Seit wir wissen, wie gern Erdogan in deutschen Fußballstadien auftritt, um dort den Führer aller Türken zu geben, fragen wir uns immer nachdenklicher, was ihn denn innerlich so antreibt, sein muslimisches Herrenmenschen-Reich ausgerechnet ins verhasste christliche Europa zu treiben.

(Von Chemikus)

Den Nachweis zu erbringen, wie vehement Erdogan die Islamisierung Europas will, können wir uns hier sogar sparen. So hinlänglich bekannt sollten die Zitate aus seinem eigenen Munde sein. Und wir werden auch kaum vermuten, dass er die türkischstämmigen Politiker zum Rapport in die Türkei lädt, um sie dort ausgerechnet zur Stärkung des Christentums in Europa aufzufordern.

Und wer würde sich nicht wundern, dass ausgerechnet der größte Nationalist seit Gründung der Türkei, der – nicht etwa die Leugnung, sondern – die Erwähnung des türkischen Völkermordes an Millionen christlichen Armeniern unter Strafe stellt, dass ausgerechnet er sich nach dem Verlust türkischer Souveränität und allbekannter Gängelung durch die EU-Bürokratie sehnen würde? Wenn dem nicht ein ganz großer Gewinn als Ausgleich gegenüber stünde?

Wer so von Herzen, wie Erdogan, die christlichen Europäer verachtet, dessen ganz intime Sehnsucht könnte es wohl sein, die Islamisierung Europas sogar noch persönlich zu erleben. Dass er dann noch weitere Millionen Türken dazu auffordern würde, sich in Deutschland und anderswo niederzulassen und möglichst viele kleine künftige Gotteskrieger zu zeugen, das dürfte Europäern, die das Denken noch nicht verlernt haben, schon durch den Kopf gegangen sein.

Ihm diese Absicht zu unterstellen, ist wohl realistisch genug, dass wohl nicht einmal die notorischen Islamisierungs-Leugner dies als spekulatives Hirngespinst abtun würden.

Doch wie inkonsequent wäre Erdogan als selbst-gefühlter Willensvollstrecker des Propheten, wenn er dann nicht auch Methoden nutzen würde, die die Effizienz der strategischen Türken-Diaspora noch um ein hundertfaches übersteigen? Und damit komme ich auf den Punkt: die Rede ist vom türkischen Pass für Araber. Das heißt, Erdogan könnte dann Millionen arabischen Moslems, etwa aus dem Libanon oder Algerien, die türkische Staatsbürgerschaft anbieten, mit der Auflage, gleich weiterzureisen. Ist die Türkei erst EU-Mitglied, macht die Erlangung der türkischen Staatsbürgerschaft einen jeden zum EU-Bürger. Mit Reise- und Niederlassungsfreiheit für die gesamte EU. Millionen Araber bräuchten dafür nicht einmal türkischen Boden zu betreten. Wenn Erdogan diese Strategie tatsächlich im Kopf hat, bräuchten Moslems aus ganz Asien oder Afrika nur noch das nächste türkische Konsulat aufzusuchen und dort in Massenabfertigung türkische Staatsbürger werden. Und damit faktisch EU-Bürger.

Ich bin kein Staatsrechtler und könnte vielleicht ein juristisches Hindernis übersehen haben, das so ein Horrorszenario verhindern würde. Mir ist jedenfalls keines bekannt. Ich stehe sicher nicht allein, wenn ich einem Erdogan fast alles zutraue. Und einen derartigen politischen Schlachtplan noch allemal.

Merke: früher musste die Türkei eine politische Gemeinschaft noch militärisch angreifen, um sie zu erobern und besetzen. Heute kann sie einen Staatenbund vernichten, indem sie ihm beitritt.

image_pdfimage_print

 

128 KOMMENTARE

  1. http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-60502-8.html

    In der Diskussion über Integration spielen die Bildungsprobleme von Migranten eine große Rolle. Während nur 3,9 Prozent der Bevölkerung keinen Schulabschluss haben, sind es bei Migranten 14 Prozent, bei Ausländern 21 Prozent und bei türkischen Migranten gar 31 Prozent.

    Sehr schöne Graphik, die man mal bei PI zeigen könnte!!! Darin zeigt sich auch die Rechnung von PI aus den letzten Tagen, nur 9,2% der Türken haben Abitur!!!

  2. Erdogan und seine türkischen Folger sind einfach nur größenwahnsinnig.

    Die werden schneller in Mohammeds Jahrhundert zurückgeballert als sie Allahu Kackbar rufen können. 😉

  3. Ich glaube, dass Erdogan eine riesengroße
    Lobby hinter sich hat. (Saudi Arabien)

    Deshalb markiert er den großen „Maxe“!!!

    Beängstigend…

  4. Sure 2 Vers 115

    Und Allah gehört der Osten und der Westen; wo immer ihr euch also hinwendet, dort ist das Antlitz Allahs. Wahrlich, Allah ist Allumfassend, Allwissend.

    Das ist es womöglich, was Erdogan antreibt.

  5. Ein guter Artikel zur Personalie Erdogan!
    Das dieser Mann überhaupt noch westliche Länder bereisen darf ist eigentlich schon ein Unding!

    Der Mann ist in jedem Fall sehr besorgniserregend, ähnlich wie der iranische „Irre“, auch wenn er jetzt NOCH nicht den Untergang Israels gefordert hat.
    Und die Vision mit der Passvergabe an Araber ist gar nicht mal so abwegig. Türkischer Staatsbürger = EU Staatsbürger! ABER noch befindet sich die Türkei nicht in der EU und das sollte auch so bleiben.
    Was haben die uns da angetan mit der Vision eines grossen Europas…die EU hat doch nur Nachteile gebracht wie ich finde.

  6. Ein EU Beitritt der Türkei wäre für uns alle fatal!.Das darf auf gar keinen Fall geschehen!!!

  7. Ganz Politisch Inkorrekt sag ich für mich selbst (ich weis ja nicht wie andere darüber denken):

    Erdogan ist wie Goebbels. Für mich ist er ein Nazi.

    Wie gesagt kann ich nur für mich sprechen. Es gibt viele, die das anders sehen. Aber ich seh ihn halt so, wenn ich bedenke, was der schon alles von sich gegeben hat.

  8. #7 r2d2

    Doch. Es nennt sich Wilders. Dann gibts noch nen anderes, welches sich Israel nennt. Ein anderes wiederum ist „Die Freiheit“ und noch paar andere. 😉

    Wenn die uns dennoch beviren sollten, müssen wir halt eine komplette Formatierung durchführen.

    ^^ Das können wir! 😀

  9. #9 Patriot

    Ich teile deine Meinung! Dieser Nationalsozialismus der Türken ist ja auch hierzulande deutlich erkennbar. Aber ob jetzt das Türkentum dem NS gleich ist oder der gesamte Islam, das ist für mich das gleiche!

  10. das wäre das finis germaniae….
    (und nicht nur das)

    quo vadis Deutschland?

    quo vadis Europa?

    Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe. s wird irgendwann mit Sicherheit blutig werden, so, oder so…..

  11. Ich habe eine Frage an PI und an alle Leser.

    Ist das wahr was Pro Köln da auf ihrer Internetseite schreibt?

    Es geht darum, warum Lena Meyer-Landrut NICHT in Köln auftreten darf 🙁

    Auszug:
    Dies sei vor allem deshalb geschehen[…], weil die bei den etablierten Ratsfraktionen wegen ihrer konsequenten Politik für den Kölner Bürger verhasste Fraktion pro Köln eine Bewerbung Kölns für die Austragung des Eurovison Song Contest kurz nach dem deutschen Sieg in Oslo im Kölner Stadtrat beantragt hatte. Aus Prinzip stimmten sämtliche andere Fraktionen dagegen. Nun wird die mittlerweile in Köln wohnende Song-Contest-Gewinnerin Lena es auf sich nehmen müssen, für die Verteidigung des Titels nach Düsseldorf zu reisen. Dafür können sie und der Rest der Kölner Bürger sich herzlich bei ihrem Stadtoberhaupt bedanken.

    Quelle:
    http://www.aktuell.pro-koeln.org/?p=1189

  12. Die törichte Braut Brüssel-Europa selbst ist es, die den anatolischen Hammel mit allerlei Verführungskünsten lockt…

    http://www.pi-news.net/2010/06/eu-will-beitrittswillen-der-tuerkei-ankurbeln/

    Liaison mit ungewissem Ausgang. Unterleibsstich mit anschließendem Eingeweidestich nicht ausgeschlossen. Straffreiheit und größtmögliches Nachsehen sind garantiert.

    Es ist halt eine liebevolle, bereichernde Kultur, die dort, wo sie auftritt, Freude schenkt.

  13. Wir können nur hoffen, dass die rechten Parteien in Europa weiterhin zulegen und wenn schon nicht Deutschland wenigstens die anderen Ländern nie dem Beitritt zustimmen werden.

  14. Die türkischen Gerichte wußten schon warum sie
    ihm LEBENSLANGES POLITIKVERBOT ERTEILT haben!!!

  15. Erdogan verfolgt hauptsächlich drei Ziele. Und diese Ziele sind alle eigennützig.

    1) den Bevölkerungsüberschuss seines Landes nach Europa abwälzen zu können;
    2) die finanziellen Transferleistungen aus der EU-Kasse;
    3) die Sache der Islamisierung Europas vorwärts zu treiben.

    Wenn jemand so beharrlich und egoistisch wie Erdogan, den Eintritt der Türkei nach EU-Europa verlangt, dann sollte wir auch so weit eigennützig sein, und genau das ablehnen.

    In Brüssel allerdings soll das schon beschlossene Sache sein!

  16. In etwa das sagt Ghaddafi über Erdogans Absichten und die Türkei.

    Ich befürchte wir werden die Spasemacken erst los, wenn wir neue Politiker haben.

  17. Das ist in der Tat ein Horrorszenario, das Chemicus da beschreibt. Hoffen wir, dass es nicht zu diesem worst case kommt. Daran, dass die Türkei der EU innerhalb der nächsten 5 Jahre beitreten wird habe ich aber keinen Zweifel. Spätestens unter Federführung einer künftigen rot-grünen Bundesregierung.

  18. Wieso wird eigentlich Erdogan der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?

    Der hat doch gar keinen Hitler-Schnauzer im Gesicht!

  19. Jetzt hat doch der türkische Europaminister von den Türken hier in Deutschland verlangt, deutsch zu lernen, einen Schulabschluß auf Kosten der Deutschen zu machen, sich anzupassen, die deutsche Gesetze zu achten und nicht so viele Deutsche abzustechen.

    Das ist doch genau das Gegenteil von dem was der große türkische Führer Erdogan von seinen Landsleuten in Deutschland verlangt.

    Und nur deshalb sollten wir dem großen Führer vom Bosporus lebenslängliches Einreiseverbot in Deutschland erteilen!

  20. #31 Eurabier (15. Okt 2010 17:53)

    Wo lag noch gleich Troja?

    Antwort: Im griechischen Teil von der Türkei!

  21. IM Ferkel will nicht nur dass der Islam ein Teil der deutschen Kultur wird.

    Nein, sie will auch noch dass Deutschland ein Teil der Türkei wird.

    Früher hat man solche Führer geteert, gefedert und dann aus dem Land gejagt!

    Und heute?

  22. Die Türkei gehört nicht in die EU. Die Türkei befindet sich auf dem Gebiet von Klein Asien – Asia Minor, was früher griechisch, römisch oder byzantinisch war.
    Die Türken waren immer nur Eindringlinge, die vorherige Kultur oder Zivilisation zerstörten.
    Sie sind bis dato nicht fähig irgendwelche zivilisatorischen Errungenschaften vorzubringen.
    Der einzige Erneuerer – Kemal Pascha alias Atatürk – wurde de facto kaltgestellt. Erdogan verschwindet erst dann, wenn die Militärs putschen werden und gegen seine Partei so vorgehen werden, wie Atatürk damals gegen das Kalifat. Man fegt die blödbigotten Relikte einfach weg mit eisernem Besen. Dabei fliegen mächtig die Späne umher.

  23. Noch ein anderer Aspekt :
    England unterstützt massiv die Aufnahme der Türkei in die EU um den alten Feind Deutschland entgültig zu vernichten.
    Leute Deutschland ist erledigt :
    LinksGrüner Vaterlandsverrat
    Türkische Invasion durch England und die USA
    gedeckt und ein unfähiges dummes Bürgertum
    Das ist einfach zu viel für dieses Land.
    Der Point of no Return liegt meiner Meinung schon circa 3 Jahre hinter uns

  24. Die Türkei wird kein EU-Mitglied.
    Nicht in 5 Jahren, auch nicht in 20.
    und in 50 Jahren………auch nicht.

    zu „Jürgen“ in der WAZ:
    „Er ist gar kein Deutscher, sondern Syrer. Geduldet seit 13 Jahren in Essen; die Eltern haben bis heute keine Arbeitserlaubnis“

    abschieben…heute noch

  25. #40 Urmel (15. Okt 2010 18:05)

    Uih, zu Ende lesen macht klug!

    Mea culap, aber jetzt „pass“t es besser! 🙂

    Ist Aiman Mazyek nicht auch Syrer?

  26. #33 Redschift

    Es ist doch sehr löblich, dass der türkische Europaminister von den Türken hier in Deutschland verlangt, deutsch zu lernen, denn nur wer die deutsche Sprache einigermassen beherrscht, kann Fahrpläne lesen und Tickets für die Heimreise buchen. Ein sehr vorausschauender Minister. Respekt!

  27. OT:
    Wird hier vielleicht auch noch was geschrieben zum Thema „Islam-Studium an deutschen Universitäten“?

    Es ist Euch doch wohl klar, dass die Dozenten für die Islamstudiengänge aus dem Ausland importiert werden müssen. Nicht, dass importierte Islamlehrer etwas Neues wären. Neu ist jedoch, dass jetzt nicht Erdogan oder Saudi-Arabien für das Unterweisungspersonal in Koranschulen und Moscheen finanzeill aufkommen, sondern WIR SELBST MIT UNSEREN STEUERGELDERN!!!

    Da die islamische „Religion“ bekanntlich untrennbar mit Koran und Scharia verbunden ist, fördert und legitimiert der deutsche Staat sozusagen die Verbreitung von Inhalten, die den Kampf gegen uns Ungläubige thematisieren und zwangsläufig zur Missachtung unseres Grundgesetzes mit den bekannten Folgen führen müssen.

    Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, wie die Ausbildung eines Imams unter Ausschluss der staats- und menschenfeindlichen Bestandteile des Korans erfolgen soll. Es ändert doch nichts, ob diese Dinge in Hinterhof-Koranschulen gelehrt werden oder im Hörsaal der Uni Münster. Die Inhalte sind doch schließlich dieselben! Aber die gesamte Politik und Presse (sogar die Vertreter der christlichen Kirchen) scheinen diese Entwicklung ja ausdrücklich zu begrüßen.

    Dass die Dozenten aus dem Ausland geholt werden müssen, steht ja wohl mehr oder weniger schon fest, ebenso dass irgendwelche Islamverbände hinsichtlich der Ausgestaltung des Studienganges Mitspracherecht bekommen werden. Und damit ist die Sache klar: Deutschland schafft sich staatlich gefördert mit Hilfe unseres sauer verdienten Geldes ab!

  28. Ich war in der Türkei. Da wurden mir griechische Häuser vorgestellt mit der Bemerkung, die Griechen sind hier weggezogen. Als eine von der Gruppe protestierte, entspann sich ein Konflikt zwischen ihr und dem Reiseleiter. Die ganze Gruppe kuschte außer mir. Das System hatte funktioniert. Alle Reiseleiter nennen einen unentwegt GAST. Und der hat nun mal nichts zu sagen. Die Türken muss man fürchten. Sie sind schlau, skrupellos und gewaltätig.

  29. Bundespräsident Wuffi schrieb früher selbst Viren und Trojanerprogramme. So versendete er den Trojaner Özkan.
    Neulich wurde Wuffi dabei beobachtet wie er einen Wurm ins russischen Netz schleusen wollte.
    Als er dabei erwischt wurde verschluckte er schnell das Beweismittel.

  30. Der DITIB ist ein türkisch islamistischer Staats-BRÜCKENKOPF der 2000 trojanische Pferde ( Moscheen) hier auf DEUTSCHEM Territorium betreiben darf , ohne das ihm jemand Einhalt gebietet

    Das ist weltweit EINZIG ( ausser Österreich) das man einer fremden Staatsmacht erlaubt , ihre anti-Deutschen Machenschaften zu hintertreiben

  31. Ich möchte ja zu gern einmal sehen, wie dieses Nullgesicht im Stadion ein wenig entglitten ist, als nicht die Türken ihre Herrschaft festigten, sondern die Kartoffeln 1:0, 2:0, 3:0 den Nachfahren der stolzen Osmanen gezeigt haben, dass es noch lange nicht reicht.

  32. #32 Eurabier

    Daran habe ich noch gar nicht gedacht, aber du hast natürlich Recht: Troja liegt/lag ja auf dem Staatsgebiet der heutigen Türkei (vor ein paar Monaten hat ein Reiseveranstalter damit Werbung gemacht). Man kann die Türkei also als rechtlichen Nachfolger der Trojaner auffassen. Das erklärt natürlich vieles 😉

  33. Erdogans Rede 1997 in Toronto die er vor einer amerikanischen muslimischen Jugendorganisation, der MAYA (”Muslim American Youth Association”), hielt. Der Videoclip liegt auf Youtube vor. Hier die Übersetzung:

    “Das Morgengrauen einer Religion bricht an und dieses Morgengrauen drängt die Menschen dazu, darüber nachzudenken, welche Dinge wohl dieses neue Morgengrauen bringen wird.

    Die modernen Ruinen der industriellen Zivilisationen verschwinden, und in Sorge darüber, was wohl unter diesen Ruinen hervortreten mag, erwartet die Menschheit ein neues Szenario, eine neue, unter den Ruinen hervorkommende Epoche.

    Denn unter diesen Ruinen wird eine neue Zivilisation hervorkommen, und ich bin davon überzeugt: das 21. Jahrhundert wird ein Jahrhundert sein, in dem die Zivilisation des Islams vorherrschen wird. [Zuhörer: dreimal Allahu akbar]

    Niemand wird die Welle dieser Zivilisation aufhalten können.

    Und alle, die sich an der Welle dieser neuen Zivilisation beteiligen, werden dafür überreichlichen Gotteslohn noch und noch erhalten.

    Und wir müssen auch dies wissen: Alle, die sich an der ehrenvollen Aufstieg dieser neuen Zivilisation, der Zivilisation des Islams, nicht beteiligen, werden dazu verurteilt sein, in Erniedrigung zu leben.

    Und die Muselmanen werden diese ihnen anvertraute Aufgabe wieder da aufnehmen, wo sie sie liegen gelassen hatten – müssen sie wieder aufnehmen. [Zuhörer: Allahu akbar]

    Und in den letzten Zeiten, in den letzten Zeiten des 20. Jahrhunderts, wurden Verträge, Abkommen unterschrieben.

    Und in diesen Abkommen geht es um Demokratie, um Menschenrechte, um freie Marktwirtschaft.

    Gut, aber welche Demokratie?

    Soll diese Demokratie Ziel oder Mittel sein?

    Genau das muß diskutiert werden.

    Aus unserer Sicht kann Demokratie niemals Ziel sein. Wenn wir Demokratie wissenschaftlich betrachten, sehen wir, daß sie ein Mittel ist.

    Wenn die Demokratie die Manifestation des Volkswillens ist, ist es ein Mittel, damit als ihr Ergebnis das hervortritt, was das Volk
    Daher müssen diejenigen, die sagen, daß sie an die Demokratie glauben, sich auch ihrem Ergebnis fügen.

    Aber in gewissen Gegenden tun sie das nicht.

    Sie sagen, sie glaubten an die Demokratie, aber sie fügen sich nicht ihrem Ergebnis.”

    http://fact-fiction.net/?p=571

    Alles klar?

  34. Die Türken vermehren sich schnell genug um Europa zu zerstören/islamisieren. Die türkische Staatsbürgerschaft für Araber ist dafür also nicht notwendig. Zuzutrauen wäre es dem Türkenlügner Erdowahn aber.

  35. Einen Anfang hat er ja bereits im Februar 2010 gemacht, damit Türkiye quasi als islamischer Trichter nach Europa fungiert:

    Türkei ärgert EU mit Grenzöffnung nach Nahost

    Ankara hebt die Visumpflicht für mehrere Länder des Nahen Ostens auf, darunter Syrien und Libyen. Für die Harmonisierung mit der EU ist das ein Rückschlag. Denn über die Türkei reisen schon jetzt zahlreiche illegale Migranten in EU-Länder ein. Die Entscheidung ist nur ein Beispiel für einen neuen Konfrontationskurs.

    Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan wurde kürzlich in Saudi-Arabien gefragt, ob sich mit einer EU-Mitgliedschaft der Türkei seine Politik gegenüber muslimischen Ländern ändern würde. Er antwortete mit einem Koran-Zitat: „Strebe nach dem, was richtig ist, wie es (von Gott) befohlen ist.“ Zugleich wetterte er, noch nie habe man einen EU-Beitrittskandidaten so lange vor der Tür stehen lassen. Parierte Ankara Unsicherheit in Brüssel nach Bemerkungen dieser Art bislang mit Beteuerungen, man sei immer noch an einem EU-Beitritt interessiert, kommen diesmal andere Signale.

    Normalerweise gehört zu einem Beitritt eine Harmonisierung der eigenen Politik mit der der EU. Von 2004 bis 2006 gab sich die Türkei diesbezüglich viel Mühe. Neuerdings ist davon nicht mehr viel zu spüren, es gibt in manchen Bereichen sogar eine „Ent-Harmonisierung“. Das deutlichste Beispiel ist die Visumpolitik. In Saudi-Arabien war es Erdogans Wunsch, die gegenseitige Visumpflicht aufzuheben. Das wünschen auch viele fromme Türken, um millionenfach nach Mekka pilgern zu können.

    Die Saudis sind nicht angetan. Begeistert sind hingegen Länder wie Syrien und Libyen. Mit ihnen sowie mit Jordanien und dem Libanon hat die Türkei die Visumpflicht aufgehoben – zum Entsetzen Brüssels. Denn die Türkei ist ein Durchreiseland für illegale Migranten auf dem Weg in die EU.

    Das Verhandlungskapitel, zu dem die Visumpolitik gehört, ist noch nicht geöffnet, und so ist es formal kein Problem, dass die Türkei ihre Regeln nach eigenem Gutdünken gestaltet. Frühere Beitrittskandidaten hatten jedoch schon im Vorfeld begonnen, ihre Visumspolitik mit den zentralen EU-Regeln zu harmonisieren. Die besagen, dass es eine „weiße Liste“ von Ländern gibt, deren Bürger kein Visum brauchen, und eine „schwarze Liste“ der Länder mit Visumpflicht. Die Türkei hat nun systematisch solche „schwarzen“ Länder zu „weißen“ gemacht. Ägypten und Russland sollen demnächst hinzukommen.

    Türkische Funktionäre erklärten, das habe nichts zu bedeuten. Man könne alles ganz schnell ändern, wenn man denn EU-Mitglied sei. Im Gegenzug für Visumfreiheit mit der EU wolle man den biometrischen Pass einführen und ein Rückführungsabkommen unterschreiben. Aber eine weitere Aussage aus Ankara nährt Zweifel.

    Die EU-Botschafter in Ankara hatten die Regierung gedrängt, die Verfassung zu ändern, sonst sei ein EU-Beitritt undenkbar. Die jetzige Verfassung stammt vom letzten Militärputsch 1980. Dazu sagte Staatspräsident Abdullah Gül dieser Tage, das Parlament habe die historische Chance verspielt, die Verfassung umzuschreiben. Eigentlich sind Verfassungsänderungen auch ohne parlamentarische Zweidrittelmehrheit per Referendum möglich. Aber wenn Gül recht hat, wird die Türkei nicht EU-Mitglied werden.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article6353908/Tuerkei-aergert-EU-mit-Grenzoeffnung-nach-Nahost.html

  36. Die Türken sind in Allem das Größte, ……… betonen die Türken jedenfalls immer wieder. Und in Vielem bestätigen die das auch immer wieder. 👿 :mrgreen:

    Warum dann nicht auch das?

    Zynischer Sarkasmus: AUS

  37. Obwohl ich selber nicht viel von Spekulationen halte, stehe ich vehement dazu, Erdogan solche Ziele zu unterstellen. Es wäre nämlich der denkbar konsequenteste SchAachzug, um seine Visionen, die er selbst ausgesprochen hat, ungemein zu forcieren: der türkische Pass für Libanesen, Palästinenser und überhaupt Angehörige aller sunnitischen Staaten. Es bliebe nur noch Aufgabe der europäischen Geheimdienste, für derartige Absichten Beweise zu finden.

    Jer mehr das Land sich übrigens zu einer nationalsozialistischen Türkei entwickelt, umso mehr wird es aber auch zu einem militärischen Thema für seine Nachbarn.
    Von einem Griechen erfuhr ich, daß Griechenland, obwohl es pleite ist, derzeit Unmengen an Kriegswaffen in Deutschland einkauft. Natürlich, es kann ein Gerücht sein oder der Grieche wollte sich nur interessant machen. Aber umso aggressiver die türkische Politk wird, umso mehr wird sie auch zur militärischen Bedrohung. Käme es hier zum Knall, würde ich jedenfalls wünschen, daß Griechenland und Armenien das ehemalige türkische Staatsgebiet dann unter christlicher Kulturdoktrin besetzen.

  38. @ #21 Lucky Slevin
    Neues von Kenan Kolat:

    Am gefährlichsten ist, dass Rassismus in Deutschland sich wandelt von einem Nazi-Aussehen hin zu einem „Rassismus mit Krawatte“

    Ich warte jetzt seit ungefähr fünf Jahren, seit ich PI entdeckt habe, dass Herr Kolat einen eigenen, selber gedachten Gedanken zum besten gibt, aber er schluckt immer wieder die Ausflüsse seiner Helfershelfer von Rot und Grün und gibt sie dann mit stolz geschwellter Brust als eigene Flüssigkeit wider.

  39. Leute, in einem alten Meyerslexikon habe ich vor Jahren einen Absatz über die Türken gefunden:
    …ein degeneriertes Kriegervolk…

    Kommentar überflüssig

    aber: vor tausend Jahren waren sie gefährlich, heute haben sie nur noch das große Maul,
    die packt der furor teutonicus notfalls im Alleingang!

  40. @ #56 Chemikus

    Käme es hier zum Knall, würde ich jedenfalls wünschen, daß Griechenland und Armenien das ehemalige türkische Staatsgebiet dann unter christlicher Kulturdoktrin besetzen.

    Was willst du denn mit einem Land anfangen, das fast 1000 Jahre von Türken bewohnt wurde? Da sind ja selbst die Ziegen verdorben.

  41. das wurde von ihm doch schon angedroht.
    und da muß er noch nicht mal warten bis die turkey eu-mitglied wird.
    denn schon heute können jemeniten, libyer und sonstiges arabisches gemeuchel über die turkey als türken getarnt in die eu-reisen.
    somit wird eine visapflicht umgangen.

  42. #56 Chemikus (15. Okt 2010 18:50)
    „Obwohl ich selber nicht viel von Spekulationen halte, … “

    Nicht so zögerlich bei Spekulationen Chemikus. Die Wirklichkeit ist immer noch einen Zahn schärfer als die kühnste Spekulation …

    Beweis: Moderne Naturwissenschaften. Geht einem da schon nicht manchmal der Hut hoch?

  43. Genau diese These vertrete ich auch.Mit seiner
    Rede der Verweigerung der Assimilation ist er nur angeckt. Das weiß er,deshalb beim neuerlichen Treffen mit Merkel die Floskel an
    seine Leute ,lernt Deutsch.Täuschen um jeden Preis.Und und unser Politiker meinen wenn die
    Deutsch sprechen könnten gäbe es keine Probleme
    mehr.Lächerlich

  44. @ #47 wolaufensie
    Tja, was [Erdogan] anscheinend noch immer
    nicht begriffen hat ist, dass das
    Fussballstadion wohl auch sein Untergang ist.

    Danke für das muffige Gesicht des großen Führers! Diese Miene sollte er langsam einüben für den Tag, wo er zuerst erfährt, dass die EU die Beitrittsverhandlungen für 20 Jahre unterbricht – und dann, dass fünf Millionen Türken aus Europa in die weit geöffneten Arme Väterchen Receps heimkehren werden. Was wird das für ein Festtag sein! Wie viele Tränen der Dankbarkeit für die glückliche Heimkehr werden da fließen!

  45. AH hat 12 Jahre die Welt terrorisiert,
    Erdowahn-Knobi gebe ich nicht soviel Zeit….

    er stellt sich zu arrogant auf, er hat wohl vergessen, daß vor Wien 17000 Landsknechte genügt haben um 150000 Türken panisch in die Flucht zu treiben.
    Da nützen auch moderne Waffen nix wenn das Herz fehlt, siehe 1. Golfkrieg…

  46. Ganz genau, PI!

    Dieser Artikel bringt es wieder auf den Punkt – und sollte in allen deutschen Tageszeitungen erscheinen!

  47. #8 r2d2 (15. Okt 2010 17:19)

    Gibt es kein Virenprogramm gegen diese Art von Trojaner?
    —————————-

    Doch, in Quarantäne und dann auslöschen.

  48. q #60 starfighter

    Leute, in einem alten Meyerslexikon habe ich vor Jahren einen Absatz über die Türken gefunden:
    …ein degeneriertes Kriegervolk…

    Wer jemals Karl May gelesen hat, weiß genau, wer der „kranke Mann am Bosporus“ war. Seit dem Untergang des osmanischen Reiches haben die Türken große Töne gespuckt, aber außer dem Ermorden von 1,5 Millionen Armeniern noch nichts gezeigt, was erwähnenwert wäre.

  49. An alle Mitstreiter!

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt.

    Seit der Sarrazindebatte sind die Tabus gefallen.
    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von ihrer
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema rantrauen oder meinen,
    wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    U.a. werden auch die Links der genialen Rede Geert Wilders in Berlin 10/2010 aufgelistet sein.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!
    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein,
    vorausgesetzt es machen viele von euch mit.

    Das Prinzip ist einfach.
    Die Ursprungsmail geht von meinem eMail- Account aus und
    wird an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mail dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück wird sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Bitte helft mir, dies innerhalb der PI- Seite und
    auch auf anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren dafür werbt.
    Ihr könnt dafür gerne diesen Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine Mail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

  50. Danke für diesen interessanten Gedankengang. Darauf sind aber hoffentlich die europäischen Geheimdienste auch schon gekommen. Es wird in Europa bald heftigst knallen, davon bin ich fest überzeugt. Wenn wir alle geschlossen zusammen stehen, können wir dagegen angehen.

  51. Wieso können wir keinen Volksentscheid über den EU-Beitritt der Türkei für Deutschland erzwingen? Das kann doch nicht mit rechten Dingen zu gehen, dass durch geknallte Politiker und verblendete Mitläufer wie in der Nazizeit schon wieder gegen den Willen der deutschen Volksmehrheit entscheiden dürfen.

  52. Der kleine G. Bush garantierte der Türkei den Eintritt in die EU. Wer trieb ihn dazu? Wer in der EU begehrte gegen diese anmaßende Bevormundung auf (das Versprechen erging, als noch nicht einmal Aufnahmegespräche mit der Türkei aufgenommen worden waren)? Wie ambivalent ist die Rolle Israels? Hat dort ein Umdenken eingesetzt?
    Erdogan ist der kongeniale Nachfahre eines deutschen Politikers. Die Deutschen prahlen damit, die richtigen Lehren aus der Geschichte gezogen zu haben – den Beweis bleiben sie schuldig!
    Ihr importiert Bürgerkrieg, sagte Peter Scholl-Latour.

  53. @ #76 Marija

    Wieso können wir keinen Volksentscheid über den EU-Beitritt der Türkei für Deutschland erzwingen?

    Das Volk? Also bitte, alle wissen doch, dass das Volk strohdumm ist! Das Volk ist Stammtisch! Populistisch! Rechtspopulistisch!

    Auf SPIEGEL-ONLINE wurde in einem Forum zu einer Umfrage von mehreren Schreibern „das Volk“ als dumm und blöd bezeichnet, ohne dass die sonst so pingelige „Moderation“ eingegriffen hätte. Das Volk als blöd zu bezeichnen, ist gesellschaftsfähig – einen Türken oder Moslem zu kritisieren ist rechtsradikal.

  54. Erdogan ist sogar Ehrenbürger von Teheran.
    Na…sagte ich nicht schon Busenfreund des Koran treuen Iraners?

  55. Erdogan ist vom gleichen Kaliber wie der GröFatz, soviel steht mal fest. Und dagegen müssen wir uns mit allen Mittel wehren!

  56. …deshalb sollte man , wenn Erdogan davon faselt, die Türken seien schon in Europa, erwidern, daß die 5 Millionen Türken in EU schnell vom Gäste- in den Geiselstatus überführt
    werden könnten, wenn sie es weitertreiben 😉
    Ohne amerikanischen Druck gäbe es das Thema EU-Beitritt gar nicht. Also müssen die USA erkennen, daß wir es nicht mehr mit der kemalistischen ,westlichen Türkei zu tun haben,
    sondern mit einer Faschislam-Türkei.
    Daher Atomwaffen dort abziehen und sie aus der
    NATO kicken und zwar alsbald, unmittelbar nach
    dem Abtritt Obamas…

  57. Lasst euch nicht entwaffnen, nicht medial, nicht politisch, garnicht!

    Sorgt vor, Celente hat m.E. Recht…

    Nahrungsmittel, Wasserzugang und verdammt noch mal, WAFFEN!

    WIR KAPITULIEREN NICHT VOR DER STEINZEIT!!!

  58. #13 Thorsten 17.22 Ein arroganter Kenan Kolat hat noch nie etwas von Disziplin gehört, oder glaubt er, dass die Schule eine Freizeitbeschäftigung ist? Es würde allen Schulen gut zu Gesicht stehen, wenn das Wort „DISZIPLIN“ grösser geschrieben wird!
    Nur Disziplin bringt Erfolg.
    Was das Schlitzohr Erdogan betrifft, traue ich dem „Führer“ alles zu, wenn es seiner Islamtreue dient.

  59. Ich empfehle einstweilen passiven Widerstand:
    Kauft nicht bei Moslems, verkauft oder vermietet nicht an Moslems, nehmt keine Moslems in Vereine auf usw. Zeigt Ihnen, was eine Parallelgesellschaft ist.
    Ausnahme sind die Türken mit einer richtigen Gesinnung. Davon gibt’s auch ne Menge. Die sind deutscher als deutsch und würden am liebsten 2/3 ihrer Landsleute sofort abschieben. Aber diese kleine Gruppe der aufrechten Türken meldet sich nicht in der öffentlichen Diskussion. Sie tauchen verständlicherweise nirgendwo auf. Doch gibt es sie und man sollte sie unterstützen.

  60. Ich befürchte, dass mit der Türkeninvasion nach Deutschland die 25 % Grünen- und die 40 % Nichtwähler überhaupt keine Probleme haben, solange sie zweimal im Jahr nach Malle, sich alle zwei Jahre nach neuen Sexualpartnern umschauen und sich alle drei Jahre ein Premiumauto leasen können…

  61. …nur mal so, ich glaube , daß Russland beim
    kommenden Abwehrkampf wie Israel an unsere Seite
    gehört, also auch Russland in die NATO !

  62. Deutsche Imame!?
    Unglaublich wie blind unsere Politik handelt! – Durch die Ausbildung von Imamen in Deutschland wird der Islam, der Koran nicht besser. – Wo Gift drin ist, kann man nicht erwarten, dass heilsame Medizin daraus wird, nur weil der Verkäufer deutsch spricht und sein Vertriebsstudium in Deuschland auf unsere Kosten absolviert hat. Wie bescheuert ist die regierende Klasse und wie bescheuert müssen wir sein, um uns immer wieder neue Märchen auftischen zu lassen.

  63. @ #83 WahrerRuebezahl

    …deshalb sollte man , wenn Erdogan davon faselt, die Türken seien schon in Europa, erwidern, daß die 5 Millionen Türken in EU schnell vom Gäste- in den Geiselstatus überführt
    werden könnten, wenn sie es weitertreiben 😉

    Die fünf Millionen geliebten Landsleute würden Erdogan nicht mal zu einem Wimpernzucken veranlassen; nur die schlechte Propaganda wär ihm unangenehm, und die grauenhafte Aussicht, dass er seine Landeskinder womöglich wieder zurück holen müsste. Ein scheiß Dilemma!

  64. Aber, aber, Erdogan ist ein Friedensbringer.
    Er bringt den Islam.

    Googelt doch mal, wieviele der türkischen Moscheen in Deutschland den Namen „Fatih“ tragen.
    Dieser „Fatih“(Eroberer) Sultan Mehmed war der Eroberer von Konstantinopel, dem heutigen Istanbul.

    Die Symbolik ist doch ziemlich eindeutig, oder nicht?

  65. Hier in europa gibt es das meiste zu holen.
    Und das alles ohne gegenwehr der europäischen völker!

  66. Die Türken sind raffiniert wie Tschetschenen oder aber Krimtataren.
    Man sollte die Türken niemals mit Arabern oder Spaniern verwechseln.
    Diese kranken „Bastarde“ fühlen sich wie Original-Enkel Attilas und werden von Zentralasiaten meist verlacht.

  67. Hinter Erdogan stehen die erzreaktionären Islamisten in den reichen Ölländern, die in Europa ihre Kalifate errichten wollen. Der Islamist Erdogan hat schon längst zum Heiligen Krieg gegen Europa ausgerufen. Man beachte, wie auf gemeinsamen Fotos, Merkel naiv lächelnd, neben einem verschlagen und hintergründig grinsenden Erdogan steht.

  68. So muss man es verstehen, wenn die Politiker sagen, die Türkei sei eine Brücke zur islamischen Welt. Ganz sicher würden über diese Brücke viele Millionen weiterer Muslime zu uns nach Europa kommen, wenn es uns nicht gelingen würde, den Beitritt der Türkei noch zu verhindern, und diese Muslime würden sich in die Zahl derjenigen einreihen, die heute schon unsere Innenstädte terrorisieren, deutschen Frauen in den Rücken springen, sie so zu Boden bringen und dann auf sie eintreten.

    Dieser Fall aus Heilbronn, steht zwar nichts, dass es sich bei dem Täter um einen Kulturbereicherer handelt, aber davon muss man bei dieser Art von Gewaltkriminalität ausgehen.

    http://www.stimme.de/heilbronn/polizei/art1491,1960813

  69. #91 derprediger (15. Okt 2010 20:42)

    Wenn Du wüßtest wieviele Medikamente auf tierischen Giften aufbauen …..
    SChau Dir nur mal die vielen Schlangen- und Spinnenfarmen an.

  70. Chemikus —– deine Einschätzung so erschütternd weil in der Logik der Umma wirklich zwingend.

  71. #101 EricTCartman (15. Okt 2010 22:00)

    Die Türken haben 1529 und 1683 vor Wien gestanden. Und jetzt sind sie schon wieder da!

    „2008 nicht zu vergessen.“

  72. #99 MohaMettBroetchen (15. Okt 2010 21:59)
    Wenn Du wüßtest wieviele Medikamente auf tierischen Giften aufbauen …..
    SChau Dir nur mal die vielen Schlangen- und Spinnenfarmen an.
    ——————————————–
    Wie soll ich Deinen Kommentar verstehen? – Glaubst Du aus dem Koran könnte für die Menschheit tatsächlich etwas Gutes hervorgehen? – Oder bist Du nur wieder ein beleidigter Türke? Eines sage ich gleich, ich entschuldige mich nicht!

  73. #98 talkingkraut (15. Okt 2010 21:51)
    „Ganz sicher würden über diese Brücke viele Millionen weiterer Muslime zu uns nach Europa kommen, wenn es uns nicht gelingen würde, den Beitritt der Türkei noch zu verhindern“

    Erst vor einigen Wochen wurden wieder einmal Stimmen aus der Wirtschaft laut, die noch mehr Zuwanderung aus dem Nahen und Mittleren Osten fordern. Da es dort aber so gut wie keine Fachkräfte gibt, wird vermutlich eine weitere Zuwanderung von „Gastarbeitslosen“ für das Auffüllen der Reservearmee der Arbeitslosen angestrebt. Unqualifizierte Lohndrücker ins Land zu schleusen, dafür könnte die Türkei dienen. Wenn die Einschleusung offiziell organisiert werden würde, gäbe es eine Aufschrei der Empörung in der Bevölkerung.

  74. Der Mann ist offensichtlich genauso geisteskrank wie der falsche Prophet, dessen Irrlehren er sich hingibt. Größenwahn (Megalomanie), Selbstüberschätzung, Distanzlosigkeit und Überheblichkeit sind ernstzunehmende Symptome, die auf eine bipolare schizoaffektive Psychose deuten, die dringend behandelt werden muss.

    Nichts desto trotz kann der Mann in Europa mit seinen Geburtsrobotern größten Schaden anrichten, wenn wir nicht endlich Tacheles reden ….. und vor allem auch danach handeln!

  75. #97 Sauron (15. Okt 2010 21:46)

    Man beachte, wie auf gemeinsamen Fotos, Merkel naiv lächelnd, neben einem verschlagen und hintergründig grinsenden Erdogan steht.
    ———————————–
    Ja genau!
    Dass diese Feinheiten niemand auffallen, und ihn als das entlarven, was er tatsächlich ist, ein billiger und unzivilisierter Blender, ist schon beachtlich.

    Erdogan ist kein Demokrat und er wird niemals ein Demokrat sein – daran hindert ihn schon seine islamische Indoktrination, die er offensichtlich in Hülle und Fülle genossen hat.

    Der Mann ist für Europa brandgefährlich!
    Wir müssen sehen, dass die Türken so schnell wie möglich aus der NATO fliegen – in die EU schaffen sie es sowieso niemals. Dazu sind sie viel zu gierig, voreilig und ungeduldig, als dass wir ihnen ihre Metamorphose vom Wolf zum Schaf Glauben schenken könnten.

  76. @ #76 Marija

    Wieso können wir keinen Volksentscheid über den EU-Beitritt der Türkei für Deutschland erzwingen?
    —————————————–
    Das brauchen wir gar nicht!
    Es gibt so viele europäische Nationen -wie z.B. Österreich, Frankreich, die Niederlande etc.-, die NIEMALS einem Türkenbeitritt zustimmen werden!

    Die Türken können sich auf den Fez stellen und mit ihren Stummelschwänzchen wackeln, nach Europa kommen sie nie. Und das nicht nur, weil sie sich bereits zweimal eine blutige Nase in Europa eingehandelt hätten.
    Nein, sie sind ganz einfach ungeeignet – und das weiß in Europa jeder ernstzunehmende Politiker.

    Man sagt es ihnen allerdings nicht explizit, sondern taktiert lieber im Wolkigen, Unverbindlichen wie z.B. „Privilegierte Partnerschaft“, „Klärung des Zypernkonflikts“, „man mahnt Menschenrechtsverletzungen“ an und dergleichen mehr – aber MITGLIED WERDE DIE TÜRKEN NIEMALS!!!

  77. #52 dumpfe masse

    Soll diese Demokratie Ziel oder Mittel sein?
    Genau das muß diskutiert werden.

    Aus unserer Sicht kann Demokratie niemals Ziel sein. Wenn wir Demokratie wissenschaftlich betrachten, sehen wir, daß sie ein Mittel ist.

    —–

    Da haben wir es ja wieder:

    „Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“
    (Originalton Recep Taqiyya Erdogan)

    Doch was der türkische Hitler im Jahr 1997 in Toronto losgelassen hat, dafür interessiert sich natürlich kein deutscher Politiker.
    Am allerwenigsten Herr Westerwelle, dessen vordringlichste Aufgabe es als Außenminister jetzt wäre, die Türken auf Distanz zu halten.

    Um noch ein paar türkische Wähler für die an der 5 %-Hürde schrammende FDP abzugreifen, macht WW stattdessen Versprechungen gegen die Interessen des überwiegenden Teils der Deutschen.
    Diese Rechnung wird nicht aufgehen, Herr Westerwelle.

  78. Auf dem von PI gewählten Foto hat Erdogan übrigens eine verblüffende Ähnlichkeit mit Adolf Hitler.

    *schauder*

  79. Ein Türke wird nie Deutscher,außer im Paß!

    Ein Türke wird nie Österreicher,außer im Paß!

    Ein Türke wird nie Schweizer,außer im Paß!

    Ein Türke wird nie Holländer,außer im Paß!

    u.s.w

    Ein Türke bleibt immer ein Türke!

    Ein Türke bleibt immer ein Moslem!

    Ein Moslem hat nur ein Ziel!

    Das Ziel heißt Islam!

    Das Ziel heißt,der Islam soll sich über ganz Europa und die Welt ausbreiten!

    Unsere Politiker sind für sie nur nützliche Idioten,um ihr Ziel zu erreichen!

  80. Stand neulich nicht geschrieben, dass Türken im Durchschnitt einen IQ von immerhin ca. 80 – 90 Punkten haben?
    Das erklärt einiges! Dumm und auch noch stolz drauf. Wie unsere Neo-Nazis!

    Eigentlich sollte spätestens seit 1945 klar sein, dass ein Streben einer Bewegung oder eines Volkes nach der Weltherrschaft zum Scheitern verurteilt ist.
    Danach hat es noch mal der Kommunismus (vom russischen KGB gesteuert) versucht, aber man sieht ja, wo die GUS heute steht.
    Nun versucht es Erdokan. Aber auch er wird früher oder später einsehen müssen, dass Türken keine „Weltbeherrscher“ sein können.
    Und mit seinem lächerlichen Schneuzer sieht dieser Fascho so aus wie GrötFaZ (Größter türkischer Führer aller Zeiten).
    Ha! Wohl Kind einer anatolischen Verwandtenehe…

  81. Diese eine Aussagen von Erdogan reicht vollkommen: DIE DEMOKRATIE IST NUR DER ZUG AUF DEN WIR AUFSPRINGEN, DIE MOSCHEEN UNSERE KASERNEN, DIE MINARETTE UNSERE SPEERE, DIE GLAEUBIGEN UNSERE SOLDATEN.
    Wenn er neuerdings seinen Tuerken in Deutschland empfiehlt deutsch zu lernen und sich anzupassen, dann nur weil er die Zeichen erkannt hat: Der Wind hat sich gedreht! Er hats auf einmal sehr eilig in die E.U. aufgenommen zu werden.

  82. Das tuerkische Volk sollte sich an seinen Nationalhelden und Gruender der modernen Tuerkei, Kemal Atatuerk, erinnern, der da sagte: DER ISLAM, DIESE ABSURDE GOTTESLEHRE EINES UNMORALISCHEN BEDUINEN, IST EIN VERWESENDER KADAVER, DER UNSER LEBEN VERGIFTET.
    ES IST NICHTS ANDERES ALS EINE ENTWUERDIGENDE UND TOTE SACHE.

  83. #106 Sauron (15. Okt 2010 22:38)
    Erst vor einigen Wochen wurden wieder einmal Stimmen aus der Wirtschaft laut, die noch mehr Zuwanderung aus dem Nahen und Mittleren Osten fordern. Da es dort aber so gut wie keine Fachkräfte gibt, wird vermutlich eine weitere Zuwanderung von “Gastarbeitslosen” für das Auffüllen der Reservearmee der Arbeitslosen angestrebt. Unqualifizierte Lohndrücker ins Land zu schleusen, dafür könnte die Türkei dienen. Wenn die Einschleusung offiziell organisiert werden würde, gäbe es eine Aufschrei der Empörung in der Bevölkerung.

    Das ist völlig klar, dass die wirtschaft das fordert. Aber die brauchen keine arbeitskräfte, denn die gibt es genug unter den deutschen. Die brauchen konsumenten!
    Konsumenten, die von unseren steuern leben und dieses geld zu aldi, lidl und sonstige geschäfte schleppen und somit einen teil dieser „wirtschaft“ weiter schmieren. Man stelle sich allein mal die vermieter vor, die von den orientalischen entreicherern leben, da fliessen millionen jeden monat hin. Immer pünktlich vom amt überwiesen.
    Das ist der ganze sinn der geforderten „zuwanderung“, die im fluge erfolgt. Nichts weiter als pures gewinnstreben auf kosten unseres deutschen volkes.

  84. Da die westliche Welt geistig den muslimischen Dünnbrettbohrern nachweislich überlegen ist, versucht die muslimische Welt, die Weltherrschaft mit primitiveren Mitteln und dem Urtrieb der Selbsterhaltung zu erreichen.
    Während die großen Industrienationen mit der angeblich für ALLE heilbringenden Globalisierung versuchen noch mehr Geld und Macht zu konzentrieren, frönen die schwanzgesteuerten Muslime den Geburtendschihad, um ein islamische Großreich auf Erden zu errichten.

  85. Hierbei wird aber übersehen, dass diese kapitalistische DENKE nur von kurzer Dauer Bestand haben wird und der Schuss kurz über lang nach hinten los geht! Wohlstand und Egoismus machen anscheinend blind und taub!

  86. #114 NoDhimmi (16. Okt 2010 01:15)

    Auf dem von PI gewählten Foto hat Erdogan übrigens eine verblüffende Ähnlichkeit mit Adolf Hitler.

    *schauder*
    ———————————————
    Diese Ähnlichkeit tritt bei diesem Kuffmucke auf jedem seiner Fotos zutage. Es fehlt nur noch der kleine Quadratische unter der Nase! 🙂

  87. Das ist mal ein wirklich interessanter Ansatz,
    soweit war ich noch nicht, bei der Assimilationswut der Türken macht der standpunkt sogar Sinn es müssen nicht nur die Araber sein, denke viel mehr an die Kaukasier wo die Türkei stark vertreten ist, bis auf Armenien und Georgien sind die restlichen kaukasier moslems.

    Bin dafür jeden Europarlamentarier und unseren Apparatchiks im Bundestag eine mail mit dem Artikel zukommen zu lassen.

    Also wer macht mit.

  88. Das nächstes Erdbeben kommt bestimmt, dann werden die Türken wieder dran erinnert das sie nichts können – nicht einmal Häuser bauen..

Comments are closed.