Da werden die linksgrünen Dhimmi-Politiker wohl noch wesentlich mehr Geld in die Migrations- und Integrationsindustrie pumpen müssen: Eine Umfrage hat jetzt ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen die Überfremdung durch Moslems als Belastung ansieht.

Die Welt berichtet:

Mehrheit der Deutschen sieht Muslime als Belastung

Die Deutschen sehen muslimische Migranten mehrheitlich als Belastung. Besonders in Ostdeutschland ist die Skepsis groß. Die Mehrheit der Deutschen sieht einer Umfrage zufolge in muslimischen Migranten eine Belastung für Deutschland. In einer repräsentativen Umfrage des Allensbach-Instituts urteilten nach Angaben der „Financial Times Deutschland“ 55 Prozent, dass diese Einwanderergruppe „sozial und finanziell wesentlich mehr gekostet als wirtschaftlich gebracht hat“. Lediglich ein Fünftel der Befragten ziehe eine positive Bilanz.

Besonders groß falle die Skepsis in Ostdeutschland aus, berichtet die Zeitung. Dort hätten 74 Prozent ein negatives Urteil über muslimische Migranten gefällt, im Westen seien es 50 Prozent. Darüber hinaus glaubt der Umfrage zufolge mehr als ein Drittel der Bevölkerung, dass Deutschland durch die Einwanderer „auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer“ werde.

Die Migranten seien im Schnitt schlechter gebildet und bekämen mehr Kinder, heiße es. In Ostdeutschland stimmen sogar 37 Prozent den Angaben zufolge der Verdummungs-These zu, nur 33 widersprechen ihr.

Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin erhält für seine kritischen Äußerungen zur Migration den Angaben zufolge weiter großen Zuspruch: 60 Prozent geben ihm überwiegend recht, nur 13 Prozent lehnen seine Thesen ab.

Und der Kommentarbereich ist auch (noch) geöffnet…

(Spürnase: Ragnaroegg)

image_pdfimage_print

 

323 KOMMENTARE

  1. Wenn ich das Foto sehe, fängt mein rechter Fuß an zu zucken…

    Ich habe das Sarrazin-Buch gestern zuende gelesen. Ich ärgere mich jedesmal, wenn von »Thesen« die Rede ist, denn in dem Buch stehen nur Fakten. Fakten, keine »Thesen«. Tabellen über Tabellen, Zahlen über Zahlen. Für PI-Leser bietet das Buch keine Überraschungen und Neuheiten – nur ein pralles Magazin an Belegen und Nachweisen, für das, was hier jedem längst klar ist! Das ist Sarrazins Verdienst: Er hat das, was PI und FF seit Jahren predigen, komprimiert und eine Million mal verbreitet. Dafür kann man dem Mann nicht genug danken.

  2. Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin erhält für seine kritischen Äußerungen zur Migration den Angaben zufolge weiter großen Zuspruch: 60 Prozent geben ihm überwiegend recht,

    Es liegt an uns, dafür zu sorgen, dass es wieder 90 Prozent werden.

  3. Klasse! Was wohl Deutsche zu Moslems sagen, wenn diese hier erst einmal, wie in Paris und London, zum Gebet ganze Straßenzüge blockieren und der fastende Mob zum Ramadan Mittagstische der Christen (Atheisten, Ungläubigen, Aliens, whatever) zusammenknüppelt?

  4. Logik der Linken:

    Dort (im Osten)hätten 74 Prozent ein negatives Urteil über muslimische Migranten gefällt, im Westen seien es 50 Prozent.

    „Das ist der Beweis dafür, das durch zunehmende Islamisierung die Vorurteile absinken! Folgerung: Mehr Muslime für den Osten!“

    P.S. Zuerst las ich folgende Überschrift:
    Mehrheit der Deutschen sieht Muslime als Belästigung!
    Ne Umfrage hierüber könnt auch sehr interessant sein…

  5. Ja, die Mehrzahl der Deutschen sieht die Moslems als Belastung in Deutschland. Dafür braucht es aber keine Umfrage, um das herauszufinden.
    Wir alle kennen das Phänomen, gleich mit wem wir uns unterhalten, mit Rentnern, mit Studenten, mit Beamten, mit Freunden…in der großen Mehrheit haben alle die gleiche Meinung, die Moslems sind eine Belastung in Deutschland.

    Leider sitzen aber immer noch die linken Weltverbesserer am Ruder der Regierung.
    Nach neuen Umfragen haben die Grünen sogar, Umfragen zufolge, zur Zeit ein Wahlpotential von angeblich 20 Prozent der Wählerstimmen.

    Wie kann das sein?
    Glauben immer noch einige unverbesserliche in Deutschland, dass man mit Grüner Wahlstimmenabgabe das Problem lösen kann?
    Wir müssen endlich was tun, gegen das Abschöpfen der Transferleistungen durch Menschen, die hier nicht hergehören, nicht herpassen und sich der Integration verweigern.

    Lest Sarrazin, der Mann kritisiert nicht nur, nein er hat auch dutzende Lösungsvorschläge für die Probleme in unserem Land.

  6. Natürlich, sie sind ja auch die einzigen worum es sich ständig dreht.

    Oder hat schon mal jemand gehört das polnische Migranten polnisch als Fremdsprache an der Schule wollen ?

    Das Vietnamesen buddistische Lehre statt christlichen Religionsunterricht verlangen.

    Wer versagt denn in der Schule ?

    Mit welchen Migranten sind denn die Gefängnisse überfüllt ?

    Welche kriminelle Jugend sorgt denn ständig für Schlagzeilen ?

    Gibt es einen Hindugipfel ?

    Welche Gruppe bekommt denn die ganze Aufmerksamkeit.
    Welche Gruppe wird mit Millarden gefüttert und verlangt noch mehr ?

    Welche Migrantenlobby stellt denn ständig und überall Forderungen ?

    Man könnte glauben es gäbe nur Mohammedanische Migranten in dieser Republik.

    Ich glaube da ist glatt ein neuer Minister_In Posten fällig samt einen neuen (weiteren unützen) Ministerium.

    Gabs da vor kurzen nicht erst ein Vorschlag aus NRW ?

  7. @#6 WahrerSozialDemokrat (30. Sep 2010 08:31)

    Logik der Linken:

    Dort (im Osten)hätten 74 Prozent ein negatives Urteil über muslimische Migranten gefällt, im Westen seien es 50 Prozent.

    „Das ist der Beweis dafür, das durch zunehmende Islamisierung die Vorurteile absinken! Folgerung: Mehr Muslime für den Osten!“

    Das ist leider nicht nur Logik der Linken. Das ist Realität. Sobald in Berlin ganze Stadteile unter dem knieenden Mob der Gläubigen die Beten zum Stilltand kommt, wird es auch keine Deutsche mehr geben, die in den Moslems eine Belastung sehen könnten.

    Es wird dann nur noch „Deutsche“ geben die fordern die Kirchen abzureissen oder zu Moscheen umzubauen.

  8. Wenn Moslems nur ein Belastung wären, dann könnte man das ja noch hinnehmen. Wir haben auch andere Belastungen in Deutschland, die wir Einheimischen zur Not noch schultern können.

    Aber Moslems sind keine Belastung. Sie sind eine Bedrohung. Eine Bedrohung für unsere liberale, freiheitliche und weltoffene Gesellschaft.

    Der Islam lehnt alles ab, was unsere westliche Lebensweise ausmacht. Die Gleichberechtigung der Frau, die Menschenrechte, die Religionsfreiheit, usw. sind alles Dinge, die der Islam grundlegend ablehnt.

  9. wenn in deutschland die ersten terroranschlaege einzug halten, wird sich das migrantenproblem von selber regeln ….

  10. hihi-auf welt online hab ich es auf platz eins in der kommentarfunktion geschafft ohne gelöscht zu werden.steht ja och nur die warheit da-aber sonst wurde immer zensiert.

    lustig anzuschauen wie man uns mundtot machen will von der grün/rotfaschisten seite.wir haben immer schuld und sollens für die ewigkeit zahlen…..

    vergleiche wie moslems und juden werden auch wieder angeführt-gerade die moslems spielen sich als opfer des holocaust auf-nicht zu glauben was das gesindel da abläßt.vergleichen sich mit dem jüdischen volk das durch die hölle ging in der zeit.

  11. Und die Bedrohung durch Moslems wird immer konkreter. Damit meine ich nicht die immer latente Bedrohung durch moslemische Terroristen, die meinen wenn sie möglichst viele Ungläubige umbringen, dann einen Ehrenplatz in ihrem moslemischen Himmel zu bekommen. Nein, ich meine z.B. die tägliche Bedrohung durch moslemische Messerstecher, die meinen sie stehen als Herrenmenschen über den so genannten “Ungläubigen”. Ich meine auch die Bedrohung durch den Islam, wenn Moslems versuchen mit Hilfe unserer naiven Gutmenschen uns ihre Steinzeit-Scharia mit Gewalt aufzudrücken.

  12. #12 Aventine (30. Sep 2010 08:41)

    Pro Köln ist doch selber Schuld !

    Was holen sie sich den Ex-Npd Vogel an die Spitze.

    Bzw. wie blöde muss man sein ?!

    Jedenfalls, nachdem ich das erfahren habe ist die sympathie auf 0 gefallen.

    Pro Köln ist unten durch !

  13. #13 Aventine (30. Sep 2010 08:41)

    Alter chinesische Weisheit:

    „Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde!“

    Und ich denke wir sollten nicht alle Verbündete vergraulen, sonst stehen wir irgendwann mal alleine da und die Moslems lachen sich über uns tot!

  14. Belastung ist ziemlich geschönt, kein Wunder das es nur 55% so empfinden. Sie hätten nach Angst und Bedrohung fragen müssen, diese Ergebnisse währen sicher höher ausgefallen. Ich persönlich denke an Belastung immer an finanzielle Sachen die mich bei weitem nicht so sehr stören wie z.b. die friedliche Landnahme oder das aggresive Vorrücken in den Großstädten. Tja aber ist wohl Ansichtssache.

  15. Nun auch das wird der UNO nicht gefallen.
    Habe auf weltonline einen anderen Artikel gefunden:

    UN üben scharfe Kritik an Deutschlands Roma-Politik

    Jetzt wird bestimmt auch noch Schelte von dort kommen weil Deutschland Moslems als Belastung empfinden

  16. „Liebe Leser, WELT ONLINE hat die Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.“

    Quelle surprise!

  17. @ #1 Jim Banse

    Dann lass den Fuß mal zucken … ich schau derweil, wo aus meiner Kinderzeit der Hammer zum Kugelschlagen liegt und hau etwas tiefer und genau mittig …

  18. @Logik der Linken:

    Dort (im Osten)hätten 74 Prozent ein negatives Urteil über muslimische Migranten gefällt, im Westen seien es 50 Prozent.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na ist doch klar – im Westen haben die Fiffis doch schon deutsche Pässe!

  19. #13 Aventine (30. Sep 2010 08:41)

    Tja, nun kenn ich ja den Jörg, halte ihn auch für einer der wenigen tatsächlichen Islamkritiker bei pro-Kön, aber wer hier öffentliche Propaganda betreibt, um PI mit nebulösen Vorwürfen zu schädigen, wobei ich glaube der Schuss geht nach hinten los, sollte sich überlegen, ob er bei einem PI-Köln Stammtisch noch gut aufgehoben ist!

    Dies ist mal wieder so ein Fall, von schlichter taktischer Unfähigkeit und enormer Selbstüberschätzung, gepaart mit Ignoranz der politischen Realität und medialer Unfähigkeit in der Außenwirkung bei Pro-Aktivisten!

    Ignoranz ist wohl die beste Antwort…

  20. @ #21 Nothung: Ist ja eigentlich schon merkwürdig, dass dieses links-intellektuelle Blatt einen solchen Artikel bringt.

  21. #1 Jim Panse (30. Sep 2010 08:19)
    Wenn ich das Foto sehe, fängt mein rechter Fuß an zu zucken…
    ==========

    Da bin ich aber froh, dass es nicht nur mir so geht.
    Gedanklich habe ich schon eine entsprechende Maschine konstruiert, so am laufenden Band.
    Wäre eine Idee für einen Comic.

  22. #27 Luetzower_Jaeger (30. Sep 2010 09:07)

    Wobei es mich nicht wundert, dass mein Kommentar gelöscht worden ist. Ich schrieb sinngemäß sowas wie „Bin mal gespannt wie unsere linkgesteuerten und gleichgeschalteten Dhimmimedien jetzt versuchen werden, das Volk auf Linie zu bringen.“ 🙂

  23. #3 Marmor; Das Drittel weniger liegt wohl weniger an der Einstellung der LEute, sondern an Suggestivfragen, die eben ein grosse Reduzierung bewirken sollen. Ist wohl nicht ganz so gelaufen, wie der Umfrager sich das vorgestellt hat.

    Ich glaube da ist glatt ein neuer Minister_In Posten fällig samt einen neuen (weiteren unützen) Ministerium.

    Hat den nicht schon Sarrazin oder wars Ulfkotte angeregt, den Rückführungsminister (Moslem)

    Wie war das noch mal, die Türken haben doch (WW2) tapfer an Seiten der Deutschen gegen die Juden geämpft, mit ziemlicher Sicherheit weit radikaler, wie die Deutschen selber. Und kam die Idee des Holocaust nicht irgendwo aus der islamischen Ecke, ich hab den Namen und Titel vergessen, irgendwie so ähnlich wie der Oberimam von Jerusalem. Recht nahe verwandt zum Arafat.

    #19 extrem-mike; Doch der finanzielle Aspekt stört mich ebenso. Nach meiner überschlägigen Schätzung kosten uns die Moslems direkt durch H4 und allem was damit zusammenhängt zwischen 120 und 160Mrd/Jahr. Dabei sind aber noch keine Kosten für Staatshotel, Gerichte usw mit dabei. Wieviel das sind, kann ich nichtmal raten, weil mir schlicht die nötigen Zahlen fehlen.

    Gehen wir mal vom Mittel der Schätzung aus 140Mrd. Wir müssen im aktuellen Jahr 80Mrd Kredit aufnehmen. Gesetzt den Fall wir hätten die Moslembelastung nicht, hätten wir 60Mrd übrig. Dazu haben wir eine Verschuldung von irgendwas um die 1,5Bio. Das wären dann auf einen Schlag nur mehr 1,44Bio. Was natürlich zusätzlich gleich mal +/-3 Mrd weniger Zinsen ausmacht. Wenn man jetzt weiterrechnet und mal unterstellt, dass die Neuverschuldung auf 0 fallen würde, dann wären wir in nichtmal 10 Jahren unsere kompletten Schulden los.

  24. #13 Aventine (30. Sep 2010 08:41)

    Pro Deutschland heult sich aus:
    ………..

    und nun liebe Kinder aufgepasst was euch das Sandmännchen mitgebracht,
    der kleine Spuck-Kasperle Beisicht hat sich mit seinem Rumpelstilzchen Molau, dem General-Schlumpf Wiener und ihren Schäufelchen&Eimerchen Trüppchen etwas ausgedacht!
    „wenn denn auch niemand mit uns spielen will erfinden wir uns doch einfach mal ein paar unsichtbare Freunde :-)“
    Die geben wenigenstens keine Widerworte und denken nicht – vor allem nicht selbständig….

    Es begab sich, dass diese sich gerne mal Geschichten erdachten um Sie dem Internet-Volke kundzutun, in der wagen Hoffnung doch noch ein paar echte Freunde zum Spielen zu finden.

    Doch so sehr sie sich auch anstrengten und immer wieder neue Geschichten erfanden, es mochte niemand mit Ihnen spielen.

    …und die Moral von der Geschicht, mit NPD´lern ja da spielt man nicht 🙂

  25. Die meisten Deutschen empfinden die Muselmanen im eigenen Land wohl nicht nur als Belastung. Da wird der Vorzeigetürke Cem Gülay mit seiner Aussage wohl auch nicht Unrecht haben, dass die meisten Türken die Deutschen hassen und die meisten Deutschen die Türken hassen. Auch hier wird wohl gelten, nicht alle, aber doch viele. Und in diesem Land mit einigen Millionen von der Mehrheitsbevölkerung unerwünschter Subjekte gibt es nicht eine Partei oder eine Bewegung von Bedeutung, die sich dafür einsetzt, dass man diese unerwünsche Brut wieder los wird.
    In der Tat ein höchst seltsamer Staat wo man sich fragen muss, was dieser für eine Staatsform besitzt.

    Noch eine nicht uninteressante Meldung aus der Schweiz. In der NZZ vom 28.9.2010 wurden Zahlen über die Ausländerkriminalität der polizeilichen Kriminaltstatistik 2009 nach Nationalitäten veröffentlicht. Gemessen wurde dabei der Anteil der in der Schweiz wohnhaften Bevölkerung zum Anteil der Straffälligen der entspr. Nationalitäten. Auszugsweise einige Werte im Vergleich zu Schweizern inkl. eingebürgerten Migranten:

    Kriminalität höher:

    Türken: 3,8 x höher
    Kosovaren/Serben: 3,2 x höher
    Kroaten: 2,5 x höher
    Portugiesen: 1,8 x höher
    Spanier: 1,5 x höher
    Italiener: 1,4x höher

    Grosse Ausnahme:
    Deutsche: Niedriger als Schweizer, Faktor 0,9

    Man mag solche Statistiken werten wie man will, aber gewisse Rückschlüsse lassen sie unzweifelhaft zu.

  26. #1 Jim Panse
    „Wenn ich das Foto sehe, fängt mein rechter Fuß an zu zucken…“

    Im europäischen Kulturraum galt es als große Beleidigung, jemandem seinen Hintern entgegen zu strecken. (Islam ist Beleidigung)
    Dass die Burschen auch noch Schuhe und Stink-Socken ausziehen, setzt dem ganzen die Krönung auf. (Islam ist Umweltverschmutzung)

    Könnten nicht die GRÜNEN eine Aktion starten:
    Deutsche MitbürgerInnen waschen den Muslimen vor dem Gebet die Füße?

  27. 😀
    Kölner Stadtanzeiger Abo gekündigt

    Tuet desgleichen! Verrichtet ein gutes Werk.
    Wie die Pfadfinder.
    Rettet Demokratie, Kultur, Freiheit, Intelligenz, Frieden, Fortschritt!

    Scheisst auf die ‚Politische Korrektheit‘ der neuen Jakobiner.

    Das linkspopulitische Hetzblatt kotzt mich schon länger an.

    Macht Frangenberg, Heuel und andere Islamarschkriecher :mrgreen: und Hetzer brotlos.

    Ich fühl mich gut! So gut! Ich könnt‘ mich wegwerfen .. 😀

  28. The Islam is a system, Neo. That system is our enemy. But when you’re inside, you look around, what do you see? Businessmen, teachers, lawyers, carpenters. The very minds of the people we are trying to save. But until we do, these people are still a part of that system, and that makes them our enemy. You have to understand, most of these people are not ready to be unplugged. And many of them are so inured, so hopelessly dependent on the Islam, that they will fight to protect it.

    Die Wörter „Matrix“ wurden durch Islam ersetzt.

  29. Schaut Euch mal die ” Aschaffenburger Runde” mit Guido Knopp mit Gästen , kelec, Özdemir, Ralph Giordano, Zeeligman und Aiman Mazyek!!!

    Ein MUST-See für alle, die sehen wollen wie dieser Menschliche Abschaum Aiman Mazyek mit anderen Diskussionsteilnehmern umgeht, indem er ihnen ständig ins Wort fällt, wenn es für den Islam argumentativ brenzlig wird. Sogar die Zuschauer äussern deutlich hörbar ihren Missmut aus !!!
    Hier ist Teil 4. Aber schaut Euch alle Folgen an… sehr sehenswert und lehrreicht für alle, die noch an einen friedlichen Islam glauben: http://www.youtube.com/watch?v=NVIYyAEgBoM&NR=1

  30. #35 Abu Sheitan (30. Sep 2010 09:24)

    Könnten nicht die GRÜNEN eine Aktion starten:
    Deutsche MitbürgerInnen waschen den Muslimen vor dem Gebet die Füße?

    Danke.

    Das war mein Frühstück 🙁

  31. #16 Irish_boy_with_german_Father (30. Sep 2010 08:47)

    #12 Aventine (30. Sep 2010 08:41)

    Pro Köln ist doch selber Schuld !

    Was holen sie sich den Ex-Npd Vogel an die Spitze.

    Bzw. wie blöde muss man sein ?!

    Jedenfalls, nachdem ich das erfahren habe ist die sympathie auf 0 gefallen.

    Pro Köln ist unten durch !

    Den NPDler hätte ich noch akzeptiert, aber „Abendland in Christenhand“ und dann eine Bibel schwenken, kann ich als missionierender Atheist überhaupt nicht ab!

  32. @ #38 Alladins Heimleuchter (30. Sep 2010 09:30)

    Interessante Ähnlichkeit – oder?
    Hier noch was, das genauso zutrifft:

    Die Borg-Kultur bzw. die Moslem-Kultur:

    Die Borg/Moslems entwickeln sich weiter, indem sie andere Rassen und ihre Technologien „assimilieren“, das heißt, deren Wissen und Erfahrungen in ihrer Gesamtheit in sich aufnehmen, um durch ein kollektives Bewusstsein die neuen Eigenschaften der Gemeinschaft hinzuzufügen. Individuen und individuelles Bewusstsein gibt es unter den Borg/Moslems nicht. Assimilierte Individuen werden zu Drohnen gemacht, deren Körper mit Koranversen ausgestattet sind. Dies stellt sich als paradiesischer Zustand für die Borg/Moslem dar, weil das kollektive Bewusstsein („Hive-Bewusstsein“) der assimilierten Spezies quasi unsterblich geworden ist. Niemand aus dem Kollektiv wird alleingelassen, jeder wird gebraucht. Perfektion ist das Ideal des Borg/Moslemkollektivs. Auch in der Symbiose der religiösen und der biologischen Komponenten wird ein Schritt zur Perfektion gesehen. Die Identifikation der Mitglieder mit dem Kollektiv ist total. Dabei hilft ihnen eine drahtlose Kommunikation mit ihrer Zentrale, Mekka (ursprünglich Spezies 125). Über Gebetsrituale können die Borg/Moslems ihr Kollektiv zum Beispiel bei hartem Widerstand um Hilfe rufen.
    […]
    Die Borg/Moslems kennen weder Mitleid noch Gnade mit ihren Gegnern, weil sie die Assimilation als Befreiung von der individuellen Existenz begreifen. Profitstreben, Hass und Überreaktion sind ihnen ebenso fremd. Die Borg/Moslems sterben nicht auf natürlichem Wege, sie werden von ihren Artgenossen als Märtyrer recycelt, ihre Ideen und Erfahrungen bleiben dabei dem Kollektiv erhalten.
    […]

    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker_und_Allianzen_im_Star-Trek-Universum#Borg

  33. So klafft die Lücke zwischen abgehobenem Elite Politikerdenken und pragmatischem Volksverstand Meilenweit auseinander bis es kracht.

  34. OT (?)

    Salafismus. Pierre Vogel / Muhamed Ciftci vom Verein EZP (Einladung zum Paradies / Islamschule)

    Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière (CDU) kommt am 15. Oktober 2010 nach Mönchengladbach, um mit den Bürgern über den geplanten Umzug des Salafistenzentrums in den Stadtteil Eicken zu sprechen.

    Die Veranstaltung der Mönchengladbacher CDU mit Dr. Thomas de Maiziére wird im TiG (Theater im Gründungshaus), Eickener Straße 88, stattfinden und um 17 Uhr beginnen. Einlass ist ab Einlass 16.15 Uhr.

    Aus Platz- und Sicherheitsgründen ist eine Teilnahme nur durch vorherige Anmeldung bei der CDU Mönchengladbach möglich. Die Anmeldung wird erst mit der Zusendung der Eintrittskarten wirksam, die zunächst bevorzugt an Eickener Bürger ausgegeben werden.

    http://cdu-mg.de/partei/news/2010-09-27-bundesinnenminister-spricht-mit-eickenern.html

  35. unglaublich wie treffend Star Trek ist; ich kann munter weiter zitieren:

    […]
    Die Borg/Moslems regenerieren sich in Gebetsräumen, in denen sie „beten“. Dort werden ihre Energiespeicher aufgeladen, und sie erhalten neue Instruktionen. Jede Borg/Moslem-Drohne verfügt über einen speziell an sie angepassten Gebetsraum. Diese Gebetsräume stehen mittig im Borg/Moslem-Kubus, der typischen Moschee.
    […]
    Die Borg/Moslemtechnologie besteht weniger aus Errungenschaften oder Entwicklungen der Borg/Moslems selbst, wie es bei den meisten anderen Völkern üblicherweise bekannt ist. Stattdessen erweitern sie ihre Technologie durch Assimilation fremder Technologie, indem diese ihrem System angepasst und somit für die Borg/Moslems nutzbar wird.
    […]
    Durch ihre Abhängigkeit vom übernehmbaren Fortschritt der Technologie anderer Spezies sind die Borg/Moslems allerdings nie wesentlich weiter entwickelt als die Allgemeinheit der Völker auf der Erde
    […]

  36. Muslime sind nicht nur eine Belastung, sie sind absolut überflüssig, niemand braucht sie hier! Bis jetzt konnte mir noch niemand plausibel erklären, inwiefern der Islam/Muslime unsere Kultur bereichern bzw. warum wir Menschen, die sich fünfmal am Tag in den Staub werfen und ein Phantom anjaulen, ihren ganzen Tagesablauf danach ausrichten und alle, die das nicht tun, als Ungläubige bezeichnen, unbedingt hier haben müssen. Der Islam ist gefährlich, Muslime sind fanatisch und integrationsunwillig, also ab nach Hause mit ihnen. Muslime sind keine naturgegebene Erscheinung, sondern Menschen, die wir hereingelassen haben und jetzt wieder zurückschicken sollten, wenn nicht in absehbarer Zeit aufgrund der Probleme, die sie verursachen, das Chaos ausbrechen soll. Die Wirtschaft wird schon nicht zusammenbrechen, wenn all die Dönerbrater, Autohändler und Drogendealer nebst Anhang wieder in ihre angestammte Umgebung verbracht werden und unsere Sozialkassen sich erholen könnten. Man könnte seine Kinder wieder angstfrei in die Schule schicken, wenn Ali und Mehmet nicht mehr da wären, die Gefängnisse würden sich leeren und ein abendlicher Spaziergang in einer Großstadt wäre wieder ohne Reizgas und Kampfsporterfahrung möglich. Wer die Muslime vermisst, kann sie ja in ihren Heimatländern besuchen, hier sind sie vergleichbar mit einer chronischen Krankheit, die wird man auch nicht wieder richtig los.

  37. Wenn ich das sehe, denke ich automatisch daran, eine meiner legalen 4,5 mm CO2 Luftpistolen oder Gewehre herauszuholen und direkt auf den so präsentierten glutaeus maximus (dem grossen Gesässmuskel) per Fernwirkung einzuwirken.
    Ich muss allerding gestehen, dass ich weniger auf den glutaeus maximus zielen würde, eher auf die proktologisch zentral dargebotenen Testikel.
    So ein bischen Heisenbergsche Unschärfe muss ja wohlnoch erlaubbt sein.
    Beten scheef is Godd leef.

  38. Gestern in München, Reithall Schwabing…

    Sicherheitsvorkehrungen wie beim Besuch des amerikanischen Präsidenten. Das Publikum mit einem Alterschnitt von > 50, typisches Bildungsbürgertum.

    Angekündigt wurde eine Podiumsdiskussion, die „sachlich“ verlaufen und „keiner Gerichtsverhandlung“ entsprechen sollte (O-Ton des Veranstalters Reinhard Wittmann.

    Anwesend: Sarrazin, der Handelsblatt-Chef und ehemalige Spiegel-Redakteur Gabor Steingart, der „Kultur- und Religions- und Migrationssoziologe“ Armin Nassehi und der „Moderator“ und BR-Redakteur Achim Bogdahn.

    Geboten wurde ein Lehrstück aus dem deutschen Tollhaus.

    Der Soziologe versuchte Sarrazin als geistig überforderten Trottel darzustellen, der die schlimmsten (nazistischen) Ressentiments des Pöbels bedient. Natürliche fehlte die Floskel nicht, es gebe natürlich Migrationsprobleme, aber alles sei ziemlich komplex, kompliziert und es gebe noch viel zu tun (natürlich in erster Linie für die aufnehmende Gesellschaft).
    Dazwischen immer wieder perfide Publikumsbeschimpfungen, das der in Deutschland geborene Nassahin abwechselnd als unwissend und dumpf ressentimentgeladen diffamierte.

    Der Redakteur warf Sarrazin zunächst dessen „dunklen“ Unteron im Buch vor und suggerierte im Folgenden, das dieser dunkle Unterton schlimmste Folgen beim Leser hervorrufen könne. Ohne dies genau zu spezifizieren, sah er auch darin eine Art Charakterschwäche Sarrazins.
    Danach kam die Gleichsetzung seiner „Integrationsverweigerung“ in den USA (Steingart ass deutsche Gerichte statt Hamburger) mit den Eigenheiten der muslimischen Community in Deutschland…also alles halb so wild. Auch täten ihm seit der Lektüre Sarrazin´s Buch die „Kopftuchmädchen“, über die S. so „mitleidlos“ geschrieben habe, „noch mehr leid“, wenn er sie auf der Straße sähe.
    Und natürlich: der Staat muss mehr Anreize zur Integration setzen.

    In bezug auf die demographische Entwicklung wurde es dann grotesk, weil sich Steingart in allzu offensichtlichen Beschwichtigungen und Widersprüchen verlor.

    Der „Moderator“ gab den beiden Charakterexekutanten die Stichworte und stellte Sarrazin wiederholt rgetorischen Fragen dergestalt, ob er sich nicht über sich selber erschrecken müsse (weil ihm die NPD öffentlich REcht gäbe).

    Nachdem Steingart noch kurz fallen liess, dass jede neue Partei sowieso eine „braune“ sein müsse, wurde die Veranstaltung beendet.

    Sarrazin schlug sich tapfer, liess sich aber immer wieder zu Rechtfertigungen auf die Diffamierungen der Exekutanten hinreissen, was natürlich taktisch komplett kontraproduktiv ist.

    Die Stimmung gegenüber Sarrazin von Seiten der Exekutanten (insbesondere Steingarts) war teilweise von offenem Hass geprägt, der sich abwechselnd in Häme und pauschaler Abwertung seiner Kompetenz äußerte.

    Die zunehmend angesäuerten Reaktionen des – zum größeren Teil mit Sarrazin sympathisierenden – Publikums, dienten als Beleg für die Aktivierung der niedersten Instinkte durch Sarrazins Buch.

    Meine Stimmung: Wut.

  39. #23 islamistmuell

    Ja Frau Merkel mit Hosenanzug hat doch dementiert, dass aus Deutschland Romas ausgeschafft werden.

    Sarkosy hat das nach einem Treffen so gesagt.

    Wem darf man jetzt glauben, wem wohl ?

    Frau Merkel sollte jetzt gegenüber der Uno diese Anschuldigungen mit aller Vehemenz zurückweisen.

    Hall Frau Merkel, ich warte………..

  40. Moslems sind immer eine Bereicherung:

    http://www.mainpost.de/lokales/main-spessart/Anwohnerprotest-laesst-Glocken-verstummen;art774,5743438,3-pg6

    LOHR am Main

    Anwohnerprotest lässt Glocken verstummen

    Rund 30 Anwohner haben per Unterschriftenliste den nächtlichen Glockenschlag der evangelischen Auferstehungskirche in Lohr zum Verstummen gebracht. Seit der Nacht auf Donnerstag läuten die Glocken nicht mehr.

    Mit der Entscheidung, das Läutwerk von 22 bis sechs Uhr abzuschalten, habe der Kirchenvorstand demonstrieren wollen, nicht auf Konfrontation aus zu sein, sondern „positiv auf die Nachbarn zuzugehen“, sagte Michael Wehrwein.

    Der Dekan des evangelisch-lutherischen Dekanats Lohr sagt aber auch: „Es ist traurig.“ Bei denen, die mit ihrer Unterschrift gegen den „Lärm“ protestiert hätten, handle es sich fast ausnahmslos um Anwohner, die erst seit relativ kurzer Zeit im Umfeld der Kirche wohnen.

    Vor dem Hintergrund der seit Wochen in Deutschland köchelnden Diskussion um die Integration von Ausländern hat der Lohrer Fall eine pikante Note: Rund die Hälfte der Unterschreiber seien türkischer Abstammung, so Wehrwein. „Sogar ein einjähriges Kind hat unterschrieben“, wundert sich der Dekan etwas über die Liste. In einem Schreiben, in dem der Kirchenvorstand alle Anwohner über das nächtliche Abstellen des Läutwerks informiert, wird denn auch „gerade bei ausländischen Anwohnern um Verständnis und Toleranz für die christlich-abendländische Kultur“ geworben. Zu der gehöre eben nun einmal auch Glockengeläut.

  41. #51 Wintersonne
    Stimme jedem Satz von Ihnen zu!
    Das sind die Fakten, besser kann man es nicht ausdrücken!

  42. #11 Half-Live
    „Aber Moslems sind keine Belastung. Sie sind eine Bedrohung. Eine Bedrohung für unsere liberale, freiheitliche und weltoffene Gesellschaft.“

    Gerade das Wort Belastung ist das Beste an der Umfrage, oft wird durch die Worte Bedrohung / Angst der Zustimmende zum Schwachen gemacht, das will aber keiner sein. Belastung und Ablehnung bzw. Abscheu statt Bedrohung und Angst. Langfristig müssen die mehr Angst haben, ohne Alimente droht doch bereits der Hungertod bzw. die Obdachlosigkeit.

  43. mich deucht, die politdeppen haben rein gar nichts aus ihrem vorgehen gegen den herrn dr. sarrazin gelernt, wenn man sich diverse reaktionen auf die regierungsbildung in den niederlanden ansieht:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,720289,00.html

    Ruprecht Polenz, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, will die Duldungsoption zwar nicht direkt kommentieren. Doch sagt er: „Unabhängig von den Schwierigkeiten, in den Niederlanden eine Regierung zu bilden, sind Herr Wilders und seine Partei ein Gegner christdemokratischer Politik. Mit seiner Islamfeindlichkeit und seinem Populismus spaltet er die Gesellschaft statt sie zusammenzuführen.“

    Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich befürchtet: „Die Tolerierung schwächt gemeinsame europäische Werte.“

    der SPD-Europaabgeordnete und Fraktionschef der Sozialisten, Martin Schulz. „Sein undifferenziertes Aufhetzen wird jetzt durch eine indirekte Regierungsbeteiligung hoffähig gemacht“, sagt er im „Deutschlandfunk“. Das halte er „für einen verheerenden Schlag gegen die Demokratie in Europa“.

    sie selbst sind natürlich wahre demokraten (zumindest in ihrem selbstverständnis), genauso wie dieser herr:

    Der niederländische Autor Geert Mak, der mit seinen Büchern auch in Deutschland einem breiteren Publikum bekannt ist, hat via „Zeit“ nun das Ausland aufgerufen, wachsam zu sein: „Ich finde es schrecklich und erniedrigend, aber ich muss es jetzt zum ersten Mal sagen: Ich hoffe in den kommenden Monaten auf internationale Aufsicht, auf Druck von außen. Wir brauchen das jetzt.“

    vielleicht sollten sich diese politkasper mal den satz von bertrand russell vor augen halten:

    Ein Demokrat braucht nicht zu glauben, daß eine Mehrheit immer eine weise Entscheidung treffen wird. Woran er glauben soll, ist die Notwendigkeit, daß der Mehrheitsbeschluß, ob klug oder unklug, angenommen werden muß, bis die Mehrheit einen anderen Beschluß faßt.

  44. #35 Abu Sheitan (30. Sep 2010 09:24)

    Im europäischen Kulturraum galt es als große Beleidigung, jemandem seinen Hintern entgegen zu strecken. (Islam ist Beleidigung)
    Dass die Burschen auch noch Schuhe und Stink-Socken ausziehen, setzt dem ganzen die Krönung auf. (Islam ist Umweltverschmutzung)

    Könnten nicht die GRÜNEN eine Aktion starten:
    Deutsche MitbürgerInnen waschen den Muslimen vor dem Gebet die Füße?

    Und im mohammedanischen Kulturraum ist es eine grosse Beleidigung einen Tritt mit der Schuhsohle verpasst zu bekommen.

    PASST DOCH 😆

    ————————

    #56 Hausener Bub (30. Sep 2010 10:02)

    Tja, und auch das ist einer der vielen Gründe, warum immer mehr Deutsche die Mohammedaner als Belästigung empfinden:

    Das Verhalten der Mohammedaner!!

  45. @mutiara88 (twitter-account) sieht das so:

    Moslems are not terorism. There’s just misunderstanding and some bad people use religion to make war!

    Die Welt ist bunt und mir ihr all die vielen, schönen Blickwinkel 😉

  46. #37 doenerschisss

    Das mit der Kündigung des Abos des Kölner Stadtanzünders hättest du schon viel früher machen sollen. Aber OK, dann wäre das Glücksgefühl längst verflossen. Schade, dass man diesen Schritt nur 1x gehen kann 😉

  47. Guten Tag!

    Während FTD und WeltOnline über den Unwillen der deutschen Mehrheitsgesellschaft sich moslemisch bereichern zu lassen berichten, wartet der Tagesspiegel mit einer ganz eigenen Sicht der Dinge auf:

    Türkischstämmige Berliner fühlen sich integriert

    Die Mehrheit der türkischstämmigen Migranten hat die von Thilo Sarrazin angestoßene Integrationsdebatte nicht mitbekommen. Trotzdem fühlt sich einer Studie zufolge die Mehrheit von ihnen in Berlin gut integriert.

    Jawohl- richtig gelesen. Die Mehrheit der türkischstämmigen Migranten hat die von Thilo Sarrazin angestoßene Integrationsdebatte nicht mitbekommen. Ja da reibt man sich doch vor Verwunderung die Augen, nicht wahr?! Leider verschweigt der Tagesspiegel, welches Institut zu diesem Ergebnis kommt- immerhin der Name der Institutsleiterin wird genannt:Umut Karaka.

    Aber damit nicht genug! Eine zweite Studie, die ebenfalls im besagten Artikel erwähnt wird, hält noch mehr Überraschungen parat:

    „Zu ähnlich guten Ergebnissen über die „gefühlte Integration“ kommt eine andere repräsentative Studie, bei der es eigentlich um das kulturelle Interesse türkischstämmiger Berliner geht. Sie wurde gestern vom Institut für Kultur und Medienmanagement der Freien Universität vorgestellt, gemeinsam mit Özcan Mutlu von den Grünen und dem türkischen Generalkonsul Mustafa Pulat. „Es gibt keine kulturell ausgegrenzte türkischstämmige Parallelgesellschaft in Berlin“, schlussfolgert FU-Professor Klaus Siebenhaar, der die Studie leitet, aus der Befragung von 540 Personen. Ihr Interesse am kulturellen Angebot in Berlin sei ebenso groß wie das der Gesamtbevölkerung. Mehr als 80 Prozent der Befragten sei selbst künstlerisch aktiv, spiele also etwa Theater.

    Also nochmal zusammengefasst:
    Die „türkischstämmigen Migranten“ bekommen nichts mit von einer Debatte, die landauf,landab in den Medien und der Bevölkerung geführt wird. Sie fühlen sich gut integriert und sind zu über 80% künstlerisch aktiv. Naja…. wer der Restbevölkerung die ganze Zeit Theater vorspielt, dem bleibt eben keine gelegenheit sich zu informieren.

  48. Ja klar sind Moslems eine Belastung. Nur schade ist nur das in meinem Umfeld irgendwie keiner so denkt. Da muß ich mir anhören „Jeder der einen deutschen Pass hat ist Deutsch“ „Müssen doch nicht alle blond und blauäugig sein“ „Wenn es dir hier nicht gefällt dann wandere doch aus“ usw. wenn ich das Thema mal anschlage. Die Richtung ist klar die Rückführung muß eingeleitet werden. Fangt mit denen an die hier nur die Hand aufhalten kein Deutsch lernen wollen und wenn nur dann um uns Deutsche zu beleidigen. Dürfte doch echt nicht so schwer sein.

  49. #50 Denker (30. Sep 2010 09:51)

    Naja, Regisseure holen sich ihre Anregungen eben im realen Leben. 😆

  50. Der Tagesspiegel berichtet von einer Befragung unter Berliner Muslimen. Die Studie hat den Stallgeruch der Migrationsindustrie und wurde immerhin vom Grünen Mutlu vorgestellt. Ziel der Befragung dürfte ein Beleg für den hohen Integrationgrad der Muslime gewesen sein.
    Demnach würden viele Türken gern mal ins Theater gehen, haben aber mehrheitlich von der Sarrazindebatte überhaupt nix mitbekommen.

    Wir müssen unser Bild vom leicht reizbaren, dauerbeleidigten Mohamedaner wohl korrigieren.

    😀

  51. OT

    Die Rote SA rüstet zum Sturm auf die Veranstaltung mit Geert Wilders und nimmt PI ins Visier

    2. & 3. Oktober

    Am 30. September: Pressekonferenz des Bündnisses (11.00 uhr, ver.di Berlin-Brandenburg,Raum 3.12, Köpenicker

    Straße 30, 10179 Berlin)
    Am 30. September: Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand (18.30 Uhr, Festsaal Kreuzberg, Skalitzer Straße

    130, 10999 Berlin)
    Am 2. Oktober: Geert Wilders nach Hause schicken!! (Ort und Zeitpunkt folgen)
    Am 3.Oktober: Protest gegen „Sarrazin-Soli-Event“ von „Pro Deutschland“ (14.00 Uhr, Breitscheidplatz)

    http://rechtspopulismusstoppen.blogsport.de/2-3-oktober/

    Dann hält die seite auch noch einen PDF-Flyer zum download bereit, in dem PI-news mehrmals erwähnt wird.

    Auch die Einladenden sind in der rechtspopulistischen und rassistischen Szenerie keine Unbekannten. Das Berliner Abgeordnetenhausmitglied René Stadtkewitz und das Internetportal „Politically Incorrect“ haben sich in den letzten Jahren durch rassistische Polemik gegen Muslima und Muslime einen Namen gemacht.

    http://rechtspopulismusstoppen.blogsport.de/images/flyer_web.pdf

  52. So so. Im Osten ist die Zustimmung zu solchen Thesen also besonders groß.

    Dann schauen wir uns doch noch ein paar andere Zahlen an.
    Anteil Bevölkerung mit Migrationshintergrund gesamt Deutschland: 18%
    Neue Bundesländer: 4,8%
    (Stand 2006, Quelle , Zahlen umfassen deutsche und ausländische Staatsbürger)

    In den neuen Bundesländern ist ja bekannter Maßen der Anteil vietnamesischer historisch bedingt überdurchschnittlich hoch. Die tatsächlichen Erfahrungen mit moslemischen Migranten und der direkte Einfluss auf das Lebensumfeld dürften in den neuen Bundesländern also deutlich geringer sein als in den alten bzw. in Gesamtdeutschland.

    Warum ist nun die Zustimmung zu Aussagen, die moslemische Migranten, vorsichtig ausgedrückt, kritisch betrachten ausgerechnet dort am höchsten, wo es kaum Berührungspunkte gibt? Nun, es wurde immer wieder festgestellt, dass (tendenziell) ausländerfeindliche Positionen immer dort am stärksten vertreten sind, wo besonders große wirtschaftliche und soziale Unsicherheit herrscht. (unter anderem, aber nicht nur dort, in der Studie „Deutsche Zustände“ von Heitmeyer) Und jetzt kommt das überraschende: Gerade wirtschaftliche und soziale Ängste sind in den neuen Bundesländern besonders hoch.

    Was will ich damit sagen? Eine solche Studie, wie in der Welt vorgestellt, ist das Papier nicht Wert auf dem sie gedruckt ist, wenn nicht gleichzeitig auch andere Faktoren mit einbezogen werden und andere Ursachen für solche Aussagen berücksichtigt werden.

  53. Diskussionen endlich beenden und handeln!

    Muslims go home!
    We don’t need you!
    We don’t want you!

  54. Ach mich wundert, dass es nur 50 Prozent sind die die Moslems als Belastung sehen.

    Des weiteren kann ich nur sagen, als wenn die Moslems jetzt alle Ärzte, Anwälte, Manager etc. wären, dann würde das auch nicht allen passen.

    Fakt ist die wollen ihren Willen durdchsetzen. Die fordern grundsätzlich auf Teufel komm raus, leben in ihrer Parallellwelt aber geben wollen sie nix. Die wollen nur ihre Sprache sprechen womit sie sich auch wieder ausgrenzen, weil sie keiner versteht. Vor Gericht werden sie geestreichlt statt bestraft. Das ist das was uns stört. Selbst wenn die alle arbeiten würde uns das Fremde, das fordernte und das ungerechte stören.

  55. Ach mich wundert, dass es nur 50 Prozent sind die die Moslems als Belastung sehen.

    Des weiteren kann ich nur sagen, als wenn die Moslems jetzt alle Ärzte, Anwälte, Manager etc. wären, dann würde das auch nicht allen passen.

    Fakt ist die wollen ihren Willen durdchsetzen. Die fordern grundsätzlich auf Teufel komm raus, leben in ihrer Parallellwelt aber geben wollen sie nix. Die wollen nur ihre Sprache sprechen womit sie sich auch wieder ausgrenzen, weil sie keiner versteht. Vor Gericht werden sie geestreichlt statt bestraft. Das ist das was uns stört. Selbst wenn die alle arbeiten würde uns das Fremde, das fordernte und das ungerechte stören. Zudem ist unser Arbeitsmarkt nicht groß genug um alle Arbeitslosen zu versorgen. Wenn alle Moslems arbeiten würden hätten wir mehr inländische Arbeitslose, das wäre auch keinem recht.

  56. @ #69 denkender_mensch (30. Sep 2010 10:35)

    Warum ist nun die Zustimmung zu Aussagen, die moslemische Migranten, vorsichtig ausgedrückt, kritisch betrachten ausgerechnet dort am höchsten, wo es kaum Berührungspunkte gibt?

    Weil zu den Umfrageteilnehmern im Westen auch Moslems selbst dazugehören – wodurch die Statistik zugunsten des Islam verfälscht wird.
    Moslems kritisieren den Islam nie.

  57. Umso enger es wird um so mehr regt sich Widerstand.Da auf normalem Weg nichts zu machen ist kann nur eine weitere Zuwanderung die Bürger aufwecken.Sobald es an die eigene Substanz geht,ist man doch sehr schnell wach.Wird leider nicht anders gehen.

  58. #78 Denker (30. Sep 2010 10:40)

    Weil zu den Umfrageteilnehmern im Westen auch Moslems selbst dazugehören – wodurch die Statistik zugunsten des Islam verfälscht wird.
    Moslems kritisieren den Islam nie.

    Aha, ein Migrantenanteil von ca. 20 % (überschlagen), wobei das ja nichtmal alles Muslime sind (der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung liegt laut wiki bei ca. 4 %), führt also zu einer um 33% niedrigeren Zustimmungsrate (ausgehend von den 74% im Osten). Das hätte ich ganz gerne mal vorgerechnet.

  59. #69 denkender_mensch

    Wir wären ja fast enttäuscht gewesen, wenn du hier nicht auch deinen Senf zugeben würdest. OK, das mit dem Zusammenhang zwischen ausländerfeindlichen Positionen und einer wirtschaftlichen und sozialen Unsicherheit mag ja teilweise zutreffen. Und du hast vielleicht auch Recht, dass im Osten (mangels Kontakten zu Moslems) eher eine allgemeine Ausländerfeindlichkeit als eine Ablehnung der fachistoiden Ideologie Islam vorliegt. Das sind für mich vor allem die Nachbeben der Wiedervereinigung. Früher in der abgeschotteten DDR hatten die Menschen kaum Kontakt zu Ausländern (außer zu ein paar Russen und Vietnamesen). Daher ist gerade der Osten seit den ersten Tagen nach der Wende berüchtigt für eine höhere Ausländerfeindlichkeit.

  60. @ #80 denkender_mensch (30. Sep 2010 10:46)

    selber rechnen ist angesagt! nicht immer die anderen für deine Ideen einspannen!

  61. #55 Simbo; Der Merkel glaub ich mittlerweile so weit, wie ich nen wirklich grossen Schmiedeamboss werfen kann.

    #56 Hausener Bub; Nur gut, dass das demnächst kommende Geplärre des Müzzin vom Plärrturm, dann nicht so einfach abgedreht werden kann.

    #64 Bertold Schwarz; Komisch, ich hab noch nie was von nem türkischen Theaterstück gehört, ob jetzt aus Berlin oder auch anderswo. Und auch die türkischen Schauspieler die ja folglich massenhaft vertreten sein sollten, sind mir nicht bekannt. Ausser dieser Sibel Kekili, die von den Türken aus bestimmten Gründen abgelehnt wird.

  62. @kdl
    Das klingt zwar schlüssig. Statistisch belegt ist aber eben der direkte Zusammenhang zw. wirtschaftlicher Unsicherheit und Ausländerfeindlichkeit. Im Westen wird man in Regionen mit ähnlicher Sozialstruktur ähnliche Zustimmungsraten finden wie im Westen.

    @denker
    Tut mir leid, aber mit dem was ich so an Mathematik und Statistik gelernt habe, komme ich da nicht zu schlüssigen Ergebnissen. ergo: Die Behauptung, dass die Befragung im Westen durch Moslems in diesem Maße verzerrt wurde ist schlicht Schwachsinn.

  63. @69 D.M.

    Natürlich sieht man Türken nie im Heimatverein, auf dem Hundesportplatz, beim Schachklub, in der Musikschule, in der Oper oder im Theater, es sei denn, es wird wie in Bielefeld am kommenden Sonntag im Stadttheater ein Stück in türkischer Sprache mit Deutschen Übertiteln gezeigt (wobei es mich selbst dann nicht wundern würde, wenn da nur Claudia Roth-Kopien ergriffen vor sich hingrinsen, weil sie sich in Döner-Börek-Trance versetzt glauben).

    Am Rande:

    Schaut Euch mal die Seite der „Ditib“ an und wartet einen Moment; dann erscheint oben im Kopf eine lustige Dia-Schau mit allen Moschee-Großbauten, die es mittlerweile in Dhimmiland gibt, Ihr werdet Augen machen.

  64. denkender_Mensch

    War klar dass dieser Einwand kommt. Der Wessi ist einfach gut erzogen und will seine punktuelle Abneigung gegen störende Einflüsse des Islam nicht auf Muslime allgemein übertragen wissen.

    Ich bewege mich privat überwiegend im gutmenschlichen Multikultimilieu. Da ist letzlich keiner, der sich nicht wenigstens in einigen Punkten über die gleichen Dinge aufregt wie ich.

    Aber Tutnix (Name geändert), du musst aufpassen, dass du nicht zum Rassisten wirst!

    Der Ostler genießt vielmehr den Status eines überparteilichen Beobachters.

  65. @#70 Bertold Schwarz

    Zu geil:

    Konzept
    coming soon

    Lageplan
    coming soon

    Infotelefon
    coming soon

    FAZIT: Keinen Plan worum es geht, aber Hauptsache Schlägerei und Randale gegen angebliche Faschisten und Rassisten. Und das alles unter dem Mantel „Kampf gegen Rechts“

    Schön finde ich auch

    .. unter dem Deckmantel „Islamkritik“ die meisten Vorurteile und Ressentiments besetzen sowie die Ängste von Menschen am besten auszunutzen..

    Es muss zum permanenten Sprachgebrauch werden, dass der Islam überall nur noch mit „die faschistische Politidelogie Islam, die sich unter dem Mantel der Religionsfreiheit ausbreitet“ bezeichnet wird.

  66. @ #86 denkender_mensch (30. Sep 2010 10:58)

    nur weil DU nicht zu schlüssigen Ergebnissen kommst schließt du eine Verzerrung der Statistik aus …

    naja – dann zeig mal eine der Berechnungen; mal gucken – vielleicht finden wir zusammen den Fehler

  67. @ denkender_Mensch #71

    Inwiefern die Studie den Tatsachen entspricht, kann man natürlich von hier aus nicht beurteilen, aber als Ossi, der sich mit seinen Landsleuten seit Jahren viel über das Thema Ausländerproblematik unterhält, kann ich einen Punkt anmerken: Viele Ostdeutsche, die mehr oder weniger in den alten Ländern zu tun haben/hatten, haben den sichtbar hohen Migrantenanteil dort als ausgesprochen negativ empfunden, ebenso das dominierende Verhalten vieler Migranten, hier insbesondere der Türken. Entsprechend argwöhnisch betrachten es daher viele Ostdeutsche, wenn sich eine solche Entwicklung auch im Osten abzeichnet – und das ist gut so. Ausländer, die sich an die ostdeutsche Mehrheitsgesellschaft anpassen, werden hier genau so gern gesehen wie im Westen, die anderen will man hier ganz einfach nicht haben.

  68. Die Migranten seien im Schnitt schlechter gebildet und bekämen mehr Kinder, heiße es.
    ———————————————
    Die Migranten aus den nichtmuslimischen Ländern sind in der Regel sehr gebildet und hervorragend qualifiziert – nur die mohammedanischen Gäste fallen in allen Disziplinen lautkrachend durch jeden Rost!

  69. #45 Jean Luc (30. Sep 2010 09:43)
    Den NPDler hätte ich noch akzeptiert, aber “Abendland in Christenhand” und dann eine Bibel schwenken, kann ich als missionierender Atheist überhaupt nicht ab!

    Lieber Christen als NPDler, dieser Vergleich ist einfach nur absurd. Außerdem: Sie wollen keine Missionierung durch Christen, dann sollten Sie sich als bekennder Atheist ebenfalls mit dem Missionieren zurückhalten. Es ist nämlich genau diese Lücke die der Islam aufzufüllen versucht, die das zurückgedrängte Christentum hinterlässt. Wir werden uns wieder zurückbesinnen müssen, um gegen den Islam bestehen zu können.

  70. @#90 Denker

    Nee, nicht schon wieder. Ich halte mich raus.

    Mir fällt nur auf, dass denkender_mensch sofort auf seine 75 Jährige Ausbildung zum Stochastiker hingewiesen hat, um damit alle vor seinem unantasbaren Aussagen erzittern zu lassen. Erinnert mich an jemand der mit seinem Dr. Phil. Widersacher zu Poden geworfen hat!! (frei nach Monty Phyton). Und wo ich erneut zu meinem Verdacht komme, dass es sich hier vielleicht um ein und denselben, oder auch um zwei alte Marxisten handelt. Letztere kennt man ja aus den Erstsemestern, wo sie sich gekonnt die Bälle hin und her werfen, um die Studienanfänger zu beeindrucken.

  71. Ich muss noch ergänzen, ich übertrage natürlich nicht auf allgemein auf Muslime sondern meine Abneigung gilt insbesondere dem Islam.

    Pierre Vogel finde ich abstoßend, wogegen ich die Mutter der türkischen Feundin meiner Tochter eigentlich ganz nett finde. (Die hat auch schon mal´n Wiener bei uns auf ´ner Geburtagsparty gegessen.)

  72. @#93 kawe

    das kann ich nur voll unterstreichen, und das sage ich auch als bekennende, aber nicht missionierende atheistin.
    sie haben völlig recht, die lücke, die das christentum hinterlässt, wird leider nicht von einem humanistischem atheismus gefüllt, was mir persönlich sehr recht gewesen wäre. nein, statt dessn kommt ein steinzeitlicher, faschisto-brutal glaube, der uns ins mittelalter zurück wirft.

    lg melli

  73. @ #93 kawe (30. Sep 2010 11:08)

    NPDler geht natürlich ar nicht!

    Aber man muss jedem Menschen zugestehen, daß er sich ändert.
    Wenn er erkannt hat, daß er früher einen falschen Weg gegangen ist, dann muss man ihm zusgestehen, seinen Weg zu korrigieren.

    eine generelle Stigmatisierung von Menschen lehne ich zumindest ab!

  74. @denker

    Na normalerweise gebe ich ja keine kostenlosen Mathestunden, aber ich hab heute mal einen sozialen Tag:

    Also, gehen wir davon aus, dass die Zustimmungsrate im Westen ohne Muslime (der Vereinfachung halber vernachlässigen wir die Muslime im Osten, würden wir sie berücksichtigen wäre das Ergebnis noch eindeutiger) ebenfalls bei 75% läge und das der Anteil der Muslime in der Gesamtbevölkerung bei 5% liegt und die alle im Westen leben.
    Bevölkerung im Westen: 69 mio
    Muslime: 4 Millionen
    Nichtmuslime: 65 mio

    Zustimmung bei den Nichtmuslimen:
    75% = 48,75 mio

    Nichtzustimmung:
    Nichtmuslime: 16,25 mio
    Muslime: 4 mio
    gesamt: 20,25 mio

    Zustimmung West gesamt:
    70 %

    Nichtzustimmung
    30%

    Das wäre das Ergebnis, wenn die Zustimmung im Westen genauso groß wäre wie im Osten und das Ergebnis nur durch die Muslime verzerrt wäre.

    Die tatsächliche Messung ergibt aber 50%. Was sagt uns das? Es muss noch andere Ursachen geben.

  75. @ #97 Platow (30. Sep 2010 11:14)

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    ich weiß schon – ich nehms mit Humor und beende diese „Argumentations“kette hiermit. Es führt doch zu nix.

  76. @ HarryM #101

    Bitte nicht übelnehmen, aber eine 16-jährige, die freiwillig mit einem 20 Jahre älteren Ägypter mitlatscht, um sich massieren zu lassen … Abgesehen von den tatsächlichen kriminellen Bereicherungsfällen gehört dieser für mich unter die Rubrik „Vermeidbarer Ärger.“

  77. @#94 kawe (30. Sep 2010 11:08)
    Odin statt Jesus 😉
    Bzw. „Wer Satan liebt muß Gott nicht fürchten!“ 😀

    Ne, alleine ihre Antwort reicht mir schon wieder. In einem christlichen Gottestaat mit Ketzerverfolgung und Hexenverbrennung möchte ich auch nicht leben, bzw. würde Kirchen anzünden.
    Geht mir nicht auf den Geist mit Eurem Gott und Jesus. Für mich ist Glauben unlogisch

  78. #97 Platow (30. Sep 2010 11:14)
    @#90 Denker

    Nee, nicht schon wieder. Ich halte mich raus.

    Mir fällt nur auf, dass denkender_mensch sofort auf seine 75 Jährige Ausbildung zum Stochastiker hingewiesen hat, um damit alle vor seinem unantasbaren Aussagen erzittern zu lassen.

    Wo habe ich das denn geschrieben. Ich habe nur geschrieben, dass ich etwas Mathe und Statistik gelernt habe, wie wohl die meisten, die die Schule nicht in der 9 Klasse verlassen haben. Die Zusammenhänge die ich aufgeführt habe, sind nämlich so einfach, dass man eben keine 5 Semester Statistik braucht um sie zu verstehen. Ich habe für Denker mal eine kleine Rechnung aufgestellt. Wenn jemand darin einen Fehler entdeckt (Ich bin schliesslich nicht unfehlbar. Icvh fühle mich zwar geehrt, habe aber keine Ahnung wie Sie darauf kommen.) korrigiere ich sie gerne.

  79. @ #105 Jean Luc (30. Sep 2010 11:24)

    Für mich ist Glauben unlogisch

    nicht nur für dich! auch für mich als Christ;

    Glaube ist niemals logisch! Das ist auch nicht der Anspruch, den Glaube hat.
    Die Mathematik ist ja auch nicht sakral, oder?

    Daher kann auch ich als Christ deiner Aussage voll zustimmen – was aber nicht heißt, daß es den sog. Glauben gar nicht gibt.
    Der Glaube ist Teil unserer Welt – der eine findets gut, der andere findets schlecht, aber zurechtkommen müssen wir damit;: jeder auf seine Weise

  80. @#103 Denker

    🙂 Und offensichtlich ist Grundlage jeder Statistik das alle Menschen (auch 2 Tage alte Babies) befragt werden!! 🙂

    Auf der anderen Seite halte ich es für ein gutes Training. Ich lese zwar gerade das Buch „Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren: Anleitung zum subversiven Denken“, aber es gibt doch eben nichts besseres als die Realität.

  81. #103 Denker (30. Sep 2010 11:21)
    ich weiß schon – ich nehms mit Humor und beende diese “Argumentations”kette hiermit. Es führt doch zu nix.

    Bitte bitte, gönnen Sie mir doch noch einen Kommentar zu meiner Rechnung. Sie wollten sie doch unbedingt haben. 😉

  82. #108 Platow (30. Sep 2010 11:29)
    @#103 Denker

    Und offensichtlich ist Grundlage jeder Statistik das alle Menschen (auch 2 Tage alte Babies) befragt werden!!

    Angesichts der angeblichen muslimischen Babyschwemme würde das Ergebnis ja noch eindeutiger werden, wenn man das berücksichtigt. Das wollte ich Ihren Nerven nun wirklich nicht antun.

  83. @ #99 melli39ibk:
    Danke sehr, ich sehe Sie haben wirklich verstanden was ich meine. Nichts gegen Atheismus, aber der Glaube kann den Menschen Halt geben. Es spielt dabei keine Rolle an was man glaubt, selbst wenn es Voodoo ist. Auch der Glaube an einen humanistischen Atheismus kann eine Gesellschaft zusammenhalten. Gefährlich wird es nur, wenn dieser Glaube zerstörerisch ist, keine Werte vermittelt die die Gesellschaft tragen. Das Wertesystem der Europäer basiert nun mal auf dem Christentum und wenn wir diese Lücke nicht schleunigst schließen, wird der Islam sie ohne Frage füllen.

  84. #105 Jean Luc (30. Sep 2010 11:24)
    @#94 kawe (30. Sep 2010 11:08)
    In einem christlichen Gottestaat mit Ketzerverfolgung und Hexenverbrennung möchte ich auch nicht leben, bzw. würde Kirchen anzünden.

    Sie scheinen noch nicht mitbekommen zu haben, dass wir dass Mittelalter schon lange hinter uns gelassen haben. Hexenverbrennungen finden relativ selten statt – zumindest kann ich keine errinnern. Außerdem gibt es keinen christlichen Gottesstaat, wir habe säkulare Systeme! Also aufwachen und nicht so viel Blödsinn schreiben.

  85. Die Ausrichtung dieser A…hochbeter auf dem obigen Bild passt ja schon. Ein kräftiger Tritt in den Hintern und die fliegen in die richtige Richtung!

  86. @#111 kawe

    ..Das Wertesystem der Europäer basiert nun mal auf dem Christentum ..

    Mich nicht falsch verstehen. Ich sehe (fast) es genauso.

    Das Christentum ist durch das Wertesystem ebenfalls verändert worden. (wieder Henne & Ei?). Das Christentum lebt und verändert sich seit Jahrunderten, analog zum Sprachgebrauch und dem Wissensstand. (Erde eine Scheibe?, Die Sache mit der Wange). Unser Wertesystem nur auf das Christentum zurückzuführen ist als Christ natürlich sehr schön zu hören. Aber für alle Anderen von uns die das Wertesystem ebenfalls mit Ihrem Leben verteidigen, aber nun mal keine Christen sind, (zumindestens keine überzeugten) ist dies nur zweitrangig.

    Das ist hier eine sehr oft geführte religiöse (oder wie auch immer) Debatte zwischen den Christen, Ungläubigen, Gläubigen, Atheisten, Nicht Atheisten, ahteistische Gläubige und dann noch mir. 🙂

  87. @ #109 denkender_mensch (30. Sep 2010 11:30)

    Bitte bitte, gönnen Sie mir doch noch einen Kommentar zu meiner Rechnung. Sie wollten sie doch unbedingt haben.

    OK – weil ich heute meinen sozialen Tag hab:

    Die tatsächliche Messung ergibt aber 50%. Was sagt uns das?

    Die Messung ist falsch – das ist nur eine Umfrage;

    Umfragen treffen normalerweise auf Ballungsgebiete … z.B. Köln, oder Berlin Neu-Kölln, Kreuzberg, …

    Wieviel Prozent der Passdeutschen in Berlin-Neukölln sehen den Islam als Belastung an ???
    hmmm .. schwere Frage, oder?
    Jetz aber Ende;

  88. Bin mir nahezu sicher, dass unsere volksmehrheitsverachtenden Politiker auch diese Umfrage wieder so deuten, dass sie, in ihrem Wahn, erneut und heftiger als zuvor, den Propagandakrieg gegen das Volk voll eroeffnen, und abermalige Unsummen im Sumpf der „muslimische Voelkerfreundschaft“ versenken werden.

    Wenn dann Allensbach irgendwann deswegen meldet, dass nun >80% der Bevoelkerung den „Islam“ und „Muslime“ ablehnen, wird die Regierung, mit der Opposition, halt Allensbach -wg. Verfassungsfeindlichkeit- verbieten, oder die Umfrageergebnisse derob gegen Kerkerhaft f. Allensbach kassieren.
    Denn Ursachenklaerung ist nun wirklich und schon lange nicht mehr das Ziel der Politik „in diesem unserem Lande“.

  89. #115 Denker (30. Sep 2010 11:46)

    Die Messung ist falsch – das ist nur eine Umfrage;

    Die Umfrage ist eine repräsentative Umfrage. Ich traue dem Allensbach-Institut durchaus zu, eine repräsentative Stichprobe zu ziehen.

    Auch Ihre Aussage, dass „Passdeutsche“ überrepräsentiert wären (für was jeder Beleg fehlt) stützt ja nur meine Argumentation. Würde man das herausrechnen, wäre die Zustimmung im Westen ja noch größer. Ist sie aber nicht.

    Wenn jetzt aber diese Umfrage, wie Sie sagen vollkommen verzerrt ist, wie können Sie sie dann überhaupt noch als Beleg für irgendwas nehmen?

    Ja, ich weiß, es ist so furchtbar unangenehm wenn einem die Argumente ausgehen.

  90. @ #114 Platow (30. Sep 2010 11:45)

    Das ist hier eine sehr oft geführte religiöse (oder wie auch immer) Debatte zwischen den Christen, Ungläubigen, Gläubigen, Atheisten, Nicht Atheisten, ahteistische Gläubige und dann noch mir.

    🙂 dann passt der folgende Link doch perfekt:

    Wissenstest
    Ungläubige kennen Religionen am besten

    Wo wurde Jesus geboren? Wie heißt das erste Buch der Bibel? Menschen, die nicht an Gott glauben, können derlei Fragen am ehesten beantworten. Eine Umfrage in den USA ergab, dass Atheisten und Agnostiker am besten über Religion Bescheid wissen.
    […]

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,720441,00.html

  91. @#115 Denker

    Wenn ich so etwas lese

    Ja, ich weiß, es ist so furchtbar unangenehm wenn einem die Argumente ausgehen.

    musste ich natürlich sofort vom Stuhl fallen. So eine intellektuell geschickte Provokation warum nun Denker doch antworten muss. Oder doch nicht?

    Es ist eigentlich eindeutig. Es geht nur ums Provozieren und „Gewinnen“.

    Zuerst wird das Allensbach-Institut von jedem Zweifel frei gesprochen und dann wird jeder Zweifel dahingehend ausgeräumt, dass ja dann gar nichts mehr gelten könne. Wirklich genial. An welche Diskussionen erinnert mich das nur..?

    Ich frage mich was denkender_mensch auf PI sucht. Für Ihn sind die MSN vollkommen ausreichend. Ich vermute (meine These), dass Menschen wie denkender_mensch, es ein Dorn im Auge ist, dass seit Sarrazin nun auch in der gleichgeschalteten Presse vermehrt kritische Artikel zu lesen sind und nun trollt er sich auf PI herum, um die Wurzel des Bösen zu bekämpfen.

    Ich habe jetzt auch keine Argumente mehr und habe fertig. (Es sei denn es kommt nochmal so eine super Provokation 🙂 )

  92. @#115 Denker (2. Auflage)

    Wenn ich so etwas lese

    Ja, ich weiß, es ist so furchtbar unangenehm wenn einem die Argumente ausgehen.

    musste ich natürlich sofort vom Stuhl fallen. So eine intellektuell geschickte Provokation warum nun Denker doch antworten muss. Oder doch nicht?

    Es ist eigentlich eindeutig. Es geht nur ums Provozieren und „Gewinnen“.

    Zuerst wird das Allensbach-Institut von jedem Zweifel frei gesprochen und dann wird jeder Zweifel dahingehend ausgeräumt, dass ja dann gar nichts mehr gelten könne. Wirklich genial. An welche Diskussionen erinnert mich das nur..?

    Ich frage mich was denkender_mensch auf PI sucht. Für Ihn sind die MSN vollkommen ausreichend. Ich vermute (meine These), dass Menschen wie denkender_mensch, es ein Dorn im Auge ist, dass seit Sarrazin nun auch in der gleichgeschalteten Presse vermehrt kritische Artikel zu lesen sind und nun trollt er sich auf PI herum, um die Wurzel des Bösen zu bekämpfen.

    Ich habe jetzt auch keine Argumente mehr und habe fertig. (Es sei denn es kommt nochmal so eine super Provokation 🙂 )

  93. Wie ist es mit sekulären Menschen aus muslimischen Ländern?
    Ich bin in der Türkei geboren und mit Sicherheit keine „Muslima“!
    Zähle ich zu den die nicht gewollt sind oder nicht?
    Berechtigte Frage. Nicht?

    Das ist auch einer der Gründe weshalb ich mich derart für die Aufklärung über den Islam einsetzte.
    Wer sagt mir, dass am Ende nicht auch Menschen wie ich über diesen Kamm geschoren werden weil ebeen in einem muslimischen Land geboren?
    Ein weitere Grund weshalb ich die Linken „verteufle“. Zu derem eigenen Nutzen und deren Geldbeutel werden Mensch wie ich schief angesehen!
    Das geht soweit, dass ich aufgehört haben zu sagen das ich gebürtige Türkin bin!
    Wissen sie wie es sich anfühlt wenn sie in einem Gespräch sind und sie gefragt werden:
    „Woher kommens denn?“ und ich sage „Geboren in der Türkei“ und das Gegenüber merklich auf Abstand geht??
    Entsetzlich wie weit es die Politik gebracht hat!!
    Meiner bescheidenen Meinung gehören einige von denen hinter Gitter weil sie das Leben von Unschuldigen gefährden!
    Und es wird unschuldige Opfer geben! Davon bin ich überzeugt!

  94. @#119 Denker

    Danke für den Link. Es deckt sich mit meiner Einschätzung, dass sich „Ungläubige“ wesentlich intensiver mit Religion auseinandersetzen als „Gläubige“. Es bestätigt auch die hier schon sehr oft gemachte „Behauptung“, dass die Mehrheit der hier lebenden Moslems den Islam gar nicht kennen.

    Ich halte z.B. die evangelische Konfirmation für eine gute aber leider nicht vollkommen durchdachte Idee. Denn Sie zielt ohnehin darauf ab, dass der „Gläubige“ konfirmiert. Letztendlich wird es in den westlichen Demokratien dadurch relativert, dass jeder Mensch das Recht hat seinen Glauben zu wechseln, sollte er es sich anders besinnen.

    Übrigens, falls das noch nicht bekannt sein sollte, anders als im Islam und islamischen Staaten. 🙂

  95. #6 WahrerSozialDemokrat

    Logik der Linken“

    Das Umfrage-Ergebnis zeigt doch was Sache ist. Noch wirkt der jahrzehntelange Gesinnungsterror der Herrschenden nach.

    Schauen wir uns mal das Umfrageerbebnis genauer an. 13% stimmen Sarrazin nicht zu, d.h., 87% stimmen ihm mehr oder weniger zu. Aber „nur“ 60% trauen sich dies öffentlich zuzugeben in einer Umfrage. Wobei man im Osten weniger Angst hat die Wahrheit zu sagen als im Westen.

    Im Westen ist man immer noch feiger als im Osten. Aber ist ist schon ein riesiger Fortschritt, dass sich mittlerweile im Westen 50% trauen die Wahrheit zu sagen. Vor Sarrazin wären es höchsten 25% gewesen, wenn überhaupt.

  96. @ #122 Platow (30. Sep 2010 12:08)

    Danke für die argumentative Unterstützung. Bei der Provokation von #117 denkender_mensch musste ich sofort an den alten Witz denken:

    „Eine wissenschaftliche Studie von Marlboro und LuckyStrike hat zweifelsfrei festgestellt:
    Rauchen ist gut für die Gesundheit!“

  97. @ Denker

    Vielleicht solltest du auf dem Urheberrecht deines Nicks bestehen. „denkender_mensch“ ist doch nur eine geringfügige Abwandlung von „Denker“. 😉

    @ denkender_mensch

    Ich halte es mit Churchill: „Ich vertraue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe“. Oder anders ausgedrückt: Rein zufällig kommt bei solchen Umfragen (fast) immer genau das raus, was der Auftraggeber der Studie erwartet. Also: „Wessen Brot ich ess‘, dessen Lied ich sing'“.

  98. @ #129 KDL (30. Sep 2010 12:24)

    Hinter dem Pseudonym „denkender_mensch“ könnte auch derjenige stehen, der sonst mit dem Pseudonym „Rechtspopulist“ hier schreibt.

    Er findet nämlich Anstoß an meinem zufällig gewählten Pseudonym „Denker“;
    Allein wenn er schon meinen Nickname liest, kommt ihm die Galle hoch :mrgreen: und ist dann zu keiner Argumentation mehr fähig;

    übelste Beleidigungen und Provokationen seinerseits sind dann die Folge –
    kenn ich schon alles

  99. @ Ilkay #124

    Wenn Sie keine Muslima sind und sich somit schon nicht allein durch ihre Kleidung von der Mehrheitsbevölkerung abgrenzen sowie ein ganz normales Leben führen, wird Sie wohl niemand, der bei Verstand ist, als „nicht gewollt“ bezeichnen. Leider haben die muslimischen, kopftuchtragenden und teilweise verschleierten türkischen Frauen in den vergangenen Jahren ein bestimmtes Bild geprägt, was nicht eben positiv ist. Vermutlich wird ihr Gegenüber dieses vor Augen haben und über Sie und ihr Erscheinungsbild erstaunt sein, wenn Sie sagen, Sie kämen aus der Türkei, ich würde das nicht unbedingt als Ablehnung interpretieren. Aber wenn es Sie beruhigt – solche Reaktionen sind mir als Ostdeutscher nicht unbekannt, und im Gegensatz zu Ihnen kann ich meine Herkunft nicht einmal verheimlichen, denn man hört sie mir an.

  100. @denker und platow

    Ich möchte jetzt nochmal kurz die Diskussion nachzeichnen:

    – Ich habe meine Meinung dargelegt, dass in dieser Umfrage/Studie wichtige Informationen, nämlich die Ursachen für die Zustimmungsraten, vernachlässigt werden und das anhand des Unterschiedes Ost/West untermauert.
    – Denker hat dann behauptet, dass das Umfrageergebnis im Westen nur durch die Moslems verzerrt ist und es keine anderen Ursachen gibt.
    – Ich habe darauf hingewiesen, dass die Zahlen das nicht hergeben und auf Bitte denkers eine Rechnung aufgestellt. Alle Vereinfachungen dabei habe ich zu Gunsten denkers Position vorgenommen und bin dennoch zu einem Ergebnis gekommen, dass meine Theorie stützt.
    – Sachliche Argumente kamen von Ihnen beiden nicht einmal, bzw. konnten leicht widerlegt werden. Stattdessen werfen Sie mir nun vor, ich würde nur provozieren wollen. Nehmen Sie doch mal Stellung zu meiner Rechnung, und das nicht nur mit Platitüden.

    Was ich hier will? Sie werden es kaum glauben, aber ich achte darauf, mich ausgewogen zu informieren. Wenn ich nun aber Meldungen lese, in denen so offensichtlich vereinfacht wird und wichtige Informationen fehlen, dann erlaube ich mir auch, sachlich darauf hinzuweisen. Gerne auch mal etwas provokant, aber klappern gehört zum Handwerk, nicht wahr? In diesem Beitrag bin ich mir keinerlei Provokation bewusst. Ich habe versucht sehr sachlich die fachlichen Mängel dieser Umfrage und der von Ihnen gezogenen Schlüsse darzulegen. Ist das schon provokant?

    P.S.: Warum stehe ich eigentlich immer noch nicht unter Moderation? Bin ich jetzt hier das Feigenblatt für die Meinungsfreiheit?

  101. #130 Denker (30. Sep 2010 12:28)
    @ #129 KDL (30. Sep 2010 12:24)

    Hinter dem Pseudonym “denkender_mensch” könnte auch derjenige stehen, der sonst mit dem Pseudonym “Rechtspopulist” hier schreibt.

    Ihre Paranoia in allen Ehren, aber ich bin eine ganz und gar eigenständige Person und meinen Nick habe ich gewählt ohne dass mir Ihrer bewusst aufgefallen wäre. Mit dem Herren rechtspopulist habe ich nichts zu tun.

  102. Oh, jetzt ist mir auch so ein tag-Fauxpas unterlaufen. Das der 2. Absatz von mir ist, ist klar, oder?

  103. #129 KDL (30. Sep 2010 12:24)

    @ denkender_mensch

    Ich halte es mit Churchill: “Ich vertraue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe”. Oder anders ausgedrückt: Rein zufällig kommt bei solchen Umfragen (fast) immer genau das raus, was der Auftraggeber der Studie erwartet. Also: “Wessen Brot ich ess’, dessen Lied ich sing’”.

    Also Zustimmungsraten wie sie in dieser Studie ermittelt wurden, würde ich ja Ihrer Logik zufolge, eher erwarten, wenn die Studie von BPE in Auftrag gegeben wurde.

  104. #131 Wintersonne

    Ihr Wort in Gottes Ohr.
    Aber seit wann bestimmen in Europa Menschen „mit Verstand“ unsere Geschicke?
    Mir ist auch klar, dass ein normalgebildeter, aufgeklärter Mensch kein Problem im Sinne darstellt.
    Aber wie Sie selbst sagen:
    „Leider haben die muslimischen, kopftuchtragenden und teilweise verschleierten türkischen Frauen in den vergangenen Jahren ein bestimmtes Bild geprägt, was nicht eben positiv ist. “
    Dh. nicht die mit „Verstand“ prägen das Bild sondern die ohne diesen aufkommen (offensichtlich!). Wobei ich auch noch sagen möchte, und bitte nicht als typisch Türke/gegen Kurden, viele dieser Kopftuchmädchen sind Kurden. Ich masse mir sogar zu sagen. Die Mehrzahl von denen sind Kurden. Nur um das mal gesagt zu haben.

    Was ich sagen möchte ist;
    Wenn es so weitergeht wird der „Mob“ die Strassen übernehmen. Und die zählen oftmals NICHT zu dem Menschen mit „Verstand“.
    Wissens. Für mich macht es keinen Unterschied wer am Ende an Übergriffen Schuld trägt…
    In meinem Fall bin ich sogar doppelt gefährdet.
    Bei mir kann es sein, dass ich vom muslimische UND/ODER vom „nationalen“ Mob angegriffen werde.
    Verstehen Sie was ich meine?

  105. #124 Ilkay
    Sie dürfen die Angst vor den Islamisten nicht
    damit gleichsetzten, dass wir Deutsche jeden
    Ausländer ablehnen.
    Es sind Menschen aus verschiedenen Kulturen zu
    uns gekommen. Italiener, Spanier, Griechen und
    aus vielen Ländern.
    Alle haben sich nach Anfangsschwierigkeiten
    die wir allen Gästen zustehen, an uns gewöhnt
    und sind Teil der / unserer Gesellschaft
    geworden.
    Wir haben nur mit einer bestimmten Gruppe von
    Zuwanderern Probleme. Dies ist Ihnen bekannt.
    Wir haben aber, und das muss man sagen, nicht
    mit allen aus diesen Ländern Probleme. Wenn
    Sie zur letzteren Gruppe gehören, dann sind
    Sie doch hier herzlich willkommen.
    Guten Tag. Und willkommen in Deutschland.

  106. @#129 KDL (30. Sep 2010 12:24)

    Ich halte es mit Churchill: “Ich vertraue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe”. Oder anders ausgedrückt: Rein zufällig kommt bei solchen Umfragen (fast) immer genau das raus, was der Auftraggeber der Studie erwartet. Also: “Wessen Brot ich ess’, dessen Lied ich sing’”.

    Tjahaha Aber das ist ja doch die Krux mit Sarrazin.

    Hat er doch vorhandene Statistiken genommen auf die unsereiner erst gar keinen Zugriff hat und deren Zahlen von unserer Meinungsdiktatur liebend gerne unter den Teppich gekehrt wird.

  107. @#132 denkender_mensch

    Sie haben die Winks mit den Zaunpfählen nicht verstanden. Und so sehr Sie auch die Aussagen von Denker anzweifeln, so tuen Sie es doch eben nur auf Basis der gleichen Informationen, wollen aber im Umkehrschluss einen Tatort-Komissar tauglichen Beweis. Erinnert mich auch wieder an alte Diskussionen….
    Wenn Sie so ein Statisik Experte sind, dann sollten Sie doch diesbezügliche Diskussionen doch langweilen und dennoch starten sie eine solche mit Leidenschaft.

    Und Sie dürfen hier bleiben und weiter posten. Das kann ich ihnen weder erlauben noch verbieten, noch liegt ersteres oder letzteres in meinem Interesse. Sondern Sie haben den Grund warum man auf PI diskutiert hervorragend beschrieben.

  108. Klasse das in Dänemark die Bilder veröffentlicht wurden.Besser in der ganzen christlichen Welt.Da wäre wahre Solidarität.Das Buch von Thilo Sarrazin ist zukunftsweisend.Er hat Recht,und spätere Generationen werden ihm ein Denkmal setzen,wenn von dieser sogenannte Regierung schon längst keiner mehr redet!!!

  109. Wäre Ministerin Özkan (oh mann, allein bei dieser Wortkombi kommt mir schon das Kotzen) mit ihrem Plan durchgekommen, die Medien gleischzuschalten, hätte dieser Artikel wohl nie erscheinen können. Ich glaube die Phrase „nicht hilfreich“ wird der neue linke Kampfbegriff.

    Wann lernen diese verblendeten Penner endlich mal, dass ihre Masche mit den positiven Anzeizen seit 30 Jahren nicht fruchtet und wir uns vom aus allen Ecken der Welt zu uns gekrochenen Gesindel ausnehmen lassen wie ein von Würmern befallenes einstiges Rennpferd?! Aber hauptsache den Würmern gehts gut! Bloß keine Medizin die ihnen weh tun könnte!

  110. Der Liberalpopulist und hessische Moscheebauminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) äußert plötzlich bislang unmöglich scheinende Gedanken:

    http://www.ad-hoc-news.de/hahn-will-zuwanderung-nach-deutschland-gezielt-regeln–/de/News/21634231

    Hahn will Zuwanderung nach Deutschland gezielt regeln

    Der hessische Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) plädiert für eine gezielte Auswahl der nach Deutschland kommenden Migranten.

    Eine ‚ungeregelte Einwanderung‘ wie in den zurückliegenden 40 Jahren sei nicht mehr zeitgemäß, sagte Hahn der ‚Frankfurter Neuen Presse‘ (Donnerstagausgabe). ‚Wir müssen schauen, welche Personen sind für unsere Gesellschaft und dieses Land gut‘, sagte er.

    Der hessische Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) plädiert für eine gezielte Auswahl der nach Deutschland kommenden Migranten.

    Derzeitige Umfragetiefs seiner Partei dürften sicherlich nichts mit seinem Sinneswandel zu tun haben…

  111. Noch einer sieht erschöpft aus: Soziologieprofessor Nassehi, der den stärksten Gegenwind von den Zuschauern bekommen hat. „Ich bin erstaunt über die Proletarisierung des Publikums“, sagt er. „Ich hätte gehofft, dass das Literaturhaus eine Atmosphäre schaffen kann, in der eine solche Diskussion möglich ist.“

    Nun sei er um eine Erkenntnis reifer: Er, als Redner auf der Bühne, habe eine Menge vom Publikum gelernt. Umgekehrt scheine dies allerdings nicht zu funktionieren.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/lesung-in-muenchen-sarrazin-proletarisiert-sein-publikum-1.1006393-2

  112. #132:

    P.S.: Warum stehe ich eigentlich immer noch nicht unter Moderation? Bin ich jetzt hier das Feigenblatt für die Meinungsfreiheit?

    So weit sind wir schon gekommen, wir haben uns schon so an den Status Quo gehwöhnt, dass es heißt

    „Wie meint ihr das … Meinungsfreiheit?!?! Hä?! Ich werd nicht wegzensiert?! OK ihr Schlauberger, wo is der Trick??“

  113. @platow

    Nochmal: Denker hat auf Basis der vorliegenden Zahlen eine Behauptung aufgestellt. Ich habe Denker nachgewiesen, dass die Zahlen das nicht hergeben. Eigentlich ganz einfach.

    Nun kann man natürlich sagen, dass die zahlen generell unzuverlässig sind. Dann darf man sie aber auch nicht mehr zur Stützung seiner eigenen Position heranziehen. Irgendwann muss man sich mal entscheiden.

    Das ich an den zahlen ganz generelle Zweifel habe, habe ich ja schon dargelegt.

  114. #145 Nils74 (30. Sep 2010 13:20)
    #132:

    P.S.: Warum stehe ich eigentlich immer noch nicht unter Moderation? Bin ich jetzt hier das Feigenblatt für die Meinungsfreiheit?

    So weit sind wir schon gekommen, wir haben uns schon so an den Status Quo gehwöhnt, dass es heißt

    Nix Status quo, ich spreche da einfach nur aus Erfahrung.

  115. #142 Nils74 (30. Sep 2010 13:12)

    Warum sprichst Du diese Frau mit Ministerin an? Religionsangehörige, deren Glaube per Definition Andersgläubige diffamiert, vertreten nicht das Grundgesetz und dürfen demnach diesen Titel gar nicht erst tragen. Mit anderen Worten, sie hat keine Legitimation dieses Amt zu bekleiden und ist damit Luft fürs Volk.

  116. Liebe Leser, WELT ONLINE hat die Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Ich schätze, daß sich rund 90% der Kommentare bei WELT ONLINE kritisch mit den Muslimen auseinander setzen. Ein paar naive und weltfremde rotgrüne Gutmenschen sind zwar auch dabei – aber damit müssen wir leben. Die Dummen sterben leider nicht aus.

  117. Eine Belastung/Belästigung ist was anderes. Belästigen und nerven kann mich auch ein schreiendes süßes Baby oder ein niedlicher Hundewelpe, der mir die Wohnung vollkackt.

    Wären die Musels nur eine Belästigung könnte man noch „Einigermaßen“ mit ihnen leben.

    Aber die sind eine Bedrohung, sonst nix. Und viele denken das, formulieren das ganze eben aber eher als „Belastung“, klingt nicht ganz so problematisch, nachher ist man noch ein Nazi.

  118. Worin besteht denn genau die Bereicherung durch die massenhafte Einwanderung schlechtqualifizierter Menschen, die weder unsere Sprache sprechen, noch unsere Kultur würdigen können? Es gibt ja durchaus Beispiele für eine Bereicherung. Ich denke da beispielsweise an die sehr gebildeten Perser, die in der Bundesrepublik Deutschland bereits in den 1950er Jahren studierten oder an die griechische Oberschicht, die fließend deutsch sprechend sogar unser akademisches Leben bereicherte. Aber wo ist denn bitte die grundsätzliche Bereicherung durch die türkische Einwanderung?

  119. Ich hätte gerne die Rohdaten, die Die Welt für ihren Artikel benutzt hat ;-). Nach Rohdaten zu schreien ist im Moment ja ganz en vogue, wenn auch in einem anderen, nicht weniger ärgerlichen Zusammenhang.
    Bin mir sicher, dass die Prozentzahlen nicht richtig sind, sondern deutlich höher liegen!

  120. #124 Ilkay
    Mach dir darüber mal keinen Kopf Mädel.
    Hier hat keiner was gegen Menschen die zufällig gebürtige Türken sind ,sich aber trotzdem mit unserem Wertesystem identifizieren und notfalls auch dafür einstehen.
    Alles eine Frage der Loyalität.
    Und wenn ich deine Postings hier lese,komme ich zu der Überzeugung daß du kein Loyalitätsproblem hast.
    Also willkommen in unserer Mitte!!!

  121. #130 Denker

    Ich weiß nicht warum du wenn dir ein Kommentator nicht passt ihn für „Rechtspopulist“ hältst (andere haben sowas ähnliches übrigens auch schon geäußert). Rechtspopulist argumentiert doch stets wie du und ich, also eben rechtspopulistisch. Nur wenn es um das Thema Religion geht, hat er halt eine andere Meinung als du (OK, ich persönlich würde weniger gegen Religiöse sticheln, aber manchmal juckt es einem doch in den Fingern 😉 ). „denkender_mensch“ hat dagegen eine Meinung, die hier nicht mehrheitsfähig ist, aber er versucht seine Argumente gut zu begründen. Ganz im Gegensatz zu einigen Stänkern, die hier gelegentlich auftauchen, ihren Müll ablassen und dann wieder verschwinden oder gelöscht werden.

    #132 denkender_mensch

    Spaßig, dass du dich beklagst, hier nicht(!) unter Moderation zu stehen. PI nimmt die Meinungsfreiheit eben ernst – im Gegensatz zu anderen Foren/Blogs, die jede abweichende Meinung sofort löschen. Das einzige Forum, dass ähnlich tolerant ist, ist übrigens das der TAZ, was auch nicht zwingend zu erwarten war.

  122. # 72 u.a.m von DM

    Die Meinungsfreiheit, lieber „denkender Mensch“ ist tatsächlich unser ureigenstes Ding. Du bist da kein Feigenblatt, wenn du es nicht sein möchtest – sondern hier bist du eben durchaus sicher bis auf weiteres integriert!

    Leider wussten wir nicht immer im Voraus, wann du deinen sozialen Tag haben wirst – drum ist uns also das was du sagst ziemlich … Wollte ich jetzt egal, kostenlos oder umsonst sagen?

    Mit Mathematik ist dem realen Leben schwer beizukommen, vor Allem, wenn man es über Statistiken versucht.

    Babyschwämme habe ich auch aufgehoben. Jetzt, da meinen Kinder groß sind werde ich sie einfach weg werfen.
    Oder meintest du etwas Anderes? Das ist sicher auch kein Problem. Wem die Deutschen hier sich und ihrem Wurf im Weg sind, die können jetzt immer öfter und schneller in ihre Heimat zurück kehren.
    Bestes Beispiel sind die Kosovo-Albaner. Also ich würde mich riesig darüber freuen. Auch als Albaner.

    KDL
    -giess bitte nicht Wasser auf seine Mühlen! Die Ostler sind nicht fremdenfeindlich. Sie haben vielleicht nur früher erkannt, was ihnen schaden wird! Zumal sie eben die krassesten Beispiele vor Augen haben .
    Mit den bei ihnen integrierten Ausländern kommen sie klar. Diese wollen sie aber auch nicht messern und wegen Ungläubigkeit erschlagen, wo sie sie treffen!

  123. #32 uli12us (30. Sep 2010 09:19)

    #3 Marmor; Das Drittel weniger liegt wohl weniger an der Einstellung der LEute, sondern an Suggestivfragen, die eben ein grosse Reduzierung bewirken sollen. Ist wohl nicht ganz so gelaufen, wie der Umfrager sich das vorgestellt hat.

    Sag mal, was feierst Du da eigentlich? Deine eigene geistige „Fettleibigkeit“? Ich sag es noch einmal: es liegt an uns, die Kräfteverhältnisse im Lande zu ändern.

    Ich glaube da ist glatt ein neuer Minister_In Posten fällig samt einen neuen (weiteren unützen) Ministerium.

    Ja klasse, wie glatt bei Dir das Glauben geht.

    Hat den nicht schon Sarrazin oder wars Ulfkotte angeregt, den Rückführungsminister (Moslem)

    Ach was! Das weißt Du nicht? Soll jemand anderes für Dich nachschauen? Oder interessiert es Dich glatt gar nicht so genau?

    Wie war das noch mal, die Türken haben doch (WW2) tapfer an Seiten der Deutschen gegen die Juden geämpft, mit ziemlicher Sicherheit weit radikaler, wie die Deutschen selber.

    Ja wie war das gleich nochmal? Keine Ahnung? Aber damit lange Kommentare schreiben.

    Und kam die Idee des Holocaust nicht irgendwo aus der islamischen Ecke, ich hab den Namen und Titel vergessen, irgendwie so ähnlich wie der Oberimam von Jerusalem. Recht nahe verwandt zum Arafat.

    Auch noch vergesslich? Name und Titel vergessen? Und alles „irgendwo“ und „irgendwie so ähnlich“.

    IRONIE: Du bist ’ne echte Hilfe!

  124. #72 denkender_mensch (30. Sep 2010 10:35)

    Deine Gedanken in allen Ehren, aber egal, wie du dich windest. Der Tatsache, dass – ich formuliere es einmal im Umkehrschluss – es keine Mehrheit in der deutschen Bevölkerung gibt, die den Islam als friedlich und tolerant erlebt, ist nicht von der Hand zu weisen.
    Interessanterweise blenden Leute wie die Beschaffenheit des Islam gerne aus, um dann vom tatsächlichen Thema schnellstens wegzuführen…
    Das tatsächliche Thema ist die Verbreitung eines totalitären Gesellschaftssystems, dessen Anhänger mit wachsender Überzeugung dem Westen zunehmend feindseliger gegenüber stehen und ihre Verachtung deutlich genug zum Ausdruck bringen…
    Man könnte auch von Parallel-Gesellschaften oder Integrationsverweigerung sprechen – das ist letztlich dahingehend egal, dass beides Symptome für ein und dieselbst Bedrohung sind.

    „So so. Im Osten ist die Zustimmung zu solchen Thesen also besonders groß.
    Dann schauen wir uns doch noch ein paar andere Zahlen an.
    Anteil Bevölkerung mit Migrationshintergrund gesamt Deutschland: 18%
    Neue Bundesländer: 4,8%
    (Stand 2006, Quelle , Zahlen umfassen deutsche und ausländische Staatsbürger)“

    Nun ist es für eine Meinung als solche gänzlich irrelevant, ob die Betreffenden sich ihr Urteil anhand der verfügbaren Medieninformationen bilden oder anhand persönlicher Betroffenheit.
    Sofern du also selbst pauschal die West-Ost-Aufteilung übernimmst, musst du dir vorwerfen lassen, dass auch im Westen zahllose Bürger leben, die in ihrem persönlichen Umfeld keine Moslem-Fanatiker, Schlägerbanden, Bombenleger, Niqab-Trägerinnen etc. haben, die den Islam aber trotzdem ablehnen.
    Du übernimmst also leicht eine an sich unbedeutende und willkürliche Aufteilung in Ost und West.
    Ich muss nicht persönlich Opfer von etwas werden, um dieses abzulehnen. Das ist auch vorab möglich…
    Deine Argumentation, die auf „blöde Ossis“ abzielt, ist also hinfällig.

    „Die tatsächlichen Erfahrungen mit moslemischen Migranten und der direkte Einfluss auf das Lebensumfeld dürften in den neuen Bundesländern also deutlich geringer sein als in den alten bzw. in Gesamtdeutschland.“

    Sie ist auch in den alten Bundesländern nicht homogen verteilt.

    „Nun, es wurde immer wieder festgestellt, dass (tendenziell) ausländerfeindliche Positionen immer dort am stärksten vertreten sind, wo besonders große wirtschaftliche und soziale Unsicherheit herrscht.“

    Ausländerfeindlich? Islam ist nicht = Ausländer. Den Islam als Belastung zu empfinden, ist insbesondere nicht das Ergebnis irgendeiner willkürlich unterstellten Ausländerfeindlichkeit, es ist auch keine Ablehnung, die auf Vorurteile basiert, sondern auf Fakten. Und dazu zählen halt auch 15.000 Terroranschläge seit 9/11 sowie Frauenunterdrückung etc. etc.
    Dass das Gerede von der „Ausländerfeindlichkeit“ unhaltbar ist, ist ja bereits daran zu erkennen, dass selbst eine Wafa Sultan den Islam entschlossen ablehnt udn dies auch begründet. Nur ist sie dummerweise keine Bürgerin der Ex-DDR. Sie ist eine in den USA lebende Syrerin.

    „(unter anderem, aber nicht nur dort, in der Studie “Deutsche Zustände” von Heitmeyer)“

    Heitmeyer ist so ernst zu nehmen wie sein politisch motiviertes „Phobie“-Geschwätz.
    Und wer die Nazis nicht mag, hat aber keine Hitler-Phobie, was?
    Wie wäre es denn mit einer Rechts-Phobie?
    Nein, sowas gibt’s in der Heitmeyer-welt natürlich nicht.

    „Eine solche Studie, wie in der Welt vorgestellt, ist das Papier nicht Wert auf dem sie gedruckt ist, wenn nicht gleichzeitig auch andere Faktoren mit einbezogen werden und andere Ursachen für solche Aussagen berücksichtigt werden.“

    Ja, ja und diese Ursachen erklärt uns dann der Heitmeyer – und schwupps haben alle den Islam wieder ganz lieb, was?

    Und wer ihn nicht lieb hat, der ist halt geisteskrank, Rassist, Nazi, ausländerfeindlich…
    Deine „Argumentationsweise“ ist hier wohl mehr als nur bekannt. Sie nervt inzwischen.

    Islam bleibt ein totalitäres Gesellschaftssystem. Die Scharia bleibt archaischer Irrsinn, der Jihad bleibt Terror und die islamische Metaphysik bleibt Schwachsinn.
    Und wenn Otto-Normalverbraucher – wie z.B. unlängst scharenweise in Gelsenkirchen – inzwischen angekotzt reagiert, weil ihm Moslem-Fanatiker erklären, wie wichtig die Scharia ist und dass Steinigungen doch was Tolles sind, dann ist dieses Angekotzt-Sein alles andere als krankhaft.

    Deine gesamte Herumtrickserei ist argumentativer Schrott.

  125. #138 Feuersturm

    Selbverständlich denke ich nicht, dass alle Deutschen alle Ausländer ablehnen. Nicht weil Sie es sagen sondern weil ich es aus Erfahrung weiss. 🙂

    Was ich damit sagen wollte ist, dass die Gefahr von Ausschreitungen täglich näher rückt. Die Politik wird nichts unternehmen. Die wird zuwarten wie es sich entwickelt um später ggf. auf den Wagen auf zu springen (wie es die Politik immer macht. Oder seit vielen Jahren vorzieht sich zu verhalten. Es könnt ja Stimmen kosten!).
    Es gibt schon heute eine Menge Städte in Europa die die Polizei als „no go“ Zonen nicht mehr betritt. Oder nur in Hundertschaften.
    Hat die Politik auch nur etwas dagegen unternommen? Grundsätzlich ist das ein Versagen des Staates. Kann der Staat nicht die Garantie für die Sicherheit seiner Bürger übernehmen ist der Staat, und somit die zuständigen Vertreter, gescheitert.
    Also von Seiten der Politik würde ich mir keine Hilfe erwarten.

    Ich möchte dazu eine Aussage eines Deutschen Philosophen anfügen. Carl Friedrich von Weizäcker.

    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:

    (a) absolut obrigkeitshörig,
    (b) des Denkens entwöhnt,
    (c) typischer Befehlsempfänger,
    (d) ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
    (e) Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr
    hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht
    ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was
    ihm noch helfen könnte!

    Und denken Sie das in Österreich anders?
    Das ist wovor ich Angst habe und ALLES VERSCHULDEN LIEGT BEI DER POLITIK!
    Und was machen die? NICHTS!!

  126. #130 Denker (30. Sep 2010 12:28)

    „Hinter dem Pseudonym “denkender_mensch” könnte auch derjenige stehen, der sonst mit dem Pseudonym “Rechtspopulist” hier schreibt.“

    Das bin ich – und wenn du meine Kommentare hiere je gelesen hättest, dann hätte dir auffallen müssen, dass ich sicher alles andere als ein Heitmeyer-Anhänger bin oder mich in irgendeinerweise irgendwelcher Denkweisen bediene, die Ergebnisse, wie sie im o.g. Beitrag dargestellt werden, hinwegzurelativieren, indem ich beigehe und die Befragten zu Idioten erkläre.
    Was die Leute hierzulande so alles vom Islam halten erfahre ich aus zig persönlichen Gesprächen. Und just aus deiser Erfahrung heraus, kann ich es nur unterschreiben, dass die meisten Leute den Islam als Belastung empfinden.

    Ich könnte ja auch mal umgekehrt fragen:

    Warum sollten wir den Islam nicht als Belastung empfinden?

    DAS möge man mir mal beantworten.

    Wie dem auch sei: Hör auf mir irgendwelchen Schwachsinn zu unterstellen.

  127. @ #162 Rechtspopulist (30. Sep 2010 14:33)

    Ich hab nur eine Vermutung geäußert – und anscheinend hab ich mich geirrt!

    Was aber stimmt ist, dass „Rechtspopulist“ sofort beginnt, rumzupöbeln und zu stänkern.
    es geht schon wieder los:

    Wie dem auch sei: Hör auf mir irgendwelchen Schwachsinn zu unterstellen.

    Diese Worte von dir sind hier sind Beweis genug.

  128. @ #162 Rechtspopulist (30. Sep 2010 14:33)

    Oh – gerade in einem alten Thread zum Thema „Bouffier“ entdeckt:

    „Rechtspopulist“ zofft sich schriftlich mit „denkender_mensch“

    sehr amüsant – da haben sich die zwei richtigen gefunden …

  129. Moslems eine „Belastung“ ?
    Schönfärberei !

    Dann hätte die Krätze auch was für sich. Sie kitzelt so angenehm….

  130. #165 Denker (30. Sep 2010 14:45)

    „“Rechtspopulist” zofft sich schriftlich mit “denkender_mensch”

    sehr amüsant – da haben sich die zwei richtigen gefunden …“

    Na, musste wieder rumätzen?

  131. #164 Denker (30. Sep 2010 14:37)

    „Was aber stimmt ist, dass “Rechtspopulist” sofort beginnt, rumzupöbeln und zu stänkern.“

    Wie dem auch sei: Hör auf mir irgendwelchen Schwachsinn zu unterstellen!

    Das nur nochmal zu deiner sogenannten „Vermutung“ – die abwegiger gar nicht sein könnte. Aber hauptsache, du kannst mal wieder ätzen und hetzen.

  132. #162 Ilkay Ausgerechnet Herr von Weizsäcker- derjenige der für Adolf die Atombombe bauen sollte. Gerade seine Familie wußte über die Kriegspläne Hitlers (d.d. Aussenministerium) genau Bescheid. Bruder Richard war dann so dreist für das Versagen der damaligen Eliten das ganze Volk in Haftung zu nehmem (8.Mai- Rede).

  133. Zuerst sind die Moslems von ihrer Heimat ausgewandert, weil sie arm waren,nichts zu fressen hatten,und ihrer Heimat keine Zukunft mehr sahen.

    Europa hat sie alle aufgenommen,und ihnen eine neue Chance geboten.
    Sie haben die Chance nicht ergriffen.Im Gegenteil sie haben sie selbst verspielt.

    Heute sind sie alle hier und machen sich ein schönes Leben auf unsere Kosten.
    Sie Lachen uns aus.

    Gleichzeitig verachten sie unsere Lebensweise,und unsere Kultur.
    Sie verachten unsere Religion,und wollen uns ihren beschissenen Islam aufdrängen.

    Überall wo man hinsieht – Moscheen – Burka – Kopftuch – aufmümpfige Moslems.
    Kaum eine Stadt bleibt mehr davon verschont.
    Sie haben nichts anderes im Hirn als Islam.

    Wir sollen das alles ertragen.
    Wenn man sich wehrt und kritisch äußert,dann wird man von unseren Eliten sofort als Nazi, rechtradikaler oder als Ausländerfeind abgestempelt.

    Die Politiker sind wahnsinnig!!! Sie haben in Europa in knapp 40 Jahren eine Islamische Welt erschaffen!
    Trotzallem sollen noch mehr Moscheen gebaut werden, noch mehr Moslems nach Europa einwandern dürfen.

    Wo glauben die wohl wo das endet, und wer sein Leben dafür opfern muß!

  134. #171 Islam-bringt Unglück über die Welt (30. Sep 2010 15:10)
    „Zuerst sind die Moslems von ihrer Heimat ausgewandert,…
    Europa hat sie alle aufgenommen,und ihnen eine neue Chance geboten.
    Sie haben die Chance nicht ergriffen.Im Gegenteil sie haben sie selbst verspielt.

    Heute sind sie alle hier und machen sich ein schönes Leben auf unsere Kosten.“

    Das ist genau die Art von Sichtweise, mit der man sowas wie PI in die Idiotenecke gedrückt bekommt.

    Ich kenne zig Moslems, die völlig ok sind, ihren Job gut machen und die alles andere als faul sind.

  135. @ #169 Rechtspopulist (30. Sep 2010 15:01)

    Dir gehts doch sicher nur darum, wer das letzte Wort hat. Oder irre ich mich?
    Jedenfalls ist dein Kommentar wieder mit Hetze bespickt.

    die abwegiger gar nicht sein könnte. Aber hauptsache, du kannst mal wieder ätzen und hetzen.

    Soll ich dir mal ein paar Zitate von dir auflisten? Würdest du dazu Stellung nehmen?

    Frage: Was stört dich an meinem Nickname „Denker“? Oder stört er dich gar nicht?

  136. @ Ilkay #136

    Ich verstehe sehr gut, was Sie meinen und dass Sie vor solchen Übergriffen Angst haben, ich sehe die zukünftige Entwicklung ebenfalls mit Sorge, wohl wissend, dass der Einzelne darauf wenig Einfluss hat. Leider scheint es aber tatsächlich so zu sein, dass erst ein entfesselter Mob die Regierenden zum Handeln zwingt, und ich möchte das nicht auf die wachsenden Probleme mit Muslimen beschränken. Ich würde an Ihrer Stelle dennoch etwas gelassener an die Sache herangehen, so, wie Sie sich und Ihre Ansichten beschreiben, droht ihnen derzeit von keiner Seite eine besondere Gefahr, zumindest ist diese nicht größer als für jeden anderen von uns auch. Ich wünsche Ihnen alles Gute und dass Sie sich auch weiterhin hier wohlfühlen können.

  137. #170 westwoodtom

    Wenn Carl Friedrich von Weizäckers CV auch nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Was hat das mit seinen Aussgen zu tun?
    Ich habe diese benutzt um meine Ängst besser dar zu stellen.

    Es ist nicht immer einfach als „Türkin“ in Europa zu leben.
    Das ist kein Vorwurf an hier anwesende sondern eine feststellung.
    Die Gründe weshalb es zu diesen Umständen kam habe ich auch versucht zu erklären.
    Ich spreche nicht die Menschen komplett frei von Schuld (Wahlverhalten), aber mir ist sehr wohl bewusst, dass es zum Grossteil ein verschulden der Politik ist.
    Das verschulden linker, meinungseinschränktender Politik.
    Wobei. Langsam sehen ich keine Unterschiede mehr zwischen Linken und so genannten Rechten in D. Die CDU/CSU sollten wohl eher als rechte Parteien gelten?
    Das empfinde ich nicht.

  138. #175 Wintersonne

    Danke für diese Antwort.
    Ich habe mir bis dato darüber noch keine Gedanke gemacht. Wenn Sie scheiben:
    „zumindest ist diese nicht größer als für jeden anderen von uns auch.“

    Türkische Paranoia.
    Etwas das sehr schwer los zu werden ist. 😉

  139. #178 doenerschisss (30. Sep 2010 16:22)

    Nur eins, den Islam. Wenn Du den Islam besiegst, besiegst Du genauso die Überbevölkerung.

  140. Wie die Umfrageergebnisse wohl ausschauen würden, wenn die befragte Personengruppe größer, die Antworten geheim gegeben werden könnten und Mohammedanisten als befragter Personenkreis exkludiert werden würden ?

  141. Wenn die Mehrheit der Deutschen die Moslems als Beslastung ansieht, warum wählen sie dann immer wieder die gleichen Dhimmie-Parteien? Schizophren.

  142. Mittlerweile sind auf der MSN-Seite über 460 Kommentare eingegangen. Die Musel-Beiträge in der gewohnten Form (Hurensohn, Scheissdeutsche….) Man kann sich bildlich vorstellen, wie die Musels hysterisch auf ihren Tastaturen rumhacken und brüllen…Tod MSN…!!! Würde mich nicht wundern, wenn heute noch MSN-Puppen verprügelt und verbrannt werden.

  143. #173 Denker (30. Sep 2010 15:29)

    Musst du mir immer ans Bein pissen?

    Die erste Pisserei:

    #130 Denker (30. Sep 2010 12:28)
    „Hinter dem Pseudonym “denkender_mensch” könnte auch derjenige stehen, der sonst mit dem Pseudonym “Rechtspopulist” hier schreibt.“

    Die zweite Pisserei:

    #164 Denker (30. Sep 2010 14:37)
    „Ich hab nur eine Vermutung geäußert …Was aber stimmt ist, dass “Rechtspopulist” sofort beginnt, rumzupöbeln und zu stänkern.“

    Die dritte Pisserei:

    #165 Denker (30. Sep 2010 14:45)
    „Oh – gerade in einem alten Thread zum Thema “Bouffier” entdeckt:
    “Rechtspopulist” zofft sich schriftlich mit “denkender_mensch”
    sehr amüsant – da haben sich die zwei richtigen gefunden …“

    Die vierte Pisserei:

    #173 Denker (30. Sep 2010 15:29)
    „Dir gehts doch sicher nur darum, wer das letzte Wort hat. Oder irre ich mich?“

    Zu all dieser Pisserei sage ich jetzt mal:
    VERpiss dich!

    Wieso ich dich nicht für einen Denker halte?

    Weil du keiner bist.

  144. #97 Platow (30. Sep 2010 11:14)

    „Erinnert mich an jemand der mit seinem Dr. Phil. Widersacher zu Poden geworfen hat!!“

    Du hast mich ja immerhin als Studienabbrecher hingestellt – und als ich fragte, ob du denn ein notarielles schreiben haben willst, dass die Echtheit des Titels bestätgt, warst du liebenswerter Chrsit plötzlich verschwunden.

    Also, übernimmst du nun die Notarkosten oder nicht?

    Wenn nicht, dann halt nächstens den Mund und pöbel mich nicht saublöde an, zumal du dich in einen Kontext eingemischt hast, den du nicht kennst oder aber boshaft ignorierst und der dich vor allem nichts angeht.

    Also zahlste den Notar oder nicht?
    (Schließlich willst du ja kein Fake-Dokument eines Studienabbrechers – gell, du braver Christ?)

    Du bist doch Christ – erfüllt von reiner Nächstenliebe – oder nicht?

  145. #124 Ilkay (30. Sep 2010 12:09)

    Ich kenne türkische Atheisten und armenische Christen mit türkischem Pass. Die sehen auch so morgenländlich aus (um nicht zu sagen: wie diese gottverdammte Ölaugen) und müssen deswegen auch hin und wieder die ein oder andere Alltagsdiskriminierung schlucken. Deppen gibts überall, auch in Deutschland.

    Alle Einwanderer überall auf der Welt stoßen auf einen gewissen instinktiven Widerstand der Urbevölkerung. Ich habe selber längere Zeit im Ausland gelebt und durfte mir da einiges über die Deutschen anhören, ich bilde mir ein, ich kann bei dem Punkt mitreden.

    Unsere eigentlichen Gegner sind gar nicht die muslimischen Türken und Araber, es sind die deutschen Guties, Politiker, Medienheinis und Wirtschaftsführer, die diese ungebremste Zuwanderung wollen und gegen alle Widerstände durchsetzen. Ich habe nichts gegen Türken in der Türkei. Wogegen ich ganz entschieden was habe, ist das Gefühl, der letzte Mohikaner zu sein, der in ein paar Jahren ins Reservat eingewiesen wird (und sich dafür auch noch bedanken darf), weil Offenbach und Frankfurt demnächst türkische Städte mit türkischer Kultur und muslimischer Religion sind.

    Wir haben sowohl nach dem ersten, als auch nach dem zweiten Weltkrieg erhebliche Gebietsverluste hinnehmen müssen, ich mag vom Rest nicht auch noch an die Türken abgeben. Und ich will nicht enden wie ein alter Elsässer vom Lande, der zuletzt ins Altersheim kommt und da spricht kein Mensch alemannisch.

    Die Türken werden hier nicht als integrationsbereite Einwanderer, sondern als landnehmende Verdränger und Kolonialisten erlebt. Sie kommen nicht, um hier mit uns zu leben, sondern sie wollen ohne uns hier leben. Das ist zumindest der derzeitige Eindruck, den wir haben. Und dagegen haben wir was.

  146. #187 Grant (30. Sep 2010 17:23)

    „Unsere eigentlichen Gegner sind gar nicht die muslimischen Türken und Araber, es sind die deutschen Guties, Politiker, Medienheinis und Wirtschaftsführer, die diese ungebremste Zuwanderung wollen und gegen alle Widerstände durchsetzen.“

    Ohne diese Träumer hätten wir zahllose Probleme nicht. Da ist was dran.

    ABER: Ohne zig Idioten, die just die entsprechenden Parteien wählen, sähe die Sache schon längst anders aus.

    Na ja, jetzt werden die KV erstmal teurer…

  147. die Zahlen sind natürlich, wie es sich für ein Stasistaat gehört entschärft und… gefälscht…kenne keine 5 % die für Moslems sind etc..

  148. #173 Denker (30. Sep 2010 15:29)

    „Frage: Was stört dich an meinem Nickname “Denker”? Oder stört er dich gar nicht?“

    Von mir aus kannst du dich auch „Butt-Head“ nennen.
    Aber frag jetzt bitte nicht, was ein Butt-Head ist.

  149. #192 WahrerSozialDemokrat (30. Sep 2010 17:53)
    „Ne Belastung sind auch PI-ler die sich verbal auf “Moslem-Niveau” gegenseitig angiften und das Wesentliche dabei aus den Sinn verlieren!“

    Noch hat sich hier niemand in die Luft gesprengt! 😉

  150. #188 Rechtspopulist

    Ja, das mit den Parteien ist zwar richtig, das Problem sind aber die fehlenden Alternativen. Man hat nur die Wahl zwischen der Einheitsliste SPD/C*DU/Grünen/FDP, ein paar rechten unbedeutenden und (aus diversen Gründen unwählbaren) Splitterparteien (pro zähle ich auch dazu) sowie der Linkspartei (formerly known as SED). Die SED hebt sich tatsächlich von den anderen ab, ist aber selbstverständlich genauso unwählbar. Aus genau diesen Gründen wächst die Partei der Nichtwähler. Ich setze übrigens große Hoffnung auf die Partei Stadtkewitz‘. Dazu muss sie aber erst mal bundesweit antreten.

  151. #194 KDL (30. Sep 2010 18:00)

    „Ja, das mit den Parteien ist zwar richtig, das Problem sind aber die fehlenden Alternativen.“

    So sieht das aus – und es wird alles dran gesetzt, dafür zu sorgen, dass es auch keine Alternaiven gibt.

    Eben darum bin ich Nicht-Wähler.

    Nur so kann ich meine Meinung sagen – durch Nichtwahl.

  152. @ Rechtspopulist

    Gut, aber dann wird es so kommen, dass in ein paar Jahren nur noch Wahlbeteiligungen von 10% erreicht werden. Die Parteien wird es nicht weiter stören (abgesehen davon, dass sie weniger Geld bekommen), die Abgeordnetenzahl bleibt ja die gleiche. Aber ich gehe nicht davon aus, dass sie darüber reflektiern, ob sie vielleicht etwas falsch gemacht haben. Stattdessen schieben sie es auf das Wetter, die Bundesliga odr das Fernsehprogramm.

    Aber ich denke, so wird es dennoch nicht kommen. Vielleicht gibt es ja ein einschneidendes Ereignis, dass wir jetzt nicht voraussehen können, dass aber alles über den Haufen wirft…

  153. #195 Rechtspopulist (30. Sep 2010 18:06)

    Eben darum bin ich Nicht-Wähler.
    Nur so kann ich meine Meinung sagen – durch Nichtwahl.

    Ich bin ja bisher immer mit Ihnen gegangen, wenn Sie Ihre Meinung, manchmal auch sehr deutlich und unmissverständlich, kundgetan haben. Wenn Sie aber nun der Meinung sind, dass nur Nichtwähler Ihre Meinung sagen können, muss ich doch widersprechen.Ich behaupte mal, dass diese Regierung an der Macht ist, weil 40 % nicht zur Wahl gegangen sind. Dann ist eben auch das Ergebnis nicht veränderbar, wenn das so bleibt. Ich wähle immer, und sie es nur eine Partei, die zumindest in der Regierung keinen Schaden anrichten kann. Wenn jeder sagt, ich werde Nichtwähler, ist die Kanzlerin auch demokratisch gewählt, wenn sie sich alleine wählt?
    Man sollte doch die nächstmögliche Alternative suchen, und nicht die von vornherein alle ausklammern, die nicht völlig mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmen. Eine solche Alternative wird es nie geben, und wenn doch, wird der Stimmenanteil bei 0,0001 % liegen und entfällt dadurch als Alternative.

  154. #187 Grant

    Wie sagte „Der Bockerer“:
    „I hör imma. Drang in Osten. Und wos tuan ma dort. Hamma da an Schrebagoatn oder wos?!“

    Diese unziemlichen und unangebrachten Gebietsansprüche sind ein Produkt dieser Gülischen Puppe Erdogan!
    DAS sind die wahren Verbrecher die vor den Kadi gehören.
    Fettulah Gülen, Milli Görüs, ATIB, Erdogan. Und wie sie alle heissen!
    In Deutschland, NL, Ö und dem restlichen Europa haben diese Verbrecher (sorry. Aber mir fällt kein passenderes Wort ein) Aussenposten annektiert! In vielen Europäischen Städten werden Menschen wie ich regelrecht verfolgt von diesen islamistischen Schergen. Eine Freundin von mir ist zurück in die Türkei weil Sie in Österreich nicht in Ruhe leben konnte!
    DIE SOLLTEN Sie nicht vergessen in Ihren Aufzählungen.
    Ich hoffe inständig das sich endlich ein Staatsanwalt derer und deren Machenschaften in Europa annimmt. Sind die gestellt und hinter Gitter oder die Einrichtungen geschlossen wird es wesentlich ruhiger hergehen in Europa.
    Das sind DIE die in allen Möglichen Vereinen, Moscheen etc. etc. den Hass schüren. Deren Minderwertigkeitskomplex (weils halt die letzten Jahrhunderte schon so gar nicht zu wege brachten ausser HASS und UNTERDRÜCKUNG), Frauenhass uvm. kommt in grossem Masse aus diesen Organisationen.
    Das sind die ERSTEN die aus Europa in hohen Bogen rausfliegen müssen!

  155. #199 nowa45 (30. Sep 2010 18:28)

    „Ich bin ja bisher immer mit Ihnen gegangen, wenn Sie Ihre Meinung, manchmal auch sehr deutlich und unmissverständlich, kundgetan haben. Wenn Sie aber nun der Meinung sind, dass nur Nichtwähler Ihre Meinung sagen können, muss ich doch widersprechen…</i<

    Das war ein Druckfehler. Es hätte heißen müssen Nichtwähler der etablierten Parteien.
    Ich bitte das zu entschuldigen.
    Eine PVV oder auch der Stadtkewitz oder auch die republikaner -sofern vorhanden – hätten natürlich sofort meine Stimme – nicht aber das Konsens-Kartel Linksgrünspdfdpdcu
    .

    Die muss ich nicht haben. Wenn schon liberal, dann bitte konsequent und nicht verlogen.

  156. Ich müsste ja blöde sein , ’nen Stadtkewitz nicht mit meiner Stimme zu unterstützen, sofern dies überhaupt möglich sein wird – und da sehe ich das Problem.

    Eine nicht-aufgestellte Partei kann man auch nicht wählen. Und ich werde nicht mehr irgendeinen Kompromis machen.

  157. #199 nowa45 (30. Sep 2010 18:28)

    Ich habe FDP gewählt und sehe nun, was dabei herauskommt.

    Ich bin noch nicht so blöde und mach das nochmal!?!

  158. #198 KDL (30. Sep 2010 18:25)

    Ich mach den Kompromiss-Fehler kein zweites Mal.

    Wenn auf dem Zettel nicht draufsteht, was ich wählen will, dann befürworte ich nicht das kleinere Übel, sondern lass es ganz sein.

  159. #197 WahrerSozialDemokrat (30. Sep 2010 18:19)

    „Wer weiß, so mancher Serverausfall…“

    …im Iran – Das waren unsere „Gladus Dei“-Experten! Die Killer Christi sozusagen! 😉

  160. #186 Rechtspopulis

    Also, übernimmst du nun die Notarkosten oder nicht?

    Wenn nicht, dann halt nächstens den Mund und pöbel mich nicht saublöde an, zumal du dich in einen Kontext eingemischt hast, den du nicht kennst oder aber boshaft ignorierst und der dich vor allem nichts angeht.

    Also zahlste den Notar oder nicht?
    (Schließlich willst du ja kein Fake-Dokument eines Studienabbrechers – gell, du braver Christ?)

    Du bist doch Christ – erfüllt von reiner Nächstenliebe – oder nicht?

    Och..soviel Geltungsbedürfnis? Vermutlich hatten Sie es in dem Anderem Thread nicht gesehen, aber ich hatte hierauf schon geantwortet. Es war Ihr Angebot an Graue Eminenz, dem Sie angeboten hatten mit einem Nachmweis Ihres Titels, Ihre unangreifbare Meinung zu begründen (…).
    Zudem hatten Andere hatten Ihnen schon darauf geantwortet, was so eine Beglaubigung so kostet.

    Und Sie verdrehen wieder mal die Fakten. Und vermutlich kommen Sie jetzt wieder mit der Projection der Projection der Projection.

    Sie kennen den Kontext nicht und werden ihn auch nie verstehen. Darum ist weiteres Streiten mit Ihnen, selbst wenn ich den Nachweis cum laude in den Händen halte, sinnfrei.

    @PI: Ich plädere Für Rechtspopulist hier ein Dauerthema einzurichten. Titel „Scheissegal Hauptsache Dummwschätzen“. Da können wir uns dann bis zum jüngsten Tag unterhalten und verschonen andere interessierte PI Leser mit diesen Artikelfremden Kommentaren.

    PS: Wie kommt Rechtspopulist, dass ich Christ bin? Müssen denn Alle die Moslems widersprechen gleich Christen sein? Immer diese Stigmatisierungen! 🙂

  161. #205 nowa45 (30. Sep 2010 18:58)

    „Einverstanden, ok“

    Ich wollte an sich die Republikaner wählen – die vertreten eine grundsolide liberal-konservative Linie.
    Die gab’s aber nicht.
    also habe ich die FDP gewählt, da diese Partei danach mit meinen Auffassungen die größte Schnittmenge zu haben schien.

    Und dann fährt uns‘ Guido mit seinem Lover im Spaßmobil nach Afghanistan und drückt den Taliban dafür Geld in die Hand, dass sie ihm erzählen, fortan brav zu sein… 😉

    Na ja – ich hoffe, die beiden haben wenigstens kirchlich geheiratet…

  162. #208 Platow (30. Sep 2010 19:05)

    PS: Und nicht weinen..ich bin jetzt gleich weg und werde nicht mehr antworten!

    Wenn das nun zu einer Beruhigung der Situation führt, kann man das akzeptieren 🙂

  163. Rechtspopulist
    Ich habe bei den letzten Wahlen eine Partei gewählt, „die keinen Schaden “ anrichten kann, die also so rechts wie möglich und wählbar war, unabhängig davon, ob sie die 5% -Hürde nimmt oder nicht. Nun hoffe ich natürlich auf eine Art „Stadtkewitz – Partei“, und ich bin sicher, dass die kommt.

  164. #208 Platow (30. Sep 2010 19:05)

    „PS: Und nicht weinen..ich bin jetzt gleich weg und werde nicht mehr antworten!“

    Was gibt’s da zu weinen?

    Dein Verhalten nennt man präpotent.
    Andere zu Studienabrechern zu erklären, den Nachweis akademischer Bildung zu verlangen, aber als Christ nicht mehr antworten zu wollen, wenn jemand bereit ist, diesen zu erbringen.
    Jetzt klemmst du den Schwanz ein – aber erst blöde quatschen, ich hätte mein Studium abbegebrochen.

    Dann hat gefälligst nächstens dein Maul – und wenn du es nicht verknusen kannst, dass ich promoviert habe und du zu blöde dafür warst, dann ist das nicht mein Problem.

    Was das Geltungsbedürfnis angeht:

    Die Show mit großer Fresse hast DU hier abgezogen. Löhn den Notar und du hast den Beweis, dass ich kein Studenabbrecher bin – ansonsten verpiss dich und hör mit deiner Wadenbeißerei auf!

  165. #200 Ilkay (30. Sep 2010 18:30)

    Ich mußte erstmal nachschaun, um wen es sich beim „Bockerer“ handelt, bin nicht der großer Fernsehzuschauer.

    Erdogan & Freunde drehen die Uhr zurück. Wenn die fertig sind, ist die kemalistische Türkei Geschichte. Wobei sie und ihre Anhänger wirtschaftlich offenbar recht erfolgreich sind. Ein Moslem wie Erdogan muß Mustafa Kemal Pascha hassen, der Mann hat 1924 1300 Jahre Kalifat beerdigt. Lange hats leider nicht gehalten. Der Islam ist 2010 stärker als die laizistische Türkei. Daß dabei auch Menschenrechte auf der Strecke bleiben, liegt auf der Hand.
    Die Art und Weise, wie unsere lieben Menschen von der SPD und den Grünen genau diese ganze Entwicklung komplett ausblenden und so tun, als fände das alles nicht statt und ginge sie und uns auch nichts an, ist ja einer der Punkte, die hier kein noch einigermaßen normal denkender Mensch mehr versteht. Hier werden Gesetze in „gerechter Sprache“ verabschiedet und Baunutzungspläne unter Gender-mainstreaming-Gesichtspunkten aufgestellt, jede Zuckung des deutschen Nationalstolzes wird auf das Nazigen untersucht, aber wenn Muslime Menschen- und Frauenrechte mit Füßen treten – und zwar mitten in Europa – dann ist das Ausdruck einer herzlichen und liebenswerten Folklore und darf nicht kritisiert werden. Der Schutz der Opfer – in Deutschland – ist ein Witz.

    Ich mag Erdogan und seine Freunde auch nicht. Mir wäre es lieber, die Türkei wäre als demokratischer laizistischer Staat erfolgreich und nicht nur, wenn das türkische Militär aufpasst. Leider ist es aber offenbar nicht so. Komischerweise hört man nie was von Unzufriedenheit unter laizistischen Türken, wobei das natürlich auf unsere Medien zurückzuführen sein kann, die sind leider sehr tendenziös in ihrer Berichterstattung.
    Alles in allem meine ich allerdings auch, daß wir hier zur Zeit Merkel, Gabriel und Trittin – aber auch den Wirtschaftskapitänen und den Bänkern, nichts entgegenzusetzen haben, außer unseren – leisen – Protest. Ich fürchte daher, Ihr seit erstmal auf Euch selber gestellt. Wobei wir natürlich gerne mehr von Euch hören würden.

  166. #210 nowa45 (30. Sep 2010 19:13)

    „Wenn das nun zu einer Beruhigung der Situation führt, kann man das akzeptieren“

    Mir kam er damit, ich sei ein Studienabbrecher. Und wenn ich ihm mein Doktor-Diplom vorläge, sei das ja nur ein Fake-Dokument. Also habe ich ihm eine notarielle Bestätigung vorgeschlagen.

    Aber jetzt, wo er die Möglichkeit hat, ein notarielles Schreiben zu bekommen – selbstverständlich gegen Unkostenerstattung – da antwortet der nächstenliebende Christ mir
    nicht mehr. Seltsam, was?

    Ich bin mal gespannt, wann er wieder aus dem Off hervor kommt und erneut behauptet, ich sei ein Studienabbrecher.

    Darum gilt: „Platow“ übernimmt die Notarkosten oder er hält die Klappe! – Das ist doch fair oder nicht?

    Und er hat’s natürlich vorgezogen, sich zu verdrücken – ganz so ernst war seine „Vermutung“, dann halt doch nicht.

    Diese Form der Präpotenz nervt.
    Da wird geneidelt, angezeifelt, rumgeätzt…
    …und sich rechtzeitig feige verpisst.

  167. #211 nowa45 (30. Sep 2010 19:19)

    „Nun hoffe ich natürlich auf eine Art “Stadtkewitz – Partei”, und ich bin sicher, dass die kommt.“

    D’accord! 😉

  168. #207 Platow (30. Sep 2010 19:03)

    „… selbst wenn ich den Nachweis cum laude in den Händen halte, sinnfrei.“

    Das Geltungsproblem hast du selbst, wie an deiser Stelle zu lesen ist.

  169. #16 Rechtspopulist

    Ich hatte gestern auch so nen launigen Disput mit wien1529 und zirngiebel^^

    einfach nicht so ernst nehmen^^

    sollen die doch an nem Herzinfarkt sterben – ich werde denen den Gefallen nicht tun.

    Soo..erstmal nen schönen Ostfriesentee mit Kluntje und Sahnewölkchen 🙂

  170. #207 Platow (30. Sep 2010 19:03)
    „PS: Wie kommt Rechtspopulist, dass ich Christ bin?“

    Oh, da distanziert sich plözlich jemand vom Christentum…
    Nein! Wie kann man nur drauf kommen, das du Chrsit bist – welch eine Frechheit!

    Wie ich darauf komme? Z.B. daher:

    #114 Platow (30. Sep 2010 11:45)
    „Unser Wertesystem nur auf das Christentum zurückzuführen ist als Christ natürlich sehr schön zu hören. Aber für alle Anderen von uns …. ist dies nur zweitrangig.“

    Aber klar: DU bist natürlich KEIN Christ…

    Ecce homo!

  171. #19 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 19:42)

    „Soo..erstmal nen schönen Ostfriesentee mit Kluntje und Sahnewölkchen“

    Gute Idee! Ich mach mir auch erstmal einen Tee fertg! ,-)

  172. #222 Grant (30. Sep 2010 19:57)

    „Beglaubigung = 5,00 €.

    Beglaubigung von was?
    Werd bitte mal konkret.

  173. Wenn wir die muslimische Landnahme in den nächsten 10 bis 20 Jahren abwehren und nicht für das übernächste Jahrhundert planen wollen, dann wird das nur gehen, wenn wir möglichst schnell die Reihen schließen. Das wiederum geht nur, wenn man auf Vorhandenes und Bewährtes zurückgreift und nicht ausgerechnet in so einer Situation Grundsatzdiskussionen zur Frage anfangen, ob da nicht ein Konservativismus ohne Religion oder gar ein germanischer Buddhismus (was auch immer DAS ist) bessere Dienste leisten könnten. Die Idee allein ist völlig absurd. Wir sind ein christlich geprägtes Land, unsere Panzer tragen heute noch ein Tatzenkreuz als Zeichen. Back to the roots boys ’n‘ gals …

  174. #224 Grant (30. Sep 2010 20:17)

    „Wir sind ein christlich geprägtes Land, unsere Panzer tragen heute noch ein Tatzenkreuz als Zeichen.“

    Die Panzer Christi….
    Ihr habt unseren Kontinent schon genug geschändet.

  175. 67% !!der „“ deutschen „“ Kinder unter 5 Jahren in Nürnberg hat einen Mhg!!!!!!!!!!!!!!!!!!! erschreckend ! (Abendzeitung Nürnberg vom 26.9.10 ) Wann höhrt dieser unkontrollierte Ausländerreinholwahn endlich auf. Es ist doch eindeutig, die Mehrheit der richtigen deutschen Einwohner möchte nicht die von Sarrazin benannte Gruppe integrieren und die Mehrheit genau dieser genannten südländischen Migrantengruppe will sich auch nicht integrieren.
    Also warum akzeptieren das die Politiker nicht. Beide Seiten wollen nicht. Soviel Ignoranz des Volkswillens wird eher früher als später sehr böse enden

  176. #227 Rechtspopulist (30. Sep 2010 20:23)

    Ist mir völlig egal, ich will es ja nicht sehen. Du bietest hier doch ständig an, Dein Diplom vorzulegen. Da wirst Du Dir doch hoffentlich vorher überlegt haben, wie Du dieses Problem lösen willst.

  177. #29 Grant (30. Sep 2010 20:28)

    „Ist mir völlig egal, ich will es ja nicht sehen.“

    Also willst du lediglich pöbeln?

  178. #26 Rechtspopulist (30. Sep 2010 20:21)

    Ist das jetzt der Pluralis majestatis oder gibts von Deiner Sorte tatsächlich mehr als einen?

    Wäre mir neu, daß die Wehrmacht Europa für die Kirche erobert hat. Da war das Balkenkreuz doch eher Schwindel.

  179. #30 Rechtspopulist (30. Sep 2010 20:30)

    Also willst du lediglich pöbeln?

    Um Gottes Willen, ganz und gar nicht, mein Lieber, ich wollte Dir nur einen kostengünstigen Weg aufzeigen, wie Du hier Deine Kritiker beschämen kannst!

  180. #231 Grant (30. Sep 2010 20:33)

    „Ist das jetzt der Pluralis majestatis oder gibts von Deiner Sorte tatsächlich mehr als einen?“

    Na, wieder satt am Pöbeln?
    hast wohl wieder die Hass-Kappe auf? 😉

    Ich bin nicht der einzige Europäer, der auf Panzer-Christen wie dir verzichten kann.

    Das kannst du dir doch wohl in deinem Hirm noch halbwegs vorstellen?!?
    Indem Leute wie du ihr „Abendland in Christenhand“ plärren, machen sie sich doch erst richtig Feinde – da werden selbst Ultra-Linke plötzlich grenzenlos tolerant gegenüber euren religiösen Erzfeinden.

    Erklär mir doch mal, was mit all denen ist, die Jahr für Jahr deiner Glaubensgemeinschaft den Rücken kehren? Sind die auch alle „christlich geprägt“?

    Es gibt Politiker die deinesgleichen mittels Islam neutralisieren wollen. Und jetzt erklär du Christen-Fundi mir mal, warum wir – und damit meine ich Leute, die so ticken wie ich, ausgerechnet euch religiöse Fundis in ihrem Kampf gegen die Freiheit unterstützen sollen?

    Das Christentum ist in Auflösung begriffen…

    Da kannst du auch von Panzern träumen – die helfen dir nicht.

  181. #232 Grant (30. Sep 2010 20:37)

    „Um Gottes Willen, ganz und gar nicht, mein Lieber, ich wollte Dir nur einen kostengünstigen Weg aufzeigen, wie Du hier Deine Kritiker beschämen kannst!“

    Du musst du aber noch fleissig üben, zum Wegweiser taugst du nicht. Dir fällt ja nicht einmal auf, dass deine gesamte Diktion unter aller Sau ist.

    Aber immerhin für deine Kostprobe „christlicher Nächstenliebe“.
    Wir Gottlosen wollen eure Liebe nicht.

  182. Meine Güte…zuerst einmal wir alle gegen diese faschistoide Idee….und danach können wir ganz in Ruhe und ZIVILISIERT sehen, was mit dem Christentum passiert. Ich glaube immer noch fest daran, dass sich Aufklärung durchsetzt-einfach weil sie die besseren Argumente hat. Dawkins statt Benedikt, Sam Harris statt Mixa..

    Sharp

  183. Zitat Einstein: „„Das Wort Gottes ist für mich nicht mehr, als der Ausdruck und das Produkt menschlicher Schwächen. Die Bibel ist eine Sammlung ehrbarer, aber dennoch primitiver Legenden, welche doch ganz schön kindisch sind. Keine Interpretation, wie feinsinnig sie auch sein mag, kann das (für mich) ändern.“

    Und:

    „Es war natürlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen gelesen haben, eine Lüge, die systematisch wiederholt wird. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und ich habe dies niemals geleugnet, sondern habe es deutlich ausgesprochen. Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzete Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann.“

    Dem ist nichts, aber auch gar nichts hinzuzufügen

    Sharp

  184. Danke..die Christenfundis hab ich gestern schon auf die Palme gebracht^^

    Aber im Atheist Media Blog isses so ruhig^^

  185. Ja, ich auch! Und unsere POLITIKER sind nicht etwa Lehrer, Polizisten, Zahnärzte oder Maurer, sondern Vertreter der Meinung des Volks. Dafür bezahlen wir sie gem. Grundgesetz (dass es jenes noch gibt nach der Wiedervereinigung von 20 Jahren ist ohnehin eine Riesen-Sauerei, aber das ist ein anderes Thema)!
    Also bitte, liebe Politiker, fangt mal endlich an, nicht Eure Meinung zu postulieren, sondern die Eurer Arbeitgeber, also des Volks, also unsere Meinung!

  186. #239 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 20:59)

    Was mir immer wieder auffällt, ist, dass eine Vielzahl wirklicher Materialisten (die ja nur eine schnittmenge des Atheismus bilden) feinere Charaktäre aufweisen und mehr Geist im Kopf haben als die Herrschaften des „Herrn“.
    Das Religiöse an sich macht keinen besseren Menschen aus.

  187. #42 Rechtspopulist

    irgendjemand erwähnte hier die Umfrage, aus der hervorgeht, Atheisten wüssten besser über Religionen Bescheid als deren Anhänger..

    Irgendein Forist schrieb dazu sinngemäß. Was wunderts, deswegen sind sie ja auch Atheisten^^

    rofl

  188. #33 Rechtspopulist (30. Sep 2010 20:46)

    Und jetzt erklär du Christen-Fundi mir mal, warum wir – und damit meine ich Leute, die so ticken wie ich, ausgerechnet euch religiöse Fundis in ihrem Kampf gegen die Freiheit unterstützen sollen?

    Unterstützung von Verrückten und Wirrköpfen bedeutet in aller Regel mehr Ärger, als Gewinn. Auf Leute wie Dich lege ich als Verbündete überhaupt keinen Wert. So verzweifelt bin ich noch nicht, daß ich mir nicht mehr anschaue, wen ich mir da ins Boot hole. Kämpf Du mal Deinen Kampf für Deine Freiheit, ich wünsche Dir viel Glück und – hähä – Gottes Segen!

  189. #45 Grant
    „Kämpf Du mal Deinen Kampf für Deine Freiheit, ich wünsche Dir viel Glück und – hähä – Gottes Segen!“

    Auch wenn du das an Rechtspopulist geschickt hast..ich würde so etwas als Bedrohung auffassen;)

  190. #244 Grant (30. Sep 2010 21:12)

    „Unterstützung von Verrückten und Wirrköpfen bedeutet in aller Regel mehr Ärger, als Gewinn. Auf Leute wie Dich lege ich als Verbündete überhaupt keinen Wert. So verzweifelt bin ich noch nicht, daß ich mir nicht mehr anschaue, wen ich mir da ins Boot hole. Kämpf Du mal Deinen Kampf für Deine Freiheit, ich wünsche Dir viel Glück und – hähä – Gottes Segen!“

    Tja, das ist halt religiöser Fundamentalismus…
    Fanatiker wie du werden in Europa gar nichts mehr erreichen.

  191. #245 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:18)

    „Auch wenn du das an Rechtspopulist geschickt hast..ich würde so etwas als Bedrohung auffassen;)“

    Nein, das ist ein Gewinn, weil er sich inzwischen outet als das, was er ist.
    Und damit bestätigt er meine Position.

    Das ist ein hasserfüllter Fanatiker, dem menschliche Autonomie zu wider ist.

    Solche Leute wollen religiösen Fanatismus mit religiösem Fanatismus bekämpfen – lächerlich.

  192. #214 Grant (30. Sep 2010 19:27)

    bzgl. „Bockerer“.
    Aucn wir sind wenigTV Menschen aber dieser Film ist für einen Österreicher Pflichtlektüre 😉

    Wen dem nur so wäre. Die Politik ist sich absolut bewusst was in Europa vor geht. Dazu möchte ich Ihnen einen Buchtipp ans Herz legen:
    „A Mosque in Munich“.
    Sie werden erfahren, dass die Verbandelungen Islam/Politik bis in die 40iger zurückreichen.
    Nein, Nein. Die wissen ganz genau was sie machen. Das ist ohnehin noch viel schlimmer!

    Türkei?
    Gülen, Erdogan. Die verschiedenen Tariquas. Türkische Hisbollah. Milli Görüs. PKK. Die stehen sich alle sehr nahe.
    Gülen hat den kompletten Polizeiapparat unterwandert. Erdogan und seine AKP die komplette Verwaltung an Verwandte und Freunde vergeben. Das Referendum war nur der letzte Stein im Mosaique (wobei das Referendum mit 100% Sicherheit Wahlbetrug war! Wurde von und NACH der Wahl berichtet.).
    Jetzt werden diese Verbrecher versuchen den Verwaltungsgerichtshof und den Supreme Court nach deren Vorstellungen um zu bauen. Gül hat durch das Referendum die ALLEINGE Entscheidungsmacht!

    Wenn Sie die Wirtschaft ansprechen. Was nach Aussen gut aussieht muss Innen nicht wirklich stimmen (erinnern Sie sich an Griechenland?).
    Der komplette „Wirtschaftsaufschwung“ wurde durch Schulden und Veräusserungen des Staatseigentums erkauft (ausserdem. Wohin hätte es gehen sollen nach dem Crash 1999? Weiter runter konnte die Türkei Wirtschaftlich ja nicht mehr).
    2011 muss die Türkei beginnen Schulden zurück zu zahlen. AKP hat den Schuldenstand der Türkei mehr als vervierfacht!
    Ich bin schon sehr gespannt wie sie das machen wollen. Überhaupt jetzt.
    In der EU kocht es an allen Ecken und Enden gegen die Einrichtungen dieser Islamistischen Schergen. Wissen Sie eigentlich wieviel Geld AKP allein in Deutschland von dummen Türken und Kurden gestohlen hat. Das sind Beträge jenseits der 8 oder 9 Milliarden Euro.
    Es wird auch Bargeld aus SA und dem Iran in die Türkei gepumpt. Sicher. Davon sieht der Staat nicht viel. Das verschwindet Grossteils in den Taschen von Erdogan und Co.
    Erdogan ist ein Gecekondu. Der hatte nichts inkl. Schulbildung. Heute ist er einer der reichsten Männer der Türkei.
    Hat sein Leben lang nichts geleistet oder gearbeitet. Also wenn Sie konsequentes bestehlen der Bevölkerung nicht als Arbeit werten wollen.
    OHOH.
    In der Türkei sieht es gar nicht gut aus. Von der politischen Situation möchte ich gar nicht sprechen.
    Diese LUMPEN sind dabei die Türkei in einen Shariastaat zu verwandeln. Mit Gülen als Ayatollah und die EU Politiker klatschen dazu Beifall.

    Mustafa Kemal hätte dieses ganze Gesocks längst gehängt!!

  193. Könntet ihr die Streiterei mal lassen ? Ihr wisst, wen es zu bekämpfen gilt.
    Nebenbei, Ossis sind nicht pauschal ausländerfeindlich, vergesst die Vorfälle der 90-er, heute wissen wir mehr.

  194. #248 ronny666 (30. Sep 2010 21:25)
    „Könntet ihr die Streiterei mal lassen ? Ihr wisst, wen es zu bekämpfen gilt.“

    Äh, cui bono?

  195. #45 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:18)

    Auch wenn du das an Rechtspopulist geschickt hast..ich würde so etwas als Bedrohung auffassen;)

    Das ist schlecht. Du solltest Dich sicherheitshalber auf religiöse Restgefühle untersuchen und behandeln lassen.

  196. #52 Grant (30. Sep 2010 21:29)
    #45 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:18)

    Auch wenn du das an Rechtspopulist geschickt hast..ich würde so etwas als Bedrohung auffassen;)

    Das ist schlecht. Du solltest Dich sicherheitshalber auf religiöse Restgefühle untersuchen und behandeln lassen.

    ———————————————
    Ich glaub du hast recht. Meine Erzkatholische Erziehung hat mit Sicherheit Narben hinterlassen..ich arbeite dran…

  197. #250 Grant (30. Sep 2010 21:29)

    „Das ist schlecht. Du solltest Dich sicherheitshalber auf religiöse Restgefühle untersuchen und behandeln lassen.“

    Du wirst immer widerwärtiger – kaum zu glauben, was Jesus seinen Anhängern so alles beigebracht hat…

    Oder bist du einer der Vielen, die inzwischen im Zuge des Verfalls ihr ganz persönliches Christentum eröffnet haben?

  198. #251 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:30)

    „Ich glaub du hast recht. Meine Erzkatholische Erziehung hat mit Sicherheit Narben hinterlassen..ich arbeite dran…“

    Nein, er hat nicht Recht. Er hat dir lediglich eine Projektionsfläche für mögliche eigene Schwächen hingehalten.

    Das ist eine billige Methode, die zeigt, wes Geistes Kind unser Panzer-Christ ist, der seinen „Kampf“ führen will.

  199. #47 Rechtspopulist (30. Sep 2010 21:24)

    Das ist ein hasserfüllter Fanatiker, dem menschliche Autonomie zu wider ist.

    Du bist aber schon sicher, daß Du hier nicht von Deinem eigenen Krankheitsbild redest?

    Aus „Hähä“ kannst Du auf hasserfüllten Fanatismus schließen?

    Autist? Onanist? Geh mal zum Arzt, wäre mein Rat.

  200. #56 Grant
    Onanist? Geh mal zum Arzt, wäre mein Rat.

    Stimmt. Onanieren ist ja bei euch „Sünde“. Ich finds geil, und das ohne schlechtes Gewissen. Solltest du auch mal probieren – entspannt ganz wunderbar.

    Du bist DOCH ein widerlicher Christenfundi!

  201. #53 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:30)

    Ich glaub du hast recht. Meine Erzkatholische Erziehung hat mit Sicherheit Narben hinterlassen..ich arbeite dran…

    Er mag ja schlecht gewesen sein, mein Witz, aber immerhin hast Du ihn als solchen erkannt. Angesichts der hier gerade laufenden Gespensterdiskussion sage ich dafür ausdrücklich: Danke schön!

  202. #225 Grant (30. Sep 2010 20:17)
    „Wir sind ein christlich geprägtes Land, unsere Panzer tragen heute noch ein Tatzenkreuz als Zeichen. Back to the roots boys ‘n’ gals“.

    #246 Grant (30. Sep 2010 21:12)
    „Unterstützung von Verrückten und Wirrköpfen bedeutet in aller Regel mehr Ärger, als Gewinn. Auf Leute wie Dich lege ich als Verbündete überhaupt keinen Wert. So verzweifelt bin ich noch nicht, daß ich mir nicht mehr anschaue, wen ich mir da ins Boot hole.“

    #257 Grant (30. Sep 2010 21:37)

    „Aus “Hähä” kannst Du auf hasserfüllten Fanatismus schließen?“

    Hast du Alzheimer – oder was?
    Du wirst du wohl nicht so verblödet sein, dass du nicht mehr weißt, was du gerade geschrieben hast?

    „Autist? Onanist? Geh mal zum Arzt, wäre mein Rat.“

    Klingt nach Selbstgespräch – ist dir deine christliche Religionserziehung nicht bekommen?

  203. #62 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:40)

    Du glaubst es sischer nischt – aber mit schleschtem Gewissen ist der Kick beim Ona…OHa…Naa,nie! nochmal ein ganz anderer!

    Und es guckt immer einer zu! Wie geil ist das denn?

  204. #262 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:40)

    „Stimmt. Onanieren ist ja bei euch “Sünde”. Ich finds geil, und das ohne schlechtes Gewissen. Solltest du auch mal probieren – entspannt ganz wunderbar.“

    Manch einer ist sogar zum Wichsen zu blöd! 😉

  205. #67 Grant (30. Sep 2010 21:49)
    #62 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:40)

    Du glaubst es sischer nischt – aber mit schleschtem Gewissen ist der Kick beim Ona…OHa…Naa,nie! nochmal ein ganz anderer!

    Und es guckt immer einer zu! Wie geil ist das denn?

    Ich denke, das haben die Pfaffen, die sich an Kindern vergangen haben, auch gedacht.

  206. #267 Grant (30. Sep 2010 21:49)

    „Du glaubst es sischer nischt – aber mit schleschtem Gewissen ist der Kick beim Ona…OHa…Naa,nie! nochmal ein ganz anderer!“

    Die Onanier-Philosophie eines Christen, der andere als Autisten und Onanisten zum Arzt schicken will.

    Vom Feinsten! 😉

  207. #66 Rechtspopulist (30. Sep 2010 21:47)

    Komm schon, Du Schwätzer, woraus ergibt sich mein angeblicher hasserfüllter Fundamentalismus?

    Wie wäre es denn mal mit einer sauberen Beweisführung, Herr Doktor?

  208. #269 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:51)

    „Ich denke, das haben die Pfaffen, die sich an Kindern vergangen haben, auch gedacht.“

    Da war dann der „Kick“ auch gleich ein ganz anderer…
    Was für ein Irrenhaus.

  209. #69 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 21:51)

    Ich denke, das haben die Pfaffen, die sich an Kindern vergangen haben, auch gedacht.

    Die katholische Kirche – ne andere gibts eh nicht – hat nie den Hauch eines Zweifels daran gelassen, daß sie sowas nicht billigt.

  210. #271 Grant (30. Sep 2010 21:55)

    Na, ist wohl dumm gelaufen, deine Onanie-Nummer? Da ist dann wohl schnell mal ein kleiner Themenwechsel angezeigt, wie? 😉

    Wichs du mal feste vor dem „Herrn“, der schaut dir dann zu und dir machts Spaß.
    Möglicherweise ist ja gerade das der Reiz, den die Religion auf gewisse Leute so ausübt. 😉

  211. #273 Grant (30. Sep 2010 22:00)

    „Die katholische Kirche – ne andere gibts eh nicht – hat nie den Hauch eines Zweifels daran gelassen, daß sie sowas nicht billigt.“

    Ja, und?

    #267 Grant (30. Sep 2010 21:49)
    „Du glaubst es sischer nischt – aber mit schleschtem Gewissen ist der Kick …“

    Weisse Bescheid!

  212. #273 Grant (30. Sep 2010 22:00)

    „Die katholische Kirche – ne andere gibts eh nicht…

    Erzähl das mal den Griechen, den Kopten und Russen… 😉

    Ihr Christen solltet erstmal untereinander klären, wer nun Christ ist und wer nicht.

  213. #73 Grant
    Die katholische Kirche – ne andere gibts eh nicht

    DAS muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen…

    Du redest GENAU wie die Moslems über ihren glauben

    wo bleibt der „Kotz“-smiley..

  214. #277 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:06)

    Er findet es erotisch, vor seinem „Gott“ zu onanieren – kein Wunder, dass er an seiner Religion hängt! 😉

  215. #74 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:00)

    Schon klar. Festzuhalten bleibt: Du hast Dich mit schwachsinnigem Mist und mit kindischen Angriffen darum herumgedrückt, auch nur eine meiner Fragen zu beantworten.

    Auch die Onanienummer ist nicht auf meinem Mist gewachsen, wie man in diesem Thread problemlos nachlesen kann. Ich hab darauf lediglich reagiert, gell? Das ist Dir aber offenbar zu hoch. Und Ironie ist definitiv ein völliges Fremdwort für Dich.

    Eine letzte Frage hätte ich noch: An welcher Uni bekommt man eigentlich für so einen Schwachsinn einen Dr. phil. geschenkt?

  216. Und noch was, Du Schwachkopf: Ich bin in meinem Leben noch in keiner Kirche gewesen. Meine Eltern sind vor meiner Geburt beide ausgetreten. Aber Du Depp hast ja durch Ferndiagnose den Durchblick.

  217. #79 Grant

    Auch wenn Grant eine der besten Sims auf Mainland ist, um von da aus über die neugestaltete Adriatic See zu segeln ( Verstehst du nicht – denn von SecondLife hast du auch keine Ahnung)..

    Es ist sowas von egal, wer hier einen Titel hat oder ob jemand Harz 4 und ungelernt ist…

    DU kannst nur persönlichen Angriff. Und deine: Ich wix vor meinem Wolkenpapi weil mich das zusätzlich antörnt-Nummer hat dich für alle Zeiten aus dem Kreis der Leute entfernt, die man ernst nehmen kann..

  218. #279 Grant (30. Sep 2010 22:11)

    Egal, auf welche Tour du versuchst, mir blöde zu kommen, es verbessert deine erbärmliche Situation nicht.

    Gegen Alzheimer:

    #225 Grant (30. Sep 2010 20:17)
    “Wir sind ein christlich geprägtes Land, unsere Panzer tragen heute noch ein Tatzenkreuz als Zeichen. Back to the roots boys ‘n’ gals”.

    #246 Grant (30. Sep 2010 21:12)
    “Unterstützung von Verrückten und Wirrköpfen bedeutet in aller Regel mehr Ärger, als Gewinn. Auf Leute wie Dich lege ich als Verbündete überhaupt keinen Wert. So verzweifelt bin ich noch nicht, daß ich mir nicht mehr anschaue, wen ich mir da ins Boot hole.”

    Wenn das Ironie sein soll, dann hast du aus reiner Unfähigkeit gänzlich vergessen, auf was für einer Plattform du hier kommunizierst.

    Soll es keine Ironie sein, dann ist’s religiöser Blödsinn. Das macht’s auch nicht besser.

    Und, ähm…
    #257 Grant (30. Sep 2010 21:37)
    „Du bist aber schon sicher, daß Du hier nicht von Deinem eigenen Krankheitsbild redest?“

    … klingt ebensowenig nach „Ironie“.
    Du hast dich als das geoutet, was du bist.

    Autist? Onanist? Geh mal zum Arzt, wäre mein Rat.

  219. #80 Grant (30. Sep 2010 22:15)

    „Und noch was, Du Schwachkopf…“

    Und ich heiße in Wahheit Abdallah Yadegari, bin Iraner und lebe seit 1981 in Deutschland.

    Da guckst du!

  220. #81 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:19)

    Fass Dir mal an Deine eigene Nase, wer hat den mit dem Thema Onanie ist geil angefangen?

    Ich hab lediglich eins drauf gesetzt. Wenn Du dabei nicht die Ironie erkennst, ist das Dein Problem.

  221. #280 Grant (30. Sep 2010 22:15)

    „Du Schwachkopf… Du Depp…“

    Immerhin hast du hier den Wichser Gottes raushängen lassen und von Tatzkreuzen auf Panzern gefaselt.

    Was ist hier nicht ganz dicht, wenn nicht du?

  222. #284 Grant (30. Sep 2010 22:25)

    „Ich hab lediglich eins drauf gesetzt. Wenn Du dabei nicht die Ironie erkennst, ist das Dein Problem.“

    Schau mal: Der kleine Grandie rechtfertigt sich. Er ist gar kein Wichser… War alles nur „Ironie“.

    Ja, nee, is‘ klar, ne! ,-)

  223. #83 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:24)

    Und ich heiße in Wahheit Abdallah Yadegari, bin Iraner und lebe seit 1981 in Deutschland.

    Da guckst du!

    Das trifft mich hart. Die Iraner, die ich bisher kennengelernt habe, waren durchweg hochintelligente und angenehme Leute, vor denen ich größten Respekt habe. Offenbar gibt es tatsächlich keine Regel ohne Ausnahme.

  224. #85 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:28)

    Jetzt, wo ich weiß, daß Du auch so ein blutrünstiger Orientale bist, wird mir natürlich manches klar. Du hast Absolution, mein Sohn, tob Dich weiter aus, Du weißt, unser Land ist tolerant, wir halten Dich schon aus.

  225. #84 Grant (30. Sep 2010 22:25)
    #81 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:19)

    Fass Dir mal an Deine eigene Nase, wer hat den mit dem Thema Onanie ist geil angefangen?

    ———————————————-

    DU hast mit deiner Art, das Wort „“Onanist“-geh mal zum Arzt“ zu verlinken ja wohl den Bodensatz dessen, was wir heute unter sexueller Freiheit verstehen meilenweit untertunnelt.

    Das kann man gar nicht mehr toppen. Was willst du mir nun als nächstes sagen? Das ich Rückenmarksschwund bekomme??

  226. #91 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:36)

    Na klar. Du wixe, du sterbe müsse!

    Geh mal ins Bad und schau mal in den Spiegel. Siehst Du die beiden Falten links und rechts von Mund und Nase? Das sind die Onanistenfalten, das Zeichen Deiner Schande.

  227. #92 Grant
    Das sind die Onanistenfalten, das Zeichen Deiner Schande.
    ———————————————-

    Immer nur weiter so. Denn das du schon wieder onanieren mit Schande verbindest, macht es jedermann nur klarer. Das SOLL bloß ironisch klingen-du meinst das ernst.

  228. #293 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:47)

    Er onaniert vor seinem Gott, träumt von Panzern und ist religiöser Fundamentalist.

  229. #94 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:47)

    Erlaube mal, genau dafür wurde schließlich das Internet erfunden, natürlich ist Onanie ein Riesenthema. Schau Dir doch mal auf Google die häufigsten Suchbegriffe aus zB dem Iran an, dann weißt Du Bescheid.
    Um eins wollte ich Dich noch bitten: Auch wenn wir uns hier kabbeln, das ist nur Spaß, ok? Also bitte keine Anschläge oder sowas, ja?

  230. #296 Grant (30. Sep 2010 22:53)

    Al-Kaida ist schon längst informiert. Du kommst zu spät damit.

    Davon abgesehen haste dir mit deiner Christen- und Wichs-Nummer ein Eigentor geschossen.

  231. #96 Grant (30. Sep 2010 22:53)
    #94 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:47)

    Erlaube mal, genau dafür wurde schließlich das Internet erfunden, natürlich ist Onanie ein Riesenthema. Schau Dir doch mal auf Google die häufigsten Suchbegriffe aus zB dem Iran an, dann weißt Du Bescheid.
    Um eins wollte ich Dich noch bitten: Auch wenn wir uns hier kabbeln, das ist nur Spaß, ok? Also bitte keine Anschläge oder sowas, ja?

    Soso..also Onanie ist MEIN? Thema..tztztz

    Und was soll das mit den Anschlägen..-weil er Exil-Iraner ist??

    Ich werde dich mit Anschlägen bombardieren: Mit TASTATURANSCHLÄGEN

    yay^^

  232. #93 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 22:47)

    Bub, ich geb nur wieder, was die Forschung zu dem Thema mal so drauf hatte. Hol Dir einen Tennisarm, mir ist das völlig egal, ich sehe darin jedenfalls keine Sünde.

  233. #97 Rechtspopulist (30. Sep 2010 22:56)

    Bei der Toleranz üben wir halt immer noch. Wenn wir da nur unseren Genen folgen würden, wäre die Sache mit einer Maschinenpistole in einer halben Minute erledigt.

  234. #299 Grant (30. Sep 2010 22:59)

    Ja, nee, is‘ klar, ne! 😉

    …total überzeugend…

    „Was die Forschung mal so drauf hatte…“ 😉

    Vom Feinsten!

    Du bist schon der richtige Panzerfahrer…

  235. #300 Grant (30. Sep 2010 23:02)

    „Bei der Toleranz üben wir halt immer noch. Wenn wir da nur unseren Genen folgen würden, wäre die Sache mit einer Maschinenpistole in einer halben Minute erledigt.“

    Ähm…

    #232 Grant (30. Sep 2010 20:33)

    „Ist das jetzt der Pluralis majestatis oder gibts von Deiner Sorte tatsächlich mehr als einen?“

    Diese Frage gebe ich an dieser Stelle mal wieder zurück…

  236. Ich muß mal wieder feststellen, dass die Exil-Iraner und zB. diese Dame namens Ilkay, die sich als aus der Türkei ausgewandert beschreibt, hier die Freiheit besser und vehementer verteidigen als so manch ein Einheimischer…

    Finde ich außerordentlich gut!

  237. Guten Abend! Vielen Dank für diese hervorragende Slapstick Diskussion.

    Da verabschiede ich mich höflich und nachdem Rechtspopulist ganz traurig ist, dass ich auf seine höchst fundierten, sachlichen Kommentare nicht mehr antworte, hält er sich an Grant, der Ihn eigentlich nur daran erinnert, was er in der anderen Diskussion bereits gesagt bekommen hat.

    Rechtspopulist hat es bis jetzt in jedem Thread, wo Ihn erleben durfte, geschafft, dass die Kommentare so überhaupt nichts mehr mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

    Nochmal zu seinem Geltungsanspruch für seine neuen Jünger: (wo die wohl nur herkommen? 🙂 )

    http://www.pi-news.net/2010/09/bouffier-will-islamunterricht-an-deutschen-schulen/?wpc=all#comments

    In diesem Thread hatte Rechtspopist folgendes gepostet:

    #222 Rechtspopulist (28. Sep 2010 14:54)

    #168 Graue Eminenz (28. Sep 2010 12:50)
    Zitat: ->
    “Im Übrigen würde ich auf den Troll Rechtspopulist gar nicht mehr eingehen. Ich habe es lange versucht, aber der Kerl ist schlicht beratungsresistent…” <-

    Ich muss mich nicht von einem Idioten beraten lassen, der in seiner philosophischen Inkompetenz so tut, als hätte er die Weisheit mit Löffeln gefressen…
    Mach DU erstmal den Hauptschulabschluss – und nenn mit deinen 40 lenzen promovierte Akademiker nicht “Bürschchen”, die schon Party gemacht haben, als du noch in die Windeln geschissen hast, du ach so “graue” Pappnase.

    Im Gegensatz zu dir bin ich kein halbwilder Autodidakt, der Nietzsche nicht kapiert hat, ausgerastet ist und sich nun als eine Art der Selbsttherapie seine Privat-Religion zurechtbastelt: das bis dato unbekannte “Juden-Chrsitentum”, welches einzig in seiner eigenen Vorstellung existiert.

    Im Gegensatz zu dir haben ich nun mal tatsächlich den Dr.phil. an einer deutschen Universität rechtmässig erhalten.

    Darüber kannst du dich auskotzen wie du willst, aber ich schick gerne eine Kopie meines Doktordiploms an die PI-Redaktion.
    Doch DAS ist sicher nicht in deinem Interesse oder?

    Intellektuell kannst du mir das Wasser nicht reichen – das mag dich ankotzen, ist aber noch lange kein Grund, mich als “Troll” zu bezeichnen und darüberhinaus auf jedwede denkliche Art und Weise präpotent-verblödet zu beleidigen.
    Was kann ich dafür, das du unfähig bist?
    Für deine eigenen Probleme bin nicht ich verantwortlich. Das leuchtet dir doch hoffentlich ein?


    Darüber kannst du dich auskotzen wie du willst, aber ich schick gerne eine Kopie meines Doktordiploms an die PI-Redaktion.
    Doch DAS ist sicher nicht in deinem Interesse oder?

    Mal ganz von dem menschenverachtenden Tendenz dieses Post gegenüber Hauptschülern die seiner Meinung kein Recht hätten Ihm den Sonnengott der Philosophie zu widersprechen ist es einfach nur einfallslos in dem Moment wo Ihm selbst die Argumente ausgingen, er seinem Gegner (das war Graue Eminenz) mit dem Nachweis seines Doktordiploms von der Richtigkeit seiner abstrusen Theorien zu überzeugen. Geht es noch deutlicher?

    Seitdem bekommt er das natürlich immer wieder aufs Brot serviert und er geht an die Decke hoch wie das berühmte HB Männchen.

    Ich gehe auf die Beleidigung, sogenante Argumente, sagen wir besser cholerischen Aussetzer nicht mehr weiter ein. Übrgens sind hier noch mehr Beiträge die ähnliches zu Ihm gepostet haben. Aber Ihn zu ignorieren scheint Rechtspopulist noch viel mehr aufzuregen, als wenn man Ihm versucht zu widersprechen!

    @PI: Hier versucht jemand die Diskussion im Kommentarbereich zu unterwandern, gar zu zerstören. Z.T. sogar mit gutem Erfolg. Denn mittlerweile wird in jedem Thread nach dem dritten Post von Populist nur über sein nicht nachzuweisenden Doktortitel ( 🙂 ) diskutiert.

    Wenn ich es mir jetzt so überlege, ist allerdings der Kommentarbereich eben nur ein Kommentarbereich für den Artikel und für Disussionen wie in einem Forum.

  238. #303 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 23:07)

    Dass die von dem, was seit Jahrzehnten in ihrem Land passiert, die Nase voll haben, ist durchaus verständlich.

    Umso unverständlicher ist die Ignoranz unserer politischen Klasse gegenüber den Extremisten, Moslem-Verbänden usw.

    Als könne man nicht sehen, was der Islam dort für Verhältnisse geschaffen hat, wo er herrscht.

  239. #101 Rechtspopulist (30. Sep 2010 23:02)

    Ich will ja nicht, daß Du dumm stirbst. Google doch mal nach:

    „Psychopathia sexualis (Krafft-Ebing)“

  240. #304 Platow (30. Sep 2010 23:10)

    Wie ich es angekündigt hatte, kommst du aus dem Off wieder angekrochen.

    Wie war das doch?

    #209 Platow (30. Sep 2010 19:05)
    „PS: Und nicht weinen..ich bin jetzt gleich weg und werde nicht mehr antworten!“

    Hast’s aber nicht lange ausgehalten – konntest wohl nicht schlafen, was? 😉

    Leg dich wieder hin.

  241. oh.sollte heissen das der Kommentarbereich eben nicht ein Diskussionsforum ist….

    Wo mir bei meinen Hauptschüler-Rechtschreibfehlern gerade die Idee kommt..ob Rechtspopulist auch beim schreiben an und wann einen bechert? 🙂

    Au Verdammt..das wird mir dann gleich weider um die Ohren gehauen. Ist aber auch egal ich geh in die Heia..Gute Nacht. Obwohl die gesteigerten Beleidigungen und Beschimpfungen die gleich folgen werden, bestimmt lesenwert sind…aber irgendwie ist mir das auch egal. Solange mir nicht Graue Eminenz bestätigt, dass dieser das Diplom gesehen hat, hat ja jeder Post von Rechtspopulistt keinen Wert, oder?

  242. #306 Grant (30. Sep 2010 23:13)

    „Ich will ja nicht, daß Du dumm stirbst.“

    Da mach dir mal keine Gedanken drum. Ansonsten brauchst du jetzt auch nicht mehr mit irgendwelchen Rechtfertigungen, Erläuterungen deiner Onanie-Philosophie oder weiteren Selbstbekenntnissen zu kommen.

  243. Es ist immer wieder zu sehen, dass die wirklichen Foren-Rabulisten hier, die sich nicht über NPD-Niveau erheben können, gleich zu weinen anfangen, wenn man ihnen den Schneid abkauft.

    Und mit solchen ferngesteuerten Schlafanzügen sollen wir diese Hassideologie abwehren…seufz

  244. #308 Platow (30. Sep 2010 23:17)

    …schwach, was du da ablieferst, äußerst schwach…
    Aber mehr wäre auch nicht zu erwarten gewesen.

  245. #109 Rechtspopulist

    Onanie-Philosophie

    Was ist das denn? Bitte klären Sie uns Hauptschüler auf!

    Also ich werde immer neugieriger auf den Dr. phil. Posten Sie doch bitte mal wo man Ihre Doktorarbeit erwerben kann. Ich wette das wird ein Renner. Wenn die es mal nicht schafft Sarrazin von Platz 1 zu drängen! Ist das am Ende Ihr Ziel? Ihren Bestseller hier mehr oder weniger zu plazieren?

    Das Schlußwort überlasse Ich nun Ihnen. Geben Sie alles! Sie können das!!

  246. ich hab erstmal wegen des anderen Threads:excuseer-nederlands..auch ne mail an den Telegraaf schicken müssen. Leider ist mein Holländisch nicht so gut, obwohl ich um die Ecke wohne…so hab ichs eben auf deutsch und english gemacht…

    Nicht nur weil meine allereste Freundin eine Holländerin war mag ich das Land. Und nicht nur wegen lecker Gras rauchen^^

  247. #315 Sharp_Chronisch (30. Sep 2010 23:28)

    Was die Merkel sich da erlaubt hat, ist nicht einmal mehr ein Witz. Die Frau hat in dieser Sache gefälligst die Klappe zu halten und sich um ihre Sachen zu kümmern.

  248. #308 Platow (30. Sep 2010 23:17)
    „oh.sollte heissen das der Kommentarbereich eben nicht ein Diskussionsforum ist….“

    Aber dann sowas:

    #313 Platow (30. Sep 2010 23:24)
    „#109 Rechtspopulist
    Onanie-Philosophie Was ist das denn? Bitte klären Sie uns Hauptschüler auf!
    Also ich werde immer neugieriger auf den Dr. phil. Posten Sie doch bitte mal wo man Ihre Doktorarbeit erwerben kann. Ich wette das wird ein Renner. Wenn die es mal nicht schafft Sarrazin von Platz 1 zu drängen! Ist das am Ende Ihr Ziel? Ihren Bestseller hier mehr oder weniger zu plazieren?
    Das Schlußwort überlasse Ich nun Ihnen. Geben Sie alles! Sie können das!!“

    Dafür ist der Kommentarbereich dann plötzlich genau richtig. 😉

    Bei manchen Leuten, fragt man sich, ob die noch alle Tassen im Schrank haben.

  249. #309 Rechtspopulist (30. Sep 2010 23:19)

    Ich hatte das so verstanden, daß Du da eine Quellenangabe wünschst.

    Im übrigen: Sollte es sich bei Dir tatsächlich um einen 1981 nach Deutschland gekommenen Iraner handeln, würde ich trotz Deines schlechten Benehmens hier im Forum Respekt für Deine Position empfinden. Unter diesen Voraussetzungen kann ich mir sogar die Feindschaft gegenüber dem Christentum erklären. Ändert aber nichts daran, daß hier die einheimische Bevölkerung gegen die proislamische Politik unserer Eliten aufstehen muß. Diese einheimische Bevölkerung ist in ihrer Mehrheit nun mal immernoch christlich oder christlich geprägt – Gott seis geklagt.

    Und wenn Du Dich mal etwas entspanne würdest, dann müßte Dir auffallen, daß das Christentum (in der katholischen Variante) mit Abstand die menschenfreundlichste der drei monotheistischen Religionen ist.

  250. Nachdem gelogen 60 % Sarrazin Recht geben und ungelogen ca 80 -90% ….fragt man sich doch was bei den staatlichen Pressefuzies und in der Politik falsch läuft ? Muss es denn immer die harte Tour sein ? Oder sollte man davon ausgehen können das Politiker und Pressefuzies lesen können bzw wollen, bevor sie dort enden wo Diktatoren eben meist enden müssen?

Comments are closed.