Der Grünen-Politiker Volker Beck hat auf dem 1. Deutschen Israelkongress in Frankfurt am Sonntag mit unbedachten Äußerungen für Buh-Rufe und Pfiffe gesorgt. In seiner Rede zur Nahost-Politik bezeichnete Beck die israelische Regierung als „rechts-nationalistisch“ und kritisierte: „Nicht jede politisch nachvollziehbare Entscheidung Israels ist auch weise.“ Er verteidigte den Bundestagsbeschluss zur Gaza-Flottille als richtige Entscheidung und forderte Israels Regierung auf, die Blockade gegenüber Gaza aufzuheben.

Nach diesen Äußerungen gab es vehemente Unmutsbekundungen von Seiten der Zuschauer (im unteren Video ab 3:50 min: „Das ist ja unglaublich“), so dass der eigentlich als Moderator fungierende Sacha Stawski nach Becks Rede stringent eingreifen musste: „Liebe Anwesende, wir haben das Pech jetzt gehabt, dass Herr Beck leider weg muss und wir die Debatte mit ihm nicht mehr persönlich weiterführen können. Aber natürlich ist das Thema, das wir jetzt gerade gehört haben, die Blockade von Gaza, ein ganz wichtiges und auch ein strittiges Thema. Ganz klar was jetzt aus der Rede rüber kam ist natürlich die Sicherheit Israels. Was nicht erwähnt wurde, ist eigentlich der Hintergrund für die Gaza-Blockade – es gibt ja einen Grund dafür. Darüberhinaus war die Blockade keine Total-Blockade, wie es in den Medien rüber kam. Es wurden immer alle notwendigen Güter in den Gaza-Streifen rein gelassen, so dass die Forderung, den Gaza-Streifen komplett zu öffnen, aus meiner Sicht eine Forderung ist, die von diesem Kongress nicht unterstützt werden kann. Denn dann würden natürlich auch genauso unkontrolliert Waffen und dergleichen in den Gaza-Streifen kommen. Darin sehe ich also einen klaren Widerspruch: In der einen Seite fordert man die Sicherheit, auf der anderen Seite sagt man, lasst mal die Waffen und alles unkontrolliert rein.“

Video der Beck-Rede in besserer Qualität:

» Heplev: Persönliches vom 1. deutschen Israelkongress
» Botschaft Israel: 1000 Teilnehmer am Israel-Kongress in Frankfurt

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. Der Hamas wurde der Crazy Water Park zu früh gebaut —–

    So eine Leisure Time Einrichtung zerstört den Schein vom „armen Gaza“ ……

  2. Was ein Mann wie Volker Beck bei einem Israel-Kongress zu suchen hat, ist mir schleierhaft!

    Das ist doch fast so als würde Deschner die deutsche Bischofskonferenz beehren und eine Rede halten.

  3. na ja ausgebuht ist was anderes. dieser lump
    zerlegt deutschland und macht einen auf humanist und volkerrechte experte.

  4. Nett 🙂
    Das erinnert mich an die Buhhrufe für Claudia Roth beim Frankfurter CSD.
    Eine Mehrheit der Grünen ist gar nicht gegen Atomkraft
    Schwule sind nicht automatisch Grün
    Ausländer nicht automatisch Links / Grün

    Oooch – kann es sein das da irgendwo ein paar Irrtümer vorliegen?
    Multikulti war wohl doch nicht so Doll 🙂

  5. Und jetzt eine Frage – und ich hör sie schon heulen —– KANN EIN SCHWULER MANN ÜBERHAUPT WISSEN WIE FREUNDSCHAFT UND EHRLICHKEIT SIND ?

  6. #7 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 00:10)

    verwechsele nicht diese Promischwuchtel mit anderen.
    In Frankfurt bilden die Schwulen langsam aber sicher die ersten Bürgerwehren gegen Islamisten und ähnliches Grobzeugs.
    Steht in keiner Zeitung was da abgeht. Die Frankfurter Reps haben mehrere schwule Mitglieder und die Grünen werden nur noch im Rotweinviertel gewählt.

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund

    Denk lieber mal so rum.
    Sonst bekommen wir die Sharia frei Haus geliefert!

  7. #7 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 00:10)

    Und jetzt eine Frage – und ich hör sie schon heulen —– KANN EIN SCHWULER MANN ÜBERHAUPT WISSEN WIE FREUNDSCHAFT UND EHRLICHKEIT SIND ?

    ———

    na übertreib mal nicht.

  8. Und an die Veranstalter: Statt für irgendwelche anwesenden Journaillien eine Show zum Thema Hamas und Gaza zu inszenieren zeigt schlicht Bilder von Raketenabschüssen und ihren Folgen in Israel …….

    Und wenn ihr einen wirklichen Knalleffekt zeigen wollt, dann bittet hypernervöse Leute aus dem Saal, Leute mit Herzproblemen, Blutdruckpatienten, Tinitusgefährdete, Arteriosklerotiker etc ……. und DANN spielt das Getöse eines Raketeneinschlags in Originallautstärke ab….. natürlich OHNE dies vorher angekündigt zu haben.

    Mal sehen wieviele von der Journaillie dann den Beruf wechseln wollen und Reporter zu sein wünschen.

  9. Ich sag’s euch Leute, einen besseren Verbündeten als Bündnis 90/die Grünen finden die Musels nie wieder.

    Aber gottseidank gibt es heute eine IDF so dass Leute so wie Volker Beck nie wieder eine Chance kriegen Juden zu mobben.

    Dieses gottverfluchte, elende linksgrüne Drecksgesindel. JWH möge sie aus allen Machtspositionen in Medien und Bildungswesen vertreiben. Rotte Tomaten und faule Eier hinterher.

  10. Die Russen lösen sowas einfacher : Eins auf die Mütze und verhaftet .. So Beck 2007 in Moskau live erlebt

  11. #8 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 00:12) Noch eine Frage: Wer hat den Beck zu dieser Veranstaltung eingeladen ?

    Zuzutrauen wäre es dem Uboot im ZdJ dem Vollpfosten Kramer

  12. Shalömsche !

    Bin ich ja froh, das ich doch nicht dort war, habs ja nicht weit. Aber so Namen wie Thorsten Schäfer-Gümbel (der männliche Ypsilanti), Jerzy Montag, Volker Beck (!!) (und sollte der Unausprechliche vom ZdJ nicht auch kommen ?), haben mich dann doch abgeschreckt. Glaube die Diskussion vom Vorabend (Samstag) ohne die ganzen verkappten Israel-Hasser dürfte wesentlich Interessanter gewesen sein. Gibts da auch Berichte drüber ? Bei Heplev stand leider nichts, ansonsten Danke für die Berichte (Heplev + PI).

    PS: wo war denn Eskandari-Grünberg 🙂

  13. Immer wenn ich glaube, Volker Beck kann seine eigene Dummheit nicht mehr überbieten, setzt dieser Schwachkopf noch einen drauf. Eins aber hat er wieder gezeigt: Daß dieses linksgrüne Pack Antisemiten sind, die ihren Antisemitismus in Israelkritik kleiden. Aber wie schon hier geschrieben wurde. Wer ist eigentlich auf diese glorreiche Idee gekommen, diesen Nichtsnutz dort sprechen zu lassen?

  14. Interessiert hier vielleicht nicht Viele
    Mich hat es gefreut!

    Ich stand am Wochenende mit einem Bekannten in einer U-Bhanstation.
    In Feierlaune und etwas Promille.
    Wir hatten sie nicht mal gesehen, da wurde wir von zwei arabischen Talenten angepöbelt
    Hin her – hin und her
    Obwohl ich schon von PI vorbelastet bin, hatte ich den Gedanken im Kopf, wenn ich zuerst zuschlage sieht das die Kamera und Du bist dann der Nazi.
    Da kommt eine junger blonder Typ dazwischen und fragt ob es Probleme gibt. Baut sich so auf das die Frage eher retorisch gemeint war.
    Sekunden später kommen zufällig zwei Wachleute.
    Auch die fragen worum es geht.
    Der erste Arab hat das Wort Faschist noch nicht ganz ausgesprochen um uns die Schuld zu geben, da sagt der blonde „ich bin Pole und schwul“ „wir haben uns über schwule Themen unterhalten und wurden darum angegriffen. Es handelt sich hier um einen Homophoben Überfall durch Rechtsradikale“

    Die blöden Gesichter der Wachschutzleute und der Arabs waren unbezahlbar.
    Ich habe selbst wahrscheinlich auch leicht dämlich geguckt.
    Die Arabs haben sich sofort verzogen. Wir wurden gefragt ob wir Anzeige erstatten wollten. Er sagte nur „gegen wen denn noch? mit dem festhalten waren sie eben nicht schnell genug“.

    Bis zur nächsten U-Bahn konnte er noch sagen das so was ab jetzt öfter passieren kann. Die Frankfurter Schwulen hätten derart die Schnauze voll von muslimischen Bereicherern das sie die Nazistatistik mal auf andere Art erweitern wollen.
    Bis jetzt seien es fünf Leute aber es gäbe schon mehr welche die Idee gut finden.

    Ich jedenfalls wünsche ihnen Alles Gute
    Sie tun 1000mal mehr als die Homohassenden Schreiberlinge hier.
    Vielleicht müssen auch hier einige erst mal so oft auf die Fresse bekommen das sie endlich einsehen

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund

    Soviel dazu, warum ich ab sofort jeden Schwulenhasser hier direkt angreifen werde.
    Wer keine Ahnung hat
    Einfach mal Fresse halten

  15. He,he, recht haste !

    Danke für den Bericht. Und wenn die Schwulen jetzt „Partisanenverbände“ gegen die Fachkräfte aufstellen: umso besser ! 🙂

  16. PS:
    dieser Herr Beck stellt sich in Moskau in eine Demo wo er weis das es höchstens mal nen blauen Flecken gibt.
    Gehen sie doch Bitte mal im Iran demonstrieren oder in Saudi Arabien

  17. Abgesehen von der Aufforderung, die Blockade aufzuheben, ist die Rede doch ganz akzeptabel.
    Also bitte, man muss da doch gerecht bleiben.
    Er stellt sich in allem auf Israels Seite (abgesehen von der Blockade)

  18. „Kindersex-ist-Menschenrecht“-Volker Beck ist anscheinend ein Verteter von der antinationalen Linken, die dem Dogma folgt, dass der Nationalstaat der Grund aller Kriege ist.
    (Als ob Stalin oder Mao ihre Opfer nach Nationalität ausgewählt hätten…)

    Aber da er offenbar die Abschaffung des Nationalstaats nur für ganz bestimmte Staaten anstrebt, drängt sich der Gedanke auf, dass er entweder doch ein Rassist oder schlichtweg nur ein Depp ist.

    In beiden Fällen propagiere ich die, schon einmal mit Erfolg angewandte, Russische Lösung für das Mensch_In Volker Beck:
    Die klassische Maulschelle.
    😆

  19. Dabei muss ich zugeben das die Frankfurter ein ganz persönliches Erlebniss hatten.
    Sie haben etwas erfahren was im Rest Deutschlands kaum bekannt ist.
    Claudia Roth verachtet Schwule!
    Ich wohne direkt Innenstadt und bin auf jedem Fest das hier steigt.
    Von früher Sound of Frankfurt bis eben auch CSD (PS: wem ist bekannt das SoF Techno bedeutet? Techno wurde in Deutschland erfunden und zwar hier in Frankfurt)
    Madame Roth hatte einen schwulen Quotenfahrer. Hier ist einiges bekannt was echt zum Kotzen ist.
    Wenn es Stimmen bringen würde, würden die Grünen glatt von allem das Gegenteil behaupten. Das sind gar keine Gutmenschen. Die tun nur so.
    Karriere Kohle – mehr wollen die nicht

  20. So schlecht war die Rede des Grünen „Weiß-nicht-was-ich-will“ nicht.

    Wenn man den Blödsinn, von einer Blockade des Gazastreifens zu sprechen, abzieht, war sie sogar verdammt gut!

  21. @ inga

    Sorry, aber auf das wohlfeile Sonntagsgequake eines Volker Beck gebe ich keinen Pfifferling, der ist noch unglaubwürdiger als die Merkel, wenns ernst wird kneifen die doch alle. Die verpflichtende Erklärung von Regierung und Parlament Israel im Erstfall beizustehen: das wäre mal Rückgrat bewiesen!
    Statt dessen verheizt man unsere Soldaten für so ein Drecksland wie Afghanistan mit seinen Sippen und Clans (wenn ich diese Bezeichnungen schon höre), das sich auch in 500 Jahren noch nicht aus dem Staub der Steinzeit erhoben haben wird.

  22. #10 mike hammer (02. Nov 2010 00:17)

    Schwulität ist eine Geschichte, die irgendwie mit Hass gegen Weiblichkeit zusammengeht.

    Wenn Schwule oder über Schwule behauptet wird, dass sie mit Frauen besonders gut reden könnten, dann vielleicht doch einzig deswegen, weil sie in ihrem Hass Frauen ihr Frausein negieren und sie wie geschlechtsneutrale Seelen behandeln.

    Schwule verharren somit in einer Haltung in welcher einzig die Frauen, die ihre Geburt möglich machten, (also die Frauen unter ihren Ahnen) von diesen – gezwungenermaßen – wie „Vollfrauen“ gesehen werden …… alle anderen Frauen, inkl. ihrer Schwestern, sind in schwulischer Sicht ihrer Weiblichkeit „beraubt“.

    Schwulität – vor allem auch als Zeichen der Verweigerung aktiv Nachkommen zu zeugen – ist somit eine Form der Selbstzerstörung einer „Sippe“.

    Sie – die Schwulen – wären nicht ohne Frauen und lehnen Frauen doch extrem pauschal weil an Lebensentstehung Beteiligte ab.

    Schwule betreiben das „Aussterben“ ihrer „Sippe“ ……… dies ist eine lebensfeindlicher Haltung gegen das „engste“ soziale Umfeld, also auch gegen die männlichen Ahnen.

    Und wer in solchen Gefühlskategorien unterwegs sein WILL, den sollte die Frage freilich rühren: KANN EIN SCHWULER MANN ÜBERHAUPT WISSEN WIE FREUNDSCHAFT UND EHRLICHKEIT SIND ?

    Schliesslich würden auch Dinosaurier zumindest den Kopf bedenklich schütteln wollen, wenn einer unter ihnen sucht das Aussterben der Dinosaurier durch Nachkommensblockade zu erzielen …….

    Könnte so ein Dinosaurier wirklich Freund der Dinosaurier sein ?

    Und wer würde die Haltung eines schwulen Dinosauriers EHRLICH nennen, dem etwas geschenkt wurde und der wegen Eigensucht, die Geschenkweitergabe zu verhindern sucht und seine „Sexualität“ „ehrlich“ nur als „Freude ohne Verantwortung“, also aus LUST „ausleben“ will …… ?

    Experte für Dinosaurier, auch schwule, Seelen die ihre menschliche Hülle nicht zu würdigen lernen wollen und alle anderen Arten lebensverneinender Spezies, deren geheime Hymne da lautet: „Hurra ich bin! Was soll mich kümmern wer durch mich werden könnte?“

    Wer schon mal die widerliche Art von Schwulen an Kindern erlebt hatte, der wird mir auch hierin zustimmen, dass Schwule durch die Anwesenheit von Kindern bereits zutiefst verärgert sind —— weil aus Sicht der Schwulen – diese Kinder der „andere Männer“ Zeugnis sind, daß ihre innersten herzensgemeinen Pläne durchkreuzt sind.

    Ums deutlich zu sagen: Wirkliche (!) Männer und schwule Männer haben ein sehr klares Feindverhältnis.

    …….und dies ist ähnlich wie bei Dinosauriern die Dinosaurier mögen und deswegen Dinosaurier zeugen und all den Dinosauriern die eher früh wie spät das Ende aller Dinos wünschen.

    Hass auf die Gattung an sich ist die tiefe innerste Herzensüberzeugung schwuler Männer …. und deswegen sind sie zu wirklicher Freundschaft inner der Gattung und zu wirklicher Ehrlichkeit inner der Gattung nicht fähig, denn sie HASSEN WAS SIE SIND SO INNIG SELBSTVERBLINDEND, DASS SIE „ÜBERSEHEN WOLLEN“ WOFÜR IHNEN IHRE MÖGLICHKEITEN FREISTEHEN …

  23. Jedenfalls ist genug bekannt das selbst die „Migranten“ schon lange nicht mehr automatisch Links oder Grün wählen.

    Hehe 🙂 Migranten 🙂
    Vielleicht unterscheiden auch die Grünen irgendwann zwischen Polen, ExJugos, Russen, Indern, Thai usw. und solchen die sich nicht als nationalität sondern als Gläubige Muslime bezeichnen. denn nur letztere wählen zur Zeit noch aus gutem Grund gerne Grün. Ab 2011 bekommen die aber Konkurrenz, ich freu mich schon darauf.
    Lieber 100 Polen Letten usw. als einen Imam

  24. Sorry! Das ist jetzt gemein!

    Ob #RP und #WiM und Co hier auch eine „logische Gottesdebatte“ anstreben werden? Wäre es ein Christlicher-Kongress mit Sicherheit!

    So gesehen kann ich Mia verstehen, da es eine innerliche Verlogenheit ist!

    Außer, das Innen nicht Außen ist, sondern nur verkehrt!

    Slalom!

  25. #26 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)
    Tja
    dann mal eine Frage
    Warum bist Du dann hier bei PI
    Mit deiner Einstellung ist die Sharia doch das Richtige für Dich.
    Jedenfalls würde das meine Nachbarin sagen. Eine Thai. Wusstest Du das es in Thai kein Wort für Schwul gab?
    Die kannten nur das Wort Liebe. Europäer und Amerikaner wurden zu Sextouristen weil die thai (und nicht nur die) Liebe als Liebe betrachten und nicht vom geschlecht abhängig machen. Trotzdem gibt es auch dort nicht mehr als ca 5% echte Schwule.
    Auch die Griechen sind nicht ausgestorben wie die Dinosaurier.
    Ach übrigens. Das wenn ihr Freund arbeiten geht ab und zu ein anderer Freund zu Besuch ist, ist ihr und mein kleines Geheimniss.

    Trotz deines Namens scheinst Du deutscher zu sein als zu Kaisers Zeiten 🙂 🙂
    Kann mich auch irren, denn er sagt mir nichts, hat er eine besondere Bedeutung?

  26. Die Buh-Rufer haben recht!

    Volger Beg ist so eine Weichei-Dunde! Der fährt nach Warschau oder Polen und lässt sich dort medien- und öffentlichkeitswirksam „auf die Fresse“ hauen.

    Aber den Arsch in der Hose, mal in der Türkei oder anderen moslemischen Ländern Gleichberechtigung von homosexuellen Leuten zu fordern, hat er nicht!!!

    Das ist doch ein nicht-ernstzunehmender Schönwetterpolitiker!
    Den Beck braucht keiner hier!

  27. Vielleicht sollten wir ein Hilfkonto einrichten um den Hamas-Genossen einen Autokran zu spendieren, den der Volker Beck über den Seeweg anliefert und einweiht: Im Regenbogen-T-Shirt und mit einer schönen Hanfkrawatte um den Hals!

  28. #30 MartinP (02. Nov 2010 01:35)
    Fast Richtig
    Er ist ein Karrierist!
    der würde seine eigene Mutter verschachern wenn es Nutzt.
    Hier in FFM ist etwas bekannt (viel zu wenigen) was fein verschwiegen wird.
    Er wusste vorher was passieren wird. Die Presse war auch schon da (welch ein Zufall).
    darum möchte ich dich in einem Wort korrigieren.
    Schönwetterpolitiker sind Leute die in einer Krise nicht mehr weiter wissen weil sie die Nerven verlieren.
    Karrieristen ist es scheißegal wer dabei drauf geht, wenn ihr persönliche Kasse stimmt.
    Unterschätze diese Leute nicht.
    Die sind nicht dumm. Es ist ihnen nur völlig Egal was nach ihnen kommt.
    versuch nicht ihnen zu erklären das sie was Falsch machen! Sie wissen es selbst!
    Es ist ihnen egal!
    Das Beck auch schwul ist, ist dabei Bedeutungslos. Ob Roth oder Beck oder andere. Sie benutzen jede Gruppe die Stimmen verspricht.
    rechne es Dir doch mal aus!
    SPD – Arbeiter usw.
    CDU – Konservative (Naja, was sich so nennt)
    FDP – möchtegern Liberale
    Was bleibt da noch für eine vierte Partei?
    Kurz nachdenken und Du kommst selbst drauf 😉
    Jede Art Randgruppe
    So lange bis eine bessere kommt – erst Frauen, Schwule usw. – heute eben eine andere Gruppe – Oh Alahhhh

    Dann gibt es noch die eine oder andere Nische.
    Eine davon hat die Linke besetzt.
    Unsere Chance ist das die Grünen auf das falsche Pferd gesetzt haben und die Menschen die Schnauze voll haben.
    Antisharia kann eine echte Kraft werden und vieles korrigieren.
    Das ist nicht nur eine Nische.

    Der Feind meines Feindes ist mein Freund

  29. “Nicht jede politisch nachvollziehbare Entscheidung Israels ist auch weise.”

    Wie kann er nur sowas sagen. Israel, das ist das Land des auswerwaehlten Volkes. Gott hat seinem Volk versprochen, dass alle Schoepfung nur fuer das Volk Israel geschaffen wurde.

    Leider sind es immer wieder Deusche, so auch Volker Beck, die das nicht begreifen koennen. So viele Deutsche sind immer noch auf Antisemitismus gepolt. Eine ausserst gefaehrliche Situation.

  30. Beck weiß offenbar nicht, was er will. Einerseits Verständnis für Israels Lage aufbringen, aber andererseits diesen unsäglichen Bundestagsantrag unterstützen.

    So handelt ein verantwortungsloser Politiker. Nämlich wider besseres Wissen einen Antrag unterstützen, von dem er weiß, dass er die Sicherheit Israel gefährdet. Sein verbales Herumgeeiere kann darüber nicht hinwegtäuschen.

    Der Spagat zwischen Einsicht und grüner Parteiräson kann manchmal ganz schön peinlich sein. Gut, dass man sich nach einer Rede, wo man ein bisschen Komplimente gefischt hat, schnell aus dem Staub machen kann.

  31. Gute Rede??

    Gewunden hat er sich wie ein glitschiger Fisch, als die empörten Besucher seine „Ansichten“ lautstark abgelehnt haben! Der Typ hat mitten im Satz versucht zu retten, was noch zu retten ist! Jeder Wendehals hat Genickstarre gegen Umvolker Beck, dem einzigen anwesenden Politiker der Deutschen Regierung, dem es gelang, das israelische Publikum zu beleidigen!

  32. #26 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)
    „Schwulität ist eine Geschichte, die irgendwie mit Hass gegen Weiblichkeit zusammengeht.“

    Klar, daher auch die Milliarden Frauenmorde durch Schwule.

    Du bastelst dir ja hübsch kranke Phantasien zusammen. Wahrscheinlich bist du auch Hobby-Exorzist o.ä. Wenn einer haßerfüllt ist, dann bist du es. Hörst wahrscheinlich schon Stimmen. Auch dein unironisch überkandidelter Benutzername und deine regelmäßigen eifernden Erweckungsfaseleien würden jeden Psychiater interessieren.
    Und einen Psychiater solltest du tatsächlich aufsuchen, bevor du irgendwann komplett psychotisch wirst und den vermeintlichen Satan von nebenan abschlachtest. 😐

  33. @ #26 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)

    Ihre Ansichten über Schwule sind schon reichlich delirös. Vor allem die Dinosaurier-Vergleiche. Starben die Dinos aus, weil sie schwul wurden? Wurden sie schwul, weil sie Schweinefleisch fraßen?

    Fragen über Fragen!

  34. Passt nicht ganz zum Thema.
    Schöner Satz von Frau Seebacher-Brandt:
    Die Grünen wollen verhindern, dass Deutschland ein Industrieland bleibt.

  35. #29 EinSuchender (02. Nov 2010 01:31)


    Jedenfalls würde das meine Nachbarin sagen. Eine Thai. Wusstest Du das es in Thai kein Wort für Schwul gab?

    +++

    Im Thai gibt es Dutzende von Möglichkeiten die Personalpronomen „ich/du/Sie“ auszudrücken, aber für „er“ und „sie“ gibt es nur ein einziges Wort.

    Und selbst wenn du hier als „ladyboy“ rumläufst würde kein Hahn und kein Huhn danach krähen, selbst auf dem kleinsten Dorf nicht.

    Schöne Grüße aus Thailand… an deine Nachbarin!

  36. Die meisten Kommentare sind ja zutreffend. Der Grüne Irrsinn ist ja auch völlig offensichtlich.

    – Gründer und aktive Mitglieder sind nachgewiesene Verfassungsfeinde

    – In Joschka Fischer Auto lag die Mordwaffe im Fall Heinz-Herbert Karry.

    – bereits in den 80ern sollte auf den Parteitagen die Legalisierung des sexuelle Mißbrauch von Kindern ins Parteiprogramm aufgenommen werden.

    – diese „Partei des Friedens“ schickte Truppen in den Krieg.

    – Spiegel berichtete 2004, dass die Grünen, bereits die „Partei der Besserverdienenden“ sei.

    – irgendwie findet es offenbar die Mehrheit der Grünenwähler doch ganz bequem, den Atomstrom aus der Steckdose zu saugen.

    Diese Partei ist keine „Alternative“, sie ist eine einzige Lüge.

    …usw. usw….

    Aber warum um alles in der Welt liegt diese Partei in den Umfragen dann bei 20%???

  37. @#18 EinSuchender

    Dieser Bericht ist eigentlich einen Gastbeitrag wert!!!!!!!!

    Ich werde mir das merken, sollte ich in so eine Situation kommen. Frei nach John F. Kennedy.

    Ich bin ein Schwuler!!

    Das wirklich geniale an dieser Geschichte ist wie damit das einzige Argument das PRO Islam Vertreter in der Tasche haben ihnen direkt in den Hals gestopft wird. „Du Nazi“ als ausreichender Grund Andere Ihrer Rechte zu berauben funktioniert dannn nicht mehr. Man muss nur dieses Rollenbild reflektiert!

  38. „die Gaza-Blockade – es gibt ja einen Grund dafür. Darüberhinaus war die Blockade keine Total-Blockade, wie es in den Medien rüber kam. „

    Ja, die „Medien“… Schön, dass der Beck mit seinem Gequatsche Pfiffe geerntet hat.

  39. #27 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)

    hattest du ein traumatisches erlebniss?
    das ist schon harter toback.

    ich bin männlich, vater von kindern und seit jungen jahren mit der selben frau verheiratet.

    es gibt eine menge was mich am „schwulen“ an sich stört aber ich käme nicht auf die idee
    so auszuflippen. ich bin nicht bewusst mit schwulen befreundet was aber an mir und meiner art liegt. solange sie mir nichts tun
    sind sie mir lieber als hetrosexuelle, linksgrüneislamofaschisten. auch wenn mich das was sie unter sich treiben anwiedern
    tut.

    bleib mal cool, sie werden nicht mehr nur sichtbarer.

  40. #27 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)

    „Schwulität – vor allem auch als Zeichen der Verweigerung aktiv Nachkommen zu zeugen – ist somit eine Form der Selbstzerstörung einer “Sippe”.“

    Jawohl, Herr Obersturmbannführer! Ab ins KZ mit denen! …

    Ich dachte immer, das III. Reich sei beendet und man habe daraus irgendwas gelernt, aber bei manchen sieht das nun nicht so aus.

    Was du da vom Stapel gelassen hast ist NS-Gedankengut in Reinstform.

  41. #38 Arno S. (02. Nov 2010 05:06)

    Passt nicht ganz zum Thema. Schöner Satz von Frau Seebacher-Brandt: Die Grünen wollen verhindern, dass Deutschland ein Industrieland bleibt.

    was ist da schön? sie hat recht und das ist angesichts ihrer (der grünen) wahl erfolge
    grauenvoll.

  42. Herr Beck sollte sich vorzugsweise auf Demos für Schwule in Mokau aufhalten. Dort wurde er schon einmal richtig korrekt behandelt.

  43. Die hätten Mohamett’s Clauia reden lassen sollen, dann hätte es wohl den ersten Lynchmord gegeben. 👿

  44. An alle Homohasser hier im Strang:

    der offen bekennende Schwule Pim Fortuyn hat in den Niederlanden die islamkritischre Bewegung, die einen Geert Wilders erst möglich gemacht hat, ins Rollen gebracht.

    Er hat mit seinem Leben dafür bezahlt und wusste auch, dass er vielleicht umgebracht wird, das hat ihn aber nicht abgehalten.

    Soviel Mut haben nur ganz wenige. Also hört auf mit „feigen Schwulen“, die angeblich den Untergang ihres Volkes betreiben.

    Heterosexelle, die keine Kinder haben, sind genauso demogaphische Blindgänger, obwohl die meisten Heterosexuellen sie sehr viel eher die Möglichkeit hätten, Kinder zu haben.

    Als Schwuler seinen Kinderwunsch zu erfüllen ist extrem schwer und oft nur für Pomis wie Ricky Martin oder Patrick Lindner möglich.

  45. #MARTIN
    Als Schwuler seinen Kinderwunsch zu erfüllen ist extrem schwer und oft nur für Pomis wie Ricky Martin oder Patrick Lindner möglich.

    …find ich grauenhaft das sowas möglich ist…

  46. #41 schmibrn:

    „Aber warum um alles in der Welt liegt diese Partei in den Umfragen dann bei 20%???“

    Dann fragen Sie sich doch einmal, wo die ganzen FDP-Wähler geblieben sind. Deren Verluste decken sich ziemlich genau mit den Gewinnen der Grünen.

    Wo sollte ein enttäuschter FDP-Wähler denn auch hingehen??

    Dem könnte die FREIHEIT mit einem betont freiheitlichen (liberalen) Programm entgegenwirken und diese Leute einsammeln.

  47. #50 WissenistMacht

    Ja richtig. Trotz aller Verrisse der neuen Partei auch hier (wobei ich den Verdacht habe, dass einige Maulwürfe darunter sind), setze ich große Hoffnung in sie. Mit einem bewusst liberalen (aber nicht wirtschaftsliberalen) Ansatz hat sie gute Chancen die FDP überflüssig zu machen. Bleibt nur noch das kleine Problem der Überbetonung des Christlichen. Aber warten wir erst mal das endgültige Programm ab.

  48. #51 KDL:

    Das sehe ich ganz genau so. Das mit der „Überbetonung des Christlichen“ kriegen wir schon noch hin. Das liegt wohl eher an der Vergangenheit von Stadtkewitz und Doll. Wenn erst einmal mehr liberal denkende Mitglieder zusammen kommen, wird sich das ganz schnell relativieren und sich nur noch auf die ganz offensichtlich bei uns ja vorhandenen christlichen Traditionen reduzieren.

  49. #52 WiM:

    Wenn ich von „liberal“ rede, dann meine ich das immer im Sinne von 1848. Nur damit ich nicht missverstanden werde. Da mischte sich auch die Freiheit des Individuums mit einer gesunden patriotischen Einstellung.

  50. Die Grünen haben schon immersehr gerne den Palästinenserschal getragen und deren Politik zur Liquidiererung Israels unterstützt. Man darf nicht vergessen, woher die Grünen kommen- RAF- Unterstützer, Entebbe usw. sind da die Stchworte. Für mich sind die Grünen die Partei, die von ihrer Ideologie am nächsten zu den Nazis stehen- inkusive Esoterikgeschwurbel und Naturvergötzung. Das Desaster mit Beck war also absehbar und auch ein Grund, warum ich dort nicht hingefahren bin.

  51. mike hammer (02. Nov 2010 09:26)

    Setzen Schwule keine Kinder in die Welt, ist es tadelnswert, setzen Schwule Kinder in die Welt, ist es auch tadelnswert.

    Egal wie Schwule es machen, sie werden immer dafür verdammt.

    Genau das ist, sagt Henryk M. Broder, ein Ressentiment.

    Hier sollten sich einige mal mit dem Begriff Ressentiment auseinandersetzen:

    „Linke Antisemiten, die ihren Marx gelesen haben, können Juden nicht leiden, weil sie Kapitalisten, Ausbeuter und Unternehmer sind. Rechte Antisemiten, die sich auf Dühring, Stoecker oder Marr berufen, hassen Juden, weil sie Revolutionäre, Sozialisten und Skeptiker sind, Träger des zersetzenden Geistes, eine Gefahr für das Abendland, die Moral und das freie Unternehmertum. Gläubige Menschen mögen Juden nicht, weil viele Juden Ketzer und überzeugte Atheisten sind. Freigeister nehmen es den Juden übel, dass sie immer noch an ihrem alten Glauben festhalten. Feministinnen, die keine Zeile von Thomas von Aquin oder Franz von Assisi gelesen haben, sind über die notorische Frauenfeindlichkeit des Judentums voll im Bilde. Tierschützer und Vegetarier regen sich über das koschere Schächten der Tiere auf. Internationalisten machen Juden den Vorwurf, dass sie einen eigenen Staat gegründet haben, und Nationalisten bemängeln, dass noch nicht alle Juden geschlossen hingezogen sind. So sucht sich ein jeder aus, was ihm gerade passt, um seine Leidenschaft zu befriedigen. Egal worum es geht: Der Jud’ ist schuld!“

    „Seine Unterscheidung zwischen Vorurteil und Ressentiments trug Broder auch bei einer öffentlichen Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages zum Thema „Kampf gegen Antisemitismus“ am 15. Juni 2008 vor.“

  52. #55 Marti (02. Nov 2010 10:02)
    natürlich liegst du mit deinem vergleich falsch.
    ein kind braucht vater und mutter.

    ich habe kein problem mit der vaterschaft von schwulen aber große mit der adoption.
    weil das gerade chick ist, bei schwulen ein jugendwahn vorliegt und und und

    ist das kind schwul ist es kein problem aber ein normal (normalerweise ist ein mensch nicht schwul)kind ist es arm drann, elternlos, in fremder umgebung, umgeben von einer schwulen-ablehnenden welt in einem schwulen adoptions experiment.
    stell dir mal vor was das kind in der schule erlebt wenns heist der hat 2 Väter.
    kannst du nicht verstehen?
    also ich finde das was wnigstens teoretisch kinder schaffen kann soll welche haben dürfen
    und auch ein schwuler kann eine frau schwängern. es gibt solche schwul-lesbische
    „BEZIEHUNGEN“.

    ich habe kein problem mit schwulen.
    kinder aber bedürfen eines besonderen schutzes und da bin ich nicht experimentierfreundlich.
    vor allem weil eine mutter
    wichtiger ist als ein
    vater.

    meine toleranz hat grenzen und ich
    lasse nicht mal aus solidarität
    schwule an mich rann.

  53. #55 Marti (02. Nov 2010 10:02)
    ja und noch was.
    weder sind die moslems die neuen juden noch die schwulen also mische bitte nicht dinge die sich ablehnen durcheinander. wenn du dich auf die juden berufst bedenke das im judentum die
    koppulation unter männern abgelehnt wird!

  54. Bei mehr als 1500 zur Zeit lebenden Tierarten wurde homosexuelles Verhalten beobachtet. Spitzenreiter sind die Giraffen, die trotzdem nicht daran denken, auszusterben.
    Hat Gott Homosexualität geschaffen oder hat Gott gepfuscht oder macht Gott schon seit langem Urlaub und überlässt seine Schöpfung sich selbst? Oder verführt der Teufel auch Tiere zu unkeuschem und unschamhaftem Sündigen?
    Kommen die dann auch in die Hölle? Gibt es Tierhöllen?
    Vielleicht kann der selbsternannte Engel und Yahooist Altoel mit seinem erleuchteten Wissen hilfreiche Antworten geben? 😈

  55. #60 Abu Sheitan:

    „der selbsternannte Engel und Yahooist Altoel“

    🙂 🙂

    Aber zur Sache: Mir leuchtet nicht recht ein, wieso hier das Thema Homosexualität wieder in den Vordergrund rückt. Nur weil Beck schwul ist? Das ist doch seine Sache!

    Beschäftigt Euch doch lieber mit dem, was er beim Kongress von sich gegeben hat. In seinen Äusserungen war doch von Homosexualität nicht die Rede. Oder täusche ich mich da so erbärmlich? 😉

  56. Was mich mal interessieren würde – macht man sich bei PI eigentlich keine Gedanken darüber, welchen Eindruck vernünftig denkende und an der Sache interessierte Besucher von einem gewissen Teil der Kommentare hier haben könnten?
    Bei vielen Gelegenheiten sind PI-Gruppen unterwegs und versuchen fleißig Aufklärungsarbeit zu leisten. Sie machen auf diesen Blog aufmerksam, in der Hoffnung Mitstreiter für die gute Sache zu finden. Jeder hier findet das auch gut und lobt dieses Engagement, vollkommen zu Recht.
    Auch ich wurde auf solche Weise auf PI aufmerksam. Was mir hier aber sofort ins Auge sprang waren Kommentare, die ich in einem seriösen und sachlich orientierten Diskussions-Blog, den ich naiver weise erwartet habe, niemals dachte vorzufinden. Dank einiger vernünftiger Kommentare, keinesfalls die Mehrheit, bin ich trotzdem bis jetzt hängen geblieben, frage mich aber zusehends was ich hier eigentlich zu suchen habe.
    Sachliche und vor allem differenzierte Beiträge sind äußerst selten und werden meistens nicht kommentiert. Schlimmste Hetzparolen finden aber häufigen Zuspruch, und gerne wird auch noch eins draufgegeben.
    Auf so eine Weise kann sich ein Blog nicht als ernst zu nehmende Alternative zur nahezu gleichgeschalteten Mainstream-Presse etablieren. Die Leute, die glaubwürdig und seriös PI unterstützen könnten, werden von den doch sehr speziellen Meinungen vieler hier eher abgestoßen. Was hängen bleibt ist ein Sammelsurium ansonsten eher Unverstandener, die ihr eingeschränktes und verzerrtes Weltbild mit entsprechenden Parolen in die Welt pöbeln wollen.
    PI sollte sich meines Erachtens Gedanken darüber machen, Forenregeln einzuführen, die eine Entwicklung der Seite, hin zu einem glaubwürdigen und erfolgreichen Spachrohr islamkritischer Menschen, ermöglichen.

    Stellvertretend für all diejenigen, die durch ihre Sachlichkeit und Objektivität versuchen diesem Blog einen Sinn zu geben, möchte ich mich bei EinSuchender für seine wertvollen Kommentare bedanken. Wenn doch nur alle so wären.

    Für jene, die sich im negativen Sinne von mir angesprochen fühlen: halten Sie sich nicht zurück mich zu beschimpfen oder mich als Gegner der freien Meinungsäußerung zu bezeichnen (Meinung ist das eine, Hetze und blinder Hass das andere). Ich fühle mich dadurch nur noch mehr in meiner Meinung bestärkt.

    PI: Das PI-Team ist in dieser Frage leider nicht einig. Einige sehen es aber genauso.

  57. Die Rede ist doch bis auf den Vergallopierer mit der „Blockade“ sehr ok – vor allen Dingen für einen Links-Grünen.

  58. Volker Beck:

    Könnte doch mal im Gaza-Streifen für die Freiheit der Schwulen und Lesben unter den Palestinensern demonstrieren…..

    An der Seite von Alice Schwarzer, das hätte was….

    Islam ist Frieden, passieren könnte da ja nichts Herr Beck….

  59. # 62 Claudius

    Was macht sich ein Schreiberling für Gedanken bei Stern oder Spiegel wie sein Schreibwerk beim Volk ankommt???? (Volk: 90% pro Sarrazin) Und trotzdem schreibt er einen Artikel nach dem Anderen gegen Sarrazin!!

    Man kann ja nicht mal mehr eine Tageszeitung wie die „Nürnberger Nachrichten“ lesen ohne schon auf Seite 2 einen Schreikrampf zu bekommen….

  60. #65 hundertsechzigmilliarden

    Ja, genau das meine ich mit Mainstream-Presse.
    Allerdings hängen auch die ihr Fähnchen in den Wind und lassen sich schon von der breiten Meinung beeinflussen. Die FAZ zum Beispiel forderte mich und viele andere, vor Allem zu Sarrazin, des Öfteren dazu auf, ihr linkes Gutmenschen-Geschreibsel negativ zu kommentieren. Und siehe da, die sachlichen oder gar pro-Sarrazin-Artikel wurden immer häufiger. Auch ihre Artikel bezüglich der Deutschenfeindlichkeit sind, mit Ausnahmen, absolut lesenswert und nicht vom linken Gutmenschentum fehlgeleitet.
    Es bringt wohl schon was, wenn man Dinge sachlich und seriös kommentiert, und fast alle Kommentatoren ins selbe Horn blasen.
    Wüste Phrasendrescherei und unsachliche Scheisshausparolen hätten diesen Effekt sicherlich nicht.

  61. #62 Claudius_Roth

    Dein Anliegen teile ich mit Dir und vielen anderen. Ich empfehle PI weiter, allerdings mit dem Vorbehalt, hauptsächlich die Artikel zu lesen und über die von Dir beschriebenen Kommentare großzügig hinwegzulesen. 🙁

  62. @Cherub Ahaoel
    Schwule hassen Frauen? Nö, sie lieben Männer. Kleiner, aber sehr bedeutender Unterschied.
    Und schwule Dinosaurier? Hm, das könnte die versteinerten Poppersfläschchen erklären…XD

    Ich selbst bin nicht schwul und stimmte sicherlich nicht mit Allem was aus der Gay-Community kommt überein (100% Gleichstellung in Sachen Ehe lehne ich z.B. ab weil die Steuervorteile m.M.n. als Anreiz zur Familiengründung gedacht sind), aber was sie da so absondern ist teils schon als pathologisch zu bezeichnen.

    Volker Beck labert keinen Bockmist weil er schwul ist, sondern weil er schlicht und ergreifend ein durchschnittlicher links-grüner Antisemit ist. Darüber dass er so strunzdumm ist seine faschistisch-rassistische Weltanschauung auch noch öffentlich Auszuplappern sollten wir uns freuen, dieser Mann ist für unsere Sache so wertvoll wie Pierre Vogel.

  63. Logisch, dass Volker Beck beim Israel-Kongress ausgebuht wurde! Jedes kleine Kind weiß, auf welcher Seite dieser Herr steht.

  64. Tja, die Zeiten werden härter für Anhänger und Vertreter der Gutmenschenideologie wie Volker Beck.

    Die Menschen im Lande spüren tagtäglich am eigenen Leib, wohin uns der Haschischkommunismus der 68er führt; er führt uns in die Anarchie und ins Chaos.
    Die Menschenrechte, für deren Gralshüter sich die Gutmenschen halten, werden durch genau diese anarchischen Verhältnisse , die sie mit ihrer wahnwitzigen Politik schaffen, konterkariert.
    Die im Neusprech der Gutmenschen verharmlosend Soziale Brennpunkte genannten Viertel und Gebiete deutscher Ballungszentren sind in Wahrheit Zentren der Anarchie.
    Genau der Anarchie, die die 68er-Gutmenschen mit ihrer Politik teils aus Naivität oder im Falle der radikalen 68er, der 68er-RAF-Kommunisten, mit voller Absicht geschaffen haben.

    Das Ergebnis der Politik der 68er ist nämlich Chaos und Anarchie und nicht ein multikulturelles Traumland , in welchem Friede, Freude und Eierkuchen herrschen.

    Viele Deutsche haben das bereits begriffen und immer mehr Deutsche begreifen dies.

    Volker Beck und seine 68er-Genossen werden demnächst von den Deutschen noch ganz andere Reaktionen zu spüren bekommen, da bin ich mir absolut sicher.

  65. #30 EinSuchender (02. Nov 2010 01:31)

    Sowas kommt dabei raus, wenn die Textrelevanz an meinen Kommentar – also der Bezug zu meinen Worten/Werten – kaum spürbar ist.

    Und mal etwas deftig, weils so vielleicht bei dir zu Klingeln beginnt: Deine „Logik“ weitergeführt bedeutete, dass auch Sodomie ziemlich okay wäre, weil diese von 0,0…. und irgendwas Prozent in allen Ländern getan wird…..

    Klingelts ?

  66. Und hier eine Reaktion auf einige „Antworten“ bzw versuchte „Antwortteile“ zu meiner Kommentarserie ,wo Bezugnahme zum Thema „Schwul“ zu lesen ist.

    Was hier einige von euch an unterbewußten Ängsten in ihre Elaboraten aufsteigen ließen sollte euch wie ein Spiegelbild eurer Seelen sein.

    Wer teils so panisch, fast hysterisch reagiert, solchen klumpts selbst mächtig in der Brust ………

  67. Ums sehr kurz und präzise deutlich zu machen.

    Meine Sicht ist klar.

    Und vielen hier in Europa – welche größtenteils eine verborgene Mutterkultgesellschaft ist – wirds noch deutlich gemacht werden.

    Ich hör euch schon wieder heulen —

  68. Aus Wiki:
    „Für sein Engagement für die Entschädigung der Opfer des Nationalsozialismus erhielt er auf Vorschlag des Zentralrats der Juden in Deutschland am 3. Oktober 2002 aus der Hand des Bundespräsidenten Johannes Rau das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.“

    lol

  69. Wer lädt solche „Gäste“ ein? Die Frage sollte erlaubt sein!

    Hat der mit seiner Schwulen-Initiative nicht genug zu tun?

    Mit der Israel-Kritik stellt er sich im Übrigen in eine Reihe mit vielen anderen deutschen Politikern!

    Die Frage bleibt, wie man einen solchen „Politiker“ los wird?

    Wie wärs mit einer Entsendung auf den Roten Platz oder den Platz des Himmlischen Friedens. Da kann er dann eine Schwulen-Demo anführen!

  70. @Cherub Ahaoel

    Wieso sollte hier jemand in Ihr Geheule mit einstimmen, wenn auch aus konträrer Sichtweise?
    Sie haben eindeutig Probleme damit, friedliebende Menschen und einen Teil unserer Gesellschaft so zu akzeptieren wie sie sind. Sie, viele Extremchristen und strenggläubige Moslems ziehen wohl am selben Strang, wenn es um die völlig unangebrachte Diskriminierung von Homosexuellen geht. Wieso konvertieren Sie nicht zum Islam und begeben sich in den Iran, da können Sie freudig und in Ihrem Hass bestärkt zusehen, wie Homosexuelle aufgehängt werden. Das ist doch sicherlich die Gaudi wert, oder?
    Hier bei uns in Europa werden Sie und Ihresgleichen immer in der Minderheit sein, und sich durch ihre Hasstiraden bestenfalls der Lächerlichkeit preisgeben.
    Geben Sie sich einen Ruck und stehen Sie zu Ihrem Feindbild. Und falls Sie vom Iran aus auf diesen Block nicht zugreifen können, werden viele hier dies sicher nicht beweinen.

  71. #77 Claudius_Roth:

    „Und falls Sie vom Iran aus auf diesen Block [Blog] nicht zugreifen können, werden viele hier dies sicher nicht beweinen.“

    Aber nicht doch! Das ist eindeutig zu hart. Jede gute Familie hat zumindest ein schwarzes Schaf. Warum sollten wir mit dem Altoelengel nicht leben können? 😉

  72. Bei Manchen hier frage ich mich, ob sie das kurze Video überhaupt gesehen haben.

    Beck war für seine Verhältnisse und vor allen Dingen für einen Grünen schon fast gut (Wenn man mal von dem falschen Terminus „Blockade“ absieht).

    Aber das scheint Einige hier nicht zu interessieren, Hauptsache sie können allgemein irgendwie wieder loswettern und vor allen Dingen gegen Schwule.

  73. Du meine Güte! Hier kommen ja einige Kommentatoren von Kuchenbacken auf Arschbacken. Ob der Volker Beck schwul ist oder nicht spielt überhaupt keine Rolle. Dieser Mensch und alle seine grünen Anarchistenfreunde gehören hinweggefegt. Die haben unserem Land soviel Schaden zugefügt, dass es unter aller Sau ist. Das, was die angestellt haben möchte ich jetzt auch nicht aufzählen. Ich will ja hier keine Romane schreiben.

  74. #79 WissenistMacht (02. Nov 2010 13:30)

    Da müssen Sie mich aber vollkommen falsch verstanden haben, mein Lieber.
    Selbstverständlich wäre mir dieser Verlust beinahe unerträglich! Als gefühlloser, sicher ebenfalls hängenswerter Atheist habe ich nur nicht nahe genug am Wasser gebaut, um mich hemmungslosem Wehklagen hingeben zu können.
    Fast habe ich deswegen ein schlechtes Gewissen: 🙂

  75. Pädagogen und Pädophile
    Pädagogik und Pädophilie sind nicht nur sprachlich verwandte Begriffe, es ist auch schwer zu sagen, wo das eine Phänomen aufhört und das andere anfängt. Die gegenwärtige Debatte um den massenhaften Missbrauch von Kindern in katholischen Einrichtungen und fortschrittlichen Erziehungsanstalten wie etwa der Odenwaldschule macht eine weitere Gemeinsamkeit klar: die Tendenz zum Bagatellisieren, Relativieren und Historisieren der Vorgänge, sobald es um das eigene Haus, die eigene Kundschaft oder die eigene Weltanschauung geht. Kinderficker, das sind immer die anderen.
    Der Oberguru der sogenannten Reformpädagogik, Hartmut von Hentig, gab vor kurzem Spiegel online ein schriftliches Interview, in dem er erklärte, warum er nichts von den pädophilen Neigungen des langjährigen Leiters der Odenwaldschule, Gerold Becker, mitbekommen habe, der jahrzehntelang Hentigs Lebensgefährte war. Das, was «der grosse, alte Mann der Reformpädagogik, eine Koryphäe und ein Idol» (Spiegel) in diesem Interview sagt, erinnert an die Erklärungen der guten Deutschen aus der NS-Zeit, die auch nichts mitbekamen, was mit den Juden passierte, weil sie so sehr damit beschäftigt waren, ihren eigenen Alltag zu organisieren. Er habe, sagt von Hentig, «in der Regel im offiziellen Gästezimmer der Schule» übernachtet und habe tagsüber in Beckers «Wohnung sitzend, meine eigenen mitgebrachten Arbeiten» erledigt. Einmal allerdings sei er mit Becker und einem zehnjährigen Jungen nach Griechenland gereist und habe sich unterwegs gefragt: «Bin ich eifersüchtig auf das Einvernehmen der beiden?»
    Diese Eifersucht sei aber nur die Beschreibung einer «klassischen» pädagogischen Situation gewesen, in der ein Kind einen Erwachsenen «ganz für sich haben» wollte.
    Von solchen Aussagen Hentigs völlig unbeeindruckt, gab die grüne Politikerin Antje Vollmer, von 1994 bis 2005 auch Vizepräsidentin des Bundestages, dem Berliner Tagesspiegel ein Interview, in dem sie sagte, Hentigs Vertrauen sei von Journalisten ausgenutzt worden, «um ihn zum Tontaubenschiessen freizugeben . . ., das war journalistischer Missbrauch».Nach dieser Klarstellung war «der grosse, alte Mann der Reformpädagogik» das Opfer von Missbrauch und nicht die Kinder, die dem pädagogisch-pädophilen Charme seines Lebensgefährten Becker erlegen waren. Dabei hat gerade Antje Vollmer ein Herz für Kinder. Sie setzte sich für eine Änderung des Wahlrechts ein, um Kindern «von Geburt an» das Wahlrecht zu geben.
    Ende März kam es im Bundestag zu einem kleinen Eklat, als die CDU-Abgeordnete Erika Steinbach die grüne Fraktion fragte, wie sie zu einem Beitrag ihres Kollegen Volker Beck für ein Buch mit dem Titel «Der pädosexuelle Komplex» aus dem Jahre 1988 stehen würde, in dem der menschenrechtspolitische Sprecher der Grünen eine «Entkriminalisierung der Pädosexualität» gefordert hatte. Worauf der Abgeordnete Beck aufsprang und erklärte, man müsste nur bei Google nachsehen, um zu erfahren, dass es sich um einen «in dieser Form nicht autorisierter Artikel von einem Herausgeber» gehandelt habe, der unter dem Pseudonym Angelo Leopardi gearbeitet hatte, «in Wirklichkeit war es ein Herr Hohmann». Er, Volker Beck, habe sich «mehrfach davon distanziert».
    Folgt man Becks Aufforderung und schaut bei Google nach, findet man einiges über das Buch «Der pädosexuelle Komplex», darunter positive Rezensionen auf pädophilen Webseiten, nur keine Distanzierung Becks vom eigenen Text, in dem er für eine «Versachlichung der Diskussion um das Problem der Pädosexualität» eintritt und die «Mobilisierung der Schwulenbewegung» für die Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität eine «Voraussetzung» nennt, «um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können». Was man ebenfalls nicht findet, ist irgendeinen Hinweis darauf, dass Beck versucht habe, die Verbreitung des «nicht autorisierten Artikels» zu verhindern oder verbieten zu lassen.
    Der Herausgeber des Buches, laut Beck «ein Herr Hohmann», kann nicht mehr gefragt werden. Dr. phil. Dr. rer. soc. Joachim S. Hohmann, diplomierter Sozialpädagoge, Professor für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten und Verfasser pädophiler Literatur («Das Knabenrevier»), ist 1999 gestorben.
    © Die Weltwoche, 31.3.10

    Mehr muss zu Volker Beck nicht gesagt werden.
    Einer der nicht mal das Maul zur Verteidigung aufbekommt, wenn in Berlin Schwule von Türken und Arabern niedergestochen werden.
    Sich aber selbst als der nicht gewählte Sprecher aller Schwulen und Lesben sieht.
    Was kann so ein Mensch schon für eine Moral haben, außer seiner Fleischtöpfchen natürlich.

  76. Jerzy Montag hatte aber mehr Emotionen und Buh-Rufe an der bestimmten Stelle in seiner Podiumsäußerung, als er dem Moderator anfuhr, als er Passage aus der Bundestags-Resolution vorlesen wollte, und dies zuerst vehement verhindern versuchte. So israelsolidarisch er wirklich sein mag, aber die Passage war nicht gerade toll. Typisches Gutmenschengelaber an der Stelle. Montag hatte definitiv mehr Buhrufe (*unschuldig Däumchen dreh*) aber danach auch wieder Applaus. Aber in meiner Top 5 ist er nicht. 🙂

  77. Ah, Thema vorbei. ^^ Vielleicht hatte man Volker Beck nur aus dramaturgischen Gründen eingeladen… des war nur Geschwafel. Und danach wurde es immer besser.

  78. #81 Alemanne55 (02. Nov 2010 13:44)

    Du meine Güte! Hier kommen ja einige Kommentatoren von Kuchenbacken auf Arschbacken.

    Da gebe ich Ihnen Recht. Entschuldigen Sie dass ich mich aus mangelnder Disziplin zu meinen Themen verfehlenden Kommentaren hinreißen ließ.

    Die Tatsache, dass Herr Beck homosexuell ist, hat sicherlich nichts mit seinen Aussagen oder seiner Meinung zu tun, und sollte deswegen auch nicht Teil dieser Diskussion sein.
    Blinde Gefolgschaft lehne ich kategorisch ab, aus diesem Grund finde ich Kritik an Israel, sollte sie angebracht sein, auch nicht in jedem Fall verwerflich. Unter den feindlichen Bedingungen, unter dem der Staat Israel sein Dasein fristet, zu behaupten dessen Politik sei rechts-nationalistisch, finde ich allerdings weit überzogen, wenn auch aus grüner Sicht nachvollziehbar.
    Aber aus grüner Sicht sind ja auch wir Islam-Kritiker nichts anderes als Rechts-Nationale. Also trotz aller linken Skurrilität in sich schlüssig. Der Mann kann halt auch nicht aus seiner Haut.
    Die Grünen deshalb als treibende Kraft gegen die Interessen des deutschen Volkes, Europas und auch derer Israels zu betrachten, ist mehr als legitim. Zumindest bilden sie mein persönliches politisches Feindbild 100%ig ab.

  79. @cherup ahoel: Ziemlich dumme Frage. Schwule sind meistens sogar sehr gute Freunde…selbst mit Leuten die nicht schwul
    sind….rom

  80. #88 topcruiser (02. Nov 2010 14:46)

    Schwule sind meistens sogar sehr gute Freunde…selbst mit Leuten die nicht schwul
    sind

    Da haben Sie Recht, weiß das aus eigener Erfahrung. Und diese Freunde möchte ich auf keinen Fall missen.

  81. KANN EIN SCHWULER MANN ÜBERHAUPT WISSEN WIE FREUNDSCHAFT UND EHRLICHKEIT SIND

    Natürlich nicht! Diese vernebelten Schwuchtel sind doch den ganzen Tag damit beschäftig ihren Rausch von letzter Nacht auszuschlafen damit sie Abend wieder Fit sind um sich den nächsten Stecher zu suchen.

    Weiss doch jeder das diese Trienen die Moral einer Cracksüchtigen Wanderhure besitzen und in jedem, JEDEM Mann (egal on 10, 98 oder 45, fett, dünn, krum, bettlägerig) nur einen schnellen Fick sehen.

    Jeder Zeitungsdrücker hat ehrlichere Gefühle und weitaus mehr Ethik wenn er Omma Klawuppke (84) ein Dreijahresabo Abo der „Fit for Fun“ andreht als diese rosa Tunten (alle Schwulen sind Tunten! Man sieht es ihnen SOFORT an) und außerdem sind sie alle dauergeil auf Moslems und wählen außerdem durch die Bahn Grün. Das kommt noch erschwerend hinzu!

    IGITT wie es mich gerade ekelt!!
    Aber Lesben sind geil 😉

    Reicht das?

    P.S.: Für alle die es nicht bemerkt haben sollten, es war Ironie

  82. Wenn es nach ihm ginge würden alle Christen auf dem Scheiterhaufen sitzen. Des wegen werde ich jede Äußerung von dieser Schwulensau sehr beleuchten und hinter fragen warum lädt man das grüne Gesindel auf so eine Veranstaltung ein man kennt doch sein Gedankengut

  83. # #43 schmibrn (02. Nov 2010 08:00)

    Der Grüne Irrsinn ist ja auch völlig offensichtlich.

    Aber warum um alles in der Welt liegt diese Partei in den Umfragen dann bei 20%???

    Das frage ich mich auch.

    Könnte es sein, dass die Grünen DIE Migrantenpartei ist und die Hälfte der 16 Millionen mit Migrationshintergrund einen deutschen Pass hat? Von diesen 8 Millionen dürfen die Erwachsenen wählen, was ein paar Millionen Wählerstimmen ausmachen dürfte.

    Vielleicht sammeln sich auch viele Gutmenschen in dieser Partei, weil sie kompromisslos die Interessen von Migranten vertritt. Dass es aufgrund der Debatte über Einwanderung zu Polarisierungen kommt, dürfte klar sein.

  84. #61 Abu Sheitan (02. Nov 2010 10:40)

    Bei mehr als 1500 zur Zeit lebenden Tierarten wurde homosexuelles Verhalten beobachtet.

    Ich habe das auch schon gehört, aber stimmt das? Oder ist das nur ein Gerücht interessierter Kreise? War das Verhalten der Tiere eindeutig homosexuell oder war es bisexuell? Wurde es in Gefangenschaft beobachtet oder in freier Wildbahn?

  85. Letztendlich sollte jeder nach seiner Fasson seelig werden, solange er nicht anderen damit schadet. Allerdings gehört auch eine gesunde Zurückhaltung dazu und nicht die Propagierung eines abweichenden Sexualmodells, das häufiger pornografische und zwanghafte Züge annimmt (s. CSD).

  86. #91 Göttinger1 (02. Nov 2010 18:03)

    Des wegen werde ich jede Äußerung von dieser Schwulensau sehr beleuchten…

    Wäre dies mein Blog, Sie kämen nicht mehr in den Genuss meine Antwort auf Ihren Kommentar weiter kommentieren zu können. Ich verstehe PI nicht, dass sie den ohnehin zweifelhaften Ruf ihres Blogs von solchen Leuten vollends in den Dreck treten lassen. Das hat mit Political Incorrect nichts mehr zu tun. Hierbei handelt es sich bereits um Straftatbestände.
    Herr Beck darf seine Meinung oder die seiner Partei vertreten. Dieses Recht gibt ihm unsere Demokratie, und das ist auch gut so. Ebenso bleibt es in seinem Ermessen, mit welchem Geschlecht er sexuell verkehrt. Dies geht niemanden was an und ist seine Privatsache. Es liegt nicht an Anderen, seine sexuelle Ausrichtung zu kritisieren oder zu werten.
    Aus diesen Gründen und auch einigen mehr (Kinderstube, Aufklärung, Grundrechte, Menschenwürde) steht es Ihnen nicht zu, Herrn Beck oder jedem Anderen gegenüber einen solchen Wortlaut zu wählen.
    Sie sollten sich was schämen.

  87. #95 Claudius_Roth:

    Danke! Das musste gesagt werden. Es ist zum Teil ungeheuerlich mitanzusehen, in welcher Form hier Minderheiten beschimpft und beleidigt werden. Das ist unerträglich.

  88. #78 Claudius_Roth (02. Nov 2010 13:21)

    #96 WissenistMacht (02. Nov 2010 19:02)

    TEXTRELEVANT ARGUMENTIEREN !

    Ihr schriebt als ob ihr gegen einen völlig anderen Text anschriebt — beflügelt von EUREN Negativphantasien und EUCH begeilend an EURER eigenen hasserfüllten Eloquenz – DAS IST KRANKHAFT.

    Eure arrogante Art, eure Selbstverliebtheiten und eure dreisten Unterstellungen disqualifizieren euch selbst.

    Wenn diese meine Kommentare Schwule zu lesen bekommen, ich meine sehr, die denken mal über diese uralten einfachen Sichten nach —

    ——- und vielleicht beginnt in einigen „aufzutauen“, dass wirklich Mann sein sehr viel mehr ist.

    Und etwa diese beiden hier eingangs Genannten an ihrer Art zu schreiben nur dies belegen: Für viele ist der Weg verdammt lang zum richtigen Mann zu werden ……

  89. #88 topcruiser (02. Nov 2010 14:46)

    Ich hab irgendwann mal gehört, dass in der französischen Fremdenlegion für Neuankömmlinge so ziemlich als erstes versucht wurde diese schwul zu verbandeln ……. ich mein mich zu erinnern, dass dies einst in einem Club 2 im ORF und vor mehr als zwei Jahrzehnten gesendet wurde.

    Kann also sein, dass die Praktiken in der Fremdenlegion mittlerweile geändert worden sind. Das damalige Argument für diese Vorgehensart war, daß so die Truppe kampfstärker würde und so auch zusätzliche Motive geschaffen würden Verwundete vom Schlachtfeld im Rückzug mitzunehmen.

    Dazu meine Sicht: Irgendwie ist damals in dieser Club 2 Runde spürbar gewesen was ich heute wie folgt in diesen Stimmungsfragen wiederzugeben suche, etwa wie ein damals unausgesprochenes „Wie gings dir dabei?“ (als Frage an den damaligen Ex-Angehörigen der Fremdenlegion und ……“ …. „Wie krank ist sowas Hilfsbereitschaft mittels Genital“beziehung“ fördern und „absichern“ zu wollen“ …..

    Krass formuliert war die Strategie also: Sind die schwul nimmt er den Verwundeten mit – ist ers nicht läßt er ihn zurück.

    Und zu deiner Anmutung topcruiser: Ich zähle zu den Seelen, die meinen, dass OHNE SCHWULSEIN sehr viel mehr Liebesfähigkeit möglich wird als mit ………..

  90. #91 Göttinger1 (02. Nov 2010 18:03)

    „Wenn es nach ihm ginge würden alle Christen auf dem Scheiterhaufen sitzen. Des wegen werde ich jede Äußerung von dieser Schwulensau sehr beleuchten…“

    Es waren Christen, die andere auf Scheiterhaufen verbrannten, nicht aber Homosexuelle. Auch ein Volker Beck – so blöde er in meinen Augen politisch denken mag – hegt eine solche Absicht nicht.
    Was aber los wäre, wenn es nach deinem Wille ginge, läßt sich aus deiner Diktion schließen.

    #74 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 12:37)

    „Wer teils so panisch, fast hysterisch reagiert, solchen klumpts selbst mächtig in der Brust ………“

    Tatsächlich hysterisch waren deine eigenen Ausraster, der die passenden Reaktionen nach sich gezogen hat.

    #97 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:26)
    Ihr schriebt als ob ihr gegen einen völlig anderen Text anschriebt — beflügelt von EUREN Negativphantasien und EUCH begeilend an EURER eigenen hasserfüllten Eloquenz – DAS IST KRANKHAFT.
    Eure arrogante Art, eure Selbstverliebtheiten und eure dreisten Unterstellungen disqualifizieren euch selbst.

    Das klingt nach „Christ wettert gegen Atheisten“ – aber diemal ist es etwas anderes: Jemand, der seinen Ressentiments gegenüber Schwulen Luft gemacht hat, geht nun auch diejenigen an, die ihm widersprochen haben.

    Finde dich damit ab, dass es halt Schwule gibt und hetzt nicht gegen die Leute. Was du da vom Stapel gelassen hast, war schon deutlich im Bereich jenseits von gut und Böse.

    Das Problem ist doch wohl eher Becks Ahnungslosigkeit bzw. dessen politische Einstellung, die ihn teilweise im Interesse derer agieren läßt, die ihn am liebsten an Baukräne hängen würden.

    #97 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:26)

    „Für viele ist der Weg verdammt lang zum richtigen Mann zu werden ……“

    Es ist fraglich ob ausgerechnet du befugt bist, verbindlich zu definieren, was ein „richtiger Mann“ zu sein hat und wer halt ein falscher ist.
    Bleibt zu hoffen, dass du dich nicht ausgerechnet durch Religion legitimiert fühlst…

  91. Das Problem was ich z.T. in der Homosexuellen-Lobby sehe, ist dass diese aber auch die Recht für Andersdenken respektieren muss. Da werden psychologische Kongresse (Homosexualität stand noch bis Mitte der 70er auf den internationalen DSM-IV/ICD-10-Indices) und christlichen Veranstaltungen von der grünen Jugend gestürmt und belagert. Das Problem ist nicht wenn jemand sich zur seiner subjektiven Homosexualität bekennt, diese auch vielleicht propagiert. Das Problem ist, dass Homosexualität zur neuen heiligen Kuh der LinksgrünInnen geworden ist. Und jeder, jeder, der seine Meinung äußert, und da anders drüber denkt… dann tritt der Sarrazin-Effekt ein.

  92. Bestimmt noch zwei oder drei andere. Es sei ihnen gegönnt. 🙂

    Aber mal ganz was anderes. Ich habe schon mehrfach gehört, dass ein großer Teil der fanatischen Schwulenhasser selbst latent schwul ist. Scheinbar können sie ihre eigene Selbstlüge nicht anders kanalisieren als durch maßlosen Hass auf das was sie nicht sein können, weil ihre Umgebung oder sie selbst es nicht zulassen können. Interessante These. Aber wie gesagt, es gehört nicht zum Thema.

  93. #98 WissenistMacht (02. Nov 2010 19:31)

    Typen wie du sind mir schon lange nicht untergekommen —–

    Du machst bereits zum wiederholten Male den Versuch Gruppenbildung herbeiführen zu wollen gegen meine Sichten.

    Nach meinem Männlichkeitskodex ist dies unstatthaft, genauer geschrieben: feige und überdies ein eindeutiges Zeichen, dass dir offensichtlichst Argumente „fehlen“ …….

    Motzen statt kritisieren ist der stillose Drang vieler Spätpubertierer, die zwar immer Anerkennung wünschen, doch nicht bereit sind dafür was Sinnvolles zu tun, nicht mal richtig zu kritisieren.

    Solange du nur herummotzt werde ich auf deine Kommentare nur noch reagieren, wenn ichs für wirklich dringlich nötig meine….

    Ein Tip noch: Um richtig kritisieren zu können gilts einige lebenswichtige Fragen FUNDAMENTAL zu klären …….. dies zu tun steht dir offensichtlichst noch bevor.
    In diesem Sinne: Tschüs und bis denne !

  94. #99 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:47)

    „Ich zähle zu den Seelen, die meinen, dass OHNE SCHWULSEIN sehr viel mehr Liebesfähigkeit möglich wird als mit ……….“

    Weisse Bescheid! Gelobt sei der liebestrunkene Iran… 😉

  95. #104 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:59)

    „Nach meinem Männlichkeitskodex ist dies unstatthaft…“

    ***Gröhl!***

  96. #103 Claudius_Roth:

    Das ist nicht nur eine These, sondern entspricht durchaus häufig den Tatsachen. Ich denke da an den kürzlich veröffentlichten Bericht über einen evangelikalen Hassprediger, der sich der „Homo-Frage“ intensiv angenommen hatte – und von Journalisten dabei erwischt wurde, mit einem Callboy den Urlaub verbracht zu haben.

    Das sind keine Einzelfälle und beim Altölengel zwängt es sich geradezu auf.

    Aber wir verstehen das ja nicht, weil noch viel Zeit bis zur Mannwerdung brauchen 😉

  97. #105 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:00)

    So aus dem Zusammenhang zu reissen und so verlogen zu kommentieren ist Göbbels Art.

    Nochmal auch für solche Typen wie dich: Mit dem Satz “Ich zähle zu den Seelen, die meinen, dass OHNE SCHWULSEIN sehr viel mehr Liebesfähigkeit möglich wird als mit ……….” ist klarerweise ein Ansporn, dass schwule Männer mal so reflektieren sollen.

    Wenn diese also an ihrer Art zu „lieben“ bereits leichte Zweifel haben, dann sollte genau dieser Satz ihnen helfen nach wirklicher Liebe zu streben ……..

  98. #107 WissenistMacht (02. Nov 2010 20:06)

    Dann war ich ja doch nicht so sehr am Thema vorbei wie ich dachte 🙂
    Also wenn ich als Mann nach einem solchen Männlichkeitskodex (was weiß ich, was damit nicht noch alles verbunden ist) wie dieser skurrile Herr leben muss, dann verzichte ich glaub drauf, und bleib was immer ich bin. 🙂

  99. #107 WissenistMacht (02. Nov 2010 20:06)

    Mir war aufgefallen, dass gewisse Gedankengänge stark an die NS-Ideologie erinnern.

  100. #107 WissenistMacht (02. Nov 2010 20:06)
    #103 Claudius_Roth:

    Künstlicher Süßstoff belastet nicht nur das Denkvermögen ……….

  101. #112 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:13)
    #107 WissenistMacht (02. Nov 2010 20:06)

    Mir war aufgefallen, dass gewisse Gedankengänge stark an die NS-Ideologie erinnern.

    ———————————————–

    Welche ?

  102. #106 Rechtspopolist (02. Nov 2010 20:03)

    #104 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:59)

    “Nach meinem Männlichkeitskodex ist dies unstatthaft…”

    ***Gröhl!***
    =============

    bloß weil du keinen hast darf er keinen haben?

    ***SCHWUL?***

  103. #109 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:09)

    Wenn diese also an ihrer Art zu “lieben” bereits leichte Zweifel haben, dann sollte genau dieser Satz ihnen helfen nach wirklicher Liebe zu streben ……..

    Was erzählen Sie das uns, wo es doch so viele verirrte Seelen auf der Welt gibt, denen offenbar keiner hilft.
    Machen Sie sich am Samstag Abend schick, suchen Sie die nächste Schwulendisco auf und bemächtigen Sie sich eines Micros. Hunderte wenn nicht mehr verirrte Seelen werden sicherlich gerne Ihren fundierten Worten lauschen und geläutert ihrem Schwulsein abschwören. Da bin ich mir ganz sicher.

  104. #110 cruzader (02. Nov 2010 20:10)

    Wieso der „Fluch der Karibik“ und der „Kodex“ so einschlug – die „Piraten“ die Helden sind und meistenteils nicht die Soldaten seiner britischen Majestät und meist auch nicht die Typen von der East India Company – hat mit der Erkenntnis speziell vieler jüngerer Seelen zu tun, dass auch früher einstige Verbrecher weniger verbrecherhaft sind wie solche die offiziell für sich den Status der „Rechtschaffenheit“ beanspruchten ……..

    Dieser Tabubruch bewirkt Reinigung –

  105. #117 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:25)
    #117 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:25)

    Wegen der allgemein Verwirrten die hier in diesem Blog umherstreifen: Mein Kodex unterscheidet sich freilich wesentlich vom Kodex der „Karibik“-Piraten.

    Etwa in diesem: Stiel nicht !

  106. #112 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:13)
    #107 WissenistMacht (02. Nov 2010 20:06)

    Mir war aufgefallen, dass gewisse Gedankengänge stark an die NS-Ideologie erinnern.

    ———————————————-

    Nochmals: Welche ?

  107. #109 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:09)

    „So aus dem Zusammenhang zu reissen und so verlogen zu kommentieren ist Göbbels Art.“

    Dann werd ich mal deutlicher: Du hast satt Nazi-Quatsch geredet. Das mag Blödheit gewesen sein, was aber am Gedankengut nichts ändert.
    Der fade Beigeschmack ergibt sich daraus, dass Leute, die Schwule in KZs gesteckt hatten so daherredeten wie du hier.

    Dein dummer Vorwurf des Aus-dem-Zusammenhang-reißens ist völlig abwegig.

    #27 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)

    „Schwulität ist eine Geschichte, die irgendwie mit Hass gegen Weiblichkeit zusammengeht.“

    Aus welchem Zusammenhang soll denn etwa diese diffamierende Unterstellung „gerissen“ werden?
    Die steht für sich.

    „Wenn Schwule oder über Schwule behauptet wird, dass sie mit Frauen besonders gut reden könnten, dann vielleicht doch einzig deswegen, weil…“

    Was soll deine Mutmaßung? Du weißt es nicht.

    „Schwule verharren somit in einer Haltung…“

    Du unterstellst, dann mutmaßt du und aus der Mutmaßung wird dann der logische Schluss gezogen.
    Mit solch schäbigen Methoden kannst du rhetorisch aus jedem alles machen – sowas ist billig.

    „Schwulität – vor allem auch als Zeichen der Verweigerung aktiv Nachkommen zu zeugen – ist somit eine Form der Selbstzerstörung einer “Sippe”.

    Das ist ein komplettzer Gedanke. Den zu kritisieren, ist kein aus dem „Zusammenhang-reißen“ – der Gedanke hat nämlich gar keinen!

    Dein Vorwurf ist schon von den Nazis erhoben wurden.

    Schwule betreiben das “Aussterben” ihrer “Sippe” ……… dies ist eine lebensfeindlicher Haltung gegen das “engste” soziale Umfeld, also auch gegen die männlichen Ahnen.“

    Ergo kommt dar SS-Man zu dem Schluss: „Homosexuelle sind Parasiten am gesunden deutschen Volkskörper, die entsprechender Behandlung zu untereziehen sind“.

    Tja, diese Leute haben deinen Gedanken dann halt auch konsequent zu Ende gedacht.

    „KANN EIN SCHWULER MANN ÜBERHAUPT WISSEN WIE FREUNDSCHAFT UND EHRLICHKEIT SIND?“

    Auch diese Frage hatte aus dem III.Reich stammen können.

    Schliesslich würden auch Dinosaurier zumindest den Kopf bedenklich schütteln wollen, wenn einer unter ihnen sucht das Aussterben der Dinosaurier durch Nachkommensblockade zu erzielen …….

    NS-Polemik.

    Ausgerechnet jemand wie DU sollte mir keine Nazi-Methoden unterstellen.

  108. #115 mike hammer (02. Nov 2010 20:19)

    Les den Text einfach nochmal – er hat dich überfordert.

  109. #118 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:29)
    #117 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:25)
    #117 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:25)

    „Wegen der allgemein Verwirrten die hier in diesem Blog umherstreifen: Mein Kodex…“

    …ist überhaupt kein hier relevanter Maßstab.
    Was interessiert es die Leute, was für einen „Kodex“ du dir zurechtgestrickt hast?

  110. #120 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:31)

    Doch: Das sind Nazimethoden !

    #106 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:00)
    #99 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 19:47)

    “Ich zähle zu den Seelen, die meinen, dass OHNE SCHWULSEIN sehr viel mehr Liebesfähigkeit möglich wird als mit ……….”

    Weisse Bescheid! Gelobt sei der liebestrunkene Iran…

    Ende des Zitats

  111. Beck ist eine gefallene Seele gefangen in einem kranken Körper.Was ja für ihn nicht so schlimm ist er muß damit klar kommen.Wenn er sich allerdings an Christen auslässt,und selbst zu Hass und verfolgung und sein Amt ausnutzt und für seine Homogene streitet dann kann ich oder wir das gleiche oder das selbe?!Das gute an ihm es wird kein nach ihm geben.Und in der Sprache der SChwulen es zusagen „und das ist gut so “ ha ,ha ha

  112. #123 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:39)

    Was interessiert es die Leute, was für einen “Kodex” du dir zurechtgestrickt hast?

    Da viele von uns Normalsterblichen zumindest bewusst keinen Männlichkeits-Kodex haben, wäre es doch interessant zu wissen um was es da genauer geht. Einsatzgebiet und -Art, spezielle Nutzungsbedingungen, rituelle Waschungen und Bemalung, Beschwörungsformeln. Man lernt ja bekanntlich nie aus. Und – der Mensch ist von Natur aus neugierig 🙂

  113. #120 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:31)

    Das folgende entspricht einzig dem was du dir einzubilden wünschst.

    Zitat von dir
    Dann werd ich mal deutlicher: Du hast satt Nazi-Quatsch geredet. Das mag Blödheit gewesen sein, was aber am Gedankengut nichts ändert.
    Der fade Beigeschmack ergibt sich daraus, dass Leute, die Schwule in KZs gesteckt hatten so daherredeten wie du hier.

    Zitat Ende
    ———————————————-

    Neues Zitat

    Dein dummer Vorwurf des Aus-dem-Zusammenhang-reißens ist völlig abwegig.

    #27 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 01:16)

    “Schwulität ist eine Geschichte, die irgendwie mit Hass gegen Weiblichkeit zusammengeht.”

    Aus welchem Zusammenhang soll denn etwa diese diffamierende Unterstellung “gerissen” werden?
    Die steht für sich.

    Zitat Ende

    Wie du in
    #109 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:09)
    sehen kannst bist du DIR SELBST schon wieder auf den Lügenleim gegangen.
    Du wiederholtest dein Lügenmuster indem du meinen Vorwurf des Aus-dem-Zusammenhangreissens auf eine ANDERE TEXTSTELLE bezogst …….

    ——————————————–

    Dies Vorgehen ist synonym für deine Haltung bei ders vor allem darum geht: GEGEN MICH ZU SEIN —– und dies macht dich so blind, dass du wieder logst.

    ———————————

    Ich werde das andere nicht durchargumentieren, weil du auch darin deinem Grundthema meistenteils folgtest dir den Text so zu „meinen“, wie du das zu „lesen“ wünschtest. Meine grundsätzliche Haltung ist klar – wie du die Folgen meiner Haltung SEHEN WILLST ist dein Problem, nicht meins.

    Und soviel noch lass ich raus —— und dies ist vielleicht nur peripher für dich interessant und Typen wie WIM und Roth probieren mir aus dem FOlgenden vielleicht sogar eine Sexualfeindlichkeitsneurose nachzureden, doch was solls – ihr könnt von mir viel lernen:
    Ich finds geradezu faszinierend das wirkliche Männerfreundschaft die Dimension der sexuellen Vertrautheit NICHT BRAUCHT ……….

  114. Dieser Kommentarbereich zeigt exemplarisch auf, warum die Gegner der PC/Islam so zersplittert sind!
    Es geht in der Diskussion nicht mehr um den Inhalt des Artikels, sondern nur noch um die eigene Position zur Homosexualität (inklusive persönlicher Herabwürdigung der Diskutanten!!!)
    Da ich Preusse bin halte ich es mit dem Spruch: jeder soll nach seiner Facon seelig werden!
    Es interessiert mich auch nicht wer mit wem in die Kiste steigt.
    Es fällt mir zwar schon auf: vor Jahren war Homo verboten, dann toleriert, nunmehr chic und ich frage mich wann es Pflicht wird?
    Aber egal, das ist die Privatsache jedes einzelnen.
    Uns verbindet doch eigentlich die gemeinsame Sorge um unsere Zivilisation, welche durch die PC und den Islam massiv gefährdet ist!!??
    Kommt doch einfach mal auf die gemeinsame Plattform zurück und lasst Euren Kinderkram!

  115. #125 Göttinger1 (02. Nov 2010 20:48)

    „Beck ist eine gefallene Seele gefangen in einem kranken Körper. … Wenn er sich allerdings an Christen auslässt“…

    Christen-Schwachsinn…

  116. #119 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:30)
    #120 Rechtspopulist (02. Nov 2010 20:31)

    So Rechspopulist, du alter Megaegoist – die letzte Leiter die ich heute zu dir runterlass um dir aus deinem Underground-Kitchen rauszuhelfen.

    Guckst du auf die Zeiten und dir wird hoffentlich was klar werden ……..

  117. #127 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 21:01)

    „Das folgende entspricht einzig dem was du dir einzubilden wünschst.“

    Ja, nee, is‘ klar, ne! 😉

  118. #128 Wotan47 Es fällt mir zwar schon auf: vor Jahren war Homo verboten, dann toleriert, nunmehr chic und ich frage mich wann es Pflicht wird?
    Du hast recht es ist ein Blog gegen den Islam.Und doch genau wegen dieser Überlegung werde ich ausfallend wenn ich Beck sehe oder höre.Wenn es dann auf dem Blog ist,ist es fatal.

  119. #119 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 20:30)

    #131 Rechtspopulist (02. Nov 2010 21:09)
    #127 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 21:01)

    “Das folgende entspricht einzig dem was du dir einzubilden wünschst.”

    Ja, nee, is’ klar, ne!
    ———————————————-

    Das Wort „Ja“ ist auch ein Name.

    Und wie du zu Ja sprichst so wird Ja zu dir sprechen.

    ……aber vielleicht mit einem NEIN, statt dem nee.

  120. #126 Claudius_Roth (02. Nov 2010 20:49)

    Es ist so unglaublich, was manche Leute für einen Quark im Kopf haben… 😉

  121. #131 Rechtspopulist (02. Nov 2010 21:09)

    Bleibt mir noch dich zu beglückwünschen weil du nicht zuviel widersprochen hast ……..

  122. #127 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 21:01)

    „Ich werde das andere nicht durchargumentieren, weil du auch darin deinem Grundthema meistenteils folgtest dir den Text so zu “meinen”, wie du das zu “lesen” wünschtest.“

    Ich spreche Deutsch.
    Und lesen kann ich auch.

  123. #129 Rechtspopulist (02. Nov 2010 21:07)
    #125 Göttinger1 (02. Nov 2010 20:48)

    “Beck ist eine gefallene Seele gefangen in einem kranken Körper. … Wenn er sich allerdings an Christen auslässt”…

    Christen-Schwachsinn…
    Kann sein ist aber nun mal so und das ist halt auch gut so.Und jetzt ab in den Keller zum lachen oder ist alles wirglich so ernst.Ha,ha,ha bis bald Tschü

  124. #133 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 21:13)

    „Das Wort “Ja” ist auch ein Name.
    Und wie du zu Ja sprichst so wird Ja zu dir sprechen.
    ……aber vielleicht mit einem NEIN, statt dem nee.“

    Lass mal gut sein… Es ist schon alles in Ordnung.

  125. #133 Cherub Ahaoel (02. Nov 2010 21:13)

    JA ist VOR ALLEM ein Name ……. die Bewußtseinsreise bis zur Annahme dieser Sicht zu kürzen ist empfehlenswert !

  126. #132 Göttinger1 (02. Nov 2010 21:12)

    Du hast recht es ist ein Blog gegen den Islam.Und doch genau wegen dieser Überlegung werde ich ausfallend wenn ich Beck sehe oder höre.Wenn es dann auf dem Blog ist,ist es fatal.

    Du hast insofern Recht, als dieses Beck ein widerlicher Demagoge und Schwachmat ist!
    Der kotzt auch mich weit über normal an (wie die meisten B90/die Bekifften)! Das würde er aber auch wenn er Hetero wäre!
    Es ist die moralische Grundlage als Mensch die zählt und weniger die sexuelle Ausrichtung.

  127. Lexikon

    Demagoge
    Bezeichnung für eine Person, der es gelingt, über verbale Angriffe (Hetze, Verleumdung) Teile oder die Masse der Bevölkerung zu beeinflussen (aufzuwiegeln/zu verführen) und damit (gewissenlos) Macht auszuüben.

    Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 4., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2006.
    Gut erkannt

  128. #134 Rechtspopulist (02. Nov 2010 21:14)

    Es ist so unglaublich, was manche Leute für einen Quark im Kopf haben…

    Stimmt. Obwohl ich mir nicht ganz im Klaren bin ob das nicht alles nur als Verarsche gemeint ist. So kann doch niemand allen Ernstes drauf sein. 🙂

  129. #111 Claudius_Roth:

    Ich war jetzt eine Weile abwesend, weil ich mich (natürlich spätpubertär) meiner lieben Frau gewidmet habe.

    Was ich nach 20.00 Uhr hier lese, lässt mich doch am Verstand so mancher Leute zweifeln.

    Noch einmal: es macht keinen Sinn (und das richtet sich auch an meinen Freund Rechtspopulist), sich mit Typen wie Altölengel oder Graue Eminenz (wie gestern) auf irgendetwas, was auch nur entfernt nach Diskussion klingen könnte, einzulassen. Es ist vergebliche Liebesmüh. Sie leben nicht in unserem Jahrhundert. Für sie müsste man eine eigene Plattform erfinden, deren Namen mir jetzt partout nicht einfallen will 😉

  130. #146 WiM:

    Ich muss noch eins draufsetzen:

    Typen wie Altölengel sind ja in ihrer Dummheit noch relativ leicht taxierbar. Schlimmer sind die, die sagen: „ja ich kenne auch einen Homo (früher sagte man Jude), der ist ja ganz in Ordnung, aber ich möchte nicht, dass er seine Perversitäten auch ausserhalb der vier Wände auslebt (also kein CSD etc.)“.

    Das wäre so, als wenn ich sagte: „ich kenne auch einige Karnevalisten, die sind ja ganz oK, aber bitte kein Narrenumzug, denn das geht mir auf den Keks!“

    Lebt Eure Narreteien bitte im stillen Kämmerlein, alles andere überfordert unsere kleinen Seelen 😉

  131. #146 WissenistMacht (02. Nov 2010 22:05)

    Ja, ich glaube das stimmt wohl. Solchen Leuten mit Argumenten begegnen ist wenig erfolgsversprechend.
    Ich war vor PI bei der FAZ und der Welt unterwegs. Da laufen auch genug Spinner rum, aber was ich hier erlebe, ist schon sowas wie ein Kulturschock für mich 🙂
    Aber danke für den guten Rat, ich werde versuchen in zu beherzigen 🙂

    In diesem Sinn, noch nen schönen Abend.

  132. Was hat denn nun wieder eine Schwulendebatte bei diesem Thema zu suchen? Ich könnt es ja verstehen, wenn man eine Grundsatzdebatte zu einem entsprechend passenden Thema führt!

    Aber hier?

    Nur weil Beck schwul ist, reflexartig eine Debatte über die angeblich „böse“ Homosexualität führen zu wollen, ist genau so albern wie manche grundsätzlich beim Wort Christ reflexartig die „Gottes ist unlogisch“-Debatte führen müssen oder selbst angesichts ermordeter Christen sich über Gläubige lustig machen. Gott sei Dank, beim Wort „Jude“ führt es nicht zu solchen automatischen Reflexen!

    Doch dann kommt da einer daher und will bei einem unpassenden Thema spalten! Ich habe jetzt nicht alles nachträglich lesen können, aber:

    Hier muss ich WiM, RP und CR leichten Herzens recht geben! Zum kleinen Teil auch inhaltlich, doch besonders bei der Feststellung: „Das gehört hier nicht hin!“

    #Cherub Ahaoel und Co
    Das ist Mist! Und ist PI schädigend!!!

    Bei einem entsprechenden Thema über Homosexualität, Gender oder so, das aber anscheinend mittlerweile auf dem PI-Index steht, passt es ja irgendwie noch hin, wenn ich bei diesem Thema aber auch nur politisch, gesellschaftlich argumentieren kann, da es religiös dann nun wieder eine innerreligiöse Debatte wäre…

    Schade das es mir nicht früher aufgefallen ist!

Comments are closed.