Es sind einige Tage vergangen, seitdem über die Ausschaffungsinitiative in der Schweiz abgestimmt wurde. Die Meinungen waren schnell gemacht, knappes Ja, erwartungsgemäß, keine großen Überraschungen. Nachdem das Ergebnis der Minarett-Initiative ein Jahr vorher über Wochen hinweg in den internationalen Medien kommentiert wurde, blieb es diesmal erstaunlich ruhig, es schien, als habe man das Ganze einfach abgehakt. In Wirklichkeit hatten die Medien jedoch einen guten Grund auf dem Mund zu sitzen und das Ganze so schnell wie möglich hinter sich zu lassen.

(Von Sharky)

Das Ergebnis fiel nämlich noch viel deutlicher aus als bei der Minarett-Initiative. Das war nur nicht offensichtlich, denn im Gegensatz zur Minarett-Initiative gab es zur Ausschaffungsinitiative einen sogenannten „Gegenvorschlag“. Eine Alternative, die von der staatspolitischen Kommission im Februar 2010 unter dem Eindruck der Minarett-Initiative in Windeseile konstruiert wurde, nicht um kriminelle Ausländer zu schützen, nein, sondern um sie ebenfalls auszuschaffen, einfach in juristisch und völkerrechtlich gebügelter Formulierung.

Bei der Ausschaffungsinitiative waren die Resultate wie folgt:

JA Ausschaffungsinitiative: 53%
JA Gegenvorschlag: 46%
Doppel-JA: 4%
Doppel-NEIN: 6%

Der springende Punkt dabei ist das letzte Ergebnis, nämlich das Doppel-Nein. Dieses Doppel-Nein war die offizielle Abstimmungsparole der Linken. Wir haben den Komplett-Absturz der Linken erlebt und niemanden hat es interessiert. Warum eigentlich nicht? Das war so gewollt. Die historische Dimension der Niederlage sollte verschleiert werden durch den Gegenvorschlag und durch eine desinformierende Berichterstattung der linken Medien zum Resultat der Abstimmung.

Es liegt auf der Hand, dass der Gegenvorschlag nicht sachlich motiviert war, sondern ein machtpolitischer Schachzug, um das wahre Ausmaß der bevorstehenden Niederlage zu kaschieren. Es sollte nach der Niederlage suggeriert werden können, dass immer noch rund die Hälfte des Volks gegen die Ausschaffung krimineller Ausländer ist. Und genau das glaubt man jetzt in Europa. Wenn man die Leute in Deutschland, Frankreich oder England fragt, wieviele Schweizerinnen und Schweizer für die Ausschaffung von kriminellen Ausländern gestimmt haben, dann sagen alle 53%. In Wirklichkeit jedoch haben 94% für die Ausschaffung von kriminellen Ausländern gestimmt, eine Zahl die man nirgendwo lesen konnte. Und das wird auch so bleiben, da können wir uns wie gewohnt auf die linken Medien verlassen.

(Foto oben: SVP-Nationalrat Adrian Amstutz sichtlich erfreut über das Abstimmungsergebnis)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

53 KOMMENTARE

  1. So ist es noch besser!

    Der Wind dreht sich und die Freiheit bekommt noch mehr Luft unter die Flügel.

    Jetzt müssen wir nur noch die Sozialisten aus ihren öffentlich gesponsorten Ohrensesseln vertreiben.

    Brüssel, Strassbourg wären schöne Ziele.

  2. Nein, nein, nein!

    Um Himmels Willen nur kein „Wir-Gefühl“ im Volk zustande kommen lassen.

    Nicht, dass das Volk am Ende noch merkt, wieviele in Wahrheit einer Meinung sind.
    😉

    Hier in Deutschland machen sies genauso.

  3. @ Sharky

    Diese Nachricht freut mich, aber können Sie bitte sagen von wo Sie diese Information haben.

  4. So lange Apparatschiks und Maschinskis wie Merkel & Co das sagen haben, so lange wird sich auch bei uns nichts ändern. Mit den rot-grünen Chaoten würde es aber nochviel schlimmer kommen! Hohohohoooo und ab durchs Ozonloch!

  5. Heute Abend in der Tagesschau,Attentat in Schweden,“Man ist auf der Suche nach den
    hintergründen des Anschlages.Soll das ein Witz sein???????

  6. Ich bringe nochmals meinen Hinweis auf die erste EU-Petition:

    http://www.tsr.ch/info/sciences-tech/2779740-petition-europeenne-contre-les-ogm.html

    Auch wenn es Herrn Barroso offensichtlich nicht so in den Kram passt: Da haben 1 Mio EU-Bürger eine Petition unterschrieben! Die ist am 9.Dezember 2010 offiziell übergeben worden… Wie übrigens im Lissabon-Vertrag vorgesehen…

    Das könnte doch die Vorstufe sein für das, was wir in der Schweiz eine Volksinitiative nennen!
    Jetzt wird es spannend…Da lohnt es sich doch, weiterzukämpfen!

  7. Sorry, OT. Bei Anne Will wird über Sarrazin berichtigt.
    Und Gauck ist auch da.
    Gauck ist supersympathisch 🙂

  8. Das ist echt ein Ding.

    Jahrelanger PI- und sonstiger Blog-Leser, konsumiere nicht eine einzige Zeitung mehr, auch nicht Spiegel etc, aber allein die Nachrichtenfetzen, denen man sich nicht entziehen kann, haben genügt, genau dieses Bild in mir zu verankern:

    „53% der Schweizer sind für Ausschaffung – ziemlich knapp.“

    Das Orwellsche Wahrheitsministerium ist keine Romanfiktion – es existiert längst und arbeitet äußerst effektiv!

    Wenn nicht PI und Co. da ab und zu in die Suppe spucken würden.

    Mann, muss der reale Big B. da einen Brast drauf haben …

    Was für ein Segen, dass es PI (und den Rest der Blogosphäre) gibt.

    Das hat auch Folgen:

    Weihnachten bekommt leider keine der häufig klingelnden Organisationen einen Cent von mir, denn was ich entbehren kann, das geht alles an PI und an DIE FREIHEIT.

    Und genau diese Begründung nehmen die freundlichen Sammler auch mit, statt einer Spende.
    Überlege gerade: könnte das auch drucken und denen schriftlich mitgeben …

  9. Ich fände es hilfreich, einmal
    den Wortlau des Gegenvorschlags
    lesen zu können. Hat jemand da
    ein Link zur Hand?

  10. Ich liebe die politisch unkorrekte Art von PI.

    Endlich mal keine gleichgeschalteten Nachrichten wie in unseren Systemmedien. Ich habe so die Schnauze voll von der Politischen Korrektheit.

    Ich will endlich mal wieder zu einem Türke Türke sagen dürfen ohne dass die Zensur der Politischen Korrektheit einen „Südländer“ daraus macht. Und ich will endlich mal wieder zu einem Stück Scheiße Scheiße sagen, ohne dass mich ein paar abgehobene Gutmenschen massregeln und es politisch korrekt z.B. Ausscheidungsrückstände nennen.

    Danke PI für euere Art die Welt nicht mit den zugekifften Augen eines grünlinken Gutmenschen zu sehen!

  11. Was mir gerade bei der ZDF-Sendung Menschen 2010 auffällt, das Publikum applaudiert und lacht nicht mehr ganz so Kollektiv pflichtgemäß!

    Vermutlich gleich Sarrazi, würde jetzt passen! 😉

  12. #9 muezzina
    „Sorry, OT. Bei Anne Will wird über Sarrazin berichtigt.“

    Stoiber erklärte gerade das Versagen der „Volksparteien“ätte und ihre Political Correctness.
    Hätte nicht gedacht, dass ich dem Edmund mal zustimme. 😳

  13. Bei Anne Will:

    Der Stoiber hat gerade dem Volk die nötige Intelligenz abgesprochen, die von Sarrazin aufgeworfenen Probleme zu verstehen.

    Dieses überhebliche, bayerische … !

  14. #7 1. Advent 2009 (12. Dez 2010 22:28)

    Prima für alle französich verstehenden, aber nicht für mich. 🙁

    Und ich denke, daß ich nicht der Einzige bin.

  15. #13 WahrerSozialDemokrat (12. Dez 2010 22:46)

    Vielleicht liegts auch an Alices Frisur, dass das Publikum nur verhalten klatscht 🙂

  16. So kann man es auch sehen.Wichtig ist einfach die Annahme und die 2fache Niederlage der rotgrünen Kriminellenunterstützer.

  17. #14 Hellgate

    ——-Und ich will endlich mal wieder zu einem Stück Scheiße Scheiße sagen, ohne dass mich ein paar abgehobene Gutmenschen massregeln und es politisch korrekt z.B. Ausscheidungsrückstände nennen.———————–

    Sie würden es freestyle Schokokuss ohne Schauminhalt nennen.

  18. In berlin leben fast 200.türken, die neben der gigantischen abzocke als schmarotzer jeden tag verbrechen begehen.
    Wieviele vietnamesen in berlin leben, weiss ich nicht. In der brd sind es 85.000.
    Viele abgewiesen, auch etliche kriminell.

    Aber warum jede menge von ihnen ausgeflogen werden, aber keine türken oder araber, das geht mir nicht in den kopf.

  19. Korrektur:

    #25 Elisa38 (12. Dez 2010 23:24)
    In berlin leben fast 200.000 türken, die neben der gigantischen abzocke als schmarotzer jeden tag verbrechen begehen.
    Wieviele vietnamesen in berlin leben, weiss ich nicht. In der brd sind es 85.000.
    Viele abgewiesen, auch etliche kriminell.

    Aber warum jede menge von ihnen ausgeflogen werden, aber keine türken oder araber, das geht mir nicht in den kopf.

  20. PROBLEM JUSTIZ

    Die zweite Macht (oder schon 1.?) ist eine nicht demokratisch legitimierte Justiz (keine Volkswahl).

    Die Schweizer Ausschaffungsinitiative hatte erst in zweiter Linie kriminelle Ausländer im Visier.

    Die konnten nämlich bereits schon vorher ausgeschafft werden (in der Theorie).

    Das Problem ist die Justiz. Weltfremde Leute können da Verfahren über Jahre, Jahrzehnte hinziehen und es passiert nichts (nur die Juristen verdienen dabei).

    ZUERST wollte die Ausschaffungsinitiative die MACHT DER JUSTIZ beschneiden, indem ein Automatismus eingeführt wird.

    Tat = Ausschaffung (ohne 10 Jahre Prüfung)

    Der Gegenvorschlag der Regierung wollte genau das wieder verwässern und die Initiative damit aushebeln (wieder Prüfung Einzelfall)

  21. @#13 Fledermaus

    1. Ausländerinnen und Ausländer können aus der Schweiz ausgewiesen werden, wenn sie die Sicherheit des Landes gefährden.

    2. Ausländerinnen und Ausländer verlieren ihr Aufenthaltsrecht und werden weggewiesen, wenn sie:

    a) einen Mord, eine vorsätzliche Tötung, eine Vergewaltigung, eine schwere Körperverletzung, einen qualifizierten Raub, eine Geiselnahme, einen qualifizierten Menschenhandel, einen schweren Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz oder eine andere mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bedrohte Straftat begangen haben und dafür rechtskräftig verurteilt wurden;

    b) für einen Betrug oder eine andere Straftat im Bereich der Sozialhilfe, der Sozialversicherungen oder der öffentlich-rechtlichen Abgaben oder für einen Betrug im Bereich der Wirtschaft zu einer Freiheitsstrafe von mindestens 18 Monaten rechtskräftig verurteilt wurden; oder

    c) für eine andere Straftat zu einer Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren oder zu mehreren Freiheitsstrafen oder Geldstrafen von insgesamt mindestens 720 Tagen oder Tagessätzen innerhalb von zehn Jahren rechtskräftig verurteilt wurden.

    3. Beim Entscheid über die Aus- und Wegweisung sowie den Entzug des Aufenthaltsrechts sind die Grundrechte und die Grundprinzipien der Bundesverfassung und des Völkerrechts, insbesondere der Grundsatz der Verhältnismässigkeit, zu beachten.

  22. Man lernt eben NIE dazu.

    Wieviele Kriege gab es mittlerweile in ganz Europa? Mehr als man zählen kann.

    50% der Kriege, waren, weil man dass Volk für Dumm hielt und meinte, es verarschen zu können. Es waren sehr häufig BÜRGERkriege.

    Die Politik versucht es wieder mit verarschung. Irgendwann, wenn das so weitergeht, steht man auch hier auf! Dann herrscht wieder ein Bürgerkrieg, so wie es Herr Ulfkotte vorrausgesagt hat.

  23. #11 le waldsterben (12. Dez 2010 22:38)

    Und der gescheiterte Massenmordversucher in Schweden wird als „islamistisch“ bezeichnet, so gemeint als ob der mit dem Islam nur „irgendwie“ etwas zu tun hat und nicht so, wie`s wirklich ist nämlich, dass Mord nach Sure 9 Vers 111 DAS Kernstück des Islams ist und, dass seine islamen Kollegen dies EXAKT SO SEHEN, weil sie aus dem selben Buch ihre „Inspirationen“ beziehen wie alle die den Koran als „ihr“ Buch sehen wollen …..

    Wieso die Lügner nicht auch noch so dreist sind etwa einen jungen Bursch, der seine Hilfe einbringen will in den Favellas in Rio „nur“ als „christlichistisch“ zu benennen ?

    ……..so als ob diese Einstellung mit dem Maschiah, dem Christus, nur „irgendwie“ etwas zu tun hätte.

    Immerhin gut, dass die großen Lügner diese Lügenschwelle nicht überschritten, doch solche werden irgendwie noch zur Einsicht kommen müssen, dass der „Kosekurs“ mit denen, die unter anderem in Hitler ein großes Idol sehen zu solchem führt, wie damals der „Kosekurs“ vieler Deutscher mit Hitler zu einem der größten Vernichtungsmassaker geführt hat.

    Was eint die großen Lügner —– die Wahnvorstellung, dass Liebe nicht die größte Macht ist und, dass das „Kosen“ mit der Bosheit „irgendwie nicht so schlimm sei“ ……..

    Die Lektion in Schweden begreifen offensichtlich viele Schweden noch immer nicht —– die Lektion ist, daß auch ihr dort SELBST SORGEN MÜßT.

    ………und in manchen Winkeln in Kabul und sonstwo hat dieses Lärmattentat welches nur einen Toten verursacht hat – den Allahgläubigen selbst – exakt das verursacht, wie die Wirkung sein sollte.

    Und viele der großen Lügner wissen nun wie wenig sie wissen …………

    Amen

  24. #19 MohaMettBroetchen (12. Dez 2010 22:49)

    1mio Stimmen wurden gesammelt gegen Gen manipulierte Pflanzen !

  25. Kriminelle Ausländer raus!
    Kriminelle Ausländer raus!
    Kriminelle Ausländer raus!
    Kriminelle Ausländer raus!
    Kriminelle Ausländer raus!

    🙂

  26. Als ich von den sog. nur 53% hörte, habe ich nur gedacht: Aha, in der Schweiz fälschen die jetzt auch schon die Wahlergebnisse.

  27. Tja unsere Medien, sie sagen dem dummen Volk nur das von dem sie denken es könnte dies verarbeiten und was die bestehende politische linke Linie stützt.
    Anderes Beispiel wieviele der Medien haben darüber berichtet das die Tschechen sich mit 70% gegen den Euro ausgesprochen haben!!

  28. off topic …aber wichtig! Ausschaffung ist gut, gebt ihnen aber auch nicht euer Geld!
    Deshalb: Denkt an euren Geldbeutel und vergesst nicht, die Petition oben links gegen die kostenlose Familienmitversicherung von türkischen Großsippen in der Türkei zu unterschreiben. Es kann nicht angehen, dass bei uns die Beiträge jedes Jahr steigen, aber wir finanzieren halb Ostanatolien mit, ohne es zu wissen. Gruß Eigenkraft

  29. #27 Elisa38 (12. Dez 2010 23:32)

    Korrektur:

    #25 Elisa38 (12. Dez 2010 23:24)
    In berlin leben fast 200.000 türken, die neben der gigantischen abzocke als schmarotzer jeden tag verbrechen begehen.
    Wieviele vietnamesen in berlin leben, weiss ich nicht. In der brd sind es 85.000.
    Viele abgewiesen, auch etliche kriminell.

    Aber warum jede menge von ihnen ausgeflogen werden, aber keine türken oder araber, das geht mir nicht in den kopf.

    ———————————–
    Hindernis Türkei:
    Assoziationsabkommen EU/Türkei – es ist leichter eine eingeseifte Sau am Schwanz durchs Dorf zu ziehen als einen Türken wieder in seine Heimat zu bringen.
    Hindernis Libanon:
    Libanon gab eslange Zeit einen Abschiebestopp. Ich bin nicht über den aktuellen Stand im Bilde. Vielleicht weiß ein Fachmann hier mehr.

    Vietnam: Da gibt es mit Sicherheit keine darartiges Abkommen und ich denke auch keinen Abschiebestopp.

  30. herzlichen glueckwunsch, schweiz! bei euch funktioniert die demokratie, politik durch den souveraen, das volk, noch.

  31. Vor Rund 20 Jahren wurde mit der Türkei ein Abkommen verabschiedet, wo türkische Straftäter, die in Deutschland einsitzen bzw eine Straftat begangen haben, ihre Haftstrafe in einem türkischen Gefängnis absitzen können.
    Mir ist nicht bekannt, ob je ein Straftäter dieses Angebot wargenommen hat.
    In der „Regel“ werden Straftäter, die mehr als 3 Jahre bekommen, nach 2/3 ihrer Strafe abgeschoben. So viel ich noch in Erinnerung habe, zahlt aber der Deutsche Staat für den Straftäter im türkischen Gefängnis weiter.

  32. Rechtschreibrat fordert alte Schreibweise zurück!

    Berlin – Der Rat für deutsche Rechtschreibung hat empfohlen, die schlimmsten Blüten der Schlechtschreibreform von 2006 zurückzunehmen!

    Dies betreffe vor allem eingedeutschte Fremdwörter, die im Duden als Alternativ-Schreibweise empfohlen, aber kaum benutzt werden.

    Abgeschafft werden sollen nach Meinung des Rechtschreibrates: Butike (Boutique), Fassette (Facette), Kabrio (Cabrio), Katarr (Katarrh), Krem (Creme), Kupee (Coupé), Maffia (Mafia), Maläse (Malaise), Mohär (Mohair), Myrre (Myrrhe), Scharm (Charme), Schikoree (Chicorée), Schose (Chose), Sketsch (Sketch), Sutane (Soutane) und transchieren (tranchieren).

    Über die Abschaffung müssen die Bundesländer entscheiden.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/12/13/rechtschreibrat/deutsche-sprache-duden-alte-rechtschreibung.html

  33. Ich hatte mir schon so etwas ähnliches gedacht, da für mich die Abstimmung zwischen ja und nein Stimmen viel zu gering war.

    Vielen Dank für die „Aufklärung“!!
    Macht ja auch wieder Mut………

  34. #19 MohaMettBroetchen   (12. Dez 2010 22:49)  
    #7 1. Advent 2009 (12. Dez 2010 22:28)
    Prima für alle französich verstehenden, aber nicht für mich.
    Und ich denke, daß ich nicht der Einzige bin.
    *******
    “…aber nicht für mich” (?) Ich bringe halt den Beleg, den ich zur Verfügung habe. Wenn im Titel das Wort “pétition” auftaucht, hat es in beiden Sprachen die gleiche Bedeutung. Im Text habe ich zudem auf das zentrale Anliegen hingewiesen: “Da haben 1 Mio EU-Bürger eine Petition unterschrieben! Die ist am 9.Dezember 2010 offiziell übergeben worden…”
    Zum Glück hat dann noch frenchman ergänzt:
    #35 frenchman   (13. Dez 2010 01:10)  
    #19 MohaMettBroetchen (12. Dez 2010 22:49)
    1mio Stimmen wurden gesammelt gegen Gen manipulierte Pflanzen !

    Das ist ja nun wirklich ein Meilenstein: 1 Mio Stimmen (!) wurden gesammelt und deponiert. Diese Meldung – als Herausforderung gedacht – war mir sehr wichtig. Da hoffe ich doch, dass auch Mitstreiter, die nicht Französisch sprechen, sich dafür interessieren und das mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen.

  35. Als Ergänzung zu vorhin:

    Am nächsten Samstag findet in Paris auch eine wichtige Versammlung gegen die Islamisierung Europas statt:
    Oskar Freysinger (SVP), Tommy Robinson (EDL), Elisabeth Sabaditsch-Wolff und eine Reihe französischer Islamkritiker werden das Wort ergreifen:

    http://www.ripostelaique.com/Assises-internationales-contre-l.html

    Auch wenn dort wohl mehrheitlich Französisch gesprochen werden wird, sollen das doch viele Leser auf PI mit Interesse zur Kenntnis nehmen. Denn was in Frankreich passiert, könnte sehr wohl auch in anderen europäischen Ländern eine (böse) Fortsetzung finden…

  36. Den enormen Unterschied zwischen der öffentlichen Meinung und der veröffentlichten Meinung in den Medien kann man in den Kommentarabereichen z.B. auf Welt online sehr gut ablesen. In meinem letzten Kommentar zum Thema Zuwanderung waren es 422 positive und nur 5 negative Bewertungen.

    Hier ein allgemeiner Kommentar zum Thema Islam, Demographie & Zuwanderungspolitik. Wer will, kann diesen Beitrag per eMail an seine Kontakte weiterleiten.

    3 Grundthesen:
    1. Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politisch totalitäre Ideologie.
    2. Auf Grund 3 Faktoren wurde aus der MultiKulti- Idee zwangsweise ein MultiKulti- Wahnsinn mit der Folge einer gefährlichen Parallelgesellschaft.
    3. Die deutschstämmige Bevölkerung wird aus 3 Gründen in wenigen Jahrzehnten zu einer Minderheit im eigenen Land.

    Kommentar von Eduard B.
    —————————————
    Auf Grund der europäischen Geschichte ist die Freiheit unser höchstes Gut. Stolz können wir auch auf eine Werteordnung sein, die uns Menschenrechte, soziales Engagement, Sicherheit, Wohlstand und Prosperität verschaffte.

    Deshalb sollten wir in Europa den Islam so nicht tolerieren, der europäische Werte nicht respektiert, unsere Grundgesetze nicht achtet und die westliche Kultur bekämpft.

    Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politisch totalitäre Ideologie, ähnlich wie der Faschismus oder der Kommunismus.

    Andersdenkende bzw. Andersgläubige sollen unterworfen werden, so wie sogar die eigene weibliche Bevölkerung unterworfen wird. Ziel ist es, die Vorherrschaft zu erlangen, um die Welt zu islamisieren.

    Auch moderate Muslime verfolgen dieses Ziel mit dem Unterschied, dass sie im Gegensatz zu Islamisten keinen Terror verbreiten. Sie beschränken sich darauf, Allah’s Worten mit höheren Geburtenzahlen nachzukommen.

    In allen Ländern dieser Welt, in den Muslime die Mehrheit stellen, werden so genannte „Ungläubige“ unterdrückt und ausgegrenzt. Drei Gegebenheiten machen die deutschstämmige Bevölkerung in wenigen Jahrzehnten zu einer Minderheit im eigenen Land:

    a) Größter Faktor: Die überaus starke Überalterung der dt. Gesellschaft.
    b) Faktor 2: Die weitaus höheren Geburtenraten der zugewanderten Bevölkerung.
    c) Faktor 3: Die jährlichen Zu- und Abwanderungsraten.
    Zuwanderung: Plusminus 700.000 Menschen zum größten Teil aus der Türkei und anderen islamischen Ländern.
    Auswanderung: Plusminus 700.000 Menschen zum großen Teil gut ausgebildete deutsche Landsleute.

    Aktueller Stand: Etwa 82.000.000 Einwohner, davon knapp 20% Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind rund 16.000.000 Migranten, vorwiegend junge Menschen. Der Migrantenanteil bei den unter 10 Jährigen liegt heute bereits bei einem Drittel, entspricht 33%. Dies bedeutet, dass nur noch 18% fehlen, damit deutschstämmige Kinder in der Minderheit sind.

    Deutschland sollte sich um eine gezielte Zuwanderung fehlender Fachkräfte vorzüglich aus ähnlichen Kulturkreisen bemühen, um die Sozialsysteme nicht weiter zu belasten, um noch mehr Gewalt und Kriminalität im Lande zu verhindern, um seine Identität nicht zu verlieren, aber auch um vorzubeugen, dass deutsche Mitbürger vermehrt rechtsextreme Parteien wählen.

    Das freiwerdende Geld durch die Begrenzung der ungesteuerten Zuwanderung sollte dann in die Erhöhung der eigenen deutschen Geburtenrate eingesetzt werden, um z.B. die Vereinbarkeit von Beruf und Kinder besser zu gewährleisten mit ausreichend Kindergrippen, Kindertagesstätten, höheres Kindergeld, etc..

    Der MultiKulti- Wahnsinn in Deutschland setzt sich aus drei Faktoren zusammen:
    1. Die Zahl der Zuwanderer ist zum großen Teil aus ein und demselben Kulturkreis, dem Islamischen.
    2. Die islamische Werteordnung ist mit der hiesigen in keiner Weise kompatibel.
    3. In der islamischen Welt haben Bildung und Fleiß keinen hohen Stellenwert. Menschen mit islamischen Wurzeln können daher in der hiesigen Leistungsgesellschaft oft nicht mithalten und sind dadurch umso schwieriger in die Gesellschaft integrierbar, weil sie am Arbeitmarkt wenig teilnehmen.

    Das Zusammentreffen dieser 3 Faktoren macht die Sache so gefährlich. Denn diese Kombination führt zwangsweise zu einer immer größeren Parallelgesellschaft, die früher oder später den Staat und das Gemeinwesen aufweichen und zersetzten wird.

    Stopp dem MultiKultiWahn!
    Denn: Ein Staat kann nur in einer Gemeinschaft funktionieren. Parallelgesellschaften aber zersetzen ihn und führen am Ende zum Bürgerkrieg.

    Europa soll Europa bleiben.
    Deutschland soll Deutschland bleiben.
    Bayern soll Bayern bleiben.
    Aus Liebe zur Heimat,

    Ed

    P.S.: Mitstreiter können diesen Beitrag gerne weiterempfehlen oder diesen Text einfach kopieren und ihn per eMail an Freunde, Bekannte und Verwandte senden. Wer möchte, kann auch die YouTube- Videolinks des historischen Vortrags von G. Wilder (Berlin-Okt.2010) u.a. mit einkopieren.

    Relevante Buchautoren:
    Thilo Sarrazin, Necla Kelek, Manfred Kleine-Hartlage, Alice Schwarzer, Udo Ulfkotte, Kirsten Heisig, Sabatina James, Hamed Abdel-Samad

  37. Soeben von mir zur RP…Opinio geschickt :

    Mal sehen was passiert !

    Zensur oder selbstkritische Diskussion zulassen?

    ………………………………….

    Aufgabe der Medien: Information oder Meinungsmache?

    ……….

    Informieren oder Manipulieren:Zunehmend fragt der Bürger nach dem Ethos und Selbstverständnis von Journalisten Medien Presse Rundfunk und Fernsehen

    ……….

    Haben alle gesellschaftlichen Gruppen Deutschlands gleichermaßen aus den Katastrophen von Faschismus und Kommunismus in Deutschland gelernt und ihre Konsequenzen und Lehren auf alle Ewigkeit daraus gezogen oder blieben da etwa unsere Medien und Journalisten vielfach außen vor ? Diese wiesen und weisen zwar immer wieder auf die böse NSDAP und SED und das dumme Volk , welche diesen folgten hin, nicht aber wird der wesentliche Teil ihrer eigenen Schuld immer wieder und immer dabei erwähnt und angeprangert , und zwar , daß diese Verbrecher-und Unrechtsregime sich nur halten b.z.w. solange halten konnten, da eine gefügige oder auch ohnmächtige Presse nicht täglich , wöchentlich oder monatlich über diese Verbrechen und Unrechtstaten einerseits und die Unzulänglichkeiten und Vor-und Nachteile dieser Systeme im Vergleich zu anderen nicht, nur unzulänglich oder verfälschend , manipulierend und einseitig belehrend , lehrend und erziehend , prägend berichtete und kommentierte !

    Die gute aber auch die schlechte Tat hat keine Folgen , wenn sie keiner bemerkt , weil keiner darüber berichtet und /oder kritisch oder lobend kommentiert !

    Hätte die deutsche Presse täglich, wöchentlich, monatlich oder zumindest quartalsweise den ungeheuren und unmenschlichen Umgang mit Juden ,“Zigeunern“, Behinderten und Oppositionellen in Gefängnissen ,Lagern und KZ`s wahrheitsgemäß berichtet und wohlmöglich auch kritisch kommentiert, Hitler und seine Verbrecher hätten sich kein Jahr halten können ! Hätte das DDR-Fernsehen und Karl-Eduard von Schnitzler im Schwarzen Kanal wöchentlich die Mauertoten und -Verletzten, die Gefangenen und Regime- Benachteiligten angeprangert, statt sie als Republikflüchtige und Verbrecher zu denunzieren und das sozialistisch-kommunistische System objektiv mit dem bösen Kapitalismus zu vergleichen, hätte sich
    auch dieses System nicht so lange halten können!

    Nun denn, man wird mir entgegenhalten, daß, hätte ein Journalist etwas gegen Hitler und seine Rechtsfaschisten oder was gegen den Linksfaschismus des Mauerstaates gesagt, wäre er entweder sofort tot, oder im KZ oder an der Front frei zum Abschuß gewesen, oder im anderen System halt in Sibirien oder Bautzen gelandet oder die Kinder hätten nicht studieren dürfen ! (Deswegen beneideten übrigens evangelische Geistliche die katholischen Kollegen um ihr Zölibat, weil diese deshalb weit weniger erpreß-und einschüchterbar waren!)
    Stimmt ! Gebe ich zu, aber wenn Journalisten aus persönlicher Feigheit nicht zum Martyrer der Meinungsfreiheit wurden oder werden wollten und konnten, sondern zum willfährigen Mitläufer wurden, dann können sie auch der katholischen Kirche und Papst Pius XII ihr relatives Schweigen nicht vorwerfen !(relativ , weil recht viele Priester, Mönche u Nonnen und engagierte christliche Laien in KZ´s umkamen)
    Da aber nun, wie immer wieder in letzter Zeit in unseren Medien über Versäumnisse der Kirchen beim Widerstand gegen Nazideutschland berichtet und kommentiert wird, sei es mir
    (wie sagt eine bayrische Volksweisheit so treffend:“Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst a Sau !“)hier auch erlaubt, unsere Presse an ihre Schuld und Mitverantwortung zu erinnern und als Lehre aus diesem schrecklichen Abschnitt der deutschen Geschichte auf die die Notwendigkeit einer fairen und objektiv informierenden Berichterstattung hinzuweisen und eine nicht manipulative Kommentierung und Verbreitung -bzw. Nichtverbreitung /Zurückhaltung von Meldungen und
    Nachrichten einzufordern !
    So stößt es mir und vielen Zuschauern und Hörern und Lesern ,speziell nach unserer deutschen Vergangenheit, recht übel auf, wenn einige (viele ,je nach Sichtweise) unserer Presseorgane gelegentlich, ich meine sogar zunehmend öfter, um beim tumben Volk keine schlafende Hunde zu wecken, Meldungen und Berichte über Begebenheiten und Entwicklungen dieser Welt unterschlagen oder zumindestens so verbreiten, daß dies nahezu einer Nichtverbreitung entspricht, also entweder zu unmöglichen Sendezeiten, in denen man sicher sein kann, nur Minderheiten zu informieren (Nachts nach 1 Uhr) oder daß Meldungen nahezu im Kleingedruckten auf Seite… ….verschwinden oder durch Nichtkommentieren heruntergespielt werden !
    So ging es, wie ich es auch empfand, der Meldung über die Volksabstimmung in der Schweiz zur Ausschaffung von straffällig gewordenen Nicht-Schweizern. Nur ein Beispiel :So fand ich selbst nur nach langem Suchen im Internetforum der früher konservativ-bürgerlichen“Welt“, welch ich früher für eine Top-Nachrichtenquelle hielt, nur eine Kurzmeldung zu der Sache,
    einen Kommentar oder kommentierenden Artikel gab es nicht !

    Wasser also auf meine Mühlen, wenn heute zumindest das im Presse-Mainstream etwas anrüchige geltenden Forum Pi-News
    dieses Thema nochmals aufgreift und ich bitte darum hier und heute auf diese Quelle und Meldung mal ausnahmsweise

    http://www.pi-news.net/2010/12/ausschaffungsinitiative-der-heimliche-94-sieg/#more-167789

    hinweisen und um Diskussion bitten zu dürfen, da es sich hier um das Verhalten von Presse zum Volk und deren Verantwortung(s.o) dazu und die Entwicklung und das Wohl unseres demokratischen Staates geht , aber auch um die Frage, ob eine Presse bzw.der Teil unserer Presse, die ihrer Informationspflicht nicht mehr genügt in unsere Nachfaschismuswelt noch eine Daseinsberechtigung hat oder durch Internetforen ersetzbar ist oder sogar ersetzt werden muß !!

    Ich würde mich freuen wenn dieser, einen Teil des Journalismus kritisch hinterfragende Beitrag nicht wegen seiner Existenz als solcher, der Netiquette von Journalisten widerspricht und zum Opfer fällt , sondern die RP die Souveränität besitzt, den eigen Berufsstand von seinen Lesern kritisch hinterfragen zu lassen!

  38. – – – well Well – ein klug aufgeweckter Beitrag !!

    Ich biete Informationen über Möglichkeiten und Notwendigkeiten zum organisierten Handeln im Gegendjihad, bei der Verteidigung einer republikanischen Demokratie,
    — zur Vermeidung der immer ähnlichen Fehler,
    — zur Verteidigung und Erweiterung unserer
    bürgerlich-demokratischen Rechte und
    Freiheiten
    — zur Verbreitung des Bewußtsein um die
    REPUBLIK und die damit verbundenen
    Pflichten und ethischen Grundlagen
    — zur Berücksichtigung auch der weniger
    offensichtlichen Zusammenhänge, – speziell
    der energie-ökonomischen,
    zum Lernen, Entwickeln von Strategie und
    Taktik,
    zur Berücksichtigung von begrifflichen und
    sprachlichen Tricks und Fallen im
    Gegenwind von Pro-Islamisten
    — zur Selbstfinanzierung bzw. individueller
    oder politischer Unabhängigkeit für
    Millionen . . . .
    . . . . und dabei ist es egal, ob man ohne oder mit dem BPE, der GDL, den PI-Kreisen oder DIE FREIHEIT(spartei) aktiv wird.
    Doch soo wie das an den weit meisten Orten mit dem BPE oder den Pi-Kreise läuft
    ( w e n n überhaupt etwas läuft,- so kann man natürlich auch Fehler vermeiden; und nichts gegen die „schönen“ hier dokumentierten Beispiele !), ganz
    zu schweigen mit den auf Spender-Mio. beruhenden „eindrucksvollen“ Auftritten der PROler,
    k a n n das einfach nichts Vernünftiges und Effektives werden !

    Frohe Adventsgrüße !
    Schreibt mir an FreeEnergie@web.de

  39. @ KölschDoc
    . . . die Frage der Massenmedien oder des Internetz‘, wie wir damit umgehen und sie besser nutzen könn(t)en, wäre oben noch ein Sonderpunkt, – und zu dem WIR gemeinsam einiges zu entwickeln und zu testen hätten ! !

    Frohe Adventsgrüße !
    Schreibt mir an FreeEnergie@web.de

Comments are closed.