Explosives SpielzeugNach dem Testlauf mit den UPS-Paketen (PI berichtete), experimentiert Al-Kaida jetzt mit explosivem Spielzeug zu Weihnachten. Die Kinder sollen am „ungläubigen“ Christenfest bestraft werden, indem sie mit ihren Weihnachtsgeschenken in die Luft gesprengt werden.

Die Bild schreibt gestützt auf einen Bericht im britischen Express:

„Al-Qaida plant Terror-Attacken an Weihnachten!“

Laut dem Blatt plane Al-Qaida-Chef-Bombenbauer Ibrahim Hassan al-Asiri, explosive Stoffe in Spielzeug zu verstecken, die für Europa und die USA gedacht sind. Die Geschenke sollen explodieren, sobald sie in den Laden-Regalen stehen, berichtet der „Express“.

Geheimdienstkreise vermuteten, Al-Qaida-Warlords aus dem Jemen planten ihre tödlichen Geschenke via Schiffe zu schmuggeln, nachdem an Flughäfen nun die Kontrollen für Frachtgut verschärft werden sollen und Pakete aus dem Jemen nicht mehr zugelassen sind.

So sehen islamische Friedensgrüße zu Weihnachten aus.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. Hat alles nicht mit dem Islam zu tun!
    Oh, wie ich solche Sprüche hasse!
    Und die dämlichen Gutmenschen sind unser aller Verderben! Weg mit dem naiven Hosenanzug und ihrer Clique!

  2. Abwarten und Tee trinken.
    Der islam disqualifiziert sich selbst.

    Wie bekommen die das Spielzeug in die Regale?
    Denke mal, dass im Empfängerland geeignete Leute sind, die die Sachen dann in die Regale stellen(?!)

    Islamisten haben wir ja genug in Deutschland…

  3. Betrifft unds nicht bei unserem vorauseilendem Gehorsam, deswegen kann der Staatsschutz auch abgebaut werden.

  4. Sollte auch nur ein Kind verletzt werden bin ich dafür Mekka zu bombardieren. Weil nämlich nicht ein Moslem dagegen Demonstrieren würde wenn die Kinder der Kuffar mit Spielzeug in die Luft gesprengt werden. Eher wären Sympathien der Fall. Diese Terrorideologie muss vom Planeten verschwinden und auf den Müllhaufen der Geschichte, auch wenn es nicht pc ist solche Wahrheiten auszusprechen.

  5. so langsam werden diese ständigen Berichte über geplante islamische Anschläge, die dann doch nicht stattfinden, inflationär.

    Damit wird der deutsche Michl noch abgestumpfter gemacht gegenüber der tatsächlichen Gefahr des Islams, die sich bei uns eingeschlichen und millionenfach verbreitet hat, ist ja Alles übertrieben.

  6. #2 d.k. (07. Nov 2010 16:23)

    Weg mit dem naiven Hosenanzug und ihrer Clique!

    Naiv oder begriffsstutzig bist allenfalls Du!

    Dem Ferkel stehen mehr Erkenntnisse zur Verfügung als Dir, mir und allen PIlern zusammen. Sie weiß was abläuft, sie will das, alle wollen das!

    Ansonsten steht da noch so`n klobiger Götze in Mokka… äh Mekka im Weg… den könnte man auch beizeiten mal aus dem Weg räumen. Dann trampeln sich da nicht mehr so viele Kamelbeglücker gegenseitig tot.

  7. #7 Equilibrius01 (07. Nov 2010 16:31)

    Jo, die Wachsamkeit läßt nach wenn nie etwas geschieht.
    Und DANN schlagen die zu.

  8. Die frommen Djihadisten haben Bomben auch schon in lebende Hunde eingenäht und in Versandboxen per Luftfracht aus dem Irak in die USA versenden wollen.
    Die Boxen wurden allerdings nicht an Bord gebracht, da vorher festgestellt wurde, dass die Tiere bereits qualvoll verreckt waren.

  9. #11 Jochen10 (07. Nov 2010 16:38)

    Da stimme ich Ihnen zu.
    Es wird noch VIEL schlimmer kommen.
    Das Trojanische Pferd wird seit den späten 80igern vollgestopft.
    Richtig hat es begonnen als die ganzen Kurden, Araber, Tschetschene etc. nach Europa kamen. Das begann mit Ende der 80iger und hat so richtig in den 90igern durchgeschlagen.
    Damals wurde der Grundstein für kommende Bürgeraufstände und Bürgerkriegsänliche Zustände geschaffen.
    Und was wird die Politik machen?
    Die werden sich ausreden „Wir haben den Einfluss auf das Volk da unten verloren und waschen unere Hände in Unschuld“. Wetten das?

  10. alles kein problem, wenn man das beherzigen würde, was viele leute und auch ich schon seit langem predigen:

    die totale blockade/boykott von islamländern.

    soweit in irgendeiner form menschenmöglich also KEIN austausch/import/export von Geld, Waren, Menschen zwischen deren Bereichen und dem rest der welt.

    internationale ächtung .

    dann würden solche „geschenke“ faktisch im eigenen hals steckenbleiben

  11. das Spielzeug kommt doch aus China,
    dort mag es zwar vergiftet sein,
    aber den Islam hat die gesunde Chinesische Diktatur noch im Griff.

  12. #13 Moggy73 (07. Nov 2010 16:47)

    alles kein problem, wenn man das beherzigen würde, was viele leute und auch ich schon seit langem predigen:
    die totale blockade/boykott von islamländern.

    Geht nicht, alle Wirtschaften brauchen das Öl. Entweder man macht weiter geschäfte mit denen und finanziert den globalen Jihad, oder man geht hin und holt sich das ÖL. Ne Gutmenschen Kuschelpuschellösung gibt es da nicht.

  13. Nachtrag zu #15

    Die Moscheen die nicht von der Türkenregierung finanziert werden, werden von den Saudis finanziert.
    Hier unzählige Kasernen Allahs zu bauen ist ebenso Jihad. Meiner Meinung nach kommt man um eine Globale Konfrontation mit dem Islam nicht herum.

  14. #6 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 16:30)

    Sollte auch nur ein Kind verletzt werden bin ich dafür Mekka zu bombardieren.

    Ich warte sehnsüchtigst auf den Tag, an dem die Kaaba und die sie umgebende Moschee in Schutt und Asche liegt.

  15. So, Moslems wollen ungläubige Kinderchen im Namen ihres Blutgottes umbringen.

    Da wird sich bestimmt ein naiver Gutmensch oder ein durchgeknallter deutscher Bundespräsident finden, der uns das als kulturelle Kulturbereicherung verkaufen wird.

    Deutschland 2010: Gutmenschen und ihr durchdrehender Bundespräsident auf LSD?

    Absurdistan pur!

  16. Und noch ein Beitrag zum Thema „Islam ist Frieden“
    Ein moslemischer Schlägertrupp hat während des Gottesdienstes die Gläubiger in einer katholischen Kirche in Carcassonne (Südfrankreich)überfallen. Die Gläubiger wurden mit Steinen beworfen und einige dadurch verletzt. Die Polizei versuchte den Vorfall als jugendlichen Unfug runterzuspielen. Der Staatsanwalt ist jedoch anderer Meinung und verlangt, dass die Täter so schnell wie möglich gefunden werden, damit sie bestraft werden können.
    Warum wurde diese Nachricht im Ausland verbreitet und in unseren verlogenen, durch Presseamt (Zensuramt)gesteuerten Medien verschwiegen?
    Die Antwort ist bekannt: die Tat hat ja mit dem Islam überhaupt nichts zu tun.

    Zu finden unter:
    http://www.rmf24.pl/fakty/swiat/news-muzulmanska-bojowka-zaatakowala-kosciol-w-carcassonne,nId,306215

  17. Nachdem der Islam zu Deutschland gehört.
    Gehören jetzt wohl auch Bomben zu Weihnachten.
    Was kommt als nächstes Steinigung zu Ostern?

  18. Meint Frau Böhmer diese Menschen, wenn sie meint dass wir für Moslems eine Willkommenskultur entwickeln sollen?

    Mein Gott! Nimmt die das gleiche Pulver wie der Friedmann?

    Oder sind wir es die unter Drogen stehen?

    Wahrscheinlich hat die Bundesregierung LSD ins Trinkwasser getan und unser Bundespräsident hat beim Zähneputzen aus Versehen das Wasser getrunken!

  19. Auge um Auge, Zahn um Zahn.
    Wenn der erste Anschlag in Deutschland ist, dann sofort einige Moscheen beim Freitagsgebet in die Luft jagen, damit die mal sehen wie das so ist.

  20. Wenn man an schlimme Perversitäten denkt, fällt einem sofort die Drecksideologie Islam ein, die von einem perversen Kriminnellen erfunden wurde.

    Bomben in Spielzeug. das ist Perversion in wohl kaum noch steigerbarer Form.

    Das Zentrum der Perversion, der Schweinestall Mekka sollte so platt gemacht werden, daß man da nichts, aber auch garnichts mehr findet außer strahlendem Sand!

  21. #21 Michael Westen (07. Nov 2010 17:07)

    Buntes-Präsident Mohammed Türk-Wulff schaut am Weihnachtsfeiertag nach dem Morgengebet aus dem Fenster.

    Was denkt er?

    Antwort:

    „Heute wieder ein Bomben-Wetter, Dank Islam!“

  22. Und die 68er-Vollversager, was sagen die dazu?

    Wieder wie 68: „Highsein, frei sein …. und ein bißchen Terror darf dabei sein“?

  23. #24 Kater Murr (07. Nov 2010 17:17)

    Finde ich auch! Wenn die Moslems gezielt im Namen ihrer Steinzeit-Religion kleine Kinder umbringen, dann sollten wir von den Amis ein paar Wasserstoffbomben ausleihen und diese auf Mekka werfen.

    Wir sollten zum Ausgleich ihren Götzen-Tempel, die Kaaba, wegschmelzen und die Oberimame ins Nirawana schicken.

  24. Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.
    Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    (Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad zitiert in Publica Portugal, 20.04.2004):


    Das gilt natürlich ebenso gegen ungläubige Frauen und Kinder. Die Mu.sels führen per Religion damit Krieg gegen unsere Kinder und Säuglinge. Es gibt für sie keine Haager Landkriegsordnung und keine Genfer Konvention. Musels sind immer im Krieg (Dar al-Harb) sind keine Zivilisten und daraus folgend kennen sie auch keine Zivilisation.

  25. Hat übrigens nichts mit dem Isklam u tun. Denn der bedeutet Frieden. Das sind sicher alles EInzelfälle die auch unter Budhisten oder Christen passieren. Echt wahr jetzt!

    Und falls Barbies Atombusen explodiert bekommen sie zur Strafe einfach eine neue Moschee.

  26. @ #26 Redschift

    Bleibt zu hoffen das die Bomben CO2-Neutral sind.Nicht das die Grünen noch mekkan.

  27. #21 Michael Westen (07. Nov 2010 17:07)

    Wenn ich an das ganze Kriegsspielzeug denke ………

  28. #23 Sepp Bayern (07. Nov 2010 17:10)

    Das wird erst geschehen wenn Bürgerkrieg ist, bestenfalls.

  29. #11 Jochen10 (07. Nov 2010 16:38)
    Das wird alles noch viel, viel schlimmer.
    Wartet mal ab!

    Warum abwarten? Länder wie Jemen, Iran, Affenghanistan gehören dem Erdboden gleich gemacht.

  30. @ #32 MohaMettBroetchen

    Früh übt sich.Und wer auf der sicheren Seite sein will schenkt seinen Kindern Plüsch-Schweine.

  31. Wollen wir alle mal hoffen, dass die Bombenbauerazubis im Jemen und sonst wo sich grösstenteils selbst in die Luft jagen!

    Kann mir auch nicht vorstellen das Spielzeug von denen ins Toys’r’us Regal schafft!?Sollen sie doch ihre eigenen Liebsten Geschenke machen! 😉

    Islam ist Frieden!

  32. Könnte man nicht dieses komische Zentrum des Terrorismus zum Atombombentestgelände erklären?

    Dann hätten wir ein großes Problem weniger und die Moslems müssten nicht mehr jedes Jahr nach Mekka pilgern.

  33. Importblockade aus islamischen Ländern, um unsere Kinder zu schützen?

    Nein, das geht selbstverständlich nicht.
    Es wäre „Rassismus“ und „Ausgrenzung“ und überhaupt..wen interessieren unsere Kinder?

  34. Na klar, was denn sonst!
    Wo kommen wir dann hin wenn die Rechtgläubigen nicht auch am heiligen Abend ihre schmutzigen Fingern nicht mit Affen und Schweineblut besudeln dürfen?
    Da könnte man die Religionsfreiheit als angeritzt betrachten und dann kämen einen wieder die Jahren zwischen 33-45 in den Sinn…..

    Also nichts neues am Horizont.

  35. „20 steffi48 (07. Nov 2010 17:06)
    Und noch ein Beitrag zum Thema “Islam ist Frieden”
    Ein moslemischer Schlägertrupp hat während des Gottesdienstes die Gläubiger in einer katholischen Kirche in Carcassonne (Südfrankreich)überfallen.“

    Es ist schon besser, wenn man bewaffnet zur Kirche geht. Wenn dann M’usel die Kirche überfallen, kann man ihnen den Segen vom Kaliber 9 mm Parabellum spenden.

  36. In Schulen ist das jedenfalls nicht mehr möglich,denn dort hat man das Weihnachtsfest aus rücksicht auf die toleranten Moslems schon untersagt.Es geht offenbar Schtitt und Schritt vorwärts mit der einführung des Islam in Europa.Nun auch schon mit tatkräftiger Unterstützung des Bundespräsidenten von Deutschland

  37. Weg mit dem Islam aus dem Westen!
    Weg mit seinen Steigbügelhaltern im Westen!
    Weg mit der korrupten, linksgrünen Multikulticlique!

    Jeder der „Islam ist Frieden“ propagiert ist entweder vollkommen ahnungslos oder ein Verräter!

    Anders kann man es nicht mehr bezeichnen, wenn man solche Artikel liest.
    Wer jetzt noch nicht aufgewacht ist, muss einen IQ auf Zimmertemperatur haben!

  38. Nun mal halblang. Wie sollen denn die Ü-Eier in die Regale kommen? Ein Händler bestellt beim Importeur. Der Importeur wendet sich an einen Qaidaisten seines Vertrauens und der exportiert dann Ü-Eier-Bomben. Die sind so smart, dass sie wissen, wann sie im Regal stehen. :mrgreen:

    BTW: Dieses Jahr wird das nix mehr. Die Ware ist längst eingekauft.

    Da hat sich einer Bläschen gedacht.

  39. OT

    Grad in den Nachrichten gehört, der Malmö-Sniper wurde wohl gefasst.
    Die werden wohl ein Exempel an ihm statuieren.

  40. die meldung glaube ich nicht so ganz , weil damit tun die idioten im jemen den moslems in europa keinen gefallen , im gegenteil sollte ein kleinkind durch sowas in die luft fliegen, dann wird der hass gegen muslime in europa ins unermessliche steigen, genauso wie gegen das grüne und linkenpack !
    Bomben in Spielzeug ist wohl das perverseste was man sich vorstellen kann !

  41. 15 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 16:54)

    Geht nicht, alle Wirtschaften brauchen das Öl. Entweder man macht weiter geschäfte mit denen und finanziert den globalen Jihad, oder man geht hin und holt sich das ÖL.
    Ne Gutmenschen Kuschelpuschellösung gibt es da nicht.

    das öl ist zugegeben ein knackpunkt, betrifft aber nur einen kleinen teil der moslemländer.
    so wie der suezkanal und eine handvoll anderer unverzichtbarer Dinge.

    der handel mit denen muß auf ein minimum beschränkt werden .

    ware gegen lebensmittel oder wasser oder textilien o.ä.

    es ist aber nicht einzusehen, daß vom ölgeld oder vom öl direkt westliche hightech und waffen importiert werden.

    ich sehe auch nicht ein, den islam in nicht-ölländern zu fördern mittels massentourismus und dem import von billig-produkten, die wir nicht WIRKLICH brauchen.

    aber das ist utopisch, denn die packung algeriendatteln für 1.99 bei aldi und der sandurlaub in tunesien (billig-billig) zählt für die meisten leute hier mehr als die eigene zukunft…

  42. #51 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 18:03)

    Ob es Trittbrettfahrer geben wird ❓
    Nachahmer ❓
    Komplizen ❓

  43. #51 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 18:03)

    Ja, das werden die.
    Er hat ab sofort Einreiseverbot in allen islamischen Ländern. 😉

  44. #52 lfroggi (07. Nov 2010 18:06)

    die meldung glaube ich nicht so ganz , weil damit tun die idioten im jemen den moslems in europa keinen gefallen

    Dann hätte es der Logik nach weder 9.11. oder sonst einen Anschlag geben dürfen.
    Dieses Pack denk nicht so. Die wollen die totale Eskalation, weil das der Weg ins Paradies ist.

  45. #55 MohaMettBroetchen (07. Nov 2010 18:09)

    Ne, die weisen den eher nach Pakistan aus, damit er vor ein islamisches Gericht kommt. Weil man die Sharia bei Mord noch nicht in Schweden anwenden darf.

  46. #17 Mediennutte
    Warum willst Du den Kreis so eng ziehen ?
    Nuklearer Erstschlag, während der Haddsch – und wir wären einen guten Teil des Problems los.

  47. #58 nachbar27

    Die Idee ist uralt. Schon im WKII und in Vietnam wurde Spielzeug als Sprengfalle genutzt.

  48. Ich bin auch empört, wenn ich so etwas lese. Und ratlos. Was sich aber heute hier im Blog abspielt („dem Boden gleich machen“, möglichst genauso primitiv agieren wie die Musel), geht mir dann doch zu weit, erinnert schon heftig an Sprüche, die der rechte Mob von sich gibt. Die einzige Lösung, die einer Kulturnation würdig ist, den Einfluß der Muselverbände zurückdrängen und Flagge zeigen. Wem es hier nicht gefällt, der soll ziehen. Ich helfe gerne dabei, die Koffer zupacken.

  49. #61 plapperstorch (07. Nov 2010 18:13)

    Quellen?

    Sollen die Amerikaner in Vietnam Spielzeugbomben abgworfen haben? Oder wollt der Vietcong mit Spielzeugsprenfallen US Kindersoldaten töten?

  50. #63 DeutschIsBeautiful

    Quark, der Vietkong hat Spielzeug ausgelegt, das per Draht mit Minen darunter verbunden war. Hat ein GI es rührseelig aufgehoben … bang.

    Die Russen haben das schon vereinzelt im WKII gemacht. In Afghanistan haben dann die Russen es gezielt gegen die Bevölkerung eingesetzt, um zu demoralisieren.

  51. #65 plapperstorch (07. Nov 2010 18:20)

    Mag sein das es sowas vereinzelt in Saigon oder in anderen „freundlichen“ Städten gab. Glaube ich hab das mal in nem Film gehört, aber als Kriegsstrategie taugt es nicht, weil vietnamesiche Kinder das Spielzeug vor den Soldaten gefunden hätten. Asiatische Strassen sind sehr belebt.

    Russen im WK II? Die hatten nichtmal ein Gewehr für jeden Soldaten, dann sowas? Die hatten schon an der normalen Rüstungsproduktion zu knabbern, es ging um Russlands Existenz, kann mir nicht vorstellen das die Zeit für soclen Schnickschnack hatten.

    In Afghanistan könnte sein, da hätt ich aber gern ne Quelle, und zwar nicht Rambo III 😉

  52. Sollte auch nur ein Kind durch solch einen Terroranschlag sterben, wird die Kaaba im Mekka pulverisiert!

    So könnte eine Aussage des Westens lauten, wenn er einen Arsch in der Hose hätte. Wird nicht vorkommen, ist klar. Aber so könnten solche Anschläge verhindert werden. Denn, wer von denen will schon schuld sein an der Zerstörung des wichtigsten Heiligtums der Moslems.

  53. #66 DeutschIsBeautiful

    Mit einer Quelle kann ich nicht dienen, aber das mit den Vietcong ist verbürgt. Ich meine, so eine Szene kommt auch in Full Metall Jacket vor.

  54. Zu:#23 Sepp Bayern (07. Nov 2010 17:10)

    Auge um Auge, Zahn um Zahn.
    Wenn der erste Anschlag in Deutschland ist, dann sofort einige Moscheen beim Freitagsgebet in die Luft jagen, damit die mal sehen wie das so ist.
    ———————————————-
    So soll es geschehen. Wer Wind sät soll Sturm ernten. Für jedes tote deutsche Kind sollen sie den zehnfachen Preis dafür zurückzahlen.
    Eine Konfrontation mit dem Islam ist unausweichlich. Die haben zum Sturm auf Europa geblasen. Was wir bis dto. erlebt haben sind nur die Vorboten. Die Saudis sind die Strippenzieher und finanzieren den Untergang Europas mit ihren Petrodollars. Früher oder später werden die Waffen sprechen.

  55. #68 plapperstorch (07. Nov 2010 18:28)

    Eben, in nem Film.
    Aber rein von der Logik taugt die Strategie kaum. Wie geagt in den Städten ist die gefahr zu gross dans ein Vietnamese die Bombe aufhebt, und im Busch heben Soldaten erst recht nichts auf. Jedenfalls nicht wenn der feind den Ruf hat aus allem Schrott ne Bobe zu Bauen. Soldaten wurden angewiesen ihre leeren C Rationen zu vergraben, damit aus den Dosen keine Sprensätze gebastelt werden. WIe gesagt, hab da noch nie von gehört aber viel über den Krieg gelesen. Seis historisch, oder Augenenzeugenberichte von Soldaten beider Fraktionen.

  56. #71 DeutschIsBeautiful

    Ob Sie es glauben oder nicht, es ist so. Die Dinger werden in Englisch nicht umsonst Trottel-Bomben genannt.

    Siehe meine Post #70

  57. #49 Hardliner
    Einen IQ auf Zimmertemperatur: betrifft mittlerweile leider schon viel zu viele Biodeutsche. Ein grossteil bekommt doch absolut nichts gebacken, außer solchem Rrivatfernsehen Talkshowscheisse.

  58. #72 plapperstorch (07. Nov 2010 18:36)

    Hatte nicht gesagt das ich ihnen nicht glaube, kanns mir halt nur nicht vorstellen, weil der Einsatz solcher Bomben unpracktisch ist. Hätt halt nur gern ne andere Quelle als nen Film gehabt, nicht um sie in irgenteinerweise zu bezichtigen, sondern aus Interesse.

  59. Abartiger geht es wirklich nicht mehr!

    Und solches Dreckszeug von Lebewesen, soll man noch als Menschen ansehen/ bezeichnen?

    Nein Danke!

  60. #53 Moggy73 (07. Nov 2010 18:08)

    das öl ist zugegeben ein knackpunkt, betrifft aber nur einen kleinen teil der moslemländer.

    Das Öl ist die Verbindung vom Mittelalter ins 21 Jahrhundert. Hätten die Moslems kein Öl, würden sie in afrikanischen Verhältnissen Leben. Durch ihre Steinzeitiedologie haben sie keine eingene Wissenschaft oder Technik. Da sie im gegensatz zu Afrika sonst keine Rohstoffe haben, hätten sie nichtmal die Kohle für ihre heissgeliebten Ak 47 Machobleispritzen.
    Auch wenn nich alle Moslemländer Ölvorkommen haben, ist es der Schlüssel zur Macht. Unter den Moslems und dem Westen gegenüber. Die Saudis finanzieren den globalen Jihad und die globale Darwa mit dem Öl. Der Iran buhlt um die lokale vorherschaft mit den Petrodollern. Diese Barbaren dürften aber nichts anders an Waffen haben als Stöcker und Steine. Aus geopolitischen gründen rüsstet der Westen, oder Russland und China, das Pack mit moderner Kriegstechnik aus. Obama macht den Deal mit den Saudis nicht weil der Hussein heisst, sondern weil die USA, Europa, Russland und China Konkurenten sind, deren Wirtschaften sich den Zugang zum Öl sichern müssen. Und das sorgt dafür das der Islamist sich die Hände greift, grad der Iran wird von China und Russland umworben, deswegen haben Russen angeboten die Kernkrafttechnik im Iran zu überwachen. Man sollte eine Allianz schmieden, den die Länder besetzen, denen das Öl wegnehmen und untereinander aufteilen.
    Alles andere führt direkt in die Katastrophe.

  61. #75 plapperstorch (07. Nov 2010 18:45)

    Dank dir, in Afghanistan konnte ich mir das auch vorstellen, da gehörte es ja zur Stratgie die Bevölkerung zu brechen, und die Russen waren Militärtechnisch auf dem Gipfel.

  62. #63 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 18:17)

    „Gefährdung der Zivilbevölkerung [Bearbeiten]

    Ein US-amerikanisches BLU-3-Bomblet aus der Zeit des Vietnamkrieges.(Ananasbombe)Der Einsatz von Streumunition, insbesondere der Antipersonenvarianten, wird aus humanitären Gründen stark kritisiert, vor allem wegen der langzeitigen Bedrohung der Zivilbevölkerung durch die unkontrollierte Verteilung von Blindgängern im Zielgebiet. Allerdings werden von Kritikern der Streumunition in der Regel auch keine wirksamen Alternativen, wie Flächenabwürfe von Splitterbomben, Napalm oder Aerosolbomben befürwortet. Auch ein Vergleich der Kollateralschäden zwischen Streubomben und alternativen Einsatzmitteln kommt in der Diskussion fast nie vor.

    Zwischen 5 und 30 % der Bomblets explodieren nicht beim Aufschlag, sondern bleiben als Blindgänger liegen und stellen, ähnlich wie Landminen, viele Jahre lang eine Gefährdung für die betroffene Zivilbevölkerung dar. Betroffen sind sehr oft Kinder, die die Bomblets wegen ihrer Form und leuchtenden Farbe für Spielzeug halten. Im Vergleich zu Landminen und Antipersonenminen ist bei Unfällen mit den Blindgängern solcher Bomblets besonders häufig eine Mehrzahl von Personen betroffen und eine im Durchschnitt höhere Todesrate festzustellen. Im Kosovo (1999), Afghanistan (2001–2002) und im Irak (2003) wurden zusammengenommen fast eine Million Streubomben eingesetzt, im Libanon (2006) wurden Streubomben mit insgesamt mehr als vier Millionen Submunitionen durch Israel abgeworfen[3]. Auch an den Schauplätzen der Indochinakriege, besonders in Laos und Süd-Vietnam, bleiben Blindgänger von Streubomben immer noch gefährlich. Neuentwicklungen im Bereich der Streumunition, wie die von der US Air Force eingesetzten Streubomben CBU-97 und CBU-105, verfügen allerdings über Selbstzerstörungsmechanismen, die die Rate der Blindgänger laut Angaben des Herstellers gegen Null senken und somit die Gefährdung der Zivilbevölkerung durch nicht detonierte Bomblets drastisch reduzieren. [4]

    Anfang Juli 2008 ordnete das Pentagon an, dass nach 2018 „mindestens 99 Prozent der Sprengsätze einer Cluster-Bombe explodieren müssen“.“

    zitiert aus Wiki, Streumunition!

  63. #80 DeutschIsBeautiful

    Hab grad mal nachgelesen: In Vietnam war die Cola-Dose sehr beliebt. Die musste nicht einmal aufgehoben werden. Dagegen zu treten reichte schon … bang.

    Übrigens, der Vietcong hat Kinder dazu missbraucht, diese Booby Traps auszulegen.

  64. @ #52 lfroggi

    im gegenteil sollte ein kleinkind durch sowas in die luft fliegen, dann wird der hass gegen muslime in europa ins unermessliche steigen, genauso wie gegen das grüne und linkenpack !

    Hier behaupte ich wiederum genau das Gegenteil! Ich kann es förmlich hören:

    „Wie verzweifelt müssen diese Menschen sein, dass sie es in Kauf nehmen, unschuldige Kinder zu verletzen, um auf ihre furchtbare Unterdrückung aufmerksam zu machen!

    Jeder weiß, wie kinderlieb Moslems sind, hat es ihnen doch ihr Prophet dutzende Male im Koran befohlen!

    Wer hier laut aufschreit, sollte an die Millionen Kinder in moslemischen Ländern denken, die durch unsere Gier nach Geld jedes Jahr sterben!“

  65. Das wäre dann aber hoffentlich das letzte Zeichen das wir noch brauchen um den Kampf aufzunehmen.

  66. ich erinnere mich noch gut an die kleinstbomben
    der PLO. in den 1970ern vermienten die terroristen sogar mit als 10 groschen stück getarnt bömbchen spilplätze in israel.
    zündkabel an spielzeug fixiren, kleine ladung darunter mit dem boden fixiren, leichter zug bum.

    wie ehrenhaft! 🙁

  67. @#79 DeutschIsBeautiful (07. Nov 2010 18:57)

    stimme in allen Punkten zu, leider wohlwissend daß eine art globale anti-islam-gemeinschaft wohl kaum je zustande kommen wird.

    solange der islam in seinen ganzen strömungen/ländern primär unter dem Label Religion läuft und nicht als die brandgefährliche ideologie die er ist, wird sich nichts ändern.

    geld geht vor moral, es finden sich ja auch genug leute die mit diversen diktaturen (auch unislamischen) skrupellos geschäfte machen.

    die einsicht, daß man sich damit auf lange sicht probleme gewaltigen ausmaßes macht ist einfach nicht vorhanden.

    bald ist weihnachten, da wird wie üblich wieder die tränendrüse gereizt mit dem anblick hungriger kinder, die es ohne entwicklungshilfe und fehlgeschlagene geburtenkontrolle etc. in den letzten 40 jahren gar nicht hätte geben brauchen.

    aber – wie in der migrationsindustrie hierzulande- wird mal wieder nicht die URSACHE des problems erkant und behoben sondern nur weiter verschärft und am symptom herumgedoktort.

    so, als würde man einen wasserrohrbruch nicht reparieren, weil „er ja nur bislang im keller stattfindet“ und man hofft mit 2 mal täglich wegwischen das zu handeln.

  68. Wir sollten es ins Auge fassen, ALLE Hauptstädte islamischer Staaten zu verglasen…

    das Übel endlich mit der Wurzel ausreißen, sie wollen es ja nicht anders.

  69. Anfangen sollten wir in Riad, ehe die von Obambi ausgehandelten Waffendeals laufen!

    Dann Mekka, danach freie Auswahl.

  70. 86 Fenster zu

    Es wird auch Zeit unseren Verrätern endlich den Laternenknoten zu zeigen…

    ES REICHT!

  71. Das muss man sich mal vorstellen: Da greift PI diese Express-Ente auf, die vorne und hinten keinen Sinn macht, und schon kriechen Helden wie starfighter aus ihren Löchern und wollen islamische Städte „verglasen“. Aber sonst ist alles gesund, oder was?

  72. @ #92 MohaMettBroetchen #86 Fensterzu

    Ich hoffe, daß Du das zynisch meinst.

    Ja, natürlich, aber zwischendurch habe ich mir selber überlegt, ob ich jetzt ein „Guter“ geworden bin. 🙂 Man kann diese Einwände natürlich auch alle ernsthaft bringen, aber ich sage mir immer: Wenn es eine Bewegung gegen den westlichen Kapitalismus geben muss, dann nicht die GrünLinken, die nur Geld ausgeben würden, das in ihrem System nicht verdient würde – und schon gar nicht den Islam aus dem 7. Jahrhundert!

  73. #109 Koltschak

    Was ist das denn für eine Geschichtsklitterung? Ok, der russisch-afghanische Krieg begann zu Reagans Amtszeit. Richtig ist auch, dass die USA die Taliban gegen die Russen unterstützt haben. Aber das war es dann auch, denn die Taliban haben nix mit Al Qaida zu tun. Taliban wiken im Inneren, Al Qaida hat die Welt im Fadenkreuz. Afghanistan den Taliban zu überlassen, daran ist nix auszusetzen, denn die Afghanen wollen es nicht anders, jedenfalls nicht die Mehrheit. Die Welt Al Qaida zu überlassen, dagegen habe ich was.

    Begonnen hat der Islam-Krieg in Kuwait und Auslöser war Irak. Denn als der Irak in Kuwait einmarschierte, kamen die Amis und andere zu Hilfe und nun „besetzten“ Ungläubige ein muslimisches Land. Das darf es nicht geben, sagte sich Oma bin Laden und so wurde Al Qaida geboren.

    Mit Reagan hat das nix zu tun.

  74. Wie würden wir reagieren, wenn eine christliche Organisation im Namen unserer Religion ständig Verbrechen planen und ausführen würde? Wären wir darüber nicht wütend, würden wir uns schämen und diese Organisation aus unserer Glaubensgemeinschaft verstoßen…?

  75. #112 wolaufensie

    Auch nicht besser, denn der islamische Terror ist vornehmlich sunnitisch. Der Iran ist schiitisch. Richtig ist, dass Khomeini die Initialzündung für das Wiedererwachen des Islam war. Nach ihm, dem Schiiten, wollten es viele Sunniten erst recht besser machen. Aber sowohl Al Qaida als auch die Taliban sind Sunniten. Die Schiiten halten sich vornehmlich damit auf, Sunniten in arabischen Ländern ins Paradies zu Bomben. Daran sollte man sie nicht hindern.

  76. Es wird der Tag kommen, da werden unsere „Politier“ mit dem Knüppel aus dem Reichstag gejagt.

    Denn sie haben es sich redlich verdient…………..

  77. Klar mit dem töten von Kindern und Frauen haben Moslems nicht solch große Probleme. Also geht man den Dschihad so an und bringt zuerst die wenigen Kinder der weißen Rasse um. Das ist doch der Wunschtraum eines jeden Mohammeds, die Deutschen auszurotten. Kaufe keine Weihnachtsgeschenke für Kinder

  78. ich nehme mal an, das die Juden in den USA beträchtlichen Einfluss haben (wenn nicht sogar die Regierungsmacht).
    Warum lassen die es dann zu , das Islamische Länder Waffen bekommen (Türkei jetzt neuste F35 und die Saudis den großen Deal)

    ist denen wieder Geld wichtiger als ihr Volk?

  79. #120 Iskembe (08. Nov 2010 03:26)

    ich nehme mal an, das die Juden in den USA beträchtlichen Einfluss haben (wenn nicht sogar die Regierungsmacht).
    Warum lassen die es dann zu , das Islamische Länder Waffen bekommen (Türkei jetzt neuste F35 und die Saudis den großen Deal)

    ist denen wieder Geld wichtiger als ihr Volk?
    —————–

    wenn man geistesgestörte annahmen hat ziet man einfach diese schwachsinnigen schlüsse!

    wenn man geisesschwäche mit schwachsinn mischt
    und das ganze mit recentiments gegen juden garniert die schon im 3ten reich ein alter hut waren kommt man auf den modernen judenhass oder gleich auf ISKEMBE!

  80. Morgen, dann, wenn sie bei uns regieren, brauchen sie sie nicht mehr zu schmuggeln, dann kriegen unsere Kinder diese Geschenke vom islamischen Onkel Arzt verordnet.

Comments are closed.