Wahnsinn im deutschen Fernsehen

Wahnsinn im deutschen FernsehenGrundsätzlich schaue ich mir keine Talkshows im deutschen Fernsehen mehr an, denn dort findet keine Diskussion im eigentlichen Sinne statt. Dort wird lediglich vorgegeben, auf welchem Niveau und über welche Themen diskutiert werden darf. Was als Bildungsauftrag der deutschen Medien daher kommt, ist nichts weiter als Bevormundung und politische Zurechtweisung der deutschen Bürger.

(Von Tangsir)

Nicht anders war es, als ich am Freitag den Fehler machte, auf SWR3 die Talkshow Nachtcafé anzuschauen. Neben einem langweilenden glatzköpfigen Rentner namens Wieland Backes (in diesen Momenten frage ich mich, warum gerade solche Typen von Migrantengewalt verschont bleiben), saßen in der illustren Runde gleich drei Türken, die Bundesbeauftragte für Hintergrundmigration Böhmer, Udo Ulfoktte, eine Lehrerin und ein weiterer Deutscher, dessen Worthülsen dermassen abstoßend waren, dass ich seinen Namen nicht einmal hier erwähnen werde.

In diese Sendung ging es also schon wieder um das leidige Thema Türken und Muslime, als ob es hierbei überhaupt noch Klärungsbedarf gäbe. Die Unkosten und Honorar der Gäste hatten schon die GEZ-Zahler bezahlt, und so machten sich unsere drei Türken, Frau Böhmer und der namenlose Deutsche in der Runde daran, den Deutschen mal wieder zu erklären, was für Idioten sie eigentlich sind, und dass die Probleme immer und einseitig bei der deutschen Politik und Gesellschaft liegen.

Weiter lesen auf tangsir2569.wordpress.com…

Video der Sendung:

Teil 1:

Teil 2: