Print Friendly, PDF & Email

Pech für die Qualitätsjournalisten vom Zwangsgebührensender Bayrischer Rundfunk: Um die Besucher einer Sarrazin-Lesung als Nazis zu „entlarven“, schlüpften die Nachrichtenfälscher selbst in die Rolle der Bösewichte – mangels echter Nazis (Foto). Nichts Neues – das machen sie bekanntlich immer mal wieder, wenn es der Volkserziehungsauftrag verlangt, anders als links Denkende zu verleumden. Aber diesmal wurde der Staatsschutz auf die vermeintlichen Rechtsextremisten aufmerksam und zog die Radaubrüder, die mit Wissen der Redaktion handelten, aus dem Verkehr.

tz-online berichtet:

Der BR hat Ärger mit dem Staatsschutz der Münchner Polizei. Zwei Reporter der Jugendsendung „Südwild“ hatten sich am Mittwoch vor der Diskussion mit Thilo Sarrazin in der Schwabinger Reithalle als Rechtsradikale ausgegeben.

Die Reporter verwickelten dabei Besucher in Interviews. Sie hielten Plakate hoch, schmetterten Parolen und verteilten Wurstsemmeln, erklärt die Polizei auf Anfrage der tz. „Die Beamten vermuteten den Tatbestand einer nicht angezeigten Versammlung“, sagte Polizeisprecher Peter Reichl. Jetzt prüfe die Kripo-Abteilung für Staatsschutz den Fall. Der Bayerische Rundfunk (BR) bestätigt das.

Die beiden jungen Herren kamen aber auch schneidig daher: Korrekt gekleidet, gescheitelt und flüssig parlierend umgarnten die Mittzwanziger vor der Sarrazin-Diskussion die Zuschauer in der Schlange an der Reithalle. Sie schwadronierten von einem „Staatlich geförderten Fortpflanzungsjahr für Akademiker“, forderten eine „Intelligenzgesteuerte Zuwanderung“ und sammelten Unterschriften für ihre vermeintliche neue Partei „Natio – total, jung, national“. Drei Plakate hatte sie laut Polizei dabei. „Aufwachen Deutschland“, stand auf einem. Doch damit nicht genug: Bevor es beim Warten und den zahlreichen Kontrollen zu langweilig wurde, schmetterten die jungen Herren „Berlin braucht Sarrazin!“ (In der Diskussion warf Handelsblatt-Chef Gabor Steingart übrigens Sarrazin vor, in seiner Zeit als Politiker in Berlin nicht einen einzigen Vorstoß zur Integration unternommen zu haben.) Die Polizei fand die Aktion nicht lustig und vermutete eine unangemeldete Versammlung. Da offenbarten die Männer sich als BR-Mitarbeiter. Die Polizei nahm die Personalien auf und wies den „Demonstranten“ einen etwas abseitiger liegenden Platz zu. Jetzt prüft der Staatsschutz, ob ein Vergehen vorlag.

Die BR-Jugend-Chefin Ulrike Ebenbeck sagt, den Kollegen sei es nicht um Randale, sondern um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Thesen gegangen. Im Eifer des Gefechts habe man die Anmeldung bei den Behörden vergessen.

Heute schon GEZ gezahlt?

UPDATE: Wie PI-Leser Johannwi bemerkt hat, hat die Münchener Abendzeitung den Spielball des Zwangssenders BR aufgenommen und kolportiert die Falschmeldung über das Publikum der Veranstaltung:

Jede Menge Literaturhauspublikum ist gekommen, gesetzte Damen mit kurzen grauen Haaren und feinen Tüchern. Sie bleiben recht schweigsam. Sehr kurz ausrasiert sind aber auch die Frisuren einiger junger Männer, die vor der Halle rum- und anstehen. Nur gelegentlich verrät einer seine Gesinnung: „München braucht auch Sarrazins!“

Vielen Dank für den Hinweis!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

151 KOMMENTARE

  1. Abartige Affen.
    Aber so kennt man es von den Kommunisten.
    Gibt es keine Opposition mehr,stellt man flux selber eine auf.
    Alte Don Camillo Filme sind hier sehr lehrreich.

    Kommunisten schreien übrigens auch ständig nach Demokratie.
    Eben nach einer solchen,wie sie sie verstehen.
    Deshalb schrieb schon auch Karl Marx im“Organ der Demokratie“,der neuen rheinischen Zeitung.

  2. Das ist ein Skandal erster Güte. So etwas sollte glatt mit Gefängnis bestraft werden.

    Denn diese Penner wissen ganz genau, was sie der demokratischen Willensbildung mit solchen Täuschungsaktionen antun.

    „Vergessen anzumelden“ … da lachen ja die Hühner. Ein Jahr Bau für die beiden Herzchen und Entlassung ihres Chefredakteurs und eine Ermahnung des Medienrats an BR, dass im Wiederholungsfall der Sender geschlossen wird.

    Ok, man wird doch wohl nochmal von real demokratischen Zuständen mit gleichem Recht zur Meinungsäußerung für alle und wirklichem Schutz dieses hohen Gutes träumen dürfen …

  3. Wohl die übliche “Arbeitsweise” der linken Medienbazillen.

    Nur ging es dieses mal schief. Wie oft hat es aber schon geklappt…?

  4. Allein das sollte genügen GEZ-Zwangsgebühren zu verweigern. Bezahlte Nazi-Darsteller von unseren Geldern?
    Ohne mich.

    GEZ-Boykottieren!!!

  5. Gibt es einen Ehrenkodex bei Journalisten und den Medien allgemein?

    So in Richtung offen und ehrlich zu berichten und keine Meinungen manipulieren oder nicht vorhandene Nachrichten selbst erzeugen?

    Falls ja, müssten die beiden „Reporter“, die BR-Jugend-Chefin Ulrike Ebenbeck, sowie alle weiteren Verantwortlichen ihren Job verlieren! Nun gut, kurz drüber berichten, Mantel des Schweigens drüber und nächste Woche haben auch wir es vergessen… und die Medien, wie war das noch mal mit den Krähen…

  6. „…„Staatlich geförderten Fortpflanzungsjahr für Akademiker“,…

    Für diese Schmierjournaille wäre ein staatlich gefördertes Kastrationsjahr angebracht…

  7. Schade das ein paar Anwesende der Lesung nicht einfach mal „Nazis auf die Fresse“ gemacht haben. (Wer will braune Sozialisten schon dabei haben keiner!) Die Beiden Bürschchen hätten dann ganz schön dumm durch ihre zugeschwollenen Augen geschaut 😉

  8. Die leitenden Verantwortlichen gehören für diese Ungehuerlichkeit sofor suspendiert und nach Rechtsprüfung entlassen. Es gibt keine größere Verfehlung in diesem Bereich. Entsprechung fände das dort wo eine Abteilungen der Kripo Straftaten mit „typischen Rotationseuropäerfingerabdruck“ begeht, sie dann „aufklärt“ und damit nachweist wie „verkommen“ diese Leute seien.

    Einfach ungeheuerlich !

    Solche Leuten gehören bei keinem staatlich allimentierten Sender mehr eingestellt. Würde ein Metzgereibetrieb so vorgehen, so hagelt es für die Betrieber lebenslanges „Berufsverbot“.

    Bleibt zu hoffen dass sich Sendungen wie Monitor & Co. dieser Sache annehmen.
    Die Glaubwürdigkeit der Medien ist am Boden.

  9. BR-Jugend Chefin Ulrike Ebenbeck taquia-täuscht schon so gut wie die Erfinder der Taquia.

    Den BR-Mitarbeitern ging es natürlich nicht um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Sarrazinschen Thesen, und die Anmeldung wurde auch nicht vergessen.

    Der BR soll ihr und ihren Mitarbeitern die Kündigung aussprechen. Wenn nicht, dann muß der BR mit in die rechtliche Verantwortung genommen werden.

  10. Gestern war noch so eine peinliche Erziehungssendung auf BR.
    Eine völlig überdrehte Jungmoderatorin,die argumentierte wie eine Drittklässlerin,ließ sich über die angeblich rassistischen und verhetzenden Inhalte des Sarrazinbuches aus.
    Nachdem sie mehrmals in einem Satz auf diesen vermeintlichen Mißstand hingewiesen hatte,hielt sie dann irgendwelchen ahnungslosen Penälern das Micro vor die Nase um sich bestätigen zu lassen.
    Als „Experten saßen dann noch zwei Rapper(ich könnte mich über diese Clowns immer wieder totlachen)neben ihr, die ihren geistigen Durchfall zu dem Thema absonderten .
    Die Krönung war dann die „Drohung“ einen Rapp über das Buch zu schreiben um den Inhalt auch würdig zu verarbeiten.
    Zum Thema rapp übrigens noch eine Frage:
    Warum fuchteln die immer mit ihren Armen unkontrolliert durch die Gegend?
    Ist das etwa Parkinson ?
    Bitte um Aufklärung. 🙂

  11. Habe dem Fälscher TV Göebbels + Stalins ne gesalzene Email geschrieben !
    Betrüger in den öffentlichen Fernsehen die in den KNAST gehören !

  12. Die Schweinerei ist doch auch, dass der “normale” Medienkonsument von diesen kriminellen Machenschaften nichts erfährt.

    Und das ist die ganz grosse Masse!

  13. Im Eifer des Gefechts habe man die Anmeldung bei den Behörden vergessen.

    MUAHAHAHAHA – wers glaubt ….

    Kein Nazi zur Stelle? Kein Problem: ruf den Nazi-Versandthandel im öffentlichen Rundfunk an;
    Miet‘ dir deinen Nazi – für ein korrektes BilD
    Große Auswahl: mit oder ohne Glatze, mit oder ohne Parolen – wahlweise mit Plakaten und Zubehör….

    (Tschuldigung für den Sarkasmus – ich konnt’s mir nicht verkneifen …)

  14. Eine ÖFFENTLICHE Entschuldigung des Intendanten und Entlassung der Fälscher-Crew ist das MINDESTE

  15. Die Miet Nazies des öffentlichen Fernsehens hat PI schon öfters entlarvt ..
    Erinnert ihr euch noch an die Pro Köln „Nazies des WDR “ ???

  16. #2 terminator

    Ja, das sehe ich genauso: Alle Beteiligten gehören in den Knast, denn das Ganze ist eindeutig Betrug. Wahlbetrug (z.B. im Namen eines anderen zur Wahl zu gehen) wird ja auch hart bestraft. Und obiges Vergehen ist um Einiges größer.

    Aber ich tippe mal, das Ganze wird als Kavaliersdelikt abgetan. Und zudem ist im Kampf gegen Rechts ja jedes Mittel erlaubt.

  17. #6 WahrerSozialDemokrat (01. Okt 2010 11:45)
    Gibt es einen Ehrenkodex bei Journalisten und den Medien allgemein?

    So in Richtung offen und ehrlich zu berichten und keine Meinungen manipulieren oder nicht vorhandene Nachrichten selbst erzeugen?

    http://www.presserat.info/inhalt/der-pressekodex/pressekodex.html

    Man kann sich beim Presserat beschweren.

    Haus-Anschrift:
    Deutscher Presserat
    Fritschestr. 27/28
    10585 Berlin

    Post-Adresse:
    Deutscher Presserat
    Postfach 100549
    10565 Berlin

    Tel: 030- 367007- 0
    Fax: 030- 367007- 20

    E-Mail: info? @ ?presserat.de

  18. „Staatlich geförderten Fortpflanzungsjahr für Akademiker“

    ..dazu noch das Bild mit einer Blonden.

    Hier die raSSistischen Töne der Linken:

    Gegen Bio-Deutsche.

    Natürlich ist es ihnen am liebsten,daß die Bio- Deutschen sich selber abschaffen und keinen Nachwuchs mehr haben.

  19. Der BR hat also vom ORF erfolgreiche RentANazi TV Format übernommen. Herr Moschitz war vermutlich technischer Berater.

  20. Das gibt es doch nicht. Das sind Verhältnisse wie unter Adolf Hitler. Da meckern die über fehlende Pressefreiheit in China und manipulieren selber.

    Warum werden solche Wichser nicht bestraft? Die sollten sich schämen!

  21. Vermutlich finden diese „Rechtsextremen“ auch den Weg in irgendeine „Statistik“ über „Rechtsextreme in Deutschland“.

    Die Liste der frei erfundenen „rechtsextremen“ Vorfälle ist mittlerweile sehr lang. Sie sind m. E. sogar der größe Anteil in den „Statistiken“, die staatlich alimentierte „Projekte“ u. a. „gegen rechts“ immer als Existenzbegründung anführen.

    Nur einige besonders krasse Besispiele:
    „jetst alle sterben“ (http://www.n-tv.de/panorama/Anschlag-auf-Tuerken-Haus-article258527.html)
    Mittweida, wo eine linke junge Frau sich ein Hakenkreuz ins Bein geschnitzt hatte und dafür einen zivilcourage-Preis erhielt.
    Düsseldorf, wo muslimische Migranten eine Synagoge ansteckten und Kanzler Schröder daraufhin einen Aufstand der Anständigen ausrief.
    Alle Vorfälle werden/wurden m. W. als „rechtsextrem“ in den „Statistiken“ geführt.

  22. Und wenn schon keine echten Nazis für Sarrazin da sind, das macht für einen Gutmenschen-Journalist überhaupt nichts.

    Dann werden einfach Schauspieler-Nazis angekarrt.

    Das sind Zustände wie in der ehemaligen DDR.

    Man sollte das öffentlich machen und sich die Namen der Verantwortlichen für die Nazi-Inszenierung merken.

  23. ein solch direkter versuch die öffentlichkeit nicht nur einfach in die irre zu führen sondern BEWUSST zu belügen um sarrazin in die braune ecke zu drängen… …und das auch noch von deutschlandweit respektierten medien… …das hätte ich noch vor wenigen jahren nieeeeeeee erwartet…

  24. @ #23 Herman_Munster (01. Okt 2010 12:03)

    Der BR hat also vom ORF erfolgreiche RentANazi TV Format übernommen. Herr Moschitz war vermutlich technischer Berater.

    Nun ja – der öffentliche Rundfunk hat enormen Bedarf an Nazis, um die Volksmeinung Pro-Links zu festigen; aber so viele Spinner gibts gar nicht, wie von denen benötigt werden.

    Da bietet es sich eben an, einen Nazi-Verleih aufzumachen.
    „Rent-A-Nazi“ hat Hochkonjunktur

  25. Habe es gestern gesehen, einfach nur peinlich!

    Hier mal OT aus dem heutigen Berliner Tagesspiegel. Die Zuschriften sind der Hammer:

    “ von Hera 01.10.2010 11:00 Uhr

    Verheizen
    Jeder, der seine Kinder liebt, wird sie nicht verheizen lassen wollen. Und diejenigen, die sich jahrelang an roter Ideologie und Rotwein besäuselt haben, tun das auch nicht. Viele von denen haben es auch nicht nötig, da sie in Staatskneten-Jobs überdurchschnittlich verdienen.
    Wenn die Realität in Form eines Horror-Schulbezirks über sie hereinbricht, werden die abstrusesten geistigen Verrenkungen unternommen und von Umzug über Ummeldung alles unternommen, um sein Kind da rauszuholen und trotzdem seine Lebenslüge weiter behaupten zu können. Und in ehrlichen Momenten wissen sie ganz genau, daß sie mit diesen Asozialen ums Ver..cken nichts zu tun haben wollen. Und offiziell wird verlogen weiter behauptet, die armen sind chancenlos und der Staat ist wie an allem anderen schuld. Diese Kinder und Jugendlichen sind wirklich chancenlos. Sie werden nie eine qualifizierte von ihnen verachtete abhängige Tätikeit in Deutschland ausüben können. Das ist die Schuld der Eltern, die ihnen nichts anderes als die Macho-Chauvi-Fascho-Muslim-Kultur vermitteln können und wollen. Und wenn den deutschen Staat eine Schuld trifft, dann die, daß er Menschen mit einer solchen unkompatiblen zerstörerischen Kultur in dieses Land gelassen hat. Die deutschen Menschen hatten keine Chance bekommen, dagegen zu stimmen, da sich alle Parteien einig waren. Versuche das zu ändern wurden, wie zuletzt mit Sarrazin geschehen, niedergebrüllt. Und die Menschen haben den Schwanz eingezogen und und sich von Politik und Medien weiter dummlullen lassen. Es wird Zeit, daß wir aus unserer selbst verschuldeten Unmündigkeit aufstehen. Das geht nur über eine neue Partei. Und wir müssen auf eine Reform unserer sogenannten Demokratie hinarbeiten. Sonst wird sie bald nicht mal mehr so heißen.“

    Der Link dazu:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/lehrer-beklagen-mobbing-gegen-deutsche-kinder/1946414.html?pageNumber=6#kommentare

  26. Ich kann mich daran erinnern, dass die Gutmenschen-Journalisten in Österreich mit den gleichen Methoden arbeiten wie ihre Kollegen in München.

    Die haben auch Schauspieler-Nazis zu einer FPÖ-Veranstaltung angekarrt und sie vor ihren Kameras rumlaufen lassen, um die Veranstaltung zu diskriminieren.

  27. Der Mann auf dem Foto heisst Michael Köppel. Sein Komplize heisst Daniel Köhler. Beide arbeiten für den BR. Von Daniel Köhler gibt es, vermutlich wegen seiner Bekanntheit in der Münchener Homosexuellenszene, kein Foto auf der offiziellen Seite von Südwild.

  28. #31 Denker (01. Okt 2010 12:08)

    “Rent-A-Nazi” hat Hochkonjunktur

    Das ist eine echte Marktlücke!

    Vielleicht gibt es die Miet-Nazis bald vom Arbeitsamt oder als 1-Euro-Job-Zwangsverpflichtete.

    Unglaublich aber wahr!

  29. Die Münchener sollten eine Anti-Nazi Demo vor dem BR Gebäude veranstallten.
    Aber bei den Kaspern von Südwild ist ja eh jede 2te Sendung dem KgR gewidmet.

  30. #32 rapid100 (01. Okt 2010 12:09) Da lobe ich mir die Schweizer Presse –
    obwohl: BRAUCHEN SIE EINEN HÖHEREN BLUTDRUCK??

    Ein Fall für Charles Bronson Death wish

  31. Das gibts doch nicht! Wieso können die sowas machen?? Wieso folgen keine Konsequenzen??

    Ich fordere die Schließung des BR!!!

  32. @ #33 Half-Live (01. Okt 2010 12:09)

    Methode „Jubel-Perser“ oder „Agent Provocateur“

    Als Agent Provocateur bezeichnet man eine Person, die einen Dritten zu einer gesetzeswidrigen Handlung provozieren soll. Im weiteren Sinne wird damit auch ein Handeln bezeichnet, das durch die gezielte Vortäuschung oder auch Provokation einer ruchbaren Handlung die Gegenposition zu stärken anstrebt.

  33. Die BR-Jugend-Chefin Ulrike Ebenbeck sagt, den Kollegen sei es nicht um Randale, sondern um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Thesen gegangen. Im Eifer des Gefechts habe man die Anmeldung bei den Behörden vergessen.

    So, so … inhaltliche Auseinandersetzung … auf dem Niveau dumpfer – aber „eifriger“ – Nazi/Linken-Parolen … und für so was zahlt der anständige Bürger GEZ-Gebühren. Vielleicht sollte ich auch mal so „vergesslich“ werden und Euch nicht mein Geld in den Arsch blasen. Dank Eurer Selbstbedienungssatzung darf ich ja für das gleiche schlechte Programm trotzdem doppelt bezahlen, als Unternehmer.

  34. Und die Münchener Abendzeitung berichtet dann erwartungsgemäß über diese „jungen Männer“:

    Jede Menge Literaturhauspublikum ist gekommen, gesetzte Damen mit kurzen grauen Haaren und feinen Tüchern. Sie bleiben recht schweigsam. Sehr kurz ausrasiert sind aber auch die Frisuren einiger junger Männer, die vor der Halle rum- und anstehen. Nur gelegentlich verrät einer seine Gesinnung: „München braucht auch Sarrazins!“

    http://www.abendzeitung.de/muenchen/216324

    Die machen das heute noch besser als Goebbels…

  35. #39 Sig551 (01. Okt 2010 12:11) Der Mann auf dem Foto heisst Michael Köppel. Sein Komplize heisst Daniel Köhler.vermutlich wegen seiner Bekanntheit in der Münchener Homosexuellenszene

    Vielleicht aus der üblen „Bare-Saddle-Rider Szene“

  36. Dazu fällt mir ein, dass sie in der heißen Phase um das Sarrazin-Buch tatsächlich mal einen echten Nazi präsentiert haben: Im Magazin „Report Mainz“ haben sie dem NPD-Chef gefühlte 5 Minuten Sendezeit gegegeben. Er hat sich geäußert, dass er das Buch mag, weil Sarrazin ein Ur-Thema seiner Partei in das Bürgertum getragen und sie somit aufgewertet hätte.

    Es war nicht allzuschwer die Intention dieses Berichtes zu erraten, denn normalerweise geben sie NPD-Leuten keine Sendezeit. Aber wenn diese als Kronzeuge gegen Sarrazin dient, dann kann man schon mal ne Ausnahme machen. Widerlich!

  37. Gegen die Penner sollte man mal die gute, altbewährte Nazikeule schwingen. Dann braucht SÜDBRAUN schnell mal neues Personal…

  38. Geschäftsidee:

    Gründung von „Rent-a-Nazi“!

    Da es in D von solchen förmlich wimmelt, dürfte die Rekrutierung geeigneter Kräfte kein Problem sein.

    Aber Vorsicht: Angehörige des Öffentlichen Dienstes wie BND oder Verfassungsschutz benötigen für bezahlte Nebentätigkeiten jeder Art die Genehmigung des Dienstherrn!

  39. Nazi-Alarmliste, update:

    Die Liste, sie wird länger wie die Gesichter der Kahanes und Nähers:

    Dann wollen wir BR-München mal einreihen in die Liste der vermeintlich “rechtsradikalen” Aktionen:

    Sebnitz,

    Potsdam,

    Mittweida,

    Düsseldorf,

    Ludwigshafen,

    Bas Sooden-Allendorf,

    Daupethal,

    Backnang,

    Passau,

    Lindow

    Dresden

    und nun

    BR-München

    Medial standen die TäterInnen sofort fest: Nazis!

    Hinterher waren die TäterInnen aber ganz andere bzw. es lief ganz anders ab!

  40. OT
    In der ZEIT ist gerade ein relativ fairer Bericht (für ZEIT-Verhältnisse) über Wilders, Stadtkewitz und PI erschienen:
    http://www.zeit.de/2010/40/Geert-Wilders-Berlin?page=1
    Wenn keine gedungenen Nazidarsteller zu verkaufen sind, dann wird es nämlich schwierig, überhaupt was aufzutischen. Außer der bösen Islamkritik natürlich, aber da wissen ja mittlerweile die meisten Bescheid….

  41. Was habt ihr nur alle, die Forderungen der BR-Mitarbeiter sind die gleichen, die wir auch haben ;). Für mich ist es leider keine Satire, sondern bitterer Ernst. Wir brauchen wieder mehr Kinder aus gebildeten Familien und weniger Zuwanderung ins soziale Netz. Wenn Zuwanderung, dann nur Leute, die was fürs Land bringen. Das empfinde ich übrigens nicht als rechtsradikal, sondern als vernünftig. Vielleicht hat das ja auch der BR begriffen. 😉

  42. Das ist weder eine Satire, noch ein falsches Ausgeben. Nehmen wir es so wie es ist. Der BR ist ein überbleibsel aus der Nazizeit und damit sollte er sofort verboten werden!

    Mal sehen wie der BR sich da rauswindet?!

  43. Gerne erinnern wir uns an den Herrn Mannichl, der ebenfalls fiktive Braunen instrumentalisierte, um Stimmung gegen rechts zu machen. Die gesamte bayerische Staatsführung traf sich daraufhin an seinem Hospitalbett.

    Daß Reporter des Bayerischen Staatsfunks ebenfalls in diese Trickkiste greifen, ist offenbar Teil unseres Umerziehungslagers BRD geworden.

    Ich bin allerdings froh, daß die Bayerische Polizei Courage zeigte. Denn in Köln wäre das heikle Ergenis dieses Zugriffs womöglich unter den Tisch gefallen.

    Aber es zeigt sich ganz deutlich:

    es sind die Medien – udnd abei allen voran die GEZ-Medien – die dieses Land zu majorisieren versuchen.

    Wird extrem schwierg werden, gegen diese öffentliche Macht eine Änderung, einen Kurswechsel herbeiführen zu können.

    Geht meiner Meinung nach nur noch über das medienfreie Internet.

  44. Gerade an den BR gemailt:Sehr geehrte Damen und Herren!
    Gerade habe ich von der Aktion ihres Jugendmagazins im Vorfeld der Sarrazzin-Veranstaltung in München gehört. Ich finde das ist selbst für öffentlich- rechtliche Maßstäbe das Letzte und unterstes Niveau. Sie sollten sich schämen. Anstatt Miet- Nazis zu engagieren, sollten sie die Stimmung in der Bevölkerung ernstnehmen und sich endlich ernsthaft mit der Problematik auseinandersetzen, Man kommt sich als Zuschauer des öffentlich- rechtlichen Sender immer mehr vor wie weiland die DDR- Bürger vor der „Aktuellen Kamera“. Anscheinend brauchen sie als Zwangsgebührenempfänger wohl keine journalistischen Regeln mehr zu befolgen. Die Mehrheitsmeinung der Zuschauer ist ihnen wohl auch gleichgültig, Pfui!

  45. Das ist eben an die Redaktion Südwild im BR rausgegangen:

    Sehr geehrte Südwild-Redaktion,

    mit Befremden habe ich von Ihrer Aktion bei der Sarrazin-Lesung in München erfahren, in der zwei Ihrer Reporter als Rechtsnationale verkleidet für eine fiktive Partei „Natio“ warben. In dem Bericht dazu auf ihrer Homepage wird ja dann noch in einem sehr abgehobenen Duktus darüber schwadroniert, wie „erschreckend viele“ den „kruden Thesen“ Sarrazins zustimmen würden.

    Davon mal abgesehen, dass bisher kaum eine Widerlegung der Faktenbeschreibung Sarrazins gelang, zeigt hier wieder mal ein öffentlich-rechtlicher Sender seine absolut mangelhafte Einstellung zum demokratischen Pluralismus und die so typische, linke Attitüde zur Volkserziehung.

    Aber das sind wir ja schon gewöhnt. Aber was noch viel schlimmer ist: Satire muss als solche erkennbar sein! Dieses war vor Ort aber nicht der Fall, ja es wird ja noch stolz berichtet, daß sogar ausländischen Sendern Interviews gegeben wurden.

    Es drängt sich hier vielmehr der überstarke Verdacht auf, dass hier eine entstehende Willensbildung des demokratischen Souveräns durch Diskreditierung der jeweiligen Akteure im Keim erstickt werden sollte. Oder im Klartext: Da werden schnell mal ein paar Rechtsradikale, Nazis, sonstwas dazu erfunden, ja real vorgetäuscht, um Dr. Sarrazin und somit seine Positionen unmöglich zu machen und mitzuhelfen „den Brand“ möglichst schnell auszutreten.

    Seit Wochen „dürfen“ wir beobachten, wie hysterische islamophile Gutmenschen in der Politik und den Redaktionsstuben ob der nüchternen Bestandsaufnahme, die Fehler der Politik offenbart und Träume der „Multi-Kulti-„Apologeten vernichtet, im Buch von Herrn Sarrazin schier mit Schaum vor dem Mund diese Aussagen zu unterdrücken bzw. lächerlich zu machen suchen. Dieses sollte passieren durch tribunalartige Veranstaltungen ala „Beckmann“ mit acht gegen einen oder eben Ihre „tolle Aktion“.

    Wissen Sie wie ich das nenne, was Sie dort gemacht haben: Nachrichtenmanipulation bzw. -fälschung. Für so etwas sollten Journalisten strafrechtlich belangt werden.

    Auf jeden Fall vielen Dank für diesen erhellenden Einblick in Ihr demokratisches Grundverständnis, ihre Nachrichten“qualität“ und ihre oberlehrerhafte Attitüde als Volkserzieher. Von denen hatten wir in Deutschlands Geschichte genug und wir haben jetzt endgültig genug davon.

    Für Sie zur Nachhilfe: Demokratie lebt vom Streit der Meinungen, demokratischer Pluralismus genannt. Wer ihm unliebsame Meinungen mit solchen Aktionen wie der Ihren direkt unterdrücken möchte, offenbart ein zutiefst antidemokratisches Verhalten.

    Gut an der ganzen Aktion ist nur, dass Ihr Euch mit der Aktion durch die Entlarvung durch die Polizei so blamiert habt, dass Euch noch weniger Leute beachten werden als es in Zeiten des Internets eh der Fall ist. Die Zeiten, dass wir uns mit solchen Lügen für dumm verkaufen lassen, sind endgültig vorbei!

    Mit freundlichen Grüßen
    *******************

    P.S.: Eure Ausreden „im Eifer des Gefechts“ (in welchem Gefecht seid Ihr denn?) „die Anmeldungen vergessen“ … sind absolut und extrem peinlich und verstärken nur noch den Eindruck Euer vollständigen Blamage. Gut so!

  46. Warum sollen die Bayern im Land des Lebkuchenrippers nicht das machen, was der ORF (Oesterreichischer Rot Funk) schon immer macht? Wo’s keine Nazis gibt, muß man sie eben erzeugen.
    Hauptsache man unterhält die Menschen im Foyer mit den braunen Gespenstern, damit sie nicht merken, daß die roten Mordbestien im Theater schon auf der Bühne tanzen…

  47. Das sind ja Voegel!
    PERFIDE SINISTER wie aus dem Bilderbuch.
    Lassen sich vom Volke aushalten um es zum Danke hinterruecks aufs Glatteis zu fuehren.

  48. #62 Platow

    Mal sehen wie der BR sich da rauswindet?!

    Vermutlich gar nicht. Warum auch? Kleine, sozialistische Politpanne ohne größere Konsequenzen am Rande dieser ganzen Verarsche. Wir müssen trotzdem die GEZ-Zwangsabgaben (7,5 Mrd. Jahr ein, Jahr aus) für den Staatsfunk erarbeiten und bezahlen…

    Ohne PI würde man davon nichts, aber auch gar nichts in den Staatsmedien hören. Hier ist man halt immer einige Schritte in Sachen Wahrheit voraus und kann die Massenmanipulationen viel transparenter machen.
    Danke für die Meldung!

    Die Verantwortlichen für Propaganda und Agitation früherer deutscher Diktaturen staunen da neidisch.

    Hier ist es nur etwas subtiler als bei den Verbrechern der jüngeren Geschichte…

  49. “ Als Agent Provocateur [a???? p??v?ka?tœ?] (frz. ‚provozierender Agent‘) bezeichnet man eine Person, die einen Dritten zu einer gesetzeswidrigen Handlung provozieren soll. Im weiteren Sinne wird damit auch ein Handeln bezeichnet, das durch die gezielte Vortäuschung oder auch Provokation einer ruchbaren Handlung die Gegenposition zu stärken anstrebt.“

    Der zweite agent provocateur ist hier zu sehen:

    http://on3.de/element/6730/pro-und-contra-mia-abgefahren-vs-ausgelutscht#/element/6729/pro-mia-maya-ja-klar

  50. Das ist das, was das Staatsfernsehen unter Meinungsbildung versteht.

    Es wird mit gefälschten Fakten, verschwiegenen Wahrheiten und manipulativer Berichterstattung solange an der Volksmeinung herumgebildet, bis das Volk die „richtige“ Meinung hat.

    Dazu passt, dass gerade in der Sendung „Südwild“ völlig unreflektiert und geradezu dumpf stupide verallgemeinernd die neue Religion namens „Multi-Kulti um jeden Preis“ propagiert wird.

    Nationalsozialist Goebbels wäre stolz auf diese international-sozialistische Propaganda-Journaille.

  51. zu 66 terminator

    …es wird ja noch stolz berichtet, daß sogar ausländischen Sendern Interviews gegeben wurden….

    Damit wird von Mitarbeitern des BR (Staatliches Fersehen)ein völlig falsches Bild über uns abgegeben.
    Reichen diese Machenschaften nicht für eine Anklage?

    Ich schreibe gleich noch eine Mail!

    Schreibt alle eine!!

    Terminator, eine wirklich klasse Mail.

    Cyrus

  52. Mei ich bin für volle Meinungsfreiheit in Deutschland.Ist gut fürs Geschäft.Es wird brummen.

  53. Niedersächsisches Pressegesetz:
    -analoges dürfte auch für den BR gelten.-

    § 1 Freiheit der Presse. (1) Die Presse ist frei. Sie ist berufen, der freiheitlichen demokratischen Grundordnung zu dienen.

    § 6 Sorgfaltspflicht der Presse. Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen.

    Vorsitzshalber gibt es für vorsätzlichen Verstoß keine Strafandrohung im Gesetz.

  54. Je tiefer man gräbt…

    Pikant am aktuellen Fall ist, dass das Jugendmagazin „Südwild“ von der Firma AVE des Herrn Walid Nakschbandi produziert wird. Nakschbandi, Afghane mit deutschen Pass, hat vor zehn Jahren mit zwei wüsten antideutschen Artikeln auf sich aufmerksam gemacht, hier ein Zitat aus seinem Artikel in der „Süddeutschen”:

    „Wir kennen Euren inneren Zustand. Dafür haben wir einen Blick und die nötige Sensibilität. Und da wir Euch kennen, werden wir uns auf Euch nicht mehr verlassen. Wir gehen unseren Weg und der ist schmerzlich und voller Dornen, aber am Ende erfolgreich. Ihr könnt uns herabsetzen, beleidigen, demütigen oder verletzen, aber Ihr werdet uns nicht los. Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität…“

    http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm

    aus einem anderen Blog….

  55. #52 KDL (01. Okt 2010 12:23)

    Das mit den echten Nazis ist so eine Sache, wenn man bedenkt, daß die NPD fest in der Hand des Verfassungsschutzes ist.

  56. #63 Platow (01. Okt 2010 13:01)
    Mal sehen wie der BR sich da rauswindet?!

    GARNICHT ! die sitzen das aus ..
    verlogene Gutmenschen müssen sich für ihr kriminelles Göbbels-Tun nicht verantworten
    Bei Gutmenschen gelten völlig andere Gesetze

  57. @ #78 nickname (01. Okt 2010 13:41)

    Insgesamt gilt für ganz Deutschland:

    Anforderungen an die Presse
    Publizistische Sorgfaltspflicht
    […]
    Konkret bedeutet die publizistische Sorgfaltspflicht, dass Inhalt, Herkunft und Wahrheitsgehalt von Nachrichten vor der Veröffentlichung überprüft werden müssen und dass die Nachrichten nicht sinnentstellend wiedergegeben werden dürfen. Unbestätigte Meldungen oder Gerüchte müssen als solche gekennzeichnet werden. Kommentare müssen von der Berichterstattung erkennbar getrennt sein.[6] In der FAZ erfolgt dies z. B. früher durch in Fraktur gesetzte Überschriften.

    Die Anforderungen an die Sorgfalt sind umso höher, je stärker durch die Berichterstattung möglicherweise in Rechte Dritter eingegriffen wird.
    […]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Presserecht

  58. Ähnliches geschieht in Österreich.
    In Dachau wurden Juden von Jugendlichen mit Airguns beschossen. Naziparolen gegröllt etc.
    RIESEN Aufstand in den Medien bis sich herausstellte die Jugendlichen gehören zu den „Roten Falken“. Einer Vorfeldorganisation der SPÖ. Danach waren die Pressebericht inkl. TV verschwunden.
    Auch vom Ausgang des Prozesses wird nicht gesprochen. Ausser. „Das waren halt ein junge Burschen. Jugendsünden so zu sagen“.

  59. @ #80 ratloser (01. Okt 2010 13:42)

    aha – daher weht der Wind:

    Pikant am aktuellen Fall ist, dass das Jugendmagazin „Südwild“ von der Firma AVE des Herrn Walid Nakschbandi produziert wird. Nakschbandi, Afghane mit deutschen Pass, hat vor zehn Jahren mit zwei wüsten antideutschen Artikeln auf sich aufmerksam gemacht,

    weiter:

    Michael Köppel studierte Politikwissenschaften

  60. Erinnert ihr euch noch an den Pfanni-Werbespot ?

    Auch da wurden ganz andere Gesetze angewandt .. sie wurden auch ausgezeichnet !!!

  61. Es gibt offensichtlich einen dualen „Marsch durch die Institutionen“…das gab es schon in anderen Ländern, zum Beispiel dem Iran.

    Es waren übrigens immer die gleichen, die nach Abschaffung des gemeinsam bekämpften Systems auf der Strecke blieben. Die Linken sind oft intellektuell, mitunter intelligent, aber in aller Regel doof…

    *fg*

  62. Südwild, hm…? ist das nicht die Nachfolgeorganisation von di Lorenzo und Amelie Fried…..damals Live aus den Alabama.

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. :mrgreen:

    Gruß

  63. Deutscher Presserat nur für Printmedien zuständig.

    Wer sich beschweren, will sollte dies beim Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunk tun.

    Am besten jedoch diese Machenschaften weiter erzählen. Bringt mehr.

  64. GEZ verfassungswidrig!!!

    So langsam kann man ja immer mehr Daten und Beispiele darüber sammeln, wie der verfassungsrechtlich verbriefte Anspruch auf Grundinformation von ARD und ZDF gebrochen wird.

    ARD und ZDF grundinformieren nicht, sondern sie
    machen Meinung, also genau das Gegenteil von dem, was die Verfassungsväter im Sinn hatten.

    ARD und ZDF entpuppen sich immer mehr als Staatsfunk der Regierenden.

    Ergo: GEZ-gebühren dürfen für nicht für Grundinformation verlangt werden, die letztlich vorenthalten werden.

  65. Ihr Journalisten habt die Aufgabe, die
    Menschen sachlich über Ereignisse zu
    informieren.

    Ihr nutzt eure Postion auf perfide
    Weise aus, ihr betreibt Missbrauch.
    Machtmissbrauch, indem ihr unter dem
    Deckmantel von seriösem Journalismus
    Gehirne waschen wollt und Fakten
    verdreht.

    Ihr seid Verdreher und Machtmissbraucher.

    Kündigt eure Zwangsabos bei den öffentlich-
    rechtlichen Sendungsanstalten!

  66. Hallo,
    hab das gerade an br-online gemailt:

    Michael Köppel
    Daniel Köhler

    2 Namen, die man sich merken sollte.

    Diese beiden Kasper werden vermutlich von meinen Steuergeldern bezahlt.

    Als patriotischer Deutscher (meilenweit vom „Nazi“ entfernt) fordere ich Sie hiermit auf, diese beiden Personen zu entlassen.

    Es ist ein Skandal, dass diese Menschen auf unsere Jugend losgelassen werden. Es ist zu hoffen, dass diese Tat größere Kreise zieht.

    Bitte sorgen sie dafür, dass solche Schweinereien nicht mehr vorkommen.

    Gruß

  67. Mail ist raus:

    Herzlichen Glückwunsch!

    Klasse, nun zahlt meinereiner GEZ schon nicht mehr nur für mieses Programm, sondern auch noch für gezielt forcierte Falschmeldungen, weiterhin muss ich meinen Geldbeutel für BR-Mitarbeiter öffnen, die, wie erwähnt, entgegen aller journalistischen Grundsätze („künstlerische Freiheit“, hm?) mal ein bisschen auf „gewitzte“ und „sarkastische“ Art das eigene übergroße Ego befriedigen wollten. Denn wie es sich für die linken Aktivisten – auf den Foto erkennt der Kenner der Szene trotz der augenscheinlichen Plakat-Disparität nolens volens mehr als mancher glaubt- eben gehört, hat man sich wieder seine eigene Wellness-Oase geschaffen. Wiedermal konnten die Apologeten des Anti-Egalitarismus den Egalitären raushängen lassen und die „tumben Massen“ vorführen.
    Da nun auch die Münchner Abendzeitung fussend auf eben dieser „Aktion“ (Uh, „Aktion“, da wird unseren Rebellen sicher ganz warm ums Herz!) und der Berufsvergessenheit ihrer Mitarbeiter die Nachricht in einem Artikel weiter verbreitet, wäre es das Mindeste, wenn unsereins direkt auf ihrer Internet-Startsteite einen dicken Widerruf erblicken könnte. Mit einem ganz dicken: „Wir sind unserem öffentlich-rechtlichen Informationsauftrag absolut nicht gerecht geworden“ hinterher. Aber ich weiß, dazu wird es nicht kommen, Hauptsache ihre wackeren Mitarbeiter waren furchtbar hipp, modern und total anti-spießig. Hach, herrlich diese linken Lebenswelten der Hornbrillen-Mit-Zwanziger im Plüschpulli. Da machen die Bio-Müsli-Konsumenten demnächst sicherlich eine ganz witzige sarkastische Abrechnung mit dem „verführbaren Pöbel“ in einen Ihrer Kultursendungen draus. Viel Glück! Wen interessiert es dabei, dass es Zuschauer gibt, die nicht ihre Programme schauen, um dem Geltungsdrang der bürgerlichen Spaßguerilla zu erleben, sondern zur Abwechslung auch mal, um informiert zu werden. Guter Witz, ich weiß!

  68. Scheisse, ein Dreher beim Egalitarismus drin. Jetzt ist der ganze Brief natürlich für die Tonne. 😀

  69. hallo Mädels, was ist, wenn man das ganze locker sieht
    als Verkleidungskomödie a la hape Kerkeling ?

  70. Hab mir gerade München-TV News angeschaut
    Bericht 3 min über Sarrazins Lesung
    Auch die 2 „Rechten“ Vertuscher-Verbrecher des BR wurden gezeigt und als „Ultra-Rechte Unterstützer “ Sarrazins gezeigt
    Kein Wort der Göbbels-Manieren dieses Senders

  71. Weißt Ihr übrigens wofür GEZ steht ?
    Ich denke, das bedeutet Gehirnwäsche & Entmundung & Zwangsverblödung! 🙂

  72. IMPORTANT – IMPORTANT – IMPORTANT – IMPORTANT

    Die Durchwahl ins Vorzimmer des Chefredakteurs des linkspopulistischen BR:

    089 3806 5883

    IMPORTANT – IMPORTANT – IMPORTANT – IMPORTANT

  73. So etwas hätte ich eher dem linkextremen RBB zugetraut.
    Durch die Aktion haben die gleich wieder das Konto der Statistik „Straftaten mit rechtem Hintergrund“ erhöht.

  74. Warum müssen diese Jugendsendungen immer so linksgerichtet sein. Ähnlich auch Extra-3 beim NDR.

  75. Ich habe heute nacht einen teil der sendung gesehen.
    Unglaublich, diese perfidie.
    Und dann die verharmlosung.

    Aber wenigstens eine erkenntnis aus dem land der andersgeheden uhren:

    Feuchtwangen hat 40 prozent ausländer!
    Und auch noch was zu zahlen:

    „Fast 40 Prozent der Nürnberger haben Migrationshintergrund
    Das Statistikamt stellt neue Zahlen vor – 14.09. 09:04 Uhr

    – Migrationshintergrund – ein sperriger Begriff, der gerade bundesweit für heftige Diskussionen sorgt. Für die Kommunen bedeutet er erst einmal die statistische Erfassung von Menschen, um für sie politische Konzepte zu entwickeln. In Nürnberg haben fast 40 Prozent der Einwohner einen Migrationshintergrund, deutlich mehr als bisher angenommen.“

    Na, prima!
    Hoffentlich noch mehr, dass die mass-säufer mal munter werden.

  76. #4 pilgrim

    Die Frage ist mir auch zuerst durch’s Hirn geschossen!

    #98 Anti-68er-Lichtschwer

    Geil!

  77. OT,
    ebenfalls eine proislamistische Presse-Ente betreffend.

    Salafisten, Mönchengladbach-Eicken, Scheich Ciftci. EINLADUNG ZUM PARADIES / Islamschule

    „Entgegen anders lautender Medienberichte will der islamische Verein bis März 2011 in das Gebäude an der Eickener Straße einziehen.“

    http://wz-newsline.de/index.php?redid=958771

  78. Nicht dass wir hier durcheinanderwerfen, wo wer steht: Feindestaten zu inszenieren ist ein erprobtes Nazi-Verfahren, siehe Reichskristallnacht von Herrn Hitler. Redefreiheit durch einen staatlichen Medienapparat zu ersetzen, ebenfalls. Siehe Volksempfänger von Hr. Goebbels, bzw. heute den Nachfolger, den GEZ-Funk. Nur damit wir hier ganz klar festhalten, wer in dem Spiel die (neuen) Nazis sind.

  79. Vorschlag für das Parteiprogramm einer neuen Partei, die die Interessen der Deutschen vertritt:

    ARD & ZDF abwickeln !

    Stattdessen:

    – Zukünftig nur noch EINEN Staatsfunk („Deutschlandfunk“), mit strikt dezentraler, regionaler Organisation (Sendeanstalten, Management, usw.).
    – Kontrolle der Programm-Qualität durch einen demokratisch legitimierten TV-Aufsichtsrat, in dem auch qualifizierte Bürger mitentscheiden können !
    – Für diesen demokratischen, dezentralen, deutschen Staatssender gibt es 1 Mrd. DM p.a. aus Steuermitteln. Und fertig !
    – Eine weitere 1 Mrd. DM p.a. meinetwegen für eine „Stiftung für die Kunst-, Kultur und Filmförderung“, die Künstler und Filmprojekte prämiert und mit Preisgeldern unterstützt. Auch hier sind Mechanismen zu finden, die die normalen Bürger mitentscheiden lassen und verhindern, dass faschistoide System-Apparatsckiks das Volk belügen und manipulieren.

    Und so weiter 🙂

    Wir alle müssen ständig die Gürtel enger schnallen. Die widerliche Propaganda-Journaille vom Zwangsgebührenfernsehen aber nicht. Die prassen munter, als ob keine Krise wäre. Jüngst wurden ja die Gehälter der ARD-Apparatsckiks veröffentlicht: 300.000 p.a. ! Wahnsinn ! Und das jeweils für die Chefs eines runden Dutzends regionaler TV-Anstalten. Die Sprechpuppen von der „Aktuellen Kamera“ verdienen ähnlich viel Kohle ! Und dann belügen und manipulieren uns noch dauernd. Ekelig.

  80. Ich kann allen Leuten nur raten, versammelt euch zu tausende und zieht vor das Hauptgebäude des BR, mit Plakaten und lauten rufen „NAZIS raus! NAZIS raus! NAZIS raus!“ Dann wird das auch von der Medienlandschaft nicht ignoriert und vertuscht werden können.

  81. Bei ARD und ZDF ist noch reichlich Suppe da.

    Olympia-Kosten: Scharfe Kritik an ARD und ZDF (24.08.2008)

    Mit rund 500 Mitarbeitern aus Redaktion und Technik berichteten ARD und ZDF nach eigenen Angaben aus Peking. 30 eigene Kameras ergänzten das Weltbild der IOC-Tochter BOB. Der deutsche Olympia-Kader bestand dagegen aus nur 436 Sportlern – rein rechnerisch waren die deutschen Olympioniken also journalistisch bestens betreut.

    Im internationalen Vergleich der Öffentlich-Rechtlichen waren die deutschen Sender damit eindeutig Spitzenreiter. Die britische BBC berichtete mit 437 Mitarbeitern aus Peking, die italienische Rai mit 254, France Télévision sogar nur mit 160.

    Das französische Staatsfernsehen gibt als Kosten für die Übertragung zwölf Millionen Euro an. ARD und ZDF machen hingegen dazu keine Angaben. Jürgen Doetz, Präsident des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien, hält „Gesamtproduktionskosten beider Sender in Höhe von 40 Millionen Euro für realistisch“.

    Entsprechend hart kritisiert Doetz die öffentlich-rechtlichen Sender: „Mit dem Olympia-Motto ‚Dabei sein ist alles‘ übertreiben ARD und ZDF maßlos. Die berichten 16 Tage lang aus Peking mit doppelter Besetzung, das ist eine unvorstellbare Geldvernichtung!“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,574016,00.html

  82. Also, ich würde auf den Zwangs-Staatsschutz genauso wenig geben, wie auf die Zwangsstaatsanwaltschaft.

    Alle stehen unter bayrischer Totalaufsicht.

    Da passiert gar nichts!

    Gut ist, dass PI die Sache an die Öffentlichkeit zieht!

    Ansonsten kann die eigentliche Konsequenz nur sein: keine C*SU mehr wählen!

  83. Oh Entschuldigung Herr Wachtmeister, Anmeldung vergessen – Behördenschleimer sind’s auch noch. Wie sagt Gerhard Polt da richtig: Wenn etwas genetisch versaut ist, dann kann’s Prügel allein auch nicht mehr richten.

  84. Mir kommt es vor, dass der bayrische Rundfunk immer mehr zum linken Rotfunk verkommt.
    Beim WDR ist das ja schon lange so, aber der bayrische Rundfunk?

    Besonders die Jungspunde von „Südwild“ verbreiten linkes Gedankengut, mit Themen wie „Was tut ihr gegen rechts?“ (nein, nicht rechtsradikal oder rechtsextrem – nur rechts).

    Politische Neutralität und Unabhängigkeit ist das nicht.

    Nicht-links scheint beim BR inzwischen eine Schande zu sein, warum setzt die CSU im BR-Rundfunkrat diesem Treiben bei Südwild kein Ende??

  85. ist schon komisch, wenn ein konservativer seine meinung sagt, ist er ein nazi!

    wenn ein linker versucht, die menge zu unterlaufen, und sodann vorzutäuschen, er wäre ein nazi, mit dem ziel, den konservativen anzugreifen…dann ist alles…och, der will doch nur spielen…

    Ich Scheisse mittlerweile auf unseren Rechtsstaat!

  86. Was wollen sie haben ?

    Rent – A – BR Journalisten!

    Im Angebot Nazis und Eindutzend Sarrazins.

    mfg. GEZ nicht vergessen

    🙂

  87. Wsst ihr was? Ich hab in meinem ganzen Leben noch nie auch nur einen Pfennig Rundfunkgebühren bezahlt. In der DDR nicht und n der BRD auch ncht.Wie käme ich denn dazu, für meine Indoktrination noch selber zu zahlen.
    http://go2.wordpress.com/?id=725X1342&site=softboiledwonderland.wordpress.com&url=http%3A%2F%2Fsoftboiledwonderland.files.wordpress.com%2F2010%2F03%2Fgez-verdunkeln1.jpg&sref=http%3A%2F%2Fsoftboiledwonderland.wordpress.com%2F2010%2F03%2F23%2Fder-feind-sieht-dein-flimmerlicht-verdunkeln%2F

  88. @ #80 ratloser (01. Okt 2010 13:42)

    Pikant am aktuellen Fall ist, dass das Jugendmagazin „Südwild“ von der Firma AVE des Herrn Walid Nakschbandi produziert wird. Nakschbandi, Afghane mit deutschen Pass, hat vor zehn Jahren mit zwei wüsten antideutschen Artikeln auf sich aufmerksam gemacht ..

    http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm

    Danke für diese Ausgrabung! Ausgerechnet Nakschbandi, der sich im zitierten Artikel so über Neonazis ereifert, stellt also gefälschte Neonazis vor die Kameras, um seine eigene Paranoia zu „beweisen“. Codename: Reichtagsbrand.

    Das ist das schöne an PI: Einer findet immer was.

  89. Selbst der BR ist schon lange zum Rotfunk mutiert.
    Die ganzen Medien sind von 68ern durchsetzt.
    Die GEZ-Sender sind am schlimmsten, da sie sich auch noch über Zwangsgebühren finanzieren. Diese Sender sind eigentlich zur Neutralität verpflichtet.
    Stattdessen machen sie einen auf aktuelle Kamera.
    Professor Norbert Bolz von der TU Berlin hat Recht.

  90. #126 Lady Enigma

    In 2 Tagen ist der 3.Oktober. Es wird Zeit für Eure Integration. GEZ wartet auf Dich!

    🙂 🙂 🙂

  91. Unglaublich, wenn keine Story da ist wird eine gemacht, hatten wir vor einiger Zeit schon bei einem SZ-Lohnschreiber, erinnert Ihr euch?

    Es wird immer verrückter, die staatlich bezahlte Polizei hat Probleme mit der staatlich finanzierten Antifa, und wenn keine Nazis zum antifantieren da sind macht der staatliche Rundfunk die einfach selber.

    Nennt man das dann Staatstheater?

  92. #5 baden44 (01. Okt 2010 11:41)

    Es wird Zeit für eine eigene Anekdotensammlung:
    Theaterauftritte von Rechten durch GEZ-Medien!
    Da war schon mal was!

    Und wenn das nur die Spitze des Eisbergs ist, dann muss es dazu Direktiven geben…
    Das hat System.

    Diese widerlichen Linksnazis von medienschaffenden linksgrünen Weltrettern und Bessermenschen!!!
    Pfui Deibel!!!

    Ich würde mir so wünschen, dass die mal bei einem ihrer Auftritte von Ihresgleichen ohne Verkleidung ordentlich vermöbelt werden!

  93. So. Mein Essen ist fertig. Und wenn ich dann so richtig satt bin, werd ich mir in der FAZ das Interviev mit Sarrazin durchlesen. 😀

  94. OT

    Sehnsüchtig wird die Rede von BP Wulff erwartet

    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/472005/artid/13014228

    Abraham Lincoln: “ Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht!“

    Das Verhalten im Falle Sarrazin, die ISO-Norm für Journalisten und die kultursensible MedienCharta von LM Özkan haben mir geoffenbart, daß dieser Mann mit dem Artikel 5 GG auf Kriegsfuss steht. Wie der obige Artikel gestaltet ist, lässt erkennen, daß dieser Mann eine Kumpanei mit den Medien pflegt.

    Die Ausrede, das Statement zur Bundesbank sei nicht als Entlassungsforderung gemeint gewesen, lasse ich nicht gelten. Zumal dieser Mann Jurist ist und mehrere Jahre Ministerpräsident gewesen ist.

  95. Nach der Selbstbedienungsmentalität der linken Gez Propaganda Anstalten jetzt sowas ?
    Direkte Demokratie würde diesem unkontrolliertem Misthaufen von Wichtigtueren und Pressefuzies ein schnelles Ende bereiten -ein Grund übrigens warum wir keine haben …

  96. Rote Nazis verkleiden sich als Nazis, um mit Nazimethoden anderen ihre Meinung aufzuzwängen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Wobei dieses „Südwild“ sowieso schon immer ein unerträglicher Dreck ist. Das ist so ne Art möchtegenr MTV für hedonistische Looser und Asta- StudentInnen, die am Joint nippend auf der Verbindunscouch raunen „Nazis aufs Maul!“.

    Hätte große Lust, das Foto an Indymedia zu schicken 🙂 Vielleicht bekommt der Linksfascho dann ja Besuch von seines gleichen, wäre ne witzige Situation, Schade dass keine Antifanten zufällig zur Stelle waren.

    Tja, die Medienlandschaft im Jahre 2010 in der bunten Republik Bananistan. Solch ich euch was sagen? GEZ kann mich mal, ich benutze die Verblödungskiste nur noch als Wirt für Spielekonsolen und DVD- Player. Nix da „heute“ aka aktuelle Kamera oder Lügenjorunalisten. Die Zeitung hab ich leider noch, allerdings brauch ich die- für die Nymphensittiche. Die Piepmätze haben neulich auf Boris Palmers grüne Visage gekackt 🙂

  97. #115 elc (01. Okt 2010 17:59)

    Vorschlag für das Parteiprogramm einer neuen Partei, die die Interessen der Deutschen vertritt:

    ARD & ZDF abwickeln !

    Stattdessen:

    Pay per view!
    …und der Reichspropagandarotunk wäre in 1 Monat Pleite!

  98. #37 Half-Live (01. Okt 2010 12:09) Ich kann mich daran erinnern, dass die Gutmenschen-Journalisten in Österreich mit den gleichen Methoden arbeiten wie ihre Kollegen in München.

    Die haben auch Schauspieler-Nazis zu einer FPÖ-Veranstaltung angekarrt und sie vor ihren Kameras rumlaufen lassen, um die Veranstaltung zu diskriminieren.
    ———————-

    es gibt einen entscheid des oberlandesgerichts, dass der orf die originalbänder herausgeben muss.

    der orf weigert sich und beruft sich auf redaktionsgeheimnis.

    und jetzt kommts: das oberlandesgericht zieht seinen entscheid zurück!!!!!

    ich glaube, wir haben einmal einen rechtsstaat gehabt.

  99. #102 urlaubsabgeltung (01. Okt 2010 15:59) hallo Mädels, was ist, wenn man das ganze locker sieht
    als Verkleidungskomödie a la hape Kerkeling ?
    ———————–

    aber sicher. das nazimieten, wenn es schon keine echten nazis gibt, ist aber sowas von komödie.

    bei den eurozahlungen an „kampf gegen rechts“ lacht sicher jeder ob der komödie noch tagelang.

    schon einmal über cui bono = wem nutzts? nachgedacht?

  100. Ich gucke mir gerade die Wiederholung der Sendung an, in der die „jungen Möchte-Gern-Promis“ ihren Mist verkaufen wollen.

    Es ist mittlerweile einfach nur noch albern.

    Wir debattieren über die Kosten der Zuwanderung, die unsere finanziellen Möglichkeiten übersteigt.
    Wir debattieren über Rassismus, der von den muslimischen Zuwanderern ausgeht.
    Wir debattieren über deutsche Todesopfer, die durch Messer von muslimischen Zuwanderern den Tod gefunden haben.

    Aber diese Schnösel sitzen dort und wollen sich profilieren….

    Ihr Schnösel! Wir haben nicht nur gegen den islamischen Terror zu kämpfen in Europa und Amerika, in Malaysia, in Indonesien oder in Afrika…, nein, wir haben auch gegen den Nationalismus und den irren Größenwahn zu kämpfen, der aus islamischen Ländern importiert wird.
    Und ihr Schnösel, ihr käuflichen, ihr sitzt da blöde rum und labert großen Schleim, um euer kleines, unbedeutenes Leben hochzustilisieren.
    Mannomann, wie erbärmlich.

    Da sitzen Frauen aus islamischen Ländern und klagen ihr Leid.
    Sie klagen über Ehrenmorde in ihren Familien, aber sie werden nicht wirklich geschützt, geschweige verteidigt.
    Was seid ihr erbärmlich!
    Auch Jauch lädt nur ein wegen der Quote! Er weigert sich, der Frau einen emotionalen Schutz zu geben.
    Erbärmlich!
    Jauch will ja weiter unbehelligt senden. Seine Familie soll auch unbehelligt leben können.
    Also nur an der Oberfläche streifen.

    Genauso macht ihr das, ihr Schnösel. Ihr „Möcht-Gern-Promis“!

    Aber ihr „Möchte-Gern-Interessierten“ seid doch auch noch geldgeil, nicht wahr?

    Steckt euch eure Sendung in Feuchtwangen in den Allerwertesten, ihr Feiglinge!

  101. Es wird immer verrückter, die staatlich bezahlte Polizei hat Probleme mit der staatlich finanzierten Antifa, und wenn keine Nazis zum antifantieren da sind macht der staatliche Rundfunk die einfach selber.

    Nennt man das dann Staatstheater?

    Das nennt man Kommunistenscheisse.

  102. Sehnsüchtig wird die Rede von BP Wulff erwartet

    Da stell ich meine Ohren auf Durchzug.

    Den Quatsch soll sich jemand anders anhören,wenn er unbedigt erbrechen will.

  103. warum setzt die CSU im BR-Rundfunkrat diesem Treiben bei Südwild kein Ende??

    Weil sie das selber in Auftrag gegeben hat.

  104. Dafür gehen also meine GEZ Gebühren drauf, für Nazi-Schauspieler. Passt doch zu den öffentlich Rechtlichen Commedysendungen, die bei mir magels witzigkeit nich nie eine Lachmuskelreizung auslösten (dabei ist es sehr einfach mich mit einem guten Witz zum lachen zu bekommen) und seit Wochen nur ihre hasserfüllte Scheiße mit dämlichen Sarrazin-Witzen auslassen die immer aufs selbe hinauslaufen: Sarrazin ist Nazi und öffentlich Rechtliche Komiker sind die witzigsten und supertollsten Wichser des deutschen Fernsehns. Wie heisst der Dreck nochmal? „Tagesshow“ oder so ähnlich? Jaja ha ha, was habe ich nicht gelacht, Karnevalisten ohne Deppenuniform und ohne Hirn, mit dem typisch hasserfüllten Blick der Gedanken-Gestapo.

  105. ARD & ZDF = keine Rundfunkanstalten,

    nein: C h e m i e k o n z e r n e !

    Wandeln täglich in ungeheuren Mengen Geld in Scheisse um

    ( CONVERT MONEY INTO SHIT ! )

Comments are closed.