Der Prozess gegen den niederländischen Politiker und Islamkritiker Geert Wilders muss wiederholt werden. Dem gegen ihn im Prozess agierenden Vorsitzenden Richter Tom Schalken wirft Wilders Zeugenmanipulation vor. Schalken war einer der Richter, der die Oberstaatsanwaltschaft dazu drängte, Wilders gerichtlich zu belangen. Wie De Telegraaf heute berichtet, traf sich Schalken einen Tag vor dem Gutachten vor Gericht mit dem Islam-Sachverständigen Hans Jansen zum Essen. Während des Essens soll Schalken wiederholt das Thema Wildersprozess angesprochen haben und versucht haben, Jansen von der Redlichkeit der Anklage gegen Wilders zu überzeugen.

Dnews.de berichtet:

Im Laufe des Freitags hat Geert Wilders bekannt gegeben, den Vorsitzenden Richter Tom Schalken wegen Beeinflussung eines Zeugen anzuzeigen. Artikel 285a des niederländischen Rechts verweist darauf, dass das Beeinflussen von Zeugen strafbar ist und mit bis zu vier Jahren Gefängnis geahndet werden kann. Mit dieser Strafanzeige hatte Wilders Erfolg – der Prozess muss wiederholt werden, mit neuen Richtern.

Die Anklage habe versucht, einen der von Wilders Verteidigung aufgerufenen Zeugen zu beeinflussen: Konkret ärgert sich Wilders über ein Abendessen des vom Amsterdamer Gerichtshof beauftragten Justizrates Tom Schalken mit dem Islamwissenschaftler Hans Jansen. Dieser sollte Wilders Aussagen über den Islam unterstützen.

„Jemand, der meine Strafverfolgung befohlen hat, hat versucht, einen sachkundigen Zeugen zu beeinflussen. Ich frage mich, was das für ein Zirkus ist, in dem ich hier gelandet bin.“

» NZZ: Wilders-Prozess ist vorläufig geplatzt
» Focus: Richter im Prozess um Rechtspopulisten für befangen erklärt
» WELT: Wilders-Prozess geplatzt
» Spiegel: Prozess gegen Wilders geplatzt

(Spürnase: Günther W.)

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. Es hat sich ein Freispruch angedeutet. Das kann ja nicht sein. Das Verfahren wird solange wiederholt bis ein Schuldspruch erfolgt.

  2. Vielleicht besser so.

    Der Richter hätte, hingegen des Wunsches der Staatsanwaltschaft auf Freispruch vermutlich den Herr Wilders schuldig gesprochen.

    Seltsame Sachen, die da von Statten gegangen sind. Ist wohl besser so.

    Vielleicht wird der Prozess ja garnicht wiederholt, die Staatsanwaltschaft will doch sowieso den Freispruch.

    Oder?

  3. Das sind ja fast Zustände wie in Österreich. In der Alpenrepublik ist die Justiz ja ähnlich mit linken Winkeladvokaten und linken Grundgesetzfeinden durchseucht.

  4. Verhältnisse wie in einer Bananenrepublik!!

    „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

    Immanuel Kant – Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung [1784]

  5. Muahahahaha, da hat sich wohl der Richter ins eigene Fleisch geschnitten. Und tschüss herr 68-richter!

  6. Geschickt, geschickt: So bleibt das Thema doch viel länger in der Öffentlichkeit.

    „Always look on the bright sides of life“ 😉

  7. Ich frage mich, was das für ein Zirkus ist, in dem ich hier gelandet bin.”

    THE CIRCUS OF FOOLS

    und übrigens:
    FASCHISLAM BEDEUTET GEISTFREIE EXISTENZ

  8. Ich verstehe dieses Manöver zwar auch nicht, aber wenn Geert meint, er muss das so machen.

    Vielleicht schafft er es ja tatsächlich den Richter in den Knast zu schicken!
    Das wäre der Ultimative GAU für die Gutmenschenfraktion.

    Dann hätte er alle rundum gefickt! 🙂

  9. #5 WiM:

    “Always look on the bright side of life”

    Sorry, für MohaMettbroetchen: Der Satz stammt aus dem bekannten Film „Das Leben des Geert“ und heisst frei: „Schau immer auf die schönen Seiten des Lebens“.

  10. Zeugen beeinflussen?
    Sieht so die Unabhängigkeit/Unparteiigkeit der Justiz aus?
    Der Richter müßte auf der Anklagebank sitzen!

  11. #5 WissenistMacht (22. Okt 2010 17:11)

    Geschickt, geschickt

    Ja, ich denke, daß sowohl Wilders als auch sein Anwalt genau wissen, was sie tun.

    Die Anerkennung der Befangenheit der Richter ist sowohl prozeß-taktisch günstig (denn die düften ja tatsächlich befangen sein) als auch eine mächtige Ohrfeige für Wilders‘ politische Gegner.

  12. Da sieht man doch schon, dass der Richter meint, er kann sich alles erlauben, steht über dem Gesetz und kann tun und lassen was er will.

    Gnade Gott einem Land das solche Richter hat.

    Ob das jetzt gut oder schlecht für den Prozessverlauf ist (Vorteil abgepfiffen) – hätte man ihn gewähren lassen wäre das sehr schlimm gewesen. Er hätte weiterhin gedacht, er kann tun und lassen was er will und er hätte vermutlich auch nicht auf die entlastenden Argumente der Anklage gehört.

    So ist Wilders doch nun fast durch. Die Anklage wird ja wohl nicht schärfer werden, der voreingenommene Richter wird ausgetauscht und jeder muss sich klar sein, dass im Noch-Rechtsstaat Niederlande nicht jeder Richter machen kann, was er will.

    Die ganze Sache droht für die Linken zum Desaster zu werden.

  13. Wilders hatte geltend gemacht, ein Mitglied des Gerichtshofes habe versucht, einen Islam-Experten zu beeinflussen, der in seinem Verfahren als Sachverständiger angehört werden sollte. Nachdem der Arabist diesen mutmaßlichen Manipulierungsversuch bekannt machte, sei er von den Richtern nicht mehr als Zeuge zugelassen worden. Angesichts dessen habe er „kein bisschen Vertrauen mehr“ in seine Richter.
    Freisprüche in Prozess gegen Geert Wilders rücken näher
    Seine umstrittenen Äußerungen über den Islam und den Koran könnten nicht als Anstachelung zum Hass gegen Muslime betrachtet werden, räumte die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer ein. Entsprechend beantragte sie, Wilders auch von diesem Vorwurf freizusprechen.

  14. also die heute mittag zusammengewürfelten richter hatten die klage des anwalts auf befangenheit und *anschein der voreingenommenheit* honoriert und beschlossen, dass sich ein gericht in anderer zusammensetzung über den *fall wilders* beugen soll.. der prozess wird zwar wiederholt, allerdings ist es nicht sicher, ob sich die staatsanwaltschaft ein drittes mal dazu hergibt, klage zu erheben zumal ja ein konsens herrscht, dass wilders KEINE strafbaren handlungen verrichtet hat..
    dazu kommt, dass wilders anklage gegen schalken wegen zeugenbeeinflussung erheben wird und mit moskowicz an der seite kann das durchaus amüsant werden, wenn nämlich mit einem ehemaligen ankläger plötzlich ein *guter* in der anklagebank sitzt.. immerhin macht es den anschein, dass trotz links-lastiger politischer motivation der rechtsstaat in holland noch einigermassen funktioniert.. wenn jetzt die neue regierung vielleicht auf drängen der pvv noch den eisernen besen durch die linke hochburg amsterdam holt, dann wäre das sehr zu begrüssen..

  15. #13 Theo:

    „Die ganze Sache droht für die Linken zum Desaster zu werden“

    Das ist es bereits. Was meinen Sie, wie froh die wären, wenn dieser unselige Prozess lieber gestern als heute zu Ende wäre. So zieht sich ihre Qual aber erfreulich in die Länge 😉

  16. #12 Argutus rerum existimator (22. Okt 2010 17:19)

    SO SEHE ICH DAS AUCH

    wilders schafft sich weitere credits mit dieser taktik!
    und möglicherweise gibt es ja auch unbefangenere richter!?

    und übrigens:
    FASCHISLAM GEHÖRT NICHT IN DIESE RAUM-ZEIT
    EBENE

  17. #4 malleusmaleficarum (22. Okt 2010 17:09)

    “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!”

    Immanuel Kant – Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung [1784]

    Na dann will ich mich mal meines Verstandes bedienen.
    Hier ein paar Fragen, die sicher die Justiz und die Politik der Niederlanden bewegen wird:

    1. Was geschähe bei einer Verurteilung?
    Antwort: Eine weitere Erstarkung der rechten Kräfte.
    2. Was geschähe bei einem Freispruch?
    Antwort: Brennende Städte überall auf der Welt, Christenmorde, Terrorangriffe auf die Niederlande.
    3. Was geschähe im Falle, der Prozess wird aus verfahrenstechnischen Gründen fallen gelassen.
    Antwort: Alle kämen mit einem blauen Auge davon.
    4. Wie kann das bewerkstelligt werden?
    Antwort: siehe Zitat oben

  18. Eine Farce! Die Niederlande, ein Land auf dem Weg ins zivilisatorische Abseits.

    (Die Frage ist, ob wir nicht eigentlich auch schon so weit sind….)

  19. #18 5to12:

    „RAUM-ZEIT EBENE“

    Ebene? Irgendwas haben Sie da missverstanden. Ich dachte immer, das sei seit Einstein ein Raum-Zeit-Kontinuum. Belehren Sie mich eines Besseren 🙂

  20. eine einfache blog-Eintragung (NL) von Arabist Hans Jansen hat dazu geführt, dass der Prozess geplatzt ist.

    Hier ist eine englische Übersetzung, wo er (Jansen)auf seinem Blog die Beeinflussung durch Tom Schalken bei einem Dinner beschreibt:

    October 20th, 2010
    I was invited for dinner on Monday, May 3th 2010 by Bertus Hendriks. Bertus is the sole of the [Dutch] Palestine comity. I know him since 1963. Nobody can talk so nice about the suffering of the Palestinians as Bertus can. After a hand full of pints of beers Bertus once told me that he does care so much about the Palestinan problem. It’s all about, he explained to me, because I am such an old fashion bourgeois, about unmasking, via the Palestinians, the global structures of exploitation. In short, a good friend who’s dinner invitation I can’t reject.

    There would also be ‘some other friends’ of him. Not unusual for dinner parties in civilized circles. Bertus thought it was a good idea to talk a bit about Islam, and yes, also the Wilders Trial. That Thursday, the 6th I would be heard as an expert witness in that trial. I would testify, if I had understood it correctly, about the contents of the Koran and Sharia, as far applicable and relevant for the trial.

    The testimony as it turned out was needed, the court, to my opinion, could not imagine that the things Geert Wilders claimed were in the Koran, were also actually in the Koran. It’s hard to say ‘no’ to an old friend you know for nearly 40 years. Thus I said ‘yes’. Indoors it still allowed to think freely and say many things.

    I am always a little early, or actually right on time. It’s an old boorish habit of mine born from insecurity. The second guest who arrives was no body less than a man named MR. Tom Schalken. He greets me friendly and start a conversation about Islam. Where do I know this man from? Suddenly I knew. He was one of the members of the Amsterdam court that ordered the prosecution of Geert Wilders for hate mongering, discrimination and group offence.

    I asked him, if I could speak freely with him around. The man had after all, ordered the prosecution from somebody else who spoke about Islam. This lead to indignation by the legal expert. I told my host I would leave, it just does not make sense to talk to somebody who can lock you up if he does not like the conversation. The atmosphere changed.

    After my insistence MR Tom Schalken guaranteed not to sue me or to have me arrested for what I would say that evening. I was satisfied with that guarantee. The exchange about this guarantee took some twenty minutes. By now, the other guest had also arrived.

    Mr. Schalken then asked from me the same guarantee. That I did not give him, supported by the formal argument that I don’t possess the power to have people arrested. I can only hope I hid my angry emotions at that moment. It was a few days before my testimony I had to give in court. The dinner party had lost its appeal.

    Ms Hendriks had prepared a nice dinner, but it did not taste. Except for me the other guest were notables affiliated with PvdA [Socialist] and Groen Links [Greens]. Some worked for as justices. Mr Schalken was also not the only judge at the dinner table.

    Still the evening had some fun having parts. So now and then Mr. Tom Schalken tried is best to act friendly and jovial started conversation. Each time, he steered the conversation to the Wilders trial. Any unemployed actor had done that act of friendly bonhomie better. He tried to convince me of the rightfulness of his decision to put Geert Wilders on trial. Schalken, the Emeritus Professor at the University of Amstedam, the University of Balkenende, Rouvoet en Bos, let me know this was scientifically an ‘imposingly interesting case’ that needed tremendous study and gave all kinds of perspectives.

    Ah, now I understood. This is not a trial, but more like an academic working group. More something like a studently plea exercise than a serious criminal trial for the grownups. With as guinea pig a heavily threatened politicians. ‘Unmasking mondial structures’. Indeed, a nice hobby.

    Original blog post: Hoeiboei – Schalken, Raadsheer

  21. #22 WissenistMacht (22. Okt 2010 17:29)

    ist nur ein trivialeres wort für das, was
    Sie meinen.
    man will ja allgemeinverständlich wirken!
    🙂

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT DRINGEND EINE ABREIBUNG

  22. #2 Schweinebraten_ (22. Okt 2010 17:09)
    Vielleicht besser so.

    Der Richter hätte, hingegen des Wunsches der Staatsanwaltschaft auf Freispruch vermutlich den Herr Wilders schuldig gesprochen.

    Mein Gedanke.

  23. Österreich ist noch weiter siehe Winter und Co.!
    Und der Hammer schlechthin ist was in der Causa Kampusch gelaufen ist, der ehemalige Präsident des Obersten Gerichtshofes kann sich nur mehr mit einem Hilferuf ans Parlament wenden, hier wartet unser „Marc Dutroux“!
    Das bisher geheime Dossier:

    http://www.erstaunlich.at./images/pdf/priko01.pdf

    Kampusch lügt das sich die Balken biegen!

  24. Vor 10 Jahren verhängte die EU Sanktionen gegen Österreich um Haider zu verhindern.

    Hat die EU jetzt die Absicht Geert Wilders auszuschalten – mit diesem Prozess oder wenn der Prozess verloren geht, eben mit Sanktionen gegen die Niederlande?

  25. Die Staatsanwaltschaft hat ja alle Anklagepunkte fallen lassen. Wer wird den neuen Prozeß initiiren wenn der Schalken weg und die Staatsanwaltschaft dagegen ist?
    Und wenn schon dann werden wohl die 21 Verteidigungszeugen offen, im Gerichtssaal befragt! Das ist wiederum sehr gut für die Sache.

    Alles in allem ist der heutige Tag ein wichtiger Sieg europäischer Demokratie und Meinungsfreiheit! Ich freue mich sehr auf saure Mienen der Damen und Herren von der hiesigen etablierten islamophilen Presse! 🙂

  26. #29 WissenistMacht (22. Okt 2010 17:36) #26 5to12:

    Herzlich willkommen in Plattistan;

    spricht man da plattdeutsch?
    das wird hart. da verstehe ich nur einzelne
    worte, als alpineuropäer!
    🙂

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST ENDLOSE GEISTERBAHN

  27. Man stelle sich vor die Hitler-Attentäter hätten damals Freisler Befangenheit nachweisen können.

    Heute ist dies geschehen.
    Danke Geert, die Wahrheit siegt.

  28. #10 WissenistMacht (22. Okt 2010 17:13)

    Du bist soooo gut zu mir, danke. 🙂

    Womit habe ich DAS nur verdient? *leise schnief*

  29. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Zum Schluß sitzen die Ankläger auf der Anklagebank. Alle.

    In ihrem Multi-Kuschi-Rausch ahnen sie es noch nicht…..

  30. #22 Knautschke (22. Okt 2010 17:27)

    Die Niederlande, ein Land auf dem Weg ins zivilisatorische Abseits

    Dem muß ich wiedersprechen. Die Niederlande sind in vielen Dingen weiter als Deutschland. Der Prozess gegen Wilders ist einzigartig. Gerade in den Niederlanden.

  31. #12 .Deutscher Orden. (22. Okt 2010 17:17)

    Übrigens: Özdemir sieht Signal für EU-Beitritt der Türkei

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10472505/Oezdemir-sieht-Signal-fuer-EU-Beitritt-der-Tuerkei.html

    Wenn Özdi weiter so kifft, wird der bald noch ganz andere Sachen sehen. War der übrigens nicht mal in so einen Skandal verwickelt. Na egal, aber so muß das halt wohl sein bei einem zukünftigen Bundeskanzler. Uuuuuaaaaahhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  32. Das ist echt unglaublich. Ebenso wie in Europa über bestimmte Dinge so oft abgestimmt wird, bis das Ergebnis für die Herrschaftselite passt, wird nun offenbar auch so oft ein Gerichtsprozess wiederholt, bis das Ergebnis für die linken Gutmenschen passt.

  33. #40 Kritischer Betrachter (22. Okt 2010 18:01)

    dies ist allerdings im sinne von geert wilders.
    mit einem neuen gremium ist er wahrscheinlich
    besser bedient als vorher.
    vor allem dadurch, dass das alte gremium
    nicht mehr glaubwürdig geworden ist.

    ALSO: meiner meinung nach, keine „EU abstimmungs-farce“

    TAKTIK!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST WIE EIN MUND VOLL WESPEN

  34. Richter und Journalisten.

    Beide standen einst im Dienste der Freiheit und Wahrheit. Beide sehen heute ihre oberste Aufgabe darin, die Welt zu verbessern -notfalls gegen Freiheit und Wahrheit.

    Wie lange es wohl noch dauert, bis auch Ärzte anfangen im Dienste der Weltverbesserung Patienten nach ihrer politischen Ansicht zu „verarzten“?

  35. #20 Occident

    Was geschähe bei einem Freispruch:

    Er wäre die juristische Grundlange für ein Islamverbot.

  36. So ein Pech aber auch für den armen Richter.
    Tagein tagaus im schweren Dienst für die Gerechtigkeit und dann befolgt er einmal nicht das 11. Gebot („Du sollst dich nicht erwischen lassen“).
    Hoffentlich kommt es nicht zu schlimm für ihn ….. puahahaha .

  37. @malleusmaleficarum
    Verhältnisse wie in einer Bananenrepublik!!

    Ich wollte mal wir waren ein Bananenrepublik. Dann koennen wir nog waehlen. Aber es ist ja noch schlimmer: wir sind ein Banaenmonarchie.

  38. #48 DerBoeseWolf (22. Okt 2010 18:27)

    Na, vielleicht nicht gleich das, aber zumindest grünes Licht für Islamkritik, in deren Folge mal evtl. eine Abgrenzung und Verfolgung dieser Ideologie stehen könnte. Es kommt auf die Machtverhältnisse weltweit an.

  39. Wilders ist echt ein schlaues Kerlchen: Die Publicity einer Prozesswiederholung, trotz seines Sieges ist unbezahlbar! Ein ähnlichen Geniestreich hat er abgeliefert, als er in seinem Wahlkampf auf die holländische Parteienfinanzierung verzichtet hat, um die Staatskasse nicht zusätzlich zu belasten! Genial der Mann

  40. #52 Defence
    Wer ist denn Ihrer Meinung nach die Oberbanane? Jetzt bin ich aber neugierig geworden. 😀

  41. Der Mann ist sympathisch und klug.
    Er strahlt Souverenität und Klarheit aus.
    Meinen Respekt, dass jemand gegen die Massenmeinung und den Zeitgeist den Mut aufbringt, die Wahrheit öffentlich kundzutun.

    Ich finde es nicht nachvollziehbar, dass die
    Presse ihn nicht mehr würdigt.
    Die sind doch angeblich auch der Wahrheit
    verpflichtet.

    Die Wahrheit wird sich durchsetzen. Das Rede- und Denkverbot in Deutschland ist dank Sarrazin aufgehoben. Die Wahrheit wird
    von der Mehrheit erkannt; ich bin mir sicher!

  42. Wenn selbst die Richter schon auf das Recht spucken, auf wen kann man sich dann noch verlassen?

    Er sollte seines Amtes enthoben werde, keine Pension bekommen und ins Gefängnis.

  43. :-)…Sir Geert gibt so nebenbei wohl auch noch den Hofberichterstattern der „Gefühlsmedien“ hierzulande eine mit. :mrgreen:

    Die standen vor dem Abgrund, nun sind sie einen Schritt weiter. 😀

    Gruß

  44. Richter Schalken-Freisler hat fertig.

    „Richter wegen Zeugenbeeinflussung angezeigt.“

    Wenn das keine Wellen in Holland schlägt und Wilders nicht erneut in seinen Aussagen bestätigt, weiss ich auch nicht weiter.

    Ein Recht, das nicht für alle gleich gilt, ist nicht das Papier wert, auf dem es gedruckt ist.

  45. Einfach genial, diese Wendung der Dinge! Hätte man sich nicht besser ausdenken können! Ein Zeichen! Denn so, wie beim Geert-Wilders-Prozess geschehen, wird es auch mit dem Islam selbst kommen. Zu gegebener Zeit wird sich der von diesem Satanskult ausgehende Ungeist in einer Weise, die kaum jemand erwartet, gegen diesen selbst kehren und richten.

    Und es ist vielleicht auch kein Zufall, dass Geert Wilders auf seinem jetzigen schweren Wegabschnitt mit Bram Moszkowicz einen Angehörigen des Gottesvolkes als Lotse, Schutz und Wegbegleiter an seiner Seite hat.

    Geert, wir lieben Dich!

  46. @#4 malleusmaleficarum (22. Okt 2010 17:09)

    “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!”

    Immanuel Kant – Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung [1784]

    Na dann will ich mich mal meines Verstandes bedienen.
    Hier ein paar Fragen, die sicher die Justiz und die Politik der Niederlanden bewegen wird:

    1. Was geschähe bei einer Verurteilung?
    Antwort: Eine weitere Erstarkung der rechten Kräfte.
    2. Was geschähe bei einem Freispruch?
    Antwort: Brennende Städte überall auf der Welt, Christenmorde, Terrorangriffe auf die Niederlande.
    3. Was geschähe im Falle, der Prozess wird aus verfahrenstechnischen Gründen fallen gelassen.
    Antwort: Alle kämen mit einem blauen Auge davon.
    4. Wie kann das bewerkstelligt werden?
    Antwort: siehe Zitat oben
    ————————–
    so hab ich`s noch gar nicht gesehen. macht aber sinn. Ähnlich wie Sarrazins Rückzieher als er „freiwillig“ gekündigt hat…

  47. 15 Zeugen standen Geert Wilders zur Verfügung,nur 3 wurden zugelassen. Bis jetzt hat keiner seine Aussage machen können. Und das lässt Geert nicht zu! Arabist Janssen weiss ganz genau worauf es ankommt. Darum probierte man ihn auch umzustimmen.
    Die ganzen roten und grünen Gallekotzer sind rasend. Was für ein schöner Tag!!!!

  48. Beneidenswert ist keine der beiden Parteien.Die Richter nicht,die unter der Knute der politischen Korrektheit die Gerechtichkeit verbiegen müssen und auch nicht Hr. Wilders,der vor Gericht gezehrt wird,weil er völlig zu recht auf die Ursachen eines schlimmen Missstandes hinweist. Meine Hochachtung verdient sich dieser tapfere Mann,der sehr sehr viel riskiert. Herr Wilders,ich wünsche Ihnen,dass Sie möglichst unbeschadet aus diesem Schauprozess hervorgehen.Machiavellisten sind wie Hiobsboten extrem unbeliebt bei der mehr oder weniger gut aufgeklärten Masse.

  49. Sohnemann,den Prozess aus verfahrenstechnischen Gründen fallen lassen bedeutet, dass alles so bleibt wie es ist. Die grosse Angst vor der Islamwalze macht uns alle feige und lahm. Wenn wir zueinander stehen und selbst anfangen zu walzen, dann wirst du sehen wie feige der Islam ist. Aber sie haben noch keinen Widerstand gespürt und fühlen sich darum so sicher und stark. Wie müssen uns stark machen für die „Freiheit“. Es wird uns nichts anderes übrig bleiben.

  50. @ #47 vivaeuropa
    Genauso ist das aber, mach mal eine Bemerkung im Krankenhaus. Da sind die Möglichkeiten der Rache unbegrenzt, von der einfachen Variante des Zimmerwechsel in ein bereichertes angefangen.

  51. #65 Kritischer Rationalist:

    „vor Gericht gezehrt“

    Ja, ja, wer vor Gericht gezerrt wird, ist hinterher meist ganz ausgezehrt 😉

  52. Tatsache ist, dass es schlecht steht um das Recht in den Niederlanden. Die Menschen machen sich Sorgen über die unabhängige Rechtsprechung.
    Die Verfügung des Gerichtshofes gerichtlich zu verfahren, war verurteilend. Vom Anfang an des Prozesses wurde getan, als ob es ein gewöhnlicher Prozess war.
    Richter Schalken wusste, dass prof. Jansen beim Essen anwesend sein würde, umgekehrt aber nicht.
    Weiter ist es fraglich, was ein Richter und mehrere Amsterdamer Justizbeambten bei einem Essen mit dem Vorstand des Palastina-Komitees zu suchen haben, nicht gerade Freunde des pro-israelischen Geert Wilders.

  53. Wartet das mal alles ab, und ihr werdet sehen.!

    Der Sozialismus und das „Grüne“ Oberhaupt ,steht vor dem Abgund und nicht’s hält seinen nächsten Schritt, auch nur auf!.. :mrgreen:

    Gruß

  54. Ist doch gut; Wilders kann jetzt auf einen fairen Prozess hoffen. Die Richter wurden deutlich in ihre Schranken gewiesen (ob sie das als persönliche Lehre annehmen ist allerdings fraglich), und das Wiederaufrollen der ganzen Geschichte wird Monate in Anspruch nehmen. Wilders bekommt dadurch erneut viel Aufmerksamkeit, was den Sozialisten Job Cohen überhaupt nicht gefällt! (Da die NL meine Heimat ist, bekomme ich viel von der Stimmung mit, und die wird immer mehr Pro Wilders, quer durch alle Generationen!!)

Comments are closed.