Während die Kanzlerin mit der Bemerkung, Multikulti sei gescheitert (was sie allerdings am nächsten Tag gleich mit der Bemerkung, dass der Islam zu Deutschland gehöre, relativiert) versucht, konservatives Wählerpotential an die Union zu binden, verkündet „Bildungs“ministerin Schavan, wir hätten nicht zu viel Zuwanderung, sondern zu wenig. Also: Weiter, wie bisher. Und die ganz „Klugen“ positionieren sich gegen Seehofer.

Die WELT berichtet:

Merkel und Seehofer legen in der Integrationsdebatte nach. Doch: Es kommen viel zu wenige Zuwanderer, wie Bildungsministerin Schavan sagt.

„Nicht Einwanderung muss uns aufregen, sondern Auswanderung aus Deutschland.“ Mit diesen Worten setzt Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) einen Kontrapunkt in der Zuwanderungsdebatte. Vor fünfzehn Jahren lag die Zahl der Zugewanderten noch deutlich über einer Million, vor zehn Jahren waren es noch 800.000. Seit zwei Jahren ziehen mehr Menschen fort, als einwandern. Im vergangenen Jahr kamen 721.000 Menschen nach Deutschland, 734.000 gingen. Debatten wie die aktuelle, so klagen Experten, trügen dazu bei, dass Deutschland gerade für Qualifizierte nicht zu einem attraktiven Ziel werde. „Wenn wir dagegen nichts tun, wird sich der Fachkräftemangel zur größten Wachstumsbremse entwickeln“, sagte Schavan der „Welt am Sonntag“.

Nur können die, die kommen, die, die gehen, nicht mal annährend ersetzen. Und ein ungelernter Ziegenhirt aus dem Jemen wird wohl kaum den hiesigen Fachkräftemangel beheben! Aus- und Einwanderung sollte nicht nur quantitativ betrachtet werden.

Es sollte keine Aufweichung der restriktiven Regeln des geltenden Zuwanderungsgesetzes, keine Zuwanderung nach Kontingenten oder Punktesysteme geben.

Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft sehen solche Äußerungen mit Sorge. „Die deutsche Wirtschaft braucht die Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften“, sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der „Welt am Sonntag“. Ziel einer klugen Migrationspolitik müsse es sein, Zuwanderung in die Sozialsysteme zu begrenzen, aber gesteuerte Zuwanderung von ausgebildeten Arbeitskräften zu erleichtern.

Also bleibt alles beim alten.

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Schavan: Wir haben zu wenig Zuwanderer

    Henry the 9th: Wir haben genug Zuwanderer, aber leider mehrheitlich von der falschen Sorte. Und ich vertraue der Politik nicht, dass diese nach dem Vorbild von Kanada und Australien in Zukunft nur die Richtigen reinlässt.

  2. Multikulti ist tot? Ich denke nicht.

    Multikulti hat im Hinblick auf muslimische Zuwanderer noch nie gelebt. Wer die ausufernden Zustände in vielen deutschen Städten und Gemeinden weiterhin hartnäckig ignorieren möchte, bspw. um nicht in eine dunkelbraune Ecke gedrängt zu werden, mag das gerne tun.

    Glücklicherweise wird es für die Roths, Trittins und Özdemirs dieser Republik immer schwieriger die Folgen der ungebremsten muslimischen Zuwanderung zu kaschieren. Das Thema wird also seinen Weg ans Tageslicht finden.

    Unglücklich an der Aussage Seehofers ist lediglich das ER sie formuliert hat. Als abgewirtschafteter Politclown, der hilflos versucht dem Zorn des Wahlvolks zu entgehen.

    Ob ich rechtsradikales Gedankengut gutheissen kann? Ob ich einer derjenigen bin die für ihre persönliche Situation einen Sündenbock suchen? Ob ich generell ein Problem mit Ausländern habe?

    Nein, nein und nochmals nein.

    Aber allein der montägliche Blick in die Tageszeitung meiner Heimatstadt (… der Lokalsport ist eine sichere Bank), gepaart mit den persönlichen Erfahrungen und den Erfahrungen meiner Familie (Kindergarten, Schule, etc.) lässt mich nicht nur am Integrationswillen der hier beschriebenen Klientel zweifeln, sondern auch an der Notwendigkeit diese Menschen hier zu beherbergen.

    Geschweige denn weitere hierher zu lotsen.

  3. Dieses dumme Politikerpack ist rein auf wirtschaftliche Fragen fixiert.

    Wir haben nicht zuwenig Zuwanderer, wir haben zuwenig Kinder, Du blöde Lesbe!

    PS: Nichts gegen Lesben aber alles gegen Lesben, die Politik machen.

  4. Schavan: Wir haben zu wenig Zuwanderer…

    Henry the 9th: Wir haben genug Zuwanderer,…

    nowa45 : Wir haben zu viel Zuwanderer in unsere Sozialsysteme, die jetzige Politik hat das nicht verstanden und will es auch nicht verstehen, sie haben einen Linksdrall und können nicht anders.

  5. Ich finde es erstaunlich, daß wir alle lauter Schwule und Lesben in die Politik schicken und uns dann über die Ergebnisse wundern.

    Es wird Zeit, daß wir dieses Experiment beenden und wieder Hetereos mit der Wahrung unserer Interessen beauftragen.

  6. Das Verhalten der Politiker in letzter Zeit erinnert mich an einen Hühnerstall, in den der Fuchs eingebrochen ist. Alles gackert und kreischt durcheinander. Manche stellen sich tot. Andere tun so, als gäbe es den Fuchs nicht. Doch der Fuchs ist eingebrochen. Ich bin sicher, er wird Beute machen.

  7. Macht euch nix vor, liebe PI-ler: Es wird sich GAR NIX aendern in der Schland-Politshow.

    Deal with it 😉

  8. Das die anhaltende Auswanderungswelle auch etwas mit der Zuwanderung in die Sozialsystem zu tun haben könnte, leuchtet Frau Schavan nicht in die weltfremde Birne.

    Lesbisch ist die Dame m.E. nicht, das ist ein asexueller Blaustrumpf übelster Sorte.

  9. Letztendlich gab es in der deutschen Geschichte des 20ten Jahrhunderts nur zwei schwerwiegende Fehlentscheidungen:
    1. Die Berufung Adolf Hitlers zum Reichskanzler.
    2. Die muslimische Zuwanderung der 50er und 60er Jahre.
    Ich beschwöre alle Menschen in diesem Lande: Lasst uns die selben Fehler nicht noch einmal machen.

  10. was für fachkräfte sollen denn hier einwandern ?
    zum eseltreiben reichen doch unsere politiker,da braucht doch nicht der fachmann aus anatolien herkommen

    abgesehen davon hab ich so langsam die schnauze voll in diesem schönen land
    ich werde irgendwann eine stiftung ins leben rufen für unsere volksver(zer)treter
    3m strick für jeden von denen
    das kann ich mir gerade so noch leisten

  11. Ich habe nicht nur langsam das Gefühl das „Sarrazin“ den Sauhaufen unserer Politiker so verunsichert hat das die nicht mehr wissen wo vorne oder Hinten ist ! Lol
    Das scheint durch alle Parteien unserer „Volkszertreter“ zu gehen!
    Einer weiß nicht mehr was der andere Sagt ! Und alle sagen jewils das Gegenteil!

    Mal was Lustiges vom Proleten äh Propheten!
    Aus des Propheten goldenem Zitateschatz

    Gruß Andre
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  12. Um gerne in diesem Land zu leben und zu arbeiten, muss man sich mit ihm identifizieren können.
    Das ist wie mit einer Firma, wenn man innerlich gekündigt hat, bringt man keine Leistung, macht nur das Nötigste, lässt sich immer mal wieder krankschreiben und sieht zu, dass man woanders ein Bein in die Tür bekommt.

    Ich bin selber erstaunt über die Tatsache, dass so viele junge, gut Qualifizierte jährlich aus Deutschland auswandern.
    Bevor dieser Zustand nicht genau analysiert, bekanntgemacht und geändert wird, darf man nicht über neue Zuwanderung nachdenken.

    (Möglicherweise sind bei den Auswanderern auch viele Türken dabei, die sich lieber in ihr Heimatland einbringen wollen als hier im von ihnen abgelehnten Deutschland)?

    Zeitgleich sollen ausländische Berufsabschlüsse leichter anerkannt werden. Aber ist es nicht ungerecht, wenn ein Metallbauer hier 3,5 Jahre lernen muss, während ein Ausländer die gleiche Qualifikation bereits nach 4 Monaten in seinem Heimatland in der Tasche hat und somit sofort Geld verdienen kann?

    Ich glaube nicht an einen Fachkräftemangel, solange es so viele Arbeitslose in Deutschland gibt. Wollen die Firmen nicht genug bezahlen? Stellen sie nur noch unter 30-Jährige ein um den Lohn drücken zu können?
    Unsere deutschen Arbeitslosen werden ja wohl zu qualifizieren sein.

    Warum wird nicht in den eigenen Nachwuchs investiert? Warum werden junge Frauen nicht unterstützt, wenn sie Kinder großziehen?
    Wie kann es angehen, dass eine Alleinerziehende genauso besteuert wird wie ein Single? Das Kindergeld wird zwar bezahlt, aber das bekommt jede nicht Erwerbstätige ebenso.

    Ich fürchte, die neue Zuwanderung dient lediglich dazu die Löhne zu drücken.
    So kennen wir unsere Regierung: Von einer Legislaturperiode bis zur nächsten gedacht. Die Zukunft des Landes (das vielen anderen immer noch lieb und teuer ist) interessiert nicht.

    Ich bleibe bei meinem Tipp:
    Die ausgewanderten Deutschen wieder zurückwerben. Meinetwegen mit Prämien und Willkommensgeschenk 🙂

  13. „Lesbisch ist die Dame m.E. nicht, das ist ein asexueller Blaustrumpf übelster Sorte.“

    Bitte keine Diskriminierung von Asexuellen, wir sind hier doch nicht auf einem Neuköllner Schulhof.^^

  14. Seit Jahrzehnten wird schon vom BVG angemahnt, daß sich in der Familienpolitik etwas tun muss, damit die Deutschen wieder Kinder kriegen. Leider wurde die von jeder Regierung ignoriert, mit dem Ergebnis, daß wir immer weniger Kinder hatten. Lediglich Muslime haben sich explosionsartig vermehrt. Deren Bildungsstand scheint aber wenig interessant für die Wirtschaft.
    Dennoch begreift die Politik immer noch nicht die Fehler des Nichtstuns der letzten Jahrzehnte.

  15. „Ich finde es erstaunlich, daß wir alle lauter Schwule und Lesben in die Politik schicken und uns dann über die Ergebnisse wundern.

    Es wird Zeit, daß wir dieses Experiment beenden und wieder Hetereos mit der Wahrung unserer Interessen beauftragen.“

    Die meisten Gutmenschen sind Heteros, die sexuelle Orientierung sagt nix darüber aus wie ein Mensch politisch denkt.
    Aber wenn sie den Muslimen die Integration erleichtern wollen, hetzen sie ruhig weiter gegen Schwule und Lesben. Die Muslime werden sich freuen, dass sie ja doch noch was verbindet. Am Besten sie entschuldigen sich danach noch dafür, dass wir damals nicht alle ausgerottet haben. Ein lachendes „Ja, das ist wirklich schade“ ist ihnen sicher.
    Glück auf bei ihrer Integration in muslimischen Parallelgesellschaften.

  16. Deutschland braucht nicht qualifizierte Zuwanderer,sondern Abwanderung von unqualifizierten Zuwanderern.

  17. wir haben Hundettausende junge, gut ausgebildete junge Leute, díe hier keine Arbeit finden und ihr Glück im Ausland versuchen. Gleichzeitig gibt es – überwiegend aus dem Osten – hervorragende Kräfte, deren Abschlüsse hier nicht anerkannt werden.
    Eine Schande für dieses Land.

    Dafür gibt es unter dem Mäntelchen Familienzusammenführung einen muslimischen Heiratsmarkt, der uns mit mit immer mehr unqualifizierten Zuwanderern beglückt, die sofort nahtlos in unsere Sozialsysteme einwandern, weder Arbeit aufnehmen, noch in die Sozialkassen einzahlen.

    Die werden das Land nicht mehr verlassen, so gut werden sie nie wieder versorgt.
    Das ist auch eine Schande für dieses Land und für jeden Steuerzahler.

  18. Jedem qualifizierten ausgewanderten Deutschen (vor dem Stichtag 31.12.2010 😉 ) eine Rückkehrprämie von 250.000€ anbieten, bei gleichzeitiger Einsparung des Betrages gegenüber der Migranten-Industrie!

    Das könnt was bringen…

  19. Diese CDU.

    Hü und Hott gleichzeitig nebenher.

    Reden allen nach dem Mund und werdens deswegen letztlich niemandem recht machen.
    Eine Partei beim Absaufen.
    Am Grund des Tümpels wartet dann schon die SPD auf sie.

  20. Frau Schavan von der aktuellen Quasselbude vergisst natürlich zu erwähnen, welche Herrschaften da Deutschland glücklicherweise verlassen.

    Von den angeführten 734.000 Wandersleuten sind nämlich die Mehrheit keine deutschen Ingenieure oder Werkzeugmacher, sondern heimatlose und globalisierte Kosmopolitaner.

    Ich nenne das Teil der Demographielüge und Frau Schavan sollte zum heiligen Gral mitwandern, dann tut sie nämlich einmal etwas Vernünftiges in ihrem Leben, außer dumm und unreflektiert nachzuplappern, was ihr irgendwelche „Experten“ von der Globalistengehaltsliste vorgelesen haben.

  21. „Debatten wie die aktuelle, so klagen Experten, trügen dazu bei, dass Deutschland gerade für Qualifizierte nicht zu einem attraktiven Ziel werde.“

    Sowas bescheuertes! Deutschland war noch nie attraktives Auswanderungsziel für Fachkräfte und wird es auch nie sein. Solange wir eine Steuerbelastung wie im schönsten Sozialismus haben, wird von denen auch niemand kommen wollen. Schavan und solche Idioten versuchen ganz gezielt die Bevölkerung zu verarschen. Sie versuchen uns einzutrichtern, dass es keine gezielte, qualifizierte Einwanderung ala Australien geben kann. Das ist völliger Blödsinn und entbehrt jeglicher Realität aber nur so kann man den Multikultischwachsinn verkaufen.

  22. Passt jetzt nicht so ganz zum Thema. Will mal meinen Sonntag schildern.
    Beim Frühstück die WamS gelesen und darüber informiert worden, dass unser Land die Einwanderung braucht (alter Hut, ist klar).Aber aus Anatolien kommen nur keine fertigen Ingenieure. Am Nachmittag nochmals eine Stunde im neuen Ulfkotte gelesen; was schwer genug war (leide ohnehin schon an Hypertonie). Vor dem Abendessen dann einen Spaziergang durch die City meiner Stadt (Duisburg) gemacht. Eindruck da: Rumänische Akkordeonspieler zuhauf, Fifty-Fifty-Verkäufer, Junkies aus aller Herren Länder und die Armen und Tätöwierten von hier und dort. Ein Bild des Jammers. In einem Auto mit geöffneter Scheibe sitzt eine Art Araber mit Kapuze auf dem Kopf und lässt den Lautsprechern freien Lauf. Aus ihnen ertönt so eine Art Angekotzt-Rap eines Migranten. Schön laut natürlich.
    Der Sonntag reicht mit!! Alles was etwas Kohle hat ist ja ohnehin in den Ferien und die anderen füllen Duisburgs Resterampe genannt Konigstraße;-)

    Bin gerade schon bei der dritten Flasche Bier!

  23. @#15 muezzina

    Suche mal mit der Suchmaschine Deines Vertrauens nach „NWO“ (New World Order bzw. Neue Weltordnung),
    da findest Du die Antworten auf Deine Fragen.

  24. Ihr versteht aber auch gar nichts. Natürlich passen die Aussagen von Merkel und Schavan zueinander wie die moslemische Faust auf ein blaues Auge.

    Merkel: „Multi-Kulti ist gescheitert“
    Ganz einfach, weil die blöden Deutschen stören. Darum wird ab jetzt…

    Schavan: „Wir brauchen mehr Zuwanderer“
    … auf noch mehr Zuwanderer aus islamischen Ländern gesetzt, um schließlich…

    Merkel: „Multi-Kulti ist gescheitert“
    … zur islamischen Monokulti zu kommen.

    Wo ist das Problem?

    Ich bereite mich schon darauf vor, einen möglichst unbequemen Minderheitenangehörigen zu geben.

  25. #22 WSD (17. Okt 2010 21:06)

    P.S. Das Geld müssten die dann natürlich innerhalb von zwei Jahren investieren! Firmengründung, Hausbau, Deutsche Konsumartikel etc, also alles was die deutsche Wirtschaft belebt und Arbeitsplätze schafft! Das kann der „kleine Mann und die kleine Frau“ besser, als eine sozialistische BRD…

  26. Selbst wenn man strengere Regelungen bezüglich der Zuwanderung von Ausländern aufstellt, wird das im Prinzip nichts am weiteren Zuzug bildungsferner Kulturbereicherer ändern, denn die Vielzahl dieser Klientel kommt über Asyl und Familiennachzug ins gelobte Land und an diesen beiden Zuzugskriterien wird man nichts ändern (können).

  27. #18 Henryk Broder Fanboy (17. Okt 2010 21:00)

    Die Politik dieses Landes ist seit 60 Jahren jedenfalls NICHT auf die Interessen der Familien ausgerichtet. Sonst hätten wir wohl kaum einen Geburtenrückgang von über 50 %.

    Wir haben eine familienfeindliche Politik und einen sehr hohen Anteil homosexueller PolitikerInnen. Hat natürlich nichts miteinander zu tun.

  28. #28 1. Advent 2009 (17. Okt 2010 21:14)

    Ihr Schweizer seid halt zu beneiden. Wenn doch bei uns nur mal einer so schlau wäre! Aber Demokratie ist bei uns leider ein fremdwort. Im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ein herzliches Grüezi in die Schweiz!

  29. Ist doch sch***egal, was die Schavan da schwurbelt! Im März, wenn drei Wahlen für die CDU verloren gehen, sind wir von Schrullen dieser Sorte endlich befreit. Dann verabschieden sich Merkel, Schavan und Böhmer endgültig und dauerhaft von uns.
    Bis dahin genieße ich täglich genüßlich deren letzte Zuckungen!

  30. Bei Bildern von Roth, Schavan und Böhmer bekomme ich immer einen unerklärlichen Brechreiz.

    Woran das bloss liegt?

  31. Auf dem Gebiete der heutigen Bundesrepublik lebten bis 1945 ca. 60 Mio. Einwohner.
    Wenn die unqualifizierten Zuwanderer schnell wieder ausgewandert würden, wäre Deutschland für die qualifizierten Arbeitskräfte vielleicht wieder attraktiv und sie würden hier bleiben?
    Die Politiker jedenfalls scheinen in einem anderen Deutschland zu leben, als ich!

  32. #34 sarina

    Meine Zustimmung – CDU agiert proislamistisch, also gilt für jeden Islamkritiker: CDU war gestern.

  33. OT,OT,OT und sehr persönlich:

    Liebe Freunde von PI:

    Während der letzten Monate meines Engagements bei PI habe ich viele Freunde gewonnen, aber selbst denen, mit denen ich mich zuweil gestritten habe, bin ich nicht böse. Streit gehört zum Geschäft, und wenn er nicht bösartig ist, kann er sogar zur Erkenntnis beitragen.

    Manche haben mitbekommen, dass ich mich hier für die Etablierung einer Charta für PI eingesetzt habe, damit wir ein Mittel in der Hand haben, der in Zukunft noch schärfer werdenden Angriffe gegen PI und DIE FREIHEIT etwas Schlagkräftiges entgegenzusetzen, um den Vorwurf des Rechtsradikalismus oder auch nur Rechtspopulismus wirkungsvoll zu begegnen.

    Gleichzeitig wollte ich damit ein Bindemittel innerhalb dieser Gemeinschaft schaffen, das es ermöglicht, dass so unterschiedliche Anschauungen wie die von Christen und Humanisten, aber auch von Hetero- gegenüber Homosexuellen usf. ermöglicht, von einem weitestgehend gemeinsamen Standpunkt aus den wahren Gegner unserer Freiheit, den Islam, zu bekämpfen.

    Manche haben mir bei diesem Anliegen geholfen. Ich bedanke mich ganz herzlich dafür, ohne nun einzelne besonders hervorheben zu wollen.

    Nun, da es darum geht, die zweite Version einer Charta für PI, die ich um alle Anregungen erweitert habe, vorzustellen und für eine demokratische Abstimmung vorzubereiten, versagt die Redaktion von PI, speziell Stefan Herre, die Zusammenarbeit.

    Das Projekt, auf eine abgestimmte Charta einen Forderungskatalog an die Politik folgen zu lassen, muss damit leider entfallen.

    Meine Enttäuschung darüber wird nicht darin münden, dass ich nun nicht mehr diese Seite aufsuche, oder keine weiteren Beiträge zu den Diskussionen mehr leisten werde, sondern mein darüber hinausgehenden Engagement für unsere gemeinsame Idee findet damit ein für mich bitteres Ende.

    Zum Abschluss hier nun die derzeitige Fassung der Charta, die sich nicht mehr weiter entwickeln darf, von weiteren Projekten ganz zu schweigen.

    Grundgedanken für eine Charta von PI

    Politically Incorrect ist ein Blog, der sich der jüdisch-christlichen Traditionen unseres Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht, so wie sie einschränkungslos in der Menschenrechtskonvention 1948 bei den UN beschlossen wurde.

    Die historisch bedingte Verbundenheit mit Israel und die Dankbarkeit gegenüber dem amerikanischen Volk sind integrale Bestandteile unserer Überzeugungen.

    Ausdrücklich bekennen wir uns zu den Werten der französischen Revolution, liberté, égalité, fraternité, und den Grundprinzipien der amerikanischen Verfassung als den ersten modernen Repräsentationen freier Bürger gegen jede Form von Unterdrückung.

    Jede Einschränkung demokratischer Rechte und jeder Versuch, die grundgesetzliche Ordnung zugunsten von Ideologien, die damit nicht kompatibel sind, außer Kraft setzen zu wollen, werden auf unseren erbitterten Widerstand stoßen. Organisationen, die der grundgesetzlichen Ordnung in Wort, Schrift oder Tat zuwiderhandeln, sind zu verbieten. Ihr Propagandamaterial muss zum Schutz vor weiterem Missbrauch vernichtet werden.

    Wir treten dafür ein, dass die Bürger Deutschlands in freier Selbstbestimmung über ihr Schicksal entscheiden können, und bei jeder wichtigen Frage über Volksabstimmungen befragt werden. Das Ergebnis solcher Plebiszite ist für die agierende Politik rechtsverbindlich.

    Gegenüber jedermann, der im Rahmen einer solchen Gesellschaftsordnung lebt, ist im Sinne des Gemeinwohls größtmögliche Toleranz geboten, vor allem, was seine religiöse, weltanschauliche, künstlerische und sexuelle Ausrichtung anbelangt.

    Forschung und Wissenschaft dürfen keinerlei Beschränkungen unterliegen. Die aus den Ergebnissen resultierenden Anwendungen können gesetzlich eingeschränkt werden.

    An der prinzipiell marktwirtschaftlich orientierten Wertschöpfung wird nicht gerüttelt. Alle Formen von Missbrauch dieser Freiheit werden vom Gesetzgeber geahndet.

    Wir treten entschieden gegen alle Formen des Rassismus und der Ausgrenzung anderer Ethnien ein. Wir heißen alle Nichtdeutschen herzlich willkommen, sofern sie die Grundprinzipien unserer Werteordnung beherzigen und sich aktiv am Aufbau und der Fortentwicklung der Zivilgesellschaft beteiligen. Ihrer Einbürgerung steht nach einer angemessenen Probezeit nichts im Wege.

    Genauso entschieden lehnen wir jedwede Ausnutzung unserer sozialen Sicherheitssysteme ab. Missbräuchliche Erschleichung von Hilfszahlungen wird scharf geahndet und führt bei Bürgern ohne deutsche Staatsangehörigkeit zur sofortigen Ausweisung. Bei erst kürzlich eingebürgerten Ausländern ist im vergleichbaren Falle die Aberkennung der Staatsbürgerschaft in Erwägung zu ziehen.

    Ich verabschiede mich mit herzlichen Grüssen an die Mitstreiter

    Euer WiM

  34. Böhmer und Schavan sind derzeit die größten Zumutungen aus dem Türkenlager C*DU.

    Wenn Frau Schavan beklagt, dass soviele (meist qualifizierte) Deutsche auswandern -was bis vor kurzem noch kein Thema war- sollte sich diese Traumtänzerin doch einmal fragen, warum das so ist.

    Liegt es vielleicht daran, dass diese Leute nicht wollen, dass ihre Kinder jeden Tag in der Schule von Moslems verprügelt und gemobbt werden? Liegt es vielleicht daran, dass man in deutschen Großstädten immer mehr den Eindruck hat im Libanon oder Gaza-Streifen zu wohnen (inklusive des dazugehörigen Antisemitismus)? Liegt es vielleicht daran, dass man sich hier nicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln -auch tagsüber- bewegen kann?

    Oder liegt es vielleicht daran, dass die deutsche Bevölkerung immer mehr realisiert, dass sie selbst nichts mehr gilt, aber mit ihren Steuergeldern die Leute versorgen muss, die ihre Kinder verprügeln und die Gefängnisse hier füllen?

    Frau Gutmensch, keiner hat hier etwas gegen Ausländer, wenn sie mit uns leben. Aber überall in der Welt hat man etwas gegen Ausländer, die gegen die Einheimischen vorgehen und nicht mit ihnen leben sondern sie nur ausnehmen wollen.

    Das ist in den USA, in Kanada, in Australien und anderswo überall gleich. Nur im Islam-Saustall EU hätte man das gerne anders. Leider sieht das die Bevölkerung -nicht nur in Deutschland- aber etwas realistischer.

    Also, Frau Schavan, spätestens nach der nächsten Wahl sind Sie -zusammen mit ihrer Stasi-Spitzel- weg vom Futtertrog.

  35. #41 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:30)

    Schade WIM, macht mich sehr nachdenklich.
    Was ist da los bei PI? Warum kommt es zu diesen Gegensätzen? Trotzdem alles herzlich Gute für Sie.

  36. #34 sarina (17. Okt 2010 21:24)

    Dann verabschieden sich Merkel, Schavan und Böhmer endgültig und dauerhaft von uns.
    ———————————————
    Wäre höchste Zeit!
    Aber wer kommt danach?
    Wer ist überhaupt noch wählbar?
    Grüne und SPD würden Deutschland den Todesstoß geben!
    Aber die Wähler werden schon entscheiden was sie wollen!

  37. Mir klingelt noch in den Ohren, was Schäuble einmal stolz gesagt hatte: „Wir haben nie ausgesucht.“

  38. Aus den Reaktionen deutscher Politiker verstehe ich, dass

    zwar Multikulti völlig versagt hat, aber gerade deshalb weiter betrieben wird.

    Unsere Politiker haben schon immer das am liebsten getan, was dem Volk am meisten geschadet hat..

  39. Stellt sich wohl die Frage, warum soviele unser Land verlassen. Darunter auch viele Deutsche Akademiker.

    Ich war vor einiger Zeit in reifswald um mir ein Auto zu kaufen. Ich wunderte mich über die kleine Anzahl von Muslemischen Migranten und der hohen Anzahl von Rentnern.

    Der Händler sagte mir darauf, dass viele Rentner aus Westdeutschland dorthin zihen, weil sie sich einfach im Westen nicht mehr wohlfühlen aufgrund der überfremdung.

  40. @ #11 Gegengift2010 (17. Okt 2010 20:52)

    Letztendlich gab es in der deutschen Geschichte des 20ten Jahrhunderts nur zwei schwerwiegende Fehlentscheidungen:
    1. Die Berufung Adolf Hitlers zum Reichskanzler.
    2. Die muslimische Zuwanderung der 50er und 60er Jahre.
    Ich beschwöre alle Menschen in diesem Lande: Lasst uns die selben Fehler nicht noch einmal machen.

    Der erste Türkische Einwanderer kam nach 1961 nach Deutschland und nicht in den 50er. Der Türkern haben Deutschland nicht aufgebaut. Und sie wurden nicht gerufen sondern uns Aufgedrängt. siehe dazu das Buch von Heike Knörz „Diplomatische Tauschgeschäfte“

  41. Jetzt warten wir erst einmal ab, welche deutsche politische Partei aus Freude am Islam das erste Konzentrationslager für Islamgegner und Juden fordert. Weit sind wir nicht mehr davon entfernt.

  42. Die wenigen guten Politiker wurden in den letzten Jahren aus den jeweiligen Parteien gemobbt. Die Namen kennt jeder.

    Was übrig blieb sind Quotenfrauen, Kinderlose, Krampflesben, Pädarasten, Kommunisten und völlig unqualifiziertes Personal, alles in allem nur noch Schrott ist in der Politik vertreten.

    Und die verteidigen ihr Revier mit allen Kräften. Dabei steht ihnen das Personal der Qualitätsjournalisten hilfreich z. Seite, selbst von Quotentussies überfüllt.

    Saubere, mafiöse Netzwerke der Macht.

  43. #41 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:30)
    Herzlichen Dank für Ihre Mühe, die mit Sicherheit nicht vergeblich war, sondern auch weiter Bestandteil von Diskussionen sein wird. Ob nun demokratisch in den Rang einer Charta erhoben oder als Grundsatzbeitrag in diesem und anderen Foren, Sie haben damit einen wichtigen Beitrag zu einer weitern sachlichen Auseinandersetzung bereitet. Dafür herzlichen Dank, ich habs mir kopiert damit ichs öfter mal bei Bedarf wieder nachlesen kann. Man liest sich ja wieder hier und so 🙂

  44. #18 Henryk Broder Fanboy
    ach wa!

    nenne mir einen bekannten schwulen „nicht so gut menschen“ und ich nenne dir 3 schwule gutmenschen.

    es ist nun mal so das es mancher schwule (nicht die meisten) übertreibt mit dem „comming-out“ und die „merheitsgesellschaft“ mit seiner art provozt oder schockt.

    es ist auch so das schwule manchmal, nicht von fammilie behindert, sich sehr zielgerichtet auf ihre kariere konzentrieren und es ausnutzen von kolegen nicht ernst und koleginen für harmlos gehalten zu werden.
    was nachher für ärger sorgt.

    weiterhin haben sie oft eine weibliche art zickiger intriganten ader gepaart mit
    männlicher skrupellosigkeit was sie sehr schnell zum schnukerl vom „ooooch boss“
    macht, was mit beförderungen einhergeht, harmlos halt. ist mir 2 mal passiert das ich welche als geschäftsführer eingestellt habe.
    die geschäfte liefen super aber die armen angestellten.

    es führt dazu das uns heute schwule sagen was kunst ist, was wir tragen sollen, was für frisuren wir brauchen, wie eine frau aussehen muss, was ihr zur zierde gereicht, was normal ist, chick, gut….. daraus entstehen jungs die eine 3 nummern zu kutze hose tragen, mit dem arsch draussen, das jungs frisuren akzeptiren die sie zu kunstobjekten oder hünern wandelt, das jungs sich schminken und mit handtäschchen durch die gegend wandeln mit magersüchtigen mädels, die eher pubertierenden jungs ähneln als mädchen, mädchen die den gürtel in der „mitte“ ihres hinterns tragen, so das die gesunde feminine
    vorm komisch oder eher fett aussieht und so ein pärchen modischgekleideter heteros aussehen wie ein schwules paar.
    ist doch nicht schlimm bis sie einem moslem begegnen.

    du solltest verstehen ich will nicht verallgemeinernd aber die tendenz ist unübersehbar.

    in der hoffnung das ich unrecht habe. sollte sich da der eine oder andere gedanken machen bevor die merheit, die hetros rebelieren und das will doch keiner.

    gay pride ist kein problem aber gehört ins schlafzimmer und nicht unbedingt in die christopherstreet.

  45. Ich denke aber das jetzt etwas in Bewegung gerät.
    An diesem Thema kann sich keiner mehr vorbeischmuggeln.
    Was jetzt nur noch fehlt wäre eine entsprechende Partei die bei Landtags- und Bundestagswahlen bereit wäre anzutreten.

  46. Deutschland hat tatsächlich zu wenige Zuwanderer. Zu wenig auf regulärem Wege zugewanderte. Während reguläre Zuwanderung auch für hochgebildete beinahe unmöglich ist, wird über scheunentorgroße Schlupflöcher wie Asyl und Familienzusammenführung den untersten der Unterschicht der Aufenthalt in Deutschland gewährt.
    Die Zuwanderungskriterien für hochgebildete Ausländer müssen tatsächlich gelockert werden, nicht nur das, es müssen Anteize für sie geschaffen werden, überhaupt herzukommen während nicht nur die Schlupflöcher gestopft, sondern gerade die Anreize, die diese erst zu ihrer Größe haben ausleiern lassen, ausgemerzt werden müssen.

    Keine Sozialleistungen für nicht-deutsche Staatsbürger, sofortige Abschiebung bei strafrechtlich relevanten Verurteilungen, keine Einbürgerung von Arbeitslosen und Integrationsverweigerern, gleichzeitig aber die unkomplizierte Einbürgerung von ausländischen Uniabsolventen mit Abschlüssen in wirtschaftlich relevanten Fächern!

  47. die schawan hat in BW als bildungsministerin ein solches kaos hinterlassen mit ihrem französisch als erste fremdsprachen-pflicht für
    badener und dem 12 jährigen abitur das kinder
    leiden müssen wegen unnötigem stoff, bescheuerten lehrplänen, usw. usw.
    die frau ist so unfähig das ich ihr keine sexualität zutraue und ausserdem so als mann,
    gefallen mir frauen so sehr das ich jede lesbe
    verstehe

  48. Das Zauberwort, das übrigens auch die internationale Bankenkrise verhindert hätte, heisst persönliche Haftung.
    Für jeden eingestellten Fremdarbeiter hat der Unternehmer oder der nervende Berufsverband eine Kaution von 2 Bruttojahreslöhnen beim Finanzamt zu hinterlegen. Sollte dieser Neubürger auf Probe innerhalb der ersten zehn Jahre Lohnersatzleistungen beantragen, fällt die Kaution des Unternehmers automatisch an den Staat.
    Mal abwarten, wie laut die Forderungen der Einwanderungs-Lobbyisten dann noch zu vernehmen sind.
    Es war bisher sehr bequem, betriebswirtschaftliche Risiken der Allgemeinheit aufzuhalsen. Im wesentlichen wurden die einfachen deutschen Arbeitskräfte zur Finanzierung der importierten Lohnkonkurrenz herangezogen. Nur so lässt sich die Stagnation der Reallöhne seit Anfang der 90 er Jahre erklären. Bei gehobenen Berufsgruppen,zB Freiberuflern sehe ich hingegen keinen Mangel an Neubauten und Neufahrzeugen.
    Fazit: Heimische Unterschicht muss nachrückende Unterschicht finanzieren und erdulden, weil gewisse deutsche „Landsleute“ es so beschlossen haben.

  49. #41 WissenistMacht (17. Okt 2010 21:30)

    Entschuldigung, aber das ganze ist ja höchst unausgegoren! Das soll die Grundcharte einer Webseite werden und hört sich an wie der Kodex Hammurabi:

    Alle Formen von Missbrauch dieser Freiheit werden vom Gesetzgeber geahndet.
    Das Ergebnis solcher Plebiszite ist für die agierende Politik rechtsverbindlich.
    Bitte was? Auf welcher Rechtsgrundlage? Lex PI?

    Organisationen, die der grundgesetzlichen Ordnung in Wort, Schrift oder Tat zuwiderhandeln, sind zu verbieten. Ihr Propagandamaterial muss zum Schutz vor weiterem Missbrauch vernichtet werden.
    Diese Passage ist besonders unglücklich, klingt sie doch geradezu nach Bücherverbrennung.

    Überhaupt, was hat die Partei „die Freiheit“ damit zu tun? Ich nehme an, diese hat schon längst ihr eigenes Parteiprogramm und braucht dafür nicht die gutgemeinte Hilfe von „WissenistMacht“…

  50. Es kommen doch bereits ausgebildete Fachkräfte:

    -Mehrsprachigkeit (türkisch, kurdisch, persisch, arabisch)

    -Tätigkeiten als Kurier möglich (vorzugsweise Drogen, Waffen, Menschen Schmuggel)

    -Hervorragende Verkäufertätigkeiten (Hehlerware, Autos, Drogen, Frauen, Waffen)

    -Klare Werte wie Ehre, Familie und Tradition achtend…

  51. #63 alec567
    du kannst sie alle haben und wenn du hast wohin damit krigste noch 5 mio balastinenser dazu.
    lol!
    🙂

  52. @Rascasse10: Duisburg an einem Herbstsonntag – Depression. Verständlich.
    Da gibt’s nur eins weg da, selber irgendwo Migrant werden. Scherz.

  53. Frau Schavan!
    Legen Sie sich schon mal einen guten Anwalt zu! Sie werden ihn noch brauchen, wenn die Zeit der großen Abrechnung gekommen ist!

  54. @55: Eine Partei die antreten würde?
    Na die gibt es doch schon! Die FREIHEIT! Man muß Stadkewitz nur eine Chance geben!

  55. „Multikulti sei gescheitert aber Islam gehoere zu Deutschland“

    Gehts eigentlich noch verkehrter?

    Das genaue Gegenteil waere noetig. Der Himmel erwartet von einer Frau Merkel heute:
    „Die Antikultur Islam gehoert ab sofort nicht mehr zu Deutschland, damit die Kulturen ueberleben koennen.“

    Denn nicht Multikulti an sich ist das Problem [die haben wir in Europa schon seit einem halben Jahrhundert, sonderN der ISLAM ist das Problem, UND WIR ALLE WISSEN ES FRAU MERKEL, SOGAR DIE SPATZEN PFEIFEN ES SCHON VOM DACH !
    SIE HABEN DIE WOELFE UNTER DIE SCHAFE GEHOLT, UND LUEGEN UND BELUEGEN SICH VON MORGENS BIS ABENDS DARUEBER HINWEG!

  56. Ja wir könnten Zuwanderer gebrauchen.

    Jeder mag den intelligente und Freundliche Polen, Italiener, Portugiesen, Ausralier, Kenianer, Spanier, Brasilianer, Amerikaner, Japaner usw. usw. usw.

    Aber keine dummen Muslime, welche nur mit Kriminalität „glänzen“!

  57. Einwanderungsstop und Rückführungskontingente für moslems einführen, so kann evtl. die Steuerlast sinken und die qualifizierten Deutschen bleiben und es kommen mit der Zeit sogar qualifizierte Kräfte aus der zivilisierte Welt noch dazu.
    Voraussetzung dazu ist einfach die friedvolle Beseitigung der musels als steuerhochtreibender Faktor und als Unsicherheitsgaranten in den Agglomerationen.

    So einfach würde das gehen.

  58. #3 Grant (

    hi..hi.. schon komisch, sich von lesben oder schwulen bevölkerungspolitik „erklären“ zu lassen, sehe ich auch so 🙂
    sollen sie doch lesbisch oder schwul sein, ist mir auch egal, sofern sei keine nennenswerte politische macht haben in bezug auf zukunft.

  59. In der Psychiatrie spricht man -wenn bestimmte Überzeugungen der Betroffenen bizarr genug sind bzw. diese in ihrer Intensität bestimmte Ausmaße überschritten haben- von einem Wahnsystem.
    Bei diversen Politikern kommen mir unwillkürlich diese Gedanken oder Vergleiche in den Sinn.

    Frau Schawan! Ich kenne ein paar Menschen in meinem Bekanntenkreis, die sich entschlossen haben auszuwandern. Spricht man mit diesen Menschen, dann ist ein Hauptgrund der, dass das politische System, einschließlich der dazugehörigen Konsequenzen im täglichen Leben, diese Menschen aus unserem Deutschland hinaustreibt; mit anderen Worten, weil die Politik unsere gesellschaftliches Leben zunehmend negativ beeinflusst, verliert Deutschland seinen Anreiz zu bleiben. „Politiker“ wie Sie tragen dazu bei und stehen somit in der Verantwortung.
    In der Regel gehen diese Menschen auch nicht mehr wählen… ist das nicht seltsam, Frau Schawan?

    Fehlt nur noch ein strengeres Auswanderungsgesetz, nicht wahr?

    Beides regt mich auf, (Einwanderung aus Kulturen die keiner braucht sowie Auswanderung) wobei ich die Auswanderer verstehen kann.

    Was uns fehlt, ist nicht eine zu geringe Zuwanderung (so ein dummes Zeug) sondern eine bessere Bezahlung für unsere Arbeit, eine Familienpolitik aus der heraus die Menschen es erstrebenswert finden, Kinder (spätere Fachkräfte aus eigener Kultur) zu bekommen sowie Politiker die endlich zum Wohle des deutschen Volkes regieren.

    Danke Frau Schawan für dieses Highlight des Abends!

  60. Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft sehen solche Äußerungen mit Sorge. „Die deutsche Wirtschaft braucht die Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften“, sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der „Welt am Sonntag“. Ziel einer klugen Migrationspolitik müsse es sein, Zuwanderung in die Sozialsysteme zu begrenzen, aber gesteuerte Zuwanderung von ausgebildeten Arbeitskräften zu erleichtern.

    Ziel einer klugen Firmen- und auch Wirtschaftspolitik ist es, sich den Nachwuchs selbst auszubilden.

    Höchst asozial hingegen ist es, bei der Ausbildung des Nachwuchses zu sparen und dann nach Zuwanderung zu schreien und die Folgekosten dafür widerum der Gesellschaft aufzubürden.

    “Nicht Einwanderung muss uns aufregen, sondern Auswanderung aus Deutschland.“ Mit diesen Worten setzt Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) einen Kontrapunkt in der Zuwanderungsdebatte. Vor fünfzehn Jahren lag die Zahl der Zugewanderten noch deutlich über einer Million, vor zehn Jahren waren es noch 800.000. Seit zwei Jahren ziehen mehr Menschen fort, als einwandern.

    Aufregen muss uns, dass die zur Verfügung stehenden Finanzmittel nicht dazu genutzt werden, den eigenen Nachwuchs zu bilden und den eigegen Leuten ihr Land wieder attraktiv zu machen, Arbeitsplätze mit fairen Einkommen zu schaffen und die Steuern zu senken sondern dass von deutschen Staatsbürgern erarbeitetem Steuergeld das Ausland und die Zuwanderer profitieren und die Erwirtschafter das Nachsehen haben.

    Aber zum Glück regt es „uns“ langsam wirklich auf.

  61. #22 WahrerSozialDemokrat

    typisch sozialdemokraten, können einfach nicht rechnen. oder habe ich deine ironie nicht gewürdigt, verstanden? mit 250 000 euro pro nase war da wohl eine null zuviel? 🙂

  62. Nürnberg: rund 500.000 Einwohner, 38,3% sind Zuwanderer, 66% der Kinder unter 6 Jahren sind Kinder von Immigranten.

    Nürnberg-Südstadt: 60% sind Zuwanderer, 80% der Kinder unter 6 Jahren sind Kinder von Immigranten. 72% der Kinder von Immigranten bevölkern die Realschulen im Jahre 2010

    Und da fehlen noch Immigranten?? Noch mehr Sozialschmarotzer fürs Sozialamt??

  63. Die türkischen Rentner ziehen aus Deutschland weg, da sie in der Türkei rund 50% billiger leben können als hier. Und da sie in 20, 30 und 40 Jahren nicht Deutsch gelernt haben, fühlen die sich in ihrer Heimat einfach wohler….

    Für das, was sie hier in Deutschland Miete und Nebenkosten zahlen, können die sich in der Türkei locker ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung in einer schönen Gegend leisten!!

  64. “Nicht Einwanderung muss uns aufregen, sondern Auswanderung aus Deutschland.“ Mit diesen Worten setzt Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) einen Kontrapunkt in der Zuwanderungsdebatte.

    Ich mag es, wenn mir unqualifizierte alte Schachteln erzählen wollen, worüber ich mich aufzuregen habe. Diese ganze Blase von Politikern und sonstigen… ist nicht mehr zu ertragen. Der einzige Lichtblick ist, dass der Islamfreund Schäuble wohl nicht mehr mit von der Partie sein wird. Aber es gibt immer noch genug andere…

    Und bitte: Hört auf, diesen Kreis von Individuen als „Elite“ zu bezeichnen. Das sind die nun wirklich nicht. Dazu gehören für mich Leute wie Broder oder Geert Wilders.

  65. #75 Hundertsechzigmilliarden:

    Hier wo ich lebe kann man mit ca. 35% der Lebenshaltungskosten in Deutschland rechnen.

    Da ist selbst ein Rentnerleben amüsant 😉

  66. Wie wäre es, ´mal eine volkswirtschaftliche Kosten/NutzenAnalyse
    über _falsche Einwanderung_ zu machen?

    # Nutzen:
    – Steuereinnahmen direkt/indirekt
    – Sozialbeiträge
    – Kulturelle Gewinne (egal wie gewichtet)
    # Kosten:
    – direkte Sozialleistungen
    – Krankenversicherungen in DL
    – dito für Familienangehörigen im Heimatland
    – Kindergeld
    – Integrationsindustrie/Sozio-Kosten jeglicher Art
    – Polizei-/Justiz-Kosten
    – Alterskosten (Rente, b.z.w. Minimum, o.ä.)
    – Schäden durch Kriminalität
    – etc. etc
    =====
    Persönliche Schätzung:
    (ohne Quellen; die gibt´s leider nicht) 🙁
    ___ Negativsaldo = ~75 Miliarden EUR per anno___
    mit steigender Tendenz.
    ————————————————————-
    Wenn diese Kosten nicht wären,
    dann theoretisch zusätzlich: [jeweils p.a.]
    – 2.500 EUR für jeden sozialversicherten Arbeitnehmer, bzw
    – 3.750 EUR für jeden Rentner
    oder
    – 1.500 EUR für _beide_ Gruppen

    [~20 Mio Rentner und ~30 Mio Arbeitnehmer]

  67. die Zuwanderung wird über viele Kanäle betrieben.
    Zb. kann jeder aus dem Ausland einwandern, wenn er eine Tätigkeit macht die Deutsche (angeblich) nicht können.
    So schmuggelte die Chinesen-Mafia tausende „Spezialitätenköche“ nach Deutschland ein.
    Daraufhin wurden die Regeln für diese verschärt und nur noch spezielle Kochschulen in China anerkannt.
    Anderes Beispiel , als ich mal im Ägyptenurlaub war (eine Jugendsünde :-))
    Dort verhandelte der Besitzer des Hotels (oder Manager) mit einem Deutschen Ehepaar, ob sie nicht seinen Balg nach Deutschland schmuggeln könnten, indem sie ihm eine Scheinarbeitsstelle in ihrem Kaffehaus in Bayern besorgten.
    Ich hörte das Gespräch zufällig mit.

  68. Andromeda@

    „Persönliche Schätzung:
    (ohne Quellen; die gibt´s leider nicht) 🙁
    ___ Negativsaldo = ~75 Miliarden EUR per anno___
    mit steigender Tendenz.“

    es gibt eine Schätzung der Bertelsmannstiftung, das uns die Migranten 73 Milliarden per Anno kosten.

  69. #6 Grant (17. Okt 2010 20:50)

    Ich lade Dich ein zu den Frankfurter Reps und den Schwulenverbänden. So viele Rechte wie dort wirst Du sonst kaum finden.
    Von Muslimischen Herrenmenschen bereicherte Opfer sind ein für allemal Multikulti geheilt.
    Inzwischen müssen sich deutsche Schwule von der Polizei anhören, sie seien wohl Rechts, wenn sie Schutz vor Muslimischen Zuwanderern fordern.
    Was glaubst Du eigentlich warum es fast nur Alt68er Schwule in der Politik gibt?
    Denk mal ganz genau nach!

    Ich behaupte:
    Eine neue Rechte Partei in Deutschland die weder Anti- noch Prohomo ist sondern einfach nur neutral (lebe wie Du willst aber störe keinen anderen).
    Die Umweltschutz mit in ihr Programm nimmt.
    Die alternative Energie fördert aus dem Grund von muslimischen Ölländern unabhängiger zu werden.
    Eine solche Partei hat sofort mindestens über 5-10%

    Wer wiederspricht mir hier?

  70. „Grant“ sagt:“Ich finde es erstaunlich, daß wir alle lauter Schwule und Lesben in die Politik schicken und uns dann über die Ergebnisse wundern.“
    Hi Grant! Bin auch einer von diesen „Schwulen“ u. muss Dir sagen, daß ich Westerwelle & Wowereit auch peinlich finde…
    Trotzdem ist es unfair, diese Blödheit der sexuellen Orientierung zuzuschreiben!Aus eigener Erfahrung kann ich Dir versichen: Heteros sind keinen Deut besser, in gar nichts! Der Islam ist auch mein Feind! Wenigstens sollte man zusammenhalten, bis die Angelegenheit geregelt ist!

  71. Betrifft – Auswanderung

    Es ist seit Jahren bekannt das qualifizierte Kräfte (Ausländer wie auch Deutsche) Deutschland verlassen.
    Dafür lassen wir Millionen Harz4 Einwanderer ins Land.
    Das ist der Fehler!
    Eine Fachkraft bekommt eine zweijährige Arbeitserlaubniss. Eine Importbraut durch Zwangsheirat kann kommen, aufs Amt gehen und um Geld betteln.
    Ist das etwa Richtig?

  72. warum haben die Moslems was gegen Schwule,
    die sind doch selbst zu 50% schwul.

    oder ist es die Furcht vor der Selbsterkenntnis?

  73. #78 Andromeda (18. Okt 2010 00:36)

    Wie wäre es, ´mal eine volkswirtschaftliche Kosten/NutzenAnalyse
    über _falsche Einwanderung_ zu machen?

    Dazu fällt mir gerade ein:

    Ich habe eben von einem Freund gehört, dass eine skandinavische Dame bei ihm in Berlin im Haus eine Wohnung gekauft hat. Dort wohnt sie mit ihrem Mann für 1 – 2 Monate im Jahr. Nach Abwicklung aller Formalitäten hat sie „Post von Deutschland“ bekommen und darf nun in Deutschland die Gesundheitskasse belasten. Alle Vorsorgeuntersuchungen, z. B. Krebsvorsorge, die in ihrem Land kostenpflichtig sind, kann sie nun hier während ihres Aufenthalts in Anspruch nehmen. Ihr Mann nutzt das natürlich jetzt auch. Wie passt das denn zusammen? Nur allein schon durch den deutschen Zweitwohnsitzt ist man berechtigt, diese Kassenleistungen zu nutzen?

    Kann mir das mal einer erklären.


  74. Ich behaupte:
    Eine neue Rechte Partei in Deutschland die weder Anti- noch Prohomo ist sondern einfach nur neutral (lebe wie Du willst aber störe keinen anderen).
    Die Umweltschutz mit in ihr Programm nimmt.
    Die alternative Energie fördert aus dem Grund von muslimischen Ölländern unabhängiger zu werden.
    Eine solche Partei hat sofort mindestens über 5-10%

    Wer wiederspricht mir hier?
    Ich sicherlich nicht. Ich denke, dass eine zukunftsfähige rechte Partei mehr Themen, als nur Zuwanderung und Islam braucht. Umweltschutz wäre geradezu prädestiniert in die Agenda mitaufgenommen zu werden. Nicht nur aufgrund dessen Popularität (man sehe sich mal die Umfragewerte der Grünen an), sondern weil es auch ziemlich bigott ist, einerseits gegen den Islam zu sein, aber andererseits radikalislamischen Agitateuren Ölmilliarden in den Rachen zu werfen.
    Und nicht nur das: Wir befinden uns inmitten einer Wirtschaftskrise und steuern sehenden Auges auf eine demographische Katastrophe zu. Die Leute Bewegt so viel mehr als nur das Thema „Integration“, eine erfolgreiche Partei muss auch zu diesen Themen Stellung beziehen.

  75. susi
    „Dazu fällt mir gerade ein:

    Ich habe eben von einem Freund gehört, dass eine skandinavische Dame bei ihm in Berlin im Haus eine Wohnung gekauft hat. Dort wohnt sie mit ihrem Mann für 1 – 2 Monate im Jahr. Nach Abwicklung aller Formalitäten hat sie “Post von Deutschland” bekommen und darf nun in Deutschland die Gesundheitskasse belasten. Alle Vorsorgeuntersuchungen, z. B. Krebsvorsorge, die in ihrem Land kostenpflichtig sind, kann sie nun hier während ihres Aufenthalts in Anspruch nehmen. Ihr Mann nutzt das natürlich jetzt auch. Wie passt das denn zusammen? Nur allein schon durch den deutschen Zweitwohnsitzt ist man berechtigt, diese Kassenleistungen zu nutzen?

    Kann mir das mal einer erklären.“

    ein Wohnsitz in D ist nicht gleich einer Mitgliedschaft in einer Krankenkasse.
    Normalerweise muss da jeder einzahlen, der versichert sein will.
    Auch ein Arbeitsloser, welcher keine staatlichen Leistungen bezieht ist nicht versichert!
    Anders ist es zb. bei Migranten oder Illegalen aus armen Ländern, diese werden wohl aus „Gutmenschlichkeit“ gratis behandelt,
    aber wie das abgerechnet wird, weiß ich auch nicht.

  76. * Meerhofer = macht auf seriös ,ist es aber nicht ,auf Druck flippt er prollig aus
    * Böhmisches Knödel = unbedeutend ,schwatzt gern
    * Matschek = hat IQ 100 fällt aber immer öfter auf 40 zurück ,wirkt dann hilflos
    * Fatima Fückmiglück = Hat nen Türken ,ist somit politisch infiziert ,fällt als Denkerin aus
    * Scharmane = verfolgt ausschließlich nicht deutsche Interressen
    * IM Ferkel gehört zum Bilder (berger) Sammler-Club
    * Ceausesco-Wolfi = „Dummbatz der Zeit“ träfe es besser ,nichts los mit dem – man kann sich nicht mal über ihn ärgern – eine schlichte Niete
    *Schwesterwelle der Fettnäpfchen-Sucher , Sprachgewandt wie ein Alteisen , sucht Kontakt in der Türkei

    So so,das ist also die „Streitmacht“ Deutschlands sieht nach der „Entenhausener Bürgerwehr“ unter Führung des Tölpels Donald Duck aus — dagegen ist
    ein Hühnerhaufen ist eine geschlossene Kampfformation

  77. waehler!
    werft diese schawan mit eueren wahlstimmen aus dem amt! diese politignoranten interessieren sich einen dreck fuer den volkswillen!
    grundgesetz: alle macht geht vom volke aus!
    ach, ne, wirklich?

  78. Die Frage ist doch, wer kommt und wer geht?
    Eigentlich kennen wir die Antwort schon. Es kommen die Sozialfälle und es gehen die, deren Ausbildung der deutsche Steuerzahler finanziert hat.
    Das Bedeutet einerseits „Entreicherung“ durch Abwanderung und andererseits „Entreicherung“ durch Zuzug. Es geht also mindestens um doppelte Verarmung Deutschlands.
    Wenn hier von notwendigem weiteren Zuzug gesprochen wird, dann erinnert mich das höchstens an doppelte Verarschung .

    Wenn dann die schwarzgelben Verantwortlichen genauso weitermachen, dann führen sie doch die Verarmungspolitik der rotgünen fort. Da erübrigt sich doch die Frage nach dem kleineren Übel!

    In dem Fall ist Übel immer übelst!

    So lange das so ist, kann man diese Zerstörer unseres Landes nicht wählen!

  79. #42 WissenistMacht

    Kann jeden Satz Ihrer Charta unterschreiben.

    Ich freue mich aber, dass Sie trotz der Enttäuschung über die pi-Redaktion weiter diese Seite besuchen und an den Diskussionen mitmachen werden.

    Ich persönlich zum Beispiel lasse mich nicht gern als Rechtspopulisten oder NAZI verunglimpfen nur weil ich die Meinung der MSM nicht teile.

    Und auf diesem Blog habe ich bis auf einige Ausnahmen festgestellt, dass die Kommentatoren nicht „rechtslastig“ sind !

    Diese wenigen Ausnahmen sollten wir aber verkraften können ! Im Namen der Demokratie und der Meinungsfreiheit.

    In diesem Sinne grüsse ich Sie.

    PS
    Noch etwas persönliches an Sie.
    Die fliegenden Kühe sind jetzt mit Skiern unterwegs, es hat geschneit.

  80. #84 EinSuchender (18. Okt 2010 01:01)
    #85 Gemuxx (18. Okt 2010 01:02)

    Ich bitte bei Euch beiden um Entschuldigung. Als ich den Artikel gelesen habe, ist mir einfach der Kragen geplatzt. Um Frau Schavan gabs mal eine Riesendiskussion, warum sie sich nicht outet usw, etc.

    Eine Frau, der der Gedanke an Kinder eher fern liegt, erklärt, daß dieses Land, dessen Geburtenrate innerhalb weniger Jahrzehnte um über die Hälfte gefallen ist, dringend Einwanderer braucht, obwohl wir bereits eine völlig unkontrollierte Einwanderung in unsere Sozialsysteme haben (dazu verliert die dumme Nuss kein Wort).

    Was wir brauchen, ist eine Politik, die Mittelschichtfamilien Luft zum Atmen lässt, weniger Umerziehung, mehr Eigenverantwortung, mehr Vertrauen in die Menschen. Was wir brauchen, ist eine Steuersenkung auf Einkommen aus Arbeit. Lustigerweise ist das auch das einzige Mittel, mit dem Deutschland für qualifizierte Zuwanderer attraktiv würde: Das Leistung sich hier lohnt!

    Dann würden auch weniger Leistungsträger auswandern!

    Was hier im vollen Gange ist, ist eine Abstimmung mit den Füßen!

    Wir sind wirtschaftlich nicht mehr die Nummer 1! Wir stürzen gerade ab. Entsprechend können wir uns auch das Nummer 1 Sozialhilfesystem der Welt nicht mehr leisten! Es ist Zeit, endlich aufzuwachen und ehrlich anzuerkennen, wo wir mittlerweile tatsächlich stehen.

    Wir müssen Sozialhilfe zeitlich begrenzen und der Höhe nach deckeln, dann erledigt sich ua das Problem der unqualifizierten Einwanderung von selbst.

    Wir können nicht arbeitsfähige Menschen ein Leben lang fürs Nichtstun alimentieren. Wenn meine Frau und ich uns ein viertes Kind zulegen würden, würden wir deswegen keinen Pfennig mehr verdienen. Das vorhandene Einkommen würde sich nicht erhöhen, es müsste dann halt für sechs reichen und nicht mehr für fünf. Sozialhilfeempfänger können demgegenüber durch immer mehr Kinder ihr Einkommen erhöhen. Dann werden Zwangskindergärten und Zwangsganztagsschulen eingeführt, damit unser Unterschichtler bzw unser Migrant möglichst wenig mit seinen eigenen Kindern zu tun hat und unsere Sozialingenieure diese Kinder richtig erziehen können! Wer denkt sich so einen Mist aus? Das ganze System ist völlig schwachsinnig.

  81. Ach, Frau Schavan,
    was wollen Sie denn mit noch mehr Zuwanderern? Führen Sie doch Deutschland zuerst aus der Pizza-Falle (oder vielleicht auch Dönerfalle) heraus!
    Ich hielte es für angebracht, wenn Ihren ständigen Erfolgsmeldungen auch einmal Taten, Leistugnen und Erfolge vorausgingen!
    Oder gehört es mittlerweile zu Ihrer Kultuspolitik, dass deutsche Qualifikationsdefizite mit qualifizierten Zuwanderern ausgeglichen werden?
    Was tut man denn in Deutschland gegen die Abstimmung mit den Füssen, die nach 20 Jahren wieder zunimmt?

  82. Diese Frau lebt schon Ewigkeiten im Wolkenkuckusheim und ist irgendwie politikneurotisch krank! Aber, der Dame kann doch sicher geholfen werden wenn sie meint, dass sie Zuwanderung braucht.

    Man muss die an den absoluten Gott glaubenden Freunde doch nur die Wohnungen in der selben Straße der Wohnadresse dieser noblen C*DU-Dame schmackhaft machen oder gleich im Nachbarviertel. Aber eine Moschhee genau gegenüber ihrem Wohnzimmerfenster errichten. So hat sie den Zuzug den wir noch nie brauchten. Freitags zumindest wäre dann immer für genügend Zuzug gesorgt. Und sie käme nicht auf solche verwirrten Gedanken. Es wird Zeit, dass solche Qoutentanten die Politik gegen das eigene Volk betreiben in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwinden.

  83. Ich kann das Gejammer über den Fachkräftemangel nicht mehr hören!
    Jahrelang haben die Firmen zu wenig Ausbildungsplätze bereitgestellt,
    Zehntausende Schulabgänger fanden keine
    Lehrstelle und jetzt soll Einwanderung
    die Fehler der Vergangenheit richten!

  84. Die CDU-Führung läuft durcheinander wie eine Schar aufgeschreckter Hühner. Und die arme Merkel muss den unmöglichen Spagat produzieren, der alle Meinungen zusammenführt.

  85. Der Wunsch nach mehr Immigranten ist offenbar. Die Wirtschaft will lieber einen 25-jährigen Ingenieur aus dem Ausland als den 55-jährigen Deutschen einstellen. Da geht es nur um die Lohnkosten.

    Aber die Fachkräfte, die von der politischen und wirtschaftlichen Führung gewünscht werden, sind nicht mehr als eine Illusion. Wer nur das Doppelte eines Durchschnittseinkommens erzielt und damit über die Steuerprogression zeigen kann, dass über die von der SPD beschworenen „starken Schultern“ verfügt, wird um Deutschland einen großen Bogen machen.

  86. Diese Frau lebt auf dem Mond. Wenn sie möchte, was sie da sagt: Bitteschön! Dann mögen die Zuwanderer, die sie haben will, aber bitte in das Viertel ziehen, in dem sie lebt. Warum? Das Viertel, in dem ich lebe – Fußgängerzone einer westdeutschen Großstadt – ist nämlich VOLL. Bin gestern Abend nach langer Zeit zum ersten Mal wieder mit dem Bus gefahren und war einer von vielleicht 10% Einheimischen an Bord.
    Danke, Frau Schavan.
    Sollten Ihre Pläne verwirklicht werden, werde ich dann auch auswandern.

  87. oh ja frau frau schavan, selbstverständlich brauchT europa noch vieeeeel mehr dieser unglaublich produktiven zuwanderer aus südland (TM). mindestends nochmals 50 millionen, bitte, bitte, bitte. wir wurden einfach noch zuwendig bereichtert. schließlich zahlten unsere schätzchen laut udo ulfkottes „kein schwarz. kein rot. kein gold.“ doch 1 billion für die sozialkassen ein….. (oder verwechsel ich da jetzt was???)

    ich geh speiben…..

  88. Die große CDU-Lüge vom Facharbeitermangel!

    Junge Arbeitnehmer – Die verlorene Generation

    Trotz wirtschaftlichen Aufschwungs sei die junge Generation noch immer geprägt von prekären Arbeitsverhältnissen wie Praktika, Leiharbeit und befristeten Beschäftigungen, so die Studie.

    So etwas ist nur möglich, wenn es zuviele arbeitslose Arbeittskräfte in einem Land gibt!

    Die CDU will nur für noch mehr Lohndrücker sorgen, die die gierege Wirtschaft dann noch nicht einmal ausbilden muß!

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/studie-zu-jungen-arbeitnehmern-die-verlorene-generation;2675085

  89. #104 pinetop

    ich freue mich schon auf den Tag, wenn die vielen importierten chinesischen (und sonstigen) Ingenieure/Fachkräfte dann mit ihrem in Deutschland erworbenen Insiderwissen zurück nach China gehen und die deutschen Firmen platt machen. 🙂 Denn eins ist sicher, es werden viele Fachkräfte im Auftrag ihres Staates nach Deutschland gehen. Und die dumme deutsche Wirtschaft präsentiert ihr Wissen dem Ausland auf dem Silbertablet!!!

  90. Schaue ich mir die Kanzlerin, die politische Ministerriege so anschaue, könnte man glauben, Frau Schavan hat Recht!

    Der Riege der politischen Fachleute würde ein kompletter Austausch guttun!

    Oder meint Frau Schavan sich selbst nicht, die unqualifiziert daherredet?

  91. Es scheint das Hauptanliegen der Dame Schavan zu sein, dem deutschen Volk so viel Schaden wie möglich zuzufügen. Die von ihr durchgeknüppelte idiotische Rechtschreibreform hat Milliarden gekostet (vom kulturellen Schaden des „gräulichen Missstandes“ ganz zu schweigen; ihre Hochschulreformen laufen auf radikale Niveausenkung hinaus, dazu jetzt ihre islamische Politik. Schavansinn.

  92. An alle Mitstreiter!

    Betr. Kettenmails

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt!!
    Denn seit der Sarrazindebatte sind die Tabus durchbrochen.

    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von der
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema herantrauen
    oder meinen, wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    Es werden 2 Kettenmails in Umlauf gebracht.

    Eine enthält die entsprechenden Weblinks,
    aber auch u.a. die Links der genialen Rede
    Geert Wilders in Berlin 10/2010.

    Die andere Mail ist für eure Kommentare vorgesehen,
    wo jeder seine persönliche Sicht zum Thema Islam
    darstellen kann, wenn er will.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!

    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein.
    Es machen bereits viele mit. Mach auch du mit!
    Außerdem ist es ein gutes Gefühl,
    selbst aktiv was beigetragen zu haben.

    Das Prinzip ist einfach.
    Die 2 Ursprungsmails gehen von meinem eMail- Account aus
    und werden an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mails dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück werden sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Bitte helft mir, dies innerhalb dieser Website und
    auch auf euren anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren oder in Internetforen
    für die Sache werbt. Ihr könnt dafür gerne diesen
    Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine eMail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

Comments are closed.