Heute Abend haben PI-Leser die Qual der Wahl: Gleich auf mehreren Sendern wird über das Thema Integration, Islam und natürlich den bösen „Rechtspopulismus“ diskutiert. Los gehts um 21.45 Uhr bei Hart aber Fair, ab 22.15 Uhr besteht die Möglichkeit in die Phoenix-Runde mit Hans-Peter Raddatz umzuschalten und schließlich kann man den langen Fernsehabend um 23 Uhr mit der ORF-Sendung Club 2 (Gäste u.a. Roger Köppel und Elisabeth Sabaditsch-Wolff) ausklingen lassen. JETZT mit Videos!

Während man jahrelang das Problem der Integration verschwiegen oder zumindest kleingeredet hat, wird nun überall – wie schon gestern bei Maischberger und beim HR-Stadtgespräch – und auch mit einer gewissen Offenheit gesprochen. Nicht wirklich freiwillig, sondern durch Druck, der entweder durch Sarrazin und die ihm zuteil gewordene Unterstützung aus der Bevölkerung zustande kam, oder aber durch die Wahlergebnisse der Parteien in Europa, die das Problem ansprechen und sich für die Interessen der einheimischen Bevölkerung einsetzen. PI hat aufgrund der Flut von Sendungen, die wichtigsten in diesem TV-Tipp zusammen gefasst.

Zur „Hart aber Fair“-Sendung schreibt die ARD:

Deutschland bejubelt seinen Nationalspieler Özil, aber beäugt kritisch muslimische Einwanderer: Passen die sich an, passen die zu uns? Gehört der Islam wirklich zu Deutschland? Das Land im Dauerstreit – was ist besser: Zuwanderer integrieren oder Zuwanderung stoppen?

Gäste sind: Klaus Wowereit, Alexander Dobrindt, Heather De Lisle, Kenan Kolat, Nathanael Liminski.

Video der „Hart aber fair“-Sendung:

In der Phoenix-Runde diskutiert Moderator Alexander Kähler ab 22.15 Uhr mit folgenden Gästen:

Lale Akgün (ehem. SPD-Abgeordnete)
Burkard Dregger (CDU-Landesvorstand Berlin)
Hans-Peter Raddatz (Islamforscher)
Gualtiero Zambonini (WDR-Integrationsbeauftragter)

Moderator Alexander Kähler (Quelle: PHOENIX/Frank Ossenbrink)
„Integration – Gehört der Islam zu Deutschland?“

Neuer Zündstoff in der Integrationsdebatte: Mit seiner Aussage über die Stellung des Islam in Deutschland, hat der Bundespräsident eine hitzige Diskussion entfacht. Nun hat sie CSU-Chef Horst Seehofer weiter angeheizt. Er will keine Zuwanderer aus „anderen Kulturkreisen“ mehr nach Deutschland lassen.

Christian Wulff (CDU) erklärte, neben den christlich-jüdischen Wurzeln gehöre inzwischen auch der Islam zu Deutschland. Während er für seine Rede Zustimmung von Opposition und Zentralrat der Juden erhält, ist die Union gespaltener Meinung.

Das Video zur Phoenix-Sendung:

Im ORF geht es dann um 23 Uhr in der Sendung „Club 2“ um das Thema „Ruck nach rechts – Das Spiel mit der Fremdenangst“:

In der Wirtschaftskrise scheinen in ganz Europa die Rechtspopulisten auf Erfolgskurs zu sein: In den Niederlanden unterstützt die „Partei der Freiheit“ des radikalen Islamkritikers Geert Wilders eine rechtskonservative Koalition, in Schweden zogen die extremen „Schwedendemokaten“ erstmals ins Parlament ein. Deren Parteichef Aakesson bezeichnete den Islam als „größte Bedrohung aus dem Ausland seit dem Zweiten Weltkrieg“. Frankreich macht Schlagzeilen mit Deportationen, im Nachbarland Ungarn marschiert eine faschistoide Kampftruppe durch Dörfer, ihre Partei „Jobbik“ gewinnt immer mehr Anhänger. Und bei der Wien-Wahl am Sonntag verdoppelte die FPÖ ihren Stimmenanteil – nach einem Wahlkampf geprägt unter anderem von antiislamischen Comics und einem Minarett-Spiel in der Steiermark. Was macht den neuen Erfolg der Rechten aus? Versagen die traditionellen Parteien im Umgang mit den Ängsten der Menschen? Sind rechtspopulistische Parteien gefährlich? Stehen wir am Beginn einer neuen Ära politischer Radikalisierung? Darüber diskutieren bei Peter Rabl u. a.:

Lothar Höbelt, Historiker
Reinhard Heinisch, Politologe
Beate Winkler, Europäische Rassismus-Beobachtung
Renate Angerer, Bezirksvorsteherin Simmering
Roger Köppel, Chefredakteur „Weltwoche“, Schweiz
Elisabeth Sabaditsch-Wolff, FPÖ-Parteiakademie
Hans Rauscher, Kolumnist „Der Standard“

Video der ORF-Sendung „Club 2“:

» FAZ: Die späte Einwechslung der Nicola Graef
» WAZ: Stammtischparolen zur Integration bei Plasberg

image_pdfimage_print

 

336 KOMMENTARE

  1. Diskussionen sind wichtig.
    Wichtiger ist, daß endlich etwas in der richtigen Richtung passiert.
    Weg mit Migrantenbevorzugung!
    Gleichbehandlung aller Bürger wäre der erste Schritt.

    Der Worte sind genug gewechselt … wir wollen Taten sehen.

  2. Zum Thema Integration werden wir zu hören bekommen, daß wir uns besser in dem Islam integrieren, bzw. dem Islam unterwerfen sollen.
    Ich kann Islam schon lange nicht mehr sehen und hören, so viel Ärger, Geld und Leben hat er gekostet. Am liebsten würde ich ihn vor die Tür setzen und nicht mehr reinlassen.

  3. #3 HarryM (13. Okt 2010 18:24)

    Gleichbehandlung aller Bürger wäre der erste Schritt.

    Meinungsfreiheit wäre der erste Schritt. Die haben uns die weltfremden Gutmenschen mit der Diktatur der Politischen Korrektheit genommen.

    Und genau die Meinungsfreiheit z.B. einen Türken Türken nennen zu dürfen und ihn nicht als Südländer bezeichnen zu müssen haben, die Gutmenschen auf dem Altar von Multi-Kulti geopfert!

  4. Seit Wochen gibt es in den Talkshows aber auch in den Feuilletons der Zeitungen nur noch ein Thema „Islam und Integration“. So betraf z.B. vorgestern weit über ein Drittel der Tagesthemensendung dieses Thema.

    Mir drängt sich bei der Massiertheit dieser Sendungen langsam der Verdacht auf, dass es eine perfide Strategie der Medien ist, uns mit dem Thema Islam zuzuschütten. Man will offensichtlich den Zuschauern und Lesern eine Überdosis zum Thema verbreichen, bis es keiner mehr hören und sehen mag. Dannach kann es dann weitergehen wie vor Sarrazin…

  5. TV-Tipp: Integration auf allen Kanälen

    Wir müssen uns bei Herrn Dr. Sarrazin bedanken. Das wäre noch vor vier Wochen undenkbar gewesen auch nur einen kritischen Satz über die misslungene Integration von Moslems in unseren Systemmedien zu sagen, ohne dass die Sendung abgesetzt worden wäre.

    Herr Dr. Sarrazin hat wirklich das Bundesverdienstkreuz für die Verteidigung der Freiheit und der Menschenrechte verdient.

    Und diese Auszeichung wird er noch bekommen!

    Wetten?

  6. Statt zu diskutieren, hätte ich gerne
    noch mehr Fakten.
    Was kostet der Familiennachzug in die
    Sozialsysteme einschließlich Krankenversicherung.
    Warum sind heute mehr Mohammedaner hier
    als 1983, als den Türken Rückkehrprämien
    gezahlt wurden, damit sie wieder gehen.

    Warum redet man immer noch über Einwanderung,
    obwohl wir so viele Arbeitslose haben, obwohl man mit 45 J. schon keine feste Stelle mehr bekommt und obwohl viele junge Akademiker von Praktikum zu Praktikum ausgenutzt werden bzw. tausendfach dieses Land verlassen.

    Die Begründung der politischen Entscheidungen gegen das deutsche Volk würden mich jetzt noch mehr interessieren als die ewige Benennung der realen Missstände bei der Einwanderung.
    Dazu muss ich sagen, ich glaube, wenn die 3. Generation schlechter angepasst ist als die 1. und 2. Generation, wird ein weiterer Versuch die 4. Generation zu gewinnen nur noch größeren Schaden für Deutschland anrichten.

  7. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) verteidigt Horst Seehofer in der Debatte über die Integration muslimischer Einwanderer und spricht Klartext.
    Bouffier: Einwanderung löst unsere Probleme nicht

    Bei den Ergebnissen der Friedrich-Ebert-Stiftung ist bemerkenswert das diese Erhebung noch vor der Sarrazin Diskussion stattgefunden hat.

  8. Wer den Bürger als „Rechtspopulisten“ bezeichnet outet sich selbst als Stalinist und ist zu dumm zum Denken!

    Was wir im Augebblick erleben ist eine Zeitenwende – der BÜRGER meldet sich zurück und lässt seine Muskeln als Souverän spielen.

    Die Linke, die Marxisten in Europa verlieren ihre Deutungshoheit im Diskurs Stück für Stück.

    Der Bürger verspürt die Dissonanz zwischen marxistischer Ideologie und Lebensrealität und nutzt seine kognitiven Fähigkeiten.

    Das ist bitter für die Priesterkaste der politisch korrekten Moralbonzen. Aber sie haben es vergeigt.

    Aktuell sehen wir das Beispiel Islam, morgen wird es das Gebäude der Klimamythology sein.

  9. #9 KDL

    Mir drängt sich bei der Massiertheit dieser Sendungen langsam der Verdacht auf, dass es eine perfide Strategie der Medien ist…

    .

    Die MSM wird die Anweisung bekommen haben: Massiv berichten weil sonst Kessel explodiert.

    Ich baue auf die Urteilsfähigkeit der Mitte der Gesellschaft: Kommt in zwei Wochen eine Talk-show, in der das Wort ‚Rückführung‘ fällt, prima. Kommt in fünf Wochen ein Gesetzesentwurf dazu, auch prima. Fliegen in zehn Wochen die ersten Flieger, ebenfalls prima.
    Kommt nichts davon, ist der Kessel wieder voll unter Dampf.

  10. @PI
    guckt mal hier

    Zu Heather de lisle die auf ARD nachher zu sehen ist
    Ich sage es nochmal: Ich habe nichts gegen Moslems, Juden, Christen, Bahaai, Buddhisten oder sonst irgendeine Religion. (Ausser Scientology) Ich habe auch nichts gegen Ausländer. Wäre ja auch bescheuert, ich bin ja selber eine.

    Aber ich habe gestern wohl etwas total abscheuliches getan, wie mir jetzt aus allen Ecken gesagt wurde, nämlich ein Internet-Portal verteidigt, die offentsichtlich allgemein als Nazi-Blatt gilt. Nicht etwa die Homepage der NPD oder so, sondern das umstrittene Portal “Politically Incorrect”. Ich habe zuvor mehrer Stunden damit verbracht, mir zufällig ausgesuchte Artikel aus dem Portal durchzulesen. Ich habe darin keine Verstöße gegen das Grundgesetz gefunden, keine Aufrufe zum Massenmord, nichts illegales. Ich habe sehr provokante und gewagte Beiträge gelesen, die Fragen gestellt haben, die hier in Deutschland sonst nicht gestellt werden, aber nichts illegales.

    http://delisle.tv/wordpress/?p=145

  11. Also Ard dürfte schonmal interessant werden, mit De lisle und Dobrindt.

    „CSU-Generalsekretär Dobrindt distanziert sich scharf von einer staatlichen Anerkennung des Islam. Er spricht von einem „fundamentalen Irrweg“.“

  12. Nach dem Lesen des TExtes, komme ich zu dem Schluß, daß die Mohamedaner selber schuld sind.
    Würden die sich nicht wie Okkupanten und Herrenmenschen aufführen, hätten wir Ruhe vor diesem Gesindel.

    Jetzt sind die Mohamedaner mal am Zug, schon kommt irgendeine kinderlose Mutti und stellt sich vor das schreiende und jammernde Kind um es zu schützen.

  13. Während man jahrelang das Problem der Integration verschwiegen oder zumindest kleingeredet hat, wird nun überall….</blockquote

    es bleibt nur zu hoffen, dass diese chance benutzt wird, um vertauen im enttäuschten
    autochthonen volk zu schaffen.
    im nächsten frühjahr werden die astrologischen konstellationen viel schwieriger sein und ab dann droht wirklich bürgerkrieg, wenn die problematik weiterhin unter den teppich gekehrt wird.

    ich sehe diese massierung (sarrazineffekt)
    deshalb vorerst mal positiv.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST UNTERSTE SUBSCHUBLADE

  14. #9 KDL

    ja, merkwürdig ist das schon, dass auf einmal das Thema so massiert hervorbricht. Vielleicht ist der Grund der, weil das Thema so lange unter Tabu gestellt wurde, und nun der Druck im Kessel explosionsartig entwich.

    Aber eins dürfte klar sein, die linken Journalisten sind nicht ehrlich, ich denke da wie du, die schmeißen uns jetzt ein paar Krümel Islamkritik vor die Füße, um dann das Thema wieder klammheimlich zu beerdigen. Frei nach dem Motto „schön das wir mal darüber geredet haben, aber nun geht es weiter wie immer“.

    Die Wahlumfragen sehen jedenfalls trotz der Sarrazin-Debatte verheerend aus!

    Grüne 25%
    Sozis 23%
    Linke 12%

    Schwarz-Gelb 34%

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE69C08M20101013

    Profitieren tun derzeit ausgerechnet die Rot-Rot-Grünen, die mit am meisten Schaden angerichtet haben, es ist echt ein Witz!! Wenn der deutsche Michel sich bei der Wahl in Berlin diesmal wieder einer Alternative wie der Partei Die Freiheit verweigert, können wir Deutschland abschreiben. 🙁

  15. #17 scabo

    Ja richtig. Aber es ist genau meine Befürchtung, dass eben nichts passieren wird. Es wird viel gequatscht und gequatscht – aber es folgen keine Taten. OK, vielleicht wird der Topf für Integrationsmaßnahemen wie Sprachkurse vergrößert. Der Bürger ist nach ein paar Wochen Islam im TV des Themas überdrüssig und bohrt nicht nach.

  16. Die Gutmenschen haben Multi-Kulti auf Teufel komm raus gemacht.

    Für die Gutmenschen war jeder der sich zu seinem Land bekannt hat ein Nazi. Daher haben die Gutmenschen Moslems einen deutschen Pass nachgeschmissen, die kein einziges Wort deutsch sprechen konnten oder auch mit dem Vorsatz hier her gekommen sind unsere Kultur abzuschaffen. Das war ja auch das Ziel der Gutmenschen unser Land abzuschaffen.

    Die Zustände der unkontrollierten Zuwanderung und Einbürgerung von moslemischen Staatsfeinden hat zu unhaltbaren Zustände geführt.

    Unsere Sozial- und Gesundheitssysteme sind kurz vor dem Kollabieren. In manchen Stadtteilen unserer Großstädte gilt schon die Scharia und die Moslems wollen jetzt mit Gewalt an die Macht.

    Das Scheitern von Multi-Kulti ist nicht mehr zu übersehen. Und die Stimmung kippt gerade gegen Multi-Kulti.

    Außer Milliardenkosten und unglaubliche Migrantengewalt gegen die Einheimische Bevölkerung hat Multi-Kulti nichts gebracht.

    Multi-Kulti ist grandios gescheitert.

  17. #9 KDL (13. Okt 2010 18:32)

    Ich meine auch dass die Gutmenschen denken sie lassen die dumme Schafsherde ein bisschen Böcken und dann wenn sie die Stimmung beruhigt hat machen sie weiter mit Multi-Kulti und Politik gegen die einheimische Bevölkerung wie bisher.

    Und wenn ich daran denke dass uns Türk-Wulff mit seinen Islam-Ideen noch weitere fünf Jahre belästigt, dann wird mir ganz schwarz vor Augen!

  18. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,722789,00.html

    „ein Viertel der Deutschen die Fiktion eines Volkes als Schicksalsgemeinschaft“ gutheißt.

    Da ist zum Beispiel die häufig zu hörende Unterscheidung zwischen Ausländern, die „uns“ etwas bringen und jenen, die die Gemeinschaft belasten. Weit verbreitet sei diese Denkart

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,722743,00.html

    Von ihrem Selbstbild her mögen die Sozialdemokraten offen und internationalistisch orientiert sein – die Realität bei den eigenen Anhängern sieht aber etwas anders aus. Eine an diesem Mittwoch veröffentlichte Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung legt nahe, dass in Westdeutschland SPD-Anhänger öfter ausländerfeindliche Haltungen vertreten als Anhänger aller anderen Parteien im Bundestag.

    also fast bekomme ich noch mitleid mit dem schweinchen dick. so was, seine eigenen parteigenossen …

  19. #23 BePe

    Das mit den hohen Werten für rot-grün liegt einfach daran, dass die Alternativen fehlen. Der Wähler ist schwarz-gelb überdrüssig, aber dummerweise bleibt als Alternative nur rot-grün. Oder halt, nicht zur Wahl zu gehen (ich tippe auf 50% Nichtwähler bei der nächsten BT-Wahl – jedenfalls wenn es keine Alternativen gibt).

    Aus dem Grunde setze ich ebenfalls stark auf die Freiheit. Aber wenn das nichts wird, dann gute Nacht, Deutschland (oder treffender Salam alleikum)!

  20. #23 BePe
    Ich traue den Wahlumfragen kein Stück, die haben wohl nur In kreuzberg Ströbeles Freunde gefragt. Mein Opa allein, der nie gewählt hat wird nächses mal die Freiheit auf mein Anraten wählen, aber nicht weil er Angst vor Islamisierung hat, sondern weil er seine Schusswaffen nicht abgeben müssen will.

    Man denke auch an das Volksbegehrern in der Schweiz wo angeblich 2/3 für Minarette waren.Pustekuchen, die linekn Drecksmedien haben gelogen was das Zeug hielt, 60% waren gegen Minarette, ähnlich isses bei grün, klar bekommen die etwas mehr sympathiepunkte dur S21 doch wohl aber nicht so massiv. Ich kenne KEINEN der grün wählt, echt nicht!

  21. Kolat und Wowereit als Gäste…das verspricht eine Sendung mit hohem Brechreiz-Faktor zu werden.

  22. #4 ZeroTolerance (13. Okt 2010 18:25)

    Ich warte auf die Sendung, in der jemand Wowereit vor Millionenpublikum sagt, daß er in Mohamedanerländern, so auch hier wenn es denn soweit wäre, längst am Baukran baumeln würde.
    Und dann möchte ich die Antwort von Maycek, Kolat oder CF-Roth hören.

  23. #24 KDL
    #30 KDL

    Um ehrlich zu sein: Das einzige, was mir bleibt, ist die Hoffnung, dass sich weit vor 2013 der Kesseldruck so erhöht, dass etwas Unerwartetes passiert, und dieses dann sehr rasch in vernünftige Bahnen i.S. eines gänzlichen Neuanfangs einer Zivilgesellschaft läuft.

  24. #9 KDL   (13. Okt 2010 18:32)  

    Mir drängt sich bei der Massiertheit dieser Sendungen langsam der Verdacht auf, dass es eine perfide Strategie der Medien ist, uns mit dem Thema Islam zuzuschütten. Man will offensichtlich den Zuschauern und Lesern eine Überdosis zum Thema verbreichen, bis es keiner mehr hören und sehen mag. Dannach kann es dann weitergehen wie vor Sarrazin…

    ******************
    Das glaube ich nicht, denn die Missstände sind an vielen Orten in Europa (!) derart gravierend, dass da nicht so schnell Ruhe eintreten wird…
    Dazu noch ein Auszug aus einem Interview mit Flemming Rose, von “Jyllands-Posten”, der ja wegen der Mohammed-Karikaturen weltweit in die Medien kam:

    “Sobald genug Europäer aufstehen und sagen: Wir beugen uns dieser Gewalt nicht, wir finden uns nicht damit ab, eingeschüchtert zu werden, ist etwas erreicht. Das ist auch das, was ich in der Sowjetunion, wo ich Korrespondent war, erlebt habe. Ich habe damals den Dissidenten Natan Sharansky interviewt, der von der Furchtgesellschaft sprach. Aus Angst vor Konsequenzen haben viele sich nicht getraut, ihre Meinung zu sagen. Als aber immer mehr zu den Dissidenten überliefen und sagten, was sie denken und fühlen, wurde es immer schwieriger für das Regime, die Einschüchterungen aufrechtzuerhalten.”

    http://www.welt.de/politik/ausland/article9927127/Daene-fordert-zum-Kampf-gegen-Islamismus-auf.html

  25. #1 alexandros

    weißt du was das erschreckende an Wullfs Gerede ist. Das er und seine schwarzen Genossen, wie auch die rot-grünen PolitikerInnen, ohne das deutsche Volk zu fragen, unser christlich-abendländisches Deutschland zu einem Experimentallabor machen, und uns Deutsche für ein utopisches religiöses Gesellschaftsexperiment mißbrauchen, das ist schon der Hammer. Das ist sozialistisch-marxistischer Gestalltungswahn.

    Menschenlabor Sowjetunion.Auf der Suche nach dem perfekten Menschen

    http://www.youtube.com/watch?v=IAGrkagla6c

    Wir werden einen hohen Preis für dieses Religionsexperiment bezahlen! Die deutschen „Eilten“ sind im Gegensatz zu unseren Nachbarn mal wieder auf einem Sonderweg der erneut in die Katastrophe führen wird!

  26. #37 1. Advent 2009

    OK, es gibt noch eine kleine Resthoffnung. Dass z.B. die Sowjetunion so plötzlich zusammenbricht oder die Mauer quasi über Nacht fällt konnte beim besten Willen niemand voraussehen. Abwarten, was noch passieren wird. Es kann friedlich wie in meinen Beispielen ablaufen oder es kann passieren, dass wie #35 scabo schreibt der Kessel explodiert…

  27. @ KDL

    Das mit den hohen Werten für rot-grün liegt einfach daran, dass die Alternativen fehlen. Der Wähler ist schwarz-gelb überdrüssig, aber dummerweise bleibt als Alternative nur rot-grün. Oder halt, nicht zur Wahl zu gehen

    sehe ich genauso. mir kann keiner erzählen, dass jetzt massenweise unionswähler zu den grünen überlaufen. eher hacken die sich die hand ab.

    Mir drängt sich bei der Massiertheit dieser Sendungen langsam der Verdacht auf, dass es eine perfide Strategie der Medien ist, uns mit dem Thema Islam zuzuschütten.

    interessanter gedanke. das würde aber so etwas wie verstand bei unseren politikern voraussetzen und daran zweifele ich inzwischen massiv. wenn der depp ströbele zugibt, noch nie eine zeile des korans gelesen zu haben und wulff von einem demokratischen islam faselt, fragt man sich doch wirklich, was die in der birne haben.

    vielleicht sollte der herr dr. raddatz diesen beiden komikern mal eine nachhilfestunde in sachen islam geben, die z.b. anfängt mit als es natürlich einen ganz klaren und historisch gewachsenen Kern im Islam gibt, und das ist die sogenannte Scharia. Das ist die unfehlbare Pflichtenlehre des Islam, an die sich jeder gläubige Muslim zu halten hat

  28. #30 KDL
    #31 HomerJaySimpson

    Hoffentlich gehen die Nichtwähler endlich wieder zur Wahl! Nächstes Jahr ist das entscheidene Wahljahr, wenn der Michel wieder nicht zur Wahl geht, oder aus Protest dann die Linkspartei wählt und Die Freiheit nur 1% erhält haben die UntergangsEliten gesiegt, dann heißt es Finis Abendland, Finis Germania und Europa! 🙁

  29. #11 Redschift (13. Okt 2010 18:37)

    Es ist sogar so weit, daß der türkische Außenminister, oder Konsul, oder was der ist (weis den Namen nicht mehr), sogar öffentlich an seine Landsleute wendet, daß die deutsch lernen sollen und sich intergrieren.

    Da hat jemand Muffensausen und sieht einen großen Treck Richtung Konstantinopel zurückmarschieren.

  30. und ich habe mal wieder nachtschicht.

    naja so richtig verpassen tu ich ja nicht.ausser die alte leier…

  31. Die Wählerschaft der Linken besteht nicht nur aus Gutmenschen sondern vor allem aus Protestwählern. Ich kenne eine, die hat die Linke gewählt, vertritt aber stramm die PI-Linie. Muß man nicht kapieren, ich kapiers ja auch nicht, aber bei ihr ging es vor allem um Protest und Studiengebühren.
    Schwarz-Gelb im Umfragetief? Gut so!
    Daß die Grünen so gute Umfragewerte haben ist tatsächlich ein Rätsel, aber die hat Ströbele gestern zum Glück etwas nach unten korrigiert.

  32. Hallo Ihr Lieben.
    Hoffe doch, dass Ihr das alles aufzeichnet, denn Konzertbesuch mit der Dame des Herzens unumgänglich und zu bevorzugen.
    Danke
    MfG

  33. Nach dem gestrigen „historischen“ Tag mit der defacto Demontage eines grünen Denkmals (Ströbele) heute gleich wieder 3 Sendungen.
    Auch wenn die Zusammensetzung nicht viel verspricht, kann man bei „Hart aber fair“ vor Allem auf die Moderation von Plasberg gespannt sein .
    Schaut mal bitte ins Gästebuch – da rollt echt eine Lawine !!!

    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2010/20101013.php5?seite=1

    Es ist schon wirklich erstaunlich, was viele Leute in den letzten Wochen an Informationen und neuen Wahrheiten aufgesaugt haben !!!

  34. Bei Hart aber fair brennts im Gästebuch. Sie musßten es sogar schon zeitweilig wegen des großen Ansturmes schließen. Das Thema beschäftigt die Menschen.

  35. Es macht recht wenig Sinn,den Muslimen vorzuwerfen,sie hätten zu viele Kinder.

    Das ist ungefähr so vernünftig,wie dem Regen zu befehlen,es möge doch bitte nicht mehr regnen.
    Sich über Fruchtbarkeit aufzuregen,ist zum Scheitern verurteilt.

    Viel eher sollten die Deutschen SELBER wieder daran denken,mehr Kinder zu zeugen.

    Dazu muss man sich die aber erst mal wieder leisten können.Das ist dann die Aufgabe der Politik,das auch sicher zu stellen.

    Kommt die Politik dieser alles entscheidenden Aufgabe nicht nach,muss der Bürger diesen Herrschaften gewaltig in den Arsch treten.

  36. Heute Abend haben PI-Leser die Qual der Wahl: (…)

    Hoffentlich wirds nicht zu einer Wahl der Qual. 🙁

  37. #47 peter (13. Okt 2010 19:49)
    Angesichts des rasanten Anstiegs der Leserzahl von PI, kewil u. Co. müssen sich auch immer mehr Bürger hier ÜBER den Islam informiert haben. Kein Wunder also, wenn die Bedenken und die kritische Sicht auf den Islam (diffamierend „Islamfeindlichkeit“ oder „Rassismus“ genannt) wächst. Genauso auch z. B. die kritischen Einträge bei solchen Sendungen.
    Daher auch mein Aufruf an alle Leser, hier wissenswerte links/Hinweise/Infos zu posten. Nur so gewinnt man eine möglichst umfassenden Überblick und Einblick in das Thema.

    Das ist auch die große Waffe gegen die PC, denn vorher bzw. bisher profitierten sie von der Unwissenheit.

  38. es scheint ein spannender Abend zu werden, ich hoffe PI bietet noch die Möglichkeiten zu einer anderen Uhrzeit sich die Sendungen anzuschauen!Denn ich kann aus zeitlichen Gründen nicht alle Sendungen schauen.

    PI ihr seid klasse!!!!

  39. Zwar OT, muss ich aber loswerden……

    Der türkische Journalist ?efik Dinc befand sich an Bord der Mavi Marmara. Er schrieb ein Buch über die widersprüchlichen türkischen Behauptungen, die IDF habe ohne Provokation das Feuer eröffnet.

    In einem Interview mit dem israelischem Fernsehen (Malam liefert das vollständige Transkript) berichtete Dinc:

    Ich sah selbst, dass die Soldaten, die sich aus den Helikoptern abseilten und auf Deck absetzen wollten, nicht zu ihren Schusswaffen griffen. Sie feuerten erst dann mit scharfer Munition, als sie mit gewalttätigem Widerstand konfrontiert und gewahr wurden, dass etliche ihrer Kameraden sich in akuter Lebensgefahr befanden.

    Seht Euch bitte das Video an.

    http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/Hebrew/heb_n/video/ipc_130_ev.htm

    http://backsp.wordpress.com/2010/10/13/augenzeugenbericht-eines-turkischen-journalisten-widerspricht-turkischer-darstellung-zum-mavi-marmara-vorfall/

    Zum Thema, ich hoffe, es tut sich endlich etwas……

  40. #48 Wintersonne (13. Okt 2010 19:52)

    der artikel ist spitze.

    Dieser bereits vor einem Jahr erschienene Hilferuf löste so heftige Diskussionen unter den Lehrern aus, dass man sich, wenn auch unter großen ideologischen Bauchschmerzen, entschloss, eine Tagung zum Thema einzuberufen. Alles selbstverständlich hochseriös, abgesichert mit Rassismusexperten, Migrantenvertretern, Bildungsforschern. Zu groß ist die Angst, selbst unter Rassismusverdacht zu geraten.

    An diesem Samstagmorgen kann man erleben, wie schwer es manchen Linken immer noch fällt, offen von den Konflikten des Einwanderungslandes zu reden. Eine Professorin für Rassismusforschung versucht nachzuweisen, dass die »strukturell benachteiligten Schüler« türkischer oder arabischer Herkunft per definitionem nicht zum Rassismus fähig seien, weil sie ja eine machtlose Minderheit darstellten. Nach dem Bericht von Mechthild Unverzagt wirkt das einigermaßen bizarr.

    Mancher bei der Tagung neigt dazu, die Sache allzu schnell wegzuerklären. Bei dem Verhalten der Jugendlichen müsse es sich wohl um die »Rückgabe erlebter eigener Diskriminierung« handeln, sagt ein Teilnehmer.

    Und auf einmal wendet sich der Verdacht gegen die Lehrer, die von ihrer Ohnmacht erzählt hatten: Sind sie einfach zu wenig »kultursensibel«?

    da ich inzwischen auch ein „rechtspopulistischer hetzer“ bin, kommt bei mir allergrösste schadenfreude auf, wenn ich die linken so massiv leiden sehe. so ist das halt, wenn ihre weltfremden theorien dem reality check unterzogen werden.

  41. #10 Columbin (13. Okt 2010 18:36)

    Gualtiero Zambonini (WDR-Integrationsbeauftragter)

    ja, ich vermisse in der Runde auch noch den:

    – C&A-Integrationsbeauftragten
    – BMW-Integrationsbeauftragten
    – eplus-Integrationsbeauftragten
    – Aldi-Integrationsbeauftragten
    – Penny-Integrationsbeauftragten
    …etc.

  42. Noch ein OT, aber ich weiss nicht, wo ich es sonst einsetzen sol.

    Achmachihnplatt im Libanon, symbolisch will er den „kleinen Satan“ steinigen – Usa gibt Reisewarung aus, aus Angst vor Bürgerkrieg im Libanon. Der Irre meint, er wäre an der iranisch/israelischen Grenze…..

    http://aro1.com/er-kam-sah-und-warf-einen-stein/#comment-12635

    (Ausserdem: Auf eine iranische Raketenbasis wurde von Unbekannten ein schwerer Bombenanschlag verübt, u.a. wurden 12 iranische Soldaten getötet, zig weitere verletzt. Der mysterioese Bombenanschlag mit unbekannten Angreifern ereignete sich in der süd-westlichen Gegend des Iran, wo sich in letzter Zeit eine Reihe von ‘mysteriösen’ schweren Anschlägen auf militärische und infrastrukturelle Ziele ereignet haben.)

    http://aro1.com/iran-am-grenzzaun-zu-israel/#comments

  43. #9 KDL
    Ja da gebe ich Dir Recht.
    Man bekommt zwangsläufig den Eindruck, die Islamisierung Deutschlands und Europas wäre eine beschlossene Sache.
    Vielleicht haben unsere Politiker aller Parteien in dieser Sache Null Mitspracherecht ? Plan und Teil einer neuen Weltordnung ?
    Kleiner Tip: Googel doch mal nach „Bilderberg-Treffen/Konferenz“ . Über diese Konferenzen die jährlich seit 1954 stattfinden wird strengstes Stillschweigen bewahrt. Nur in diesem Jahr gabs einige Miniinformationen (Teilnehmerliste) durch den Druck aus dem Internet ! Zu diesen Treffen an denen Leute wie Rockefeller, Kissinger, Ackerman und andere Supergrößen der Finanzwelt teilnehmen, werden auch deutsche Politiker eingeladen. Eigenartigerweise sind es eben immer die, die nach kurzer Zeit in die entscheidenden Machtpositionen kommen ! Zufall ?
    In den letzten Jahren dabei: Schröder Merkel, Westerwelle, Koch, Scholz und Cem Özdemir !

  44. Erg. zu (13. Okt 2010 20:04)

    Wenn man immer wieder bei null anfängt und die Diskussionen keinen Fazit zulassen, bringen nämlich auch fünfundzwanzigtausend Diskusionsrunden zum Thema nicht die Bohne.
    Probleme kann man nämlich nicht wegdiskutieren, die muß man irgendwann auch mal lösen.
    Ich fürchte, man möchte das Thema jetzt totquatschen, bis die Leute es nicht mehr hören können – und dann grundlegend nichts ändern.
    Nach dem Motto: Man hat ja offen über die Probleme geredet, die man dann nicht löst.
    Ich kann mich natürlich auch total irren und das Establishement plant tatsächlich eine langsame Kehrtwende.

    Notwendig wäre es endlich, das Verhüllungsverbot für Schülerinnen und Lehrerinnen an Schulen, Unis und in öffentlichen Ämtern einführen, das in der Türkei gerade abgeschafft wird. Dann könnte dann mal den Willen auch des deutschen Volkes berücksichtigen, wenn es um den Bau von Minaretten und Großmoscheen in ihren Städten geht.
    Wenn sich dann noch die europäischen Demokratien als Demokratien zu verhalten bereit sind und ihre Völker bei grundlegenden Fragen wie dem Türkeibeitritt einfach mal die Wahl lassen, wären wir schon einen gewaltigen Schritt weiter.

    Bis dahin ist es aber gegen den unverändert mächtigen Zeitungeist heute leider wohl noch ein langer, langer Weg.

  45. Das christliche Rußland bekämpft die Islamisten auf seinem Territorium mit regulären Truppen. Davon kann Deutschland lernen.

    Im übrigen bekam Wulff mit dem Salat im Kreml einen lebenden Regenwurm serviert. Die „Komsomolskaja Prawda“ kommentiert trocken, aber richtig:

    „Dies belegt, daß das Essen ganz frisch und nicht von Herbiziden verdorben war.“

    Jedermann wird in Moskau korrekt serviert. Volker Beck bekam Hiebe.

    http://german.ruvr.ru/2010/10/13/25907684.html

    http://rt.com/On_Air.html

  46. Im übrigen bekam Wulff mit dem Salat im Kreml einen lebenden Regenwurm serviert. Die “Komsomolskaja Prawda” kommentiert trocken, aber richtig:

    “Dies belegt, daß das Essen ganz frisch und nicht von Herbiziden verdorben war.”

    ICH HAU MICH WEG

    Hahahaha.

  47. #64 Selberdenker (13. Okt 2010 20:33)
    ja, das ist eine Möglichkeit. Aber selbst wenn: mittlerweile ist die Gefahr der Islamisierung viel mehr Leuten bewußt geworden. Dahinter kann auch die politkorrekte Klasse nicht zurück.

    Ich lese z. b. gerade das Buch von Bat Ye´or (Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam), in dem klar und deutlich die Dchihad etc. als ur-islmamische Tradition/Strategie nachgewiesen.
    Ich bin durch PI auf dieses Buch (erschienen 1996!) gekommen.
    Wer das liest, wird die Islamisierung umso stärker als existenzielle Bedrohung erkennen.

    Und so geht es vermutlich gang vielen anderen hier.

  48. #4 ZeroTolerance (13. Okt 2010 18:25)

    „Wowereit und Kolat, das kann was werden.“

    Wieso? Haben die was miteinander…? 😉 🙂

    #66 Cedrick Winkleburger (13. Okt 2010 20:42)

    „Ich liebe PI, wann kann ich dich heiraten?

    😀 “ Da bist du nicht alleine, deswegen öfters mal hier http://www.pi-news.net/support-pi/ vorbeischauen und etwas „Spenden“.

  49. @ #49 Wintersonne

    Was tun, wenn Migrantenkinder deutsche Mitschüler unterdrücken? DIE ZEIT:

    Eine bessere Schule, ganztags und mit mehr Ausstattung, wurde dann auch gefordert, neue Unterrichtsformen, interreligiös ausgebildete Lehrer, eine größere soziale Mischung. Also genau das, was an der einst als hoffnungslos geltenden Rütli-Schule die Wende gebracht hat.
    Ach ja, ZEIT: Die „Normalisierung der Rütli-Schule hat Millionen gekostet, und um die Schule ist ein ganzes öffentlich bezahltes und unterhaltenes Betreuungsdorf entstanden, alles nur, um die Türken und Araber vom Prügeln und Schlagen abzuhalten. Sollen wir jetzt für jede Migrantenschule 5 Millionen Euro ausgeben, nur damit sich die Mohammedanerkinder einigermaßen normal verhalten?

  50. #69 lorbas

    lass #66 nur hupfen.
    Als nächstes ruft er: pi ich will ein Kind von dir ….

    und … schwups … hat er so ne olle Webseite.

  51. …und uns Deutsche für ein utopisches religiöses Gesellschaftsexperiment mißbrauchen, das ist schon der Hammer. Das ist sozialistisch-marxistischer Gestalltungswahn.

    In der Tat kann man das so sehen.

  52. Wenn Einschränkung der Religionsfreiheit heisst, dass der Muezzin bitte nicht rufen soll, das es ein Verschleierungsverbot gibt, dass in Schulen und in öffentlichen Funktionen kein Kopftuch getragen werden soll, dass Mädchen schwimmen lernen, dass die Frau gleichberechtigt ist, dass deutsche Kinder nicht halal essen müssen, das der Tierschutz für alle gilt, dass ein Nichtmuslim während des Ramadan essen darf, und dass grundsätzlich die Scharia nicht über dem GG steht sondern umgekehrt – wo ist dann das Problem?

    Soll mir erst mal einer zeigen, dass etwas anderes gemeint war.

  53. #18 HomerJaySimpson (13. Okt 2010 18:50)

    Du darfst keine faire Beurteilung erwarten.
    Eva Hermann, Geert Wilders, Thilo Sarrazin, PI u.a. fordern „Das System“ heraus und werden dementsprechend behandelt.
    Glaubst Du, von Politik und Justiz fair behandelt zu werden?
    Ruck zuck hängt man Dir etwas an!
    Das Ergebnis dieser Studie spricht Bände:
    http://nachrichten.t-online.de/studie-viele-deutsche-traeumen-von-einem-fuehrer-/id_43122606/index

    Vielleicht 90% der Bevölkerung wollen einfach nur mehr Mitsprache in der Politik, die verbriefte Demokratie.
    Was will uns diese „Studie“ glauben machen?

    Wir sind alle Nazis, weil wir Kritik an der Regierungspolitik äußern!

  54. Die Theorie mit der Absicht des »Zuschüttens« kann ich nicht teilen. Ich halte die Redakteure gar nicht schlau genug dafür. Die müssen halt Quote machen und springen auf jeden Zug auf, der Zuschauer verspricht. Außerdem gibt es immer noch genug Menschen in Deutschland, die die Dimension des Konflikts überhaupt nicht begriffen haben. Denen kann man das Thema Islam gar nicht oft genug servieren. Auch wenn in den MSM hölzerne DDR-Propaganda gegen »Rechtspopulisten« gemacht wird – es bleibt jedesmal ein Stückchen der unsympathischen und aggressiven Wirkung der Islamapologeten hängen. Und das ist gut so!

    OT:
    Ich habe mir zu meinem Sarrazinbuch die Ergänzungsbroschüre »Sarrazin lesen« der Sezession bestellt. Kann ich nur jedem empfehlen! Darin finden sich einige argumentativ gut verwertbare Zusatzaspekte!

  55. Gualtiero Zambonini (WDR-Integrationsbeauftragter)

    Da weiß man, wo die Gebühren landen.
    So ein Blödsinn!

  56. Institute for Strategic Dialogue.
    ———————————-
    Mehr Schariatoleranz, mehr ‚Inclusive Citizenship‘, das fordert Lord Weidenfeld.

    Arthur George Weidenfeld will Hidschab und Scharia, um „Polarisationen“ zu mindern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu befördern (to combat social polarisation and promote cohesive societies in the context of Europe’s rich cultural, ethnic and religious diversity).

    http://www.strategicdialogue.org/programmes/islam-diversity-social-cohesion/

    Der Islamismus sei zwar unangenehm, aber der von ihm grundverschiedene Islam dürfe nicht angetastet werden. Baron Weidenfeld rechnet den Islam, mit Schleier und Scharia-Gerichtshöfen, zum „reichen kulturellen und religiösen Erbe Europas“.

    Das Institute for Strategic Dialogue bietet Bildungsprogramme für (muslimische) Führungskräfte an und bietet sich als Regierungsberater an. Für muslimische Befindlichkeiten sei man kompetent.

    The Government Advisory Initiative on Islam and Integration provides targeted policy and strategic advice to governments, institutions and political leaders on especially sensitive questions regarding Muslim engagement and communications.

    http://www.strategicdialogue.org/islam-in-europe/government-advisory-initiative/

  57. *lach* Özil hui – Ali pfui da hat Plasberg leider nicht ganz recht, denn beide sind pfui um es freundlich auzudrücken!

  58. @all

    morgen bei maibrit illner thema: passt der islam zu uns?? (gääääähhhhnnnn);-)

    der islam-overkill. gut so.

    DANKE THILO

  59. #35 scabo
    #24 KDL
    #30 KDL

    „Jetzt werden wir zugeschwemmt mit Integrationsdiskussionen.“

    Die Frage über Sein und/oder Nicht(mehr)sein des Volkes aus dem wir stammen sollte eigentlich nicht zur Diskussion stehen. Daran, daß es aber so ist, kann man sehen, mit welcher Perversität über die Wohlfahrt unseres Volkes bestimmt wurde und wird.
    Den Protagonisten dieses Schurkenstückes scheint der Ernst der Lage noch nicht richtig klar geworden zu sein. Sie spielen ihr Spiel weiter wie bisher. Ich vergleiche es mit einem Theater, entsprechend der Protagonisten einem Staatstheater. Die Medien geben die Bühne und führen Regie. Die Schauspieler sind fest angestellt und werden vom Puplikum in ihre Rollen gewählt. Andere als diese Schauspieler werden uns von Bühne und Regie nicht geboten. Wir sehen aktuell das Stück „Islam und das Integrationsproblem“
    Wer bei Betrachtung Objekt vom Subjekt trennt, erkennt daß hier ein Spiel von Narren für Narren aufgeführt wird.
    Vernünftiger wäre es dem nach, wenn die Rolle der Oposition auch wirklich von dieser eingenommen würde. D.h. nur Vertreter der Parteien, die in der Vergangenheit Kritiker der Etablierten waren sind als konstruktive Opposition akzeptabel. Das was uns die Medien vosetzen ist reine Verarsche und verlogen wie all die Jahre zuvor.

    Wer sich bei der Bewertung der Vorgänge unsicher ist, der kann die Anwesenheit bzw. Nichtanwesenheit von Diskussionsteilnehmern aus dem Spektrum der Rechten Parteien als Daumenmaß benützen.

    Die Tatsache, daß diese Parteien IMMER auf die Probleme hingewiesen haben und sie von Anfang an unterlassen hätten, setzt sie in den Status von Fachleuten. Im Gegensatz dazu haben jene, die uns nun wieder und wieder vorgesetzt werden ihr Versagen ja schon bewiesen.

    Daran kann man die ganze Verlogenheit der Band erkennen.

    mfg

  60. Steht jetzt der Begriff „Kulturkreis“ auch schon auf dem „böse Wörter Index?“

  61. OT

    ich habe heute ulfkottes neuen bestseller bekommen. habe einen blutdruck von 210/100 (gefühlt), und bin immer noch beim vorwort.

    ich geh speiben. und heute abend club2 und weltjournal. top

  62. Sachliche Diskussionen sind nur über den Koran möglich, da dies das Kernproblem in sich darstellt.

  63. Man, ist Wowereit doof.
    Der wäre höchstens eine Giraffe. Also kein Streifenhörnchen und kein Leopard.
    Desperate Houswewives war besser 😉

    Wer hat Kolat eigentlich ein Rederecht eingeräumt.
    Peinlich. Ich schäm mich gerade fremd.
    Der Kolateralschaden merkt stolz an,
    dass viele gut ausgebildete Türken
    in die Türkei abhauen.
    Super. Deutsche Bildung kostenlos mitgenommen
    und abhauen.
    Darauf ist der auch noch stolz.

  64. Habe gerade „Hart aber Dhimmi“ eingeschaltet. Erst der Nichtsahnende Pobereit und dann auch noch Kolat. Dabei war es heute so ein schöner Tag. Wurde jetzt gründlich verdorben.

  65. Tja wenn der Pobereit sich mal ins Gesicht sagen lassen muss von nem Türken ihr Deutschen habt nichts mehr zu sagen, Berlin gehört den Türken, wir fi**en euch einfach weg usw. ich weiß nicht ob die Champagnerbirne das verstehen würde.

  66. DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – DANKE THILO – ……sorry aber vor Freude, dass immer mehr darüber gesprochen werden darf, hat sich doch glatt meine Tastatur verklemmt……

  67. Also Hart aber fair gefällt mir ganz gut. Die de Isle fand ich gut :-)).
    Der Kolat ist ja mal wieder typich : Nur Verwässern.

  68. ….dabei wäre Wowi einer der ersten, den
    die Musels aussortieren würden.
    Und der Obermufti Kolat sitzt neben einem
    Schwulen. Wie kann er das überhaupt ertragen.
    ER spricht von unserem Land…Deutschland.
    Der blöde Türke.Deutschland ist nicht sein
    Land. Und wer klatscht da eigentlich immer
    Sind das bezahlte Türken,oder was.
    Jetzt lobt er die Türkei, Meine Fresse
    Wie dämlich ist dieser Vogel eigentlich

  69. Mich kotzen solche Diskussionen langsam an, selbst wenn es dabei immer mal wieder nette Aha-Erlebnisse gibt, an denen man sich dann berauscht. 😉

    Das führt aber alles zu nichts. Packen wir es endlich an! Die Zeit der Diskussionen ist vorbei.

  70. Ist der Wovereit ein unangenehmer Mensch .. Wer den wählt kann sie nicht mehr alle haben.

    Der Junge CDU Politiker gefällt mir sehr gut.

    Vom Kolat wollen wir mal gar nicht reden der fordernde Jammerlappen erzählt immer dasselbe.

  71. #103 KeineSorge
    Berliner sind nen anderer Menschenschlag, ich bin zwar kein Berliner aber da um die Ecke aufgewachsen und die sind stolz wie Bolle auf ihre Weltstadt welche „Arm aber sexy“ ist.

  72. und wieder Özil. Ich kann diesen Namen nicht mehr hören.Als wenn die Nationalmannschaft nur
    aus Özil besteht. Der Vorzeigetürke, der kORANverse zitiert, wenn die deutsche Nationalhymne ertönt und seine Muschi ist konvertiert.
    Was labert der Kolat da eigentlich. Immer gegen die bösen, bösen Deutschen. In der Türkei ist ja alles viel besser

  73. Herrlich, eine Sendung jagd die andere, es geht um Migranten, aber nicht um Japaner, Chinesen, Italiener o.a. sondern es geht nur um Mohammedaner, die einzigste Gruppe die Probleme macht.
    Wehret der Islamisierung.

  74. Kolat redet von „Wir“, weil er einen deutschen Pass hat. Absurd.
    Taquija.
    Aber der Gegenwind von der CSU wird stärker aus Angst vor einer neuen konservativen Partei (Die Freiheit?).

  75. @WissenistMacht 98

    Was willst du denn anpacken? Daran krankt doch die Umsetzung von der Diskussion in die Tat

    a) komplette Abschiebung?
    b) Integrationszwang? hin zur Assimilation
    c) Islamverbot und dann ihnen überlassen, was sie machen?

  76. #99 Michael Westen (13. Okt 2010 22:07)

    „Da bekommt man ja Angst wen der Türke Kolat sagt: Unser Land.“

    Das nennt man Landnahme.

    Pobereit gehört auch einer „Minderheit“ an 😉

  77. Man muss sich das mal in Erinnerung rufen. Dieser stets süffisant grinsende, egomanische, widerliche und bis an die kotzgrenze arrogante Pobereit wurde mal als Kanzlerkandidat für die Sozis gehandelt. Ich kann den Typen nicht sehen und hören. Da muss ich immer wegzappen.

  78. #104 HomerJaySimpson

    Berlin ist ein Kaff, schlimmer gehts nicht.
    ICh lebe seit 92 hier, und ich bin innem Dorf aufgewachsen 🙂

  79. Die bestellten Affen im Publikum, die auf Stichwort brav klatschen, nerven.
    Hart aber fair war mal die beste GEZ-Diskussionsrunde, ist heute aber total weichgespült.
    Jetzt bringt der doofe Plasberg die amerikanische Angst vor den Deutschen und der schwule Erste Bürgermeister geriert sich aufgrund seiner Krankheit als Minderheit.

  80. Wowereit geht mit seinem Partner,ohne Bodyguards Nachts durch Neu-Kölln und fordert Menschenrechte.

  81. Jaaahhaaa Pobereit, das Ding is einfach dass sich keiner traut an die Schulresistenten arabischen Türkischn großfamilien ranzutreten un diese zu Bestrafen. DAS HAT KIRSTEN HEISIG KNALLHART GESAGT DU VOLLDEPP ich kann diesen arroganten Arsch nicht mehr hören !!!!

  82. ich guck mir statt diesem käse, der mich eh wieder nur aufregt, lieber eine comedy-dvd an. :)ist ja fast das gleiche lol

  83. LA Ola:

    Ich arbeite unter anderen bisweilen bei dieser Sendung: Die im Off stehenden Redakteure, Techniker und dergleichen sind angehalten, nach Statements „anzuklatschen“, um die Sendung lebhaft herüberzubringen.

    Das kommt, nicht immer, von bestellten Affen 🙂

  84. #119 Cedrick Winkleburger
    Lichtenberg, Pankow und Buch sind noch ganz i.O. aber so viele Stadtteile sind echt für mich zumindest no go Areas, da schwillt mir einfach nur der Kamm wenn ich die ganzen muslimischen Proleten mit Picaldi Jacke Goldkettchen und Basketballschuhen sehe, dann noch die Jogginghose in die Socken gesteckt, echt wie aufm Dorf ;D

  85. Ob man Wowereit nun mag oder nicht,man muss seinen Namen nicht so verhunzen, das gehört sich einfach nicht.
    Ich mag ihn übrigens nicht.

  86. #115 Kaffeschlürfer:

    Was ich anpacken will?

    Lesen Sie doch einfach mal, was ich im Thread „Realität…“ unter #17 gepostet habe.

    Das wäre ja immerhin ein Anfang, wenn Sie dazu Stellung nähmen 🙂

  87. …maaaan ist der ein ARROGANTER Bastard…

    sorry für diese Wortwahl, aber wie er gerade wieder GÖNNERHAFT „anbot“ mit seinem club über „die deutsche Unterschicht“ sprechen zu wollen !

    Es ist einfach UNGLAUBLICH !!
    Was erlaubt sich dieses subjekt !?

    Alter Jäger

  88. Kulat weiss natürlich dass 10% deutschen Kinder auch schlechte Lehrlinge sind. Also die Deutschen sind ja auch dumm. Was soll das dann dass Türkische Kinder schlecht oder lieber gar nicht lernen.

  89. Sehe gerade Phönix. Was für ein Gefasel; mit Ausnahme von Raddatz, der aber sehr verhalten daherkommt. Sie haben es nicht verstanden, die Dummbeutel, um was es wirklich geht. Die volle Dimension des Themas hat nur Sarrazin und Raddatz begriffen. Ulfkotte sowieso.

  90. Der Wowereit sagt:
    De Maiziere habe festgestellt, 85 – 90 % der Ausländer seien integrationswillig.

    Was heißt das?

    Das heißt:
    Ca. 90% wollen hier bleiben.
    Sie wollen einen guten Beruf ausüben.
    Sie wollen viel Geld verdienen.
    Sie wollen den deutschen Pass haben.

    Sie leben aber ihre Kultur, verachten die Deutschen, bescheißen mit Steuern, heiraten aber unter sich.
    Trotzdem sind sie – nach diesen Fragen – integrationswillig.

  91. #130 pi:

    Danke, auch ich werde nicht müde, das immer und immer wieder zu wiederholen. Das ist nicht nur schlechter Stil (der mich ekelt), sondern darüberhianus bezeugt es auch die latente Homophilie der Schreibenden, wie Ihnen jeder Psychologe bestätigen wird.

  92. Kann dieser vernagelten Amerikaner_in mal jemand den Schnabel stopfen!? Was interessieren uns die Amerikaner?

    Vergleicht diese Blindgängerin tatsächlich Chinatown in San Francisco mit Berlin-Neukölln. Ich empfehle ihr mal einen Spaziergang in Neukölln. Nachts und unverhüllt.

  93. sagt mir mal,warum sind die eigentlich so geil auf diese Kümmeltürken?
    Die sind doch wie ein bösartiges Krebsgeschwür.Die wird man nicht wieder los. Das sind Parasiten.Das sind Menschen (Ausnahmen bestimmen natürlich die Regel)die einfach nur nehmen. Das ist gar keine Beleidigung. Das ist ne Tatsache.

  94. 90 der Migranten integrationswillig? Das ist schon klar…aber wie hoch ist explizit unter den Moslems der Anteil der Integrationswilligen?

  95. Kontrastprogramm zu gestern Abend (Maischberger).
    Bei „hart aber fair“ ist eine total hohle Veranstaltung.

  96. Kein Wunder, dass Berlin solche Probleme hat.
    Wenn sich Wowereit mal „wieder locker macht“ angesichts der Berlin-Situation, muss er es ja nicht bezahlen.

    Alles, was der von sich gibt, ist heiße Luft, Ausreden, Plattitüden.
    Denn nimmt NeuKölln doch nicht ernst…

  97. Es ist aber gut, dass die unter sich heiraten, sonst haben wir noch mehr konvertiten an der backe, die im islam versinken.

  98. # 145

    Stimmt. Eine ganz andere Klasse. Da hätte Wowi gerade mal das Selters von Frau Schwarzer nachschenken dürfen.

  99. Also wenn man mal REALIST ist

    wird es ab 2013 so aussehen:
    Grün rosarot und dunkelrot werden das Land total zu Grunde gerichtet.
    Die Türkei wird innerhalb eines Jahres in die EU kommen mit Druck Deutschlands.
    Wenn „Die Freiheit“ eine Chance hat dann wird sie ab dann vom Verfassungsschutz beobachtet und bald verboten werden.
    „Reichensteuern“ werden ins Uferlose steigen.
    der Mittelstand ausgemärzt.
    Es werden Polikliniken geschaffen (DDR 2.0) und alle anderen Ärzte Knechte der KKen usw usw.

    Und das wird jetzt schon alles so vorbereitet!
    Grüne bei 25% etc.

    Die Dummheit steigt exponential an!

    wer dagegen hält

    1000.- sind im topf

    ich speichere mir gerne ids ab 😉

  100. „Hart aber fair“ hat sich für mich künftig endgültig erledigt.
    Diese Sendung war schon immer unerträglich und Frank Plasberg ist ein unterirdisch beschi**ener Moderator, der von den Themen keine Ahnung hat.

  101. #138 WissenistMacht (13. Okt 2010 22:29)
    stimmt, das ist außerdem völlig sinnlos. Ähnlich finde ich den Ausdruck „Musels“, der aber in letzter Zeit kaum noch gebraucht wird.
    Insgesamt ist das Niveau der Beiträge hier deutlich gestiegen, auch den Stil betreffend.

    Das ist wichtig, weil immer mehr diesen blog lesen und Infos zu Islam und Zuwanderung bekommen wollen.

  102. Nein, die Ami-Tante ist nicht vernagelt. Sie bringt immer gut, dass in Dtl. mittlerweile alles rechts von der Antifa als Nazi verunglimpft wird. War ja heute z.B. mit der Studie der SPD-Friedrich-Ebert-Stiftung so.

    Außerdem trägt sie -glaube ich- ein Kreuz um den Hals. Für den neben ihr sitzenden Kolat eine ungeheure Beleidigung. 🙂

  103. #129 HomerJaySimpson

    Ich weiss was du meinst und bin deiner Meinung.
    Mein Bezug auf das Dorf Berlin war gerichtet auf den Metropolenanspruch, der definitiv nicht gegeben ist, wenn man sich Paris, NYC oder Los Angeles anschaut.

    Ich habe diese Piggeldi-Jacken täglich vor Augen, und ich wohne in Charlottenburg, ich bekämpfe das Pack legal.

  104. Özil= Deutscher

    Tja,das muß uns ne Amerikanerin sagen. Die muß das ja wissen.

    Ich krieg das kotzen.

  105. #145 Blaupause (13. Okt 2010 22:34)

    „Kontrastprogramm zu gestern Abend (Maischberger).
    Bei “hart aber fair” ist eine total hohle Veranstaltung.“

    Stimmt, sehe ich genauso!

    Aha die Islamisierung und die Kopftücher und das von einer Exil-Iranerin, sehr gut.

  106. Ich schalt jetzt um auf Phoenix zu Raddatz, Hart aber Fair ist nicht zum Aushalten.
    Kolat und Wowereit übertreffen sich gegenseitig im Realitätsleugnen.

  107. Kann den Wowi (besser so?) auch nicht mehr hören. Schaue jetzt das Weltjournal auf Ö2.
    Thema: Europas Rechtspopulisten auf Erfolgskurs.

  108. Mann, Wowi, halt die Luft an.
    Warum applaudiert denn da eigentlich überhaupt jemand?
    Sind die alle besoffen im Studio?

  109. Das Niveau bei Hart abr Fair ist besonders dank dieser Ami-Tusse grottenschlecht. Ich erinnere mich an meine Schulzeit zurückerinnert. Hier wird über ein Thema völlig vorbei diskutiert und Kolat lacht sich insgeheim wegen der Inkompetenz der Gäste ins Fäustchen….

    Oder sehe ich das falsch…kann aber auch sein, dass ich Maischberger-verwöhnt bin …Denn Maischberger war für mich der positive Höhepunkt der ganzen Integrationsdebatten

  110. #101 WissenistMacht (13. Okt 2010 22:07)
    Mich kotzen solche Diskussionen langsam an, selbst wenn es dabei immer mal wieder nette Aha-Erlebnisse gibt, an denen man sich dann berauscht.

    Das führt aber alles zu nichts!!! Packen wir es endlich an!!! Die Zeit der Diskussionen ist vorbei!!!

    Stimme Dir 100 %ig zu !

  111. Der „Junge Union“ Mann ist gut.
    Und bei Frau de Lisle weiß ich nicht so recht, welche Meinung sie nun wirklich hat, sie schlenkert irgendwie hin und her.

  112. Die Medien sind die Huren des Volkes: Plötzlich nach Sarrazin ist das Thema täglich in den Medien.

    Das sollten wir alle ausnutzen!

  113. #165 Bine:

    Dann erwarte ich Sie nach der Sendung auf dem Thread „Realität…“ mit Antwort auf #17.

    Wir können etwas anstossen, wenn wir es nur wirklich wollen 😉

  114. An der Schule….toll sind die Moslems integriert. Und so friedlich und höflich zu den deutschen Kiddies.

    Die armen deutschen Kinder. Ehrlich. Wie schön war meine Schulzeit. Ich und meine Brüder waren die Einzigen, mit einem ausländischen Namen. Herrlich, nur deutsche um mich herum.Die wußten, was sich gehört und was sich nicht gehört. Mann, mann, mann…echt schade um Deutschland.
    Ich könnte heulen.

  115. #159 drei_komma_einsvier (13. Okt 2010 22:39)

    3,14 ist ein geiler Nick 😉 hätte auch von ….

    Was der Pobi von sich gibt ist ein Skandal, wenn deutsche Kinder diskriminiert werden, tut er dies als jungenliches Gealbere ab.
    Aber seine persönliche sexuelle Gesinnung wird natürlich hervorgehoben 🙁

  116. Raddatz enttäuscht mich etwas, er schränkt Sarrazins Behauptung ein, die islamischen Einwanderer hätten ein Problem mit der Intelligenz. Er sagt, auch die Deutschen hätten hier nachzubessern (siehe Pisa) Diese Relativierung kann ich nicht nachvollziehen.

  117. Nathanel Liminski ist der Sohn von Jürgen Liminski, und dieser ist ständiger Autor der JUNGEN FREIHEIT.

    Die Amerikanerin ist nicht so schlecht. Ich glaube, ihr geht die Diskussion ganz schön auf die Nerven. Verständlich.

  118. #154 Cedrick Winkleburger
    Früher hat man den Leuten in der Klapsmühle die Hose in die Socken gesteckt, damit sie nicht stolpern, die Türken machen das freiwillg :mrgreen:

    Jepp Berlin an sich ist ne tolle Stadt eine der grünsten in Deutschland was kaum einer glauben kann. Das mit dem Dorf stimmt, ein großes Dorf.

  119. Gerade wird Wowereits Schulpolitik (-> Ländersache!) ja regelrecht zerpflückt. Ich wette, er grinst gleich wieder und wiegelt ab!

  120. Wenn ich Vater dieser armen deutschen Mädels wäre …wäre ich in diese Drecksschule wahrscheinlich schon längst im Robocop – Kostüm zum „Reinemachen“ durchgelaufen!!!

  121. jawoll, jetzt sind die eltern der deutschen kinder schuld, weil sie ihre väter kanacke und kameltreiber nannten.

    die ausreden und „schuldbekenntnisse“ werden immer absurder.

    und kolat gibt jetzt den deutschen lehrern schuld.

    das ist wieder so endgeil 🙂

  122. #177 Rascasse (Monte Carlo)

    Wissenschaftlich gesehen hat er da durchaus Recht. Wir sollten nicht verkennen, dass auch die deutsche Unterschicht ein eklatantes Bildungsproblem hat. Deren Kinder sind leider auch nicht alle Geistesheroen 😉

  123. @la ola

    Das fand ich von der De Lisle wirklich Klasse. Alles was nicht auf linker Meinung ist ist Rechts, Nazi, Böse und Autobahn. Aber insgesamt (von dem was ich bei Hart aber Fair gesehen habe) ist die Sendung eher moderat.

  124. @ #162 Simon (13. Okt 2010 22:42)

    Das Niveau bei Hart abr Fair ist besonders dank dieser Ami-Tusse grottenschlecht. Ich erinnere mich an meine Schulzeit zurückerinnert. Hier wird über ein Thema völlig vorbei diskutiert und Kolat lacht sich insgeheim wegen der Inkompetenz der Gäste ins Fäustchen….

    Oder sehe ich das falsch…kann aber auch sein, dass ich Maischberger-verwöhnt bin …Denn Maischberger war für mich der positive Höhepunkt der ganzen Integrationsdebatten.

    Gebe Dir recht, Kolat freut sich bestimmt insgeheim ’n Ast, und am Ende der Sendung haben sich wahrscheinlich alle wieder furchtbar lieb, und alles wird gut.

    Herr Liminski und Herr Dobrindt reden Tacheles, die restlichen Gäste sollte man aus dem Studio schmeissen. Die Sendung gestern bei Maischberger war wirklich das Beste, was ich in den letzten Jahren an Diskussionen im TV gesehen habe.

    Diese Sendung hier ist für’n Ar… (bis jetzt jedenfalls)

  125. Jeder Moslem, der in Neuköln eine auf dicke Hose macht sollte einmal in Marzahn über Nacht ausgesetzt werden. Mal sehen wie die lieben Skinheads auf so einen reagieren 😉

  126. Plasbergs Sendung war vorher grottenschlecht, wurde dann aber mit „Kampf im Klassenzimmer aufgewertet.
    Wowereit: Islamische Gewalt ist ein Zeichen für Unsicherheit!!!!!

  127. Herr Kolat wenn sie sich integrieren wollen, empfehle ich Ihnen die deutsche Sprache zu lernen.
    Dann klappt es auch mit dem Nachbarn.

  128. Wowereit wirkte selten so hilflos wie jetzt, fast so wie gestern Ströbele. Mannohmann, was hat sich seit Sarrazin das Blatt gedreht.

  129. # 178 SL

    Nathanel Liminski ist der Sohn von Jürgen Liminski, und dieser ist ständiger Autor der JUNGEN FREIHEIT.
    ——————————————-

    und Verantwortlicher der „Generation Benedikt“

  130. Mich nervt das dass Wowereit die ganze zeit am sabbeln ist, dieser unqualifizierte Depp ist Bürgermeister der Hauptstadt, bezeichnend für die gesamte politische Elite.

  131. Lale Akün will im Bikini und mit einem Glas Rotwein schwimmen gehen..und das als korantreue Muslimin ( Phoenixs) Na hoffen wir doch, dass sie nicht ertrinkt, durch

    1. Einen Kälteschock

    2. Einen Religionswächter

  132. Zu Wowereit: Das kommt davon , wenn er mit LSD, Extacy oder Koks getränkten Liebhabern in Löffelchenstellung liebe macht. So etwas weicht halt das Gehirn drastig auf …

  133. #18 HomerJaySimpson (13. Okt 2010 18:50)

    Also, von der Amitante DeLisle war ich etwas nicht so begeistert, weil ich nach dem Zitat dachte, die wäre der Hammer. Aber sie ist nur ganz okay… Wowereit nervig wie immer und mit der falschen Meinung, aber sonst vorzeigbar.

    CSU-Leute wie Dobrinth oder Seehofer poltern bei solchen Gelegenheiten immer ganz nett herum und beharren auf der deutschen Leitkultur, speziell Seehofer nehme ich das aber nicht mehr ab. Die denken doch bloß, dass sie ihre konservative Stammtisch-Klientel befrieden müssen, aber haben sie wirklich das Herz am rechten Fleck? Ich glaube Seehofer nicht… Dobrinth vielleicht. Und Söder ist eine Wurst.

    Dann rübergeschaltet zu Phoenix:

    Von Raddatz war ich aber wirklich enttäuscht. Nicht inhaltlich, er meint wahrscheinlich das richtige, aber: Wenn man beim Zuschauer Wirkung hinterlassen will, dann muss man zugespitz formulieren und Dinge klar verständlich auf den Punkt bringen. Möglichst mit lebensnahen Beispielen unterfüttert.

    Raddatz macht das genaue Gegenteil: Er spricht Schachtelsätze, er deutet Zusammenhänge nur an und überläßt es dem intelligenten Zuhörer, die Puzzlesteine zusammenzubasten, er verwendet viele Fremdworte. Intellektuell und inhaltlich mag das ja alles richtig sein, aber es kommt einfach NULL beim Zuschauer an. Die Ausstrahlung läßt bei der Ein-Meter-Brille auch zu wünschen übrig.

    Der WDR-Integrationsbeauftragte ist eine Frechheit. Der Berliner CDU-Mann trifft den richtigen Ton und sagt viele richtige Sachen.

  134. also irgendwie leiden die Dönis unter Verfolgungswahn.Mit ihrer scheiß Diskriminierung,Ausländerfeindlichkeit etc.
    ihnen gegenüber.
    Ich habe noch NIEMALS einen Griechen,Italiener oder Portugiesen gehört, der sich darüber beschwert. Nur diese kriminellen Türken fühlen sich ständig beleidigt. Von mir aus können sie alle wieder abziehen und Wöwichen dürfen sie auch mit nach Anatolien mitnehmen. Ein kleines Souvenier aus Deutschland

  135. Also…alles nur Imponiergehabe, Pubertät, Stress und das soziale Umfeld. Das Altbekannte eben.

    Alles klar, dann können wir ja jetzt wieder zur Tagesordnung übergehen…

    Ich empfehle Herr Wowereit, in eine Regenbogen-Fahne gehüllt, mal eine Woche lang in Neukölln zu wohnen.

  136. Mir fällt auf, das Pobi nur für Migranten, Partei ergreift.
    Sollte es jedoch um Deutsche Kinder gehen wird abgewiegelt und Beschwichtigt.

    Pobi ergeht es heute ähnlich wie gestern dem Blutgreis.

  137. Was mich mal interessieren würde ist, ob der Konsens wirklich bei Deutschland = Einwanderungsland liegt? Ich sehe das nicht so, was sind da eigentlich unsere Beispiele/Vorbilder? USA? Kanada? Das kann doch nicht _für uns_ als Vorbild dienen.

    Mittlerweile denke ich auch wirklich, dass es einfach an deutscher Identität fehlt! Wenn ich da im Hart aber Fair Gästebuch 30Jährige fragen sehe, was eigentlich Deutsch sei, verstehe ich als deutlich jüngerer Bürger die Welt nicht mehr! 🙂 Hat der sich noch nie mit Deutscher Geschichte beschäftigt, hat der keine Familie? Überall in West-Europa gibts Probleme weil sie es übertreiben mit Zuwanderung. Das kann man doch nicht leugnen. Und die ganzen andere Probleme unseres Landes auch nicht. Das ist alles viel tiefergehender meiner Meinung nach!

  138. Hart aber fair ist das schlechteste was ich zu diesem Thema gesehen habe!
    Wowereit labert die ganze Zeit alles schön, Kolat als türkisches U-Boot hat den Nebelwerfer an und keiner von den anderen schafft es den beiden mal gehörig in die Parade zu fahren und deren Lügen zu entlarven.
    Über Plaßberg braucht man nicht reden. Warum wurde nur dieser eher harmlose Ausschnitt von Güner Balci gezeigt und nicht einer aus der Reportage aus Berlin Neukölln, wo die letzten deutschen Jungs ein täglisches Spießrutenlaufen vollführen müssen?

  139. Das erste was viele mal lernen sollten ist, auch unseren „Feinden“ respekt zu zollen.

    Es ist unerträglich, Herrn Wowereit mit mässig lustigen Wortspielereien in eine dreckige Ecke zu rücken.

    Das ist weder originell noch zielführend.

    Alle, die dieses tun stellen sich auf eine Stufe mit denen, die sie meinen bekämpfen zu wollen.

    Uns sollte Stil in der Argumentation auszeichnen, alles andere ist kontraproduktiv.

    My 2 Cents

  140. @alle Diskriminierungsfans:

    Langsam ist es nicht mehr lustig, von immer wieder denselben latent Homophilen, Ausdrücke wie Pobereit oder Schwesterwelle zu hören.

    Das ist einfach nur noch dumm und sollte unserem ernsthaften Anliegen nicht weiterhin Schaden zufügen.

    Also, stellt das bitte ab!

  141. Also mein Fazit zu Hart aber Fair: Heute hat man gemerkt wie sehr sich diese debatte um Integration die letzten Wochen ausgeleiert hat. Aber passiert ist leider noch überhaupt nichts. Ich bin immer stärker der meinung, dass da nur noch das Volk selber grundlegende Veränderungen forcieren kann….z.B. durch montagsdemonstrationen wie vor 20 Jahrn ( friedlich wohlgemerkt)

    Wir sollten vor allem auch solidarisch auf die Missstände und Diskriminierungen deutscher Minderheiten in Bezirken wie Neuköln oder Marxloh aufmerksam machen.

    Kein Verbrechen gegen die Deutschen darf mehr unter dem Teppich gekehrt werden…eventuell kann man mit Mahnwachen notfalls auch selber täglich darauf aufmerksam machen , bis sich die Zustände bessern…

  142. Kolat weiss!!!das 10% der Deutschen Schüler auch nicht gut lernen. Also was soll das wenn die Türken nicht lernen wollen. So sinngemäss !
    Ich frage mich nur, was hat das für einen Zweck immer wieder diese Allahidioten in eine Debatte einzuladen?

  143. Habe bei hart aber fair fünf Beiträge geschrieben – keiner veröffentlicht!

    Normalerweise kamen Beiträge im sekundentakt.

    Es gab aber auch minutenlange Lücken im Gästebuch.

    Zum Schluss kam die Erklärung:
    Liebe Hart aber fair-Zuschauer, wegen des außergewöhnlich großen Aufkommens von Gästebucheinträgen wird das hart aber fair-Gästebuch nun geschlossen. Wir werden Ihre Einträge, die bis zur Schließung des Gästebuches eingegangen sind, nach sorgfältiger Prüfung veröffentlichen. Dies wird wegen der Masse an Zuschriften allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Na klar eine gründliche Zensur dauert halt.

    Die Sendung war eher öde und Wowi versuchte sich als Opfer zu sehen!
    Kein vergleich mit dem Kracher von gestern Abend bei Maischberger.

  144. #210 Cedrick Winkleburger (13. Okt 2010 23:04)
    #211 WissenistMacht (13. Okt 2010 23:05)

    Das sind doch nur liebevolle kleine „Kosenamen“.

    😉

  145. Wenn man sich diese weichgespülte Sendung angesehen hat, dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass es allerhöchste Zeit ist, um auf die Straße zu gehen.

    Wir müssen dafür sorgen, dass „Die Freiheit“ bei der nächsten Wahl mindestens 30% der Stimmen bekommt.

    Benutzt die Newsletter-Anmeldung um auf dem Laufenden zu bleiben.

    http://www.diefreiheit.org/

  146. Sehr gute Sendung….Wowereit machte einen fast bemitleidenswert angeschlagenen Eindruck…die beste Öffentlichkeitsarbeit ist es immer noch, Muslime selber reden zu lassen, Verstellung klappt bei ihnen nämlich nur, wenn man sie nicht „provoziert“…und den Gnadenschuß gab das sachlich, aber dezidierte Auftreten der Filmjournalistin…sehr gut!

  147. zu Nala:

    tja, die türken sind halt so ein volk, die immer auf der suche nach „stress“ sind. 🙂 zumindest ein großer teil von denen. kenne aber auch viele ruhige türken, die ihre eigenen landsleute nicht leiden können und denen aus dem weg gehen.

  148. #217 hypnosebegleiter (13. Okt 2010 23:11)

    Das sehe ich genauso und ich denke da sind wir nicht alleine.

    Beruf mit Zukunft: Fachwirt im Rückführungswesen, IHK geprüft und Bachelor.

  149. #204 gaffelketsch
    Ich hatte auch nur geschrieben dass es interssant werden könnte. Dass die Beiden nicht das gelbe vom Ei sind war mir klar. Der Herrmann hat mich aber positiv überrascht.
    Diese Heather de lisle hat zwar PI in hinsicht auf die Verfassungstreue verteidigt aber der Absatz über diesm spricht eben Bände. Relativieren usw. na ja PWowereit hat mal wieder alle Vögel abgeschossen.

  150. #216 lorbas:

    „Das sind doch nur liebevolle kleine “Kosenamen“

    Leute mit Anstand sehen das anders!

  151. Die „konkreten“ Idee am Schluß waren allesamt wiieder nur lächerlich. Der Bürgermeistertausch zwischen Berlin und München? Damit München auch noch mehrer Milliarden Schulden bekommt? Oder der Besuch vom Vorsitzenden der türkischen Gemeinde (türkisch, türkisch, türkisch, türkisch) will die Schulen besuchen? Wie denn? Als deutsche Kartoffel verkleidet, damit er direkt auf dem Schulhof eine aufs Maul bekommt?

    Hat Wowereit eigentlich auf eine Frage geantwortet? Man stelle Wowereit dieselbe Frage 10 Mal und man erhält 10 verschiedene Vorträge, aber keine Antwort auf die Frage.

  152. Wowi und der deutsche Türkenvertreter frei nach dem Motto:

    Man muß eine Lüge nur oft genug erzählen bis sie WAHR wird!

  153. WiM

    Aber deine Werte sind recht allgemein gehalten, du sammelst dir aus aller Welt das „beste“ zusammen. Es klingt wie eine Vorbemerkung der UN. In Europa gibt es keine Einwanderungsländer wie USA, Kanada, Australien, wo konfliktarme Coexistenz von Multikulti praktiziert wird.
    Die Schwarzen fühlen sich als Amerikaner, weil sie Teil des Landes, der Geschichte, Kultur sind.

    Wir haben gewachsene Strukturen, Kulturen… in Europa. Die Türken sind da, der Islam ist da. Da ist im Westen in 40Jahren nichts zusammengewachsen od. aus dem DU und ICH ein WIR, etwas Neues, entstanden.
    Der Sozialismus und die Teilen waren auch 40 Jahre da…

    Uns fehlt eine nationale Identität, wo das Herz dabei ist. Wir Bio-Deutschen haben das auch nicht, sonst würde unser Nationengründer Bismarck nicht im Tiergarten zuwachsen ohne eine Erklärtafel.

    Wir wissen nicht, wer wir sind od. sein wollen, deswegen können wir anderen auch nicht sagen, wer sie sein sollten.

    Du gehst auch nicht auf die Paulskriche, das Hambacher Fest… als Grundlagen ein.

    Das ist liegt übrigens in der EU-Logik.

    Ich stelle es mir immer komisch vor, wenn Türkischstämmige Deutsche sein wollen/sollen, dann im Geschichtsunterricht hören, sie und der Islam wurden zwei Mal aus Europa hinausgeschmissen.

    Das Problem besteht in ganz Europa…

    DAS sagte Seehofer durch die Blume. Schluss mit der Auswahl nach wirtschaftlicher Verwertbarkeit aber kultureller Unintegrierbarkeit

    Etwas mehr Selbstbehauptung und weniger USA-Vorbild täte der alten Welt besser.

  154. #216 lorbas:

    Nachtrag: Lesen Sie doch bitte meine Vorschläge für eine Charta von PI (auf „Realität… #17) und erkennen Sie, dass wir in unserem Kampf gegen den Islam alle brauchen, die von eben diesem bedroht werden.

    Ein gelegentlicher Blick in http://www.queer.de hilft, auch die Nöte dieser Mitbürger zu erkennen.

  155. Wowereits Lösung für alles: Wegschauen und gelassen sein.

    Das ist so sinnvoll wie den Pausenplatz-Schläger zu ignorieren, während er einen zusammenschlägt

    Und der Verbands-Türke war wiedermal das übliche Opfer mit gebrochenem deutsch. Schuld fand er wiedermal nur bei den Deutschen. Er brachte Hahnebüchene Beispiele, bei denen man sich manchmal fragte, was das noch mit dem Thema zu tun hat.

    Die Sendung war ziemlich wertlos.

    Der einzige Glanzpunkt, war die Frau von der Reportage mit Güner Balci.

  156. #233 lorbas:

    Woher wollen Sie das wissen?

    Meine Frau und ich haben fast überall auf der Welt sehr gute homosexuelle Freunde. Und wir wissen sehr gut, wie die „ticken“.

  157. Es ist zum KOTZEN :

    Wenn man sieht wie Herr Wowereit durch die Diskriminierung seiner Schwulengruppe in ein blindwütiges Schema verfallen ist ,daß er jede Kritik an Minderheiten nicht mehr zuläßt ,und blind für deren Fehlverhalten geworden ist und diese dann völlig blindwütig und realitätsfremd verteidigt ,auch wenn inzwischen die Minderheit die Mehrheit tyrannisiert ! Er ist hier der Realität gegenüber in keiner Weise mehr zugängig !

    Es ist das gleiche obstruse und irrationale Verhalten wie die Reaktion deutscher Judenverbände , die sich völlig blödsinnig und selbstzerstörerisch gegen die demokratische Gesellschaft und vor die Muslime und Islam stellt !

    .
    Beide bräuchten wohl einen Psychiater bzw. Psychotherapeuten , um ihr Minderheiten- und ehemaliges Verfolgungstrauma zu überwinden und wieder zu einer gesunden ,rationalen Erkenntnis,Vertretung und Wahrung ihrer eigenen Interessen kommen zu können !

    .
    .

    .

  158. Seh gerade auf ZDF Auslandsreport.

    Im Libanon (in Mleeta) gibt es eine Art Hisbollah-„Disneyland“. Das sind ehemalige Kampfstellungen der Libanesen gegen Israel die zu einem „Freizeit“-Park gemacht. Übelst.
    Und auch wieder „Tot Israel“, „Allah, nu kackmah hirn“ usw.
    Echt ekelhaft.

  159. Einzelkritik zu Hart aber fair:

    Klaus Wowereit: Hält die Union für „konservativ“. Schaut sich außerdem offensichtlich gerne die Seifendoku Goodbye Deutschland! Die Auswanderer auf Vox an (er sollte sich die Sendung zum Vorbild nehmen).

    Alexander Dobrindt: War ein Lichtblick.

    Heather De Lisle: Entlarvte überzeugend die Faschismuskeule. Kapierte jedoch nicht, dass ein Fußballspieler wie Özil, der die Nationalhymne nicht mitsingt, stattdessen Koranverse „betet“ und somit wohl nur wegen der höheren Bezahlung für Deutschland spielt, nicht als Vorbild taugt.

    Kenan Kolat (Völkermordleugner und selbsternannter „Erdogankritiker“): War zur Diskussion über alles bereit, nur nicht über die wirklichen Probleme. Deren Benennung sei rassistisch.

    Nathanael Liminski: Anfangs aalglatt, besserte sich im Lauf der Sendung.

  160. #25 Aaliyah

    das stimmt, und das bestreite ich auch nicht. Ausnahmen bestimmen die Regel.
    Trotzdem bin ich der Meinung, die Mehrzahl der
    Türken fühlen sich ständigt diskriminiert.
    Deshalb sind sie auch selbstfür ihren schlechten Ruf verantwortlich. Die netten Türken müssen darunter leiden. Traurig genug. Aber die machen den Mund ihren Landsleuten gegenüber auch nicht auf, weil auch sie keinen Streß wollen. Ein Teufelskreis

  161. #237 WissenistMacht (13. Okt 2010 23:30)

    Auch ich habe in meinem freundeskreis homosexuelle, auch zwei gleichgeschlechtliche gesinnte kolleg_innen 😉
    Herr „Wowereit“ hat sich allerdings durch seine äußerungen als gewählter volksvertreter, als volksvertreter für deutschstämmige menschen disqualifiziert.
    Ihm fällt anscheindend gar nicht mehr auf, das er nur noch für menschen mit migrationshintergrund partei ergreift. Damit will er uns vielleicht schon zeigen (eventuell unbewußt) wo wir mittlerweile angekommen sind.
    Sollte ich einen spitznamen verwenden, meine ich dies natürlich nicht abfällig oder abwertend. Sollte jemand dies so sehen ist dies seine sichtweise und nicht meine.

  162. #52 joghurt
    Das Problem ist, dass für deutsche Familien Kinder ein Armutsrisiko sind, für moslemische Familien aber eine Einkommensquelle.

  163. OT aber sehr intressant:
    Heute hatten wir wieder in Ethik das Thema Gewissen im Zusammenhang mit Religion.
    So wie es in der Ethikklasse einer Hauptschule in einer Großstadt der Fall ist, sind sehr viele Muslims an der Diskussion beteiligt gewesen.
    Erstmal fing mein Lehrer an „bei den Christen ist es so, dass wenn man einen Menschen tötet, nicht nur wegen den Gesetzen, sondern auch wegen den 10 Geboten ein schlechtes Gewissen hat“ „und ich glaube, bei den Muslims ist es das gleiche“
    Ich ruf rein:
    „nein, das ist es ganz sicher nicht“ alle moslems schauen mich an (hab keine angst vor denen, falls ihr euch das fragt, bin ziemlich groß und hab viele freunde ;))
    „… im koran sind klare befehle, dass man ungläubige töten sollten, also machen die terroristen nur das, was drin steht“ mein lehrer ungläubig: „stimmt das denn wirklich?“ ich: „ja, ich kann ihnen die entsprechenden zitate zeigen“ meine klasse schaute nur dumm und rief rein, nein das stimmt nicht, religion ist friedlich etc.
    Jedenfalls ging die Diskussion weiter und sie redeten über das verbot der burka und wie falsch es sei und dass viele frauen sowas freiwillig trugen usw.
    ich meinte, dass man in unserer gesellschaft seinem gegenüber in die augen schauen sollte und das so etwas in einen freiheitlichen auf jüdisch-christlicher basiernden kultur normal sei.
    nur einer (auch orthodoxer christ) stimmte mir zu.
    eine türkin meldete sich:
    „im islam ist es so, dass man andere zu seiner religion hinbewegen sollte, aber man darf nicht andere töten, wenn sie den glauben nicht annehmen (schon in dem moment hab ich gelacht, aber es geht weiter), das ist nämlich verboten. und bei uns ist mohammed das größte vorbild und jeder sollte ihm nachmachen“
    ich melde mich, warte erstmal 5 min, bis ich drangenommen werde und sage „für mich wäre es erschreckend, wenn 1,5 milliarden menschen wie (meine klassenkameradin) sagt, jemanden als größter vorbild hat, der 15 frauen hatte und mit eine davon mit 53 geschwängert hat als sie 9 war“ (alle schauen mich unggläubig an)
    ich fügte hinzu „meiner meinung nach sollte man einen propheten nach seinen früchten beurteilen, also nach seinen taten, ob gut oder böse, und jemand der mit kinder sex hatte und menschen umbringen ließ, kann ich mir nicht als ein perfektes vorbild vorstellen“
    „woher weißt du das, das stimmt nicht mal?!“
    „steht in den islamischen hadithen, die worte und taten des propheten“
    alle guckten mich entzsetzt und überrascht an und ich sah in ihren gesichtern erste zweifel über ihre religion aufkommen, danach sagten mir 2, dass sie toll fanden, wie ehrlich ich war, ich denke die werden jetzt etwas skeptischer gegenüber ihrer religion sein und die anderen waren auch sehr überrascht, weil sie das niemals gedacht haben.
    Fazit -> die meisten muslims wissen NICHTS über ihre religion und denken wie unsere gutmenschen, dass ihre religion in etwa wie das christentum sei also und dass frieden und liebe (auch für andere/feinde) wichtige bestandteile sind, nur halt noch das kopftuch kein alkohol und kein schweinefleisch dazugehört.
    also mit nicht militanten muslims mal über ihre religion reden hilft, anscheinend 😉

  164. Q-u-a-t-s-c-h-b-u-d-e-n !

    Alle reden wild und wirr durcheinander und aneinander vorbei und haben keinen Respekt voreinander, nehmen die Argumente ihrer Gegner nicht oder kaum zur Kenntnis.

    Was soll das ?

    Das ist Talkshow ! !

  165. mein Fazit:
    die erste Hälfte war eher mäßig.
    Die Amerikanerin war nicht so überzeugend wie erwartet.
    Liminski ist zwar ganz gut, aber sein Sarrazin-bashing nervte (er meinte, man habe doch schlimmerweise Seehofer mit Sarrazin gleichgesetzt…). Stattdessen hätte ich mir mal was positives zu Sarrazin erwartet.

    Genau das kam dann aber etwas ungewollt von der Filmproduzentin, die den Essen-karnap-Film gemacht hat: „erst seit Sarrazin würde über sowas diskutiert….“, ja, bitte, es geht doch. Das hätte Liminiski auch sagen können….

    Kolat erwartet schwach, hat sich aber ziemlich heftig gegen Erdogan aus dem Fenster gelehnt, weiß einer mehr?

    Dobrindt ein schwacher Parteisoldat. Ganz anders als immerhin Herrmann gestern bei Maischberger. Die CSU ist in jedem Fall personell am Ende.

    Wowereit: ohne Substanz, wie immer.

    Plasberg hat wohl gemerkt, dass Volkeswille irgendwie anders ist als auch er es gern hätte. Andererseits könnte er seine Sendung in die Tonne kloppen, wenn es nicht einen Aufreger gibt. Insofern war sein Eingehen auf die Probleme nur logisch, aber immerhin:
    Dass ein TABU (Deutschenfeindlichkeit etc.), wurde überdeutlich und auch von Plasberg zahm nachgefragt.

    Das letztere war in der zweiten Hälfte und hievte die Senung immerhin nach oben.

  166. In allen Sendungen wird von Integration geredet!
    Niemand sagt aber was das eigentlich ist.

    Sprache
    Arbeiten
    friedlich sein

    Mehr höre ich dazu nicht!
    Erstens ist das auf der ganzen Welt selbstverständlich!
    Zweitens stelle ich mir gerade eine friedlich regierende muslimische Partei vor.
    Friedliche Sharia
    Friedliche Essensverbote für ALLE
    (es darf ja kein Gläubiger durch zusehen beleidigt werden)
    Ramadan – Schweinefleisch – Alkohol usw.
    Friedliche Kleidervorschriften für ALLE
    Friedliche Frauenquote (dann mal andersrum)

    Je mehr friedliche Sachen mir da einfallen, desto unfriedlicher werde ich.

    Also liebe Politiker!
    Mal Butter bei die Fische!
    WAS ist Integration??
    Und ich sage es gleich Vorweg. Nur Kriminelle abschieben, meine ich damit nicht!

  167. #235 WissenistMacht (13. Okt 2010 23:26)

    #17 WissenistMacht (13. Okt 2010 15:27)

    Liebe PI-ler

    Ich finde es ist an der Zeit, aus unserer reinen Kritikphase herauszuwachsen und konstruktive Beiträge dazu zu leisten, wie wir uns praktisch die Fortentwicklung unserer Zivilgesellschaft vorstellen.

    Ich habe hierzu einige Gedanken zusammengetragen, die ich hier zur Diskussion stellen möchte. Ich denke mal, dass zumindest einiges davon auch Aufnahme in die Präambel der neuen Partei DIE FREIHEIT finden könnte.

    Grundgedanken für eine Charta von PI

    Politically Incorrect ist ein Blog, der sich der jüdisch-christlichen Traditionen unseres Kontinents bewusst ist und gleichzeitig die Werte der Aufklärung und des Humanismus als Basis für individuelle Freiheit und Menschenwürde ansieht, so wie sie einschränkungslos in der Menschenrechtskonvention 1948 bei den UN beschlossen wurde.

    Die historisch bedingte Verbundenheit mit Israel und die Dankbarkeit gegenüber dem amerikanischen Volk sind integrale Bestandteile unserer Überzeugungen.

    Ausdrücklich bekennen wir uns zu den Werten der französischen Revolution, liberté, égalité, fraternité, und den Grundprinzipien der amerikanischen Verfassung als den ersten modernen Repräsentationen freier Bürger gegen jede Form von Unterdrückung.

    Jede Einschränkung demokratischer Rechte und jeder Versuch, die grundgesetzliche Ordnung zugunsten von Ideologien, die damit nicht kompatibel sind, außer Kraft setzen zu wollen, werden auf unseren erbitterten Widerstand stoßen.

    Wir treten dafür ein, dass die Bürger Deutschlands in freier Selbstbestimmung über ihr Schicksal entscheiden können, und bei jeder wichtigen Frage über Volksabstimmungen befragt werden. Das Ergebnis solcher Plebiszite ist für die agierende Politik rechtsverbindlich.

    Gegenüber jedermann, der im Rahmen einer solchen Gesellschaftsordnung lebt, ist im Sinne des Gemeinwohls größtmögliche Toleranz geboten, vor allem, was seine religiöse, weltanschauliche, künstlerische und sexuelle Ausrichtung anbelangt.

    Wir heißen alle Nichtdeutschen herzlich willkommen, sofern sie diese Grundprinzipien beherzigen und sich aktiv am Aufbau und der Fortentwicklung der Zivilgesellschaft beteiligen. Ihrer Einbürgerung steht nach einer angemessenen Probezeit nichts im Wege.

    _________________________________

    Bitte nutzt diesen eher “kleinen” Thread, um Euch so recht auszutoben.

    Ich erwartete möglichst viele Gedanken, Anregungen, aber natürlich auch Kritiken, wie es sich unter echten PI-lern gehört.

    Euer WiM

    RESPEKT! 🙂

  168. #30 u. #35 WissenistMacht

    uneingeschränkt – so ist es, wobei, wären die Zeiten nicht so wie sie sind, ich eher Ihrem #30 zuneigen würde.

  169. #49 johannwi (13. Okt 2010 23:48)

    Kolat erwartet schwach, hat sich aber ziemlich heftig gegen Erdogan aus dem Fenster gelehnt, weiß einer mehr?

    Taqiyya …

  170. Herr Wowereit sagte sinngemäß, dass Beschimpfungen unter Kindern und Jugendlichen häufig stattfinden. Es wurde aber dann nicht darauf eingegangen, dass keineswegs nur Kinder und Jugendliche Begriffe wie „Kartoffel“ und „Schlampe“ und Schlimmeres verwenden. Auch von erwachsenen Türken werden diese Schimpfworte verwendet. Aber da diese Sendung wie immer sehr hektisch ablief, weil pro Teilnehmer eben nicht viel Redezeit zur Verfügung steht, wurde auch alles nur sehr oberflächlich diskutiert, ohne Wichtiges zu vertiefen

  171. #45 Dichter (13. Okt 2010 23:41)
    #52 joghurt
    Das Problem ist, dass für deutsche Familien Kinder ein Armutsrisiko sind, für moslemische Familien aber eine Einkommensquelle.

    Steht auf,wenn ihr Deutsche seid

    und jagt die unfähigen Politiker zum Teufel,die euch kurz halten.

    Es stehen 24 Millionen Euro aus dem „Kampf gegen Rechts“ für eure Familien und Kinder bereit

    Mindstens.

    Haut sie bei den Wahlen weg und greift zu !

  172. da die tuerken die scharia ueber das grundgesetz stellen, sollten wir vielleicht einmal darueber nachdenken den passus des „hand abhackens“ bei diebstah einzufuehren. denke, dann hoert die klauerei und abzockerei ganz schnell auf.

    was die sendung betrifft, so schlage ich vor, die GEZgebuehr als IntegrationsSoli umzubenennen, bei dem scheiss, den die ARD uns bietet.

  173. @ #248 unrein :

    Yo, wird wieder unterirdisch, was sonst…!!
    Der typ taugt für TV-Kochsendungen und Boulevardthemen – zu nichts sonst!

    Alter Jäger

  174. #46 TruthComesOut (13. Okt 2010 23:42)
    wow, nicht schlecht. Das zeigt, dass man mit einigen Infos zum Islam gut argumentieren kann. Aber für dein junges Alter finde ich die Aktion echt bemerkenswert.

    ach ja, zu meine hart aber fair Kritik muß ich noch anfügen: Das Wort „Islam“ fiel m. W. an keine Stelle……..

  175. @ #190 Simon :

    Keine neue „Idee“ oder „Konzept“ 😀

    Solches oder noch weitaus extremere Maßnahmen wird -in spätestens einigen Jahren- unvermeidlich sein, FALLS vorher nicht „die politik“(das 5-Parteienkartell) die Bürgersorgen ERNST zu nehmen beginnt UND die richtigen Schlussfolgerungen daraus zieht !

    Ansonsten KOMMT es zu den Voraussagen von Gerald Clemente und der CIA-Prognose.

    Es WIRD dann in ganz Westeuropa zu einer gewiß unfriedlichen Reconquista kommen und ich als deutscher Patriot sage: Es MUSS dazu kommen !!

    Wir werden unsere Heimat und die HERRSCHAFT darüber NICHT kampflos aufgeben, solange sie noch nicht verloren ist !

    FALLS Reden(Politik) nicht mehr ausreichen sollte…

    Deutsche haben in der Geschichte bereits mindestens 3 regelrechte Befreiungskriege geführt. Erstmals gegen die Römer, dann u.a. gegen die Schweden im 30-jährigen Krieg und zuletzt gegen Napoleon und seine Grande Armee(gleichzeitig war dies leicht verzögert die historische Geburtsstunde des vereinten deutschen Nationalstaats, nach dem Ende des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation).

    Weitere westeuropäische Völker haben ebenfalls Befreiungskriege geführt…

    Darüberhinaus kann ich mir nicht vorstellen, daß die USA ein islamisch dominiertes/regiertes Westeuropa mit Resten einer rechtlosen autochthonen Bevölkerung hinnehmen wird…

    Sie werden eine derartige Entwicklung höchstwahrscheinlich ähnlich handhaben wie die deutsche Eroberung ganz Westeuropas ab 1940…

    Auch Brasilien(!), daß bereits im 2. WK mit einem Kontingent auf Seiten der Allierten in Europa kämpfte, wird in 10+ Jahren immer weiter zu einer internationalen 200 Mio. Einwohner Großmacht herangewachsen sein.

    Glück Ab,

    Alter Jäger

  176. #246 TruthComesOut (13. Okt 2010 23:42)

    Respekt!!!

    Machen Sie weiter so! Ich hoffe, Sie können einige Ihrer Freunde „anstecken“.
    Gerade Aufklärung tut not, und jeder Moslem, der zum Nach- und Umdenken gebracht werden kann, kann seinerseits zum Aufklärer werden.

  177. #46 TruthComesOut (13. Okt 2010 23:42)

    Fazit -> die meisten muslims wissen NICHTS über ihre religion (…)

    DAS wird es sein! Fall‘ doch nicht auf Taqiyya rein …

  178. Zu Nala:

    Apropos Türken sind immer beleidigt/werden diskriminiert. da fällt mir eine geschichte aus meiner jugendzeit ein. war irgendwo mit freunden unterwegs, wir saßen und unterhielten uns. dann kamen einigen türkische mädels, die wir vom sehen her kannten, die sich ein paar bänke weiter hingesetzt haben. wir lächelten denen zu, weil wir sie vom sehen her kannten und unterhielten uns weiter.

    nach ca. 2 minuten kamen alle drei weiber aufgebracht auf uns zu und fragten, warum wir denn über sie lästern und sie als scheisstürken beschimpfen würden. wir guckten uns schockiert an und sagten, dass wir nichts gesagt haben und so ein ausdruck nicht gefallen ist, was auch der wahrheit entsprach. die glaubten uns nicht und verzogen sich wieder.

    da waren wir doch etwas irritiert. 🙂

  179. „Hart aber fair“ am 13.10.10:

    Es ist unverkennbar, die Migrationsbeschöniger verlieren an Boden.
    Bisher weitgehend totgeschwiegene Fragen müssen beantwortet werden. Auch wenn Kolat nach Ausflüchten greift, muß er trotzdem auch schon ‚mal etwas zugeben. Nur, es wird noch viel zu viel abgestritten und gelogen.
    Es ist unerträglich wenn nach so vielen Beweisen diese Leute immer noch lavieren und relativieren. Dabei sind gerade diese Leute verantwortlich für die herrschenden unhaltbaren Zustände.

    Die mutige Filmemacherin Nicola Graef haut mit ihrem Film wieder eine Bresche in den Lügenwall der Migrantenlobby. Hier werden unwiderlegbare Beweise für das Wirken unserer Politversager präsentiert. Über Jahre geleugnete oder verniedlichte Tatsachen werden hier dokumentiert. Nur die seit Jahren verantwortlichen Politiker haben davon kaum etwas gehört. Die Lehrer verkriechen sich seit Jahren, aber den Schülern von Bürgerrechten und Zivilcourage erzählen.
    Wer in Deutschland die Wahrheit sagen will, hat wohl besser einen ausländischen Paß, wie Heather de Lisle. Sie weiß, wie schnell man hier zum Rechtspopulisten gestempelt wird.

    Der Ströbele von heute heißt Wowereit. Er ist vollkommen überfordert von der Wirklichkeit. Er weiß angeblich mehr, als andere sagen. Aber warum sagt er nichts? Aus Feigheit?! Die hier besprochenen Themen werden wohl nicht auf seinen Party’s diskutiert, sonst wüßte er besser bescheid. Auch hier wird weiter die Lebenslüge verteidigt. „Es darf nicht falsch gewesen sein, was ich immer angebetet habe.“ So langsam wird einem übel, bei dem Gequatsche. „Ich könnte ja etwas erzählen…, aber ich lasse es lieber sein.“
    Er bringt ein paar läppische Beispiele davon, was er angeblich veranlaßt hat in den vielen Jahren seiner Senatsbeteiligung in Berlin, Kietzmütter … War das alles und das in den Jahren, möchte man fragen?
    Natürlich ist seiner Meinung nach Frau Graef dafür verantwortlich, daß die Zeitungen nicht seitenweise über ihren Film schreiben… Zu viel Taquiya, Herr Wowereit!
    Aber dann sieht man, der Mann ist einfach fertig. Von der Arbeit? Aber so ineffektiv kann niemand sein. Nicht ‚mal Klaus Wowereit.

  180. #46TruthComesOut(13. Okt 2010 23:42)
    Was in Koran, Bibel oder anderen Büchern steht, ist das Eine. Die gelebte Wirklichkeit ist etwas anderes.
    So wie der Islam immer dargestellt wird, so wie er sich auch selbst darstellt, wären sämtliche Islamischen Länder dann nämlich gar nicht islamisch regiert. Oder falsch regiert.
    Das real gelebte Ergebnis zählt.

  181. #46 TruthComesOut

    erstens: Hut ab, Respekt.
    zweitens: Du sitzt hier einem sehr verzeihlichen, grundanständigen, westlichem Irrtum auf, der darin besteht, anzunehmen, dass unsere aufgeklärt kritische Diskursmethode (meint so ca. Rede und Gegenrede mit der Chance, jemandem qua Einsicht überzeugen zu können bzw. womöglich sogar eine dritte, neue ‚Wahrheit‘ qua Aufeinanderprall zu finden) grundsätzlich gelten würde. Wünschenswert wäre das zwar, es ist aber nicht überall so. Einige, nicht wenige, haben die Wahrheit gefressen (ob sie sich daran erinnern oder nicht) und werden sich von dieser ihrer Wahrheit um keinen Preis der Welt abbringen lassen.

    Und aber dennoch: Hut ab, Respekt!

  182. Kolat fand ich heute ausnahmsweise mal sehr amüsant: „Ich bin auch deutscher Mensch“ 🙂

    Der Spruch würde sich auf einem T-Shirt gut machen.

  183. gucke gerade „Markus Lanz“

    der Moderator ist schon unerträglich, aber diese „Vorzeigeminesterialmigrantin“ Frau Aygül Özkan ist noch ne Stufe schlimmer.
    Unfassbar.

    Fordert Mediatoren…..was ein Unsinn.
    Da wird eine Lehrerin beurlaubt weil Muslime -versehentlich- Schweinefleisch gegessen haben und die Schule streicht einfach Schweinefleisch komplett vom Speiseplan…
    Da braucht man keine Mediatoren………
    Da braucht es eine andere Schulleitung !

    Wo sind wir denn hier ?
    Sorry, rege mich auf.
    Eigentlich unnötig…..*g*
    Es wird sich alles regeln…..da bin ich sicher. 🙂

  184. #262 Urmel (14. Okt 2010 00:21)

    gucke gerade “Markus Lanz”

    Ich auch 🙁 den Vogel haben grad Wolf von Lojewski und Ulrike Kriener abgeschossen.

    Sie verstehen die Aufregung über Wulff`s Islam äußerung nicht. Lojewski: Wulff wäre einfach so Präsident geworden.

  185. #62 Urmel

    Die treiben uns Normalos in den kompletten Irrsinn! Das scheint das überordnete Programm zu sein. Das sollte mich am Ende nicht wundern, wenn hinter der ganzen Islam-Geschichte der weltgrößte Betreiber von Nervenkliniken steht, alles nur, um seine Betten voll zu kriegen.

  186. #59 EinSuchender (14. Okt 2010 00:07)

    #46TruthComesOut(13. Okt 2010 23:42)
    Was in Koran, Bibel oder anderen Büchern steht, ist das Eine. Die gelebte Wirklichkeit ist etwas anderes.
    So wie der Islam immer dargestellt wird, so wie er sich auch selbst darstellt, wären sämtliche Islamischen Länder dann nämlich gar nicht islamisch regiert. Oder falsch regiert.
    Das real gelebte Ergebnis zählt.

    Sie haben recht.
    Aber wie ich es verstanden habe, ist TruthComesOut Schüler, und er tut mit seiner Aufklärung im Ethik-Unterricht mehr als manch Erwachsener, der hier nur in die Tasten haut.
    Natürlich gehen die moslemischen Schüler wieder nach Hause und die meisten vergessen unter der Herrschaft des Familienpaschas, was sie soeben gehört haben. Aber auch die von uns hier zu Recht gelobten Ex-Moslems, die für ihre/unsere Sache, für Grundgesetz und Menschlichkeit, einstehen, sind in aller Regel moslemisch erzogen worden und haben dann irgendwann begonnen, nach- und umzudenken.
    Der eine klebt Aufkleber, der andere wirft Flyer ein, und TCO macht eben den Mund im Unterricht auf. Ich halte das für eine gute und mutige Sache.

  187. Ob in Deutschland oder Österreich,überall das gleiche Bild:

    Gerade hörte noch bei hart aber fair, das sich friedliche Bürger zum Thema Islam sich nichts sagen trauen,weil sie sofort als Nazi,oder rechtsradikale abgestempelt werden.

    Das gleiche hörte ich gleich zum Beginn der Sendung Club2 in Österreich.Die Menschen wollen nichts mehr sagen weil,sie sofort als Nazi oder rechtsradikale abgestempelt werden.

    Die Menschen die davon betroffen sind,Angst haben,und auf die Gefahren hingewiesen haben,und desalb in Österreich die FPÖ wählten,werden heute von denen,die,die eigentlich die Lage verursacht haben,in die Nazi und rechtsradikale Ecke gedrückt.

    Was für ein Irrsinn!

  188. @ #46 TruthComesOut (13. Okt 2010 23:42)

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort die richtigen Leute argumentativ an die Wand gedrückt!

    Respekt!

    Weiter so!

  189. @ #66 Schweinefleisch gebraten mit Ananas. (14. Okt 2010 00:30)

    Die Menschen die davon betroffen sind,Angst haben,und auf die Gefahren hingewiesen haben,und desalb in Österreich die FPÖ wählten,werden heute von denen,die,die eigentlich die Lage verursacht haben,in die Nazi und rechtsradikale Ecke gedrückt.

    Was für ein Irrsinn!

    Jetzt machen wir Schluss damit!
    ein für allemal!

    Jetzt ist Feierabend für die Multi-Kulti-Show – wir lassen endgültig diese selbstgemachte Pippi-Langstrumpfwelt in der Realität versinken!

  190. http://maybritillner.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,1021235,00.html?dr=1

    Kreuzzug 2010

    Gehört der Islam wirklich zu Deutschland?
    „Der Islam gehört zu Deutschland“, stellte Bundespräsident Christian Wulff vor zehn Tagen in seiner Rede zum Tag der Deutschen Einheit fest. Dafür erhielt der Präsident eine Menge Lob, aber es hagelte auch Proteste, vor allem aus den eigenen Reihen. Deutschland sei geprägt vom christlich-jüdischen Weltbild, betonten namhafte Unionschristen, den Islam dürfe man nicht im selben Atemzug nennen. Wenige Tage später legte Horst Seehofer, CSU-Chef und Ministerpräsident in Bayern, nach: Es sei erwiesen, dass sich Türken und Araber weit schlechter integrierten als andere Immigranten, deshalb sollte man die Zuwanderung von Muslimen begrenzen. [mehr]
    Vorschau

    Die Gäste
    Maybrit Illner diskutiert unter anderem mit Grünen-Chef Cem Özdemir, CSU-Politiker Markus Söder, dem ehemaligen EKD-Ratsvorsitzendem Wolfgang Huber und dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland Aiman Mazyek. [Video]
    Interview

    „Demokratie ist kein christlicher Wert“
    Maybrit Illner im Gespräch mit dem erklärten Atheisten, Religionskritiker und Philosophen

  191. Diese Kriener ist sackblöd…
    Nestbeschmutzung erster Güte…

    Der Rotweingürtel spricht…

    Sagt ja selbst, daß sie in München-Süd wohnt, praktisch keine Ausländer dort…

    Ekelerregend !

    Noch Fragen ?

    Alter Jäger

  192. #68

    soooooo ist es. Ich fang‘ gleich schon mal hier damit an und werd’s morgen anderorten forsetzen:

    „Ich bin ein anti-68-er, rechtspopulistischer, anti-anti-islamfeindlicher, antipipilangstrumpfvillakuntabunt-Denker! Ich bin bürgerlich-konservativ, arbeite, will Freiheit, Ruhe und Frieden und Spaß am Leben! Ende der Durchsage!

  193. Endlich wurde heute einmal die Wahrheit gesagt!

    Von den 570.000 Moslems in Österreich beziehen zwei Drittel Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe.

    Dazu kassieren sie noch Kindergeld,Elterngeld,Wohnbeihilfe u.s.w

    Ich hoffe es bei jeden Arbeitenden Österreicher angekommen!

  194. Vorhin bei Markus Lanz, auf dessen Frage an Aygül Özkan (Ministerin in Niedersachen für Soziales, ….,.. und eben auch INTEGRATION) in welcher Sprache bei ihr zu Hause mit ihrem 8 jährigem Kind gesprochen wird:

    Ratet mal …….

  195. #274 Cherub Ahaoel (14. Okt 2010 01:00)

    ….Jukagir, wir von 170 Menschen im Nordosten Russlands gesprochen oder Nchumbulu, wird von ca. 1.800 Menschen in Ghana gesprochen.

    Und hab ich recht 😉 habs auch gesehen 🙁

  196. Dem hier bereits mehrfach geäußerten Verdacht, dass man uns nun mit ‚Islam‘ (is lahm) und ‚Integration‘ (Intrigation?) erschlägt, um Überdruss zu erzeugen, kann gern zugestimmt werden. Schon allein, weil fast nur die selben seltsamen Masken zu sehen sind, die offenbar bloß auf den abfahrenden Zug aufspringen oder unverdrossen alte abgetakelte Worthülsen absondern (Ströbele u.a. Grüne oder Rotfaschisten).

    Wieso werden denn solche Gestalten noch gehört, deren schier hirnlose Sichtweisen all den Schlamassel erst erzeugten? Warum nicht gleichsam ’neue‘ Köpfe, die vielleicht bessere Vorschläge machen, statt immer nur noch mehr Geld für den maßlos gescheiterten Multikulti-Stumpfsinn zum Fenster raus zu feuern?

    Dazu passt auch diese beinah dümmliche Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung, die fast selbstverständlich das vorsarrazinische Wunschergebnis liefert, die Deutschen seien zunehmenend ausländerfeindlich (was immer das sein soll). Mit derlei ‚Studien‘ kann alles fast nach Wunsch ’nachgewiesen‘ werden. Es kommt nur darauf an, was wie gefragt wird. Wie bei den entsprechenden Statistiken! Nach den Fragemaßstäben der heutigen sog. ‚Studie‘ der Friedrich-Ebert-Stiftung wäre nicht nur der Namensgeber jener ‚Stiftung‘ ein Ausländerfeind. Besonders ausländerfeindlich wäre aber Altbundeskanzler Helmut Schmidt „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“ und etliche andere aus dieser Zeit und dem selben politischen Bereich.

    Diese sog. Studie ist (‚tschuldigung) tendenziöser Mist ideologischen Multikulti-Geschwurbels!

  197. #234 Kaffeschlürfer:

    Ich habe Ihre Anregungen aufgenommen.

    Es ist mir klar, dass eine Charta sehr allgemein gehalten werden muss.

    Ins Detail geht danach der Forderungskatalog an die aktuelle Politik.

    Da werden sicher auch Sie aufwachen, vermute ich mal 😉

    @lorbas und andere Wohlmeinende:

    Danke für das Interesse. Ich sähe es aber wirklich gern, wenn auf meine Vorschläge mit der PI-üblichen Kritik eingegangen würde.

    In Ansätzen sehe ich das ja schon. 😉

    Wir müssen endlich weiterkommen!

  198. #277 WissenistMacht (14. Okt 2010 01:32)

    „……….wenn auf meine Vorschläge mit der PI-üblichen Kritik eingegangen würde.“

    Das heißt mit oder ohne „Spitznamen“ ? 😉 🙂

    Ich finde deine idee zu einer Charta sehr gut, nur meinst du sie interessiert irgend-jemanden außerhalb von http://www.pi-news.net?

    #234 Kaffeeschluerfer (13. Okt 2010 23:25)

    Die von dir zu recht beklagte ahnungslosigkeit, sie ist so gewollt.

    z.B. ein paar zitate deutscher Volksverräter äh „Volksvertreter“:
    Joschka Fischer B`90 Die Grünen, ehemals Bundesaussenminister:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Jürgen Trittin B`90 Die Grünen
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum
    „Eine Darstellung von an Deutschen begangenen Verbrechen ist nicht zweckmäßig.“

    Claudia Fatima Killerwarze Roth B`90 Die Grünen
    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“

    Çigdem Akkaya (stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien)
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“

    Grünenvorstand, München
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

  199. Ich leb ja in den Bergen. Wir haben jede Menge Zeit, uns Gedanken zu machen.
    So haben Komplikationen in die Uhrmacherkunst Einzug gehalten.
    http://www.swissworld.org/de/schweiz/dossiers/schweizer_uhren/bauteile_einer_uhr/

    Was wir wissen ist, dass nach reiflicher Überlegung und Stillem – in – sich – gehen, etwas getan wird. Die Erkenntnisse werden umgesetzt.

    Die Deutschen haben in der Schweiz immer noch den Ruf, Schwätzer zu sein. Wieso wohl?

    Ich möchte auf diesem Wege all den deutschen Fachkräften danken, die die Schweiz vorangebracht haben und hier einen wirklich guten Job tun. Der Arzt, der mein Leben im Rettungswagen gerettet hat, ist Deutscher. Der Arzt, der mich schlussendlich ins Leben zurückgerufen hat, ist Deutscher. Die Frau, die die Rettung rechtzeitig aktiviert hat, ist Deutsche. Menschen, die in die Schweiz gekommen sind, weil sie in Deutschland für sich und ihre Familie keine Zukunft mehr sahen.
    Duetschland hat keinen Fachkräftemangel, sondern das Problem, dass Fachkräfte auswandern.
    Ich hör immer wieder, dass man mehr für Türken tun muss, da die gut geschulten in die Türkei zurückgehen. Wie wär’s, wenn man versucht, die Einheimischen zu halten?
    Wie gesagt, tun wir was. Nach reiflichem Überlegen.
    Die Deutschen erleb ich in den sich häufenden TV Shows immer noch als Schwätzer.
    Ausgewanderte ausgenommen.

  200. Frau Özkan, die sie ihr Kind zuhause in ihren „Kultkreis“ hineinziehen wollen ——– wählen sie, denn ein UND ist nicht machbar.

    Zitat aus dem Brief des Lukas an Theophilus.

    Im ersten Kapitel:

    5 Zu der Zeit, als König Herodes über das jüdische Land herrschte, lebte ein Priester namens Zacharias, der zur Priestergruppe Abija gehörte. Auch seine Frau stammte aus einer Priesterfamilie; sie hieß Elisabet. 6 Beide führten ein Leben, das Gott gefiel; sie richteten sich in allem nach den Geboten und Anweisungen des Herrn. 7 Sie waren aber kinderlos, denn Elisabet konnte keine Kinder bekommen; außerdem waren sie auch schon sehr alt. 8 Einmal hatte Zacharias wieder Dienst am Tempel in Jerusalem, weil die Priestergruppe, zu der er gehörte, gerade an der Reihe war. 9 Es war unter den Priestern üblich, die einzelnen Dienste durch das Los zu verteilen. An einem bestimmten Tag fiel Zacharias die Aufgabe zu, das Räucheropfer darzubringen. So ging er in das Innere des Tempels, 10 während das ganze versammelte Volk draußen betete. 11 Da erschien ihm plötzlich der Engel des Herrn. Der Engel stand an der rechten Seite des Altars, auf dem der Weihrauch verbrannt wurde. 12 Als Zacharias ihn sah, erschrak er und bekam große Angst. 13 Aber der Engel sagte zu ihm:
    »Hab keine Angst, Zacharias! Gott hat dein Gebet erhört. Deine Frau Elisabet wird dir einen Sohn gebären, den sollst du Johannes nennen.
    14 Dann wirst du voll Freude und Jubel sein, und noch viele andere werden sich freuen über seine Geburt. 15 Denn er ist vom Herrn zu großen Taten berufen.
    Er wird weder Wein noch Bier trinken. Schon im Mutterleib wird der Geist Gottes ihn erfüllen, 16 und er wird viele aus dem Volk Israel zum Herrn, ihrem Gott, zurückführen.
    17 Er wird dem Herrn als Bote voranziehen im Geist und in so großer Kraft, wie der Prophet Elija. Seine Wirken wird sein, die Elternherzen für ihre Kinder zu öffnen und alle Ungehorsamen auf den rechten Weg zurückzubringen. So wird er dem Herrn ein Volk zuführen, das auf sein Kommen vorbereitet ist.« 18 Zacharias sagte zu dem Engel: »Wie könnte ich erkennen, daß dies alles wirklich so kommen wird? Ich bin doch ein alter Mann, und meine Frau ist auch schon in forgeschrittenem Alter.«
    19 Der Engel antwortete: »Ich bin Gabriel , der vor Gottes Thron steht. Gott hat mich zu dir gesandt, um dir diese gute Nachricht zu bringen. 20 Was ich gesagt habe, wird zur gegebenen Zeit eintreffen. Aber weil du mir nicht geglaubt hast, wirst du so lange stumm sein und nicht mehr sprechen können, bis eingetroffen ist, was vorbestimmt.« 21 Das Volk wartete draußen auf Zacharias und war am Staunen, weil er so lange im Tempel blieb. 22 Als er schließlich herauskam, konnte er nicht zu ihnen sprechen. Sie spürten, daß er im Tempel eine Erscheinung gehabt hatte. Er gab ihnen Zeichen mit der Hand und blieb auch weiterhin stumm. 23 Als seine Dienstwoche im Tempel beendet war, ging Zacharias nach Hause. 24 Bald darauf wurde seine Frau Elisabet schwanger und zog sich fünf Monate lang völlig zurück. Sie sagte: 25 »Gott hat meinen Kummer gesehen und die Schande der Kinderlosigkeit von mir genommen.«

    26 Als Elisabet im sechsten Monat war, sandte Gott den Engel Gabriel nach Nazaret in Galiläa 27 zu einem jungen Mädchen mit Namen Maria.

    Ende Zitat aus dem Brief des Lukas an Theophilus

    Zitat aus dem Koran: Sure 19
    1. Káf Há Yá Ain Sád.

    2. Ein lehrreicher Bericht über die Barmherzigkeit deines Herrn gegen Seinen Diener Zacharias.

    3. Als dieser seinen Herrn mit leisem Ruf anrief,

    4. Sprach er: «Mein Herr, das Gebein in mir ist nun schwach geworden, und mein Haupt schimmert in Grauhaarigkeit, doch niemals, mein Herr, bin ich enttäuscht worden in meinem Gebet zu Dir.

    5. Nun aber fürchte ich meine Verwandten nach mir, und mein Weib ist unfruchtbar. Gewähre Du mir darum einen Nachfolger,

    6. Auf daß er mein Erbe sei und Erbe von Jakobs Haus. Und mache ihn, mein Herr, (Dir) wohlgefällig.»

    7. «O Zacharias, Wir geben dir frohe Botschaft von einem Sohn, dessen Name „“““Yahya““““ (Johannes) sein soll. Wir haben zuvor noch keinen dieses Namens geschaffen.»

    8. Er sprach: «Mein Herr, wie soll mir ein Sohn werden, wo mein Weib unfruchtbar ist, und ich habe schon die Grenze des Greisenalters erreicht?»

    9. Er sprach: «So ist’s; dein Herr aber spricht: „Es ist Mir ein leichtes, und Ich habe dich zuvor geschaffen, wo du ein Nichts warst.“»

    10. Er sprach: «Mein Herr, bestimme mir ein Zeichen.» Er sprach: «Dein Zeichen sei, daß du drei (Tage und) Nächte nacheinander nicht zu den Menschen reden sollst.»

    11. So trat er heraus aus der Kammer vor sein Volk und forderte sie mit leiser Stimme auf, (Gott) zu preisen am Morgen und am Abend.

    Ende des Zitats

    Viele behaupten der Koran sei ohne unaufhebbare Widersprüche. Verse 10 und 11 könnten zu den räumlich dichtesten zu zählen.

    Nur, wenn in Vers 11 der koranische „Gabriel“ gemeint sein — so wärs kein Widerspruch. Doch kommen sofort zumindest diese beiden Fragen in den Sinn: 1) Bei dem Mindestmaß an Anlehnung an die früheren Schriften welches erforderlich gewesen ist um etwa bei damaligen Juden und Christen irgendwie eine Verlockung zu bieten, dass die koranische Version die korrekte sei müßte der mit „er“ gemeinte freilich „Zacharias“ gewesen sein. 2) Und dies wird gefestigt durch: WIESO sollte Gabriel mit leiser Stimme zum Loben auffordern ?

    Flüstert, wer auf jemand loben will, einen Trinkspruch oder einen Lobgesang ausbringen will ?

    ……….oder flüstert, wer weiß er verstößt gegen ein Gebot ?

    Wenn hingegen doch „Gabriel“ gemeint ist, was ist dieser „koranische Gabriel“ doch für ein seltsames Geschöpf wenn er für seinen Allah nur leise zum Lob auffordert ?

    Und falls ursprünglich von Mohammed doch Zacharias gemeint gewesen ist so habens wir mit einem unterschwelligen Versuch zu tun Judenhass zu schüren: Der „koranische Gabriel“ spricht etwas aber der „böse“ jüdische Priester folgt nicht und durchbricht die „koranische“ Weisung.

    Freilich interessant, dass die Strafe vom „biblischen“ Gabriel wegen Glaubensbruchs so signifikant ist, dass diese zur Demut zwingt und weitere Auflehnungen so unterbindet.

    Ich könnte auch schreiben: Der Bosheit wird eine deutliche Schranke aufgezeigt.

    Das ist wo viele europäische Politiker, die noch in selbstgewählter Matthäusevangeliumshaft sitzen, die eigenen Kräfte blockieren und etwa eine Person die Kreuze weg haben will (wer den Koran diesbezüglich kennt und meine Kommentare liest weiß wieso), die Denktabus über Sprachzensur einführen und als Ministerin für Integration in der Familie zuhaus mit ihrem Kind türkisch spricht solche im Amt läßt.

    Herr Wulff das wäre doch mal Zeit ein Zeichen zu setzen ………. für ihr eigenes Komplettversagen einzustehen und Herrn Köhler zurückzuholen.

    Zurück zur Koranversion: Der Vater zu dem die Seele des Johannes gegeben wurde ist also entweder für sein koranisches Glaubensversagen nicht bestraft worden oder aber er bekam eine Strafe die er sofort trickreich negierend umging — denn was sollte der „koranische Gabriel“ oder ein wirklicher Gabriel viel gegen einen Mensch vorbringen, der zum Lob Gotts ruft ?

    Die beiden Optionen aus diesem Geschehen sind jedoch alles andere als menschlich wegweisend. Denn 1) Entweder hat Allah einen „Erzengel“ der nach so einem Ereignis meint mit leiser Stimme das Volk zum Loben bringen zu müssen (wieso plärren dann die Muezinne —- ich weiß, denn hätt ich mir verzwicken können) oder 2) und vermutlich in der Urintention Mohammeds: Allah hat sich wieder mal einen Juden ausgesucht. Was tut der im ersten „unbeobachteten“ Moment ? Er wendet sich gegen die Weisung des „koranischen“ Gabriels und somit auch gegen Allah ………

    Und an den Lagerfeuern in der arabischen Wüste damals wird diese Suggestion von den Räubern Mohammeds unmissverständlich aufgefasst und sie wissen wie zu verfahren ist mit „den Juden“ um Allah eine „Freude“ zu bereiten …….

    Nun – Frau Özkan: Für welche Version entscheiden sie sich jetzt ——– natürlich nicht innerkoranisch gemeint.

    Und Frau Özkan: Wählen sie gut —— und tun sie wie sie wählten !

    Nur wenn sie trotz der Möglichkeiten ihr Denken an diesen Zeilen reifen zu lassen nicht nutzen und trotzdem falsch wählen, weil ihnen ein Einflößer wichtiger ist oder ihr „soziales Umfeld“ als menschliche Wirklichkeitswahrnehmung und Streben zu dem wirklich herrlichen somit einzigem Ewigen, dann soviel zu merken: Da sind auch die tieferrührenden Schocks für die Blockierer und für jene die gegen jede Wahrheit verächtlich in ihrem Herz sind.

  201. XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Wie wir alle wissen, wird es langsam…nein, ES WIRD ZEIT, auf die Straße zu gehen, zu protestieren. Der Vorschlag „Montagsdemo“ kam weiter oben und ich finde, ES WIRD ZEIT für eine neue, soweit und lange es geht, friedliche Revolution. DIE ZEIT IST REIF, „unsere“ Regierung zu stürzen.
    Also, Freiwillige vor. Ein Organisator ist sicherlich vonnöten, da wir nicht mehr über den Mumm verfügen, den die Ostdeutschen vor 20 Jahren aufgebracht haben.
    Also sind wir wirklich nur versnobte Wessis oder können wir uns immer noch wehren, wie echte Deutsche?
    Ich weiß es nicht…ich weiß es nicht

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  202. Mal wieder so ein Einzelfall!!!

    Gülay K. (34) traf ihren Ex-Freund (33) zur letzten Aussprache. Da drehte er durch

    Neukölln – Die Frau liegt mitten auf der Zwiestädter Straße, auf dem kalten Asphalt. Stark blutend, aus drei Wunden im Rücken. Gülay K. (34) wurde niedergestochen von ihrem Ex-Freund. Weil sie endlich frei sein wollte.

    Einer von Tausenden Fällen häuslicher Gewalt (siehe Info) pro Jahr in der Hauptstadt. Statistisch gesehen geschehen jeden Tag 44 Gewalttaten in Berliner Familien – die bekannt werden! Die Dunkelziffer ist ungleich höher…

    Gülay K. lebte bis vor einem Jahr mit Resul A. (33) zusammen – bis er in den Knast ging. Ihr Bekannter Birkan I. (34) zu BILD: „Gülay trennte sich. Als er wieder rauskam, wollte er sie wiederhaben, bedrängte sie. Doch sie sagte Nein!“

    Als ihr Ex nicht aufgab, soll sie bei Gericht erwirkt haben, dass er sich ihr bis auf 500 Meter nicht mehr nähern darf.

    Am Dienstagabend stand er plötzlich vor ihrer Tür, hämmerte mit der Faust dagegen. In Panik rief sie zwei Freunde an. Man vereinbarte, sich auf der Straße zu treffen. „Eine Stunde wurde geredet“, so Birkan I.

    Als Gülay in ein Auto steigen wollte, rannte Resul A. hinterher. Ein Nachbar sah, was dann passierte: „Resul stach ihr mit einem Küchenmesser dreimal in den Rücken. Sie fiel hin, schrie, blutete. Es war furchtbar.“

    Gülay K. kam ins Urban-Krankenhaus (Kreuzberg). Ein Polizeisprecher: „Sie ist schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr.“ Resul A. ist auf der Flucht.

    http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2010/10/14/niedergestochen/weil-sie-frei-sein-wollte.html

  203. Der K(r)ampf gegen Rechts wird langsam aber sicher Surreal um nicht zu sagen Panisch.
    Soziale Netzwerke gegen Rechts. Also Facebook WKW und solche.
    Die haben Gruppen gegen Rechts geründet.
    Nicht einfach so irgendwie!
    Wer einer solchen Gruppe beitritt, bekommt einen Orden dafür.
    Kein Scherz! Im Profil wird dann angezeigt das man Mitglied einer dieser Gruppen ist.
    So ein dicker fetter Button
    Erst wollte ich die Einladung ablehnen.
    Werde aber Beitreten und ein wenig Agitieren.
    Wenn ich Etwas schon derart Irre finde, verdient es ein wenig Sabotage.
    Vielleicht dürfen wir uns irgendwann auf einen Stempel im Ausweis freuen.
    Marke „Treuer Kämpfer gegen Rechts“.

    Gab es da früher nicht schon mal was ähnliches???
    So Abzeichen wenn man in der Richtigen Partei war!!!

  204. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/bilderserie/1163676/Demokratie-ist-kein-christlicher-Wert?bildIndex=1

    “Demokratie ist kein christlicher Wert”
    Maybrit Illner im Gespräch mit dem erklärten Atheisten, Religionskritiker und Philosophen

    Das ist ja ein Ding,….

    Dieser Atheismus-Propagandist wird hier ernst genommen ?

    Es wird ja immer besser, in der bunten Republik.

    Michael Schmidt-Salomon, Geschäftsführer der Giordano-Bruno-Stiftung, der als Organisator einer Gegenveranstaltung zum Kölner Weltjugendtag kaum Beachtung fand, fordert in einem Aufsatz die „Befreiung von der Idee der Willensfreiheit“ und daraus resultierend die „Befreiung von Moral, Schuld und Sühne“.Es gebe kein echtes Urteil des Menschen – also sollte auch keine juristische und moralische Verurteilung stattfinden.Es gebe kein Gut und Böse – und somit auch kein moralischer Maßstab und keine ethische Verantwortung.„Je genauer wir hinsehen, desto klarer erkennen wird, daß die Täter stets auch die Opfer der Geschichte sind. Echtes Verständnis macht moralische Verurteilung unmöglich.“Auf solche Worte haben die Massenmörder der Weltgeschichte schon lange gewartet.Sie können sich auf eine Rehabilitierung durch die deutsche Giordano-Bruno-Stiftung freuen.Nach dem Niedergang der marxistischen Paradiesträume haben notorische Religionshasser einen neuen Knüppel gegen die Kirche gesucht und ihn in der sexuellen Besessenheit der Gegenwart gefunden.In Deutschland hat der Westentaschen-Philosoph Michael Schmidt-Salomon diesen Gedanken für den atheistischen Stammtisch ausformuliert und die Religion als eine Art lustfeindliche Moralpolizei gedeutet.Dieses von ihm gelegte Ei hat inzwischen die Lufthoheit über die antiklerikalen Palaverrunden der ‘Humanistischen Union’ erobert.Das Denken dieser angeblichen Humanisten kreist bekanntlich wie die Aasgeier um den Inhalt der Unterhose.Im Jahr 2005 veröffentlichte Schmidt-Salomon sein „Manifest des evolutionären Humanismus“. Dort ist die Magna Charta des religionskritischen Komödiantenstadls grundgelegt.Die Spieler in diesem Possenstückchen sind die „evolutionären Humanisten“. Sie halten sich für Animalisten und sind auf ihre „Gemeinsamkeit mit der gemeinen Spitzmaus“ stolz. Spitz wie die Mäuse wollen sie „eigene Lust steigern und eigenes Leid mindern“.
    Zentrum ihrer Meditationen ist natürlich die Sexualität, von der sie alles – außer Kinder – erwarten.
    Auf diese Weise präsentieren sich die Evolutionisten wie epikureische Ferkel, geile Gorillas oder bisexuelle Bonobos. Über deren Penislänge und Hodengröße klärt Schmidt-Salomon auf Seite 100 seines Manifestes detailkundig auf.Schmidt-Salomon und seine Giordano-Bruno-Spießer spüren die Sendung, die Menschheit aus dem „ideologisch und ökonomisch verriegelten Ehekäfig“ zu befreien und sie in den angeblichen Lustgarten eines neuen „Intimnetzwerks“ zu entlassen.Diese lustvolle Leichtigkeit des Lebens kennt nur einen Störenfried: die Religionen. Denn sie hindern die atheistischen Unterhosen-Schwärmereien und wollen die Botschaft nicht glauben, daß die Sexual-Bedürfnisse der einzige Maßstab menschlichen Miteinanders sind.Darum will Schmidt-Salomon mit seinem Manifest alle religiösen Regeln, alle göttlichen Gebote und alles moralische Müssen niederschlagen.An deren Stelle richtet er die zehn von ihm erfundenen Angebote der Beliebigkeit auf:„Verhalte dich fair gegenüber allen Menschen“ – heißt zum Beispiel sein zweites Angebot – und respektiere die Rechte der andern, freilich nur, wenn es Deine Lust steigert.Im humanistischen Relativismus gibt es weder das Gute noch das Böse und entsprechend auch kein Recht oder Unrecht.
    Die Luststreber glauben, daß sie die Ablehnung von solchen Einteilungen auf hirnphysiologisch basierte Thesen stützen können, nach denen kein freier Wille und keine moralisch-rechtliche Verantwortung des Menschen existieren.Nur die in der Evolution sozio-biologisch herausgebildeten Interessen, Bedürfnisse und Lernerfahrungen könnten die Grundlage für eine evolutionshumanistische Ethik bilden.Er ist auch gar sehr über die Existenz der Hölle echauffiert: In der christlichen Drohbotschaft von Sündenstrafen und Höllenpein zeige sich die religiöse Unmenschlichkeit, für deren Beschreibung Schmidt-Salomon keine Vergleiche scheut:Mit der Hölle habe Christus eine brutale „Endlösung der Ungläubigenfrage“ vorgesehen.Für den größten Teil der Menschheit führe diese „gespenstische Entgleisung“ in ein jenseitiges Auschwitz. Dort stünden Engel als Selektionäre an der „himmlischen Rampe“ – malt Schmidt-Salomon auf Seite 51 seines Manifests den ihn erwartenden transzendenten Holocaust aus.Schmidt-Salomon läßt unerwähnt, daß auf der Rampe Gottes nicht die unschuldigen Opfer, sondern die gottlosen, sadistischen Täter selektioniert werden.Fürchten müsse man sich – so Schmidt-Salomon warnend – vor „fundamentalistisch“ orientierten Gläubigen, die immer noch die „authentische Lehre“ verbreiteten.Diese ganz bösen Religionsfanatiker versuchten – so Schmidt-Salomon – den guten aufgeklärten Menschen ihren „Heidenspaß“ mit angedrohten „Höllenqualen“ zu verderben.
    Daß er mit solchen Aussagen die gute alte Unterscheidung zwischen gut und böse wieder eingeführt hat, merkt Schmidt-Salomon in der Hitze des Gefechtes gar nicht.

    http://www.derwesten.de/kultur/literatur/Nur-ein-perfides-Machwerk-id1721388.html

    Das umstrittene Kinderbuch „Wo bitte geht“s zu Gott, fragte das kleine Ferkel“ enthält nach Auffassung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg keine strafbaren Inhalte. Allerdings sei das Buch ein „perfides Machwerk in der Maske des religiösen Kinderbuchs“, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Ernst Wich-Knoten am Freitag.

  205. #88 EinSuchender (14. Okt 2010 04:09)

    Ja verarsch die ein wenig,aber so,daß sie es gar nicht merken.

    Das geht,die sind in der Regel strunzblöd.

    Du musst es nur richtig anstellen.

    Dat wird ein Spass,ich will da auch mitmachen,bitte Adressen

  206. Der Mensch trägt seine Wahrheit nicht im Kopf,
    sondern zwischen den Beinen.

    Vielleicht stimmts ja auch.

    Zumindest die Wahrheit für die Deutschen.

    Denn sie sterben aus.

    Tote Hose offenbar.
    Und nix im Kopf dabei.

  207. Guten Morgen an alle,

    Ironie ein
    hier ein Vorschlag zur schnelleren Integration:

    Einführung der „Ein Kind Regelung“ für Deutsche Ureinwohner_innen und PassDeutsche_innen die noch nicht dem / den Islam_isten_innen angehören.

    Es muss aufhören das wir die Ausbreitung der Religion des Friedens unnötig behindern, folglich sollten wir dafür sorgen dass die wahrhaftige Religion noch schneller an Einfluss gewinnt.
    Es wäre hilfreich !

    Außerdem lehnen wir es öffentlich ab dass ein Zentralrat der Christen (und aller anderen Religionen !) und ein Zentralrat der Atheisten eingerichtet wird.

    Tagesaufgabe:
    Fange 10 Wildschweine uns verweise sie des Landes.

    Ironie aus

    Wünsche allen einen stressfreien Tag

  208. #105 joghurt

    Ich dachte, es sei Burgfrieden vereinbart.

    Tztztz…lass das mal WIM oder RePo lesen.

    Wie man Schmidt-Salomon derartig interpretieren kann, dass schafft ja selbst Kreuz.net nicht.

    Aber um diese Uhrzeit traust du dich dann doch, deinen Hass auf uns Nichtgläubige rauszulassen.

    Kommentar überflüssig

    Sharp

  209. So interessant die Sendung mit Maischberger war, so langweilig war „Hart aber fair“.
    Kein Vergleich. Langweilige Gestalten, langweiliges Gefasel, minutenlang über Fussball gequatscht, die Deutsch-Amerikanerin sprach mal so mal so, Wowereit quatscht immer noch von Integration, obwohl viele sich gar nicht intergrieren wollen, Kolat ist unerträglich mit seinen ewigen Wiederholungen von „unserem“ Deutschland.
    Das Geklatsche des Publikums wirkte inszeniert. Ich tat mir diese Sendung nicht bis zum Schluss an.

  210. die aufarbeitung bei der FAZ:

    http://www.faz.net/s/Rub546D91F15D9A404286667CCD54ACA9BA/Doc~E94E596A1ADF840D5B9DDCD0A787AC996~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    So verging fast eine Stunde, in der Kenan Kolat von der Türkischen Gemeinde in Deutschland und der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit […] Es gibt Probleme, wir haben sie erkannt, noch nicht alles im Griff, aber wir tun unser Bestes, und ich komme übrigens gerade von einer Veranstaltung zum Thema: Die rhetorische Mauer der Normalitätsbehauptung stand, an ihr prallte alles ab.

    Statt Dobrindt und Liminski hätten in der Runde berlinkundige Kombattanten sitzen sollen, die Wowereit und Kolat mit Statistiken und präzisen Fragen zu den Maßnahmen von Senat und Verband hätten konfrontieren können, eine islamkritische Gegenlobbyistin vielleicht und ein vorzeigbarer CDU-Mann (aber woher nehmen?).

    ein sehr lesenswertes interview mit herrn dr. sarrazin. einfach spitze.

    http://www.faz.net/s/Rub68A2FB838B0C423DB5734236A5FFC821/Doc~E44711A13FF1C42BF8CA9A0B628335D05~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  211. Auch wenn es hier sicherlich nicht gerne gelesen wird, aber die Amerikanerin bei Hart aber Fair hat sich doch wirklich nur noch lächerlich gemacht. Der unterschied zwischen Chinatown und Neuköln ist: Ich Chinatown bekomme ich nicht an jeder Ecke gesagt das ich auch Hurensohn, Schweinefleischfresser und scheiß Deutscher bin. Die Frau wurde in meinen Augen als Alibi-Amerikanerin geladen, weil von uns häufig das Argument kommt das die Amerikaner hier integriert sind (in den Aufzählungen der Nationen mit denen es keine Probleme gibt). Herrn Kolat kann ich echt nicht mehr sehn, ich kann auch den Junge Union und Dobrindt nicht mehr sehen. Diese beiden Pfeifen haben doch bestenfalls mit Kopfschütteln auf Wowereit´s Sozialkommentare reagiert. Sowas kann ich nicht wählen. Die ganzen Linken Parteien haben reichlich Leute die am lautesten Schreien und die bekommen dann auch meistens recht. Son paar Anzugbankeranwaltkopfnicker/schülter 30 Jahre alte Opas die reissen uns nicht aus den Problemen. Gerade so ein Herr Kolat braucht Feuer bis ihm der Arsch brennt. Der Typ mit seiner türkischen Organisation dies und organisation das u.s.w. die haben doch schon heute durch die ganzen Vereine und Organisation einen so hohen Verwaltungsaparat wie wir ihn sei den 68er mit uns schleifen. Dem Typ müssten man so lange Verbal in einer Talkshow die Packung geben, bis der aufsteht und sich verpisst. Was glaubt der eigentlich? Das wir 76 Millionen Deutsche uns von einem Vertreter von 4 Millionen sagen lassen was wir zu tun haben? Der muss mal das Gefühl bekommen, das er das nur darf, weil wir ihn dulden.

  212. #300 et al. joghurt:

    Na, die Nachtschicht hat sich ja richtig gelohnt. Einfach mal so alles von der Seele reden, was einem im Umfeld nicht so passt. Das tut gut und senkt den Blutdruck.

    Weiterhin alles Gute 🙂

    Ihr WiM

  213. @ #114 Gonatodes (14. Okt 2010 08:21)

    Man kann nicht einfach das amerikanische Gesellschaftsmodell auf Deutschland übertragen. Insofern ist festzustellen, dass die meisten Amerikaner, die den Europäern so gerne helfen würden, meistens unmögliche bzw. unannehmbare Vorschläge machen.

    Sie meinen es gut, aber sie verstehen die Unterschiede in den Gesellschaftsstrukturen nicht.

    In den USA funktioniert ein „Nebeneinander“ der Kulturen viel besser, da es eine Leitkultur gibt: den „American Dream“
    An dieser Leitkultur hat sich jeder zu orientieren!

    Deutschland hat so etwas NICHT. Und auch er Rest Europas hat so etwas nicht. Daher fehlen auch sämtliche Maßstäbe eines übergeordneten Dominazprinzips.

  214. Guten Morgen allerseits. Kennt jemand von euch den user froschy oder liest froschy das selber?
    er hat vor einiger zeit sehr schöne aufkleber vorlagen verlinkt die unsere pi gruppe jetzt nutzen wollte um eine aktion zu starten. leider sind diese bei photobucket nicht mehr hochladbar.
    vielleicht kann uns jemand helfen diese aufklebervorlagen zu bekommen?

  215. @ #114 Gonatodes (14. Okt 2010 08:21)

    Das wir 76 Millionen Deutsche uns von einem Vertreter von 4 Millionen sagen lassen was wir zu tun haben? Der muss mal das Gefühl bekommen, das er das nur darf, weil wir ihn dulden.

    Die Zahlen ändern sich gerade und das weiß er!

    in 10 Jahren ist die Quote 65Mio gegen 13 Mio

    in 20 Jahren ist die Quote 55Mio gegen 35Mio

    Und dann wars das endgültig! Genozid abgeschlossen;

  216. Diese Sendungen haben durch nur einen Zweck.den deutschen Dhimmi zu beruhigen.Nach dem Motto:gut,das wir drüber gesprochen haben.Ich jedenfalls kann Plasberg und all die anderen Schwätzer nicht mehr sehen und hören.Es muß endlich was passieren.Das würde bei kräftigen Stimmengewinnen für „Die Freiheit“ der Fall sein.Erst dann würde die unter der Käseglocke aufwachen,vielleicht!?

  217. Danke Pobereit wissen wir es endlich:

    Das Abendland wird nicht vom Islam, sondern von der Pubertät bedroht!

  218. 1.#77 Pelikan   (13. Okt 2010 21:41)  
    Institute for Strategic Dialogue.
    ———————————-
    Mehr Schariatoleranz, mehr ‘Inclusive Citizenship’, das fordert Lord Weidenfeld.
    Arthur George Weidenfeld will Hidschab und Scharia, um “Polarisationen” zu mindern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu befördern (to combat social polarisation and promote cohesive societies in the context of Europe’s rich cultural, ethnic and religious diversity).
    http://www.strategicdialogue.org/programmes/islam-diversity-social-cohesion/

    Lord Weidenfeld, Henry Kissinger und der Historiker Fritz Stern sind offenbar sehr einflußreich, denn sie haben sich als „Eisbrecher“ eingesetzt und damit Widerstände gegen die deutsche Wiedervereinigung gebrochen, so ein Fernsehbericht zum letzten Tag der Einheit. Sie haben die erneute deutsche Einheit durch ihren Einsatz offenbar erst ermöglicht, sonst wäre sie zumindest am Widerstand von Thatcher und Mitterand gescheitert!
    Henry Kissinger hat von der Notwendigkeit einer neuen Weltordnung gesprochen.
    Wenn sich Arthur George Weidenfeld für mehr „Schariatoleranz“ in Europa einsetzt, kann es ja nur bedeuten, daß er die Islamisierung befördern will.
    Beantwortet sich damit nicht so manche Frage?

  219. ______________Hab es doch schon immer gewußt:
    Moslems „pupertären“ ein Leben lang. Danke Klaus Woweret, sie sind und bleiben ein brillianter Analytiker._____________

  220. Es ist wirklich schön, miterleben zu dürfen, wie immer mehr Deutsche anscheinend zur Vernunft bezüglich der Türken- und Moslemproblematik kommen.
    Eine grandiose Szene neuen deutschen Selbstverständnisses spielte sich heute morgen in der Münchner S-Bahn ab: Eine offensichtlich anatolische MVV-Fahrgastbefragerin/kontrolleurin versuchte in der für Türken und Moslems so typischen, nassforsch-unverschämten Weise ein älteres Ehepaar in schlechtem Deutsch und mit starkem Akzent zu befragen.
    Als sich die Dame entrüstete, dass sie es nicht einsehe, so befragt zu werden und dass es für sie unverständlich ist, dass so viele Türken in Deutschland so schlecht Deutsch sprächen, wurde die MVV-Mitarbeiterin sofort aggressiv: Sie würde seit 35 Jahren in Deutschland leben und hier arbeiten – darauf der Mann im Hintergrund: „Die meisten Türken hier arbeiten doch gar net, die fahrn bloss mit den dicken Autos herum“ Die MVV Kontrolleuse geriet immer mehr -in türkentypischer Weise- aus der Fassung und begann wütend und in scharfem Tonfall zu erklären, dass die Türken mit den dicken Autos ganz sicher auch gearbeitet hätten, um sich solche Schlitten zu leisten… Daraufhin und das ist das wirklich bemerkenswerte an der Sache, begannen die meisten der umstehenden Fahrgäste, die Zeugen dieses aberwitzigen Streites wurden, zu lachen, worauf die Türken-Schaffnerin wutentbrannt das Abteil verliess….
    Jeder weiss doch was hier gespielt wird – und endlich trauen sich auch Menschen es offen zu sagen !

  221. #65 hypnosebegleiter; Er wird da doch nicht zum Kannibalen geworden sein.

    #70 Fensterzu; Wie wärs mit reinen Migrantenschulen. Wenn sich die dann gegenseitig verprügeln, trifft wenigstens keine Einheimischen. Und als Lehrer am besten diese ganzen Sozi oder sonstwas logen, dies hier in Massen gibt. Eventuell merken die dann auch noch was.

    #74 HarryM; Ich habs schon mal geschrieben. 10% der Bevölkerung träumen von einem Führer; Der soll Erdogan heissen. Denn 10% der Deutschen dürften allein Türken sein und die haben praktisch alle nen deutschen Pass.
    Statistisch stellten die Türken immer 40% der Zuwanderer und 40% von 22Mio ergibt nunmal 8,8Mio. Wahrscheinlich ist die Zahl durch die vielen Kinder sogar noch deutlich mehr.

    #112 Nala; Warum schleicht sich diese Kolik nicht einfach in die Türkei, wenns ihm bei uns nicht gefällt.

    #121 La ola; Wusste ich nicht, dass Wowi krank ist, ich dachte der wär nur doof.

    #127 lorbas; Mal 2 dürfte der Wahrheit näher kommen.

    #143 Gegendemonstrant; Ich bin sogar 100% willig, dass ich ne Mio im Lotto gewinne, nur dummerweise hilft mir der Wille da nicht weiter.

    #180 Rascasse10 +#187 WissenistMacht; Dann soll er sich mal die Zahlen ohne Mihigruanteil anschauen. Da sind wir dann wimre auf dem vierten Platz, ok, könnte besser sein, aber so schlecht ist auch wieder nicht. Und schliesslich, durch hohen Ausländeranteil der sich bemüht nichts zu lernen, kriegt ein möglicherweise sogar begabter Deutscher auch nichts mehr mit, wenn einfach der Lehrplan nicht mal halb durchgenommen wird.

    #183 HomerJaySimpson; Das mit grün hör ich schon zum wiederholten Mal, was noch ein Grund mehr ist, dort nicht hinzufahren.

    #197 Blaupause; Funktioniert aber leider trotzdem nicht, die ganzen Noslems in England, Frankreich, Holland sprechen alle die Landessprache. Integriert sind die aber ganausoschlecht wie die hiesigen. Integration hat erstmal nichts mit Sprache zu tun sondern mit Ideologie.

    #206 Islam-makes-the-world-a-better-world; War wowi nicht auch der, der nicht mal 2 und 2 zusammenzählen konnte.

    #230 WissenistMacht; Leute mit Anstand sind halt auch nicht schwul.

    #231 Platow; Da würd sich auch nicht viel ändern. München hat auch Mrd Schulden, nicht ganz soviel wie Berlin, aber die Stadt ist doch auch etwas kleiner. Und von UDe wird ja auch gesagt, dass der vom anderen Ufer ist.

    Darüberhinaus kann ich mir nicht vorstellen, daß die USA ein islamisch dominiertes/regiertes Westeuropa mit Resten einer rechtlosen autochthonen Bevölkerung hinnehmen wird…

    Ich fürchte da täuschst du dich, diese ganze Moslembrut haben wir unter anderem, den Amis zu verdanken.

    #118 Denker; Ich fürchte, die Quote, die du in 10 Jahren verortest haben wir heute schon.
    Vor 10 Jahren mag das mit den 4 Mio gestimmt haben, seitdem werdens aber immer mehr Kopftücher und Häkelhüte. Komischerweise ändert sich an den 4 Mio überhaupt nix. Das wird auch in 20 Jahren noch so sein, wenn du nen richtigen Deutschen mit der Lupe suchen musst.

  222. #14 Cedrick Winkleburger (13.Okt. 2010 23:04)
    – „Das erste was viele mal lernen sollten ist, auch unseren Feinden respekt zu zollen“. Das Erste, was Sie lernen sollten, ist, auf diesen dümmlich belehrenden Ton zu verzichten. Ich brauche jeden Tag mindestens 30 Minuten ungetrübtes Lesevergnügen auf PI-News und ich wünsche solche affigen Appelle zum Teufel. Außerdem sollten Sie sich lieber um Ihre Orthographie kümmern. Unsere Feinde hassen uns, wieso sollen wir ihnen Respekt zollen?
    – „Es ist unerträglich, Herrn Wowereit mit mässig lustigen Wortspielereien in eine dreckige Ecke zu
    rücken“. Das Wortspiel „Pobereit, zu jeder Zeit“ habe ich erstmals von Berliner Lehrern gehört. An den Schulen ist es ein beliebter Refraim und ist dort nur – was Sie einfach nicht begreifen – nicht die schmutzige Ecke sondern ein aus Ohnmacht und Wut entstandenes Bonmot, das böse die skandalöse
    Wurstigkeit und Beliebigkeit in vielen Bereichen der Berliner Senatspolitik ventilieren soll. Mit
    Homosexualität hat das gar nichts zu tun.
    -„Das ist weder originell noch zielführend“. Wollen Sie jetzt Frau Merkel nachäffen ? Ihre Beiträge sind auch nicht originell und noch weniger zielführend. Was ist das Ziel ?
    – „Alle, die dieses tun stellen sich auf eine Stufe mit denen, die sie meinen bekämpfen zu wollen“. Das ist doch der O-Ton aus dem Predigerseminar. Das ist so anmaßend lächerlich, so stereotyp und simpel, so gouvernantenhaft und täppisch, so naiv und empört, daß ich fast schon wieder CFR vor Augen habe.
    -„Uns sollte Stil in der Argumentation auszeichnen, alles andere ist kontraproduktiv“. Ihr Stil in der Argumentation wird uns sicher nicht auszeichnen.
    (haha)
    #15 WissenistMacht (13. Okt 2010 23:05)
    „Langsam ist es nicht mehr lustig, von immer wieder denselben latent Homophilen, Ausdrücke wie Pobereit oder Schwesterwelle zu hören.
    Das ist einfach nur noch dumm und sollte unserem ernsthaften Anliegen nicht weiterhin Schaden zufügen. Also, stellt das bitte ab!“
    Sind Sie denn völlig verblödet, uns vorschreiben zu wollen, was wir zu tun und zu haben. Das muß ich mir entschieden verbitten. Lesen Sie meinen obigen Einwand zu #14 bez. Pobereit.
    Zudem ist es bei Ihrer mittelmäßigen Auffassungsgabe schon fast dreist, bei PI eine neue Charta zu initiieren. PI hat schon eine und braucht garantiert keinen weiteren Denkanstoß von Ihrer Seite. So ein Quatsch.
    Ihre Beiträge heute sind wirklich keine preisverdächtigen Etiketten und „schaden nur unserem Anliegen“. Unterlassen Sie bitte in Zukunft diese albernen Bevormundungsversuche,
    sie bedeuten mir sowieso nichts.

  223. Sehr guter BEricht über die Sendung „Hart aber fair“ von gestern!!!

    Integrationsdebatte bei „Hart, aber fair“

    Die späte Einwechselung der Nicola Graef

    Sie sollten Seehofer verteidigen. Doch was die Unionspolitiker Dobrindt und Liminski den routinierten Normalitätsbehauptern Kolat und Wowereit entgegensetzen konnten, war peinlichste Pomade. Erst zum Schluss bot Frank Plasberg eine Kontrahentin von Format auf.

    Es gibt späte Einwechslungen, die ein Spiel nur beinahe drehen. Dann wird der Trainer nicht wegen seines magischen Händchens gefeiert, sondern muss sich der Frage erwehren, weshalb nicht von vornherein eine andere Mannschaft auf dem Platz stand. Warum wurde in der „Hart, aber fair“-Sendung zur Integrationsdebatte der kurze Ausschnitt aus dem aufsehenerregenden Dokumentarfilm „Kampf im Klassenzimmer“ erst gegen Ende der Sendung gezeigt? Warum saß Nicola Graef, die Autorin des Films, nicht von Anfang an in der Runde?

    So verging fast eine Stunde, in der Kenan Kolat von der Türkischen Gemeinde in Deutschland und der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit routiniert ihren Catenaccio durchziehen konnten, durchaus mit einzelnen schönen Aktionen und brillanten Momenten, wie man sie von Profis dieses Kalibers erwartet. Es gibt Probleme, wir haben sie erkannt, noch nicht alles im Griff, aber wir tun unser Bestes, und ich komme übrigens gerade von einer Veranstaltung zum Thema: Die rhetorische Mauer der Normalitätsbehauptung stand, an ihr prallte alles ab.

    Die Angriffsbemühungen des Gegners? Peinlichste Pomade. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt und sein Adlatus, ein Funktionär der Jungen Union aus Nordrhein-Westfalen, der es vor Jahren durch die Erfindung einer „Generation Benedikt“ in die Karteien der Talkshows geschafft hat, waren allerdings auch nicht zu beneiden. Sie hatten die strategische Aufgabe, den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zu verteidigen, dessen „Focus“-Interview den Anlass für die Sendung lieferte.
    Beneidenswertes Schnapsideenverbot

    Den Anlass, aber kein Argument. Mit einer Sortierung der Menschheit nach Kulturkreisen lässt sich weder für die Bewältigung des demographischen Wandels noch für ein realistisches Bild der in Deutschland vorhandenen, nicht durch Augenschließen wegzuwünschenden Migrantenmilieus etwas gewinnen. Dobrindt verkündete: „Wahrheit diffamiert nicht“ – und diffamierte damit den iranischen Arzt und die habilitierte Alevitin gleich noch einmal, die sich von Seehofers Verdikt mitgemeint fühlen mussten, zumal nachdem er klargestellt hatte, dass er von Fachkräften geredet habe.

    Die Anwürfe der Unionsleute gegen Kolat und Wowereit kamen aus einer Parallelgesellschaft – der Teilwelt unseres Landes, in der Empirie durch das Postulat ersetzt wird, man werde ja wohl noch sagen dürfen, dass man sich als Glattrasierter unter Schnauzbärten fremd fühle, oder müsse zumindest sehr ernst nehmen, dass solches gesagt werde. Der JU-Mann Nathanael Liminski verstieg sich sogar dazu, den Befund der neuesten Shell-Studie, jungen Deutschen seien alle anderen Nachbarn lieber als Türken, als Beweis für die türkische Deutschenfeindlichkeit anzuführen – denn die Abneigung müsse schließlich ihren Grund haben! Da beneidet man als Katholik doch die Muslime um das Schnapsideenverbot im Koran.
    „Das ist meine Gesellschaft“

    Nicola Graef hat ihren Film über die Ausgrenzung deutscher Schüler in der Konkurrenz der Verlierermilieus nicht in einer Berliner Schule gedreht, weil im ganzen Bundesgebiet überhaupt nur eine Essener Hauptschule die Dreherlaubnis erteilte – die ohnehin vor der Schließung stand. Als Wowereit dazu ansetzte, die beklemmende Evidenz des Films wieder in seine Normalität zurückzurechnen, fiel Frau Graef ihm ins Wort. Daraufhin ließ sich Wowereit auf die von ihr formulierten Forderungen an die Politik ein – und als er die Handlungsspielräume der Verwaltung und deren Grenzen umriss, sah man Frau Graef nicht den Kopf schütteln oder gar empört die Augen rollen, sondern nicken. Denn sie selbst hatte mit einem Beispiel die Paradoxien eines Erziehungsprogramms für schwer erziehbare Eltern angedeutet: Ein Lehrer hat ihr erzählt, er sei wieder davon abgekommen, den Eltern arabischer Schüler von deren Unterrichtsverweigerung Nachricht zu geben, weil der Schulschwänzer sonst die ganze Nacht lang durchgeprügelt werde.

    Statt Dobrindt und Liminski hätten in der Runde berlinkundige Kombattanten sitzen sollen, die Wowereit und Kolat mit Statistiken und präzisen Fragen zu den Maßnahmen von Senat und Verband hätten konfrontieren können, eine islamkritische Gegenlobbyistin vielleicht und ein vorzeigbarer CDU-Mann (aber woher nehmen?). Liminski fiel nur ein, Wowereit vorzuwerfen, er fahre ja wohl nicht mit der S-Bahn, sondern nehme die Welt aus dem Fond der Dienstlimousine wahr. Seine Zustimmung zu Seehofer begründete der Fünfundzwanzigjährige mit dem Bekenntnis: „Das ist meine Gesellschaft, und in dreißig Jahren möchte ich in dieser Gesellschaft genauso Verantwortung tragen wie heute.“ Arbeit zu haben wäre ihm nicht genug. Einmal in der JU durchgeboxt, immer Verantwortungsträger. Der Dienstwagen rollt irgendwann von selbst herbei. Wie nennt man denn Einwanderung in die Sozialsysteme bei Einheimischen?

    http://www.faz.net/s/Rub546D91F15D9A404286667CCD54ACA9BA/Doc~E94E596A1ADF840D5B9DDCD0A787AC996~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  224. Der größte Fehler den man machen kann ist es Türken mit Italienern oder Arabern gleichzusetzen. Türken sind im Krieg vergleichbar mit Krimtataren und Tschetschenen. Siehe Türken im Korea-Krieg oder Stalingrad (sibirische Einheiten).

  225. #14 Cedrick Winkleburger (13.Okt. 2010 23:04)
    – “Das erste was viele mal lernen sollten ist, auch unseren Feinden respekt zu zollen”. Das Erste, was Sie lernen sollten, ist, auf diesen dümmlich belehrenden Ton zu verzichten. Ich brauche jeden Tag mindestens 30 Minuten ungetrübtes Lesevergnügen auf PI-News und ich wünsche solche affigen Appelle zum Teufel. Außerdem sollten Sie sich lieber um Ihre Orthographie kümmern. Unsere Feinde hassen uns, wieso sollen wir ihnen Respekt zollen?
    – “Es ist unerträglich, Herrn Wowereit mit mässig lustigen Wortspielereien in eine dreckige Ecke zu
    rücken”. Das Wortspiel “Pobereit, zu jeder Zeit” habe ich erstmals von Berliner Lehrern gehört. An den Schulen ist es ein beliebter Refraim und ist dort nur – was Sie einfach nicht begreifen – nicht die schmutzige Ecke sondern ein aus Ohnmacht und Wut entstandenes Bonmot, das böse die skandalöse
    Wurstigkeit und Beliebigkeit in vielen Bereichen der Berliner Senatspolitik ventilieren soll. Mit
    Homosexualität hat das gar nichts zu tun.
    -”Das ist weder originell noch zielführend”. Wollen Sie jetzt Frau Merkel nachäffen ? Ihre Beiträge sind auch nicht originell und noch weniger zielführend. Was ist das Ziel ?
    – “Alle, die dieses tun stellen sich auf eine Stufe mit denen, die sie meinen bekämpfen zu wollen”. Das ist doch der O-Ton aus dem Predigerseminar. Das ist so anmaßend lächerlich, so stereotyp und simpel, so gouvernantenhaft und täppisch, so naiv und empört, daß ich fast schon wieder CFR vor Augen habe.
    -”Uns sollte Stil in der Argumentation auszeichnen, alles andere ist kontraproduktiv”. Ihr Stil in der Argumentation wird uns sicher nicht auszeichnen.
    (haha)
    #15 WissenistMacht (13. Okt 2010 23:05)
    “Langsam ist es nicht mehr lustig, von immer wieder denselben latent Homophilen, Ausdrücke wie Pobereit oder Schwesterwelle zu hören.
    Das ist einfach nur noch dumm und sollte unserem ernsthaften Anliegen nicht weiterhin Schaden zufügen. Also, stellt das bitte ab!”
    Sind Sie denn völlig verblödet, uns vorschreiben zu wollen, was wir zu tun und zu lassen haben. Das muß ich mir entschieden verbitten. Lesen Sie meinen obigen Einwand zu #14 bez. Pobereit.
    Zudem ist es bei Ihrer mittelmäßigen Auffassungsgabe schon fast dreist, bei PI eine neue Charta zu initiieren. PI hat schon eine und braucht garantiert keinen weiteren Denkanstoß von Ihrer Seite.
    Ihre Beiträge heute sind wirklich keine preisverdächtigen Etiketten und “schaden nur unserem Anliegen”. Unterlassen Sie bitte in Zukunft diese albernen Bevormundungsversuche,
    sie bedeuten mir sowieso nichts.

  226. Interessant wie kleinlaut Wowereit und Kolat wurden als Frau Graef zu wort kam und ausschnitte aus ihrer Doku gezeigt wurden.

    Das Problem Islam und Muslime lässt sich nicht mehr schönreden, wegdiskutieren oder unter den Teppich kehren.

    Die CSU, CDU und teile der SPD haben das erkannt, sie haben auch keine andere Möglichkleit.
    Entweder sie schauen dem Volk aufs Maul und bekämpfen die Islamisierung, sorgen dafür das nichtintegrationswillige, ungebildete, kriminelle, sowie den Sozialstaat belastende Muslime ausgewiesen werden, oder eine neue Rechtskonservative, Islamkritische Partei wird das übernehmen.
    Gut dem Dinge, weiter so.

  227. Nichts hat sich geändert:

    Lale Akgün (ehem. SPD-Abgeordnete)
    Eine Wölfin im Schafspelz

    Burkard Dregger (CDU-Landesvorstand Berlin)
    Ein Relativist

    Hans-Peter Raddatz (Islamforscher)
    Eine einzige Enttäuschung. Auf den kann man sich auch nicht mehr zählen.

    Gualtiero Zambonini (WDR-Integrationsbeauftragter)
    Naiver Italiener, der seine eigenen Landsleute nicht kennt.

  228. Interessant an HuF war wie kleinlaut Wowereit und Kolat wurden nachdem Frau Graef geredet hatte und Ausschnitte aus ihrer Doku gezeigt wurden.
    Das Problem Islam und Muslime lässt sich nicht mehr verschweigen, schön reden oder unter den Tisch kehren.
    Politiker wie Wowereit sind Auslaufmodelle, in Zukunft sind wieder Politiker gefragt die dem Volk aufs Mauls schauen und im Sinne des Volkes handeln.
    Große teile von CDU/CSU und teile der SPD haben das erkannt, die anderen werden es lernen müssen oder nicht mehr gewählt werden.
    Am besten wäre eine neue Islamkritische, Rechtskonservative Partei in den Parlamenten.

  229. Nicht neues von den SPD Politikern. Wowereit dreht die Wahrheit um, er versucht zu verschleiern, rennt mit verschlossenen Augen durch die Welt! Typisch auch das gelaber mit den ganzen Lösungsvorschlägen worin sie ja tatsächlich Meister sind, nur die Umsetzung und die Kosten sind das Problem, warum wird das nicht verstanden!?

    „Das Problem zu erkennen ist wichtiger,
    als die Lösung zu erkennen,
    denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung.“
    ( Albert Einstein )

  230. Der hier passt auch gut zum Thema:

    „Kein Problem kann durch dasselbe Bewußtsein gelöst werden,
    das es geschaffen hat.“
    (Albert Einstein)

  231. @ #136 Marcipan

    Der hier passt auch gut zum Thema:

    “Kein Problem kann durch dasselbe Bewußtsein gelöst werden, das es geschaffen hat.” (Albert Einstein)

    Der passt sehr gut! Und lässt keine andere Schlussfolgerung zu, als dass GrünLinkGute und Moslems das Problem nicht lösen können. Wer dann ….?

Comments are closed.