Was fürchtest du, Moishe?

Was fürchtest du, Moishe?

Was fürchtest du, Moishe?

© 2010 by Daniel Haw

Daniel Haw - Vater der jüdischen Comicfigur Moishe HundesohnDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 51-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

image_pdfimage_print

 

44 KOMMENTARE

  1. Ich fürchte den Tag, an dem ich Claudia Roth nicht mehr von Roland Freisler unterscheiden kann!

    Zustandsbeschreibung der Republik (Anno Domini 2010).

    Shalom

  2. Die Juden schreckt wirklich wenig.

    Noch nicht einmal der Atomofen, der im Iran in Betrieb genommen wurde. Für wen wohl?

  3. Wer mit offenen Augen durch Land reist dem kann nur Angst und Bang werden 🙁
    Doch Flucht ist keine Lösung 🙂

    Anbei ein paar Äußerungen deutscher „Qualitätspolitiker“:
    Joschka Fischer:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Jürgen Trittin
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum
    „Eine Darstellung von an Deutschen begangenen Verbrechen ist nicht zweckmäßig.“

    Claudia (Fatima) Roth
    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“

    Çigdem Akkaya (stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien)
    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“

    Grünenvorstand, München
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

  4. Für einen durchschnittlichen arroganten und weltfremden Gutmenschen stört das friedliche Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen in Deutschland nicht der, der sich wie die Moslems absolut daneben benimmt und uns ihre mittelalterliche Scharia aufdrücken will, sondern der, der die Missstände und Fehlentwicklungen der gestörten und gescheiterten Mutli-Kulti-Ideologie anspricht.

  5. #1 Paulchen (15. Okt 2010 06:14)

    Ich fürchte den Tag, an dem ich Claudia Roth nicht mehr von Roland Freisler unterscheiden kann!

    Zustandsbeschreibung der Republik.

    Shalom

    Da muss ich heftig widersprechen. Man kann unsere Islam-Claudia nicht mit Roland Freisler vergleichen!

    Da gibt es einen grundlegenden Unterschied!

    Freisler hat nie in seinem Leben gekifft!

  6. #5 lorbas (15. Okt 2010 07:16)

    Anbei ein paar Äußerungen deutscher “Qualitätspolitiker”

    Was diese Politiker gesagt haben, spricht nur gegen sie selbst. Daß danach aber keine landesweite Empörung ausbrach, die sie gezwungen hätte, sofort zurückzutreten, das spricht gegen Deutschland.

  7. Ist die „Die Freiheit“ eigentlich langsam
    aktiv ? Ich will dort mitgestalten.
    Hat jemand ggf. Infos ?

  8. Zitat des Tages

    Von den meisten Leuten, die so engagiert „Gesicht zeigen gegen rechts“, würde man nicht einmal die Nasenspitze sehen, wenn sie Nachteile davon hätten.

    Michael Klonovsky

  9. @ #11 Winrich (15. Okt 2010 08:12)

    Ist die “Die Freiheit” eigentlich langsam
    aktiv ? Ich will dort mitgestalten.
    Hat jemand ggf. Infos ?

    Laut Stadtkewitz wird „die Freiheit“ zuerst mal in Berlin auftauchen – und nicht bundesweit – leider.
    Ich kanns verstehen, weil „Die Freiheit“ noch kaum Personal hat und man zuerst einen festen Kern etablieren will, damit man sich nicht verzettelt.

    http://www.diefreiheit.org/

    Allerdings finde ich nirgendwo Infos, ob „Die Freiheit“ jetzt Personalbedarf hat oder nicht.
    Währenddessen will sich ein andere Ansatz etablieren
    Hinrich Rohbohm meldet sich auch zurück – nachdem er aus der CDU herausgemobbt wurde.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51b9207ebf2.0.html

    Er will einen breiten Basisansatz weiterverfolgen und hat schon mal Personalbedarf artikuliert.
    Allerdings gbits hier noch weniger Infos.

    Das beste ist:
    Email an diese aktiven Leute schicken und fragen:
    1. Werden Leute gebraucht?
    2. Wenn ja – wie stellt man sich den Weg zur aktiven Unterstützung vor?

    Solange sich keiner von uns bei denen meldet, wissen DIE auch gar nicht, dass es uns gibt. Wer aktiv mitgestalten will, der muss sich selbst erstmal melden und vorstellen – dann bekommen die Innitiatoren auch mal einen Überblick, wie breit die Basis für ihre weitere Arbeit überhaupt ist.

  10. OT.

    Aktuelle Nachricht – EU-Parlament: Europäische Volkspartei tagt auf Madeira

    Europäisches Volk darf zahlen: 400.000 Euro

    (ef-RG) Die Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, der unter anderem die CDU, die CSU und die Österreichische Volkspartei angehören, hat sich jetzt eine dreitägige Klausurtagung auf Madeira vorgenommen, berichtet heute der „Daily Telegraph“. Etwa 250 Parlamentarier, 80 Assistenten und 70 für die EVP arbeitende Beamte haben Zimmer in zwei fünf-Sterne-Hotels auf der portugiesischen Insel im Atlantik gebucht. Die Kosten für den Steuerzahler betragen der Londoner Zeitung zufolge etwa 350.000 Pfund oder rund 400.000 Euro….

    http://ef-magazin.de/2010/10/14/2611-aktuelle-nachricht–eu-parlament-europaeische-volkspartei-tagt-auf-madeira

  11. Etwas zeitgenössischen Freisler gefällig?

    Claudia Fatima kann auf ihren neuesten Empörungsabschuss ein Stück weit stolz sein:

    http://www.claudia-roth.de/29049.0.html?&no_cache=1&expand=78066&displayNon=1&cHash=a2d8020669

    Rechter Zündler gibt auf

    Nach massiver Kritik hat Peter Krause (CDU), Kandidat für den Posten des Thüringer Kultusministers, den Verzicht auf das Amt erklärt. Die grüne Bundesvorsitzende Claudia Roth und Astrid Rothe-Beinlich, frauenpolitische Sprecherin und Mitglied im Bundesvorstand, begrüßten die Verzichtserklärung von Krause.

    Sie verdeutliche, “warum die Kritik an ihm mehr als berechtigt war.” Trotz seiner Publikationen “im rechtsradikalen Dunstkreis” habe sich Krause “ungebrochen stur und frei und jeder besseren Einsicht” gezeigt, so Roth und Rothe-Beinlich.

    Weiter kritisierten beide den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU), der entgegen der Kritik an Krauses Publikationen, noch bis gestern an ihm festgehalten habe. “Historische Verantwortung ist für Althaus kein Bestandteil seiner Politik”, so Roth und Rothe-Beinlich. Aufgrund dessen sei ein Politik- und Regierungswechsel in Thüringen “überfällig”. (05.05.2008)

  12. Wieder hervorragende Cartoons. Wenn man Claudia Roth nur auf ihre geifernde Stimme reduziert, dann ist sie jetzt schon kaum von Freisler zu unterscheiden. Immerhin ist sie noch nicht über Leichen gegangen.

  13. Ich muss den GrünInnen aber auch einmal Respekt zollen:

    Sie haben -auch ohne importierte Inzucht aus dem mohammedanischen Unkulturkreis- ein Volk in die Totalverblödung geritten:

    Heute morgen war musste war es sehr kalt, aber es ist auch Oktober, nach grüner Logik muss der Herbst der Zukunft aber warm sein!

    —> 25 % in der Sonntagsfrage

    Die Kosten für Strom explodieren gerade wegen des rotzgrünen EEGs.

    —> 25 % in der Sonntagsfrage

    Nach Sarrazin und Seehofer erkennt nun auch Westerwelle den Irrsinn von orientalischem Unterschichtenimport in das Hartz IV-Paradies an.

    —> 25 % in der Sonntagsfrage

    Wie konnten es die LinksgrünInnen schaffen, ihr Volk derart grenzbedil verblöden zu lassen?

  14. #19 Eurabier

    Diese Geschichte ist aber schon über 2 Jahre her. Da von „neuestem Empörungsabschuss“ zu sprechen ist etwas gewagt und ließe zudem den Schluss zu, dass sie die letzten Jahre ein liebes Mädel war. Aber für die Newbees hier durchaus eine interessante Meldung.

  15. Noch etwas Freisler:

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/brandstifter-seehofer.html?tx_comments_pi1%5Bpage%5D=1&cHash=79fad4f5e5

    Brandstifter Seehofer

    Horst Seehofer konzentriere sich in der Frage der Zuwanderung auf Stimmungsmache und zeige, wie weit die CSU von der Realität in diesem Land entfernt sei, sagt Claudia Roth im Interview. Zur Lösung des Konflikts über Stuttgart 21 begrüßt die Bundesvorsitzende der Grünen die Arbeit des Schlichters Heiner Geißler. Aber es müsse jetzt eine Baustopp geben, damit nicht einfach Fakten geschaffen werden. Und weil es keine Festlegung auf ein Atom-Endlager geben dürfe, ruft Claudia Roth dazu auf, sich an der Demo in Dannenberg am 6. November zu beteiligen

  16. #22 KDL (15. Okt 2010 08:58)

    Was sind schon zwei Jahre im Tausenjährigen Reich der LinksgrünInnen? 🙂

    Gut, ich werde versuchen, so aktuell zu werden wie die Aktuelle Kamera! 🙂

  17. @ #19 Eurabier (15. Okt 2010 08:49)

    Viele konservative Politiker suchen nach einer neuen Partei!
    Wenn „Die Freiheit“ alle diese Politiker aufsammelt, dann hat man aus dem Stand heeraus eine neue Partei mit langjähriger politischer Erfahrung!

    Wer wurden denn im Zuge des Linksrucks alles so „freigestellt“???

    Peter Krause, Friedrich Merz, Hinrich Rohbohm, Werner Münch, Gisela Junker, Patrick Schenk, …
    wer noch?

    23.November 2007
    19% erwägen Austritt -was läuft bei uns schief?

    Die Welt schreibt: Eine Woche vor dem Parteitag in Hannover ist die Stimmung an der CDU-Basis angespannt. Bei vielen Themen gehen tiefe Risse durch die Partei. Mancher denkt sogar an Austritt.
    […]
    Diese 46% irren -denn die Grünen sind das genaue Gegenteil der CDU/CSU. Stellen Sie sich einmal Einwanderungs- und Kulturpolitik der Grünen vor. Katastrophal. Mit einer geschwächten SPD hingegen ließe sich immer noch verhandeln – mit Claudia “mein Toastbrot ist schlauer als ich”- Roth wäre da nichts zu machen.
    […]

    http://cdu-politik.de/2007/11/23/19-erwaegen-austritt-was-laeuft-bei-uns-schief/

  18. @ #21 Eurabier (15. Okt 2010 08:54)

    Wie konnten es die LinksgrünInnen schaffen, ihr Volk derart grenzbedil verblöden zu lassen?

    Das liegt nicht am Volk sondern an den „Umfragen“.
    Die Umfrageergebnisse passen so ganz und gar nicht zur Stimmung im Volk! schon komisch, oder?

  19. @ #27 Eurabier (15. Okt 2010 09:06)

    Ablasshandel war schon immer ein gutes Geschäft!

    Zahlet Klima-Ablass!
    Wie der Euro in der Kasse klingt, die Öko-Seele aus der Klima-Hölle springt!

    Für eine reine Öko-Seele zahlt der gläubige Klima-Jünger gerne viel Geld –
    denn sehet: die Klima-Apokalypse ist nahe und der Tag des jüngsten Klima-Gerichts ist nahe!

    muahahahahaha

    unglaublich, wie sich Geschichte wiederholt

  20. Eurabier (15. Okt 2010 08:54)

    Wie konnten es die LinksgrünInnen schaffen, ihr Volk derart grenzbedil verblöden zu lassen?

    Vor allen Dingen, wie konnten die Grün_innen es schaffen, den Begriff der „Atomlobby“ zu prägen, um den Lobbyismus anzuprangern, die von ihnen geschaffene grüne Lobby aber wesentlich mehr Einfluss hat? Tja, diesen simplen, aber wahren Zusammenhang hören die Grünen nicht so gerne. 🙂

  21. OT:

    Angriff auf jüdische Mädchen

    Drei jüdische Mädchen sind in Pesch von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen worden. Die Tatverdächtigen hatten sie beleidigt, bespuckt und getreten. Die Polizei zeigt sich besorgt über die Häufung rechtsradikaler Taten.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1287045498269.shtml

    Was ist an dieser Meldung seltsam?

    1. Die Täterherkunft wird NICHT genannt!
    aha – sehr verdächtig!

    2. Die Täter werden als „Jugendliche“ umschrieben!
    aha – sehr verdächtig!

    3. Die Kampf-gegen-Rechts-Forderung ist SOFORT mit von der Partie!
    aha – sehr verdächtig!

    Mich würde es NICHT wundern, wenn diese rechtsradikalen Täter Mustafa, Mohammed und Abdul heißen.

  22. #28 Denker (15. Okt 2010 09:13)

    „Ablass-Handel“

    Sie sagen es, die LinksgrünInnen als neue HohepriesterInnen der atheistischen Ersatzreligionen

    – Multikulturalismus ist eine Bereicherung

    – CO2 hat Einfluss auf das Klima

    – Kampf gegen Rechts (TM)

    Wer linksgrün wählt, der beruhigt sein Gewissen, ist für das Edle, das Gute, das „Postmoderne“!

  23. Der Tageslügl gibt der Vorsitzenden des WächterInnenrates eine Bühne:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/es-ist-hoechste-zeit-fuer-eine-neue-aufklaerung/1957444.html;jsessionid=7871342C669871CF16E8EFC10C8DEEC3

    „Es ist höchste Zeit für eine neue Aufklärung“

    Union und FDP bewegen sich in einer Allianz von Populismus und Neoliberalismus, sagt Claudia Roth. So hätten sie Migranten erst Entwicklungsmöglichkeiten vorenthalten, um ihnen nun die Folgen anzulasten. Ein Gastkommentar.

    Die Zahlen der Ebert-Studie zu rechtsextremen Einstellungen sind erschreckend. Wenn sich 25 Prozent der Befragten für eine Diktatur mit völkischer Begründung aussprechen, müssen alle Alarmsirenen schrillen. Politik muss sich fragen, was sie falsch macht. Alle Institutionen des demokratischen Rechtsstaates sind in der Pflicht, ebenso wie die Verbände und Religionsgemeinschaften, die Zivilgesellschaft und die Medien mit ihrer meinungsbildenden Kraft.

  24. Kleiner Unterschied:
    Freisler war ein gefährlicher Kluger, während Fatima eine gefährliche Dumme ist.

  25. #34 Tolkewitzer: Na ja, so schlau kommt Freisler in den Aufnahmen vom Reichtstagsbrand-Prozess gegen Dimitroff & Co. aber nicht rüber: „Sä sänd ein Lomp, ein äländer Lomp!“ Kluge Richter klingen anders! Was das fanatische Gekeife angeht, ist der Vergleich mit Warzen-Claudi durchaus angemessen!

  26. #35 Nassauer

    Seine Demütigungen gegenüber Angeklagten war Methode. Unbestritten war er ein fähiger Jurist. Aus der russischen Kriegsgefangenschaft kam er übrigens als Bolschewist zurück und trat mit dieser Überzeugung zeitig der NSDAP bei. Ein weiteres Indiz, wes Geistes Kind diese Partei war.
    Offenbar wollte er Hitler beeindrucken, indem er überdurchschnittlich viele Todesurteile gegen Regimekritiker fällt. Das hing offenbar mit seinem Bruder Oswald zusammen, der, selbst NSDAP-Mitglied, als Starfverteidiger auch Regimekritiker verteidigte und dafür von Hitler gerügt wurde und später aus der NSDAP ausgeschlossen wurde.
    Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass Roland Freisler ein rechtsbeugender Lump war.

  27. #13 Denker (15. Okt 2010 08:27)

    Laut Stadtkewitz wird “die Freiheit” zuerst mal in Berlin auftauchen – und nicht bundesweit – leider.

    Herr Stadtkewitz wird uns brauchen!

    Nach dem Bundeswahlgesetz in Verbindung mit demokratefeindlichen Urteilen des Bundesverwaltungsgericht braucht man um eine Partei zu gründen mindestens 400 Mitglieder. Und um die Sache fast fast unmöglich zu machen müssen dieses 400 Mitglieder gleichmäßig in Deutschland verteilt sein.

    Und an diesen Klauseln scheitern alle neuen Parteigründungen. Herr Stadtekwitz bringt es überhaupt nichts wenn er 400 Mitglieder auftreiben kann, die z.B. alle aus Berlin kommen.

    Und hier können wir der neuen islamkritischen Partei helfen. Indem wir einfach formell Mitglieder werden und er über die Hürde kommt, mit der eigentlich Neugründungen verhindert werden sollen.

  28. #33 Eurabier (15. Okt 2010 09:49)

    Dein Zitat aus dem Tagesspiegel:

    Die Zahlen der Ebert-Studie zu rechtsextremen Einstellungen sind erschreckend. Wenn sich 25 Prozent der Befragten für eine Diktatur mit völkischer Begründung aussprechen, müssen alle Alarmsirenen schrillen.

    Um den gewollten Dreh zu „völkisch“ hin zu bekommen, hat Decker, der verantwortliche Hetz-Wissenschaftler, sogar den Begriff „moderner Rassismus“(tm) eingeführt, weil Rassismus im herkömmlichen Sinne einfach nicht zu finden gewesen wäre.

    Ich würde darum dem Schreiber des Tagesspiegel Vorsicht beim Rezipieren von Deckers Arbeit zu empfehlen. Sonst ist er plötzlich selbst „moderner Rassist“(tm).

    Wie schnell solchen Schmierfinken aus einem vorgegebenen „rechtsgerichtet“ doch ein gefühltes „völkisch“ wird: sehr MODERN das!

  29. Da läuft es einem doch kalt den Rücken runter.

    #34 Tolkewitzer (15. Okt 2010 10:00)
    Das mag stimmen.
    Das Volk sah dem „Klugen“ zu und jetzt sieht es der „Dummen“ zu. Da liegt wahrscheinlich die Gefahr bei uns Deutschen.
    Bequemlichkeit, Gemütlichkeit, das ist das Wichtigste für uns.

  30. #39 Raucher (15. Okt 2010 15:57)
    Ich mich auch, dachte schon, er wäre heute nicht da, der Moishele (o Schreck!)

    Ach ja,
    Danke, Herr Haw, es lebe die Freiheit!

  31. An alle Mitstreiter!

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt.

    Seit der Sarrazindebatte sind die Tabus gefallen.
    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von ihrer
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema rantrauen oder meinen,
    wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    U.a. werden auch die Links der genialen Rede Geert Wilders in Berlin 10/2010 aufgelistet sein.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!
    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein,
    vorausgesetzt es machen viele von euch mit.

    Das Prinzip ist einfach.
    Die Ursprungsmail geht von meinem eMail- Account aus und
    wird an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mail dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück wird sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Bitte helft mir, dies innerhalb der PI- Seite und
    auch auf anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren dafür werbt.
    Ihr könnt dafür gerne diesen Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine Mail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

  32. So sieht es mit der Courage unserer Kultusminister aus:
    http://www.tagesschau.de/inland/integration148.html
    Das ist unsere Zukunft. Deutsche, die kein Deutsch sprechen, weil die Lehrer ihren Schülern nciht sagen dürfen, sie sollen Deutsch sprechen.
    In jedem anderen Land würde so etwas einen Skandal geben, aber in Deutschland….
    Hauptsache , des Kultusministers Rotweingürtel bleibt ungestört.

  33. Claudia-Fatima Roth-Freisler….

    böse… 😆 😆

    Ps: Ab wievielen Abschüssen müssen wir Frau Roth-Freisler „Ass“ nennen?

Comments are closed.