AbstimmungssonntagMorgen wird in der Schweiz über die Volksinitiative „Für die Ausschaffung krimineller Ausländer“ abgestimmt. Weil das Parlament gemerkt hat, dass die Vorlage im Volk auf sehr viel Gegenliebe stößt, hat es einen als „Kompromiss“ Gegenentwurf voller juristischer Hintertüren ausgearbeitet, um die Umsetzung des Volkswillens zu verhindern.

Der Bundesrat zeigt sich der Bevölkerung gegenüber verständnisvoll und versucht mit geschickter Taqiyya, den Gegenvorschlag als „bessere Ausschaffungsinitiative“ zu verkaufen. Sie hören Bundesrätin Doris Leuthard zur Abstimmung:

Tatsache ist: Wird der Gegenvorschlag angenommen, wird niemand ausgewiesen. Die juristischen Hintertüren stehen den Betroffenen meilenweit offen.

Die Volksinitiative will Ausländerinnen und Ausländern automatisch das Aufenthaltsrecht in der Schweiz entziehen, wenn sie bestimmte Straftaten begangen oder missbräuchlich Sozialleistungen bezogen haben. Der Gegenentwurf des Parlaments nimmt das Anliegen der Initiative auf, versucht aber eine tatsächliche Ausweisung mit dem „Völkerrecht“ zu umgehen. Die Stimmberechtigten stimmen über Initiative und Gegenentwurf getrennt ab. Sie können beiden zustimmen und geben in der Stichfrage an, welcher Lösung sie den Vorrang geben, falls beide angenommen werden.

Wer in der Schweiz stimmberechtigt ist, hat morgen die Chance zu zeigen, dass die Eidgenossen sich nicht von den Winkelzügen des Bundesrates irreführen lassen. Nach neusten Umfragen haben die Schweizer genau das vor. Der Countdown läuft.

PI berichtet morgen mit neusten Trends und Ergebnissen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Dies wäre ein begrüßenswertes Signal für Europa

    Weiterer Vorteil, viele Deutsche kehren damit vielleicht nach Deutschland zurück!

  2. Ist es sinnvoll Bundesrätin Doris Leuthard hier ein Forum zu geben???

    Wäre nicht zumindest ein Video für die Ausschaffungsinitiative als PRO-Contra-These sinnvoll?

    Oder was versteh ich mal wieder nicht??? 🙁

  3. „schön“, dass die parlamentsdhimmis noch mal daruf hinweisen, dass bei ihrem gegenvorschlag auch raser (mit todesfolge) raus müssen. da war doch gerade was in der schweiz!

    lasst euch nicht verarschen, liebe eidgenossen!

  4. #2 HarryM

    Blödsinn. Deutsche musst Du in der Kriminalitätsstatistik mit der Lupe unter „ferner liefen“ suchen.

    Seit die gutausgebildeten Deutschen die Ex-Jugoslawen in den Restaurants und im Gesundheitswesen ersetzt haben, ist die Lebensqualität in der Schweiz enorm gestiegen;)
    Kein „Wass Du wolle, hä?“ mehr, sondern ein höfliches „Was darf ich Ihnen bringen oder womit kann ich Ihnen behilflich sein?“

    Nene. Unsere Deutschen behalten wir.

  5. Ich habe schon vor Wochen per Post abgestimmt: Zwei mal „Ja“, Stichfrage: Volksinitiative.

    ABER – wenn die Initiative angenommen wird, folgen die Prügelreden von der EU auf dem Fusse, mancher Schweizer Gutmensch wird lautstark verkünden, wie sehr er sich „schämt, ein Schweizer zu sein“ und einige Demos mit Kerzchen sind auch garantiert. Am Ende kann die Initiative dann ohnehin nicht umgesetzt werden, weil sie „gegen zwingendes Völkerrecht“ verstösst.

    Ich habe „Ja“ gestimmt, um ein Zeichen zu setzen und nicht, weil ich mir Illusionen mache.

  6. @#8 anti-aischa

    aufs völkerrecht kannste getrost kacken,mach dir da keine sorgen 🙂
    es wird eh so gehandhabt wie von der obrigkeit erwünscht wird.

    ich halte den schweizern alle fünfe und vergesst nicht-wir habens erfunden,dass ricola_OO_

  7. Die Schweizer haben es drauf. Die machens Morgen. Dann wird der Muselanteil in der Bevölkerung schnell fallen. Daran sollte sich unsere Naivgutmenschlichen 68er Toleranzromantiker mal ein Beispiel nehmen.

  8. An alle, die leider nicht die Möglichkeit haben, morgen mit unseren Schweizer Freunden zu stimmen:

    Bitte wenigstens eine Kerze anzünden (bietet sich ja morgen an 😉 )

    Auf gutes Gelingen, Schweizer!

  9. Die legen in der TAZ schon heute los : http://tinyurl.com/3yaen4c

    … „Mit 40 Mitarbeitern und einer Auflage von 81.000 Exemplaren pro Woche präsentiert er wöchentlich oft nationalistisches Gedankengut.“

    Nach der TAZ ist heute Roger Köppel mit seinen fundierten und sachlichen Ausführungen ein Nazi … und morgen? Die ganze Schweiz?

    WEITER SO HERR KÖPPEL! SIE SIND ÜBER DIE SCHWEIZ HINAUS HOCH GESCHÄTZT. DAS VERSICHERE ICH IHNEN!

  10. http://www.ftd.de/politik/europa/:direkte-demokratie-schweiz-vergrault-investoren/50198984.html

    Schweiz vergrault Investoren
    Eine Volksabstimmung erregt die Schweizer: Den Antragstellern zufolge sollen kriminelle Ausländer leichter ausgewiesen werden können. Dabei geht es nicht nur um Mörder, sondern auch um Sozialversicherungsbetrüger.

    Wusste nicht dass Investoren KRIMINELLE Ausländer brauchen um ihre Geschäfte zu machen!!???
    Die Argumente gegen Ausweisung kriminellen Ausländer werden immer dümmlicher!!!

  11. #16 swinging iron:

    Warum haben wir eigentlich kein Kreuz in der Flagge?

    Hatten wir doch zwölf Jahre lang, sogar mit kleinen hübschen Häkchen dran!

    Hat sich irgendwie nicht so gut bewährt 🙂

  12. Schweizer Nationalisten wollen Ausländer loswerden

    Das ist die verlogene überschrift der WELT des scheinheiligen Döpfners!

  13. @ #19 Golf tdi

    Sorry, was hat Fußball denn jetzt mit der Sache zu tun? Das ist absolut unpolitisch und nur etwas für Fans.
    Kann da ehrlich gesagt überhaupt ncihts dran finden, hat weder mit dem Thema hier noch sonst etwas zu tun.
    Mach mal ein antiislamisches Video anstatt mit so einem Müll hausieren zu gehen – das ist ja peinlich.
    Tu mal was für Dein Land anstatt nur herumzuposen!

  14. Auf NDR-Info war eben zu hören, dass die Ausschaffungsinitiative lediglich als „genialer“ Beginn des Wahlkampfs zu werten sei, …. und dass die Entscheidung für die Ausschaffung ohnehin unerheblich sei, da sie gegen das Völkerrecht, die Menschenrechte und diverse EU-Verträge verstoße! Man würde diesen Entscheid auf jeden Fall nicht in Gesetzesform fassen können (da der Schweiz mit sofortiger Wirkung die staatliche Souveränität aberkannt wird!) 🙂

  15. Warum sind die Eurokraten der schweizer Ausschaffungsinitiative so feind? Sollten sie sich selbst bedroht fühlen? Was wäre, wenn das Schule machte? Haben die Bürger nicht doch manche Regierungen und Gewalten in Europa so satt, dass sie diese am liebsten ausschaffen würden? Leider gibt es noch keine Kolonie auf dem Mars!

  16. Ich wünsche den Schweizern vollen Erfolg für die Ausschaffungsinititive der SVP.

    http://www.ausschaffungsinitiative.ch/

    Möge es ihnen nicht so gehen wie uns Deutschen.

    Hier wurden alle einstmals eindeutigen gesetzlichen Maßgaben zur Ausschaffung von Verbrechern durch Kommunisten und Grüne mit juristischen Winkelzügen unterlaufen, sodaß wir nun Millionen von Gangstern mit fürstlichen Sozialleistungen lebenslang verköstigen.

    Aber — alle Regierungen Europas sollten sofort nach dem Willen der Völker handeln, um schreckliche Zukunftsvisionen, vorbereitet von einem Welteroberungssyndikat, von uns allen zu wenden….

    http://www.mefeedia.com/watch/32626255

  17. #20 Elisa38 (27. Nov 2010 16:10)

    Wer will keine kriminellen Ausländer loswerden?
    Gesellschaftsfeinde, Staatsfeinde, etc…

    Lass die nur reden, die sollen sich alle schön outen – eines Tages sammeln wir all ihre Namen aus ihren dämlichen Artikeln und stellen sie an den Pranger. Die Zeit wird kommen.

  18. #19 Golf tdi (27. Nov 2010 16:03)

    Hat Thilo Sarrazin doch recht?
    Hier klicken
    ————————————
    Komm, verPISS dich, aber hurtig, du Lachetta-Penner!

  19. @ #21 MultiKumulti
    Dem aufmerksamkeitssüchtigen Thomas Lachetta scheint jedes Mittel recht zu sein, um sich beliebt zu machen. Auch ich wurde bereits auf Facebook mit ‚DIE FREIHEIT‘ diffarmierenden Nachrichten vollgespamt. Ignoranz ist hier das beste Mittel, der Mann sollte einsehen, dass er für die nächsten Jahre politisch verbrannt ist und erstmal mit Ende 20 seinen Schulabschluss machen.

  20. An WahrerSozialDemokrat

    Du kommentierst Dee Ex Blog und zählt sie zu deinen Freunden. Meinst du nicht dass du hier auf PI Fehl am Platz bist?

  21. @ # MultiKumulti
    Dem aufmerksamkeitssüchtigen Thomas Lachetta scheint jedes Mittel recht zu sein, um sich beliebt zu machen. Auch ich wurde bereits auf Facebook mit ‚DIE FREIHEIT‘ diffarmierenden Nachrichten vollgespamt. Ignoranz ist hier das beste Mittel, der Mann sollte einsehen, dass er für die nächsten Jahre politisch verbrannt ist und erstmal mit Ende 20 seinen Schulabschluss machen.

  22. Den ganzen Linken Käseblättern bleibt eigentlich nur noch eins , nämlich das Feature „Kommentarfunktion“ ersatzlos zu streichen!

    Wie ignorant muss man denn bitte sein wenn jeder „qualitätsjournalistische“ Nazikeulenartikel sofort von den EIGENEN Lesern (das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!!!) in der Luft zerfetzt wird und die Redaktion TROTZDEM so weiter macht?

  23. Glaubt ihr wirklich, dass ein Ja zur Initiative etwas ändern wird?
    Bin kein Schweiz-Experte, aber nach allem was man so sieht, hört und liest (u.a. hier auf PI) wird es wohl ähnlich wie in D ablaufen.
    Ein Albaner, der zum zehnten mal auf dem Schulhof beim Drogenhandel erwischt wird, könnte theoretisch abgeschoben werden, aber ……
    sozialer Härtefall, gegen die Menschenwürde, in der Heimat droht Diskriminierung, Armut, Verfolgung bla bla bla …
    oder „verstößt gegen die soundso-Charta von 1855″ oder den Menschenrechtsschutzvertragzusatz 11.288 von 1947 ….“
    Nach den oft vor Jahrzehnten erlassenen Grundsätzen des dt. Ausländerrechts könnten wir Millionen rausschmeißen, aber eben nur in der Theorie, praktisch gibt es genügend Juristen, die das verhindern.
    Kann mir nicht vorstellen, dass das in CH anders ist, würde aber gern positiv überrascht werden.

  24. #31 Ernst Stavro Blofeld

    Lass Disch überrasche Oh. Das ist von Carell.
    Dänen lügen nicht. Ah das ist ein Ostfriese.

    Holland, Dänemark und die Schweiz gehen schon mal vor. Meldet Euch, wenn Ihr soweit seit.

  25. OT:

    Der Hungerstreik von Asylbewerbern in Bayern weitet sich aus. Seit Dienstag verweigern 30 Bewohner des Coburger Asylbewerberheims die Annahme von Essenspaketen, wie ein Sprecher des neu gegründeten Coburger Flüchtlingsforums am Freitag mitteilte.

    Die Asylbewerber wollen Bargeld statt Essenspakete, um sich Mahlzeiten ihrer Wahl kaufen zu können.

    http://nachrichten.t-online.de/coburger-fluechtlinge-schliessen-sich-hungerstreik-an/id_43561040/index

    Die können für mein Empfinden auch ihre Koffer packen!

  26. #31 heitmannbloggt

    als ich hier angefangen habe pi zu lesen gehörte TH zur „Familie“ Vielleicht sollte PI ihm mal einen Thread widmen. Die meisten hier auch ich wissen doch sicher nicht was da vorgefallen ist und was TH geritten hat. ?

  27. #41 WahrerSozialDemokrat (27. Nov 2010 16:41)

    #37 Japaner (27. Nov 2010 16:34)

    Warum löscht pi news den Blog von Thomas Lachetta ?

    Weil unfreundlicher Kontakt!

    —–

    Was hat er getan? oO

  28. #37 Japaner:

    Warum löscht pi news den Blog von Thomas Lachetta ?

    Das heisst nicht mehr „löschen“, sondern „ausschaffen“. Und das geschieht zu Recht. TL ist ein nerviger Spinner.

  29. OT aber wichtig. Die Petition richtet sich gegan das Türkeiabkommen von 1964 in dem Deutschland den Türken zusagt, daß alle Türken krankenversichert sind, die ein Familienmitglied in Deutschland leben haben, also sind da auch Oma Opa, Onkel Tanten und die ganzen Verwanten, auf Kosten des deutschen Michels versichert, ohne selbst Beiträge abführen zu müssen. Bitte unterschreibt, denn es ist sehr wichtig.
    Wir wissen doch daß so eine türkische Großfamilie mindestens 200 Personen hat.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

  30. #43 WissenistMacht (27. Nov 2010 16:44)

    #37 Japaner:

    Warum löscht pi news den Blog von Thomas Lachetta ?

    Das heisst nicht mehr “löschen”, sondern “ausschaffen”. Und das geschieht zu Recht. TL ist ein nerviger Spinner.

    ————–

    Man kann auf pi-news gar nicht mehr zu Thomas Lachettas Blog verlinken. Die Verlinkung zu seinem Blog wurde hier im PI-Kommentarenbereich abgestellt. Warum?

  31. #42 Japaner

    Thomas Lachetta ist ein Spinner mit Profilneurose,
    stänkert bringt Unruhe, nervt und spammt was Zeug hält.
    Kurz gesagt, er geht einem auf den Sack!

  32. #47 Puseratze (27. Nov 2010 16:48)

    #42 Japaner

    Thomas Lachetta ist ein Spinner mit Profilneurose,
    stänkert bringt Unruhe, nervt und spammt was Zeug hält.
    Kurz gesagt, er geht einem auf den Sack!

    ———-

    naja ok.
    Habe ihn hier noch nie gesehen, bin aber auch erst seit ca 3 Monaten dabei. Sein Blog ist jedenfalls langweilig^^

  33. #29 heitmannbloggt

    Ich kannte den vorher gar nicht, aber da habe ich ja voll ins Schwarze getroffen 🙂

  34. #28 Japaner (27. Nov 2010 16:25)

    An WahrerSozialDemokrat

    Du kommentierst Dee Ex Blog und zählt sie zu deinen Freunden. Meinst du nicht dass du hier auf PI Fehl am Platz bist?

    Oh mein Gott du hast mich erwischt! P.S. Ich kommentiere auch auf der TAZ!

    Ich weiß zwar nicht wie Sie zu Freunden stehe, nur weil ich in gewissen Punkte (z.B. Israel oder „Die Freiheit“) unterschiedlicher Meinung bin, lass ich sie nicht fallen! Das nennt man dann Freundschaft!

    Nun machen Sie sich darauf ruhig Ihren eigenen Reim, aber ich steh zu meinem Wort und Mia halt zu ihrem! Ich kann damit leben!

    Und bzgl. PI bin ich genau richtig, auch wenn mir manchmal die… (aber das ist ein anderes Thema!)

    Gruß WSD

    NoHoeArmy (De3X) – Zeit zum Besinnen RHP Remake
    http://tinyurl.com/25s4fa5

    Und PI berichtete mal:
    Deutsch-Rap: Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm
    http://www.pi-news.net/2010/02/deutsch-rap-vom-fluegelschlag-zum-wirbelsturm/

    Lieber Japaner meinst du nicht dass du hier auf PI Fehl am Platz bist? 😉

  35. Nur die Schweizer haben es in der Hand.

    Stimmen sie nicht richtig ab, so sollen sie doch weiterhin in der Jauche baden.

  36. #50 Vergeltung (27. Nov 2010 16:53)

    Mir ist erst bei Eingabe des Namens „Erdogan“ aufgefallen , dass unten in der Leiste frisch fröhlich Pornos empfohlen werden *hihi*

    Erdogan kommt auch auf 44% … der NazoMeter muss defekt sein ^^

  37. #51 WahrerSozialDemokrat

    🙂 hätte Japaner jetzt noch einmal nach TL gefragt
    wäre ich schon fast geneigt zu glauben er wäre es selbst;)!

  38. #11 Enola Gay (27. Nov 2010 15:48)

    Ja, die Schweizer haben es gut ❗

    Alle Kriminellen kommen dann aus humanitären Gründen zu uns, uns Claudia macht das schon. 🙁

  39. Die Initiative kann umgehend umgesetzt werden,es gibt eine Übergangsregelung siehe http://www.ausschaffungsinitiative.ch oben Initiative mit ankliken und lesen.Sie verstösst nicht gegen das Völkerrecht,denn sogar die Flüchtlingscharta sagt das jemand der der für das Aufnahmeland eine Gefahr ist ausgewiesen werden kann,sogar in ein Land wo der Person Folter droht.Ich denke viele haben bereits per Post abgestimmt oder die Wahlunterlagen in den Gemeindebriefkasten eingeworfen! Ich habe bereits vor ca.3 Wochen abgestimmt! das ist bei uns möglich,da die Unterlagen gut 3-4 Wochen vor der Wahl per Post zugesendet werden.Übrigens die Obrigkeit kann nicht handhaben wie sie will,wie ein Kommentator meint,die Obrigkeit untersteht dem Souverän ( Volk) und hat auszuführen was dieser sagt! Auch kann man beim Bundesgericht keine Klage einlegen,denn dieses untersteht ebenfalls dem Souverän.Nach dem Minarettverbot wurde dies versucht,selbsverständlich ist das Gericht nicht darauf eingegangen,weil es dies nicht kann und darf!Ein Verfassungsgericht wie in Deutschland kennen wir nicht,brauchen wir nicht,den das Volk bestimmt über die Verfassung!
    An Sarina; wer ums Himmelswillen sollte uns die Souveränität aberkennen? Der NDR hat keine Ahnung von der Schweizergegebenheiten! Selbstverständlich kann dies in Gesetzesform gefasst werden und wird auch! Die deutschen Medien sollten schweigen,wenn sie sich nicht auskennen! Nun bin ich gespannt auf Morgen! Ich denke die Initiative wird wuchtiger angenommen,als die Minarettinitiative.Danke für eure Wünsche! es Grüessli us der Schwyz!

  40. #39 Puseratze (27. Nov 2010 16:36)

    OT:

    Der Hungerstreik von Asylbewerbern in Bayern weitet sich aus. Seit Dienstag verweigern 30 Bewohner des Coburger Asylbewerberheims die Annahme von Essenspaketen, wie ein Sprecher des neu gegründeten Coburger Flüchtlingsforums am Freitag mitteilte.

    Die Asylbewerber wollen Bargeld statt Essenspakete, um sich Mahlzeiten ihrer Wahl kaufen zu können.

    http://nachrichten.t-online.de/coburger-fluechtlinge-schliessen-sich-hungerstreik-an/id_43561040/index

    Die können für mein Empfinden auch ihre Koffer packen!

    Frech und dreist !

    Ich kenne sowas ähnliches von meinen Kater, wenn er ne neue Marke Futter bekommt, isst er das auch nicht und schaut mich ganz demonstrativ an.

    Mit einen Blick der sagt:

    „Was ist das ? Das esse ich nicht und wenn ich vor Hunger umfalle ist das deine Schuld.“

    Kurz und Knapp, wenn er merkt das ich am längeren Hebel bin und nichts anderes kommt, schmeckt es ihn doch plötzlich 😉

  41. Man darf gespannt sein! Ich habe großes Vertrauen in den gesunden Menschenverstand der Schweizer. Ich würde mir auch hier eine Ausschaffungsinitiative wünschen, es lungert zu viel nichtsnutziges Gesindel hier herum.

  42. Die Ausschaffungsinitiative wird wohl deutlich angenommen werden. Die Gegner sind nähmlich in zwei Lager geteilt: Jene die den Gegenvorschlag befürworten, und die, die beide Vorschläge ablehnen.
    Die Wahlbeiteiligung wird ausserdem einen historischen Höchststand erreichen. Ich kenne manchen, der sonst nie an die Urne gehen – bei dieser Abstimmung machen jedoch auffalend viele mit.

  43. @60: Ich bin so einer. Beim Minarettverbot war ich das erste Mal überhaupt „an der Urne“. Zwar brieflich, aber ich war dabei. Und diesmal genauso.

    Wenn ich mir D so mal etwas genauer anschaue, dann würde euch das auch gut tun 🙂

    Grüsse aus der (bald) minarettfreien CH

  44. Die konservative Schweizer WELTWOCHE:

    „Mit dem Strafrecht ist den Sozialbetrügern nicht beizukommen. Der konsequente Landesverweis ist die einzige Möglichkeit, um den Mißbrauch zu bekämpfen.“

    http://www.weltwoche.ch/weiche/artikel-fuer-abonnenten.html?hidID=538438

    Der Gegenvorschlag zementiert den Mißstand.

    Die linke, grüne und anarchistische Verbrecherbande stürmt aus Wut über das freiheitsliebende Schweizer Volk die Geschäftsstellen der SVP….

    http://www.fact-fiction.net/?p=5433

  45. Ich bin halb Schweizer/halb Thai und habe FÜR die Ausschaffungsinitiative abgestummen. Meine Mutter ist gebürtige Thai mit schweizer Pass und hat ebenfalls FÜR die Initiative gestummen.

  46. Hop, Schwyz.
    Und passt gut auf, dass die Initiative nicht durch gutmenschliche Sozialromantiker ausgehebelt wird wie es in Deutschland gehandhabt wird.
    #31 Ernst Stavro Blofeld (27. Nov 2010 16:30)
    beschreibt die Vorgehensweise der Behörden und Gerichte hier in Deutschland treffend.

    ——————–

    ….und wenn PI nun den „Japaner“ sperrt, blökt Lachetta auf seinem Blog wieder rum, wie „fremdenfeindlich“ PI in der Kommentarbereicht doch ist.
    😆

    Mann, mann, wieviele Persönlichkeiten doch in einem Hirn ihren Platz finden können.
    Einer allein kann niemals so ******

  47. #62 hypnosebegleiter (27. Nov 2010 17:28)

    Was in der WELTWOCHE steht, lesen die linken, die dummen, und die verblendeten Gutmenschen sowieso nicht. Die halten die Weltwoche ja für eine „Rechtspopulistische SVP-Propaganda-Zeitung von Rechtsextremen Rassisten.“ (lächerlich..) Sozis lesen dann lieber die WOZ.

  48. Zur Bundesrätlichen Taqiyya; die hat die Bevölkerung durchschaut.In der Arena zur Ausschaffungsinitiative wurde der Justizministerin vorgeworfen,sie erzähle Lügen. Siehe Arena Ausschaffungsinitiative (Internet Suche) Wo wären wir wenn in der Schweiz nicht das Volk die oberste Instanz wäre?

  49. Die Schweizer nennen dies Ausschaffung. Im
    Grunde bedeutet dies nichts anderes als das
    die die Unerwünschten rausschmeißen.
    Was ist Völkerrecht? Wenn ein illegaler der
    eingereist ist und Sozialhilfe schnorrt und
    dabei noch kriminell wird rausgeworfen wird.
    Völkerrecht ist, wenn der Bewohner eines
    Landes darüber bestimmt, wer bei ihm wohnt
    und eventuell vorübergehend Hilfe bekommt.
    Das ist völkerrecht.
    Illegale Invasion ist kein Völkerrecht. Dies
    wird es auch nicht auch wenn die Parlamentarier es 100 mal vorbeten.
    Illegale Einreise ist ein Straftatbestand,
    den wir nur nicht verfolgen. Aber sollten.

  50. Was wir brauchen – gleich und jetz‘ –
    ist ein neues Strafgesetz.
    Eins das Banditen besser schützt
    und auch den Verbrechern nützt.

    Denn wohin soll denn das noch führen,
    wenn wir kriminalisieren,
    jene die Gesetze brechen ?
    Kann man da noch von Freiheit sprechen ?

    Wie sollen die sich denn entfalten,
    wenn sie sich an Gesetze halten ?
    Und welchen Schaden nhmen später,
    durch den Knast, die armen Täter ?

    Ihre Psyche wird verletzt.
    Das muß sich ändern – sofort, jetzt.
    Mit Strafe wird doch ungeniert,
    der Muselmann diskriminiert.

    Bankraub oder Kidnapping
    sind doch kein so schlimmes Ding.
    Raub und Diebstahl, Hehlerei,
    laßt doch die armen Menschen frei.

    Nach Rauschgift- und nach Mafiabanden,
    sollte man nicht länger fahnden.
    Auch bei Totschlag und Betrug
    wär ein Bußgeld doch genug.

    Auch eine „Ehren“ermordung,
    ist doch einen Bereicherung
    und ist letztendlich doch auch nur,
    ein Ausdruck ihrer Hochkultur.

    Wann erklärt man – höchste Zeit –
    Mord zur Ordnungswidrigkeit.
    Einen Vergewaltiger,
    trifft dann auch keine Strafe mehr.

    Auch Staatsanwälte und Gericht
    braucht man dann in Zukunft nicht.
    Wozu auch noch die Polizei ?
    Davon machen wir uns frei.

    Dann wird es so schön wie nie –
    Vorwärts in die Anarchie.

  51. #39 Puseratze (27. Nov 2010 16:36)

    Mir wurde von unglaublichen Zuständen in den bayrischen Aufnahmelagern berichtet:

    z.B. Die „Gäste“ machen vorsätzlich die sanitären Einrichtungen unbrauchbar.
    Sie verlangen Room-Service, d.h. sie wollen ihre Zimmer nicht putzen und aufräumen.
    Sie werfen die Essenspakete in den Mülleimer.

    Letzteres ist insofern niederträchtig, wenn man bedenkt, daß in Deutschland sehr viele Kinder in die Suppenküche gehen müssen!

    Zuhause haben unsere lieben Gäste den Kalk von den Wänden gekratzt!

  52. Ein wenig mulmig ist mir schon. Nehmen sich alle Schweizer die Zeit und analysieren genau?
    Wer nicht genau hinhört, entscheidet eventuell falsch.

    Bei der Volksinitiative zum Verbot neuer Minarette war die Problematik auch mal schnell im Vorbeigehen durchschaubar.

  53. @ WahrerSozialDemokrat
    Richtige Einstellung, PI ist schließlich keine politisch uniforme Sekte, und das ist auch gut so! Wenngleich mir die Einstellung von DeeEx / Mia /Katharina Herm zu Israel überhaupt nicht gefällt, die hat Sachen gesagt, wegen derer man echt kotzen könnte.

    @ MultiKumulti, nachbar27

    TL wurde von der FREIHEIT nicht zum Gründungstreffen eingeladen, einfach weil man ihn vergessen hat bzw. weil man sicherheitshalber nur bei Bekannten von Stadtkewitz und Doll anfragte. Das war gar nicht gegen ihn gerichtet, aber er fand seine Person immer extrem wichtig und war daher beleidigt. Und jetzt versucht er ständig PI und DIE FREIHEIT schlecht zu machen bzw. als rassistisch zu stigmatisieren. Und weil er den ganzen Tag nichts anderes macht, wird er vermutlich wieder in der Schule versagen und das Abi nicht schaffen. 😀
    Lassen wir diese Diskussion einfach sein, Ignoranz ist hier besser. Hat TL so verdient, wenn er ständig lächerliche Versuche zur Zerstärung von PI unternimmt.

  54. In Anbetracht der jetzigen Umstände ist mir völlig unverständlich, dass sich in der Schweiz überhaupt noch Jemand findet, der diese Volksinitiative ablehnt.

    Wegen unfreundlicher Kommentare links-liberaler ausländischer Schmierblätter, die das Papier nicht wert sind, auf welchem sie gedruckt sind? Die Ablehnung der Initiative würde daran nichts ändern.

    Ganz im Gegenteil: Vae victis – und das Ziel der linken Schweinepresse wird weiterhin sein, – bei Euch wie bei uns – ein Höchstmaß an linken Dummköpfen zu produzieren.

  55. Liebe Mitbürger und Bürgerinnen,

    glaubt dieser Schlampe …….kein Wort !!!

    sie unterstütz den GEGENENTWUF………und dieser ist kein PFIFFRERLING …. WERT ! ! ! !
    und das sollten undere sogenannten VOLKSVERTRETER sein ???????????????????

  56. #50 Vergeltung (27. Nov 2010 16:53)

    Der Nazometer schlägt beim Wort Ausschaffen nur auf 44% aus.Nicht besonders viel,fast schon PC.

    Wieso bringen Migration, Frieden und Merkel jeweils 78, Nazi 27 und Faschist 61 Prozent?

    Entweder ich verstehe die tiefere Bedeutung nicht oder das Ding ist Müll!

  57. #73 freitag

    Es ist einfach unglaublich mit welcher Einstellung bzw. Respektlosigkeit manche Asylbewerber auftreten.
    Ich kenne auch genügend Menschen die dankbar wären wenn sie diese Pakete erhalten würden, es würde ihr Leben um einiges erträglicher machen.
    Hier sieht man wieder ganz deutlich worum es vielen Asylbewerben in erster Linie geht.
    Solche Menschen würde ich umgehend abschieben aber wir lassen uns auf der Nase rum tanzen.
    Keiner würde von mir nur 1 Cent sehen alle Asylbewerber bekämen nur Nahrung, Kleidung,Unterkunft aus dem gelobten Deutschland
    und ehrlich gesagt ist das noch für einige zu viel.Meine Einstellung mache ich unter anderem genau an diesen Reaktionen fest.
    Von mir aus sollen die hungern bis sie tot umfallen.

  58. Kann mir BITTE eine belesene Persönlichkeit sagen, welches Motiv jene Politiker haben, die ausländische Verbrecher unbedingt in der Schweiz BEHALTEN wollen?
    Brauchen Sie die Lumpen als Wähler?

  59. # 2 HarryM
    Die Deutschen sind nicht die die uns am meisten Probleme machen.Die die uns am meisten Probleme machen sind dieselben die sie auch Euch machen.
    Wenn ich so sehe, was sich da in der EU zusammenbraut, könnte ich mir vorstellen, dass in nächster Zukunft noch viel mehr Deutsche in die Schweiz einwandern werden.Das würde ich an deren Stelle auch machen.

  60. #30 Asphaltprinzessin

    Wie ignorant muss man denn bitte sein wenn jeder “qualitätsjournalistische” Nazikeulenartikel sofort von den EIGENEN Lesern (das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!!!) in der Luft zerfetzt wird und die Redaktion TROTZDEM so weiter macht?


    Da werden eifrige Journalisten plötzlich zum Völkerrechtler und Menschenrechtler und erklären ganz moralisch überhöht, daß ein Volk sich nach dem Völkerrecht nicht gegen Bürger aus anderen Völkern erwehren können, selbst wenn die ihnen auf der Nase herum tanzen.
    Das ist kein Journalismus, das ist politische Agitation. Wir Deutschen haben da ein Sonderproblem, daß in der extremen Form im europäischen Ausland nicht existiert. Die Demokratie bei uns ist eine gesteuerte aber keine mit freier Meinungsbildung.

    Daraus müssen wir lernen und richtig agieren

    Ja, ich beobachte genau das, etwa seit Mitte der neunziger Jahre und kann nur fest stellen, daß in Deutschland fast ausschließlich politischer Journalismus betrieben wird. Frauen – u. Modeblätter oder Fachzeitschriften sind weitgehend neutral. Dagegen sind außschließlich alle mit Politik befassten Blätter und Medien tendentiell links und belehrend ausgerichtet. Das mag daran liegen, daß die Schreiberlinge sich als Fachleute, nicht nur der schreibenden Zunft, sondern auch der in der Politik sehen.
    Andererseits, wenn sie nicht zu einer ausführlichen und neutralen Berichterstattung fähig sind, weil sie meinen als Spin Doktoren ihrer eigenen Weltanschauung agieren zu müssen, sind sie auch im Falle einer Revision als Mit-Verantwortliche etwaiger Fehlentwicklungen zu betrachten.
    Es ist durchaus ratsam, den einen oder anderen Artikel mit entsprechenden Notizen zu versehen und abzuspeichern, um in im Fall der Fälle zur Hand zu haben.

    Zusammengefasst bleibt zu sagen, wer am politischen System Deutschlands etwas ändern will, der muß für eigene, neutrale Medien sorgen, damit er ÜBERHAUBT ERST einmal so wahr genommen kann, wie er es sich vorstellt. Wir tun gut daran, alternative Medien wie die „Junge Freiheit“ oder „Zuerst“ u.ä. zu favoritisieren und im Falle von Top1 – Nachrichten bevorzugt zu behandeln, um deren Polpularität zu fördern. Es mag ein langer und harter Weg sein, aber der einzige, der zum Ziel führt und nachhaltig ist.

    Mfg

  61. So, gerade zurück vom Stimmlokal 😉

    Nach dem Urnengang wurde ich noch im Stimmlokal, einem Schulhaus, von 68er-SP-Funktionären um meine Unterschrift für eine neue SP-Initiave gebeten. Hab Ihnen lächelnd deutlich gemacht dass sie meine Unterschrift für eine so realitätsfremde Idee (ab 2030 nur noch sog. „erneuerbare Energien“ in der CH verwenden zu dürfen) nicht bekommen werden. Scheiss Sozi-Faschos.

  62. Es ist noch sehr ungewiss wie die Abstimmung ausgehen wird. Da viele Linke entgegen ihrer Parteiparole, um die Initiative zu „bodigen“, trotzdem für den Gegenvorschlag stimmen werden, könnte es sehr knapp werden. Dazu kommt noch, dass viele Leute für die Initiative und den Gegenvorschlag stimmen, in der irrigen Auffassung, dass dann wenigstens etwas gegen die Ausländer-Kriminalität gemacht wird. Dabei würde nur der Status Quo zementiert, es ist leider vielen nicht bewusst, dass die SVP nicht so schnell wieder so eine Initiative lancieren würde, denn das würde in der Schweiz als Zwängerei angesehen und kommt beim Volk nicht gut an.
    Aber hoffen wir, dass es wieder einen 1 Advent wird wie vor einem Jahr. Danke an alle die uns unterstützen, hier wächst ein neues Europa zusammen. Nicht wie dieses Pseudo-Europa der EU. Diese schwachsinnige Kopfgeburt einiger Politiker.

  63. # 14

    viele Investoren in der Schweiz sind selbst schwerkriminell, manchmal auch Sozialbetrüger und haben Angst, selbst abgeschoben zu werden….

  64. # 39

    Diese Asylbetrüger und Sozialbetrüger können sich ihre Essenspakete selbst aus einem Katalog zusammen stellen. Über 95% sind Wirtschaftsflüchtlinge und hier nur geduldete Gäste, abgelehnte Asylanten.

    Knnen nicht abgeschoben werden weil ihnen im Heimatland Ungemach droht? Absolut lachhaft. Viele Asylanten fahren in den Urlaub ins Heimatland, im Urlaub ist plötzlich die Angst weg??

    Kosovo?? Lachhaft! Hier steht die Bundeswehr seit über 10 Jahren noch mit 3000 Mann. Wer muss Angst haben wenn die Bundeswehr da ist?? Ist doch von Deutschland anerkannt, also ein demokratischer Staat oder nicht? Sollte Deutschland eine Diktatur anerkannt haben? die haben zwar im Kosovo die Mafia, aber die haben wir auch in Deutschland!!

  65. #59 Lilibet (27. Nov 2010 17:02)

    An Sarina; wer ums Himmelswillen sollte uns die Souveränität aberkennen? Der NDR hat keine Ahnung von der Schweizergegebenheiten! Selbstverständlich kann dies in Gesetzesform gefasst werden und wird auch!
    ——————————————–
    Das mit der „Aberkennung der Schweizer Souveränität“ war von mir IRONISCH gemeint – deswegen auch in Klammern und einem Smily versehen.

    Ich wünsche den Schweizern für morgen viel Erfolg und ein gutes Gelingen 🙂

  66. #84 Ricola (27. Nov 2010 18:47)

    # 2 HarryM
    Die Deutschen sind nicht die die uns am meisten Probleme machen.Die die uns am meisten Probleme machen sind dieselben die sie auch Euch machen.
    ———————————————-
    Habt ihr noch ein Plätzchen für mich in der Schweiz übrig? Vielleicht auf dem Matterhorn?
    Nein, halt, lieber würde ich auf der JUNGFRAU untergebracht werden 🙂

    PS:
    Ich bin männlich, SARINA war der Name einer Schweizer Schokoladenmarke, die ich als Kind dort sehr oft geschenkt bekam!

  67. Was für eine gelungene Überschrift…. der Countdown läuft ! 😀

    Morgen werde ich ab 13.00 Uhr vor dem TV sitzen und gespannt die Resultate ansehen. Normalerweise werden die Resultate vom Kanton Glarus als erstes bekannt gegeben. Und viele Male kann man davon ableiten, was in anderen Kantonen gestimmt wurde. Mal schauen, ob das morgen auch wieder der Fall sein wird.

  68. #80 kosak

    Keine Angst, diese Frau habe ich schon lange durchschaut….auch grosse Augen und das Dauerlächeln täuscht micht nicht mehr…..
    Das ist auch so eine die die Schweiz am liebsten unter der EU Fuchtel haben möchte…
    Da lobe ich aber unsere Bauern aus dem Kanton Jura, die sich nicht scheuten, ihre Stiefel und Schuhe gegen sie zu werfen
    Leider wurde sie nicht getroffen :mrgreen:

  69. # 94 sarina
    Auf der Jungfrau ist es saukalt, aber es gibt sicher ein warmes kuscheliges Plätzchen für Dich in der Schweiz. Was mich betrifft würde ich liebend gerne zehn Deutsche gegen einen, na Du weisst schon was eintauschen. Mit einer Bedingung, dass sie keine blödsinnige linke Ideen mitbringen.

  70. #99 Simbo:

    Meine liebe Simba,

    Ich wünsche Dir und Euch alles Gute für morgen und drücke die Daumen.

    PS: Mangels geeigneten Käses lasse ich mir immer eine gute Mischung aus Genf einfliegen (Migro). Das wird dann hier mit Kirsch, Weisswein (leider kein Fendant) und Knoblauch aufgenordet (nee, besser aufgesüdet, sorry, vergass die Geographie!) und dann wird ein klasse Fondue daraus 🙂

  71. @ sarina:

    Ich bin männlich, SARINA war der Name einer Schweizer Schokoladenmarke

    Ja ja, sarina ist männlich und Simbo ist weiblich. Warum müsst Ihr eigentlich immer gestandene Sprachwissenschaftler um den letzten Verstand bringen? 😉

  72. #103 WissenistMacht

    Immer wieder erheiternd Deine Beiträge. Vor allem schätzt man aufmerksame LESER 🙂
    SIMBO war der Name meiner Lieblingskatze (Entschuldigung Katers) der leider verstorben ist.
    Übrigens Fendant ist ok für Fondue aber der Weisswein aus dem Lavaux ist natürlich noch um einiges besser. Wir stehen nämlich auf „Kriegsfuss“ mit dem Wallis was den Wein anbetrifft. Und Lavaux gehört immerhin zum UNESCO Welterbe.
    Die Walliser liebe ich nur wenn sie so abstimmen wie ich. Nun mal schauen was es morgen für Resultate gibt.

  73. Wunderbar anzuschauen wie die MSM mal wieder komplett hohl drehen.
    Der Schweizer will einfach nicht da sein Kreuzchen machen, wo die deutschen und schweizer MSM es vorgeben haben.

    Skandal! :mrgreen:

  74. #102 Ricola

    Deinem Kommentar kann ich 100% zustimmen.
    Danke, dass Du daran gedacht hast 🙂
    Und morgen werden wir gewinnen !
    Hoffe ich wenigstens……

  75. #105 Simbo:

    Die Walliser liebe ich nur wenn sie so abstimmen wie ich. Nun mal schauen was es morgen für Resultate gibt.

    Für’s Wallis bin ich da sicher, beim Valais würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen 😉

    Weisswein aus dem Lavaux kenne ich bisher nicht (zumindest nicht wissentlich). Werde mir das für meinen nächsten Besuch merken.

  76. #102 Ricola

    Noch etwas vergessen. Heute war ich auf dem Basler Weihnachtsmarkt und habe bemerkt, dass es sehr viele Deutsche hatte. Und zwar hinter den Ständen als Verkäufer und auch auf der anderen Seite als Kunden. Und weisst Du was ? Habe mich sehr darüber gefreut 🙂

  77. #108 WissenistMacht

    Da muss ich wohl zu meinem Beitrag noch etwas hinzufügen. Lavaux ist der Name für ein grosses Weinbaugebiet das sich von Grandvaux b. Lausanne bis etwa Vevey erstreckt. (wobei gross natürlich relativ zu sehen ist, wir sind ja in der Schweiz)
    Die Weine heissen Epesses, St.Saphorin etc.
    Einfach erkundigen beim Besuch !

  78. #109 Simbo:

    Schön, auch mal diese Meinung über Deutsche zu hören. Allgemein ist man da ja (und wohl gut begründet) etwas reservierter.

    Ich bin übrigens absoluter Wallis-Fan (nicht nur wegen der Zweisprachigkeit). Sion/Sitten hat einen Flugplatz, und ein Freund von mir hat dort ein Haus hoch oben über den Kastellen. Was lag also näher, als mir gelegentlich am Wochende eins meiner Flugzeuge zu nehmen und genüsslich mit Familie dort zu speisen und zu wohnen und die schöne Landschaft zu geniessen.

  79. #111 WissenistMacht

    Ich habe aus Prinzip NICHTS gegen Deutsche. Sind ja sozusagen unsere Blutsverwandten (Alemanen). Und da heisst es zusammenhalten.
    Nun, das mit den Wallisern habe ich natürlich etwas ironisch gemeint von wegen auf „Kriegsfuss stehen. Das betrifft eigentlich nur den Wein und da habe ich mich wahrscheinlich von den Waadtländern anstecken lassen. :mrgreen: Skifahren im Wallis ist top !
    Und beim nächsten Besuch im Wallis unbedingt das alte „Städtchen* Saillon besuchen. Eine Augenweide. Und natürlich den Weinkeller besuchen 🙂

  80. Bitte nutzt Euer Stimmrecht, liebe Schweizer Bürger!
    In Deutschland wird der Wille des Volkes noch mit Füßen getreten – wenn er nicht dem des herrschenden Establishements entspricht!

  81. #100 Belgier (27. Nov 2010 20:59)


    Selbst auf dem PI-Notfallblog ist dazu eine Stellungnahme zu finden ! jedoch nicht mehr lange, da dies nur noch über die Cache Funktion einzusehen ist.

    Es wäre nett, wenn sich jemand von den Alteingesessenen mal kurz dazu äußern würde. Ich bin noch nicht lange genug hier vor Ort, um den Sachverhalt richtig einschätzen zu können.

    Alles ein Fake oder bin ich mal wieder vom Regen in die Traufe gekommen?

  82. Die Uhr läuft… wie lange habe ich auf den morgigen Tag warten müssen!!! Wenn die Initiative angenommen wird, erkläre ich den 28.11. künftig als mein persönlicher Feiertag, die Schweizerfahne hängt schon draussen! Drückt uns die Daumen liebe Nachbarn im Norden

  83. #85 Flaschengeist

    In den Niederlanden ist die Journaille zum größten Teil Dienstleistler der Linksparteien. Die schweizerische Abschaffungsinitiative wird nicht mal erwähnt in den Medien. Vollbeschäftigt mit Hetzen gegen und diffamieren von Geert Wilders und seine Partei in noch nie vorher erlebten Weise.

    #115 Eidgenosse71

    Drücke die niederländischen Daumen für die Schweiz!

  84. kriminelle ausländer raus aber schnell,
    kein geringerer als der BK schröder hatte das gesagt.
    Was ist passiert?
    Gar nichts.

  85. Ich habe schon per Brief abgestimmt:

    JA für die Initiative
    NEIN für den Gegenvorschlag
    NEIN für die Antidemokratische Initiative der Neo-Marxisten (SP)

  86. Immer wieder erstaunlich, mit welchen Tricks Politiker versuchen, die Volksmeinung zu umgehen. Ist es nicht an der Zeit, jene endlich demokratisch zu entfernen?

  87. SO AB JETZT KANN MAN NUR NOCH ABWARTEN !

    Bin aufgeregt wie ein Kind vor Weihnachten 😀

    Bald werden die ersten Resultate kommen, wahrscheinlich Glarus zuerst. Viele Male war dieser Kanton schon richtungsweisend, so z.B. auch bei der Minarett-Initiative !

Comments are closed.