Die Diskussion in Deutschland hat den sogenannten Europaminister der Türkei, Egemen Bagis, dazu veranlasst, an seine Landsleute zu appellieren, sich in Deutschland zu integrieren.

Es gibt wohl keine Zuwanderergruppe, die teilweise noch in der 3. oder gar schon 4. Generation aus dem Herkunftsland dazu angehalten werden muss, die deutsche Sprache zu lernen. Was sich die Türkei unter Integration generell vorstellt, machte wiederholt der türkische Ministerpräsident Erdogan klar, für den Integration von Türken nur insoweit stattfinden soll, wie diese seinen Großmachtsphantasien dient.

Doch weil es in Deutschland nun eine Diskussion gibt, bei der der bayerische Ministerpräsident Seehofer als Löwe gebrüllt und als Bettvorleger gelandet ist, mischt sich nun die Türkei in Gestalt ihres Europaministers in die Debatte ein. Das ist keine so schlechte Wahl, immerhin hat Bagis Sinn für Humor. So empfahl er den Deutschen noch im März diesen Jahres zur Sicherung ihrer Renten auf die türkischen Zuwanderer zu vertrauen, die wie keine andere Gruppe von Sozialhilfe abhängig sind, schlechte oder keine Schulabschlüsse machen und nur in der Kriminalstatistik eisern ihren Spitzenplatz verteidigen:

“Glauben Sie mir, der Tag wird kommen, an dem die Europäer um die türkische Öffentlichkeit werben. Denn Europa hat Probleme. Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will; ein großer Teil künftiger Energieressourcen, die Europa braucht, fließt durch die Türkei. Und sagen Sie mir, wie Sie Ihre wirtschaftlichen und demographischen Probleme lösen wollen; das Durchschnittsalter in Europa beträgt 40 Jahre, in der Türkei sind es 28. Woher wollen Sie Ihre Arbeitskräfte holen, wer soll Ihre Pensionen bezahlen?”

Auch wenn der Ministerpräsident Bayerns schon eifrig zurückrudert, gibt es laut BILD noch Abgeordnete, die an der Zuwanderung aus der Türkei so ihre Zweifel hegen:

Auch der innenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl (CSU), springt Seehofer bei, warf den Arbeitgebern vor, mit ihrer Forderung nach weiterer Zuwanderung aus Nicht-EU-Staaten seien sie nur auf billige Arbeitskräfte aus. „Wir brauchen die klügsten Köpfe und bekommen Analphabeten”, sagte der CSU-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger”.

Augenscheinlich angesichts solcher Töne fühlt sich der Minister aus der Türkei nun dazu berufen, die Türken in Deutschland zum Erlernen der deutschen Sprache anzuhalten, damit seine Landsleute auch diejenigen verstehen, denen sie die Rente sichern.

„Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an“, sagte er in der „Bild“-Zeitung. „Schickt eure Kinder auf die besten Schulen, damit sie eine Zukunft haben!“ Der Minister forderte die Türken zugleich auf, die Gesetze zu achten , „denn wenn Ali oder Achmed Schlimmes tun, werden die Menschen nicht nach Namen suchen. Sie werden sagen: Der Türke war’s!“

Doch nicht nur zu Opfern der bösen Deutschen, die doch tatsächlich das Märchen von den Sicherern der Rente nicht mehr so recht glauben wollen, erklärt Bagis seine Landsleute, sondern auch zu Botschaftern der Türkei.

Die türkische Regierung stehe deshalb voll und ganz hinter der Idee der Integration „so wie wir für die Integration der Türkei in die EU sind“. Der Minister: „Ihr müsst das Geschenk eurer Identität und eurer Kultur nicht aufgeben, sondern euch als Botschafter der Türkei verstehen.“

Wie die Botschafter der Türkei für ihre Heimat in Deutschland werben, zeigt PI in Kürze in einem gesonderten Beitrag.

(Foto oben: Screenshot BILD-Aufmacher)

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. reiner Populismus – sie wollen in die EU! Und er wird eh nicht gehört, da „sie“ ja immer alles falsch verstehen. Und auf ihre Rechte bestehen, wo keine sind.

    Frage: Warum haben sie beim EM_Quali Fußballspiel verloren?
    Antwort: Der Ball war nicht halal….

    dazu genaues Gegenteil des türkischen Europaministers hier:

    Sieht so Integration aus? Kein Schweinefleisch an deutscher Schule wegen muslimischer Schüler
    http://www.space-times.de/brennpunkte/84155-sieht-so-integration-aus-kein-schweinefleisch-an-deutscher-schule-wegen-muslimischer-schueler.html

    das liegt allerdings an unseren Gutmenschen, die dem Buntepräsidenten huldigen

  2. Zur Integrationsdebatte hat sich ja auch kürzlich die türkischstämmige Menschenrechtlerin Serap Cileli in einem Interview im Blog der „Menschenrechtsfundamentalisten“ geäußert.

    Ist zwar schon eine Weile her… aber wen es interessiert, hier ein Auszug:

    Die Menschenrechtsfundamentalisten: Frau Cileli, wie bewerten Sie die heftig geführte Integrationsdebatte der letzten Wochen?

    Serap Cileli: Als sehr positiv in erster Linie bewerte ich, dass das Buch von Thilo Sarrazin eine Diskussion über die Integration, besonders über die Lage der türkisch- und arabischstämmigen Migranten, angestoßen hat. Andererseits versetzen mich die hysterischen Angriffe auf Sarrazin in Wut, der nicht anderes getan hat, als eine unbequeme Wahrheit auszusprechen. Verbunden mit meiner eigenen Tätigkeit stellt sich mir da die Frage: Wie kann es sein, dass in Deutschland jemand wie Sarrazin mit einem Berufsverbot belegt wird, wenn er Tatsachen benennt? […]

    Interview vollständig hier:
    http://www.menschenrechtsfundamentalisten.de/page8.php?post=21

  3. „Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich verstehe sehr gut, dass ihr gegen die Assimilierung seid. Man kann von euch nicht erwarten, euch zu assimilieren.“ – aus der Übersetzung einer Rede in der Kölnarena vor rund 20.000 Landsleuten am 10. Februar 2008, zitiert u.a. in „Welt online“, Welt.de und Welt.de sowie bei ntv.de und „Focus online“, Focus.de

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ – auf einer Wahlveranstaltung am 6. Dezember 1997, zitiert in „Die Welt“, 22. September 2004, „Recep Tayyip Erdogan: Der Islamist als Modernisierer“, debatte.welt.de

    „Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia.“ – 1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet, zitiert in: „Das System von Recep Tayip Erdogan“, welt.de, 20. Juli 2007

  4. endlich!

    Türkische Politiker geben den deutschen Politikern Nachhilfeunterricht.

    Fazit:
    In Deutschland steh’n die Räder still,
    wenn der türkische Arm es will.

    Faktisch hat damit die Türkei einen großen Teil der deutschen Innenpolitik übernommen – womit klar ist, daß die Türkei die deutsche Souveränität okkupiert hat.

  5. Ungeheuerlich, Islamflutung Europas mit zusätzlich 50 Millionen Muslimen längst von EU-Diktatur beschlossene Sache!!!

    WWW:
    pi-news.net/2010/01/euromed-50-millionen-muslime-mehr-in-europa/

    Unsere korrupten und verlogenen Politiker stecken mit der von Lobbyisten aus der Globalistenszene infiltrierten EU-Diktatur unter einer Decke!

    WWW:
    ariva.de/forum/EU-gegruendet-von-CIA-und-Rockefeller-383419

    Die wahren Motive der kulturzerstörenden Zwangsislamisierung Europas

    Unsere korrupte Polikerkerkaste arbeitet Hand in Hand mit den Globalisten gegen uns. Wie zum Hohn müssen wir auch noch für die fetten Bezüge und Pensionen der Politschranzen, welche an unserer Zwangsislamisierung arbeiten, zahlen.

    Kopp-Verlag zur Eliminierung der Mitteschicht weltweit, beginnt ab Mitte des Artikels:
    WWW:
    tinyurl.com/Kopp-Verlag

    Zitat FTD.de – Kommentarbereich,User Wittgenstein:

    Bei demographisch bedingt schrumpfenden Umsätzen und leerstandsbedingten Wertminderungen der immobiliengestützten Eigenkapitalbasis der Banken bricht der Mechanismus der Geldschöpfung sprich der Kreditvergabe zusammen, weil die Zinsforderungen nicht mehr erbracht werden können.

    Diesen turnusmässigen Zusammenbruch und die üblicherweise damit einhergehenden Verwerfungen wie Kriege, Revolutionen, etc. möchten die Geldherren solange wie möglich hinauszögern um noch mehr Eigentumsrechte zu erlangen und somit ihre Position sprich Eigenkapitalbasis für die Zeit des Neustarts nach dem unvermeidlichen Zusammenbruch zu stärken.

    Das Mittel ihrer Wahl ist die Zuwanderung riesiger Menschenmassen, welche in dieser Anzahl nur aus Unqualifizierten und Ungebildeten vorwiegend des islamischen Raums rekrutiert werden können.

    Aussagen der deutschen Wirtschaftsverbände, wir bräuchten mindesten 500.000 Zuwanderer pro Jahr, meinen damit nicht Arbeitskräfte, sondern Konsumenten, Wohnungs- und Ladenmieter.

    Anders als die Eliten hat die noch wohlhabende Mitte der Gesellschaft keine Möglichkeit sich der geSteuerten Umverteilung ihres Vermögens an die neue dumpfe Konsumentenkaste zu widersetzen. Dort wird das Geld vollständig verkonsumiert und damit nach und nach durch Profitakkumulation in Vermögen der Wirtschaft und des Bankwesens gewandelt.

    Spätestens wenn die als „Durchlauferhitzer“ der Umverteilung benutzten Unterschichtsmassen ihren Job getan haben und die Mitte der Gesellschaft ausgeblutet ist, lassen die Geldherren das System zusammenbrechen und nutzen die enstehenden Kriege und Bürgerkriege um sich zu neuer und grösserer Herrschaft als jemals zuvor aufzuschwingen.

    In der Barcelona Deklaration der EG und der Mittelmeerunion (EuroMed) wurde bereits 1995 der Menschenaustausch (in welche Richtung wohl?) und gegenseitige Akzeptanz der Kulturen mit neun muslimschen Staaten für die kommenden Jahrzehnte vereinbart.

    WWW:
    tinyurl.com/barcelona-decl

    Die Islamisierung Europas ist also kein historischer Zufall, sondern bewusstes Ergebnis der Zuwanderungspolitik des von Globalisten gegründeten Europarats in Strassburg und der mit Lobbyisten durchsetzten EU-Institutionen.

  6. Schön und gut, wenn alle endlich Deutsch lernen. Doch damit ist doch das Problem nicht erledigt, wie uns nicht nur die linksgrünen Unrechtspopulisten weismachen wollen.

    Vielleicht erkundigen Sie sich einmal bei Cohn-Bendit. Die französischen Moslems beherrschen zum allergrössten Teil ein gutes bis hervorragendes Französisch, da sie zumeist aud französischen Ex-Kolonien stammen.

    Sind sie aber deswegen besser integriert als unsere türkischen Sprachmuffel??

    Hier wird doch wieder Sand in die Augen der Unwissenden gestreut.

  7. Ich verstehe das so : Baut die Brückenköpfe aus …. dann können wir mehr trojanische Pferde senden und wir können unseren türkischen DITIB-Terror-Kaderschmieden-Klub weiter ausbauen

  8. Meine Fresse, auf welt.de geht’s heute früh richtig rund.
    Gleich die VIER obersten Schlagzeile sind alle zum Thema Integration!

  9. Die Diskussion in Deutschland hat den sogenannten Europaminister der Türkei, Egemen Bagis, dazu veranlasst, an seine Landsleute zu appellieren, sich in Deutschland zu integrieren.

    Falsch! Herr Bagis hat an die Deutschen appelliert, wie gewohnt weiter zu pennen.

  10. 60 Jahre BRD. Nun reicht’s. Deswegen: Vorwärts, Kameraden, wir müssen zurück. In die Zeit von 1933-45? Alles dazu wird vorbeitet und ist in Gang. Gleichschaltung der Medien; Einhaltung der „political correctness“; keine Opposition gegen diese verordnete Korrektness;Indoktrination der Jugend mit neuer Ideologie vom bösen CO2, usw. Man orientiere sich über die Zukunft, die uns blüht:
    http://www.reformverhinderer.de

  11. Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will; ein großer Teil künftiger Energieressourcen, die Europa braucht, fließt durch die Türkei.

    Das ist Erpressung.

    ____________

    Und sagen Sie mir, wie Sie Ihre wirtschaftlichen und demographischen Probleme lösen wollen;

    Kinderpflicht als Rentenvorraussetzung!
    dann geht plötzlich was …

  12. http://godofreason.com
    Taqiyyah vom Feinsten (Quran 3:28, 5:51)

    Wahre Muslime können mit Demokratie nichts anfangen. Es gibt KEIN Wort im Arabischen dafür.

    Für Muslime gilt nur die Sharia und das Wort von Allah, die fortwährende Kriegserklärung an den Ungläubigen (kuffar)

  13. Ach Populismus ist so schön, wenn er von der Gutmenschen seite kommt die von Multikulti träumen.

    Heisst es bei der Hurryiet nicht Türkei den Türken? Richtiger wäre doch Türken der Türkei!

  14. Leicht OT:

    Gut ein Drittel der gestrigen Tagesthemen hatte den Islam bzw. die Integration zum Thema. Die Sendung wurde mit einem Vergleich mit dem Fußball eröffnet. „Seit Mesut Özil statt für das Land seiner Vorfahren für Deutschland spielte und dann noch ein Tor schoss, hat die Debatte um die Integration sowas wie eine Ikone. So schillernd wie es sich manche Politiker auch für sich wünschen aber glänzend daran scheitern. Tilo Sarrazin hatte die Debatte angestoßen und Christian Wulff wollte einen Elfmeter sicher verwandeln. Aber das peinliche Eigentor schoss Horst Seehofer, als er einen Zuwanderungsstopp für Muslime forderte, dabei aber weniger die Muslime aber einen Kick für die miesen Umfragen seiner eigenen Partei im Blick hatte. Jochen Graebert berichtet“. Interessant ist, dass Frau Miosga sagte “ Christian Wulff wollte einen Elfmeter sicher verwandeln“. Das heißt, er hat die Chance gehabt, aber leider verschossen. OK, ob Seehofer tatsächlich nur die schlechten CSU-Umfragewerte im Kopf hatte, oder aus tiefer Einsicht in die Probleme gesprochen hat, vermag ich nicht zu beurteilen.
    In dem angekündigten Bericht wird sofort in ein Hamburger Krankenhaus geschwenkt und ein Chefarzt vorgestellt, der froh und dankbar ist, einen sehr guten iranischen Kinderherzchirurgen für sein Krankenhaus bekommen zu haben. Er findet diese Debatte schrecklich, weil es passieren könne, dass gute Leute dadurch verschreckt würden. Der iranische Arzt, der zuden sehr gutes Deutsch spricht kommt selbst zu Wort: „Es kommt nicht darauf an, woher man kommt, sondern darauf, was man anbieten kann“. Wer will ihm da wiedersprechen? Gäbe es nur (oder überwiegend) solche Einwanderer wie diesen Arzt, hätten wir keine Probleme mit ihnen. Es war jedenfalls ein geschickter Schachzug der ARD, die Wichtigkeit moslemischer Einwanderer an diesem Beispiel einer gelungenen Integrationen festzumachen. Die unzähligen nicht- oder schlechtintegrierten Moslems werden dagegen unter den Tisch fallen gelassen.
    Es kommt FDP-Generalsekretär Christian Lindner zu Wort, der die obigen Aussagen untermauert. Seehofer würde aus parteitaktischen Gründen Ängste bei der Bevölkerung schüren (als ob diese Ängste nicht längst vorhanden wären und gar nicht geschürt werden brauchen). Zudem urteile Seehofer zu pauschal, weil er nicht zwischen den ungelernten Arbeitern aus Anatolien und der Ärztin aus Anatolien unterscheidet.
    Es kommt ein weiterer Filmbericht: „Von einem massenhaften Zuzug von Migranten aus der Türkei kann ohnehin keine Rede sein. Im Gegenteil, im vergangenen Jahr haben mehr türkische Migranten Deutschland wieder verlassen, als neue dazugekommen sind. Und meistens sind s die klugen Köpfe, die gut Ausgebildeten, die gehen. Zur ersten Aussage kann ich nichts sagen, aber die zweite, dass gerade die gut Ausgebildeten zurückkehren ist wohl korrekt. Man muss denen aber entgegen halten, dass sie sie Ausbildung auf Kosten der deutschen Steuerzahler genossen haben.
    Dann bekommt Kenan Kolat, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde Berlin die Gelegenheit, was in einem gewohnt beleidigtem Tonfall zu sagen: „Wir diskutieren über diese Probleme, aber nicht auf diese Art und Weise. Ich lasse nicht mehr zu, dass Menschen diffamiert werden“. Ja klar, Leute wie er arbeiten schon lange an einer Lösung des Problems. Da können wir uns beruhigt zurücklehnen.
    Jetzt folgt der Kommentar, gesprochen von Jörg Schönenborn. Er stellt die „kluge Politik“ eines von Guttenberg der ähm… „nicht so klugen Politik“ Seehofers gegenüber. Dieser rühre ein Brei an, der nur Applaus im Bierzelt bringe. Die Mehrheit der Muslime haben sich perfekt integriert und unterscheiden sich kaum von Deutschen. Aber es gibt 3 Probleme:

    „Es gibt eine Minderheit der Muslime, die im Islam die „Abgrenzung sucht und einen Hass gegenüber Deutschen pflegt. Und dazu noch ein Frauenbild hat, das wir mit unserem Grundgesetz nicht hinnehmen können. Ja, das ist ein Problem. Aber Seehofers Vorschlag bietet da keine Lösung.
    Dann sind da die Einwanderer, Christen oder Muslime, die sich bei uns nicht integrieren können oder wollen. Das kommt daher, dass diese Leute aus unteren sozialen Schichten eingewandert sind und für die kein Wert. Aber Seehofers Vorschlag bietet da keine Lösung.
    Und dann haben wir noch ein drittes Problem. Seit Jahren haben wir mehr Aus- als Einwanderer. Es sind die jungen und gut ausgebildeten Leute, die das Land verlassen und der Wirtschaft fehlen die Fachkräfte. Während andere Industrienationen um die besten Köpfe buhlen, schauen wir zu“
    Abschließend wird noch eine moslemische Bestatterin in Hamburg als Beitrag zur Integration vorgestellt . Und schließlich wird ein Weiterbildungsangebot für Imame in Osnabrück vorgestellt. Eröffnung sprach die niedersächsische Sozialministerin Özkan. Und um das Islam-Maß vollzumachen kam noch die Meldung, dass im Iran 2 Ausländer festgenommen wurden. Diese Tagesthemen boten in der Tat eine Überdosis zum Thema Islam!

  15. Hätte der Herr Minister gesagt: „Untergrabt nicht diese freiheitliche Demokratie mit Euern absurden Vorstellungen davon, wie eine Gesellschaft aufgebaut sein sollte“, dann hätte man ihm ja Recht geben können.

    Aber den Tag einer solchen Aussage hätte er wohl kaum überlebt 😉

  16. … fühlt sich der Minister aus der Türkei nun dazu berufen, die Türken in Deutschland zum Erlernen der deutschen Sprache anzuhalten…

    Das Problem ist doch: Der Minister sagt es in BILD auf deutsch – also für die Deutschen – und maximal die Türken, die bereits deutsch sprechen und BILD lesen!

    Also:

    Wo bitte erscheinen die Aussagen des Ministers auf türkisch – für die Türken eben, die das dann auch wahrnehmen???

  17. Oh ein Moslem, welcher auf diesem Wege den Westen islamisieren will.

    Kann ja nicht jeder so dämlich sein wie Erdogan und so öffentlich preisgeben was der Islam und die Türkei wirklich vorhaben!

    Das ist reine Taktik!

    NICHTS MEHR! LASST EUCH NICHT BLENDEN!

  18. Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will

    Das Projekt ‚Nabucco‘ sollte man sofort einmotten, lieber von Russland abhaengig sein, als dass an Ramadan kein Gas mehr fliesst.
    Diese nebuloese EU-Planung scheint mir vorbereitet, um uns von islamischen Staaten komplett abhaengig zu machen.

    Ansonsten koennte man auch Kuwait besetzen, wie dies Frankreich und Deutschland schon waehrend der Oelkrise f.d. Fall der Faelle vorhatten. 🙂

    Woher wollen Sie Ihre Arbeitskräfte holen, wer soll Ihre Pensionen bezahlen?

    Hilfsarbeiter und trojanische Pferde haben wir bereits genug, danke f.d. Angebot.

  19. Wen wundert es, wenn das Opfer keine Nähe zum TäterIn/Täter_in sucht?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10236160/Junge-Deutsche-wollen-nicht-neben-Tuerken-wohnen.html

    Junge Türken wünschen sich Kontakt zu Deutschen, dagegen sind Türken bei deutschen Jugendlichen einer Umfrage zufolge eher unbeliebt.

    Laut der Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (hier), aus der die „Süddeutsche Zeitung“ (hier) zitiert, gaben 40,9 Prozent der Türken an, sie fänden deutsche Nachbarn „sehr angenehm“. Umgekehrt sagten dies nur 9,2 Prozent der Deutschen über Türken in der Nachbarschaft.

  20. #12 Denker:

    „Kinderpflicht als Rentenvorraussetzung!
    dann geht plötzlich was …“

    Etwa nach dem Motto: pro grossgezogenem Kind (sei es nun natürlich, mit Hilfe von IVF, oder Adoption) 25% der Rente ??

    Hübsche Idee, aber schwer umsetzbar.

    Ich armer hätte dann nur 75% meiner jetzigen Rente 😉

  21. Umfragen ueber Umfragen. Die hier fand ich auch interessant:

    59 Prozent aller Befragten bewerteten den internationalen Einfluss der Bundesrepublik als eher positiv, was nicht zuletzt an der Außenwirkung der gelungenen Fußball-WM im Jahr 2006 liegt.
    In Frankreich und Südkorea genießen die Deutschen besonders hohes Ansehen. Dort sahen mehr als 80 Prozent der Befragten den deutschen Einfluss positv.
    Dagegen senkten Pakistan, Indien und die Türkei den Daumen.
    Dort schätzten nur zwischen 13 (Pakistan) und 30 Prozent (Türkei) den politischen Einfluss der Deutschen. In der Türkei werteten ihn 23 Prozent negativ.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/umfrage-deutschland-ist-sympathie-weltmeister;2565161;15#bgStart

    Also, „wir muessen“ dort, insb. i.d. Tuerkei, deutlich mehr auf die Menschen „zugehen“ und um „Verstaendnis werben“. Das waere sicher „hilfreich“.

  22. #19 robz (12. Okt 2010 11:24)

    Wenn ich die Wahl habe, von Russland oder der Türkei abhängig zu sein, würde ich mich dann doch für Russland entscheiden!

    Die Deutsch-russischen Beziehungen sind bis auf die beiden Weltkriege (die Russland nicht angefangen hat!) eigentlich immer für beide Seiten positiv verlaufen und Russen sind eben auch Christen, keine MohammedanerInnen/Mohammedaner_innen.

    Auch hätten die Sowjets nie die Bombe gezündet, denn sie wussten, wer als Erster feuert, der stirbt als Zweiter.

    Ob die Türkei als Atommacht zu derartiger Einsicht fähig wäre

  23. Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will; ein großer Teil künftiger Energieressourcen, die Europa braucht, fließt durch die Türkei.

    Das riecht nach zukünftiger Erpressung, das hatten wir doch schon mal mit irgend so einem Staat der ehemaligen UdSSR

  24. @ #21 WissenistMacht (12. Okt 2010 11:26)

    Dein Vorschlag ist meiner Meinung nach zu restriktiv! Volle Rente bei Nachweis von mind. 2 eigenen Kindern reicht schon.

    Grund für diese Idee ist die Wurzel der Rente: der Generationenvertrag;

    Der Rentenzahler zahlt nicht für sich selbst, sondern für seine Eltern! Das wird immer gern vergessen. Man zahlt eben nich tSEINE Rente EIN, sonder man zahlt die Rente der ANDEREN.

    logische Schlussfolgerung ist:
    wer keine Kinder vorweisen kann, der hat niemanden, der für IHN zahlt; also hat er selbst keine Rente.

    Denn: wieso sollen die Renten der Kinderverweigerer von den Kindern mitgezahlt werden? Wäre das nicht etwa ungerecht?

  25. jetzt mischen sich bereits islamistische türrkische Minister in die Innenpolitik!

    Unglaublich ..

    wo bleibt SED-Maziere`s Antwort ? ??

  26. Immer mehr geförderte und immer besser gebildete türkische Kinder bedeuten eine immer größere Konkurrenz für deutsche Kinder beim Kampf um eine gute Stellung im Öffentlichen Dienst, im Kulturbereich oder bei den Medien.

    Immer besser ausgebildete türkische Kinder bedeutet immer mehr Führungspositionen für Türken. Immer mehr Türken in Führungspositionen bedeuten eine stetige Zurückdrängung der Deutschen.

  27. #25 Denker (12. Okt 2010 11:31) @ #21 WissenistMacht (12. Okt 2010 11:26)

    Dein Vorschlag ist meiner Meinung nach zu restriktiv! Volle Rente bei Nachweis von mind. 2 eigenen Kindern reicht schon.

    Grund für diese Idee ist die Wurzel der Rente: der Generationenvertrag;

    Der Rentenzahler zahlt nicht für sich selbst, sondern für seine Eltern! Das wird immer gern vergessen. Man zahlt eben nich tSEINE Rente EIN, sonder man zahlt die Rente der ANDEREN.

    logische Schlussfolgerung ist:
    wer keine Kinder vorweisen kann, der hat niemanden, der für IHN zahlt; also hat er selbst keine Rente.

    Denn: wieso sollen die Renten der Kinderverweigerer von den Kindern mitgezahlt werden? Wäre das nicht etwa ungerecht?

    Weitergedacht heißt das aber auch:

    Eltern haften für ihre Kinder. Wer Kinder in die Welt setzt, die keine vernünftige Ausbildung machen und keinen guten Beruf finden, der muß für den Schaden der dem Staat durch Arbeitslosengeld, Hartz, Krankengeld, eventuelle Sozialarbeiter- und JVA-Kosten, Kosten aus Behinderung, etc. entsteht zahlen und erhält entsprechende Rentenkürzungen – oder wenn der Schaden durch mißratene Kinder sehr hoch ist – gar keine Rente.

    Denn dem Staat und der Rentenversicherung ist nicht damit gedient, daß ein Kopf mehr in die Welt gesetzt wird, der nichts bringt, sondern nur kostet.

  28. „““Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will; ein großer Teil künftiger Energieressourcen, die Europa braucht, fließt durch die Türkei.“““

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ! Welcher EU-Politiker konnte nur so blöd sein und Pipelines durch die islamische Türkei bauen lassen ?

    Das Schwarze Meer ist inzwischen unser Meer ! Rumänien und Bulgarien liegen an seiner Westküste, und Georgien direkt gegenüber an der Ostküste. Das Öl könnte leicht mit Tankern transportiert werden. Man könnte sogar das christliche Georgien und Armenien in die EU aufnehmen ! Wozu brauchen wir da die Türkei ? Für nichts und wieder nichts !

  29. @ #27 Gourmet (12. Okt 2010 11:33)

    Gewinner sind die Groß- und Mittelbetriebe!
    Viele Arbeitskräfte bei wenig Arbeitsangebot läßt den Marktwert des Arbeiters fallen.
    working poor ist die Folge

    Wenn die Zuwanderung gestoppt und die jetzt hier lebenden Wanderer ausgeschafft werden würden,
    dann würde der Marktwert eines Arbeiters steigen – und damit auch sein Lohn.

    Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis

  30. Nicht „OHNE die Türkei läuft nichts“,
    sondern „OHNE den islamisch-türkischen EInfluss in Deutschland läuft’s besser“!

    Fast alle Medien versuchen uns weis zu machen, wie wichtig türkische Fachkräfte sind – dabei gegen von den gut ausgebildeten Türken die allermeisten zurück in die Türkei, weil sie dort bessere Karriere-Chancen haben.

    Das wäre ja auch ok, aber bei uns bleiben dann die Analphabeten, während die Klugen wieder abziehen…

  31. Diese Überlegung ist mir gerade so gekommen, nachdem ich zehn Sekunden über das Problem nachgedacht hatte ! Unsere hochbezahlten Berufspolitiker sind anscheinend zu blöd, um darauf zu kommen ! Die EU könnte die größte Weltmacht sein, wenn sie eine verständige Führung hätte ! Aber wir haben noch nicht einmal eine eigene Armee !

  32. Aber zum Titelthema: Wer glaubt denn diesem Minister ein Wort ? Das ist doch Taqiyyah reinsten Wassers, wenn er jetzt das Gegenteil von dem fordert, was sein Führer Erdogan den Türken bei seinem Deutschlandbesuch in der Kölnarena eingebleut hat, nämlich die totale Integrationsverweigerung !

  33. Aber wir (EU) haben noch nicht einmal eine eigene Armee !

    Das kommt! Aber die greift dann Israel an und verbündet sich mit den Arabs.

    Glaube nicht an die EU! Die sind auf der Fahrt ins Nirwana…

  34. @ #28 Gourmet (12. Okt 2010 11:38)

    Weitergedacht heißt das aber auch:

    Eltern haften für ihre Kinder.

    Genau! Was ist daran schlimm? So soll es doch sein!
    Allerdings ist zu beachten:

    Mit 18 Jahren endet die Kindheit! Dann endet auch die Elternhaftung!

    (entspricht in etwa der Rentenbezugszeit: mit 65 in Rente und natürlicher Tod ca. 82 Jahren)

    Alles im Lot

  35. @#23 Eurabier (12. Okt 2010 11:28)
    Russland bzw. Putin ist im Grossen und Ganzen skalierbar, was man von den islamischen Staaten sicher nicht behaupten kann.

    Das Nabucco-Projekt oder auch der Strom aus der Wueste, sind nett gedacht, aber leider ohne politischen Verstand.
    Man sieht es ja bereits an den Spruechen von diesem Bagis, wo dass enden kann.

    Gazprom ist mir dann wesentlich lieber…

  36. #27 Gourmet:

    „Denn dem Staat und der Rentenversicherung ist nicht damit gedient, daß ein Kopf mehr in die Welt gesetzt wird, der nichts bringt, sondern nur kostet“

    Davon ging ich aus 😉

    @Denker:

    Also gut: 50% pro Kind. Hurra! Dann hätte ich jetzt 150%!

  37. Taqiyya at its best!

    Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind. (Goethe)

  38. #33 Axel_Bavaria (12. Okt 2010 11:43)

    Klammheimlich wird Europäische Armee unter dem Vorwand

    “Haiti” etablierthttp://www.radio-utopie.de/2010/02/12/klammheimlich-wird-europaische-armee-unter-dem-vorwand-haiti-etabliert/

  39. Ich hab irgendwo eine Studie gelesen, wonach jährlich 30.000 Türken neu nach Deutschland kommen und 30.000 Bulgaren.

    In Bulgarien gibt es eine türkische Bevölkerung, die nach dem osmanischen Reich dort geblieben sind. Ca. 10 % der Bulgaren sind Türken.

    Sie standen unter Anpassungsdruck, mussten ihren Kindern z. B. bulgarische Erstvornamen geben, aber alle haben als Zweitnamen einen türkischen.

    Sie sprechen alle noch perfekt Türkisch.
    Die „Bulgaren“, die derzeit so zahlreich in Deutschland ankommen, sind in Wirklichkeit alles Türken. Übrigens mit sehr geringer Schulbildung. Teilweise können sie nicht Lesen und Schreiben.

  40. @ #40 WissenistMacht (12. Okt 2010 11:46)

    Also gut: 50% pro Kind. Hurra! Dann hätte ich jetzt 150%!

    Nein!

    Nachweis von mind. 2 Kindern = 100%
    sonst = 0%

    fertisch

  41. Ehrlich gesagt, will ich mittlerweile nicht mehr, dass sich die Türken bzw. Moslems integrieren, ich will nur noch, dass sie wieder ausreisen!

  42. @Denker: Kinderpflicht ist doch Quatsch!
    Wenn ich mit Kindern nicht zurecht komme und dennoch welche in die Welt setzen muß, werde ich denen, die ich dann nur als nervigen Klotz am Bein empfinde, bestimmt ein „guter“ Vater sein. Immer kräftig einschenken wenn sie stören und wenn ich richtig schlecht drauf bin, gibts was mit dem Gürtel.
    Warum glauben Sie denn sind Türken so überproportional gewalttätig? Weil diese archaischen Familienzwangsstrukturen da immer noch vorherrschen.
    Wir brauchen in diesem Land diese Karnickelpflicht nicht! 20 Mio. Deutsche würden auch gut in diesem Land leben können.
    Neubaugebiete abreißen. Mehr Raum für Wälder und Natur. Rückzug in die historischen Innenstädte. Kein Problem!

  43. @Denker: Kinderpflicht ist doch Quatsch!
    Wenn ich mit Kindern nicht zurecht komme und dennoch welche in die Welt setzen muß, werde ich denen, die ich dann nur als nervigen Klotz am Bein empfinde, bestimmt ein „guter“ Vater sein. Immer kräftig einschenken wenn sie stören und wenn ich richtig schlecht drauf bin, gibts was mit dem Gürtel.
    Warum glauben Sie denn sind Türken so überproportional gewalttätig? Weil diese archaischen Familienzwangsstrukturen da immer noch vorherrschen.
    Wir brauchen in diesem Land diese Karnickelpflicht nicht! 20 Mio. Deutsche würden auch gut in diesem Land leben können.
    Neubaugebiete abreißen. Mehr Raum für Wälder und Natur. Rückzug in die historischen Innenstädte. Kein Problem!
    Wir müssen aber aus diesem blöden Generationenvertrag reus und auf eine Kapitalgedeckte Rentenversicherung wechseln.
    Und natürlich die unnützen Esser in die Heimatländer ausschaffen (klar!)

  44. #47 Jean Luc:

    „@Denker: Kinderpflicht ist doch Quatsch!“

    Man kann doch mal scherzen in diesen traurigen Zeiten. Das ganze, auf Bismarck zurückgehende Rentensystem gehört ohnehin generalüberholt.

  45. #45 Denker (12. Okt 2010 11:51)

    Rente:
    Nachweis von mind. 2 Kindern = 100%
    sonst = 0%

    fertisch

    Eine Frau, die nur 1 Kind hat und das aber
    ganz alleine großgezogen hat, weil der Vater
    nie einen Beitrag zum Unterhalt geleistet
    hat (weder persönlich noch finanziell), bekommt die dann auch 100 % ?

    Ist ein bisschen ironisch gemeint. Ich finde deine Argumentation zwar nachvollziehbar, weil es ärgerlich ist, wenn die ewig materiell eingestellten Doppelverdienern von den Kinderaufziehern mit profitieren, aber mit deinem Plan machst du deinem Nick hier keine Ehre.

  46. Der Karikaturist.

    Am 10.10. habe ich von einem ickew (devetester@…) eine Mail erhalten, in der er behauptet, „einige Ihrer Karikaturen verstoßen erfüllen den im StGB § 103 definierten Straftatbestand Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten. Bitte lesen Sie diesen Eintrag im StGB durch.“

    StGB:
    § 103
    Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten

    (1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen, so ist § 200 anzuwenden. Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.

    Wie man auf http://www.derkarikaturist.de/multikulti.htm sehen kann, habe ich neben Häupl /aktuell zur Wahl am 10.10., Obama auch Erdogen karikiert. Nun, welche Karikatur soll es bitte schön sein?

    ickew schreibe in der Mail vom 12.10.

    „Ich kann Sie auch anzeigen wegen der Straftat und zusätzlich wegen Volksverhetzung. Dann werden Sie spätestens mit dem Brief von der Staatsanwaltschaft meinen Namen erfahren.“

    Weiter schreibt er dann in einer Weiteren Mail:
    „Ich werde eine Anzeige durchaus in Betracht ziehen. War werden Sie so agressiv? (Anm.:ganz einfach: Ich lass mir von niemanden den Mund verbieten)
    In der Regel findet ein Gerichtsverfahren erst statt, wenn die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren einleitet, wenn sie davon ausgeht, dass straftatbestände erfüllt werden. (Anm.: Weiss ich alles selbst. Bin jur. bestens bewandert)Ich rede über kein ivilerfahren sondern über ein mögliches Verfahren vor einem Strafgericht. Ihre Karikaturen bewerte ich als menschenfeindlich aber dazu können wir ja vor Gericht reden (Anm.: von was träumt der nachts?) Nur so viel zu nfo: ich bin ein Deutscher. Un zu der Bemerkung, dass der Schuss nach hinten losgeht. Ich erwäge rechtliche Schritte, die dieser Staat, den Sie ja angeblich verteidigen zur Verfügung stellt. Grüssen Sie mir ihren Anwalt.

    Soll er mich anzeigen 🙂

  47. Wer mißtrauisch ist, stellt fest, dass er kein Wort von Integration spricht.
    Alle Forderungen sind letztlich für den Jihad förderlich: Die Sprache der zu Erobernden lernen, durch Anpassen nicht auffallen und durch Gesetztestreue nicht nutzlos einsitzen.

  48. @ #46 kawe

    du sprichst mir aus der Seele.

    Ich finds echt krass. Hab mich neulich beworben als Ingenieur und meine zukünftigen Kollegen alles promovierte und diplomierte Moslems. Sprich angeblich integriert. Das hat nix daran geändert, dass in dem Büro nur arabisch gesprochen wurde.

    Also auf die Art und Weise der Intergration will ich auch lieber verzichten.

  49. #32 Denker

    Gewinner sind die Groß- und Mittelbetriebe!
    Viele Arbeitskräfte bei wenig Arbeitsangebot läßt den Marktwert des Arbeiters fallen.
    working poor ist die Folge

    Wenn die Zuwanderung gestoppt und die jetzt hier lebenden Wanderer ausgeschafft werden würden,
    dann würde der Marktwert eines Arbeiters steigen – und damit auch sein Lohn.

    Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis

    Dito.

    Das Hauptproblem ist allerdings noch nicht vom Tisch. Man muss das Kinder kriegen der Deutschen attraktiver gestalten. Es kann nicht sein, dass man mit Kind mit seinen Job verliert und unerwünscht ist auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Das ist doch das Hauptproblem, dass viele keine Kinder wollen. Klar reden die von Kündigungsschutz. Aber…. die schauen schon, dass sie dich loswerden. Hab selbst erlebt wie man einer Kollegin sagte, „nimm den andren Job in der andren Abteilung oder pack dein Kram“ Die gute war ne sehr gute Konstrukteurin nur mit Kind wollte man sie eben nach dem Mutterschaftsurlaub von einem Jahr nicht mehr.

  50. Das ist doch sicherliche die BILD-Ausgabe
    von 1972.
    Sonst wäre das doch in türkische geschrieben.

  51. @ #54 muezzina (12. Okt 2010 11:58)

    Ist ein bisschen ironisch gemeint. Ich finde deine Argumentation zwar nachvollziehbar, weil es ärgerlich ist, wenn die ewig materiell eingestellten Doppelverdienern von den Kinderaufziehern mit profitieren, aber mit deinem Plan machst du deinem Nick hier keine Ehre.

    1. Damit mach ich meinem Nick sehr wohl Ehre, weil ich Positionen in die Diskussoin werfe, an die sonst noch niemand zu denken gewagt hat.
    Oder sollen hier Denkverbote erteilt werden? Wohl kaum.

    Außerdem vertrete ich keine dogmatischen Positionen – ich stelle diese Ideen hier frei zur Diskussion.

    2. Detailerörterungen hab ich gar nicht vorgenommen, sondern nur mal ein Prinzip aufgeworfen. Ist das falsch?

    3. Ich lade alle ein, bessere Ideen hervorzubringen und zur Diskussion zu stellen. Ein „Weiter-wie-bisher“ ist aber keine Problemlösung.

    4. Keine Kinder in die Welt zu setzen löst das Problem auch nicht!
    Ob die Kinder jetzt Berufsverbrecher oder wertvolle Mitglieder der Gesellschaft werden, steht auf einem anderen Blatt.
    ABer wenn keine Kinder da sind, ist das keine Lbsung für das Demographieproblem.

  52. DER BART IST AB !!!!!!!!!!!!!!

    Die Molsems ,besonders der größte Teil der Türken hatten Jahrzehnte Zeit

    Sich anzupassen

    Deutsch zu lernen

    Die Gestze zu achten

    (Was daraus geworden ist,bestätigt allein eine Anzahl von durchschnittlich 50 000 Usern pro Tag auf PI.)
    Aber eine zunehmende feindliche ,rassistische,antisemitische, im allen Belangen ablehnende Haltung DIESER „Kulturgruppe“hat dazu geführt, das die Menschen in diesem Lande schlicht gesagt, die Schnauze voll haben.
    DIE STIMMUNG IST GANZ GEWALTIG AM KIPPEN,Herr Bagis.
    Ihr Versuch der Beschwichtigung kommt da leider zu Spät und geht ins leere.
    Die scheiß Deutschen ,die scheiß Christen,die deutschen Schlampen,beginnen zurückzuschlagen!!!
    Herr „Europaminister“

  53. “Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an”, sagte er in der “Bild”-Zeitung. “Schickt eure Kinder auf die besten Schulen, damit sie eine Zukunft haben!”

    Hm, ist klar!
    Dann geht die feindliche Übernahme nämlich noch schneller!
    Um nichts anderes geht es.

    Dir Türkei ist das einzige faschistische Land Europas heutzutage. Aber kein Problem, wir „brauchen“ sie…

  54. Die christliche Mittelschicht ist den Mächtigen Bilderbergern ein Dorn im Auge. Das Christentum schlechthin, ist ihnen ein Dorn im Auge. Die Reaktion der offiziellen türkischen Seite interpretiere ich „Wir müssen reagieren, unsere Fälle schwimmen uns davon“.

    Eins bedenkt Bagis nicht: wir erinnern uns recht gut daran, wer Freund und wer Feind ist! Das Volk wacht gerade auf und streckt sich!!!

  55. Es wird Bürgerkrieg geben.

    Ganz sicher, denn nicht alle träumen vom deutschen (wie immer die ersten bei allem und jedem) und europäischen Kollektivselbstmord.

    Die Frage ist bloß wann genau?
    (in 3, 5 oder erst 8 Jahren (CIA Studie)

    und:
    Wer ist wie gut vorbereitet.
    😉

    Face the facts.

  56. .
    BRAVO :
    .
    Tolle Erkenntnis :
    .
    .
    “Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an”

    ….

    .
    .
    oder krass und klar ausgedrückt :

    Wer sich in Europa aufhält und sich
    in Europa als Pinguin verkleidet
    (um mit Giordano zureden),
    darf sich nicht wundern oder beschweren ,
    wenn er von den aufgeklärten Europäern auch
    als Pinguin /Vieh behandelt wird !
    .
    .

    Wer sich aufgeklärt und europäisch , zivilisiert verhält , wird von Europäern
    als zivielisierter Mensch geachtet und behandelt !

    .
    .
    So einfach ist das !
    .
    (Das hätten die Türken schon immer haben können ,wenn sie sich a`la Kemal ATATÜRK ,wie in den 60er Jahren ,laizistisch europäisch verhalten hätten ,anstatt auf den iranischen Ayatollah -Zug aufzuspringen !)

    .

    .

  57. Die politiker sehen ihre felle davonschwimmen.
    Und damit nicht alle Okkupanten irgendwann vielleicht mal rausgeschmissen werden, sollen sich die „Gemäßigteren“ anpassen um den Fuß in der Tür zu behalten.

    Unauffällig sein, bis die neu erstarkt sind.

  58. Sagen Sie mir, wie die EU ohne türkische Hilfe die Energiekrise bewältigen will; ein großer Teil künftiger Energieressourcen, die Europa braucht, fließt durch die Türkei.

    Soll das jetzt eine Erpressung sein ?

    Wollen es die Türken der ehemaligen ukrainischen Regierung nachmachen ?

  59. #66 RobertOelbermann

    Sie sind sehr optimistisch(Bürgerkrieg „in 3,5 oder erst in 8 Jahren“).

    Meine Meinung: Das geht in weniger als zwei Jahren (Frühjahr / Mitte 2012) los. Begründung: Kann ich keine geben außer ‚Wut gepaart mit erschöpfter Leidensfähigkeit.‘

    Außerdem: Immer mehr Leuten wird/ist klar, dass einerseits jetzige Bereicherer sowie kleine zukünftige lebenslang alimentiert werden müßten sowie andererseits eine Ausschaffung / Deportation in dem Umfang wie nötig auch mit der besten Politik (theoretischer Umschwung 2013) nicht zu machen wäre. Unentrinnbare Situation – blinde Wut, blanker Hass werden sich unkontrolliert und planlos bahnbrechen.
    Lieber ein vollkommen unbeantwortbares ‚Danach‘ als ein Kollektivselbstmord, werden sich viele denken, werden viele intuitiv und verschwommen meinen.

    Die Ihrigen beiden Dinge bleiben:
    1. Face the facts.
    2. Wer ist wie gut vorbereitet?

  60. Und sagen Sie mir, wie Sie Ihre wirtschaftlichen und demographischen Probleme lösen wollen; das Durchschnittsalter in Europa beträgt 40 Jahre, in der Türkei sind es 28. Woher wollen Sie Ihre Arbeitskräfte holen, wer soll Ihre Pensionen bezahlen?”

    Meister,sehr bald werden wir dafür sorgen,daß deutsche Familien das Geld bekommen,das sie bei uns für ihren eigenen Nachwuchs abziehen.
    Dann sind auch bei uns diese Probleme schnell erledigt,wenn Deutsche sich wieder deutsche Kinder überhaupt leisten können.

  61. “Lernt Deutsch! Passt euch den Sitten und Gebräuchen eures Gastlandes an”, sagte er in der “Bild”-Zeitung. “Schickt eure Kinder auf die besten Schulen, damit sie eine Zukunft haben!”

    Werdet pro forma Deutsche und bleibt Türken.

    Das hat er unterschlagen.

  62. an #62 Denker :

    Finde deine Idee nicht mal schlecht, man müsste sie aber schon noch ein bißchen ausfeilen. Woher würden z.b. Menschen die keine Kinder zeugen oder bekommen können ihre Rente? Oder was ist mit Homos? Außerdem würden die Türken dann Massenzuchten veranstallten genau wie es scho n wegen des Kindergeldes ist.

  63. Es gibt zu viele Türken in Deutschland. Nicht ein paar sondern selbstmörderisch zu viele. Davon abgesehen dass sie unserem Land schaden und unsere Kultur bedrohen, wäre es ein Leichtes diese Zahl unter Anwendung allgemein anerkannter Gesetze auf ein Maß zu reduzieren, dass Deutschland eine Existenz erlaubt ohne zur Türkei zu werden.

  64. An den Grüßonkel Wulff:

    In Deutschland heisst es immer noch: Grüß Gott und nicht Grüß Allah.
    Und das bleibt auch so

    Vor noch gar nicht zu langer Zeit hiess es:Heil Hitler und Grüß Gott war absolut verpönt.

    Die Deutsche sollten dankbar sein,daß sie heute überhaupt wieder Grüß Gott sagen dürfen.

  65. #38 Denker (12. Okt 2010 11:46) @ #28 Gourmet (12. Okt 2010 11:38)

    Weitergedacht heißt das aber auch:

    Eltern haften für ihre Kinder.

    Genau! Was ist daran schlimm? So soll es doch sein!
    Allerdings ist zu beachten:

    Mit 18 Jahren endet die Kindheit! Dann endet auch die Elternhaftung!

    (entspricht in etwa der Rentenbezugszeit: mit 65 in Rente und natürlicher Tod ca. 82 Jahren)

    Alles im Lot

    Wenn ein „Kind“ seine Funktion als Rentenzahler nicht erfüllt, dann darf es auch nicht als rentensteigernd gutgeschrieben werden sondern muß – da Kostenfaktor – bei der Rente in Abzug gebracht werden.

    Denn es kann ja nicht um die Massenproduktion von „Köpfen“ gehen, die der Allgemeinheit zur Last fallen – dafür darf niemand auch noch Vorteile in Anspruch nehmen – es muß darum gehen, „qualitativ hochwertige“ Kinder in die Welt zu setzen und sie zu wertvollen Mitgliedern der Gesellschaft zu erziehen.

    Wer bei dieser Aufgabe versagt, der darf nicht auch noch prämiert werden. Der hat gefälligt für den Schaden zu haften.

  66. Hört sich ja erst mal gut an, was der türkische Europaminister da von sich gibt.
    Allerdings traue ich ihm nicht weiter, als ich ein Klavier werfen kann.
    Anscheinend ist man in der türkischen Führung zu der Ansicht gelangt, daß man seine fünfte Kolonne hier besser tarnen muss.

  67. Danke für so viel Ehrlichkeit:

    In einem Interview sagte Klaus Wowereit (57, SPD), dass Berichte über Deutschenfeindlichkeit an Schulen „überdramatisiert“ würden. Er will mit dem Thema Integration auch in den Wahlkampf ziehen.

    P.S.
    Nur die dümmsten Kälber suchen sich ihren Schlachter selber aus

  68. @ 70 Marcipan (12. Okt 2010 12:50)

    Finde deine Idee nicht mal schlecht, man müsste sie aber schon noch ein bißchen ausfeilen. Woher würden z.b. Menschen die keine Kinder zeugen oder bekommen können ihre Rente? Oder was ist mit Homos?

    Klar – Detailfragen sind im Detail zu klären. Das Grundprinzip finde ich aber schon mal als einen guten Ansatz.

    Außerdem würden die Türken dann Massenzuchten veranstallten genau wie es scho n wegen des Kindergeldes ist.

    Einserseits würden dann die Bio-Deutschen aus Angst um ihre eigenen Rente mitbieten – ein Zuchtwettlauf wäre die Folge;

    Andererseits sind die Landnehmer doch schon auf Zuchtmaximum – viel mehr wird da nicht gehen. (Wobei es egal wäre, ob man 2 oder 20 Kinder hat.)

  69. #56 DK24 (12. Okt 2010 11:59) Der Karikaturist.

    Diese Stinkigen Drohgebärden links-Radikaler Faschisten ist manchmal schwer zu ertragen !

    Tolle Karrikaturen !!! 🙂

    Dann müsste jeder Zeitungsfritze bereits vor dem Kadi stehen !!

    Frag mal bei Moishe-Zeichner W…roth nach

  70. @ #72 Gourmet (12. Okt 2010 13:02)

    Wenn ein “Kind” seine Funktion als Rentenzahler nicht erfüllt, dann darf es auch nicht als rentensteigernd gutgeschrieben werden sondern muß – da Kostenfaktor – bei der Rente in Abzug gebracht werden.

    Denn es kann ja nicht um die Massenproduktion von “Köpfen” gehen,

    Halt!

    Hier geht es nicht um „Qualität“
    sondern einzig und allein um die Existenz von potentiellen Trägern der Zukunft!

    Diese müssen erstmal DA SEIN, bevor wir uns über deren Pflichten unterhalten können.

    Solange die nicht DA SIND, ist jede Diskussion über „Qualität“ reine Theorie ohne Substanz.

  71. #53 WissenistMacht (12. Okt 2010 11:57) #47 Jean Luc:

    “@Denker: Kinderpflicht ist doch Quatsch!”

    Man kann doch mal scherzen in diesen traurigen Zeiten. Das ganze, auf Bismarck zurückgehende Rentensystem gehört ohnehin generalüberholt.

    Bismarcks System war gut. Noch bis zur Adenauer-Ära erwirtschaftete es riesige Überschüße (Julius-Turm!)

    Erst dann wurde auf Umlagensystem umgestellt (Adenauer: „Kinder kriejen de Leute immer…“) und in der Folge erhielt ein Heer von Nichteinzahlern Renten. Damit begannen die Probleme.

    Wenn wir immer noch das Bismarck-System hätten und die Kassen nicht geplündert und das Geld an alle Welt verteilt und veruntreut worden wäre, würden wir im Geld schwimmen.

  72. Wenn ich die Wahl habe, von Russland oder der Türkei abhängig zu sein, würde ich mich dann doch für Russland entscheiden!

    Die Russen haben das Gas IMMER pünktlich an Deutschland geliefert.

    Nur die ehemals verbrecherische Regierung in der Ukraine hat damals das Gas zurückgehalten und damit viele Kältetote Europäer auf ihrem Gewissen.

  73. #77 Denker (12. Okt 2010 13:08) @ #72 Gourmet (12. Okt 2010 13:02)

    Wenn ein “Kind” seine Funktion als Rentenzahler nicht erfüllt, dann darf es auch nicht als rentensteigernd gutgeschrieben werden sondern muß – da Kostenfaktor – bei der Rente in Abzug gebracht werden.

    Denn es kann ja nicht um die Massenproduktion von “Köpfen” gehen,

    Halt!

    Hier geht es nicht um “Qualität”
    sondern einzig und allein um die Existenz von potentiellen Trägern der Zukunft!

    Diese müssen erstmal DA SEIN, bevor wir uns über deren Pflichten unterhalten können.

    Solange die nicht DA SIND, ist jede Diskussion über “Qualität” reine Theorie ohne Substanz.

    Wenn wir ohne Qualitätsanspruch nur auf „Masse“ gehen und ohne Nachzudenken ein Riesenheer von „unnützen Fressern“ die nur kosten und nichts bringen produzieren potenzieren wir unsere Probleme.

    Wenn jeder Säufer, der planlos Kinder mit Erbschäden in die Welt setzt dafür noch mit einer hohen Rente belohnt wird, dann geht die Gesellschaft unter.

  74. Wenn man vor einem kläffenden Hund wegläuft, dann rennt der einem auch hinterher und beißt einen ins Bein.

    Sobald man aber stehen bleibt und sich dem Hund zudreht, gibt dieser klein bei und winselt.

    Nun sehen die Türken, daß wir uns nicht mehr jagen lassen, und wie die Hunde hören sie auf zu kläffen und fangen an zu winseln.

  75. warum mischt der sich hier ein.
    oder hat sich der polnisch präsident, der russische jemals um die integration der in deutschland lebenden auch nur ein sterbenswörtchen verloren?

  76. #14 StephanieM:

    „Wahre Muslime können mit Demokratie nichts anfangen. Es gibt KEIN Wort im Arabischen dafür.“

    Ich habe lange gezögert hierauf zu antworten, aber es muss wohl sein. Ich entnehme aus Ihrer Einlassung, dass Sie kein Arabisch können.

    1) Wie heisst denn das deutsche Wort für Demokratie?? Oder das englische, oder das französische, oder…???

    Sehen Sie, <b<ALLE Sprachen haben dieses Wort aus dem Griechischen entlehnt – und natürlich auch das Arabische (ich kann es hier nur lautmalerisch umschreiben: „demokraziya“, arab. Schriftzeichen nimmt PI ja nicht an :-)).

    2) Ihr Problem ist aber ein ganz anderes: Wenn der Moslem von „Gesellschaftsordnungen“ allgemein spricht (was ja politische Systeme beinhaltet), so nennt er die ihm genehme Ordnung di:n (also in etwa so gesprochen wie Dean in James Dean) für Islam. Damit sind auch alle anderen Gesellschaftsordnungen di:n. Subsummiert: Monarchie, Diktatur, Demokratie, Islam, Theokratie usf. sind alle di:n.

    Fazit: Erst ein wenig Sprachwissenschaft, dann sich zu delikaten Fragestellungen aus diesem Bereich äussern – oder einfach WissenistMacht anrufen 😉

  77. Hatte da Herr Erdogan nicht erst vor kurzem noch ganz andere Töne angeschlagen?

    Meiner Meinung ist der Grund diese „Schwenks“ nur einer.
    Die Türkei möchte KEINE von den Alemance ZURÜCK BEKOMMEN!
    AKP macht sich in deren Pluderhosen wenn sie daran denken was passiert wenn Europa beginnt Rückführungen zu organisieren.
    Die wissen genau.
    Dann kommt ein Schwung von Islamisten aus andern Tariqua (das will ja keiner). Ein Schwung PKK, Kurdischer Falken und jede Menge andere Verbrecher und Menschenverachter zurück in die Türkei.
    Das MUSS verhindert werden.
    Erdogan und seine Islamistischen Lakaien wollen diesen Einfluss in Europa auf keinen Fall verlieren. Ausserdem. Wenn hättens dann ausserhalb der Türkei die Geld in die Türkei schicken. Oder abgezockt werden können (AKP und deren Freunde haben MILLIARDEN von Türken/Kurden in Europa ergaunert und gestohlen).
    Weiters. Wenn Fettulah Gülen, Milli Görüs, ATIB etc. aus Europa fliegen ists vorbei mit jeglicher Hintertürpolitik!

    Ich kann es kaum fassen was da gespielt wird!!

  78. An #81 Denker:
    Ja vorallem werden die Detailfragen immer komplizierter umso mehr der Islam intigriert wird! Für so ein Gesetz bräuchte man eine andere Regierung. Die aktuelle Regierung würde sowieso wieder alles kaputt machen. Also lieber NOCH nicht…

  79. #6 WissenistMacht; Völlig richtig, in England siehts mit Pakis und Indern(ausschliesslich moslemischen) ganz genauso aus. Die nichtmoslemischen sind teilweise sogar Einser Mathematiker. Die Holländer haben auch genug Probleme mit ihren Kolonialis(ier)ten.

    #12 Denker; Momentan ist noch nix da, um zu erpressen. Diese Gaspipeline durch die Türkei ist lediglich geplant aber vielleicht kommen unsere Politiker angesichts solcher Sprüche doch noch auf den Trichter.

    #15 Platow; Doch das passt schon, wenn man ein kleines Wort einfügt. „Nur“ ganz am Anfang.

    #21 Eurabier; Fragt man eine Bettwanze (dieses kleine blutsaugende Tierchen) findet sie sicher die Menschen, die auch im Bett schlafen ebenso angenehm. Umgekehrt wird das wohl eher nicht so sein. Ich fürchte, da kommen nicht mal 9% Zustimmung raus.

    #23 Kueltuervertriebener; Ich fürchte, die schlechten Werte in islamistischen Staaten sind nur den hier lebenden Moslems geschuldet.
    Um die zu verbessern, sollte man sämtliche irgendwie auffälligen Türken, Libanesen, Pakis usw, schleunigst heimschicken. Dann klappts auch wieder mit den Umfragewerten.

    #24 Eurabier; Den zweiten aber auch nur, weil Hitler ein paar Wochen eher dran war. Siehe Steinbach.

    #28 Gourmet; Bisher hat das fördern doch auch nix genutzt, solange da keine Forderungen kommen, wird sich daran auch nix ändern. Egal wieviele Billionen man da auch reinpumpt.

    #29 Gourmet; Bringt doch auch nix, wer wie die allermeisten dieser Bande H4 bezieht, der lacht sich doch scheckig über solche Forderungen. Man müsste erstmal anfangen zu sagen, nur wer entsprechend eingezahlt hat, kriegt auch was aus der Kasse. Z.B. in den ersten 5 Jahren gibst nix und danach nur soviel, wie an Steuern, meinetwegen + ALV erarbeitet wurden.

    #35 Obama im Laden; Gestern im hessischen Rotfunk warens gar 93,5%

    #59 johannwi; Hört sich nach fast reiner Gutmenschenrunde an, lediglich die Schwarzer traut sich da was zu sagen, was gegen den Mainstream geht. Und diese güner Balci kenn ich nicht, der Name lässt aber schlimmstes befürchten.

    #75 joghurt; Das ist aber leider nur in Süddeutschland der Fall, ich kenn da ne Geschichte, da kam ein Norddeutscher an die Bayrische Grenze und wurde dort mit Grüss Gott begrüsst. Der hat sich tierisch drüber aufgeregt und sogar die Gerichte bemüht, weil er sich eingebildet hat, alle müssten Guten Tag sagen.

    #76 Gourmet; H4 Empfänger lachen sich über so eine Forderung scheckig.

  80. Und was sagt er, wenn die Türkei nicht in die EU gelassen wird? Und was passiert dann?

    Darüber sollte man auch mal nachdenken!

  81. Integrationsdebatte

    Unsinn in allen Schattierungen

    Nach Sarrazin und Seehofer herrscht bei vielen Deutschen das diffuse Gefühl vor, Massen von Muslimen würden nach Deutschland kommen. Statistiken zeichnen ein anderes Bild: Es gibt kaum noch Zuzug.

    Im Grunde lebt Horst Seehofer bereits in einer Welt, die ihm gefallen müsste, nämlich in der Null-Zuwanderungs- Welt. Denn das, was der CSU-Vorsitzende am Wochenende so lautstark gefordert hat, den Zuzug aus „anderen Kulturkreisen“ zu stoppen – also vor allem aus islamischen Ländern -, ist bereits seit Jahren Wirklichkeit in Deutschland.

    Unter dem Strich gibt es kaum noch Einwanderer aus muslimischen Staaten. Vergangenes Jahr zogen gut 8000 Menschen mehr in die Türkei, als umgekehrt nach Deutschland kamen: Rentner, die in ihre alte Heimat zurückkehrten, beispielsweise. Auch nach Bosnien-Herzegowina wanderten fast 1500 Menschen mehr aus, als einwanderten. Auswanderungsland Deutschland – das gilt auch für Muslime.

    Zweifellos ziehen Asylschutz und Wohlstand weiterhin Menschen an. Vor allem aus dem Irak und dem Kosovo gibt es unter dem Strich weiter muslimische Migration nach Deutschland. Das gleicht die Abwanderung aus. Der breiteste Weg nach Deutschland ist bereits seit vielen Jahren der Nachzug von Ehegatten und Kindern, den insbesondere viele Türken nutzten, um ins Land des Wohlstands zu gelangen.

    ANZEIGE
    Die Asylbewerber scheitern an den Außengrenzen

    Doch strengere Vorgaben haben diesen Weg zum schmalen Pfad werden lassen, es kommen deutlich weniger, gerade aus der Türkei. Zogen im Jahr 2002 noch gut 85.000 Partner und Kinder von Ländern außerhalb der EU zur übrigen Familie, so waren es im Jahr 2008 nur noch gut 39.000 – weniger als die Hälfte. Hier hat sich der Sprachtest für Ehepartner ausgewirkt, die seit 2007 schon im Heimatland nachweisen müssen, dass sie wenigstens einfaches Deutsch können.

    Der zweite Hauptweg ins Land ist der über ein Asylverfahren. Hier fällt vor allem die hohe Zahl an Irakern auf, von denen vergangenes Jahr 6500 einen Asylantrag stellten, unter ihnen viele irakische Christen. Auch Türken sind wegen der anhaltenden Gewalt im kurdisch besiedelten Osten des Landes mit mehr als 1400 Antragstellern vertreten. Diese Zahlen verblassen allerdings im Vergleich zur Asylzuwanderung Anfang der neunziger Jahre, als in der Spitze 438.000 Menschen einen Asylantrag stellten – unter ihnen viele Muslime.

    Die meisten Asylsuchenden scheitern heute bereits an den immer strenger überwachten Außengrenzen der EU oder stranden in den Ländern, in denen sie erstmals Unionsboden betreten haben, also vor allem in Griechenland, Italien und Spanien. Selbst wer es bis nach Deutschland schafft, muss in diesen Unionsstaat zurück, so sieht es EU-Recht vor. Die Regelung ist eine der Hauptgründe für die seit Jahren niedrigen Asylbewerberzahlen.

    Wer es dennoch schafft und bleiben darf, kann nicht mit baldigem Wohlstand rechnen. In der Regel erkennen deutsche Behörden und Unternehmen die Schul- und Ausbildungsabschlüsse aus Ländern von außerhalb der EU nicht an, ehemalige Buchhalter oder Professoren müssen sich deshalb als Kellner oder Hilfsarbeiter durchschlagen – oder sie bleiben arbeitslos. Diese Probleme teilen sie mit vielen einstigen Gastarbeitern, die ganz bewusst für einfache Arbeiten ins Land geholt worden waren. Nachdem dann ihre Zeche oder ihr Autozulieferbetrieb geschlossen hatte, fehlten die Jobs für sie…

    http://www.sueddeutsche.de/politik/integrationsdebatte-unsinn-in-allen-schattierungen-1.1010888

  82. #90 uli12us (12. Okt 2010 14:17)

    Der typische Prozesshansel.

    Solche Narren gibts immer wieder mal.
    Aber es ist Gott sei Dank nicht die Regel.

    Jeder macht sich eben so gut lächerlich,wie er kann.

  83. Was die Rente angeht, da hab ich eine Idee. 50 Euronen mehr Hartz IV für Murat, wenn er nur noch Rentner messert. Oder Kopfgeld von den Rentenkassen. So kann auch der dümmste Türkenbengel seinen Beitrag für das Sozialsystem leisten….
    Sollten die Grünen mal drüber nachdenken, wenn doch die Deutschen eh weg sollen.

  84. #5 Laurenz

    die deutsche Wirtschaft trommelt schon seit einiger Zeit und fordert die Masseneinwanderung von 4 Millionen Moslems, inklusive Familien also über 10 Millionen. Angeblich wegen Fachkräftemangel.

    „Der ehemalige Chefökonom der Deutschen Bank, Norbert Walter (Foto), fordert eine Öffnung der deutschen Gesellschaft für mehr Zuwanderer aus Nahost und Nordafrika, vor allem aus der Türkei, Ägypten und dem Iran.“

    http://www.pi-news.net/2010/08/walter-sieht-in-nahost-attraktives-potential/

    Handelsblatt: 4,5 Millionen Eimwanderer aus Nahost
    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumne-chefetage/chefetage-muslime-unsere-leitkultur-und-die-oekonomische-realitaet;2670459

    Für den Profit ist die deutsche Wirtschaft gewillt unsere Identität als deutsches Volk zu zerstörern.

    Übrigens, die Inder haben schon auf höchster Ebene den deutschen Politikern eindeutig klar gemacht, dass es Indien nicht gerne sehen würde, wenn Deutschland Fachkräfte abwirbt.

    „Indiens Industrieminister:
    „Wir brauchen unsere Fachkräfte selbst“ “

    „Dazu benötigt Indien viele gut ausgebildete Facharbeiter und Ingenieure. Der Export qualifizierter Arbeitskräfte ist deshalb nicht in Indiens Interesse.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/indiens-industrieminister-wir-brauchen-unsere-fachkraefte-selbst;2668149

    So dumm sind halt nur deutsche Politiker, die bejubeln es ja noch, wenn deutsche Hochqualifizierte ins Ausland gehen.

  85. Toll

    Er muss das ausdrücklich sagen,daß die deutschen Gesetze geachtet werden sollen !

    Das heisst im Umkehrschluss genau,daß diese Burschen genau wissen,daß ihre Landsleute hier in Deutschland diese eben NICHT einhalten,jedenfalls nicht in ausreichendem Maße.

    Warum müsste man das sonst extra so betonen ?
    Das sollte überhaupt nicht nötig sein.

    Insgesamt ein Apell ein wenig angepasster zu erscheinen,bis der dumme Michel wieder schläft.

  86. #5 Laurenz

    noch ein Gedanke. Was mich wundert ist die Tatsache, warum man nicht Fachkräfte in den Ländern anwirbt die seit 150 Jahren in Deutschland deutsche Auswanderer abgeworben haben. USA, Kanada, Australien Brasilien usw., da gibt es ein Pontential von mindestens 50-70 Millionen Nachfahren von Deutschen. Hinzu kommen zig Millionen andere leicht zu integrierende Nachfahren von Auswanderern. Jeder Einwanderer aus diesen Ländern wär leicht zu integrieren. Warum sollte es nicht möglich sein, aus diesen Ländern in den nächsten Jahrzehnten ein paar Millionen abzuwerben.

    Warum will die Politik und die Wirtschaft mit der Brechstange noch mehr islamische Einwanderung durchsetzen, und das gegen den erklärten Willen des Volkes. Die verschärfen doch so die Integrationsprobleme nur noch mehr. Und machen eine Integration unmöglich!

  87. Süperhero Eggmän sagt, was Sache ist!

    Im Ernst: Keine lebenslange Sozialhilfe, Sozialhilfe pro Familie mit einem Höchstbetrag, keine Zuwanderung von Muslimen mehr. Ausgabendisziplin, Steuersenkung, Familiensplitting.

    So gehts.

  88. #96 BePe (12. Okt 2010 17:56)

    Weil die Nachfahren der deutschen Auswanderer nicht blöde genug sind, ausgerechnet hierher zu kommen. Schon mal überlegt, wie attraktiv Deutschland mit seinen Steuersätzen und seiner Überregulierung für einen Einwanderer ist, der was leisten will?

  89. Grübel, Grübel:

    auf einmal kommen die türkischen Deutschverweigerer auf die Idee, dass sich doch ihre türkischen Landsleute integrieren sollten und sich nebenbei auch noch an die Gesetze halten sollten.

    Scheinbar gab es vorher die Order aus der Türkei, dieses nicht zu tuen.

    Mmmhhh, dass mußte 40Jahre dauern bis so ein Politdösel aus der Türkei diese Idee hatte.

    Wenn es nicht so traurig wäre, müßte man glatt darüber auch noch lachen.

    Für wie blöd halten die eigentlich die Deutsche Bevölkerung?!

  90. Ich weiß nicht, in was für einer Welt sich unsere Deutschen Politiker bewegen und wer diese auch immer berät.

    Alles was von diesen geistigen Tieffliegern kommt, ist konträr zur Meinung der Bevölkerung und zur Meinung der Menschen, die noch klar denken können.

    Wenn Gesetze verabschiedet werden, müßen im Endeffekt erst die Obersten Deutsche Gerichte darüber entscheiden, ob dass was diese sogenannten Volksvertreter wieder einmal gesetzlich verbrochen haben rechtens ist.

    Es ist beschämend und für den Bürger schon traurig, solche Volksvertreter zu haben.

    Kein Wunder, dass mit diesen Politikern Deutschland sich selber abschafft!

Comments are closed.