Der Islam wünscht sich nichts sehnlicher, als die Erniedrigung der Juden. Sie sollen so tief sinken, wie es nur geht. Was für ein „Pech“, dass die Nazis den Holocaust verbrochen haben. Aber beim nächsten Mal sollte es – so Allah will – in muslimischer Hand sein, die Juden zu quälen. Memri-Präsident Yigal Carmon erklärt anhand von Beweismaterial, wie führende islamische geistliche Originalfimmaterial über die Schoah dazu missbrauchen, ihre eigenen Hass-Sehnsüchte zu entfalten.

Besonders erregt den muslimischen Betrachter eine Szene, in der eine jüdische Frau einem deutschen Soldaten als Gipfel der Erniedrigung um Gnade wimmelnd die Hand küsst (Foto). Nur handelte es sich hier um keinen Deutschen, sondern um einen britischen Soldaten: Die Frau küsste sein Hand aus Dank für ihre Rettung.

Das Bildmaterial sehen Sie hier:

(Bearbeitung von KitmanTV, Übersetzung PI)

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Wen wundert es? Und alle anderen sind genau so an der Reihe. Diese Musels lieben den Hass, aber Hass ist reine Energieverschwendung. Wer Energie verschwendet, stirbt aus wie die Neandertaler.

  2. einfach nur widerlich, dass mit dem 3ten reich können wir nicht wiedergutmachen, aber ein präventivschlag gegen diese typen wäre doch zumindest eine angemessene entschuldigung gegenüber den juden

  3. Ein sehr guter, fundierter Beitrag, auch im Hinblick auf die kürzlichen Äusserungen von Stephan Kramer!

  4. Juden und Araber gehören beide zur Volksguppe der Semiten.

    Araber haben eine Affinität zum Sadomasochismus. Kommt, erzählt mir nicht, dass Händeabschneiden, Auspeitschen und Steinigen keine sadistisch motivierten Taten sind.
    Auch damals schon gab es andere Möglichkeiten, Menschen zu bestrafen.

    Auch Mohammad hat eine Jüdin geheiratet, nachdem er vor ihren Augen ihren Vater und ihren Bruder geköpft hat.
    Hass ist auch nur das Gegenteil von Liebe. Jüdische Frauen sind nie unbedingt scharf darauf gewesen, sich mit Arabern einzulassen.

    Für mich ist das – psychoanalytisch betrachtet – durchaus sadistischsexuell motiviert.

  5. OT,OT,OT und sehr persönlich:

    Liebe Freunde von PI:

    Während der letzten Monate meines Engagements bei PI habe ich viele Freunde gewonnen, aber selbst denen, mit denen ich mich zuweil gestritten habe, bin ich nicht böse. Streit gehört zum Geschäft, und wenn er nicht bösartig ist, kann er sogar zur Erkenntnis beitragen.

    Manche haben mitbekommen, dass ich mich hier für die Etablierung einer Charta für PI eingesetzt habe, damit wir ein Mittel in der Hand haben, der in Zukunft noch schärfer werdenden Angriffe gegen PI und DIE FREIHEIT etwas Schlagkräftiges entgegenzusetzen, um den Vorwurf des Rechtsradikalismus oder auch nur Rechtspopulismus wirkungsvoll zu begegnen.

    Gleichzeitig wollte ich damit ein Bindemittel innerhalb dieser Gemeinschaft schaffen, das es ermöglicht, dass so unterschiedliche Anschauungen wie die von Christen und Humanisten, aber auch von Hetero- gegenüber Homosexuellen usf. ermöglicht, von einem weitestgehend gemeinsamen Standpunkt aus den wahren Gegner unserer Freiheit, den Islam, zu bekämpfen.

    Manche haben mir bei diesem Anliegen geholfen. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür, ohne nun einzelne besonders hervorheben zu wollen.

    Nun, da es darum geht, die zweite Version einer Charta für PI, die ich um alle Anregungen erweitert habe, vorzustellen und für eine demokratische Abstimmung vorzubereiten, versagt die Redaktion von PI, speziell Stefan Herre, die Zusammenarbeit.

    Das Projekt, auf eine abgestimmte Charta einen Forderungskatalog an die Politik folgen zu lassen, muss damit leider entfallen.

    Meine Enttäuschung darüber wird nicht darin münden, dass ich nun nicht mehr diese Seite aufsuche, oder keine weiteren Beiträge zu den Diskussionen mehr leisten werde, sondern mein darüber hinausgehenden Engagement für unsere gemeinsame Idee findet damit ein für mich bitteres Ende.

    Zum Abschluss hier nun die derzeitige Fassung der Charta, die sich nicht mehr weiter entwickeln darf, von weiteren Projekten ganz zu schweigen.

    Grundgedanken für eine Charta von PI

    Politically Incorrect ist ein Blog, der sich der jüdisch-christlichen Traditionen unseres Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht, so wie sie einschränkungslos in der Menschenrechtskonvention 1948 bei den UN beschlossen wurde.

    Die historisch bedingte Verbundenheit mit Israel und die Dankbarkeit gegenüber dem amerikanischen Volk sind integrale Bestandteile unserer Überzeugungen.

    Ausdrücklich bekennen wir uns zu den Werten der französischen Revolution, liberté, égalité, fraternité, und den Grundprinzipien der amerikanischen Verfassung als den ersten modernen Repräsentationen freier Bürger gegen jede Form von Unterdrückung.

    Jede Einschränkung demokratischer Rechte und jeder Versuch, die grundgesetzliche Ordnung zugunsten von Ideologien, die damit nicht kompatibel sind, außer Kraft setzen zu wollen, werden auf unseren erbitterten Widerstand stoßen. Organisationen, die der grundgesetzlichen Ordnung in Wort, Schrift oder Tat zuwiderhandeln, sind zu verbieten. Ihr Propagandamaterial muss zum Schutz vor weiterem Missbrauch vernichtet werden.

    Wir treten dafür ein, dass die Bürger Deutschlands in freier Selbstbestimmung über ihr Schicksal entscheiden können, und bei jeder wichtigen Frage über Volksabstimmungen befragt werden. Das Ergebnis solcher Plebiszite ist für die agierende Politik rechtsverbindlich.

    Gegenüber jedermann, der im Rahmen einer solchen Gesellschaftsordnung lebt, ist im Sinne des Gemeinwohls größtmögliche Toleranz geboten, vor allem, was seine religiöse, weltanschauliche, künstlerische und sexuelle Ausrichtung anbelangt.

    Forschung und Wissenschaft dürfen keinerlei Beschränkungen unterliegen. Die aus den Ergebnissen resultierenden Anwendungen können gesetzlich eingeschränkt werden.

    An der prinzipiell marktwirtschaftlich orientierten Wertschöpfung wird nicht gerüttelt. Alle Formen von Missbrauch dieser Freiheit werden vom Gesetzgeber geahndet.

    Wir treten entschieden gegen alle Formen des Rassismus und der Ausgrenzung anderer Ethnien ein. Wir heißen alle Nichtdeutschen herzlich willkommen, sofern sie die Grundprinzipien unserer Werteordnung beherzigen und sich aktiv am Aufbau und der Fortentwicklung der Zivilgesellschaft beteiligen. Ihrer Einbürgerung steht nach einer angemessenen Probezeit nichts im Wege.

    Genauso entschieden lehnen wir jedwede Ausnutzung unserer sozialen Sicherheitssysteme ab. Missbräuchliche Erschleichung von Hilfszahlungen wird scharf geahndet und führt bei Bürgern ohne deutsche Staatsangehörigkeit zur sofortigen Ausweisung. Bei erst kürzlich eingebürgerten Ausländern ist im vergleichbaren Falle die Aberkennung der Staatsbürgerschaft in Erwägung zu ziehen.

    Ich verabschiede mich mit herzlichen Grüssen an die Mitstreiter

    Euer WiM

  6. #5 muezzina
    ja beides sind semiten, die juden haben sich zu einem kulturelen und hochintelektuelen volk entwickelt, – also keine frage der rasse sondern einer kranken faschistischen ideologie, auch die römer hassten schon das orientalische unterwürfige herrscherbild – in dessen fussstapfen ein gewisser dämon namens alah getreten ist

  7. Herr Wulff und die anderen Politiker sagen:

    Der Islam gehört zu Deutschland.

    Das hier in dem Film sind Eure Freunde, denen Ihr Ehre erweist, Ihr Politiker und Medienvertreter. Ihr müsstet Euch angesichts deren Ansichten und Absichten in den Boden schämen.
    Ihr habt Euch mit dem Teufel verbündet. Pfui!!

  8. Der Islam hat doch beim Holocaust ganz gut mitgewirkt, in Gestalt des Großmuftis von Jerusalem, Mohammed Amin al-Husseini, der im deutschen Exil von Allen am heftigsten auf der Ausrottung der Juden bestanden hat und sogar erwirkt hat, dass 5000 jüdische Kinder NICHT gegen 20.000 gefangene (deutsche) Soldaten getauscht, sondern stattdessen im KZ umgebracht werden.

  9. #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32)
    Dein Anliegen in allen Ehren. Inweiweit wäre diese „Charta“ aber wirkungsvoll, wenn doch fast alle Leser und Kommentierer hier (Ausnahmen kommen überall vor) auf dem Boden des Grundgesetzes stehen und sich auch als freie Bürger sehen? Ebenfalls wagen wohl die allermeisten, sich ihres Verstandes zu bedienen.
    Und wie sollte die Einhaltung dieser „Charta“ denn zu kontrollieren sein, also ganz praktisch?
    Du solltest jedenfalls nicht den Laden hier verlassen, wo doch jeder Mitstreiter gebraucht wird.

  10. Das lässt mich kalt, da Whahabiten, Hamas-und Hizb-Allah-Anhänger sowie der Rest dieser antisemitischen Kinderschänder- und Ziegenbürstergesellschaft für mich sowieso ausserhalb der menschlichen Gesellschaft stehen.

    Die Rundumbetreuung dieses Abschaums überlasse ich unserem Buntes-Aal, Claudia Roth, der Bolschewikenkönigin, Schavan, der Oma Böhmer und dem Rest Volksverräterkaste.

  11. #11 digestif
    ja und nicht nur das, es ist einfach nur krank und wahnsinnig diese ideologie nicht sofort zu verbieten – echt zum kotzen – befreit die menschheit endlich von diesem wahnsinn.

    wie war es 45??? lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende

  12. zum Thema:
    Ich habe gerade das Buch von Bat Ye´or (Der Niedergang des orientalischen Judentums unter dem Islam) gelesen. Darin kann u. a. lesen, mit welchen schlimmen und bösartigen Methoden die Juden zu allen islamischen Herrschaftszeiten diskrimiert wurden, vor allem sie, aber auch andere. Hitler war so gesehen nur ein „billiger Nachahmer“. Wer also den Artikel oben verstehen will, braucht nur auf die langen Traditionen zurückzublicken.

  13. #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32)

    Erstmal Danke für deine Mühe, schade das du es nicht weiterverfolgst! Manchmal ist ja auch der Weg schon ein Teil des Ziels!

    Ich habe es aber vermutet, das es bei der PI-Redaktion bzw. auch Stefan auf wenig Gegenliebe stoßen wird! Ich denke auch noch nicht mal des Inhaltes wegen!

    Einzelne Standpunkte abzugeben ist halt politisch etwas ganz anderes als eine Charta oder gar ein Überzeugungsbekenntnis abzugeben und es, wie auch immer, zu einer PI-Satzung zu machen! Das könnte tatsächlich rechtliche Konsequenzen zur Folge haben!

    Da sind die oben gemachten Standpunkte unverfänglicher und unangreifbarer!

    Gruß WSD.

    P.S. Hast du den neuen Artikel bzw. Buchankündigung von Manfred gelesen?
    http://korrektheiten.com/2010/10/16/mein-neues-buch-die-liquidierung-der-zivilisation/

    Für mich war es fast wie eine kleine Offenbarung, kann mir aber Vorstellen das du es anders siehst…

    Nochmals Gruß

  14. #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32)

    Ich halte von der UN soviel, wie von der Mehrheit der dort vertretenen Diktaturen. Die UN-Menschenrechtscharta wird von einigen wenigen -ohne Abstimmung- fortgeschrieben und gilt sowieso nur für demokratische -also nicht für moslemische- Staaten.

    Ich kann hier alles erkennen, aber keinen Rechtsradikalismus. Das Gegenteil ist der Fall.

    Was Du hier willst ist offenbar eine weichgespülte Mainstreamsprache, die Probleme nicht anspricht, sondern umspricht.

    Da brauche ich nicht mehr zu PI, da kann ich auch die Frankfurter Rundschau oder die Süddeutsche lesen.

    Ich finde es gut, dass Stefan Herre, dem widerspricht!

    Was Du meinst, ist keine Charta sondern eine politische korrekte Zensuranweisung.

  15. #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32)

    „Meine Enttäuschung darüber wird nicht darin münden, dass ich nun nicht mehr diese Seite aufsuche, oder keine weiteren Beiträge zu den Diskussionen mehr leisten werde, sondern mein darüber hinausgehenden Engagement für unsere gemeinsame Idee findet damit ein für mich bitteres Ende. “

    Du bist mir schon mehrfach wg. guter Beiträge aufgefallen.

    Ich nehme mal an es stimmt was Du zu Hintergründen schreibst. Deine Enttäuschung verstehe ich, andererseits doch auch wieder nicht. Auch von mir wird nicht alles angenommen.

    Aber so ist das nun mal. Es ist nicht meine Seite, es ist nicht Deine Seite.
    Schön das Du dich deswegen nicht verabschiedest.

    Was darüberhinausgehendes Engagement angeht (zumindest solches das hier nicht eingeht / eingehen kann), bringe es eben anderswo ein, evtl. bei der BPE, auf einer eigenen Seite oder sonstwo.

    Mir gefällt Deine Charta gut, aber -wie gesagt- es ist nicht Deine Seite.

  16. #5 muezzina
    „Juden und Araber gehören beide zur Volksguppe der Semiten.“

    Schwach…
    Haben Sie das in „Mein Kampf“ gelesen?

    Semiten sind eine sprachliche Gruppe, und keine Volksgruppe.
    Genetisch gesehen haben 95% der Araber mit 80% der Juden nur sehr wenig Gemeinsamkeiten.

  17. #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32)

    Noch was:

    Wer sich einmal mit der französichen Revolution beschäftigt hat, kann diese, bei Gott, nicht für gut emfinden. Es reicht einfach nicht, wenn man eine solche Gegebenheit auf die jedmann bekannten Floskeln reduziert.

    Genauso gut könntest Du dann die russische Revolution anführen, die auch ihre geliebten Floskeln hatte, aber in Wahrheit genauso die Herrschaft eines blutrünstigen Mobs verkörperte.

    Die dort proklamierten Rechte galten für alle, nur nicht für die Gegner und den Adel.

    Lieber Stefan Herre als Robespierre!

  18. @#7 WissenistMacht:

    Gefällt mir deine Charta, sehr detailiert.
    Aber auch ohne kann jeder hier andere Kommentatoren ermahnen die Unfrieden stiften oder sich rassistisch äußern.

  19. #7 WissenistMacht

    Die Idee einer Charta hatte ich schon vor einigen Jahren – finde ich gut, könnte mich aber an einigen Stellen der Charta nicht anschliessen, man wird es wahrscheinlich nicht jedem recht machen können.

    Der Weg für sowas geht mit zunächst über Stefan Herre – sein Rat dabei wäre sehr wichtig. Vielleicht nimmt er Ihren grundsätzlichen Vorschlag ja in der Zukunft auf, allerdings gibt es schon einige PI-Grundstatements, die eine Art Charta im Sinne von Selbstverständnis darstellen:

    http://www.pi-news.net/leitlinien/

  20. #23 WahrerSozialDemokrat (17. Okt 2010 22:07)

    Das, was #7 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:32) hier gemacht hat, schadet der Bewegung mehr, als jeder rechtsradikale Kommentar, den ein Provokateur hier hinterlassen hätte.

    Dieser wäre -nach guter Manier- von der Community sehr schnell zerpflückt worden.

    Das, was hier aufgrund von Selbstüberschätzung geschehen ist, ist ein Fressen, für alle, die beweisen wollen, dass bei PI etwas im Argen liegt.

    Beiträge solcher „Zeugen“ werden immer wieder gerne von Gutmenschen und Mainstreamern aufgegriffen und abgedruckt.

    Für mich ist der Autor dieses selbstmitleidigen und vor selbstüberschätzung strotzenden Kommentars damit zum U-Boot geworden.

    Was die Website „Wissen rockt“ anbetrifft, ist dies ein kulturrelativistischer Versuch, den nicht ganz so Linken auch ihr PI zu geben.

    Von daher -und nach dieser gemeinschädlichen Aktion- ganz klar meine Meinung:

    Nichts verloren aber viel gewonnen!

    Übrigens:

    Don´t feed the Troll!

  21. …. und wieder ein Stück Wahrheit mit Themenbezug.

    Diejenigen unter den Seelen welche einzig wegen Sicherheitsgründen derzeit noch behaupten sie wären Muslime sind hier nicht gemeint, doch alle solche anderen – also wirkliche Muslime – solche, die noch an den Koran-Sunna-Hadithe glauben wollen – meinen Jeschua für einen Betrüger.

    Wieso …

    Nun: Nach Koran wurde er nicht gekreuzigt. Ein anderer ihm ähnlicher sei`s gewesen.
    Da Mohammed von der Kreuzigung wußte ist anzunehmen, dass auch er von der Wiederauferweckung gehört hatte.
    Wenn aber ein – laut islamischer „Lehre“ – anderer am Kreuz starb, so konnte nach dieser Sicht Jeschua nie auferweckt worden sein …….. und selbst, wenn „dieser“ Jeschua zeitnahe zum Kreuzestodgeschehen eines anderen „von Allah emporgehoben“ worden ist, wieso informierte Jeschua seine Jünger nicht zeitgerecht, dass seine diesbezüglichen Ankündigungen seines Kreuztodes entweder eine bloße Erfindung gewesen seien oder, wenn der Koran ernst genommen wäre, wieso ließ der „Allwissende“ umdisponieren und informierte Jeschua nicht diebezüglich ?
    Sollte Johannan, der direkt beim Leiden am Kreuz dabei gewesen sein soll, wirklich als Zeuge schlechter zu bewerten sein als der zeugenlose Behaupter Mohammed ?
    Sollten die Bezeuger der Auferstehung, wie etwa Simon Petrus, wirklich als Phantasten gelten und dem zeugenlosen Mohammed der Glaube geschenkt sein ?

    Aus der Vielzahl der diffamierenden koranischen Attacken gegen Jeschua kam dann noch solches: „Und wenn Allah sagt: „O ‚Isa (Jesus), Sohn Mariams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!‘?“, wird er sagen: „Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.(*) Ich habe ihnen nur gesagt, was Du mir befohlen hast (, nämlich): ,Dient Allah, meinem und eurem Herrn!‘ Und ich war über sie Zeuge, solange ich unter ihnen weilte. Seitdem Du mich abberufen hast, bist Du der Wächter über sie. Du bist über alles Zeuge. “ (Quran Sure 5, Verse 116 und 117)

    Statt eines klaren „Nein“ kommt nach koranischer Lehre eine gewundene Reaktion mit sowas: Zitat „Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüßtest Du es bestimmt.“ . Fragt also „Allah“ der „Allwissende“ was der Allwissende sowieso weiß ………. wieso fragt er dann ? ………wenn nicht eine andere Motivation als die vorgeblich geäußerte hinter der Frage steckte ?

    Schliesslich dies: Koran Sure 5 Vers 17: „Dem Unglauben haben sich diejenigen verschrieben, die behaupten, Gott sei Jesus Christus, Marias Sohn. Sprich: „Wer könnte gegen Gott etwas unternehmen, wenn Er beschlossen hätte, Jesus Christus, Marias Sohn, seine Mutter und die gesamten Erdenbewohner zu vernichten?“ Gott ist der Herr über Himmel und Erde und über alles, was dazwischen liegt. Er schafft, was Er will, und Seine Macht ist absolut uneingeschränkt.“

    Wer das liest sieht sofort, wie die koranische Diffamierung gegen Jeschua und seine Mutter aufgebaut ist.
    Wenn Allah vorvorige zitierte koranische Antwort des „Jeschua“ ernst genommen wäre, die prinzipiell eigentlich genaugenommen überflüssig ist, so wie auch die Frage, und nur erklärbar ist, wenn ein Verdacht auf diesen „Jeschua“ fallen soll, …. wenn also diese Antwort als „Nein“ aktzeptiert worden wäre, dann dürfte im vorigen Zitat 5/17 einzig über solche allahitische Vernichtungsandrohungen zu lesen seien, die behaupten, dass Jeschua Gott sei.
    Und keinesfalls die Namen Jeschua und Mariam aufgezählt sein.

    Sowas nennt man Beweisführung – Muslime. Und durch Beweisführung sind schon viele Verbrecher überführt worden…….

    Die Folge von 5/17 ist elementarer Hass gegen Isa (Jesus), der sich nach Koranlesart anmaßte Gott zu sein ……. und Koranisten sind meist mit Staunen befaßt, wenn ich ihnen zu denken gebe, daß in der ganzen Bibel keine einzige Stelle ist, wo der WIRKLICHE Jeschua den Status seines Gotts beansprucht hätte……
    Nochmals: Sure 5 Vers 17 von Allah ist eine sublime Drohung gegen Jeschua und Mariam wegen einer unterstellten Behauptung die in keinem einzigem der authentischen Bibelsätze zu finden wäre.

    Wirklich gabs „Strömungen“ unter „Christen“ die suchten Jeschua quasi als Gott zu verehren. Dass diese Irrlehre bis Mohammed vordrang ist wahrscheinlich. Dass Mohammed dies für seine Zwecke einer pauschalen Unterstellung zu nutzen suchte sehe ich als Fakt, denn dies paßt exakt in die Charakterlage Mohammeds und seiner Ziele, die bereits kurz vor der Hidschra andere geworden sind als die vorgeblichen zu Beginn seiner „Karriere als „Prophet““ und kurz nach Eintreffen in Medina zu der berüchtigten Lehre führte die bis heute anhält und deren beide wesentlichste Positionen die Vernichtung ALLER ist, die Jeschua für einen wirklichen Gottbegeisteten und mehr noch für den Sohn des Ewigen glauben wollen und die Vernichtung aller Juden —– siehe der Hadith über die Verfolgung des „letzten“ Juden dessen Ermordung erforderlich sei, damit Allah Gericht halten könne ……. womit viele Muslime verknüpfen, dass sie erst dann ins Paradies dürfen, wenn dieser Tag gekommen sei und nicht vorher. Deswegen sind Leute wie Hisbollah, Hamas, Achmadineschad, etc ……so böse dahinter diesem Ziel näher zu kommen, zumals sie auch glauben, dass wenn wer SOFORT ins Paradies ihres „Allah“ dürfe, dann einzig die Seelen die im Kampf für Allah stürben.

    Aus ihrer Sicht ist Kampf gegen alle Juden eine Win Win Situation —- einesteils, weil sie nach Koranlehre mit der Tötung jedes einzelnen Juden der großen Vorgabe ihres Allah näher kommen können und zudem, wenn solche stürben im Kampf dies ihren sofortigen Eintritt ins Paradies Allah`s zur Folge hätte.

    WENN DAS MAL EINER DER FOLGENSCHWERSTEN IRRTÜMER DERER IST DIE SEIT URZEITEN WEGEN IHRER FALSCHEN BEGEHRLICHKEITEN DEM LÜGNER HINTERHEREILEN UND DER WAHRHEIT NIE ZU FOLGEN BEREIT SIND ………..

    ……….oder gibts heute unter den mitlesenden Koranisten welche, die nun am besten Wege sind los zu kommen und einer schlichten Wahrheit zuzustreben, die wirklich unumstösslich, ewiglich gültig ist.

  22. #27 David08 (17. Okt 2010 22:30)

    Ich kann mich Ihrer Argumentation nicht so ganz verschießen! Ich bin auch kein Freund des angeblichen „humanistischen Liberalismus“, doch ich würde num WiM nun wirklich nicht als Troll bezeichen!

  23. Der Zentralrat der Juden scheint es nicht zu stören…

    schließlich kritisieren sie Seehofer stark…

    oder?

  24. Zum PI Vorspann und zur Verwechslung, dass der Araber einen deutschen Soldaten gesehen haben wollte, wer in Wirklichkeit ein britischer gewesen ist.

    Hass macht blind.

  25. Ich frag mich manchmal wirklich und allen Ernstes, ob der Zentralrat der Juden in Deutschland NOCH ALLE TASSEN HAT IM SCHRANK !?!?!? ?????

    WISSEN DIE NICHT, WAS DIE MUSLIME MIT DENEN VORHABEN ?????????????

    BITTE BITTE – Soviel grenzenlose Dummheit muss mir einfach jemand erklären.

    Setzt diesen Scharlatan Kramer da oben ab !!!!!!!!!!!!

  26. #7 muezzina (17. Okt 2010 21:29)

    Juden und Araber gehören beide zur Volksguppe der Semiten.

    Araber haben eine Affinität zum Sadomasochismus. Kommt, erzählt mir nicht, dass Händeabschneiden, Auspeitschen und Steinigen keine sadistisch motivierten Taten sind.

    Ich würd das nicht am „Arabertum“ festmachen.
    Ich kenne Araber, die weder masochistisch noch sadistisch veranlagt sind sondern nett, aufgeschlossen und gesetzestreu.
    Allerdings sind das keine Mohammedaner.

    Schauen wir uns doch mal das Regelbuch der Mohammedaner an:
    Voll und ganz zugeschnitten auf die kranke Psyche eines machtlüsternen und gewalttätigen Kamelhändlers, dem sein „Allah“ immer zur passenden Zeit den passenden Vers lieferte, um seine Gelüste zu legalisieren.
    Sei es die Beute-Sure, sei es die Legalisierung von Sklaverei, Vergewaltigung, Kinderschändung, Massenmord und was der Abscheulichkeiten mehr sind, die im Koran von „Allah“ befohlen werden, um in „Allahs“ Paradiespuff zu gelangen.

    Nicht Araber sind das Problem.
    Der Islam ist es.

  27. ist schon faszinierend wie schlüssig die muselwelt ist. wie sie immer unterschäzt werden.
    wie fast schon zufällig sie unten in der gesellschaft landen, die schwächen erkennen und genau das nutzend um diese gesellschaften kapern.
    sie haben unsere MORAL und die DEMOKRATIE beobachtet, drann geschüttelt und WAWAWAWUMS
    TERROR, ASYMETRISCHER KRIEG, DEMOGRAFISCHE BOMBE, ANGRIFF AUF DAS GELD DER SOZIALKASSEN….. so dumm ist das nicht.
    man darf das primitive getue nicht ernst nehmen und die musels nicht unterschätzen.

  28. ganz einfach,

    Juden und Muslime halten zumindest in Deutschland zusammen, weil sie einen gemeinsmen Feind haben:

    UNS 🙂

  29. # 34 Es sind die Araber. Nach 1400 Jahren Inzucht und Gehirnwäsche ist der Hass inzwischen genetisch.

    Die Moslems arbeiten seit längerem daran einen neuen Holocaust vorzubereiten. Allerdings könnte sich das Blatt noch wenden und sie könnten sich plötzlich auf der falsch Seite des Zauns wiederfinden.

  30. #32 Iskembe (17. Okt 2010 23:48)

    „deshalb ist man als Deutscher in Arabischen Ländern auch so gut angesehen.“

    Stimmt das hört man als Deutscher leider in fast allen mohammedanischen Ländern 🙁

  31. Glücklicherweise gibt es ja den Zentralrat der Juden mit einem Heroen wie Kramer an der Spitze, der hart und unversöhnlich gegen die muslimische Bedrohung vorgeht.

  32. @#30 Schweinebraten_ (17. Okt 2010 23:03)

    Der Zentralrat der Juden scheint es nicht zu stören…

    schließlich kritisieren sie Seehofer stark…

    oder?

    Na gut, das ist Stephan Kramers Meinung. Vielleicht Äußert sich von hoch offizieller Stelle aus Israel mal wieder jemand ganz anders. Wie damals hier:

  33. #35 woher hast du denn den Unsinn?

    Kein Jude betrachtet Deutsche oder Deutschland als Feind. (Ausser Stephan Kramer vielleicht).

  34. zu #39 Oleander (18. Okt 2010 00:31)

    Ooops der Link ist nicht mit gekommen (hier fehlt eine VORSCHAU-Funktion):

  35. „#35 woher hast du denn den Unsinn?

    Kein Jude betrachtet Deutsche oder Deutschland als Feind. (Ausser Stephan Kramer vielleicht).

    sehe ich anders,
    was ist mit dem Zigeunerjuden, oder mit der Knoblauch, davon gibt es tausende.
    Und auch in Israel ist mir öfters Hass entgegengeschlagen, als ich mich als Deutscher zu erkennen gab.

  36. Nun – zum Holocaust sind viele Sichten und Fragen unterwegs, schockgefrorenes, Panikmeinungen, Überhitztes, Hochmütigkeiten, „Völkische Bewertungen“, Verwirrspiele nordischer Gottheiten, ….im gemeinsamsten aller Nenner: Selbstüberhöhung der eigenen Bewertung, wo ich hoffe nun diesem Laster nicht zu verfallen.

    Solche Sichten und „Hoffnungen“ wie die solch korankonform sinnenden Seelen deren Hobby die Mordwut ist und die Hassen für Besinnungsvolles meinen ……und all ihre Hoffnung auf erfüllte Hassphantasien bauen wollen. in früheren Posts wies ich auch per Koranzitaten und Hadithauszügen mehrfach auf diese Haltung hin.

    Etwa die Sorgen des Präsidenten von Memri der offensichtlich zu wenig rätselte über die damaligen Geschehnisse und die Schuld nur bei denen suchte die vor sich selbst Vertierenden nicht geflohen sind — denn viele gehen weit mit unausgesprochenen Vorwürfen in ihren Herzen — statt diese auszusprechen und in der Konfrontation ein Stück der Wahrheit zu gewinnen.

    Etwa die Suche der im Glauben Halt gewinnen wollenden Israelis, die fragen, wie dies Adonai zulassen konnte …. und so sie diese Suche konsequent betrieben dabei immer wieder dorthin gelangen werden wo ihnen bewußt wird wie lange eine falsche Tradition im Judentum aufrechtgehalten worden ist und eine so nahe von Adonai begründete umgangen worden ist und mit der Geringschätzung dieser Person die Adonai einsetzte deswegen auch Adonai betroffen gemacht worden ist.

    Etwa die Sichten von sich der Probe versagend habenden matthäusgläubigen Antichristen, die in ihrem Neid dazu tendieren Hitler als „Richter“ einzustufen …….. und mit ihren falschen Denkvorgaben nur in die Finsternis tappten.

    Schliesslich die Sichten jeder einzelnen damals gemordeten und zu Tode gekommenen Seele …… mit ihren nachweltlichen Schicksalen.

    Und viel zu oft vergessen die vielen Seelen die all diesem entrinnen konnten und viele mitmotivierten zu fliehen …….. wovon viele Hilfe bekommen haben wofür sie bis heute Dank schuldig geblieben sind. Doch viele dieser gedankt haben und noch mehr geliebt worden sind……. zu einer Festigkeit im Glauben zu finden bereit gewesen sind die durch irdisch Sinnende unerschütterlich ist.

    Schliesslich die Seelen die bewußt in den Tod gingen —- die wie gelähmt der Dinge harrten ……der „Kobra“ nicht mal die Giftzähne zu ziehen trachteten.

    Schliesslich die deutschen, italienischen, rumänischen,….. Soldaten die für Hitler irgendwo in den Wüsten oder im russischen Winter verwundet wurden ……. und die überlebend zurückgekehrt erste Infos bekamen, was Hitler in den Massenvernichtungslagern tun liess und gar ihre Verwundungen oder den Tod ihrer – aus ihrer Sicht – Kameraden für nötig hielten, dass Hitler und Amin Al Husseini dort in den Massenvernichtungslagern anrichten konnten wie bekannt …..

    Stundenlang könnte ich diese Liste von einstigen und überholten Sichten fortführen —– schliesslich ist sie genausolang wie jedes einzelne schicksalhafte Entscheiden einer Bewertung bedürfte —— doch dies ist etwas wie im Jenseits entschieden besser gewertet werden kann als dies irdischen Gerichten zu sinnen zwar obliegt, doch nur mangelhaft ausgeführt worden ist. Siehe dazu Nürnberger Prozesse und die Niemalige Verfolgung des Amin Al-Husseini.

    Weniges bedarf mehr Differenzierung und über weniges wurde pauschaler und kurzgeschlossener gewertet als über den Holocaust und die Vorgänge darum, dahinter, darunter und darüber…

    Und ……. ich bin nie bereit gewesen zu glauben, dass der Ewige sich mit Dunklen verbündet um Licht zum Durchbruch zu bringen —– deswegen meine ich die Bibelsichten als Fake wo die Besiegung von Israeliten als von Gott verordnetes Schicksal darzustellen gesucht wurde.
    Schutzentzug wegen Schuld ist nur Denkfaulen kompatibel mit „Unterstützung der Gegner“.

    Wenn Gesegnete die Dankbarkeit schuldig blieben und an einer wesentlichsten Massnahme des Ewigen vorbeiziehen wollen so zieht dies nicht die Freundschaft des Ewigen mit all solchen nach sich, die Gott sowieso hassen ……… wie dies bei Leuten wie Hitler, Goebbels, Himmler, etc …….. zutrifft.

    Schliesslich ist auch das Bekenntnis zu Jeschua nicht ein Bekenntnis zur Anstiftung zur Bosheit römischer Soldaten – sondern ein ewigliches Zeugnis wie sehr oft die am meisten hassen, die am meisten zum Lieben an Wissen geschenkt bekommen haben…. und damit meinte ich nicht die Römer damals dort ums Kreuz, sondern die in der Nähe stehenden Hohepriester.

    So wie auch heute wieder „Priester“ um die „Kreuze“ Verfolgter stehen und Koranisten in Europa die Verfolgung weiterer Bekenner ermöglichen wollen – nur ihrer eigenen Personen Vor-lieben schätzend das wirkliche Lieben sein lassen wollen und sich am Matthäusevangelium festklammern wie schon Generationen von Lügnern vor ihnen………

    Dazu noch ein Nachtrag: Wie von alters Herr prophezeit sind schon viele Junge auf dem geraden Weg unterwegs —– schriftenunkundig, doch im Herz lichtliebend und deswegen lichtbeschenkt, spätestens diese werden in die Wahrheit holen wer jetzt noch um seine lügnerischen Realitäten bangt.

  37. #44 Iskembe
    was zum geier ist ein sinti und roma jude?
    woher hast du den schmarn und wer ist wir?
    welche tausende von juden kennst du?
    bist wohl ne musel?

  38. #43 Iskembe (18. Okt 2010 00:42)
    sehe ich anders,
    was ist mit dem Zigeunerjuden, oder mit der Knoblauch, davon gibt es tausende.
    Und auch in Israel ist mir öfters Hass entgegengeschlagen, als ich mich als Deutscher zu erkennen gab.

    Du hast doch den Schuss nicht gehört, was sind denn Zigeunerjuden?

    Mit deinem Judenhass bist du bei DeeEx oder bei Altamedia wohl besser aufgehoben, so einen Stuss habe ich lange nicht mehr gelesen, ich glaube nicht, daß du je in Israel warst und wenn du dich als Deutscher zu erkennen gegeben hast, erst Recht nicht.

    Geh und hetz woanders, ist ja schlimm, was sich die letzte Zeit hier tummelt.

  39. #35 Iskembe (18. Okt 2010 00:19)
    ganz einfach,

    Juden und Muslime halten zumindest in Deutschland zusammen, weil sie einen gemeinsmen Feind haben:

    UNS

    Noch so ein Stuss, du willst hier spalten mehr nicht.

    Antisemtiten gibt es in Deutschland ja wohl noch genug, und du scheinst dazu zugehören, der Bodensatz der Menschlichkeit……

  40. spalten?

    macht doch mal eine anonyme Befragung , wieviele Deutsche keine Juden mögen und andersherum.

    dann reden wir weiter.

  41. Aslo so langsam habe ich die Nase hier voll, was ist das die letzte Zeit für ein antisemitischer Dreck, der hier gepostet wird ??

    Ich kann Euch nur raten, die Reihen sauber zu halten, Alibijude macht niemand für Euch, entweder ehrlich oder gar nicht.

    Marg Bar Eslam und Marg bar Antisemiten

  42. #48 Iskembe (18. Okt 2010 01:40)
    spalten?

    macht doch mal eine anonyme Befragung , wieviele Deutsche keine Juden mögen und andersherum.

    dann reden wir weiter.

    Beim deutschen primitiven Bodensatz mag das durchaus sein, bei den Gebildeten eher weniger. Aber noch weniger als Juden aber mögen Sie die Moslems hahahaha.

    Zu den Gebildeten scheinst du jedenfalls nicht zu gehören. Also troll dich.

  43. die Juden und die Moslems sind sich ähnlicher als sie es selbst wahrhaben wollen.

    Schließlich sind beides Semiten
    😉

  44. #47 Iskembe (18. Okt 2010 01:39)
    aha, getroffene Hunde bellen.

    und ein Zigeunerjude ist zb. der Friedmann.

    Aha, Zigeunerjude Friedmann, alles klar….. eigene Wortschöpfung oder einfach nur übernommen?

    Du solltest deinen Nick anders wählen, IZMIRSCHLECHT.

  45. „Zu den Gebildeten scheinst du jedenfalls nicht zu gehören. Also troll dich.“

    das werde ich sicher nicht,

    denn das ist mein Land und ein Teil davon ist auch diese Website!

  46. #51 Iskembe (18. Okt 2010 01:47)
    die Juden und die Moslems sind sich ähnlicher als sie es selbst wahrhaben wollen.

    Schließlich sind beides Semiten

    Wieder ein Irrtum, semitisch heisst nur die Sprachgruppe, nicht die Rasse, da sind laut DNA aber ganz große Unterschiede, eher gehören Eskimos dazu, als Araber, Indonesier sind auch Moslem, im Sudan auch, wo soll da eine Rasse herkommen, nein wir haben mit eurem Dreck nix zu tun……Ismael, Sohn einer Magd….

  47. #49 Zahal (18. Okt 2010 01:41)

    Aslo so langsam habe ich die Nase hier voll, was ist das die letzte Zeit für ein antisemitischer Dreck, der hier gepostet wird ??

    Kann ich nachvollziehen.

    Ich kann Euch nur raten, die Reihen sauber zu halten, Alibijude macht niemand für Euch, entweder ehrlich oder gar nicht.

    Das mit „euch“ kann ich nicht nachvollziehen, ich dachte wir wären wir?

    War „euch“ jetzt alle PI-ler oder nur die (antisemitischen) Blödmänner?

  48. #53 Iskembe (18. Okt 2010 01:48)

    denn das ist mein Land und ein Teil davon ist auch diese Website!

    Also was Ihnen gehört sei mal dahin gestellt! Vermutlich habe ich sogar ihr Hemd mit meinen Steuern bezahlt! Aber auch das sei dahin gestellt!

    Ungern melde ich jemanden bei der PI-Redaktion, weil mir die freie Rede auch von Dummschwätzer sehr viel Wert ist! Ich denke aber drüber nach bei Ihnen eine Ausnahme zu machen!

    #Zahal hat schon ganz viele wertvolle Beiträge für PI gebracht, das kann man von Ihnen wohl nicht behaupten!

    Aber immerhin geben Sie zu das Sie Vorurteile haben! Denken Sie mal drüber nach!

  49. „Wieder ein Irrtum, semitisch heisst nur die Sprachgruppe, nicht die Rasse, da sind laut DNA aber ganz große Unterschiede, eher gehören Eskimos dazu, als Araber, Indonesier sind auch Moslem, im Sudan auch, wo soll da eine Rasse herkommen, nein wir haben mit eurem Dreck nix zu tun……Ismael, Sohn einer Magd….“

    soso…

    deshalb hat sich der ZDJ auch so über die Sarrazinschen Genthesen echauffiert…

    zudem habe ich in Israel alle Möglichen Judensorten kennengelernt ; weiße Europäisch aussehende; dunklere wie Araber aussehende; Schwarze (Neger aus Marokko); russisch stämmige.
    Und die sollen alle das gleiche Gen haben?
    LOL

  50. WSD Demokrat

    tun sie das bitte:

    dann wird sich zeigen ob dieses Forum frei und demokratisch ist,

    wenn nicht , dann hat es meine Mitarbeit eh nicht verdient.

  51. zahal
    „“Wieder ein Irrtum, semitisch heisst nur die Sprachgruppe, nicht die Rasse, da sind laut DNA aber ganz große Unterschiede, eher gehören Eskimos dazu, als Araber, Indonesier sind auch Moslem, im Sudan auch, wo soll da eine Rasse herkommen, nein wir haben mit eurem Dreck nix zu tun……Ismael, Sohn einer Magd….”“

    und was heißt „unser Dreck“ ?
    meinen sie damit die Moslems oder die Deutschen?

    wissen sie das Israel ca.20% Moslemanteil hat?
    (Tendenz zunehmend ;-))

  52. #58 Iskembe (18. Okt 2010 02:04)

    dann wird sich zeigen ob dieses Forum frei und demokratisch ist,

    Frei und demokratisch bedeutet aber weder ehrverletzend noch beleidigend zu sein! Ich habe nichts gegen Pointierung, aber das war es nicht bei Ihnen! Das war verallgemeinernd platt pauschal diffamierend!

    Das war immer meine größte Befürchtung, das bei dem kleinem Pflänzchen öffentlicher Islamkritik, viele plötzlich aus der Gosse sich hervorwagen und glauben sie könnten gegen alles „Undeutsche“ (da haben Sie in Ihren Kommentaren die Juden mit hinein genommen) herumpoltern!

    Nach der Devise ich spring auf dem Zug der fundierten Islamkritik auf und beseitige nebenbei auch…

    Nee, nee, so nicht!

  53. #59 Iskembe
    Soso, da gibt es also tatsächlich einige Juden (auch in Israel), die „uns Deutsche“ hassen. Und das tut dir ach so weh. Mir kommen die Tränen. Dabei haben die Deutschen den Juden doch nie was getan. Alle müssen dich ganz doll liebhaben, ‚was für ein sensibles Seelchen.

    @ Zahal
    Bitte unbedingt weiter hier schreiben!! Ihre Kommentare hier gehören immer wieder zu den spitzen-informativsten!

  54. #56 WahrerSozialDemokrat (18. Okt 2010 01:52)
    War “euch” jetzt alle PI-ler oder nur die (antisemitischen) Blödmänner?

    Bitte, nur die antisemitischen Blödmänner, die sich in der Tat die letzte Zeit hier einnisten, das müssen Sie doch wissen, ich schreibe doch nicht erst seit gestern hier.

    Laila tov

  55. WSD

    „8 Iskembe (18. Okt 2010 02:04)

    dann wird sich zeigen ob dieses Forum frei und demokratisch ist,

    Frei und demokratisch bedeutet aber weder ehrverletzend noch beleidigend zu sein! Ich habe nichts gegen Pointierung, aber das war es nicht bei Ihnen! Das war verallgemeinernd platt pauschal diffamierend!

    Das war immer meine größte Befürchtung, das bei dem kleinem Pflänzchen öffentlicher Islamkritik, viele plötzlich aus der Gosse sich hervorwagen und glauben sie könnten gegen alles „Undeutsche“ (da haben Sie in Ihren Kommentaren die Juden mit hinein genommen) herumpoltern!

    Nach der Devise ich spring auf dem Zug der fundierten Islamkritik auf und beseitige nebenbei auch…

    Nee, nee, so nicht!“

    keine Worthülsen hier!

    bitte Zitate, wenn Sie mich anschuldigen!

  56. #62 Zahal (18. Okt 2010 02:26)

    Ja, ja! Sie haben ja recht! War ne blöde Frage von mir! Aber den Schuh, das es unglücklich formuliert war, müssen Sie sich aber schon anziehen! 😉

    Lieben Gruß!

  57. @ #62 Zahal (18. Okt 2010 02:26)
    Keep your cools; pls.

    Bei den MSM ist 75% Schrott;
    hier 25%. 🙂

    Faktor 3 (drei).

  58. #61 exguti (18. Okt 2010 02:19)

    danke, als wenn das Spaß machen würde, sich mit dem Abschaum der Menschheit beschäftigen zu müssen, es gibt keine Juden, die Deutschland hassen, wenn, dann haben diese wieder einiges losgelassen, es gab mal einen Deutschen, der bei Ankunft in Tel Aviv den Hitlergruß gezeigt hat, das dieser Mensch nicht freundlich empfangen wurde ist doch wohl auch klar oder nicht?

    Man sollte diese Antisemiten verachten und aus der Gesellschaft ausschliessen, so wie man Vergewaltigung und Kinderschändung ausschliesst.

    Reicht es nicht so langsam? Meine Familie kann ich hier in Deutschland bis 1682 zurückverfolgen, können das andere Blödmänner auch? Als wenn die mehr Rechte hätten, nur weil sie vielleicht einen deutschen Schäferhund gehabt haben.

  59. #63 Iskembe (18. Okt 2010 02:33)

    Hören Sie mal! Sie werden ja wohl noch wissen was Sie hier geschrieben haben! Ansonsten blättern Sie einfach hoch und lesen Sie es nach!

    Und wenn Sie dann keine Selbstkritik entfalten können, kann ich Ihnen auch nicht helfen!

  60. #68 Iskembe (18. Okt 2010 02:40)

    Ich werde Ihren Scheiß nicht wiederholen! Weil mir dann die Hände beim eintippen abfaulen würden!

    Aber es ist ja zu lesen! Und jeder frei denkende Mensch kann sich sein eigenes Urteil darüber machen!

  61. #58 Iskembe (18. Okt 2010 02:04)

    @@

    Ich kenne dich zwar nicht, aber rein beruflich hatte ich jahrelang auch mit Menschen zu tun, die aus dem islamisch geprägten Raume stammten, egal nun woher, aber da habe, zwar wohlgemerkt nicht von der Mehrheit, aber halt auch von keiner Minderheit, also nicht wenigen einen vorgetragenen Judenhass und Antisemitismus gehört und gesehen….( kam schon mal vor das mir der Gruß der SS stramm gezeigt wurde und der Auspruch hinterher…..du bist Deutscher….gut gemacht…damals und auch noch ein Schulterklopfen war dabei……( ich habe natürlich abgewiegelt und einiges erklärt, soweit es möglich war(Antisemiten haben nämlich keinerlei Bildung, im Bereich der Gefühle und dess Erkennens, da es sich um einen Arabtürken( ich nenne den mal so posthum), hatte der wohl keinerlei Mindestbildung, eigentlich ein frei rumlaufeneder Unterschichtenaffe( will ja die edlen Affen nicht beleidigen),der hierzulande sein „Devisenbrot“, als lahmer gaul im Stall der Gutmenschlichkeit „verdiente“. :mrgreen:

    Aber es waren elendige Anblicke. 😯

    Gruß

  62. #44 Cherub Ahaoel
    Wenn sich hier Christen und Atheisten gegenseitig missionieren und niedermachen, kriege ich schon immer „’n Hals“.
    Aber bitte verschone die anderen erst recht mit deinen Versuchen, die Bibel zu revidieren (wie Renate Künast den Koran?) von wegen böses Matthäus-Evangelium, und Gefasel wie (s.o.) „matthäusgläubigen Antichristen“. Das klingt als ob du schon ‚mal bisserl zuviel Weihrauch schnupfst.

    Oder sieh’s ‚mal so wie ein Ungläubiger hier: Ohne Matthäus-Evangelium gäb’s auch keine Bach’sche Matthäuspassion – und kein‘ „Lodda“. 🙂

  63. Jones@

    ich habe auch jahrelang im Arabisch türkischen Raum gelebt und gearbeitet.
    Im Iran wurde ich früh von „meinen Arbeitern“ mit Hitlergruß begrüßt.
    95% der Iraner freuten sich, weil Seife und Lampenschirme (stimmt das wirklich) aus Juden gemacht wurden.
    Im Westjordanland lobte man mich, weil die Deutschen Juden ermordet hatte.
    In der Türkei das gleiche.
    Aber es ist keineswegs nur die Moslemische Unterschicht, es waren genausoviele Akademiker dabei.

  64. WSD
    „#35 Iskembe (18. Okt 2010 00:19)
    #43 Iskembe (18. Okt 2010 00:42)
    #47 Iskembe (18. Okt 2010 01:39)
    (auch wenn ich Friedmann als Person selber nicht mag)
    #51 Iskembe (18. Okt 2010 01:47)“

    35 lass ich halb gelten.
    dort fehlt das Wort „einige“

  65. #72 exguti (18. Okt 2010 02:50)
    @@
    Ich bin ja überzeugter Exkatholik, aber christliche Werte werden mir nie fremd sein, ich mag halt den Katheismus nicht, lehne ihn praktisch ab und evangelisch wollte ich nicht sein, habe auch meinen Sohn nur als nicht bekennend beim evangelischen Unterricht in der Schule angemeldet, er ist bis heute, er ist nun 21 und Student, sehr zufrieden damit , dabei hatt er aber auch durch den Unterricht genügend christliche Werte empfangen ohne dabei aber die Bürde einer Religion auf sich zu laden. 🙂

    Gruß

    PS: er ist natürlich weder getauft noch konfirmiert.!

    Aber ehrlicher und christlicher als Andere und im Gegensatz zu den Konfessionsabhängigen auch wesentlich kritischer zum Islam.
    Auch so eine Sache, die noch christlich Gläubigen , als aktive Christen , die sind oft zu sehr blind gegenüber dem ISLAM……bedauerlich, aber es ist so! 🙄

  66. #exguti
    spar dir die mühe. es ist nervtötend wenn klerikale und antitheisten auf einander loßgelassen ist hopfen und malz verloren. den bericht kannst du vergessen und dann die fundirten halbwarheiten die sie sich um die birne hauen, tödlich. das kannst aber weder du noch pi oder gott stoppen. leider. 🙁

  67. #76 Indianer Jones (18. Okt 2010 03:06)

    Auch so eine Sache, die noch christlich Gläubigen , als aktive Christen , die sind oft zu sehr blind gegenüber dem ISLAM……bedauerlich, aber es ist so!

    Ja, ja, vielen Dank für die Krokodilstränen! Und wenn sich die islamkritischen Christen auf PI melden kriegen sie von allen Seiten einen drauf! Gefährlich! Ich könnt ja vom humanistischen Liberalismus abfallen, also immer feste druff auf die Christen…

  68. #78 WahrerSozialDemokrat (18. Okt 2010 03:14)

    @@@
    Um Gottes willen, ich bin kein Atheist, tut mir leid , wenn ich nun Gefühle getroffen habe, aber der Kampf gegen den Islam hinterlässt halt Spuren. 🙄

    PS:……ich bin lediglich Konfessionslos, sonst nicht mehr.
    Zum Kampf gegen Christen oder Juden, Buddihsten, Hindus und dergleichen werde ich sicher nicht aufrufen.
    Aber der Islam in seiner Art, solange er nicht sekulär ist, ist halt eine illegale Religionsdroge. 😯

    Gruß

  69. Auch danke an meine Antworter, ich lese selbstverständlich sämtliche Kommentare (zu meinen eigenen).
    Und nun eine gute Nacht allen noch verbliebenen Nachtgestalten hier.

  70. #74 Iskembe (18. Okt 2010 02:57)
    Jones@

    ich habe auch jahrelang im Arabisch türkischen Raum gelebt und gearbeitet.
    Im Iran wurde ich früh von “meinen Arbeitern” mit Hitlergruß begrüßt.
    95% der Iraner freuten sich, weil Seife und Lampenschirme (stimmt das wirklich) aus Juden gemacht wurden.

    1.) Das glaubst du doch selber nicht oder, mit welcher Qualifikation denn, ist doch deine Rechtschreibung mehr als mangelhaft. 95% der Iraner? Mit wievielen hast du denn gesprochen?

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/08/26/der-beginn-der-turkischen-kadschar-dynastie-in-iran/

    Im Westjordanland lobte man mich, weil die Deutschen Juden ermordet hatte.
    In der Türkei das gleiche.
    Aber es ist keineswegs nur die Moslemische Unterschicht, es waren genausoviele Akademiker dabei.

    Ja klar, erklärt sich alles aus deinem heiligen Buch und den Protokollen der Weisen von Zion – nur merke eines, Reiche sind vergangen, aber die Juden gibt es immer noch und wird es immer geben, allem Hass zuwiderlaufend, im Gegenteil, schau dir die Länder an, wo es diesen Hass gibt, die bekommen selbst keine Ruhe….und Akademiker in der moslemischen Welt? Hahahaha, deshalb haben sie auch so viele Nobelpreisträger…..

    Esch Schakran

  71. Zahal

    „1.) Das glaubst du doch selber nicht oder, mit welcher Qualifikation denn, ist doch deine Rechtschreibung mehr als mangelhaft. 95% der Iraner? Mit wievielen hast du denn gesprochen?“

    auch wenn es ihnen unwahrscheinlich erscheint, aber ich war dort nicht als Deutschlehrer unterwegs.
    Zudem wissen wir ja beide wie rückständig die Mosleme sind, und deshalb auch glücklich über jeden Deutschen sind, der ihnen das Rad oder das warme Wasser bescheert.
    Und auch im letzten Satz haben Sie natürlich vollkommen recht; nur ein Nobelpreisträger ist ein richtiger Akademiker.

    schalömschen 🙂

  72. #74 Iskembe (18. Okt 2010 02:57)

    und wenn das wirklich stimmen sollte, hast du zumindest bei deinem Israelbesuch gelogen, denn wenn du eine israelischen Stempel in deinem Pass hast, darfst du in islamische Länder nicht einreisen.

    Dont feet the islamistischen Troll – Lügner.

  73. @Iskembe

    Ich bin kein Jude, aber ich wuerde dir liebend gerne in deine antisemitische Fresse treten, du elender Hund.

    Geistige Missgeburten wie dich sollte man auf PI konsequent sperren.

  74. zahir@
    „und wenn das wirklich stimmen sollte, hast du zumindest bei deinem Israelbesuch gelogen, denn wenn du eine israelischen Stempel in deinem Pass hast, darfst du in islamische Länder nicht einreisen.

    Dont feet the islamistischen Troll – Lügner“

    dieser Text lässt mich an ihren jüdischen Wurzeln erheblich zweifeln.
    (ist es nicht so, das Juden einen angeblich 15% höheren IQ hätten???)

    DENN:
    1. bekommt man bei Irael Besuchen auf Wunsch KEINEN Stempel in den Pass
    2.habe ich mindestens immer 3 Pässe gleichzeitig 😉

  75. kaffer4live
    „@Iskembe

    Ich bin kein Jude, aber ich wuerde dir liebend gerne in deine antisemitische Fresse treten, du elender Hund.

    Geistige Missgeburten wie dich sollte man auf PI konsequent sperren.“

    habt ihr Montags keine Schule?
    solltest du nicht längst im Bettchen sein?

  76. @ #83 Zahal

    Richtig ist, dass man sich mehrere Pässe ausstellen lassen muss wenn man nach Israel will und in arabische Staaten reisen muss, da arabische Staaten einen sonst nicht mehr einreisen lassen.

    Das muss man sich ja mal vorstellen. Das ist für diese faschistischen Staaten ein völlig normaler und offizieller Vorgang.

    Diese Ideologie liebt es, alles andere auszurrrrrrroten. Das ist täglch gelebte Realität. Und unsere Polit-Eliten bis ins höchste Staatsamt schwärmen davon, dass diese Herrenmenschenideologie ein Teil von uns sein soll – unfassbar. Unsere Kinder werden fragen: „wie konntet ihr das zulassen, war doch alles glasklar zu erkennen. Warum seid ihr nicht auf die Barrikaden. Ihr erbärmlichen Feiglinge!“

    Diese Länder mit 99% Islamisierungsquote die durch Massenmorde, Vergewaltigungen und Vertreibung zustande kommen, sind jetzt natürlich echte Paradiese, weil sie keine Untermenschen mehr haben.

    Aktuell aus dem Iran, da es dort an Juden mangelt:

    Im Iran ist die christliche Minderheit nach den Worten des chaldäischen Erzbischofs von Urmia, Thomas Meram, fortwährenden Schwierigkeiten ausgesetzt. „Ein Christ erfährt jeden Tag über Lautsprecher, Fernseher, Zeitungen und Zeitschriften, dass er unzuverlässig ist, und wird als Bürger zweiter Klasse behandelt“.

  77. Muslime beneiden Deutschland um den Holocaust

    Dumm wie Stroh und blöd wie immer!

    Und bei solchen Schwachsinn halten sich die tollen Linken immer zurück.

  78. Wenn man sich das Filmmaterial anschaut und sich anhört, was für einen Unsinn sich die islamische Geistlichkeit dazu zurecht lügt, fällt einem fast nix mehr ein.

    Das sind keine deutschen Soldaten, sondern Alliierte. Zudem warten die dort gezeigten Überlebenden nicht darauf auch noch ermordet zu werden, sondern erlebten ihre Befreiung.

    Wenn man gelesen hat, wie antisemitisch (und das Wort ist hier im üblichen Sinne zu verstehen) der Koran bereits ist, wie schon der Verbrecher Mohammed mit Juden und anderen umgesprungen ist und mit welcher Selbstverständlichkeit die spirituelle Führungsriege des Islam nun mehr Hitlers Gedanken fortsetzt, die ja schon mit dem Großmufti von Jerusalem einen willigen Unterstützer fanden, dann wirkt das widerwärtige Geplärre unserer Eliten, man möge uns doch nun endlich noch mehr islamische „Talente“ ins Land holen, wobei das dumme Volk sich gefälligst dran zu gewöhnen habe, dass Islam jetzt zu Deutschland gehört, geradezu gespenstisch.
    Unbegreiflich ist es aber geradezu, dass ein Herr Kramer als Unsinnschwätzer des Zentralrats der Juden in Deutschland zu dem Szenario auch noch Beifall klatscht.
    Will der Idiot damit den Islam besänftigen oder ist er einfach nur dumm und ahnungslos?
    Gefährlich ist beides.

  79. #9 WiM

    „Forschung und Wissenschaft dürfen keinerlei Beschränkungen unterliegen. Die aus den Ergebnissen resultierenden Anwendungen können gesetzlich eingeschränkt werden.“

    Wie es zugeht, wenn die von dir formulierte Forderung 1:1 Realität wird, sah man z.B. in den deutschen KZs und man kann es noch heute im Bereich der Vivisektion sehen, wo das „Tiermaterial“ millionenfach vernichtet wird. Ich spreche ganz bewußt – bezugnehmend auf den Katechismus der kath. Kirche – von Forschungsmaterial, weil diese Sichtweise der christlichen Tradition am nähesten kommt.
    Problematisch war dabei in zig Fällen die Übertragbarkeit der am Tiermodell erforschten Wirkstoffe auf Menschen…
    Zahllose andere wissenschaftliche Versuche hatten verheerende Folgen, seien es Soldaten, die man radioaktiven Strahlen aussetzte, seien es ganze Landschaften, die wegradiert wurden etc.
    Andersherum werden Forschungen wie etwa in der Gentechnik beeinträchtigt, die Schlüsseltechnologien des 21. Jh. darstellen und deren Beeinträchtigung durchaus negative Folgen mitsich bringen kann.
    Das Thema ist also sehr komplex, so dass derartige Forderungen einer Charta, die ja geradezu einem Parteigrundsatzprogramm entspricht, kaum sinnvoll sein dürfte.

    Und wer von christlichen Werten spricht, soll auch sagen welche er meint, die es z.B. im Buddhismus, der immerhin 500 Jahre älter ist, nicht gibt. All das, was es dort und anderswo nicht gibt, sondern erst durch das Christentum entstanden ist, ist es wert, „christliche Werte“ genannt zu werden, der Rest nicht.
    Insofern frage ich: Was sind denn die „christlichen Werte“?
    Die nächste Frage ist, warum ich gegenüber einem anderen Volk ständig „Dankbarkeit“ zu empfinden haben soll?
    Wem gegenüber ich was empfinde und was nicht sollte doch eher meine Privatsache sein dürfen!
    Es gibt Leistungen, die ich in höchstem Maße schätze und achte, das aber erstreckt sich nicht nur auf die der Amerikaner.
    Anstelle der Dankbarkeit wäre also eher von Achtung, Respekt und von einem partnerschaftlichen Verhältnis zu sprechen gewesen.

    #79 Iskembe (18. Okt 2010 02:57)
    Vergleichbare Erfahrungen habe ich damals auch gemacht. Das hat mich dann dazu bewogen, mehrmals durch Israel zu reisen und mir das bei den Arabern verhaßte Land mal selbst anzuschauen.
    Die Unterschiede zu den Nachbarstaaten sind offensichtlich. In Israel funktioniert alles und die Leute sind nicht alle miteinander durch die Religion verblödet.

    #46 Iskembe (18. Okt 2010 00:42)
    „Und auch in Israel ist mir öfters Hass entgegengeschlagen, als ich mich als Deutscher zu erkennen gab.“

    Da waren meine Erfahrungen andere. Witzigerweise wurde ich, als ich frisch im Land war, erstmal auf Englisch angesprochen. Nachdem ich dann am Strand von Tel Aviv lange genug in der Sonne gebraten wurde, wechselte das in Hebräisch…

    #89 Kafir4Life (18. Okt 2010 03:42)
    Na, immerhin hast du jetzt wohl einen Grund für dich gefunden, mal ordentlich die Sau rauszulassen, was?

    #86 Zahal (18. Okt 2010 03:28)
    Ich habe auch genug Iraner kennengelernt, die vorsichtig ausgedrückt nicht gerade Fans des Judentums und des Staates Israel waren.

  80. #96 RePo:

    Genau diese Art der Diskussion hätte ich mir gewünscht, damit man unter dem Strich zu etwas kommt, das man demokratisch verabschieden kann.

    Deshalb gehe ich jetzt natürlich nicht auf die Details ein – denn wir dürfen ja nicht 😉

    Bis bald

    WiM

  81. @ #96 Rechtspopulist (18. Okt 2010 11:31) #9 WiM

    “Forschung und Wissenschaft dürfen keinerlei Beschränkungen unterliegen. Die aus den Ergebnissen resultierenden Anwendungen können gesetzlich eingeschränkt werden.”

    „Wie es zugeht, wenn die von dir formulierte Forderung 1:1 Realität wird, sah man z.B. in den deutschen KZs und man kann es noch heute im Bereich der Vivisektion sehen, wo das “Tiermaterial” millionenfach vernichtet wird. Ich spreche ganz bewußt – bezugnehmend auf den Katechismus der kath. Kirche – von Forschungsmaterial, weil diese Sichtweise der christlichen Tradition am nähesten kommt.“

    Herr Rechtspopulist, wer immer Sie sein mögen, Sie haben da den wichtigsten Punkt angesprochen: Das mit der Aufklärung und dem ´wage zu wissen´des Immanuel Kant war und ist das anmaßendste, was Menschen je eingefallen ist. Wissenschaft ist nun mal zu allererst die Entfernung von Gott und vom Guten. Menschliche Arroganz, darauf läuft Wissenschaft allemal hinaus.

  82. #79 Iskembe (18. Okt 2010 02:57)

    95% der Iraner freuten sich, weil Seife und Lampenschirme (stimmt das wirklich) aus Juden gemacht wurden.

    Es wird behauptet, dass aus den Leichen (Knochen-)Seife gemacht wurde. Aber nicht nur aus den Juden, sondern allgemein. Ob das stimmt, weiß ich nicht.
    Der Frau des Buchenwaldkommandanten, Ilse Koch (Hexe von Buchenwald), wurde das perverse Steckenpferd, aus der Haut von tätowierten Leichen Lampenschirme zu fertigen, nachgesagt. Später stellte sich jedoch heraus, dass diese Lampenschirme aus Kunststoff waren. Ein Stück tätowierte Haut wurde auch bei ihr gefunden, doch das war eindeutig Tierhaut (siehe Wikipedia: Ilse Koch).
    Die Araber, die so etwas (egal ob Legende oder nicht) feiern, sind weitaus perverser, als ihre Vorbilder und gehören endlich ebenso in den Mülleimer der Geschichte!

  83. #77 exguti (18. Okt 2010 02:50)

    Möglicherweise zu Weisheit gelangender exguti und demnächst vielleicht also neoGUTi (GUT deswegen so geschrieben damit deutlich wird, dass ein wirkliches GUTSEIN dir gehofft ist):

    Ich bin Organist gewesen – ich schätze Bach auch für seine Klavierwerke und noch so einiges mehr, nicht aber wegen der Betitelung des Werks „Matthäuspassion“.
    Lodda amüsierte auch mich bereits mehrfach …. und ich finde die Geduld im Bändigen seiner Gattin sehr bemerkenswert.

    Soviel meine Reaktionen auf die Scherze die du machtest.

    Wenn du nur kurz bedenkst, WELCHE FOLGEN dies für Mohammedgläubige insbesondere und welche Folgen für „Juden“ und „Christen“ dies haben würde, WENN MEINE KRITIK AM MATTHÄUSEVANGELIUM WIRKLICH VOLLINHALTLICH ZUTRIFFT ………

    Nicht nur, dass aus Hussein Obama wieder ein Barack würde, sondern auch, dass in islamischen Ländern die Jungen all denen die am Islam festhalten wollten, den Pelz kräftig aufrütteln würden um nachzusehen ob sich unter den Pelzen noch ein Menschlein verbirgt würden auch wir hier in Europa wieder zu mehr Anstand und Ehtik zurückfinden —– und Israel wäre plötzlich von Freunden umgeben.

    Denken, Kollege, bedeutet manchmal Wege zu entdecken wo vorher nur die eigene dustere Meinung die Sicht auf diese menschliche Lösung verbaut hielt.

    Die Alternative ist dir mutmasslich sehr bewußt: Kloppen – als uralte Problemlösung.

  84. Zitat…
    #53 Zahal (18. Okt 2010 01:41) Aslo so langsam habe ich die Nase hier voll, was ist das die letzte Zeit für ein antisemitischer Dreck, der hier gepostet wird ??

    Ich kann Euch nur raten, die Reihen sauber zu halten, Alibijude macht niemand für Euch, entweder ehrlich oder gar nicht.

    __________________________________________-

    Broders Aussage über die Philosemiten würde
    hier passen.

    Diese Ränder des rechtspopoulistischen Um-
    feldes kotzen mich an + beleidigen mich.
    Ich glaube man muß eine Grenze ziehen.
    Anders als im Orient, ist der Feind meines
    Feindes… eben nicht gleich mein Freund.

    Ebenso diese permanennte Aussage… christ-
    lixh – jüdischer Kulturkreis macht mich kirre.
    AUf einmal… und vorher? Echt es besteht die
    Gefahr als „Alibi“ für Leute zu gelten, mit
    denen ich nichts am Hut habe.

  85. #101 udosefiroth (18. Okt 2010 15:05)
    Broders Aussage über die Philosemiten würde
    hier passen.

    Diese Ränder des rechtspopoulistischen Um-
    feldes kotzen mich an + beleidigen mich.
    Ich glaube man muß eine Grenze ziehen.
    Anders als im Orient, ist der Feind meines
    Feindes… eben nicht gleich mein Freund.

    Stimme Broder, wie so oft zu.

    Ebenso diese permanennte Aussage… christ-
    lixh – jüdischer Kulturkreis macht mich kirre.
    AUf einmal… und vorher? Echt es besteht die
    Gefahr als “Alibi” für Leute zu gelten, mit
    denen ich nichts am Hut habe.

    Mir geht es ebenso, deshalb die Augen offenhalten, wachsam sein, ist angesagt…… Ich kann sehr wohl zwischen den Zeilen lesen und andere auch. Egal wo man politisch steht, es geht um unseren Po, der nicht als „Alibi“ hergenommen wird, niemals wieder…..

  86. #92 schmibrn (18. Okt 2010 07:01)
    @ #83 Zahal

    Richtig ist, dass man sich mehrere Pässe ausstellen lassen muss wenn man nach Israel will und in arabische Staaten reisen muss, da arabische Staaten einen sonst nicht mehr einreisen lassen.

    Ich weiss das sehr wohl, wollte ich den User doch auf die Probe stellen, der hier seinen antisemitischen Dreck abgelassen hat.

    Das muss man sich ja mal vorstellen. Das ist für diese faschistischen Staaten ein völlig normaler und offizieller Vorgang.

    Diese Ideologie liebt es, alles andere auszurrrrrrroten. Das ist täglch gelebte Realität. Und unsere Polit-Eliten bis ins höchste Staatsamt schwärmen davon, dass diese Herrenmenschenideologie ein Teil von uns sein soll – unfassbar. Unsere Kinder werden fragen: “wie konntet ihr das zulassen, war doch alles glasklar zu erkennen. Warum seid ihr nicht auf die Barrikaden. Ihr erbärmlichen Feiglinge!”

    Diese Länder mit 99% Islamisierungsquote die durch Massenmorde, Vergewaltigungen und Vertreibung zustande kommen, sind jetzt natürlich echte Paradiese, weil sie keine Untermenschen mehr haben.

    Aktuell aus dem Iran, da es dort an Juden mangelt:

    Im Iran ist die christliche Minderheit nach den Worten des chaldäischen Erzbischofs von Urmia, Thomas Meram, fortwährenden Schwierigkeiten ausgesetzt. “Ein Christ erfährt jeden Tag über Lautsprecher, Fernseher, Zeitungen und Zeitschriften, dass er unzuverlässig ist, und wird als Bürger zweiter Klasse behandelt”.

    Eben, bedenkt, daß die Juden nur die Ersten sein werden, obwohl eher die Welt untergeht, als daß sie sich noch einmal in den Dhimmistatus versetzen lassen, von daher finde ich den deutschen Judenhass immer noch so schlimm, er zeigt die hässliche Fratze, von welcher wir gedacht haben, es gäbe sie nicht mehr in dieser Form.

    Wir werden wachsam sein, überall.

  87. @#13 digestif (17. Okt 2010 21:41)
    Vollkommen richtig.
    Diese historischen Fakten sind mir auch vertraut. Sie belegen, dass alle wirklich freiheitsliebenden Menschen dieser Welt, völlig unabhängig von ihrem Wohnsitz, an Israels Seite gehören. Sie beweisen auch, wie primitiv die Damen und Herren Musilanten in ideeller Hinsicht sind.
    Lasst uns Faustkeile für diese Herrschaften sammeln!

  88. @#88 Zahal (18. Okt 2010 03:40)

    denn wenn du eine israelischen Stempel in deinem Pass hast, darfst du in islamische Länder nicht einreisen.

    Das ist 100%ig richtig.
    So darf auch ich, offiziell betrachtet, nicht in Ali-Baba-Länder reisen, da ich in diesem Jahr in Israel war, ebenfalls einen israelischen Stempel in meinem Reisepass habe. Er ist ein amtliches Siegel für meinen riesengroßen Bogen, den ich reisetechnisch um die Ali-Baba-Länder mache. Ich habe eh keinen Bock auf Reisen in solche Länder, da sie in keinster Weise unterstüzt werden dürfen. Schon beim Einkaufen zeige ich sehr deutlich, dass von meiner Seite absolut keine Unterstützung für islamische Länder gibt. Aus Israel kaufe ich immer etwas.
    Wir stehen zu Israel. Wir lieben Israel.
    Schalom.

  89. An alle Mitstreiter!

    Betr. Kettenmails

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt!!
    Denn seit der Sarrazindebatte sind die Tabus durchbrochen.

    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von der
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema herantrauen
    oder meinen, wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    Es werden 2 Kettenmails in Umlauf gebracht.

    Eine enthält die entsprechenden Weblinks,
    aber auch u.a. die Links der genialen Rede
    Geert Wilders in Berlin 10/2010.

    Die andere Mail ist für eure Kommentare vorgesehen,
    wo jeder seine persönliche Sicht zum Thema Islam
    darstellen kann, wenn er will.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!

    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein.
    Es machen bereits viele mit. Mach auch du mit!
    Außerdem ist es ein gutes Gefühl,
    selbst aktiv was beigetragen zu haben.

    Das Prinzip ist einfach.
    Die 2 Ursprungsmails gehen von meinem eMail- Account aus
    und werden an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mails dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück werden sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Bitte helft mir, dies innerhalb dieser Website und
    auch auf euren anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren oder in Internetforen
    für die Sache werbt. Ihr könnt dafür gerne diesen
    Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine eMail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

  90. #104 jwezel (18. Okt 2010 16:25)
    „Islam ist eine Religion für Tiere“

    Nicht wirklich… Das trifft wohl am ehesten noch auf den Buddhismus zu, der schon bald nach seiner erfolgreichen Verbreitung in Nordindien mit dem Gemetzel an der Tierwelt in Form zahlloser „Opfer“ Schluss gemacht hatte.

Comments are closed.