Vergangenen Donnerstag fand im Bayerischen Hof in München ein Pressegespräch mit dem Journalisten und Buchautor Udo Ulfkotte statt. Der langjährige Auslandskorrespondent der FAZ stellte hierbei auch sein neues Buch „Kein Schwarz, kein Rot, kein Gold – Armut für alle im lustigen Migrantenstadl“ vor.

Die PI-Gruppe München führte mit dem Islamkritiker ein Interview über die Probleme, die Deutschland mit der muslimischen Zuwanderung hat:

Nächste Woche folgt eine Video-Zusammenfassung des Vortrages von Udo Ulfkotte.

(Interview: Michael Stürzenberger / Kamera: ramadama / Fotos: Roland Heinrich / Videoschnitt: obambi – PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Kulturelle Bereicherung? Eine Tagesauslese…

    Wir Sch**ß-Europäer müssen wirklich dankbar dafür sein, dass es unsere wertvollen Migranten gibt. Sonst wären uns an einem einzigen Tag folgende kulturelle Bereicherungen entgangen:

    In Bradford/Großbritannien haben junge Muslime ein 12 Jahre altes behindertes autistisches britisches Kind verbrannt.

    http://www.thetelegraphandargus.co.uk/news/8419507.Teenagers_accused_of_killing_autistic_boy__12__in_house_fire/

    Zeitgleich hat sich die britische Polizei öffentlich dafür entschuldigt, dass sie (wie überall im Land) auch in muslimischen Wohngebieten Überwachungskameras wegen der Kriminalität angebracht hatte. Die werden nun den Muslimen zuliebe natürlich wieder abgebaut.

    http://www.nytimes.com/2010/10/01/world/europe/01britain.html?_r=2&ref=global-home

  2. Das Buch vom lustigen Migrantenstadel konnte ich bisher nur sehr langsam lesen, da mir nach jeder Seite der Blutdruck ins Unermessliche steigt und mir nebenbei noch Übel wird. Jedes Wort von Udo Ulfkotte beschreibt genau den heruntergekommenen Zustand in (noch) unserem Land.

  3. Kulturelle Bereicherung? Eine Tagesauslese… Teil II

    Gehen wir nach Deutschland: Ein rabiater Taxifahrer hat einen Oktoberfest-Besucher in München als „Scheiß-Deutschen“ http://www.oktoberfest-live.de/nachrichten/aktuell/allgemein/rabiater-taxifahrer-attackiert-wiesn-fahrgast-ol-940898.html beleidigt und versucht, dessen Freundin im Taxi unters Dirndl zu greifen. Gehen wir von München nach Markt Schwaben: An den Haaren gezogen, ins Gesicht geschlagen, in den Bauch getreten: das musste eine junge Frau über sich ergehen lassen. Angetan hatten ihr das der türkische Ehemann und dessen türkische Mutter. Die Frau war im zweiten Monat schwanger. Nun traf man sich vor dem Ebersberger Amtsgericht wieder.

    http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/mutter-sohn-pruegeln-treten-schwangere-940568.html

  4. Kulturelle Bereicherung? Eine Tagesauslese… Teil III

    In Köln wurde eine 24 Jahre alte Frau nur durch eine Notoperation gerettet, weil sie ein Türke niedergestochen hatte http://www.pi-news.net/2010/10/einzelfall-tuerke-sticht-seine-ex-freundin-nieder/ . Im österreichischen Innsbruck steht ein Türke vor Gericht, der seine Schwester ermordet und seine Ehefrau mit einem Messer verletzt hatte http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/1364192-2/lebenslange-haft-f%C3%BCr-den-mord-an-seiner-schwester.csp . Ín Mülheim/Ruhr hat eine Südländer-Bande einen 57 Jahre alten Autofahrer angegriffen.

  5. Bundesverdienstkreuz für Dr. Thilo Sarrazin!

    Wie wäre es, wir würden aktiv werden?

    http://www.bundespraesident.de/artikel-,2.600374/Verdienstorden-der-Bundesrepub.htm

    Ordensanregungen

    Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen. Diese Anregung sollte möglichst folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

    * Vorname und Familienname,
    * Wohnanschrift,
    * Geburtsdatum,
    * Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl,
    * gegebenenfalls Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können.

    Die Ordensanregung ist formlos an die Staats- bzw. Senatskanzlei des Bundeslandes zu richten, in dem der Auszuzeichnende wohnt. Wohnt er im Ausland oder ist er Ausländer, so ist die Anregung an das Auswärtige Amt in 11013 Berlin zu richten. Soll ein Bundesbediensteter ausgezeichnet werden, dann ist die Anregung an den jeweiligen Bundesminister zu richten.

    2012 – Buntespräsident Christian Wulff-Özkan musste aufgrund heftiger Forderungen aus der Bevölkerung den Großen Verdienstorden der Bundesrepaublik Deutschland an den zivilcouragierten Bürgerrechtler Dr. Thilo Sarrazin überreichen!

  6. Das war ein sehr gutes und vor allem sehr aufschlussreiches Interview, Herr Ulfkotte ist darüber hinaus in der Lage, Zusammenhänge und Tatsachen mit klaren, einprägsamen Worten zu erklären.

  7. Angeblich BOOOMED die türk. Wirtschaft .. schickt Erdo-Wahn 4 millionen Sozialhilfe-Empfänger zurück ( Sie haben ja hier „Erfahrungen im Aufbau Deutschlands “ gesammelt ) und sendet ihm eine Rechnung von 1 BILLION

  8. #5 Eurabier (01. Okt 2010 14:47)

    Wo ist das Problem? Müßten wir nur alle Gleichzeitig und Pressewirksam machen 😉

    Und dann las ich noch auf der von dir verlinkten Seite: „Ordensvorschläge

    Formelle Ordensvorschläge dürfen dem Bundespräsidenten nur bestimmte Personen unterbreiten: die Regierungschefs der 16 Länder für ihre „Landeskinder“, der Bundesminister des Auswärtigen für Ausländer oder für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland und der jeweilige Bundesminister für seine Bediensteten. Der Bundespräsident stützt seine Entscheidung grundsätzlich auf ihre Prüfungsergebnisse und Anträge und nimmt Ordensverleihungen nur im Konsens mit ihnen vor.“

    „Landeskinder“, wen die damit wohl meinen?
    Man fühlt sich eher als „Dreck“, wer wohl diese „Landeskinder“, sind?

  9. Ulfkotte hat den Durchblick ja schon lange, ähnlich wie Raddatz und andere auch. Allerdings ist es erfreulich, dass jetzt so jemand wie Sarrazin, der sich ja eigentlich schon auf sein Altenteil zurückziehen könnte, noch einmal so richtig zulangt und eine Generalabrechnung zum Thema Migration verfasst hat. Von den 400 Seiten habe ich mich häppchenweise bis auf Seite 270 durchgearbeitet (mein hoher Blutdruck erlaubt auch mir nur dosiertes Lesen) und muss feststellen, dass seine Einschätzungen auch im Bereich Bildung absolut zutreffend und gut recherchiert sind (man merkt, dass seine Frau Grundschullehrerin ist). Überhaupt hätte ich nicht geglaubt welche Aspekte und Facetten er beleuchtet hat. Das muss echte Arbeit gewesen sein;-)) Die Einnahmen hat er sich redlich verdient. Ne kleine Spende an PI wäre auch nicht zu verschmähen. Das neue Ulkotte-Buch steht schon bei mir im Bücherregal und wird als nächstes gelesen. Die Erkenntnisse sind ja leider nicht neu. Frage mich nur, welche Bücher ich kaufen würde, wenn wir hier kein Islam-Problem hätten;-)

  10. Udo Ulfkotte, der Mann, der einst Pax Europa gründete, weshalb viele ihr Vertrauen in ihn setzten und sich hernach bitter enttäuscht fühlten – dass dieser Mann immer noch hofiert wird…, verlogener gehts nur noch bei den Grünen zu.

  11. Ich kenne zwar das neue Buch von Herrn Ulfkotte noch nicht halte es aber durchaus für lesenswert. Wir kommen halt immer mehr an einen Punkt wo wir uns nicht mehr den sozialen Frieden mit Geld erkaufen können. Ich schätze aber trotzdem, dass es noch eine ganze weile so weitergeht. Jetzt wo plötzlich 191 Milliarden Euro für eine Hypo-Real Estate Badbank da sind. Solange solche Summen für Banken zur Verfügung stehen, wird der soziale Friede noch auf Teufel komm raus erkauft.

  12. „Gastarbeitslose“ jo! 😀 😀 😀

    Habe mir sein neues Buch schon gelesen. Hohes Aggressionspotential, nichts für schwache Nerven und hohen Blutdruck. Außerdem sollte man vorhandene Waffen vorher gut wegschließen.

  13. zu Bavaria

    Genauso geht es mir mit dem Buch SOS Abendland.
    Ich glaube so lange habe ich noch nie für ein Buch gebraucht.
    Aber glaube mir, ich muss nach ca. 5-6 Seiten eine Lesepause einlegen um keinen Herzkasper zu bekommen.
    Die Bücher von Ulfkotte sind Pflichtlektüre.
    Mich „gruselt“ es schon vor seinem Aktuellen.
    Dann wünsche ich Dir noch viel Kraft beim lesen.

    Cyrus

  14. #10 Wilhelm Entenmann (01. Okt 2010 15:20) Udo Ulfkotte, der Mann, der einst Pax Europa gründete, – dass dieser Mann immer noch hofiert wird…, verlogener gehts nur noch bei den Grünen zu.

    gehts noch ?? Ulfkotte auch nur annähernd mit der RAF /SED Nachfolger-Verbrecher-Clique zu vergleichen ??

    Kannst wieder abtauchen

  15. Giebt es für die Zahl 1 Billionen Sozialkassen Verlust durch migranten (FAZ) auch eine genauere Quellenangabe (Ausgabe/Seite) oder vl. sogar einen Link?

  16. Super Interview!

    Leute, investiert/spart nicht in Euro!

    In Naturalien (haltbaren Lebensmitteln), Gold und Waffen dürfte Geld (Notgroschen) mittlerweile besser angelegt sein… Danke IM Erika!

  17. #17 hurrdurr (01. Okt 2010 15:26) Giebt es für die Zahl 1 Billionen Sozialkassen Verlust durch migranten (FAZ) auch eine genauere Quellenangabe (Ausgabe/Seite) oder vl. sogar einen Link?

    Here we GO 🙂

    25. Juni 2010 Die Tüchtigen Deutschlands, die viele Millionen Bildungsferne und ihren stetig zunehmenden Nachwuchs versorgen, dürfen Stolz empfinden. Denn dieses Land hat nur selten Fremde beschützt oder gar befreit. Eine Billion Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden
    http://www.faz.net/s/Rub9B4326FE2669456BAC0CF17E0C7E9105/Doc~E9F1ABBF98E934840B59647644EC14C0A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  18. ja Ja JA JAAAA! Rückführungsbeauftragte! Rückzahlung der Sozialbeiträge! Komplett richtig!!

    Er sagt was ich denke, seit dem ich im Hamburger Vortort Ghetto unter Asi Türken aufgewachsen bin.

  19. #20 RobertOelbermann (01. Okt 2010 15:29) Super Interview!

    Leute, investiert/spart nicht in Euro!

    Hab alle Teuros von der bank abgezogen 🙂 Kaufe lieber 10.000 ltr Heizöl ( für 5 Jahre langt der Tank dann ) und beim Bauern 5 Zentner Lagerkartoffeln Hahahaha

  20. Bei aller Sympathie für seine Aussagen.

    Wenn man sieht und reden hört, kommt er extrem unsympathisch rüber. Ich glaube, dass viele Normalbürger schon allein deswegen auf Distanz gehen.

  21. OT: http://de.news.yahoo.com/2/20101001/tts-kritik-an-gemeinschaftsflug-der-staa-c1b2fc3.html

    Nun, fliegen ist ja wirklich sehr, sehr sicher. Nur manchmal…manchmal da ist es nur eine Kleinigkeit die zum Absturz führen kann, eine kleine Schraube die bricht, eine kleine 50 Cent teure Dichtung die undicht wird, eine kleine blanke Stelle an einem Kabel die zum Kabelbrand führt oder ein klitzekleiner menschlicher Fehler des Piloten der in die Katastrophe führt.
    …entschuldigung, aber man wird ja noch mal träumen dürfen!

    Auf jeden Fall werde ich am 3. Oktober beide Daumen drücken, bis ich alles Blut aus ihnen herausgequetscht habe.

  22. Herzlichen Dank an die PI-Gruppe München.

    Wir dürfen nicht verzagen und wir sind verpflichtet optimistisch zu sein. Andererseits sollten wir uns angesichts der bereits erzielten Fortschritte nicht der Euphorie hingeben.

    In den letzten fünf Jahren hat sich viel verändert; deutliche Kritik an nicht integrierbaren Immigranten wird hingenommen und ist kein Anschlag mehr auf die multikulturelle Idylle. Für die Ziele, die Ulfkotte aber anstrebt, werden noch einmal fünf Jahre vergehen bis sie Teil des mainstreams geworden sind.

    Es ist natürlich auch hilfreich, wenn andere europäische Nationen Zeichen setzen. Die Wahlen in den Niederlanden und Schweden und auch die Wahlen zum Europaparlament werden eine deutliche Sogwirkung erzeugen.

    An den kommenden Kommentaren der Lau und Prantl werden wir noch viel Freude oder Ärger – je nach Mentalität – haben.

  23. #17 hurrdurr
    Gibt es für die Zahl 1 Billionen Sozialkassen Verlust durch migranten (FAZ) auch eine genauere Quellenangabe (Ausgabe/Seite) oder vl. sogar einen Link?

    Ich habe mich zu diesem Thema mal mit der Tabellenkalkulation gespielt.
    Die Zahlen dazu habe ich mir von Herwig Birg, Uni Bielefeld besorgt. Die kann man irgendwo im Netz in PDF-Form herunterladen.
    Leider finde ich die Datei nicht mehr. Ich kann aber sagen, daß ich so um 2001 auf Grundlage der Zahlen schon auf sagenhafte 1,2 Billionen bekommen bin. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher ob das in DM oder Euro war.
    Jedefalls kann man mit diesen Zahlen schon mal was auf die Beine stellen.

    Versuchs doch mal!
    Viel Spaß

    PS: Damals versuchte ich in den verschiedensten Politikforen mit diesem Thema Gehör zu finden. Es waren noch einige Mitstreiter aus der rechtskonservativen Szene aufgesprungen. Es endete mit der Aussperrung aus den Foren aller sog demokratischen Parteien. Die Diskussionen wurden stets mehr oder minder professionel fehlgeleitet und und zersetzt. Seither bin ich mir sicher, daß die Abschaffung der nationalen Exklusivitäten allgemeines Programm aller (angeblich) demokratischen Parteien ist. KOSTE ES NUR WAS ES KOSEN WOLLE Alle Diskussionen, die sich auf die unzweifelhaften Symtome der Einwanderung, wie die Zerstörung des unteren Bürgertums, durch Lohnverfall, die Schuldenanhäufung als usw. beziehen werden mit dümmsten Argumenten abgebügelt – und wenn das nichts nützt wird eben gesperrt.
    Das ist die Meinungspluralität der sog. Demokraten.
    Wenn dieses Parteienpack der angeblichen Mitte zur Hatz auf angeblich Rechtsradikale bläst, dann kann man als Mensch reinen Gewissens ganz sicher sein, daß irgend eine Schweinerei dahintersteckt.

    Gruß

  24. @32 Lieber Anonym:

    Ich wüsste aber nicht, wie ich abstimmen soll.

    Für „Ja“, weil dort vor allem Rotfaschisten auf die Fresse bekommen haben oder

    für „Nein“, weil es zeigt, dass der Staat nicht lange fackelt und gegen seine eigenen Bürger mit großer Brutalität vorgeht.

    Kann mich da absolut nicht entscheiden.

  25. Mein persönlicher Held,

    ich werde ihn immer Unterstützen und kann es kaum Glauben das er nicht an der Parteigründung der Freiheit beteiligt wird. Er ist eine Kämpfernatur und ich glaube auf ihn zu verzichten ist der dümmste Fehler den Deutschland überhaupt machen kann.
    Ich würde ihn gerne Persönlich treffen und hoffe das PI seine „Auftritte“ in Zukunft auch etwas mehr Beachtung schenkt.
    Was ich nicht versteh ist warum er jetzt erst sein Buch vorstellt, ich hab es schon seid ein paar Wochen und bin schon durch.
    Annsonsten möchte ich PI danken, für das Interview und auch für die geplannten Projekte bezüglich Ulkotte.
    Aber bevor Sarrazin das Bundesverdienstkreuz erhält, finde ich das eher Dr. Ulfkotte es verdient hat. Er kämpft seid Jahren für Deutschland und erträgt auch seidem die Ausgrenzung und diaffamierung Deutschlands.

  26. Gutes Interview, guter Mann. Bin gespannt auf sein neues Buch, dass ich mir jetzt bestellt habe.

  27. Ich finde das DIE FREHEIT bei ihm ein bischen zu kurz gekommen ist.

    Find ich auch. Das wird DIE Partei der Deutschen und des Widerstandes werden gegen die unheilige Anti-Deutsche Allianz aus Linken, Moslems und Eliten.

  28. @11 Wilhelm Entenmann

    Ich war damals auch in Pax Europa und bin wegen Ulfkottes Absagen für die Opfer des 11. Septembers in Brüssel und in Köln und seines schwachen TV-Duells gegen den RAF Terroristen Ströbele bei N-TV aus Pax Europa ausgetreten.

    Mittlerweile bin ich wieder in Pax Europa und Ulfkotte habe ich verziehen. Er ist ein Mann, den wir brauchen. Er ist zwar kein Mann der in der 1. Reihe steht aber ein guter Buchautor.

  29. Ulfkottes neues Buch bildet eine hervorragende Ergänzung zu den Büchern von Kirsten Heisig und Thilo Sarrazin. Sogar Alice Schwarzer, die mal richtig liegt, bildet mit ihrem neuen Buch eine wichtige Ergänzung. Ich habe den Eindruck, daß jetzt viele Leute, die sich vorher nichts sagen trauten (aufgrund der Post-WWII-Ausbildung der Deutschen zu Dummgutmenschen), langsam merken, daß sie gegen die Überflutung mit Muselmanen etwas tun müssen und schon mal anfangen, den Mund aufzumachen.
    Dann müßte man nur noch eine Protestwelle wie im Falle „Stuttgart 21“ hinbekommen(ich mache damit keine Aussage zu Pro oder Kontra des Projekts, sondern meine die Intensität des Protests).
    PS: Ulfkotte ist ein Intellektueller, es dauert auch ein bißchen, bis er bei Fersehdiskussionen „schießbereit“ ist. Das sollte man ihm aber nachsehen, da so jemand dringend für die (Protest-) Bewegung gebraucht wird.

  30. Bald wird es krachen in D-Land. Wenn die ach so friedlichen Moslems nicht mehr mit Sozialhilfe ruhigggestellt werden können, werden sie ihr wahres Gesicht zeigen, dann gibt es Tote.

  31. Sehr gute Fragestellung an einen sehr kompetenten Menschen.
    PI München und Hr. Ulfkotte sind „Institutionen“ (so nenne ich es jetzt mal) die mir immer wieder zeigen das alles noch nicht zu spät ist.

  32. @Eurabier
    Daraus sollten wir eine Aktion machen. Es wäre doch Spitze, wenn Wulf den Orden an Thilo Sarrazin übergeben müßte.

  33. Ali Sina, ex-Muslim aus dem Iran sagt genau dasselbe wie Udo Ulfkotte: Es gibt kein Wort für „Demokratie “ in der arabischen Sprache. Muslim können damit nichts anfangen

    http://schnellmann.org/About_the_Author.html
    …where he learned about freedom of thought and democracy. Democracy is a concept alien to the Muslim psyche — to the extent that there is no equivalent terminology for it in Arabic or in other languages spoken by Muslims. If they have no word for it, if follows that they cannot conceive it. For Muslims, the rule belongs to Allah. …

    OT: http://www.familysecuritymatters.org/blog/id.6081/blog_detail.asp
    Video: Jitters over new European terror threats

  34. Es hat sich offenbar als richtig erwiesen, das System der regionalen PI-Gruppen zu präferieren. PI ist damit im Begriff ein echtes Medium in Deutschland zu werden (ich meine damit Konkurrenz zu den ÖRM!).

    PI München ist einfach professionell!!

  35. Ein gutes Interview! War Ulf beim Sprechtraining? Mehrere Sätze ohne ähhm, mmh, aber, wenn….!

    Hervorragend! Und leider richtig.

  36. #12 LS (01. Okt 2010 15:22)

    Ich kenne zwar das neue Buch von Herrn Ulfkotte noch nicht halte es aber durchaus für lesenswert.

    Bisher waren alle Anti-Islamisierungs-Bücher von Ulfkotte lesenswert.

  37. Erstklassiges Interview, ein großartiger Udo Ulfkotte, vielen Dank.

    Bei Maischberger hatte sich Dr. Ulfkotte ja sehr zurückgehalten, kein Wunder angesichts dieser islamfaschistisch/linksgrünIdioten-Stimmung in dieser Runde.

    Ich kann nur erahnen, welch enormer psychischer Druck angesichts der vielen Morddrohungen besteht, ich hätte schon Angst, wenn der islamische Mörderdreck hier in unserem Land nur meinen Namen wüsste!

    Alle Hochachtung vor Ihrem Mut und Ihrer Leistung, Udo Ulfkotte!

  38. #5 Eurabier (01. Okt 2010 14:47)

    Bundesverdienstkreuz für Dr. Thilo Sarrazin!

    Wie wäre es, wir würden aktiv werden?

    http://www.bundespraesident.de/artikel-,2.600374/Verdienstorden-der-Bundesrepub.htm

    Ordensanregungen

    Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen. Diese Anregung sollte möglichst folgende Angaben über die auszuzeichnende Person enthalten:

    * Vorname und Familienname,
    * Wohnanschrift,

    Ob man bei einer so bekannten Persönlichkeit wie Sarrazin die Wohnanschrift weglassen kann? Ich kenne sie nämlich nicht.

  39. @ .Deutscher Orden. #27

    „Wenn man sieht und reden hört, kommt er extrem unsympathisch rüber. Ich glaube, dass viele Normalbürger schon allein deswegen auf Distanz gehen.“

    Das ist eine ziemlich merkwürdige Feststellung. Warum sollten viele Normalbürger auf Distanz gehen, weil du persönlich der Ansicht bist, er käme extrem unsympathisch rüber? Wenn das deine Einschätzung ist, dann ist das in Ordnung, aber diese ist subjektiv und du kannst nicht von dir auf andere schließen, und auf viele gleich gar nicht! Und was die „Normalbürger“ betrifft, gehe ich eher davon aus, dass diesen ein Herr Dr. Ulfkotte gar nicht bekannt ist, weil ein Großteil von ihnen die von ihm angesprochenen Probleme noch gar nicht ausreichend realisiert hat.

  40. #34 extrem-mike (01. Okt 2010 17:00)
    Was ich nicht versteh ist warum er jetzt erst sein Buch vorstellt
    ——————————————–
    Kirsten Heisig und Thilo Sarrazin sind ihm mit ihren Büchern zuvorgekommen. Während diese Bücher bei Buch-Habel als Bestseller aufgestellt sind, musste ich nach Udo Ulfkottes neuem Buch, obwohl es eine Neuerscheinung ist, suchen!
    Erst nach Rückfrage bei einer Verkäuferin, die auch erst einmal in den Computer gucken musste, teilte mir diese mit, dass das Buch im 1. Stock unter soundso zu finden sein müsste. Ich habe es dann auch, nur 1 Exemplar war (noch)da, unter einem Plüschtier versteckt gefunden. Das erinnerte mich an einen Bericht über den Verkäufer einer Thalia-Buchhandlung der einer Kunden das Sarrazin-Buch nicht verkaufen wollte.

  41. #5 Eurabier (01. Okt 2010 14:47)

    Bundesverdienstkreuz für Dr. Thilo Sarrazin!

    Wie wäre es, wir würden aktiv werden?

    http://www.bundespraesident.de/artikel-,2.600374/Verdienstorden-der-Bundesrepub.htm

    Ordensanregungen …

    So eine Anregung kann von jedermann und jeder Frau formlos eingereicht werden, allerdings nur auf dem traditionellen Postweg. Die Ordensanregung ist formlos an die Staats- bzw. Senatskanzlei des Bundeslandes zu richten, in dem der Auszuzeichnende wohnt.

    Nach dem Wochenende geht meine „Ordensanregung“ zur Post, die, vorbehaltlich kleiner Verbesserungen, folgenden Wortlauthaben wird:

    An den
    Reg. Bürgermeister von Berlin
    – Senatskanzlei -?
    10178 Berlin

    Abs.:

    1.10.2010

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit schlage ich die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Thilo Sarrazin vor.

    Dr. Thilo Sarrazin, geb. 1945, wohnhaft in Berlin Westend, hat sich mit seiner Buchveröffentlichung „Deutschland schafft sich ab“ (2010) und seinen nachfolgenden öffentlichen Auftritten in hervorragender Weise um Deutschland und das allgemeine Wohl des deutschen Volkes sowie der in Deutschland lebenden Menschen verdient gemacht. Vor allem der Klarsicht und dem Mute Herrn Sarrazins ist zu verdanken, dass die womöglich größte aktuelle Bedrohung für den Fortbestand unseres demokratischen Staatswesens, die dem „gemeinen Bürger“ (zum Teil dank höchst schmerzlicher persönlicher Erfahrungen) schon seit langem bewusst ist, endlich auch von Medien und Politik offiziell wahrgenommen wird. Dr. Sarrazin hat der lange Zeit schweigenden, aber wissenden Mehrheit erstmals eine weithin vernehmbare Stimme verliehen und damit den ersten kraftvollen Anstoß zu einem möglicherweise rettenden Umdenken gegeben, das nun ganz langsam einzusetzen scheint und hoffentlich rasch an Fahrt gewinnt.
    Als „Referenzinstitution“, die zu meinem Vorschlag wohlmeinend Stellung nehmen kann, gebe ich 80% des deutschen Volkes an.

    Mit freundlichen Grüßen,

  42. #53 Israel_Hands (01. Okt 2010 21:25)

    An den
    Reg. Bürgermeister von Berlin
    – Senatskanzlei –
    10178 Berlin

    (Ohne Fragezeichen hinter „- Senatskanzlei -„. Die Adresse steht außer Frage.)

  43. Ich finde es einfach nur Klasse wie unverblümt Udo Ulfkotte die Sache auf den Punkt bringt.
    Ohne wenn und aber eine direkte und klare Aussage. Alles andere wäre dumme Politik.

    Weiter so…

  44. Hätte nie gedacht, daß der Mann so klar und pointiert sprechen kann, der redet ja wie ein geöltes Maschinengewehr und jede Aussage sitzt.
    Meine Hochachtung!

  45. Wenn ich das so sehe, sollten wir die unterstützen die Ulfkotte unterstützt. Man muss zwar immer kritisch und vorsichtig sein, auch bei AUtoren wie Ulfkotte, doch verlogener als der politische Mainstream kann er nicht sein.

    http://www.blaulicht-blog.net

  46. #27 .Deutscher Orden. (01. Okt 2010 15:56)
    Bei aller Sympathie für seine Aussagen.

    Wenn man sieht und reden hört, kommt er extrem unsympathisch rüber. Ich glaube, dass viele Normalbürger schon allein deswegen auf Distanz gehen.

    Hä? Tickst Du ncoh ganz richtig?

    #38 Vorwien1683 (01. Okt 2010 17:46)

    PS: Ulfkotte ist ein Intellektueller, es dauert auch ein bißchen, bis er bei Fersehdiskussionen “schießbereit” ist. Das sollte man ihm aber nachsehen, da so jemand dringend für die (Protest-) Bewegung gebraucht wird.

    Genau, der Mann ist SCHLAU und das kann man ihm nun wirklich nicht zum Vorwurf machen. Auch im ORF lief er neulich zu Höchstform auf und sprach unverblümt die Forderung nach einem „Rückführungsbeauftragen“ aus.

    @Deutscher Orden:

    „Everybodys darling is everybody’s Depp“

    Zitat von Franz Josef Strauß

  47. @42 StephanieM

    Es wäre sicher besser, wenn es auch in unserer Sprache kein Wort für „Demokratie“ gäbe, denn dann hätten wir hier nicht diese verkommenen Verhältnisse; wobei ich mir eine echte Demokratie, d.h. eine Herrschaft derjenigen, die zuvor gezeigt haben, daß sie etwas leisten können und auch mit ihrem Vermögen haften (so nach Athener Vorbild), durchaus vorstellen könnte.
    Aber das hier ist Pöbelherrschaft, die von Jahr zu Jahr mehr zu unseren Ungunsten ausgeht.

  48. @27

    Ulfkotte unsympathisch?

    Ja, das stimmt, das gepflegte Äußere, die ansprechende Kleidung, der ordentliche Haarschnitt, die klar verständliche Rhetorik, die messerschnellen Schlußfolgerungen, das muß einem einfach übel aufstoßen.

    Heiliger Himmel!

  49. Herr Dr. Ulfkotte genießt meinen vollsten Respekt. Und das seit langem. Mir ist es gleichgültig, ob er sich von Pax abgewandt hat, oder nicht, dort bin ich trotzdem Mitglied geworden. Und ob er „symphatisch“ rüberkommt oder nicht, ist mir da völlig Latte. Hauptsache, er zieht am gleichen Strang, oder?

  50. nun ich bin rhetorisch und schreiberisch nicht gerade das hellste Licht, aber denoch versuche ich hier mal dan Anfang zu machen, was meint ihr könnte/kann ich das so anschicken ?

    ——————-

    Vorname und Familienname,

    Dr. Thilo Sarrazin

    Wohnanschrift,

    unbekannt

    Geburtsdatum,

    12.Feb. 1945

    Darstellung von Art und Umfang der besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland und das allgemeine Wohl,

    Meiner Erachtung nach verdient Herr Dr. Sarrazin die Verdienstmedaille weil er ganz unverblümt unbequeme Tatsachen angesprochen hat, gegen den politischen Mainstream und die Korrektnis der Politik, eine Eigenschaft die man leider immer seltener in der faden Parteien Landschaft in Deutschland sieht wo scheinbar jede Partei mit jeder koalieren kann nur um in die Koalition zu kommen.
    Meine Auffassung von Politik und Volksvertretung ist die, das Politiker Dinge ansprechen und dafür einstehen auch dann wenn sie der Mehrheit nicht immer passen. Jeder der das Buch gelesen hat wird sehen und verstehen das Herr Dr. Sarrazin nicht in die Ecke zu stellen ist in die er derzeit gestellt wird, er legt lediglich Tatsachen faktisch auf den Tisch und dafür gebührt ihm unser Dank, denn er ist es der die aktuelle, längst überfallige(n), Diskussion(en) ins Rollen gebracht hat und ausgesprochen hat was viele nicht auszusprechen wagen weil sie befürchten müssen dafür mit der sogenannten „Nazikeule“ erschlagen zu werden.

    gegebenenfalls Referenzpersonen oder Organisationen, die zu dem Vorschlag Stellung nehmen können.

    Das Deutsche Volk

  51. #56 GustavMahler (01. Okt 2010 21:49)
    Genau, ich war auch von seinem Redefluss überrascht. So kannte ich ihn noch garnicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass man ihn ausreden ließ, im Gegensatz zu Talksendungen wo immer dazwischen gequatscht wird z.B. bei Maischberger.

  52. Hab sein Buch gleich innerhalb von zwei Tagen verschlungen und mit jeder Seite stieg mein Blutdruck. Er schreibt zwar recht hetzerisch, aber es ist leider die unverblümte Wahrheit.

    Am Ende habe auch ich kein Schwarz, kein Rot und schon gar kein Gold gesehen, das ist nämlich schon längst versilbert.

  53. etwas OT
    ich habe hier in berlin mit einer kubanerin gesprochen. die kotzt total ab. ihre tochter, 10 jahre, wurde in der schule von einem moslemischen schätzchen verprügelt. nicht zum ersten mal, alle elternversammlungen laufen gegen eine wand, diesen moslem aus der klasse zu entfernen. die lehrer sind hilflos, das ist deutschland 2010

  54. 100% Zustimmung meinerseits zu allen angesprochenen Punkten..
    Warum ist Udo Ulfkotte eigentlich nicht bei „Die Freiheit“ involviert?

  55. Die Forderungen Ulfkottes sind sachlich fundiert, konsequent und entspringen dem gesunden Menschenverstand. Doch Deutschland hat sich von der Umsetzbarkeit – letztlich der Realität – schon längst verabschiedet. Es wird Krieg geben; auch Ulfkotte weiß das.

  56. ich bin froh wieder mehr von Ulfkotte in Presse und Medien zu hören,nicht genügend noch ,aber immerhin!ich hatte längere Zeit den Eindruck man will ihn mundtot machen,weil er die Wahrheit weiß und sich auch noch getraut sie auszusprechen.Aber ich denke nach Sarrazin wird das mit dem mundtot machen nun Gott sei Dank nicht mehr so leicht vonstatten gehen.

  57. Herr Ulfkottes Buch steht auf meiner nächsten Wunschliste.
    Dieses Buch will ich unbedingt lesen.
    Das Interview war siper, dank liebes pi-Team.

  58. #10 Rascasse10 (01. Okt 2010 15:17)

    Ulfkotte hat den Durchblick ja schon lange, ähnlich wie Raddatz und andere auch. Allerdings ist es erfreulich, dass jetzt so jemand wie Sarrazin, der sich ja eigentlich schon auf sein Altenteil zurückziehen könnte, noch einmal so richtig zulangt und eine Generalabrechnung zum Thema Migration verfasst hat./blockquote>

    Was leider keiner von ihnen ansprach, ist, wer die Schuld an allem trägt: Die Politverbrecher, die Ihr mit Euren Steuern mästet.

    Das alles ist kein Unfall, und was Sarrazin beschreibt, daß DE immer dümmer wird, ist gewollt. Man will ein leicht zu gängelndes Volk von Schwachmaten bekommen, ohne Identität, ohne Heimat:

    Durch eine transdisziplinäre Verknüpfung von Politikwissenschaft
    mit sozialpsychologischen, religionssoziologischen und kommunikationswissenschaftlichen
    Ansätzen wird ein theoretischer
    Analyserahmen erarbeitet, der die Untersuchung der Forschungsfrage
    erlaubt, warum viele der hier lebenden Menschen
    mit muslimischem Migrationshintergrund sich auch nach Jahrzehnten
    nicht mit Deutschland und Europa als Heimat identifizieren
    und wie dies verändert werden kann. Ausgehend von den
    Anfangsbuchstaben des Projekttitels, ergibt sich der Kurztitel
    HEYMAT, der als Dekonstruktion des Begriffes Heimat verstanden
    werden soll, nach welcher zu streben die Logik der Integration
    ist.
    Ausgehend von der Hypothese, dass es hybrider Identitäten
    bedarf, um die beidseitig zu beobachtende Entfremdung zwischen
    Mehrheits- und Minderheitsgesellschaft zu überbrücken,
    kommt der Rolle von Menschen, die sich unterschiedlichen kulturellen
    Räumen zugehörig fühlen, eine besondere Forschungsrelevanz
    zu. Mittels qualitativer Untersuchungsmethoden wird
    erforscht, ob Menschen mit muslimischem Migrationshintergrund
    in Deutschland und Europa als Träger hybrider Identitätsmuster
    dazu beitragen können, die Wandelbarkeit von nationalen und
    kulturellen Identitäten zu dokumentieren und ob deren Potential
    zur Mediation genutzt werden kann, um interkulturelle Alltagskompetenz
    zu etablieren und Identität als gesellschaftspolitische
    Konfliktkategorie zu entschärfen.

    Eigentlich wollte ich hier einen Link zum „projektflyer“ reinlegen, aber mein Rechner warnte mich plötzlich vor dieser Seite. Zum Glück habe ich diesen „projektfleyer“ schon vor längerer Zeit runtergelden. Und er liegt bereits dem Verwaltungsgericht Hannover in meinem Prozeß gegen die Türk-Özkan vor.

  59. Hoffentlich kommt tatsächlich mal eine Partei zustande, aber bitte mit der kompletten Besetzung.

    Stadtkewitz allein reicht nicht! Er muß mindestens 20 weitere prominente ins Boot holen! Auch Eva Herman, Erika Steinbach, Schachtschneider, Bettina Röhl, Hans-Olaf Henkel und vor allem Raddatz!

  60. #62 Ulmon (01. Okt 2010 22:36)

    nun ich bin rhetorisch und schreiberisch nicht gerade das hellste Licht, aber denoch versuche ich hier mal dan Anfang zu machen, was meint ihr könnte/kann ich das so anschicken ?

    Ja, das können Sie m. E. so abschicken (an den Berliner Senat). Es sollen ja individuelle Stimmen sein, kein Mustertext.

    Nur würde ich als Wohnort nicht „unbekannt“ angeben (denn Sarazzin ist ja kein untergetauchter Bankräuber), sondern „Berlin Westend“.

    Siehe auch meinen Brief unter:

    #53 Israel_Hands (01. Okt 2010 21:25)

Comments are closed.