Im nordafghanischen Einsatzgebiet der Bundeswehr haben Taliban eine Frau wegen angeblichen Ehebruchs hingerichtet. Der Gouverneur des Distrikts Chodscha Ghar in der Provinz Tachar sagte, die Taliban hätten das Haus der 33-Jährigen gestürmt, die Frau verschleppt und anschließend erschossen. Erst im August hatten Taliban-Kämpfer in Kundus ein unverheiratetes Liebespaar öffentlich gesteinigt und eine Woche zuvor in Badghis eine schwangere Witwe öffentlich ausgepeitscht und dann erschossen (Quelle n-tv).

(Spürnasen: Andreas H. und Karsten P.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Die haben den Koran falsch verstanden ……, ach sooooo, das steht da ja gar nicht drin, nicht wahr Abu Hamsa ❓

  2. Wo ein weiblicher Mensch weniger wert ist als eine Ziege, unter blauen Müllsäcken rumwackeln muss, im Kofferraum transportiert wird und eher elendig krepiert, bevor ein männlicher Arzt unter diesen Müllsack schauen darf,
    kann man nicht von Hinrichtung sprechen.

    Entsorgt und auf den Müll geworfen wird dieses Etwas würde ich sagen.

  3. Aber bitte das waren doch moderate und progressive Taliban! Radikale hätten diese Frau auch gesteinigt…

  4. Und?

    Haben sich die LinksgrünInnen und andere Zunächstausländerfreunde schon empört!??

  5. Wieso hört man von unserer Empörungsdrossel mit der Prinz Eisenherzfrisur kein Wort der Empörung?

    Liegt Claudia wieder mal über Weihnachten am Strand der Türkei und genießt Sterne, Mond und Sonne und stämmige türkische und beschnittene Adonisse?

    Wahrscheinlich! Wäre aber eine Muslima mit Kopfwindel von einem geisteskranken Russen abgestochen worden, dann müsste man das Gegeifere von Anal-Claudia wochenlang aushalten.

  6. ..war sicher nur ein Irrläufer, der Schuß und der Schütze ein Amokläufer! (UN)heilbringender Abschaum, diese Popohochbeter!

  7. Unsere durchgeknallte, abgehobenen und weltfremden Gutmenschen und Toleranzromantiker wollen uns das als kulturelle Kulturbereicherung verkaufen.

    Und dieser nicht vom Volk gewählte Politkasper von Bundespräsident meint doch tatsächlich, dass das jetzt zu Deutschland gehören würde.

    Unglaublich!

  8. Also, wenn doch Anhänger einer religiösen Sekte einen Gott verehren, der von seinen Anhängern tägliche Menschen- und Blutopfer verlangt und sie zu Attentaten und Überfällen auf Andersgläubige aufruft und diese Anhänger dieses Kultes selbst ihre eigenen Kinder diesem Blutgott bedenkenlos opfern, dann würde man solche Anhänger dieser grausamen Sekte Satanisten nennen.

    Sie selbst nennen sich aber Moslems!

  9. Angesichts solcher Meldungen fällt es immer schwerer, Anhängern dieses Unglaubens den Status als Mensch zuzuerkennen.

  10. Wie kann man nur so einen abgrundtiefen Hass auf Frauen haben?

    Woher kommt der Hass, was haben die Frauen diesen Männern (Bestien) getan?
    Wovor haben diese Männer Angst?

    Sie haben alle ein gestörtes Verhältnis zu Frauen! 😯

  11. Petition !!!

    Ich habe über mein Adressbuch von Outlook Express alle meine Kontakte aufgefordert, die Petition mitzuzeichnen, und ihnen des Weiteren nahe gelegt mit ihren Kontakten genauso zu verfahren.

    Petition

    Hallo liebe Mitstreiter,

    wenn es euch auch ankotzt, seit 1964 für Leute die Krankenversorgung zu bezahlen, die hier in Deutschland nie etwas geleistet haben, bitte ich diese Petition mitzuzeichnen.
    Dieses wird nur ein kleiner Beitrag sein, den man leisten kann, aber es ist vielleicht besser, als immer nur zu jammern und nichts zu tun.
    Außerdem, wenn man dieses schon nicht gemeinsam schafft, habe ich große Bedenken, dass wir überhaupt gemeinsam etwas bewegen können.
    Das Gute an der Sache ist, dass es gar nicht weh tut. Es kostet lediglich fünf Minuten Zeit.
    Es wäre toll, wenn ihr über euer Adressbuch weitere Leute animieren würdet.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14686

    Weitere Infos :
    Text der Petition
    Der deutsche Bundestag möge beschließen, dass bilaterale Abkommen – betreffend die Soziale Sicherheit – geändert und dem sich aus dem Grundgesetz ergebenden Gleichbehandlungsgrundsatz angepasst werden.
    Begründung
    Die Bundesrepublik Deutschland ist mit einer Vielzahl anderer Staaten – Abkommen über die Soziale Sicherheit eingegangen. Beispielhaft sei hier das deutsch-türkische Abkommen zur Sozialen Sicherheit vom 30.04.1964 genannt.

    Aus dem Inhalt dieses Abkommens kann sich ergeben, dass für in Deutschland lebende, in Deutschland GKV-Versicherte, Türken, auch eine kostenlose Familienversicherung für die in der Türkei lebenden Familienangehörigen, zu Lasten der deutschen GKV, bestehen kann. Hieraus leitet sich aus der gängigen Praxis ab, dass u.a. auch die Eltern der in Deutschland lebenden Türken kostenlos mitversichert werden können. Dies stellt eine Ungleichbehandlung aller deutschen Staatsangehörigen gegenüber dem vorgenannten Personenkreis dar, da sie Ihre Eltern nach geltender Rechtlage nicht mitversichern können. Hier muss der Gesetzgeber Regelungen herbeiführen die den Gleichheitsgrundsatz des GG berücksichtigen.

  12. Das erste, was ich jemals von den sog. Taliban gesehen habe, waren Hinrichtungen von Frauen, eher grauen und blauen Säcken, auf einem von Deutschland gestifteten Sportplatz; die Tore wurden als Galgen benutzt, aber Erschießungen wurden auch gezeigt. Das war das Trostloseste aus der Gegenwart, was ich bis dahin gesehen hatte. Und irgendwelche Arschlöcher wollen uns hier das Tragen von Vollverschleierung/Burka als religiöses (Menschen)Recht verkaufen.

  13. Taliban-Kämpfer ist ein verharmlosender Begriff. Folgende Synonyme passen meines Erachtens besser:

    – Terrormusel
    – Korankenner
    – faschistoide Blutsäufer

  14. #21 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 17:04)

    Es steht schon im Koran, daß der Mann der Frau vorsteht. Es ist pauschal gehalten und der stärkere setzt sich eben durch, und das ist der mit der Waffe.

  15. Um es sehr deutlich und genau so gemeint zu sagen: Das sind Tiere, keine Menschen. Der Islam hat alles, was Menschenhirne zu Denkapparaten mit Freiheitsgraden macht, rausgewaschen.

    Und meine Prognose ist: Die wirkliche Reconquista wird bald beginnen, wie reudige Hunde werden diese Schwachmaten aus Europa hinausgetrieben werden. Und zwar nicht aus Einsicht in die Notwendigkeit, sondern im Zuge der anstehenden Verteilungskämpfe.

  16. #21 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 17:04)

    Nachtrag:
    also, daß wir uns nicht falsch vestehen, „es“ ist natürlich nicht wirklich stark. „Es“ fühlt sich aber so weil „es“ eine Waffe hat und „es“ weis, daß „es“ nicht zur Rechenschaft gezogen wird.

    Nein, die hassen die frauen nicht, die sind nur körperlich überlegen und hassen es wenn Frauen eigenständig denken und handeln. Es zeigt ihnen wie schwach sie wirklich sind.

  17. Im Islam (Steinzeit) werden Frauen wegen des Verdachts eines Ehebruches gesteinigt und in Deutschland (Neuzeit) wird Abschaum, der Familienväter ins Koma prügelt oder ersticht ein Dutzend Mal zu Bewährungs- oder Geldstrafen verurteilt.

    Da läuft was schief.

  18. Wie die Frauen behandeln? Schändlich.
    Einfach einen Gebärautomaten entsorgt. Es
    kann kein Zusmamenleben mit diesen Steinzeit-
    Menschen ( tieren ? ) geben.
    Und das finden manche Konvertitinnen noch
    gut. Pfui Daibel.
    Lieber tot wie Unterwerfung.

  19. Liebe Leute: Bitte auf den Sprachgebrauch achten:

    Eine „Hinrichtung“ ist das eine — ein Mord, wie in den angeführten Fällen — ist das andere.

  20. Wenn mal keine Taliban in der Nähe sind:

    http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/Rentnerin-verpruegelt-Taschendieb-mit-Gehstock-id4035637.html

    Rentnerin verprügelt Taschendieb mit Gehstock

    Hattingen. Eine 76 Jahre alte Frau hat in Hattingen einen Taschendieb mit ihrem Gehstock verprügelt, nachdem Zeugen nicht auf ihre Hilfe-Rufe reagiert hatten. Der Dieb gab ihr die Börse zurück und beteuerte: „Wir haben aber nichts raus genommen!“

    ….

    Täterbeschreibung: erste Person: 1,85 Meter groß, 25 Jahre, stämmig, Südländer, sprach Hochdeutsch ohne Akzent, trug eine grüne Fellmütze an den Rändern mit Fell und einen dunkelgrünen Trenchcoat. Die zweite Person (entwendete die Geldbörse) trug ein Kopftuch und einen Schal vor dem Mund. Die Polizei bittet um Hinweise: 02324/s9166-6000.

  21. #24 MMB:

    daß der Mann der Frau vorsteht.

    Deshalb hat er im Gegensatz zur Frau ja auch eine Vorsteherdrüse.

    Du siehst: alles richtig in der Natur angelegt 🙂

    Wir verheimlichen das nur und sprechen lieber von Prostata.

  22. #37 MohaMettBroetchen (08. Dez 2010 17:38)

    Interessant, was Yahoo verschweigt, während die WAZ offen die mohammedanischen TäterInnen erwähnt, siehe #34.

  23. #32 Feuersturm (08. Dez 2010 17:27)

    Lieber tot wie Unterwerfung.

    Wieso ist die Unterwerfung tot? Oder meintest du „als“?

  24. #26 MohaMettBroetchen (08. Dez 2010 17:22)

    Ich bin der Meinung, daß man so eine Schandtat nicht erklären kann!

    Das geht über unser aller Horizont!!!
    😥

  25. #35 WissenistMacht (08. Dez 2010 17:32)

    Und darauf ein Prost-tata. 😉

    War euer Christkindlsbereicherungsurlaub von Erfolg und Freude gekrönt?

  26. #39 Argutus:

    Wieso ist die Unterwerfung tot? Oder meintest du “als”?

    Das ist bayrisch. Das kannst Du als Ausländer schliesslich nicht wissen 🙂

  27. #40 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 17:45)

    Ich wollte nicht die Tat erklären, sondern den Geisteszustand des Täters.

  28. Erinnert mich an ein weiteres Highlight der US-Außenpolitik: Die Unterstützung der Taliban gegen die Russen.
    Letztes Glanzlicht: Aufforderung an die EU, die Türkei aufzunehmen.

    Nehmt doch bitte die Türkei als weiteren Bundesstaat!
    Eure Bereicherung wäre unbeschreiblich!

  29. #41 MMB:

    Ja, jetzt weisst Du wahrscheinlich auch, warum es keine weiblichen Mit“glieder“ der „Vorstands“ geben kann. Da sind die eben gleich doppelt ausgeschlossen 😉

    Dank AQMA war Nbg. Klasse!

  30. #45 WissenistMacht (08. Dez 2010 17:50)

    Ich weis zwar nicht was „AQMA“ ist, aber es freut mich, daß Ihr alle gesund zurück seid. Jetzt braucht ihr auch die dicken Wintermäntel nicht mehr. 😉

  31. Nun, man sollte die für uns Europäer martialisch anmutende Züchtigung der Dame im historischen und kulturellen Zusammenhang betrachten und nicht pauschal als Gewaltverbrechen disqualifizieren.

    Denn eigentlich sind viele Afghanen treue Anhänger des Islam, und Islam bedeutet Friede, Toleranz und Lebensfreude.

    Also, was ist schief gelaufen?

    Wir wissen es nicht!

    Eine gute Gelegenheit, dass die Bundesregierung ein paar Millionen aus dem EU-Etat für interkulturellen Schusswaffengebrauch locker macht und eine Studie anregt, in der der Einfluss von wilder Landschaft, klarer Bergluft und wuchernden Bartwuchs auf die Hemmschwelle beim Abfeiern von Schusswaffen untersucht wird.

    Bis erste Resultate vorliegen wäre es sinnvoll, wenn ein kompetentes Anti-Exekution-Team mit der gebotenen kulturellen Sensibilität unabhängig und neutral erst einmal die genauen Hintergründe untersucht und mit allen Betroffenen ihre Ängste und Hoffnungen diskutiert:

    Wurde die Frau mit einer CO2-neutralen Schusswaffe behandelt?

    Wurde beim Abfeuern der Waffe aus kurzer Entfernung ein Schalldämpfer verwendet?

    Wurde der vorgeschriebene Sicherheits-Abstand eingehalten?

    Wurde die Patrone vor dem Gebrauch desinfiziert?

    Gab es eine Erhöhung der Feinstaubbelastung durch Pulverrückstände?

    Wurde der Schütze nach der Ausübung seines Auftrags psychologisch betreut?

    Falls sich der Schütze über Blutspritzer mit HIV infiziert hat: übernimmt die GKV die Behandlungskosten?

    Fragen über Fragen….

  32. #43 MohaMettBroetchen (08. Dez 2010 17:48)

    Da kann ich Dir das Buch von Manfred Lütz empfehlen,
    Irre! Wir behandeln die Falschen
    Es ist sehr interessant!
    😆

  33. #47 WissenistMacht (08. Dez 2010 17:57)

    Sacht mir auch nix ………, aber trotzdem danke 😉

  34. #49 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 18:00)
    Ich kann nicht lesen. 😉

    #47 WissenistMacht (08. Dez 2010 17:57)
    Nachtrag: das sind 10 Grad mehr als hier. 🙁

  35. Diese pösen Islamkritiker von PI behaupten immer der Islam behandelt Frauen als Menschen zweiter Klasse. Und der Koran würde das Steinigen von Frauen zulassen.

    Das ist wie alles was von diesen pösen Islamkritiker kommt alles nur frei erfunden. Noch nie hat ein Moslem in Deutschland eine Frau gesteinigt.

    Die werden ganz zeitmäßig mit dem Messer erstochen oder einfach nur die Kehle aufgeschlitzt und dann ausgeblutet.

    Weil Islam ist Frieden, wir leben auf einer Scheibe, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut!

  36. Taliban gehören abgeschafft. Was ich mich frage, warum regt sich die islamische Welt nicht über sowas auf? Manchmal habe ich das Gefühl, die muslimische Welt regt sich nur auf, wenn Muslime von Ungläubigen getötet werden.

    http://tinyurl.com/2cfr4mp

  37. #55 Jens T.T

    Taliban gehören abgeschafft. Was ich mich frage, warum regt sich die islamische Welt nicht über sowas auf? Manchmal habe ich das Gefühl, die muslimische Welt regt sich nur auf, wenn Muslime von Ungläubigen getötet werden.

    Die muslimische Welt will ihre Satanisten über uns bringen und dafür braucht sie auch die Taliban.

    Nicht einen von denen würde ich am L… lassen

  38. Das ist weiter nichts als angewandte Scharia-Rechtsprechung. Könnte uns hier auch passieren, wenn wir nichts unternehmen!

  39. @ PI:

    Warum stehe ich in dem PISA-Thread „Unter Moderation“ und hier NICHT?

    Das ist wohl nicht sehr hilfreich … und schon gar nicht konsequent 🙂

  40. #56 Jochen10 (08. Dez 2010 18:44)

    Darum geht es eher weniger.
    Es sagt nur Niemand etwas gegen die Taliban, weil die Taliban den Koran leben.
    Wenn Jemand etwas dagegen sagen wollte, würde er den Koran negieren, was sie zu Ungläubigen machen udn somit zu einem Ziel der Taliban machen würde.

  41. Wegen dieser schändlichen Tat und dem damit verbundenen Missbrauch des ansonsten friedlichen Islam werden nun wieder Tausende wahrhafte Muslime in den westlichen Ländern dieser Welt auf die Straße gehen und dagegen demonstrieren, was das Zeug hält!

  42. Das sind doch keine Menschen , selbst ein Raubtier hat mehr Charakter als so ein scheiß Moslem . Ich hasse dieses Volk .

    Wir schreiben hier nur , lasst uns doch endlich was tun !

    Vorschläge ???

    Ich will ja nicht gleich eine Moschee in die Luft jagen , aber den ganzen Islamisten mal so richtig Angst einjagen . Die müssen sich in die Hose machen wenn sie vor die Tür gehen .

    Ähnlich wie damals die XXXXX (ich schreib das nicht)

    Es wird ZEIT !

  43. #62 MohaMettBroetchen (08. Dez 2010 19:31)

    Wiederholt haben Sie Schwierigkeiten, Ironie zu verstehen (#61 Wintersonne).
    Woran liegt das???

    Der wirkliche eigentliche Islam ist friedlich, alle europäischen Muslime werden spätestens im neuen Jahr auf die Straße gehen und gegen Erschießungen von Ehebrecherinnen demonstrieren, Mohammed hat mit seiner neunjährigen Frau im Sandkasten gespielt und ansonsten die ewig unumstößlichen Wahrheiten dieser Welt gewußt – einschließlich Quantenmechanik.

  44. Wahrscheinlich haben sie die Frau erst mal vergewaltigt, reihum, geht ja in einem, wenn sie schon eine Hure ist.

  45. #69 Tommmy (08. Dez 2010 20:02)

    Sind das eigentlich die moderaten Taliban oder die islamistischen Taliban?
    ———————————————
    In der letzten Woche wurde genau diese Frage von einer NDR-Info-„Journalistin“ per Telefoninterview einer in Afghanistan akkreditierten freien Journalistin gestellt!

    Die lakonische Antwort war: „Es gibt keine moderaten Taliban!“

    Die Enttäuschung der NDR-Info-Tante war anschließend „greifbar“ wahrzunehmen! 🙂

  46. #69 Tommmy (08. Dez 2010 20:02)

    Sind das eigentlich die moderaten Taliban oder die islamistischen Taliban?

    Zu sehen sind die moderaten Talibane. Die islamistischen Talibane sind außerhalb des Bildausschnites und erschießen eine Ehebrecherin.

  47. @ scabo #65

    Mein Fehler. Ich hätte ja auch ein entsprechendes Zeichen setzen oder mit Ironie on/off darauf hinweisen können. Das latente Anzweifeln liegt wohl darin begründet, dass wir uns selbst untereinander eine solche Denkweise tatsächlich zutrauen. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen.

  48. Zuwanderung

    „Wir wollen keine neuen Schleusen öffnen“

    Die Zuwanderung von Fachkräften steht bei Union und FDP auf der Tagesordnung. Die CSU bleibt bei einem harten Nein, sagt Generalsekretär Dobrindt im FOCUS-Online-Interview.
    FOCUS Online: Warum ist die CSU so hartleibig beim Thema Zuwanderung?

    Alexander Dobrindt: Wir brauchen keine Lockerung des geltenden Zuwanderungsrechts. Wir wollen, dass der Aufschwung in erster Linie auf dem deutschen Arbeitsmarkt ankommt. Es gibt immer noch drei Millionen Arbeitslose, die eine Beschäftigung suchen. Wenn jetzt mehr Jobs in Deutschland angeboten werden, müssen die in erster Linie für die Menschen in Deutschland zur Verfügung stehen. Deshalb geht Qualifizierung vor Zuwanderung.

    FOCUS Online: Arbeitgeberpräsident Hundt argumentiert, allein in naturwissenschaftlich-technischen Berufen fehlten 84 000 Fachkräfte und in den Pflegeberufen mehrere Zehntausend. Diese bekommen Sie nicht kurzfristig durch Qualifizierungsmaßnahmen.

    Dobrindt: Abstrakte Zahlenspiele helfen hier überhaupt nicht weiter. Wir haben einen großen europäischen Arbeitsmarkt mit rund 300 Millionen Arbeitskräften. Vom 1. Mai 2011 an greift die absolute Freizügigkeit für die osteuropäischen Länder. Das heißt: Vom kommenden Jahr an kann jeder aus Osteuropa innerhalb der EU wohnen und arbeiten, wo er will. Was das für uns bedeutet, muss man erst einmal abwarten. Sollten wir einen etwaigen Fachkräftemangel nicht in Deutschland lösen können, müssen wir zunächst innereuropäische Kräfte finden, bevor wir auf Arbeitskräfte außerhalb Europas zurückgreifen. Schließlich müssen wir auch verhindern, dass Zuwanderung in die Sozialsysteme stattfindet, wie wir es in der Vergangenheit erlebt haben. Deswegen lehnt die CSU auch das Punktesystem ab, wie es die FDP vorschlägt. Das befördert nämlich die Zuwanderung in Sozialsysteme.

    FOCUS Online: FDP-Generalsekretär Christian Lindner argumentiert, die Besten aus den osteuropäischen Ländern seien ohnehin schon in unsere Nachbarstaaten ausgewandert. Deshalb müsse man gar nicht mit einem großen Ansturm aus dem Osten rechnen.

    Dobrindt: Warten wir es doch erst mal ab. Wenn die Aussage zuträfe, die Besten seien ohnehin schon lange irgendwo anders hingegangen, würde sie auch für die außereuropäischen Arbeitnehmer gelten. Dann würde ja auch eine neue Zuwanderungsregelung in Deutschland nicht helfen. Das gleiche gilt auch für das Argument, die Höchstqualifizierten wanderten aus Deutschland ab. Bei alledem hilft doch keine Erleichterung der Zuwanderung. Wichtig ist, dass der Arbeitsmarkt in Deutschland für die hier Lebenden attraktiver wird…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-20684/zuwanderung-wir-wollen-keine-neuen-schleusen-oeffnen_aid_579890.html

  49. #72 Wintersonne (08. Dez 2010 20:22)

    Das latente Anzweifeln liegt wohl darin begründet, dass wir uns selbst untereinander eine solche Denkweise tatsächlich zutrauen.

    Oder daran, daß die Zeiten rauer werden und man einfach gezwungen ist, grobschlächtiger zu denken.
    bekanntermaßen sind Ironie, Satire, Humor Begleiterscheinungen einer offene Gesellschaft ohne unbedingten Wahrheitanspruch (vgl. z.B. Shakespeare).

    Wahrscheinlich leben wir in Zeiten, wo wir uns eine prinzipielle Offenheit nicht mehr leisten könne, wenn wir denn überleben wollen. Anders formuliert: Die derzeit unhinterfragbare, gültige ‚Wahrheit‘ lautet – raus mit den Muslimen, raus oder an Ort und Stelle den 72 Weißen Trauen/Jungfrauen zugeführt.

  50. #70 sarina (08. Dez 2010 20:07)

    „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher.“ Das ist aber leider nicht von mir…

    Würde mal gerne das dumme Gesicht solch einer Journalistin sehen wenn man darauf antworten würde ob es ihrer Meinung nach auch moderate Nazis gibt.

  51. @ Tommmy #76 an @ Sarina

    „Würde mal gerne das dumme Gesicht solch einer Journalistin sehen wenn man darauf antworten würde ob es ihrer Meinung nach auch moderate Nazis gibt.“

    Das ist eine sehr interessante Frage, die durchaus diskussionswürdig ist: Bei all dem Verständnis, das Muslimen in Bezug auf ihre Religion entgegengebracht wird und den manchmal geradezu grotesk anmutenden Differenzierungsversuchen zwischen Islam und Islamismus, moderaten und weniger moderaten Muslimen etc. (PI-Leser kennen das zur Genüge) wirft sich doch zwangsläufig die Frage auf, warum zwischen den allseits bemühten „Nazis“ nicht im gleichen Maße differenziert wird wie zwischen Muslimen? Wer den Islam kritisch beäugt und von den Gebräuchen und Gewohnheiten der Muslime nicht restlos begeistert ist und dann auch noch die Frechheit besitzt, dieses kundzutun, ist eindeutig „Nazi,“ unabhängig davon, wie er sonst so ist, selbst ein israelischer Ehepartner könnte einen vor dieser Schublade nicht schützen. Man sollte dieses Thema einmal in den einschlägigen Tageszeitungen aufgreifen bzw. hinterfragen, auf die Reaktionen und Erklärungen wäre ich gespannt.

  52. #77 Wintersonne (08. Dez 2010 20:48)

    Und das alles, obwohl ich so gern lache. Meine Güte, was für verschissene Zeiten.

    🙂

  53. Was sagen unsere grünen Öko-Allesversteher dazu?

    Buntes Treiben wie aus 1001 Nacht – oder wie?

    Mich erinnert das Gesamtszenario an die DDR-Zeit: Während wir wussten, dass „drüben“ nichts funktioniert und dass der real existierende Sozialismus gnadenlos gescheitert war, faselten dann bei uns gewisse Träumer immer noch vom Marxismus.

    Heute erleben wir den real existierenden Islam mit seinen abartigen „Hadd“-Strafen, abgeschnittenen Händen und Köpfen, ausgepeitschten und gesteinigten Frauen, die ansonsten in Müllsäcke gesteckt werden, während die Welt sogleich mit Terror überzogen wird. Wir erleben eine islamische Welt, die trotz immenser reichtümer größtenteils im Elend lebt, die an Innovation genau Null zu bieten hat, deren politischge Systeme alle miteinander Diktaturen sind …und genau vor diesem Hintergrund tummeln sich (nicht nur) hierzulande, die Islam-Versteher, Schönredner, Besserwisser und Erklär-Bären, die uns für dumm verkaufen und blöde von „Ängsten und Vorurteilen“ daherquatschen.

  54. #35 Eurabier

    Was hat eigentlich der stämmige Südländer, der Hochdeutsch ohne Akzent sprach, eine grüne Fellmütze an den Rändern mit Fell und einen dunkelgrünen Trenchcoat trug, bzw. was hat die zweite Person (entwendete die Geldbörse), die ein Kopftuch trug und einen Schal vor dem Mund hatte

    in Deutschland verloren?

  55. Nachdem man hier zu Lande beschlossen hat sich lieber über Bahnhöfe aufzuregen statt über die allseits sichtbare Einführung des Islams in Form von Moscheen , kann man davon ausgehen , dass die Medien den bei Pi sichbaren Islam einfach willkürlich verschweigen -man muss sich aber auch fragen warum der gemässigte Muslim nicht auf die Strasse geht und gegen die Verbrechen in seiner Heimat demonstriert -wenn er sich davon distanzieren will…

  56. Im nordafghanischen Einsatzgebiet der Bundeswehr haben Taliban eine Frau wegen angeblichen Ehebruchs hingerichtet.
    …und wo bleibt jetzt der Blasphemie-Aufschrei von 1,4 Milliarden Muslimen?

  57. Afghanistan ist voll ein Steinzeitland, was mit dem in diesem Bericht dargestellten Sachverhalt bewiesen wird.
    Wer hat Faustkeile für Afghanistan ???

Comments are closed.