Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man laut darüber lachen. Auf eine Anfrage des Bremer Landtagsabgeordneten Jan Timke (39, BIW) hat Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (59, SPD) wieder sehr tief blicken lassen. Der von moslemischen Schwerstkriminellen neu gegründete Chapter der Mongols in Bremen (PI berichtete) „habe derzeit keine (!) Auswirkungen auf die Sicherheitslage in Bremen“, lässt der Innensenator wissen.

Die Bürger in Wut berichten:

Innensenator Mäurer verharmlost die Gefahren

Mitte Oktober ist durch Presseveröffentlichungen bekannt geworden, daß der Motorradclub „Mongols“ ein eigenes „Chapter“ in Bremen eröffnet hat. Die „Mongols“ wurden 1969 von hispanischen Zuwanderern in Kalifornien gegründet und gelten in den USA als besonders brutal und skrupellos. Hierzulande sind die „Mongols“ bislang nur in zwei Bundesländern aktiv: In Baden-Württemberg und eben in Bremen. An der Weser werden die Mongols Polizeiangaben zufolge vor allem von Angehörigen der kurdisch-arabischen Großfamilie M. getragen. Denen geht es allerdings weniger um den Motorradsport als vielmehr um ihre verbrecherischen Aktivitäten. Viele Mitglieder des Clans werden der Organisierten Kriminalität zugerechnet. 2.600 Angehörige zählt die zu den Mhallamiye-Kurden gehörende Sippe, gegen die Hälfte von ihnen ist bereits polizeilich ermittelt worden. 66 gelten als Top-Täter, sind also schwerkriminelle Verbrecher.

Mit den „Mongols“ will sich der Clan, der den Rauschgiftmarkt in Bremen beherrscht, nach Erkenntnissen der Polizei neue Absatzwege und Geschäftsfelder erschließen. Durch diese Expansion sind Revierstreitigkeiten der „Mongols“ mit den verfeindeten „Hell’s Angels“ vorprogrammiert, die ebenfalls in die Organisierte Kriminalität verstrickt sind und Bremen als ihr Terrain betrachten. Das hatten die „Hell’s“ vor einigen Jahren nach einem blutigen Konflikt mit den ebenfalls verfeindetet „Bandidos“ erobert. Mit dem Erscheinen der „Mongols“ sehen Sicherheitsexperten nun die Gefahr eine neuen Rockerkriegs an der Weser heraufziehen, dem auch unbeteiligte Personen zum Opfer fallen könnten. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dann würde eine die Konfrontation zwischen beiden Gangs wohl auch andere Bundesländer erfassen und damit die Lage bundesweit eskalieren.

Diese besorgniserregende Entwicklung haben die BÜRGER IN WUT zum Anlaß für eine Anfrage an den Senat der Freien Hansestadt Bremen genommen, die Jan Timke am 10. November 2010 in der Bremischen Bürgerschaft stellte. Wir wollten wissen, wie die Landesregierung die Gründung der „Mongols“ mit Blick auf die Innere Sicherheit in Bremen bewertet und welche Rolle Angehörige der Großfamilie M. im Bremer Chapter des Clubs spielt.

Glaubt man dem zuständigen Innensenators Ulrich Mäurer, der die Fragen von Jan Timke beantwortete, dann ist alles halb so schlimm: Der Club, so Mäurer, befinde sich in der Gründungsphase und habe erst fünf Mitglieder sowie bis zu zehn gelegentliche Unterstützer. Zwei der fünf Mitglieder seien polizeibekannte Mitglieder des Kurdenclans, wobei sich Mäurer aber darüber ausschweigt, wie viele der Unterstützer der „Mongols“ diesem Umfeld zuzurechnen sind. Negative Auswirkungen auf die Sicherheitslage seien nicht zu erwarten.

Das sieht man in Polizeikreisen der Hansestadt ganz anders. Hier geht man davon aus, daß es „richtig kracht“, sollten die „Hell’s Angels“ und die „Mongols“ in Bremen aneinandergeraten, so die Aussage eines Experten gegenüber dem „Weser-Kurier“. Doch Mäurer will diese Gefahr nicht sehen, zumindest nicht offiziell. Anlaß für kritische Nachfragen gibt auch die vom Senator genannte Mitgliederzahl der „Mongols“: Nach Recherchen des „Spiegel“ gehören dem Bremer Chapter des Motorradclubs nicht bloß fünf, sondern zwei Dutzend Personen an, die allesamt aus der Großfamilie M. stammen sollen. Ist die Bremer Innenbehörde nur unzureichend über die tatsächliche Stärke der Rockerbande unterrichtet? Oder hat Senator Mäurer gegenüber Parlament und Öffentlichkeit bewußt falsche Angaben gemacht, um die bedrohliche Lage zu beschönigen? Auffallend ist zudem, daß der Innensenator erst auf mehrfache Nachfrage von Jan Timke eingeräumt hat, daß die „Mongols“ nicht nur in der Stadt Bremen, sondern auch in Bremerhaven aktiv geworden sind, und zwar im Umfeld der dortigen Rotlichtszene. Offenbar versucht die Gang, auch in diesem Milieu Fuß zu fassen. Ein weiteres beunruhigendes Signal. Die Gruppe BÜRGER IN WUT in der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung wird nun mit einer Anfrage an den Magistrat der Seestadt klären, welche Erkenntnisse der dortigen Polizei über die Aktivitäten der „Mongols“ vorliegen.

Daß Ulrich Mäurer die Gefahren im Zusammenhang mit den neugegründeten „Mongols“ und einem drohenden Rockerkrieg an der Weser in der Öffentlichkeit verharmlost, hat einen guten Grund: In wenigen Monaten finden in Bremen Landtags- und Kommunalwahlen statt. Schlagzeilen in der Presse über ein Ausufern des Organisierten Verbrechens und die mögliche Eskalation der Bandenkriminalität mit Gewaltexzessen, Verletzten oder gar Toten sind das letzte, was Mäurer und die rot-grüne Koalition jetzt brauchen können. Denn die dadurch ausgelöste öffentliche Diskussion gefährdete nicht nur die Wahlchancen der Regierungsparteien, sondern auch die Position von Ulrich Mäurer als Innensenator, der sich den Bürgern gerne als sicherheitspolitischer Hardliner verkauft. Deshalb kann nicht sein, wenn nicht sein darf. Hinter den Kulissen freilich sind die Bremer Sicherheitsbehörden sehr viel besorgter, als ihr oberster Dienstherr aus Gründen der politischen Opportunität zuzugeben bereit ist.

Das Video zur Anfrage:

Noch am gleichen Tag beschäftigten „Motorradclubs“ erneut die „Volksvertreter“ der Bremischen Bürgerschaft. Zu dieser Thematik hat Jan Timke ebenfalls klar Stellung bezogen:

Bisherige PI-Beiträge zur Thematik:

» Bremer Justiz: Skandalurteil gegen kriminelle Miris
» Die Kapitulation der Politik vor den Kurden-Clans
» Moslems gründen neue Verbrecherbande
» Bremen: Sicherheitsbeamte brauchen Schutz
» Messerattacke gegen Grünen-Politiker Öztürk
» Bremen: Jugendstraftaten fest in Migrantenhand
» Kurden-Clans: Timke attackiert Senator Mäurer
» „Null Toleranz” in Bremen
» Senator Mäurer: “Türken sind quasi EU-Bürger”
» Kriminalität: Die deutsche Opfergesellschaft
» “Eh, ich bin ein M. Gib mir dein Handy!”
» “König von Marokko” herrscht in Bremen
» Bremen: Kapitulation vor dem Verbrechen?
» Die Polizei, Dein Freund und Helfer?
» Bremer Polizei: Erfolgreich deeskaliert

» BILD: „Ihr Programm gegen kriminelle Familien ist ein Witz“

(Herzlichen Dank den vielen Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

72 KOMMENTARE

  1. Ich bin so glücklich, dass unsere Volksverteter so souverän regieren und sich nicht von jeder Anfrage aus ihrem weisen Konzept bringen lassen.

  2. ja was soll man denn von unseren rückgratlosen Politikern auch anderes erwarten, als diese ewigen sinnlosen Phrasen. Innensenator Mäurer macht da leider keine Ausnahme! Blind, feige, faul und verlogen – das sind die Tatsachen! Hauptsache der eigene Wohlstand wächst und gedeiht. Sowas gehört abgewählt!

  3. „Alles halb so schlimm, die sind erst in der Gründungsphase“

    Regiert hier eigentlich nur noch der Wahnsinn oder stehen die auf der Lohnliste.
    Es ist einfach nicht zu fassen.

  4. es wäre wirklich mal interessant zu erfahren, ab welcher stufe der politischen macht das verharmlosen von gefahren für den gemeinen bürger zur pflicht geworden ist. und wer da die pflicht zum lügen, tricksen, täuschen, befohlen hat.

  5. Man mag ja von den Rockerclubs halten was man will,aber hier kann man nur hoffen ein bekannter Club macht hier kurzen Prozess mit diesen Mongols.Um so früher um so besser.

  6. Ach so, Herr Mäurer sieht mal wieder keine Bedrohung durch gewaltbereite Zuwandererclans.

    Was Raucht Mäurer?

    Von wem bezieht er das Zeug?

    Und wovor muss sich ein Mäurer dann fürchten, wenn er immer bei Zuwandererclans entweder „keine Bedrohung“ oder „keinen gesetzlichen Handlungsspielraum“ findet?

    Dass sein Kraut ausbleibt?

    Dass sein monatlicher Umschlag statt mit Geld mit einem Rattenkopf oder C4 gefüllt ist?

    Mit rechten Dingen kann soviel Betriebsblindheit seitens der Bremer Bürgerschaft doch nicht zugehen, das gibts nicht, das ist mit nichts anderem ausser Erpressung oder Bedrohung plausibel erklärbar.

    Aber immerhin, sollten die Mongols den Fehler machen, sich einen Krieg mit den Hells Angels einzufangen, stehts 2:0 für Deutschland.

  7. Ich lebe nur eine 1/2 Std entfernt von Bremen. Die lokale Presse schreibt aber nicht auch nur ein einziges Wort über die Miris.

    Auf der Deutschland-Homepage der Mongols werden T-Shirts verkauft. Als Bankverbindung wird ein Konto bei der „Degussa Bank“ angegeben. Sollte jeder für sich mal überlegen, ob er dieser Bank ausweichen kann bzw. will.

  8. Dieser Dumm-Dödel Messerstecher-Eroglu aus der Türkei hat sich inzwischen der Polizei selbst gestellt, nachdem ein Haftbefehl gegen ihn ausgestellt wurde….

  9. 😀 Das Bild ist lustig.

    Son halbstarker in seinem lustigen Kostüm und Bremen macht sich in die Hose. Warum kann sich das Volk gegen das Gesindel nicht wehren?

  10. -> 2.600 Angehörige zählt die zu den Mhallamiye-Kurden gehörende Sippe, gegen die Hälfte von ihnen ist bereits polizeilich ermittelt worden. 66 gelten als Top-Täter, sind also schwerkriminelle Verbrecher. <-

    Warum sind die noch hier ❓

  11. Mit all diesen islamischen Schwerverbrechercliquen sind inzwischen Hell’s Angels oder die sizilianische Mafia fast schon Sympathieträger geworden. 😉

  12. Dann ist ja gut. Dann kann der deutsche Steuer-Michel ja wieder beruhigt schlafen und den links-grünen ökofaschistischen Multikulti Wahnsinn finanzieren.
    Ab und zu mal wird einer von den deutschen Michel-Milchkühen krankenhausreif oder gleich totgeschlagen. Einfach so. Mal in der U-Bahn, mal auf dem Weg vom Einkaufen, mal auch direkt vor der eigenen Wohnung.
    Schwund.

  13. Ob in Berlin oder im in den Landtagen. Allerorts das gleiche Bild. Während die Deutsche Steuerkartoffel ihren Mund halten soll und bei Tottreten eines Igel ( ich bin echt Tierfreund, aber das Beispiel muss jetzt sein) härter bestraft werden als Migranten Todesraser.

    Auf der Bundes- und Länderbühne spielen Politische Laiendarsteller der Bevölkerung Demokratie vor, während in Wahrheit im Hintergrund der Wettstreit „Lobbyist des Jahres“ läuft. Spart an Harz4, Rente, Arbeitslosengeld, verteuert die Krankenkassen und holt noch ein paar Talente ins Land.

    Ehrlich, wenn ich schreiben würde, was ich dazu zu saghen hab, würde ich selbst hier zensiert. Aber sei es drum, vielleicht….

  14. #14 Graue Eminenz (13. Nov 2010 19:28)

    Zumal der Normalbürger mit Bösen Engeln oder der Mafia nichts zu tun bekommt.
    😉

  15. Das sind also die „moderaten“ Islamer die den Euroislam gründen wollen ❓
    Und schaut Euch das Bild auf dem Solch ein freundlich Gesicht strahlt doch den totalen Frieden aus ❗

    Man könnte die glatt für eine kirchliche Organisation halten. 👿

  16. #17 nicht die mama:
    >> Zumal der Normalbürger mit Bösen Engeln oder der Mafia nichts zu tun bekommt. <<

    Wie auch bei der sizilianischen Mafia? — Da kann man jeden Mafioso fragen und wird immer zur Antwort erhalten, dass es so etwas wie eine Mafia nicht gibt. Ich kenne das auch von Sizilien selbst: Mafia? Aber hier doch nicht! Vielleicht, ganz vielleicht im übernächsten Ort; aber hier bestimmt nicht.

    😉

  17. 18 Hausarrest

    Die sind einfach nur Irre. Echt ich könnte wieder… Wird Zeit das sich gewaltig was ändert.

  18. #7 zombie1969 (13. Nov 2010 19:15)

    Da gibt es einige die diese Hoffnung teilen.Es wäre auf jeden Fall wahrscheinlicher als daß der Senat wach wird.

  19. #18 Hausarrest:
    >> Hatten wir dieses hübsche Beispiel gelungener Integration schon?
    http://tinyurl.com/39erysr
    <<

    Das ist wiedermal so typisch für die 68iger Gutmenschenfraktion: Ein gaaaanz tolles Fest für die Kinder, aber doch bitte ohne kulturellen Hintergrund. Loveparade für die kleinen, sozusagen. Party um der Party willen oder anders ausgedrückt: Hurra, wir verblöden!

  20. Dieser Mäurer ist ein Vollidiot, der seinen Laden nicht einmal ansatzweise im Griff hat. Wenn so einer sein Geld in der Wirtschaft verdienen müsste, wäre er nicht einmal am Fließband zu gebrauchen und müsste bis zur Rente von H4 leben.

  21. Der Herr Senator hat doch absolut Recht!
    „Negative Auswirkungen auf die Sicherheitslage seien nicht zu erwarten“.

    Wie denn auch? Sie ist doch schon im Eimer 🙁

  22. #18 Hausarrest (13. Nov 2010 19:31)

    So werden die Gutmenschen von morgen erzogen.Offen für sämtliche Einflüsse von außen, und die eigenen Sitten und Gebräuche total verdrängt.Es ist so eine Schande.

  23. #16 Enola Gay (13. Nov 2010 19:28)
    Bei dem Punkt
    „Holt Talente ins Land“
    ist mir was aufgefallen.
    Deutschland braucht also Fachkräfte
    Die Arbeitslosigkeit in Frankreich ist hoch
    Ebenso Spanien und andere
    Selbst in den USA ist sie gestiegen
    Zu den östlichen Ländern kann man sofort die Sperren aufheben.
    Auch viele Russen suchen verzweifelt Arbeit

    Also kann mir irgendjemand erklären warum es ausgerechnet immer mehr Muslime sein müssen die zu uns gebeten werden?
    WARUM eigentlich ausgerechnet die?

  24. Ja hoffentlich knallt es richtg zwischen den Miris und den Hells Angels. Die Hells Angels sind auf jeden Fall in der Überzahl und Hells Angels gegen Mongols wirds nicht geben, die 2 Chapter von den Mongols werden aufgefressen und ausgeschissen! Außerdem sind Hells Angels nicht wirklich verwant, somit wird in den Medien nur die Familie der korrupten Araber erwähnnt und die Hells Angels als Gruppe! Viele sympathisieren eh mit denen, dann wohl noch mehr, weil sie in den Saftladen Deutschland endlich wieder Ordnung bringen! Dann sehen alle was die treiben, seit wann, wieso, warum und von welchem Geld die Leben, diese Illegalen!
    Am liebtsen wären mir Banditos und Hells Angels gegen die Miris 🙂

  25. Bis vor Kurzem hatte ich auch noch auf die „Hells Angels“ gehofft. Aber nun ist ja in Berlin eine komplette Musel-Abteilung von den Bandidos zu den Hells Angels übergelaufen. Zugeordet wurden die NICHT den Hells Angels Berlin sondern den Hells Angels Türkei. Wird den Musels vermutlich sogar lieber sein, wenn auf der Kutte noch Türkei steht.

  26. Es fehlt leider(?) die Möglichkeit, Politiker in Zwangsjacke aus Parlamenten zu führen, bei Mäurer wäre das zwingend und bei vielen anderen auch!
    Ein Krieg zwischen HA, Bandidos und Mongols würde ich folgen wie einem F1 Rennen…

  27. Die Mongols sind doch noch gar kein richtiger NC.
    Die haben noch nicht mal ein dreiteiliges Color.
    In Bremen herscht übrigens Kuttenverbot, soll heißen kein Club außer den Hells darf eine MC kutte tragen. Wenn ich nach Bremen fahre, frage ich vorher bei den Hells an, ob ich mit Kutte kommen darf oder nicht.
    Die Hells werden sich aber auf keinen Fall etwas von einem fremden Club in ihrem Revier gefallen lassen, wenn diese Gebietsansprüche stellen. Dann gibt es Krieg. Und die Hells sind mit vielen MC `s befreundet…………

  28. „……hat Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (59, SPD) wieder sehr tief blicken lassen.

    Wer hat uns verraten ?
    Sozialdemokraten.

    Alte Parole, ist aber zeitlos.

    #30 erkanmallekken (13. Nov 2010 20:06)
    „Ja hoffentlich knallt es richtg zwischen den Miris und den Hells Angels.
    ……weil sie in den Saftladen Deutschland endlich wieder Ordnung bringen!“

    Es muss schlimm in Bremen sein, wenn man eine Wahl zwischen Pest und Cholera gut finden MUSS!!

    Mir wäre ein gut bewaffnetes Polizeiaufgebot mit
    Sondervollmachten lieber. Aber bis dahin muss es erst noch schlimmer werden, bis die CDUCSUSPDFDPGrünen-Parteilumpen abgewählt werden.

  29. Noch gefährden sie die Sicherheit nicht, noch nicht….aber es wird nicht lange dauern die haben das im Blut daran gibt es nichts zu rütteln. Der Herr Mäurer könnte aber gerne die Garantie für diese Leute übernehmen.

  30. Die Hell´s Angels sind zum Teil richtig bürgerlich, mit Bausparvertrag bei der L B S und eigenem Häuschen. Das lassen sie sich nicht
    von den Mongols nehmen!

  31. Freunde.
    Hat sich schon jemand mal Gedanke gemacht weshalb Marihuana in D verboten ist?

    Als Gedankenansatz.
    Über 50% der Drogen in die EU werden von Kurdischen Organisationen eingeschmuggelt.
    Wenn mir jetzt jemand erzählen will, dass die Politik NICHTS davon mitbekommt dann wähle ich ab nächstes mal die Grünen 😉

    Das ist doch ganz einfach.
    Wäre Marihuana legal wäre dieser Kurdenabschaum gleich mal ohne Einkommen. Und eine MEENGE Politiker ohne extra Körberlgeld…

  32. OT:

    Indonesischer Minister entschuldigt sich dafür, dass er Michelle Obama die Hand gegeben hat.

    Jedoch sei sie schuld, da sie die Hand soweit herausstreckte, dass er ihr die Hand geben musste.

    Hahahaha oh oh oh wie arm diese islamische Welt doch ist.

  33. Die Reaktion der Pforzheimer Zeitung auf den Auftritt von Dr. Sarrazin in Pforzheim:

    Menschenverdummung und Leserverarschung auf untersten Niveau!

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/arid,231064_puid,1_pageid,7.html

    Türken sind laut Dhimmi Zeitung aus Pforzheim man höre und staune: Fleißig, intelligent und integrationswillig!

    Und diese fertige Zeitung hat es schon fertig gebracht alle Kommentare bis auf den Kommentar der türkischen Religionsbehörde (Ditib) zu zensieren und zu löschen.

    Wahrscheinlich haben Leser diesen Schwachsinn in Frage gestellt.

  34. unglaublich!
    ich kann diese volksverdummung nicht mehr ertragen!

    Deutschland schafft sich ab und ich schaff mich ins Ausland !!!!!

  35. Für diejenigen, die ein Stück Hoffnung in die Hells Angels setzen:

    Bericht SPIEGEL 18.10.2010

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-74549710.html

    Immerhin hatten die Angels in Berlin mit einer ähnlichen Taktik Erfolg. Anfang 2010 lösten sie dort die besonders brutalen Bandidos um Kadir P. aus deren Club heraus und gemeindeten die früheren Todfeinde ein. Nun firmieren sie als Hells Angels Nomads Turkiye.

  36. #45 scabo (13. Nov 2010 21:48)

    Für diejenigen, die ein Stück Hoffnung in die Hells Angels setzen:

    Logisch, die HA sind ja auch keine Patrioten sondern einfach nur Kriminelle. Jetzt setzt man schon auf Verbrecher, das die wieder Ordnung herstellen indem sie andere Verbrecher plätten. Ich weiss das es Drogen, Nutten und Waffenhandel immer geben wird und mir ist auch lieber das diese Geschäfte in deutscher Hand sind, aber auch wenn es auf den Kutten steht, das sind keine Engel. Von mir aus sollen sie ihre Branche beherrschen, aber als Rettung meiner Heimat taugen sie genau so wenig wie ein glühendes Eisen gegen Hämorriden.

  37. #42 Redschift (13. Nov 2010 21:19)

    Kaderschulung auf Kosten des Steuerzahlers und der gekaufte Redakteur schreibt dazu die gewünschte Huldigung. Die DITIB ist eine verfassungsfeindliche Organisation.

  38. #46 DeutschIsBeautiful (13. Nov 2010 22:31)

    Von mir aus sollen sie [Hells Angels] ihre Branche beherrschen, aber als Rettung meiner Heimat taugen sie genau so wenig wie ein glühendes Eisen gegen Hämorr[ho]iden.

    So in etwa war’s auch von mir gemeint.

    Zum Thema Rettung der Heimat: Mit demokratischen Mitteln ist da, glaube ich, nix mehr zu machen. Das wird jetzt erst einmal alles seinen Gang bis zum bitteren Ende nehmen, und dann wird aus dem Chaos etwas Neues entstehen.

  39. Ich hab Verwandschaft in Bremen und fragte letzte Woche meine Nichten, 16 und 22, Gymnasiastin und Studentin in Bremen, ob sie den Miri Clan kennen, oder wüssten, wer die Politiker Mäurer und Günthner seien.

    Ich habe nur Fragezeichen gesehen.

    Es scheint mir so zu sein, dass obwohl die PI Leser und andere Interessierte über die Untriebe in Bremen Bescheid wissen, das nicht unbedingt für die Bevölkerung gilt. Klar, das sind nur zwei Mädchen, überhaupt nicht representativ, aber die dümmsten sind die beiden nicht.

    Mir scheint dies der Grund zu sein, dass die Genossen so sorgenlos agieren und Stadt, Amt und Bevölkerung nach Strich und Faden verraten: der Druck der Öffentlichkeit ist einfach noch nicht da. Hat Radio Bremen jemals hierüber berichtet und der Weserkurier?

    Hier sollte man vielleicht ansetzen.

  40. #49 Erwin Mahnke (13. Nov 2010 23:38)
    Richterin Heisig beschreibt diese Umstände ausführlich.
    Die Angst! Es geht nicht um „wir wissen, wo dein Auto steht“, es geht wohl um absolute Skrupellosigkeit, die wir uns gar nicht vorstellen können.

  41. @ Erwin Mahnke (Nr.49):

    Ich kann natürlich nicht beurteilen, warum Ihre Nichten den MIRI-Clan nicht kennen, aber Fakten sind, dass
    – die MIRIS über die ganze Stadt Bremen verteilt leben, insgesamt etwa 2.600 Personen
    – 50 Prozent, immerhin also etwa 1.300 Personen bereits mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind,
    – die BILD Bremen mehrfach in den letzten Wochen über die Brutalität der MIRIS und die laschen Urteile der Justiz bereichtet hat,
    – in Bremer Foren, wie z.B. „Citybeat“ die Mehrheit der User der Auffassung ist, daß dieser Clan Deutschland schnellstens verlassen sollte.

    Miris sind in ganz Bremen bekannt, viele sind bereits Opfer dieses Clans geworden.

  42. #38 Iskembe (13. Nov 2010 21:16)

    auf VOX läuft gerade etwas gutes über Bomber Harry

    Etwas „Gutes“? Soll das ein Witz sein?

  43. #52 Nelson (14. Nov 2010 00:29)

    Etwas “Gutes”? Soll das ein Witz sein?

    Deutscher Selbsthass. Nur weil Hitler ein Verbrecher war, heisst das nicht das Harris keiner war.

  44. Der Bandenkrieg ist inzwischen auch in den Kleinstädten zu einem Problem geworden.

    Geislingen hat rund 27.000 Einwohner, aber ist voll im Griff der Ausländerkriminalität!

    In Geislingen wars diese Woche nicht das erste Mal, dass wegen befürchteter Massenschlägereien Spezialeinsatzkräfte zu Hilfe gerufen werden mussten. Allein die sichergestellten Molotow-Cocktails zeigten, welch gefährliches Ausmaß die Randalen inzwischen annehmen.

    http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/art5573,594562

    Neu-Ulm hat inzwischen eine SOKO wegen der stark steigenden Kriminalität unserer Schätzchen eingerichtet. Die Lage ist bedrohlich, so die Aussage der Kripo.

  45. Ausgerechnet dieser Mäurer! Bei unvorbestraften Sportschützen sieht er sehr wohl ein Sicherheitsrisiko, die werden schikaniert und sollen am besten nur noch mit Luftgewehren schießen. Da ist der Typ richtig aktiv!

    Natürlich fragt man sich, welche Methode der Irrsinn hat. Wird er bezahlt oder hat er Angst? Oder beides?

  46. Multi Multi – muselmanische Gewaltexzesse in Berlin

    Bei einem Feuergefecht zwischen verfeindeten muslimischen Warlords in Berlin sind zwei Aufständische schwer verletzt worden. Die Attacken fanden in der Emser Straße in Neukölln statt. Die Ordnungshüter stellten Patronenhülsen und Projektile sicher und werteten die Einschusslöcher aus. Spezialeinheiten stürmten zwei Wohnungen in Neukölln. Die Rechtsschutzorgane sind noch unsicher, ob es sich um ein Krieg zwischen verfeindeten Clans handelt oder die Kämpfe zwischen den Aufständischen spontan aufgeflammt sind…

    Weiterlesen: http://greenprotest.wordpress.com/2010/11/14/multi-multi-muselmanische-gewaltexzesse-in-berlin/

  47. Nach Recherchen des „Spiegel“ gehören dem Bremer Chapter des Motorradclubs nicht bloß fünf, sondern zwei Dutzend Personen an, die allesamt aus der Großfamilie M. stammen sollen.

    So degeneriert wie die Affen aussehen stammen doch alle vom selben „Esel“ ab.

    Nachwuchsprobleme also auch in der Rockerszene.

    Fachkräftemangel zwingt auch diesen Wirtschaftszweig die „Einstellungs“-Standard“s abzusenken.

    Die ganze Szene pudert sich doch nur noch das Näschen.

    Bloggy

  48. Vielleicht wird dem Innensenator von Bremen ja irgendwann sein Haus über dem Kopf von den integrierten Muslimen abgefackelt.Das wäre dann auch eine kulturelle Bereicherung!

  49. „““Der von moslemischen Schwerstkriminellen neu gegründete Chapter der Mongols in Bremen (PI berichtete) “habe derzeit keine (!) Auswirkungen auf die Sicherheitslage in Bremen”, „““

    Gebt der Bande nur Zeit, ihre Strukturen aufzubauen, Motorräder und Waffen zu kaufen, Mitglieder zu werben – Recht so !

    Dann wirds nachher umso lustiger … 🙁

  50. Ich denke, viele Politiker haben wieder großmacht Träume. Zusammen mit den Türken zur Weltmacht aufsteigen.Ist es das?

  51. #56 smartshooter

    Was glaubst Du, warum wir deutsche Sportschützen, Jäger und Waffensammler aufs heftigste diffamiert und schlußendlich entwaffnet werden sollen?

    http://newsburger.de/amoklauf-von-winnenden-guido-grandt-enthuellt-7781.html

    Mit dem Betroffenheitsmops CFR an vorderster Front, gefolgt von Sportmordwaffen.de oder dem linken Bund dt. Kriminalbeamter, dessen Vorsitzender im WDR Interview tatsächlich die Wiedereinführung von DDR Waffen-Gesetzen fordert. Nachzulesen auf M.Kuhn’s Waffenblog.

    http://waffenpflege.tetra-gun.de/

    Warum? Weil die LWB’s im Grunde Konservativ sind und eher kritisch auf stattliche Bevormundung reagieren? Oder weil die versammelte politische Gutmenschen-Kanaille nichts so sehr fürchtet wie freiheitlich denkende Waffenbesitzer? Verlust der Pfründe? Weil sie den bevorstehenden Bürgerkrieg erahnen und nicht das staatliche Gewaltmonopol gefährdet sehen wollen?
    Das ist eh bereits im A***** dank den GenderMainstreamPolitikern ohne Rückgrat und derer Helfershelfer und unserer Kulturbereicherer 🙁

    Denk mal nach

    MfG Thiallar

  52. also ich hab immer noch das gefühl ich wach gleich auf.jetzt fangen schon die miris an sich a la high quality mafia zu organisieren.aber was mich am meisten fastziniert,jeder WEIß ES.alle wissen wo das geld für die autocorsos herkommen alle wissen das massenhaft Frauen/Kinder zwangsprostituiert werden und nix passsiert.ich warte eigentlich nur noch bis sich die ersten öffentlichen pädophilen ringe hier etablieren und öffentlich auf stimmenfang.müssen wir tolerieren sonst könnten wir ja die privatsphäre anderer verletzen. kopfschüttel^10000000

  53. Der Landesverräter und Mafiakomplize Mäurer steht doch auf der Gehaltsliste der Miris. Und ebenso maßgebliche Teile der Bremer Polizeiführung. In Bremen findet ein Putsch gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung und das gesamte Bürgertum statt.

  54. Ob es sich bei einer Tat um eine strafbare Tat handelt, wird zwischen Polizei und StA-schaft entschieden. Punkt! Ergo, ob es sich bei einer Vereinigung um eine kriminelle Vereinigung handelt, wird danach erst subsequent behandelt. Wenn es Euch (dem Bürger) nicht passt, dann gäbe es ja noch den § „Strafvereitelung im Amt“ 258 a. Dieser § existiert aber nur auf dem Papier. Schade um dfie Bäume, die für den Druck sterben mussten.
    Unsere Justiz ist unantastbar (sorry, sollte ‚unabhängig‘ heissen).
    Somit kann nahezu JEDE Straftat, zugunsten einer möglichen Befangenheit, schon im Vorfeld entschieden werden. Opfer/Täterbestimmungen werden vertauscht, ohne dass der Einzelne irgendeine Möglichkeit des Einspruchs hat. Von hier, zum STAZI-Staat ist es ein winziger Schritt. Der ‚Blueprint‘ eines solchen Verfahrens?
    http://www.helmutkarsten.de
    Wenn man einen StA, Richter nicht zur Rechenschaft ziehen kann, wo bleibt da das GG? „Vor dem Gesetz sind alle gleich ????“

  55. #10 Elink (13. Nov 2010 19:20)

    Auf der Deutschland-Homepage der Mongols werden T-Shirts verkauft. Als Bankverbindung wird ein Konto bei der “Degussa Bank” angegeben.

    Vielleicht nimmt die DEGUSSA-Bank ja auch die Hehlerware des Clubs an, sowie geraubte und erpresste Gelder. Jedenfalls kann man den Mongols keinen schlechten Riecher bei der Auswahl der Bank vorwerfen – schließlich hat DEGUSSA in solchen Geschäften seit 70 Jahren Erfahrung.

  56. @#64 thiallar

    Rennst du bei mir offene Türen ein!

    Inzwischen glaube ich, viele dieser „Waffengegner“ würden selbst gar keine WBK bekommen, mangels Zuverlässigkeit.

    Und dann gibts da auch noch die ganz mistigen Typen, denen es Spaß macht andere zu schikanieren. Die befürchten ja nicht zu Unrecht, daß gelegentlich mal einer austickt und Amok läuft. An deren Stelle wäre ich auch dafür, daß mein Opfer unbewaffnet ist…

    P.S. Die „Geschichte von Winnenden“ wird sicherlich nicht neu geschrieben. Da will ein Sensationsjournalist sich nur ranhängen und Kasse machen.

    http://forum.waffen-online.de/

Comments are closed.