Dschihad BellsDie israelische Comedian-Gruppe Latma – wir erinnern und an das „Love Boat“ – hat sich Gedanken darüber gemacht, was die Palästinenser und die Muslime generell wohl den Christen so zu Weihnachten wünschen. Das Resultat ist genauso böse wie inhaltlich zutreffend.

Man wünscht den Christen, dass sie in den Dschihad Bells verschwinden und ihre Kirchen brennen. Wer nicht zur „richtigen Religion“ übertritt, wird mit einem Messer oder einer Pistole beseitigt, nicht nur im Nahen Osten, sondern von Paris bis Norwegen.

(Spürnase: fluffi)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

42 KOMMENTARE

  1. Göttlich diese Satire! Einfach auf den Punkt gebracht.

    Ich habe herzlich gelacht, obwohl es eigentlich nur traurig ist.

    Fröhliche Weihnachten!

    Auch euch Jihadisten! Und immer daran denken:

    Das Pendel fängt an hier in Europa in die andere Richtung auszuschlagen!

  2. Gestern stellte ein schweizer Gericht fest, dass Gaddafis Staatsfonds zu Recht blockiert werden.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2010/12/23/explosive-botschaften/

    Heute erhielt die schweizer Botschaft eine entsprechende Antwort.

    Anarchisten haben sich zu dem Anschlag bekannt.

    auch Anarchisten müssen schließlich von etwas leben (in Italien ist Sozialhilfe nicht so hoch wie bei uns) – Gaddafi hat immer schon gut gezahlt.

    am Ende werden die Anarchisten von den linken Geistesleuchten wie Dario Fo sowieso von aller Schuld freigesprochen werden, egal ob sie sich selbst vorher zum Terror bekannt hatten oder nicht

  3. Dagegen ZDF gestern: „Weihnachten im Morgenland: Florian Droste lebt seit dem Tod seiner Frau vor einem Jahr sehr zurück gezogen als Forstwirt im Sauerland. Florian Droste lebt in seiner Trauer nur noch für seinen Wald. Sein Wald hat die schönsten Tannen und sind deshalb so begehrt, dass sogar der Scheich Sharif Al-Carim immer zu Weihnachten den schönsten Tannenbaum bestellt und der muss in seine arabische Heimat geliefert werden..“

    So dämlich, daß es schon beim Lesen wehtut!

  4. genau so ist es – und noch mehr. Kranker geht es nicht:

    Verwandte wollen psychisch kranken Araber offenbar erschießen lassen

    Ein geistig verwirrter junger Araber ist von seiner Familie in die israelische Siedlung Beit El (Foto) geschickt worden. Offenbar hatten sie gehofft, dass er dort von israelischen Soldaten erschossen wird. Das berichten heute israelische Medien. Demnach war in Beit El kurz nach Mitternacht Alarm ausgelöst worden, weil ein Sicherheitszaun im Norden der Siedlung durchbrochen worden war. Die Einwohner wurden daraufhin gewarnt, dass möglicherweise ein Terrorist eingedrungen sei und sie ihre Häuser nicht verlassen sollen. Kurze Zeit später nahmen Sicherheitskräfte den jungen Araber fest, der einen verwirrten Eindruck machte. Er war unbewaffnet, gab jedoch an, dass ihn ein bewaffneter Mann begleitet habe. Die Suche nach diesem Eindringling blieb ergebnislos. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Festgenommen unter psychischen Störungen litt – und dass der zweite „Terrorist“ ein Vertreter seiner Familie war. Die hatte ihren kranken Verwandten nach Beit El gebracht und darauf spekuliert, dass er von den israelischen Soldaten entdeckt und umgebracht wird. Die Siedlung Beit El liegt im so genannten Westjordanland war in der Vergangenheit mehrfach von Steinewerfern angegriffen worden.

    Djihad bells, auch bei den eigenen Leuten, welch ein Fammiliensinn.

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/141306

    Wünsche allen eine frohe Weihnacht und besinnliche Tage.

  5. Djihad-Reality-Bells ließen nicht lange auf sich warten:

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article11815359/Terror-Warnung-in-Mumbai.html

    Terror-Warnung in Mumbai

    Neu Delhi (dpa) – In der indischen Finanzmetropole Mumbai ist nach einer Terrorwarnung erhöhte Alarmbereitschaft ausgerufen worden. Die Polizei habe Anschlagspläne einer militanten Gruppe aufgedeckt, meldete der Sender NDTV. Vier Mitglieder der Gruppe seien vermutlich bereits in der Stadt. Sie sollen der radikal-islamischen Terrorgruppe Lashkar-e-Taiba angehören, die bei einer Anschlagsserie Ende November 2008 in Mumbai 166 Menschen getötet hatte.

    Terror und Tod, die Weihnachtsbotschaft von Wulff’s bunten Republikanern.

  6. #7 Hellgate :

    Unser Bundespräsident hat in seiner Weihnachtsansprache (lt. Tagesspiegel) die
    „Bunte und Freie (??) Republik“ Deutschland
    gelobt.

    Frohe Weihnachten !

  7. In AFG zeigen die islamischen Taliban, die nichts mit dem Islam zu tun haben, wie sich Muse lmanen zünftige Weihnachten vorstellen:

    Eine Patrouille der Bundeswehr in Afghanistan ist kurz vor Weihnachten Ziel eines Anschlags geworden. Bei der Vorbeifahrt der Soldaten im Stadtgebiet von Talokan im Norden des Landes sei am Donnerstagabend (Ortszeit) ein Sprengsatz explodiert, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam. Es seien keine deutschen Soldaten verwundet worden. Zwei Fahrzeuge vom Typ Dingo seien bei dem Vorfall in der Provinz Tachar beschädigt worden.

    Gleichfalls am Donnerstag war nach früheren Angaben gegen Mittag eine deutsche Patrouille der NATO-Geführten ISAF-Truppe mit Handfeuerwaffen angegriffen worden. Der Vorfall ereignete sich laut Bundeswehr bei Talawka, etwa 20 Kilometer nördlich des Regionalen Wiederaufbauteams Kundus. Auch hier wurde kein Soldat verwundet.

  8. “ Wer nicht zur “richtigen Religion” übertritt, wird mit einem Messer oder einer Pistole beseitigt, nicht nur im Nahen Osten, sondern von Paris bis Norwegen.“ Und das wird auch im Jahr 2011 so weitergehen falls Gerard Celente nicht recht bekommt mit seinen Voraussagen. Recht soll er bekommen, um zukünftig Opfer zu vermeiden.

  9. Womit haben wir den Türken-Wulff nur verdient?! Er beschwört eine Grau-graue Republik und fordert(!) Respekt gegenüber den aschgrauen Musels. So jedenfalls interpretiere ich seine weltfremde Beweihräucherung einer bunten Republik, die es ja anscheinend in seiner verrückten Phantasie tatsächlich zu geben scheint. Reicht unser Geld nicht mehr aus, nein, nun sollen wir auch noch mit Respekt um uns werfen. Nur gut, dass man Gefühle nicht einfordern kann.

  10. Das ist ja interessant. Wenn man auf der PI-Hauptseite in der Rubrik Weblogs(Deutsch) Dee Ex anwählt, landet man wo? Genau, auf der PI-Hauptseite. Also ab mit den kritischen Stimmen in die Endlosschleife. Das nenn ich doch mal praktizierte Meinungsfreiheit.

  11. Wo ich gerade google,
    noch ein OT.

    http://www.google.de/search?as_q=&hl=de&num=10&btnG=Google-Suche&as_epq=in+den+osten+fahren+und+ein+paar+ossis+klatschen&as_oq=&as_eq=&lr=&cr=&as_ft=i&as_filetype=&as_qdr=all&as_occt=any&as_dt=i&as_sitesearch=&as_rights=&safe=images

    (wobei wohl aber das hier wohl nicht so ganz ernst gemeint ist, außerdem sind die neuen Bundesländer ja noch nicht bereichert, und werden es wohl nie werden, muß also auch nicht aus meinen eigenen Land vor den Islam flüchten)

  12. PI, könnt ihr das graue Wölfchen vom Startlatz #24 bitte löschen ?!!
    Der wollte anscheinend zum Bozkurtkongress und ist in einer Schneewehe steckengeblieben. Jetzt jault er rum und pöbelt gegen alles das Türkenferkel…. :mrgreen: 😈 😈 :mrgreen:

  13. #8 Trauerklinge (24. Dez 2010 13:39)
    Dagegen ZDF gestern: “Weihnachten im Morgenland: Florian Droste lebt seit dem Tod seiner Frau vor einem Jahr sehr zurück gezogen als Forstwirt im Sauerland. Florian Droste lebt in seiner Trauer nur noch für seinen Wald. Sein Wald hat die schönsten Tannen und sind deshalb so begehrt, dass sogar der Scheich Sharif Al-Carim immer zu Weihnachten den schönsten Tannenbaum bestellt und der muss in seine arabische Heimat geliefert werden..”

    So dämlich, daß es schon beim Lesen wehtut!

    Nennt sich „Human interest story„, unsere linksliberalen Einheitsmedien sind voll mit derartig gefühlsdusseligen Geschichten.

  14. Au jeden Fall sehr originell, nur darf die Comedygruppe zukünftig nicht nach Europa einreisen, sonst wird man wegen Volksverhetzung angeklagt. Obwohl ich mich gerade frage, ob es nicht besser Bevölkerungsverhetzung heissen muß, schließlich hört sich „Volk“ irgendwie böse an. 🙂
    Frohe Weihnachten an alle!

  15. Toda raba LatmaTV. Großartig und auf den Punkt. Trotzdem noch allen Christen fröhliche Weihnachten, und macht die Jihadis platt.

  16. #6 La ola (24. Dez 2010 13:36)
    drück dich genauer aus!

    die comedians sind deinen „ersten christen“, eher wohl noch juden, nie begenet noch haben sie sie „behandelt“.
    .
    solltest du die kreuzigung des rabi jeschua durch die römer meinen das ist ne jüdisch römische geschichte.
    wenn du von wenig zimperlich sprichst schau dir die geschichte der juden im crisl. abndlande an.
    da haben die komedians aber noch was gut
    und manche rechnungen werden gestundet, andere
    auf heller und pfenning bezahlt.

  17. zu 32:

    Stimmt, VOLK hört sich verdammt böse an.
    Ganz abartig schlimm ist DEUTSCHES VOLK.
    Besser ist DEUTSCHE BEVÖLKERUNG; aber auch noch unerträglich verdächtig. Ich würde vorschlagen, den Begriff neuerdings nur noch als BEVÖLKERUNG IN DEUTSCHLAND durchgehen zu lassen!

  18. Diese Latma-Videos sind so kreativ, so witzig. Da wird einem wieder einmal bewusst, welcher wahren kulturellen Bereicherung sich die Deutschen selbst beraubt haben.

  19. Friedensbotschaft der Moslems zu Weihnachten an die restliche Welt:

    n-tv meldet Selbstmordanschlag in einem Flüchtlingslager in Pakistan. Mehr als 42 Tote und über 70 Verletzte. Explosion bei der Verteilung an Nahrungsmittel der UN. Selbstmordanschlag in Kahr im Distrikt Bajaur.

    Islam ist nicht Frieden, sondern gelebter Massenmord und gelebte Intoleranz gegenüber der Menschheit!

  20. @ Latma:
    Bravo Maestri! Es gibt 62 Sterne für die Darbietung! 🙂

    @ Ganze Welt:
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

Comments are closed.