Interview mit dem 'Danke-Thilo-Mann'Für Markus war Montag, der 30. August, kein Tag wie jeder andere. Thilo Sarrazin stellte in Berlin sein neues Buch „Deutschland schafft sich ab“ vor. Markus war es leid, dass schon im Vorfeld die gesamte heuchlerische Politiker-und Medienkaste über Sarrazin herfiel und sich im Vorverurteilen sowie Beschimpfen gegenseitig überbot.

Und so schrieb Markus nur die Worte „Danke Thilo!“ und darunter die PI-Internetadresse auf ein kleines, schlichtes Schild. Damit ging er vor das Haus der Bundespressekonferenz und hielt seine Botschaft hoch. Er hätte wahrscheinlich nicht im Traum daran gedacht, was er damit für ein Feedback auslöste. Sein Foto wurde unter anderem im Spiegel und im Focus abgedruckt, sein Interview in TV-Reportagen bei Phoenix und rbb ausgestrahlt. Markus wurde zum Symbol des einsamen mutigen Menschen, der gegen eine lärmende Übermacht seine Meinung entschlossen vertrat. Auch wenn ihn hochgradig empörte Medienfiguren mit bohrenden Fragen wie vor einem Inquisitionsgericht lautstark penetrierten („Islam oder Islamismus“) und ihm permanent ins Wort fielen („Es wird sowieso rausgeschnitten, was Sie sagen“) hielt Markus mit bewundernswertem Stehvermögen die Stellung. Er ließ sich weder einschüchtern noch in die Flucht schlagen. Der „Danke-Thilo-Mann“ blieb unbeirrt bei seiner Überzeugung und trotzte sowohl der gleichgeschalteten Mainstream-Presse als auch den zahlreichen linksgerichteten gewaltbereiten Hetzern.

Wir haben Markus in Berlin bei der BPE-Demo am 3. Oktober am Potsdamer Platz getroffen. Im Interview reflektiert er noch einmal die Ereignisse dieses denkwürdigen Tages.

Markus ist mit seiner Aktion und mit seiner Einstellung ein Vorbild. Durch ihn wird deutlich, dass die islamkritischen Bürger dieses Landes immer sichtbarer werden und sich nicht mehr zu verstecken brauchen. Der Wind dreht sich. Langsam aber sicher. In Deutschland und Europa.

(Text & Interview: Michael Stürzenberger / Kamera & Schnitt: Obambi / Fotos: Roland Heinrich – PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. #1 Satire V.:

    Wir brauchen keine Helden, die mit fliegenden Fahnen in den Tod ziehen. Symphatische Steher wie Markus reichen völlig! Davon brauchen wir mehr!

  2. Ich hatte die große Freude und das Vergnügen dem Danke-Thilo-Mann anläßlich der Geert Widers Rede in Berlin meinen tiefempfundenen Respekt für seine überaus mutige Haltung ausdrücken zu dürfen und ihm spontan kräftig die Hand dafür geschüttelt! 🙂

  3. Ein toller und mutiger Mann !
    Der letzte Satz wird bleiben:

    Wir werden auf die Strasse gehen !!!

    Danke an pi-news für’s Interview.
    Danke an Markus für seine Aktion.

  4. Das muss ich aber direkt los werden!

    Es war mir eine Freude Markus am besagten Wochenende mal kurz persönlich kennen gelernt zu haben und habe mein bedauern zum Ausdruck gebracht, das noch kein PI- oder BPE-Interview mit ihm veröffentlicht wurde. Ein toller Mensch!

    Nun schau ich mir aber erstmal das Interview an!

    P.S. an PI: Kommt auch irgendwann ein Bericht über die BPE-Demo vom 03.10. oder habe ich was verpasst???

  5. Hab mir jetzt beim T-Shirt-Drucker meines Vertrauens auch ein Danke Thilo! Shirt machen lassen. Solche Leute wie Markus braucht das Land!

  6. Kleiner Nachtrag:
    Ich fragte ihn, warum er an besagtem Tage mit seinem Schild dort stand. Worauf er mir antwortete: Er hätte einfach die Schnauze gestrichen voll gehabt, von dem ganzen Totschweigen und den gekrümmten Katzbucklern.
    Einer muß es ja mal machen!

    Chapeau, Marcus!

  7. Durch ihn wird deutlich, dass die islamkritischen Bürger dieses Landes immer sichtbarer werden und sich nicht mehr zu verstecken brauchen.
    Der Wind dreht sich. Langsam aber sicher.
    In Deutschland und Europa.
    Aber auch das gibt es – Friedmann das Arschgesicht im ZDF!! mit seinem GOTTLOSEN Maul.
    „Wie viel Islam verträgt Deutschland?
    Michel Friedmann und Norbert Geis bei Peter Hahne“

  8. ja der standhafte 🙂

    auch für mich damals ein zeichen das ich meinen arsch erheben muss.frankfurt war das erste mal wo ich und einige wenige trotz abgesagter demo erschienen sind und für die meinungsfreiheit demonstrieren waren.

    auch wir lernten das linke pöbelpack kennen und ich muss sagen-es hat trotz allem spaß gemacht.

    das war mitunter das resultat vom danke thilo mann 😉

    danke markus

  9. Selber den Hintern hochkriegen, anstatt nur vor dem PC seinen Unmut loszuwerden… Ist nicht so leicht, aber Markus hat es getan.

    Ich finde Stürzenberger hat ebenfalls Mut, indem er nicht mehr unter Pseudonym hier schreibt, sondern mit seinem Namen und seinem Gesicht agiert.
    Auch wenn in München – wie er sagt – die Anfeindungen durch Linke nicht so schlimm sind wie in Berlin. Kann mir gut vorstellen, dass er auf Antifa-Listen steht, oder Drohungen von Moslems erhält, wie Herre ja auch.

    Wahr ist auch, dass es ein Riesenproblem ist, dass Linke und Gutmenschen resistent gegen Argumente sind. Festgefahrene Meinungen, von denen sie sich nicht abbringen lassen. Und diese Leute dominieren die schweigende Mehrheit, weil sie lauter schreien!

    Kann man nur sagen: macht es wie Markus, traut Euch, geht auf die Straße, tut was!!!

  10. Ich hab es auch getan. Als Sarrazin bei einer Diskussion statt Lesung in der Urania/Berlin auftrat, habe ich draußen demonstriert. Wir waren zu zweit, „Linux/Jörg“ von PI-News und ich. Etwa 100 Gegner waren auch da, hatten sich aber an das Transparent-Verbot gehalten, wir jedoch nicht. Wir waren auch mit Bild im Spiegel und RBB etc. aber das geilste war die Reaktion der vorbeifahrenden Busfahrer – hupen & Daumen hoch. Ich kann es nur empfehlen.

  11. Respekt!

    Ich muss zugeben, ich hätte diesen Mut nicht gehabt!

    Aber wie war es in Leipzig 1989?

    Jeden Montag verdoppelte sich die Zahl der Demonstranten, weil einige Mutige im Sommer auf die Straße gingen, hinterher brach der Gysi-Faschismus (vorläufig) zusammen so bis 2010, aber immerhin!

    Für lokale PI-Aktivisten ein Veranstaltungshinweis:

    http://www.ad-hoc-news.de/innenminister-de-maiziere-schaltet-sich-in-streit-um–/de/News/21651843

    In den Konflikt um eine von Extremisten geplante Islamschule in Mönchengladbach hat sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) eingeschaltet. Auf Einladung eines CDU-Bundestagsabgeordneten will de Maizière am kommenden Freitag (15. Oktober) in Mönchengladbach-Eicken mit Anwohnern und Vertretern einer Bürgerinitiative sprechen.

  12. Bravo Markus,
    die Stimmung der Journalie/Meute kam selbst im Video gut rüber.
    Ich habe da Gänsehaut bekommen. Respekt vor deinem Mut.
    In den letzten Jahren hatte ich immer das Gefühl mit meiner Meinung alleine auf der Welt zu sein. Danke Thilo, danke Markus, danke PI.

  13. Wer Dr. Sarrazin nun vernichten will, der würde auch Andersdenke in Viehwaggons sperren und sie auf die Rampe zur „Selektion“ bringen!

    Der Schoß des Faschismus ist fruchtbar noch, allerdings kommt er heute im roten und grünen Gewande daher!

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    Ignazio Silone (1900 – 1978)

  14. Also ich muss sage sich mit der Frage auseinander zu setzen und die Anonymität zu verlassen und sich der linksgrünroten politisch korrekten und islamophilen Phalanx entgegenzustellen – dieser innere Prozess – der hat es wirklich in sich.

    Das ist nichts leichtes. Wer etwas zu verlieren hat, Familie, berufliche Situation, etc. – der überlegt sich das schon.

    So ist die Situation in unsrem Land.

    Aber vielleicht hilft es mehr solche Beispiele zu nennen, die vielleicht auch nicht gerade auf der Titelseite aller Zeitungen landen, und trotzem Einfluss nehmen.

  15. Trotz all dem berechtigten Sarazzin-Sympathiekundgebungen sollten wir die nicht vergessen, die vor Sarazzin weitaus grausamer geschlachtet wurden, weil sie nicht solch eine Lobby hinter sich hatten.

    Ich denke da insbesondere an Eva Hermann, deren öffentliche Hinrichtung durch einen Halunken eine ganz besondere neue Qualität in den Goebbels-Medien geboren hatte.

    Für mich ist Eva Hermann -noch vor Thilo Sarazzin- die eigentliche Heldin.

    Das tut dem Verdienst T. Sarazzins keinen Abbruch.

  16. #23 Her Meggido (10. Okt 2010 13:49)

    Meinen Sie etwa so einen, wie unser Bundes-Aal trägt? Möglichst noch mit dem passenden Charakter dazu?

    Was soll diese Äußerung??

  17. Nicht nur Busfahrer sind auf unserer Seite, auch die Polizei zum größten Teil, weil ihnen die Mu`sels doch den meisten Stress machen. Deshalb muss man auch keine Angst haben. Die Mu`sels checken das doch gar nicht.

    @Markus

    wenn Du das nächste mal demonstrierst, sag mir vorher Bescheid, ich habe mein Transparent noch und komme mit. Nur labern bringt nicht viel, das sieht man ja an den Politikern.

  18. Danke Markus!

    Das ist echte Zivilcourage im wahrsten Sinne des Wortes.

    Vielleicht sollte Pi mal einen jährlichen Preis für „echte Zivilcourage“ ins Leben rufen und öffentlichkeitswirksam vergeben.

    Dieser Preis sollte sich deutlich von den inflationär vergebenen Gutmenschen-Wurfpreisen für Zivilcourage absetzen.

    Nur wirklicher Mut im eigentlichen Sinne des Wortbestandteils courage des Wortes Zivilcourage sollte damit belohnt werden. Mut bedeutet immer auch Risiko, also das Eintreten von Ereignissen, deren Eintrittswahrscheinlichkeit nicht abgeschätzt werden kann. Ein öffentlicher Auftritt wie der von Markus war ein solcher. Die Reaktion z.B. ob es friedlich oder gewaltsam zugehen könnte war für Ihn im vorhinein nicht abschätzbar. Dies ist wahrer Mut.

    Im Sinne dieser Definition ist es nicht mutig zum Beispiel zusammen mit Tausenden anderen Menschen auf einer staatlich orchestrierten und gewünschten Veranstaltung z.B. eine sogenannte Lichterkette zu bilden. Diese Aktionen wurden häufig in der Mainstreampresse als zivilcouragiert bezeichnet. Worin bei einer solchen Veranstaltung für den einzelnen Teilnehmer das persönliche Risiko besteht ist für nicht augenscheinlich erkennbar. Im Regelfall geht er bei einer solchen Veranstaltung kein persönliches Risiko ein. Es kann also in Wirklichkeit keine Zivilcourage im Wortsinne bei solchen Veranstaltungen vorgelegen haben.

    Vorschlag:

    Markus for Bundesverdienstkreuz!

  19. Sein Auftreten ist auch deshalb bemerkenswert, weil es den noch zögernden Lesern bildhaft klar macht, dass eine eigene Meinung keineswegs den Kopf kostet.

    Ein wenig Pöbelei und Tamtam seitens der linken Dogmatiker sollte im Sinne des gemeinsamen Anliegens eingeplant werden und auszuhalten sein.

    Vermutlich wird sich in kurzer Zeit sogar eine Haltung des ätzenden Spottes gegenüber den selbstgerechten Umverteilern und Wertevernichtern ergeben.
    Weiterhin Glück auf.

  20. Super Typ! 🙂

    An ihm müssen wir alle uns ein Beispiel nehmen! 😉

    ISLAMKRITIK IST KEIN TABU MEHR LEUTE!

    ISLAMKRITIK IST MENSCHLICHKEIT UND ISLAMKRITIKER SOLLEN ZUSAMMENHALTEN!

  21. Morgen (Montag), Deutschlandfunk
    10:10 Uhr
    Journal am Vormittag
    Kontrovers
    Der Islam gehört zu Deutsch-
    land – Sind die Moslems den-
    noch Bürger zweiter Klasse?
    Studiogäste:
    – Heinz Buschkowsky, SPD,
    Bezirksbürgermeister Berlin-
    Neukölln
    – Mehmet Kilic, Migrations- und
    Integrationspolitischer
    Sprecher der Bundestags-
    fraktion B’90/Die Grünen
    – Martin Lohmann, Arbeitskreis
    engagierter Katholiken, CDU
    Hörertel.: 00800-4464 4464
    Hörerfax: 00800-4464 4465
    dlf.kontrovers(a)dradio.de

    Wer kann, sollte dorthin mailen oder faxen, oder sogar anrufen.

  22. @#6 rapid100

    krass das video. europa bebt allmählich. leider scheint mir, dass solche szenen auch in deutschland auf kurz oder lang nicht mehr aufzuhalten sind.
    schön dass es organisationen gibt die die westliche zivilisation versuchen zu schützen, jedoch ist es traurig, dass dies anscheinend nur noch mit krawall möglich ist.
    als ich dieses video angeguckt habe, dachte ich direkt an das youtube video, was hier glaub ich mal veröffentlicht wurde, in dem die zukunft europas in verbindung mit straßenschlachten gezeigt worden ist.
    traurig traurig.

  23. #4 Luxx

    Ich hatte die große Freude und das Vergnügen dem Danke-Thilo-Mann anläßlich der Geert Widers Rede in Berlin meinen tiefempfundenen Respekt für seine überaus mutige Haltung ausdrücken zu dürfen und ihm spontan kräftig die Hand dafür geschüttelt! 🙂

    Ich auch! Danke Markus! 🙂

  24. hier ein Gedicht von H.Heine 😉
    Gepostet in einem Kommentar zur EDL Demo:

    Die Deutschen buckeln seit 1945. Irgendwann reicht es auch ihnen wieder und sie werden losschlagen.

    Der Deutsche Donner von Heinrich Heine veranschaulicht das besonders gut:

    „Das Christentum – und das ist sein schönstes Verdienst – hat jene brutale germanische Kampflust einigermaßen besänftigt, konnte sie jedoch nicht zerstören, und wenn einst der zähmende Talisman, das Kreuz, zerbricht, dann rasselt wieder empor die Wildheit der alten Kämpfer, die unsinnige Berserkerwut(…) Der Gedanke geht der Tat voraus wie der Blitz dem Donner. Der deutsche Donner ist freilich auch ein Deutscher und ist nicht sehr gelenkig und kommt etwas langsam herangerollt; aber kommen wird er, und wenn ihr es einst krachen hört, wie es noch niemals in der Weltgeschichte gekracht hat, so wisst: der deutsche Donner hat endlich sein Ziel erreicht. Bei diesem Geräusche werden die Adler aus der Luft tot niederfallen, und die Löwen in den fernsten Wüsten Afrikas werden sich in ihre königlichen Höhlen verkriechen. Es wird ein Stück aufgeführt werden in Deutschland, wogegen die französische Revolution nur wie eine harmlose Idylle erscheinen möchte.“

    http://sosheimat.wordpress.com/2010/10/10/ch-uk-aufmarsch-gegen-islamisierung/

    Heine kannte seine Pappenheimer 😉

  25. Markus leitet sich ab vom häufigen lateinischen Vornamen Marcus (aus *mart-kos, „dem römischen Kriegsgott Mars geweiht“). Ursprünglich bezeichnete er wohl meist Personen, die im Monat März geboren waren; dieser Monat hat seinen Namen vom Kriegsgott Mars.

  26. Du bist ein toller Typ Markus.
    Ich habe Dich auch auf CNN gesehen.
    Du bist also weltweit bekannt.

    Schön auch das Schlussbild mit Dir und Byzanz

    Zwei Titanen der Freiheit.

  27. @#40 johannwi
    Danke für die Info, ich habe denen gleich mal folgendes gemailt:
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Leider kann ich Ihre Sendung nicht live verfolgen, möchte Ihnen aber dennoch meine Meinung zum Thema mitteilen.

    Ja, Moslems sind Bürger 2. Klasse, weil Sie sich dazu machen. Ohne alle über einen Kamm scheren zu wollen, kommt es einfach zu häufig zu negativen Auffälligkeiten von Moslems, die ich auch gerne nenne:

    – Offener Deutschen-Hass
    – Zuzug von Familienangehörigen um Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen
    – Aggressives Auftreten von z.B. extremen Salafisten, deren öffentliches Gebet auf einem Marktplatz eine reine Provokation darstellt
    – das Tragen osmanischer Machtanspruchssymbole wie z.B. Fes
    – Ablehnung von Integration und erlernen der deutschen Sprache
    – Provozierendes errichten von Moscheen in Stadtbezirken in denen keine oder kaum Moslems wohnen
    – Mobbing gegen deutsche Schüler in Schulen
    – Belästigungen deutscher Frauen
    – Auspfeifen der dt. Nationalhymne bei Fussballspielen
    – Intoleranz gegenüber Andersgläubigen, die man faschistisch nennen kann

    Ich könnte diese Liste noch weiterführen, will es jedoch bei einem Schlusswort belassen.
    Der Islam hat erst vor etwa 100 Jahren begonnen die Bronzezeit zu verlassen. Er wird daher und aufgrund seiner Reform-Resistenz auf absehbarer Zeit nicht im 21. Jahrhundert ankommen. In allen westeuropäischen Staaten hat der Islam immer größer werdende Schwierigkeiten akzeptiert zu werden.

  28. Ein großartiger Mensch. Du bist ein Vorbild vorallem für junge Leute wie mich, ich danke dir für deinen Mut und deine Entschlossenheit, die Sache bis zum Ende durchzuziehen und noch nach dem ganzen Medienrummel für deine Sache einzustehen, Danke! Würde ich nicht so weit von Berlin wohnen, würde ich gerne mal mit dir eine Aktion starten, bei uns in Hessen ist leider so gut wie gar nichts los, echt Schade.

  29. Danke Markus!

    Ein echter Held mit Zivilcourage, er sollte ein Vorbild für uns alle sein!

    Und das Beste: Er passt den verlogenen Linken und der schmierigen Politikerkaste leider garnicht in ihr gerne verbreitetes Klischee vom dumpfen rechtsradikalen alten Spießer denn er ist genau das Gegenteil:

    smart, cool, redegewandt und intelligent!

    Lasst uns den Schlußsatz zu Herzen nehmen:

    „Wir werden auf die Straße gehen!“

    Jeder kann was tun!

    Und wenn Ihr nur den Link von Pi-news.net oder fact-fiction.net etc. in Foren oder auf Flyern weiterverbreitet!

  30. Italien ist immer eine Reise wert.

    Der Kommentator wünscht dem verdienstvollen Thilo Sarrazin einen erholsamen Urlaub.

    „Zerstreut, aber immer noch ohne einen Anflug von Müdigkeit nimmt Sarrazin das alles zur Kenntnis: „So nett, wie ich jetzt behandelt werde, das ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht passiert. Das Thema berührt die Leute, die haben Identitätsängste. Was lange nicht korrekt schien, kommt jetzt an die Oberfläche.“ Quelle:FAZ

    Gute Reise, Thilo.
    Das Narrenkarussel wird kein Problem haben, neue Themen durch das mediale Dorf zu jagen.

  31. #53 redback1   (10. Okt 2010 15:35)  

    Jeder kann was tun!
    Und wenn Ihr nur den Link von Pi-news.net oder fact-fiction.net etc. in Foren oder auf Flyern weiterverbreitet!

    ***************
    Der Manipulation in den Medien muss die Wahrheit entgegengehalten werden! Möglichkeiten gibt es, für jeden. Wichtig ist vorerst, dass die Informationen “unters Volk” kommen.

    Dazu ein Auszug aus einem interview mit Flemming Rose, von “Jyllands-Posten”, der ja wegen der Mohammed-Karikaturen weltweit in die Medien kam:

    “Sobald genug Europäer aufstehen und sagen: Wir beugen uns dieser Gewalt nicht, wir finden uns nicht damit ab, eingeschüchtert zu werden, ist etwas erreicht. Das ist auch das, was ich in der Sowjetunion, wo ich Korrespondent war, erlebt habe. Ich habe damals den Dissidenten Natan Sharansky interviewt, der von der Furchtgesellschaft sprach. Aus Angst vor Konsequenzen haben viele sich nicht getraut, ihre Meinung zu sagen. Als aber immer mehr zu den Dissidenten überliefen und sagten, was sie denken und fühlen, wurde es immer schwieriger für das Regime, die Einschüchterungen aufrechtzuerhalten.”

    http://www.welt.de/politik/ausland/article9927127/Daene-fordert-zum-Kampf-gegen-Islamismus-auf.html

  32. Beeindruckend. Die meisten „Spitzenpolitiker“ müssten sich die Fragen für solch ein Interview im Voraus zuschicken lassen und würden trotzdem keine intelligenten Antworten hinkriegen. Dass vor allem Menschen mit Verstand islamkritisch sind, bestätigt nochmal das sie (wir) Recht haben.

  33. [….]
    P.S. an PI: Kommt auch irgendwann ein Bericht über die BPE-Demo vom 03.10. oder habe ich was verpasst???

    @ (#8) WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2010 13:08)

    Im polnischen Forum gab es bereits einen Bericht darüber, mit Link zum ausführlichen Bericht.

    Berlin dla wolno?ci

    5 Pazdziernik 2010

    W sobot? 3 pa?dziernika, w Dniu Zjednoczenia Niemiec, Ruch Obywatelski Pax Europa (Bürgerbewegung Pax Europa, BPE), zorganizowa? w Berlinie demonstracj? w obronie wolno?ci s?owa, wolno?ci krytykowania religii, przeciwko wszelkim przejawom totalitarnych ideologii, w szczególno?ci przeciwko politycznemu islamowi.
    Na europenews.dk mo?na obejrze? bogato ilustrowany reporta? z tego wydarzenia. Polecamy. [….]

    http://www.euroislam.pl/index.php/2010/10/berlin-dla-wolnosci/

    Ich weiß, das hilft nicht viel weiter, ich wollte es trotzdem erwähnen

    MfGrüßen

  34. @ (#8) WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2010 13:08)

    Kann es sein, daß Du auf einem der Bilder, hinter der Verlinkung zum englischen Text dabei bist?

    Mußt nicht konkret werden, aber es kommt mir so vor.

    MfG

  35. Meinen Dank und Respekt an Markus.
    Was Herrn Dr. Sarrazin angeht, er hat die Probleme in diesem Land benannt und an die Oberfläche gezerrt. Daß er sie auch löst, ist wohl zu viel verlangt. Das ist UNSER ALLER Aufgabe!

  36. #35 David08

    Der Mann ist seit August im gleichem Pulli und der gleichen Jacke unterwegs und Berlin wird kalt im Winter.

  37. Fangt an pi-news.net auf Geldscheine zu schreiben! Mach ich jetzt schon seit ca. ner Woche, Is n guter Weg die Seite bekann zu machen.

  38. #67 Her Meggido (10. Okt 2010 16:35)

    In Europa gibt es seit einiger Zeit Waschmaschinen, eine praktische Erfindung!

    Wissen Sie woran mich Ihre Äußerung erinnert, an den Vorwurf von Muslimen das wir Ungläubige uns mit der rechten Hand den Popo abwischen, anstatt wie im Koran vorgeschrieben mit Links! (Oder war es umgekehrt) Dann erkläre ich denen immer den Gebrauch von Wasserhähnen und Seife! Erwähne aber auch immer, das ich in der Wüste ohne fließenden Wasser mich aus hygienischen Gründen ähnlich wie im Koran beschrieben verhalten würde und es sehr Schade finde das im Koran nichts von der Benutzung von Wasserhähnen und Seife steht. Ich glaub von Waschmaschinen auch nicht…

  39. Wie ich dem Interwiew entnehme,möchtest Du kein Held sein,lieber „Danke Thilo Mann“…. Trotzdem Danke ich Dir für Deine Aktion.Als Vorbild wirst allerdings herhalten müssen. 😉 ;).

  40. #67 Herr Meggido:

    Das ist so zu sagen sein „Kampfanzug“, der nur zu Demo-Zwecken herausgeholt wird. Das kann das nichts Gutes beschmutzt oder zerstört werden. 😉

  41. # 70

    OK, Sie wollen den Witz nicht verstehen. Ich habe auch niemanden Vorwuerfe gemacht oder der gleichen, nur festgestellt, dass er noch genauso aussieht wie im August.

  42. #70 WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2010 16:44)

    … und es sehr Schade finde das im Koran nichts von der Benutzung von Wasserhähnen und Seife steht. Ich glaub von Waschmaschinen auch nicht…

    ich vermisse im Koran auch die Erwähnung von Kalaschnikovs und Panzerfäusten (RPG7).
    Hexagon kannte Allah wohl auch noch nicht?
    Selbst zu Klopapier ist dem nichts eingefallen 😉

  43. #77 WahrerSozialDemokrat

    Aber blos nicht so in schwarz und zerlumpt mit nem Lappen vor der Visage rumschlurfen 😉

  44. Video: Interview mit dem “Danke-Thilo-Mann”

    Das zeigt auch, daß die Demokratie in der BRD doch noch nicht tot ist, denn hätten wir schon eine Diktatur (wie manche hier meinen), dann säße Markus, der Dissident, nun im ZUCHTHAUS oder müßte im Umerziehungslager schuften!

    Stattdessen wurde er während seiner Solidaritätsaktion für Thilo Sarrazin von der Polizei vor dem aggressiven islamisch-kommunistischen Mob beschützt und kann sich weiterhin frei bewegen, sogar Interviews geben.

    Demokratie heißt nicht, die eigene Meinung und die eigenen Forderungen ohne jegliche Mühe und Anstrengung durchsetzen zu können, sondern manchmal muß man auch hart für Mehrheiten kämpfen oder aus vorhandenen Mehrheiten in der Bevölkerung Mehrheiten in den Parlamenten machen, was weitaus schwerer ist.

    Aber es geht. Gemeinsam mit Gleichgesinnten. Und davon gibt es sehr viele.

    Der Kampf lohnt sich!

    Für die Freiheit! 🙂

  45. #48 Wotan47 (10. Okt 2010 15:03)

    Hat diese Entwicklung nicht schon stattgefunden? So um 1933/1945 herum? Oder verstehe ich da was falsch?

  46. Hut ab! Ich hätte Bedenken. Wegen der Kinder. Weil ich diesem System alles zutraue. Bin wohl stasigeschädigt..

  47. Der Mann hat einen enormen Tiefgang – und das in Verbindung mit seiner Eloquenz ist schon sehr beachtlich!

    Besonders hat mir imponiert, dass er die Wurzeln unserer Aufklärung und Freiheit nicht nur auf unsere jüdich-christliche Historie bezogen sieht, sondern auch auf die griechisch-römische Geschichte.

    Nochmal: Sehr imponierend, was der Markus da abgeliefert hat!!! 🙂

  48. #84 Civis (10. Okt 2010 17:35)

    Sorgen Sie für Ihre Kinder gut! Das ist genug Verpflichtung! Machen Sie Ihre Kinder stark für die Zukunft! Das ist genug Verantwortung! Gehen Sie nur dort auf die Straße, wo es Ihrer Meinung nach ungefährlich ist! Wie auch immer.

    Es gibt leider genug Singles/ Kinderlose, die die Verantwortung tragen können auch mit einem gewissen kalkulierbaren Risiko!

    Noch ist aber alles fast harmlos…

  49. Kompliment und Hochachtung an Markus!

    Den vielen Vor-Kommentatoren kann ich mich nur anschließen.

    Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg.

    Und schön zu sehen: die PI-Gemeinde steht „hinter Dir“.

    kann nicht anders

  50. #76 Her Meggido (10. Okt 2010 16:56)

    danke für die Berichtigung! Stimmt natürlich!

    #82 Ossi (10. Okt 2010 17:31)

    Hat diese Entwicklung nicht schon stattgefunden? So um 1933/1945 herum? Oder verstehe ich da was falsch?

    als ich das Gedicht von Heine gelesen habe ging mir das auch durch den Kopf!
    Motto: das ist doch schon passiert…

    …aber das Gedicht sagt ja nicht nur etwas über ein bestimmtes (zukünftiges bzw. schon erfolgtes) Ereignis aus, sondern auch etwas über eine deutsche Eigenschaft!
    Duldsam bis zum Gehtnichtmehr aber wenn erstmal, dann…

    Wir sind ja auch nicht normal sondern immer extrem in jeder Beziehung! Im Guten wie im Schlechten.

  51. Ich bewundere Markus ebenfalls für seinen Mut und seinem Sprung über den berüchtigten eigenen Schatten. Vor allem sein Rückrat in der Situation der Bedrängnis und der Einschüchterung des Sozialarbeiterfuzzis und seinen Gesinnungsgenossen. Da die linke Meinungselite seit jeher gezielt Nozimethoden anwendet und Andersdenkende auszuschalten, habe ich wegen Thilo schon auch etwas Angst. Man sieht ja an dem Schicksal von Pim Fortuyn, was linke Schreibtischtäter alles bewirken können. Pim hätte Niederlande garantiert verändert. Und so etwas traue ich unseren einheimischen geistigen Brandstiftern auch zu. Für diese Soziopathen gilt jede andere Meinung als Kriegserklärung an ihr Lügengebilde. Es ist deshalb unheimlich aufbauend hier zu erleben, wie immer mehr Menschen aus ihren Sesseln raus an die Öffentlichkeit kommen. Und das fern jeder gestelzten Fernsehrunde die nur immer um ihre eigene PC-Falle herum eiern.

  52. Ein roter Professor, der offensichtlich den Verstand verloren hat!

    Wenig Fortschritt also seit 1910.

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/verdraengte-vielfalt/

    Wer die Islamkritik (d.h. die Kritik an der politischen Ideologie des Islam) mit den Rassentheorien von 1910 vergleicht, der hat einen Knall, den kann man nicht mehr ernst nehmen.

    Ideologien zu kritisieren ist eine Selbstverständlichkeit in der demokratischen Gesellschaft und hat nichts mit Ausländerhaß, Rassismus und Faschismus zu tun, Herr Professor!!!!!

  53. #93 cost (10. Okt 2010 18:45)

    Ich möchte ungern den Spürnasenlob für dich einstreichen (falls es dann veröffentlicht wird?)!

    Oben „PI wants You“ anklicken, alles weitere ergibt sich dann!

  54. #95 WahrerSozialDemokrat

    Herzlichen Dank für deine Erklärung. Ich habe soeben beide Links PI zukommen lassen.
    Noch einmal Danke.

  55. #97 WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2010 19:05)

    Klar, Hauptsache, man tut was man kann, um gewisse Themen öffentlich zu machen. Auf wessen Federn dies nun zurück zu führen ist, so denkt meinereins zumindest, sollte zweitrangig sein. 😉

  56. Wo sind wir schon hingekommen?

    Da attestieren wir einem Mann, der in einem
    freien Staat ein Schild hochzeigt, auf dem
    ein unbescholtener und freidenkender, fleißiger,
    intelligenter und sich um sein Volk sorgender
    Mann (Sarrazin) und sich bei diesem bedankt,
    da attestieren wir diesem Mann Zivilcourage.

    Freie Meinungsäußerung
    und Sympathiebekundung wird als Zivilcourage empfunden.

    Merkt ihr was?

    Wie ist unsere Gesellschaft diesbezüglich
    heruntergekommen.

  57. Bravo, bravo lieber Thilo-Mann, obwohl Du mein Sohn sein könntest, trotzdem Hut ab vor deinem Schritt für uns eingeborenen Deutschen. Ich schreibe hier aus der Farbenstadt am Rhein und kann Ihnen sagen, war bereits ebenfalls auf zwei Demos in der Fußgängerzone gegen der Islamischen Überflutung unseren schönen Vaterlandes, sowie auf zwei Veranstaltungen. Habe unlängst auf einer Demo mit Kundgebung fast zwei Stunden , gegen einer Stadtbekannten rabiaten Großfamilie ??? teilgenommen. Bei Pi bin ich bereits seit ca vier Jahren und die Öffentlichen Medien sowie alle Parteien und Politiker kann man getrost glatt vergessen, einfach nicht auszuhalten wie man als einfacher Bürger in diesem Lande belogen und betrogen wird.
    Daher lieber Thilo-Mann, meinen innigsten Dank und bleiben Sie gesund.

  58. Frank A. Meyer spricht wieder einmal Klartext:

    http://www.blick.ch/news/fam/ueber-die-brutalitaet-der-jugend-und-wo-sie-herkommt-158244

    Auszüge:

    Weil sie nicht nur alles Schwache verachten – zu dem aus ihrer Sicht auch die Frauen gehören –, sondern auch jede Rücksichtnahme, jeden Kompromiss. Ein junger Totraser hat dies im SonntagsBlick mit den entlarvenden Sätzen bezeugt: «Die Schweizer sind selber schuld. Sie schmeissen uns alles hinterher.»

    Erstens brauchen Bürgerinnen und Bürger mehr Schutz durch Polizeipräsenz im öffentlichen Raum. Auch in Trams, S-Bahnen und den Zügen der SBB. Die Autorität muss wieder sichtbar werden. Zweitens muss auf eine Gewalttat rasch und streng die Sühne folgen. Denn diese Sprache haben die Migranten zu Hause gelernt. Drittens muss endlich offen darüber geredet werden, dass wir uns durch die Einwanderung aus autoritären Gesellschaften einen kulturellen Konflikt ins Land geholt haben – nicht nur in unser Land, sondern nach ganz Westeuropa. Für diese gefährliche Entwicklung tragen die Schönredner aus Publizistik und Politik grosse Verantwortung.

  59. Gut gefallen hat mir der Schlusssatz von Markus „Wir werden auf die Staße gehen“ – denn unterm Strich gibt es auf dieser Welt nur 2 Arten von Menschen. Du hast die Schwätzer und die Macher. Die meisten sind bloß Schwätzer, die können nichts als labern. Aber wenn alles gesagt ist, dann sind es die Macher die die Welt verändern und wenn sie das tun, dann verändern sie auch uns. Zu welchen gehörst Du stehst du nur oder stehst Du auf und machst etwas . . .

  60. „Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben,
    an Deines Volkes Auferstehn.
    Laß niemals Dir den Glauben rauben,
    trotz allem, allem was geschehn.
    Und handeln sollst Du so,
    als hinge von Dir und Deinem Tun allein
    das Schicksal ab der deutschen Dinge,
    und die Verantwortung wär Dein.“
    Johann Gottlieb Fichte, 1762-1804

  61. Auch ich sage: Herzlichen Dank, lieber Markus!

    WIR MÜSSEN ALLE AUFSTEHEN !
    WIR WERDEN AUF DIE STRASSE GEHEN !

  62. Und noch etwas: Glaubt mir! Ähnlich wie beim Fall der Berliner Mauer kommt sehr bald der Tag, an dem wir, das Volk, den Islamofaschismus, seine Anhänger (für die meisten wird es reichen, ihnen die Sozialhilfe ab sofort einzustellen…) und Handlanger überrollen !

  63. Lasst uns alle „DER DANKE THILO-MANN“, bzw. „DIE DANKE THILO-FRAU“ werden.
    Lasst uns auf die Strasse gehen!!
    Die nächsten Termine: 30.10. Amsterdam; 8.11. Hamburg!!!

    CYRUS

  64. „Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde:
    ein Fortschritt der Menschheit.“

    Erich Kästner

    Danke Markus. Für Ihren Mut. Für Ihren Beitrag zum Fortschritt der Menschheit. Vielen Dank!

  65. Die Frage von dem Reporterdeppen „Islam oder Islamismus?“ hat bei mir sofort die reflexartige Antwort „Erklären Sie mir den Unterschied!“ ausgelöst. Leider kam sie nicht. Wahrscheinlich stressbedingter black out.

    Ansonsten 100 pro!!!

  66. #47 WahrerSozialDemokrat

    Die Sendung habe ich seinerzeit gesehen und habe dem WDR daraufhin einen geharnischten Brief geschrieben. Seitdem ist dieser Widerling nicht mehr bei Mitternachtsspitzen aufgetreten.

    Jürgen Becker hat da übrigens mal zu den Mohammed Karikaturen einen ganz passablen Kabarettbeitrag abgegeben.

  67. Schon beeindruckend, wie Markus diesem rasenden linken Mob standhielt.
    Vielleicht inspiriert das jetzt auch andere zu mehr Mut für ähnliche Aktionen.
    Ich gebe zu, das mir für solche Einzelaktionen der Mut fehlt.
    Auch ein großes Lob an Byzanz, der hier wieder einmal sein journalistisches Talent zeigt.
    Er scheint durch sein Engagement für PI und für die gemeinsame Sache in zunehmendem Maße unersetzlich!
    Danke Euch beiden!

  68. Ein echt knorke Typ. Markus, wenn du mal im Grossraum Stuttgart bist: Freibier wartet schon auf dich! 🙂

  69. Jetzt läuft seit 6:30 WDR 5 im Hintergrund!

    OK, kann jetzt jeder sagen, selber schuld!:-(

    Doch bei den ca. 120 Minuten ging es mehr oder weniger gefühlte 70 Minuten über den Islam: Muslime, Terror, alles doll, Sarrazin böse, Einwanderung gut, Böhmer, Roth, Seehofer etc., Imam-Weiterbildung, Fußball Özil, Moschee, Schul-Migranten arme Kinder, Wilders-Geisterfahrer, Araber, Türkei, Sonne, Mond und Sterne!

    Einzig der Wetterbericht war vom Verdacht frei…

    Ich find es ja doll, das man das Thema Islamisierung aufnimmt, wenn es dann auch das Thema wäre! Aber so fühle ich mich von 5% Muslime und ihrer 68er Gesinnungstöter regelrecht terrorisiert.

    Demnächst hör ich WDR 4 am Morgen! Besser für meinen Blutdruck…

    So, geh jetzt Islam-Migranten ernähren, früher nannte man es Arbeiten und Steuern für die Zukunft abgeben…

  70. Jetzt labert die Künast über Zumutung Seehofer und gutgebildeten Türken die Deutschland verlassen!

    Wer in Deutschland als Ausländer gut ausgebildet wurde, sollte wenn er es dann verlässt, die Kosten erstatten! Diese indirekte Türkei-Subvention geht mir auch auf den Senkel…

    „Sie säen nicht,
    sie ernten nicht
    und Deutschland
    ernährt sie doch!!!

Comments are closed.