Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit dem Polizisten Erdogan Yildirim aus BerlinNach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt es zu wenig Migranten in der Politik und im Öffentlichen Dienst. „Das muss sich ändern“, so die Kanzlerin in einem Videopodcast-Interview mit dem Polizisten Erdogan Yildirim aus Berlin (Foto).

Hier die Textversion des Gesprächs:

Yildrim: Sind Sie mit der bisherigen Integrationspolitik der Bundesregierung zufrieden?

Merkel: Also, zum Teil gibt es sehr gute Erfahrungen. Die Bundesregierung, aber auch die Länder und die Kommunen, tun ja sehr viel für die Integration. Aber wir können auch noch besser werden. Wir haben uns jetzt zum Beispiel noch einmal die Integrationskurse angeschaut. Dort haben wir leider noch zu Viele, die diese Kurse abbrechen. Und ich glaube, wir sollten auch ein bisschen strenger sein, wenn verpflichtende Integrationskurse angeboten werden und das wird nicht wahrgenommen. Wir haben leider noch immer Sprachprobleme, auch bei jungen Menschen mit Migrationshintergrund, und hier müssen die Sprachtests auch ganz intensiv durchgeführt werden. Aber ich glaube, das Thema ist als gesellschaftliches Thema angekommen und es gibt auch unendlich viele geglückte Integrationsbeispiele, und Sie sind ja auch eins davon.

Vielen Dank. Planen Sie, plant die Bundesregierung noch Veränderungen in der Integrationspolitik?

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen. Wir planen aber auch, dass wir noch mehr Menschen ermutigen, zum Beispiel einen Integrationskurs zu machen. Wir arbeiten mit der Wirtschaft, dass Migranten auch wirklich eine Chance bekommen: „Charta der Vielfalt“ – ein Programm, wo eben Unternehmen aufgefordert werden, türkisch- und andersstämmige Menschen wirklich schnell zu integrieren, ihnen eine Chance zu geben. Denn ich habe auch festgestellt: Wenn jemand einen Namen hat, der nicht ganz deutsch klingt, dann ist es oft so, dass er bei bestimmten Berufen auch Schwierigkeiten hat, im Betrieb überhaupt angenommen zu werden.

Stimmt. Wie sehen Sie denn die Integrationspolitik in Deutschenland – zum Beispiel in fünf Jahren?

Da kann ich zum Beispiel sagen, dass wir uns angeschaut haben, wie viele Menschen vielleicht einen Integrationskurs machen sollten, wo sie die Sprache besser lernen, auch über unser Land mehr lernen. Und da brauchen wir jetzt ungefähr noch fünf Jahre, um allen, die dafür infrage kommen, zum Beispiel ein solches Angebot zu machen. Und ich fände, das wäre eine gute Sache. Ich hoffe, dass alle Kinder dann Deutsch sprechen können, wenn sie in die Schule kommen. Und wir wollen es schaffen, dass die Schulabschlüsse von genauso vielen Migranten gemacht werden, wie von deutschen Kindern. Hier haben wir heute noch die doppelte Anzahl von Schulabbrechern als bei deutschen Kindern – und das ist zu viel.

Frau Bundeskanzlerin, kann es aber auch sein, dass die Menschen hier im Lande nicht zu viel von der Bundesregierung erwarten sollten, sondern sich selber ändern sollten?

Der Meinung bin ich; dafür sind Sie vielleicht auch ein gutes Beispiel. Die Eltern müssen mitziehen – zum Beispiel auch zu Elternversammlungen gehen, sich für das Schicksal der Kinder interessieren –, und die Kinder und die jungen Menschen natürlich selber. Und jeder ist willkommen, der Deutsch lernen möchte und es heute vielleicht noch nicht so kann. Aber da habe ich an Sie die Frage: Wie war das bei Ihnen, haben Ihre Eltern Sie ermuntert, einen Beruf zu lernen, gut in der Schule zu sein?

Ich kann von meiner Seite aus sagen, dass meine Eltern mich sehr gefördert haben. Klar, natürlich nicht mit der Sprache, das habe ich mir selber angeeignet. Aber mit dem Willen, mir etwas selber anzueignen bzw. die Schule zu besuchen, regelmäßig da zu sein. Ich habe mir persönlich angeeignet, mir von beiden Kulturen die positiven Seiten zu nehmen und ich hoffe, dass ich sie auch umgesetzt habe.

Und wie ist das, wenn man Polizist ist und einen türkischen Namen hat: Wird man da akzeptiert? Haben Sie gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?

Zum größten Teil, muss ich sagen, Frau Bundeskanzlerin, dass ich nur positive Erfahrungen gemacht habe. Auf der Straße – sobald Personen mit Migrationshintergrund an mich herantreten, sind sie ganz anders. Sie reden mit mir und sie sind viel vertrauter, sie haben ein besseres Gefühl. Und ich hoffe, dass es sich auch in Zukunft vermehrt, in dem Sinne, dass Migranten mehr im Öffentlichen Dienst …

Genau!

… eingesetzt werden bzw. auch unter anderem – ein Appell an die Bundes- bzw. Landesregierung – mehr Migranten in die Politik zu integrieren. Das wäre auch ein Appell.

Das nehmen wir als Auftrag für unseren Integrationsgipfel, denn wir haben heute wirklich eine Unterrepräsentation von Menschen im Öffentlichen Dienst, die einen Migrationshintergrund haben, und das muss sich ändern.

Vielen Dank!

Frau Bundeskanzlerin, wie wäre es, wenn Ihnen im nächsten Podcast am 6. November einmal ein normaler autochthoner Bürger dieses Landes ein paar Fragen zum Thema „Deutschenfeindlichkeit“ stellen dürfte? Man wird doch wohl noch träumen dürfen…

» Nachricht an die Bundeskanzlerin

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

151 KOMMENTARE

  1. Merkel will mehr Migranten im öffentlichen Dienst haben?

    DIE FREIHEIT hat da 28 andere Hauptforderungen 😉
    Endlich gibt es eine wahre Volkspartei in Deutschland, die auf die Bedürfnisse der Menschen eingeht.

    hier gehts zum Bericht

  2. Ich habe nichts anderes von ihr erwartet, als ich hörte, dass sie Multikulti für gescheitert erklärt hat. Das war’s jetzt wohl für sie.

  3. Sie erinnern sich?

    Vom Hochglanzplakat lächelt er schon lange nicht mehr

    Einst Aushängeschild, heute gesuchter Räuber: Karriere und Abstieg des sächsischen Polizisten Sam Meffire

    Von MARKUS LESCH

    Er war Sachsens bekanntester Polizist. Sein Foto hing auf Plakatwänden in ganz Deutschland und warb gegen Ausländerhaß. Aber Sam Meffire glänzte nur kurze Zeit als Aushängeschild: Er quittierte nach Querelen mit Vorgesetzen und Kollegen den Dienst – und wechselte auf die Gegenseite. Seit Juli 1995 wird er wegen schweren Raubes gesucht. Dresden – Es ist ein tiefer Sturz für Sam Meffire. Er fiel vom deutschlandweit bekannten Sympathieträger zum steckbrieflich gesuchten mutmaßlichen Gangster.

  4. #2 inga (30. Okt 2010 16:24)

    Ich habe nicht anderes von ihre erwartet, als ich hörte, dass die Multikulti für gescheitert erklärt hat. Das war’s jetzt wohl für sie.

    Sie meinen, die FDJ-Staatsratsvorsitzende wurde vom FDP-Buntespräsidenten Aiman Mazyek „nachgebrieft“? 🙂

  5. #3 Eurabier (30. Okt 2010 16:26)

    Sie erinnern sich?

    Wenigstens waren wir Kartofffeln so freundlich ihm das schiessen beizubringen.

  6. Die Kuschelpolitik und das Duckmäusertum gehen gleich weiter wie gehabt. Etwas anderes war von dieser Tante auch nicht zu erwarten.

  7. #6 Argutus rerum existimator (30. Okt 2010 16:28)

    Danke.

    Wie sieht es eigentlich mit der Forderung Nummer 24 aus? „24. Für einen sofortigen Zuwanderungsstopp mindestens bis zur Lösung der Integrationsprobleme“

    Ist das legitim?

  8. Mehr (faktisch) Türken im deutschen öffentlichen Dienst?
    Mehr Türkenpolizei?
    Schlechtere Karten für Deutsche im öffentlichen Dienst?
    Viele Geschäfte und Büros in Deutschland sind bereits türkischsprachig besetzt. Selbst Mülltonnen werden schon türkisch beschriftet. Das ist den Gleichparteien aber noch nicht genug.
    Prima „Integrationsbemühungen“, Merkel!

    Sie verdrehen da nur grundsätzlich etwas in die genau entgegengesetzte, falsche Richtung!

  9. Natürlich kann es auch Türkeistämmige im öffentlichen Dienst geben.
    Einen Job bekommt man aber, wenn man qualifiziert und ausreichend in unsere Gesellschaft integriert ist – und nicht, weil man Türke ist!

    Merkel denkt positiv rassistisch!

    Rassismus bleibt aber Rassismus!

  10. Habe der Frau Bundeskanzlerin gerade ne Mail geschickt. Hoffe, sie liest sie und beherzigt sie. Dann wird endlich alles gut;-))

  11. #12 Rascasse10 (30. Okt 2010 16:42)

    Habe der Frau Bundeskanzlerin gerade ne Mail geschickt. Hoffe, sie liest sie und beherzigt sie. Dann wird endlich alles gut;-))

    ——

    Merkel bekommt viele Briefe bestimmt.

  12. Ich habe bei sowas auch ein leichtes Unwohlsein was die Loyalität gegenüber der Aufgabe angeht. Ein Versuch ist es aber wert, denn zum Beispiel Discos werden häufig von türkischen Türstehern bewacht.Die lassen Ihre Landsleute problemlos da nicht rein.Das ist dann nicht so schlimm als wenn ein Deutscher dasselbe machen würde.Auch einen Kosovo- Albaner akzeptieren die eher.Oder umgekehrt.

  13. #8 Denker aus Schwerin (30. Okt 2010 16:35)

    Für einen sofortigen Zuwanderungsstopp mindestens bis zur Lösung der Integrationsprobleme … Ist das legitim?

    Das weiß ich nicht, aber sollte es irgendeinem Gesetz widersprechen, dann muß man dieses Gesetz eben ändern.

  14. Migranten sollten auch Merkel und Wulff ersetzen. Für letzteren kann man sogar einen muslimischen Osmanen nehmen, der könnte auch keine unterwürfigere Ergebenheit gegenüber der Türkei aufbringen. Außerdem wäre Deutschland nicht sein Vaterland und damit bestände weniger die Gefahr, daß er nahe am Vaterlandsverrat operiert.

  15. #15 Argutus rerum existimator (30. Okt 2010 16:44)

    #8 Denker aus Schwerin (30. Okt 2010 16:35)

    Für einen sofortigen Zuwanderungsstopp mindestens bis zur Lösung der Integrationsprobleme … Ist das legitim?

    Das weiß ich nicht, aber sollte es irgendeinem Gesetz widersprechen, dann muß man dieses Gesetz eben ändern.

    ———–

    Wir brauchen aber Zuwanderer. Stichwort: Qualifizierte Fachkräfte.

  16. Kann die Frau ihr dümmliches Geschwafel nicht einfach sein lassen? Hier in Deutschland hat keiner Bock auf „Vielfalt“! Weder wir Deutschen noch die Ausländer, die sich hier zu benehmen wissen. Wir wollen keine Mohammedaner in Deutschland!

  17. Ergänzung zu #14
    Auch in den Amtsstuben würden Sie besser verstanden und wären wohl auch resoluter.Es bleibt immer das Problem,daß das Rechtsbewußtsein unterentwickelt ist.

  18. #18 Brennus (30. Okt 2010 16:47)

    Kann die Frau ihr dümmliches Geschwafel nicht einfach sein lassen?

    ——–

    Vor kurzem sagte Merkel noch rechtspopulitisches Zeugs wie „Intergatiion ist absolut gescheitert“.

  19. Gerüchten zufolge arbeiten Pkw-Innendesigner schon an für den Fahrer leicht zu erreichenden Bakschisch-Ablagefächern…

  20. #1 Denker aus Schwerin (30. Okt 2010 16:20)

    Bei Punkt 27 bin ich anderer Meiniung. Islamkonvertiten sind keine Deutschen mehr, sie gehören ab der Konvertierung der Umma an. Die Umma kennt keine Landesgrenzen wie wir.
    Er kann zwar deutscher bleiben, bei nachgewiesener Schäglichkeit gegen das Land oder seine Bewohner soll er die Staatsbürgerschaft aberkannt bekommen und in die Umma geschickt werden können, die nicht in Deustchland sein darf.
    Dort darf er sich dann Koran- und Schariakonform austoben.

    Ansonsten ist es in weiten Teilen o.K., was er von sich gibt.

  21. #22 MohaMettBroetchen (30. Okt 2010 16:51)

    ——

    Die Antworten auf die Forderungen sind doch nicht von mir. Die sind von Thomas Lachetta.

    Die Forderungen von der Partei die Freiheit kann ich aber auch im großen und Ganzen nachvollziehen.

  22. #17 Denker aus Schwerin (30. Okt 2010 16:45)

    Wir brauchen aber Zuwanderer. Stichwort: Qualifizierte Fachkräfte.

    Erstens müssen qualifizierte Fachkräfte nicht gleich Zuwanderer sein. Ich beispielsweise habe eine Zeitlang als Wissenschaftler in England gearbeitet und bin dann wieder weggegangen. Wo ist das Problem?

    Außerdem sind qualifizierte Fachkräfte im Rahmen der in Deutschland lebenden Zuwanderer ein statistisch vernachlässigbares Segment, das politisch nur als sehr durchsichtige Ausrede dient.

    Wenn in deinem Wohnzimmer der nasse Schlamm schon bis zu den Knien steht, dann wirst du ihn wohl auch nicht weiter steigen lassen, nur weil du ein Glas Wasser trinken willst. Ebensowenig müssen weitere Millionen türkischer und arabischer Moslems einwandern dürfen, nur damit wir einen japanischen Professor nicht abzuweisen brauchen.

  23. Es hätte noch einen Vorteil, wenn z.B. türkischstämmige Richter einen ebensolchen Straftäter so lasch behandeln würden, wie unsere linken, gutmenschlichen deutschen Richter zumeist, wäre das dann endlich ein Skandal.Es würde Befangenheitsanträge hageln.

  24. Der Islam sollte verboten werden!!! Diese totalitäre Ideologie ist mit dem deutschen Grundgesetz und den internationalen Menschenrechten nicht vereinbar!

    Aber weil kaum jemand von den politischen Entscheidern hören möchte, werden wahrscheinlich in einiger Zukunft viele FÜHLEN müssen. In einem globalen Kampf der Kulturen nämlich, der ohnehin (auf niedriger Flamme) bereits läuft: Der Islam hat dem Westen längst den Krieg erklärt. Entsprechendes Handeln der „Soldaten“ jener Kriegsseite bekommt man jeden Tag mit. Es wird jedoch stets aus dem Zusammenhang gerissen als vermeintlicher Einzelvorgang von dem MSM dargestellt.

  25. ich komme gerade vom einkaufen, LIDL war eine einzige Kopftuchhölle. Der Parkplatz von Moslem Grossfamilien belagert. In der Filiale nur Geschrei und alles muss angefasst werden. Die Bälger dieser Kreaturen rannten überall herum, und die wenigen Deutschen oder Westeurpäer schauten das sie schnellstens wieder wegkommen.

    Und Märkel will diese unfähigen lauten und primitiven Menschen als Politiker und Beamte ?

    Wer diese Frau mitsamt Ihrer Konzern orientierten Bande noch wählt muss von Verstand sein.

    Unsere lieben Herrn Millionäre hohle sich das ganze Pack hier rein um billigst an zukünftige Arbeitskräfte zu kommen und scheinbar merkt es keiner.

    Ich habe so die Schnauze voll von diesen Primitivlingen…..

  26. #24 Denker aus Schwerin (30. Okt 2010 16:56)

    Sicher sind die nicht von Dir, habe heute mal meine Brille geputzt. 😉

  27. Ich bin kein Fan von Schröder ex-Bundeskanzler.
    Aber wie hat er so richtig gesagt ??
    „Sie kann es nicht“
    Da muss ich Schröder zustimmen, füge aber noch Folgendes hinzu :
    „Sie will es nicht“….

  28. #30 MohaMettBroetchen (30. Okt 2010 17:08)

    Sicher sind die nicht von Dir, habe heute mal meine Brille geputzt. 😉

    ——

    Ich bin zum Beispiel für eine Abschaffung der PKW-Steuer (Forderung nr. 16)und der Typ ist dagegen. Na vielleicht hat er lust am Steuern zahlen.

  29. OT
    Frage an pi

    Werde bestimmt nicht der erste sein der das fragt, habt ihr schonmal über ein Forum nachgedacht?
    Falls das Thema schonmal behandelt wurde, gibt es da ein Statement von euch?
    Die Ansichten der Kommentatoren hier sind bunt gewürfelt bis schräg ;), da wäre doch ein Forum nicht verkehrt won man sich über verschiedene Ansichten ausstauschen kann?
    Auch wenn ein Forum zu moderieren aufwendiger ist als einen Nachrichtenblog.
    Aber hier gibt es ja bestimmt einige altgediente Schreiber denen ihr traut und die villeicht aushelfen würden.
    Man hätte dann auch verschiedene Flugblätter und so immer parat und muss nicht immer zig Nachrichten durchsuchen wenn man meint da mal ne Info aufgeschnappt zu haben die jetzt aufeinmal hilfreich wäre.

  30. Der Hosenanzug wird nicht nur für Überrepräsentation von Migranten in diesen Land sorgen, sondern das Land selbst auch an die Türkei verschachern, in der Hoffnung auf ein späteres gemütliches Plätzchen in den von Sarrazin besagten „Türkischen Wärmestuben.“

  31. … und ich will weniger ehemalige und immer noch Sozialisten im Öffentlichen Dienst, ich will keine Ex-FDJ-ler/Innen, Ex-IMs, ich will keine SED-ler, ich will keine Koranfürgrundgesetzkompatibelhalter, ich will keine Kollaborateure, Appeaser und DerIslamisteinTeilDeutschlandssager im Ö-Dienst !!!!!! Basta !!!!!!

  32. Uns wurde ja nie verraten, was auf den Islamkonferenzen nun beschlossen wurde. Die Forderungen der Mohammedaner waren immer glasklar:

    1. Repräsentative Moscheen
    2. Islamunterricht an Schulen
    3. Imamausbildung in Deutschland

    Alles erreicht und erfüllt. Jetzt werden die nächsten Forderungen abgearbeitet:

    5. Mehr „Migranten“ im öffentlichen Dienst (Polizei, Politik, Justiz)/bei den öff.-rechtlichen (Moderatoren, Rundfunkräte)
    6. Anerkennung des Islams als Körperschaft des öffentlichen Rechts.
    7. Zweisprachiger („muttersprachlicher“) Unterricht an den Schulen.

    Was haben wir dafür bisher von den Mohamedanischen Usurpatoren erhalten? Genau: 0,0.

    Trotz aller Kritik und Debatten lauft das Programm Islam.exe in Deutschland weiter. Und die Ausführenden haben jede Firewall bewußt ausgeschaltet.

  33. Ich denke,wenn Merkel fertig hat,ist die BRD am Ende.Es gibt ja immer noch massenhaft Leute,die glauben es wird alles gut.Die Politik wrds schon richten.Hinrichten,müßte da die eigentliche Aussage sein!!!

  34. Es hat wohl schon genug Musels hier, die vermehren sich ja auch wie die Karnickel.
    Jetzt noch in die Öffentlichen Dienste einschleusen (am besten mit minderwertigen Zeugnissen und Diplomen) und man ist der Diktatur wieder ein Schritt näher. Auch in einem ZDF Börsenmagazin wurde Islamic-Banking wieder in den Himmel hochgepriesen.

    Noch ein hinterhältiges Beispiel mit Beteiligung böser schweizer Staatsangehöriger; http://www.polizeibericht.ch/ger_details_30398/Basel_Ein_Syrer_drei_Tuerken_ein_Mazedonier_und_fuenf_Schweizer_im_Alter_zwischen_17_und_20_Jahren_wegen_Vorbereitung_einer_schweren_Koerperverletzung_angeklagt.html

  35. Hat es Ende des 19. / Anfang des 20. Jhdts. auch schon Integrationsbeauftragte und Integrationskurse gegeben, als viele Polen nach Deutschland kamen, um hier zu arbeiten ?

    Wohl kaum.

    Hat es Ende des 17. Jhdts. und danach für die aus Frankreich ausgewanderten „Hugenotten“ (Protestanten) Integrationskurse gegeben ?

    Wer sich in eine andere Gesellschaft integrieren will, der tut dies aus eigenem Antrieb.

    Mit Zwangsmaßnahmen wird das kaum gehen.

  36. Beim Thema „Zuwanderung/Integration“ sehe ich inhaltlich keinen Unterschied zwischen Merkel und Carola Bluhm von den Linken. Merkel schafft die CDU ab.

  37. …in dem Sinne, dass Migranten mehr im Öffentlichen Dienst eingesetzt werden.

    Wenn ich soetwas nur schon lese, dreht sich mir der Magen um, weil mit dem Wort „Migranten“ typischerweise „Mohammedaner“ gemeint sind. Denn Migranten i.e.S. können nicht gemeint sein, da gut integrierte Deutsche mit Migrationshintergrund schon seit ewigen Zeiten auch richtigerweise im öffentlichen Dienst arbeiten. Nur bei dieser Gruppe fällt das keinem mehr auf. Was dieser türkische Polizist meint, sind wohl eher Hartz IV- Muslime, die sich dann auf der ARGE ihre Leistungen nach dem SGB II selbst bescheiden, die ihnen die deutsche Kartoffel von persönlichem Ansprechpartner bisher immer versagt hat….

  38. Weniger Beamte und weniger Migranten muß die Losung heißen und nicht umgekehrt. Das muß dieser Stasi-tussi mal jemand sagen.

  39. OT: Vermisste Melanie aus Peine von 27-Jährigem getötet

    Die seit Tagen vermisste Melanie R. aus dem niedersächsischen Peine ist tot. Ein 27-Jähriger gestand, die 23-Jährige im Streit getötet zu haben, wie die Polizei mitteilte. Melanie hatte den Täter in einem Internetforum kennengelernt – er gab sich dort als Frau aus. Der Mann war am Donnerstagabend festgenommen worden und hatte am Freitag gestanden, dass er Melanie tötete. Er führte die Ermittler zur Leiche und sitzt in Untersuchungshaft. Melanie suchte laut Polizei in dem Internetforum Kontakt zu einer Frau und stieß auf den 27-Jährigen, der sich dort unter einem weiblichen Pseudonym angemeldet hatte. Bei einem Treffen der beiden kam es demnach zum Streit, da Melanie eine Frau erwartet hatte.

    Laut Polizei war zunächst noch unklar, wie genau der 27-Jährige Melanie umbrachte. Den Leichnam schaffte er im Auto der jungen Frau in ein Waldstück.

    Wir wollen ja nicht vorverurteilen, aber das klingt mal wieder ein wenig nach einem Schatz, der seine Lebensfreude nicht im Griff behalten konnte. Ein hübsches Mädchen, ein Jammer.

  40. Diese Nuss ist nach den nächsten Wahlen eh weg vom Fenster. Deren Rhetorik ist wirklich haarsträubend. Schon peinlich, so was als Chefin zu haben. Noch peinlicher ist es, sich mit einem türkischen doofen Bullen filmen zu lassen und seine eigene Aussage von vor nicht mal 2 Wochen, multikulti sei gescheitert, im Gespräch mit diesem genaugenommen zu revidieren. Merkel ist wirklich eine fürchterliche Opportunistin.

  41. Manchmal wünsche ich mir Migrant zu sein, dann würde die Regierung in meinem Sinne handeln und nicht umgekehrt.

  42. Also, dass die Migranten bei einem muslimischen Polizisten offen und freundlich gesindt sind ist ja logisch. Aber für mich auch ein Zeichen missglückter Integration. Den leider hört man von den deutschen Polizisten eher, dass gegenteil. Wenn die Jungs integriert wären, würden sie unseren Polizisten auch respektvoll gegenüber treten, statt sie zu belächen, beleidigen und zum Teil sogar anzugreifen. Deswegen mit Polizei mit mehr muslimischen Beamten auszustatten halte ich für ein Trugschluss. Den dies löst das Problem nicht. Das Problem ist nämlich, dass die Deutschen nicht anerkannt sind. Integration heißt auch die Migranten müssen sich anpassen, nicht nur wir ihnen. Das hat Frau Merkel leider noch nicht begriffen. Vermutlich ihre Kollegen auch nicht.

  43. #45 cleo (30. Okt 2010 17:51)

    Deswegen mit Polizei mit mehr muslimischen Beamten auszustatten halte ich für ein Trugschluss. Den dies löst das Problem nicht. Das Problem ist nämlich, dass die Deutschen nicht anerkannt sind.

    Merkel erfüllt doch nur den Befehl der StatthalterIn Aygül Özkan:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7301733/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html?page=1#article_readcomments

    WELT ONLINE: Und ist mit Ihrer Berufung schon am Ziel?

    Özkan: Nein. Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

  44. Frau Merkel,
    ich habe zwar nur eine Zwergschule in Ostfriedland besucht, aber dort wurde mir u.a. beigebracht, dass unser Grundgesetz es verbietet, wenn jemand z.B. aufgrund seiner Herkunft oder Religion bevorzugt wird. War das nun Mist, was ich da gelernt habe oder pfeifen Sie und Ihre Gesinnungsgenossen einfach auf das Grundgesetz?
    Oder noch schlimmer: Glauben Sie, das Volk ist so doof und merkt, was Sie da planen? Wenn den einen bevorzugt, benachteiligt den anderen, Frau Merkel! Wie ich höre, haben Sie Physik studiert. Falls Sie sich nicht durchs Examen geschummelt haben, müsste Ihnen diese Binsenweisheit bewusst sein.

  45. #47 nachbar27 (30. Okt 2010 18:06)

    Zitat: „Diese sei ein attraktiver, aufstrebender Markt für Unternehmen aus der Hightech-Industrie“

    Lach, ich wußte nicht, daß man beim Abziehen udn Ziegenhüten, Beznez’en so gut verdienen kann. 👿

  46. Im Übrigen bin ich der Meinung der Islam muss zerstört werden!

    Und dieses Zerrbild eines Bundeskanzlers, der GAU, muss aus dem Amt und dem Land gejagt werden.

  47. Sehr geehrte Frau Merkel,

    ich kann mittlerweile nicht mehr nachvollziehen was in unserem Land passiert. Ich habe im letzten Jahr meinen Job wegen einer Umstrukturierung verloren, in dieser Firma waren auch so dynamisch erfolglose am Werk wie in unserer Politik. Jeden Tag hört man wir brauchen Fachkräfte aus dem Ausland, wir brauchen mehr Migranten in der Politik und öffentlichen Dienst usw. Sorgen Sie doch endlich mal dafür das die eigenen Deutschen einen Job bekommen der auch etwas länger andauernd ist als nur ein Jahr. Schaffen Sie endlich gleiche Arbeitsbedingungen auf unserem Arbeitsmarkt und schaffen Sie die Lohnsklaven Zeitarbeitsfirmen endlich ab. Oder sorgen Sie dafür das die den Leuten mit Ausbildung das gleiche Geld gezahlt wird wie in der Wirtschaft. Ich habe 25 Jahre am Stück gearbeitet, bin hoch ausgebildet und bekomme keinen Job. Ich schreibe in meine Bewerbungen dass ich unverbindlich arbeiten komme um festzustellen ob es passen könnte, aber nichts rein gar nichts. Ich bin mittlerweile von meinem letzten Jahresgehalt € 20.000 runter gegangen aber trotzdem nichts. Sie jammern ewig rum wir brauchen Fachkräfte, die sind mehr als genug vorhanden werden aber nicht eingestellt weil diese Leute auch mehr als € 7 Stundenlohn verlangen. Ich kann diesen ganzen Scheiß nicht mehr lesen und auch nicht mehr hören von mehr Migranten in den Dienst, Fachkräftemangel usw. Das ist pure Menschen Verarscherei die Sie betreiben mit Ihren völlig überforderten Ministern-/In. Ich bekomme langsam dass kalte Kotzen wenn ich bei einer Stelle die mir abgesagt wurde anrufe und nachfrage warum denn abgesagt wurde und ich zu hören bekomme Ihr Alter, wir wissen ja nicht ob Sie in ein jüngeres Team passen oder sonstige Antworten. Das können die alle schon aus den Unterlagen lesen die Sie bekommen. Muss man in Deutschland erst kein Deutsch können, schwarze Haare haben, Moslem sein und einen Arsch voll Kinder herschleppen um einen Job zu bekommen? Die ganzen von Ihnen hochgeschätzten Migranten leben größten teils von Hartz IV, fahren alle fette Autos, tragen die teuersten Klamotten, werden permanent Straffällig aber Sie werben dafür das diese Leute Jobs bekommen. Sie haben eine Verantwortung für Ihr eigenes Volk, der Sie in keinster Weise nachkommen. Wenn ein Land keine nicht EU Bürger aufnehmen kann weil es selber aus dem letzten Loch pfeift, dann sollte man auch die Courage haben Leute aus dem Land zu weisen. Ich bekomme schon das Kotzen wenn ich auf das Arbeitsamt muss, überwiegend Schwarze Haare, kaum Deutsch aber Anträge zum Kohle abholen. Machen Sie endlich die Augen auf und sorgen Sie dafür das es den eigenen Leuten gut geht, vor allem dafür das Sie Arbeit haben oder bekommen. Stecken Sie sich nicht permanent Ihre Taschen voll sondern denken Sie an die Menschen die es Ihnen ermöglichen sich die Taschen voll zu stopfen. Es ist mittlerweile unerträglich in seinem eigenen Geburtsland wenn man alles tut um einen Job zu bekommen aber keinen bekommt. Wenn ich nicht gut ausgebildet wär würde ich für Ihr jämmerliches Gequatsche ja noch Verständnis haben, da ich aber 25 Jahre am Stück ohne Pause gearbeitet habe und jegliche Ausbildungsmöglichkeiten mitgenommen habe, verstehe ich es eben nicht. Seit dem Sie an die Regierung gekommen sind, ist es immer schlechter geworden in unserem Land. Ich habe noch gearbeitet und die Scheiß von mir nicht verursachte Krise aus dem Dreck gerissen, jetzt bin ich seit 12 Monaten in einer wesentlich geringeren Krise und habe keine Chance da heraus zu kommen, jeder Türke der kaum deutsch redet steht nun durch das tolle Hartz IV Gesetz mit mir auf einer Stufe und das ist einfach nur jämmerlich. Sie sollten keine Gesetze gegen Zwangsheirat auf den Weg bringen sondern viel mehr Gesetze die unseren Kulturbereicherern das Leben zur Hölle machen und Sie endlich unser Land verlassen. Was sind das für geschönte Arbeitslosenzahlen? Keine Minijobber, keine Umschüler, keine 1 Euro Jobber usw. werden darin geführt, was sind das vollwertige Jobs? Sie drehen die Zahlen wie Sie sie haben wollen. Sozialsystem, auch Ihnen als jedenfalls sagt man das immer wieder hochgebildete Frau sollten doch 1 und 1 zusammen zählen können und selbst erkennen das es nicht aufgehen kann was Sie betreiben. Alle laufen in unsere Sozialsysteme und kassieren ab, wer soll das auffangen? Ich habe mich jetzt genug aufgeregt und beende das nun hier. Es ist einfach traurig wie weit unsere Politik von der realen Wirklichkeit entfernt ist. Wenn Sie jetzt wieder sagen würden das ist nicht wahr und entspricht nicht dem Anliegen der Politik dann ist es umso noch trauriger. Machen Sie endlich Ihre dicken Augen auf und schauen Sie sich in unserem Land um. Kümmern Sie sich endlich um die Probleme hier und nicht ewig um die Problem in der EU oder sonst wo auf der Welt. Mich interessiert es nicht ob irgendwo ein Tsunami oder ein Vulkan oder sonst was auch immer schlecht Laune hat. Diese Probleme sind dort und unsere eben hier. Es ist sicher nicht schön das so etwas passiert, aber man kann es nicht ändern. Diese Länder haben eigene Regierungen und Verantwortliche und die sollen sich darum kümmern. Haben Sie im Ausland einen einzigen Spendenaufruf für unsere Flutopfer registriert? Ich keinen einzigen, dass ist die Realität. Man kennt uns Deutsche nur wenn es etwas abzuholen gilt.

    MfG

  48. Mehr Migranten in den Öffentlichen Dienst?

    Aber gerne! Stellt alle Niederländer, Dänen, Engländer, Amerikaner, Italiener, Japaner und Polen ein, die ihr finden könnt!

    Davon würde Deutschland vermutlich wirklich profitieren. (Falls das gewünscht wird ….)

  49. Komisch, daß der Bundeshosenanzug und viele andere Politdeppen bei Migrationshintergrund immer M’uselhintergrund meinen.

    Wie ist das denn mit Vietnamesen, Filippinos, Russen, Brasilianern etc. Sind das Migranten 2. Klasse, nur Mohammedaner zählen??

  50. Also ich habe überhaupt nichts gegen Migranten im öffentlichen Dienst, solange sie nicht zu den Söhnen Allahs gehören!

  51. Mehr Migranten bei der Polizei.

    Der Vorteil wäre: Die migrantischen Polizisten können dann sogar erkennen, wenn sie auf türkisch und arabisch mit „isch figge dein Mudda“ beleidigt werden.

  52. 48 MohaMettBroetchen

    ja unsere kids kaufen sich die neuesten sachen und dürfen sie dann gleich wieder spenden…natürlich gleich mit der dazugehörigen handytasche die in der jacke integriert ist… klasse partner..

  53. #53 der_auf_den_turban_pisst (30. Okt 2010 18:15)

    Also ich habe überhaupt nichts gegen Migranten im öffentlichen Dienst, solange sie nicht zu den Söhnen Allahs gehören!

    Ich habe auch nichts gegen Migranten aus den USA, Kanada, Italien, Spanien, der Schweiz und Österreich.

  54. Ganz ehrlich:

    Türken als Polizisten finde ich irgendwie noch gefährlicher als Türken als „normale“ Kriminelle.

    Denn bei letzteren sind die Fronten klar.

    Wer dies nicht versteht, der schaue doch in die Türkei:

    Dort hilft KEIN Polizist einem Christen, wenn der von Mohammedanern abgeschlachtet wird. Ganz im Gegenteil!

    Aber vielleicht will die Altkommunisten Merkel genau das?

  55. Merkel hat wohl zuviel „Alarm für Cobra 11“ gesehen?

    Da gibts doch so nen knuffigen Türken der immer die Welt rettet…

  56. Aber vielleicht will die Altkommunisten Merkel genau das?

    Natürlich will sie das. Wir werden von einem ehemaligen FDJ-Mitglied regiert. Das ist so ungefähr dasselbe, als wäre sie in der NSDAP gewesen.

  57. ich leide extrem an migratioislamophobia es gibt aber nur ein gegenmittel welche aber die fürchterlichsten nebenwirkung hervorruft…
    es ist die IM Erikachnophobia…

  58. Merkel muß weg – je eher je besser.

    Richtig, aber was kommt danach? Derzeit würde mich das Resultat mit Grauen erfüllen. Leute wie Trittin und F.W. Roth an den Schalthebeln der Macht. Ich hoffe, dass sie bis zur nächsten Bundestagswahl durchhält und das danach „Die Freiheit“ ein Wörtchen mitzureden hat.

  59. Gäbe es doch nur einen Staatsanwalt mit Eiern in der Hose, er könnte sie aus dem Kanzleramt holen in Handschellen, trotz Immunität, einknasten und wg. Hochverrats anklagen, schon allein wg. der Griechenlandrettung, die war nämlich nicht GG konform…

  60. turbanpisser

    ja sehe ich auch so, aber überwältigt mich die Wut und… man wird ja noch träumen dürfen.

  61. Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

    Die Merkel kann damit nicht einmal zwischen Scheinehe – zum Erwerb der Aufenthaltserlaubnis – und einer Zwangsheirat trennen. Beides hat miteinander gar nichts zu tun.

  62. @starfighter

    Das mit dem Hochverrat geht mir auch schon lange durch den Kopf. Leider fällt das Verhalten des sprechenden Hosenanzugs wohl nicht darunter, da sie ja „nur“ Geld der Bürger verschwendet, sich aber keines direkten Geheimnisverrats schuldig gemacht hat.

    Allerdings hat sie gegen ihren Amtseid verstossen – aber auch das ist rechtlich nur schwer zu belangen, wie ich letztens gelesen habe.

  63. „Migranten in der Politik und im Öffentlichen Dienst?“

    Damit wird der Islamisierung Deutschlands, Tür und Tor geöffnet!
    Das ist genau so, als wenn man ein falsches Ersatzteil, in einen Motor einbaut.
    Der Motor wird von innen, zerstört!

  64. Allerdings stelle ich mir allmählich die Frage, ob Art. 20 GG langsam anwendbar ist. Da heisst es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Nun frage ich mich, ob die zunehmende Fremdbestimmung der Gesetzgebung durch die EU diesen Tatbestand nicht erfüllt.

  65. Erdogan heißt der Schatz auch noch.
    Wenn ein Migrant für einen bestimmten Job qualifiziert ist, kann er ihn selbstverständlich ausüben.
    Es ist aber völlig unerträglich, das Qualifikation durch Migrantsein ersetzt wird.

  66. Jaaaa, genau…

    „Wenn die sich nicht anpassen wollen, müssen sich eben die Deutschen anpassen müssen wir eben stärker auf sie zugehen und ihnen gewohnte und vertraute heimatliche Verhältnisse schaffen das Land und das Leben eben kultursensibler gestalten bis hin zur Verleugnung unserer Kultur und unserer Wertvorstellungen, faktisch bis zur Selbstaufgabe .“

    Failed, Frau Bundeshosenanzug.

    Das Merkel tut ja gerade so, als wäre es den „Migranten“ verboten, ihre Kinder auf die Schule zu schicken, tut so, als wäre es den „Migranten“kindern verboten, in der Schule etwas zu lernen und sie tut so, als wäre es den „Migranten“ verboten, sich auf Stellen zu bewerben.
    Es ist doch eben so, dass es für eine Stelle, egal wo, eine gewisse Qualifikation gibt.
    Qualifikation gut, Bewerbung erfolgreich.
    Qualifikation schlecht, Bewerbung abgelehnt.
    Ganz einfach aber gerecht.

    Was das Merkel hier umsetzt, ist lediglich ein weiterer Schritt zur Zementierung von Parallelgesellschaften mit eigener Infrastruktur.
    Natürlich einer türkisch-mohammedanischen Infrastruktur.
    Denn auch wenn Merkel hier von „Migranten“ spricht, meint sie doch genau diese Klientel von Einwanderern.
    Diese Klientel, die einzig und überall in Europa, im ungläubigen Europa wohlgemerkt, vermehrt Probleme bereiten.
    Anstatt diesen „Migranten“ endlich einmal unmissverständlich klarzumachen, dass hier in Deutschland deutsche Gesetze und deutsche Wertvorstellungen für alle gelten, taucht sie wieder bis zum Hals ins Vaselinefass.

    So wird das nichts.

    Die Erahrung zeigt doch, dass jedes „auf diese Klientel zugehen“ nur noch mit weitergehenden Forderungen dieser „Migranten“ nach mehr Islam und mehr Anpassung der Deutschen an die Mohammedanerausländer nach sich zieht anstatt diese Leute dazu zu bringen, sich hier in die bestehende Gesellschaft einzufügen, die Gesetze und Regeln zu achten und zu respektieren.

    Ganz einfach, Frau Merkel:
    Die Gesellschaft, die Gestze und die Wertvorstellungen sind so und so, wems nicht passt, der darf gerne gehen.

    Kuschelkurs bzw. Eigenverantwortung bot man dieser Klientel seit fast 50, in Worten: FÜNFZIG JAHREN.
    Gebracht hat es nichts, null, nothing, njente, nada.

    Jetzt brauchts mal die gerade Schiene mit eindeutigen Anforderungen an diese Klientel.
    Mit ebenso eindeutigen Konsequenzen.

    Probieren wir es doch einfach mal aus. 😉

  67. Vergesst Verdi, Ferrari, Lamborghini, Maserati und Chianti, hier kommt der anatolische Süpertiger:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10636913/Warum-gut-gebildete-Tuerken-Deutschland-verlassen.html

    Die Türkei, sagt sie, werde international sehr hofiert. Unter den weltgrößten Volkswirtschaften hat sich die Türkei mit ihrer pulsierenden Metropole am Bosporus inzwischen auf einen beachtlichen 16. Platz vorgearbeitet (siehe rechts). Bis 2026, so eine Studie des IWF, wird sie sogar Italien und Kanada überflügeln und auf den 13. Rang vorrücken.

  68. #70 der_auf_den_turban_pisst (30. Okt 2010 18:48)

    Viel wichtiger ist die Frage, wie es der Systemrichter sieht, vor dem jeder landen wird, der Artikel 20, Abs. 4 anwendet.

    Der Zauberabsatz im 20er ist nämlich: „…solange andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Und wer bestimmt wohl über diese Schwammigste aller schwammigen Definitionen?

    Genau…einer der Riehes der BRD.

  69. #72 Eurabier (30. Okt 2010 18:58)

    Naja, da haben wir doch die gelebte deutsch-türkische Freundschaft und die Solidarität der deutschen Türken.

    Deutschland zieht sie gross, zahlt ihre Ausbildung, ihre Gesundheitsvorsorge in Vorleistung und ermöglicht ihnen danit alle Voraussetzungen für einen guten Start ins Leben und zum „Dank“ hat dann die Türkei den Nutzen von diesen gutausgebildeten „Deutschen“.

  70. Ach, wie sehr die uns noch fehlen im ÖD:

    Türkische Schlepper, kurdische oder afrikanische Rauschgifthändler, russischer Mafiosi, vietnamesische Zigarettenschmuggler, polnischer Kfz-Diebe usw.

    Dann wird die kriminalitätsrate rapide sinken!

  71. #74 nicht die mama (30. Okt 2010 19:09)

    In Madrid erhalten die guten Türken Özil, in Neukölln die ungebildeten Asyl…

  72. #76 Eurabier (30. Okt 2010 19:29)

    Özil düfte einer der Deutschen sein, die ohne Spanischkenntnisse nach Spanien zum Arbeiten fahren und sich dann wundern, wenn der Chef darüber mault…
    Typisch Deutsch eben…
    😆

  73. #75 Elisa38

    „Dann wird die kriminalitätsrate rapide sinken!“

    Mit Sicherheit, denn sie werden nichts sehen, nichts hören und nichts tun, außer die Hand aufhalten!

  74. Mannomann, bei jedem Atomkraftwerk und jedem Mobilfunkmasten wird geschrien und protestiert, weil es/ er potentiell gefährlich sein könnte und daher vorsichtshalber gar nicht in Betrieb sein sollte.
    Aber bei potentiell gefährlichen Menschen soll die Bevölkerung alle Gefahr in Kauf nehmen, weil er ja potentiell einen guten Kern haben könnte.

  75. Folgenden Brief habe ich über die Kontaktadresse und noch zusätzlich an die unten stehenden E-Mail Adressen geschickt!

    Grüß Gott Frau Merkel!

    Zunächst darf ich einmal feststellen, dass Sie für mich nicht mehr die Bundeskanzlerin sind! Zu einem habe ich Sie nicht gewählt, zum anderen haben Sie Ihr Recht als Frau Bundeskanzlerin angeredet zu werden schon lange verspielt!

    Als Sie Ihr Amt antraten haben Sie, nach Angaben des Grundgesetzes Artikel 64 und Artikel 56 vor dem gesamten hohen Haus und dem Deutschen Volk geschworen:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Sie haben den Nutzen des deutschen Vaterlandes nicht gemehrt; im Gegenteil: Sie haben den Nutzen gemindert!
    Sie haben nicht den Schaden vom deutschen Vaterland gewendet; im Gegenteil: Sie haben den Schaden vergrößert!
    Sie haben das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes nicht gewahrt und nicht verteidigt; im Gegenteil: Sie haben durch die Einführung der Scharia, durch die Zulassung der uneingeschränkten Einwanderungen der Muslimen, durch Einflussnahme auf die Medien, durch Nichtbeachtung einzelner Gesetze dem deutschen Vaterland und dem deutschen Volk einen ENORMEN Schaden zu gefügt. Denn mittlerweile wird der Deutsche im eigenen Land diskriminiert, verfolgt und benachteiligt!

    So wahr mir Gott helfe… Sie als Pfarrerstochter kennen diesen Ausdruck bestimmt zu Genüge! Ich für meinen Teil kann nicht behaupten, dass Gott Ihnen geholfen hat. Im Gegenteil!

    Für Sie hat in dem Eid-Vordruck, denn Sie lesen ja bei der Eid Abgabe die Eidesformel aus einem Buch ab, bestimmt gestanden: …So wahr mir Allah helfe!

    Denn so verbissen, wie Sie sich den Muslimen anschleimen, geht ja nur mit der Hilfe Allahs! Ihr Vater wird bestimmt die Hände über den Kopf zusammenschlagen und traurig fragen: „Was hat meine Tochter, die doch christliche Werte aufgezeigt bekam, die doch christlich erzogen wurde, nur mit diesem Islam zu tun“?

    Das Traurige daran ist auch noch, dass alle anderen Ihrer Regierungsmitglieder und der Bundespräsident in das gleiche Horn stoßen!

    Ich bin 64 Jahre alt. Gebe mir, wenn es hoch kommt, noch 20 Jahre. Also dürfte mir eigentlich egal sein was Ihr da oben so treibt. Doch denke ich an meine Kinder, Enkel und auch schon Ur-Enkel denen im Grunde genommen hier unter Ihrer Regierung die komplette Zukunft versaut und verbaut wird!

    Ich glaube an Gott, an den allmächtigen Vater und an die Dummheit der Menschen!
    Wobei ich hoffe, dass die Dummheit ergiebiger ist als die Bosheit, denn die Dummheit ist das achte Sakrament (meinen viele Theologen), dass müssten auch Sie, Frau Merkel, kennen – als Pfarrerstochter; sonst würde der Teufel zu viel „Ehrenbürger“ holen.

    Freundliche Grüße nach Berlin

    angela.merkel@cdu.de

    info@cdu.de

  76. @ #85

    Ich habe noch ein kleines Stückchen Hoffnung, dass die Klage von Hankel erfolg hat. Wenn nicht, dann wird es allerdings Zeit für den Widerstand.

    Wenn wir eine Bundeswehr mit Eiern hätten, dann wäre es schon lange zum Putsch gegen die Verbrecher in Berlin gekommen. Aber das deutsche Militär ist offensichtlich mit Weicheiern infiziert.

  77. Eben habe ich mir dieses Video angeschaut ! SORRY……. aber die Meckkkkker ist ja die OBERSCHLAMPE ! ! ! ! ! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  78. #92 Cajus Pupus

    Super Brief! Wenn ich mir hier bei PI einige ’neue‘ Schreiber genau anschaue, scheint es mir, als ob die ältere Generation vermehrt langsam aufwacht. Muss Sie auch.

    Ich bin deutlich jünger als Sie. Für Menschen wie Sie, (klare Ansagen, ‚Eier in der Hose‘, Lebenserfahrung) erwirtschafte ich gerne.

  79. Da sich die Türken rasant vermehren und in den Ballungsgebieten bei den jüngeren Leuten langsam die Mehrheit übernehmen, ist es nur logisch, wenn Machtpolitiker wie Merkel das Wettrennen um die Gunst der Türken aufnehmen. Daß diese uns als Christenschweine, Schweinefleichfresser, Kartoffeln und Schlampen titulieren nimmt die Tochter des „roten Kasner“ in Kauf. Auch wird den Türken wohl bald ein Qualifikationsnachlaß beim Eintritt in den öffentlichen Dienst gewährt.

  80. # 92 Cajus Pupus:
    Wenn Sie das tatsächlich geschrieben haben, alle Achtung!!!

    Noch mehr Migranten für Ämter heißt für das Ferkel: noch mehr Muselanten!
    Denn wenn wir Amtsinhaber mit Mihigru im Volkserziehungsfernsehen bewundern dürfen, sind es immer Kinder mohammedanischer Eltern, zumindest kann man das aus den Namen herauslesen: Özverim, Müsyl, Aicik, Yildirim, Fahout, Özdemir, Özgül….

    Der Einzige, der nicht ganz ins Bild passt, ist Rösler, Adoptivkind und derzeit „Mehr-Beiträge-für deutsche-GKV-Zahler-damit-wir-Fürsorgeabkommen-Musels-in-Anatolien-finanzieren-können-Philipp“. Wer kommt als nächstes? Darf ich raten? Eine Frau Yülülül?

  81. Vor ca. 25 Jahren, als wir uns um Lehrstellen bewarben, hieß es immer, bei der Polizei gäbe es die härtesten Einstellungstests. Man mußte sportlich topfit sein und und im Fach Deutsch mußte man mindestens im Leistungskurs sein…

    Und jetzt das: jeder verblödete türkische Türsteher kann in der Bundesrepublik Deutschland des Jahres 2010 Polizist werden.

    Ich lasse mich als (echter) Deutscher doch nicht von so einem Ölaugen über Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Falschparken belehren!

    Junge, Junge, wenn man Großvater das wüßte, würde er sich im Grabe umdrehen. Ach was, er würde rotieren, wie ein Ventilator!

  82. #59 norberti2000

    Mir geht es nach 35 Arbeitsjahren genauso, ich such verzweifelt einen Job.
    Endweder bekomme ich den zu alt Spruch, oder ich soll für 5 Euro durch halb Deutschland fahren.

    Es ist einfach zum Kotzen.

  83. #93 der_auf_den_turban_pisst

    Wenn wir eine Bundeswehr mit Eiern hätten, dann wäre es schon lange zum Putsch gegen die Verbrecher in Berlin gekommen. Aber das deutsche Militär ist offensichtlich mit Weicheiern infiziert.

    Es wäre höchste Zeit für einen Militärputsch. Ich habe hier bei PI schon einmal gefragt, ob nicht jemand mal einen internen Stimmungsbericht ‚Bundeswehr‘ posten kann.

    Liest hier ein Offizier mit? Wie ist die Stimmung in der Bundeswehr so ca. bis Divisionsebene?

  84. Dieser stammelnde, radebrechende Ordnungshüter ist mit Sicherheit eines der positivsten Integrationsbeispiele, das wir haben.

    Das meine ich ironiefrei.

  85. #100

    Das würde mich auch interessieren. Es kann doch nicht sein, dass da überall nur hirnlose Affen herumlaufen, die dem Hosenanzug den Arsch lecken.

  86. Bis jetzt hat noch nie einer der Bereicherer „Danke“ gesagt. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass man uns bereichert hat und wir uns ewig dafür bedanken müssen, dass wir Bekanntschaft machen durften mit sexy Mohametwurst und all seinen freundlichen intelligenten Nachkommen. Nun kann man wohl sagen Frau Merkel weiss, was ein gut erzogener Gastgeber zu tun hat. Leider stinken Gäste und Fische nach 3 Tagen und den Gestank müssen wir schon 50 Jahre ertragen. Man hat eben die verkehrten Gäste eingeladen.

  87. In der Bundesrepublik Deutschland ist der Hochverrat gegen den Bund oder die Länder unter den Staatsschutzdelikten in den §§ 81–83a Strafgesetzbuch (StGB) als Verbrechen geregelt. Die Tat ist ein Unternehmensdelikt, bei dem der Versuch genauso bestraft wird wie die Vollendung. Zudem ist auch die Vorbereitung des Hochverrats (§ 83 StGB) unter Strafe gestellt.

    Tatbestandsmerkmale
    Geschütztes Rechtsgut ist der physische und verfassungsmäßige Bestand der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Dieser umfasst die staatliche Einheit von Bund und Ländern, deren Gebietsintegrität und die völkerrechtliche Souveränität des Bundes (Bestandshochverrat).

    „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“
    – § 81 StGB

    Für die Gefährdung des Bestandes der Bundesländer in ihrer territorialen Integrität und verfassungsmäßigen Ordnung ist dagegen § 82 StGB einschlägig:

    „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    das Gebiet eines Landes ganz oder zum Teil einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland einzuverleiben oder einen Teil eines Landes von diesem abzutrennen oder
    die auf der Verfassung eines Landes beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.“
    – § 82 StGB

    Der Verfassungshochverrat bezeichnet sämtliche Änderungen und Beseitigungen des Wesensgehaltes der Verfassung wie die freiheitliche Demokratie, den Rechtsstaat und die Grundrechte.

  88. #105 scabo (30. Okt 2010 21:03)

    Liest hier ein Offizier mit? Wie ist die Stimmung in der Bundeswehr so ca. bis Divisionsebene?

    Welche Bundeswehr?

    Die von 1989 mit 500.000 Mann und 2500 Leopard oder die von 2011 mit 165.000 MännInnen und 200 Leopard?

  89. #110 Eurabier

    Welche Bundeswehr?

    Die von 1989 mit 500.000 Mann und 2500 Leopard oder die von 2011 mit 165.000 MännInnen und 200 Leopard?

    Ich weiß, traurig. 1% von 82 Millionen Einwohnern wären 820.00 Mann mit 3200 Leopard.

    Alles eine riesengroße Scheisse.

  90. @ #110 Eurabier #105 scabo

    Liest hier ein Offizier mit? Wie ist die Stimmung in der Bundeswehr so ca. bis Divisionsebene?

    Welche Bundeswehr?

    Die von 1989 mit 500.000 Mann und 2500 Leopard oder die von 2011 mit 165.000 MännInnen und 200 Leopard?

    Wenn sich da mal nicht die eine oder andere Panzerin – vielleicht auch mit Migrationshintergrund – diskrminiert fühlt!

    (Auch das wird noch kommen.)

  91. @ #111 scabo #110 Eurabier

    Ich weiß, traurig. 1% von 82 Millionen Einwohnern wären 820.00 Mann mit 3200 Leopard.

    1 % – mit Migrantenquote?

    Alles eine riesengroße Scheisse.

    Richtig, so oder so.

  92. #110 Eurabier

    die von 2011 mit 165.000 MännInnen und 200 Leopard

    Inclusive >

    „Schätzungsweise 3,4 Millionen Moslems leben in Deutschland.

    Rund 1.055 sind bei der Bundeswehr. Da die Angabe der Religionszugehörigkeit aber freiwillig ist, könnten es wahrscheinlich noch einige mehr sein.“

    http://tinyurl.com/2vpu8w5

  93. #110 Eurabier

    die von 2011 mit 165.000 MännInnen und 200 Leopard

    Inclusive >

    „Schätzungsweise 3,4 Millionen Moslems leben in Deutschland.

    Rund 1.055 sind bei der Bundeswehr. Da die Angabe der Religionszugehörigkeit aber freiwillig ist, könnten es wahrscheinlich noch einige mehr sein.“

    http://tinyurl.com/2vpu8w5

  94. @ #53 Eurabier

    WELT ONLINE: Und ist mit Ihrer Berufung schon am Ziel?

    Özkan: Nein. Wir alle sind noch nicht am Ziel. Ein Beispiel: Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    soweits kommts noch. Voll die Integration! Man bringe seine eigenen Geschäfte, Landsleute, Polizisten, Politiker, Richter und vieles mehr mit…. und das nennt man Integration. Die bauen sich hier ihr zweites Land auf und wir Idioten lassens mit uns machen. Unfassbar! In der Türkei sterben wir aus (0,2%)

  95. Ich war heute nach langer Zeit mal wieder in der Innenstadt.Ich dachte, ich seh nicht richtig.Wo man hinguckt,nur diese Kopftücher.Immer gleich mehrere auf`m Haufen und Gören ohne Ende.Meine Fresse, ich war so was von angepisst. Mein schönes Deutschland, was ist aus dir geworden. Und jetzt noch im öff.Dienst.Ich glaub, es hackt.Ich wander aus, geh zum Nordol, da sieht man diese Viecher mindestens nicht mehr.
    Ich hab fertig……

  96. #120 Nala (30. Okt 2010 22:10)

    Deswegen nennt man das ja auch nicht mehr Integration sondern Invasion

  97. @ #119 1. Advent 2009

    Wie Richter mit Migrationshintergrund wohl so etwas beurteilen würden?
    Da haben doch ein paar Lausbuben in Dunkerque (Dünkirchen) einen Schweinekopf an einer Moscheetür aufgehängt:

    Was für eine Frage! Natürlich würden z.B. türkische Richter mit viel Verständis – haha – für diesen Dumme-Jungen-Streich – haha- christlicher Lausebengels – haha – reagieren:

    Kopf für Kopf – ein Schweinekopf für die dreckigen Köpfe der Verunglimpfer des Propheten!

  98. #119 1. Advent 2009

    cool !! ehrlich, ich wäre zu feige – noch!

    als rentner könnte das mein hobby werden :-))

  99. #59 norberti2000 (30. Okt 2010 18:13)

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, leider ist es die Wahrheit. Traurig, traurig!

  100. Botschaft an Merkel:
    Wenn Migranten in den Öffentlichen Dienst rein sollen, dann bitte süße kleine Chinesen, Vietnamesen, Thailänder, Südkoreaner, Japaner nehmen.

  101. #99 scabo (30. Okt 2010 20:53)

    Super Brief! Wenn ich mir hier bei PI einige ‘neue’ Schreiber genau anschaue, scheint es mir, als ob die ältere Generation vermehrt langsam aufwacht. Muss Sie auch.

    Ich bin deutlich jünger als Sie. Für Menschen wie Sie, (klare Ansagen, ‘Eier in der Hose’, Lebenserfahrung) erwirtschafte ich gerne.

    wir älteren sind schon lange aufgewacht, aber es hat lange gedauert, bis wir PI gefunden haben und damit gemerkt haben: wir sind nicht allein!
    Wir älteren sind auch noch anders erzogen (sozialisiert) worden, nämlich durch Eltern, die noch den Krieg erlebt und erlitten haben!
    Wir sind in Ruinen aufgewachsen und haben unser Land mit aufgebaut und erleben nun, wie eine Riege von Ignoranten unsere Zivilisation zerstören will und damit den Jahrhunderte währenden Kampf um Zivilisation, Kultur und Aufklärung in Europa ad akta legt!
    Wir älteren haben noch den Geist und auch den Willen uns nicht zu beugen!

  102. Tja, die Merkel, eine Erblast des selbstherrlichen Helmuth Kohl, der das begonnen hat, was seine STASI-Spitzel nun zum Schaden des deutschen Volkes vollendet.

    Glaubt hier einer, das Helmuth Kohl nicht gewusst hat, wer sich hinter Angela Merkel verbirgt?

    Er war durch die Nachrichtendienste bestens gebrieft.

    Warum hat er solch eine Unperson an sich heran gelassen?

    Think about!

  103. #128 Wotan47

    Wir sind in Ruinen aufgewachsen und haben unser Land mit aufgebaut und erleben nun, wie eine Riege von Ignoranten unsere Zivilisation zerstören will und damit den Jahrhunderte währenden Kampf um Zivilisation, Kultur und Aufklärung in Europa ad akta legt!
    Wir älteren haben noch den Geist und auch den Willen uns nicht zu beugen!

    Tut sehr gut, das zu hören. Wir ‚anständigen‘ Jüngeren stehen fassungslos da, mit Wut im Bauch über Lebensentwürfe, die platzten wie ordinäre Seifenblasen, mit Wut im Bauch über eine mutwillige Zerstörung von solch schönen, kulturell und wissenschaftlich-technisch leistungsfähigen Dingen wie dieses Land. Es ist eine Schande.
    Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt, und soweit ist es noch lange nicht. Davor kommt noch Angst und Mut, Trauer und Wut. :mrgreen:

  104. Also, ehrlich gesagt, das ist ja wohl der Knaller!

    Mit solchen sprachlichen- und Kommunikativen Fähigkeiten hätte der Mann ohne Hals nie bei der Polizei einen Test -ganz sicher nicht in Hessen- bestehen können.

    Dort ist ein Bachelor-Abschluss als Zielvoraussetzung für die getesteten Fähigkeiten maßgeblich.

    Dieser Gesprächspartner hat Türsteherniveau!

    Offenbar will die Bolschewikenkönigin den deutschen Normalo auf die künftigen Fahrzeug- und Personenkontrollen vorbereiten.

    Frau Kasner, es wird wirklich Zeit, dass sich Deutschland mit Ihnen und Ihren Kumpanen näher auseinander setzt!

    Dafür brauchen wir eine neue Partei.

    Mein Tipp:

    DIE FREIHEIT!

  105. Mein Frau hat einen Brief zur Wahl des Ausländerbeirates erhalten und war als Spanierin sehr erbost darüber, wie die Deutschen dazu kämen, Sie als Spanierin und Katholikin neben Muslimen zu stellen. Wörtlich sagte Sie: „Für was haben wir denn die EU, wenn die Deutschen unfähig sind sich zur gemeinsamen europäischen Geschichte und zu den gemeinsamen Wurzeln zu bekennen? Vielleicht sollten wir anfangen die Deutschen in Spanien genauso wie die Marokkanern zu behandelen. Mal sehen, ob Sie das lustig fänden.“

  106. eurabier

    „Vergesst Verdi, Ferrari, Lamborghini, Maserati und Chianti, hier kommt der anatolische Süpertiger:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10636913/Warum-gut-gebildete-Tuerken-Deutschland-verlassen.html

    Die Türkei, sagt sie, werde international sehr hofiert. Unter den weltgrößten Volkswirtschaften hat sich die Türkei mit ihrer pulsierenden Metropole am Bosporus inzwischen auf einen beachtlichen 16. Platz vorgearbeitet (siehe rechts). Bis 2026, so eine Studie des IWF, wird sie sogar Italien und Kanada überflügeln und auf den 13. Rang vorrücken.“

    die haben auch mal prophezeit, Spanien werde bald Deutschland überholen…..

  107. Der Witz ist, dass das gesamte deutsche Volk von seinen Herrschern nicht einmal gefragt wurde, ob es diese Integrations-Scheisse überhaupt will.

    Diese Frage verkneiffen sich die Herrschaften auch lieber. Die Antwort können sie sich ja alle miteinander selbst denken.

  108. Bis 2026, so eine Studie des IWF, wird sie sogar Italien und Kanada überflügeln und auf den 13. Rang vorrücken.”

    Soviel ich weiß gehören Kanada und Italien zu den G8 Staaten. Da haben die Türkein aber noch einen weiten Weg.

    Wo befindet sich Spanien? Das Auswärtige Amt dazu:

    „Die spanische Volkswirtschaft, mit einem BIP von 1,05 Billionen Euro (2009)ist die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt.“

  109. Das verstehe wer will!
    Im öffentlichem Dienst ist nur von Abbau zu hören und zu lesen. Dort ist facto schon lange Einstellungsstopp!

  110. Merkel sollte langsam abdanken, oder besser noch schnell.
    Ich möchte mal wissen, wieso sie so geil drauf ist, die Muslimfaschisten an die Schalthebel zu bringen.

  111. Mäzin Merkel: sie sind eine Lachnummer.

    Kommen sie mal nach GE-Bismarck:

    auf sie warten hier:

    -ein Paar Betonschuhe
    -etliche Kulturbereicherer
    -der Rhein-Herne-Kanal (für die Betonschuhe)
    -die Emscher (ebenfalls für die Betonschuhe)
    -und ein: „das ist nicht hilfreich“

    Habe fertig… 😉

  112. Warum informiert sich Merkel nicht in Exyugoslawien wie solche Experiemente enden ?

    Hat sie gar keinen Überblick oder hofft sie wie Stalin durch einen neuen Weltkrieg endlich den wahren Schlangengestehsozialismus in ganz Europa einzuführen ?

    Welche Lebensmittel kann man einlagern um der daraus folgenden Hungersnot zu entgehen ?

  113. Sie labert und moderiert und tut nichts für Deutschland obwohl sie es in ihrem Amtseid geschworen hat.

    Wie wird Meineid eigentlich bestraft?

  114. Merkel zäumt das Pferd von hinten auf. Wenn sie Türken das hohe Ausbildungsniveau erreicht haben, das für den öffentlichen Dienst üblich und erforderlich ist, ergiebt sich deren Konkurrenzfähigkeit automatisch.
    Oder denkt sie etwa an einen Migranten- und Türkenbonus?

  115. Zur Freiheit:

    29.) Jeder Migrant der sich hier nicht an die Gesetze hält, fliegt raus.

    30.) Haftstrafen müssen in den Heimatländer der Dilequenten verbüsst werden.

  116. Wer meint, die USA seien eine Hightech-Nation, der kennt die BRD noch nicht. Denn haben erstere gerade einmal ein paar popelige ferngesteuerte Kampfdrohnen, so verfügt die BRD schon seit Jahren über komplette, ferngesteuerte KanzlerInnendrohnen und PräsidentInnendrohnen, die vollkommen zuverlässig und fehlerlos die geist- und seelenlosen Außenarbeiten der sie fernsteuernden Finanz- und Sonstwaselitewürste im feindlichen Weltraum ausführen.

  117. @ #134 Iskembe

    Warum gut gebildete Türken Deutschland verlassen

    Dieser Drohartikel läuft seit zwei Jahren unverändert wie ein Kettenbrief durch alle Zeitschriften. Genaueres als dies findet man aber nie:

    Viele Deutschtürken mit Universitätsabschluss machen lieber in der Türkei Karriere.

    Viele? Zwei? Oder drei? Fünfzig jedes Jahr? Erschreck!

    30.000 Menschen in Deutschland sind im vergangenen Jahr aus der Türkei zugewandert – 40.000 haben Deutschland verlassen und gingen in die Türkei. Viele von ihnen sind hoch qualifiziert. Schlecht oder gar nicht Ausgebildete kommen, gut Ausgebildete gehen.

    Wieder „viele“ – Zwei? Oder drei? Fünfzig jedes Jahr? Erschreck! Und warum kommen immer noch jedes Jahr 30.000 schlecht oder gar nicht Ausgebildete aus der Türkei? Haben wir Arbeitskräftemangel? Suchen wir händeringend schlecht oder gar nicht Ausgebildete? Oder sind es lauter Aishes und Mehmets, die noch schnell das drohende Gesetz gegen die Zwangsheirat umgehen?

    Richtig wäre der Weg: Jeder Türke, der nach Hause geht – aber für immer, nicht herumtricksen! – ist eine Erleichterung für Deutschland. Hereinkommen tut niemand mehr. Macht’s gut und danke für den Abfall.

  118. Ach Frau Merkel, natürlich müssen die Integrationskurse geändert werden, damit nicht merh so viele abbrechen. Und die Vorraussetzungen für den öffentlichen Dienst müssen auch runter. Sonst sind die muslimischen Schulabbrecher benachteiligt. Das geht auf keinen Fall. Tja natürlich hat Herr Yildirin nur gute Erfahrungen. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Er ist doch einer von Ihnen. Nur frage ich mich, wenn doch alle so gut integriert sind, werden Unterschiede zwischen deutschen Bullenschweine, Hurensöhne, Wichser… und er ist doch einer von uns gemacht.
    … und sollte ein Deutscher nennen wir ihn mal Bülent, eine geeignete Ausbildung haben, wird er sicher nciht benachteiligt. Aber soll denn jemand, der die deutsche Sprache nicht beherrscht, nach 3 Jahren die Schule geschmissen hat als Fachkraft eingesetzt werden. Alles nur Augenwischerei und uns mal wieder den schwarzen Peter zugeschoben. Mensch Leuite wir müssen einfach mehr für unser Kulturfreunde tun!!!!!!!!!!!!!!

  119. #146 Fensterzu @ #134 Iskembe

    Noch mal zu dem Artikel Warum gut gebildete Türken Deutschland verlassen

    Ich wette, solche Artikel sind gekauft – bezahlt von irgendwelchen türkischen Organisationen, um zu zeigen, wie stark der türkische Süpertiger ist. Das wirft auch ein gutes Licht auf unseren freien und unabhängigen Journalismus, der immer von Watergate träumt, wo in Wahrheit aber das Prinzip gilt: Wenn’s gut bezahlt wird, schreibe ich alles!

  120. Multikulti ist gescheitert, aber mehr Migranten in den öffentlichen Dienst fordern! Wogegen ist diese Brunsgurke gelaufen? Kopfschütteln!

  121. Was soll man denn über la Ferkel sagen? Dumm geboren, kinderlos und nichts dazu gelernt.

  122. Ja dann können sie noch ungehindert den Drogenschmuggel in unseren Knästern kontrollieren.Wählt sie ab. Bombatiert sie mit e-mails und fortert sie zum Rücktritt auf.

Comments are closed.