Ali Bardakoglu (l.) geht, Mehmet Görmez (r.) kommt.Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat überraschend seinen obersten Religionswächter ausgewechselt. Nachfolger des bisherigen Chefs der Religionsbehörde Diyanet, Ali Bardakoglu (l.), soll der bisherige Vizechef Mehmet Görmez (r.) werden. Laut der türkischen Zeitung Milliyet missfiel der islamisch-konservativen Regierung, dass Bardakoglu das Kopftuch-tragen nicht als Pflicht ansah.

Die WELT berichtet:

Die Zeitung schrieb, Bardakoglu habe der Regierung im Kopftuch-Streit eine klare Position verweigert, indem er erklärte, das Kopftuch sei für muslimische Frauen keine religiöse Pflicht, sondern eine persönliche Entscheidung. Alkohol hatte er zwar als Sünde im religiösen Sinne bezeichnet, „egal ob am Steuer eines Autos oder in den Bergen“. Allerdings sei es eine politische Frage, in welchen Situationen der Genuss von Alkohol auch eine Straftat sei. Zudem ging er zuletzt auf Distanz zur Politik. „Ich habe bis heute an keinem Empfang teilgenommen“, sagte er.

Der türkische Staatsminister Faruk Celik bestritt, dass Bardakoglu entlassen worden sei. Die Regierung habe ihn immer mit Respekt behandelt. Allerdings kündigte er dem Zeitungsbericht zufolge „radikale Veränderungen“ in der Behörde an.

Die laizistische Opposition wirft der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor, eine schleichende Islamisierung der Türkei zu betreiben. Das lange heftig umstrittene Kopftuchverbot in Hochschulen ist zuletzt aber deutlich aufgeweicht worden.

Ob die EU-„Eliten“ jetzt endlich aufwachen?

(Danke allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. „Ob die EU-”Eliten” jetzt endlich aufwachen?“
    Natürlich leider nur eine rhetorische Frage.
    Und die Amerikaner interessiert’s schon gar nicht.

  2. Man kann wunderbar beobachten, quasi im Zeitraffer, wie die Türkei unter Erdogan immer islamischer wird. Ich vermute mal, das Militär kann auch nicht mehr putschen, weil die Offiziere längst gegen Erdogan-Klone ausgetauscht wurden. Mir wird immer noch schlecht, wenn ich daran denke, wie Claudia Roth seinerzeit der Türkei für die demokratische Wahl gratuliert hat (Eurabier hat sicher den Link für die Neulinge parat).

  3. #1 Zahal
    der Herr Erbakan – ein ganz normaler Moslem = Psychopath
    Und an ein solches Pack werden wir verschachert.

  4. Die Islamisierung der Türkei passiert momentan im Turbo-Modus. Gerade Bardogkoglu antwortet im aktuellen interview der evangelischen Zeitschrift Chrismon auf die berühmte „Reform-Frage“: „Es gibt keine Reform im Islam“ – und gibt dazu die bekannten „Gründe“ an.
    Und genau dieser Mann wird jetzt gegen einen „strengeren“ Funktionär ausgetauscht…. Übrigens sitzt eine Mitarbeiterin dieser Religionsbehörde als DITIB-Funktionärin im NRW-Integrationsministerium und ist dort die Staatssekretärin (Zulfiye Kilkayin).

  5. Immer noch fragen wohin die Türkei treibt ❓

    CFR übernehmen sie ❗
    Sie machen doch eh schon seit mehr als 20 Jahren Türkeipolitik, sie Vaterlandsverräterin. 🙁

  6. Das Kopftuch Hijab Burka und wie sie alle heissen sind die Hackenkreuzfahnen des Islam. Der Koran das Hass und Hetzbuch like mein Kampf, denn nichts anderes vermittelt dieser Schinken. Dreht man den Koran um rinnt das Blut raus. Der Islam müsste sofort verboten werden es ist eine totalitäre Ideologie im religiösem Mäntelchen der Barbarei

  7. #3 hypnosebegleiter (11. Nov 2010 16:08)

    „Ni putes, ni soumises“ …….. hä ❓

    Es freut mich, wenn Du verstehst was Du da schreibst.
    Aber wie sieht es mit den Adneren aus, verstehen die das auch ❓

  8. Schandurteil in Ravensburg

    Man ist fassungslos, wenn man das hier liest. Da standen drei Kulturbereicherer in Ravensburg vor Gericht. Sie hatten in einer Diskothek einen 26-Jährigen zu Boden geprügelt, ihm mit einer Wodkaflasche so schwere Verletzungen beigebracht, dass ein Auge nicht mehr gerettet werden konnte, auf den am Boden liegenden eingetreten, wobei ein Gerichtsmediziner bestätigte, dass der 26-Jährige dabei Kopfverletzungen davon trug, die nicht von der Wodkaflasche stammten. Alle Taten der drei Kulturbereicherer sind durch Zeugen belegt.

    Strafe (?): ein Jahr auf Bewährung für Zwei und 10 Monate auf Bewährung für den Dritten und eine Geldstrafe von 3000€.

    Der türkische RA der Kulturbereicherer möchte gegen das Urteil in Revision gehen.

    http://www.schwaebische.de/lokales/ravensburg/ravensburg-stadtnachrichten_artikel,-Taeter-kommen-mit-Bewaehrung-davon-_arid,4188061.html

  9. #13 talkingkraut (11. Nov 2010 16:28)

    Irgendwann werden solche Urteile im Nachhinein vom Volk aufgehoben.
    Dann werden andere Köpfe bearbeitet.

    *träum*

  10. @ 12 MohaMettBrötchen

    „Ni putes, ni soumises.“ Das heißt:
    „Weder Huren, noch Unterworfene.“

    Es ist das Motto der französischen Frauenrechtlerin Fadela Amara.

  11. @ #14 MohaMettBroetchen (11. Nov 2010 16:33)
    #13 talkingkraut (11. Nov 2010 16:28)

    Irgendwann werden solche Taten gar nicht mehr bestraft, weil wir dann eine christl. Minderheit ohne Rechte sind.

  12. #1 Zahal (11. Nov 2010 16:01)

    Passend dazu … ein Interview mit Erbakan

    Danke für den Link. Im Grunde macht Erbakan da Realsatire vom Feinsten. Am besten gefiel mir Erbakans Vorschlag, dass der Westen dem Islam noch die Patentgebühren für die arabischen Zahlen schuldig ist. Immerhin, Erbakan will im gegensatz zu Erdogan NICHT in die EU. Da muss wohl Claudia noch mal mit ihm reden …

  13. @ #13 talkingkraut

    Ich hoffe, irgendjemand notiert sich all die Namen der Richter und Anwälte ………

  14. 1998 sagter Erdogan deutlich:

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Das wird nun Schritt für Schritt umgesetzt.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan

    Dafür saß er damals noch im Gefängnis. Erinnert mich an einen früheren deutschen Staatschef, der anfangs ebenfalls im Gefängnis saß und dann die Demokratie nutzte. Als Zug….

  15. für was hat ein säkularer staat eine religonsbehörde? bleibt dieses ministerium eigentlich wenn die in die eu kommen?

    was sagt eigentlich angie dazu?

  16. aber vielleicht sind wir ja mal wieder schuld. am ende heisst es wir haben sie in diese ecke getrieben…

    kotzkotz

  17. #18 dergeistderstetsverneint (11. Nov 2010 16:40)
    Danke für den Link. Im Grunde macht Erbakan da Realsatire vom Feinsten. Am besten gefiel mir Erbakans Vorschlag, dass der Westen dem Islam noch die Patentgebühren für die arabischen Zahlen schuldig ist. Immerhin, Erbakan will im gegensatz zu Erdogan NICHT in die EU. Da muss wohl Claudia noch mal mit ihm reden …

    Aber ist es nicht seltsam, das Erdogan, der ja nun wirklich GEGEN die „Zionisten“ angeht, ausgerechnet von diesem senilen Erbakan als der Vollstrecker des Zionismus bezeichnet wird?

    Claudia Warzenkillerroth wird es nie begreifen – dazu hängt sie zu sehr in der Matrix: Sonne, Mond und Sterne, schlimm, was Deutschland da an realitätsverweigernden Politikern aufweisen kann.

    Ich muss doch nicht erst auf ihren letzten Besuch im Iran erinnern?

  18. #4 KDL (11. Nov 2010 16:14)

    Ich vermute mal, das Militär kann auch nicht mehr putschen, weil die Offiziere längst gegen Erdogan-Klone ausgetauscht wurden.

    Und selbst wenn die Offiziere noch zur Laizismus-Stange halten: Was ist mit den einfachen Soldaten? Wie auch immer, wenn man mal bei Huntington nachliest (Clash of Civs) muss der „Laizismus“ nur eine Episode sein, denn an sich ist die Türkei geradezu dafür prädestiniert, zur Führungsmacht der (bislang führerlos herumgeisternden) islamischen Welt aufzusteigen, und eine solche Perspektive muss früher oder später auch in türkischen Offizierskreisen Anhang finden (Huntington selig selbst konnte dieser Perspektive eher positive Seiten abgewinnen).

  19. #23 Islam-Nein-Danke (11. Nov 2010 16:50)

    für was hat ein säkularer staat eine religonsbehörde?

    Die Türkei war nie säkular oder laizistsch im französischen Sinne. Vielmehr wurde der Islam verstaatlicht: Die Regierung baut Moscheen und stellt ihnen kostenlos das Wasser zur Verfügung … und im Gegenzug darf kein Imam etwas verlauten lassen was nicht von der von der Regierung kontrollierten Religionsbehörde abgesegnet wurde. Immerhin hat Neda Kelek vorgeschlagen, dass Deutschland mit den hiesigen Moscheen ähnlich verfahren sollte, aber das lässt das deutsche Grundgesetz nunmal ncht zu. Die Kirchen hingegen sind unabhängig vom „laizistischen“ türkischen Staat, deswegen durften auch nie neue gebaut werden (ironischerweise war Erdogan der erste PM der wieder einen Kirchenneubau erlaubte).

  20. Ich dachte immer, das Kopftuch hat nichts mit dem Islam zu tun, wobei es den Islam ja sowieso nicht gibt. Das Kopftuch ist doch mehr sowas kulturelles, tradiotionelles; wie bei der bayrischen Bauersfrau in den 50igern.
    Habe ich da was falsch verstanden ?

  21. Off Topic: Noch so ein Fall, der heute in der Bild steht und „nichts“ mit dem Islam zu tun hat!

    Wanderprediger entführte sie als Kind – Sex-Opfer Elizabeth Smart: Die grausigen Details ihres Martyriums

    … Mitchell gibt Elizabeth den islamischen Namen „Shear-Jashub“, erklärt sie zu seiner Zweitfrau. Besonders pervers: Mit seiner Ehefrau macht der Prediger „vor“, was Elizabeth später über sich ergehen lassen muss. …
    Als eines Tages ein Polizist das vagabundierende Paar mit ihrem Opfer stoppt und das Gesicht von Elizabeth unter dem Schleier sehen will, winkt Mitchell ab. Das dürfe nur der Ehemann. …

    Wer gegen ein Burka- und Schariaverbot ist, der ist für Kindermissbrauch, Vergewaltigung und Kidnapping. Der Fall aus Salt Lake City beweist, dass die sogenannten Menschenrechtler, die das Schariaverbot in Oklahoma torpedieren, nichts anderes als nützliche Idioten von pädophilen Islamisten sind.

  22. #25 Zahal (11. Nov 2010 16:55)

    Aber ist es nicht seltsam, das Erdogan, der ja nun wirklich GEGEN die “Zionisten” angeht, ausgerechnet von diesem senilen Erbakan als der Vollstrecker des Zionismus bezeichnet wird?

    Seltsam? Nein. Das ist einfach eine Standardbeleidigung in diesen Kreisen. Wäre ja auch noch schöner wenn Erbakan Erdogan einen Erfolg gönnen würde (nicht zuletzt birgt die Namensähnlichkeit die Gefahr dass der eine E völlig in Vergessenheit gerät wen der andere E Erfolg hat). Sicher wird Erdogan mit ähnlichen Worten zurückschlagen.

  23. Und ich weiss noch, wie unsere Politik und deren Medien letztens begeistert über die Gesetzesänderung in der Türkei war.
    In dieser Gesetzesänderung wurde unter anderem auch die Entmachtung des Militärs in der Türkei beschlossen.
    Das Militär wurde seinerzeit von Atatürk ermächtigt, über die Säkularität der Türkei zu wachen und zu intervenieren, wenn der Islam zuviel Einfluss bekommt.

    Aha.

    Nun wird gejammert, weil Erdogan sein Ziel, die Re-Islamisierung der Türkei, strikt und folgerichtig weiterführt und einen islamischen Hardliner an die Spitze der Religionsbehörde setzt.
    Der Schritt zu islamischen Wächterrat nach iranischem Vorbild ist da nicht mehr weit.
    Die Entwicklung zur islamischen Republik Osmaniens auch nicht.

    Und was das für uns hier bedeutet, kann man sich auch denken.
    Die türkische Religionsbehörde Wächterrat </strike ist hier in Deutschland unter der Orgainsation DITIB in der Türkenbetreuung und in deren Meinungsbildung sehr aktiv.
    Ein Verbot der DITIB und der radikalislamischen Milli Görüs wäre nun nur logisch und notwendig.
    Aber leider ist das nach Ansicht unserer? Politiker nicht hilfreich weil "türkenfeindlich" und deshalb wird dieses nötige Verbot der Einmischung des türkischen Religionsministeriums in die deutsche Innenpolitik weiter hingenommen.

    C*DUC*SUSPDSEDFDPGRÜNE=Finis Germaniae

  24. #32 dergeistderstetsverneint (11. Nov 2010 17:20)
    Seltsam? Nein. Das ist einfach eine Standardbeleidigung in diesen Kreisen. Wäre ja auch noch schöner wenn Erbakan Erdogan einen Erfolg gönnen würde (nicht zuletzt birgt die Namensähnlichkeit die Gefahr dass der eine E völlig in Vergessenheit gerät wen der andere E Erfolg hat). Sicher wird Erdogan mit ähnlichen Worten zurückschlagen.

    Freue mich schon auf die Selbstzerfleischung, wie war das noch:

    Bevor ich neun Jahre alt war, hatte ich die Grundelemente der arabischen/muslimischen Lebenseinstellung verinnerlicht. Es bedeutete ich gegen meinen Bruder; ich und mein Bruder gegen meinen Vater; meine Familie gegen meine Cousins und die Sippe; die Sippe gegen den Stamm; und der Stamm gegen die Welt – und wir alle gegen die Ungläubigen.“ (Leon Uris: „The Haj“)

    Obwohl die Turkvölker je wesentlich später die Weltbühne betreten haben, nichts desto trotz aber genauso handeln. Turkentum erklärt dieses Blog.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/11/09/turkentum-turken-vergewaltigen-sogar-hunde/

  25. Ob die EU-”Eliten” jetzt endlich aufwachen?

    Wohl kaum, denn die Zustände sind mittlerweile so stark ausgeprägt, daß sie gar nicht mehr zu übersehen sind. Dahinter stecken wohl andere Gründe, warum so vehement am EU-Beitritt festgehalten wird. Sind es vielleicht amerikanische Interessen, vertreten u.a. durch GB, die die Türkei unbedingt in die EU aufgenommen sehen wollen? Der Obama-Moslem hat sich stets für den EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen. GB ist bekanntermaßen Amerikas Anwalt in der EU, wie Deutschland Russland’s ist, mit gleicher Auffassung.
    Ginge es hingegen den EU-Verantwortlichen wirklich um die Erfüllung der EU-Vorgaben, hätte man die Beitrittsgespräche schon seit langem auf Eis legen müssen. Jeder sonst noch so kleine Verstoß gegen Menschenrechte usw. usf. wird von der EU vernommen, bei der Türkei scheint man stets auf beiden Augen blind zu sein – das hat Methode.

  26. #9

    Die Frau heisst Zülfiye Kaykin und ist schon länger Mitglied der SPD als bei DITIB. Und ist DEUTSCHE auch wenn Leuten wie Ihnen das nicht passt.

  27. Naja ganz so wie die Milliyet es schrieb war es nicht. Bardakoglu hat sich kurz vor dem Opferfest eine Entgleisung geleistet die nicht zu entschuldigen war. Er hat seine Aussage zwar nach 2 Tagen korrigiert doch es kan zu spät. Und 8 jahre ist eine seeeehr lange Zeit für türkische Verhältnisse.Und was die WELT schreibt ist Müll. Bardakoglu hat erst letzet Woche im türkischen Fernsehen gesagt „Kopftuchtragen ist für jede Muslima Pflicht. Wir können aber keinen dazu zwingen es zu tragen“ Also ler glaubt nicht an die springer Presse

  28. #31 AufrechterDemokrat (11. Nov 2010 17:19)

    Off Topic: Noch so ein Fall, der heute in der Bild steht und “nichts” mit dem Islam zu tun hat!

    Er hatte nichts mit dem Islam zu tun. Der Entführer war (mittlerweile exkommunizierter)Mormone. Die Mormonen kennen ebenfalls die Polygamie.

  29. #38 Turkiye Cumhuriyeti (11. Nov 2010 17:35)

    Wir können aber keinen dazu zwingen es zu tragen”

    Noch nicht. Aber der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu hat bereits gekündigt, wohin die Reise der Türkei geht.

    In diesem Sinne wurde nun das sogenannte Rote Buch der Türkei überarbeitet, ihre sicherheitspolitische Grunddoktrin. Religiöser Fundamentalismus wird darin erstmals nicht mehr als Gefahr für die nationale Sicherheit betrachtet, und auch nicht der iranische Gottesstaat – nur noch dessen Nuklearprogramm, nicht dessen Ideologie gibt Anlass zu „Sorge“.

  30. #33 WissenistMacht (11. Nov 2010 17:23)
    Die Welt wird zunehmend religiöser. Jetzt macht der Vatikan bereits gemeinsame Sache mit dem Terrorregime in Teheran:

    http://www.wissenrockt.de/2010/11/11/vatikan-und-iran-gemeinsam-gegen-die-freie-welt/

    Da sollten doch einige unserer Vorzeigekatholiken hier endlich aus ihrem Tiefschlaf erwachen, sich die Augen reiben und sagen: Hallo? Träum ich denn immer noch?

    Der Papst hat Angst, um mehr geht es nicht, und dabei sind Ihm alle Mittel recht, wenn er sich gemein macht mit dem Terrorregime im Iran, sollte man Ihn, genau wie dieses Terrorsystem den Kampf ansagen – sorry Leute, das ist NICHT ok?

  31. Bardakoglu ist keineswegs gemäßigt. In der gedruckten evang. Monatszeitschrift chrismon (Beilage u.a. von FAZ, SZ, Tagesspiegel, Herausgeber ist Spätlese-Käßmann), wurde er im Interview vergangene Woche unter der Lobhudelei-Überschrift „Der kluge Mann vom Bosporus“ mit der Aussage „Im Islam gibt es keine Reform“ gewürdigt. Ist noch nachlesbar bei chrismon-Internet.

    Ich denke er hat den Fehler gemacht, überhaupt ggü. einem christl. Blättchen zu outen, dass Diyanet und der deutsche Ableger Ditib in Europa auf Kolonialisierungs-Kurs sind.

  32. @Zahal

    Deine beiden Artikel bei tangsir sind große Klasse und höchst interessant , ich hoffe es werden noch viele folgen !

  33. #40 Turkiye Cumhuriyeti (11. Nov 2010 17:39)
    @Zahal

    Sie machen sich lächerlich.Hören Sie auf mit dieser billigen Propaganda

    Tatsachen können keine Propaganda sein, und billig ist etwas ganz anderes……

    Oder wollen sie dies abstreiten?

    Der Völkermord an den Suryoye (Aramäisch Seyfo, Abkürzung von Shato d’Seyfo für Jahr des Schwertes), einem aramäischsprachigen christlichen Volk, erfolgte in den Jahren 1915 bis 1917 im damaligen Osmanischen Reich zeitgleich mit dem wesentlich bekannteren Völkermord an den Armeniern.

    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord_an_den_Suryoye

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/11/06/turkentum-ist-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit/

  34. @talkingkraut
    Deutschland ist von den Bereicherern erobert worden.

    Sie sind ausserhalb des Gesetzes. Über dem Gesetz der Deutschen. Nun, mal sehen wie sich dass entwickelt..

    Zeit für:“ Back to normal!“

    Templarii

  35. Da dieser oberste Religionswächter auch die Richtlinien des Islam in der BRD bestimmen wird, dürften wir dem erfüllen dieser Prognose einen großen Schritt näher gekommen zu sein:

    Die letzten Deutschen Es war im Jahre 2030.

    http://www.lokalkompass.de/gevelsberg/kultur/die-letzten-deutschen-es-war-im-jahre-2030-d21221.html

    Deprimierende Geschichte, aber solange die derzeitigen deutschfeindlichen „Eliten“ an der Macht sind, gibt es keine Hoffnung darauf, dass sich diese düstere Prophezeiung nicht erfüllt! 🙁

  36. #44 Montana187 (11. Nov 2010 17:44)
    @Zahal

    Deine beiden Artikel bei tangsir sind große Klasse und höchst interessant , ich hoffe es werden noch viele folgen !

    Danke für die Blumen, nun, es wird um Themen gehen, mal sehen. Es sind halt Tatsachen, die die Medien nie beachtet haben, die den Interessen der Einzelnen Staaten entgegenstanden, aber es sind letztendlich Tatsachen, die Fotos beweisen doch mehr als alles andere oder?

  37. @#39 dergeistderstetsverneint

    Der Fall hat in dem Sinne etwas mit dem Islam zu tun, dass der Polizist sich offenbar aus „religiöser Toleranz“ hat abwimmeln lassen.

  38. Es ist doch schon seit geraumer Zeit klar, was Adolf II Erdogan vorschwebt. Ein Grossosmanisches Reich über ganz Europa. Dazu benutzt er gezielt die Ideologie des Islam, dem seine Heerscharen von Inzest-geschädigten Dummköpfen noch so gerne folgen, weil sie sonst nichts können. Adolf Erdogan ist absolut vergleichbar mit Adolf Schicklgruber. Beide waren im Knast und beide haben es sich zum Ziel gesetzt, mit Lügen, Intrigen die Demokratien auszuhebeln um schlussendlich an die Macht zu kommen.

  39. Es ist schade dass die Türkei immer weiter islamisiert wird. Viel schändlicher ist allerdings dass uns diese Entwicklung Dank des von der antideutschen Regierung unterstützten Türkisierungsprogramm zur Abschaffung Deutschlands ganz unmittelbar betrifft.

  40. @ zahal

    Israel, als desssen Fan Sie sich ja äußern, hat noch nicht einmal den „Völkermord“ an den Armeniern als solchen anerkannt.
    Kehren Sie lieber vor der eigenen Haustür.

  41. Der Artikel zum angeblichen Völkermord ist so schlecht wie keiner den ich bei wiki vorher gelesen habe. Aber mittlerweile darf man ja da alles schreiben, solange man eine pseudowissenschaftliche Quelle vorweisen kann.

  42. #53 Augenmass (11. Nov 2010 18:01)
    @ zahal

    Israel, als desssen Fan Sie sich ja äußern, hat noch nicht einmal den “Völkermord” an den Armeniern als solchen anerkannt.
    Kehren Sie lieber vor der eigenen Haustür.

    Anerkannt schon lange, aber zu Liebe der Türkei NICHT an die große Glocke gehängt…..Wer hat sich denn in den USA stark gemacht, daß es endlich anerkannt wird?

    Wenn man nix weiss, einfach Dieter Nuhr beachten…..

  43. #54 Augenmass (11. Nov 2010 18:07)

    Sag ich auch immer, wenn mir bestimmte Dinge nicht in den Kram passen.
    Zum Artikel selbst, denke die Literaturnachweise sind so zahlreich, daß Ihre Vermutung auf sehr wackligen Beinen steht.

  44. #52 German (11. Nov 2010 17:59)

    Es ist schade dass die Türkei immer weiter islamisiert wird. Viel schändlicher ist allerdings dass uns diese Entwicklung Dank des von der antideutschen Regierung unterstützten Türkisierungsprogramm zur Abschaffung Deutschlands ganz unmittelbar betrifft.

    Schändlich sind auch die „Heranführungshilfen“ in Milliardenhöhe, die immer noch aus der EU (d. h. vor allem auch aus Deutschland) in Erdogans Sharia-Country fließen.

  45. #54 Augenmass (11. Nov 2010 18:07)
    Der Artikel zum angeblichen Völkermord ist so schlecht wie keiner den ich bei wiki vorher gelesen habe. Aber mittlerweile darf man ja da alles schreiben, solange man eine pseudowissenschaftliche Quelle vorweisen kann.

    Na dann, beweisen sie uns doch bitte vom Gegenteil – und zwar mit SERIÖSEN Quellangaben, ich glaube auch nicht alles, was Wiki schreibt, aber allein, daß es erwähnt wird zeugt davon, daß es diesen Vorfälle gab…

  46. #57

    HAHA Literaturnachweise. Von der Scientology Verharmloserin Gabriele Yonan, die schon mal von der FU Berlin daran erinnert werden musste, dass sie ihren PhD nicht an der FU gemacht hat.

    @ zahal
    Den Nuhr Spruch behalten Sie besser. Israel hat den „Völkermord“ nicht aus Rücksichrt auf die Türkei (das wäre doch inzwischen ohnehin egal angesichts des derzeitigen Verhältnisses), sondern aus Gründen der „Alleinstellung“.
    „2001 sagte der jetzige Präsident und damalige Außenminister Israels, Shimon Peres, in einem Interview, die Armenier hätten zwar eine Tragödie durchlebt, jedoch keinen Völkermord.“

  47. @ Zahal

    Danke für die Blumen, nun, es wird um Themen gehen, mal sehen. Es sind halt Tatsachen, die die Medien nie beachtet haben, die den Interessen der Einzelnen Staaten entgegenstanden, aber es sind letztendlich Tatsachen, die Fotos beweisen doch mehr als alles andere oder?

    Ja in der Tat aber gerade deswegen weil viele sich von der Gez Propaganda beinflussen lassen selbst Leute die normalerweise in der Lage sind sich eine Unabhängige Meinung zu bilden werden hier oft mit falschen Grundinfos gefüttert aufgrundessen ist es wichtig das sie nicht nur ihr dasein auf Kommentar Beiträge beschränken (auch wenn ich diese immer sehr gerne lese ) denke ich erreicht man ein breiters Spektrum durch Arikel schreiben auf Blogs, dass was sie zu sagen haben sollte nicht in dunklen ecken der Kommatarbereiche versauern !

  48. #56 Zahal (11. Nov 2010 18:19)

    #53 Augenmass (11. Nov 2010 18:01)

    @ zahal

    »Israel, als desssen Fan Sie sich ja äußern, hat noch nicht einmal den “Völkermord” an den Armeniern als solchen anerkannt.
    Kehren Sie lieber vor der eigenen Haustür.«

    Anerkannt schon lange, aber zu Liebe der Türkei NICHT an die große Glocke gehängt…..Wer hat sich denn in den USA stark gemacht, daß es endlich anerkannt wird?

    Genau.

    Als Senatoren erklärten sich sowohl Hillary Clinton als auch Hussein Obama für die offizielle Anerkennung des türkischen Völkermords an den Armeniern durch durch USA. Kaum waren die beiden Außenministerin bzw. Präsident, versuchten sie eine Resolution des Kongresses zu verhindern, der den türkischen Genozid an den Armeniern als das bezeichnet, was er darstellt.
    Dir USA betrachten die Türkei wegen ihrer geografischen Lage (noch) als wichtigen Bundesgenossen, weswegen sie die Türkei in die NATO holten und auch gerne in die EU drücken würden.
    Auch Israel war immer daran interessiert, sein gutes Verhältnis zur Türkei aufrecht zu erhalten. Mittlerweile ist dieses Verhältnis dank Erdogans Avancen gen Teheran und seinen Ausfällen gegen Israel (und ein klein wenig auch wegen Avigdor Liebermans undiplomatischen Reaktionen darauf) deutlich getrübt.

  49. #60 Augenmass (11. Nov 2010 18:30)

    Die weiteren sieben anderen spielen jetzt keine Rolle mehr dabei?
    Ihr Vorgehen ist unwissenschaftlich, und gleicht der Pauschalisierung ohne überhaupt eine der sieben anderen Quellen überprüft zu haben.
    Woher soll’s kommen, Moslem halten den Koran bis heute, ohne ihn jemals einer wissenschaftlichen Analyse unterzogen zu haben, als Gottes Offenbarung. Warum soll das für andere Zweige nicht gelten. Es ist doch so schön einfach, alles auszublenden und dem Dogma 1+1=3 zufolgen.
    So kann man sich nicht weiterentwickeln, wie man an er islamischen Welt täglich sehen kann – Rückstand ohne Ende.

  50. #33 WissenistMacht

    Es ist schon erschreckend mit wem unser Freund Ahmadinedschad so alles zusammenarbeitet. OK, der Venezuelaner Chávez passt als nicht Religiöser nicht ganz ins Bild. Allerdings ist dieser ein Potentat vom gleichen Schlage wie A. auch – sie sind in der Beziehung also Brüder im Geiste.

    Wesentlich erschreckender als die Zusammenarbeit mit dem Venezuelaner (da für uns weniger relevant) ist auf jeden Fall das „Dreamteam“ Ahmadinedschad und der Papst. Eigentlich müssten sich jezt alle Katholiken hier entrüstet zeigen, aber interessanterweise kommt da kein Protest. Offensichtlich hat kaum einer von denen was gegen ein Bündnis der zwei monotheistischen Religionen gegen die „säkularen und gottlosen Ideen der aufgeklärten Menschheit“ einzuwenden. Mir jedenfalls machen die 2 große Angst.

  51. #60 Augenmass (11. Nov 2010 18:30)

    @ zahal

    Den Nuhr Spruch behalten Sie besser. Israel hat den “Völkermord” nicht aus Rücksichrt auf die Türkei (das wäre doch inzwischen ohnehin egal angesichts des derzeitigen Verhältnisses), sondern aus Gründen der “Alleinstellung”.

    Und warum spricht dann Israel in Bezug auf Darfur von Völkermord?

  52. Wird wirklich endlich mal Zeit , das die Politik den Arsch zusammenkneift und diese 2000 Niederlassungen (trojanische Pferde) dieser ultra-radikalen TÜRKISCHEN Religionsbehörde DITIB schliesst

    In welchem anderen Land ( Austria) dürfen fremde Regierungebehörden ihr kriminelles islamistischen Ultra-Türkisches Strippenziehen im Hintergrund so frei ausführen

  53. @all
    Zahal
    ich habe gerade deinen Link angeklickt zu tangsir…
    ich bin ein „gestandener Mann“ von 58 Jahren, ich habe mir die Tränen verbeissen müssen!
    Es könnte sein, daß ich für diesen Beitrag unter Mod gerate oder sogar gesperrt werde aber trotzdem:
    Ein Volk, daß in den letzten 1000 Jahren immer wieder mit Völkermord aufgefallen ist (Assyrer, Perser, Ägypter, Inder) und immer noch nicht zivilisiert ist, sondern wie der Erreger einer tödlichen Krankheit handelt, muss endlich auch so behandelt werden d.h. isolieren, gnadenlos bekämpfen und ausrotten! Danach die anderen Krankheitsüberträger(Sau diArabien, Somalia, Indonesien)usw.
    Die „Rechte“ der Tuberkelbakterien haben Pasteur auch nicht interessiert, mit RECHT.

  54. #64 KDL:

    Mir auch. Aus der Sicht eines Papstes, der sich die Evangelisierung dieses verrotteten Kontinents aufs Panier geschrieben hat, ist das aber durchaus folgerichtig. Wehret den Anfängen!

    PS.:Übrigens sind es jetzt bereits 16 comments. Für 24 Stunden ist das ein Spitzenwert. Normalerweise wachen die Leute dort erst nach 2 bis 3 Tagen auf.

  55. Augenmass
    ob sich eine „Zülfiye“ länger in der spd befindet als in der DITIB, ist mir sowas von wurscht, Deutsche ist sie?
    Also mit nem nachgeworfenen Stück Papier, passend dazu Schild, ist sie vielleicht! auf dem Papier Deutsche.
    Aber mein Hund, im Pferdestall geworfen, ist auch kein Pferd, auch wenn ich ihm ein entsprechendes Schild am Halsband befestige!

    Ihre Ansichten hören sich sehr nach Claudi Rotz an, sind Sie gaaanz vielleicht ein grünes U-Boot? Ein Yellow Submarine ist ja von den Beatles bekannt… Green Submarine säuft aber schnell ab. lol

  56. Beim mir in Neukölln auf der Straße vor meinem Fenster gerade Schusswechsel. Riesen Geschrei von Bereicherern, ein gewaltiges Bohei. Jetzt Polizei.
    Islam ist Frieden!

  57. Beim mir in Neukölln auf der Straße vor meinem Fenster gerade Schusswechsel. Riesen Geschrei von Bereicherern, ein gewaltiges Bohei. Jetzt Polizei.
    Islam ist Frieden!

    Mein Beileid das du in Neukölln wohnst !

    Wieso wählen dennoch ca. 20 % die Grünen ?????
    Wenn man täglich in den Nachrichten etwas über den „friedlichen“ Islam liest ??
    Deutschland schafft sich dadurch selbst ab !!!

    Ich hoffe die neue Partei „Die Freiheit“ kann etwas bewegen…

  58. #69 WissenistMacht

    16 Kommentare zu dem Artikel? Mach‘ keine Witze, denn ich sehe keinen einzigen (0 comments). Ich hoffe, es geht bei eurer Seite nicht zu wie bei WELT und Co., wo alle nicht ganz redaktionskonformen Kommentare gleich gelöscht werden 😉

  59. #60 Augenmass (11. Nov 2010 18:30)
    “2001 sagte der jetzige Präsident und damalige Außenminister Israels, Shimon Peres, in einem Interview, die Armenier hätten zwar eine Tragödie durchlebt, jedoch keinen Völkermord.”

    Nun, das sind neun Jahre her, die Entwicklung bleibt nicht stehen.

    Auch für Dafur spricht Israel von Völkermord…und die Türkei wird nicht mehr ausgenommen, die haben genug Dreck am Stecken, eigentlich viel zu viel.

    Als im April 2000 Israels Erziehungsminister Yossi Sarid den armenischen Genozid in den Unterricht einzubringen versuchte, kam es zu einer Staatskrise mit der Türkei, da in einer Broschüre des israelischen Außenministeriums folgende Formulierung verwendet wurde:

    „Nach dem ersten Weltkrieg, mit der Aufnahme von Flüchtlingen vom Massaker in Anatolien, vor allem dem Massenmord von 1915, wuchs die armenische Gemeinde“.

    Nach türkischer Intervention wurde diese geändert in:

    „Nach dem ersten Weltkrieg wuchs die armenische Gemeinde.“

    Um nicht dem türkischen Druck ausgesetzt zu sein, hagte Israel zwar das Leid der Armenier anerkannt, aber eine Festlegung auf die historischen Umstände und die Schuldigen für das Geschehen, vermieden. Jede Erwähnung von Völkermord und Genozid in Verbindung mit Türkei und Türken unterbleibt mit Rücksicht auf türkische Empfindlichkeiten. Die empörte armenische Reaktion darauf wird in einer offiziellen Stellungnahme beantwortet mit der Verlagerung in eine Historikerdebatte:

    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker…n_den_Armeniern

    So sieht es aus, heute würde das nicht mehr geschehen, nachdem sich die Türkei als das entpuppt hat, was sie ist…

  60. Passend dazu:
    Junge Freiheit vom 11.11.10: Zitate S.2
    Mehmet Görmez, Vize-Chef des türkischen Religionsamtes, bei „Welt online“ am 03.11.10

    „Es ist unbestreitbar, daß Deutschland lange eine Vorreiterrolle in Kultur und Philosophie ausübte. Aber leider befindet sich das Land seit einiger Zeit in einem ernsthaften kulturellen Niedergang.“

    Na, Frau Schavan? Integration ein großer Erfolg!?

    Oder ebenso Junge Freiheit, vom 05.11.10: S.18 Forum „Die Abschaffer“:

    „… Diese [deutschen] Politiker nehmen bewußt in Kauf, daß nach der mit dem Beitritt verbundenen Freizügigkeit Millionen von jungen Türken in das vergreiste Deutschland einwandern.
    Dann wird sich buchstäblich alles in Richtung einer von Ankara beherrschten Kolonie verändern.
    Das ist auch das Ziel des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, der ganz unverhüllt das seit Jahrhunderten von der Türkei angestrebte Ziel, Deutschland zu beherrschen, weiter verfolgt.
    Schon jetzt übt er über viele hundert Imame, die sämtlich türkische Beamte und bis hinein in die Freitagsgebete von Weisungen aus Ankara abhängig sind, in Deutschland türkische Staatsgewalt aus. …“

    Und diese deutschen Verräter bezahlen wir noch!!!

  61. #60 Augenmass (11. Nov 2010 18:30)

    Nachtrag:

    Im Juni 2000 haben 126 führende Fachpersonen zum Holocaust, inkl. Elie Wiesel und Yehuba Bauer, in der New York Times einen Beitrag publiziert mit dem Titel „incontestable fact of the Armenian Genocide“ und haben darin westliche Demokraten aufgefordet diesen zu anerkennen. (Übrigens Deutschland und die USA haben es bis heute nicht anerkannt)

    Am 13 Juni 2005 hat die IAGS (International Association of Genocide Scholars) unter der Leitung von Israel Charny, Gregory H. Stanton, Linda Melvern und Steven Jacobs Erdogan einen Brief geschrieben in dem sie darauf hinwiesen, dass alle Beweise bestehen, dass der Völkermord an den Armeniern sehr wohl der Definition von „VöLkermord“ gemäss der UNO Konvention entspricht.

    Die IAGS ist eine der grössten Organisationen in Nordamerika und Europa, die sich auf VöLkermord spezialisieren. Die Organisation erwähnte in ihrem Brief ebenfalls, dass es sich hierbei um Studien von mehren Hundert Mitglieder handelt, welche weder Armenischer Herkunft sind, noch zu irgendeiner Regierung gebunden sind.

    Reaktion aus Israel: Oron zitiert dazu einen „hohen Beamten“ aus dem Außenministerium: „Wir haben da ein Problem wie viele andere Länder mit guten Beziehungen mit der Türkei. Wir stehen da zwischen Hammer und Amboss. Sofort gibt es Ärger, wenn man sich verspricht. Vor kurzem weigerten sich die Türken, Professor Ehud Toledano als Botschafter zu akzeptieren, weil er zehn Jahre zuvor in einer akademischen Veröffentlichung etwas gegen die Türken geschrieben hatte. Ausgerechnet als Söhne der Schoah, die von der ganzen Welt anerkannt worden ist, fällt uns das sehr schwer. Jedes Mal, wenn wir die Armenier erwähnen, müssen wir dreimal nachdenken, wie wir „das“ nennen sollen. Unsere (offizielle) Position ist, dass wir das Leiden der Armenier anerkennen, uns aber vor den historischen Umständen drücken und nicht den ‚Schuldigen‘ suchen.“

    http://www.n-tv.de/523236.html

    Das hat sich geändert, seit Erdogan die Türkei reislamisieren will und tut, Israel hat es zu Liebe der Nato und den westlichen Verbündeteten getan.

  62. #32 rapid100 (11. Nov 2010 17:11)

    Was bleibt nach dem türkischen Wirbel in Wien übrig – ZUM SCHMUNZELN:

    http://sosheimat.wordpress.com/2010/11/11/nach-dem-interview-positive-folgen/
    Ich hoffe, dass am Ende für beide Seiten ein sehr schönes, sehr würdiges und überaus zufriedenstellendes Resultat stehen wird.” Ziel sei eine “Integration im wirklichen Sinne”, fügte er hinzu.

    ————-

    Ich habs schon bildlich vor mir, man sieht es ja schon auch auf unseren Straßen, wie er sich das Ziel vorstellt “Integration im wirklichen Sinne“ = Der Islam integriert Österreich!

  63. # starfighter

    Wer Menschen mit Bakterien gleichsetzt, der ist einfach nur KRANK und gehört in die Geschlossene. Nehmen sie schnellstmöglich Ihre Medikamente, am besten sehr viele.

    # Zahal

    Als Israel noch den Apartheidstaat Südafrika unterstützt hatten, haben sie es mit der „politischen Korrektheit“ ja auch nicht so genau genommen. Heute sind sie das rassistische Südafrika reloaded.

    #QuoVadis

    Die Zahlen stammen alle aus einer Quelle und vermischen zudem die Opferzahlen der armenischen Massenmorde.
    Aber Islamhasser glauben halt die Brocken, die man ihnen hinwirft.

  64. Starker Tobak vom interview aus der Welt:

    Erbakan: Man kannte dort (in Deutschland) den Islam nicht. Ohne den Islam kann Deutschland nie die Perfektion erreichen. Ich sagte meinen Kollegen: Ihr verlangt Honorare für die Nutzung von Patenten. Wisst Ihr wie viel Geld Ihr dem Islam schuldet? Ihr rechnet mit arabischen Ziffern, Algebra ist ein arabisches.

    Daran ist ja wohl, wie am Islam selbst, alles erstunken und erlogen….

  65. #20 TomcatK (11. Nov 2010 16:42)

    Ich hoffe, irgendjemand notiert sich all die Namen der Richter und Anwälte ………

    Da selbst für so ein bißchen Arbeit zu faul, sie auf andere abschieben. Solche Spinner mag ich. Leider gibt es davon bei pi zu viele. Nur Sprüche kloppen und aus.

  66. #87 Augenmass (11. Nov 2010 23:31)
    # Zahal

    Als Israel noch den Apartheidstaat Südafrika unterstützt hatten, haben sie es mit der “politischen Korrektheit” ja auch nicht so genau genommen. Heute sind sie das rassistische Südafrika reloaded.

    Na klar, eine andere Antwort hatte ich auch nicht erwartet. Typisch linke Verdrehungen mehr nicht.

    Das Büro des israelischen Präsidenten erklärte die im Guardian aufgestellten Behauptungen als „grundlos“, es hat nie Versuche gegeben, Atomwaffen an das damalige Apartheidsregime zu verkaufen. Es gibt keine Dokumente, die von israelischer Seite unterschrieben worden sind und in denen von solchen Verhandlungen die Rede ist. Das geheime Militärabkommen wurde von Peres und Botha unterzeichnet, daraus lassen sich aber die angeblichen Verhandlungen über Atomwaffen nicht ersehen.

    Aber jedes noch so dreiste Gerücht wird als Wahrheit verkauft, und ja, sogar geglaubt.

    Wenn Israel Apartheid sein soll, wie lässt sich erklären, daß es dort mehr als 20 % Nichtjuden gibt, die besser leben, als bei Ihren Brüdern? Gehen Sie fort mit ihrem Quatsch.

  67. Erdogan hat seine Barttracht, glaube ich, nicht zufällig gewählt. Ein islamischer Bart ist es ja nicht. Also warum diese Bürste unter der Nase?

  68. #69 Kraft Durch Liebe:

    Meine Angst vor dem „Dreamteam“ Ratzinger/Ahmadinejad hat sich soeben erheblich verringert. Endlich macht der Vatikan ernst mit dem Kampf gegen den Islam. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen im Vatikan wurde mir zugetragen:

    Die Schweizer Garde hat damit begonnen, das erste Papamobil zum Kampfwagen umzurüsten. Als Angriffsziel wurde vorläufig San Marino ausgewählt, weil dort nicht sehr viele Moslems beheimatet sind (ist ja nur ein Probelauf!). Nach den Erfahrungen, die aus diesem Angriff gewonnen werden, wird dann die Strategie der vatikanischen Osterweiterung festgelegt werden.

    Du siehst: es kommen doch goldene Zeiten auf uns zu.

    Vorwärts im Zeichen des Kreuzes gegen den Halbmond! 🙂

  69. #92 WiM:

    Der vatikanischen Entscheidung soll eine Konferenz der Engel vorausgegangen sein. Nachdem der ansonsten nicht so gut angesehene Gabriel versicherte, er habe niemals einem Herrn Mohammed derlei Unsinn zugeflüstert wie allgemein vermutet, beschloss die Konferenz einstimmig, dem päpstlichen Unternehmen gegen San Marino die erforderliche Luftunterstützung zu gewähren.

  70. @dergeistderstetsverneint

    Im Kuran gibt es mehrere Ayet (Verse) über das Opfern ven Tieren.Mann kann aber auch anstatt das Tier zu opfern, eine Bestimmte Summe (Wert des Tieres) als Geld spenden. Bardakoglu hat aber etwas ganz anderes gesagt.Er sagte „Wenn es eine Knappheit an Tieren in der Türkei geben sollte, brauche man kein Kurban (Opfer) zu leisten“ Das ist schlicht Blödsinn.Den dan müsste man das Geld anderweitig spenden. Ich glaube das war eine sehr schlestes Statement von dem Herrn Bardakoglu.

  71. @ #46 Zahal (11. Nov 2010 17:42)

    Der Papst hat Angst, um mehr geht es nicht, und dabei sind Ihm alle Mittel recht, wenn er sich gemein macht mit dem Terrorregime im Iran, sollte man Ihn, genau wie dieses Terrorsystem den Kampf ansagen – sorry Leute, das ist NICHT ok?

    Schwachsinn! Etwas größere Quellennähe hilft vielleicht.

    Don Andres

    http://www.kath.net/detail.php?id=28861

Comments are closed.