Es dürfte keinen Wert der Verfassung und des Humanismus geben, dem die Religion des Friedens™ nicht fundamental widerspricht. Doch weil diese durch Ausländer in unser Land kam, die die SPD zuerst als Opfer der Deutschen betrachtet, denen wiederum die Parteiführung ohnehin zutiefst misstraut, eröffnet sich für die einstige Kleine-Leute-Partei ein Zielkonflikt. Reflexhaft entscheidet sich die SPD für den Islam und gegen die Verfassung, indem sie den innenpolitischen Sprecher ihrer Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, nun die Gleichstellung mit den Religionen des Abendlandes fordern lässt.

Denn lieber votiert die SPD zusammen mit den Grünen für Geschlechterapartheid und für die Einordnung der gesamten Menschheit nach der durch den Islam vorgegebenen Wertigkeit, als sich vom Opferstatus der Muslime zu verabschieden.

Während nun wieder Juden aus den ersten europäischen Städten aufgrund des islamischen Hasses auf sie, die laut Koran Affen und Schweine sind, vertrieben werden, macht die SPD aus einem „nie wieder“ ein „jetzt erst recht“. Unfähig, den nichtmuslimischen Kindern, die wegen ihres Kuffar (Ungläubigen)-Status und ihres Deutschseins gemäß den Regularien des Koran in der Schule gemobbt, verprügelt und ausgeraubt werden, beizustehen, stellt sich die SPD auf die Seite des Scheinopfers Islam. Einer Ideologie der nach Worten des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime, Ayyub Axel Köhler, die Demokratie fremd ist.

In der Debatte um die Rolle des Islam in Deutschland sprechen sich SPD und Grüne für eine staatliche Anerkennung des Islam staatlich als Religionsgemeinschaft aus. Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, sagte „Neuen Osnabrücker Zeitung“: „Es wäre ein wichtiges Signal an die vier Millionen Muslime in Deutschland, wenn der Staat den Islam als Religionsgemeinschaft anerkennt.“
Es gelte jetzt den Dialog mit den muslimischen Dachverbänden zu forcieren, um die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. „Der Islam braucht eine faire Chance in Deutschland“, sagte Wiefelspütz.

Doch nicht ein Gesellschaftsbild aus dem 7. Jahrhundert, das den immerwährenden Religionskrieg fordert, ist für Wiefelspütz veraltet und abstoßend, sondern für ihn ist es eine Debatte, in der manche doch tatsächlich den Islam nicht unwiderruflich und unbestreitbar als einen Teil Deutschlands sehen, zutiefst peinlich und von vorgestern. So scheint also für Wiefelspütz im Stammeskrieg Arabiens des 7. Jahrhunderts die Moderne zu liegen, wenn er mit dieser Geisteshaltung nicht Muslime vor den Kopf stößt.

Er (Wiefelspütz, Anmerkung PI) attestierte CDU und CSU, beim Thema Integration die Debatten von vorgestern zu führen. Der Islam sei unwiderruflich und unbestreitbar ein Teil Deutschlands. „Dass diese Realität immer noch nicht anerkannt wird, ist tief peinlich für die Union und stößt die Muslime vor den Kopf“, kritisierte der SPD-Politiker.

Die einzigen, denen die Union vor den Kopf stößt, sind – ganz anders als Wiefelspütz vermutet – die potentiellen Wähler der Union, die ihnen viel zu verzagt erscheint und die einen Christian Wulff in das Amt des Bundespräsidenten gehievt hat, der den Islam schon als Teil Deutschlands betrachtet. Die Deutschen jedweder Herkunft und Hintergrund sind nicht so blöd, dass sie nicht erkennen könnten, dass sich die Parteien gerade einen Wettlauf um die muslimischen Stimmen liefern, bei denen die Interessen der Nichtmuslime ausverkauft werden. Die einzigen, die ein Erkenntnisproblem haben, sind die Mitglieder der Elite. Diese drücken sich davor, den wahren Charakter der Hass-Ideologie Islam wahrzunehmen.

Wiefelspütz selbst vermag nicht zwischen Islam, Islamverbänden und Muslimen zu unterscheiden. Muslimen übrigens, denen er jederzeit in Deutschland ein Asylrecht zugestehen würde, wenn sie nicht in eine Gesellschaftsform zurückkehren wollten, die Wiefelspütz andererseits als mit unserer vereinbar betrachtet. Der Staat, der für die Gleichheit aller steht, soll nun eine Gesellschaft anerkennen, in der nach dem muslimischen Mann alle andere nur minderwertig sind und vor der er Schutz zu gewähren bereit ist?

Natürlich sind die Grünen – immer schon am Untergang der deutschen Bürgergesellschaft interessiert, selbst wenn man selbst sich sehr bürgerlich eingerichtet hat – für die Idee der Gleichstellung des Islam Feuer und Flamme.

Der integrationspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Memet Kilic, sagte dem Blatt: „Die Anerkennung des Islam als gleichberechtigte Religionsgemeinschaft würde den Muslimen das Gefühl vermitteln, in Deutschland willkommen und angekommen zu sein.“ Für die Integration könne das nur förderlich sein. Die aktuelle Debatte in der Union um die Rolle des Islam in Deutschland bewirke leider das Gegenteil. „Die Union muss ihre neurotische Selbstbeschäftigung schleunigst beenden“, forderte er.

Nicht die Debatte in Deutschland bewirkt das Gegenteil von Integration, sondern die Tatsache, dass einzig die Zuwanderungsgruppe der Muslime es im großen Maße nicht vermag, die Gesellschaft und ihre Menschen und deren Anderssein anzuerkennen. Dies ist, was den Nichtmuslimen das Gefühl vermittelt, verachtet – und zudem ausgebeutet – und von der Politik verraten zu werden. Wer willkommen sein will, der muss beweisen, dass er dazugehören möchte. Der Islam, den es bei Kritik an ihm üblicherweise angeblich nicht gibt, bei allen günstigen Zuschreibungen anscheinend dann allerdings doch, ist und wird kein Teil Deutschlands. Nicht eines Deutschlands jedenfalls, das seine Wurzeln in der Humanität und in der Aufklärung hat. Einer Geisteshaltung, die von jedem die Courage abverlangt, den eigenen Verstand zu gebrauchen. Ein Mut, den SPD und Grüne auch einmal aufbringen sollten, um sich entscheiden zu können, welches Weltbild ihnen näher steht.

» dieter.wiefelspuetz@bundestag.de


Anmerkung:

Die WELT veröffentlicht in ihrem Artikel erneut die Grafik „Ausländer in Deutschland – Deutsche im Ausland“. Darin wird erstmals die Zuwanderung aus der Türkei mit einem unterbrochenen Balken aufgelistet:

Bislang hatte die WELT den Türkei-Balken stets weggelassen:

(Spürnasen: Denker, John A.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

297 KOMMENTARE

  1. Wer behauptet, daß der Islam unsere Werte und Traditionen mit Füßen tritt?:
    http://de.news.yahoo.com/31/20101006/video/vpl-palstinenser-dorf-feiert-oktoberfest-a411c04.html

    Da hatte die REligionspolizei bestimmt alle Hände voll zu tun. 👿

    Grüne und SPD sprechen schonmal ihre zukünftige Klientel an:
    http://news.de.msn.com/politik/politik.aspx?cp-documentid=154872581

    Wie sagte der Chirurg als er den Patienten sah?: „das kann ja Eiter werden“.
    Es wird wohl doch nicht ohne Bürgerkrieg gehen.

  2. Das war für mich die Horror-Meldung schlecht hin, heute Morgen! Kurz vor dem Beginnen allgemeiner und öffentlicher Islamkritik, versucht man Tatsachen zu schaffen um die Gegner einzuschüchtern und weitergehende Gesetzesmaßnahmen zu haben…

    Im Gegensatz zu den Kirchenkritiker werden die Islamkritiker dann die volle Breitseite des Gesetzes zu spüren bekommen!

    Ein Schelm wer böses dabei denkt! Ich glaube nicht mehr an Naivität oder Dummheit „unserer“ Politiker!

  3. Viele westliche Menschen unterliegen der Fehlannahme, beim Islam handele es sich um eine „normale“ monotheistische Religion.

    Beim Islam handelt es sich jedoch um eine archaische Mixtur aus Religion und tribalistisch geprägter politischer Ideologie.Wer das nicht zur Kenntnis nimmt, versteht den Islam nicht.

    „Anpassung“ ist Häresie…“Veränderung“ ist Häresie…ebenso wie Abgabe rechtlicher Souveränität an „Nichtgläubige“.

    Überlegen sollten die opportunistischen Tagträumer aller systemparteien und-medien, warum die islamisch dominierten Länder sich sämtlich in einem vordemokratischen, fast akulturellen Zustand befinden. Warum in islamisch dominierten Ländern so etwas wie „Entwicklung“ nicht stattfindet. Wieso der Versuch der Säkularisierung in der Türkei grandios gescheitert ist.

    Immerhin, das system fühlt sich ernsthaft angegangen….das lässt hoffen.

  4. Und die erklären dass auch noch im Vollbesitz
    ihrer geistigen Kräfte.
    Jetzt sind sie noch in der Opposition. Wenn
    die SPD und die Grünen an der Regierung sind
    folgen weiter Schadntaten zulasten von uns.
    Darauf verwette ich mein altes SPD – Partei –
    Buch. Brauch ich nicht mehr.
    Bin ausgetreten.
    Suchender sucht neue politische Heimat.
    Und dieser Dattergreis lässt sich zu etwas
    runter. Ist schon komisch in unserem Land.
    Auf der einen Seite ist man stolz, dass es
    die Montags – Demos in Dresden und Leipzig
    gab.
    In Stuttgart sollen sie ungeetzlich sein?

  5. Schlimmer geht es nicht. Nachdem die SPD nun von den Grün(inn)en überholt wurde, will man sich bei den Moslems einschleimen. Es gibt nicht den Islam. Aus diesem Grund wurde bisher auch die offizielle Anerkennung als Religionsgemeinschaft verweigert. Es wäre der nächste Schritt zu staatlicher Förderung und mehr deutsches staatliches Geld für Moslems.

    Sollte sich diese Vorstellung im Ansatz verwirklichen, werden die Demo´s in Stgt nur ein kleines Windchen gewesen sein.

  6. Opposition fordert Gleichstellung des Islam
    Die Opposition fordert die Scharia.
    Die Opposition fordert die Abschafung des deutschen Volkes.

  7. Aus dem SPARGEL:

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,721672,00.html

    Außerdem gehe es bei der universitären Weiterbildung auch um detaillierte Kenntnisse des deutschen Rechtsstaates und um die europäische Aufklärung, erklärt Ceylan. Mit den Wissenschaftlern gehen die Imame auf Exkursionen: Auf dem Programm steht der Besuch einer KZ-Gedenkstätte, eine Visite im Bundestag in Berlin. „Natürlich erreichen wir damit nur die ohnehin demokratisch eingestellten Imame in Deutschland –

    Wie, es gibt auch nicht-demokratisch eingestellte ImamInnen im Lande?

    Was sagt denn die Politik dazu?

  8. Habe mich beim Frühstück fast am Müsli verschluckt, als ich diese Headline bei WELT online gelesen habe.

  9. Wiefelspütz leugnet genuso wie de Maiziere den Migrantenbonus.
    Beide behaupten in Deutschland würden alle gleich behandelt und Richter urteilen nach „Recht und Gesetz“!

  10. Der Islam ist auf dem Weg zur Staatsreligion.

    Unsere Stunde der Geschichte ähnelt jener zur Zeit Konstantins des Großen.

    Die müde gewordene einheimische Religion entfacht keine Glaubensglut mehr. Staatsmänner und Politiker erkennen diese Schwäche und sind im Begriff, auf ein neues Pferd zu setzen.

    Denn: Ohne die ordnungsstiftende Kraft eines wahrhaft geglaubten Glaubens kommen sie nicht aus. Die Demokratie kann es niemals allein leisten, dass ein menschliches Kollektiv aufblüht.

  11. Der Staat, der für die Gleichheit aller steht,..

    steht er nicht.
    Laut Grundgesetz sind alle Menschen vor dem Gesetz gleich. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

  12. Anstatt den Menschen endlich zu Mündigkeit, Bildung und Aufklärung zu verhelfen, richten wir uns darauf ein, in der infantilen Phase unserer Art zu verharren. Schade.

    Ein Lichtblick war für mich, als ich bei Bekannten war und einer den Islam in den Himmel gelobt hat, ja das er zu Deutschland gehört, harmlso ist, usw.!
    Dann kamen die restlichen 5 Leute am Tisch, von denen ich es nie erwartet hätte,die in einer Vehemenz auf den Islam eingeprügelt haben, das mir das Herz aufgegangen ist. Anscheinen wachen die Leute hier langsam wirklich auf!

  13. Wieder Schwierigkeiten mit der Erreichbarkeit !

    Zum Thema:
    Dieser innenpolitische Sprecher ist ein Volksverräter schlechthin und sein Plan ist perfekt.
    Wie Vielen hier sicher nicht bekannt, tritt er, mit aller Kraft, für die totale Entwaffnung von den Jägern und den anderen erlaubten Waffenbesitzern, z.B. Schützen, ein. Da lügt er ebenso wie bei diesem Thema, die Fakten werden verbogen, daß es eine Freude ist.

    Noch weiß ein Messerer, wenn er bei einem Förster einbricht, daß es da durchaus sein könnte, daß der Empfang nicht ganz so freundlich sein könnte, wie bei Sonne-Mond-und Sterne.
    Wenn denn nun der Schritt, mit der Machtübernahme des rot-blutrot-ekelgrünen Verräterpacks gelingt, dann weiß Ismirschlecht, daß dann das Paradies für ihn geschaffen würde.
    Michel kann sich dann nicht mehr wehren, darf sich jetzt auch kaum wehren, soll sich auch nicht wehren.

    Damit schließt sich der Kreis und wieder einmal ist der Beweis erbracht, daß sich diese Lügner alle gleichen, egal welche Farbe das Wahlplakat hat.
    Wir sind der Dreck und die Elite, gemäß der Bilderbergerideologie, wird rauschende Feste feiern.
    Man liefert uns planmäßig, im wahrsten Sinne des Wortes, ans Messer.
    Hoffentlich gibt es bald eine Gerechtigkeit in der Geschichte.

  14. Was nicht gleich IST, darf auch nicht gleich BEHANDELT werden!

    Das Christentum hat im Laufe der Zeit wichtige Veränderungen durchgemacht: Aufklärung, Säkularisation, Theologie-Interpretation

    all DAS ist die Voraussetzung, um als Religion im Sinne des Grundgesetzes zu gelten.
    und
    all DAS hat der Islam NIE erlebt! Und wird es in Zukunft wohl auch nicht erleben!

    Deshalb ist eine Gleichstellung einer Nazi-Religion mit einer grundgesetzkonformen Religion ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  15. Welcher Islam eigentlich und wenn ja, wie viele?
    Derzeit wird permanent versucht, eine wirkliche, sachbezogene öffentliche Diskussion um die Vereinbarkeit von Koran und Islam mit unserem Grundgesetz durch politisch oder religiös motivierte Rassismus- und Islamophobievorwürfe im Keim zu ersticken. Aber jetzt will man den Islam mit dem Christentum gleichsetzen. WIE BITTE? Das ist unseres Landes mit seiner aufklärerischen Tradition mehr als unwürdig.

    Warum verlangt man nicht von den islamischen Verbänden und Muslimen eine deutliche und öffentliche Distanzierung von Aufrufen zu Gewalt und Diskriminierung im Koran? Die Streichung gewisser Koransuren? Dies als Vorraussetzung für ein Leben hier in Deutschland. Und weil kein gläubiger Moslem das machen könnte, da er sonst theoretisch (nach islamischem Recht) sein eigenes Todesurteil unterschreibt, wäre das Problem gelöst und wir müssten nur noch die Heimreise organisieren. Wegen mir auch auf Staatskosten.

    Ein Gutes hat die Sache: Die SPD verliert Wählerstimmen.

    Bei uns an der Uni hängen derzeit Flyer mit dem konterfei von Sarrazin und der Aufschrift „Wende“. Es hat tatsächlich den Anschein, als komme Bewegung in die Sache. Zum Glück gibt es noch einen gesunden Volksverstand. (Leider mit zu vielen Ausnahmen).

  16. @ #17 Fallen-_-Leaves (07. Okt 2010 09:54)

    ja – die schweigende Mehrheit wird so langsam immer lauter!

    Die schweigende Mehrheit droht:
    „Stellt euch vor, es sind Wahlen – und wir gehen hin!“

  17. das kann ich einfach nicht glauben!

    jetzt drehen sie völlig durch.

    die stimmung im land ist denenn vollkommen egal oder nehmen sie diese einfach nicht wahr??

    es muss anscheinend erst noch schlimmer werden, bis es besser wird.

  18. Die Wende ist im gange!!

    Wiefelpütz ,Wulff und Konsorten sind die ewig Gestrigen.

    Eben jene inhaldlosen Sprechsäcke.

  19. Im Focus greint zum gleichen Thema noch unglaublich der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan Kramer, rum:

    Dem Sinn seiner Worte nach fühlt er die Juden in der Islamkritik missbraucht. Man wolle die „Juden gegen den Islam in Stellung“ bringen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/islam-debatte-spd-und-gruene-wollen-islam-staatlich-anerkennen_aid_559790.html

    Hat diese Laus jemals den Koran gelesen – oder ist der in Wirklichkeit nicht zum Judentum sondern zum Islam konvertiert?

    In der sehr interessanten US-amerikanischen Fernseh-Serie „Sleeper Cell“, die über islamistische Terrorzellen mitten in den USA handelte, leitete auch ein islamistischer Schläfer ein jüdisches Zentrum …

  20. auf WELT Online erlebt man zu diesem Thema gerade eine Flut von mehr als eindeutigen Kommentaren, von denen aber flugs viele von den unterwürfigen „Qualitätsjournalisten“ der politisch-korrekten Springerpresse wieder gelöscht werden. Mein ohnehin geringer Respekt vor dieser Journaille ist gerade noch weiter gesunken.

    Ich kann dazu nur sagen: Leute, kündigt Eure Abos! Kein Geld mehr für diese verlogenen Manistreamjournalisten, die uns allesamt für blöd halten und dabei selbst zu den dümmsten Vertretern der menschlichen Spezies zählen. Nur wenn wir Ihnen die Finanzmittel entziehen, werden sie irgandwann umdenken. Es muß weh tun!!

  21. http://warandgame.files.wordpress.com/2007/08/grossmufti-inspecting-ss-recruits.jpg

    Sieht so der „Anknüpfpunkt“ Deutschland und der Islam im Jahre 2010 aus?

    Herr Bundespräsident:

    Der Islam hat in seiner Tradition n i e m a l s die Judenverfolgung aufgegeben. Sollen zukünftig in Deutschland wieder Juden verfolgt werden?

    Schwören Sie dem Mohammedanertum ab!
    Wir wollen keine Geschichtswiederholung indem Sie den Islam mit den Christlichen Kirchen und dem Judentum auf eine Ebene holen ohne die beiden großen islamischen Bestseller-Bücher der Judenverfolgung (Koran und Mein Kampf) hier in Deutschland zu verbieten.

    Übrigens gibt es in jeder Moschee „Mein Kampf“
    in türkischer Sprache zu kaufen und zwar nicht unter dem Ladentisch sondern offen.

    ISLAM IST KEINE RELIGION im Sinne unserer
    westlichen Zivilisation! Basta!

  22. Warum diese Aufregung ?

    Ich finde das gut was Herr W u. Herr K. so von sich absondern…..
    1. Es zeigt uns doch, dass sich unsere Herren Volksvertreter weiter und weiter von der Basis, selbst ihrer eigenen (SPD) entfernen, unsere Integrationsbeauftragte hat dieses in ihrer inhaltsfreien Rede im Deutschen Bundestag ebenfalls bestätigt, und

    2. auch den letzten zaudernden SPD-Wähler gegen sich aufbringt und die ehemals großartige Arbeiterpartei mehr und mehr an Bedeutungslosigkeit gewinnt, von den Grünen Ideologen ganz zu schweigen, die bleiben gefährlich

    3. es eröffnet sich die Möglichkeit einer neuen Bewegung, der 2.10 hat die gezeigt!!!

    Fazit: Ich bin optimistisch der Wind dreht sich, die Frage ist nur: „WELCHEN PREIS WERDEN WIR DAFÜR ZAHLEN“, ich meine das im Hinblick auf innere Unruhen….wenn die Sozialleistungen weiter gekürzt, die Imigrantengewalt und Islamisierung stetig anwächst, gehen die Leute irgendwann noch stärker auf die Straße und dann…..

    Ich hab eben die Besorgnis: Das wir Deutschen den Zug einer Parteietaplierung verschlafen, weiter nur schmollen, und dann plötzlich ausbrechen……….. Ich hoffe Rene ist das Ventil das wir brauchen

    lg ungeblümt

  23. Bohrt nach Erdöl in Doitschland.
    Wenn wir so große Mengen wie im

    Sau-die-Arabisches-Land

    entdecken können wir ja alle konvertieren!

    😆 😆

  24. Für alle Grün-Wähler hier mal zur Verdeutlichung der Gessinnung:

    [Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.] (JÜRGEN TRITTIN)

    [Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.]
    [Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“]JOSCHKA FISCHER

    [Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!]CLAUDIA ROTH

    [Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.]DANIEL-COHN-BENDIT

  25. #29 ungeblümt
    Da kann ich Dir nur zustimmen.
    Die meisten aktuellen Umfragen deuten stark auf einen Stimmungswechsel in der Bevölkerung.
    Wenn erst mal jedem klar wird, wie man eigentlich seit Jahrzehnten hier beschissen wird sehe ich auch die einzige Möglichkeit schwere Unruhen zu vermeiden in einer Partei, die aus diesem Mainstream ausbricht.

  26. Hier noch einmal ein kritischer Artikel zur Wulff-Rede:

    http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45B402F96E964EF8CE790E1/Doc~E035FFF739BF14AEA88B118C10797F728~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Präsident aller Menschen
    Die ersten hundert Tage Christan Wulffs im Amt des Bundespräsidenten quellen nicht über von Glücksgriffen. In seiner Rede zum Tag der deutschen Einheit wollte er alle und alles miteinander versöhnen. Doch trieb er damit viele Deutsche wieder auf die Barrikaden, die sich von ihren Politikern nicht mehr verstanden und vertreten fühlen.

    …. Sein rührendes Bemühen um die Muslime treibt eher wieder jene nicht wenigen Deutschen auf die Barrikaden, die davon überzeugt sind, dass die Politik den Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat. Auch der Bundespräsident scheint kein ausgeprägtes Sensorium dafür zu haben, wie sehr sich die alteingesessene Bevölkerung vom vorrückenden Islam bedroht fühlt, ob mit Recht oder nicht. Wulffs Äußerung, der Islam gehöre inzwischen zu Deutschland wie immerhin „zweifelsfrei“ Christen- und Judentum, wird in diesem Klima nicht selten als politische Anbiederung und kulturelle Kapitulation verstanden.

  27. Geradezu durchsichtig ist das hektische Gebaren der Dunkelrot, Rot, Grünen „Oposition“, die jetzt versucht, von dem Sarrazin- Wilders Effekt mit Agitprop Aktionen a la Stuttgart 21 abzulenken. In deren Schatten sollen schnell noch gesetzliche Tatsachen geschaffen werden ehe Michel und Micheline doch noch rebellieren.
    Und Herr Professor Witzlipützli hat einen gewaltigen Sprung in der Schüssel. Er sieht auch ziemlich krank aus und gehört eindeutig auf die Couch.

    Niemals darf diese Terrorideologie aus der arabischen Wüste in Europa legalisiert werden, niemals !!

    Niemals !

    Nunca mas !

    Never surrender !

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  28. Herr Wiefelspütz und die anderen Parteibüttel demonstrieren mit diesem Vorstoß ihr wahres Demokratieverständnis.
    Ich befürchte, es wird bald eine lagerübergreifende Aktion in diese Richtung geben und man wird versäumen, die ehemals mündigen Bürger darüber mitbestimmen zu lassen.
    Aber eine Basta-Politik wird die überfällige Reaktion der deutschen Bürger nur beschleunigen, nicht stoppen.

  29. Unser Bundespräsident der Islamisten sagt: “Der Islam gehört zu Deutschland” und meint damit dass Deutschland dem Islam gehört.

    Der Zentralrat der Juden nennt die Äußerung von Türk-Wulff richtig und die Reaktionen darauf hysterisch!

    Verkehrte Welt!

    Nehmen die beim Zentralrat der Juden den alle wie der Friedmann Drogen. Will der Zentralrat der Juden Deutschland an den Islam verkaufen?

    Kann mir jemand erklären wieso der Zentralrat der Juden für die Islamisierung unserem Land sind?

    Ich blicke es nicht mehr was für Interessen der Zentralrat der Juden vertritt!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10123117/Zentralrat-der-Juden-attackiert-Wulff-Kritiker.html

  30. Moin! Das regt mich nicht auf, denn dazu wird es nicht kommen. Die Islam-Funktionäre wollen das doch gar nicht, denn sie wissen, dass damit der deutsche Staat eine gewisse Kontrolle über die Religionsgemeinschaft ausüben kann. Das Kirchensteuerrecht würde auch den Einfluß der DiTiB schwächen, denn bisher läuft ja ein Teil der Finanzierung der hiesigen Moscheegemeinden über die Türkei. Außerdem sind die islamischen Richtungen untereinander so zerstritten, dass die nicht zu einer Geimeinschaft in Form einer Körperschaft finden werden. Oder will man hier schaffen, was in 1300 Jahren im Morgenland nicht funktioniert hat, die Einheit von Sunniten und Schiiten? Alles Traumtänzer.

    Aber, wenn sich 50% der hier lebenden Muslime zu einer solchen Gemeinschaft zusammenfinden würden, dann sollen die meinetwegen auch den Status der Religionsgemeinschaft erhalten. Nur wird das nie passieren.

  31. @ #36 7berjer (07. Okt 2010 10:20)

    Niemals darf diese Terrorideologie aus der arabischen Wüste in Europa legalisiert werden, niemals !!

    Ja!
    Es muss sogar das Gegenteil davon gemacht werden!

    Wir müssen die armen Menschen in Arabien und im Iran von aus den Klauen des islam befreien! Diese Menschen wollen auch Freiheit haben! Sie sind aber zu schwach, um sich gegen den Islam noch zu wehren!
    Die Perser und Araber brauchen unsere Hilfe:
    Deshalb:
    Befreit Persien und Arabien vom Islam!
    „Free Persia!“, „Free Arabia!“

  32. man nennt es nicht mehr straftat, man nennt es politisch korrekt: “ probleme bei der integration“.
    jetzt verstehe ich auch die gerichtsurteile.

  33. Bei Welt online wurde gerade die gesammte Kommentarfunktion abgeschaltet oder gestört.
    Da ging es zu diesem Thema hoch her;)

  34. Unsere wettlaufenden Politiker glauben doch tatsächlich im Zuge der Islamisierung ein „sichers“ Plätzchen zu ergattern.
    Und was ist danach?
    Welche Geistes Kind sind jene die glauben die Mohammedaner werden es ihnen danken und sich intergrieren lassen, somit JA zu unserer Kultur,Gesetzen und Werten sagen!
    Diese Politiker verheizen uns!

    „Es wäre ein wichtiges Signal an die vier Millionen Muslime in Deutschland, wenn der Staat den Islam als Religionsgemeinschaft anerkennt.“

    Christen und Protestanten werden in der Türkei nicht als Relgionsgemeinschaften anerkannt!

    Wie lange wird es dauern bis das in Deutschland auch so ist?
    Die Islamisierung ist beschlossene Sache und gewollt. Völkermord!

    http://www.youtube.com/watch?v=IHGj0-D5g0I

  35. Wir müssen uns darüber klar sein, dass im Falle einer grünen Bundesregierung das Zeitalter der politischen Verfolgung in Deutschland beginnt.

    Gnade uns Gott! Grüne werden uns mit allen staatlichen und gesellschaftlichen Mitteln zur Bekämpfung ungewollter Ansichten platt machen!

    Am Morgen des Wahltages 2013 wird es ZU SPÄT sein, es zu verhindern.

    WahlKAMPF gegen die zwei Mutationen DER GRÜNEN PEST ab JETZT SOFORT!!!

    Die SPD wird zum Juniorpartner der Grünen

    Entweder spinnen die Demoskopen, oder Deutschland steht vor einer parlamentarischen Revolution.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10111451/Die-SPD-wird-zum-Juniorpartner-der-Gruenen.html

  36. Man sollte meinen, daß auch den sog. etablierten Parteien die Informationen zur Verfügung stehen, wie jedem anderen auch. Es ist für mich daher unbegreiflich, daß DER ISLAM (welcher überhaupt? Der sunnitisch, schiitische, salafistische, wahabitische….?) lediglich als Religion angesehen wird, was aufgrund des geschlossenen Gesellschaftssystems des Islam eben nicht der Fall ist. Solange sich die islamischen Verbände nicht von den politischen Strukturen des Islam verabschieden (und das wird nicht passieren), darf der Islam nicht als Religion angesehen und somit als Religionsgemeinschaft in Deutschland anerkannt werden. Als nächstes fordern SPD und Grüne noch die Einführung der Sharia als Ausdruck der gelebten Religionsfreiheit in Deutschland. Ich fasse es einfach nicht!

  37. wenn ich in sein gesicht sehe, bekomme ich eine vorstellung von der krankheit, die man geistiges siechtum nennt und deren spuren
    offensichtlich werden. am ende bleibt die idiotie.

  38. #25 Staatsfeind No 1 (07. Okt 2010 10:06)

    auf WELT Online erlebt man zu diesem Thema gerade eine Flut von mehr als eindeutigen Kommentaren, von denen aber flugs viele von den unterwürfigen “Qualitätsjournalisten” der politisch-korrekten Springerpresse wieder gelöscht werden. Mein ohnehin geringer Respekt vor dieser Journaille ist gerade noch weiter gesunken.

    ***

    W-O ist zum K*tzen. Die Löschen ohne mit der Wimper zu zucken 80% der Komentare. Zu dumm aber auch das die erst nach dem Frühstück damit anfangen, da hab ich die meisten schon gelesen.

    Vielleicht ignoriere ich dies Schmierblatt einfach komplett und lese lieber nochmals die Bücher T.S. und U.U.

  39. ACHTUNG ACHTUNG !!!!!

    Soeben erste Ergebnisse Telefonumfrage n-tv:

    Ist Christian Wulff ein guter Bundespräsident ?

    ja: 13 %
    nen: 87%

    noch Fragen ?

    PS: Ich kann das Wort „MIGRANTEN“, nicht mehr ertragen, es gibt im deutschen Sprachgebrauch dieses von Fatima Roth entwickelte Multi-Kulti-Wort nicht!!! Es gibt Imigration und Emigration. Ich hoffe letzteres findet baldigst neben der Bezeichnung Rückführungsbeauftragte einen Einzug in den deutschen Sprachgebrauch!!!

  40. @ #38 Half-Live (07. Okt 2010 10:27)

    Ich blicke es nicht mehr was für Interessen der Zentralrat der Juden vertritt!

    Die einfachen jüdischen Menschen hier in Deutschland blicken auch nicht mehr durch, wofür der ZdJ in Wirklichkeit steht! Die ZdJ-Chefs leben im gleichen Elfenbeinturm wie die BRD-Chefs.

    der ZdJ vezichtet auf jüdische Interessen und vertritt jetzt islamische Intressen.

    die BRD verzichtet auf deutsche Interessen und vertritt jetzt türksiche Interessen.

    Ist Todes-Sehnsucht ansteckend ??

  41. Es wird die Zeit kommen, da das Deutsche Volk ein Tribunal wegen Hochverrates durchführt. Dafür müssen nicht einmal neue Gesetze erlassen werden.
    Die Namen der Angeklagten sind heute bereits bekannt und es sind derer viele!

  42. Ich finde nirgends etwas über Wiefelspütz Kinder!

    Zählt Wiefelschwütz auch wieder zu diesen kinderlosen Säcken, die das Bedürfnis verspüren, die Zukunft unserer Kinder mitgestalten zu müssen?

  43. Ich stelle mir bei solchen Meldungen nur noch EINE Frage:

    WER oder WAS erpresst unsere „Eliten“?

  44. Diese Volksverräter gehören vor ein Standgericht und dann an die Wand gestellt.
    Ohne Augenbinde, ohne Zigarette!

  45. Böhmer zeigte sich erfreut darüber, dass die Haushaltsmittel für die Integrationskurse auf 232 Millionen erhöht worden seien. Die CDU-Politikerin kündigte darüber hinaus ein Gesetz zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse an, das bis Dezember vorliegen solle. „Das wird ein Markstein sein für die Integrationspolitik in dieser Legislaturperiode“, sagte sie.
    ————————————–
    Dieses Geld ist den Säuen Rosen gestreut, die einzige Gruppe von Migranten sind die Moslems, allen voran Türken, die sich der Integration widersetzen.
    Unser Schulsystem braucht keine Reform, im Gegenteil, es müßte wieder auf den Stand von 1960 zurückgesetzt werden, da herrschte noch Zucht und Ordnung in den Schulen.
    Da wurde kein Lehrer mit Jupp oder Anni angesprochen, es lagen keine Füße auf dem Tisch, es hatte keiner Stöpsel in den Ohren, es wurde halt etwas gelernt.

    Und das fehlt Heute, welcher Firmenchef stellt schon Leute ein, die nicht Deutsch sprechen können, oder die wichtigsten Grundlagen der Mathematik nicht beherrschen, von dem Benimm gar nicht gesprochen.

    Und dieses Gesetz, was ausländische Bildungsabschlüsse akzeptieren lassen soll, ist nicht machbar in dem Sinne wie gedacht wird. Die Fertigungstechniken in deutschen Betrieben sind auf die Ausbildung in deutschen Betrieben ausgelegt.

    Man kann noch so viel schreiben, bringen wird es nichts, das was einfach nützen würde, ist, wer nicht zur Schule geht, wer innerhalb eines Jahres kein halbwegs gutes Deutsch spricht, wer auf ein Kopftuch besteht, dem sollt ans Geld gegangen werden, einfach die Hartz IV Bezüge kürzen…Das hilft bestimmt.

  46. „Dieter Wiefelspütz“, wie alt ist der Mann?
    Lange muss er ja mit dem Islam nicht mehr leben.
    Auf die jüngeren von uns warten noch viele schöne Jahre des Kulturkampfes!

    Warum soll ich mir den Islam antun?
    Warum soll ich mit Moscheen leben?
    Warum soll ich mich mit dem Ramadan auseinandersetzen?
    Wieso soll ich mich mit dem Koran belasten?
    Wieso soll ich immer Rücksicht nehmen…

    Wieso, wieso, wieso…?

    Schaut doch mal wie das in Saudi-Arabien gehandhabt wird.

    „Das öffentliche Praktizieren anderer Religionen als des salafistischen Islam ist in Saudi-Arabien verboten, daher ist auch die Religionsfreiheit der Schiiten beschränkt, sie dürfen Bräuche, die mit dem salafistischen Islam nicht vereinbar sind, z. B. die Mut’a-Ehe oder das Gedenkfest für Imam Hussain (Ashura), nicht öffentlich ausüben. Die Schiiten werden von den religiösen Autoritäten nicht als Muslime anerkannt. Sie dürfen Moscheen betreiben, diese werden jedoch offiziell nicht als Moscheen angesehen. Entsprechend wird in den Schulen ausschließlich salafistischer Religionsunterricht erteilt.“ (Quelle Wikipedia)

    In Saudi-Arabien wird nicht mal eine andere Strömung des Islams, als der des salafistischen Islam zugelassen.

    Unsere Politiker dagegen wissen noch nicht einmal das Islam, nicht gleich Islam ist.

    …erst mal alles zulassen, das macht unsere kleine Welt doch viel bunter, vielfältiger, schöner und reicher…

    Von mir bekommt kein etablierter Politiker jemals wieder eine Wahlstimme!

    Aber glaubt nicht, dass ich die nächste Wahl verschlafe, irgendeine Splitterpartei wird sich schon finden!

  47. 1945 haben uns die Alliierten vom Faschismus befreit. Nun sind wir wieder so dämlich und öffnen dem Faschismus mit Namen Islam die Tür ins Land.

  48. @ #52 ungeblümt (07. Okt 2010 10:41)

    Gib bitte mal einen Link zu den Zahlen an – oder gibts die Zahlen nicht online?

  49. Oh Schreck lass nach in der Mittagsstunde.

    Vor 5 Minuten suchte cih die Seite und oben stand

    ERROR 404

    Die Seite die Sie suchen existiert nicht mehr.

    UUfffff noch einmal gutgegangen

  50. Solange auf den Wahlzetteln nur eine Hochverräter-Allianz von Volksvergewaltigern steht, haben die gut Lachen. Und wir keine Chance, unsere Zivilisation, unser Land, unsere Heimat, unseren UNS gegebenen Lebensraum zu beschützen.

  51. ich schreibe auch ganz nett, damit ich nicht gelöscht werde: also ich habe sogar auf der grünen pest seite was geschrieben und wurde gelöscht, ich finde das komisch, aber sieht das deutsche volk nicht wie es von der politischen elite nach strich und faden verarscht und für blöd verkauft wird. man darf auch nichts gegen frau merkel schreiben, wer die deutsche übermama angreift wird gleich gelöscht: merkel hat gesagt: sie war so gut, sie hat nie einen freund an die stassi verraten, wie fühlen die sich, die dies doch getan haben weil sie nicht so privilegiert waren wie frau merkel in der ddr? ihr habt gleich zwei chamberlains in der deutschen politik zufällig die zwei höchssten politiker im land, die deutschen sind echt nicht zu beneiden. braucht es echt terroranschläge damit endlich europa islamfrei wird, dass habe ich auch bei der grünen pest geschrieben und flugs gelöscht worden. seltsam seltsam.

  52. #59 SaekulareWelt (07. Okt 2010 10:49)

    Ich stelle mir bei solchen Meldungen nur noch EINE Frage:

    WER oder WAS erpresst unsere “Eliten”?

    Niemand…es handelt sich um „Überzeugungstäter“…die Motivlage ist komplex….ein utopistisches Weltbild…vermeintliche volkswirtschaftliche Interessen…die Intellektuelle Potenz der Mehrzahl der politischen „Elite“ bewegt sich auf dem Niveau der Mehrzahl der Medien“elite“…das darf man nicht vergessen…die Prägeanstalten waren zum großen Teil die Gleichen…

  53. #59 SaekulareWelt (07. Okt 2010 10:49)
    Ich stelle mir bei solchen Meldungen nur noch EINE Frage: WER oder WAS erpresst unsere “Eliten”?

    Hierbei handelt es sich lediglich um abendländische DEKADENZ!

    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900):
    Für den Niedergang sei der schwächliche, sich an falschen, lebensverneinenden Werten orientierende Geist des Abendlandes selbst verantwortlich.

  54. O T

    Und wieder ein Lehrstück über die Friedfertigkeit der mohammedanischen „Religion“.

    Nach dem der schwule Prinz aus 1001 Nacht, Saud Bin Abdulaziz Bin Nasir al Saud, 34 und Enkel von König Abdullah aus 1001 Nacht, den schwarzen Bandar Abdullah Abdulaziz sexuell misbraucht hatte, ist dieser anschließend im Hotelzimmer seiner herrenmenschlichen „Hoheit“ bestialisch ermordet worden.

    GAY SAUDI PRINCE, GRANDSON OF KING ABDULLAH, BRUTALLY MURDERS HIS BLACK SEX SLAVE

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/10/gay-saudi-prince-grandson-of-king-abdullah-brutally-murders-his-black-sex-slave.html

    FUCK FASCHISLAM !! :mrgreen:

  55. @ #63 ichauch (07. Okt 2010 10:51)

    wenn man korrekt ist, haben die Alliierten uns nicht vom Faschismus befreit, sondern vom Sozialismus.
    Deutschland war nie faschistisch – es war einst sozialistisch – und zwar national sozialistisch!

    Gemäß unseren Eliten soll Deutschland jetzt wieder sozilaistisch werden – diesmal inter-nationalsozialistisch.

    Aber diesmal werden wir das nicht zulassen! Diesmal nicht!

  56. Die Ursachen für diese Dekadenz sind der fälschliche Glaube an ein ewiges Wirtschaftswachstum und der ureigene Egoismus!

  57. erst wenn der letzte ungläubige sohn verprügelt, die letzte deutsche schlampe vergewaltigt, die lezte kirche geschlossen ist, werdet ihr feststellen, dass man den islam nicht hätte „gleichstellen“ können/dürfen.

  58. wie steht es doch schon in der bibel: jedes land hat die regierung die es verdient: aber auf dieser seite darf man sehr wahrscheinlich die bibel auch nicht zitieren, irgendwie habt ihr eure regierung verdient bis ihr deutschen langsam aussterben werdet, oder es kommt der totale rechtsrutsch als reaktion auf die verbortheit der grünen und roten, ich meine die gelben sind auch nicht besser, vermischt man diese drei farben gibts oker, nicht ganz so dunkelbraun wie zur nazizeit, aber das darf man wohl auch nicht schreiben, die lösung liegt auf jeden fall rechts, die frage ist nur wie rechts, nur meine analyse, mal schauen ob andere sie auch lesen dürfen.

  59. Offener Brief an: dieter.wiefelspuetz@bundestag.de

    Der Islam hat eine faire Chance in Deutschland!

    Sehr geehrter Herr Wiefelspütz,

    mit Verwunderung habe ich Ihre Aussage „der Islam braucht eine faire Chance in Deutschland“ zur Kenntnis genommen. Hat er diese nicht?

    Ich gehe davon aus, dass Sie sich in der Thematik auskennen und daher wissen, dass der Islam nicht als solcher als Religionsgemeinschaft anerkannt werden kann, sondern nur eine „Islamische Kirche“, die es nicht gibt. Das liegt nicht an den rechtlichen Voraussetzungen, sondern daran, dass sich die vielen islamischen Splittergruppen nicht einigen können.

    Desweiteren gilt es zu bedenken, dass es im Islam keine Trennung von Staat und Religion gibt. Daher ist der Islam immer politisch. Es dürfte also nur eine islamische Religionsgemeinschaft staatlich anerkannt werden, die sich deutlich von einer wörtlichen Auslegung des Koran distanziert – und somit überhaupt fähig ist, Israel das Existenzrecht nicht abzusprechen und das Grundgesetzt über die Scharia zu stellen.

    Solange eine Religionsgemeinschaft demokratiefeindlich ist und die Menschenrechte mit Füßen tritt, darf sie nicht staatlich legitimiert werden – egal, wie viele Mitglieder sie hat!

    Mit freundlichen Grüßen
    XX

  60. #76 Niketas von Byzanz (07. Okt 2010 11:00)

    ich sehe keinen kausalen Zusammenhang von „Dekatenz“ und „ewiges Wirtschaftswachstum“/“ureigene Egoismus“

    Egoismus ist übrigens immer ureigen,
    (und die Grünen sind übrigens gegen „ewiges Wirtschaftswachstum“)

    Das sind doch alles nur leere Worte!

    Kein Sinn, nur reden, reden, reden!

  61. Wer hat Deutschland verraten – SOZIALDEMOKRATEN! Dieser alte Spruch wird immer wieder aufs neue bestätigt. Für ein paar popelige Wählerstimmen verkaufen sie ihr Volk und ihre Kultur. Für was stehen diese linken Verbrecher überhaupt?

  62. Kann mir einer mal sagen, WEN ich bei der nächsten Wahl wählen soll?

    Was gar nicht in Frage kommt, sind die Blockparteien CDU, FDP, Grüne, SPD und Linke.

    Was soll man denn wählen, angesichts der vielen konkurrierenden, sich gegenseitig stimmen-raubenden Parteien, die doch mehr gemeinsam haben als sie zugeben.

    NPD(DVU)? Zu ewiggestrig, allerdings mit guten Strukturen, und – wenigstens im Osten – schon in Parlamenten vertreten und mit zunehmend mehr seriösem auftreten. Würde diese Partei nicht aus Überzeugung wählen, aber aus Protest schon!

    REP? Außer in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg kaum noch erkennbare Strukturen. Ein Wahlerfolg scheint ausgeschlossen.

    Pro? Was ist der Unterschied von REP und Pro?

    Die FREIHEIT? Bislang vielversprechend. Aber eben noch nicht aufgebaut und was bislang von Stadtkewitz & Co. inhaltlich gesagt wurde („Von uns wird es niemals heißen: Abendland in Christenhand“) , geht mir ehrlich gesagt nicht weit genug.

    Ernste Frage: WEN soll man wählen? Ich weiß es nicht!

  63. Auch wenn man auf Grund mancher Ereignisse in den letzten Wochen an eine Veränderung im Bewusstsein der deutschen Bevölkerung geglaubt hatte, die Realität schaut doch ganz anders aus:
    der Islam wird – „unwiderruflich und unbestreitbar“ – bald Staatsreligion in Deutschland.

    Zusammen mit der gestern gebrachten Agenturmeldung, dass Kommunisten/SPD/Grüne bundesweit auf 57% der Wählerstimmen kommen, darf man sich nun keinerlei Illusionen mehr hingeben, wohin die Reise geht.

    Die NaziFaschistRechtspopulisten-Keule wird weiter und immer brutaler geschwungen werden, der Islamterror von Tag zu Tag stärker.
    In gegenseitigem Eifern überbieten sich ALLE politischen Parteien, angeführt von Oberhansel Wuffwuff, im Anbiedern an die islamfaschistischen Henker.

    Vorbereiten sollte man sich deshalb auf die Tage nach der Machtübernahme.
    Die Geschichte wiederholt sich, sagt man, doch wollen wir uns wirklich, so wie die Juden in Nazi-Deutschland, passiv unserer Vernichtung ergeben?

  64. #80 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:07)

    „Kann mir einer mal sagen, WEN ich bei der nächsten Wahl wählen soll?“

    Am nächsten Wahltag wird es zu spät sein!

  65. Apropos Vergewaltigung: Da haben wir ja mal wieder was Feines …

    Heute im Videotext gelesen und gleich in meiner pöhsen Schlechtmenschenphantasie meinen „rassistischen Vorurteilen“ freien Lauf gelassen. Welche sich nach kurzer Web-Recherche freilich wieder zu 150% bestätigt haben 😉

    Augsburg: Polizei fasst 14-jährigen Sextäter vom Siebentischwald
    05.10.2010 18:09 Uhr

    Damit hatten auch die erfahrenen Ermittler der Kriminalpolizei nicht gerechnet. Der Sextäter vom Siebentischwald ist höchstwahrscheinlich ein Jugendlicher, erst 14 Jahre alt.

    Am späten Montagabend wurde er festgenommen, am Dienstag erließ das Amtsgericht Augsburg einen Haftbefehl. Die Ermittler glauben, dass mehr als ein Dutzend Übergriffe auf Joggerinnen auf das Konto des 14-Jährigen gehen. Einen Teil der Taten hat er bereits gestanden.

    Entscheidend für die Ermittlungserfolg war letztlich die Recherche in den Datenbanken der Polizei. Dort stießen die Fahnder auf den 14-Jährigen, weil er bereits als jugendlicher Intensivtäter registriert war. Unter dieser Rubrik ordnet die Polizei Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, die ständig als Straftäter auffallen.

    Er ist ein Kind algerischer Einwanderer, er wuchs in Augsburg auf.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Startseite/Artikel,-2Siebentischwald-Polizei-fasst-Sex-Taeter-_arid,2260693_regid,2_puid,2_pageid,4288.html

    Die bunt-blonde Bundesdumpfbacke hat also recht: „Der Islam ist ein Teil ’schlands geworden!“

    „LEIDER!“, muss man als autochtoner Echtdeutscher, ohne politische Selbstbestimmungsrechte hinzufügen !

  66. Was fuer eine „Gleichstellung“ ???
    ES GIBT KEINE GLEICHSTELLUNG IM ISLAM.

    Islam „gleichstellen“ heisst alles andere unterordnen. Der Islam kennt keine Gleichstellung.

    Die Herrschaften von den „Chancen“ koennten genauso den Nationalsozialismus eine faire Chance geben, oder dem Leninismus. Wie soll DAS denn aussehen? Einer menschenverachtenden Ideologie „Gleichstellung“ und „Chancen“ geben ist Die PERVERSION IN SICH SELBST.

    Offensichtlich entsteht bei den Linken Apparatschicks jetzt Torschlusspanik. Sie haben Angst ihr importiertes trojanisches Pferd zu verlieren.

  67. Manchmal glaube ich, ich bin im falschen Film.

    Sind die nur krank oder wirklich obendrein so blöd?

    Der Islam ist KEINE Religion, er ist und war schon zu Zeiten des Osmanischen Reiches eine POLITISCHE IDEOLOGIE!

    Das ist eine der größten Gefahren, die zur Zeit weltweit existieren.
    Eine Gleichstellung/Aufnahme derer heißt in jedem Fall Terror, Gewalt, Leid über die Völker zu bringen.

    Wenn wir diese Politiker nicht bald stoppen, beschwören die mächtige Katastrophen herauf!!!!

  68. Wer hofft, dass am nächsten Wahltag eine Partei, die er wählen kann, auf dem Zettel steht, der hat versäumt, diese Partei auf den Zettel zu setzen!

  69. @Marmor: Vermutlich hast Du (leider) Recht. Wie sieht die Alternative aus? Revolution? 🙂

  70. Vielleicht hat ja die SPD nun ein paar Stimmen bei den Moslems dazu gewonnen. Dafür hat sie mindestens die gleiche Stimmenzahl in der deutschen Bevölkerung verloren. Wenn es noch irgendwann einen Sinn hat, eine rechtskonservative Partei in Deutschland zu etablieren, dann jetzt. Lange darf es nicht mehr dauern. Die vorhandenen Parteien verkaufen alles, was durch schwere Arbeit über Jahrzehnte aufgebaut wurde zum Schleuderpreis.

  71. #89 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:18)

    wir müssen sofort sehr viel mehr tun als bisher.um alternative Parteien ins Spiel zu bringen.

    Wir müssen Zeit und Geld aufwenden!!!

  72. #80 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:07)
    Kann mir einer mal sagen, WEN ich bei der nächsten Wahl wählen soll?
    Was gar nicht in Frage kommt, sind die Blockparteien CDU, FDP, Grüne, SPD und Linke.

    ..muss korrekt heißen: sind die islamistischen Blockparteien CDU, FDP, GRÜNEN, SPD und LiNKE!

  73. #92 Marmor (07. Okt 2010 11:20)

    Noch mehr Parteien? Ich find es gibt schon genug, die sich dem Thema annehmen. Noch mehr davon bedeutet noch weniger Stimmen für all jene Parteien und noch mehr Zerrissenheit (wo Gemeinschaftlichkeit sein sollte) und damit noch schnellerer Untergang.

    Was wir brauchen ist ein Hoffnungsträger, einen Deutschen Geert Wilders!

  74. Hr. Ws fiel schon in den letzten Jahren als Halb-Konvertit und als Judas Iskariot auf

    Sehr geehrter Herr dieter.wiefelspuetz

    Fordert eine Enquette-Kommission

    Ich habe gestern mit einem ZJ diskutiert … er erzählte mir so einges über den Religionsunterricht als Körperschaft
    15 Jahre musste diese Organisation einer Enquete Kommission Rede und Antwort stehen .. Jeder kleinste Glaubenspunkt wurde mit der Lupe untersucht und genauestens immer wieder hinterfragt , obwohl sie den Status in der DDR bereits gehabt haben

    jetzt haben sie Körperschaftsstatus .. und könnten theoretisch Religionsunterricht und Kirchensteuer erheben ( was sie nie im Sinn haben )

    Und nun wird einer völlig fremden , gefährlichen Kultur ohne und Aber der Status ohne GENAUE Prüfung aufgedrängt ???

    Wir FORDERN eine Enquete Kommission , die die Lehren und den Koran detalliert auf Verfassungs-Konform penibelst untersucht

    Es würde Jahrzehnte dauern alle stritiken Punkte , die im Gegensatz zu unserer Verfassung stehen , zu durchleuchten und fest zu legen !!

    Frage : Wie steht es mit Ihrem Eid als Politiker „Schaden vom DEUTSCHEN Volke “ abzuwenden ? hmmmmmm……

    auf eine Antwort würde ich mich freuen

    MfG
    xxxx

    PS Haben Sie eine einzige Zeile im Koran gelesen ?? ich glaube nein !
    Ich schon !
    Ich habe ihn LIVE 12 Jahre als GM in einem islam. Land „erleben dürfen“

  75. Jetzt, wo die Bewegeung gegen des Islam immer stärker wird, versuchen diese Verräterschweine natürlich die Islamisierung noch schneller voranzutreiben. Miese Arschlöcher. Aber was solls, diese Bewegung gegen des Islam werden die nicht mehr aufhalten können. Und das ist gut so!

    Kurz OT. Ich habe selten so einen Riesenschwachsinn gelesen wie in diesem Artikel. „Deutschland ist Weltmacht“, weil „China und Russland das so wollen“. Und natürlich ist der Iran ja soooooo total friedlich und die „USA und Israel sind die Kriegslüstlinge“ und „es wird auch keinen Krieg gegen den Iran geben, da ja Goldmann Sachs eine Filiale in Teheran eröffnet hat“ und blablabla. Ich habe ja schon viel Schwachsinn von linken antisemitischen Vollpfosten gelesen (was die Autorin dieses Artikels zweifelslos ist), aber das setzt dem echt die Krone auf. So ein dermaßen falsches Weltbild zu haben, wie geht das? Kann man durch linke Gehirnwäsche echt so krank im Kopf werden?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/niki-vogt/aus-versehen-am-druecker-.html

  76. #94 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:26)

    Nur ein Hoffnungsträger? Mach Du den doch!

    Und wenn Du das nicht willst, dann René Stadtkewitz.

  77. Da fällt einem doch wirklich nichts mehr ein. Wann begreifen diese Hohlköpfe endlich, dass dieses ständige Entgegenkommen die Integration keinen Millimeter voranbringt.
    Aber anscheinend ist es wirklich so, dass diese Verbrecher von den etablierten Parteien etwas ganz Anderes im Sinn haben.

  78. #59 SaekulareWelt (07. Okt 2010 10:49)

    Ich stelle mir bei solchen Meldungen nur noch EINE Frage:

    WER oder WAS erpresst unsere “Eliten”?

    Niemand, die machen das freiwillig “ Für ein paar Barrel Öl „

  79. …und dann krieg ich erzählt wir schieben soviele arme unschuldige Muslime ab. Wir tun doch eher alles dafür die Deutschen aus ihrem eigenen Land zu vertreiben.

  80. Schwatztante Böhmer von der C*DU lästert über Sarrazin und freut sich mit Vehemenz auf ihre Burka:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10129467/Boehmer-will-das-Feld-nicht-Sarrazin-ueberlassen.html

    Integrationsdebatte

    Böhmer will das Feld nicht Sarrazin überlassen

    Die Integrationsbeauftrage der Bundesregierung Maria Böhmer ist überzeugt von der Ausländerpolitik der Regierung. Zugleich attackierte sie Sarrazin.

    „Wir dürfen das Feld nicht Sarrazin mit seinen Halbwahrheiten und seinen kruden Vererbungstheorien überlassen“, sagte Böhmer. Dem Bundespräsidenten dankte sie, „dass er sich des Themas Integration mit so großer Intensität angenommen“ habe.

  81. #97 Marmor (07. Okt 2010 11:28)

    Ich fürchte ich bin rhetorisch und charismatisch dazu nicht in der Lage 😉

    In René Stadtkewitz lege ich große Hoffnung!

  82. #99 oldie (07. Okt 2010 11:33)

    „Niemand, die machen das freiwillig ” Für ein paar Barrel Öl “

    Erklärung fragwürdig, denn die Grünen tun es für ein paar Strahlen Sonne und einen Hauch Wind!

  83. An den Sprecher der SPD Bundestagsfraktion Dieter Wiefelspütz
    dieter.wiefelspuetz@bundestag.de
    Betrifft:
    http://www.pi-news.net/2010/10/opposition-fordert-gleichstellung-des-islam

    Sehr geehrter Herr Wiefelpuetz, Sehr geehrte Damen/Herren der SPD,

    Sie fordern also die „Gleichstellung“ des Islam, einer ideologischen Doktrin die keine Gleichstellung kennt.
    Ich wiederhole:
    DER ISLAM KENNT KEINE GLEICHSTELLUNG. ES EXISTIERT KEINE GLEICHSTELLUNG IM ISLAM. ISLAM GLEICHSTELLEN HEISST ZWANGSLÄUFIG ALLES ANDERE DEM ISLAM UNTERORDNEN.
    Und sie wissen das GANZ GENAU meine Herren !
    Sie koennen ihre “Chancen” genauso an den Nationalsozialismus oder Leninismus verteilen. Glauben sie nur nicht die Menschen waeren dumm. Die Frage stellt sich was da wohl dahintersteckt, hinter ihren unuebersehbaren Drank einer menschenverachtenden Doktrin den Teppich zu legen, unter schaendlichem Missbrauch von Woertern wie „Toleranz“, Chancen“, „Gleichstellung“, denn das ist die PERVERSION IN SICH SELBST.
    Offensichtlich entsteht bei den Deutshcen Linken Torschlusspanik. Sie haben Angst ihr importiertes trojanisches Pferd zu verlieren.

    1. GRUNDLAGEN DES NATIONALSOZIALISMUS
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen
    GRUNDLAGEN DES ISLAM
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen [Dhimmitude]
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik, Religionen, Gesetze u.Gesellschaften [Dhimmitum]+des Mannes ueber die Frau [inkl.Paedophilie]
    —–
    Man stelle sich nur vor Hitler waere raffiniert genug gewesen sich als deutsche Gottheit verkauft. Sie wuerden heute also den Nationalsozialismus mit den Christentum „gleichstellen“ ???

    Herr Wiefelspütz & Kollegen: Wir wollen Ihnen helfen!
    Sie sind gewiss gut beraten besonders gut aufzupassen was sie tun in Hinsicht auf den Islam. Der Islam ist in seinen Grundfesten ein unteilbares menschenverachtendes System und legen diesem System den Teppich in unserer christlich fundierten ZIVILgesellschaft. Das Wort ZIVIL existiert nicht im Islam.
    Der Islam ist das Wort des islamischen Gottes und deshalb unveränderlich und nicht interpretierbar ausser zum Zwecke der Irreführung [Taqiyya] im Sinne der langsamen Einflussnahme/Infiltration/Unterwanderung mit dem Endziel totalitärer Machtergreifung.
    Der Islam ist unter allen Gesichtspunkten eine in höchsten Maße kriminelle und menschenverachtende Politiideologie im Heiligenkleid.
    Der Islam ist in seinen Inhalten, Grundzügen und in seinem Auftrage mit dem Grundgesetz der Bundesrepublick Deutschland, mit Meinungsfreiheit, mit Demokratie, mit den Rechten des Individuums, mit Religionsfreiheit, mit den Menschenrechten, mit Gleichheit zwischen Mann und Frau, und mit Sekularismus und weltlicher Gesetzgebung UNVEREINBAR,
    Der Islam stellt sich als allumfassende Ideologie, Doktrin, direktes Gotteswort, über alle weltlichen Werte, Gesetze, Ordnungen und Systeme deren Bekämpfung, Unterwanderung, Unterwerfung und Beseitigung lt Koran und Vorbild des „Propheten“ erklärtes oberstes Ziel der islamischen Gemeinschaft [Umma] und die heilige Pflicht eines jeden Rechtgläubigen ist.
    DER ISLAM HAT IN EINER GESUNDEN DEMOKRATISCHEN GESELLSCHAFTSORDNUNG KEINEN PLATZ UND HAT VERBANNT UND VERBOTEN ZU WERDEN, UND ZWAR OHNE WENN UND ABER:
    Wenn dies nicht geschieht haben die Herrschaften Ihres Schlages die Verantwortung für die katastrophalen gesellschaftspolitischen Konsequenzen Deutschlands zu tragen und sie werden als Verräter, Heuchler und Schreibtischkriminelle in die Geschichte eingehen. Die Menschen die in Zukunft die Geschichte des 21 Jahrhunderts studieren, werden wissen dass Sie entgegen allen Warnungen der Ideologie des Hasses und des Betruges den Teppich gelegt haben, dass sie dieser verachtenswerten Doktrin die Tore geöffnet haben und sie aktiv hochgezügelt haben.
    Es nützt nichts einer menschen- und freiheitsverachtenden Ideologie eine nette Maske überzuziehen um sie hoffähig zu machen bis sie Deutschland auf Grund systematischer islamischer Migration u. Demographie einerseits, zweitens auf Grund der populistisch-ideologischen agressiven Superioritätsideologie inklusive Morderlaubnis und Tötungsauftrag, und drittens der vorallem auf sexuellem Gebiet perversen und deshalb auch verführerischen Grundlagen andererseits in den Griff bekommt. Für viele Männer ist der Gedanke der totalen Ausgeliefertheit seiner Frau bzw Frauen u. der Kinder ein unwiderstehlich verführerischer Gedanke. Sexualität ist immer noch der stärkste Trieb des Menschen und fähig -falls in gewissen Facetten religiös geheiligt-die Vernunft ganzer Gesellschaftsschichten zu untergraben, den Verstand zu dominieren!!! Sie kennen das „Vorbild“ Mohammed!
    Es nützt nichts wenn vorerst der Verfassungsschutz die Aktivitäten dieser Ideologie unter Kontrolle hält, denn morgen schon werden dieselben Institutionen auf natürlichem Wege unterwandert sein. Die Unterwanderer werden NICHT gegen ihresgleichen vorgehen. Und am Ende haben IMMER diejenigen das sagen die die respektive Ideologie auch ERNST NEHMEN, und nicht diejenigen die nicht durchblicken oder nicht durchblicken wollen was dahintersteck und was da abläuft.
    UND DAS WISSEN SIE GANZ GENAU HERR ALTHUSMANN.
    SIE WERDEN KEINE ENTSCHULDIGUNG HABEN WANN DEUTSCHLAND BRENNT!

    Exegese (Tafsir) von al-Tabari
    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“
    “Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen.” [Abdu Darda -enger Gefährte Mohammeds]
    Bukhari V7 B67 N427: wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.[Mohammed]
    Bukhari V9 B89 N260:
    „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.[Mohammed]
    – der Islam verpflichtet seine Anhänger zum Allah-Krieg gegen das deutsche Volk zur Errichtung der Scharia
    – der Islam verpflichtet seine Anhänger dazu, diejenigen zu ermorden, die den Islam kritisieren
    – der Islam verpflichtet seine Anhänger dazu, diejenigen zu ermorden, die sich von ihm abwenden.
    Islamische Gewalt/Brutalität nur defensiv ?
    Bukhari vol.3 book 37 ch.8 no.495 p.280 says, „When Allah made the prophet wealthy through CONQUESTS…“ 1/5 of all SPOILS OF WAR was put into treasury, and Sahih Muslim vol.2 book 5 ch.401 no.2348 p.519 says Mohammeds family had a share out of that.
    Wer bei dieser Rechtslage meint, er könne dem Islam staatliche Rechte zuschustern, hat von der deutschen Verfassung keine Ahnung oder er arbeitet böswillig daran diese Verfassungsordnung zu zerstören oder er lässt sich von den Muslimfunktionären Geld in die Jackentasche stecken.
    Abu Dschaafar al-Tabari in „Tafsir“: „Wenn jemand genötigt ist, mit seiner Zunge vom Glauben abzufallen, um seinen Feinden zu entgehen, während er ihn in seinem Herzen bewahrt: Kein Tadel fällt auf ihn, denn Allah sieht nicht auf das, was sein Mund spricht, sondern auf das, was er in seinem Herzen wahrt!“
    WIR ALLE WISSEN was eine Moslem in seinem Herzen wahrt gegenüber den ungläubigen Affen und Schweinen, denen die von deren über alles stehenden Götzen Allah als “schlimmer als Tiere” definiert werden.
    Reissen Sie sich doch zusammen Herr DeMaiziere.
    Wir, die anständigen Buerger Europas werden unsere hart erarbeiteten Werte nicht mirnix dirnix an die Barbaren abgeben lassen, das können Sie sich getrost hinter die Ohren schreiben.
    Herbert Pedron
    Prag
    http://www.herbertpedron.com
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Islam.html

    „Nahezu alle Verfassungen, deren Staatsvolk mehrheitlich dem Islam angehört, enthalten den sogenannten Scharia-Vorbehalt, das heißt, es wird festgestellt, dass die Quelle allen und also auch des weltlichen Rechts der Koran und die Scharia sind. Hier zeigt sich deutlich und unmissverständlich, dass der Islam seine Religion und seine weltliche Verfassung als untrennbar betrachtet. Es können also die Vorstellungen von Menschenwürde gemäß dem Grundgesetz und diejenigen des Islams nicht identisch sein. Ein Imam, der die Menschenwürde des Islams lehrt, kommt notwendig in einen Widerspruch zu unserer Verfassung.“
    [Dr.Karl Doering, Professor für internationales Recht]

    „Der Islam ist weder eine Religion noch ein Kult. in seiner vollständigen Form ist er ein komplettes, totales, einhunderprozentiges System für das Leben. Der Islam hat religiöse, juristische, politische, wirtschafliche, soziale und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente ist eine Tarnung aller anderen Komponenten. Islamisierung geschieht wenn sich genügend Moslems in einem Land befinden um für ihre sogenannten religösen Rechten zu agitieren. Wenn politisch korrekte, tolerante und kulturell verschiedene Gesellschaften den Forderungen nach ihren religiösen Rechten zustimmen erhalten die Muslime unter der Hand auch die anderen Komponenten.“
    [‚Sklaverei, Terrorismus & Islam‘ von Dr.Peter Hammond]

    … Sie leben nach ihren eigenen Gesetzen, ihren eigenen Methoden, ihren eigenen Riten. Nie würden sie ihren Kindern erlauben, Deutsche zu heiraten. Das Klima ist so gewalttätig, dass sich Polizei und Jugendamt oft scheuen, das deutsche Recht durchzusetzen.
    [Buschkowsky – Bürgermeister von Neukölln]

  84. Es macht mich fassungslos, wenn ich sehe, wie deutsche Politiker nur noch Entscheidungen entgegen dem Willen des Volkes treffen.
    Das war früher in der DDR nicht anders.

  85. 102 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:36)

    Genau, aber am Wahltag 2013 wird es zu spät sein, René Stadtkewitz‘ Erfolg durch ein Wahlkreuz herbeizumalen, wenn man nicht lange vorher für ihn tatkräftig Partei ergriffen haben wird!!!

  86. Tja… Wie man sieht, spielt sich jetzt genau das ab, was ich schon längst prognostiziert hatte.

    Ich warte noch drauf, dass die regierenden Parteien der Opposition zustimmen – man ist sich ja eh einig -, dann ist das Ganze beschlossene Sache und ein weiterer Schritt in eine Richtung ohne „Point of Return“.

    Wir werden dann die Gebetszeiten im Fernsehen angezeigt bekommen, wir werden islamische Feiertage hinzubekommen, neben dem Glockengeläut den Muezzin-Ruf, islamische Kultus-Steuer…
    Das wird „bunt“, also grün. Manch einem sicher zu bunt, aber wenn zwischen allen Parteien Konsens herrscht, ist das so lange belanglos, bis sich die jenigen Kräfte politisch wirksam formiert haben, die heute noch in den Kinderschuhen stecken.

    Einer gewissen Häme kann ich mich dabei ja nicht entziehen: Klar ist, dass die Position des Christentums damit deutlich relativiert wird. Man sollte sich dessen bewußt werden: Diese Entscheidung ist ein historischer Schlag gegen des Christentum in Europa.
    Wir haben dann also nicht nur ein christianisiertes, sondern auch ein islamisiertes Abendland. Und diese Karte werden die Linken ausspielen bis zum Abwinken.

    Ich denke, die Gleichstellung des Islam in Europa ist ausgemachte Sache. Immerhin: Der Islam bringt den gott zurück, den die Aufklärer vorübergehend verscheucht hatten. Insofern verbleibt die Perspektive, dass eines Tages Religion an sich an die kurze Leine genommen wird. Das heißt, der Unsinn wird geschlossen zurückgedrängt werden.

    Andererseits steht der Islam dann unter einem neuen Druck, sich tatsächlich als gleichberechtigt in einer westlichen Gesellschaft zu behaupten. Da sehe ich schon so manch einen Erklärungsnotstand vorprogrammiert und so manch eine unliebsame Schlagzeile, die genau denen Stimmen verschaffen, die man heute noch geschlossen zu unterdrücken und zu bekämpfen sucht – und das sind keine Neo-Nazisdeppen…
    Die Sache vermag in Sachen Religion möglicherweise eines Tages noch deutlich restriktiv werden…
    Klar ist doch, dass sich zwei konträre monotheistische Religionen mit Exklusivitätsanspruch gegenseitig geradezu neutralisieren. Die nicht nur von der SPD vorgetragene Egalität der Religionen ist letztlich Nihilismus.
    Das ist nicht etwa etwas in die Zukunft Gerichtetes, Positives, es ist eine reine Zerfallserscheinung.
    Jeder, der den Koran unbefangen liest, die Vita des „Propheten“ kennt, weiß, dass Islam eine blödsinnige und totalitäre Gewaltideologie ist. Was hingegen vom Christentum zu halten ist, haben unsere Philosophen der zurückliegenden Jahrhunderte bereits dargelegt.

    Es ist doch erstaunlich, dass deiser SPD-Fritze kurz nach dem Sarrazin-Buch mit solch einer Idee kommt. Da sieht man doch glatt, wie arrogant der Haufen ist, und wie bedeutungslos die „Sarranzin-Debatte“ letztlich war und ist. Die Kluft zwischen veröffentlichter und öffentlicher Meinung wird ja durch solche Maßnahmen nicht verringert.

  87. #105 potato (07. Okt 2010 11:39)

    Es macht mich fassungslos, wenn ich sehe, wie deutsche Politiker nur noch Entscheidungen entgegen dem Willen des Volkes treffen.

    Die Sache ist verdammt viel komplizierter. So sind z.B. 80 % des Volkes gegen die Bundeswehr in Afghanistan. Und Grüne und SPD vertreten diese Ablehnung, verstehst Du!

    Die Sache ist komplizierter als Dein Satz sie darstellt.

  88. Nachtrag zum Thread „Lifestream …“ (als ich das abschicken wollte, wurde gerade der Kommentarbereich geschlossen).

    #85 joghurt (07. Okt 2010 10:40)

    Provoziert fühlen sich hier nur alle,die sich durch meinen Satz deutlichst angesprochen fühlen. Allen anderen ist er nämlich egal.

    Erstens läßt sich das nicht verallgemeinern, denn hättest du beispielsweise vorgeschlagen, die Neger wieder zu versklaven, dann würde sich wohl kein einziger, der hier mitdiskutiert, persönlich angesprochen fühlen. Dennoch wäre diese Forderung provokant und und an kritischen Kommentaren (die man dann „Sklavenhalter-Bashing“ nennen könnte) wäre gewiß kein Mangel.

    Zweitens wären von einer Re-Christianisierung alle Menschen betroffen, die in einer freien und nicht in einer religiös gebundenen Gesellschaft leben möchten, und das sind beinahe alle.

    Würden in unserer Gesellschaft die Christen unterdrückt, dann hätten sie ein berechtigtes Interesse an einer Änderung der Verhältnisse. Aber das sind sie nicht. Alles, was Nichtchristen dürfen, dürfen Christen auch. Niemand hindert sie an der Ausübung ihrer Rituale oder gar daran, irgendetwas zu glauben. Ihre Chancen, in den Christen-Himmel zu kommen, sind in unserer nichtchristichen Gesellschaft nicht weniger gegeben, als wenn die Gesellschaft christlich wäre.

    Bloß die religiöse Machtausübung ist ihnen heute versagt. Sie können also die Nichtchristen nicht zwingen, nach ihrer Pfeife zu tanzen. Und diese „Behinderung“ ist eine tragende Säule unserer Zivilisation.

  89. Bevor er gelöscht wird, ein Kommentar auf Welt Online:
    07.10.2010,
    11:38 Uhr

    Sophia sagt:

    Nun ist es genug!
    Unsere Volksvertreter wollen also das islamische Rechtssystem unserer demokratischen Grundordnung gleichstellen?
    2010 will also wieder einmal Deutschland als erstes europäisches Land einer religiös verbrämten totalitären Ideologie Tür und Tor öffnen.
    Der Islam kann sich nicht integrieren, er ist immer angehalten, einen eigenen Staat zu schaffen.
    Man kann unsere Volksvertreter nur zur geistigen Auseinandersetzung mit dem Islam auffordern.
    Muslime als Individuen können sich hier integrieren – der Islam nie!
    Melden

  90. @ #102 Deutscher Patriot (07. Okt 2010 11:36)

    Ich fürchte ich bin rhetorisch und charismatisch dazu nicht in der Lage

    HA – von wegen!
    Das kann man lernen! Das kann JEDER lernen! Und du solltest es lernen!
    EIN Vorsprecher wird nicht genügen! Wir brauchen HUNDERT!

    „Wer sich selbst zum Wurm macht, der darf sich nicht beschweren, wenn er getreten wird.“

  91. #107 Rechtspopulist (07. Okt 2010 11:44)

    Tja… Wie man sieht, spielt sich jetzt genau das ab, was ich schon längst prognostiziert hatte.

    Auf den Satz mussten wir alle jetzt aber lange warten.

  92. So ein Unfug. Anerkennung dieser „Ideologie“ als Religionsgemeinschaft führt ganz sicher nicht zu mehr Integration, sondern zu wachsenden Parallelgesellschaften und wesentlich mehr Vorteilen, die wiederum konträr zur Integration stehen. Schon damals wollte uns unsere korrupte Politikerelite vermitteln, Moscheen würden zur Integration beitragen. Das Gegenteil ist der Fall, solche Viertel werden so Moslem-Ghettos, die am aktiven Leben nicht mehr teilnehmen.

    Die da oben kennen sich wirklich nicht mit der Realität aus. Höchste Zeit, sie auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

  93. #111 Marmor (07. Okt 2010 11:45)

    „Auf den Satz mussten wir alle jetzt aber lange warten.“

    Wen meinst du mit „wir alle“? – in wessen Namen sprichst du?

  94. Brief an Wiefelspütz:
    Sehr geehrter Herr Wiefelspütz,
    wie blind muss man eigentlich sein, um die Errungenschaften eines modernen Rechtsstaates an eine mittelalterliche Steinzeitideologie zu verkaufen? Haben Sie und Ihresgleichen nicht den Auftrag, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden? Sie tun alles, damit das deutsche Volk sich von Ihnen und Ihrer SPD abwendet, das scheint bei Ihnen noch nicht angekommen zu sein. Wir brauchen keinen Islam in Deutschland und wir wollen ihn auch nicht. Wir wollen keine Paschaideologie, keine Minarette und Moscheen, keine Scharia, keine Schächtungen, keine Ehrenmorde, keine Kopftücher, keine verschleierten Frauen im Stoffkäfig und keine arabischen Sitten. Sollen die von Ihnen hofierten Moslems das in ihren Herkunftsländern praktizieren, HIER NICHT!
    Im Übrigen haben Sie und Ihre Genossen aus der Sarrazindebatte anscheinend nicht das Mindeste gelernt, ich denke und ich hoffe, die SPD schafft damit bald vielleicht gerade noch die 5%-Hürde, für den normalen deutschen Wähler sind Sie jedenfalls schon lange nicht mehr wählbar. Und ob aus Moslemstimmen Mehrheiten zu machen sind, wage ich ernsthaft zu bezweifeln, die gründen schon bald ihre eigenen Parteien, und dann schreien SIE Zeter und Mordio.

    Mit freundlichen Grüßen
    Seeburg19

  95. An die antichristlichen Straftäter im Wilders-Livestream-Prozess Beitrag:

    @joghurt:

    Mit den Antichristen, die reine Straftäter sind, wie man hier bestens sieht, ist es genauso wie mit den Verschwörungstheoretikern:
    sie sind ewig unbelehrbar.
    Denken können sie eh nicht, denn Glaube udn Christentum sind logisch.

    @Rambo-Penner:

    Ach, jetzt soll ich von der Antifa sein ??

    Du und Deine straffälligen Antichristen sind eine Schande für Geert Wilders und den politischen Erneuerungsprozess.

    Würde Wilders solche Leute wie euch hier lesen, er würde auf sie pfeifen und auf ihre Stimmen verzichten !

    Die Primitiven haben nichts zu sagen !
    Sie springen nur dumpf auf einen Zug auf, den ANDERE steuern !

    Wie antichristlich und straffällig die Antichristen real sind, sieht man hier bestens:

    sie halten sich nicht mal an deutsche Gesetze !

    Wer denken kann, sieht sich hier den Ablauf an:

    Da begründen ECHTE Christen am meisten Islamkritik, und da fangen Antichristen an zu beleidigen und ausfällig zu werden.

    Solche geben sich mit echten Nazis geistig die Hand !

    Zum Glück waren auf dem Wilders-Kongress keine dieser Straftäter und Dumpfpöbler !

    Primitives Gesocks braucht Wilders nicht !

    Und Rechristianiserung wird es nicht geben, da das Böse das verhindern wird.

    Wenn Deutschland aber christlich wie vor 20 Jahren wäre, dann hätten wir die ganze Islamsdiskussion eines Kinderschänders als Gründer nicht, dann wäre das schneller von vornherein geblockt worden. Dann hätten die Moslems prinzipiell hier weniger zu sagen.

    An den straffälligen Antichristen hier aber sieht man, dass selbst normale nette Moslems christlicher sind und sich mehr an Gesetze halten als die Straftäter hier im antichristlichen Gewand.

    RamboJambo beleidigt einen Arzt mit Psychiatrieeinweisung.

    Eine erneute Straftat.

    Psychiatrie kann er noch nicht mal richtig schreiben.

    Diesem Nazidreck sollte man ins Maul pissen !

  96. Jetzt schlägt’s 13! Ich glaube einfach nicht, was ich da lesen musste! So total verblendet, dumm oder ignorant kann doch nicht ernsthaft irgend jemand sein! Auch Sie nicht, Herr Wiefelspütz!

  97. #113 QuoVadisDeutschland (07. Okt 2010 11:55)

    Das steht völlig außer Frage! Während Europa geradezu gelähmt ist und den Islam für sich – wohl als neuen, exotisch anmutenden Lebenssinn – entdeckt, entwickelt sich China zur wirtschaftlichen Großmacht. Und das mittels Schlüsseltechnologien der Europäer…

    Seltsam, nicht?

  98. Osnabrücker, Freude, Landsleute schließt Euch an: osna-pi@online.de,

    “SPD und Grüne für Gleichstellung des Islam

    Osnabrück (dpa) – In der Debatte um die Rolle des Islam in Deutschland sind SPD und Grüne dafür, den Islam staatlich als Religionsgemeinschaft anzuerkennen. Damit würde die Religion den christlichen Kirchen gleichgestellt. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz, das wäre ein wichtiges Signal an die vier Millionen Muslime in Deutschland. Unionsfraktionschef Volker Kauder und andere Unionspolitiker hatten islamfreundliche Äußerungen von Bundespräsident Christian Wulff bemängelt.”

    Wir werden mal verstärkt Flyer in der Straße in der Chr. Wulff seine Anwaltskanzlei hat verteilen !!

  99. #116 Surgeon (07. Okt 2010 11:57)

    Komm, alter Antifant, müll hier nicht schon wieder den nächsten Kommentarbereich zu.

    Deine Methode ist billig.

  100. #116 Surgeon (07. Okt 2010 11:57)

    „Diesem Nazidreck sollte man ins Maul pissen !“

    @PI: Kann es sein, dass Ihr hier die falschen Leute unter „Moderation“ stellt? 😉

    Solche Antifanten-Kommentare sollten an sich doch wohl eher gelöscht werden, meint Ihr nicht?

  101. Die Annerkennung als Religionsgemeinschaft wurde schon oft thematisiert und auch die klaren Regeln benannt, deren es bedarf.

    Die Benennung eines Ansprechpartners in Sachen Islam -quasi ein Organ ähnlich den Kirchen – scheiterte bisher ausschlieslich an den Muslimverbänden.
    Hier ist es nicht die Aufgabe der Politiker Fakten zur Anerkennung zu schaffen, sonder die der Muslimverbände.
    Warum wird das immer ausgeblendet?

  102. #117 Hel2107 (07. Okt 2010 11:58)
    „Jetzt schlägt’s 13! Ich glaube einfach nicht, was ich da lesen musste! So total verblendet, dumm oder ignorant kann doch nicht ernsthaft irgend jemand sein!“

    Tja, der SPD-Mann hat Lessings „Nathan der Weise“ gelesen und will nun was Gutes tun…

  103. Rechtspopulist,

    die Verbindung zum pi-Server ist heute ziemlich schlecht, also wäre es doch gut, wenn Du nicht so viel Bandbreite verbrauchen würdest!?

  104. #122 wasweisich (07. Okt 2010 12:11)

    Diese „Ansprechpartner“ sind ganz fix da, wenn’s was zu holen gibt.

  105. Surgeon

    ebenso: die Verbindung zum pi-Server ist heute ziemlich schlecht, also wäre es doch gut, wenn Du nicht so viel Bandbreite verbrauchen würdest!?

  106. #124 Marmor (07. Okt 2010 12:13)

    „die Verbindung zum pi-Server ist heute ziemlich schlecht, also wäre es doch gut, wenn Du nicht so viel Bandbreite verbrauchen würdest!?“

    Immerhin reicht die Bandbreite dazu aus, dass du mich hier blöd anquatschen kannst – Es scheint also kein ernstes Problem zu sein mit der Datenübertragung.

  107. #125 Rechtspopulist (07. Okt 2010 12:14)

    #122 wasweisich (07. Okt 2010 12:11)

    Diese “Ansprechpartner” sind ganz fix da, wenn’s was zu holen gibt.

    Vor allen Dingen, wenn die Grünen und die SPD da nicht so wählerisch sind wie bisher die Regierung immer noch ist.

  108. #128 Rechtspopulist (07. Okt 2010 12:16)

    quatscht du blöd, dann quatschen wir zurück

    trägst du was bei, dann sind wir im Gespräch

    einfache Regel

  109. #131 Marmor (07. Okt 2010 12:18)

    „quatscht du blöd, dann quatschen wir zurück“

    Wen meinst du mit „wir“?

    Ansonsten: Lass die Wadenbeißerei. Die ist lästig.

  110. #114 Rechtspopulist (07. Okt 2010 11:57) #111 Marmor (07. Okt 2010 11:45)

    “Auf den Satz mussten wir alle jetzt aber lange warten.”

    Wen meinst du mit “wir alle”? – in wessen Namen sprichst du?

    Vielleicht ist es Schizophrenie. 🙂

  111. Opposition fordert Gleichstellung des Islam

    – unter Vermeidung einer auch nur ansatzweise kritischen Beschäftigung mit dieser expansiven politischen Weltanschauung.

    Genau das ist die Gefahr, die Deutschland und Europa eigentlich droht:

    Deutschland und Europa krankt nicht nur an den schädlichen Auswirkungen der bei uns expandierenden islamischen Weltanschauung, die von außen gekommen ist.
    Deutschland und Europa fault innerlich, weil die derzeit Mächtigen es konsequent ablehnen, die für den Erhalt unserer freiheitlichen Kulturen unverzichbaren Maßstäbe der Aufklärung auch an Islam anzulegen.
    Islam wird auf den für die Beurteilung des Einflusses auf unsere europäischen Gesellschaften rudimentären Teil der individuellen Spiritualität, er persönlichen Religiosität reduziert.
    Der politische, der rechtliche und der ideologisch für unser Zusammenleben schädliche Teil des expandierenden Islam wird bisher noch systematisch ausgeblendet.

    Dafür kann es letztlich nur drei Gründe geben:

    1. Angst, sich den aus einer kritischen Betrachtung resultierenden Problemen zu stellen, weil man ihnen gegenüber völlig hilflos ist.

    2. Dummheit/ Ignoranz

    3. Ideologische Vermauerung, die sogar dahin gehen kann, dass man die eigene Kultur und Lebensweise verachtet.

    SAPERE AUDE, Europa!

  112. hier gehe ich mal einfach von Südländern aus, wegen der „Erfahrungswerte“:

    Dormagen/Neuss
    S-Bahn-Prügelei: Neusser wollte helfen und wurde zusammengeschlagen
    zuletzt aktualisiert: 04.10.2010 – 18:37 Dormagen/Neuss (NGZO) Zwei junge Männer aus Dormagen haben am späten Freitagabend einen älteren Mann in der S-Bahn von Neuss nach Düsseldorf angepöbelt und geschubst. Ein 26-jähriger Neusser stellte sich ihnen entgegen und wurde blutig geprügelt.

    Die beiden 18 und 19 Jahre alten Dormagener waren am Freitagabend bereits in der Neusser Innenstadt wegen einer Körperverletzung aufgefallen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

    Laut Zeugenaussagen hatte das Duo dann gegen 23.15 Uhr in der S-Bahn von Neuss nach Düsseldorf einen älteren Mann angepöbelt und geschubst.

    Als ein 26-jähriger Neusser dem Mann helfen wollte und die beiden Täter aufforderte, ihr Verhalten einzustellen, schlug der 18-Jährige ihm mehrfach ins Gesicht. Der 19-jährige Täter, der einen Rottweiler dabei hatte, hielt mit dem Hund die beiden Freunde des 26-Jährigen davon ab, ihm zu helfen. Auch als der 26-Jährige bereits wehrlos war, schlug der 18-Jährige mit Fäusten auf ihn ein, so dass er eine blutende Wunde am rechten Auge erlitt.

    Die beiden Täter konnten im Düsseldorfer Hauptbahnhof gestellt und in Gewahrsam genommen werden. Der Rottweiler wurde von Mitarbeitern des Ordnungsamtes Düsseldorf abgeholt und einem Tierschutzverein übergeben.

    Auf Antrag der Sonderdezernentin für Intensivtäter bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und nach Vorführung durch die Bundespolizei ordnete das Amtsgericht Düsseldorf für das Duo die Untersuchungshaft an.

  113. #104 Bundeshorst (07. Okt 2010 11:38)

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/terrorism-in-the-uk/8047445/Radical-Islam-has-outmanoeuvred-West-says-Blair.html

    Radical Islam has outmanoeuvred West, says Blair

    —————————————————

    Der bekackte „New Labour“- SOZIALIST Blair ist einer der größten Steigbügelhalter des „Radical-Islam“. In der Regierungszeit dieses Heuchlers, sind von seiner sozialistischen Kamarilla, Millionen Mohammedaner in das Königreich „eingewandert“ worden.
    Und jetzt beklagt sich der Dummlack auch noch.

    Ne, ne, ne…. :mrgreen:

  114. @#116 Surgeon (07. Okt 2010 11:57)

    Atheisten sind für Sie also Nazidreck. Ok.

    Sie wünschen sich wohl die Inquisition zurück. Solche Leute wie mich würden Sie dann einfach auf dem Scheiterhaufen verbrennen, anstatt sich inhaltlich auseinanderzusetzen.

    Die Geschichte hat uns ja gelehrt wie friedlich das Christentum letztenendes doch ist. Und Sie sind das perfekte Beispiel für einen christlichen Hetzer.

  115. #134 RamboJambo (07. Okt 2010 12:27)

    Vielleicht ist es Schizophrenie.

    Oh!

    Als Fan des Egomanen Rechtspopulist kann dir das Wort WIR nur fremd sein. 😉 Mich wundert also nicht, dass er ständig ständig nachfragt.

    😀

    Rechtspopulist ist Egomane. Das Wort „wir“ kennt er nur als Problem, JamboBambo?

  116. Fantastisch wie das Internet allgemein, und PI im besonderen, der Wahrheit auf die Sprünge hilft – wie beim WELT-Chart oben – obgleich der Trick mit dem „eingerissenen“ Balken auch noch etwas die Dimensionen vertuschen soll, kennt man aus dem kaufmännischen Bereich. Weiter so, PI.

  117. RamboJambo

    ich erinner mich noch gut an die Scheiße, die Du gelabbert hast, während ich hier zum ersten mal pi-news besuchte!

    Geht’s dir inzwischen besser?

  118. Grundlage des Wertesystems in Deutschland sei jedoch die christlich-jüdische Tradition, betonte Böhmer. Für einen radikalen Islam, „der unsere Werte infrage stellt, ist kein Platz in unserem Land“. Die Opposition warf der Koalition vor, sie tue nicht genug für die Integration von Ausländern.,
    ——————————————

    Der Islam ist Radikal. deshalb muß der Islam in Deutschland abgeschafft werden, danke Frau Böhmer!!!

  119. Die haben jetzt langsam völlig nen hang zur Realität verloren diese Spinner, ich verliere mitlerweile immer mehr meine Guten Manieren,und vergesse immer Häufiger meine gute Erziehung.

    Diese Leute gehören mit auf die Liste der Verräter deren die Ihr eigenes Volk verkauft haben.
    Screibt diesem Spinner Hunderte, nein TAUSENDE von Mails bis er das Kotzen kriegt, also sowas hab ich ja noch nier erlebt…..

    dieter.wiefelspuetz@bundestag.de

  120. @ #140 RamboJambo (07. Okt 2010 12:33)

    Sie wünschen sich wohl die Inquisition zurück.

    Ehrlich gesagt haben wir doch bereits die Inquisition zurück in Deutschland – aller dings nicht von kirchlicher Seite!

    Die Inquisition ist ein Instrument zum einfacheren Aufspüren und Aburteilen von Ketzern (Gegner eines festgesetzten Glaubensdogmas).

    Und im Sinne der Linksgrünen Multi-Kulti-Welle sind wir hier alle Ketzer – allein schon deshalb, weil wir unsere Gedanken auf diesem Blog austauschen.

  121. Eine Glaubensrichtung des „Islam“ kann man als Religionsgemeinschaft anerkennen – die Aleviten. Sie machen, gottlob, einen großen Teil der hiesigen „Muslime“ aus,werden von den Moslems selbst aber als „nichtislamisch“ bezeichnet, weil sie die Trennung zwischen Religion und Staat vertreten.

  122. Danke für die Übermittlung der E-mail-Adresse dieses Herrn, habe ihm gerade geschrieben. Ja, ich weiß, das nützt nichts, aber es muss ja nicht bei einer Mail bleiben, so nach dem Motto „Ein Tropfen auf den heißen Stein kann der Anfang eines Regens sein …“

    Und auch das ist wohl wahr: Ein berühmter Politiker (besser mehrere) würde(n) vielleicht genügen, die sagen: O.k., René, wir haben’s kapiert, trotz aller politischen Unterschiede, wissen wir jetzt, dass es darum geht, Deutschland vor dem Untergang zu bewharen. Wir sind mit dabei (muss nicht Wiefelspuetz sein, Sarrazin wär besser!)

    Und hier das Original:

    Sehr geehrter Herr Wiefelspuetz,

    wieviel Distanz von der Realität ist nötig, um solch eine Forderung zu stellen? Der Islam ist für viele Moslems, die ihre Religion genauso wenig kennen wie viele Christen die ihre, eine spirituelle Angelegenheit, bei der Allah angebetet wird – so wie Christen und Juden den Gott der Bibel (bzw. des Alten Testaments) anbeten.

    Aber das ist nicht der „Islam“. Islam hat außer dem religiösen Anteil auch einen politischen, bzw. einen, der das ganze Leben der Menschen in bestimmte Formen zwingen will.

    Das Grundlagenbuch des Islam, der Koran, ist danach das immer gültige Wort Allahs. Deshalb haben es auch alle Reformer so unendlich schwer. Nicht wenige Reformversuche endeten (bis in die jüngste Vergangenheit) mit dem Tod der Reformer. Was die berechtigte Frage aufwirft, inwieweit der Islam überhaupt reformierbar ist.

    Der Islam unterscheidet 2 Sorten von Menschen: die Gläubigen und die Ungläubigen. Die Ungläubigen sind Menschen zweiter Klasse, die in allen Ländern, wo der Islam vorherrscht, unterdrückt, schikaniert, gefoltert und getötet werden. Es gibt auf unserem schönen Planeten kein islamisches Land, in dem Demokratie und Pluralismus herrschen.

    Nach demographischen Gesichtspunkten wird in wenigen Jahren ein großer Teil der Bevölkerung Deutschlands der islamischen Religion angehören. Da der Fundamentalismus, also das Wortwörtlichnehmen des Koran, sich in der islamischen Welt seit 1979 immer stärker durchsetzt, ist abzusehen, was das für unsere Kinder und Enkel, die dann nur einen kleineren Teil der Bevölkerung stellen werden, bedeuten wird.

    Menschen wie Sie, die diesem Wahnsinn (anders kann ich es nicht nennen) auch noch Tür und Tor weit öffnen wollen, verraten das geistige Erbe, die christlich-jüdische Wurzeln, Humanismus und Aufklärung an eine mittelalterliche, brutale Ideologie, die erklärtermaßen die Weltherrschaft anstrebt, die bildungs- und wissenschaftsfeindlich ist und uns Deutsche, als dem „bösen Westen“ zugehörtig, hasst.

    Wenn fundamentalistische Islam-Vertreter hier in Deutschland das Sagen haben, wird es auch in Deutschland mit Demokratie, Religions- und Meinungsfreiheit, Frauenrechten, Menschenrechten vorbei sein. Auch mit den Menschenrechten für die gemäßigten Moslems (Aleviten z. B.)

    Kann es sein, dass Sie das wollen?

    Sind Sie nur blind oder von kurzfristigen Vorteilen geblendet?

    Ich kann Sie nicht verstehen, aber verstehen, dass immer mehr Menschen, die der Ralität näher stehen als Sie, aufwachen.

    Eine traurige und zornige Demokratin

  123. Und ein anderer Punkt!

    Wie geht man als Grüner mit dem Tierschutzverständnis der „anerkannten“ Religionsgemeinschaft Islam um?

    Anerkennen des Schächtens???

  124. #134 RamboJambo (07. Okt 2010 12:27)

    „Vielleicht ist es Schizophrenie.“

    Der hört innere Stimmen… Das hat was für sich: Seine Kumpels hat er immer dabei! 😉

    Davon einmal abgesehen: Die Kulturepoche des „Glaubens“ ist beendet und es herrscht eine völlig andere, die von Wissenschaften und deren Methoden dominiert wird.

    Europa war weitestgehend vom Monotheismus beherrscht. Dieser aber bedeutet die Unterwerfung des Menschen als solchem unter einen spezifischen persönlichen Willen.
    Damit ist die natürliche Autonomie des Menschen ausgeschaltet. Böse zungen sprechen in diesem kontext von „Sklavenkulten“ und „Sklavenmoral“.

    Eine epoche der Wissenschaft führt aber notwendig zu einer Art der Eigenverantwortung, auf die der Monotheimus mit seinem Sündenbegriff“ keine adäquate Antwort mehr geben kann.
    Was bleibt ist also das Grundproblem Freiheit versus Monotheimus (egal welcher Art).

    Ich hätte ja gerne mal gehört, wie sich hier so manche eine tragfähige Metaphysik als Quelle der Sinnstiftung und ethik des 21. Jh. vorstellen, ohne damit die menschliche Autonomie wieder abschaffen zu wollen und ohne zu verlangen, dass sich der gesamte Kontinent in den Gott „Jahwe“ zu verlieben habe.

    Da sehe ich ein ernstes Dilemma. Und wenn ich zudem sage, dass der Islam-Import Ausdruck des Verfalls und der Ratlosigkeit ist und ich darin eine form des Nihilismus sehe, dann möge mir das doch jemand widerlegen hier.

    Europa kennt keine metaphysische Sinnstiftung, die nicht sogleich die menschliche Autonomie untergräbt. Was also bleibt, ist der Verzicht auf eine solche Sinnstiftung als verbindliche Kraft.

  125. #143 Marmor (07. Okt 2010 12:37) RamboJambo

    ich erinner mich noch gut an die Scheiße, die Du gelabbert hast, während ich hier zum ersten mal pi-news besuchte!

    Geht’s dir inzwischen besser?

    Definieren Sie „scheiße gelabbert“. Sind atheistische Ansichten in ihren Augen „scheiße gelabbert“, oder was meinen Sie?

    Btw: Was unterscheidet Leute wie Sie eigentlich von den islamischen oder linksextremen Fanatikern? In meinen Augen nicht sehr viel. Extremismus ist nie gut. Egal wie er sich nennt. Denken Sie bitte mal darüber nach.

  126. #150 Marmor (07. Okt 2010 12:50)

    „Wie geht man als Grüner mit dem Tierschutzverständnis der “anerkannten” Religionsgemeinschaft Islam um?
    Anerkennen des Schächtens???“

    …nicht anders als man mit Juden umgeht.

  127. #118 Rechtspopulist (07. Okt 2010 12:02)

    Ich finds nicht seltsam, nachdem ich mehr als ein Drittel von „Deutschland schafft sich ab“ gelesen habe. Europäer, Deutsche, haben den Blick nach vorne verloren. Sie debattieren lieber über Homoehe, Islamgleichstellung, AKW-Ausstieg, usw. usf. und bemerken dabei nicht, daß sie wirtschaftlich ins Hintertreffen geraten. Nicht nur China, Süd-Korea, genauso Indien laufen uns davon. Die Zukunft wird verstärkt in anderen Ländern verkündet. Als wenn das nicht schlimm genug wäre, hofieren Europäer eine völlig rückständige, unmenschliche „Religion“, die Europa noch weiter in den Abgrund stürzen wird. Richtig wäre, wenn das Buch „Europa schafft sich ab“ heißen würde. Soviel Arroganz, Borniertheit, Egoismus und Naivität wie momentan von der „Elite“ in Europa an den Tag gelegt wird, habe ich bis dato noch nicht erlebt.

    Dem >#107 Rechtspopulist (07. Okt 2010 11:44)< Kommentar pflichte ich bei, wenn sich nicht bald etwas tut. Eins dürfen Politiker dabei niemals vergessen, dieses Teufelsreligion läßt sich nur mit sehr viel Geld, wenn überhaupt, zähmen. Geraten wir wirtschaftlich, bildungstechnisch weiter ins Hintertreffen, werden sich heutige Moslem-Brennpunkte auf ganz Deutschland erstrecken, weil das Geld fehlt, um sie zu stillen. Wir können den Kampf um die Zukunft nur dann gewinnen, wenn wir zum Schwert greifen und den Islam aus Europa vertreiben. Es war vor ca. 500 Jahren so, und genauso wird es zukünftig sein.

  128. #156 Marmor (07. Okt 2010 12:50) Und ein anderer Punkt!

    Wie geht man als Grüner mit dem Tierschutzverständnis der “anerkannten” Religionsgemeinschaft Islam um?

    Anerkennen des Schächtens???
    —————————–

    1. man hat sich als grüner nicht wirklich für tierrechte eingesetzt oder

    2. man blendet es aus oder

    3. man glaubt, was mohammedaner sagen, dass das schächten genauso ist wie normales schlachten und man will sich mit dem thema nicht wirklich auseinandersetzen.

    dass die grünen, auch in österreich, den islam so hofieren, ja sogar von sich sagen, sie sind eine ausländerpartei, zeigt doch nur, dass es ihnen nie um frauen-, minderheiten-, homosexuellen-, menschenrechte gegangen ist.

    sie haben nur in eine marktlücke gestossen und verraten alles und jeden in der hoffnung, durch den islam an die totale macht zu kommen. grüne sind verschleierte kommunisten.

  129. #158 RamboJambo (07. Okt 2010 12:52)

    Solche Leute können mit menschlicher Autonomie nun mal nischt anfangen…

    Übrigens ist „Atheismus“ ein weites Feld. Der reicht vom Materialismus bis hin zum Buddhismus oder einem Voluntarismus a lá Schopenhauer.

    Was das große Dilemma ist, siehe #157.

    Damit können die ewig Gestrigen nicht umgehen. Eben darum kommt auch nichts konstruktives, sondern lediglich der wunsch, die Vergangenheit hervorzukramen gepaart mit den üblichen Pöbeleien.

  130. #161 wien1529 (07. Okt 2010 12:59)

    sie haben nur in eine marktlücke gestossen und verraten alles und jeden in der hoffnung, …. grüne sind verschleierte kommunisten.

    Exakt, ein Etikettenschwindel, der bis heute von vielen nicht durchschaut wird.

  131. #161 wien1529 (07. Okt 2010 12:59)

    wien1529, wobei sich die Grünen in Österreich ähnlich einnisten konnten wie hier in Deutschland. Die demokratischen Spielregeln sind sich ähnlicher als z.B. im Vergleich zur Schweiz.

    Die Schweizer Grünen können nicht so funktionieren wie die bei bei uns. Die Zersetzung der Schweiz steht trotzdem auf ihrem Programm.

  132. #163 QuoVadisDeutschland

    ja, exakt!

    Grüne sind Kommunisten. Die Lebensläufe sind da eindeutig.

  133. #103 Bundeshorst (07. Okt 2010 11:36)

    Schwatztante Böhmer von der C*DU lästert über Sarrazin und freut sich mit Vehemenz auf ihre Burka:

    ***

    Ja und die Kommentarfunktion bei W-O war ganze 5 Minuten offen. 4 Beiträge sind noch da. So ein Scheißladen.

  134. Herr Wiefelspütz, schalten Sie endlich ihren Verstand ein, lesen Sie erst mal den Koran und beschäftigen Sie sich mit dem elenden Hass auf Nichtmohammedaner und Frauen, der darin gepredigt wird. Wie soll sich das mit unserem Grundgesetz vereinbaren? Sie wollen unser Grundgesetz beugen, Sie Vaterlandsverräter?

  135. Das Gequatsche um die Gleichstellung funktioniert nach dem folgenden Schema:

    eine Partei bietet so einen Punkt an und verspricht seine Vertretung und eine andere Partei, die CSU vielleicht, sagt dann „also wir finden das nciht so gut“, und so hat der Bürger wieder eine Position und scheinbare eine Alternative. Und kann „wählen“. Aber ohne dass sich der Kurs des Landes auf den Abgrund hin ändert.

  136. #166 Marmor (07. Okt 2010 13:08)

    In Deutschland sind sie mehr als nur Kommunisten. Denn Kommunisten können trotz ihrer Einstellung Patrioten sein. Grüne setzen sich hier aus Kommunisten, Sozialisten, Anti-Deutschen, Ökologen, Autonomen, Moslems, RAF-Sympathisanten zusammen, die alle nur eins im Sinn haben, dieses Land für immer abzuwickeln.
    Jemand der an Himnmel und Hölle glaubt, würde ganz sicher Grüne als ideale Höllenkandidaten sehen.

  137. Dieses Regime ist einfach nur noch zum kotzen. Die Kommunisten-Partei CDU wird diesen Heinz noch rechtgeben. Sollte tatsächlich der Islam gleichgestellt werden, hoffe ich auf das BVG in Karlsruhe. Wenn es bis dahin nicht von Ayatollahs durchsetzt ist.

  138. Bitte nie vergessen:

    Mitte der 80er Jahre entstand in der SPD Baracke in Bonn ein Strategie-Papier.

    Der Zweck:

    => NACHHALTIGE ÜBERNAHME DER REGIERUNGSMACHT DURCH DIE SPD

    => LÖSUNG: Masseneinwanderung von Türken beschleunigen

    => Diese Türken mit Wohltaten an die SPD gewöhnen

    => Straftataten und Gewalt dieser Einwanderer ignorieren oder minimal zu bestrafen

    => KALKÜL: Muslime wählen keine ‚Christlich Demokratische Partei‘

    Staatsputsch ala SPD

    => BEDINGUNG FÜR DEN ERFOLG DIESER STRATEGIE:

    Vollkommene Kontrolle über Print-Medien und elektronische Medien

    Dieses Ziel hat die SPD (ein wahrer Medien-Mogul) erreicht. Die SPD besitzt ein Geheimes Milliardenschweres Medien- und Meinungs-Imperium

    Zudem hat sie die öff.-rech. Rundfunkanstalten KOMPLETT UNTERWANDERT, was den grossen Vorteil hat, dass dieses Propganda-Standbein sie nichts kostet (Zwangsgebühren/GEZ)

    Bei der Bundestagswahl 2002 ging Kanzler Gerhard Schröder (SPD) mit einer Mehrheit von 6027 Stimmen vor Herausforderer Edmund Stoiber (CDU/CSU) ins Ziel. Der Abstand bei der Bundestagswahl betrug nur 0,01 Prozent.

    Bedenkt man, dass bei dieser Wahl 2002 mehrere hunderttausend Türken vornehmlich SPD gewählt haben, aber nach deutschem Recht garnicht mehr wahlberechtigt waren, weil sie sich in der Zwischenzeit in der Türkei HEIMLICH die türkische Staatsbürgerschaft wiederverschafft haben, dann ahnt man schon recht gut, wie eine Links-Sozialistische Machtergreifung aussehen kann.

  139. #106 Ogmios (07. Okt 2010 11:37)

    Wieso habe ich jetzt das Gefühl fast alle in der Regierung sind Hardcore-M*slems?

  140. QuoVadisDeutschland

    ich dachte da eher an exemplarische Größen. Natürlich sind die Grünen „thematisch breiter“ gefächert, sonst hätte Trittin seinen Laden wieder in Kommunistischen Bund umtaufen können.

  141. Erg. zu (07. Okt 2010 12:28)
    Die vielen, die täglich sichtbaren negativen Auswirkung islamischer Lehre in unseren gewachsenen, freiheitlichen Kulturnationen „haben mit Islam nichts zu tun“ oder „dürfen nicht verallgemeinert werden“.

    Aber:

    Wenn einzelne Menschen islamischen Glaubens oder auch nur aus dem islamisch geprägten Kulturkreis mal irgendetwas positives auf die Reihe bekommen, verdeutlicht das selbstverständlich sofort den Wert „des Islam“(ansich). Im Falle von historischen Erscheinungen wie „Al-Andalus“ oder anderer historischer Kulturleistungen islamisch geprägter Menschen wird sogar die Überlegenheit „des Islam“ über das Abendland gepredigt – selbst an Universitäteten.
    Dabei wird dann selbstverständlich von „dem Islam“ gesprochen, den es in negativen Fragen bekanntlich garnicht gibt.
    Man wird regelrecht verblödet.

    Ich glaube, dass viele Politiker einfach keine Ahnung von Islam haben, nicht die Notwendigkeit sehen, daran etwas zu ändern und trotzdem glauben, grundlegende und wegweisende Aussagen im Namen des deutschen Volkes oder anderer europäischer Völker treffen zu können, die nur zu deren Nachteil sind.
    Bei der heutigen Sitzung des Bundestages ist diese erschreckende Inkompetenz wieder überdeutlich geworden – parteiübergreifend!

    Man hat garnichts aus der „Sarrazin-Debatte“ gelernt! Das Strohfeuer raucht noch, die Sprüche sind gekloppt und der Bundestag lehnt sich wieder zufrieden zurück – parteiübergreifend.

    Scheisse!

  142. #44 Half-Live
    Kann mir jemand erklären wieso der Zentralrat der Juden für die Islamisierung unserem Land sind?

    Ich wiederhole mich zwar – aber die leider
    vorherrschende Israelhoerigkeit laesst mir keine andere Wahl. Seid ihr alle so naiv und erkennt nich mehr den grossen Zusammenhang?

    Das Erwachen ob ihrer falschen Freunde wird schmerzlich und grausam:

    Das gewollte Experiment der konzipierten Islamisierung Deutschlands zielte von Anfang an auf einen „revolutionaeren Islam“ ab,
    der – ueber sich aufgeklaert – seine voris- lamischen Grundlagen neu entdecken sollte, um den unterstellten genuinen Rassismus u. Anti-
    semitismus der deutschen Bevoelkerung durch Beschneidung und Islamisierung bekaempfen zu koennen. Mit der irrsinnigen Hoffnung, das Deutschland als neue islamische Macht die gesamte islamische Welt in diesem Prozess in-
    itiativ zu befoerdern vermag und Israels Existenz im Kampf gegen seine Feinde um die Herrschaft ueber Jerusalem zukuenftig sichern sollte.

    Der Islam wird unverzeihlich unterschaetzt – naiv wie einst bei Hitler glaubt man, dass sich diese brutale Ideologie einbinden und auf solche Weise baendigen liesse. Die islamische Strategie des Revolutionsexports
    und der angestrebten Islamisierung Europas zeigt sich in der demographischen Unterwan-
    derung des Gastgebers mit wertlosen Lippen-
    bekenntnissen zur Integration ohne erkenn- baren Willen. Ist die „Dominanz“ des Islams
    einmal erreicht, folgt unweigerlich und unumkehrbar eine Intoleranz gegenueber den politischen, religioesen oder gesellschaft-
    lichen Traditionen der einheimischen Bevoel-
    kerung, die man stets verachtet hatte.

    Für die Unreife der etablierten Politaere sei
    folgendes gesagt:

    Die haeufig zitierte Unreife der Deutschen naehrt sich aus dem Krampf der deutschen Politaere, unreflektiert die eigene poli- tische Identitaet *exklusiv* ueber die Niederlagen, Versaeumnisse und Schwaechen in der „Vergangenheit“ zu definieren, von denen man im nachhinein doch lieber gesehen haette, dass sie Siege und Beweise der Staerke und der Kraft gewesen waeren. Jene Orientierung am Wunschbild eigener Vergangenheit ist ein wirksames Fixativ der Unreife. Auch wer es mit der eigenen Geschichte viel schwerer als andere hat, kann sich den Weg nicht dadurch „erleichtern“, einfach die Vergangenheit in ein Wunschbild einerseits und in ein Schreckensbild andererseits auseinanderzu-
    dividieren, sondern sollte die truebe Misch-
    ung erkennen, die sie in Wahrheit ist und deshalb einen vernuenftigen Mittelweg finden. Diejenigen der Elite, die einem solchen aggressiven Moralismus anhaengen, zeigen einen eklatanten Mangel an „Selbstwertgefuehl und Wuerde“, sie fallen von einem Extrem ins andere und genau das registriert das Volk.

    Der Buergerkrieg ist vorprogrammiert…

  143. #174 Chester (07. Okt 2010 13:18)

    Irrelevant, solange die Macht damit gehalten bzw. erklommen werden kann.

  144. #170 QuoVadisDeutschland (07. Okt 2010 13:16)

    QuoVadisDeutschland,

    das politische System Deutschlands hat in Form der Grünenpartei quasi den Kommunismus in sich „integriert“.

  145. #160 QuoVadisDeutschland (07. Okt 2010 12:56)

    Dazu kommt ja noch, dass Europa mit seiner plötzlichen Islam-Verliebtheit gigantische Gendmengen in den Schwachsinn steckt, anstatt sich um die Zukunft zu kümmern und massivst die Forschung voranzutreiben und den Mittelstand mit allen erdenklichen Methoden zu fördern.

    Jeder euro, der für irgendweelche Protzmoscheen usw. ausgegeben wird, ist rausgeworfenes Geld, denn die dort vermittelten Inhalte sind reinster nonsens.

    Nicht so übrigens in Asien…
    Wer mal Shaolin-Mönche in Aktion gesehen hat, kann sich ungefähr vorstellen, was uns hinsichtlich Chinas nicht nur rein technologisch beld gegenübersteht, sondern auch in Sachen Spiritualität, Selbstbeherrschung etc. Für Indien gilt Ähnliches.
    Europäer haben mit den Erfindungen des 18. und 19. Jh. einen zivilisatorischen Quantensprung absolviert.
    Dampfmaschinen, Optik, Elektrizität…
    Schon im frühen 20. Jh. haben sich die Europäer dann gegenseitig zerfetzt. Plötzlich taucht dann auch noch ein hitler auf, der den ganzen kontinent verwüstet und den Begriff des Elitarismus zum Tabu werden lies.

    Heute profitiert ganz Asien von dem, was Europa geleistet hat, während Europa in geistiger Umnachtig den Islam hofiert…

    Tja, da weisse Bescheid!

  146. Ich glaube, dass viele Politiker einfach keine Ahnung von Islam haben, nicht die Notwendigkeit sehen, daran etwas zu ändern und trotzdem glauben, grundlegende und wegweisende Aussagen im Namen des deutschen Volkes oder anderer europäischer Völker treffen zu können

    Selberdenker,

    das politische System der Bundesrepublik ist zu einer Traum-Maschine geworden.

  147. #181 Marmor (07. Okt 2010 13:30)

    Ja, dabei tue ich mich schwer damit, Grüne überhaupt als Kommunisten zu sehen. Ich sehe die Mitglieder der Linkspartei-SED als „echte“ Kommunisten, Sozialisten an, deren Sympathisanten übrigens den Islam zutiefst ablehnen. Denke ich über die Grünen länger nach, komme ich eigentlich nur zu einem Entschluß, es sind Menschen, die Deutschland restlos beseitigen wollen, unter dem Deckmantel der Ökologie. So eine Politik kann eben nicht offensichtlich gefahren werden, sondern nur getarnt, mit Attributen, die Stimmen bringen. Dabei stellen sie sich verdammt gut an. Nur wenige durchschauen sie, die meisten fallen auf ihre plumpen Lügen herein.

  148. Meine Reaktion, habe mich endlich durchgerungen:

    Liebe SPD,

    bei abgeordnetenwatch.de schreibt Sigmar Gabriel folgendes:
    „Die Sozialdemokratie hat eine lange Tradition, kontroverse Bücher zur Diskussion zu stellen und mit den Menschen in unserem Land offen und ehrlich zu diskutieren“

    Das hat er doch wohl nicht ernst gemeint? Wo diskutiert die SPD das grandiose Buchvon Sarazin? Nein im Gegenteil, den wollt ihr ja rauswerfen! Keine Kritik an euren „Schützlingen“! Im Gegenteil, heute mußte ich lesen daß Wiefelspütz den Islam gleichstellen will mit dem Christentum. Spinnt ihr jetzt alle?
    Ich habe sofort nachdem ich das gelesen habe die Kündigung meiner SPD-Mitgliedschaft geschrieben, geht heute noch in die Post. Eine Partei die überall den Kontakt zum Volk verloren hat kann ich nicht weiter unterstützen.
    Ein Vorsitzender, der Schülern ihre Erfahrungen absprechen will und ihnen ein falsches Menschenbild unterstellt (Spiegelonline) ist für mich so abgehoben dass er nicht mehr wählbar ist.
    Werdet halt glücklich mit euren Muslimen und Harz4-Empfängern, für alle anderen seid ihr nicht mehr wählbar. Ihr verkauft unser Land.

    Kündigung ist schon im Briefkasten.

  149. So ein Polit-Clown hat am Wochenende verkündet: “Der Islam ist ein Teil Deutschlands.”

    Gerade meldet ARD:

    <bBei einem Selbstmordattentat in Nord-Afghanistan ist ein deutscher Soldat ums Leben gekommen.</b Sechs Bundeswehrsoldaten seien verletzt worden.

    Danke Herr Wulff.

    Das ist der Dank der Moslems! Die Moslems sehen nachgeben als Sieg über die Ungläubigen an und ihre Forderungen werden noch unverschämter werden und erst aufhören, wenn die Scharia zu 100 Prozent hier gilt.

  150. also ihr frauen-ab in die burka und die 4 schönsten zu mir 🙂

    wenns ja net so zum lachen wäre was dieser kotzpütz oder wie er heißt von sich gibt…..ich glaub ich hab einen albtraum.sind das patienten in der psychatrie die uns regieren oder haben sie letztes jahr alle die schweinegrippenimpfung erhalten und sind das die nebenwirkungen?

  151. #179 Jerry D. (07. Okt 2010 13:24)

    ——————–

    ich habe dein konzept nicht verstanden.

    deutschland wird islamisiert, ist vorreiter und wegbereiter eines radikalen islam in der islamischen welt und

    sichert damit die existenz israels?????

  152. Südländer feiern mal wieder Volksfest auf unseren Strassen und bereichern uns mit Darbietungen ihrer Hochkultur:

    POL-F: 101005 – 1209 Frankfurt-Preungesheim: Gefährliche Körperverletzung erfordert Einsatz starker Polizeikräfte

    Frankfurt (ots) – Starke Polizeikräfte waren gestern Abend, gegen 20.00 Uhr, erforderlich um einen größeren Menschenauflauf im Bereich der Wegscheidestraße/Jaspertstraße zu beruhigen und aufzulösen. Hintergrund des Auflaufs war eine gefährliche Körperverletzung zum Nachteil einer 53-jährigen Türkin. Beim Notruf der Polizei ging zur genannten Zeit eine Meldung ein, dass eine stark blutende Frau in der Jaspertstraße liegen würde. Vor Ort wurden von den Einsatzkräften etwa 30 bis 40 Personen angetroffen, die an einer offenbar vorangegangenen Auseinandersetzung lautstark Anteil nahmen.

    Die 53-jährige Geschädigte teilte der Polizei mit, dass sie von mehreren Personen aus einem geparkten Pkw gezogen, mit einem Holzknüppel geschlagen und getreten worden sei. Die Frau erlitt dabei unter anderem eine stark blutende Wunde am Kopf, die eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderte. Der Tat beschuldigt wurden zwei türkische Männer im Alter von 21 und 44 Jahren sowie eine 41-jährige Türkin. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungmaßnahmen konnten die Beschuldigten von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Der 44-jährige und die 41-jährige Beschuldigte wurden nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen wieder entlassen. Der 21 Jahre alte Hauptakteur musste bis heute früh um 08.00 Uhr in polizeilichem Gewahrsam bleiben und wurde erst dann entlassen.

    Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zur Beruhigung der Lage führte die Polizei Lautsprecherdurchsagen und Platzverweise durch. Die Homburger Landstraße musste im Bereich der Oberen Kreuzäckerstraße vorübergehend für den Straßenverkehr gesperrt werden. (Alexander Kießling, 069-75582114)

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/1693676/polizeipraesidium_frankfurt_am_main

    „Der Islam ist ein Teil von Schland geworden. Und das ist auch gut so!“

    (Zitat eines anonym bleiben wollenden Hochverräters)

  153. @“Rechtspopulist“ und Andere

    Jedem wird sein persönliches Weltbild zugestanden – so lange es Privatsache bleibt.
    In einer christlich geprägten Kulturlandschaft müssen Andersgläubige Kirchen, Glockenleuten und Kreuze tolerieren oder ertragen. In (ehemals) kommunistischen Staaten herrscht Atheismus vor.
    In Israel laufen vermehrt Juden mit schwarzen Hüten rum und bei den Moslems ruft der Muezzin vom Minarett, Frauen haben weniger Rechte, Gewalt wird „anders wahrgenommen“ und Andersgläubige werden deshalb immer weniger.

    Auch wenn es hier viele Beiträge über Juden- und Christenverfolgung gibt und unterschiedlichste Menschen hier mitlesen und kommentieren:

    Hier bei PI sollte mAn keine Missionierung stattfinden – auch nicht von atheistischer Seite.
    Beleidigende und niveaulose Streigespräche möchten hier ausserdem nur die vielen Gegner von PI lesen.

  154. Heutige Forsa-Umfrage
    Ist Wulff ein guter pPräsident

    43 Ja 34 Nein

    ABEr Bei NTV heutige Telefun UMFRAGE Zeigt ganz anderes Bild

    87 NEIN 11 ja

  155. #185 QuoVadisDeutschland (07. Okt 2010 13:43)

    dabei tue ich mich schwer damit, Grüne überhaupt als Kommunisten zu sehen

    „Überhaupt“ finde ich unzutreffend. Meine Begründung (aus Wikipedia):

    Gründungsphase (um 1980) … Die politische Bandbreite reichte von den einflussreichen K-Gruppen im Gefolge der Studentenbewegung der 1960er Jahre bis zu konservativen Umweltschützern.

    Debakel bei der Bundestagswahl 1990, Fusion mit Bündnis 90 und Restrukturierung (1990–1998)
    [Prägung durch die ausgetretenen Ökosozialisten] prominenter Vertreter der Fundis und Ökosozialisten (unter anderem Jutta Ditfurth, Rainer Trampert, Thomas Ebermann)

    und die politische Sozialisation von Fischer, Trittin, Cohn-Bendit, Roth und weiterer Spitzen der Bewegung.

    Sauberer Marxismus ist das nicht. Ich weiß, da ich mich selbst bemühte Marxist zu sein damals.

  156. Herr Wiefelspütz fordert eine Gleichstellung des Islam. Er sollte über eine andere Gleichstellung nachdenken. Der Islam erhält exakt jene Toleranz, die der Koran für Ungläubige fordert.

  157. #165 Marmor (07. Okt 2010 13:06) #161 wien1529 (07. Okt 2010 12:59)

    wien1529, wobei sich die Grünen in Österreich ähnlich einnisten konnten wie hier in Deutschland. Die demokratischen Spielregeln sind sich ähnlicher als z.B. im Vergleich zur Schweiz.

    Die Schweizer Grünen können nicht so funktionieren wie die bei bei uns. Die Zersetzung der Schweiz steht trotzdem auf ihrem Programm.
    ————————

    grrrrr pfauch, jetzt schreibe ich schon zum dritten mal, dauernd stürzt pi ab.

    zu ö: sie haben es nicht in die bundesregierung geschafft, und am kommenden sonntag ist wienwahl, da wird man sehen.

    wenn ja, wenn sie es in die landesregierung schaffen, ist der nächste bürgermeister wahabitisch, nämlich al rawi.

  158. Wahrscheinlich wärmt er bei den SPD-Ortsverbänden das alte Märchen von der kulturellen Bereicherung ein um das andere mal wieder auf.

    Unseren Politikern ist nocht aufgefallen, dass der Islam Drama, Komödie, Oper und Malerei nicht kennt.

  159. Hier bei PI sollte mAn keine Missionierung stattfinden – auch nicht von atheistischer Seite.
    Beleidigende und niveaulose Streigespräche möchten hier ausserdem nur die vielen Gegner von PI lesen.

    Keine Missionierung von atheistischer Seite… aha

    Das musst du aber nochmal genauer erläutern.

    Also deiner Meinung nach, dürfen nur noch Religiöse hier ihre Meinung kundtun, und alles was ein Atheist von sich gibt, in dem klar wird, dass er nicht an Götter glaubt, ist „Missionierung“ und daher verboten?

  160. In der Debatte um die Rolle des Islam in Deutschland sprechen sich SPD und Grüne für eine staatliche Anerkennung des Islam staatlich als Religionsgemeinschaft aus. Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dieter Wiefelspütz, sagte „Neuen Osnabrücker Zeitung“: „Es wäre ein wichtiges Signal an die vier Millionen Muslime in Deutschland, wenn der Staat den Islam als Religionsgemeinschaft anerkennt.“
    Es gelte jetzt den Dialog mit den muslimischen Dachverbänden zu forcieren, um die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. „Der Islam braucht eine faire Chance in Deutschland“, sagte Wiefelspütz.

    Der integrationspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Memet Kilic, sagte dem Blatt: „Die Anerkennung des Islam als gleichberechtigte Religionsgemeinschaft würde den Muslimen das Gefühl vermitteln, in Deutschland willkommen und angekommen zu sein.“ Für die Integration könne das nur förderlich sein.

    Muß man in D eigentlich eine Hirnamputation nachweisen um in eine solche Position zu kommen? Falls doch noch vorhanden ist das Hirn bei denen allerdings nur noch eine Hohlraumversiegelung!

    Wie ignorant muß jemand sein und selbst die einfachsten Wahrheiten zu negieren: Je mehr Zugeständnisse man denen macht, je geringer ist der Druck sich zu integrieren!!
    Da „unsere Politiker“ solche Schleimscheißer sind, brauchen die doch nur darauf zu warten wie sich die Deutschen immer mehr in den Islam integrieren.
    DAS wird allerdings nicht passieren, denn es wird jeden Tag deutlicher, daß sich der Wind zu drehen beginnt und auch jeden Tag stärker zu werden scheint, bis er Orkanstärke erreichen wird!
    Dann gnade den Volkszertretern „wer auch immer“

  161. Ich „glaube“ es wird langsam Zeit, sich nach einem anderen islamkritischen Portal umzusehen, diese Anti-Atheismus Hetze ist nicht mehr schön teilweise.

    (Atheisten = Nazis und Christenhasser)

    Diese Message kommt immer häufiger aus den Kommentaren hervor.

    Und ich dachte, hier hätten auch Atheisten Recht ihre Meinung zu verlautbauren. War wohl ne Fehlanzeige.

    Naja was solls.

  162. #3 RamboJambo (07. Okt 2010 14:33)

    Du bist nicht der Vertreter des Atheismus hier. Zieh nur beleidigt von tannen. Der Islam holt dich schon noch ein.

  163. # 195 Selberdenker

    Danke für das gute Statement, es ist mir aus dem Herzen gesprochen. Habe diesen Kommentarbereich sorgfältig durchgelesen (wie manche anderen zuvor) – und wieder mal – nachdem ein bestimmter Kommentator auftauchte – ging es um Diffamierung anderer PI-ler, die seine (atheistische) Position nicht teilen. Und es entstand – wieder mal – ein aggressives Hin und Her.

    Ich bin seit ca. 4 Monaten hier und habe bezüglich jener Person des öfteren schon solche „battles“ beobachtet. – Warum können bestimmte PI-Kommentatoren ihre persönlichen Ansichten nicht für sich behalten und einfach nur zweckdienliche Kommentare schreiben.

    PI-Gegner reiben sich sicher die Hände, wenn sie solche Sachen lesen. Und beim Weiterempfehlen von PI tue ich mich deshalb immer noch schwer. In den Kreisen, in denen ich verkehre, ist ein solcher Umgang unüblich.

    Der Sache dienen diese Gefechte bestimmt auch nicht.

    Und (Mit-)Christen bei PI (o weh, jetzt habe ich mich geoutet), Euch bitte ich dringend, einfach nicht auf die Beleidigungen einzugehen, die uns hier immer wieder entgegen geworfen werden. Aggressive PI-Kollegen müssen wir wir wie Trolle behandeln (strafen durch Nichtbeachten) – anders geht’s wohl nicht.

    Um der Sache willen! Und Deutschlands willen! Um unserer Kinder und Enkelkinder willen!

  164. Will der Zentralrat der Juden Deutschland an den Islam verkaufen?

    Ja.

    Das will er.

    Und das wollen auch seine Befehlsempfänger im Bundestag.

    Warum will er das ?

    Dazu schreibe ich euch mal was ich vor kurzem selber im Radio gehört habe,als es um den Islam ging:

    Da rief doch glatt ein sehr erregter Herr an und brüllte:
    Wird Zeit,daß diese Herrschaften endlich Konkurrenz bekommen.
    Mit den „Herrschaften“ waren die Christen gemeint.

    Aber jeder weiss doch,dass Konkurrenz das eigene Geschäft belebt.

    Deswegen wird die Kirche jetzt die Neuevangelisation Deutschlands umso stärker anstreben, um hier dem Islam weiteren Boden zu entziehen.

    Der Kampf muss gewonnen werden,und das geht nur auf geistiger Ebene

    Das eindeutige und klare Bekenntnis zu Jesus wird die Islamisierung Deutschlands verhindern.

    Verteidigt das Kreuz,wo ihr es antrefft.

    Denn nur es schützt vor Kommunisten und Islam zuverlässig,bewahrt das Erbe Europas.

    Bitte im Internet verbreiten:

    http://itunes.apple.com/de/app/bibel-bible/id282935706?mt=8

  165. Sehr geehrter Herr Wiefelspütz,

    mit Entsetzen habe ich Ihre Aussage in der Neuen Osnabrücker Zeitung zur Kenntnis genommen und möchte meinen Unmut, nein meine WUT dagegen äussern, wie ein innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion eine solche Aussage treffen kann.

    Ich zitiere:
    „Es wäre ein wichtiges Signal an die vier Millionen Muslime in Deutschland, wenn der Staat den Islam als Religionsgemeinschaft anerkennt.Es gelte jetzt den Dialog mit den muslimischen
    Dachverbänden zu forcieren, um die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. „Der Islam braucht eine faire Chance in Deutschland“

    Im Grundsatz muss eine Religionsgemeinschaft bereit sein, Recht und Gesetz zu achten und sich in die verfassungsmäßige Ordnung einzufügen. Eine systematische Beeinträchtigung der vom Grundgesetz gestellten Grundsätze darf der Staat nicht hinnehmen, auch nicht von einer anerkannten Religionsgemeinschaft.
    Leitender Gedanke des Grundgesetzes ist die „Religionsfreiheit“. Staatskirche und Staatsreligion sind abgeschafft, der Staat religiös-weltanschaulich neutral. Die Verleihung des besonderen Status „an eine Religionsgemeinschaft, die nicht die Gewähr dafür bietet, dass das Verbot einer Staatskirche sowie die Prinzipien von Neutralität“ unangetastet bleiben“ ist deshalb nicht möglich.
    Seinem Selbstverständnis zufolge ist der Islam zugleich „Religion und Staat“ (Din wa-Daula) und daher mit Hilfe des islamischen Rechts, der Scharia in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens
    der Moslems gegenwärtig. Vorschriften aus dem Koran (die Fünf Säulen) bestimmen das geistliche Leben der Gläubigen, deren Alltag von den islamischen Festen und dem Besuch der Moschee strukturiert
    ist. Im Gegensatz zu Judentum und Christentum hat der Islam nie eine wirkliche Trennung zwischen Staat und Religion vollzogen.

    In Glaubensdingen ist eine Religionsgemeinschaft auch als eingetragener Verein frei.Mit der Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts winkt jedochgleich ein ganzes Bündel von Privilegien. Dazu gehört das Recht, Kirchensteuer zu erheben, Körperschaften genießen organisatorische Erleichterungen, sie können Anstalten und Stiftungen bilden, dürfen Kirchenbeamte einstellen und sogar eigenes
    Recht setzen. Das „Parochialrecht“ begründet zudem die Zugehörigkeit zu einer Kirchengemeinde durch den schlichten Zuzug eines Konfessionsmitglieds, ein Beitritt ist nicht nötig. Hinzu kommen Vergünstigungen beim Bauplanungs-, Grundstücks- und Steuerrecht, etwa die Befreiung von der Körperschafts- und teilweise von der Grund- und Grunderwerbssteuer. Außerdem werden Körperschaften als Freie Träger in der Jugendhilfe anerkannt und sind teilweise in den Rundfunkräten vertreten.

    Meine Frage an Sie Herr Wiefelspütz ist, warum soll der Islam mit all diesen Privilegien ausgestattet werden, und was gedenken sie damit zu erreichen?

    Ich möchte am Ende noch auf eine Ihrer Aussagen eingehen:“ Der Islam braucht eine faire Chance in Deutschland“

    Der Islam Herr Wiefelspütz hat seid Jahren mehr als NUR EINE Chance bekommen, und dies nicht nur in Deutschland, traurig nur das er nicht eine einzige wahrgenommen hat.

    Ein sehr besorgter Bürger

  166. Man kann nur noch Scheisse schreihen !!

    Wie dumm muss ein Politiker sein ? Können unsere Volkshetzer überhaupt das Wort „Islam“ buchstabieren?

  167. Die SPD und erst recht die Grünen waren seit jeher bereit dem eigenen Land in den Rücken zu fallen.Man erinnere sich noch an 1989,nach dem Fall der Mauer, als Lafontaine angesichts des Mauerfalls heulte und forderte, ein vereintes Deutschland sollte dem Warschauer Pakt beitreten, der sich gerade in Auflösung befand.Um das eigene Land zu zerstören, sieht man jetzt im Islam den Hoffnungsschimmer nach dem versagen der Kommunisten.Ich denke nur, das sie da die Rechnung ohne das Volk gemacht haben.Früher revolutionäre Utopien, heute Rückkehr ins frühe Mittelalter.Eine erstaunliche geistige 180° Wendung.Sie denken wohl, sie könnten die geistig zurückgebliebenen Orientalen vor ihren Karren spannen und sie dann zu glücklichen Atheisten umformen.

  168. Will der Zentralrat der Juden Deutschland an den Islam verkaufen?

    Ich versuche hier mal einen Erklärungsversuch

    Der Rat scheint hier nach dem Motto zu verfahren:

    Viel Feind,viel Ehr.

    Wer das eigene Selbstverständnis von der eigenen Bedrohung abhängig macht,der muss seinen Gegner sogar fördern,wenn der noch zu schwach ist,um selber die eigene Wehrhaftigkeit,die volle Kampfbereitschaft, zu gewährleisten.

    Eigentlich ist das ein dialektischer Prozess.

    Ausgedrückt ist so eine Haltung auch in dem Gedicht:

    ————————————————–

    LOB DES FEINDES :

    Gepriesen sei mein Feind.

    Denn nur er ist es,der mich wach hält.

    Er erhält mich und hält mich aufrecht,er fordert mein Äußerstes und treibt mich zu höchster Leistung an.

    Er macht mich stark,ihm mit Stärke zu begegnen.

    —————————————————

    Wenn Linksradikale als Nazis verkleidet aufmarschieren,handelt es sich genau um dasselbe Prinzip.
    Wenn es keinen Feind mehr gibt,muss man ihn halt selber erfinden.

    Das Gegenteil soll hier genau das Gewünschte hervorbringen.

  169. Meine Mail an Wiefelpütz!!

    Herr Wiefelspütz,

    mir fehlen die Worte. Im Ernst. Merken Sie noch was. Der Islam ist die Totalitärste und Unmenschlichste „Religion“ die es je gab. Der Islam ist auch keine Religion, sondern, eine Ideologie unter dem Mantel einer Religion.
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder kennen Sie den Koran bzw. die Sunna (Hadith) nicht, und sind einfach nicht Informiert.
    Oder Sie fordern wieder bessern Wissens für Wählerstimmen solch einen, für Deutschland, vernichtenden Schwachsinn!!
    Beide Fälle sind nicht entschuldbar!!!
    Ich hoffe das es eine Zeit geben wird wo Leute wie Sie, die in meinen Augen ihr Land und sein Volk (Ethnische Deutsche) verraten haben bzw. wollten, zur Verantwortung gezogen werden.

    Olaf T.

    Ja, die Liste der Vaterlandverräter wird immer länger!!!

    dieter.wiefelspuetz@bundestag.de

  170. Wenn man diesen Politgenossen Wiefelspütz zu Gesicht bekommt, erfasst einem das nackte Grauen. Der würde gut als Hauptdarsteller in einen Frankenstein-Film passen.

  171. Man kann den Islam gleichstellen.
    z.B mit:

    *Faschismus
    *Aufruf zum Mord an Andersgläubige
    *Aufruf zum Mord an Homosexuellen
    *Aufruf zum Mord an Apostaten
    *Unterdrückung von Frauen
    … usw!

    TOLLE GLEICHSTELLUNG HERR WIEFELSPÜTZ!
    So was wollen wir in Deutschland aber nicht!

    Also Rumpelstiltzchen(denn so siehst Du aus)
    geh mit Deinen Islamnazifreunden doch einfach weg aus Deutschland und verpiss Dich in ein
    Halbmondland Deiner Wahl. Die können dort so Typen wie Dich gut gebrauchen. Zum Beispiel als Baukrantestdummy… 😆

  172. Wer das eigene Selbstverständnis von der eigenen Bedrohung abhängig macht,der muss seinen Gegner sogar fördern

    Die meisten Juden in Deutschland jedoch wollen nicht bedroht werden durch einen Zentralrat,der hier zündelt.

    Sie fühlen sich wohl in einem christlich geprägtem Land,das auch die Aufklärung geformt hat.

    Die Steinzeit haben sie schon vor ihrer Haustüre um Israel herum,die brauchen sie nicht auch hier noch.

  173. „Möge Gott Gnade mit meinen Feinden haben, denn ich werde sie nicht haben.“

    (Im Original: „May God have mercy upon my enemies, because I won’t.“)
    George S. Patton

  174. Vielleicht sollte die SPD erstmal die eigenen Bürger anerkennen!

    Der Bürger wird ihr schon bald Respekt beibringen.

  175. Je eher der Bürgerkrieg losgeht, umso besser. Sonst bin ich irgendwann zu alt um mitzukämpfen.
    Diese Politiker-Eierköppe hüpfen aber auch in jedes Fettnäpfchen das in Reichweite steht. Wie macht man diesen Vollpfosten klar, dass mindestens 66% der Bevölkerung den Islam-Kram ablehnt? Wird Zeit für die Freiheit, die einzige Partei für alle Ideologie-Resistenten.

  176. #204 Marmor (07. Okt 2010 14:38)

    „#3 RamboJambo (07. Okt 2010 14:33)
    Du bist nicht der Vertreter des Atheismus hier. Zieh nur beleidigt von tannen.“

    1) Man muss nicht Repräsentant des Atheismus an sich sein, um zu erkennen, dass er mit seiner Feststellung Recht hat.

    2) Es heißt „von dannen“.

  177. @112 Rechtspopulist

    Einer gewissen Häme kann ich mich dabei ja nicht entziehen: Klar ist, dass die Position des Christentums damit deutlich relativiert wird. Man sollte sich dessen bewußt werden: Diese Entscheidung ist ein historischer Schlag gegen des Christentum in Europa.

    Wäs hättest du oder andere Atheisten dadurch gewonnen ? Gar nichts, im Gegenteil! Atheismus muß aber nicht zwangsläufig immer mit vehementer Ablehnung des Christentums einhergehen wie bei dir. Die Atheistin Oriana Fallaci hat die christlich-jüdischen Wurzeln Europas immer verteidigt. Sie wusste auch genau warum.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema:Wer A sagt, muß auch B sagen.Wer sagt, daß der Islam ein Teil Deutschlands ist und den Islam als gleichberechtigte Religion neben Christen- und Judentum sehen will, muß auch ja zur Scharia sagen. Da kann Merkel noch so das Grundgesetz betonen,für den Islam gilt nur das Gesetz des Propheten und ist daher inkompatibel mit europäischem Werten.Egal ob es jetzt Werte der Aufklärung, des Humanismus oder des Christentums sind.

  178. Kramer fügte hinzu: „Politiker, in deren Vokabular das Wort ‚jüdisch‘ ansonsten bestenfalls in gedenkpolitischen Sonntagsreden vorkam, beziehen sich jetzt mit einer kaum nachzuvollziehenden Vehemenz auf das christlich-jüdische Fundament Deutschlands.“ Dies könne „man oftmals leider nur als allzu durchsichtigen Versuch werten, das Judentum in Deutschland geradezu gegen ‚den Islam‘ in Stellung zu bringen“.

    Kramers Absicht kommt raus !

    Er will die Muslime GEGEN die Christen in Stellung bringen !

    Denn Herr Kramer kann mit dem Christentum in Wirklichkeit gar nix anfangen.

    Das ist die Wahrheit dahinter.
    Deswegen beschimpft er auch Politiker,die sich noch dem christlich-jüdischem Gedanken verpflichtet fühlen.
    Sie widern ihn an.

    Herr Kramer will den Islam in Deutschland.

    Wir werden ihm das aber nicht gestatten.

  179. Alle Juden in Deutschland müssen sich gegen diesen Zentralrat erheben

    Er führt sie ins Unglück.

  180. Sucht euch doch ein Religionsforum mit eurem ewigen Christen/Atheisten Kram. Das interessiert doch hier keine Sau und ist eine unendliche Geschichte.

  181. Wenn man sich diese „SPD“-Hackfressen ansieht, dann fragt man sich, was diese Dachschadenpartei überhaupt noch über Wasser hält!

  182. Warum die Angst?
    Es ist doch gut dass Grüne und Sozis deutlich machen wie IHRE Zukunft aussieht.
    Dann können ihre Wähler später nicht sagen:
    „Wir haben es nicht gewusst.“
    Aber wir die keine Grünen oder Sozis sind wissen, dass es nur eine einzige Partei geben wird auf die alle DEUTSCHEN stimmen können.

    Bester Stadtkewitz, Du erreichst ganz Deutschland und wenn die Partei aus nur zwei Menschen besteht: Komm zum Vorschein, zeige Dich,Du bist der letzte Strohhalm!!!
    Geert Wilders hat nicht lange nachgedacht, er hat einfach gesagt:“Helft mir, dann helfe ich euch.“ Sarrazin hat dir den Weg geebnet!!

  183. Der Protestant Böhmer hat recht

    Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) hat sich für verstärkte Zuwanderung von Katholiken nach Deutschland ausgesprochen, um der demografischen Entwicklung entgegenzuwirken. „Die Geburtenrate ist so weit gesunken, dass wir ohne Zuzug von außen eine langsam absterbende Bevölkerungsgruppe wären“, sagte Böhmer im Abendblatt-Interview. „Deutschland ist angewiesen auf Zuwanderung aus Gegenden, in denen es noch zum Lebensverständnis gehört, Kinder zu bekommen. Dabei denke ich vor allem an sehr katholische Regionen.“

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1635708/Ministerpraesident-Boehmer-fordert-katholische-Zuwanderer.html

    Gezielte Diskriminierung von Bio-Deutschen durch Berlin

    Was das
    Kinderkríegen anbelangt, muß man sagen, es gäbe genug junge Leute, die gern eine
    Familie gründen würden, nur ohne festen Job, womit man eine Familie ernähren könnte,
    wird das nichts, da nützen auch keine Zuwanderer, die müßten ja auch in Arbeit und Brot
    gebracht werden.
    Von uns Deutschen wird jedem geholfen, nur die eigene Bevölkerung nicht, eben speziell
    auch die Jugend nicht, worauf der Staat nun einmal aufgebaut ist.

  184. dann fragt man sich, was diese Dachschadenpartei überhaupt noch über Wasser hält!

    Ihre schwarzen Koffer.

    Und die Presse.

  185. #218 gideon (07. Okt 2010 16:20)

    „Die Atheistin Oriana Fallaci hat die christlich-jüdischen Wurzeln Europas immer verteidigt. Sie wusste auch genau warum.“

    Welche Wurzeln Europas meinst du mit „christlich-jüdisch“ überhaupt?

    Die lateinische Schrift?
    Römisches Recht?
    Platon, Aristoteles etc.?
    Das Theater?
    Musik?
    Die Edda?
    Die europäischen Sprachen?

    Europa war bereits eine Hochzivilisation bevor Paulus dort sein Unwesen getrieben hat.

    A-Theismus ist immer eine ablehnende Haltung gegenüber dem Monotheismus.

    Es geht mir gar nicht so sehr um Ablehnung irgendeines Christentum (das lehnt sich ja selbst ab, oder warum ist es in zig Kirchen und Sekten zersplittet, von denen es jede besser weiß als die andere).

    Ich sehe im Monotheimus ein Vergehen wider die natürliche Autonomie des Menschen.

    Das Verlangen, jeder Mensch habe sich dem Gott „Jahwe“ oder dem Gott „Allah“ unterzuordnen und seine Befehle blind zu befolgen, lehne ich ab.
    Wäre meine Geisteshaltung Standard in Europa, gäbe es das heutige Islam-Problem nicht, weil der Islam nicht einmal von den Wohnzimmern in die Hinterhöfe gelänge.
    Die diversen Kirchen wiederum müssten sich selbst finanzieren und bekämen genau NULL an Steuergeldern.
    Es gäbe für sie auch keinerlei Privilegien mehr…

  186. Kann mir einer sagen, ob dieser scheinheilige Vogel der SPD Kinder hat oder nicht?

    Wenn nicht, sollte er umgehend seinen Mund halten und sich in Richtung Altenheim bewegen!

    So eine Pfeife will die Zukunft unserer Kinder ruinieren!

  187. Kann mir einer sagen, ob dieser scheinheilige Vogel der SPD Kinder hat oder nicht?

    Wenn nicht, sollte er umgehend seinen Mund halten unsich in Richtung Altenheim bewegen!

    So eine Pfeife will die Zukunft unserer Kinder ruinieren!

  188. Wenn Berlin meint,es könne gegen drei Viertel der deutschen Volkes anstinken,dann hat es sich geirrt.

    Wir sind das Volk.

    Nicht ihr.

  189. #195 Selberdenker

    @”Rechtspopulist” und Andere

    Beleidigende und niveaulose Streigespräche möchten hier ausserdem nur die vielen Gegner von PI lesen.

    Diese Aussage kann ich voll und ganz unterschreiben. Nur warum richtest du sie an Rechtspopulist? Dieser argumentiert stets sachlich und meist höflich und trägt nur seine Meinung, wird aber stets bis aufs Blut gereizt. Aber für einige hier ist Rechtspopulist mindestens ein rotes Tuch, eher sogar der Antichrist schlechthin. Ich habe mal ein paar Threads gelesen: Die Beleidigungen gehen stets zuerst von „Christen“ aus. Ich verweise auf einen absolut widerlichen Beitrag hier, schlimmer geht es kaum noch: #122 Surgeon (ich bin ich sicher ob der ein fundamentalistischer Christ oder ein Antifa-Troll ist).

  190. #197 Selberdenker (07. Okt 2010 14:08)

    „@”Rechtspopulist” und Andere…“

    Ich äußere meine Meinung. Das ist kein missionieren.
    Renn ich hier als Buddhist herum und predige das Nirwana? Oder predige ich Materialismus?
    Mitnichten! Also, bitte… 😉

    Du kannst aber gerne meine Grundthese widerlegen, wonach die Unterwerfung unter den Willen eines Gottes der Autonomie des Menschen zuwiderläuft.
    Immerhin ist das das Hauptproblem.

  191. @32 Rechtspopulist

    Das Europa nicht nur christlich-jüdische Wurzeln hat, sondern auch Wurzeln in der griechisch-römischen Antike, im Humanismus und in der Aufklärung ist mir schon klar. Aber dir sollte auch klar sein, daß das Christentum die Kultur, Philosophie und unsere Sprache beeinflusst hat.Viele Redewendungen sind biblischen Ursprungs, viele Kunstwerke stellen biblische Geschichten dar usw.

    Wenn du sagst, Atheismus ist eine ablehnende haltung dem Monotheismus gegenüber,dann verweise ich auf den Wikipedia-Artikel über den Atheismus, wo gesagt wird, daß dazu Ansichten gehören „nach denen es Gott und Götter nicht gibt“.

    Natürlich hat es früher Zwangskonvertierungen gegeben; Da aber heutzutage niemand mehr gezwungen wird an Jahwe oder Jesus zu glauben, ist es falsch so zu tun, als ob gelebtes Christentum uns geradewegs in die Zeit der Hexenverbrennungen und der Inquisition zurückführen würde.

    PS:Ich kenne sehr viele Atheisten die einfach an nichts glauben und basta! Das Europa auch christliche Wurzeln hat, hat bis jetzt noch keinen von ihnen bestritten…

  192. #236 KDL (07. Okt 2010 16:50)

    Dieser „Surgeon“ ist ein Antifanten-Troll. Er hat sich ja sogar schon deutlich genug verplappert.

    Übrigens: wäre ich jetzt ein SPD-Mann, dann würde ich als Apologet des Herrn Wiefelspütz in etwa damit argumentieren, dass man sich in der Tradition der Aufklärung befindet und Europa mit dieser bereits schon eine Trennung von Staat und Religion (die ja immerhin ebenfalls alle Lebensbereiche der Anhänger umfasst hat etc.) durchführen konnte.

    Warum also sollte es nicht möglich sein, die nicht-religiösen Elemente des Islam sorgfältig von den religiösen zu trennen, wo das ja auch schon mit dem Christentum funktioniert hat?
    Man könnte noch ergänzen, dass Atatürk ja ebenfalls einen laizistischen Staat formen konnte – trotz Islam.
    Ich bin sicher, dieses Argument wird kommen und viele Moslems, die mehr oder weniger westlich orientiert sind, werden das begrüßen…

    Ich vermute, es wird noch so einiges an bitteren Auseinandersetzungen geben.

  193. #158 Marmor (07. Okt 2010 12:50)
    Wie geht man als Grüner mit dem Tierschutzverständnis der “anerkannten” Religionsgemeinschaft Islam um?

    Anerkennen des Schächtens???

    Die Grünen-Innen betrachten die Moslems als die „edlen Wilden“ – da ist man schon mal kultursensibel.

  194. Ich habe mal ein paar Threads gelesen: Die Beleidigungen gehen stets zuerst von “Christen” aus.

    Das ist glatt gelogen.

  195. #40 gideon (07. Okt 2010 17:15)

    Im Sinne DEINER Argumentation hat Europa gezwungenermaßen jetzt auch islamische Wurzeln.
    Es gibt in Europa Tausende Moscheen, Millionen Moslems…

    Die Behauptung, Europa habe „nicht nur christlich-jüdische Wurzeln hat, sondern auch Wurzeln in der griechisch-römischen Antike“, verkennt völlig, dass Europa deutlich älter ist als das Christentum und schon allein daher gänzlich eigene Wurzeln hat.
    Europa wurzelt nicht nur nebenbei in seiner vorchristlichen Zeit, sondern grundsätzlich.
    Dass es kulturelle Elemente gibt, die aus dem vorderen Orient stammen, steht dabei außer Frage. Dass es auch völlig eigenständige christliche Elemente gibt ebenso, aber das sind halt Elemente eines Gesamtgefüges und nicht die Wurzeln der Zivilisation.

    Und: Man könnte dich genauso fragen, ob denn das Christentum nicht etwa in Europa wurzelt statt umgekehrt.

  196. zur Diskussion Christen – Atheisten sowie ganz allgemein zu Diskursen ist meine Erfahrung: Je länger der Zeithorizont und je kommoder der Sessel, desto entschlossener und grundlegender die Diskurse. Das Gegenteil gilt natürtlich auch. Soll heißen – zweierlei: Erstens scheint ja noch irrsinnig viel Zeit zu sein, um all das unendlich oft ergebnislos zu umkreisen. Zweitens ist das alles völlig wurscht, wenn der Bereicherer ans unmittelbare Werk geht; der schneidet die Kehle durch und gut is.

    Heißt: So interessant die Diskurse auch bisweilen sind, etwas Konstruktives zur Lösung der gegenwärtigen Probleme habe ich da noch nicht gefunden.

  197. #43 gideon (07. Okt 2010 17:15)

    …daß das Christentum die Kultur, Philosophie und unsere Sprache beeinflusst hat.

    Sogar den Wochenrhytmus.

    Rechtspopulist hat bis heute nicht kapiert,warum er am Sonntag ausschlafen darf.

  198. Und aufgemerkt :

    Heute ist der gregorianische Kalender auch in den meisten islamischen Staaten eingeführt und letztlich wichtiger als der islamische Kalender, der im Alltag außer für islamische Feste keine Rolle spielt.

  199. Die Gleichstellung des Islam und die Ausbilduung von deutschen Imamen zu fordern, grenzt schon an Wahnsinn, ist aber zumindest eine riesengroße Dummheit! Als Christ und religionserfahrener Mensch möchte ich unseren benebelten Politkern zurufen: Wie könnt Ihr erwarten, dass die Religion des Islam archaisch, kriegerisch, menschenverachtend) aus dem Koran diese Glaubeninhalte entfernt? -Ihr verlangt damit, dass sie ihren (bösen) Glauben aufgeben, sozusagen den Islam auflösen! – Glaubt ihr, dass die islamischen Fundamentalisten dazu jemals bereit sein könnten? – Falls ja, dann wißt Ihr nichts über Religion, weil Ihr ja eure eigene Religion nicht kennt. Sonst wüßtet ihr, dass man keine Religion verändern kann, ohne sie gleichzeitig zu töten. Religion unterliegt nun mal nicht dem Zeitgeist wie die Mode! Armes Deutschland, arm an klugen Politikern!

  200. #194 wien1529 (07. Okt 2010 13:55)

    ——————–

    ich habe dein konzept nicht verstanden.

    deutschland wird islamisiert, ist vorreiter und wegbereiter eines radikalen islam in der islamischen welt und

    sichert damit die existenz israels?????

    Guten Tag Wien1529,

    man sollte schon das Gelesene auch kognitiv verarbeiten können. Es war nie die Rede von
    einem radikalen Islam in Europa, sondern von
    einem „revolutionaeren Islam“, der ueber sich
    aufgeklaert, seine vorislamischen Grundlagen
    neu entdecken sollte, um den radikalen Islam
    in islamischen Ländern eine initiative Zuendung zu verleihen. Dass das naiv ist und
    nie und nimmer funktionieren kann (siehe NS-
    Ideologie) resp. zu einem Buergerkrieg fuehrt, brauche ich eingefleischten PI’ler nicht noch einmal zu erklären …

    MfG
    Jerry D.

  201. #44 Rechtspopulist (07. Okt 2010 17:23)

    Deutschland ist laut Verfassung KEIN laizistischer Staat.

  202. #199 Marmor (07. Okt 2010 14:14)

    Mein Buchtip darüber: Rot-Grüne Lebenslügen. Wie die 68er Deutschland an die Wand gefahren haben
    Dieses Buch spricht viele Aspekte der linken Bewegung an. Welches Gedankengut heutige deutsche Politiker in sich tragen usw. usf. Falls nicht bekannt, einfach mal lesen und vieles erklärt sich dann von selbst.
    Einige Bundestagsabgeordnete, insbesondere von den Grünen und der SPD, müßten eigentlich verhaftet werden, statt sie zu hofieren und das Land an die Wand fahren zu lassen.

  203. #40 gideon (07. Okt 2010 17:15)

    „Wenn du sagst, Atheismus ist eine ablehnende haltung dem Monotheismus gegenüber,dann verweise ich auf den Wikipedia-Artikel über den Atheismus, wo gesagt wird, daß dazu Ansichten gehören “nach denen es Gott und Götter nicht gibt”.“

    Na ja… Außer dem Jahwe hat das Christentum in Europa ja nichts mehr übrig gelassen.
    Dass allerlei Wetter- und Donnergötter das sind, was wir heute allgemein als „Kräfte der Natur“ bezeichnen, darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten.
    Dass Menschen in der Antike noch dazu neigten, alles mögliche zu personifizieren lag wohl in der einstigen psychischen Verfassung begründet. Bei den Hindus findest du z.B. Brahma, Wishnu und Shiva. Die einen verehren die Götter, andere erklären, diese Dreiheit sei lediglich die Personifizierung des Entstehens, des Bestehens und des Vergehens…

    Dass Dinge entstehen, bestehen und vergehen ist ja kein Geheimnis.

    Der Gott „Allah“ aber ist dementgegen irgendeine willkürlich handelnde Person, wie Hänschen Klein, das Fritzchen oder Karlchen, ausgestattet mit geradezu gewöhnlichen Charaktereigenschaften. Und diese Person droht, flucht, macht Versprechungen, redet wirres Zeug, freut sich und zürnt nach Belieben, stets die Huldigung fordernd.

    Man kann nicht sagen: „Allah“ ist die Personifizierung von irgendwas Abstraktem.
    Allah interessiert sich nicht für Sport. Er hat kein Interesse an Philosophie und Bildung langweilt ihn.
    „Allah“ ist sozusagen irgendein einfach gestrickter Diktator, der sich eine fanatische Armee aufbaut, um damit Kriege gegen alle anderen zu führen, bis endlich alles ihm allein gehört…

    Sowas ist unvergleichbar mit der Personifizierung irgendwelche Naturkräfte etc.

    Übrigens hatte der Gott „Jahwe“ wiederum bis hin zu Paulus gar kein Interesse an Europa. Man fragt sich doch unweigerlich, warum denn nicht Jesus selbst schon in Europa unterwegs war, wenn er dort eine neue Religion schaffen wollte.
    Die Antwort ist einfach: Jesus war Jude und hatte kein Interesse daran. Als Jude kannte er auch keine Trinität etc.

  204. Ergänzung zu meinem Vorkommentar:
    Auch in Deutschland ausgebildete Imame können nicht die bösen Elemente des Islam, des Koran ausklammern, oder nicht lehren. Das hieße das Wort des Propheten zu leugnen und das steht unter Strafe!

  205. Übrigens hatte der Gott “Jahwe” wiederum bis hin zu Paulus gar kein Interesse an Europa. Man fragt sich doch unweigerlich, warum denn nicht Jesus selbst schon in Europa unterwegs war, wenn er dort eine neue Religion schaffen wollte.
    Die Antwort ist einfach: Jesus war Jude und hatte kein Interesse daran. Als Jude kannte er auch keine Trinität etc.

    Ja so würde der Zentralrat der Juden in Deutschland auch argumentieren.

    Aber in der Bibel steht ganz was anderes,nämlich in die GANZE WELT hinauszugehen
    ,da gehört auch EUROPA dazu.

    Der Auftrag
    18 Da ging Jesus auf seine Jünger
    zu und sprach: „Ich habe von Gott
    alle Macht im Himmel und auf der
    Erde erhalten.

    19 Geht hinaus in die ganze Welt
    und ruft alle Menschen in meine
    Nachfolge!

    Tauft sie und führt sie
    hinein in die Gemeinschaft mit dem
    Vater, dem Sohn und dem Heiligen
    Geist! 20 Lehrt sie, so zu leben, wie
    ich es euch aufgetragen habe.
    [Wörtlich: Lehrt sie alles halten, was
    ich euch befohlen habe.]
    Ihr dürft sicher sein: Ich bin immer und
    überall bei euch, bis an das Ende
    dieser Welt!“

  206. #262 joghurt (07. Okt 2010 18:11)

    „Ja so würde der Zentralrat der Juden in Deutschland auch argumentieren.“

    …nicht nur der Zentralrat der Juden.

    Du zitierst aus Quellen, die entstanden sind, zu Zeiten, da Jesus schon Jahrzehnte tot war.

    Dann erklär mir bite mal, was denn z.B. das „letzte Abendmahl“ mit dem Judentum gemein hat?

    Gar nichts! Der gesamte dort geschilderte Handlungsablauf hat nicht das Geringste mit einem jüdischen Passah-Fest zu tun.
    Selbst Drewermann musste einräumen, dass die Jesus-Anhänger mit dem geschilderten Ritual nichts hätten anfangen können…

    Wie widersprüchlich deine Quellen sind, kannst du ja dessen völlig ungeachtet anhand Mt. 15,24 ausmachen: „Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel.“

    Da steht nix von einem Global-Missionierungsbefehl.

    „Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: ‚Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken‘„.

    Willst du mir also erzählen, die Völker dieser Erde seien alle krank gewesen oder wie?

  207. Da wo Widerspruch scheint,ist keiner !

    Seht euch die Zeitungen an.

    Diese Vielfalt !
    So groß,für jeden etwas.

    Forscht man aber näher aus,wird man feststellen,daß diese Vielfalt nur aus einigen wenigen Händen kommt.

    Deshalb steht in den Zeitungen meist immer nur Dasselbe.

  208. #61 derprediger (07. Okt 2010 18:05)

    „Auch in Deutschland ausgebildete Imame können nicht die bösen Elemente des Islam, des Koran ausklammern, oder nicht lehren. Das hieße das Wort des Propheten zu leugnen und das steht unter Strafe!“

    Sie dürfen es aber interpretieren und entsprechend auslegen…
    Die Frage ist allerdings, ob sie danach nicht in die Luft gejagt werden, weil die Auslegung irgendwelchen Fanatikern nicht in den Kram passt.

  209. Nochmal @ Kritiker des Christentums

    Auch vernünftige Kritik am Christentum ist berechtigt und kein Mensch hier verbietet das.
    Wer mit offenen Augen und freiem Geist heute durch die Welt läuft, wird aber zugeben müssen, dass sehr viele gravierende Probleme auf der Welt vom Islam ausgehen und auch tief und direkt in ihm begründet liegen.
    Man wird wieder Kreuzzüge, Inquisition und Hexenverfolgung anführen und die Ursache für neuerlich sexuelle Übergriffe im Christentum suchen.
    Ich kann die Anleitung dazu aber nicht in dem finden, was über den Mann aus Nazareth überliefert ist. Jesus war Jude und hat Bezug auch auf das AT genommen – klar. Im AT gibt es viele problematische Stellen, für die ich mich aber nicht rechtfertigen muß, wenn ich moderner Christ bin und wissenschaftlich an die Bibel herangehe. Das NT beinhaltet keine Aufrufe zur Gewalt, weil Jesus das genaue Gegenteil forderte. Diese Debatte habe ich schon einige Male geführt und an dieser Stelle kommt meistens Mt 10,34. Man schaue in diesem Fall den Kontext an und blättere auf Lk 12,51 und kann sehen, wie dieser angebliche „Aufruf zur Gewalt“ durch Jesus gemeint ist…
    Bei Mohammed ist das schon etwas anders – das ist das Problem.
    Religionen sind eben nicht alle gleich!
    Alle Religionen wurden zwar politisch instrumentalisiert. Mit atheistischen Weltanschauungen ist das nicht anders.
    Islam ist jedoch eine politische Weltanschauung mit direkt nachlesbarem hochproblematischem Inhalt und diese Weltanschauung breitet sich ungebremst bei uns aus und betrifft direkt negativ unseren Alltag. Das dies von den Mächtigen nicht gesehen wird, dafür u.A. gibt es PI und andere Medien abseits des pc Mainstream.

    Es geht mAn noch nicht mal gegen Islam als private Weltanschauung, sondern gegen seine politische Expansion und seine negativen Auswirkungen, kurz – Islamisierung.
    Atheisten werden mir also meine aufgeklärt christliche Überzeugung gönnen müssen, wie ich ihnen ihre Überzeugung gönne (und sie wirklich respektieren kann) – so lange sie Privatsache bleibt.
    Wir sollten ausserdem nicht den Fehler machen, unsere Kraft und unsere Nerven bei PI damit zu verplämpern, uns unsere privaten Weltanschauungen gegenseitig plausibel zu machen – das ist Zeitverschwendung und lenkt vom Anliegen dieser heute immer notwendiger werdenden Internetseite ab:

    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Wer diese o.G. Anliegen wirklich teilt, für den/die ist es unerheblich, ob man Christ, Atheist, Jude, Agnostiker, kritischer Moslem oder Micky Maus ist.

    Wir werden alle diese Leute wohl dringend brauchen, denn es geht um unsere freiheitliche Kultur, die wir alle lieben und erhalten wollen, oder?

  210. #58 joghurt (07. Okt 2010 17:59)

    „Deutschland ist laut Verfassung KEIN laizistischer Staat.“

    Sondern eine Theokratie mit christlichen Pornokinos und Schwulenclubs oder was?

  211. #65 Selberdenker (07. Okt 2010 18:40)

    „Im AT gibt es viele problematische Stellen, für die ich mich aber nicht rechtfertigen muß, wenn ich moderner Christ bin und wissenschaftlich an die Bibel herangehe. Das NT beinhaltet keine Aufrufe zur Gewalt, weil Jesus das genaue Gegenteil forderte. Diese Debatte habe ich schon einige Male geführt und an dieser Stelle kommt meistens Mt 10,34…“

    Dann waren deine Gegner schon dahingehend unfähig, dass sie überhaupt auf Jesus zurückgegriffen anstatt auf denjenigen, der das Christentum gegründet hat, nämlich Paulus.

    Wenn Jesus Parzifist war, der an weltlichen Dingen kein Interesse hatte, andererseits aber das Christentum anschließend in Europa reinste Blutbäder angerichtet hat, um alle Kulte Europas zu vernichten und die Oberhand über den ganzen Kontinent zu gewinnen, dann muss es eine Antwort darauf geben, warum das so war und nicht anders.
    Diese Antwort hat mit Jesus nichts zu tun. Sie liegt woanders.

  212. #65 Selberdenker (07. Okt 2010 18:40)

    „Alle Religionen wurden zwar politisch instrumentalisiert. Mit atheistischen Weltanschauungen ist das nicht anders.“

    Die Antihese hieße: alle Religionen haben die Politik instrumentalisiert.
    Ich finde, das klingt geradezu …treffend. 😉

  213. Herr Dr. Wiefelspütz hat vollkommen recht und ich schließe mich seiner Forderung an. Christliche deutsche Eltern, die mit der deutschen staatlichen Einheitsschule unzufrieden sind fliehen ins politische Asyl nach Amerika, obwohl nachweislich Kinder aus Heimunterricht in staatlichen Abschlußprüfungen meist besser abschneiden als Normalschüler. Es wird Zeit, daß auch islamische Eltern, die die deutsche Schulpflicht verweigern, vor die Alternative Gefängnis oder Auswanderung gestellt werden. Ich wäre sogar dafür, daß der Staat die kosten der Ausreise übernimmt.

  214. #69 Rechtspopulist (07. Okt 2010 18:42)

    Deutschland ist nicht laizistisch,sonder säkular.

    Säkulare Staaten und kirchliche Tradition

    Viele westliche Staaten sind zwar nicht nach ihrer Verfassung explizit laizistisch, praktizieren jedoch in unterschiedlichem Ausmaß die Trennung von Staat und Religion(en) und so die Neutralität des Staates in religiösen und weltanschaulichen Belangen.

    In diesem Sinne gelten die meisten Staaten in Afrika, Amerika und Europa als säkular.

    Der Katholizismus akzeptiert seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil eine relative Laizität des Staates und der weltlichen Sachbereiche (vgl. Gaudium et Spes, 1965), hält aber an seinem geistlichen Absolutheitsanspruch fest. Den evangelischen oder orthodoxen Staatskirchen ist eine Anerkennung des Laizismus eigentlich nicht möglich; sie gelingt nur auf dem theologischen Umweg über den traditionellen „Gehorsam des Christen“ gegenüber jedweder Obrigkeit (Röm 13,1 LUT), also auch der säkular-demokratischen. Die evangelischen Freikirchen haben das Staatskirchentum immer abgelehnt, also aus religiöser Perspektive die Religionsfreiheit gutgeheißen, und begrüßen daher auch die jüngere Selbstkorrektur der katholischen Position.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Laizismus

  215. #269 Axel Berger (07. Okt 2010 18:54)

    Denkbar, wenn alle Menschen in Deutschland gleich wären. Ist aber nicht so, manche sind gleicher als andere, sie bekommen Extrawürste eingeräumt. Wahrscheinlich hätte unsere korrupte politische Elite noch Verständnis dafür, wenn sie ihre Brut nicht in die Schule schicken.

  216. #55 joghurt (07. Okt 2010 17:57) #48 Rechtspopulist (07. Okt 2010 17:40)

    Willst du in die vorchristliche Zeit Europas zurück ?

    Niemand außer dir/euch will in der Zeit zurück. im Gegensatz zu anderen glauben wir nicht mehr an Götter, die irgendwann mal erfunden wurden. Wir möchten gerne zukunftsorientiert durch das Leben gehen und nicht darauf hörend was irgendein Gott vor 1000-2000 Jahren angeblich „Auserwählten“ befohlen hat.

  217. #255 joghurt (07. Okt 2010 17:57)

    „Willst du in die vorchristliche Zeit Europas zurück?“

    Du meinst sozusagen – „back to the roots“? 😉

    Offen gesagt, ist mir der Gedanke irgendeines „Zurück-Wollens“ nicht in den Sinn gekommen.

  218. #248 joghurt

    Gelogen? Ja klar, anscheinend definierst du „Beleidigungen“ geanau wie ein Moslem: Jede leichte Krititik am Christentum ist eine Beleidigung. Nee, ich habe keine Lust mit dir (über das Christentum – bei anderen Themen hast du durchaus vernünftige Meinungen) zu diskutieren, da kann ich ja gleich mit einer Wand sprechen.

    Und außerdem: Unser Problem ist der Islam und nicht ein Kleinkrieg zwischen Hardcore-Christen und Agnostiker/Atheisten.

  219. #78 RamboJambo (07. Okt 2010 19:01)

    Niemand außer dir/euch will in der Zeit zurück. im Gegensatz zu anderen glauben wir nicht mehr an Götter, die irgendwann mal erfunden wurden. Wir möchten gerne zukunftsorientiert durch das Leben gehen und nicht darauf hörend was irgendein Gott vor 1000-2000 Jahren angeblich “Auserwählten” befohlen hat.

    Wer seine Vergangenheit nicht kennt,der hat auch keine Zukunft.

    Weisst du,welch langes Gedächtnis das jüdische Volk hat ?
    Das ist ein Grund warum es heute noch da ist und andere wesentlich mächtigere Kulturen schon längst neben ihm untergegangen sind.

    Das ist das Geheimnis des Erfolges

    Tradition,Erinnerung zu bewahren UND gleichzeitig damit in die Zukunft zu schreiten.

    Schau dir die Japaner und Chinesen an,es ist hier dasselbe.
    Wer überleben will,darf seine Wurzeln nicht kappen.

  220. Wenn der Islam sich weiter ausbreitet, werden Christen und Atheisten die Köpfe abgeschnitten.

    Die letzten Worte einiger PIler werden lauten:

    „Ja, aber der Atheismus ist schuld an …“

    oder:

    „Ja, das Christentum hat aber ….“

  221. #273 KDL (07. Okt 2010 19:18)

    „Nee, ich habe keine Lust mit dir (über das Christentum – bei anderen Themen hast du durchaus vernünftige Meinungen) zu diskutieren, da kann ich ja gleich mit einer Wand sprechen.“

    ***GRÖHL!***

    You made my day! 😉

  222. Ich hab da auch noch einen:

    Sich mit religiösen Fanatikern über Glauben zu unterhalten, ist in etwa so erkenntnisreich, wie wenn man mit einem Baum über das Wetter redet.

  223. Wie widersprüchlich deine Quellen sind, kannst du ja dessen völlig ungeachtet anhand Mt. 15,24 ausmachen: “Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel.”

    Das stimmte ja auch.
    Nur fand er bei den meisten Juden eben kein Gehör,nur bei Wenigen
    Nämlich bei jenen,die auch sonst zu den Ausgestoßenen dort zählten:Zöllner,Huren,Römer,Andersgläubige.
    Sogar im hohen Rat war es einer,der Jesus zustimmte.

    Er war enttäuscht und deshalb ernannte er Petrus zum obersten Wächter seines Unternehmens.Du bist Petrus der Fels und darauf will ich mein Haus errichten und die Pforten der Hölle werden sie nicht besiegen.
    Und dieser Fels gilt für die ganze Welt.

    “Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: ‘Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken’“.
    Willst du mir also erzählen, die Völker dieser Erde seien alle krank gewesen oder wie?

    Krank ist nach Jesus der,der meint er sei ein Gerchter,ein Anständiger
    Für Jesus gibt es keine Gerechten,alle sind Sünder,ohne Ausnahme,alle bedürfen der Buße.

    Gesund ist für Jesus nur der,derjenige der zugibt,daß er unanständig ist.
    Das allein ist anständig.

  224. #276 RamboJambo (07. Okt 2010 19:37)

    Da zieh ich die Bäume vor. 😉

    Wie dem auch sei: Die hohle Islam-Kriecherei der politischen Klasse wird sich früher oder später in einem politischen Umschwung niederschlagen.
    Die Gelder, die man bisher in „Großmoscheen“ gesteckt hat, wären woanders besser aufgehoben gewesen.

  225. Ja Herr Wiefelspitz: machen sie doch den Islam gleich zur Staatsreligion, führen sie die Scharia ein und sperren sie die Restdeutschen ins KZ. Dann ist endlich Ruhe und Frieden, so wie in den Moslemischen Ländern: Pakistan, Afghanistan, Algerien, Marokko, Ägypten, Libanon. Wie friedlich ist es dort…….

    Achso: welchen Islam wollen sie?? den Schiitischen, Alevitischen, Sunnitischen oder eine andere Strömung??

  226. Eben rausgegangen an den SPD-Vorstand:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    sehr geehrter Wiefelspütz,

    mit Erschrecken lese ich heute in praktisch allen Zeitungen, dass Herr Wiefelspütz und damit wohl die SPD zusammen mit den Grünen fordert, den Islam zur staatlich anerkannten Religion in Deutschland zu befördern.

    Lassen wir die Höflichkeiten und reden wir Klartext: Ich empfinde die Arroganz hinter dieser Forderung unglaublich und die Ignoranz angesichts der aktuellen Debatte über DAS TOTALE VERSAGEN der Politik bei der Zuwanderung atemberaubend.

    Täglich schreiben jetzt Zeitungen – dank Ihrem Parteimitglied Sarrazin – offener über die Zustände in unserem Land, die SIE und Ihre Partei maßgeblich mitzuverantworten haben. Sie haben viele Kinder, die sich kaum noch in „ihre“ Schulen trauen, vielen alten Menschen, die ihren Kiez nicht mehr wiedererkennen, vielen unserer Landsleute schlicht die Heimat genommen, denn mit unserer Heimat Deutschland vor sagen wir 50 Jahren haben die Zustände in vielen deutschen Großstädten nichts mehr zu tun. Und jeder Mensch hat ein Recht auf seine Heimat, das ist ein grundlegendes Menschenrecht.

    Sie sind in den Bundestag gewählt worden, um „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und seinen Nutzen zu mehren“!. Es ist unglaublich mit welcher Frechheit die linkspopulistische Claqueur „unserer“ Politiker beim Thema islamische Zuwanderung gegen den Willen des eigenen Volkes handelt. Das gemahnt schon an diktatorische Strukturen.

    Sind Sie derartig einfältig oder tatsächlich in einer derartigen Parallel-Geselschaft der politischen Kaste, dass Sie nicht ermessen können, WAS Sie da eigentlich in Deutschland gleichberechtigt machen wollen?

    Der Islam ist nicht nur eine Religion, er ist eine alternative Gesellschaftsform mit ganz strengen und engen Anweisungen für alle Bereiche des Lebens einschließlich eigenen Rechtssystem (Sharia). Der Islam steht damit gegen alles, was in unserer FDGO Konsens und – eigentlich – unverhandelbar ist. Oder wollen Sie Frauenunterdrückung, Frauen-Ungleichbehandlung vor Gericht, Stoffkäfige und Ehrenmorde, Angriffe auf Christen speziell und „Ungläubige“ allgemein, „No Go“ Areas für deutsche Polizisten und vor allen Dingen Antisemismus (wieder) in Deutschland „normal“ machen?

    Wie verkommen muss eine politische Kaste sein, die sehenden Auges dem erneuten Auftreten einer faschistoiden Ideologie in Deutschland Tür und Tor öffnet?

    Wir das Volk, Ihr Arbeitgeber, wollen das mehrheitlich nicht. Denn wir nehmen das „Nie wieder!“ – im Gegensatz zu einer kultur- und geschichtsvergessenen, dekadenten Polit-Klasse – sehr, sehr ernst.

    Und soll mir jetzt bitte keiner mit einem domestizierten „Euro-Islam“ kommen. Den wird es genau so lange geben, wie die Moslems hier noch in der Minderheit sind.

    Man kann nur hoffen, dass sich die SPD mit diesen Positionen endgültig unwählbar für immer mehr Bürger dieses Landes macht – auch wenn diese im Moment ein Zwischenhoch aufgrund der gleichartigen Unfähigkeit der CDU und FDP erfährt. Aber darauf sollten Sie sich wirklich nicht ausruhen.

    Mit eher unfreundlichen Grüßen.

  227. Ey, können jetzt bitte ENDLICH mal unsere Hardcore-Gläubigen, egal ob Atheismus oder Christentum, diese völlig kleingeistigen Streitereien sein lassen?!

  228. Wegen der zunehmenden Selbstinformation über den Islam Islamophobie sind die sogenannten „Eliten“ zum Schluss gekommen, dass man das Volk vor vollendete Tatsachen stellen muss:

    Deutschland soll islamisiert werden, ganz Europa soll islamisiert werden.

    Dabei handelt es sich lediglich um dumpfe und unreflektierte Ideologieumsetzung unserer „Eliten“.

    Dumpf deshalb, weil unsere „Eliten“ keinersfalls einen Blick auf die „Werte“ und Inhalte der Islamideologie richten.
    Ein Vergleich oder gar eine Wertfeststellung findet nicht statt.

    Stattdessen hält sich der ideologisch verblendete Dumpfmeister lieber an dumpfmeisterische Propagandaparolen.

    „Leute, fresst Scheisse.
    Milliarden Fliegen können sich nicht irren!!“

    Oder andersherum: Weil 1,4 Milliarden, mehrheitlich ungebildete und islamindoktrinierte Idioten Islamgläubige sagen, Islam ist eine Religion, Islam ist tolerant und Islam ist Frieden, dann muss das auch so sein.
    1,4 Milliarden Fliegen Gläubige können sich ja nicht irren.

    Dumpfes Zustimmen.

  229. @Rechtspopulist
    Natürlich geht es um den Urheber einer Weltanschauung. Eine Lehre, die Feindesliebe fordert kann ausserdem schlecht Politik dahingehend instrumentalisieren, Krieg zu führen. Das ist Unsinn. Jeder Trottel kann sich ein Kreuz umhängen, ein Christ wird man dadurch nicht. Dass du von „Gegnern“ sprichst, verrät leider deine eigentliche Haltung zu den Leuten, die bei PI eigentlich am gleichen Strang ziehen sollten.
    Mir drängt sich leider auch der Eindruck auf, du möchtest nicht verstehen, was ich dir oben eigentlich sagen wollte. Schade. So bringt eine hier eh schon müßige Diskussion nochmal weniger.
    Es gibt zahllose mehr oder weniger gute Atheistenforen, die sich am modernen Christentum abarbeiten.
    Bei PI ist mein Anliegen ein anderes, als mit dir hier Krieg zu führen. Such dir zu diesem Zweck besser andere „Gegner“.
    Islamkritiker haben „Gegner“ genug. 😉

  230. #225 Rechtspopulist (07. Okt 2010 16:18)

    #204 Marmor (07. Okt 2010 14:38)

    2) Es heißt “von dannen”.

    Wow, der ist wirklich so schwachsinnig, den Leuten hier auch Rechtschreibfehler hinterher zu tragen, so er einen findet. Allerdings hat er bisher 99 Prozent der Fehler übersehen, der Legastheniker.

  231. #259 QuoVadisDeutschland (07. Okt 2010 18:00)

    Mein Buchtip darüber: Rot-Grüne Lebenslügen. Wie die 68er Deutschland an die Wand gefahren haben

    Habe Deinen Kommentar 259 zur Kenntnis genommen, danke.

    Ich motiviere meine Unterstellung gegenüber den Grünen soweit, dass diese Partei aber den Marxisten bisher ein ausgezeichnetes Medium für den „langen Marsch durch die Institutionen“ dargestellt hat.

  232. Ich glaub, der Wiefelspütz verliert bald seinen Schniedelwutz, wenn er weiter so dämliches Zeug redet. Das was darunter hängt, fehlt ihm ja sowieso schon.

  233. Ich beginne mich zu fragen, ob Herr Sarrazin nicht besser geschwiegen hätte.

    Das haben wir jetzt davon: eine Integrationsdebatte anlässlich dieser die Politik sich immer neue Maßnahmen auszudenkt, um die einheimische Bevölkerung in den Islam zu integrieren. Es ist m.E. unterm Strich besser, die Politik legt die Hände in den Schoß, als dass sie den unseren Untergang mit immer krasseren Zugeständnissen an die Verfassungsfeinde massiv beschleunigt. So wie es jetzt läuft, hat Sarrazin leider das Gegenteil von dem erreicht, was er bewirken wollte.

  234. sich immer neue Maßnahmen auszudenkt, um die einheimische Bevölkerung in den Islam zu integrieren

    Wir werden uns aber nicht integrieren.

    Die Deutschen verweigern diese Integration.

  235. #287 Marmor (07. Okt 2010 20:31)

    „Allerdings hat er bisher 99 Prozent der Fehler übersehen, der Legastheniker.“

    Du bist wohl völlig von Zinnen, wie? 😉

  236. #86 Selberdenker (07. Okt 2010 20:03)

    Ich habe von „Gegnern“ gesprochen und nicht von „Feinden“. 😉

    Es geht mir auch nicht um Krieg. Sorry, aber das sind nicht meine Assoziationen.

    „Eine Lehre, die Feindesliebe fordert kann ausserdem schlecht Politik dahingehend instrumentalisieren, Krieg zu führen. Das ist Unsinn.“

    Jesus ist aber nicht Urheber des Christentums. Er war ja nicht einmal ein Christ. er war ein Jude und er sprach auch zu Juden.
    Also reden wir über Paulus und dessen „Lehre“ ist eine deutlich andere als die des Jesus.
    Ich zähle zu denen, die beides fein säuberlich auseinanderhalten.
    Dass sich das Christentum in die Politik eingemischt hat, darüber brauchen wir nicht zu Diskutieren. Dass es den härtesten Vernichtungskrieg gegen andere Religionen im eigenen Machtbereich geführt hat, steht ebenso außer Frage.

  237. #90 Korrektorin (07. Okt 2010 21:32)

    Andererseits wacht das Volk so langsam mal auf, bei dem Lärm, der durch politische Dummheiten entsteht…

    Sarrazin hat die Leute sensibilisiert.

  238. Wir haben genug unfähige deutsche u. türkische
    „Politiker“ die man zum Mond schiessen müsste.
    Politiker wie Adenauer Schmidt,Brand u.Ernst Reuter sind ausgestorben.Was man wählen kann von den“Volksparteien“man sieht nichts.Und ein
    H.M.Broder hat mit Recht keine Lust,den Mist den man uns eingebrockt hat zu beseitigen.
    Es bleibt die Hoffnung auf eine anständige Partei,mehr nicht.Wiefelspütz kann ja konvertieren u.nur halal essen,

Comments are closed.