Deutsche Politiker sind wahre Alleskönner. Ehemalige Innenminister werden Finanzminister, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie werden Bundesverteidigungsminister usw. Einen kleinen „Wermutstropfen“ gibt es leider dennoch: Das letzte Dutzend der beschlossenen Sicherheitsgesetze wurde nahezu in Gänze von den obersten Gerichten für verfassungswidrig erklärt. Viele Deutsche wohnen seither „Tür an Tür“ mit Kinderschändern, Doppelmördern und Mehrfachvergewaltigern! Sie auch?

Die Rheinische Post berichtet:

Duisburg – Sexualtäter wohnt in Homberg

Ein als Sexualstraftäter verurteilter Mann, der aus der Sicherungsverwahrung freigekommen ist, ist nach Homberg gezogen. Die Polizei überwacht ihn. Ein zweiter freigelassener Täter will vermutlich nach Rheinhausen ziehen.

Ein nach der neuen Europäischen Rechtsprechung aus der Sicherungsverwahrung entlassener Sexualstraftäter wohnt jetzt in Homberg. Das hat die Polizei gestern auf Anfrage bestätigt. Der Mann ist in der vergangenen Woche auf freien Fuß gesetzt worden.

Er hat die Auflage, sich regelmäßig bei der Polizei zu melden, erklärte deren Sprecher Ramon van der Maat. „Darüber hinaus beobachten wir ihn und sein Umfeld, um im Falle eines Falles schnell einschreiten zu können.“ Über die Straftat oder -taten, für die der Betreffende hinter Gittern gelandet ist, ist nichts bekannt.

„Wir geben darüber keine Auskunft“, so van der Maat. „Es handelt sich um einen freien Mann, er hat seine Strafe abgesessen. Es ist rechtlich ausgeschlossen, zu sagen, was er getan hat.“ Ebenso schwieg er darüber, in welchem Umfang Kontrollen stattfinden – ob die Polizei etwa sporadisch vorbeischaut oder für eine lückenlose Observation rund um die Uhr sorgt. Auch, um den Beobachteten selbst nicht zu informieren, betonte van der Maat.

Richtig ist, dass die von den vielen linken Gutmenschen in unseren Parlamenten beschlossenen Täterschutzgesetze Gesetze zum Schutze unserer persönlichen Daten es nahezu unmöglich machen, die Bevölkerung vor der Entlassung und dem Zuzug derartiger Schwerverbrecher zu informieren. Erwünscht ist es im Hinblick auf das bevorstehende Superwahljahr 2011 von der Politik schon gar nicht!

Die RP berichtet weiter:

Dem Landgericht Duisburg obliegt die „Führungsaufsicht“. Das heißt, es stellt dem ehemaligen Straftäter einen Sozialarbeiter zur Seite. „Der beobachtet, ob bestimmte Weisungen eingehalten werden und generell, wie der Mann sich führt“, erklärt Stefan Ulrich, Sprecher des Landgerichtes.

Die Behörden können nicht sagen, ob es sich bei dem Homberger um den selben Mann handelt, der ersten Informationen zufolge nach Baerl gehen wollte. Aber, so van der Maat: Man wisse, dass zwei Täter nach Duisburg ziehen wollten, „und einen haben wir jetzt da“. Der Zweite plant nach bisherigem Kenntnisstand der Ämter, sich eine Bleibe in Rheinhausen zu suchen. Wann, ist unklar, und bei dem Ziel muss es auch nicht bleiben, betont Erich Rettinghaus, der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft: „Wenn er morgen sagt, er zieht nach Duissern, dann zieht er nach Duissern“, fasst er zusammen. „Die Polizei bekommt nur sehr kurzfristig gesagt, wer wann entlassen wird und wohin.“

Personal fehlt

Auf die Duisburger Polizei komme durch Überwachungsmaßnahmen eine beachtliche Mehrbelastung zu, unterstreicht er. Beamte, „die, wie auch immer, eine Observation stemmen müssen“ fehlten an anderer Stelle; etwa bei der Kriminalitätsbekämpfung. „Wenn man dann auch noch zwei oder drei Fälle für eine Behörde hat, dann fehlt Personal an allen Ecken und Enden.“

Der PI-Redaktion wurde aus gut informierten Kreisen bekannt, dass bis Jahresende eine „Welle“ von ehemals sicherheitsverwahrten Schwerverbrechern auf freien Fuß kommt. Die Politik als oberster Dienstvorgesetzter von Polizei und Justiz lässt diese mit den schwerwiegenden Problemen alleine – eine für nachhaltige Gesetze notwendige Grundgesetzänderung (Zweidrittelmehrheit der Abgeordneten im Deutschen Bundestag) gilt im linken Deutschland als ausgeschlossen.

Ein Insider schreibt uns zum Thema:

Die derzeit aus der Sicherheitsverwahrung entlassenen Gewaltverbrecher gelten alle als „schwere Jungs“. Die allerschwersten Fälle sollen rund um die Uhr überwacht werden. Dafür fehlt allerdings an allen Ecken und Enden das Personal. Eine verdeckte Observation über einen längeren Zeitraum kann nur eine Spezialeinheit gewährleisten – und selbst diese stößt nach einiger Zeit an ihre Grenzen. Die Polizei versucht dennoch, die oft als nicht therapierbar geltenden zukünftigen Wiederholungstäter mit eilig zusammengewürfelten Truppen von Beamten mit zumeißt unzureichender Observationserfahrung zu überwachen. Diese geben selbstverständlich ihr BESTES, fallen jedoch oftmals bereits am ersten Tag auf. Einer dem Observierten dann bekannten Überwachung zu entkommen ist ganz einfach.

Der von der Rheinischen Post im Artikel beschriebene Sachverhalt wurde vermutlich nur bekannt, weil ein aufrechter Insider rechtswidrig und unter Inkaufnahme persönlicher Nachteile Details an die Presse weitergegeben hat. Wir bedanken uns ausdrücklich bei diesem couragierten Menschen!

(Herzlichen Dank den vielen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. Es wird wiedermal an den falschen Stellen herumgedoktort.
    Da kann man nur hoffen, dass die abgehobene EU möglichst bald alle Viere von sich streckt.

  2. Wie grotesk; diese gefährlichen Menschen sollen nun mit idiotisch hohem Aufwand „observiert“ werden, damit man sie möglichst gleich nach dem nächsten Gewaltverbrechen an Ort und Stelle festnehmen kann.
    Es wäre doch einfacher, sie im Gefängnis zu beobachten.
    Das ist das Üble am Rechtssystem, die Wahrung der Rechtsnormen wird immer über den Schutz der Bevölkerung gestellt.

  3. Das ist wirklich ganz schlimm! Ich habe Angst um meine kleinen Mädchen!

    Die nächste schlimme Nachricht ist, dass in diesem „Superwahljahr 2011“ bei den fünf neu zu wählenden Landtagen (Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bremen und Berlin) lediglich zwei rechtsdemokratische Parteien antreten, die als koalitionsfähig gelten und in der Lage wären, diese schwerwiegenden Probleme zu lindern:

    1. DIE FREIHEIT in Berlin
    2. BÜRGER IN WUT in Bremen.

    Bitte unterstützt alle diese Gruppierungen nach Kräften – auch die PI-Gruppen. € 10 .– jeden Monat müssten doch für jeden von uns drin sein… Sie sind derzeit unsere einzigen Hoffnungsträger in diesem hoffnungslosen Land!!!

  4. In Virginia kann man sämtliche entlassene Sexualverbrecher mit Photo und Adresse im Internet finden.

    Das ist gut so. Noch besser freilich wäre es, solche Leute gar nicht erst aus dem Gefängnis zu entlassen. Wer so harmlos ist, daß man es verantworten kann, ihn wieder auf die Menschheit loszulassn, den hätte man gar nicht erst einzusperren brauchen. Es gibt ja auch Strafen, die keine der knappen Gefängnis-Plätze blockieren. Und alle anderen sollten für immer aus dem Verkehr gezogen werden – sei es durch lebenslange Haft oder auf andere Weise.

  5. @ 4 Franziska (24. Nov 2010 07:24)

    Du bist eine der Wenigen hier, die verstanden hat, wie Demokratie funktioniert!

    Wären alle der vielen tausend Kommentatoren hier schon so weit wie Du, hätten wir bereits viele dieser Probleme nicht mehr.

  6. Wie es die pösen Amis machen, können wir am Freitag bei PRO7 (23:30 Louis Theroux) anschauen: Da „fristen mehr als 800 Sexualstraftäter“..“weggeschlossen von der Gesellschaft“ ihr Dasein.
    Und das „noch nach Verbüßen ihrer Gefängnisstrafe“!

  7. Das ist nur ein Skandal, dass Kinderschänder, Vergewaltiger usw. welche noch als gefährlich eingestuft werden Tür an Tür mit ahnungslosen Bürgern wohnen. Ein anderer Skandal ist diese sagenhafte Kuscheljustiz, die es zulässt dass vor allem migrantische Schwerverbrecher (neudeutsch „Intensivtäter“) mit 30 40 50 .. und mehr schweren und leichten Delikten frei auf der Straße rumlaufen dürfen. Ich kann es nicht mehr zählen wie oft ein Schwerkrimineller der schon 20 mal hätte weggesperrt sein können auf freien Fuß kam und dann den Nächsten zum schwerstbehinderten geprügelt hat. Dass es hierbei einen deftigen Migrantenbonus gibt wissen wir. Hier in dem Artikel geht es natürlich u.A. um Kinderschänder wo es leider auch viele Deutsche gibt die soetwas grausames machen, und die Vergewaltigungsfälle in der katholischen Kirche haben den linken Kirchenhassern, Islamisierern und anderem Antideutschen Kruppvolk voll in die Hände gespielt.

    Einer der besten Indikatoren für den Zustand der Moral und der Demokratie in einem Land ist die Justiz mit allen ihren Instanzen und hier sieht es nicht sehr rosig aus für Deutschland.

  8. Einen Dank an die mutigen und aufrichtigen Männer und Frauen im Polizeidienst.
    Was ist eigentlich mit dem blonden Richter Riehe los, der hatte doch immer ein grosses Herz für türkische und arabische Schwerverbrecher gehabt und von diesem A…hört man nichts mehr? Weiss jemand etwas von ihm?

  9. Kindermörder und Kindervergewaltiger gehören sowieso der Todessstrafe zugeführt. Ich würde da nicht fackeln und die Angelegenheit selber in die Hand nehmen. Soll sich keiner wagen, meinen Kinder auch nur ein Haar zu krümmen. Schon schlimm genug, was der Staat ihnen mit der zügellosen Zuwanderung antut.
    Wenn man sich auf diesen Staat verlässt, ist man verlassen. Hier herrschen inzwischen schlimmere Zustände, als sie im Osten je herrschten. Es gibt nichts mehr, was erhaltenswürdig wäre. Wer doch noch was weiß, darf es mit mitteilen.

  10. .
    .Freiwillige Kastration als Problemlösung !
    .
    .Wärum drängt man so einen sexuell abartigen Menschen nicht , sich freiwillig einer Kastration zu unterziehen , um mit seiner Sexualität fertig zu werden !
    Er wäre keine Gefahr mehr für seine Mitmenschen und könnte ein normales (außer Sexualität) Leben wieder in der Gesellschaft leben !
    Vielleicht könnte man ihm diesen Schritt der
    Selbstverstümmelung durch eine kleine Zusatzrente versüßen,denn man (die Gesellschaft)spart ja unheimlich an Überwachungskosten .Da er ja harmlos in der Gesellschaft leben kann, würde er auch für sich die Chance haben einen Lebenspartner zu
    finden , mit dem er sogar Kinder haben könnte,wenn er vor der Kastration eine Samenspende macht .Ich könnte mir vorstellen, daß er durchaus ein sehr liebender und fürsorglicher Vater würde ,wenn man diese verdammte Sexualität dabei bei ihm ausschaltet .
    .

  11. Tür an Tür mit ungenutzten PotentialInnen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article11184684/Oezkan-sieht-Arbeitgeber-Vorurteile-gegen-Migranten.html

    Özkan sieht Arbeitgeber-Vorurteile gegen Migranten

    Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) hat Vorurteile von Arbeitgebern gegenüber Migranten beklagt. Studien würden belegen, „dass Migranten es teilweise auch bei hoher Qualifikation schwerer haben, einen Ausbildungsplatz oder einen Job zu finden,“ sagte sie der „Bild“-Zeitung. „Manche Arbeitgeber haben leider Vorurteile. Die müssen wir abbauen.“

    Die hohe Hartz-IV-Quote bei Ausländern führte Özkan auf den „Teufelskreis aus mangelnder Bildung und mangelnden Sprachkenntnissen“ zurück. „Wer kein Deutsch spricht, findet keinen Ausbildungsplatz und später keinen Job. So landen schon junge Menschen in Hartz IV und finden nicht wieder heraus.“

    Ich kenne keinen Chinesen, Niederländer oder Brasilianer, der trotz hoher Qualifikation wegen seiner Herkunft vom deutschen Arbeitsmarkt ausgeschlossen wird, Frau MinisterpräsidentIn!

    Vielleicht liegt es doch an der mohammedanischen Herkunft, wenn man sich Leistung, Bildung und Sprache verweigert?

    Wieviel Japaner in Düsseldorf leben von Hartz IV, Frau MinisterpräsidentIn?

  12. Nachtrag:
    Wie es die pösen Amis machen, können wir am Freitag bei PRO7 (23:30 Louis Theroux) anschauen: Da „fristen mehr als 800 Sexualstraftäter“..“weggeschlossen von der Gesellschaft“ ihr Dasein.
    Und das auch „noch nach Verbüßen ihrer Gefängnisstrafe“!
    Da wird die EU aber doch hoffentlich heftig protestieren und dann Frau Roth „rüberfliegen“ und, in Tränen aufgelöst, vor dem Coalinga State Hospital gegen dieses absolut menschenunwürdige und völlig unverständliche Wegsperren mindestens 3 Tage lang in Wind und Wetter demonstrieren – eventuell assistiert von Cohn-Ben-dit. (Die notwendige Überlebensausrüstung hat sie ja sicher noch seit den Castor-Demos griffbereit liegen.)

  13. #12 Kölschdoc (24. Nov 2010 08:38)

    Freiwillige Kastration als Problemlösung

    Ich hätte auch nichts gegen unfreiwillige.

  14. jaja, unsere lieben Schwerverbrecherinnen und unsere Muselmännerinnen. Sie werden auf die friedliebende Bevölkerung losgelassen, und wenn was passiert übernimmt NIEMAND, keine Richter und keine Politiker die Veranwortung. Oder ist ein Richter schon einmal aufgrund einer Fehlentscheidung zurückgetreten ? Wenn kennt einen Fall ? Zahle eine Prämie von 10.000 Euro 😉

  15. Ja, was? Kein Schwerverbrecher ist illegal! Es sind auch nur liebenswerte Menschen, die wir umarmen sollten und sie trösten und auf sie zugehen, weil die Gesellschaft, also ich, Du, er, sie und es, und die widrigen Umstände sie gezwungen haben, schwere Verbrechen zu begehen. Und sollten sie es wieder tun, so können sie ganz und gar nichts dafür, höchstens ihre Richter, Gutachter und Verteidiger, deren Wohnsitze zu erfahren, wäre doch viel, viel wichtiger, denn die zwingt ja niemand, solch bedauernswerte Menschen wieder hinaus in die ahnungslose Welt zu schicken. Immerhin wurden sie es ja völlig freiwillig. Richter, Gutachter und Verteidiger.

  16. Dass der Attraktor Duisburg auf
    Gewaltverbrecher solch eine Wirkung hat,
    sollt einen doch hoffnungsfroh stimmen.
    Das ist in etwa wie mit einer
    Tinitustherapie. Man kann zwar nichts gegen
    die Symptome unternehmen, aber man kann
    machen, dass sie einem nichts mehr ausmachen.
    Und wenn nun so ein Gewalt-Mörder nach
    Duisburg zieht, dann macht er schon mal eine
    ganze Menge richtig. Denn er hat viele
    Qualitäten, die ihm als solche nur nie
    bewusst gemacht wurden.

    Mit seinen Einstellungen bezüglich Kindern und Frauen, im Falle dass er ein Frauen- und Kindermörder ist, hat er bei einer dort verbreiteten Religion schon mal jede Menge Kredits, die auch ein etwas härteres Vorgehen sowohl in der Pädagogik gegen Kinder als
    auch gegen Frauen(-Emanzipation) präferiert. Falls er nur ein normaler Mörder ist, mit allgemein etwas herabgedimmerter
    Empathie, dann braucht´s für ihn nur noch
    eines winzigen Schritts, um absolut alles
    ins Positive zu drehen.
    Nämlich Mu.sel zu werden, – ein Anhänger Allahs werden, des Allgütigen, der alle Nichtmu.sels notfalls abzuschlachten positiv besetzt. Und wenn er dann bei seinem
    religiösen Geschäft z.B. gegen nichtmu.selige
    Frauen und Kinder irgendwie umkommen sollte
    dann wandert er stante pe direkt in´s Mu.selparadies auch wenn´s in früheren
    Zeiten etwas viel Alkohol mit Schweinefleisch gab.
    So macht Allah der Allgütige (inschallah)
    mittels eines grossen ehemaligen
    Handicaps, aus einem Knacki eine
    zukunftsfrohe islamische Lichtgestalt.
    Ein Wunder… Allahu akbar

    …ist fast so toll wie die Transformation
    des Kannibalen von Rotenburg zu einem Mitglied der Grünen.

  17. Ich warte nur auf den Tag, an dem sich einer dieser entlassenen potentiell gefährlichen Straftäter mal an der Familie der Verantwortlichen vergreift. Allerdings wohnen diese weit weg, denn unsere üblichen Verdächtigen, die Gutmenschen-Richter und Gutachter sind in diesem Fall unschuldig, denn hier muss sich Deutschland dem Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte beugen. Offensichtlich sind die Menschenrechte der Täter wertvoller als die der potentiellen Opfer.

  18. Der Irrsinn im deutschen Rechtssystem muß einmal aufhören, dass jedem immer wieder eine Chance gegeben wird und alles immer auf Resozialisierung hinausläuft.

    Es müssen endlich mal Billig-Knäste her, wo man solche Leute mit Maximal-Haftzeiten günstig unterbringen kann – ohne Resozialisierungsgedanken.
    Nach Freilassung dann ein Spezialteam dranhängen, elektr. Fussfessel zur Ortung -und beim nächsten Vergehen sofort wieder hinter Schloss und Riegel.

    Solche Spezial-Knäste für jugendliche Intensivtäter mit langen Registern, Wiederholungstätern bei schweren Sexualdelikten, Mördern.
    Nichts mehr investieren in diese Leute,
    die müssen statt für 4000.- Euro im Monat
    für 400 untergebracht werden – oder noch günstiger.
    Kann doch wohl nicht sein, dass das nicht möglich ist – die sollen sich ihre Holzhütten gefälligst selber bauen, ihr Essen anbauen, etc…

    Es reicht langsam für solches Dreckspack so viel Geld zu bezahlen. Einer von denen kostet das Geld von 3 ALG-2 Familien, oder etwa 6 Einzel ALG-2 Empfängern.
    Das steht doch in keinem Verhältnis mehr.

  19. Was schlagt ihr denn nun vor? Nach dem Verbüßen einer Strafe kann man einen Verbrecher nunmal nicht aufeinmal nachträglich nochmal für dasselbe Verbrechen bestrafen. Zumindest nicht in einem Rechtsstaat.

    Am Datenschutz wird ohnehin schon zuviel gerüttelt! Hier darf man nunmal gar nicht erst mit Eisnchränkungen beginnen, wenn man frei sein will.

    Einigen Kommentatoren kann ich nur das folgende Zitat von Benjamin Franklin anbieten:

    „Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.“

  20. #13 Eurabier

    Wer kein Deutsch spricht, findet keinen Ausbildungsplatz und später keinen Job.

    Vielleicht sollte sich die Frau nal 2 einfache Fragen stellen und sie wahrheitsgemäß(!) beantworten:

    – Warum können diese Jugendlichen kein Deutsch?
    – Wollen sie überhaupt Deutsch lernen?

  21. #13 Eurabier (24. Nov 2010 08:38)
    Nichts neues. Viel schlimmer ist der Amtsmißbrauch durch diese inkompetente Türken-Ministerin der C*DU, um eigene Ziele zu realisieren. Sie muß weg, und zwar schnell.

  22. #26 QuoVadisDeutschland (24. Nov 2010 09:56)

    Ich habe von ihr noch nie ein Statement zu den anderen Ressorts ihres Amtes vernommen, immer nur turkmohammedanische Klientelpolitik!

  23. #23 Agora

    Offensichtlich halten sich nicht mal die Landsleute ihres Expräsidenten Benjamin Franklin in der hier thematisierten Angelegenheit an diese Worte. Liegt das vielleicht daran, dass die Amerikaner in Wirklichkeit essentielle Freiheiten ablehnen? Wohl kaum. Ich bin sicher, Franklin hätte genauso argumentiert wie die meisten PI-Kommentatoren.

    Diese Täter sind lebende Bomben, vielleicht vergleichbar mit Selbstmordattentätern. Das Gute an letzteren ist aber, dass sie nur einmal zuschlagen können.

  24. Viele Deutsche wohnen seither “Tür an Tür” mit Kinderschändern, Doppelmördern und Mehrfachvergewaltigern! Sie auch?

    Nein, denn ich lebe nicht in Absurdistan!

    Natürlich gibt es auch hier Kriminelle, aber die mu0 man mit der Lupe suchen.

    Beispiel: Wenn ich in die Stadt gehe, bleibt mein Büro sperrangelweit offen.

    Trinkwasser kauft man hier flaschenweise. Hin und wieder kommt der Lieferant Tage später, so dieser Tage. Ich habe geschlagene drei Tage und drei Nächte drei leere Wasserflaschen (kosten Geld) sowie daran für jeden sichtbar 40 Baht (ca. 2 Mark ;ß) ) befestigt auf einem Tisch auf der Terrasse stehen gehabt, damit die, wenn er in meiner Abwesenheit kommt, ausgetauscht werden können.

    Gestern standen drei neue Flaschen Wasser auf der Terrasse, auf einer lagen 10 Baht. Drei Tage und drei Nächte hat keiner auch nur im Traum daran gedacht, das offen sichtbare Geld zu klauen. Wir leben hier auf einer Insel der Seligen.

  25. #28 Eurabier (24. Nov 2010 09:57)

    Doch, neulich hat sie in unserer Tageszeitung vor alten Wasserleitungen aus Blei in Häusern gewarnt – kein Scherz.

    Aber davon ab ist es schon richtig, sie kümmert sich fast ausschließlich nur um ihre Landsleute.

  26. #30 Ausgewanderter

    Wenn es so schön da bei Dir ist, warum interessierst Du Dich noch dafür, was in Deutschland geschieht?
    Ich sage es Dir – weil wenn was schief geht Du wieder zurückgekrochen kommst in den kuscheligen Sozialstaat wie jeder andere auch.
    Also erspar uns Dein Gequatsche vom schönen Ausland, Du feiger Vaterlandsverräter 🙂

  27. Kastration hilt nicht immer!
    Das Kino läuft im Kopf ab und erwachsene Männer sind auch nach dem Entfernen der Hoden durchaus Erektionsfähig, notfalls mit Hormonen.
    (Medizinischer Fall aus meinem Bekanntenkreis).
    Damit Einhergehen muss Hormon- und chemische Behandlung, dann klappts sicher!

  28. #29 KDL (24. Nov 2010 10:01)

    Ich bin sicher, Franklin hätte genauso argumentiert wie die meisten PI-Kommentatoren.

    Das ist eine „starke“ Vermutung 😉 Ich lasse Ihnen diese Meinung gerne, allerdings bin ich da persönlich anderer Ansicht.

    Die Amerikaner lehnen tatsächlich im Moment wesentliche Freiheiten ab. Stichworte sind z.B. der „Patriot Act“ und die Enteignung von Waffenbesitzern während „Katrina“.

    Nebenbei: Ich dachte bei PI sollte es um unsere Freiheit gehen. Egal wer diese bedroht. Es kann dann doch nicht unsere Sache sein, Leuten wie unserem Innenminister nach dem Mund zu reden, die sich für die Ausweitung von staatlicher Überwachung aussprechen!

    Gerade diese Leute sind doch „politisch korrekt“, indem sie bei jedem unbeaufsichtigten Koffer oder in jeder Tränenkuller-RTL2-Schützt-unsere-Kinder-Sendung uns mehr Überwachung, mehr Staat und mehr Kontrolle des einzelnen Bürgers schmackhaft machen wollen. DAS ist gesellschaftlich akzeptiert! Es gilt nicht nur, gegen den Islam zu sein, wir müssen in alle Richtungen wachsam sein!

  29. #33 Colin
    Es hilft bezüglich der Phantasien nicht nur nicht immer – es hilft gar nicht.
    Perverse sexuelle Mord- oder Gewaltlust findet im Kopf statt – nicht im Glied.
    Der sexuelle Vorgang ist nur der Höhepunkt, das Finale sozusagen.
    Gut – dieses Finale nicht erleben zu können mag für einige der Grund sein es nicht mehr zu tun – aber garantieren kann man das nicht.
    Viele suchen auch danach wie üblich gezielt
    Kontakt/Näher zu potentiellen Opfern.

  30. #33 Colin
    Nochmal zum Thema: Das ist ein doppelseitiges Schwert.
    Z.B. Kinderpornographie.
    Stell Dir mal vor was passiert, wenn Du den Massen an Konsumenten ihr ‚Heroin‘ wegnimmst?
    Dann versteht man auch, warum dieses weltweit nicht so hart verfolgt wird.
    Besser die Menschen haben ihr heimliche ‚Droge‘ um der Phantsie schnell einen visuellen Kick zu verschaffen, als dass sie es draußen real ausleben müssen.
    Ähnlich ist es doch mit Pornographie im Allgemeinen. Oder der Beruf der Prostituierten.
    Ohne das alles wäre diese Welt barbarisch – und wir würden wieder zur Einstellung der Unterdrückung von Frauen zurückkommen, damit wir uns unseres ‚Kicks‘ sicher sein können.
    Der Trieb des Menschen ist nicht zu unterschätzen – wir sind eben nur besonders intelligente Tiere, aber das Tier steckt in jedem von uns.
    Mit Vernunft allein kommt fast keiner gegen den Trieb an – Du kannst es gern an Dir selbst prüfen, wenn Du mal wieder diese Lust verspürst und es Dir gemütlich machst.
    Versuch es mal sein zu lassen und lies stattdessen ein Buch.

  31. Während sexverbrecher nicht mehr nachträglich sicherheitsverwahrung kommen, hat nun der gleiche Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) entschieden,
    Dass sicherheitsverwahrung nicht gegen die Europäische Menschenrechtkonvention verstösst, wenn es sich um versuchten Bandendiebstahl handelt. Der versuchte dieb wurde wegen anderer Vorstrafen als rückfallgefährdet eingestuft.
    Und dass die sicherheitsverwahrung für gefährliche Straftäter als solche nicht gegen die Menschenrechtskonvention verstoße und daher menschenrechtskonform sei.
    http://www.anwalt-strafverteidiger.de/strafrecht/sicherungsverwahrung/egmr-sicherungsverwahrung-ist-menschenrechtskonform/

    Schliesslich muss man in einem freien staat auch frei seine sexuellen vorlieben ausleben dürfen, ohne dass der staat sich einmischt – nur beim eigentum, bei materiellen dingen, da hört der spass auf. Manchmal wenigstens.

  32. an #38 MultiKumulti (24. Nov 2010 10:37)
    Wie konnte die menschheit nur bis heute in ca. 1,5 mio jahren existieren ohne
    `Heroin’, Pornographie, Prostituierten???

    So barbarisch wie heute war die welt kaum – wegen dieser vermeintlichen errungenschaften.

    Nur gut, dass prostitution und pornografie nichts mit „Unterdrückung von Frauen“ zu tun hat. Das machen die alle, weil sooooo natürlich ist?

    Noch ein ratschlag fürs problem „wenn Du mal wieder diese Lust verspürst und es Dir gemütlich machst. Versuch es mal sein zu lassen und lies stattdessen ein Buch.“

    Gehe holzhacken oder renne ein paar kilometer. Das fördert die beherrschung, stählt deinen körper und bringt dich ganz schnell auf andere gedanken -im gegensatz zum tier.

    Wenn das tier diese „lust“ verspürt, die es bei diesem nicht gibt, denn das ist der fortpflanzungstrieb, dann steht ihm in der regel kein passendes weibchen zur verfügung, denn tiere haben eine hemmende hormonelle schwelle.

  33. @#35 Agora

    Guter Hinweis, das mit dem Rechtsstaat. Nur wer macht denn die Gesetze? Also das Volk ganz bestimmt nicht. Und die Parlamentarier? Die haben nach der Wahl vergessen, wer sie gewählt hat. Im Übrigen ist das mit den Gesetzen ja immer eine Spielraumsache. Man kann als Richter schon sehr, sehr viel Verständnis aufbringen für die schlimmen Taten, ja, man kann die Schwerverbrecher ja richtig verstehen.

    Die DDR war übrigens auch ein Rechtsstaat, weil sie Gesetze hatte, wie die BRD und der Iran hat auch welche und sogar Rußland. Der Unterschied zu Deutschland ist aber, in den genannten Staaten soll das Gesetz auch die Gesellschaft schützen. Also die Nicht – Schwerverbrecher. Ist das nicht unglaublich, wie rückständig die sind?

  34. Nachdem eine von Deutschen nicht legitimierte Instanz, der EMGR, für Deutschland das Verbot der nachträglichen Sicherungsverwahrung erlassen hat, ist das nur die logische Folge.

    Natürlich braucht die EUdSSR um solche nicht-legitimierten Entscheidungen umsetzen zu können, willfähige Schergen in Form von deutschen Politikern, die das Wohl der deutschen Nichtverbrecher hinter das Wohl der Verbrecher stellen.

    Um Abhilfe zu schaffen muss man doch „nur“ sein Wahlverhalten entsprechend ausrichten:
    Keine Partei wählen, die die EU-Gesetzgebung über deutsche Gesetzgebung stellt.

    Um einen hachhaltigen Schutz der Menschen zu erreichen, müssen auch endlich einmal Psychologen, Gutachter und sonstige, für die Freilassung Sicherungsverwahrter und Psychopathen Verantwortliche, bei Versagen zur rechtlichen Verantwortung gezogen werden können.
    Ein kleiner Handwerksmeister muss für seinen Pfusch auch haften, bis hin zur Betriebsauflösung.
    Warum soll diese Haftung dann nicht auch für Psychologen gelten dürfen, die aus Unkenntnis, Desinteresse oder Unfähigkeit Psychopathen wieder auf die Gesellschaft loslassen?
    Schlampigkeitsentlassungen dürften der Vergangenheit angehören, wenn Psychologe XY nach einer Fehlentscheidung die Hauspost sortieren darf.

  35. By the Way: wer Interesse hat an innovativer-libraler und humanistischer Politik (ja, auch islamkritisch… 😉 ) der kann sich ja mal das Unterstützer- und Freundesnetzwerk der Freiheit anschauen.

    Wir sind eine der Ur-Keimzellen der Partei “Die Freiheit”.

    Homepage der Partei: http://www.diefreiheit.org

    Werdet dort Fördermitglieder und tragt euch für den Partei-Newsletter ein !

    Unser Netzwerk versteht sich als eine Art “Think Tank”. Wir stehen NICHT in Konkurenz zur Partei “Die Freiheit”, sondern sind eine Bürgerbewegung, der Partei “Die Freiheit”
    freundschaftlich und idealistisch verbunden und sind dort aktiv wo es “Die Freiheit”
    offiziell – noch – nicht gibt.

    Warum also warten bis andere es für uns machen ?

    Lest euch doch mal unsere Grundsätze durch und wenn euch die gefallen: herzlich willkommen !

    Homepage des Netzwerks:
    http://www.die-freiheit.net

    Wer wenn nicht wir ? Wann wenn nicht jetzt ?

    P.S.: “national konservative Patrioten” oder “Bibeltreue” werden wahrscheinlich keinen Spaß an uns haben 😉 aber für dieses Klientel gibt es auch schon Parteien und
    Gruppierungen.

  36. Roman Herzog schrieb unter http://www.welt.de/data/2007/01/13/1176169.html 13.01.2007
    Europa entmachtet uns und unsere Vertreter
    Immer mehr Entscheidungen deutscher Politik werden in Brüssel vorbestimmt. Angesichts des Machtverfalls des Deutschen Bundestages stellen sie die Frage, ob man Deutschland überhaupt noch als parlamentarische Demokratie bezeichnen kann.
    Das Bundesjustizministerium hat für die Jahre 1998 bis 2004 die Zahl der Rechtsakte der Bundesrepublik Deutschland und die Zahl der Rechtsakte der Europäischen Union einander gegenübergestellt. Ergebnis: 84 Prozent stammten aus Brüssel, nur 16 Prozent originär aus Berlin.
    Die Binnenmarktgesetzgebung, die Umweltrichtlinie „Fauna-Flora-Habitat“ und das Diskriminierungsrecht, um einige Beispiele zu nennen, sind europäische Rechtsakte, welche die deutsche Rechts- und Gesellschaftsordnung grundlegend verändert haben und nachhaltig prägen.

    Was sagt uns das?

    Dass wir nur scheinparlamente haben, die uns demokratie vorgaukeln und fremde mächte unser aller leben bestimmen!

  37. #41 Elisa38

    Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt und dient nachweislich dem sozialen Frieden.
    Ebenso ist es Fakt, dass die Frauen in fast allen Gesellschaften zu allen Zeiten hierarchich unter dem Mann standen, damit diese sich an und mit diesen Vergnügen können.

    Sorry, da hilft es auch nicht weiter dass Du mit der Unterdrückung einzelner heute argumentierst (dagegen bin ich selbstverständlich) – aber schau einfach mal bei YouPorn, wieviele das freiwillig machen,
    oder auch die ganze professionelle Erotik.

    Und tschüss…

  38. #33 MultiKumulti (24. Nov 2010 10:21)

    #30 Ausgewanderter

    Wenn es so schön da bei Dir ist, warum interessierst Du Dich noch dafür, was in Deutschland geschieht?
    Ich sage es Dir – weil wenn was schief geht Du wieder zurückgekrochen kommst in den kuscheligen Sozialstaat wie jeder andere auch.
    Also erspar uns Dein Gequatsche vom schönen Ausland, Du feiger Vaterlandsverräter 🙂

    Der Sozialstaat baut gerade ab, falls Dir das noch nicht aufgefallen ist. Da gibt es in absehbarer Zeit nichts zum unterkriechen. Abgtesehen davon habe ich einen Beruf, den ich zuvor auch in Absurdistan ausübte.

    Du sagst es: Deutschland ist mein Vaterland, nicht mehr meine Heimat – bin kein Mu.sel. Es ist das Land, in das ich, so ich muß, zurückkehren kann (muß).

    Wer von uns nun mehr Vaterlandsverräter ist, läßt sich leicht an den Fingern einer Hand ausrechnen: Du, der den ganzen Wahnsinn finanziert (oder in der sozialen Hängematte schaukelt) oder ich, der ich weder Ali-mente für Merkel-Ferkel und Murat Kurnaz etc. zahlt.

    Je mehr Leute wie ich mit den Füßen abstimmen, umso schneller wird der Boden für die Ferkel und Murats in Absurdistan verdammt heiß.

    In dem Sinne: Erst Hirn einschalten, dann klecksen!

  39. @nicht die mama
    „Keine Partei wählen, die die EU-Gesetzgebung über deutsche Gesetzgebung stellt.“

    Das kann man natürlich machen, nur frage ich mich was das in diesem Fall bringen soll? Weil der EGMR (Europäische Gerichtshof für Menschrechte), der entsprächendes Urteil gefällt hat, nichts mit der EU zu tun hat. Aber man schimpft halt so gerne auf die EU.

    Aber ansonsten her mit drastischeren Strafen. Ich bin mir sicher, hätten wir hier die Sharia gäb es das Problem nicht 😉

  40. Liebes PI-Team,

    wir leben in einem Rechtsstaat.

    Wer eine Straftat begeht, wird dafür bestraft.

    Wer seine Strafe abgesessen hat, ist wieder ein freier Mann.

    So einfach ist das.

    Daß die Strafmasse in Deutschland lächerlich sind steht auf einem anderen Blatt.

  41. #47 Ausgewanderter

    Gutes Argument – Du finanzierst es wenigstens nicht mit, förderst das also nicht.
    Ein Punkt für Dich.

    Ja, soziale Hängematte – selbstverständlich.
    Ich fördere es also nicht nur, ich arbeite aktiv an der Beseitigung des Problems 🙂
    Zwei Punkte für mich – bitte.

    Lach, Gruß.

  42. Was sind das für unterbelichtete Leute beim Europäischen Gerichtshof?

    Einem Schwerverbrecher spreche ich jedes Menschenrecht ab!
    Da hilft nur Zwangskastration.
    Anders kommt man nicht gegen den Trieb und solchen Verbrechern an!

  43. #52 Heimchen am Herd

    Bekommst Du Lust erst dadurch, dass Du eine Erektion bekommst, oder bekommst Du eine Erektion weil Du Dir etwas vorstellst bzw. etwas sieht, dass Dir gefällt?

    Das ist das Problem – Kastration allein hilft oftmals nicht wirklich.

  44. #49 Axel_Bavaria

    Bei der Sicherungsverwahrung handelt es sich nicht um eine Strafe, sondern eine Maßregel. Wenn die EMRK keine Maßregeln kennt, dann ersieht man daraus, daß derartige Konventionen einen modernen, „vollausgebauten“ Rechtsstaat eben nicht ersetzen können. Wären die Straßburger Richter imstande gewesen sich das einzugestehen, dann hätten sie sich für nicht zuständig erklärt.

  45. #49 Axel_Bavaria (24. Nov 2010 11:40) meint:

    „wir leben in einem Rechtsstaat.“

    Diese behauptung ist zu bezweifeln.
    Wenn man den verlauf etlicher verfahren sieht, von in jeder folgenden instanz ein jeweils anderes urteil gefällt wurde, hat man eher den eindruck, dass die urteile ausgewürfelt wurden, denn die richter haben alle die gleiche ausbildung und die gleichen gesetze zur verfügung.

  46. #53 MultiKumulti (24. Nov 2010 11:48

    Ich als Frau weiss nicht was ein Mann sich so vorstellt, um eine Erektion zu bekommen!

    Wenn Kastration nicht immer hilft, soll man denn kalt duschen? 🙂

  47. „Die derzeit aus der Sicherheitsverwahrung entlassenen Gewaltverbrecher gelten alle als “schwere Jungs”. Die allerschwersten Fälle sollen rund um die Uhr überwacht werden. Dafür fehlt allerdings an allen Ecken und Enden das Personal.“

    Damit ist doch bereits vorgegeben, dass es zu weiteren Verbrechen kommen wird.

    #49 Axel_Bavaria (24. Nov 2010 11:40)

    „Liebes PI-Team,
    wir leben in einem Rechtsstaat.
    Wer eine Straftat begeht, wird dafür bestraft.
    Wer seine Strafe abgesessen hat, ist wieder ein freier Mann.
    So einfach ist das.“

    Nicht wirklich. Es gibt nämlich Täter, die bei der nächstbestwen Gelegenheit wieder zuschlagen.
    Und wenn von deiner 8-jährigen Tochter plötzlich nur noch der rechte Schuh und der Slip übrig bleiben, dann ist’s für dich sicher nicht mehr ganz so „einfach“. Vor allem dann nicht, wenn dir jemand sagt: „Tja, wir sind halt Rechtsstaat“.
    Nicht anders sieht’s bei Leuten aus, die ständig irgendwen halbtotschlagen etc.

  48. #53 MultiKumulti (24. Nov 2010 11:48)
    Das ist das Problem – Kastration allein hilft oftmals nicht wirklich.

    #56 Heimchen am Herd (24. Nov 2010 12:01)
    Wenn Kastration nicht immer hilft, soll man denn kalt duschen?

    Vielleicht kann ich ja weiterhelfen 🙂
    Das Traditionskraut ist wieder „in“
    Die Mönche des Mittelalters benutzten seine Früchte als Pfefferersatz, denn Gewürze waren fast unbezahlbar. Zugleich half er ihnen, das Keuschheitsgelübde einzuhalten, denn er soll den männlichen Sexualtrieb dämpfen. Von dieser „Nebenwirkung“ hat der Mönchspfeffer denn auch seinen anderen Namen: Keuschlamm (lies Keusch-Lamm), die Übersetzung des lateinischen Begriffs Agnus castus. Die unscheinbare Wiesenpflanze aus dem Mittelmeerraum und dem vorderen Orient half den heiligen Brüdern also sozusagen, immer lammfromm zu bleiben.

  49. Aus dem Artikel:

    ne für nachhaltige Gesetze notwendige Grundgesetzänderung (Zweidrittelmehrheit der Abgeordneten im Deutschen Bundestag) gilt im linken Deutschland als ausgeschlossen.

    Ich wüsste zu gerne welche Grundgesetzänderung das sein sollte.

    Die Rechtsprechung des BVerfG zur lebenslangen Haft beruht auf Erwägungen der Menschenwürde. Eine evtl Einführung der Todesstrafe oder Zwangskastration (wie in den kommentaren gefordert) würde zwangsläufig auch über die Menschenwürde entschieden werden und die Menschwürde ist laut unserm Grundgesetz unantastbar. Zudem beachte man die Ewigkeitsklausel in Art. 79 III GG. Hier würde eine (versuchte) Grundgesetzänderung nichts anderes bedeuten als das Grundgesetz selbst abzulehnen.

    Die nachträgliche Sicherungsverwahrung dagegen verstößt gegen den elementaren rechtssaatlichen Grundsatz „ne bis in idem“.
    Davon Abstand zu nehmen hieße unsern Staat in voraufklärerische Zeiten zurückzuversetzen.

    In den Kommentaren habe ich zudem gelesen, dass der Rechtsstaat überbewerted würde, denn auch die DDR wäre ja auch ein Rechtsstaat gewesen.
    Dazu nur folgendes: schon rein formell darf bezweifelt werden ob die DDr ein rechtsstaat war (zB. unabhängige Gerichte?) davon abgesehen gibt es aber auch einen materiellen Rechtsstattsbegriff, der über die reine „rule of law“ hinaus geht und grundlegende Prinzipien des Staates im Umgang mit seinen Bürgern (dem Souverän) beinhaltet.

  50. #48 a priori (24. Nov 2010 11:39)

    Und wer sorgt dafür, dass die Vorgaben des EGMR innerhalb der EU rechtskräftig sind?

    Das mit der Scharia kannst Du schnell vergessen.
    Würde die Scharia gelten, wäre ein Schariagericht bei Verbrechen a`la Ungläubiger schädigt Ungläubigen nicht gefordert.
    Die Scharia gilt nur bei Streitigkeiten, in denen Mohammedaner involviert sind.
    Und im Falle einer Streitigkeit Mohammedaner vs. Ungläubige haben wir Ungläubige die Arschkarte des rechtlosen Dhimmis.

  51. Michael Moore hat doch Recht. Erst wenn das Unglück über die Politiker kommt wird sich was ändern. Stupid white men.

  52. Wenn von demokratie die rede ist, dann ist das die neue religion fürs volk, das neue opium, mit dem sich fast alle um den gesunden menschenverstand bringen lassen.

  53. Wie viele Eltern müssen ihre Kinder in staatliche „Odenwaldschulen“ schicken, „Schulen ohne Rassismus“, wo ihre Kinder von erwachsenen Lehrern nach Belieben politisch missbraucht werden (wie pi gestern berichtete)?

  54. Aha, multikulti,
    ‚Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt und dient nachweislich dem sozialen Frieden.
    Ebenso ist es Fakt, dass die Frauen in fast allen Gesellschaften zu allen Zeiten hierarchich unter dem Mann standen, damit diese sich an und mit diesen Vergnügen können.‘ Nicht zu fassen!
    Vielleicht gehst Du geschichtlich noch weiter zurück. Da gab es doch wohl auch noch vorher das Matriarchat. Leider sond sowohl Matriarchat wie auch das Patriarchat bis heute durch bekannte Auswüchse gekennzeichnet. Deine schlichte Formulierung ist ja wohl das Allerletzte, willst Du jetzt auch noch Prostitution allzeit legitimieren???
    Schalte Deine Macho-Evolution mal ein, bzw. aus.

  55. Sexuelle Übergriffe und auch bezahlte Dienste verletzen die Seele. Auch wenn manche Frauen und Männer – aus welchen Gründen auch immer – das nicht wahrhaben wollen. Der Schwanz berührt die Seele. Daher sollten Männer und Frauen achtsam nit ihrer Sexualität umgehen. Sexualstraftäter sollten viel härter bestraft werden, besonders, wenn sie sich an den Wehrlosesten in unserer Gesellschaft vergehen, den Kindern. Dafür sollten die Strafen stark heraufgesetzt werden, auch wenn das hart klingt. Selbst Kastration hilft nicht unbedingt, denn, wie ich hier gelesen habe und dem zustimme, die Bilder geschehen zusätzlich im Kopf!!!

  56. #multikulti
    Bei dem Ausgewanderten muss ich dir allerdings zustimmen, der hat gut reden, lässt uns hier arbeiten und gibt das hier erwirtschaftete Steuer-Geld anderweitig aus. Wenns gesundheitlich brenzlig wird, kommt er wieder zurück und dann dürfen wir wieder bezahlen.

Comments are closed.