Die Rolandsfigur in Bremen symbolisiert die bürgerliche Freiheit und Eigenständigkeit der Stadt.Dass Bremen nicht nur das dümmste Bundesland ist, die Politik und Justiz vor Kurdenclans kapituliert, sowie die Türken ihre erste eigene Partei in Bremen gegründet haben, wussten wir ja schon. Aber dies sind nur die sichtbaren Zeichen einer Speerspitze. Auch in Bremen gibt es schon Straßenzüge und Stadtteile, die man getrost als „Parallelwelt“ bezeichnen kann. Integration? Fehlanzeige.

(Von Johannes, PI-Gruppe Bremen)

Parallelgesellschaften und der Islam sind auch in Bremen „angekommen“ – die Landnahme schreitet voran. Dazu muss man nicht immer nur nach Berlin-Neukölln schauen.

Wie schon in fast allen Ballungsräumen in der Bundesrepublik vorhanden, gibt es nun seit einigen Wochen auch eine PI-Gruppe in Bremen. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und Umgebung haben sich bereits gemeldet, um an einer PI-Gruppe in Bremen mitzuarbeiten.

Wenn auch Sie Interesse haben an einer sachlichen Islamkritik, einen Gedankenaustausch wünschen, sich zu Grundgesetz, Meinungsfreiheit und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bekennen, laden wir Sie herzlich ein, an der PI-Gruppe in Bremen mitzuwirken.

» pi.bremen@gmail.com

(Foto oben: Die Rolandsfigur in Bremen symbolisiert die bürgerliche Freiheit und Eigenständigkeit der Stadt)

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. PI ist inzwischen anscheinend so wichtig, daß der Feind die „U-Boot-Flotte“ ausbaut. Weder brauchen, noch wollen wir hier stinkenden „Hamburger Fisch“. Und wenn wir Respekt haben, dann sicherlich nicht vor „Flüchlingen“.

  2. Wie schön, dass sich hier in den vergangenen Wochen ein Kommentator mit dem Namen Thomas Lachetta als vermeintlich fleißiger PI-Aktivist gezeigt hat.
    Aus meiner Sicht ein reiner Wichtigtuer, der hier auf PI-news nicht genug Aufmerksamkeit bekommen hat.
    Laaangweilig, du Typ.

  3. Wir versprengten Bremerhavener haben unsere Mitarbeit ja bereits angeboten, seither Schweigem im Walde. Ab und an ein kleines Update, wie es denn nun vorangeht wäre schon sehr nett, wir haben hier ein akutes Problem mit einem Moscheeneubau einer Milli Görus nahestehenden Gruppe. Also, liebe Bremer, denn man tau!

  4. #2 HamburgerFisch (15. Nov 2010 17:58)

    Gegenfrage. Wie dunkelrot sind Linkspartei-SED und Grüne und warum sitzen viele Terrorhelfer immer noch in deren Reihen?

  5. Sach ma Hamburger, lies doch mal Thomas‘ Blog und dann sag mal was das soll ? Der Typ schreibt unerträglich haarspalterische, besserwisserische und kleingeistige Beiträge.
    Dazu mit einem Gestus von einem Kleinkind dem man die Förmchen im Sandkasten geklaut hat.

    Was er bezüglich PI und der Freiheit schreibt ist einfach dämlich…dazu schlecht bis gar nicht recherchiert und meiner Meinung nach überflüssig.

    Man sollte die Inseln im Meer der Verwirrung die sich anschicken nützlich für uns alle zu sein nicht mit Schmutz bewerfen nur um sich selber zu profilieren…

    Konstruktive Kritik scheint für Herrn Lachetta wenigsten ein Fremdwort zu sein. Unterstellungen, Vermutungen, Beschuldigungen und Gerüchte in Umlauf setzen hingegen wohl sein Lieblingssport.

    Und hör bitte auf diese Elaborate hier auch noch zu verlinken…

  6. Ich weis nicht mehr von wem ich diese Bezeichnung habe, aber sie fiel hier im Forum.

    Es sind keine „Parallelgesellschaften“. Parallelgesellschaften würden mit der Urgesellschaft nebeneinadner existieren, vielleicht auch ein paar gleiche Interessen haben.
    Etwa wie ein Kleingartenverein und ein Kleintierzüchterverein.

    Was sich da aufbaut sind „Gegengesellschaften“, die sich gegen uns aufbauen.

    Ich finde diese Bezeichnung um Einiges treffender.

  7. By the Way: wer Interesse hat an innovativer-libraler und humanistischer Politik (ja, auch islamkritisch… 😉 ) der kann sich ja mal das Netzwerk 21 anschauen.

    Wir sind eine der Ur-Keimzellen der Partei “Die Freiheit” und verstehen uns als eine Art “Think Tank”. Wir stehen NICHT in Konkurenz zur Partei “Die Freiheit”, sondern sind eher eine Bürgerbewegung, der Partei “Die Freiheit” freundschaftlich verbunden und werden dort aktiv wo es “Die Freiheit” – noch – nicht gibt.

    Warum also warten bis andere es für uns machen ?

    Ein Netzwerk aufzubauen lohnt sich, bei Gründung ensprechender Landesverbände ist dann schon eine Basis vorhanden…

    Lest euch doch mal unsere Grundsätze durch und wenn euch die gefallen: herzlich willkommen !

    http://www.netzwerk-21.de

    Wer wenn nicht wir ? Wann wenn nicht jetzt ?

    Es gibt bereits eine recht aktive Gruppe in NRW aber auch anderswo bundesweit.

    P.S.: “national konservative Patrioten” oder “Bibeltreue” werden wahrscheinlich keinen Spaß an uns haben 😉 aber für dieses Klientel gibt es auch schon Parteien und Gruppierungen….

  8. Bremen ist mir von den Bremer Stadtmusikanten
    bekannt.
    Dass die jetzt das Tragtier ( Esel ) zu dem
    Oberhaupt der Stadt gemacht haben, ist mir
    neu.

  9. Mir ist das Land Bremen aus eigener Lebenserfahrung bekannt und die Resignation beruht auf der Überzahl an aggressiven Türken und Arabern, wo selbst die Polizei sich ins Hemd macht.

    Die übliche Reaktion auf notwendige Kritik, um den Rechtstaat noch irgendwie vor weitere Anarchie zu schützen, ist eine Art Immunreaktion.

    Es wird auf den Kritikern rumgehackt, sich aber nicht mit der Thematik auseinandergesetzt. Ähnlich wie die beiden ersten POST. Typisch bremisch.

    Das Land ist ein Ballungsraum der Anarchie. Verlorenes Land und die Hochburg des Linksfachismus.

  10. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und Umgebung haben sich bereits gemeldet, um an einer PI-Gruppe in Bremen mitzuarbeiten.

    Dachte wir wären hier PI …

  11. Die Mohameds machen doch nur was Luzifer Allah ihnen auftrug.
    Das kann man denen noch wirklich nciht nachtragen oder gar übelnehmen. 👿

  12. Flüchlinge? Sind das so Hip Hoper die ständig nur böse Worte benutzen ? Ist Bushido ein Flüchling? Ich denke schon.
    Und was mir gerade erst aufgefallen ist, selbst im Link vom HamburgerFisch ist das falsch geschrieben, also den Fehler einfach mal übernommen und so tun als sei es dann richtig, so einfach kann das Leben sein.

  13. #2 HamburgerFisch (15. Nov 2010 17:58) Wie braun ist “DIE FREIHEIT” ?

    hier klicken

    Lachetta, DU NERVST! Benutz wenigstens deinen echten Nickname, wenn du hier für deinen Blog werben willst… Junge Junge Junge.

  14. @ Thomas Lachetta: ❓ ❓ ❓

    He, sach mal: wat sind denn „Flüchlinge“ ❓
    Die kenn isch nit ❗ Kann man die essen ❓
    Sind dat sowat wie Stichlinge ❓ oder Bücklinge ❓ Die kann man nämlisch vom Schiff
    aus angeln ❗

    😆 😆 😆

  15. Eine gute Nachricht und viel Erfolg! Solltet ihr mal eine größere Aktion planen und Leute brauchen, dann bitte melden! Aus dem Raum Osnabrück/Münster ist man ja relativ schnell in Bremen…

    #7 ottoDd (15. Nov 2010 18:07)
    Das ist doch nur einen von vielen nicks dieses neurotischen Thomas Lachetta.

  16. @ HamburgerFisch
    Ihr menschliches Mitgefühl in Ehren, es sollte aber nicht dazu herhalten, den Verstand zu benebeln.

    Die Mehrheit dieser Flüchtlinge, lebt in der Illusion, in Europa richtig Kohle zu machen. Und für die Reise nach Europa werden den Schleppern größere Dollarbeträge zugeschoben. Daur legt die ganze Familie zusammen, denn man erwartet genau genommen einen return on investment für die angeblich milde Gabe. Auch die Flüchtlinge glauben, nach kurzer Zeit mit einem Benz in die Heimat zurückkommen zu können und die Verwandtschaft richtig neidisch machen zu können.

    Ich erinnere mich an an eine Studentin in Senegal, die sich eine ökonomisch bessere Zukunft in Europa erhoffte.

    Nein, die Mehrheit sind keine Armutsflüchtlinge. Und wir stehen ihnen gegenüber in keiner moralischen Pflicht.

  17. Thomas Laschetta ist definitiv ein Fall für die Psychiatrie… Aber da ist er hier ja nicht der einzige. (Ich sag nur Surgeon, Graue Eminenz, WahrerSesselDemokrat und wie sie alle heißen…)

  18. #19 Gottfried Gottfried (15. Nov 2010 18:28)
    und Andere

    Jeder hat das Recht Fehler zu machen, solange es bei Rechtschreib- oder / und Flüchtigkeitsfehlern bleibt. 😉 👿

  19. Ich höre immer die Vorwürfe braun, braun, rechts, rechts, rechter Rand, brauner Sumpf. Sind es nicht eher Die Linke ehemals SED mit ihrem nationalem Touch (Militärparaden, Stechschritt u. immer die Deutsche Demokratische Republik im Vokabular) die mich eher an die nationalen Sozialisten erinnert als die Parteien, die sich generell vom Sozialismus distanzieren. Wie destruktiv ist der Sozialismus? Überall wo es Randale u. Krawall gibt sind es die lediglich linken Gutmenschen die auffallen, nicht die sogenannten Rechten. Was spricht eigentlich gegen rechts? Es ist das legitime Gegenteil von links. Es sind doch die grün gefärbten Linken, die in Gorleben auffallen, CDU oder FDP oder Republikaner sind mir bei Krawallen noch nie aufgefallen. Wenn ich denn als Rechter gelte, weil ich CDU, FDP, Republikaner, oder die Freiheit will, ok, damit kann ich leben.

  20. Sehr geehrter Herr Thomas Lachetta,

    Sie waren doch so begeistert von der Freiheit und PI. Haben hier täglich gepostet und zwar positiv!

    Was ist denn in der Zwischenzeit mit Ihnen passiert, dass Sie jetzt unter zahlreichen Namen hier ständig auf Ihre Artikel hinweisen, die PI und die Freiheit schlecht machen?

    Ist der Islam kein Problem mehr? Die Zukunft Deutschlands gerettet? Gibt es keine Islamisierung und Demontage von Demokratie und Meinungsfreiheit mehr?

    Ist jetzt die die Zeit angebrochen, wo sich die alten gegen den tödlichen Feind der Demokratie Verbündeten gegenseitig bekämpfen statt einander zu helfen?

    Eigentlich wollte ich nicht mehr auf Ihren Blog gehen, aber die beiden Artikel oben habe ich gelesen. Und das einzige, was sie (Sie) bei mir ausgelöst haben, ist Fassungslosigkeit.

    Habe ich das in der Vergangenheit recht verstanden: Sie sind Christ. Heißt Christsein nicht, dass es darum geht, wie Christus gesinnt zu sein, voller Vergebungsbereitschaft, Liebe, Verständnis, Erbarmen?

    Ehrlich gesagt, das vermisse ich völlig bei Ihnen. Und bei Ihrem Verhalten wundert es mich auch kein bisschen, dass einige Atheisten bei PI sich in ihren Vorurteilen gegenüber Christen bestätigt fühlen.

    Schade. Trotzdem wünsche ich Ihnen Gottes Segen.

    Atticus Finch

  21. Ich denke eher, daß TL darauf anspielen wollte, daß wir die Not dieser menschen anerkennen.
    Wir erkennen sie an und wir schicken Milliarden Witschaftshilfen runter die irgendwo verscikern, beuen Brunnen die nicht gepflegt werden und bringen denen Landwirtschaft und Viehhaltung bei.
    Aber bei uns wird der Magen auch voll wenn man nicht dafür arbeiten muß und das ist der größte Antrieb.

    Ich sehe Deutschland nicht als das Sozialamt der Welt.

  22. Liebe Bremer PI-Gruppe,

    verdaddelt eure Energie nicht mit Kleinkram. Überzeugen könnt ihr da keinen einzigen der relevanten Politiker wie ihr ebensowenig antreten könnt gegen die muslimische Antigesellschaft.

    Die einzig sinnvolle, bundesweit aus Bremen zu streuende Nachricht ist:

    Liebe Bundesregierung, liebe Bundesbürger, wir bitten um Aufmarsch des Militärs.

    Wann meint ihr, was das für eine aufgeregte Resonanz gibt!

    Alles Gute, ein glückliches Händchen. 🙂 🙂

  23. mal wieder was on topic:

    Gruß an die PI-ler in Bremen und viel Erfolg.

    Interessant finde ich die Gründung der Islam-Partei. Ich bin gespannt, inwieweit sich dies auf die Wahlergebnisse der anderen Parteien auswirken wird.

  24. #26 AtticusFinch (15. Nov 2010 18:45)
    Vielleicht hat er scih von Pierre Abu Hamsa einlullen lassen. 😉

  25. #26 AtticusFinch (15. Nov 2010 18:45)
    Sehr geehrter Herr Thomas Lachetta,
    Sie waren doch so begeistert von der Freiheit und PI. Haben hier täglich gepostet und zwar positiv!
    Was ist denn in der Zwischenzeit mit Ihnen passiert, dass Sie jetzt unter zahlreichen Namen hier ständig auf Ihre Artikel hinweisen, die PI und die Freiheit schlecht machen?

    Ignorier ihn. Für Lachetta ist PI ein „religionsrassistischer“ Blog (Aussage Lachettas auf seinem Blog). Anscheinend kann er dennoch nicht anders und muss PI einen täglichen Besuch abstatten…

  26. #26 AtticusFinch (15. Nov 2010 18:45)

    Aus einigen Einträgen hier und auf anderen Blogs geht hervor, dass Herr Lachetta bei der „Freiheit“ wohl ein warmes Nest haben wollte.

    Die „Freiheit“ wollte aber Herrn Lachetta offensichtlich nicht.

    Und nun isser beleidigt und schmollt und gibt sich seiner „Rache“ hin.

    Hier wars dasselbe.
    Hat hier fleissig Werbung für sich gemacht und auf alles mögliche verlinkt, bis er gekickt wurde.
    Darum ist wohl auch PI ein Ziel der „Rache“ des Entnervten.

  27. #31 Bertold Schwarz (15. Nov 2010 18:56)

    Klar muß er das, sonst könnte er sein Forum schließen.
    Ist wohl ein Tummelplatz für Linke geworden.

  28. #32 nicht die mama (15. Nov 2010 19:04)

    Man könnte das mit der Vertreibung aus Mekka vergleichen. 👿 😆

  29. #36 Montana187 (15. Nov 2010 19:21)

    Käme auf den Arbeitgeber an, manche fänden das bestimmt toll, sind aber bestimmt nur sehr wenige. 😆

  30. #3 Starenberg (15. Nov 2010 18:02)

    Unterwandern. Eines der Stärken der Islamisten. Und sie sind sehr erfolgreich darin.
    Nehmen Sie die Polizei in der Türkei. Von den 12 höchsten Offizieren sind 8 Fettulah Gülen Schergen!!
    Bei der Armee haben sie es auch versucht. Bis jetzt (wie scheint) ohne grösseren Erfolg. Deshalb haben die Schergen um Fettulah Gülen und Milli Görüs auch „Ergenekon“ erfunden (die Armee hat in der zwischenzeit still und leise an die 100 Offiziere vom Dienst entlassen. Der Treppenwitz daran. Die Armee SELBST hat diese Verbrecher, Mörder, Kinderschänder, Drogendealer und Terroristen selbst an die Macht verholfen nach dem Putsch 1980! Die Geister die ich rief….).

    btw.
    In die Runde. Fettulah Gülen betreibt Schulen, Internate, UNIs, Kindergärten. Die Zeitung „Zaman“ ist sein Sprachrohr und gehört indirekt Gülens Organisation.
    Vielleicht sollte hier mal jemand ein paar Recherchen in Deutschland anstossen?

    Danke für die Aufmerksamkeit.
    Ilkay

  31. #13 Columbin (15. Nov 2010 18:19)

    Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Bremen und Umgebung haben sich bereits gemeldet, um an einer PI-Gruppe in Bremen mitzuarbeiten.

    Dachte wir wären hier PI …

    Bürgerinnen und Bürger ist absolut zulässig.

    Hingegen BürgerInnen …

    Oder gar: Bürger_innen (mit sog. „Gender-Gap“, um die Transsexuellen und Zwiegeschlechtlichen einzuschließen) …

    Aber „Bürgerinnen und Bürger“ ist nicht ideologisch verkorkst, sondern sprachlich genau. Ich würd’s auch so schreiben.

  32. Vor allem diese schöne Wortkreation zeigt doch, wie viel Synapsen da nicht funktionieren.

    „Bremische Türk Partei“ (BTP)

    Gehts noch?

    Wieviel Geist in diesen Menschen steckt, hat sich mir erst wieder in der letzten Woche offenbart.

    Anruf von einer Mafo-Agentur zum Thema Zigarettenwerbung. Ich hörte sofort, wer da an der anderen Leitung hing und hab den Spaß mitgemacht und nach dem Namen des Callcentertelefonists gefragt. Hätte ich mir ja alles notieren können!

    Nach Abschluß des Interviews erklärte ich ihm, dass ich auch eine Umfrage machen würde. Und dann habe ich ihn befragt:

    Haben Sie einen Migrationshintergrund?

    Nein.

    Sie hören sich aber so an, oder?

    Nein

    Kommen ihre Eltern aus einem anderen Land?

    Ja, aus Marokko.

    Aha, das hörte ich doch aus dem „rheinischen Singsang“ heraus. Wohnen Sie im Rheinland?

    Ja, in Bonn.

    Sind sie ein frommer M*slim?

    Ja.

    Gehen Sie regelmäßig in die Moschee?

    Ja, sischer.

    Kennen Sie das deutsche Grundgesetzt?

    Ja, sischer. Is ähnlisch wie Koran.

    Nach Abschluss meines Interviews hat er sich dann noch bedankt und mir viel Erfolg bei meiner Umfrage gewünscht!

    Das zum Thema Geist und Bewusstsein für den Datenschutz. Man kann nur hoffen, das die eigenen Daten nie solchen Typen in die Hände fallen!!!!!!!

  33. Bei uns hier im mittleren Ruhrgebiet ist es auch schrecklich: An der Grundschule in meiner Nähe bestehen die 3 Eingangsklassen neuerdings zu 2/3 aus Kindern mit „Migrationshintergrund“, normaler Unterricht ist nicht mehr möglich, die Lehrer sind verzweifelt, können sich mit den Schülern nicht unterhalten, da diese kein Deutsch sprechen. Die eltern können ebenfalls kein Deutsch, nehmen die Kinder wild gestikulierend grundsätzlich in Schutz, Dolmetscher wird abgelehnt. Die Türkischlehrerin an der gleichen Schule berichtet, daß die migrantenkinder auch ihre eigene Sprache nicht beherrschen. Wesen zwischen zwei Welten, Opfer eines Wahnsinns, den alleine die politiker verschulden, die die Probleme immer schöngeredet haben.

    Eine der Lehrerinnen hat jetzt einen Treff mit der letzten deutschsprachigen Klasse durchgeführt, um sich aufzubauen. Sie sprach aber schon von Arzt und Vorruhestand..

  34. Bei Galileo auf Pro7 kam gerade ein Bericht über Moscheen. Aber so richtig auf wolkenkuckucksheim-blöd.

    Wenn ich meine Finger nicht hier zum Schreiben bräuchte, hätte ich mindestens noch einen im Hals.

  35. #38 Ilkay (15. Nov 2010 19:31)

    Das ist ja auch wieder sehr aufschlussreich! Gut, wenn jemand an diese Infos kommt! Danke Ilkay

  36. #17 Irish_boy_with_german_Father (15. Nov 2010 18:25)

    #13 Columbin (15. Nov 2010 18:19)

    Solange kein “Bürger_Innen” vorkommt

    Die Gender-Gap geht mit kleinem „i“ (so hat es eine grüne Gleichstellungsbeauftragte o. ä. im „Unter Linken“-Film ausdrücklich erklärt).

    ICH hab nämlich im Unterricht aufgepasst! 🙂

  37. Bremer Fisch ist besser als Hamburger Fisch 🙂

    Viel Glück nach Bremen von einem aktiven PI-ler in Berlin und Ex-Bremer in Personalunion

    🙂

  38. #40 sapsusi (15. Nov 2010 19:33)

    Gehört bestimmt auch dem Miri-Klan, sowie die neu eröffnete „Mopedtruppe“ (MC).

    Die Mopedtruppe setzt dann durch, was die MTP durchgesetzt haben will. Das dürfte erstmal bei den dortigen Politikern anfangen (isch wais wo dain Huas wohnt) und wenn sie dann ganz Oben sind, wäre Hamburg die nächste Station.

  39. #42 TheNormalbuerger (15. Nov 2010 19:37)

    Ich schreibe nach dem Terroristensystem, da bleibt genug Zeit für andere Aktivitäten.
    Wäre vielleicht eine Alternative für Dich ❓ 😉

  40. Alles Gute an die Bremer-PI-Gruppe!

    Überall in Europa wo der Islam unsere liberale, freiheitliche und weltoffenen Gesellschaftordnung abschaffen will, da regt sich islamkritischer Widerstand.

    Und endlich auch in Bremen!

    Die Moslems erschrecken, da sie seit 40 Jahren es nicht gewohnt sind bei der Übernahme des deutschen Dhimmi-Gastlandes auf Widerstand zu treffen. Sonst hatten sie es nur mit naiven Gutmenschen zu tun. Und den wenigen Widerstand gegen die Islamisierung hatten sie ganz einfach mit der Nazikeule neutralisiert.

    Aber der Wind hat sich gedreht. Immer mehr Bürger stehen auf und sagen:

    Der Islam wird nie Teil unserer Kultur sein.

    Niemals!

  41. war vorhin wieder im sozialen netzwerk wkw und habe eine neue den islam unterstützende gruppe entdeckt „islamfeindliche gruppen melden“. vielleicht sollte ich mal gruppen melden, die mich diskriminieren, wie z. b. „IslamDieWahreReligion“ oder „EchteFrauenTragenHijab“. wenn ich ein moderner moslem wäre, würde ich mich ebenfalls von der auf wkw bestehenden gruppe „Tolerieren keine Disco-muslime“ (dabei ist der islam doch so tolerant! :)) diskriminiert fühlen. ist unglaublich, was in diesem land abgeht.

  42. #sapsusi

    Zum Gebrauch meines Diskriminierungsbeispieles: Jederzeit gerne. Wenn Sie damit irgendwo eine Million machen, würde ich allerdings die obligatorischen 5% berechnen. 🙂

  43. Ich war wie vor den Kopf geschlagen, als ich den Link von dem Fisch gelesen habe.
    Dieser Fisch stinkt aber gewaltig.

    Ich bekomme hier tagtäglich vorgeführt, was es mit den „armen Flüchtlingen“ auf sich hat.
    Es lebt sich gut in Deutschland als „Flüchtling“.
    Arbeiten, wieso denn? Das ist für die anderen.
    Ich meine, in welchem Land bekommt man über unzählige Jahre hinweg Logis und Kost für umme?
    Nach 7 Jahren Faulenzen grad mal 3 Wochen arbeiten, aber dann gleich krank, weil „starke Schmerz in Rücke, geht nix arbeite, wann bück ist Schmerz bis Fuße“.

    Ich hab grad wieder sooo einen Hals! 🙁

  44. #26 AtticusFinch (15. Nov 2010 18:45)

    Da ich noch nicht lange hier bei PI bin, kenne ich Herrn Lachetta leider nur durch die ‚Beschreibungen‘ einiger Kommentatoren. Seine früheren positiven Beiträge sind mir nicht geläufig.
    Die geposteten Links auf seinen sehr persönlichen Blog (werden offensichtlich gelöscht) blieben eben lange genug sichtbar und ich ließ es mir nicht nehmen mich auf seinem Blog umzuschauen.
    nicht die mama könnte schon Recht haben mit der Einschätzung dass hier enttäuschte Liebesmüh Vater des Gedankens ist. Jedenfalls liest sich einiges dahingehend.
    Inwieweit seine Behauptungen zutreffend sind kann ich nicht beurteilen. Wenn ich mich auch frage, warum er bewusst lügen sollte.
    Ich persönlich halte mich schon immer an eine Regel. ‚Hör dir erst beide Seiten an bevor du dir eine Meinung bildest‘. Damit bin ich eigentlich immer gut gefahren und werde das auch so belassen. Herr Lachetta hat einen guten, verständlichen Schreibstil und wirkt dadurch glaubhaft, dass er viele Behauptungen mit entsprechenden Quellen versieht.
    Ob er nun aus persönlicher Enttäuschung heraus PI oder ‚die Freiheit‘ kritisiert oder nicht, ist unerheblich so lange er die Wahrheit schreibt (kann ich wie gesagt nicht beurteilen). Das steht jedem zu.
    Interessant fand ich allerdings den einen Kommentar zu seinem Beitrag ‚Wie braun ist “DIE FREIHEIT” ? (Teil 2)‘. Ist der authentisch?

    Nichts für Ungut, aber leben und leben lassen.

  45. mhm warum studiere ich nicht in bremen?
    Ich komme gerade wirklich nicht drauf kann mir jemand ein paar Tipps geben? Auf jeden Fall bin ich froh im Osten zu sein, genau genommen in Thüringen, aber in den Großstädten sieht man hier auch schon viele Kopftücher.

    Gibts in Thüringen PI Gruppen?

    ne so wies aussieht leider nicht.

  46. #47 MohaMettBroetchen (15. Nov 2010 19:47)

    Ich schreibe nach dem Terroristensystem, da bleibt genug Zeit für andere Aktivitäten.
    Wäre vielleicht eine Alternative für Dich

    Wie jetzt? Ich bin hier heute noch nicht viel zum Lesen gekommen.

    Du suchst Terroristen? Aber nur, wenn ich auch eine richtige Waffe bekomme!

  47. #52 scabo (15. Nov 2010 19:56)

    Gerade weil Sie solch ein intelligenter Zeitgenosse sind, würde ich mit Ihnen teilen – also 50 / 50. Das nennt man in der Psychologie „positive Verstärkung“ 🙂

  48. Urteil: Heisig-Todesumstände nicht geheim

    Die Umstände des Todes der prominenten Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig sollen nicht unter Verschluss bleiben.

    Die Presse habe einen Anspruch auf Auskunft, teilte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg mit. Heisig sei bundesweit bekannt gewesen. Daher bestehe ein legitimes öffentliches Interesse an Informationen über ihren unerwarteten Tod. Zumal die Frage im Raum stehe, ob es einen Zusammenhang mit ihrer Arbeit als Richterin gebe.

    Das Gericht gab damit der Klage eines Journalisten statt. Der Generalstaatsanwalt muss ihm nun Auskünfte unter anderem über Ursache und Zeitpunkt des Todes und den Fundort der Leiche geben.

    Nicht veröffentlicht werden müssen Erkenntnisse über Hintergründe und Motive einer Selbsttötung.
    Stand vom 15.11.2010

    Dieser Beitrag gibt den Sachstand vom 15.11.2010 wieder. Neuere Entwicklungen sind in diesem Beitrag nicht berücksichtigt.

  49. #56 TheNormalbuerger (15. Nov 2010 20:00)

    Nein, ich schreibe auf der Tastatur nach dem Terroristensystem : jede Woche einen Anschlag“ 😉

  50. Merkel gerade in den Nachrichten:
    „Wir haben kein Zuviel an Islam, aber ein Zuwenig an Christentum.“

    Was meint sie damit? Alle Atheisten zum Glauben bekehren, so dass das Verhältnis Jesus vs. Allah wieder stimmt?

    Kommt heute nur Blödsinn im TV?

  51. #53 Claudius_Roth

    Herr Lachetta hat einen guten, verständlichen Schreibstil und wirkt dadurch glaubhaft, dass er viele Behauptungen mit entsprechenden Quellen versieht.

    Also die vielen Rechtschreib- und Satzbaufehler wirken auf mich oft sinnentstellend…

  52. „Wir haben kein Zuviel an Islam, aber ein Zuwenig an Christentum.”

    hat merkel nicht ganz unrecht. das hat mit bekehren nichts zu tun, aber es ist in deutschland tatsächlich so, dass man sich als noch verbliebener gläubiger christ rechtfertigen muss, warum man noch „so doof“ ist und an gott glaubt. habe ich schon oft mitgekriegt. ich bin kein sehr gläubiger christ, respektiere aber, wenn jemand an gott glaubt (egal ob christ oder nicht-christ). wenn wir hier unseren eigenen glauben nicht so verspotten würden, hätten die muslime mit sicherheit mehr respekt vor uns. ich denke auch, dass viele leute u. a. konvertieren, weil sie eine gemeinschaft suchen, die genauso gläubig ist wie sie und diese finden sie meist im islam.

  53. OT: TV Tipp

    UNTER DEN LINDEN – Mo, 15.11.10, 22.15 – 23.00 Uhr auf Phoenix (Wh 00:00 Uhr)

    „Deutschland 21 – Eingerichtet in Tabus und Klischees?“

    Christoph Minhoff diskutiert mit Henryk M. Broder (Publizist) und Hamad Abdel-Samad (Politikwissenschaftler)

  54. #60 MohaMettBroetchen (15. Nov 2010 20:05)

    Nein, ich schreibe auf der Tastatur nach dem Terroristensystem : jede Woche einen Anschlag

    Ach so!
    Schade, ich hatte mir vor lauter Vorfreude gerade schon zwei Augenschlitze in meine Pudelmütze geschnitten. 🙁

  55. #19 Gottfried Gottfried (15. Nov 2010 18:28)

    @ Thomas Lachetta: ❓ ❓ ❓

    He, sach mal: wat sind denn “Flüchlinge” ❓
    Die kenn isch nit ❗ Kann man die essen ❓
    Sind dat sowat wie Stichlinge ❓ oder Bücklinge ❓ Die kann man nämlisch vom Schiff
    aus angeln ❗

    😆 😆 😆

    Die „flüchen“ bestimmt. Der Typ ist einfach ätzend. Versucht eine „Karriere“ à Claudia Fatima: Studium is nich, da zu faul und den NC vergeigt, also ab in die Politik. Wie Claudia Fatima zeigt, bringt es ja genug Aufmerksamkeit und Geld.

    Jedenfalls schön, daß PI ihn endlich löscht.

    Zu den Stichlingen von einem alten Aquarianer: Die Stichlinge kann man nicht angeln, schon gar nicht vom Schiff aus. Zu mickrig. Die habe ich als Junge mit dem Kescher gefangen. Das machen wir hier mit Labyrinthern, speziell Betta splendens. 😉

  56. #59 Cedrick Winkleburger (15. Nov 2010 20:04)

    Der Journalist hat eine HP mit interessanten Feststellungen!

    Jede Wette, daß Kirsten Heisig ermordet wurde!

    Danke für den OT (hier beschweren sich ja oft welche über OT, obwohl die mitunter besser als der Hauptbeitrag sind).

  57. #64 Aaliyah (15. Nov 2010 20:13)

    Wenn wir das Gesamtsystem etwas verbessern und den Menschen die Zukunftsängste nehmen würden, dann bräuchten wir nicht so viele Religionen, Gemeinschaften und Sekten als Zufluchtstätten. Aber auch weniger Drogenhändler, Selbsthilfegruppen, Therapiesitzungen und schrullige Dackelclubs.

    Klingt das jetzt sehr links?
    Nicht ganz so ernst nehmen! 😉 Aber etwas.

  58. Was hier in Bremen politisch abläuft, ist haarsträubend: Hier dilettieren drittklassige 68er-Vollversager in allen Disziplinen.

    Bremen ist das Schlusslicht im PISA-Ranking, die Staatsverschuldung ist exorbitant hoch, die Stadt wäre ohne den Länderfinanzausgleich nicht mehr überlebensfähig! Eine politische Fehlentwicklung und Fehlinvestition nach der nächsten – ohne Sinn und Verstand werden hier Projekte entwickelt, die jeder minderbemittelte Projektentwickler schon im Entwurfsstadium kategorisch verwerfen würde – weil sie sich nicht rechnen!

    Schön, dass es jetzt eine PI-Gruppe in Bremen gibt: Ich werde mich dieser Gruppe allerdings erst anschließen, wenn ich nicht mehr unter MODERATION stehe – sonst schäme ich mich zu sehr! 🙁

  59. #62 Cedrick Winkleburger (15. Nov 2010 20:07)

    Also die vielen Rechtschreib- und Satzbaufehler wirken auf mich oft sinnentstellend…

    Was soll ich darauf sagen. Auch ich gönne mir hin und wieder eine zu freizügige Interpretation der deutschen Sprache, in Wort und Schrift. 🙂
    Die Aussage sollte dabei im Vordergrund stehen.

    PS: Niemand eine Antwort auf meine Frage? (#53 Claudius_Roth (15. Nov 2010 19:57))

  60. #49 MohaMettBroetchen (15. Nov 2010 19:48)

    Ja. Ilkay ist ein Türkischer Name.
    Ilk (erster) ay (Mond) (erste Mondphase).
    Ich bin ethnische Türkin und Europäerin.

  61. #38 Ilkay (15. Nov 2010 19:31)

    Ich bin eine wahr „Enzyklopädie“ wenn es um Türkische Islmisten geht 😉

    Ich habe es mir zur Aufgabe (Ich musste Sivas miterleben. Etwas… das ich nie wieder vergessen werden…) gemacht so viele Menschen als möglich über deren verbrecherischen Taten und Vorhaben auf zu klären. Dank Internet wird das immer einfacher!

    Also wenn es Fragen gibt?
    Ich bin jederzeit bereit die zu beantworten. Und falls ich es nicht weiss werde ich es herausfinden!

  62. #75 sapsusi (15. Nov 2010 21:02)

    Nein. Wir leben meist in Österreich und der Schweiz.
    Wir haben in diesen Ländern eine Bleibe. Berufsbedingt.
    Über den Sommer bin ich oftmals 2 bis 3 Monate in der Türkei. Wir (mein Mann ist Österreicher) haben dort ein Sommerhaus abseits des touristischen Mainstream. Es gibt noch recht schöne Plätze in der Türkei wenn man weiss wo 🙂
    Leider werden die auch immer weniger.
    Ich hoffe, dass entweder diese Islamistischen Schergen um AKP (eigentlich ist es ein Puppenregime von Fettulah Gülen und Milli Görüs, PKK und Kurdischer Hisbollah) zum Teufel gejagt werden (GENAU da gehören die allesamt hin!) oder der Süden (Bezirke mit und um Izmir) lösst sich von der Türkei.
    Stimmen dazu werden immer lauter…

  63. #77 AtticusFinch (15. Nov 2010 21:24)

    Sind Sie eine weitere Maske von Thomas Lachetta?

    Diese Frage hätte ich jetzt nicht erwartet.
    Aber ich gebe Ihnen gerne eine Antwort darauf:

    Nein!

    Aber ich weiß, eine differenzierte Betrachtung der Dinge provoziert häufig Menschen, denen Objektivität ein Fremdwort ist (ich meine damit nicht ausgesprochen Ihre Person). Aber daran bin ich gewöhnt.

  64. # pi-Bremen

    Ihr solltet euch mit den BIW vernetzen. Die können Unterstützung gut gebrauchen. Immerhin ist Bremen das einzige Landesparlament mit einer rechtsbürgerlichen Interessenvertretung und ich finde, Jan Timke macht seine Sache als Stimme wütender Bürger in Bremen sehr gut.

    Eine bessere Stellung hätte er, wenn die Bremer Wähler ihn bei den nächsten Wahlen mit einem üppigen Mandat ausstatten würden. Wenn die BIW mit 20 Prozent im Bremer Landesparlament sitzen, kommt man nicht mehr an ihnen vorbei.

  65. #80 Rag (15. Nov 2010 21:40)

    da fehlt ja nur noch Erika_Ferkel

    Also mir persönlich fehlt diese ehrenwerte Dame eher weniger 🙂
    Sie dürfen sie aber gerne alleinig für sich beanspruchen!! 🙂

  66. #80 Orianus (15. Nov 2010 21:40)

    # pi-Bremen
    —————————————
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass in einem hanseatisch geprägten Umfeld eine Partei mit einem so grottendämlichen Namen große Erfolge erzielen könnte. Der Name dieser Partei wird ihr größtes Problem!

  67. #81 Orianus (15. Nov 2010 21:40)

    Jan Timke würde seine Sache noch wesentlich besser machen, wenn nicht so viele Vollpfosten in der Bremischen Bürgerschaft sein Engagement ausbremsen würden. Das ist doch das Problem. You Tube ist voll von Anfragen und Anträgen, die Jan Timke gestellt hat. Außer ein paar saublöden Antworten auf Themen wie die innere Sicherheit, die uns übrigens alle angehen sollte, nur blablablabla. Es ist schon mehr als skandalös, wie wir verarscht werden, dass wird eigentlich nur noch davon getoppt, dass wir selber dafür verantwortlich sind.

    #84 sarina (15. Nov 2010 21:49)

    Nomen est Omen

  68. #77 Ilkay (15. Nov 2010 21:13)

    #75 sapsusi (15. Nov 2010 21:02)

    Hi, Danke für die Info. Izmir muss noch ganz ok sein. Meine deutsch-türkische Freundin hat mir von der Weihnachtsdeko dort erzählt. Sie will evt. dort hin mit ihrem alevitischen Mann, der dort Familie hat. Eigentlich irre für die Türkei. Habe ich hier an anderer Stelle schon gepostet.

    Take care und alles Liebe von sapsusi

  69. Das Ding ist, dass unsere Leitkultur der Humanismus ist. Einen islamischen Humanismus gibt es bislang nicht, nur die humanistischen Islamversteher. Wäre vielleicht mal wieder Zeit über Kreuzzüge nachzudenken in Bremen.

  70. # sarina

    Gemessen daran haben die BIW aber bereits einen beachtlichen Erfolg erzielt. Sie leisten gute Politik, die man nicht aufgrund von so etwas Nebensächlichem wie einem Parteinamen leichtfertig zerreden sollte.

    #The Pit

    Ich kenne die Anfragen von Timke, die in einem sehr sachlichen Ton vorgetragen werden, und mir sind auch die selbstgefälligen Antworten der politischen Klasse Bremens bekannt.

    Gerade deshalb sollte das der Bremer Wähler mit satten Zugewinnen für Timke honorieren. Dann verascht es sich nämlich nicht mehr so leicht, wenn da nicht mehr nur ein einsamer Rufer im Parlament steht, sondern eine große Fraktion.

  71. Pi-HB, gutes Gelingen und beste Wünsche von PI-HH.

    Tipp: reibt Euch nicht mit zu viel Grundsatzgeplänkel am Anfang auf. Das Beste Konzept zu Herstellung eines Gemeinschaftsgefühls ist eine Mahnwache oder Flyerverteilaktion durchzuziehen.

    Bei der Aktion hier:
    http://www.pi-news.net/2010/11/vom-hochedlen-und-hochweisen-rath-hamburgs/
    haben fast alle Passanten, die wir ansprechen konnten, auch unterschrieben, bis auf einen Endfünfziger Politologiestudenten mit Coliverseuchter Hose, der den Flyer redigieren wollte. Und das zeigt einem dann, daß man eben nicht in der Minderheit ist.
    Per Mail bekommt Ihr erst mal meine Kontaktdaten, vielleicht kann man ja auch mal was gemeinsam machen, (wenn die A1 mal fertig ist) 🙂

    Gruß,
    halal_iiih

  72. #88 sapsusi (16. Nov 2010 00:42)

    Izmirli werden von Erdogan und seinen Schergen „Gavur“ genannt.
    Ungläubige (Das Wort ist in der Türkei eigentlich verboten auf Grund von Rassismus und Verhetzung. So wurden Rum, Türkische Griechen, von den Islamisten genannt. Seit AKP an der Macht ist wurde dieses Wort „Salonfähig“ unter den Faschisten des Islam..)!
    Izmirli reagieren darauf:
    „Eine grössere Ehre kann uns Erdogan nicht machen! ;D

    Schönen Tag
    Ilkay

  73. Hallo PI Bremen
    Kann mir auch gut vorstellen, dass die Familie M mitmacht.
    Dann habt ihr bessere Argumente bei den Politmarionetten in Bremen.
    Wenn ohne M, dann werdet ihr zu Nazis gemacht.
    Wie sagte noch der Sängerpräsident Henning Scherf: In Bremen geht die Post ab!
    Ob sie allerdings irgentwo ankommt ist nicht bekannt.

  74. Liebe PI´ler aus Bremen!

    VIEL GLÜCK und GUTES GELINGEN von einem Kumpel aus dem Süden!

    Dran bleiben, auch wenn es manchmal schwer fällt!

    PB

  75. #91 Orianus (16. Nov 2010 02:29)

    Gerade deshalb sollte das der Bremer Wähler mit satten Zugewinnen für Timke honorieren. Dann verascht es sich nämlich nicht mehr so leicht, wenn da nicht mehr nur ein einsamer Rufer im Parlament steht, sondern eine große Fraktion.

    Genau das zu erreichen ist meine Absicht.

  76. Ich hoffe, Sie in Bremen sind nicht solche m. V. Umstandspinsel wie die Berliner pi-Gruppe, die ich kontaktiert habe, zu der es aber nicht zur Kontaktaufnahme kommen wird, weil sie mir sogleich eine hohe hürde in den weg stellten: sie wollten mine telefonnummer. wenn ich in diesen tagen als erstes um meine telefonnummer gebeten werde, regt sich in mir ein etwas ungutes gefühl. meine bitte, dass sie mir ihre telefonnummer stattdessen geben, wurde abgelehnt.
    ich hoffe, berlin ist in einzelfall (einzelfall, hihi…) und inständig, dass es in unserer haupstadt ein solch großes potential an konservativ kritischen geistern gibt, die etwas TUN wollen, dass meine nun wohl nicht erfolgende mitarbeit verschmerzt werden kann. Ich werde mich begnügen, weiterhin hier gelegentlich zu posten.

Comments are closed.