Tal der Wölfe PalästinaIm Kino lebt die Türkei schon einmal aus, was ihr Führer Erdogan vorlebt: Weltmachtstreben. Um auch den letzten Skeptiker davon zu überzeugen, wie tief in der türkischen Gesellschaft antisemitische Überzeugungen und Emotionen verwurzelt sind, werden im neuesten Kunstbeitrag der islamischen Welt Israelis durch einen türkischen James-Bond-Verschnitt reihenweise getötet.

Die toten Juden sorgen für die Kulisse, vor der die „Verantwortlichen für die Attacke“ auf die Gaza-Flotille durch den Todesboten Ankaras, den Geheimagenten Polat Alemdar, gesucht und gemäß den bisher veröffentlichten Ausschnitten wohl auch gefunden werden.

Der Spiegel sorgt derweil in Deutschland schon einmal für das richtige Propaganda-Umfeld, indem er Verständnis für das „angekratzte türkische Ego“ durchscheinen lässt und an ein angebliches „Blutbad“ erinnert. Wie der Spiegel darauf kommt, die Verantwortlichen für die Toten der Gaza-Flotille ließen sich in Israel finden, wird wohl das Geheimnis der Autoren dieses Artikels bleiben. In der Kulturredaktion des Spiegel scheint noch nicht angekommen zu sein, dass diese „Passagiere“ den Tod gesucht und wunschgemäß gefunden haben.

Der aus der Tal der Wölfe-Reihe tätige türkische Geheimagent nimmt es – so der Spiegel – mit Israel und damit einem mächtigen Feind auf. Aber nicht nur der Spiegel produziert geistig einfache Kost, sondern auch der türkische Film greift beliebte und alte Ressentiments auf.

Im neuen „Tal der Wölfe“-Film ist der jüdische Staat nun vollends ins Fadenkreuz der Filmemacher gerückt. Alemdar macht gleich zu Beginn klar, dass der Judenstaat in seinen Augen keine Existenzberechtigung hat. Als er bei der Einreise nach dem Grund seines Aufenthaltes in Israel gefragt wird, antwortet er: „Nicht nach Israel reise ich ein, sondern nach Palästina.“ In einer anderen Szene des Trailers, der seit Kurzem in türkischen Kinos läuft, wird Alemdar von einem Israeli bedroht. Er werde das dem Volk Israel versprochene Land nicht lebend verlassen, wird dem türkischen Bond prophezeit. Alemdar darauf: „Ich weiß nicht, welcher Teil dieses Landes dir versprochen wurde. Ich verspreche dir ein tiefes Grab.“

Der türkische Filmkritiker Deniz Tansi findet keinen Gefallen an dem Film, aber offensichtlich auch nicht an der Realität. Denn trotz der vielen gegenteiligen Entwicklungen träumt er von einer sich öffnenden und demokratisierenden Partei.

Der nationalistische und gewaltverherrlichende Tonfall, gemischt mit islamischer Nostalgie über die guten alten Zeiten des Osmanischen Reiches, in dem es noch keine vermeintlich imperialistischen Fremdkörper, keine Zionisten und keine Amerikaner gab, passe nicht in diese Zeit, in der sich die Türkei eigentlich demokratisieren und der Welt öffnen wolle, so Tansi. „Wozu brauchen wir dann noch Nachrichten, wenn wir Verschwörungstheorien und Polat Alemdar haben“, schreibt der Kritiker.

Es fragt sich, was mehr mit der Realität in der Türkei zu tun hat. Die Geisteshaltung, wie sie der Film propagiert, oder die Heile-Welt-Fantasien des Deniz Tansi und all der Beitrittsbefürworter, die diese Türkei lieber heute als morgen in der EU sähen.

Trailer zum Türkischen James-Bond-Verschnitt:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

228 KOMMENTARE

  1. Der Film ist Hammer! Vielleicht bekommt er auch für so eine Hetzte gegen Juden einen Oscar. Upps, ich meinete einen Üscar. 🙂

  2. Sieht aus wie „Jud SüSS II die Rückkehr“.

    Schade, dass die Türken den Angriff auf Israel nicht in Reality versuchen.
    Das Ergebnis wäre wohl, dass nur noch Türken in Deutschland leben würden und Erdogan würde mit vollgekackten Hosen beim Nachfolger des Eiertoller Asyl beantragen.

  3. Die Türken demaskieren sich seit geraumer Zeit doch selbst! Je schneller sie das machen desto schneller wachen die Leute auf und das Problem kann angegangen werden!

    P.S. : Thomas Lachetta, du nervst! Keiner will Deinen lächerlichen Blog und deine ewigen Nörgeleien lesen. Shut up!

  4. In der Kulturredaktion des Spiegel scheint noch nicht angekommen zu sein, dass diese “Passagiere” den Tod gesucht und wunschgemäß gefunden haben.

    Ebend, wenn man mit Macheten auf israelisische Soldaten zuläuft, was denken die denn was passiert ?

    Das die Soldaten sich Halal schächten lassen ?

    @ Horst aus der Klappse !

    Deine penetranten OTs zu deinen eigenen Blog nerven.

    Dann noch so respektlos und an erster Stelle und das auch noch in 3 mal hintereinander.

  5. „Wir sprechen Dinge an, die keiner hören will.“ Schön wär’s. Leider verhält es sich keineswegs so. Die Israelis hätten die so genannte „Hilfsflotte“ auch gleich versenken können, ohne dass die geheuchelte Empörung hätte größer sein können.

  6. Hahahahaha wie geil ist das denn?

    Ich lach mich tot solche Noobs, tun auf Helden.
    Sie haben vor Wien verloren und sie werden wieder verlieren.

    Das Türkentum ist eine Pest, eine Plage auf Gottes Erde.

  7. Und?
    Wer regt sich über dümmliche Amis-Filme auf, wo der Super-Ami, mal wieder 100 Moslems alle macht oder im Alleingang gegen 20 Tiger-Panzer samt 150 Wehrmachtssoldaten besteht??

    Oder die tollen Rambo Filme, wo der „Super-Ami“ nur mit Pfeil und Bogen bewaffnet, Sowjets-Hubschrauber abschießt???

    Dies ist nur ein weiterer Prol-Film, der neben dem vielen amerikanischen Schrott, keine Beachtung finden sollte!

    Gruss

    Lindener

  8. Ja,ja… Und wenn man aus diesem Kino alles herausnimmt, was die „Kuffar“ so erfunden haben, dann säßen die Türken im Dunkeln… 😉

    Vom Objektiv über das Filmmaterial bis hin zur Digitaltechnik, den Projektoren oder Laussprechern handelt es sich um Kulturleistungen, über die der Islam nur staunen täte, hätten die Europäer alles für sich behalten.

    Ohne die „Kuffar“ könnten diese Genies sich ein Tuch vor eine Kerze hängen und Schattenspiele machen…

  9. „werden in neuesten Kunstbeitrag der islamischen Welt Israelis durch einen türkischen James-Bond-Verschnitt reihenweise getötet.“

    Schlimm, ja verachtenswert. Ich erinnere mich aber auch an Filme, in denen Juden reihenweise Deutsche ermorden, z.B. „inglorious bastards“

  10. Kein Beitritt in die EU, alle arbeitslosen Türken (seit 2 Jahren)abschieben, keine Sozialhilfe. Ist alles durch unsere Gesetze gedeckt. Warum passiert nicht? Weg mit dem Pack!!

  11. #1 Nahshon (16. Nov 2010 19:29)
    „… ich meinete einen Üscar.“

    Du hast dich verschrieben. Das heißt Üzkür! 😉

  12. #7 Irish_boy_with_german_Father (16. Nov 2010 19:38)

    Mit Macheten und Messern gegen schwerbewaffnete, mordlüsterne israelische Soldaten, den sicheren Tod vor Augen angesichts einer überwältigenden Übermacht der Feinde Allahs, die gerechte Sache fest im Blick – das nenne ich wahren Heldenmut! Wen wundert es da noch, dass das unseren pazifistischen Gutmenschen hierzulande mächtig imponiert? (Ironie aus)

  13. Die Türken, streng gläubige Moslems, die einen Film „Tal der Wölfe“ nennen klingt schon sehr unislamisch. Denn der Wolf gehört zur Familie der Hunde, die wiederum haram sind. Türkischer Bond geht genauso wenig, denn Bond ist eine westliche Erfindung, eine Erfindung der vermeintlich Ungläubigen.
    Kann das sein, das Islam verdummt?

  14. #11 Lindener, das Problem ist offene,einseitige Hass Propagande in diesem Film. Soetwas ist mir bei neuen amerik. Filmen nicht bekannt.

  15. Die PI hat kommentar von „Lacheta“ oder ähnliches entfernt, er PI kritisiert „unmenschlich“ zu sein, weil die PI hat eine Photo plaziert mit armen Flüchtlinen die nach Europa wollen und deren Heimat unterdrückt werden. Was allerdings Herr „Lacheta“ nicht sagte und auch kein Link zufügte, was geschieht es mit diesen „Schutzsuchenden Einwanderer, so bald die hier ankommen? Die meisten diese „Opfer“ sind Moslems aus allen Herren Länder und wie friedlich die Moslems sind det sieht man ja so ziemlich überall von Europa über Kaukasus bis nach Asien. Die jenigen die hier einkommen, wollen sich nicht integrieren und werden es auch nicht tun. Gefällt es dir „Herr Lacheta“ oder nicht, aber den Liberalen Islam gibt es nicht, es gibt Liberalen Türken oder Araber, aber kein Liberalen Islam. Zum nach denken sag ich dir folgendes: in Bolgarien leben seit 14 Jahrhundert Türken die noch heute kein Bolgarisch sprechen können und tuen alles dafür um Autonomie, nach dem Muster von Kosovo zu bekommen. Verstehst du was ich die da eben sage? 600 Jahren leben die da und sprechen bolgarisch so, ob die da gestern eingewandert sind. Denke einfach darüber nach.

  16. #18 Rechtspopulist (16. Nov 2010 19:47)

    Tut mir leid, bin ein dummer Ausländer und verspreche ab jetzt fleißig Türkisch zulernen. 🙂

  17. OT

    Die gute Nachricht: Die EU steht wegen Irland, Portugal, Griechenland, Spanien umittelbar vor dem finanziellen und damit auch politischen Kollaps.

    Die schlechte Nachricht: Das wird alles sehr fürchterlich.

    aus N24, heute.

    …warnte EU-Kommissar Rehn vor gegenseitigen Schuldzuweisungen und rief zur Besonnenheit auf: „Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren.“ Auch EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy forderte besseren Zusammenhalt: „Wir müssen alle zusammenarbeiten, um mit der Eurozone zu überleben, denn falls wir nicht mit der Eurozone überleben, werden wir nicht mit der Europäischen Union überleben.“

    Das ist noch alles sehr schönfärberisch formuliert.

  18. @#22 antidott

    ich bitte Dich,

    in fast jedem amerikanischem Kriegsfilm sind die „Amis“ die Guten, der Gegner immer die Bösen!
    Egal wo, egal welcher Film…

    Sich nun darüber aufzuregen, das die Türken mal das selbe machen…

    Wen interessiert es?

    Gruss

    Lindener

  19. #19 Inter (16. Nov 2010 19:48)

    Kennt noch Jemand die „Rambo“-Filme ❓

    Dagegen hatte Niemand was, nicht einmal die Vietnamesen. 😉

    Obwohl hier natürlich andere Zusammenhänge zu sehen sind. Aber jedes Land hat so seine eigenen Helden. 🙄

  20. Ey was geht, habb ihr all krasse Probbläm midde türkisch Film oddä was?
    Vollgude Sach, dä Inglöriüs Bästürds – Palästina, ün wäs nüsch glaubt, den isch mach kickbox ün messer!

    PS:

    #15 Prof.Kantholz
    Der Typ auf dem Cover… der erinnert mich an… hat der nicht mal mit Tom Gerhardt diese Blödelfilme gedreht?
    http://www.monstersandcritics.de/media/articles2/78655/article_images/image2_1209814900.jpg
    Rechts der… das isser doch, oder?

    Nö, ich glaub‘ nicht das das Hilmi Sözer ist.

  21. Das gefährliche an dieser eigentlich lächerlichen Lügenpropaganda ist dass sie bei den seit Jahrhunderten durch den Islam verblödeten Türken absolut zieht – und das Dank den linken Türkisierern auch bei uns 🙁

  22. #11 Lindener (16. Nov 2010 19:44)

    Dann nenne mir mal einen erfolgreichen amerikanischen (Kino-)Film, in dem der Islam pauschal als verwerflich dargestellt wird und Moslems reihenweise abgeschlachtet werden, eben weil sie Moslems sind…
    Die Amis ziehen ihr nationales Selbstbewusstsein unter anderem aus den erfolgreich bestrittenen Konfrontationen mit zwei eindeutig faschistischen Ideologien. Jeder Versuch jedoch, Israel oder die Juden damit gleichzusetzen, ist verachtenswert und darf weder ignoriert noch verharmlost werden.

  23. @ #16 WSD

    Der kommt mir bekannt vor;)

    Du sollst nicht töten, du sollst nicht vergewaltigen, du sollst nicht stehlen! Das sind Grundsätze nach denen jeder Mensch jeden Glaubens leben sollte! – Dies sind keine Regeln der Höflichkeit, das sind die Grundsätze des Lebens und es werden die teuer dafür bezahlen, die diese ignorieren!

  24. OT

    In dem Film auf Sat1 heute abend „Die Frau des Schläfers“ spielt unser aller Freund Mazyek in einer kleinen Rolle mit.
    Ich freu mich schon ganz doll!
    😉

  25. #22 antidott (16. Nov 2010 19:50)

    Wenn wir etwas von der Serie „24“ mit
    Jack Bauer gelernt haben, dann das, dass es völlig legitim ist, Terrorverdächtige bis zum Tode zu foltern und zu quälen, um nötige Information zu bekommen. :mrgreen:

  26. #26 Lindener (16. Nov 2010 19:55)

    Es gibt da nur ein Problem!

    Der Amerikaner weiß, das es ein Film ist und keine Propaganda!

    Natürlich ist das auch nur ein Film, doch was entnimmt der Moslem, wenn er den Koran kennt oder entsprechend aufgewachsen ist…?

    Wahr ist allerdings, das man diesen Film erst anschauen müsste! Ob er auch auf Deutsch synchronisiert wird? Wohl eher nicht! „Deutsche“ türkischer Abstammung schauen wohl lieber auf türkisch!!!

  27. #35 drei_komma_einsvier (16. Nov 2010 20:04)

    Kein Wunder !

    Die Drehbuch Autoren haben mit dem Zentralrat der Moslems zusammen gearbeitet.

  28. #27 Irish_boy_with_german_Father (16. Nov 2010 19:56)

    Mit Betonung auf „edel“. Eigentlich sind die Moslems ja wie einst die Indianer, oder? 😉

  29. # 31 sk

    Hab da eben mal kurz reingeklickt, bin aber wieder rausgegangen. Widerlich, wie unsere GEZ-finanzierten Sender gegen Israel hetzen!

  30. #37 WahrerSozialDemokrat (16. Nov 2010 20:05)

    “Deutsche” türkischer Abstammung schauen wohl lieber auf türkisch!!!

    Wohl nicht ganz freiwillig, bei ihrer deutschen Sprachbegabung.

  31. #26 Lindener (16. Nov 2010 19:55)

    Und in fast jedem deutschen Film sind die Deutschen die Bösen. Oder alternativ auch die Doofen, gerne auch beides. Was gefällt dir nun besser? 🙂

  32. #29 Fetzer (16. Nov 2010 19:59)
    *plopp*

    … das heisst stopp, nur noch einen Hopp dann bleibt es dabei ….. mal ehrlich ist Lysergsäurediethylamid ’ne wunderbare Sache oder nicht?

  33. Scheisse, in „Rambo“ kann man keine Üs einbauen ohne dass es blöd klingt und auch „James Bünd“ klingt nicht.

    Aber solange „Nüll Nüll Süben“ nicht alleine mit einem Bogen die IDF plattmacht, darf man diese Realbestätigung für Nachurteile gerne weiterverbreiten.

  34. #24 Nahshon (16. Nov 2010 19:53)

    „Tut mir leid, bin ein dummer Ausländer und verspreche ab jetzt fleißig Türkisch zulernen.“

    „dummer“ oder „dümmer“? 😉

    Am besten, man fängt mit einfachen Sprachübungen an:

    Dudel duden die – dümmer döner dödel du… 😉

    Mit solchen Übungen bekommt man überhaupt erst das nötige Sprachgefühl.

  35. Eben… nur Film!In der Realität ziehen die Terroristen am Schluss zu recht immer den Kürzeren.Diesen Film braucht es offenbar damit die muslimische Welt nicht vollends in die Depression fällt aus lauter Niederlagen im reellen Leben.

  36. HiHI,

    fast noch dümmer als Hollywood

    Ja, liebe Türkfaschisten,Erdogan Stiefellecker,oder einfach Blödhammel.

    Fakt ist,die Israelis haben nicht nur eure „Hilfs“Armada nach Hause ,nach Anää geschickt,sondern direkt ein paar von euren vollidiotischen Leichtmatrosen ins Nirwana.

  37. #44 Inter (16. Nov 2010 20:10)

    Und in fast jedem deutschen Film sind die Deutschen die Bösen. Oder alternativ auch die Doofen, gerne auch beides. Was gefällt dir nun besser? 🙂

    eine der wenigen Ausnahmen: Das Boot

    das oben gesagte gilt aber auch für amerikanische Filme, in denen Deutsche dargestellt werden!
    Ergänzung: oder feiste und dumme Sadisten!
    Ja, die heldenhaften Amis 😉
    bestes Bsp. „die Brücke von Arnheim“

    Eine relativ faire Darstellung haben die Briten: Bsp. „der Adler ist gelandet“
    orig. „the eagle has landed“

  38. „die frau des schläfers“ hat begonnen. das erste was mir auffiel, die frau des schläfers geht 1. unverschleiert (ohne hijab) 2. arbeiten. und der sohn ist allein zu hause. hat meines erachtens mit der realität wenig zu tun.

  39. Heute 23Uhr ZDF

    Das Ende der weißen Weltherrschaft (1/2)

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,1404038_idDispatch:10101038,00.html

    Im ersten Teil seiner Dokumentation spannt Peter Scholl-Latour den Bogen von Brasilien über Bolivien bis nach China. Im Jahr 2010 gehen wir einer kosmopolitischen Mischgesellschaft entgegen, die in Brasilien, einst portugiesische Kolonie, bereits eine erstaunliche Dynamik entwickelt hat. In Bolivien, von den spanischen Conquistadoren erobert und ausgebeutet, setzen sich heute die präkolumbianischen Indio-Kulturen durch.

  40. @#37 WahrerSozialDemokrat,
    na so ganz stimmt das nicht.
    Ich war in 2001 gerade im Ami-Land, da kam gerade dieser Film „Der Soldat James Rayan“ auf DVD.
    Die amerikanische Familie, mit denen ich diesen Film schaute, glaubte diesen Stuss, der in diesem Film erzählt wird, habe die Kommentare der deutschen Soldaten in dem Film übersetzen müssen und das war nicht leicht, bei diesem Schwachsinn von Film!

    #44 Inter (16. Nov 2010 20:10)

    Tja, wie wahr, wie wahr….

    deshalb meine ich ja, so etwas einfach ignorieren…

  41. #54 Wotan47 (16. Nov 2010 20:20)

    „Das Boot“ ist auch herausragend. Einem Film wie „Inglourious Basterds“ hingegen begegne ich lieber mit Ignoranz, als mich darüber groß aufzuregen.

    (Allerdings gibt es auch Ausnahmen. „Ein Käfig voller Helden“ ist beispielsweise trotz allem genial. :))

  42. # 42 AF

    Hab mir jetzt die ZDF-Berichterstattung komplett angesehen. Bin froh, dass ich gesund bin, hätte sonst einen Herzkasper bekommen.

    Mein Fazit:

    1. Der echte James Bond kämpft gegen fiktive Gegner, der türkische gegen Israelis = Juden

    2. Mit diesem Film ist die Türkei jetzt wohl da angekommen, wo Deutschland 1932/33 war. Mit Lügen gegen Juden Propaganda machen.

    3. Die Türkei Atatürks war mit Israel verbündet/befreundet. Mit dem Islamisten Erdogan kann diese Freundschaft nicht weiter bestehen.

    4. Zukunft offen.

    Ich hoffe, dass Israel auch mit diesem neuen Gegner fertig wird. Die wahren Hintergründer der Gaza-Flotte sind inzwischen bekannt. Mit verlogenen Propagandafilmen kann niemand Israel wirklichen Schaden zufügen.

  43. #52 Michael Westen (16. Nov 2010 20:18)

    :mrgreen:

    Ob man die Talente auf die Idee bringen könnte, an einem Pfeil einfach eine Handgranate festzubinden?

    Die Flugbahn dürfte für einen einschlagenden Erfolg sorgen. 😉

  44. Während die Türkei und die Uslime nur Gewalt und „Rache“ gegenüber Andersgläubigen kennen, hat der israelische Ministerpräsident (ein pöhser „Rechter“ bekanntlich) Benjamin Netanyahu heute in einer Videobotschaft ein Grußwort zum muslimischen Opferfest gesandt:

    Islamisches Opferfest:
    Grußwort von Binjamin Netanyahu

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3582

  45. #58 Lindener (16. Nov 2010 20:27)

    @#37 WahrerSozialDemokrat,

    Pearl Habour ist auch so ein patriotischer Schrottfilm der mit der Realität nichts zutun hat.

    Jerry Bruckheimer halt > Mainstream !

    Der Film kam übrigens Paar Monate
    vorm 9/11 raus.

    Und Bush´s erste Worte nach dem Attentat waren: „Das ist ein neues Pear Habour“ 😉

  46. Wir sollten als Reaktion auf diesen Filsm sofort die diplomatischen Beziehungen zu diesem moslemsichen Staat in Asien abbrechen, die Landerechte für türkische Flugzeuge entziehen und die Bürger dieses islamischen Staates sofort aus Deutschland ausweisen.

  47. #61 Inter (16. Nov 2010 20:31)

    Allerdings gibt es auch Ausnahmen. “Ein Käfig voller Helden” ist beispielsweise trotz allem genial. 🙂

    Ist dir bekannt:

    Das die deutschen Soldaten von Juden gespielt sind und zwar von deutschen Juden die damals als Kinder aus Deutschland fliehen mussten 😉

    Juden verlieren nie ihren Humor :mrgreen:

  48. die frau des schläfers ist mit einem mann aus einer „terrorfamilie“ verheiratet und ist christin. Und von ihr wurde nicht verlangt, dass sie zum islam konvertiert? ich lach mich weg. 🙂

  49. Mein Tipp: unbedingt mit ein paar Leuten in diesen Film gehen, wenn viele türkische Besucher da sind! Es ist ein Erlebnis eigener Art, wenn sich ganze Familienclans an diesem Streifen regelrecht aufgeilen. Muss man mal erlebt haben.

  50. Netter Bericht aus 2006:

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,403568,00.html

    Claudia Roth im „Tal der Wölfe“

    Showdown in Schmollywood

    Von Yassin Musharbash

    Die Grünen-Chefin Claudia Roth wollte es genau wissen: In einem Berliner Kino sah sie sich den umstrittenen Film „Tal der Wölfe“ an und diskutierte anschließend mit dem mehrheitlich türkischstämmigen Publikum. Das wollte sich den Film aber nicht schlechtreden lassen.

    Es hilft nicht viel. Nach einer halben Stunde verlassen die ersten entrüsteten türkischstämmigen Zuschauer das Kino. Sie können nicht akzeptieren, dass Claudia Roth dem Film abspricht, die Realität eins zu eins abzubilden. Man kommt auch deshalb nicht so recht zueinander, weil mehr an dem Film als an den USA gekrittelt wird. Die Vorstellungen darüber, wie man sinnvoll über und vom „Tal der Wölfe“ ausgehend diskutieren sollte, klaffen auseinander.

    „Bei dir hakt es wohl, Frau Roth!“

    Als die Grünen-Vorsitzende die anti-kurdischen Tendenzen des Films aufgreift, mehren sich die wütenden Zwischenrufe noch. „Meine Oma ist Kurdin, ist das dein Problem?“, wird sie wütend angepflaumt. „Was erzählen Sie da: Kurden, Kurden, Kurden!“, echauffiert sich ein Zweiter. „Da gibt es kein Problem. Die Amerikaner stacheln uns doch gegeneinander auf!“. Ein Dritter ruft: „Bei Dir hakt es wohl, Frau Roth!“

    Der eine oder andere diskutiert jetzt schon mit sich überschlagender Stimme. Frau Roth kassiert dabei viel verbale Prügel, die eigentlich anderen gelten müssten. Sie wird nicht als grüne Politikerin, sondern als Repräsentantin einer nicht verstehen wollenden Mehrheit aufgefasst. Man solle sich doch freuen, dass man hier immerhin die Gelegenheit habe, mit Politikern zu diskutieren, die den Film wenigstens auch gesehen hätten, wirft eine junge Frau ein. Aber so richtig erklecklich wird die Diskussion nicht mehr.

    Um halb zwölf, die Diskussion läuft seit über einer Stunde und mindestens zwei Dutzend Zuschauer haben den Saal bereits aus Wut verlassen, ist es stickig und heiß im „Karli“ und das Gefühl macht sich breit, dass man sich nicht näher gekommen ist. Vor allem, weil man der Frage nicht auf die Schliche kommt, warum viele Menschen den Film gut finden.

    Als letzte darf Claudia Roth noch einmal etwas sagen. Sie nutzt diese Gelegenheit, um auf die antisemitischen Passagen in dem Film einzugehen – etwas, dass sie von ihren Besuchen in der Türkei gar nicht kenne. „Das ärgert mich maßlos, da kann man schon sagen: Scheiße, das brauch‘ ich echt nicht!“

    Was ist klar geworden an diesem Abend?

    Dass Claudia Roth sich nicht zu schade für eine Diskussionsveranstaltung ist, bei der vollkommen unklar ist, ob sie ihr etwas nützt.

    Und dass es viel mehr, aber andere Diskussionsveranstaltungen zu diesem Film geben müsste.

  51. Großmäuler, wie schon immer … sollten mal lieber ihre feuchten Allmachtsphantasien und Träume von der Vernichtung Israels in der Realität ausleben, anstatt dümmliche Popcornunterhatung der untersten Schublade zu produzieren, um das Ego der Turk-Massen zu befriedigen.

  52. Meine 5 Cent dazu – das Problem des Films ist nicht seine einseitige, überzogene, mit Verschwörungstheorien durchzogene Art, sondern die Wirkung auf das Zielpublikum. Solche Filme tauchen in der Weltgeschichte ab und zu in unterschiedlichen Ländern auf („Red Dawn“, „Invasion USA“, „Padenie Berlina“ u.s.w.), werden aber meistens als das erkannt, was sie sind: zeitgemäße Propaganda, die ggf. unterhaltsam ist. Zwar mag der Zuschauer in dem jeweiligen Land nach dem Film denken: „Tja, da haben wir’s den Roten/Krauts/Amis wieder mal gezeigt!“, doch damit hat es sich auch schon meistens. Wahrheit in einem solchen Streifen wird gar nicht erst vermutet. Im Fall dieses Films würde es mich aber nicht wundern, wenn das Zielpublikum, dank der medialen Vorarbeit der Medien aus dem Orient, den Streifen für einen Dokumentarfilm hält – mit entsprechender Wirkung.

  53. #25 scabo (16. Nov 2010 19:54)

    Na, dann liegt der CIA ja richtig mit seiner Einschätzung, ab 2012 gibts in der EU richtig Ärger. Hätten wir mal besser auf Hans Olaf Henkel gehört. Der wollte schon lange aus der EU raus.

  54. Interessante Szene aus dem Film: Kaum war die israelische Einheit auf dem Schiff gelandet, eröffneten sie aus ihren M-16 das Feuer auf die wehrlose Menge.

    Die Analtolier kennen offensichtlich keine Paintball-Guns.

  55. auf sat1 kann man soeben die von Kohl versprochenen blühenden landschaften bewundern… schonmal ein vorgeschmack

  56. Nachtrag zu #77: …. damit ich nicht falsch verstanden werde … damit die selbsternannte Herrenrasse vom Bosporus ordentlich Prügel kassiert und sich solche Wünsche ein für allemal erledigen.

    Verbal trauen sich viele Länder bzw. deren Vertreter an Israel ran, in Wirklichkeit würde es mit großer Wahrscheinlichkeit die völlige Vernichtung der entsprechenden Aggressoren bedeuten und soviel Verstand scheint dann doch noch da zu sein.

  57. Allerdings sind amerikanische Kriegsfilme nach Vietnam etwas realistischer und auch selbstkritischer geworden.
    Bsp: „Der Soldat James Ryan“
    zeigt die Ermordung deutscher Kriegsgefangener.
    „Hamburger Hill“ zeigt das sinnlose verheizen der eigenen Soldaten.
    einige andere Filme zeigen auch Verbrechen von am. Soldaten an vietnamesischen Zivilisten.

    Dieses blinde „wir sind die Größten“ kommt kaum noch vor.
    In am. Kriegsfilmen, wo es gegen die Japaner ging haben sie den Gegner zumindest respektiert. Die Japaner wurden nicht als dummdreiste, sadistische Dödel dargestellt.

  58. Ob Frau Knobloch den Film schon gesehen hat? Würde doch die Wirkung des gestrigen Briefes von Michael Stürzenberger noch verstärken.

  59. #82 Wotan47 (16. Nov 2010 21:21)

    Ja aber solche Filme bekommen keine unterstützung des Verteidigungsministerium.

    Da gibs nämlich ein Gremium !

    Die Anti-Kriegsfilme sind dort verhasst und materielle und finanzielle Unterstützung wird verwehrt.

    Z.b Apocalypse Now, Full metall Jacket….

    Hier noch ne Doku dazu:

    Operation Hollywood

    Amerikaner lieben Kriegsfilme weil darin Helden und Schurken vorkommen. Es gibt Konflikte, Dramen, Gewalt und Action und am Ende gewinnen immer die Guten. Doch in wie weit stehen Film- und Militärmaschinerie in Verbindung? Wer entscheidet wer Held und wer Schurke ist? Und beeinflusst das US-Militär mit Geld und Material bewusst den Inhalt historischer Ereignisse auf eine fast propagandistische Art und Weise?

    http://www.nuoviso.tv/medien/operation-hollywood.html

  60. die Reihe ist genau so schlimm, wie die (von Juden beherrschten) Hollywoodfilme, in welchen die Wehrmacht als Komikertruppe und die Amis als Helden dargestellt werden.

    trotzdem sollte die Türkei natürlich halblang machen, denn allein, ohne Technikimport würde ihre Armee wohl auch heutzutage noch auf Eseln in den Krieg gegen Israel ziehen…

  61. Und noch so ein Film

    MIRAL
    Kinostart 18.11.2010

    …..Auf unangenehme Weise zeigt sich Schnabels utopistischer Feldzug gegen die Wirklichkeit auch in dem puren Kitsch, der seinen Film durchzieht. Der palästinensische Widerstand ist hier ein Fest der leuchtendsten Farben, in dem bildschöne junge Menschen untereinander fast ausschließlich in makellosem Englisch kommunizieren und ein weiblicher Bollywood-Star der Intifada ein Gesicht mit gezupften Augenbrauen schenkt. So geschmacklos und von Herzen schlecht ist das, dass man beinahe an der Ernsthaftigkeit des ganzen Unterfangens zweifeln möchte – aber natürlich ist das alles sehr aufrichtig gemeint. Ein Film wie dieser mag sowohl das reale Israel, das kein Schwarzweißfilm ist, ignorieren, als auch die Beschaffenheit des Konflikts im Nahen Osten auf Freiheitskämpferromantik im Taschenbuchformat eindämpfen können. Die Geschichte kann es zum Glück nicht….

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1191226/Miral-Bewegendes-Nahost-Drama-im-Kino?bc=sts;sta#/beitrag/video/1191226/Miral-Bewegendes-Nahost-Drama-im-Kino

  62. #86 Iskembe (16. Nov 2010 21:36)

    die Reihe ist genau so schlimm, wie die (von Juden beherrschten) Hollywoodfilme, in welchen die Wehrmacht als Komikertruppe und die Amis als Helden dargestellt werden.

    klar, deshalb hat es ja auch 6 Jahre und die ganze Welt gebraucht um diese Komiker zu besiegen

  63. #80 sapsusi (16. Nov 2010 21:07)

    Tja, so sieht’s wohl sehr bald aus – Europa zerbricht, die große Klopperei geht los.

  64. @Iskembe

    die Reihe ist genau so schlimm, wie die (von Juden beherrschten) Hollywoodfilme, in welchen die Wehrmacht als Komikertruppe und die Amis als Helden dargestellt werden.

    Sie waren seit den 50ern nicht mehr oft im Kino was?

    Bei der Amerikanischen Filmindustrie ists halt wie beim Rest Amerikas. Auf grund der Vielseitigkeit findet jeder Jammerer seinen Haken. Mal ist Hollywood „patriotische Propaganda“ mal sind in Hollywood „eh alles Linke“.
    Fest steht jedenfalls. Ohne die Amerikaner hätten wir Kinomässig Steinzeit hier in Europa. Und ihr wollt mir nicht erzählen, dass ihr scharf darauf seid euch im Kino irgendwelche Rainer-Werner-Fassbinder-Einschläfer anzusehen.

  65. #52 Rechtspopulist (16. Nov 2010 20:14)

    Naja, sieh mal doch die Sache so, meine Grammatik ist vielleicht ne Scheiße, aber dafür konnte ich in Schwimmuntericht teil nehmen. 😀

  66. #89 scabo (16. Nov 2010 21:59)

    Meinst Du, es lohnt sich noch, kugelsichere Sicherheitsglasfenster einbauen zu lassen. Ich wohne im EG und habe 2 Fenster zur Straße hin.

  67. @Iskembe
    @Lindener

    Wer gegen Kommunisten, Nationalsozialisten und Mohammedanische Terroristen kämpft, kann man getrost als Held Portraitieren.
    Das Deutsche FRÜHER in Amerikanischen Kriegsfilmen oft kalt oder sadistisch dargestellt wurden ist glaube ich nicht das Problem der Amerikaner …

  68. wie kann man nur so naiv sein, zu glauben die Amis hätten im WK2 gegen Deutschland gekämpft, weil sie was gegen Nazis hatten..
    🙁

  69. Stellt doch diesen übergewichtigen, hamstergesichtigen, von einem Palituch umschlungenen türkischen Doppel-Null-Darsteller neben Daniel Craig alias „Bond, James Bond“, der in Spielbergs „Munich“ übrigens auch schon einen Mossad-Mann gespielt hat. Dann habt ihr das ganze türkische Elend im Blick.

    Aber man male sich nur aus, ein deutscher Regisseur würde einen (zugegeben: unrealistischen) patriotischen Kriegsfilm über BW-Soldaten drehen, die in Afghanistan Taliban-Terroristen zur Strecke bringen. Regisseur und Darsteller würden öffentlich durch den Fleischwolf gedreht (in Deutschland, nicht in Afghanistan!).

    Trotz milliardenschwerer „EU-Heranführungshilfen“ vor allem aus Deutschland ist und bleibt die Türkei ein Staat nationalistischer, chauvenistischer, kulturunfähiger Neandertaler (von Ausnahmen abgesehen). NIEMALS darf die EU zur EÜ werden!

  70. @Iskembe

    Vielleicht können Sie Roosevelts Gedanken lesen … ich jedenfalls bin mir gewiss, dass die Amerikanischen Soldaten, die in diesem Krieg gekämpft und teilweise ihr Leben hingegeben haben, dies taten um die Welt vom Nazi-Horror zu befreien.
    Deshalb ist es mir gänzlich egal, ob irgend ein Politiker auch eine andere Motivation hatte. Hauptsache der Job wurde erledigt.

    Aber Apropoz naiv … wie war das mit Ihrer „Hollywood-wird-eh-von-Juden-Kontrolliert“-Litanei?

  71. ich fand den film nicht besonders gelungen, dschihad in der city, der vor einiger zeit auf arte lief, war um längen besser.

  72. #12 Lindener (16. Nov 2010 19:44)

    Wer regt sich über dümmliche Amis-Filme auf, wo der Super-Ami, mal wieder 100 Moslems alle macht …

    Welcher Film soll das sein?

  73. Der Hinweis auf Rambo III, der den „edlen, freiheitsliebenden“ Mujaheddin beim Kampf gegen den „fiesen, hässlichen“ Russen kämpft, ist nicht ganz fehl am Platze.

    Tja, wie die Zeiten sich doch ändern. Oder auch nicht.

  74. @Lindener
    @Israel Hands

    Wer regt sich über dümmliche Amis-Filme auf, wo der Super-Ami, mal wieder 100 Moslems alle macht …

    Welcher Film soll das sein?

    Das würde mich auch brennend interessieren.

  75. #94 Iskembe (16. Nov 2010 22:11)

    wie kann man nur so naiv sein, zu glauben die Amis hätten im WK2 gegen Deutschland gekämpft, weil sie was gegen Nazis hatten.. 🙁
    ———————————————
    nein das glaubt keiner, wir wissen alle das der ami nur das deutsche erdöl haben wollte.

    das juden bessere filme machen als türken ist dir auch ein dorn im auge oder was?

  76. Tipps im Film.

    Wie begeht man den perfekten Ehrenmord
    a)selber morden
    b)den 17jährigen Sohn morden lassen
    c)den 21jährigen Sohn morden lassen
    d)Die Tochter zum Selbstmord zwingen

  77. #82 Wotan47 (16. Nov 2010 21:21)

    Allerdings sind amerikanische Kriegsfilme nach Vietnam etwas realistischer und auch selbstkritischer geworden.
    (…)
    Dieses blinde “wir sind die Größten” kommt kaum noch vor.
    In am. Kriegsfilmen, wo es gegen die Japaner ging haben sie den Gegner zumindest respektiert. Die Japaner wurden nicht als dummdreiste, sadistische Dödel dargestellt.

    Ganz genau. Hollywood hat einige der besten ANTI-Kriegsfilme aller Zeiten gedreht. Und davon mal abgesehen: Wenn die Amis in Filmen zeigen, wie amerikanische GIs deutsche Landser besiegen, so entspricht es zumindest im Endergebnis (deutsche Kapitulation) der historischen Realität. Während die Türken lediglich einen lächerlichen, pubertären, durch nichts gerechtfertigten Größenwahn ausleben.

    Zuletzt möchte ich an den Film „Die Brücke von Arnheim“ („A Bridge Too Far“) erinnern. Zugeben, der Regisseur ist Brite und der Streifen eine USA/GB-Co-Produktion. Aber der Film stammt bereits aus dem Jahr 1977 und die Deutschen gewinnen nicht nur diese eine im Film nachempfundene Schlacht, sie werden auch extrem fair dargestellt.

    Oder „Steiner – Das Eiserne Kreuz“ („Cross of Iron“), ebenfalls aus dem Jahre 1977. Britisch-deutscher Film, zugegeben, aber Hollywood-Regisseur.

  78. Was sehen wir aber im deutschen Fernsehen?
    Hier läuft momentan die Serie von Dominik Graf „Angesichts des Verbrechens“ über die grausame russisch-jüdische Mafia in Berlin. Die Serie hat die ARD die gleichen 10 Millionen Euro wie die türkische Wölfe (übrigens der teuerste Film der türkischen Geschichte) gekostet und das ist nichts anderes als eine zutiefst rassistische und antisemitische TV-Propaganda. Die Mörder mit Davidsternen hauen dort alles um sich und verbreiten Angst in Berlin und in Deutschland.

    Es gibt natürlich russische Verbrecher auch in Deutschland, aber keine Mafia, und schon gar keine jüdische Mafia. Wer die richtige Schwerkriminellen in Berlin sind, zeigt die offizielle Statistik des Berliner Senats:
    „Der typische Serientäter ist männlich, arabischer Herkunft und bleibt auch als Erwachsener kriminell.
    79 Prozent der Intensivtäter haben einen Migrationshintergrund; 47 Prozent sind arabischstämmig.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Intensivtaeter;art270%2C3047408

    Die Araber machen nur 2% der Berliner Bevölkerung aus, aber fast 50% der Berliner Serientäter (ohne Türken und Kurden wären es sogar ca. 70%). Selbst Der Spiegel schreibt nun darüber:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,729211,00.html
    Das Gleiche war auch in PI am Samstag zu lesen; Der Spiegel hat nur vergessen zu sagen, daß dieser gefährlichste Berliner Schwerverbrecher Nidal R. ein Palästinenser ist.

    Ich habe bereits Tausende Krimis, Serien und Filme im deutschen TV gesehen, alle diese Wolffs Revier, Das starke Team usw. usf. wo TV-Komissare immer deutsche, russische und polnische Schwerverbrecher bekämpfen und Muslime immer allesamt Opfern sind, aber noch gar kein einziges Filmchen wo sie Täter wären. Dafür aber die 10 Serien von „Angesichts des Verbrechens“ im Ersten im Prime Time. Und das auch kein Novum, vor ein Paar Wochen habe ich z.B. „Hotte im Paradies“ gesehen, vom gleichen Dominik Graf. Die Feindbilder waren die gleichen, die Russen als allmächtige Berliner Schwerkriminelle und kaltblütige Mörder.
    Ich bin gespannt ob dieser Graf irgendwann ein Filmchen über Ehrenmorde oder den Krieg der arabischen Clans anpackt. Und was dann unsere Freunde Gutmenschen und die islamische Verbände darauf sagen, ob es politisch korrekt ist oder rechtspopulistisch.

  79. #100 mike hammer (16. Nov 2010 22:38)

    das juden bessere filme machen als türken …

    … ist so offensichtlich wie die Tatsache, dass Deutsche bessere Autos bauen als Libyer.

    Danke! Klarer und treffender kann man dieses Türkenmachwerk und diejenigen, die dahinter stehen, nicht abwatschen.

  80. #103 Thomas A. (16. Nov 2010 22:47)

    @Mike Hammer Auf den Punkt gebracht 🙂

    ********

    danke.
    ich werde aus dem kerle nicht schlau.
    der lässt kein antisemitisches klische aus!
    ich habe ihn schon ins hertz geschlossen.
    mein ganz persönlicher lieblings-troll. 😉

  81. #105 Israel_Hands (16. Nov 2010 22:55) #100 mike hammer (16. Nov 2010 22:38)

    das juden bessere filme machen als türken … … ist so offensichtlich wie die Tatsache, dass Deutsche bessere Autos bauen als Libyer. Danke! Klarer und treffender kann man dieses Türkenmachwerk und diejenigen, die dahinter stehen, nicht abwatschen.
    ****
    wenn du aufzählst was irgendwo besser als in DEUTSCHLAND gebaut wird spaarst du dir ne menge zeit! 😉
    nicht billiger, besser.
    irgendwie fällt mir gerade kein
    beispiel ein, komisch.

  82. Alles getürkt;-) Fürür (Erdogan) befühl, wür fülgün Dür(üm)! Claudia Roth hat bestimmt schon feine Börek gebacken für die Premiere im Kino, oder? „Sonne, Mond und Sterne…“, „…ich kann gute Börek machen…!“ WÜRG!!!

  83. habe gerade einen kabaretisten bei live aus der anstalt bei der ard-gez-fernsehen gesehen der wohl PI kritisiert. so ein fazke mit zopf am klavir. 👿

  84. #108 neworder (16. Nov 2010 23:06)
    börek ist eigentlich GRIECHISCH und heist glaube ich burekas. wenn du türkische „kultur“
    suchst empfehle ich sehe dich in TÜRKMENISTAN um.

    Alles getürkt;-) Fürür (Erdogan) befühl, wür fülgün Dür(üm)!

    ist das von dir? geil oder wie HOMO-TÜRKENSIS
    sagen würde „mit scharf“

  85. #107 mike hammer (16. Nov 2010 23:04)

    #105 Israel_Hands (16. Nov 2010 22:55) #100 mike hammer (16. Nov 2010 22:38)

    „das juden bessere filme machen als türken … … ist so offensichtlich wie die Tatsache, dass Deutsche bessere Autos bauen als Libyer.“

    Allein die vor den Nazis aus Deutschland emigrierten jüdischen Hollywood-Regisseure von Weltruf übertreffen an Zahl sämtliche türkischen Regisseure von welchem Ruf auch immer.

    wenn du aufzählst was irgendwo besser als in DEUTSCHLAND gebaut wird spaarst du dir ne menge zeit!
    nicht billiger, besser.
    irgendwie fällt mir gerade kein
    beispiel ein, komisch.

    Uhren (Schweiz)

  86. @Mike Hammer

    Ja, ab und an tauchen hier solche auf. Machen schwammige Anspielungen um irgendwelche schröcklichen Schattenregierungen und nuscheln was von Juden, die – scheinbar immer im Kollektiv – irgendwas wollen. Natürlich kommt von denen nie was Konkretes.
    Aber warum kommen die ausgerechnet hierher? und warum haltens die hier so lange aus?

    (Ich beziehe das jetzt nicht speziell auf Iskembe, denn ich weiss nicht was er sonst so geschrieben hat).

  87. #110 Michael Westen (16. Nov 2010 23:12)
    @ #109 mike hammer
    ist bekannt als Hagen Rether

    danke. was eine zecke, kann man den buchen?
    ich habe da so dunkele gedanken!
    😉

  88. Morgen Um 01:20 auf ZDF

    Ein Tag im September

    Doku über die Geiselnahme von München 1972
    „palästinensiches Attentat auf die israelische Olympiamannschaft“

  89. #112 Israel_Hands (16. Nov 2010 23:15)

    kennst du den vorwurf den man adolf stummelbart macht? er hätte holliwood geschaffen.

    ja uhren schweitz, auf deutschen maschienen!

    gibs zu es ist nicht leicht was zu finden.
    😉

  90. #91 Nahshon (16. Nov 2010 22:05)

    „Naja, sieh mal doch die Sache so, meine Grammatik ist vielleicht ne Scheiße, aber dafür konnte ich in Schwimmuntericht teil nehmen.“

    Oh, man… Ich bin mit Blindheit geschlagen. Dein Nick ist ja „Nahshon“ – also ein hebräischer Name…

    Ich habe die ganze Zeit „Nashorn“ gelesen und mich gewundert: Was redet denn der von „Ausländer“ und „Grammatik“?… 🙂

  91. @ #114 mike hammer

    Ich hab gedanklich auch schon die Bühne gestürmt.Wie wäre es mal mit einer Live Lesung des Buches „Unter Linken“ in der Sendung.

  92. #113 Thomas A. (16. Nov 2010 23:16)

    die wissen das hier deutschlands größter blog ist.
    sie beziehen infos, streuen lügen und lösen streitereien aus.

    spalt-trolls halt.

    der iskabul ist mir im stiel bekannt, ich glaube er nannte sich mal anders.
    ich denke ein alevit.

    😉

  93. #117 Rechtspopulist (16. Nov 2010 23:23)

    #91 Nahshon (16. Nov 2010 22:05)

    —————

    Ich roll mich ab. Mir tut der Bauch weh! Das war jetzt echt klasse mit dem Nashorn. Danke für den Lacher.

  94. Die türkische ??kembe Çorbas? (türkisch von i?kembe, „Kutteln“, und çorba, „Suppe“) gehört zu den Nationalgerichten der Türkei.

  95. Turkorambo, der genussvoll Juden tötet – dabei wird wohl wieder komplexbeladenen Islamisten, Linksradikalen und Neonazis gleichermaßen einer abgehen.
    Ich wünsche meinen drei Lieblingsgruppen dabei viel Freude.

  96. #116 mike hammer (16. Nov 2010 23:23)

    #112 Israel_Hands (16. Nov 2010 23:15)

    kennst du den vorwurf den man adolf stummelbart macht? er hätte holliwood geschaffen.

    Nee, den kannte ich noch nicht … Aber Hollywood gab’s ja schon lange vor dem Adolf.

    ja uhren schweitz, auf deutschen maschienen!

    Hochwertigste Uhren werden doch nicht an Maschinen hergestellt! Das sind Kunstwerke … die werden mit Handwerkszeugen erschaffen!

    gibs zu es ist nicht leicht was zu finden.

    Es ist nicht leicht. Ich geb’s zu!

  97. #118 Michael Westen (16. Nov 2010 23:24)
    @ #114 mike hammer

    Ich hab gedanklich auch schon die Bühne gestürmt.Wie wäre es mal mit einer Live Lesung des Buches “Unter Linken” in der Sendung.

    LOL, mach keine witze, linke können ziemlich gefährlich sein wenn sie in der mehrzahl sind!

    mit 2 glock 26ern in den ärmeln ,
    oder einer minitavor in einem aktenkoffer.

    vermeide den ausdruck palest…er es war ein arabischer attentaat 1972. 😉

  98. #124 Michael Westen (16. Nov 2010 23:36)
    ich bin born in the USSR, da probiert man wie fiel einer saufen kann und wenn bei der 2ten kiste wodka nichts rein geht und die atmung aussezt trinkt man auf den „armen dahingeschiedenen“

    ich werde hier zu grausam!
    schande. 😀

  99. @ #125 mike hammer

    vermeide den ausdruck palest…er es war ein arabischer attentaat 1972

    Hab ich nur abgeschrieben,aber werd ich mir merkeln.

    26ern – klingt compact;)

    Hab ich mal in einer Doku gesehen Belgische Pralinen liebesgrüße vom Mossad

  100. #123 Israel_Hands (16. Nov 2010 23:34)

    ich muß dich entteuschen, leider.

    die uhren werden in unterdruck montiert, teilweise aufgeschrumpfte gehäuse auf verschluss, die teil im uhrwerk sind mit sog. materialisern atom für atom aufgebaut, zahnräder aus künstlichen diamanten usw, usw…

    das teil in dem die uhr drinnsteckt und das aussehen gibt ist ab und ann, bei kleinstserien und einzelstücken, handbearbeitet. 🙁

    unter anderem deshalb sind alte uhren so teuer. 😉

  101. #127 Michael Westen (16. Nov 2010 23:50) @ #125 mike hammer

    26ern – klingt compact 😉

    feine sach wird leider nur noch selten als sportpistole eingetragen.

    ca.160mm lang 120mm hoch 22mm breit und mit
    10 bis 90 schuss bestückbar.
    heisses eisen. :p

  102. #112 Israel_Hands (16. Nov 2010 23:15)

    wenn du aufzählst was irgendwo besser als in DEUTSCHLAND gebaut wird spaarst du dir ne menge zeit!
    nicht billiger, besser.
    irgendwie fällt mir gerade kein
    beispiel ein, komisch.

    Uhren (Schweiz)

    das hat sich seit swatch allerdings auch erledigt, wenn man es mit „Glashütte“ vergleicht 🙂

  103. #129 Michael Westen (16. Nov 2010 23:53)
    flüchtling, danach israel……….
    deswegen das beschissene deutsch und die „liebe“ zu komunisten,
    ich mag sie medium in
    pfefferminzsoße!

    NICHT ESSEN, NUR ZUBEREITEN! :wicked:

  104. @ #130 mike hammer

    schön für jemanden der sowas haben darf,sieht bei mir eher dunkel aus.Bin von der 22er .40 angetan die der feds.

  105. #133 Michael Westen (17. Nov 2010 00:02)

    @ #130 mike hammer

    ist doch immer wieder ein Erlebnis, wenn man mitlesen darf und einem das Maul wässerig wird 😉

  106. #131 Wotan47 (17. Nov 2010 00:00)

    werde ich gesteinigt wenn ich sage das für mich
    wenig unterschiede zwischen deutschen, östereichern und schweizern sind.

    ja es gibt eine französische und italienische schweiz aber die sind von der art, ich glaube es, eher deutschen gleichen als franzosen oder italienern. 🙄

  107. #134 Wotan47 (17. Nov 2010 00:09)
    #133 Michael Westen (17. Nov 2010 00:02)
    @ #130 mike hammer ist doch immer wieder ein Erlebnis, wenn man mitlesen darf und einem das Maul wässerig wird 😉

    worauf? auf die glock, die komunisten, medium in pfefferminze oder die belgischen pralinen?
    leztere wurden vom mossad vergiftet um nen arabischen horroristen kirre zu machen. 😀

  108. #136 mike hammer (17. Nov 2010 00:10)

    werde ich gesteinigt wenn ich sage das für mich
    wenig unterschiede zwischen deutschen, östereichern und schweizern sind.

    die sehe ich auch nicht, jedenfalls nicht wesentliche!
    …aber wer würde Dich steinigen?

    ja es gibt eine französische und italienische schweiz aber die sind von der art, ich glaube es, eher deutschen gleichen als franzosen oder italienern

    ja, ist eher so wie zwischen Bayern und Preussen

  109. #137 mike hammer (17. Nov 2010 00:15)

    worauf? auf die glock, die komunisten, medium in pfefferminze oder die belgischen pralinen?

    Glock!

  110. #139 Michael Westen (17. Nov 2010 00:17)

    Ich weiß schonmal das er Tom Clancy kennt;)

    ja, habe alle Bücher von Clancy (und auch gelesen 🙂 )

  111. @ #142 Wotan47

    Operation Rainbow und das in Russland spielt hab ich als hörbuch.Und neu Gnadenlos als Buch.

  112. #135 Michael Westen (17. Nov 2010 00:10)
    Die Exil in 1970er? Ich versteh davon auch kein Wort und hab mich trotzdem verliebt;) http://tiny.cc/nmph8

    ich würde to mucho preisgeben. und ich spreche das besser als deutsch.
    ***youtube***com/watch?v=oLefr1CWEkI

    ersetz die sterne mit einen punkt da gibt es das lied mit übersetzung.

    es nennt sich ADON OLAM und ist wohl eins der verbreitetsten gebete der juden.

    mir gefällt eine andere version aber die hat keine deutschen untertietel.

  113. @ #144 Wotan47

    Mit Büchern kenn ich mich nicht so aus nehme was interessant sein könnte. Ich empfehle Nachtflug von Nelson DeMille.

  114. #145 Michael Westen (17. Nov 2010 00:24)

    Operation Rainbow und das in Russland spielt hab ich als hörbuch.

    Und neu Gnadenlos als Buch.

    Gnadenlos ist Super!
    Ist zwar ausserhalb der „Jack Ryan“ Serie, aber zeigt den Anfang einer späteren Hauptfigur von Clancys Büchern.

  115. #147 Michael Westen (17. Nov 2010 00:28)

    Mit Büchern kenn ich mich nicht so aus nehme was interessant sein könnte.

    Bsp. Leon Uris
    der nimmt historische Ereignisse und webt eine Romanhandlung ein. Super geschrieben!
    Sein bekanntestes: Exodus (Gründung Israel)

    Mila18 = Warschauer Gettoaufstand

    Amargeddon = Kriegsende, beginn Kalter Krieg, Blockade Berlin und Luftbrücke

    Urlaub bis zum Wecken = Inselspringen (Uris war Marine)

    Trinity = Geschichte Irlands

    etc.

  116. #150 Wotan47

    Hab ich kopiert mal schauen was ich finde.höre mir im moment Kirsten Heisig an und lese Rüdiger Nehberg – Die Kunst zu überleben Survival(man weiß ja nie wen man(n) es mal braucht)

  117. #140 Wotan47 (17. Nov 2010 00:19) #137 mike hammer (17. Nov 2010 00:15)

    worauf? auf die glock, die komunisten, medium in pfefferminze oder die belgischen pralinen? Glock!

    UND WAS IST DEIN PROBLEM?
    geh ins nächste
    schützenhaus frag nach großcalieber-kurtzwaffen-trainig und in 12 monden kannst du mich nach sondervarianten fragen,bevor du sie dir kaufst!

  118. #145 Michael Westen (17. Nov 2010 00:24)

    Operation Rainbow und das in Russland spielt hab ich als hörbuch.

    Der Chef von Rainbow hat in „Gnadenlos“ seinen ersten Auftritt!

  119. @ #152 mike hammer

    Aber nur wen man nicht vorbelastet ist.

    @ #153 Wotan47

    Meinst aber nicht Ding Chavez?

  120. #156 Michael Westen (17. Nov 2010 00:48)

    Meinst aber nicht Ding Chavez?

    nein, der hat im Kartell seinen ersten Auftritt.
    Sein Schwiegervater! (komme mom nicht auf den Namen)

  121. #149 Michael Westen (17. Nov 2010 00:34)
    @ #146 mike hammer
    Damit hatte ich die Sängerin gemeint;)Aber das passt gut.

    schätze eine jüdin mit nordafrikanischem-flüchtlingshintergrund!

    in israel gibt es diesen typ oft. mach mal urlaub. strand, mädels und kannst mal rumballern nach hertzenslust. m16er, kaschis,
    uzis, galils, tavors, ich habe dieses jahr die lange version der tavor probiert, wusste nicht das die ein flip up visier zusätzlich zur optick hat.

    😀

  122. #156 Michael Westen (17. Nov 2010 00:48)
    Aber nur wen man nicht vorbelastet ist.

    wozu halten sich manche männer eine frau oder freundin?

    HE WAR NUR EIN WITZ!!!! 😉
    wenn man will ist es kein traum.

  123. #141 Montana187 (17. Nov 2010 00:20) #136 mike hammer Mit Verlaub du irrst dich gewaltig !

    schschuldigung 🙄

  124. #160 mike hammer (17. Nov 2010 00:55)

    in israel gibt es diesen typ oft. mach mal urlaub. strand, mädels und kannst mal rumballern nach hertzenslust. m16er, kaschis,
    uzis, galils, tavors, ich habe dieses jahr die lange version der tavor probiert, wusste nicht das die ein flip up visier zusätzlich zur optick hat.

    wenn ich jemals wieder in der Weltgegend Urlaub machen sollte, wird das Israel sein!

    Aus dem Rennen mit den Mädels bin ich (altersbedingt) leider schon ausgeschieden ;-(
    …aber der Rest ist interessant 🙂

  125. @ #160 mike hammer

    schätze eine jüdin mit nordafrikanischem-flüchtlingshintergrund!

    Mal wieder was gelernt.

    Das mit dem Ballern(ich habe erst an die Strand Mädels gedacht)hab ich mal in einem Reisemagzin gesehen.Aber nen Urlaub vielleicht wen ich alt bin und viel gespart hab.

  126. #166 Michael Westen (17. Nov 2010 01:03)

    mädels stehen nicht auf alte knacker.
    sowas ist nicht teuer und wenn du suchst findest du wege….jugendaustausch, begegnungsblabla, bildungs…. usw.

  127. #171 Michael Westen (17. Nov 2010 01:12)

    So alt bin ich noch nicht erst 24

    lol
    sozusagen noch Frischfleisch 🙂

  128. #169 Michael Westen (17. Nov 2010 01:07)

    Vielleicht sucht der Mossad noch ersetzbare.

    vergiss es, werde gut in dem was du gut kannst, der beste,
    alles andere ist schicksal. zb. macht gerade einer bei mir im lokal dicke ärme und wenn er
    gleich rausfliegt werden die anderen hier
    über sein schicksal lachen. na mal sehen, ich melde mich ab.

  129. #176 Michael Westen (17. Nov 2010 01:17)

    ja, es kommt immer auf den Blickwinkel an!

    Ich bin >60 aber aus dem Blickwinkel eines 80 jährigen ein junger Spund 😉

    und für einen 20 jährigen ein alter Sack (der keine Ahnung vom richtigen Leben hat) 😉

    …und ich sage mir immer: ich bin nicht jung genug um alles zu wissen *lächel

  130. #179 Michael Westen (17. Nov 2010 01:23)

    „47 alter?Bj?oder für Awtomat Kalaschnikowa?“

    lol, nein Jahrgang

  131. @ #178 Wotan47

    oder ein weißer Bücherkenner

    dann sag ich mal: ich bin noch nicht alt genug um alles zu kennen;)

    Falls dir mein Nick nichts sagt Wiki mal: Burn Notice

  132. #181 Michael Westen (17. Nov 2010 01:26)

    oder ein weißer Bücherkenner

    dann sag ich mal: ich bin noch nicht alt genug um alles zu kennen;)

    danke für das Kompliment!
    Das kommt noch, hast ja wahrscheinlich noch Zeit.
    Die beste Zeit für einen Mann beginnt ab ca 40 (habe ich in Deinem Alter auch nicht geglaubt)

    Falls dir mein Nick nichts sagt Wiki mal: Burn Notice

    mach ich

  133. #136 mike hammer (17. Nov 2010 00:10)

    ja es gibt eine französische und italienische schweiz aber die sind von der art, ich glaube es, eher deutschen gleichen als franzosen oder italienern. 🙄

    Auch schon mal was vom ‚Röstigraben‘ gehoert? Welsche/Romands haben mit Deutschschweizern in so einigen Aspekten nicht unbedingt viel gemeinsam (und vorallem politisch merkt man bei Abstimmungen oft Unterschiede), und mit Deutschen schon gar nicht. Bei den Tessinern ist es aehnlich.

  134. @mike hammer

    Ich glaube aufgrund Deiner Beiträge, daß Du ein pubertierender Tee-Nager bist, der sich hier ab und an feuchte Träume erlaubt, allein Dein Name spricht schon Bände.
    Kauf Dir doch mal einen saftigen Porno und verschwinde mal eine Woche unter der Bettdecke!

  135. „Das Tal der türkischen Faschisten-Wölfe.“

    Mittlerweile weiß ja nun Jeder wofür der Wolf in der Türkei steht – für die Ultranationalisten.

  136. #189 GustavMahler (17. Nov 2010 07:28) @mike hammer

    Ich glaube aufgrund Deiner Beiträge, daß Du ein pubertierender Tee-Nager bist, der sich hier ab und an feuchte Träume erlaubt, allein Dein Name spricht schon Bände. Kauf Dir doch mal einen saftigen Porno und verschwinde mal eine Woche unter der Bettdecke!
    🙂 🙂 🙂
    das ist ja aller liebst von dir, alter NA-SIE, mich hat noch nie einer jünger geschäzt, seufz!

    würd was dafür geben wenns so wäre!

    meinst du das mit dem porno hilft?
    du bist da sicher experte!
    was ist an einem porno saftig, darf ich eine frau unter der bettdecke dabei haben, da drunter ist es dunkel wozu brauche ich da ein porno, wie lange muß man unter diese decke, ist das eine sondervariante oder auch nur so
    ein judenhasser blödsinn
    den du immer postest?

    komm alter stummelbart-nostalgiker erzähl uns mehr von dir.
    :mrgreen:

  137. #187 Kafir4Life (17. Nov 2010 01:46)

    ich kenne das aus z.b. münchen, das ist kompliziert, da gibt es die schwabinger, die haselberger, die pasinger, neu-perlacher…..

    für mich als einer der von aussen kommt sind sie alle Deutsche und das ist riskant so was in bayern zu sagen! 😉

    danke für den hinweis.

  138. @ #192 mike hammer

    Shalom und guten Morgen.

    Der Mahler(mit seinem Pinsel in der Hand) mag wohl keine Juden/Israelis?

  139. #195 Michael Westen (17. Nov 2010 08:44)

    morgen.
    ich kenne nur behauptungen aus seine postings:

    er liebt das versteckte judenbeschmutzen, verehrt wohl nazis , mag saftige pornos unter der decke, hasst es wenn man ihm nen spiegel vorhält und muss eine sehr sehr schlechte menschen kenntnis haben.

    keine ahnung was er hat, wohl eine überdosis
    landser heftchen geraucht?

    manche werden auch so gebohrt äh wie ah meinte geboren. 😉
    muss jezt los, tschüss.

  140. #122 Rechtspopulist (16. Nov 2010 23:23)

    Oh, man… Ich bin mit Blindheit geschlagen. Dein Nick ist ja “Nahshon” – also ein hebräischer Name…

    Ich habe die ganze Zeit “Nashorn” gelesen und mich gewundert: Was redet denn der von “Ausländer” und “Grammatik”?…

    … und was lernen wir daraus? Richtig! Die Namen richtig lesen, dann schreiben :p

    Aber mal im ernst, wir sind einwenig von Thema abgerutscht und das sollten wir nicht tun, zumindestens nicht so häufig. 😉

  141. @ #101 Israel_Hands (16. Nov 2010 22:27)

    Wer regt sich über dümmliche Amis-Filme auf, wo der Super-Ami, mal wieder 100 Moslems alle macht …

    Welcher Film soll das sein?

    Hot Shots – der zweite Versuch :mrgreen:

    die „Body-Count“ Szene

  142. Ein Volk, das zum größte Teil aus inzuchtgeschädigten Idioten besteht, so das es nicht mal in der Lage ist , ein Auto zu entwickeln, muss sich natürlich seine Helden in der Phantasie schaffen. Die Realität sieht dann eben doch viel trostloser aus.

  143. Zurück zum Thema :

    Leider sind Filme (vor Allem Erfolgreiche) meist auch ein Ausdruck der Lebenseinstellung, und verstärken diese zudem noch. Daher wird das Medium Film auch gerne zu Propagandazwecken mißbraucht, um das geneigte Publikum zu indoktrinisieren. Dies ist kein Vorrecht autoritärer Staaten, sondern wird von ebenso z.B. von der BRD genutzt, um gewollte Entwicklungen dem (Fernseh-) Publikum emotional näherzubringen.
    Daß dieses so ist, zeigt die Zustimmung vieler Türken zu dem Film, sowie die mittlerweile bewiesene Tatsache, daß die „Hilfsflotte“ weniger der humanitären Hilfe diente, als vielmehr der bewußten Herausforderung Israels.

    Der angesprochene Film ist ein weiterer Beleg dafür, daß die Türkei immer weiter ins islamische Lager abdriftet und die angekündigte Annäherung an die EU nur Äußerungen sind, die nichts mit der Realität zu tun haben.

    Wer, wie mit diesem Film, das Existenzrecht Israels in Frage stellt, hat sich für eine Aufnahme in die EU endgültig disqualifiziert!

    Ach, bevor Vermutungen aufkeimen…
    Ich bin Deutscher, und deswegen (genetisch bedingt) per Geburt ultrarechtsradikaler Nazi!
    (Hoffe immer noch auf die Legalisierung postnataler Abtreibung, um die Schande meiner Geburt zu korrigieren)

  144. Hier kommt das nächste Beweisstück dafür, dass die Türkei absolut garnicht in ein europäisches Staatenbündnis gehört.
    Die Türkei wird immer unsympathischer, widerlicher.
    Daraus folgt – nicht in die Türkei reisen, türkische Waren in den Ladenregalen und -auslagen liegen lassen, riesengroßen Bogen um Dönerbuden machen!!!
    Ich verfahre so, da ich nicht in die Türkei reise, garnichts aus der Türkei kaufe, Dönerbuden meide. Beispiel Granatäpfel: Ich kaufe nur israelische Früchte. Alle anderen, darunter die türkischen, lasse ich im Ladenregal liegen.

  145. #5 elcat (17. Nov 2010 12:10)

    In einem anderen Forum hab‘ ich noch was gelesen :

    An der Fleischtheke einfach einen schön durchwachsenen Schweinebraten ins Hammelfleischfach legen…

    Kommt besonders gut, wenn auf der Hammelverpackung das Halal-Sigel klebt

  146. #206 neuFrankfurter (17. Nov 2010 12:17) Thomas Lachetta (Ex-CDU Mitglied) ist beim Jugendverband der SPD, den Jusos, beigetreten !

    —–

    was zum geier ist dises thomaslchettat auf das hier einige user einen ständig verlinken?

    immer wenn diese falsch-links gedrückt werden kommt irgend ein bescheuertes geschreibsel.
    ——-
    HE PI WENN ICH MAL NEN YOTUBE-LINK SETZE HAUT IHR MICH EINEM MODERATOR AUF DEN TISCH. KÖNNT IHR DAS THOMASLACHETTAT NICHT SPERREN ODER SO WAS??????

  147. #8 mike hammer (17. Nov 2010 13:02)

    was zum geier ist dises thomaslchettat auf das hier einige user einen ständig verlinken?

    immer wenn diese falsch-links gedrückt werden kommt irgend ein bescheuertes geschreibsel.

    Hi mike,

    dieser pubertierende Profilneurotiker (noch Schüler) betreibt einfach ein Namensroulette.
    Es ist immer derselbe TL! Ein Troll!

  148. #7 attempto (17. Nov 2010 12:27)

    In einem anderen Forum hab’ ich noch was gelesen :

    An der Fleischtheke einfach einen schön durchwachsenen Schweinebraten ins Hammelfleischfach legen…

    Kommt besonders gut, wenn auf der Hammelverpackung das Halal-Sigel klebt

    das mache ich auch regelmäßig 😉
    da reicht schon eine Packung Salami, dann wird das ganze Regal haram *fg

    bei der Metro haben die ein ganzes Regal halal-Fleisch. Wird mit einem Schweinefilet viel attraktiver!

  149. #2 Denker (17. Nov 2010 09:51)

    Wer regt sich über dümmliche Amis-Filme auf, wo der Super-Ami, mal wieder 100 Moslems alle macht …

    Welcher Film soll das sein?

    Hot Shots – der zweite Versuch

    die “Body-Count” Szene

    aber die Hot Shots Filme waren/sind eine Satire bzw Persiflage auf die am. Filmindustrie. Die sollten alles überzeichnen bzw ins Lächerliche ziehen.

  150. #164 Michael Westen (17. Nov 2010 00:55)

    @ #158 Wotan47

    Den kenn ich von den Rainbow Six Spielen

    John Clark!
    diesen Namen bekommt er aber erst am Ende von Gnadenlos verpasst.
    Vorher hieß er anders!

  151. #209 Wotan47 (17. Nov 2010 13:28)
    oh das ist sein name? sein echter?

    da kann er sich freuen das ich aus dem alter raus bin in dem mann solchen blödels die gesamte erziehung rechts und links angedeihen lässt.
    als resozialisirungsmaßname, in neusprech.

    aber wer weiss es gibt eventuell einen der sich richtig ärgert. 😉

    namens-roulette aaaha! nie gehört, kann der sich nicht eine freundin zulegen?
    die jugend von heute…… 🙄
    namensroulette!?!

  152. übrigens gibt es eine erhöhte terror gefahr in schland und aus affgarnichtsann kommen meldungen von deutschen heldentaaten und
    talibanischer furcht.

    die haben unglaublicher weise eine angriffserlaubniss bekommen und eine taliban-hochburg verschrocken.
    hilfee die allemanns kommen! :megreen:
    ise nix mit schwule kartoffel? hi hi


    gut gemacht jungs kommt gesund nach hause, gibt arbeit hier. 😉

  153. #13 mike hammer (17. Nov 2010 14:07)

    „namensroulette!?!“

    Thomas Lachetta taucht hier jeden Tag unter einem neuen Namen auf!

    heute ist er: neuFrankfurter

    vor ein paar Tagen war er: der sich den Wolf pisst oder so ähnlich

  154. #14 mike hammer (17. Nov 2010 14:21)

    übrigens gibt es eine erhöhte terror gefahr in schland und aus affgarnichtsann kommen meldungen von deutschen heldentaaten und
    talibanischer furcht.

    die haben unglaublicher weise eine angriffserlaubniss bekommen und eine taliban-hochburg verschrocken.
    hilfee die allemanns kommen!
    ise nix mit schwule kartoffel? hi hi

    wenn Dich das Thema interessieren sollte (BW in Afg) dann empfehle ich:

    http://augengeradeaus.net/

  155. #15 Wotan47 (17. Nov 2010 14:25)

    Thomas Lachetta taucht hier jeden Tag unter einem neuen Namen auf!

    Ja, und überdies dann noch in sämtlichen offenen Threads gleichzeitig. Ein ziemlich infantiles Verhalten.

    Vielleicht könnte er sich das Ersinnen neuer Namen ersparen und sich stets als „Thomas Lachetta xxx“ nennen, wobei xxx für die laufende Nummer steht. 🙂

  156. @ #12 Wotan47

    Am anfang der 870 seiten heißt er noch John Kelly

    @ #14 mike hammer

    Ist nicht auch bald Anti-Terror Kongress in Tel Aviv mir war so?

  157. So wie ich den Ude kenne, wird er alles tun um dieses Projekt unter allen Umständen durchzupeitschen. Er kämpft ja auch schon seit Jahren für einen repräsentativen Moscheebau in München. Es scheint sein letztes großes Lebensziel zu sein.

  158. #218 Michael Westen (17. Nov 2010 14:35)
    in TA ist immer irgend eine terrorismus blabla
    es kommt darauf an was hinten rauskommt. die israelis sind security maßnahmen gewohnt, die araber zwingen die israelis vor jedem geschäft einen posten zu stellen. ist unglaublich! stell dir das in berlin vor, jede handtasche öfnen und „alle 10 meter“ ein metalldetektor. das würde in europa keiner mitmachen.

    @ #12 Wotan47 oh der link ist gut. mich interessirt die bw. habe einige vereinskolegen
    die frischlinge zum ballern mitnehmen und ich bin für die so ne art atraktion. sie bekommen dann tips von den alten hasen(es sind da auch einen fremdenlegioner und einen russ. ofizier).

    sie sind auch PI-LER 😉

  159. @ #19 mike hammer

    Bei den Amis fängt es ja gerade an mit dem genervt sein.Kennst du die Doku:1000 Kilometer Zaun: Einmal rund um Israel?

  160. #20 Wotan47

    Heute Nacht auf ZDF 00:30-01:15 Der Krieg bleibt (Die schwierige Heimkehr vom Hindukusch) Doku

  161. #221 Michael Westen (17. Nov 2010 15:27)

    @ #19 mike hammer

    Bei den Amis fängt es ja gerade an mit dem genervt sein.Kennst du die Doku:1000 Kilometer Zaun: Einmal rund um Israel?

    ja das ist so ein gez-machwerk, habe mich totgeärgert. auf …ARO1… gibt es dazu von ulrich j.becker ein aufschlussreiches verreissen von dem filmchen.

  162. @ #23 mike hammer

    Gut zu wissen wurde schon stuzig als ich ZDF gelesen habe.Werd ich wohl den Ton ausmachen und mir die Landschaft anschauen.

  163. Steinzeit. Pure Steinzeit. Und absolut unealisitsch- der islamische Held kämpft natürlich Mann gegen Mann, angesicht zu Angesicht gegen den „Feind“- die Realität sieht anders aus, die einzigen Kampfstrategien der Müslis sind entweder hinterlistige Attentate aus dem Dunkel oder feige Rudelattacken in der Masse auf unterlegene Gegner. Mann gegen Mann geht denen der A*sch. Wären die Streitkräfte der zivilisierten Länder nicht zu solchen Pussys erzogen worden, dann wär Afghanistan längst befriedigt und talibanfrei (aber unsere Truppe muss erst Formulare ausfüllen bis sie feuern darf und wir müssen ja Entschädigungen an Treibstoffstehlende Terroristen zahlen)

    Israel würde Erdo-Kahn und seine Neo-Osmanen zum Frühstück vernaschen…

    Aber zu einem wäre der Film zu gebrauchen: Als Integrationstest. Kein sinnloser „Einbürgerungstest“, sondern islamischen Migranten wird der Film vorgeführt, anschliessend werden sie nach ihrer Meinung gefragt (und sind natürlich am Lügendetektor angestöppselt).

    Und wenn die Meinung über diese – sorry- Nazisch*iße eine Gute ist, dann heisst es zurück in die Ummah- Steinzeit!

  164. #26 Fiberglas

    Ich würde nach dem Film noch eine Schweinshaxe servieren – natürlich mit einer Maß zum Nachspülen.

    Wem dabei schlecht wird, hat verloren…

  165. Sieht man in dem Film auch, wie die Israelis Brunnen vergiften und das Blut türkischer Kinder trinken?
    Der Film ist doch unterste Schublade.

Comments are closed.