Noch bevor die Sendung am gestrigen Mittwoch-Abend überhaupt ausgestrahlt war, hatte STERN TV schon 4278 Zuschriften zum Thema erhalten. 84% der Einsender berichteten von Deutschenfeindlichkeit, die sie selbst erlebt hätten. Das Thema scheint den Menschen auf den Nägeln zu brennen. Kein Wunder, wurde es doch jahrelang vom politisch korrekten Mainstream totgeschwiegen.

Hauptschullehrer Murat Gökce hatte in seinem Schreiben STERN TV mitgeteilt, es sei an seiner Schule in Dinslaken „tägliches Geschäft“, dass Deutsche ausgegrenzt, beleidigt und angegriffen würden. 67% aller Lehrer-Zuschriften berichteten von Beschimpfungen ihrer Person, 17% gar von körperlichen Attacken. Bezeichnungen wie „Deutscher Schweinefleischfresser“ und „Deutsche Kartoffel“ seien an der Tagesordnung. 60% aller Zuschriften von Schülern handeln von Beleidigungen, Beschimpfungen, Anspucken, Schlagen und Abziehen. Immer wieder sei zu hören, dass Deutsche verschwinden sollten, denn „Deutschland gehöre den Türken“. Es soll sogar weibliche Gangs geben, die Jagd auf deutsche Schülerinnen machen. „Hass auf alles, was anders ist“, sagt der STERN TV-Reporter, und in dem Moment wird eine Moschee gezeigt. Der Journalist traut sich noch nicht direkt zu formulieren, dass es der Islam ist, der hinter diesem ganzen Irrsinn steckt, aber die Bildersprache drückt es genauso aus. Es scheint wirklich höchste Zeit, dass Licht in diesen dunklen Morast kommt, der sich an deutschen Schulen breitgemacht hat. Diese Sendung mit anschließendem Günter Jauch-Talk ist neben „Kampf im Klassenzimmer“ und „Hart und herzlich“ die bisher Beste zum Thema:

(Text: Michael Stürzenberger / Videobearbeitung: TheAnti2006)

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Bei uns ist am Wochenende „Bereicherungsmarkt“ (Kirmes). Da gibts wieder Deutschenfeindlichkeit live. Selbst die meisten Jugendlichen sagen „Da geh ich nicht hin, das ist mir zu asig.“

  2. Nun ja, knapp 4300 Mails von 85 Mio. Einwohnern sprechen nicht unbedingt davon, dass den Leuten das Thema „auf den Nägeln brennt“. Aber, wers selber glauben will…

  3. @ #3 bambi3 (21. Okt 2010 14:41)

    Nun ja, knapp 2300 Mails von 85 Mio. Einwohnern sprechen nicht unbedingt davon, dass den Leuten das Thema “auf den Nägeln brennt”. Aber, wers selber glauben will…

    Es kommt darauf an, wie viele Mails in welcher Zeit eingehen!
    Und wer weiß schon vorher von der Sendung?

    PI: Betrügt Euch nicht selbst! Die Grünen sind im Höhenflug!

  4. Für Quasselbudentante Rita Süssmuth gibt es nur „ein paar Probleme“ – mehr nicht:

    http://taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/wir-sind-multikulturell/

    Rita Süssmuth über Integration

    „Wir sind multikulturell“

    Ex-Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) hofft auf eine Zuwanderung wie in Kanada. Die Debatte um Integrationsverweigerung sei „rückwärtsgewandt“.

    (taz): Sie spielen auf Seehofers Äußerungen an, dass Deutschland keine Türken und Araber mehr brauche. Und wie sehen Sie Merkels Äußerungen, Multikulti sei gescheitert?

    (Quasseltante): Ich setze dagegen: Wir sind eine multikulturelle Gesellschaft. Nicht nur nebeneinander, sondern auch miteinander. Das ist mit Chancen, aber auch mit Problemen verbunden.

    OT

    Ich möchte der Familie von Loki und Helmut Schmidt mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen.

  5. Und natürlich wird uns ein Vorzeigetürke, der sich betroffen zeigt über die Liebenswürdigkeiten seiner Landskinder, vor die Nase gehalten. Sozusagen als besänftigendes Element.

  6. @#3 bambi3
    @#5 Denker

    Und vor allem im Vergleich zu anderen Themen und die Anzahl der Zuschriften.

    Bei Hart aber Fair wurde bei einer der letzten Sendung auch der gewaltige Andrang auf deren Telefone und Gästebuch angesprochen. Die absoluten Zahlen im Verhältnis zur Weltbevölkerung ( 🙂 ) sehen dann wiederum gering aus.

  7. Ich war ja gestern Abend recht geschockt, als SternTV so darüber berichtete und sogar nicht nur ein paar Minuten. Eigentlich hätte ich erwartet, dass es dort niemals mal so thematisiert werden würde.

    Es ist aber doch irgendwie wieder schade, dass das ganze unter dem Thema Deutschfeindlichkeit und nicht Islam ausgestrahlt wurde…

  8. Und unsere linksverdrehten alt 68er, genannt Lehrer, schweigen das Thema klein. Aber so ist das halt wenn man unkündbar ist, nach A13 besoldet wird und Nachmittags frei hat. Das läßt es sich gut als deutsche Schlampe betiteln.
    Ach ja, die bezahlte Ferienzeit von vielen Monaten nicht mitgerechnet. Da kann man vieles ertragen. Und wie es den „nichtmoslemischen“ Kinder dabei ergeht ist praktisch egal.
    Dieses Land hat nicht nur eine Integrationsproblematik, sondern eine Pädagogenproblematik.

  9. Kein Wunder, wurde es doch jahrelang vom politisch korrekten Mainstream totgeschwiegen.

    Es wurde nicht nut totgeschwiegen. Linke und Grüne haben sich gefreut dass endlich mal einer gekommen ist der die deutschen Spiessbürger anpöbelt, abzieht, verprügelt und absticht, ihnen das gibt was sie verdienen.

    Immer daran denken: Multikulti ist wichtiger als die körperliche Unversehrtheit von deutschen Bürgern.

  10. Derartige deutschfeindliche Übergriffe gibt es schon seit Jahrzehnten. Es waren gestern wie heute auch keine Einzelfälle.
    Es durfte nur nicht thematisiert werden.

    Aus eigener Erfahrung kenne ich die Feigheit der Lehrer, die deutsche Kinder auf den Schulhöfen dem Terror der türkischen/arabischen Kinderschläger überlassen und sich hinter einem Fenster im abgeschlossenen Schulgebäude die Prügelszenen anschauen und NICHT eingreifen.

    Um die Schule nicht in Verruf zu bringen, wird auch die Polizei nicht alarmiert.
    Die Schulsekretärin bat seinerzeit um Entschuldigung und sagte: „Tut mir leid, ich würde auch nicht eingreifen, ich habe Angst“

    Wir haben es selbst geregelt, danach war Ruhe.

  11. #3 bambi3 (21. Okt 2010 14:41)

    Nicht 85 Millionen sondern 82 Millionen Einwohner hat Deutschland. Normal kommen zum thema bei stern tv etwa 1000 briefe und ich finde, 4000 leserbriefe sind mal ne klare aussage.zudem guckt ja nicht jeder diese sendung.

    PI: Es waren doch aber auch sehr gutmenschliche dabei. Zählen die auch?

  12. Noch bevor die Sendung am gestrigen Mittwoch-Abend überhaupt ausgestrahlt war, hatte STERN TV schon 4278 Zuschriften zum Thema erhalten, ist Falsch ,in der letzten Sendung fragte Herr Jauch nach erfahrungen zum Thema Deutschenfeindlichkeit und das waren die Zuschriften dazu.

  13. „Die Deutschen sollen verschwinden, denn Deutschland gehört jetzt den Türken.“

    Die armenischen Gebiete gehörten ja auch plötzlich den Türken und was mit „Verschwinden“ gemeint ist, hat die Welt gesehen. 3 Millionne Armenier, samt Frauen und Kinder wurden bestialisch abgeschlachtet. Solche Massacker schaffen die hiesigen Türken nicht, bei der großen Zahl von Deutschen, die noch nicht der Bereicherung zum Opfer gefallen sind. Aber wenn die Türkei in die EU kommt, werden gigantische Heere westwärts ziehen und alles vernichten, was ihnen unislamisch erscheint.
    Jetzt wurde ja auch bekannt, daß im Falle einer EU- Mitgliedschaft, die Türkei Millionen Arabern, Afrikanern und was auch immer, die türkische Staatsbürgerschaft erteilen will, mit der Auflage, daß diese Muslime gen Westen ziehen, um Europa zu überrennen und alles zu vernichten, was da kreucht und fleucht.

  14. Endlich kommt das mal Zur Sprache.

    Bei mir war es ja auch so, ist aber schon schlappe 11 Jahre her.

    11 Jahre, die ich mir dann auch noch täglich anhören durfte, wie schön die Mülltikulturelle Gesellschaft ist und daß Hannover gefälligst eine bunte Stadt zu sein hat und daß das „Zauberwort“ „Reschpeckt“ heißt.

  15. @Hausener Bub (21. Okt 2010 14:44)
    Für Quasselbudentante Rita Süssmuth gibt es nur “ein paar Probleme” – mehr nicht:

    Klar, die Faseltrulla Süssmuth, feist von den arbeitenden Steuerknechten alimentiert, kann ja auch nix von den Problemen an deutschen Schulen wissen – der eigene, spärliche Nachwuchs lebt schließlich in der Schweiz und hat dort bestimmt keine Schule für jedermann besucht.

    Das Pack erinnert mich immer mehr an die parasitären Adeligen in Frankreich vor der großen Revolution von 1789. Für diesen Mob fanden sich ja dann auch eine ganz nachhaltig-finale Lösung mit Hilfe der Erfindung eines gewissen Dr. Guilliot.

    Gruß

    Hobbes
    (Offebächer)

  16. Es ist eben nicht „nur“ Deutschenfeindlichkeit – es ist eine islamimmanente Feindlichkeit gegenüber allen, die nach den Maßstäben des Koran „Ungläubige“ sind.
    Ich weiß von realen Fällen, in denen christliche Nichtdeutsche (Asiaten) von den Herrenmenschen von Mohammeds Gnaden unbarmherzig gedemütigt & gequält wurden. In der Grundschule.

  17. @#17 Kohlenmunkpeter (21. Okt 2010 15:23)

    Jetzt wurde ja auch bekannt, daß im Falle einer EU- Mitgliedschaft, die Türkei Millionen Arabern, Afrikanern und was auch immer, die türkische Staatsbürgerschaft erteilen will.

    Da bin ich mal gespannt wo denn solch eine These öffentlich bekannt wurde.

  18. #17 Kohlenmunkpeter (21. Okt 2010 15:23)
    Die armenischen Gebiete gehörten ja auch plötzlich den Türken

    Genau wie Nordzypern nachdem es vom türkischen Militär besetzt wurde.

  19. @keinervoneuch

    Was soll das dummdreiste Kollektivgeduze in Ihrem nick ?

    Das mag ja in Ihren Kreisen sozialadäquat sein, gegenüber Andersdenkenden sollte man aber die Form wahren, gerade gegenüber Andersdenkenden.

    Also, bitte demnächst als: „keinervonihnen“, dann können wir streiten.

  20. Es gibt nur eine Möglichkeit, um diesen islamischen Terror in Deutschland zu beenden:
    harte und einschneidende Massnahmen und diese hasserfüllten Moslems sofort aus Deutschland entfernen.

    Das ist jedoch in Kuschel/Weichspül-Bunterepublik Deutschland derzeit nicht durchsetzbar.

    Erst wenn schwere Anschläge und bürgerkriegsähnliche Moslem-Krawalle wie derzeit in Frankreich an der Tagesordnung sind, besteht noch die Chance, das entsprechende Taten folgen und die Moslems dahingeschickt werden, wo sie herkommen und wo sie hingehören. Und dort können sie sich dann ja auch glücklich unter den Ihresgleichen verwirklichen oder was man als Moslem sonst noch so gerne macht außer andere Menschen terrorisieren, sich in die Luft sprengen, Frauen unterdrücken, Haß und Gewalt verbreiten etc.

    #12 Gegengift2010 hat ganz richtig geschrieben:

    Dieses Land hat nicht nur eine Integrationsproblematik, sondern eine Pädagogenproblematik.

    Allerdings sehe ich das Problem viel weitreichender, nicht nur die Pädagogen unterliegen dem „Es geht mir doch gut“-Effekt, warum sollte ich da meinen Kopf hinhalten!
    Letztlich schweigt der Großteil aller Deutschen seit vielen Jahren das Problem tot und läßt sich entsprechend von den MSM bedienen. All die hier auf PI dokumentierten Fälle, sicherlich Hunderte an der Zahl – wurden systematisch totgeschwiegen in den MSM.

    Das sich etwas ändern kann, zeigen die Diskussionen infolge des Buches von Thilo Sarrazin. Nur droht das auch schon wieder so eine Laberwelle zu werden, die bald versiegen könnte, es geht uns ja noch gut.

    Traurig – aber wahr: erst wenn man den Kopf nicht mehr tiefer in den Sand stecken kann, weil der Arsch schon lichterloh brennt, erst dann werden sich geeignete Massnahmen in Deutschland durchsetzen lassen, um den Islam-Terror in Deutschland zu beenden.

  21. Deutsch sein hat nichts mit Vorfahren zu tun, wenn sich jemand als Deutschen ansieht (und verstanden hat was das ist), dann ist er in meinen Augen Deutscher.

  22. @#17 Kohlenmunkpeter (21. Okt 2010 15:23)

    Jetzt wurde ja auch bekannt, daß im Falle einer EU- Mitgliedschaft, die Türkei Millionen Arabern, Afrikanern und was auch immer, die türkische Staatsbürgerschaft erteilen will.

    eine Quellenangabe wäre gut …

  23. Wann lesen endlich auch einmal die Lehrer nach, was wirklich im Koran steht?
    Ein paar erbauliche Zitate aus dem „heiligen“ Buch der Moslems gefällig? Bitte sehr:

    Die Juden sind von Allah verflucht (4,47), Affen und Schweinen gleich (2,65 und 5,60). / Ungläubige sind „schlimmer als das Vieh“ (8,55) und müssen bekämpft werden, „bis alles an Allah glaubt“ (8,39). / Über den „Lohn der Ungläubigen“ gibt es keine Zweifel: „Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stosst“ (2,191 und 4,89) – was vom Propheten selbst, sobald er genügend Macht hatte, auch eifrig und wirkungsvoll in die Tat umgesetzt wurde. An Nachahmern heute fehlt es ja auch nicht…

    Worüber wollen die “Ungläubigen” denn mit den Rechtgläubigen diskutieren? Dialog mit Leuten, denen gesagt wird, sie sollen uns umbringen? Wie bitte? Integration? Kultur?

  24. Jucheee, ich warte schon sehnlichst auf die Zeit, wenn all jene, noch nicht wahlberechtigten Schüler, die solch einem Horror hilflos ausgeliefert sind, einer dann hoffentlich rechten Partei massenhaft Ihre Stimme geben und die Roths, Gabriels und Merkels mit Schimpf und Schande ausm Amt jagen.

    WO IST DENN DIE BETROFFENHEITSAUTOMATIN ROTH, wenns um solche Themen geht ???

    Ich habe eine Stinkwut auf diese verwahrloste Politikerkaste !!!!!!!!!

  25. Sarrazin hat zwar analysiert das Deutsche immer weniger Nachwuchs bekommen, aber vergessen zu erwähnen warum.
    Kein Wunder, bei dem was die Kinder im späteren Leben erwartet.

  26. Die aktuelle „Junge Freiheit“ schreibt, dass das Problem mittlerweile nciht die Einwanderung von Arbeitern, Asylanten oder ähnlichen Leuten ist, sondern der Familiennachzug:

    Ein Haupteinfallstor [„für verdeckte und unkontrollierte Zuwanderung“] ist der großzügig gehandhabte Familiennachzug, mit dem seit Anfang der Siebziger die Gastarbeiterzuwanderung aus dem Ruder lief.

    Aber:

    Die Abgabe weitreichender Kompetenzen an EU-Instanzen schränkt die Freiheit der Staaten, Entscheidungen im nationalen Interesse zu treffen, erheblich ein. Gleichstellungsregeln für die Gewährung von Sozialleistungen und Richtlinien zur europaweiten Freizügigkeit und Niederlassungsfreiheit stehen notwendigen Korrekturen im Wege. Wer es ernst meint, muß sich also nicht nur mit der einheimischen, sondern auch mit der europäischen Einwanderungslobby anlegen.

  27. Da zitiere ich gerne nochmals Frank A. Meyer – er spricht wieder einmal Klartext:

    http://www.blick.ch/news/fam/ueber-die-brutalitaet-der-jugend-und-wo-sie-herkommt-158244

    Auszüge aus dem Interview:

    Weil sie nicht nur alles Schwache verachten – zu dem aus ihrer Sicht auch die Frauen gehören –, sondern auch jede Rücksichtnahme, jeden Kompromiss. Ein junger Totraser hat dies im SonntagsBlick mit den entlarvenden Sätzen bezeugt: «Die Schweizer sind selber schuld. Sie schmeissen uns alles hinterher.»

    Erstens brauchen Bürgerinnen und Bürger mehr Schutz durch Polizeipräsenz im öffentlichen Raum. Auch in Trams, S-Bahnen und den Zügen der SBB. Die Autorität muss wieder sichtbar werden. Zweitens muss auf eine Gewalttat rasch und streng die Sühne folgen. Denn diese Sprache haben die Migranten zu Hause gelernt. Drittens muss endlich offen darüber geredet werden, dass wir uns durch die Einwanderung aus autoritären Gesellschaften einen kulturellen Konflikt ins Land geholt haben – nicht nur in unser Land, sondern nach ganz Westeuropa. Für diese gefährliche Entwicklung tragen die Schönredner aus Publizistik und Politik grosse Verantwortung.

  28. @ #26 RamboJambo (21. Okt 2010 15:54)

    Und genau DAs ist doch das Problem …

    was ist denn deutsch ???

    Normalerweise wird dann mit geschichtlicher Entwicklung von Volksstämmen argumentiert.
    Aber Volk = Nazi

    Die Grünen propagieren ja: es gibt auf der Welt keine Völker! Und alle Klatschen Applaus dazu!

    Dazu ein Zitat eines deutschen Diktators:
    „Große Lügen werden leichter geglaubt, als kleine!“

    (hat er aber geklaut)

  29. Unsere Politiker denken, mit mehr türkisch-stämmigen Lehrern wäre das Problem behoben, aber seit der Sendung mit dem Hauptschullehrer muss man das bezweifeln. Er gab offen zu, dass auch an seiner Schule Deutschenfeindlichkeit existiert,offenbar hat auch er keine Vorbildfunktion für diese Schüler. Der Schuldirektor aus Hamburg macht das einzig Richtige: Er ist konsequent bis zum Bußgeld für Eltern und besteht auf Einhaltung der Regeln. Ein Gymnasium mit 50% Ausländeranteil-das darf es eigentlich nicht geben,- wenn man die Klagen über Benachteiligung der Migranten ständig hört!Ich halte das für Unsinn und hier wurde diese Behauptung auch klar widerlegt. Die junge Lehrerin machte deutlich, dass selbst sie und ihre Kollegen nicht viel ausrichten können, solange von oben keine Unterstützung kommt!Wer meint, das sei ein lauer und lukrativer Job, kann ihn ja machen!

  30. #14 freya (21. Okt 2010 15:01)

    Wie löst man denn solch ein Problem, vielleicht können hier Einige mit den tips etwas anfangen.

    #23 kawe (21. Okt 2010 15:48)
    In Nordzypern lief es so ab, wie wir es für hier vermuten.
    Erst wurden dort ein paar Türken angesiedelt, dann noch mehr ……..

  31. #3 bambi3 (21. Okt 2010 14:41)

    „Nun ja, knapp 4300 Mails von 85 Mio. Einwohnern sprechen nicht unbedingt davon, dass den Leuten das Thema “auf den Nägeln brennt”. Aber, wers selber glauben will…“

    Die Erfahrung sagt, dass von 1.000 Menschen die das gleiche Thema aufregt, sich vielleicht 1 oder 2 zu Wort melden. Von daher sind 4.300 Zuschriften schon eine ganze Menge.

    Also wenn die Grünen zur Demo rufen, kommen mehr als 1 oder 2 von Tausend.

  32. Braucht man eigentlich eine 30 MBit-leitung, um diese Filme bei Living Scoop sehen zu können? Das ist ja grausam! Oder ist das so gemacht, damit man das auch im Vollbild auf ner 42-Zoll-Glotze gucken kann?

  33. Im Tagesspiegel gibt es auch einen Artikel zur Deutschenfeindlichkeit, indem deutsche Schüler zu Wort kommen.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/werbinich/sprueche-schlaege-und-schikane/1962328.html

    Der Artikel ist ok. Aber wenn ich die Leserkommentare lese, werde ich selbst zum Deutschenfeind. Da wird hauptsächlich nach Entschuldigungen gesucht. Deutsche seien genauso, oder noch viel schlimmer, alles Übertrieben, oder diese Ausländer seien eh Deutsche, da hier geboren. Ein Klassiker ist auch: Das sei kein Migrantenproblem, sondern ein Unterschichtenproblem.
    Keine Ahnung, wie die Leute dermaßen Multi-kulti-ideologisch verblendet sein können.

  34. Die Deutschenfeindlichkeit gehört leider nicht nur an Schulen zum Alltag, sondern überall in der Öffentlichkeit. Grade gestern hat mir meine Frau erzählt, wie zwei junge „Kulturbereicherer“ an einer Bushaltestelle einen deutschen Schüler angepöbelt haben und, als er nicht reagierte und vorbeiging, ihn aufgeholt, geschubst, getreten und als „Scheiß-Deutscher“ beschimpft haben. Und das am helligten Tage. Die anderen Fahrgäste waren sichtlich geschockt, haben aber wie üblich weggeguckt.

    Ich glaube, fast jeder Deutscher hat schon solche Szenen erlebt. Warum man trotzdem jedes mal brav sein Kreuzchen bei dem linken Gesindel macht, entzieht sich meinem Verständnis…

  35. Wieso reagieren eigentlich die betroffenen Eltern nicht, tun sich zusammen und gehen auf die Barrikaden?
    Versteh ich nicht.

    Das wirft ein sehr fragwürdiges Bild auf deutsche Familien….

  36. Für mich lädt das Video leider zu langsam, viele Minuten warten nötig.
    Es gibt Tonfehler.
    Unterer Bildteil ist am oberen Rand vertauscht.
    Gibt es eine andere Quelle?

  37. #39 was guckst du (21. Okt 2010 17:01)

    Braucht man eigentlich eine 30 MBit-leitung, um diese Filme bei Living Scoop sehen zu können? Das ist ja grausam! Oder ist das so gemacht, damit man das auch im Vollbild auf ner 42-Zoll-Glotze gucken kann?

    Dann guck doch mal bei „pro-sarrazin.net“ dort gibt es keine Probleme.

  38. #42 Stolze Kartoffel (21. Okt 2010 17:52)
    Gibt es eine andere Quelle?

    siehe:
    #43 Heinz Ketchup (21. Okt 2010 18:00)

  39. Der Qu’ran ist ein Handbuch zum Genozid an Andersdenkenden. Die Mutter aller Mein Scheißkämpfe.

    A Dog named Mohammed

  40. Dabei wäre die Lösung so einfach
    (ja, manchmal gibt es einfache Lösungen):

    R A U S
    (deutschefeindliche Kinder + deren Sippe)

    Wer sich so über Deutschland und Deutsche äußert, hat hier nichts verloren.
    Deutschenfeindlichkeit und die Erziehung zu selbiger sollte ein Straftatbestand sein.

    Man darf denen nur nicht die Deutsche Staatsangehörigkeit geben, was leider gemacht wird.

    Aber selbst dann:
    Wenn der politische Wille da wäre, wäre es auch kein Problem, diese Sorte Türken auszuweisen.

  41. #26 RamboJambo (21. Okt 2010 15:54)

    Genial. Die Lösung meines Problems. Noch eine Frage: Was genau ist deutsch?

  42. Ich könnte jetzt schreiben: Günther Jauch ist ein Nazi. Aber meine Ironie würde leider von vielen dann nicht verstanden, deshalb eine Erläuterung:

    Günther Jauch könnte mit der gleichen Berechtigung jetzt als Nazi bezeichnet werden, mit der alle anderen vor ihm, die diese Fakten benannt haben, als Nazis bezeichnet worden sind. Nämlich mit NULL Berechtigung.

    Selbstverständlich ist Günther Jauch kein Nazi, er hatte nur den Mut, die Fakten sehr deutlich in seiner Fernsehsendung aufzuzeigen – worüber ich übrigens sehr gestaunt habe.

    Andere vor ihm hatten und haben den gleichen Mut und mußten dafür zum Teil persönliche und berufliche Nachteile und Schmähungen auf sich nehmen. Davon ist ja zum Teil sogar Thilo Sarrazin betroffen. Auch Ulfkotte, Forenbetreiber von politisch nicht korrekten Foren, CDU-Dissidenten und viele andere mehr sind betroffen. Sie tun es, um der Wahrheit ans Licht zu verhelfen.

    Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Die Etablierten (Seehofer, Merkel ….) werden nach ein paar Lippenbekenntnissen in ihre alte Routine zurückfallen, aber nach Sarrazin wird niemals mehr Sarrazin sein.

    Es geht voran! Wir sind die Ersten von morgen und nicht die Letzten von gestern, wie man uns nur allzugern immer nachsagen wollte!

  43. sorry …

    „aber nach Sarrazin wird niemals mehr Sarrazin sein.“

    soll heißen:

    aber nach Sarrazin wird niemals mehr vor Sarrazin sein.

  44. @ #50 Leserin (21. Okt 2010 19:04)

    aber nach Sarrazin wird niemals mehr vor Sarrazin sein.

    Das stimmt nur teilweise. Der Erste Mann hohen Amtes, der sich in Deutschland gegen die PC und gegen den Islam gewendet, hat war der Papst in seiner Regensburger Rede!!

  45. Der Quoten-Türke der Sendung ist doch nur ein verdeckter Lobbyist der türkischen Migranten. Auf die Frage wie er mit Eltern umgeht, die ihre türkische Schülerinnen am Schwimmunterricht verhindern, lügt er doch wie gedruckt.

  46. Dass die Grünen einen Höhenflug haben spielt dabei garkeine Rolle. Diese Realitätsverneiner die die Grünen wählen würden die Wahrheit so oder so nicht sehen.

    Aber die Vernünftigen, die sehen es allmählich!

  47. Bei den Türken kommt noch das Nazitum durch die Grauen Wölfe dazu, also man weiß bei denen nicht, was momentan so in ihren Köpfen rummsurrt..sind es die grauen Wölfe(Nazis) oder der Islam(Nazis).

  48. Warum müssen wir die Türken zu besseren Menschen machen? Mein Vorschlag: Wir schicken Sie alle zurück! Bessern können sie sich in ihrer geliebten Heimat.

    Warum sollen wir zu Hartz IV für die Eroberer noch Kurse in Lebensführung anbieten?? Wir haben selbst genug Problemfälle.

  49. @ #52 Dolonabu

    Dass die Grünen einen Höhenflug haben spielt dabei garkeine Rolle. Diese Realitätsverneiner die die Grünen wählen würden die Wahrheit so oder so nicht sehen.

    Wer die Grünen wählt, braucht keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz zu haben, oder hat keinen und glaubt ihren dümmlichen Gleichmacherei-Versprechungen, die wie immer alle bezahlen sollen, die noch arbeiten oder Arbeit schaffen, oder er will Protest, aber nicht rechts wählen. Im tatsächlichen Leben haben die meisten nichts zu sagen.

  50. #53 Kra (21. Okt 2010 19:34)

    Sehr richtig!!!!

    Immer ist in allen Medien das Wort „Integration“ zu hören. Als ob es noch darum ginge. Ich glaube die Menschen in diesem Lande haben die Nase entgültig voll von Integration.
    Es muß nun vielmehr um „Deintegration“ gehen.

  51. Jetzt beginnt das Pädagogengeschwätz! Es hilft nur Butterbrot (kein Kuchen) und Peitsche (kein Streicheln)! Dafür braucht man aber Selbstbewusstsein! Dieses herum Geschmuse führt entweder in die Unterwürfigkeit (Depression) oder in den verblendeten Hass eine ganzen Generation…

  52. #MohaMettBroetchen

    Ich habe seinerzeit Anzeige erstattet, 2 Beamte haben einen Vormittag mit mir in der Schule verbracht und die Eltern der Jungen aufgesucht. Nur bei einem hat der Vater eingegriffen, von den anderen Pöblern hat sich mein dialogbereites Kind (leider durch mich auf viel Rücksicht und Toleranz geschult) den Anführer gegriffen, da der Terror dieser Gruppe nicht aufhörte. Resultat Nasenbeinbruch

    Wie sagte mein Kind damals:
    Reden bringt nichts , die wollen Zoff.

    Es gab keine weiteren Angriffe.

    Derartige Lösungen liegen immer noch nicht auf meiner Linie, aber bei bestimmten Leuten heiligt der Zweck einfach die Mittel. Es geht nicht anders.

    Daher empfehle ich allen Eltern. NICHTS hinnehmen, Rektor, Lehrer, Elternpflegschaft, Schülervertretung alarmieren, sich beschweren, Anzeige erstatten und zu guter Letzt die Presse einschalten. Verbündete (Eltern) suchen, Netzwerke bilden.

    Was mich am Ende noch so wütend gemacht hat,
    dreiviertel des Lehrerkollegiums hat privat bei uns angerufen und sich bedankt, daß mal endlich von jemandem etwas unternommen wurde.
    Da sind noch ein paar Unfreundlichkeiten meinerseits rübergekommen.

    Ich will nicht unerwähnt lassen, daß ein türkischer Schüler den jeweils „Auserkorenen“
    heimlich Warnungen zukommen ließ, wenn sich wieder eine 10-12köpfige Truppe, für die er sich sehr schämte, über ein deutsches Kind hermachen wollte.
    Versteht sich von selbst, daß er dringend um Diskretion bat.

    Es gab vor Jahren mal einen Artikel in einer Polizeizeitschrift, wo bitter darüber geklagt wurde, daß bei einem Streit zwischen Ali und Hans sofort die Polizei gerufen wird, bei einem Streit zwischen Hans und Kevin jedoch nicht.

    Ich habe darauf hingewiesen, daß Hans und Kevin sich zu zweit auseinandersetzen und morgen wahrscheinlich wieder zusammen was unternehmen.
    Ali aber mit Hassan, Abdul, Mohamad, Volkan, Abdullah u.a.gemeinsam noch wochenlang den Hans grundlos weiter terrorisieren.

    Das war aber von mir sehr bööööse und völlig unkorrekt.

    Die Deutschenhasser und Schläger von damals haben heute wieder Kinder. Was soll da denn rauskommen bei den Vätern und dem Gedankengut?

  53. #15 Herr Bert (21. Okt 2010 15:03)

    PI: Es waren doch aber auch sehr gutmenschliche dabei. Zählen die auch?

    die gutmenschlichen blieben fast aus, zählen aber mit. 4.000 waren „inkorrekt“ 😉

  54. Ja, bei mir lädt sich das Video auch zu langsam. Aber am Samstag morgens um 4.05 Uhr gibt es eine Wiederholung im RTL.

  55. @ 59 Freya

    „[…]Wie sagte mein Kind damals:
    Reden bringt nichts , die wollen Zoff.

    Es gab keine weiteren Angriffe.[…]“

    —-

    Wenn das endlich auch die Erwachsenen begriffen haben, bekommen wir unser Problem in den Griff.

  56. Der Offenbarungseid!

    Jauch: „Konsequenter sein, nicht mehr so Liberal?“
    GEW: „Kolleginnen und Kollegen… , an den Hauptschulen oder Gesamtschulen, sind schon lange nicht mehr liberal! Sie stehen seit 15, 20, zum Teil 30 Jahren mit dem Rücken zur Wand!“

    Problem erkannt, Gefahr verkannt, Deutschland verbrannt…

  57. #51 Kra (21. Okt 2010 19:09) @ #50 Leserin (21. Okt 2010 19:04)

    aber nach Sarrazin wird niemals mehr vor Sarrazin sein.

    Das stimmt nur teilweise. Der Erste Mann hohen Amtes, der sich in Deutschland gegen die PC und gegen den Islam gewendet, hat war der Papst in seiner Regensburger Rede!!

    Ja, Kra. Jeder, der mich kennt, wird glauben, daß ich dem vorbehaltlos zustimme! Der Papst ist ein weiser Mann, aber die sonstigen Bodentruppen sind es leider nicht immer!

  58. Wieso lassen die sich das alle gefallen? die türkischen, gehirnlosen Affen merken das, und machen natürlich immer weiter. Das nicht mal ein Vater durchdreht und so einem Gör mal richtig eine donnert. Also mit meinen Kindern hätten die das nicht machen dürfen. Ich wäre zum Tier geworden.
    Man sollte unter diesen Umständen wirklch die Prügelstrafe in Deutschland wieder einführen.
    Unglaublich, und die Politiker quatschen sich um Kopf und Kragen. Mit ihrer ganzen Islamscheiße. Wie kann man über diesen Drecksislam überhaupt irgendetwas positives sagen. Und der türkische Lehrer. Wenn ich schon höre,er hat türkische Wurzeln und ist stolz darauf. Worauf ist er denn stolz? Worauf frage ich mich. Auf seine Affensprache,auf seine Pissreligion, dass sein Volk Armenier und Griechen geköpft hat…auf ihre Möchtegernkultur, die es gar nicht gibt. Weil es alles von den Griechen u.Römern ist. Also, worauf sind sie stolz. ja,dass sie allen gleich auf die Fresse hauen wollen. In den Armen 10.000 Volt und in der Birne brennt keine Licht. Wenn man darauf stolz sein kann. Na dann, gute Nacht, Ali…..

  59. Geschichtlich gesehen hatte Mohammed (bzw. seine Nachfahren) ein Gebiet erobert, das Nord-Afrika und Süd-Spanien (Andalusien) einschloss. Und das war der „glorreiche“ Feldzug des „erhabenen“ Propheten. Danach (ab ca. 1492) haben die Osmanen konsequent versucht, den Balkan zu erobern. Wenn man dies betrachtet, findet man die Ansicht der islamischen Welt beinahe absurd, wenn Sie sagen, wir wären die Kreuzfahrer/Kolonialisten/Israel-Gründer. Die haben zuerst versucht uns zu kolonialisieren. Ein sehr merkwürdiges Verständnis der Geschichte, oder?

  60. Rechtslage?
    Welche (rechtliche) Verantwortung zum Schutz der Kinder trägt eigentliche die Schule (bzw. die Schulleitung)?
    Hat die Schule nicht eine Art Schutzauftrag bzw. Schutzpflicht, dem/der sie nachzukommen hat?
    Wäre hier nicht ein Ansatzpunkt für rechtliche Mittel (evt. Strafanzeige gegen die Schulleitung)?
    Diese (rechtliche) Thematik wird gar nicht beleuchtet.

    Kennt sich jemand auf diesem Themengebiet aus?

    Ich bin sicherlich niemand, der sein Leben durch Strafanzeigen regelt. Aber ich stelle mir natürlich die Frage, wie man, jenseits der linken Schönrednerei, einen „Druck zu handeln“ auf Schule und Politik aufbauen könnte.

  61. Erst gestern durfte ich’s wieder miterleben…an der Ampel! Ein älterer Einheimischer ermahnte eine !! Gruppe !! junger, türkischstämmiger Kulturbereicherer-Talente, nicht bei bei „Rot“ die Strasse zu überqueren….
    Diese pöbelten in einwandfreiem Deutsch, sogar mit einem regionalen Begriff : Halt’s Maul , du Tuppes ! Das nenne ich gelungene Integration, weil sie unsere Sprache gelernt haben….Danke, Frau Böhmer! Hoffentlich haben Sie auch eines Tages so ein tolles Schlüssel-Erlebnis!
    Ich glaube erst, dass sich was ändern wird, wenn der 1. Kanake wegen „Deutschfeindlichkeit“ ausgewiesen wird, oder wegen “ 147 Straftaten“!

  62. Jaja Herr linkslastiger Gewerkschaftsvertreter immer die gleiche Leier vom „sozialen“ Problem.

    Es ist ein kulturelles Problem, das ist doch
    offensichtlich.

  63. #75 afriedrich

    Das ist die typische Verdrehung der Tatsachen wenn man sich mit denen „unterhält“. Es ist (wenns nicht so traurig wäre) wirklich unterhaltsam.

    Die Christen haben die „Eroberungsfeldzüge begangen“ -> Die Moslems sind a) selbst nicht besser und b) die Kreuzzüge waren „nur“ Verteidigung.

    Die Christen sind pädophil und machen nichts dagegen -> Die Moslems allen voran Mohammed war der größte Kinderschänder, und der Islam „legitimiert“ in gewisser Weisse Sex mit Kindern.

    Die Christen haben Hexen verbrannt -> Die Moslems jagen sich untereinander deutlich öfter ab.

    Die Deutschen haben millionen Juden getötet -> Die Türken 1,5mio Armenier und leugnen das in der Öffentlichkeit bis heute, rühmen sich aber hinten rum damit diese Menschen abgeschlachtet zu haben.

    Irgendwie ist das Lügen, verdrehen der Tatsachen eine grundlegende Eigenschaft der (meisten) Moslems.

  64. #3 bambi3 (21. Okt 2010 14:41)
    Nun ja, knapp 4300 Mails von 85 Mio. Einwohnern sprechen nicht unbedingt davon, dass den Leuten das Thema “auf den Nägeln brennt”. Aber, wers selber glauben will…

    Scheiss Mathematik:

    von 85 Millionen hat nicht jeder einen Internetanschluß. Nicht jeder ist betroffen, weil er z.B. nur Paßdeutscher ist. Nicht jeder Betroffene spricht über die Schande.
    Viele haben resigniert. Einige fühlen sich selbst schuldig. Nicht jedes „OPFA“ wendet sich an die Öffentlichkeit.
    Viele Opfer werden von den zuständigen Stellen (Polizei, Justiz) nicht für voll genommen. Einige Opfer die sich wehren werden als Nazis bezeichnet und somit kalt gestellt. Von vielen Betroffenen ist bekannt wo „Dein Haus wohnt, wo Dein Bett schläft“.

    Knapp 4300 Mails sind keine Lösung, jedoch ein respektabler Anfang. Das ein Privatsender jetzt einen Bericht macht stimmt hoffnungsvoll.

  65. Zu #25 (equilibrius…):

    Pass mal auf, das ist ganz einfach: Uns Deutschen muss einfach jemand sagen, dass wir auf die Straße gehen sollen, und die Mohammedaner ‚rausschmeißen sollen!
    Keiner unserer Politiker hat das bereits gemacht, und von sich aus geht kein Deutscher alleine auf die Straße! Er könnte ja ausgelacht werden von den Nachbarn.

    Mir fält nichts mehr dazu ein angesichts der Tatsache, dass Moslems unser hart erarbeitetes Geld abzocken, und dann noch in die Hand spucken, die sie füttert!

    Wie doof ist Deutschland eigentlich, dass wir uns das gefallen lassen??? Wie weit können die Südländer eigentlich noch gehen?

  66. Wisst ihr was das schöne daran ist?

    Da kann ARD und ZDF so viel Multikulti berichten, wie sie wollen. Die Jugend, also die Arbeitergesellschaft und die Führungsgesellschaft von morgen, weiß bescheid.

  67. Ich persönlich sehe diese deutschfeindlichen Übergriffe nur positiv.

    Jeder deutsche Schüler der am eigenen Leib die multi-kulturelle Bereicherung durch moslemsiche Mitschüler erlebt hat ist doch der Islamkritiker und der Wähler „Der Freiheit“ von Morgen.

    Also Moslems, tut ruhig noch ein paar deutsche Mitschüler zusammenschlagen und sie abziehen. Ich garantiere euch Moslems euch wird die Rechnung dafür in ein paar Jahren präsentiert.

    Wetten?

Comments are closed.