PI hatte bereits über die die Pläne kommunistischer Krimineller zu Überfällen auf die Feiern zum deutschen Nationalfeiertag in Bremen berichtet. Daraufhin wurde die Gewaltdrohung, dank des Bremer Landtagsabgeordneten Jan Timke (39, BIW), auch in der Bremischen Bürgerschaft / Landtag thematisiert. Wie zu erwarten war, wurde der Antrag zur Verurteilung der linksradikalen Gewaltdrohung von der Mehrheit der linksdominierten Parlamentarierer in Bremen vereitelt.

Werfen wir einen Blick in die Sitzung zum Thema:

Treffend schreiben häufig einige unserer Leser zu dieser Thematik: „Die Menschen bekommen die Politik, welche sie gewählt haben“…

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Ist eigentlich bisher wirklich was passiert in Bremen? Sind den Ankündigungen Taten gefolgt?

    Noch habe ich nichts im Net gefunden hierzu.

  2. Schon lächerlich, mit welcher ignoranz die anwesende politische „Elite“ auf den Antrag reagiert, man merkt regelrecht das es ihnen eigentlich viel mehr um den „wohlverdienten“ Feierabend geht als um eine wichtige Anglegenheit.

    Wie i diesem Filmchen wird in diesem unseren Land wohl Politik auf gesamter Ebene betrieben, und dafür munter abkassiert!
    Es wird Zeit diesen Raffkes die Quittung zu präsentieren.

  3. dieses video ist eindeutiger beweis, dass politikern das wohl und die sicherheit des eigenen volkes nichts bedeutet. die weigern sich sogar gewalt auch nur pro forma zu verurteilen. ekelhaft. wahre volkszertreter.

  4. Wundert mich nicht wirklich…

    In Bremen sind überdurchschnittlich viele Menschen von staatlichen Transferleistungen abhängig. Linke Parteien versprechen häufig die Einführung von (hohen) Mindestlöhnen (auch für Aufstocker), Erhöhungen von Hartz-4-Sätzen, wenn sie gewählt werden, etc. Während bürgerliche Parteien eher zur Forderung von Eigenverantwortung neigen.

    Die BIW verspricht keine Wohltaten auf Pump, und wird von den etablierten Parteien, die es sich wohlig eingerichtet haben, als Konkurrenz wahrgenommen. Was sie ja auch ist.

    Von den etablierten Parteien ist keine Hoffnung zu erwarten. Die sind allesamt konservativ, in dem Sinne, dass sie die bestehende Situation in Deutschland und ihre eigenen Besitzstände erhalten möchten (in den Medien verkaufen sie es natürlich anders, und streuen den Bürgern Sand in die Augen, damit ihren wahren Ziele nicht so leicht erkennbar sind).

    Aber einige Bürger sind eben doch aufgeweckt und aufgewacht, und lassen sich nicht länger ver*******!

    Ich finde die Parteineugründungen gut! Da weht frischer Wind durchs Land, und auch die satten etablierten Parteien müssen aus ihrer Komfortzone ‚raus!

    Demokratie funktioniert, auch wenn die Besitzstandwahrer zu allen Mitteln greifen werden, um die für sie komfortable Ist-Situation zu zementieren, und Konkurrenten möglichst fernzuhalten.

    Aber sie werden es nicht schaffen! Dafür sorgen wir!!!

  5. OT
    Hagen -„südosteuropäische“ Räuber aktiv

    Raub mittels Messer
    72jähriger von zwei Tätern mit Messer bedroht und beraubt

    Hagen – 03.10.2010 – 16:38 – Am 02.10.2010 gegen 11.20 Uhr wurde auf der Oeger Str. in Hohenlimburg ein 72jähriger Mann von einer männlichen Person angesprochen. Während dessen wurde er plötzlich von einer zweiten Person von hinten ergriffen und zu Boden gebracht. Der erste Täter bedrohte den Geschädigten nun mit einem Messer während der zweite Täter die Kleidung des Mannes durchsuchte und eine Geldbörse sowie Münzgeld an sich nahm.
    Anschließend begaben sich die Täter zu einem älteren weißen Pkw und entfernten sich in unbekannte Richtung. Zeugen gaben später an, dass sich an dem Pkw ein Kennzeichen aus Essen befunden haben soll.
    Bei den Tätern soll es sich um Personen mit südosteuropäischem Aussehen gehandelt haben. Eine nähere Personenbeschreibung liegt nicht vor.
    Evtl. weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hagen über Tel. 986-2066 in Verbindung zu setzen.

  6. #9 Mohammed … ……… ………..!
    Was soll man dazu sagen…diese Bereicherungen einfach nicht mehr reinlassen !

  7. @5 Der Christ :

    Einheitsfeiern ohne massive Ausschreitungen

    Die Polizei hatte lange nicht so viel zu tun wie befürchtet. Immerhin 3.000 Beamte waren als Garantie für friedliche Einheitsfeiern aufgeboten worden, denn im Internet war von linken Gruppen zu Störungen und militanten Aktionen aufgerufen worden. Bei einer Demonstration am Samstag flogen dann tatsächlich zwei Farbbeutel und eine Flasche, auch wurde ein Böller gezündet. In der Nacht zum Sonntag gingen ein Schaufelradlader, drei Autos und zwei Müllcontainer in Flammen auf – aus Sicht der Polizei eine wenig beunruhigende Bilanz.

    Viele Polizisten flanierten jedenfalls entspannt mit den Durchschnittsbürgern über die Festmeile. Nancy Dreßler, Thorsten Zimmermann und zwei weitere Beamte hatten statt dessen den großen Überblick. Auf Stehrollern – Segways – fuhren sie das Gelände ab und überragten Besucher deutlich. „So sehen die uns gleich“, sagte Nancy Dreßler. Ja, man habe vorher geübt, denn die Roller seien nur geborgt, von den hessischen Kollegen. Und ja: „Das macht Spaß.“

  8. #9 Mohammed … ……… ………..! (03. Okt 2010 19:21) Rückschaffung von zwei

    Türken gescheitert – Flugzeug kehrt um

    Istanbul erlaubte keine Landeerlaubnis.

    Kosten 39.000 Franken.

    http://bazonline.ch/schweiz/standard/Rueckschaffung-von-zwei-Tuerken-gescheitert–Flugzeug-kehrt-um/story/11960142

    Auch Gambia verweigerte Landeerlaubnis

    Einfach diese Gangster in ein geschlossenes Arbeitslager .. bis sie freiwillig betteln nach Hause in ihr Land zu gehen dürfen

  9. @9 Mohammed
    Solchen Ländern sollte jegliche Entwicklungshilfe oder Hilfe zum EU-Beitritt gestrichen werden.

  10. Zu #9:

    Das ist doch ein Skandal sondergleichen!!!

    Ich hoffe, dass das zu diplomatischen Verwicklungen führen wird.

    Es kann nicht angehen, dass Länder die Wiederaufnahme ihrer Landsleute zu verhindern versuchen, indem sie Landegenehmigungen verweigern bzw. zurückziehen. Die 39’000 Franken würde ich denen eiskalt von der nächsten Entwicklungshilfezahlung abziehen.

    Sollten Rückführungen bzw. Ausschaffungen demnächst nur noch auf dem – für alle Beteiligten sehr viel anstrengerem – Land- oder Seeweg möglich sein?

  11. Bremen ist mit Berlin das Sammelbecken von Islamisten

    Mit ABSTAND die doofsten Bundesländer , aber auch rotzfrech , wenn es um Transferleistungen geht

  12. #12 Ulmon (03. Okt 2010 19:31)

    @5 Der Christ :

    Einheitsfeiern ohne massive Ausschreitungen

    Die Polizei hatte lange nicht so viel zu tun wie befürchtet. Immerhin 3.000 Beamte waren als Garantie für friedliche Einheitsfeiern aufgeboten worden,

    Danke!

    Offensichtlich bröckelt und bröckelt es bei den Linksfaschisten! Sie spüren die abnehmende Rückendeckung durch das Volk, oder?

    Eventuell haben sie es aber auch nur nicht rechtzeitig aus Stuttgart nach Bremen geschafft…. 😉

  13. Zum Tag der offenen Moschee spricht Biervogel (Pierre Vogel) vom schönsten Minarett in Mekka.

    Sagt er doch tatsächlich „Also wenn man jetzt erlauben würde, daß man splitternackt über die Strasse laufen kann,
    dann ist Tag der offenen Muschi!“

    Und für alle die ihn noch nie so richtig in seiner islamischen Begeisterung gesehen haben:

    http://schwerheit.2see.de
    oder
    http://gravity.tvsite.de

    Lassen Sie sich vom Satz

    „Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community als potenziell beleidigend oder unangemessen eingestuft. Dies ist vom Betrachter zu berücksichtigen.“

    nicht abschrecken.
    Ich halte ihn immer für eine besondere Auszeichnung einer erfolgreichen Antimusl-Aktion.

    Mit fröhlichem Kölle Allah!

  14. http://www.hurriyet.com.tr/ekonomi/15921126.asp

    11 Türkenminister auf den Weg nach Syrien.Was die wohl gegen Israel ausbaldovern?

    Ar…loch Schwesterwelle zum Tag der offenen Moschee .. unten im Link unten deutscher Text …
    http://www.hurriyet.de/haberler/gundem/701173/westerwelle-hurriyet-icin-yazdi

    Auch unsere türkischen Mitbürger haben an dieser beachtlichen Aufbauleistung ihren Anteil. Ihr Unternehmergeist ist seit der Wiedervereinigung noch viel stärker zum Ausdruck gekommen als schon zuvor und hat unserem Land viele Arbeitsplätze und Wachstumschancen geschaffen. Auch dafür sage ich Danke

    Aus dem Europa der Konfrontation wurde ein Europa des Miteinanders. Ich zähle darauf, dass auch in Zukunft die Richtung der Türkei Europa heißen wird.

    UNERTRÄGLICH UND VERLOGEN !!!!!!

  15. „Hauptsache es knallt! – 20 Jahre Wiedervereinigung: es wächst zusammen, was zerstört gehört!“

    Politiker, die sich auf die Fahne schreiben möchten, dass sie mit Umsicht Politik zum Wohle des deutschen Volkes leisten wollen und die sich zudem Tugendhaftigkeit sowie Redlichkeit zu eigen machen wollen, die müssten bei dem Satz „…Hauptsache es knallt…“ ohne wenn und aber, und vor allem ohne Gegenrede wie der CDU-Mann in dem Filmchen, diesen Antrag des Herrn Timke unterstützen!

    Es wäre ein leichtes gewesen und es wäre schnell gegangen.
    Stattdessen haben einscheinend alle „Parlamentarier“ -außer BIW- in herablassender Weise den tiefen Schlaf der Gekränkten gewählt.
    Ich finde es gut, wenn solche Filme gepostet werden!
    Das muss viel öfters passieren, denn die arroganten selbstgerechten Politiker können sich gar nicht besser demaskieren wie in dem Film zu sehen war.

    Schlussendlich muss man sagen, haben sich sämtliche Parteien -wie in dem Film zu sehen- in Mobbing-Manier präsentiert, anstatt ein Zeichen der Geschlossenheit gegen Gewalt zu setzen. Wie peinlich und armselig ist das?

  16. Bremen ist mittlererweile ein Rattennest geworden. Das letzte mal war ich vor ca. drei Jahren da, besuchsweise bei meiner Schwester (Hallo Karen, vielen Dank für die Glückwünsche zum 50.ten) und da ist mir schon klar geworden, was aus dieser ehemals so schönen Stadt werden wird.

  17. #9 Mohammed … ……… ………..! (03. Okt 2010 19:21)

    Rückschaffung von zwei Türken gescheitert – Flugzeug kehrt um
    Istanbul erlaubte keine Landeerlaubnis.
    Kosten 39.000 Franken.

    bei solchen Flügen sollte man prophylaktisch eine entsprechende Anzahl Fallschirme mitnehmen und auf jeden Fall absetzen!
    Entweder gelandet oder eben per Luftfracht!

  18. Nun wird es immer offensichtlicher, was die Politiker der derzeit noch etablierten Parteien vorhaben.
    Kravallmacherei wird beschönigt, Menschen welche für Ruhe und Ordnung sorgen wöllen, werden mundtot gemacht.
    Ein weichgespülter Bundespräsident, ruft förmlich in seiner Rede zur Deutschen Einheit, die zweite Türkei aus.
    Der Tag der offenen Türen der Moscheen überschattet den Tag der Deutschen Einheit und muss ausgerechnet an diesem Tag stattfinden.
    Im größten Forum Deutschland,s (gmx.de/web.de), werden 4 x Threads bzgl. -Geert Wilders in Berlin-, welche regen Zuspruch/ Zulauf der dort angemeldeten User hatte, jedesmal gesperrt und der gesamte Inhalt gelöscht, nur weil viele Zusprüche und Sympathiebekundungen für Herrn Wilders, anscheinend einigen „Herrschaften“, nicht ins Bild passten.
    Selbst die Meinungsfreiheit, wird in diesem Land mit Füßen getreten.

    Deutschland unterliegt zunehmend einer Diktatur und ich kann mir nicht vorstellen, dass für sowas die ostdeutschen Bürger vor 20 Jahren, auf die Straßen gegangen sind!
    Da war selbst damals die DDR, zehnmal besser als die heutige islamhörige BRD!
    Die damalige DDR besaß auch, im Gegensatz zur heutigen BRD, eine eigene Verfassung und nicht nur ein lumpiges Grundgesetz, welches sich jeder Dahergelaufene (Migrant), zu Nutze machen kann.

    Wie lange werden solche Provakationen noch vom Deutschen Volk hingenommen?

  19. @Ludwig Wilhelm von Baden,

    Ich steige schon aus Prinzip nicht mehr in ein Taxi, welches dem Augenschein nach, von einem Musel gefahren wird.
    Habe sehr schlechte Erfahrung in Hennef b. Köln gemacht.

    Nie wieder!

  20. Darf ich mal blöd Fragen? Hab dieses WE nicht wirklich die Presse verfolgen können! War in Berlin sehr einseitig beschäftigt. 🙂

    Gab es nun Gewaltausschreitungen ausser die üblichen (schon traurig manches schon als normal zu empfinden!) oder wurden sie verhindert oder was war nun mit den Ankündigungen… ???

    Wer weiß was?

  21. #38 rapid100 (03. Okt 2010 21:25)

    Bei der WELT steht nichts von MohammedanerInnen:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article10041561/Gymnasiastin-wegen-ihrer-blonden-Haare-attackiert.html

    Gymnasiastin wegen ihrer blonden Haare attackiert

    Eine Mädchengang hat auf der Straße eine 16-Jährige überfallen und verletzt. Der Grund: Das Mädchen hatte die falsche Haarfarbe.

    Eine 16-jährige Gymnasiastin ist in Toulouse auf offener Straße angegriffen worden, weil sie blond ist. Das berichtete die Zeitung “Le Parisien“ am Wochenende unter Berufung auf das örtliche Blatt “La Dépêche du Midi“.

    Die Angreiferinnen waren demzufolge drei Mittelschülerinnen im Alter von 14 und 15 Jahren. An einer Metrostation in Toulouse hätten sie völlig überraschend das Mädchen mit den Worten “Blöde Blondine! Ich mag keine Blondinen!“ beschimpft. Dann hätten sie eine Zigarette auf dem Arm des Opfers ausgedrückt und das Mädchen an den Haaren gezogen.

    Mit ihrem Handy habe eine der Angreiferinnen den Vorfall gefilmt, berichteten die beiden Zeitungen. Als das Mädchen geflüchtet sei, hätten es die Gymnasiasten verfolgt und erneut eine Zigarette auf einem Handgelenk ausgedrückt. Die Angreiferinnen wurden gefasst und einem Jugendrichter vorgeführt.

    Laut “Le Parisien“ hat es einen ähnlichen Vorfall bereits Anfang September im Département Nord gegeben, in dem Ort Marcq-en-Baroeul. Auch hier waren es drei Mädchen, denen ein Junge half. Sie griffen ein anderes Mädchen auf der Straße an, raubten es aus und erklärten dabei, dies geschehe, weil das Opfer blond sei.

  22. @ WSD

    Vielleicht beantwort #14 deine Frage.
    War wohl eher Tote Hose.
    Vielleicht kommt diese Woche ja S21 teil 2.

  23. #9 Mohammed
    Ja echt zum Kotzen, dass die Türken ihren Abschaum nicht mehr zurücknehmen, ist nicht das erste mal. Kriminelle die abgeschoben werden sollten wurden kurzerhand ausgebürgert. Der türkische Staat ist ein heuchler, predigen liebe und toleranz und nehmen den Müll dann nicht zurück.
    Aber wir Deutschen habens ja, wir nehmen sogar hochgefährliche Terroristen bei uns auf, obwohl wir mit denen nix am Hut haben und füttern die durch.

    ich kann nicht so viel fressen wie ich….

  24. Nen Kumpel schrieb mir grad dazu.

    „Wenn die Schweiz Eier hätte, würd sie die nächste Touristenmaschine auch einfach nicht landen lassen… lustig wär’s – natürlich erst verweigern, wenn sie sich zur Landung/Warteschleife einbuchen…“

    Ich sage wenn die Schweiz Eier hätte würden sie die aus dem Flugzeug schmeißen oder ins Gulag stecken.

  25. looooooooooooooooooool, wer ist dafür, lol, zwei, drei händer hoch, wer ist dagegen fast alle. hahahahahaha. endgeil. witzfigur.

  26. Das soll ein Senat sein??? Jede Pommesbude würde bei so schlechter Führung ratzifatzi dichtgemacht!

  27. Bravo Herr Timke!

    Schön haben Sie die Kollaborateure der Bremer CDU demaskiert. Auf dass viele Bremer Wähler von der Querfront aus Bremer „Christ“demokraten und Bremer Antifa Notiz nehmen mögen.

  28. #9 Mohammed … ……… ………..! (03. Okt 2010 19:21)

    Oha, so machts der Erdogan? Der weiß schon, warum er die nicht zurückhaben will!
    Schlimm wirds aber, wenn alle M…..hier nach Hause müssen. Zum Glück gibts ja fliegende Teppiche. 🙂

  29. Wir werden so verarscht von unseren Politikern!

    Von wegen es sei Selbstverständlich Gewalt zu verhindern.

  30. So viel zur Klimaerwärmung:

    „Bislang galt vor allem die Erderwärmung als Ursache dafür, dass die Ozeane um jährlich 3,1 Millimeter ansteigen. Doch ein Viertel davon, so die Berechnungen der Forscher von der Universität Utrecht, geht auf das Konto des Grundwassers, das vom Menschen zum Trinken, für die Industrie und für den Ackerbau angezapft wird. Es verdunstet auf Feldern oder wird in Flüssen zum Meer abtransportiert.“

  31. Ich als Deutscher und Bremer Bürger finde es zum kotzen, wenn hier auf PI immer Leute über Bremen schreiben, die keine Ahnung von der Stadt haben. Weder ist Bremen besonders dumm, noch fällt hier im Stadtbild der Ausländeranteil großartig auf, schon gar nicht ähnlich wie in Berlin!
    Zudem mag es ja durchaus richtig sein, dass hier alles (zum Teil unerträglich)links gerichtet ist, aber die Bürger wissen noch immer, was Recht und Unrecht ist. Wenn sich hier ein linksfaschistischer Mob ankündigt, dann wird das von der überwältigenden Mehrheit abgelehnt. Bremen ist ebenso sehr wohl in der Lage ausreichend Polizei aufzubieten, um eine Veranstaltung, wie die Einheitsfeiern zu schützen.
    Die Feiern waren im Übrigen unglaublich gut organisiert und bei dem schönen Wetter sind zigtausende Menschen gekommen.
    Dem lächerlichen antideutschem Mob standen zigtausende Bürger gegenüber, die ihre Freude zur deutschen Einheit bekannten und dies ebenso mit Flaggen und Transparenten kundtaten.

    @34 Gabelzinken In welchem Drecksnest lebst du denn?

  32. #5 Der Christ (03. Okt 2010 18:51)

    Ist eigentlich bisher wirklich was passiert in Bremen? Sind den Ankündigungen Taten gefolgt?

    Noch habe ich nichts im Net gefunden hierzu.

    „Ausschreitungen“ gab es sogar von höchster Stelle:

    [Wulff] fuhr fort: „Wenn mir deutsche Musliminnen und Muslime schreiben: „Sie sind unser Präsident“ – dann antworte ich aus vollem Herzen: Ja, natürlich bin ich Ihr Präsident!“.

    aus: http://www.welt.de/politik/deutschland/article10060946/Muslime-loben-Wulffs-Bekenntnis-zur-Integration.html

    Wulff also plötzlich ganz d’accord mit Duisburgs CDU-OB Sauerland aus Duisburg: Sauerland: “Ich fand Trost beim Fastenbrechen”

    „vergangen Wochende, als ein Papierrollenlager angezündet wurde. Neben einem Schaden von 100.000 Euro fanden die Ermittler auch ein Graffiti mit den Worten “3.10. riot” vor. Die Papierrollenfabrik hatte die Einheitsfeier im Vorfeld finanziell unterstützt.“

    aus: http://deutschlandecho.wordpress.com/2010/10/02/kein-tag-fur-deutschland-anschlage-am-tag-der-einheit/

    Gegner der Einheit hatten bereits im Vorfeld auf Internetplattformen zur Gewalt aufgerufen. Die Polizei berichtet am Sonntagmorgen aber, dass befürchtete große Krawalle in Bremen ausgeblieben sind. In der Stadt hätten drei Autos, drei Müllcontainer und ein Bagger gebrannt. Ob das mit den Protesten zusammenhängt, sei nicht klar.

    aus: http://www.express.de/news/politik-wirtschaft/nicht-alle-feiern-die-einheit/-/2184/4698418/-/index.html

    Bereits zuvor hatte es Anschläge auf das Weserhaus von Radio Bremen und das Stadtamt gegeben. Beide Male flogen Pflastersteine. Während beim Stadtamt lediglich die Fassade beschädigt wurde, zerstörten die Angreifer am Weserhaus dessen Fensterfront. Damit auch klar ist, wie die Attacke gemeint war, schmierten die Täter das Datum „3.10.“ an das Gebäude.

    aus: http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5cfacea12e4.0.html

  33. HelpEurope will uns mitteilen, dass solange es solche „Deutsche und Bremer Bürger“ wie ihn gibt, uns der PISA-„Erfolg“ von Bremen gefälligst zu beeindrucken hat.

    #56 HelpEurope (04. Okt 2010 02:01)

    Weder ist Bremen besonders dumm, noch fällt hier im Stadtbild der Ausländeranteil großartig auf, schon gar nicht ähnlich wie in Berlin!
    Zudem mag es ja durchaus richtig sein, dass hier alles (zum Teil unerträglich)links gerichtet ist

    Also auch hier der inzwischen in Mode gekommene sog. „Faktencheck“:

    SPIEGEL ONLINE: Bremen ist bei Pisa-E wieder mal das Schlusslicht. Erneut haben die 15-Jährigen in Ihrem Bundesland in allen drei getesteten Bereichen – Naturwissenschaften, Mathematik und Lesen – bundesweit die geringsten Kompetenzwerte.

    aus: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,591197,00.html

  34. Auch an diesem Beispiel in Bremen kann man erkennen, daß die Systemparteien unter dem Deckmantel der Demokratie volksfrontähnlich jede rechte oder nationale Opposition verhungern lassen.

    Solange man die vom System gemachten Spielregeln akzeptert, wird man nur das erreichen können, was das System zulassen möchte.

    Wir werden sehen, daß es die CDU sein wird, die Stadtkewitz und Die Freiheit diffamieren und für die Öffentlichkeit in die Rechte Ecke drängen wird … solange bis auch hier bei PI in den Kommentaren einzelne Geister dieser Partei Rasssismus unterstellen.

Comments are closed.