Komitee will Minarett-Mahnmal errichtenKurz vor dem Volksentscheid zur „Ausschaffung krimineller Ausländer“ in der Schweiz und ein Jahr nach dem Erfolg beim Volksentscheid gegen den Bau von Minaretten, wollen die Bewohner der Stadt Langenthal (Kanton Bern) ein Rondell-Monument zu Ehren der gewonnenen Minarettabstimmung des letzten Jahres errichten.

Die Spitze des Monuments (siehe Zeichnung) besteht aus einer Flamme, die einen Halbmond durchbrochen hat. Die Flamme ehrt symbolisch die Verfolgten im Namen des Islam und soll zeigen, dass es Hoffnung gibt.

Das Aktionskomitee „Stopp Minarett“ beschreibt das Monument als Ausdruck für Kunst, Ästhetik und Politik, das niemand verletzen kann, so Komitee-Sprecher Daniel Zingg am Donnerstag. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass es sich dabei keineswegs um eine Provokation handeln würde, sondern um eine „Reaktion auf eine Provokation“.

Die Berner Behörden gestatteten noch vor kurzem eigenmächtig den Bau eines Minaretts in der Stadt Langenthal zur Erweiterung der Moschee “Xhamija e Langenthalit” (PI berichtete). Damit wagte sie sich auf Konfrontationskurs mit der Langenthaler Bevölkerung, von der die Idee eines Minarett-Verbots ursprünglich wesentlich mit aus ging.

Kontakt:

» Daniel Zingg: aseba-zingg@bluewin.ch

(Spürnase: Alster)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Ich befürchte nur, dass diese Initiative (sofern sie denn ernst gemeint sein sollte) zu einer Menge Ärger führen wird. Aber Schweizer sind ja hart im Nehmen 😉

    Übrigens: Siege feiert man leiser und dezenter.

  2. Bei mir würde das Mahnmal etwas anders aussehen. Ganz oben eine Hand, deren Daumen nach unten zeigt. Und die Inschrift: Islam – nein Danke.

  3. Klasse Idee und auch notwendig um die Opfer des Islam zu ehren. Leider wird dieses Denk-Mahnmal mit Sicherheit einige bereichernde Bombenleger anziehen. Gibts für das Denkmal ne Spendenhotline?? Je mehr Geld dafür da ist um so höher kann es gebaut werden sodas wir hier in der BRD auch noch was von haben…

  4. Mein Vorschlag: ein zertrümmerter Halbmond und ein zertrümmertes Hakenkreuz am Boden und darüber eine gehisste Schweizer Flagge.

  5. Die Reconquista ist angelaufen mit dem Schweizer Votum gegen das Minarett und damit mit einem Votum für Demokratie und Menschenrechte und gegen die Versklavung der Frau. Die moderne Reconquista läuft gut.

    Historiker der Zukunft werden diese Reconquista in einem Atemzug nennen mit jener zu Zeiten der Reyes Católicos…

    http://tinyurl.com/3y638ee

    http://reconquista-europa.com/

  6. Wunder von Marxloh

    Duisburg-Walsum: Polizei bietet Sicherheitstraining und Kurse für „richtiges“ Verhalten in Bus und Bahn an

    Walsum: Jugendliche schlugen in DVG-Bus um sich
    15- und 16-Jähriger wurden ermittelt

    Duisburg – 15.11.2010 – 16:51 – In einem Linienbus der DVG kam es am Freitagvormittag (12. November) gegen 08:30 Uhr auf der Herzogstraße zu einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen, in deren Verlauf ein 15- und ein 16-jähriger Junge auf einen 11-Jährigen einschlugen. Eine Zeugin (18) griff beherzt ein und erhielt ebenfalls Schläge. Sie musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Schläger rissen nach der Tat die geschlossene Bustüre auf und flüchteten zunächst, konnten aber später gestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei rät: Couragierte Helfer sollten in ähnlichen Fällen umgehend den Polizeinotruf 110 wählen und weitere Passanten konkret ansprechen und um Hilfe bitten. Weitere Tipps gibt es in einem Sicherheitstraining von Polizei und DVG ab dem 4. Januar 2011. Die Kurse finden in den Räumen der Kriminalpolizeilichen Vorbeugungsstelle am Burgplatz 19 (Rathaus) statt. Telefonische Anmeldungen sind bei der Kriminalprävention unter der Rufnummer 0203-2800 möglich.

  7. Die Berner Behörden gestatteten noch vor kurzem eigenmächtig den Bau eines Minaretts in der Stadt Langenthal zur Erweiterung der Moschee “Xhamija e Langenthalit”.

    So etwas stimmt mich immer nachdenklich, ob Volksentscheide wirklich erfolgreich gegen
    Politikverbrecher sein können.
    Persönlich glaube ich nicht daran, daß in der Schweiz keine Moscheen mehr gebaut werden düfen – warten wir es ab, denn juristische Hintertüren gibt es immer.

  8. Ich bin für ein Sarrazin-Denkmal im Zentrum unserer Städte für sein Eintreten für die Meinungsfreiheit in Deutschland!

    Auch eine Sarrazin-Straße oder ein Sarrazin-Platz könnte ich mir gut vorstellen.

    Es gibt noch viel zu tun! Lasst uns damit anfangen!

  9. Ich bin für den Beitritt der Bundesrepublik in die Schweiz.

    Die haben wenigstens noch eine einigermaßen funktionierende Demokratie.

    Von den Eidgenossen kann man noch viel lernen!

  10. Die dauerbeleidigte Mohammettwurst-Fraktion wird ob diesem geplanten Monument mal wieder in Zeter und Mordio ausbrechen. Auch egal. 😉

  11. #23 Half-Live (16. Nov 2010 14:52)

    Ich bin für den Beitritt der Bundesrepublik in die Schweiz.

    Die haben wenigstens noch eine einigermaßen funktionierende Demokratie.

    Von den Eidgenossen kann man noch viel lernen!
    #####
    jezt mal gaaanz langsam muß ich dann so reden wie die ❓ wenn nicht dann bin ich dafür.
    😉

  12. Lasst mich zur Schweiz! Ich will zur Schweiz, sofort 😀

    So ein Land das sich sehr aktiv gegen Islamisierung wehrt, während andere Länder schon den Dhimmi geben.

    Die Schweiz muss aufpasse, dass sie nicht von den anderen Europäer überbevölkert werden 😉

    Klasse Schweiz! Ich hoffe, dass “Die Freiheit“ auch hier was richten kann!

  13. #17 QuoVadisDeutschland (16. Nov 2010 14:39)

    So etwas stimmt mich immer nachdenklich, ob Volksentscheide wirklich erfolgreich gegen
    Politikverbrecher sein können.
    Persönlich glaube ich nicht daran, daß in der Schweiz keine Moscheen mehr gebaut werden düfen – warten wir es ab, denn juristische Hintertüren gibt es immer.

    volksentscheide sind der 1. schritt (die conditio sine qua non), die umsetzung ist dann der 2. schritt. die zu verweigern, erfordert dann natürlich ggfs. juristische winkelzüge unserer eliten. das volk dürfte die winkelzüge aber nicht goutieren.

    aber was halten sie von der folgenden argumentation eines spiegel-schreiberlings:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-70569475.html

    Wahrheit statt Mehrheit: Für Europa galt das – zumindest in Deutschland – schon stets. Ist es nicht anerkannt, dass es für die Einführung des Euro niemals eine Mehrheit im deutschen Volk gegeben hätte? (Richtig war es trotzdem!) Wäre nicht der EU-Verfassungsentwurf ebenso wie in Frankreich und den Niederlanden auch in Deutschland beim Volk durchgefallen? (Es war dennoch die einzig wahre Lösung!) Im Interesse der objektiv notwendigen Einigung Europas gelten auch parlamentarische Mehrheiten schon lange immer weniger

    also ich interpretiere das so: es gibt eine absolute wahrheit (die Einigung Europas) und der volkswille ist in diesem falle scheissegal. geil, oder ?

    wenn das demokratie nach dem verständnis unserer eliten in politik, witschaft und medien ist, brauche ich diese art von „demokratie“ ganz sicher nicht.

  14. #24 Schlecht_Mensch (16. Nov 2010 14:55) GEIL! Es gibt doch noch Gerechtigkeit!

    *******

    haben diese talente schon asylantrag in D gestellt? wir haben sicher einen mangel an schafdieben! ob sie auf ziegenklauen auch so
    spezialisiert sind? 😉

    überleg mal 400 000 schaafe werden von amateuren geschächtet, klasse dazu noch ziegen, rinder und (große ehre) kamele.

    wenn die sich dabei verletzen wie sehen erst die tiere aus? meistens verlezt man sich mit stumpfen messern da man reissen muß.
    🙁

  15. Die Berner Behörden sind die nächsten Anwerter auf Nürnberg 2.0, einfach gegen den Willen der einheimischen Bevölkerung ein verbotenes Bauwerk genehmigen welches Macht, Sieg und überlegenheit gegenüber anderen Religionen und Ländern darstellt.
    Welche geistigen Krüppel sind nur so ehrlos ?

  16. das minarett ist klasse, ich hätte ne rutsch dran gebaut und ne schaukel damit schon kinder lernen das man sich wehren muß!

  17. Die Staatsanwaltschaft Berlin muss endlich Auskunft über die näheren Todesumstände der bekannten Jugendrichterin Kirsten Heisig geben. Das entschied jetzt das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg und gab damit dem Autor Gerhard Wisnewski Recht, der die Staatsanwaltschaft auf Auskunft im Fall Heisig verklagt hatte. Der Beschluss ist unanfechtbar.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/kirsten-heisig-oberverwaltungsgericht-berlin-verpflichtet-staatsanwaltschaft-zur-auskunft-ueber-die.html

    Na geht doch.

  18. #24 Schlecht_Mensch
    Semra Simsek vom Natur- und Tierschutzbund im ostanatolischen Erzurum erinnerte die Gläubigen zudem daran, dass der Islam die Misshandlung von Tieren verbiete. Dennoch würden viele Tiere auf grausame Art getötet, manche Opfertiere, die vor ihren Besitzern flüchteten, würden sogar mit Knüppeln oder Steinen erschlagen, erklärte sie laut Presseberichten.

    Die Türken MÜSSEN unbedingt in die EU ich will auch mal sehen wie 400.000 Tiere am Ramadan aufgeschlitzt, mit Knüppeln und Steinen erschlagen werden.
    Bitte bitte ich willlllll auch was von dieser Kultur haben ! Wir Deutschen haben nämlich keine, wir sind ehrlose Kuffar.

  19. Die „Schweizermacher“,wer kennt den Film noch?,werden bald viele Anträge zu bearbeiten haben wenn bei uns ab 2012 die Grünen mit Fatima-Claudia-die Warze-Roth regieren.

  20. #17 johannwi (16. Nov 2010 14:39)
    Wunder von Marxloh

    ähhhh Ich prophezeie jetzt (:

    das wirkliche …das BLAUE Wunder von Marxloh ist im Anmarsch !!!!

  21. #28 mike hammer (16. Nov 2010 14:58)

    #23 Half-Live (16. Nov 2010 14:52)

    Ich bin für den Beitritt der Bundesrepublik in die Schweiz.

    Die haben wenigstens noch eine einigermaßen funktionierende Demokratie.

    Von den Eidgenossen kann man noch viel lernen!
    #####
    jezt mal gaaanz langsam muß ich dann so reden wie die ❓ wenn nicht dann bin ich dafür.

    Ja selbstverständlich. Entweder deutsch, französisch oder italienisch!

  22. Habe mal in einem „Türkenhaus“ gewohnt. Da habe ich einmal am Tag die Deutsche Nationalhymne laufen lassen. Lautsprechen ans Fenster und gibihm. 🙂

  23. #48 Half-Pipe:

    deutsch, französisch oder italienisch!

    Die Schweiz ist aber viersprachig! Nur mal auf die Frankenscheine schauen, bevor Sie sie aufs Dunkelgeldkonto werfen.

    „Rätoromanisch“ wird immer vergessen, dabei ist es eine sooo schöne Sprache 😉

  24. #3 WissenistMacht (16. Nov 2010 14:26)

    Ich befürchte nur, dass diese Initiative (sofern sie denn ernst gemeint sein sollte) zu einer Menge Ärger führen wird. Aber Schweizer sind ja hart im Nehmen 😉

    Übrigens: Siege feiert man leiser und dezenter.
    ———————————————-
    Wir sind doch aus dem Alter raus, in dem wir unsere Siege leiser feierte! Es gibt gar keine Veranlassung, unser Licht unter den Scheffel zu stellen und damit richtig schön zu PRAHLEN! 🙂

    Im oberen Teil der Skulptur würde ich ein sechsstrahliges Downlight installieren. Im Dunkeln sieht es dann aus, als würde die Sichel mit der Flamme gleich vom Boden abheben und zur Hölle fahren! 🙂

  25. Die Idee ein Mahnmal gegen islamischen Terror zu errichten
    ist erstklassig. Dieses Mahnmal gäbe unseren Migranten einen Ort zum
    nachdenken (oder ggf. auch feiern). Und die einheimischen haben vor
    dem Auge, vor welcher Kultur sie sich immer wieder neu wappnen müssen
    um langfristig überleben zu können.

    Vorschläge:

    Ein Mahnmal für die zur Tode gesteinigte Frau.
    Ein Mahnmal für die unterdrückten Dimmis in dieser Welt.
    Ein Mahnmal für die betrogenen der Taqqya.
    Ein Mahnmal für die Todesopfer der Apostasie.
    Ein Mahnmal für die Toten des Ehrenmordes.

    Und nun das wichtigste:

    Ein Mahnmal mit der ausdrücklichen Warnung vor Politikern, die mit beschämender Feigheit und tiefem Egoismus Ihre Geschichte, Ihre Kultur und ihr eigenes Volk zeitweise an das Messer einer gefährlichen Ideologie geliefert haben.

  26. OT – Und hier eine weitere Folge aus der Reihe

    ISLAM macht Kopf sehr krank

    http://www.sueddeutsche.de/politik/islam-in-tschetschenien-die-groesste-gefahr-ist-nicht-terrorismus-sondern-sex-1.1024230

    „Kein Wunder, dass die Männer allmählich verrückt werden. Sobald sie eine Frau sehen, fangen sie an zu zittern“, sagte Sadulajew. Außerdem wachse die Neigung zur Homosexualität, kurz: „Die größte Gefahr für Tschetschenien ist nicht der Terrorismus, sondern der Sex.“

  27. #56 Der Islam ist DAS Problem
    Marschmusik …..

    Damit sie sich an die Heimreise gewöhnen hihihihi

  28. #49 DK24 (16. Nov 2010 15:34)

    Ich wohnte auch in einem Mohaettviertel.
    Wenn die im Sommer die straße mit ihrem Gejammer beschallten, dann habe ich meine LKautsprecher ins Fenster und Irish Folk oder Skiffle dröhnen lassen.
    Das hat gewirkt ❗ 😉 👿

  29. #62 BernhardGoetz (16. Nov 2010 16:05)

    Das sind typische Begründungen wie sie den „Inhaftierten“ in den Mund gelegt werden um eine islamisch unerwünschte Person zu schädigen (Neudeutsch: diffamieren).
    Natürlich wußten die nichts davon, daß sie die Frau im Iran befragen (Neudeutsch: ineviewen) sollten, denn sie fuhren mit dem Auftrag dort hin, sonst hätte man sie wohl kaum bei der Befragung (Neudeutsch: Interview) festgenommen. 🙄

  30. „Der Bund“ beschreibt die Symbolik des Mahnmals nur ansatzweise.

    Hier etwas umfassender:

    „Die Spirale ist aussen weiss. Sie steht gemäss Projektbeschrieb für die Selbstdarstellung des Islam. Die Innenseite ist schwarz. Das soll an die weltweit 200 Millionen Menschen erinnern, die wegen ihres christlichen Glaubens verfolgt werden, hauptsächlich in der islamischen Welt. Der Halbmond soll die islamische Weltherrschaft andeuten, so wie sie der türkische Herrscher Sultan Osman um 1300 formuliert hatte. Die Flamme schliesslich soll einerseits an die Verfolgten erinnern, aber auch ein Zeichen der Hoffnung und Erlösung sein.“

    http://www.schwengeler.ch/wFactum_de/aktuell/2010_11_12_Langenthaler_Minarett_Mahnmal.php

  31. Die Reconquista sollte durchaus offensiver geführt werden. Wir brauchen neue Ritter des Kreuzes, die das Heilige Land und das Abendland vor der muslimischen Gewalt beschirmen und die Werte der Humanität und Menschlichkeit gegen den Kult um den schwarzen Stein verteidigen. Es ist an der Zeit mehr Aktivitäten in die Mission von Muslimen zu stecken.

  32. @QuoVadisDeutschland

    …Persönlich glaube ich nicht daran, daß in der Schweiz keine Moscheen mehr gebaut werden düfen…

    Achtung: Moscheen an sich sind von diesem Verbot nicht betroffen. Verboten ist ausschliesslich der Bau von Minaretten (ohne diese Unterscheidung hätte die Initiative keine Chance gehabt, bzw, wäre für Ungültig erklärt worden).

  33. #70 Mirreich (16. Nov 2010 16:20)

    Es ist an der Zeit mehr Aktivitäten in die Mission von Muslimen zu stecken.

    War das ernst gemeint? Sicherlich nicht, aber eine Sekunde lang haben Sie mir Angst gemacht.

  34. Bei uns (D) wird das noch länger dauern, ich schätze 1-2 Jahre.

    Wenn der Spiegel das erste Mal mit dem Titel „Der friedliche Islam?“ (mit Fragezeichen) eröffnet – ab dann ist Islamkritik mainstream und wir können uns rückblickend freuen, früher richtig gelegen zu haben als die Anderen.

    Oder ist das Wunschdenken, und der Spiegel veröffentlich zu diesem Zeitpunkt die neueste Fatwa?

    Apropos „islamophob“: Waren Leute, die 1932 das Aufkommen der Nazis fürchteten, eigentlich „naziphob“?

  35. Der Anwalt ist ja krass.

    Das Mahnmal stelle «einen Angriff auf die religiöse Identität der IGGL und ihrer Mitglieder dar, welcher sich zumindest hart an der Grenze zur strafbaren Rassendiskriminierung bewegt»

    Ein Hoch auf die mohamedanische Toleranz!
    Dabei ist doch gerade ein Minarett ein Angriff auf die religiöse Identität der Schweiz.

  36. #74 Kartoffelstaerke (16. Nov 2010 16:24)

    Apropos “islamophob”: Waren Leute, die 1932 das Aufkommen der Nazis fürchteten, eigentlich “naziphob”?

    Jene Leute waren nach heutiger PC-Lesart (Faschislamgegner = Rechtspopulisten) Rechtspopulisten. Sie waren also, weil sie gegen rechts waren, ganz besonders weit rechts, eigentlich die besseren Nazis als die landläufigen Nazis.
    Hätte man doch diesen besseren Nazis nur Gehör geschenkt!

  37. @scabo: Nicht unbedingt hierzulande aber zum Beispiel in West-Afrika. Ich denke an ein Land wie Nigeria.

  38. #72 Thomas A. (16. Nov 2010 16:22)

    Richtig, stimmt. Konkret, Moslems werden weiter Moscheen in der Schweiz errichten, ihr demographisches Gewicht wird zunehmen und dort wo sie Mehrheiten bilden werden, werden dann auch Minaretten stehen.
    Für mich ist das Minarett-Verbot kein echter Erfolg. Denn es ist gar nicht nötig, um eine Gesellschaft erfolgreich zu islamisieren.
    Vielleicht doch zu früh gefreut liebe Schweizer?

  39. @QuoVadis

    Richtig, stimmt. Konkret, Moslems werden weiter Moscheen in der Schweiz errichten, ihr demographisches Gewicht wird zunehmen und dort wo sie Mehrheiten bilden werden, werden dann auch Minaretten stehen.
    Für mich ist das Minarett-Verbot kein echter Erfolg. Denn es ist gar nicht nötig, um eine Gesellschaft erfolgreich zu islamisieren.
    Vielleicht doch zu früh gefreut liebe Schweizer?

    Ja. Das Verbot eines Symbols hat halt auch nur symbolischen Charakter.
    Allerdings glaube ich nicht, dass es für die mohammedanische Szene einfach sein wird, sich darüber hinwegzusetzen. Wir schweizer haben ja den Ruf, ausgesprochen pingelig zu sein. Und wenn wir bei der Durchsetzung dieses Gesetzes auch nur halb so pedantisch sind, wie beim trennen des Hausmülls – dann gute Nacht Mohammed 🙂

  40. Ein Minarett zur Feier der Volksabstimmung gegen Minarette ? Ist das die Schweizer Höhenluft, oder was ?

  41. Kommt doch in die Schweiz PI-ler,lasst Euch Einbürgern, tretet in die SVP ein und helft uns im Kampf gegen die Islamisierung.

  42. #85 Thomas A. (16. Nov 2010 17:25)

    Gut, akzeptiert, es werden keine Minarette mehr in der Schweiz errichtet. Ein sympolischer Charakter kann die Islamisierung niemals aufhalten. Bis vor Jahren gab es in Deutschland dieses Thema gar nicht, aber es existieren trotzdem Hinterhof-Moscheen, Moscheen ohne Minarett. Gestoppt hat es den Islam hier nicht, denn ursprünglich brauchten Moscheen kein Minarett.

    Wir, genauso ihr, müssen uns fragen, inwieweit Religionsfreiheit und Islam vereinbar sind. Dort müssen wir ansetzen, gesetzlich versuchen den Islam zu verbieten. Denn aus juristischer Sicht wäre das ganz sicher möglich.

  43. #88 Ricola (16. Nov 2010 17:32)

    Was kriegen wir dafür, wenn wir darüber hinaus versprechen, strebsam und fleißig zu sein?

  44. Es gibt noch Europäer die offenkundig in der Lage sind, Ihre Werte zu verteidigen und nicht vor der Wüstenreligion zu Kreuze kriechen oder ebendieses zu verleugnen. Die Schweiz wird mehr und mehr zum Ort der Hoffnung für Europa.

  45. O.T.

    Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat im Falle des Ablebens der Berliner Richterin Kirsten Heisig für Recht befunden.

    Die Staatsanwaltschaft Berlin wurde dazu verurteilt, Auskünfte zu erteilen
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    „über Ursache und Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei Entdeckung der Leiche.“ Außerdem muß sie darüber informieren, welche Fakten ein Fremdverschulden ausschließen.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Laut Urteil gibt es ein legitimes Recht der Öffentlichkeit, diese Dinge zu erfahren. Die Staatsanwaltschaft hatte von allem Anfang an Auskünfte verweigert.

    Warum ? War da was zu verstecken ? Und in wessen Auftrag ?

    In den nächsten Tagen sind spektakuläre Neuigkeiten zu erwarten. Und die Verantwortlichen werden je nach Lage der Dinge der Strafjustiz zur Aburteilung zugeführt werden…

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5a51c29580d.0.html

    Deutschland wird staunen, was unter einer blutroten kommunistischen Regieerung möglich ist.

    Man denke deshalb auch bei der nächsten Wahl an Erkenntnisse des Massenmörders Joseph Stalin…

    „Nicht der Wähler zählt,
    sondern der Zähler zählt !“
    (Joseph Wissarionowitsch Stalin)

    http://falfn.com/CrusaderRabbit/wp-content/uploads/2010/11/stalin_voting.jpg

    Also, Konservative und Nationale, sofort als Wahlhelfer melden und allen auf die Finger schauen, damit die „Prognosen“ nicht sich selbst erfüllend wie von Zauberhand Realität werden….

  46. # 90 scabo

    Als Gegnleistung erhaltet Ihr,die direkte Demokratie,EU-und Minarettfreie Zone,weniger Einkommens-Steuern,sowie den Schweizer Franken.

  47. #94 Ricola (16. Nov 2010 17:58)

    Super package! Das machen wir glatt.

    Um eine etwas ernsthafter Note reinzubringen: Sollte diese ganze Islamscheiße irgendwie doch noch zu einem guten Ende kommen (= alle Faschislamisten aus Europa wegverschwunden, egal wie, tot oder lebendig, egal wohin), dann hat dieser ganze Zirkus auch eines bewirkt, – ich zumindest fühle ein deutlich engeres Verhältnis zu den Ländern des geographischen Europas.

  48. Achtung an alle.
    Das Baugesuch für das Langenthaler Minarett wurde noch vor der Abstimmung eingereicht.
    Also sei das vom Minarettbesuch nicht betroffen !
    Sagen die Behörden :mrgreen:
    Sagen die Mohamedaner :mrgreen:

  49. #72 Thomas A. (16. Nov 2010 16:22)

    Achtung: Moscheen an sich sind von diesem Verbot nicht betroffen. Verboten ist ausschliesslich der Bau von Minaretten (ohne diese Unterscheidung hätte die Initiative keine Chance gehabt, bzw, wäre für Ungültig erklärt worden).
    ——————————————–
    Ja, aber was sollte das sein: Eine Moschee ohne Minarett?

  50. #89 QuoVadisDeutschland (16. Nov 2010 17:34)

    Wir, genauso ihr, müssen uns fragen, inwieweit Religionsfreiheit und Islam vereinbar sind. Dort müssen wir ansetzen, gesetzlich versuchen den Islam zu verbieten. Denn aus juristischer Sicht wäre das ganz sicher möglich.
    ———————————————-

    http://www.abload.de/gallery.php?key=l8m9hPNU

  51. #101 Hell-Vetia (16. Nov 2010 18:39)

    Wie lautet das Urteil? Jede Wette, es wird scheitern, denn ansonsten müßte insgesamt über ein Islam-Verbot nachgedacht werden.
    Trotzdem guter Ansatz.

  52. #103 horst aus Aschersleben (16. Nov 2010 18:53)

    Warum sind die Moslems so gemein gegen Andersdenkende, Andersgläubige und Frauen?

  53. Ich bin gegen ein Minarett-Verbot!
    Ich bin gegen ein Burka-Verbot!
    Ich bin gegen eine Frauensteinigungs-Verbot!
    Ich bin gegen ein Handabhacken-Verbot!
    Ich bin gegen ein Moschee-Verbot!

    Aber dafür bin ich für ein sofortiges Islam-Verbot in Europa!

  54. Die Lösung des Problems ist so einfach wie genial:

    Einfach alle Moslems sofort aus Europa ausweisen und dafür friedliche, integrationswillige, freundliche und nette Menschen aus der ganzen Welt zu uns einladen mit uns friedlich zu leben und unseren Wohlstand zu teilen!

    Sie dürfen nur nicht an Anhänger diese Steinzeit-Religion mit ihren blutigen Tötungsvorschriften gegenüber Andersgläubigen, Frauendiskriminierung, Religions-Apartheid, Weltherrschaftsanspruch, usw. sein.

    Und wir könnten in Frieden und Wohlstand hier mit diesen Menschen leben!

  55. #109 horst aus Aschersleben (16. Nov 2010 19:16)

    Was habt ihr alle eigentlich gegen Muslime? Lasst sie bitte in Frieden. Klar gibt es ein paar Muslime die zu Gewalt aufrufen, aber das sind weniger als 1% !

    Dann könnte man auch fragen, was habt ihr eigentlich gegen Nazis? Es gab doch weniger als 1% der Nazis, die Juden vergast haben. 99% der Nazis haben das nicht gemacht.

    Kann man dann den Schluß ziehen dass der Nationalsozialismus eine Ideologie des Friedens ist?

    Ich denke mal der Nationalsozialismus ist genaus so friedlich wie der Islam!

    Alles klar Moslem?

  56. DAS nenn ich eine Siegessäule. 😀

    Und davon wird es einst noch viel, viel mehr geben wenn wir den islamischen Mist endlich hinter uns haben. 😉

  57. #109 horst aus Aschersleben (16. Nov 2010 19:16)

    Und die vielen, die dieses gutheißen, nichts dagegen unternehmen, heißen Sie gut? Die vielen, die die Demokratie ablehnen, heißen Sie gut?
    Ich glaube der trollt hier nur herum.

  58. Wie gern hätte ich den „Türkenpfennig“ wieder, den man in der frühen Neuzeit hatte, um das Kapital für die Bekämpfung der Türken zu bekommen. Eine Steuer, die der größte Teil unserer Bevölkerung gern zahlen würde, aber nicht brauchte, wenn uns nicht unsere eigenen Landsleute Läuse in den Pelz gesetzt hätten.

  59. #95 hypnosebegleiter (16. Nov 2010 17:52)
    O.T.

    „Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat im Falle des Ablebens der Berliner Richterin Kirsten Heisig für Recht befunden.

    Die Staatsanwaltschaft Berlin wurde dazu verurteilt, Auskünfte zu erteilen“

    Ist das WAHR, hypnosebegleiter? Da muss ich doch gleich mal die Tagesschau an machen!

  60. Die Berner Behörden gestatteten noch vor kurzem eigenmächtig den Bau eines Minaretts in der Stadt Langenthal zur Erweiterung der Moschee “Xhamija e Langenthalit” (PI berichtete).

    Die Berner Behörden unterlaufen Volkeswille

    Komitee will Minarett-Mahnmal errichten

    Willen kann man viel.
    Schweizer, ich will euch gleich den Zahn ziehen dass daraus was wird denn die Berner Behörden werden das zu verhindern wissen!

  61. Hier noch Vorschläge für Mahnmale gegen moslemische Gewalt:

    Ein Baukran-Wald mit lauter gehängter Schwule.

    Ein Berg aus Steinen, die alle rot vom Blut der gesteinigten Frauen sind.

    Oder ein Feld voll mit abgeschlagenen Köpfen von so genanten Ungläubigen.

  62. Weiß nicht was ich davon halten soll!

    Aber einen liegenden Halbmond, mit einer echten aufsteigenden Flamme hätte wirklich was! 😉

    Provokation hin oder her!

    Das würde mehr verfolgten Menschen in islamischen Staaten Mut machen, als verbeugende Politiker und Koran-küssende Päpstinnen!!!

    Die Verfolgten brauchen unseren leichten MUT und ihr tapferer Mut wird uns dann anstecken!

    Sie warten auf uns!

  63. Danke PI, habe ich als CH-Bürger von dieser Scheiss-Idee erst hier erfahren, das kann doch nicht wahr sein, oder ist heute schon Fasnacht (Fasching)? Wenn dieser Analplug gebaut werden sollte, werde ich eigenhändig dieses Unding in die Luft sprengen, mit Scheissdreck von Schweinen notabene!

  64. Für islamisch geprägte Mahnmale wird es noch genug möglichkeiten geben, nachdem Europa abgebrannt ist. Heute erscheint mir so ein Mahnmal zu früh. Schliesslich hat der Kriege, der uns bevorsteht noch nicht einmal begonnen. Wir befinden uns in Europa z.Z. in der APPEASEMENT Phase, wo wir noch nicht wahrhaben möchten, dass der Islam uns schon seit längerem den Krieg erklärt hast. Deswegen sehen wir die einseitigen „Beschüsse und (Brand oder Bomben)Anschläge“ die ausschliesslich von Muslimen ausgeht.

Comments are closed.