rand.de/?p=27

    Und so wird Molau von seinen neuen Freunden dargestellt:

    Zitat: <blockquote Das Menschenbild von Andreas Molau ist nicht rassistisch, sondern humanistisch.

    http://www.pro-nrw.net/?p=2549

    Molau, der „gemäßigte“ Nationalsozialist! 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  51. Ja da kann man ja direkt noch hoffen das es mit der Denographischen Entwicklung doch nocht nicht so schlimm bestellt ist.

    Schön wärs. 🙁

    Ich gehe mal davon aus das er einen Migrationsbonus bekommt und das Geld nicht zurück zahlen muß.

    Cyrus

  52. #38 Half-Live (15. Sep 2010 20:52)

    Noch bis vor ein paar Jahr haben die Türken einfach im Standesamt in der Türkei gefälschte Geburtsurkunden gekauft oder sie haben einfach Geburtsurkunden von Kinder ihrer Verwandtschaft bei den deutschen Dhimmi-Behörden eingereicht.

    —-
    Ach, irgendwie gleicht sich das doch auch wieder aus:
    Die getürkten Geburtsurkunden aus der Türkei heben sich doch dann wieder auf durch die fehlenden Sterbeurkunden türkischer Rentner in der Türkei.

    Es gibt zum Glück immer bedürftige Verwandtschaft, die sich dann um die eingehenden Renten aus Deutschland kümmert, während Oma Aishe und Uropa Ali schon längst unter der türkischen Erde sind.
    Die doofen Kartoffel-Rentenanstalten wollen das lieber gar nicht so genau wissen, dafür gibts jetzt bald die Rente mit 70.

  53. Na, sie werden ihn bestimmt nicht wirklich einsperren. Er wird ja noch gebraucht, zum Kinder machen, damit „wir“ nicht aussterben.

  54. Im großen und ganzen hatt Sarrazin in ein Wespennest reingestochen, das derart variantenreich ist, das so manche in den nächsten Monaten noch staunen werden, darüber.
    Darüberhinaus steht zu *befreuen*, das es die richtigen Unholde ,von Grün-Rot und den „Sonstigen “ treffen wird, das ist denn mal gut so.

    Es sieht gut aus, die Linksfaschsiten und Grünfaschisten sind mehr und mehr erkannt, ihr Weg ist zuende. 🙄

    Nur noch Restvölckchen werden sie für voll nehmen. :mrgreen:

    Gruß

  55. So nun mal im Ernst, die Unleute von Rot und Grün wußten über solche Umstände genau Bescheid.

    Eines der ersten was sie nach ihrer Machtübernahme 1998 machten war eben dies….solche Personen notfalls einzubürgern. 🙄

    Man kann gar nicht soviel Abscheu entwickeln, wie es diesen allzu bekannten Personen gerecht sein kann.

    Bleibt nur noch, das man halt Leute , die , eben diesen immer noch nachlaufen( wählen) etwas zwischen die Hörner gibt. 😈

    Und zwar wörtlich gemeint, anders geht es nicht mehr, den anderen, also den Nachläufern, wie bei der CDU halt einen kräftigen Tritt in den Hintern. 🙂

    Gruß

  56. Kriminelle islamisten Schmarotzer, ohne jede Ehre, die sie aber immer meinen durch Ehrenmorde beweisen zu müßen.
    Milliarden Kosten für Integrations und Tranzfährleistungen und Betrug der Islamisten.
    Deutschland schafft sich ab,
    und finanziert das auch noch, mit dem Geld der ausgebeuteten deutschen Steuerkartoffel. Wie blöd muß man sein???

  57. Die ausgebeuteten deutschen Steuerzahler schuften weiter für die kiminelen, faschistisch terroristischen Islamisten.
    Gute Nacht Deutschland.

  58. Ich hörs schon:
    Der Sachverhalt ist “unabdingbar” und “alternativlos”.

    Der Artikel ist zu Ausländern „äußerst verletzend und diffamierend“ und „überhaupt nicht hilfreich“

  59. FDP-Volksverarschungsmoppelchen Migrationsexperte Hartfrid Wolff steht schon am Farbkopierer, um virtuelle Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt zu generieren.

    So kommen auch die einzig wahren, schönen und guten Statistiken einer Naika Foroutan zustande. Wer wollte denn widersprechen, das nur PerserInnen Zahlen lesen können – sie haben die arabischen Ziffern ja scließlich erfunden!!!!

    Und zum Thema „Turbo-Einbürgerung“ sagt Murat: „Ey find isch voll krass korräckt, Alder, jetz wird auch mein BMW Dreier Turbo eingebürgert!“

  60. #88 Mastro Cecco (15. Sep 2010 23:24)

    Molau, ein “gemäßigter” Nationalsozialist????

    Zitat:

    So betont Molau erfreut, dass Williamson verlauten ließ, “nicht an die Existenz der Gaskammern im Dritten Reich” zu glauben.

    http://www.der-rechte-rand.de/?p=27

    Und so wird Molau von seinen neuen Freunden dargestellt:

    Zitat: <blockquote Das Menschenbild von Andreas Molau ist nicht rassistisch, sondern humanistisch.

    http://www.pro-nrw.net/?p=2549

    Molau, der “gemäßigte” Nationalsozialist!

    Wa soll dieser dumme OT-Dreck hier?
    Lesen Sie mal den von Ihnen gesetzten pro-nrw-Link und verinnerlichen Sie ihn, anstatt ihn nur zu posten.
    Die Kommentarspalte mit hasenzähnigen Smileys vollzupflastern, ersetzt nicht eine vernünftige Kommunikation und Argumentation. Das gibt Frau Wolter und Herrn Uckermann völlig recht.
    Viele PI-Leser würden bestimmt gerne wissen, weshalb pro von der PI-Redaktion so abgekanzelt wird, und zwar in dem miesen Stil á la Merkel und Wulff.
    Liegt es einzig und allein an Andreas Molau? In anderen Parteien war man nicht so zimperlich, Steinewerfer, die bis heute nicht ihren alten RAF-Idealen abgeschworen haben, bis in höchste Ministerämter zu befördern und sich von BMW und REWE Goldstaub in den Hintern blasen zu lassen.

    Man muss proNRW ja nicht lieben. Aber hier völlig zusammenhanglos ausgerechnet Seiten wie „Der Rechte Rand“ zu verlinken…toddle off, Maestro Zecca, and support your local Antifa!

  61. #31 lfroggi (15. Sep 2010 20:35)

    3 jahre knast kosten täglich ca.120 €
    mal 1095 tage kostet = 131 000 euro !!

    Hallo Flyer-Froschi, kann Dich beruhigen, wird nur zwei Drittel des Betrages kosten. Da dort nichts davon geschrieben stand, daß er bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, wird er aller Voraussicht nach nach zwei Jahren entlassen und das letzte Jahr zur Bewährung ausgesetzt.

  62. #101 Hammelpilaw (16. Sep 2010 10:41) völlig zusammenhanglos

    Jo, klar, ein Zitat, in dem die Existenz der Gaskammern infrage gestellt wird, das ist natürlich völlig aus dem Zusammenhang gerissen! 😆 😆 😆

    Was mich am meisten enttäuscht: Daß sich ausgerechnet Herr Uckermann mit der NS-Kröte Molau solidarisiert. Traurig. Ernüchternd. Deprimierend. Hätte Uckermann einen Rest an demokratischem Anstand, wäre er sofort aus der Partei ausgetreten, als NS-Molau eingetreten ist.

    Die Wahrheit:

    Uckermann – eine Vogelscheuche, die nichts zu sagen hat.
    Molau – ein politisches Schwergewicht, das die Partei noch weiter in Richtung Narrensaum treiben wird. Kampferprobt, geübt im Täuschen und Tarnen, und mit besten Kontakten zur „freien Szene“ (sagt Pastörs in einem Youtube-Video mit dem Titel „Udo Pastörs zur Kandidatur von Andreas Molau“, hochgeladen von „PAFOSUED“ am 12.2.2009).

    PI und Stefan Herre haben in dieser Angelegenheit das Richtige getan: Sie haben sich vom Narrensaum endgültig emanzipiert und befreit.

    PRO ist abgehakt. Das Spiel geht nun weiter, aber ohne euch, liebe PRO-Fuzzis! :mrgreen:

    Mit sauberen Leuten werden wir die absolutistische Herrschaft der BRD-Regimeparteien untergraben und zerschlagen:

    http://www.diefreiheit.org/

    Nationalsozialisten müssen allerdings draußen bleiben! 😯 Gut so! 🙂

Comments are closed.