Am Sonntag hat Phoenix die „Tacheles“-Talkrunde mit dem Thema „Islam in Deutschland – Friedensreligion oder Kultur der Gewalt?“ wiederholt. Die Erstausstrahlung war bereits am 17. Oktober, ging aber in der Flut der Talksendungen, die sich zu dem Zeitpunkt mit dem Islam beschäftigten, etwas unter. Sie ist es jedoch wert, jetzt noch einmal genauer betrachtet zu werden.

Die Zusammensetzung der Runde garantierte spannende Diskussionen. So beschreibt die „Tacheles“-Redaktion im Vorfeld die Positionen der Teilnehmer:

Der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Prof. Dr. Christian Pfeiffer, macht eine religiös begründete Macho-Kultur für die Gewaltbereitschaft vieler junger Muslime verantwortlich. Eine verhängnisvolle Rolle spielten dabei Imame als „Gastarbeiter des Islam“.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab. Für Jugendgewalt sind aus seiner Sicht der soziale Hintergrund und Ausgrenzungserfahrungen ausschlaggebend. Er kritisiert an der KFN-Studie, dass einseitig ein Zusammenhang zwischen Religion und Gewalt hergestellt werde.

Wolfgang Bosbach (CDU), Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestags, sagt: Nicht Religionen selbst übten Gewalt aus, aber sie lieferten Motive für Gewalt – und das sei eher im Islam als im Christentum der Fall. In seiner Kolumne für Tacheles online schreibt Bosbach: „Jetzt ist die Zeit für eine offene und kritische Diskussion über Integration.“

EKD-Ratsvorsitzender Präses Nikolaus Schneider: „Wenn wir über Jugendgewalt sprechen, müssen wir die Gründe genau betrachten. Dass gerade junge Muslime zur Gewaltbereitschaft neigen, wie die Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen gezeigt hat, hängt vor allem mit der Lebenssituation und Perspektivlosigkeit dieser jungen Menschen zusammen. Wenn sie keine Chance bekommen, wenn sie sozial benachteiligt werden, wenn sie frustriert sind, wenn sie frustriert sind und sich dann auf Gewalt rechtfertigende aussagen ihrer Religion beziehen, kann das in Gewalt enden.“

Die Zutaten für eine heiße Runde in Hannovers Marktkirche waren angerichtet. Und so konnte man interessanterweise beobachten, wie selbst der sonst so zurückhaltende Christian Pfeiffer bei der absurd starren und faktenresistenten Haltung von Mazyek ungeduldig wurde. Bosbach bezog klar Stellung und brachte Mazyek gehörig ins Schwitzen, wohingegen der EKD-Ratsvorsitzende Schneider noch zu relativieren versuchte, sich aber damit zusehends auf verlorenem Posten sah. Die Zeiten der „Islam ist Frieden“–Vertuscherei dürften wohl endgültig vorbei sein.

Hier die Aufzeichnung der Sendung:

(Text: Michael Stürzenberger / Videobearbeitung: TheAnti2006)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. „Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab.“

    Ja, ja… etwa so wie das Vorbild Mohammed! 😉
    Wirkich friedlich sowas…

  2. Videos auf Youtube fände ich persönlich besser, weil ich solche Beiträge gerne auf meiner Festplatte hätte!

  3. Zum Thema Kreuzzüge lieber Pastor:

    848 plünderten Sarazene die Kirche Petri in Rom.
    Das war 150 Jahre vor den Kreuzzügen.

  4. Ohne Lügen haben diese Leute keine Daseinsberechtigung. Der Koran ist voll mit Aufrufen zu Gewalt Hass und der Ermordung von Ungläubigen. Wie kann man das leugnen was schwarz auf weiss steht? Sie würden wohl eher ihre eigene Großmutter verkaufen als zugeben das der Islam eine Gewaltideologie ist

  5. #4 Foxy Lady (01. Nov 2010 13:21)

    Es wissen ungefähr ………, ca. …..,
    geschätzte 99% aller deustchen nicht, was im Koran geschrieben ist, deswegen kann Mayzek auf Taquiya machen und kommt damit durch.

    Deswegen müssen wir die Leute dazu ermuntern den Koran zu lesen, damit auch die die Taktik und die Ziele der Mohamedaner verstehen.

  6. Warum fanden die Kreuzzüge statt?? War vor den Kreuzzügen nicht Jerusalem Christlich/Jüdisch?? Wer hat die Christen und Juden aus Jerusalem V O R den Kreuzzügen vertrieben?? Aber natürlich die Moslems!!

    Die moslemischen Osmanen haben das oströmische Reich (griech./römische) die arab. Halbinsel, ganz Nordafrika, Ägypten, den ganzen Balkan, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Österreich bis Wien erobert!!!! Die Osmanen haben 7 Kriege gegen Venedig geführt, Krieg gegen Russland, Griechenland, Zypern, 7 mal Malta berannt….! Als die Kreuzzüge stattfanden hatten die 2 Jahrhunderte vorher Spanien bis in den Süden Frankreichs besetzt und ausgeplündert, die Bevölkerung geschächtet, vergewaltigt, ermordet und als Slkaven verschleppt….

    Die Antwort waren die Kreuzzüge!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und dieser Islam ist friedlich?? Klar sind die Moslems friedlich, wenn die andere Völker als Arbeitssklaven halten und ausplündern können…


  7. Sure 5, 51
    O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.

  8. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab.

    Alles klar Herr Mazyek! Islam ist Frieden. Wir leben auf einer Scheibe. Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut!

    Haben Sie gerade zwei Milliarden Mosleme zu Ungläubigen erklärt, Herr Mazyek? Oder nur 70 Millionen Deutsche zu Volltrotteln?

  9. Solche Talk-Shows, in denen die Beschränktheit des religiös-muslimischen Denkens durch Personen wie Mazyek offensichtlich werden, sind gut für FREIHEIT, bringen vielleicht Wählerstimmen.

  10. Ich habe mir gerade die Sendung hier angeschaut. Mir wurde wieder einmal speiübel.
    Deutschen-Bashing der übelsten Sorte. Und die Befragung der Zuschauer. Zuerst wurde natürlich eines der zahlreichen dort vertretenen Kopftuchmädchen befragt, kurz nachdem der Türke aus dem Zentralrat der Muslime rumjaulte, dass die Gewaltbereitschaft junger Moslems eigentlich nur daher käme, da sie hier diskriminiert werden. Danach wurde ein älterer Herr befragt, der unter tosendem Beifall sagte, dass die Deutsche Geschichte, inclusive Drittes Reich ja schließlich auch von Gewalt geprägt gewesen sei. Und danach ein naives Mädchen, dass erklärte, dass Gewalt und Religion nichts miteinander zu tun hätten. Dann wurde wieder fleissig die Nazikeule geschwungen, und Deutschen, die dem Islam besonders kritisch gegenüber eingestellt waren, Infantilität, Rassismus und Intoleranz vorgeworfen und bescheinigt. Volksverarsche pur. Und seit heute morgen wird bei Welt wieder einmal Christen-Bashing betrieben unter fleissiger Mithilfe der islamhörigen Zensoren. Ich empfinde tagtäglich mehr Hass auf diese linksfaschistischen nationalmasochistischen meinungsdiktatorischen Gutmenschen und ihre Politiker der etablierten Parteien. Viel weniger auf die Moslems, die eigentlich nur in unseren Hintern, den wir gegen unseren Willen, von unseren Politikern aufdiktiert, ihnen zum Reintreten hinhalten. Ich jedenfalls werde mich von allen Anfeindungen und Diffamierungen weiter nicht irritieren und entmutigen lassen und dafür kämpfen, dass der Islam aus dem deutschen Leben getilgt wird.

  11. Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“

    (Hadith Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

    „Es ist nicht erlaubt, Geschlechtsverkehr mit der Ehefrau vor der Vollendung ihres neunten Lebensjahres zu haben, sei die Ehe von Dauer oder befristet. Was die anderen Freuden angeht, wie das Berühren mit Lust, das Umarmen und den Schenkelverkehr, so ist dies kein Problem, selbst wenn sie noch ein Säugling ist.“ (Tahrir Al-Wasilah)

    „Ein Tier, mit dem man Geschlechtsverkehr hatte, sollte geschlachtet und verbrannt werden, wenn es von der Sorte ist, welche man für gewöhnlich isst, so wie das Schaf, die Kuh oder das Kamel.

    Darüber hinaus muss jener, welcher Verkehr mit dem Tier hatte, den Wert des Tieres ersetzen, wenn er nicht selbst der Besitzer ist.

    Wenn das Tier von der Sorte war, die man zum Transportieren von Lasten oder zum Reiten benutzt und deren Fleisch man nicht begehrt, so wie der Esel, das Maultier oder das Pferd, dann soll es von dem Ort, an dem mit ihm verkehrt wurde, in eine andere Region gebracht werden und dort verkauft werden.

    Den Erlös erhält jener, der mit dem Tier Geschlechtsverkehr hatte, oder er muss den Wert ersetzen wenn er nicht der Besitzer war.“

    Und das sind nur die harmloseren Zitate aus dem Koran. Wilders hat 2 von diesen übrigens im niederländischen Fernsehen während seines Prozesses vorgelesen. Und wesentlich schlimmere.
    Wenn ich diese Zitate in der Welt in eimem Kommentar zum Besten gebe, wird dieser Kommentar innerhalb von 1 Minute gelöscht.

  12. Liebe PI-Leser,

    manchmal sind hier hervorragende Kommnentare zu lesen. Z.B. über die Geschichte des Islams, der Osmanen, der Kreuzzüge, des Korans. Häufig aber auch nur Frustmeldungen. Da würde ich sagen: Während ihr quatscht, handeln die Muslime bei der Unterwanderung unseres Landes. Daher die Bitte: Nicht quatschen, tun.

  13. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab

    Sind Islamisten dann Ungläubige? Oder sind ihre Bomben Friedensbomben?
    Wenn muslimische Jugendliche in Gruppen einelne unterlegene Opfer zusammenschlagen, tun sie dies um den Opfern ihre Friedfertigkeit einzubläuen?
    Langsam zweifle ich an meiner Vorstellung von Frieden.

  14. “Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab.”

    Damit behauptet Herr Mayzek: Ein gläubiger Muslim lehnt große Teile des Korans ab.

    Da deswegen noch keine Fatwa gegen ihn ausgesprochen wurde, ist (zumindest für mich) klar, dass er hier mal wieder im Auftrag des Islams / der Islamisierung gelogen hat.

    FDP wie tief bist Du gesunken!!!
    Warum strengt bei denen keiner den Parteiausschluss Mayzeks an? Glauben die wirklich, dass die Moslems sie vor dem Fall unter die 5%.-Hürde bewahren werden? Naja, kann mir ja auch egal sein.

  15. Erinnern Sie sich noch an den PI-Leser Eurabier?

    Ja, er hatte eines Tages vergessen, die Bremsen an seinem Auto zu kontrollieren, tragische Geschichte!

    Hier seine damalige Einschätzung:

    #35 Eurabier (25. Okt 2010 08:41)

    Gestern Abend lief auf Phoenix “Tacheles”, ein Desaster an GEZ-Propaganda:

    “Prof.” Pfeiffer (SPD), ein unterworfener EKD-Präses, Staatsoberhaupt Aiman Mazyek (FDP) und Wolfgang Bosbach (C*DU).

    Es ging um “Prof.” Pfeiffers Studie wonach gläubige MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen eine hohe Gewaltaffinität hätten. “Prof.” Pfeiffer distanzierte sich bisweilen von sich selbst und stellte fest, dass gläubige MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen auch den geringsten Alkoholkonsum hätten und Freikirchler ihre Kinder am häufigsten schlagen würden.

    Der EKD-Präses war weichgespült wie die prostentantischen WürdenträgerInnen in der DDR und im Dritten Reich.

    Berufsopfer Aiman Mazyek leugnete, meinte, dass die gewaltbereiten MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen wegen ihrer Ausgrenzung und Diskriminierung gar nicht anders könnten, worauf es unter dem Dhimmi-Publikum lauten Beifall gab.

    Bosbach war nur bedingt angriffslustig, wahrscheinlich wurde er von der FDJ vorher “gebrieft”.

    Im Publikum ein befragtes Kopftuch, dass MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen überhaupt nicht gewalttätig fand, ein seniler deutscher Rentner, der Gewalt in allen Religionen erkannte und ein blondes Mädchen (noch) ohne Kopftuch, dass für die Gewalt von MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen “soziale” Ursachen erkannte, ähnlich die drei vorgestellten GästebucheinträgInnen.

    Dann noch der früher gewaltkrmininelle “Quartiersmanager” aus Neukölln, der meinte, je mehr sich die Neuköllner MohammedanerInnen und Mohammedaner_innen auf den Koran vertieften, desto “friedlicher” würden sie werden.

    Resumee der Sendung: Islam ist Frieden.

    Selbst das “DDR”-Fernsehen hatte Propagandasendungen nicht so plump produziert!

  16. Hier könnte sich einmal jemand sehr verdient machen, wenn er/sie den Koran in eine allgemeinverständliche Sprache übersetzt und somit auch der breiteren Masse lesbar machte.
    Dann würden vielleicht noch mehr Menschen die Augen geöffnet, wie sie von den Islamverbänden hierzulande hinters Licht geführt werden.

  17. #18 Tierfreund (01. Nov 2010 13:55)

    Ein PI-Kommentar hat mehr Kampfkraft als 72 mohammedanische SelbstmordattatärerInnen! 🙂

  18. Sry, OT:

    Nachtrag zum Thread
    “Für mich sind Sie ein ausgebuffter Demagoge!”

    Your message
    To: briefe@stern.de
    Sent: Sun, 31 Oct 2010
    was deleted without being read on Mon, 1 Nov 2010

  19. #22 Tolkewitzer (01. Nov 2010 14:02)

    Den Koran kann man im Internet finden, in jeder gewünschten Übersetzung, von vielen verschiedenen Übersetzern und auf den Internetseiten von Haßtempeln, Neudeutsch: Moschee ;-(

  20. Ihr habt die Sendung alle nicht richtig
    aufmerksam verfolgt!

    Die Probleme existieren nur,
    weil unsere Kinder die Moslems
    nicht auf ihre Kindergeburtstage einkladen!!!

    Also liebe Leute, ladet Ali, Murat und Aishe
    auf den Geburtstag eurer Kinder ein
    und alle Probleme lösen sich in Luft aus…

    Das hat diser „Experte“ doch wirklich
    von sich gegeben…?!!?!
    Oder leide ich schon an Halluzinationen???

  21. Die Imame sind das Problem. Da kann ich nur zustimmen.

    Es kann ja wohl nicht sein, dass fremde Staaten muslimische Imame auf deutschem Boden bezahlen.

  22. Wenn das schon im ländlichen NieSa so schlimm ist, wie schlimm mag das erst in Metropolen mit höherem Mohammedaner-Anteil sein?

  23. #28 haberman (01. Nov 2010 14:14)

    Die kleinen TerroristInnen aus dem Wedding haben bestimmt nichts mit den GlaubensbrüderInnen des Syrers Aiman Mazyek (FDP) zu tun!

  24. was soll man zu so einem Geschwätz anderes sagen als:

    die Schafe haben beschlossen, daß die Wölfe Vegetarier sind!

  25. Na ja. Als ich am Anfang Aiman Mazyek zuhören mußte und zwischendurch auch immer wieder, hatte ich schon böse Kommentare verfasst, habe sie dann aber wieder verworfen. Die Diskussion hat wirklich gute Elemente.

    Aber warum weist nicht mal jemand diesen Faschisten Mazyek zu Recht? Wann immer ein Moslem zu dem Thema lügt kommt keiner mit einer Klarstellung. Wenn Bosbach seine Meinung zum ISLAM sagt, kommt anschliessend ein 10 Minuten Votrag von Mazyek, der sich das Wort durch Unterbrechen und Dauerreden erkämpft hat, und behauptet das Gegenteil fundiert mit Märchen aus 1001 Nacht, inklisve der Özil-Keule?

    Und dann kommt da ein Streetworker der behauptet der Islam respektiert Christentum und Judentum?? HALLOOOOOOOO ????
    Wo bleibt der Faktencheck zum Koran?

    Und was erlaubt sich Mazyek über Christentum und Judentum zu reden? Gerade er, der behauptet wir haben keine Ahnung vom Islam, darf sich doch nicht ereifern über Ihm fremde Religionen etwas falsches zu behaupten?!!

    Was ich nicht verstehe: Wieso nehmen die Diskussionen und Artikel in der Zeitung zu diesem Thema wieder ab? Nach dieser Fragen aufwerfenden Talkshow sehe ich dringenden Bedarf für weitere Diskussion und Aufklärung!
    Aber jetzt wird wieder ausgeschwiegen was nicht sein darf!

    Mein Fazit: Ich bin genauso schlau wie vorher.

    Und zum Abschluß: Ich will auch keinen Türken als Nachbarn und das ist gut so!

  26. @#24 WahrerSozialDemokrat

    Eigentlich ist es opportun, um seine eigenen Finger zu schonen und sich keine Blöße von Rechtschreibfehlern zu geben, zu warten bis einer vom Euch einen Kommentar schreibt und diesem dann vorbehaltlos zuzustimmen. 🙂

    Spart Nerven!!

  27. Ein gute Nachricht aus der Schweiz: Die Kommunistische Partei (SP) geht ihrem wohlverdienten Ende entgegen! 😈

    Die SP selbst präsentiert sich als Partei, die an der Mehrheit der Bevölkerung vorbeipolitisiert und die Probleme negiert, die auch viele linke Wähler beschäftigen – wahrlich keine klug gewählte Ausgangsposition für den Start ins Wahljahr.

    http://www.tagesanzeiger.ch/meinungen/dossier/kolumnen–kommentare/Die-Linke-verhilft-der-SVP-zum-Triumph/story/16419732

  28. Die hohe Gewalt-und Kriminalitätsbereitschaft durch Muslime ist durch die Polizei-und Gefängnissstatistiken klar belegt.Da besteht kein Spielraum für Interpretation.Ist auch nicht verwunderlich wenn ein Buch wie der Koran als absoluter Leifaden und Lebensgestaltung dient.

  29. Gibt es eigentlich eine Internetseite, die knapp aber umfassend und mit weiterführenden Links unwiderlegbar das Glaubensgerüst des Islam darstellt? Ich habe den Eindruck, dass die meisten Diskutanten keinerlei Ahnung von dem Islam und seinen Zielen haben. Dem deutschen Michel muss anhand der Faktenlage mal eindrucksvoll erklärt werden, worin genau das Problem mit Kopftüchern und Moscheen liegt. Dabei sollten auch die gängigen Gegenargumente aufgeführt und widerlegt werden.
    Die Taktik des Moslems muss transparent gemacht werden. Immer wieder erlebt man es, dass die deutsche Bevölkerung bestenfalls ein „Störgefühl“ beim Anblick der Kopftuchweiber hat. Die wissen aber gar nicht warum und wie berechtigt dieses Gefühl ist.
    Warum wurde die Kopftuchtussi nicht sofort auf ihr Kopftuch und ihre Einstellung zu Deutschland angesprochen? Wer sich so kleidet, der bettelt nach Ausgrenzung!
    Ich glaube eine Sammlung von Argumenten, Artikeln und Fernsehbeiträgen – wie z.B. die sehr gute amerikanische Sendung zu der These „Islam – a religion of peace“ – die losgelöst von den sonstigen Themen hier ist, wäre ideal zur Unterstützung. Sozusagen als PI-Spin-Off.

  30. #30 inga (01. Nov 2010 14:21)
    Von wegen “Tacheles”. Ein Witz war das.
    ——————————————
    Aber dass Mazyek in die Enge getrieben wurde, konnte man doch gut an seiner Mimik und Gestik ablesen. Er tat mir ja schon fast leid. Lächerlich, was er zum Fußballspiel sagte. So ein Kindskopf!
    Insofern finde ich es immer gut, wenn Mazyek eingeladen wird, weil er immer so schöne Eigentore schießt, was für jeden durchschaubar ist.

  31. Gott sei Dank war die künast nicht dabei. Dann hätte die Diskussion noch anders ausgesehen.

  32. #21 Eurabier (01. Nov 2010 14:00)
    Erinnern Sie sich noch an den PI-Leser Eurabier?
    Ja, er hatte eines Tages vergessen, die Bremsen an seinem Auto zu kontrollieren, tragische Geschichte!

    Was heisst das? Ist das jetzt ein Witz gewesen oder wurde auf Dich ein Anschlag verübt, weil Du auf PI gepostet hast?
    Ich hoffe doch, es war nur ein Scherz, den man nicht verstanden haben muss, oder?!

  33. Also was dieser evangelische Pfarrer da von sich gibt, da muss man sich fremdschämen.
    Es gibt keine Passage in Neuen Testament, die Gewalt rechtfertigt. Er weicht der Frage aus. Jesus war Pazifist, Mohammed Feldherr.
    Er nennt extreme Einzelfälle aus den USA – Abtreibungskliniken-Attentäter – im gleichen Zug wie den weltweit bedrohlichen muslimischen Terrorismus.
    Der Mann ist gekauft.
    Hört sich zwar für die Kulturrelativierer super an, ist aber grottenfalsch.
    Oh mann – jetzt ereifert Pfeiffer sich über die evangelikalen Christen, die ihre Kinder schlagen. Ich kann es nicht fassen! Ein Klaps auf den Po aus erzieherischen Gründen ist jetzt gleich einem Selbstmordattentat. Oder wie?
    Also jetzt erklärt uns Mayzek welche Frage er für zulässig hält und welche nicht. Wie absurd ist das denn? Ich finde solche Aussagen unzulässig!
    Ach – das ist mir zu dumm. Ich habe wichtigeres zu tun.

  34. Die Kommentare der „Zuschauer“ waren auch gekauft, saßen ja auch alle in der 1. Reihe.

    Der dünne Pro-Islam-Applaus wurde verstärkt, der breite Anti-Islam-Applaus wurde gedämpft.

    Die mogeln mit allen Tricks unsere MSM.

    Wer Islam leben will, dem empfehle ich einen Umzug in islamische Staaten, es gibt ja reichlich.

  35. #41 Bertold Schwarz (01. Nov 2010 14:49)

    War nur ein Spaß, ich habe nur noch mal reinkopiert, was ich letzte Woche zu der Sendung kommentiert hatte!

  36. Es ist nicht zu fassen, dass solche Diskussionen das intellektuelle Niveau in unserem Land wiederspiegeln.

    Das ist es, was mich erschreckt. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll zu erklären, was alles falsch ist bei dieser Diskussion.

    Jemand sagte mal: Fraktale Falschheit. Im Ganzen falsch und in jedem beliebigen Detail falsch.

    Man freut sich schon so sehr darüber, dass überhaupt darüber diskutiert wird, und dass ab und zu ein blindes Huhn auch einmal ein Korn findet, dass man sagt: Hurra – eine nicht total falsche Diskussion!

    Aber nötig wäre etwas vollkommen anderes. Eine nüchterne, faktische Analyse ohne absichtliche Nebelkerzen, Verschleierung, Dumm-Rhetorik, und Mangel an Wissen.

    Nur so kämen wir der Verteidigung gegen die Bedrohung des Islam überhaupt näher.

    Da ist viel noch viel zu viel faktische Bosheit vorhanden.

    Mayzek – der Betrüger!
    Und die drei anderen – Duckmäuser und Relativierer!
    Tolle Diskussion!

  37. Boah, mir geht mittlerweile nur noch der Hut hoch, wenn ich diesen fetten Lügenbold Mayzecke sehe.

  38. Wer sich von Mayzek und co. nicht öffentlich distanziert, der hat in Deutschland nichts verloren!!!

  39. #45 Eurabier (01. Nov 2010 15:13)

    uff… es hätte mich nicht wirklich gewundert… aber dann ist ja alles in Ordnung.

  40. @ Wotan 47

    Vielen Dank.

    Die Seite ist aber noch zu unübersichtlich (Umfang) und zu wenig zugespitzt. Das ist allenfalls etwas für (ältere) Abiturienten. Eine Seite mit klaren, kurzen Statements wäre besser. Beginnend mit einer krassen aber zutreffenden Aussage, um das Interesse zu wecken. Viele Videos sind auch gut. (Ich vermisse den Beitrag von Ayaan Hirsi Ali, der allerdings auch eher etwas für Abiturienten ist.)
    Außerdem kann man ja als Untertitel in Diskussionssendungen die Desinformation entlarven. Also die Kommentare einstellen, die die Diskutanten aus Höflichkeit, Feigheit oder Dummheit nicht gebracht haben.

    Zudem wäre eine Verknüpfung mit Deutschland UNERLÄSSLICH. Was bedeutet die Islamisierung Deutschlands(Europas) für den deutschen Michel GANZ KONKRET. Warum wird er in Bezug auf die Moslems täglich belogen. Und von wem.

    Man muss den Leuten das schlechte Gewissen nehmen, das sie haben, wenn sie ihre Gedanken äußern. Das Anliegen ist berechtigt, die Faktenlage klar. Offensichtlich herrscht in anderen Ländern ein ähnliches Problem mit der Wahrheit.

    Deutschland betreibt seit Jahrzehnten Politik gegen die eigenen Interessen und gegen das eigene Volk. Und Moslems sind erst dann in Ordnung, wenn sie keine Moslems mehr sind.

  41. Man kann Dinge benennen, oder man kann es lassen. Wenn man Dinge benennt, muss man auch dabei bleiben, sonst kann man es lassen!

  42. Dass Mazyek gefährlich ist wissen wir. Vor kurzem hat er während einer Podiumsdiskussion in Nürnberg geäussert, dass wir keinen Euro-Islam bräuchten, da der Islam an sich menschenfreundlich sei. Da sollte man dann schon hellhörig werden: Er will also keine reformierte/säkularisierte Form des Islam, wie sie Bassam Tibi immer für Europa herbei halluziniert hat.

  43. @#59 spiderPig

    Da muss ich jetzt doch Mazyek zur Seite springen. Da tut er gut dran. Denn würde er es nicht, wäre die Todesfatwa gegen Ihn bereits ausgesprochen. Er schütz sich vor dem ISLAM.

    Frei nach dem schönen Statement:
    Der Islam ist nicht gewaltätig. Wer das behauptet gehört gefoltert und an den Baukran!!!

  44. noch solche Auftritte von Mazyek und 10% bleiben der Moschee fern. Da kann man nur sagen, weiter so Herr Mazyek. Wann befassen sie sich mal mit der Wahrheit?

  45. #11 hundertsechzigmilliarden (01. Nov 2010 13:37)

    Warum fanden die Kreuzzüge statt??

    Ich stimme Dir ja grundsätzlich zu, dass die christlichen Kreuzzüge ohne die islamische Expansion nicht denkbar wären. Aber man sollte dennoch die geschichtliche Reihenfolge beachten.

  46. Alles Dhimmis außer Bosbach!

    Wenn ich dieses EKD-Präservativ sehe und höre, weiß ich, dass meine Religion nicht nur auf dem absteigenden Ast ist, sondern keine Chance mehr hat.

  47. #64 21:37 (01. Nov 2010 17:15)

    Ich stimme Dir ja grundsätzlich zu, dass die christlichen Kreuzzüge ohne die islamische Expansion nicht denkbar wären.
    Aber man sollte dennoch die geschichtliche Reihenfolge beachten.

    eben!
    …und die geschichtliche Reihenfolge ist eben, daß den Kreuzzügen 400 Jahre muslimische Eroberungen christlicher Gebiete vorausgegangen ist!

  48. #66 Hausarrest (01. Nov 2010 17:30)

    dies Kirchenfunktionäre haben doch mit der Religion nichts zu tun, sondern sind doch nur LRG-Verwalter

  49. #8 MohaMettBroetchen (01. Nov 2010 13:29)

    Zum Lesen der Medinasuren auffordern !

    Wenn auch in Mekkasuren Brutalitätsaufforderungen zu finden sind, so ist dort vor allem viel an Tücken zu finden was bigotte Gemüter und zu wenig nachdenkende Seelen in ein Stimmungsgemenge bringen könnte solcherlei aufzusaugen……

    So sind schon viele in den Lügensumpf hineingestiegen und nahmen daran teil und begeilten sich dann auch noch an den Brutalitätsversen im Koran ………. wohingegen viele dieser selbigen innerlich abgeblockt hätten, wenn sie gleich zu Beginn über den Pfad des Allah informiert worden sind, der beidseitig ein mit Leichen gesäumter Pfad ist.

    Deswegen sind auch Seiten wie „Der Prophet des Islam“, speziell auch dort die Seite „Auftragsmorde“ so informativ aufklärend, weil dort auch bigotten Typen und Typinnen bewußt wird, dass so einer, wie Mohammed unmöglich ein wirklicher Prophet gewesen sein kann.

  50. Mazyek hat schon öfters gesagt, dass alle gewalttätigen bzw. schmarotzenden Moslems in unserem Land keine echten, sondern Pseudo-Moslems sind. Wenn das so ist, dürfen wir in Zukunft nicht mehr Moslems kritisieren, sondern Türken, Iraker, Afghanen, Araber, etc.

    Was glaubt dieser Dämlack dadurch für den von ihm vertretenen Klüngel zu gewinnen?
    Sympathie?

  51. #1 Rechtspopulist (01. Nov 2010 13:04)
    “Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman Mazyek sagt: Wer ein gläubiger Muslim sei, lehne Gewalt gerade ab.”

    Ja, ja… etwa so wie das Vorbild Mohammed!
    Wirkich friedlich sowas…
    @@@
    Im Umkehrschluß heißt das wohl, das 99,99% der hier lebenden Mosleme nicht gläubig sind, danke :-), Master Maycek :mrgreen:

    Gruß

  52. Ahnungsgrauend, todesmutig
    Bricht der große Morgen an,
    Und die Sonne kalt und blutig
    Leuchtet unsrer blut’gen Bahn.
    In der nächsten Stunde Schoße
    Liegt das Schicksal einer Welt,
    Und es zittern schon die Lose,
    Und der eh’ren Würfel fällt.
    Brüder, euch mahne die dämmernde Stunde,
    Mahne euch ernst zu dem heiligsten Bunde:
    Treu so dem Tod, als zum Leben gesellt!

    Hinter uns, im Grau’n der Nächte,
    Liegt die Schande, liegt die Schmach,
    Liegt der Frevel fremder Knechte,
    Der die deutsche Eiche brach.
    Unsre Sprache ward geschändet,
    Unsre Tempel stürzen ein;
    Unsre Ehre ist verpfändet,
    Deutsche Brüder, löst sie ein!
    Brüder, die Rache flammt! Reicht euch die Hände,
    Daß sich der Fluch der Himmlischen wende!
    Löst das verlorne Palladium ein!

    Vor uns liegt ein glücklich Hoffen,
    Liegt der Zukunft goldne Zeit,
    Steht ein ganzer Himmel offen,
    Blüht der Freiheit Seligkeit.
    Deutsche Kunst und deutsche Lieder,
    Frauenhuld und Liebesglück,
    Alles Große kommt uns wieder,
    Alles Schöne kehrt zurück.
    Aber noch gilt es ein gräßliches Wagen,
    Leben und Blut in die Schanze zu schlagen;
    Nur in dem Opfertod reift und das Glück.

    Nun, mit Gott! wir wollen’s wagen,
    Fest vereint dem Schicksal stehn,
    Unser Herz zum Altar tragen
    Und dem Tod entgegen gehn.
    Vaterland! Dir woll’n wir sterben,
    Wie dein großes Wort gebeut!
    Unsre Lieben mögen’s erben,
    Was wir mit dem Blut befreit.
    Wachse, du Freiheit der deutschen Eichen,
    Wachse empor über unseren Leichen! –
    Vaterland, höre den heiligen Eid! –

    Und nun wendet eure Blicke
    Noch einmal der Liebe nach;
    Scheidet von dem Blütenglücke,
    Das der gift’ge Süden brach.
    Wird euch auch das Auge trüber –
    Keine Träne bringt euch Spott.
    Werft den letzten Kuß hinüber,
    Dann befehlt sie eurem Gott!
    Alle die Lippen, die für uns beten,
    Alle die Herzen, die wir zertreten,
    Tröste und schütze sie, ewiger Gott!

    Und nun frisch zur Schlacht gewendet,
    Aug‘ und Herz zum Licht hinauf!
    Alles Ird’sche ist vollendet,
    Und das Himmlische geht auf.
    Faßt euch an, ihr deutschen Brüder!
    Jede Nerve sei ein Held!
    Treue Herzen sehn sich wieder;
    Lebewohl für diese Welt!
    Hört ihr’s? schon jauchzt es uns donnernd entgegen!
    Brüder! Hinein in den blitzenden Regen!
    Wiedersehn in der besseren Welt!

    von Theodor Körner (1813)

    wunderbar

  53. Robert Blum zum Ende des 19. Jahrhunderts:

    „Oh Du Deutschland,
    Für das ich gestritten,
    Für das ich gelitten,
    Verlaß die FREIHEIT nicht!“

  54. Das schlimmste an dieser Sendung war die Haltung von Präses Schneider. Wäre er ein echter Mann Gottes (und nur so einer gehört in seine herausgehobene Stellung!) hätte er andere Argumente gegen den Islam und würde nicht am eigenen religiösen Ast mitsägen! Obwohl ich ihn schon persönlich angeschrieben habe ist er resistent und will auch meiner Rücktrittsforderung nicht nachkommen! Pfui Schneider geh‘ zum Teufel!

  55. wen wünschen sich Deutsche als Nachbarn am liebsten? Die Antwort war Schweden.

    Wenn ich da an Malmö denke hätte ich lieber einen Polen, Finnen oder Isländer.

  56. Aiman nervt!
    Schneider nervt!
    Die Bibelzitate die zu Gewalt aufrufen nerven!
    Die, die sagen es sind immer die andern schuld nerven auch!
    Wenns in Deutschland soooooo schlimm ist, sollen sie doch nach Hause gehen und die Leute dort nerven!

  57. Das hat nichts mit dem Islam zu tun!
    Islam heisst Frieden!

    …alles dabei in dieser Sendung (selbst der obligatorische „Fadi“) – herrlich.

  58. Jetzt mal ehrlich, Leute! Diese Sendung glit ja wohl total in die „Islam ist Frieden“-Lüge ab. Gerade der Moderator und der „Prediger“, beide Repräsentanten der Kirche, zeigten toll auf wie sich die Kirche zur Verteidigung des Christentums und unserer WERTE bereithält: NULL – NIX – !!!!! Ich habe es heute aufgrund dieser Sendung getan und bin aus der Kirche ausgetreten. Meinen finanziellen Beitrag spende ich lieber direkt meiner Gemeinde und nur Projekten, die ich unterstütze. Denkt mal über unsere Kirchenvertreter nach! Grüße

  59. #16 evitan (01. Nov 2010 13:47)

    … kurz nachdem der Türke aus dem Zentralrat der Muslime rumjaulte, dass die Gewaltbereitschaft junger Moslems eigentlich nur daher käme, da sie hier diskriminiert werden.

    In allen muslimischen oder muslimisch geprägten Ländern werden Christen diskriminiert. Und dennoch bleiben die dortigen christlichen Jugendlichen friedlich. Woran das wohl liegen mag?

    Der Islam hat in Europa nichts verloren und daher auch nichts hier zu suchen.

  60. #8 MohaMettBroetchen   (01. Nov 2010 13:29)
     
    Es wissen geschätzte 99% aller Deutschen nicht, was im Koran geschrieben ist

    Deswegen müssen wir die Leute dazu ermuntern den Koran zu lesen,
    ******************
    Recht haben Sie, aber die Lektüre dieses Buches ist schon mühsam – ich empfehle, wichtige Passagen gleich zu markieren. Zugriff auf Internet ist nützlich, ersetzt aber die eigene Lektüre nicht.
    Auf PI werden immer wieder Zitate gebracht, was doch sehr hilfreich und nötig ist. Und damit dann “unters Volk”!

    Also:

    Die Juden sind von Allah verflucht (4,47), Affen und Schweinen gleich (2,65 und 5,60). / Ungläubige sind „schlimmer als das Vieh“ (8,55) und müssen bekämpft werden, „bis alles an Allah glaubt“ (8,39). / Über den „Lohn der Ungläubigen“ gibt es keine Zweifel: „Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stosst“ (2,191 und 4,89) – was vom Propheten selbst, sobald er genügend Macht hatte, auch eifrig und wirkungsvoll in die Tat umgesetzt wurde. An Nachahmern heute fehlt es ja auch nicht…

    Der « Nine-Eleven »-Vers hat es auch noch in sich:
    «Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. » (9,111).

  61. Speziell die Evangelische Kirche ist derartig tief in den Sumpf der Sozial- und Migrationsindustrie verstrickt, dass eine Veränderung ihrer Position zum Islam in Richtung – wenn auch nur moderater – Islamkritik finanziell und ökonomisch ihrem Selbstmord gleichkäme. Allein schon deshalb wird sich hier nichts bewegen.

    Andererseits kommt diese Haltung auch nicht von ungefähr. Es waren schon in den 70ern die Evangelischen Studentengemeinden (!) an den Universitäten, die den Khomeini-Freunden die Infrastruktur boten, um für den Umsturz im Iran zu agitieren – ganz in der Tradition Rudi Dutschkes. Heute dürfte es noch bedeutend schlimmer geworden sein.

  62. Jedesmal, wenn der Mazyek von „Unserem Land“ spricht, weiß ich Bescheid.

    Deutlicher geht es nicht. Wer Ohren hat, der höre….

  63. @ #18 evitan

    Kannst du diese Zitate (Sex mit Tieren aus „Sahih al-Buchari“) auch belegen?

    Ich habe mal gesucht. Leider sind alle angeblichen Quellen die ich gefunden habe nur ein PI-Artikel vom Januar…

    Solche Falschaussagen können nur schaden, da man sich so nur lächerlich macht.

    Also: Nenne die Quellen / Links (die Angegebene Quelle, Hadith Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357, Stimt nicht! einfach mal Google bemühen!)

    Es gibt doch wahrlich genug _gut belegte_ Argumente…

  64. Wieder viele gute Kommentare hier zum Thema, gute Argumente!
    Doch schon lange Zeit „schwirrt“ mir ( ehemaliger Rundfunkmacher/Herausgeber V.I.S.D.P. ) im Kopf herum, das die TV-Zuschauer-Kultur nur auf einem einzigen Wege zu ändern ist:

    Nämlich selbst Zuschauer zu sein!

    Also; Wir gründen in den Sendehauptstädten ( Berlin, Köln, Saarbrücken und Anderswo ) pi-Zuschauergruppen und werden koordiniert und mit soviel Gruppen-Mitgliedern als möglich als Zuschauer an einzelnen „interessanten“ Sendungen „teilnehmen“. Und das im wahrsten Sinne des Wortes!

    Nur so ist es möglich, die Kultur im Positiven zu verändern. Nehmen wir als Beispiel mal die vorhergegangene Sendung auf PHOENIX;

    WAS HÄTTEN WIR DEN LADEN AUFGEMISCHT –
    MIT NUR 12 ODER 20 ZUSCHAUERN VON UNS!

    DIE GANZE SENDUNG WÄRE KOMPLETT ANDERS VERLAUFEN!

    Armer Mazyek & Co., die wären wahrscheinlich aus der Sendung gelaufen. Wir hätten sie mit wenigen Leuten „kaltgestellt“ und vor aller Zuschauer blamiert.

    Wie viele 100’tausende wohl zugeschaut hätten/haben an diesem Abend?! Und wie viele zigtausende sehen es noch Tage und Wochen danach?, auf Mediathek, Youtoube oder sonstwo?

    „Die Spiele Sind Eröffnet“ ..Lasset Uns Beginnen !

    schreibt an: Tabor222@Yahoo.de

    ( Das wird ein Spaß…)
    Mit konstruktiven Grüßen, R. Masters

  65. Mal wieder Maizecks Halbwahrheiten.

    Es stimmt schon, dass der Koran die Gewaltanwendung, Mord und Totschlag verdammt.

    Maizeck „vergisst“ nur immer, dass sich dieses Verdammen der Gewalt auf Gewalt gegen Mitmohammedaner beschränkt.
    Gegen Ungläubige ist die Gewaltanwendung im Koran sogar ausdrücklich vorgeschrieben, wenn es dem Endziel des Islam, nämlich die ganze Welt zu islamisieren, dient.

    Vielleicht schwitzt Maizeck deshalb wie ein Schwein, weil er immer krampfhaft lügen muss?
    😆

  66. IRAN

    Sakineh Mohammadi Ashtiani soll wohl morgen, am 03.11.2010, hingerichtet werden. Internationale Behörden und Weltbevölkerung müssen dagegen protestieren.

    According to news received by the International Committee against Stoning and International Committee against Execution on 1 November 2010, the authorities in Tehran have given the go ahead to Tabriz prison for the execution of Iran stoning case Sakineh Mohammadi Ashtiani. It has been reported that she is to be executed this Wednesday 3 November.

    http://stopstonningnow.com/wpress/4194

    Selon les nouvelles reçues par le Comité International Contre la Lapidation et le Comité International Contre les Exécutions le 1er novembre 2010, les autorités de Téhéran ont donné le feu vert à la prison de Tabriz pour l’exécution de Sakineh Mohammadi Ashtiani, condamnée à la lapidation. Il est rapporté qu’elle devrait être exécutée le mercredi 3 novembre.

    http://notonemoreexecution.org/

  67. Hinrichtung an Sakineh Mohammadi Ashtiani für morgen geplant

    Dem Internationalen Komitee gegen Steinigung (International Committee against Stoning) und dem Internationalen Komitee gegen Todesstrafe (International Committee against Execution) liegen seit gestern Informationen darüber vor, dass Sakineh Mohammadi Ashtiani morgen, am Mittwoch den 03. November 2010, hingerichtet werden soll.

    Die Islamische Regierung in Teheran habe dem Gefängnis in der Stadt Täbris grünes Licht gegeben, die Hinrichtung morgen durchzuführen.

    Wir rufen alle internationalen Körperschaften und wir rufen die Weltöffentlichkeit dazu auf, alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um die Hinrichtung zu verhindern.

    Außerdem fordern wir die Islamische Republik Iran dazu auf, die vier seit dem 10.10.2010 verhafteten Personen, Sajjad Ghaderzadeh, Houtan Kian und die beiden deutschen Journalisten, unverzüglich und bedingungslos in die Freiheit zu entlassen.

    Quellen

    International Committee Against Stoning

    http://stopstonningnow.com/wpress/4194

    Maryam Namazie

    http://maryamnamazie.blogspot.com/2010/11/act-now-iran-stoning-case-sakineh.html

    Comité International Contre la Lapidation

    http://notonemoreexecution.org/2010/11/01/le-regime-islamique-se-prepare-a-executer-sakineh-mohammadi-ashtiani/

  68. Hinrichtung an Sakineh Mohammadi Ashtiani für morgen geplant

    Dem Internationalen Komitee gegen Steinigung (International Committee against Stoning) und dem Internationalen Komitee gegen Todesstrafe (International Committee against Execution) liegen seit gestern Informationen darüber vor, dass Sakineh Mohammadi Ashtiani morgen, am Mittwoch den 03. November 2010, hingerichtet werden soll.

    Die Islamische Regierung in Teheran habe dem Gefängnis in der Stadt Täbris grünes Licht gegeben, die Hinrichtung morgen durchzuführen.

    Wir rufen alle internationalen Körperschaften und wir rufen die Weltöffentlichkeit dazu auf, alles in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um die Hinrichtung zu verhindern.

    Außerdem fordern wir die Islamische Republik Iran dazu auf, die vier seit dem 10.10.2010 verhafteten Personen, Sajjad Ghaderzadeh, Houtan Kian und die beiden deutschen Journalisten, unverzüglich und bedingungslos in die Freiheit zu entlassen.

    Quellen

    International Committee Against Stoning

    http://stopstonningnow.com/wpress/4194

    Comité International Contre la Lapidation

    http://notonemoreexecution.org/2010/11/01/le-regime-islamique-se-prepare-a-executer-sakineh-mohammadi-ashtiani/

  69. Schade, dass keiner der Gäste die Gewaltsuren im Koran ( auch auf der Homepage des ZDM zu finden) aufgezählt hat. Zu FEIGE???

    Mazyek hatte mal wieder leichtes Spiel… Kein wunder bei solchen Gästen..tse tse tse

Comments are closed.