Print Friendly, PDF & Email

Falls noch irgendjemand an das Märchen glaubt, die EU sei eine gute Sache für Deutschland, sollte sich das Video am Ende dieses Beitrags anschauen. Der langjährige EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) spricht bei Maybrit Illner am 9. Dez. 2010 Klartext: Das ganze Projekt „Europäische Einheit“ sei wegen Deutschland notwendig geworden. Es sei darum gegangen und gehe noch immer darum, „Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr wird für andere“.

Damit widerlegt Verheugen (unbewusst?) die seit 20 Jahren von den Mainstreammedien verbreitete Lüge, die Europäische Union und der Euro würden Deutschland angeblich nutzen. Denn wie der (international-)sozialistische Verheugen selbst erklärt, dient die EU dazu, Deutschland den Zahn zu ziehen, soll also als Behinderung fungieren, damit Deutschland politisch und wirtschaftlich ungefährlich bleibt.

Da es logisch nicht möglich ist, gleichzeitig jemanden zu behindern und ihm zu nutzen, muss die Schlussfolgerung lauten: Die EU ist nicht nur eine große Behinderung und ein großer Schaden für Deutschland, sondern wurde laut Verheugen sogar explizit zu diesem Zweck geschaffen.

Hier das Video:

(Text: EU-Gegner)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

310 KOMMENTARE

  1. Hallo, ich halte Herrn Vieraugen für einen sehr gefährlichen Mann. Ich empfinde sein Auftreten als persönliche Bedrohung.

  2. Der erste Weltkrieg lief auch unter großen und langwierigen Vorbereitungen, da anderen Ländern Deutschland zu mächtig wurde. Vor allen in Handelsgeschäften. Das war England schon immer ein Dorn im Auge und so wurde schon Anfang des 19. Jahrhunderts gegen Deutschland mobil gemacht. Nachher wurden die Franzosen noch an Bord geholt mit im Vorfeld angemerkten „Kriegsvorbereitungen“. Weg mit der Feindstaatenklausel…..

  3. Deutschland gefährlich?

    Seit von Guttenberg betreiben wir doch eine Selbstversaillesierung, bei unter 200.000 SoldatInnen, also de facto 100.000 Soldaten!

    Deutschland gefährlich?

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article11526964/Deutschland-ist-wie-ein-traeger-fetter-alter-Hund.html

    Deutschland ist wie ein träger, fetter, alter Hund

    Die Deutschen sind gutgläubige Staatsbürger und lieben die Ruhe. Zufrieden blicken sie auf Reförmchen und den Sozialstaat.

    Deutschland gefährlich?

    150.000 der klügsten Köpfe verlassen jedes Jahr dieses „gefährliche“ Deutschland!

    Deutschland gefährlich?

    Wir lassen unsere Schiffsbesatzungen am Horn von Afrika durc die königlich-niederländische Marine befreien!

    Deutschland gefährlich?

    Wir haben steuerfinanzierte Polizisten, die sich linksgrün-korrekt im Dienst von Hartz IV-MohammedanerInnen verprügelmn lassen!

    Wie um alles in der Welt soll Deutschland „gefährlich“ sein, Herr Verheugen?

  4. Dieses Ä5schlxxxx hat für dieses Bekämpfen seiner Landsleute Millionen kassiert … er ist jetzt Direktor der Börse Ankara …

    alles Klar ???

    Ein Übler Mistkerl , der für Silberstücke aus islamistischer Hand seine Familie verkaufen würde

  5. Wie groß muß doch die Angst vor der Tüchtigkeit und Kleverness der deutschen Ingenieure sein.
    Die Sozialtransfers werden von allen Seiten gern genommen,nur her mit den deutschen Steuergeldern,doch von deutschen regiert werden will man nicht!

    These dazu: Wer zahlt hat das Sagen!

    Das ist und war schon immer so und wird auch so bleiben wenn die Bundesregierung nicht zu schwach dafür ist um das den von uns finanzierten Eurokraten klarzumachen.

  6. Darum holt man sich auch den Islam ins Land, verpulvert Unsumen an Sozialleistungen, schafft eine Bundeswehr mit einer handvoll an Soldaten und freut sich, dass die Türkei zur osmanischen Großmacht wird.

    Es ist ja schon ein schlechter Scherz, dass die Türkei uns gegenüber militärisch deutlich überlegen ist, wir inzwischen gegenüber der Türkei gefälligst „Reschpeckt“ zu zollen haben, aber andererseits, Deutschland – damit es nicht auf falsche Gedanken kommt – den ganzen Spuk zu bezahlen hat.

    Sowas umfasst natürlich auch das Verprassen von Steuergeldern für die Griechen usw.

    Nur: Wenn Leute mit dem Slogan „Nie wieder Deutschland!“ hierzulande satt Stimmen bekommen, dann ist das heraufziehende Chaos selbstverschuldet.

  7. #4 benheni (11. Dez 2010 11:02)

    Der erste Weltkrieg lief auch unter großen und langwierigen Vorbereitungen, da anderen Ländern Deutschland zu mächtig wurde. Vor allen in Handelsgeschäften.

    Das war England schon immer ein Dorn im Auge und so wurde schon Anfang des 19. Jahrhunderts gegen Deutschland mobil gemacht.

    Man denke an das Label „Made in Germany“, das für die Briten nach hinten los ging.

  8. Mit „gefährlich“ ist der Export und der sonstige Handel auf dem Weltmarkt gemeint. Geschichte kann so interessant sein. Deshalb die Feinstaatenklausel, damit von Deutschland aus nie eine Aggression im militärische Sinne ausgehen kann. Deutschland ist dazu verdammt an der Leine zu leben und niemals volle Souveränität erfahren zu dürfen. Dafür werden die Gesetze erlassen und notfalls umgeändert.

  9. „Der langjährige EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) …“ ist wohl einer der unfähigsten Flachpfeifen, die man sich denken kann.
    Wie unintelligent der4 Kerl ist, konnte man ja seinerzeit mitverfolgen, als er sich bei Friedmannn zum affen gemacht hat, weil er dem Manne intellektuell in keiner Weise gewachsen war.
    Dieser Depp kommt nicht auf die Idee, dass das gesamte Gequatsche vom ach so gefährlichen Großdeutschland mit seiner lächerlichen Popelarmee einzig dem unverschämten Ziel dient, möglichst viel Geld aus dem Land rauszupressen.

    Geldhahn zu und gut is‘.

  10. Dadurch wird der Islam in diesem Land zum Problem. Genau deshalb. Man erkenne also die Wurzel dieses Übels….

  11. Dieser Verheugen war doch schon immer eine widerliche, zwielichtige politische Figur mit viel zu großem Einfluss.

  12. Wie schon Altkanzler Kohl sagte:
    „Wir werden pfleglich miteinander untergehen.“
    Das war kein Versprecher!

  13. @ benheini

    Richtig erkannt.

    Das deutsche Kaiserreich war vor allem wirtschaftlich zu einer ernsten Bedrohung für England und Frankreich geworden.
    Die Engländer sahen zudem ihre Rolle als Seemacht gefährdet.
    Der erste Weltkrieg wurde von Deutschland begonnen, kam aber allen Seiten gelegen da sich jeder eine Stärkung der eigenen Position erhoffte und wurde demnach auch von allen Seiten angestrebt.

    Die Reparationszahlungen (die übrigens erst kürzlich ausliefen) begünstigten dann den Aufstieg Hitlers – mit bekannten Folgen.

    Die Reparationszahlungen für den zweiten Weltkrieg laufen immer noch und nennen sich heute Euro, Euro-Rettungsschirm und EU.

    Für England und Frankreich ist das der einzige Grund die EU überhaupt am Leben zu halten.
    Wir sollten uns mit dem Gedanken abfinden, im Westen keine Freunde zu haben (ich meine damit nicht den Franzosen oder Engländer von der Straße, sondern die Regierungen/Systeme dieser Länder).

    Hätten sich die Westmächte nach dem zweiten Weltkrieg nicht gegen Stalin und den Kommunismus durchsetzen müssen, es hätte in der BRD keinen Marshallplan und kein Wirtschaftswunder gegeben.
    Wir wären ein bitterarmer, von den Westaliierten ausgebeuteter, Agrarstaat geworden, vergleichbar mit Albanien oder Moldawien.

    Davon hört man natürlich nie etwas in den Medien und man lernt es auch nicht in der Schule.
    Wer so etwas anspricht, wird umgehend lächerlich gemacht oder mit der Nazikeule nieder gedroschen.

  14. Damit sagt Günter Verheugen mal ehrlich, worum es bei der EU-Akte ging und geht. Inklusive auch des Interesses der USA, was so nicht klargestellt wurde.

    Soweit, Danke Herr Verheugen.
    Nur, neu ist das eben nicht. Insb. f. Interessierte, die sich mit der Enstehungsgeschichte und Intention d. Montanunion-EWG-EU beschaeftigt haben.
    Und beim Euro ist die Zielrichtung ebenso.

  15. Der Versailler Vertrag sollte genau das gleiche verhindern. Nämlich das Deutschland zu mächtig wird.Der 2. Weltkrieg musste kommen..so oder so. Wäre Hitler nicht gekommen, dann ein anderer. Das ist das traurige daran. Geschichte wiederholt sich doch immer wieder. Jetzt der Islam und immer wieder funktioniert das ausgeklügelte System der Strippenzieher. Die heutige SCHEIßE nennt sich Brüssel….

  16. Man schaue sich mal die Vita dieses Schwätzers an. Nichts qualifiziert ihn für den Börsen-Job. Wofür hat er den wohl bekommen?

  17. Ich hoffe inständigst daß sich der Aggregatzustand dieses Dreckschw….. bald ändert.
    Jetzt darf man so etwas ja sagen. 🙂
    Wenn man inzwischen sogar straffrei zum jihad aufrufen darf.

  18. Dieses eine Statement reicht aus, und man weiss was diese Gesichtshämorride die letzten 11 Jahre getrieben hat!

  19. Wenn das so ist, wenn es die EU nur gibt um Deuschland zu schaden und zu schwächen und sich auf Deutschlands Kosten ein schönes Leben zu machen, dann müssen wir da sofort raus.

    Wir dürfen den Leuten die uns kaputtmachen wollen nicht noch mehr Geld in den Rachen werfen. Wir dürfen die Zukunft und das Lebensglück unserer Kinder nicht noch weiterbelasten indem wir unsere Feinde mästen und unseren Wohlstand für fremde Faulheit opfern.

  20. Verheugen, das ist doch der Typ, der regelmäßig eine dicke Lippe für den Türkei-Beitritt zur EU riskiert.

    Was der Mann da sagt, dass ist ja – auch im Tonfall- an Deutschenfeindlichkeit nicht zu überbieten – da würde sogar eine Maggie Thatcher blass vor Neid werden. Aber jetzt wird mir auch klar, warumm sich dieser (**Selbstzensur**) so vehement für den Türkei-Beitritt einsetzt: Um den deutschen Einfluss noch stärker zurückzudrängen. Quasi als Erweiterung der Fischerforderung, Deutschland auch in der EU auszudünnen. Widerlicher geht es nicht!

  21. Wahrscheinlich ist der Deutsche auch für den 3. Weltkrieg verantwortlich. Nur, dass die Bevölkerung sich heute besser informieren kann.

  22. Froschauge spricht hier mal ein wenig Klartext. Da wird so manchem der herrschenden Politversagerklasse gar nicht recht sein.

  23. Politik fürs Volk ist immer eigensüchtig und selbstsüchtig. Wenn sie das nicht mehr ist, ist sie volksschädlich.

    Welche Solidarität haben wir von anderen Staaten über Jahrzehnte bekommen? Was meint der Fischkopf damit? Er verdreht doch hier die Tatsache, nicht wir, sondern andere profitieren von uns seit Jahren. Deutschland zahlt fast 30 Milliarden Euro pro Jahr in die EU ein, nur knapp die Hälfte fließt zurück, tendenziell fallend. Auf den Euro-Retttungsschirm will ich an dieser Stelle erst gar nicht eingehen.

    Sobald der Export zusammenbricht, wird es in Deutschland sehr dunkel werden. Vorbei wird die Zeit sein, in der Deutschland die ganze Welt alimentiert. So realitätsfern ist der Zusammenbruch nicht, denn in vielen Exportländer sieht es nicht gut aus. Hinzu kommen die hohen Schulden in Deutschland, die dieses Land sehr bald nicht mehr finanzieren kann. Spätestens dann, wenn das Volk mit seinen Ersparnissen aufkommen soll, werden solche Politiker wie Günter Verheugen aus dem Parlament geprügelt.
    Einst kann ich diesen volksfernen Politikern jetzt schon sagen, wenn der Islam in Europa weiter so gedeihen kann, wird das Dritte Reich dagegen nichts gewesen sein.

    Wie ich „Menschen“ wie Günter Verheugen verabscheue. Sie sind schlimmer als der schlimmste Haßprediger.

  24. Man sollte verheugen dankbar sein, dass er das vor millionen ausgesprochen hat:

    Deutschland niederhalten und letztendlich vernichten!

    Durch umvolkung, durch entreicherung, durch zersetzung jeglicher kultur und werte.

    „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken, hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“

    (US-Außenminister Baker in „Der Spiegel” Nr. 13/1992)

  25. Um der eigenen Karriere willen,
    seine Landsleute so zu besudeln,
    ist nicht nur Verheugens Geheim-
    rezept für ein faules uns sorgen-
    freies Leben. Aber bei allem
    materiellen Wohlstand, wird es
    ihm nicht gelingen, sich ein
    neues Gesicht zu kaufen. Das
    klingt jetzt unsachlich, aber
    auffallend ist schon, dass es
    nicht wenige PolitkerInnen gibt,
    die offenbar ihre Landsleute zur
    Projektionfläche ihres Eigenhas-
    ses machen, der durch den unver-
    meidbaren morgendlichen Blick
    in den Spiegel immer wieder neue
    Nahrung bekommt.

  26. Da es logisch nicht möglich ist, gleichzeitig jemanden zu behindern und ihm zu nutzen…

    Das ist Unfug. Wie sich spätestens erweist, wenn ich einem Betrunkenen verwehre, mit dem Auto loszufahren.

  27. hallo, hallo, eventuell kommt mal jemand auf die idee sich ins unsere damaligen opfer hineinzudenken. es ist fakt das wir 2 mal über europa und die welt hinweggefegt sind wie eine bestie, schutt und asche und millionen tote hinterlassen haben. und wir haben den 2. weltkrieg ohne not begonnen.denkt auch mal jemand an die millionen von ermordeten juden und an deren kinder die auch vernichtet wurden?so sehen uns noch immer unsere nachbarn und da reichen 65 jahre noch lange nicht. und die selbe ohnmacht die wir pi´ler jetzt beim islam verspüren haben unsere damaligen opfer auch verspürt als sie mit hitler konfrontiert wurden. bei allem respekt der deutschland entgegengebracht wird schwingt auch eine gewisse furcht vor dem mit zu dem deutsche fähig sind wenn der anführer stimmt. daher die eu, daher der schulterschluss mit frankreich und den anderen eu-ländern.

  28. Verheugen beweist sehr eindrucksvoll, wie berechtigt die Einführung der Todesstrafe für Verfehlungen von Politikern ist.

    Solche Leute begehen Hochverrat, statt ihrem Land zu nutzen. In jedem anderen Staat der Welt wird ein solches Verhalten schwer bestraft. Das sollte nun endlich auch in Deutschland möglich sein.

  29. Und genau deshalb wird die Krise des € auch nicht zu seiner Abschaffung führen, sondern ohne Volksentscheid zur Abgabe des deutschen Budgetrechts vom Bundestag nach Brüssel. Das BVerfG wird seine Lissabon-Entscheidung vergessen und mitmachen.

    Und deswegen haben wir auch diese schwachsinnige Einwanderung, Schuldkult und den staatlichen Kampf gegen die Familie. Damit wir nicht in einem dritten Krieg endgültig geschlachtet werden, schaffen wir uns lieber selber freiwillig selber ab.

  30. Was hat der Mann denn schon viel erreicht. Seine höchste Glanztat war es wohl, sich nackt am Strand mit einer seiner Untergebenen ablichten zu lassen (das waren ekelhafte Bilder) und die Dame mit einer getürkten Gehalterhöhung bei Laune zu halten.

    http://www.bild.de/BTO/news/aktuell/2006/10/18/verheugen-affaere/verheugen-affaere.html

    In meinen Augen ist das das typische Verhalten eines Polit-Funktionärs, der sich auf Kosten des Volkes ein schönes Leben macht. In einem anständigen Staat, in einer anständigen europäischen Völkerfamilie dürfen solche Charaktere nicht mehr die Chance haben sich zu bereichern und den Menschen zu schaden.

  31. #31 Daddy0:

    Danke, das war wichtig! Ich aber glaube auch nicht, dass heute noch jemand Angst vor D hat – es sei denn Wirtschaftsmacht könne eine existentielle Angst provozieren.

    Bis zur Eingliederung D’s in Montanunion und EWG war das auch alles in Ordnung und für D von enormem Vorteil.

    Die Seuche setzt doch erst in dem Augenblick ein, wo aus dieser Wirtschaftsunion eine politische wurde und das bei gleichzeitiger völliger Überdehnung der Anzahl an Mitgliedern (woran der ehem. „Erweiterungskommissar“ Verheugen ja ein grüttelt Mass an Schuld trägt).

    Also bitte sauber analysieren und definieren, bevor man den Hammer herausnimmt!

  32. OT

    10. Dez 2010, 16:46 Uhr
    Bookmark

    Mr. WongWebnewsYiggLinkarenaGoogleMy SpaceDel.icio.usDiggFacebookTwitterVersendenDrucken An: Von: Nachricht: Verhafteter Imam: Zwei Gesichter, vier Frauen

    Foto: ZDF
    Auf dem Privatvideo herrscht Harmonie in der Familie: Imam Abu Adam rutscht mit seinem Sohn und einer Ehefrau auf dem Oktoberfest
    Seine zehn Kinder stammen nicht von drei – sondern von vier Frauen. Der Fall um Imam Abu Adam, der seiner Frau die Knochen gebrochen haben soll, wird immer verworrener.MÜNCHEN – Er bekehrte einen Islamisten, der bereit war, als „Märtyrer“ Unschuldige zu töten. Er predigte jeden Freitag vor etwa 400 Muslimen für Gewaltlosigkeit und er schlichtete in Familien, in denen die Männer ihre Frauen verprügelten: Abu Adam, der Imam der Münchner Darul-Quran-Moschee. Unter den Fundamentalisten seiner Religion machte sich der 40-Jährige, der seit rund zehn Jahren in München lebt, damit auch Feinde. Er wurde sogar mit Mord bedroht, musste sich mit Leibwächtern schützen. Dieser Mann soll nun selbst gewalttätig gewesen sein und eine seiner drei Frauen mehrmals massiv verprügelt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Eine Geschichte voller Widersprüche.

    Allmählich kommen immer mehr Details ans Licht. Schon seit August soll der Imam seine Frau brutal verprügelt haben. Ursache war angeblich der Streit ums Sorgerecht: Abu Adam hat für alle seine zehn Kinder, die bei ihm in einer 130-Quadratmeter-Wohnung in Ramersdorf leben, das alleinige Sorgerecht. Nun will sich aber seine Drittfrau, eine gebürtige Syrerin, von Abu Adam trennen und die kleinen Töchter (11 und 30 Monate alt) mitnehmen.

    Die 31-Jährige wirft dem Scheich vor, ihr im Sommer im Streit den Unterarm gebrochen zu haben. Im September soll er ihr das Nasenbein zertrümmert haben und im November die Schulter. Am 20. November schlug er ihr – so ihre Aussage – mit der Faust in die Rippen, drei Tage später ins Gesicht. Dabei ging ein Bügelbrett zu Bruch, mit dem Abu Adam auf die zierliche Frau stürzte. Schließlich soll er sie abends auch noch gewürgt und am nächsten Tag mit dem Fuß in den Bauch getreten haben. Am 24. November rief die Frau einen arabisch sprechenden Anwalt an, bat ihn um Hilfe. Der alarmierte die Polizei, die die Tür eintrat und die Frau aus der Wohnung holte – am 25. November erging Haftbefehl gegen den Scheich, seitdem sitzt er in U-Haft.

    Verhafteter Imam: Zwei seiner drei Frauen sind hochschwanger
    Schlagender Imam: Er brach ihr die Nase
    Integration von Muslimen: „Alle unter Generalverdacht“Gebetsmühlenartig beteuert der Imam hinter Gittern seine Unschuld: Er habe seine Frau nicht verletzt. Er lässt mitteilen, sie könne das Sorgerecht für die beiden Töchter zurück haben. Schon einmal hat sich eine Frau von Abu Adam getrennt: Seine zehn Kinder stammen nicht – wie bisher angenommen – von drei Frauen, sondern von vier: Die Mutter der beiden ältesten Kinder lebt nicht mehr bei ihm in Ramersdorf. Bleiben Abu Adams offizielle Erstfrau, eine Rumänin, mit der er fünf Kinder hat sowie die Zweit- und Drittfrau, mit denen er nach islamischem Recht verheiratet ist: Eine ist Deutsche, mit ihr hat er ein Kind. Mit der Syrerin hat er zwei. Die 14-köpfige Großfamilie lebt vom Einkommen des Imams als Religionslehrer in der Moschee (rund 2500 Euro monatlich), außerdem bekommt er für seine Kinderschar insgesamt 2063 Euro Kindergeld. Bald hat die Familie Anspruch auf weitere 430 Euro im Monat: Die deutsche Frau und die Rumänin sind im achten Monat schwanger.

    Die beiden hochschwangeren Frauen kämpfen für den Vater ihrer Kinder: Sie beteuern, dass Abu Adam nie gewalttätig gewesen sei. Den Unterarm habe sich die Drittfrau in Norwegen gebrochen, das Bügelbrett sei bei anderer Gelegenheit zu Bruch gegangen.

    Auch eine TV-Journalistin, die Abu Adam und seine Familie in drei Jahren mindestens zehn Mal besuchte, erlebte die Atmosphäre in der Familie immer als harmonisch. Die Münchnerin war sogar am 23. November, nachdem der etwa 90 Kilo schwere Scheich mitsamt Bügelbrett auf die Syrerin gefallen sein soll, mehr als zwei Stunden zu Besuch in der Wohnung. Die Journalistin sah die Frauen unverschleiert.

    Zur AZ sagte sie: „Ich habe weder im Gesicht, noch an den Armen Verletzungen erkennen können. Auch atmosphärisch war nicht zu erkennen, dass es kurz zuvor einen schlimmen Streit gegeben haben soll.“ Ermittlungen wegen „häuslicher Gewalt“ sind immer schwierig. In diesem Fall – mit vier Ehe- und Ex-Frauen, bald zwölf Kindern und einer Journalistin als Zeugin – ist es für die Ermittler nicht einfacher, die Wahrheit herauszufinden. Nina Job

    Gefunden heute in der Münchener AZ.
    Wenn das nicht unser Aller erwirtschaftetes Geld kosten würde, wäre das schon fast comedyreif. Bügelbrett tz tz
    Hier der Link zum Nachlesen:
    http://www.abendzeitung.de/muenchen/233406

  33. Ich bin der EU dankbar, dass sie die Europäer vor einer undemokratischen, europaweiten, rassistischen Regierung mit wirren Expansionsplänen, Umvölkerungsplänen und weltweiter Einmischungspolitik bewahren will.
    😉

  34. #31 daddy0 :

    das wir 2 mal über europa und die welt hinweggefegt sind

    Mal abgesehen vom wir, von welcher welt sprichst du?

    Ein viertel haben die briten beherrscht (weil sie so nett zu den abos, indern, chinesen, negern, indianern und auch den iren waren), ein sechstel der erde die sowjetischen kommunisten, nordamerika die usa und kanada, afrika die franzosen, belgier, engländer usw. usf. (die noch netter waren)
    Wer wozu fähig war, wurde an einem kleinen beispiel jetzt wieder klar: Die belgier haben den negern die hände abgehackt – ohne narkose – wenn die ihre norm nicht geschafft haben. Die engländer haben inder vor die kanonen gebunden, von den mau-mau ganz zu schweigen, die indianer haben sie mit pocken vernichtet. (Und mao hat 80 mio landsleute umgebracht, weil er ihnen kultur bringen wollte.)

    Es ist allerdings ziel der täglichen gehirnwäsche, dass wir uns neben unserer vernichtung auch nach die brust zerschlagen sollen, weil wir es nicht anders verdient haben.
    Ich nicht.
    Und was die engländer den franzosen angetan haben, und wie diese jahrhundertelang gegen deutschland vorgegangen sind, steht nicht mehr in den geschichtsbüchern?

    Dazu passt der spruch der kommunisten:

    Deutschland von der karte streichen,
    polen muss bis frankreich reichen.

  35. Recht hat er, der Verheugen
    Denn wenn die Islami sich hier immer weiter breitmachen, geht das islamisierte Deutschland wieder auf die Juden los.
    Davor kann uns nur die EU schützen, oder auch nicht 🙁

    Ganz nebenbei verschafft ihm die EU noch ein easy schönes Jöbchen

  36. Da nimm ich doch glatt die dicke Lippe in Schutz! Was sagt er denn?

    „Das spielt jeden Tag in Brüssel eine Rolle“

    Sprich, alle Deutsche Vertreter werden permanent mit der Nazikeiule erpresst!

    „Und das aus guten Gründen“

    Ist nur der Beweis dafür, das die Keule wirkt!

    Und jetzt sage ich einfach, es gibt für Europa zwei Möglichkeiten wie es in 100 Jahren sein wird! Deutsch oder Islamisch! Die Angst vor den Deutschen ist tatsächlich noch größer aber nicht mehr lange! Und mit der „German-Angst“, ist vielmehr vor als von gemeint.

    Zitat, Giordano Bruno, italienischer Mönch, Philosoph und Dissident, 1548-1600:

    „Oh, daß die Deutschen ihre wahren Kräfte kennen und ihren Fleiß höheren Zielen zuwendeten; sie würden nicht mehr Menschen, sie würden Götter sein, denn göttlich ist der Geist dieses Volkes!“

    Dabei ist es egal wie das Volk selbst von sich denkt, sondern nur wie die anderen von dem Volk denken! In der Not können mehr Kräfte mobilisiert werden, als an Potenzial oberflächlich zu erkennen ist.

  37. Ich habe pers. nichts gegen ein gemeinsames Haus Europa. Im Gegegnteil. Ich befuerworte ein System der sog. checks and ballances f. Europa sogar sehr.
    Denn, geschichtlich ist stets irgendein „Europaer“ durchgeknallt, und Leichen hat jedes der europ. Mitgliedslaender dazu im Keller gestapelt.
    Auch koennte man gesamteuropaeisch viele oekon. wie sonst. Interessen sehr viel effizienter und maechtiger durchsetzen.
    Soweit zur Theorie.

    Nur, das haben wir alles nicht mit der jetzigen EU geschaffen. Im Gegenteil. Statt mehr Demokratie zu implementieren, sehen wir einen hanebuechenen Demokratieabbau, der aussieht wie ein gepluenderter Steinbruch. Statt gem. Interessen global anzumelden und durchzusetzen, werden m. Vulve und Ehrgeiz nur d. nationaleigenen Schroepfmuster filigraniert.
    Geschaffen wurden Eurokratiemonster, ohne brauchbare Inhalte, aber dafuer mit einem Mittelverschwendungsdurchlauf, mit Korruptions-u. Umverteilungsdimensionen, bei dem einem Buerger schwindlig werden muss. (Vorausg., irgend jmand interessierte sich als Buerger dafuer, was ich kaum erkenne.) Insb. weil dieser Selbsbedienungsladen ohne Klaeger und ohne Richter f.d. Volk errichtet wurde.

    So wie die EU heute aussieht, wurde damit ein sinnloser Wohlstandvernichter geschaffen, dssen vornehmste Aufgabe darin besteht, mafioese Selbstbedienungsstrukturen zur Vollendungsbluete zu bringen.

    „Europaeische Dekadenz“!
    Da passt das, Du „liberaler“ Schwesterwellen-Clown.

  38. # 31
    Wir haben beide Weltkriege angefangen. Richtig. Bei WK I hatten seltsamerweise Rußland, England und Frankreich lange vor uns Mobil gemacht. Was könnte uns das SAGEN?

  39. Ba-a-a, der Mann ist listig und gefährlich!!!
    Älteste Zeug-nutzen ständig für versteckten Zielen gleiche Tricksen aus…er ist für Europa Islamisierung? So spürt man diese Wind…

  40. # 32 bertony
    Also, ???? In welchen Ländern wird das denn so gehandhabt? In Ländern in denen es nur um Kohle und wirtschaftliche Macht geht, doch ganz bestimmt nicht. Bin vieleicht auch nicht auf der Höhe der Zeit.

  41. #47 WSD:

    Du solltest doch Mitglied bei der Giordano Bruno Stiftung werden. Dann treffen wir uns auch dort 🙂

  42. #31 daddy0 (11. Dez 2010 11:29)

    Ich bin mir nicht sicher ob die „Sieger-Geschichtsschreibung“ uns wirklich dabei weiterhilft?

    Die Hintergründe und das Zustandekommen bzgl. WK I und II könnte man auch differenzierter betrachten, als platt im vorauseilenden Gehorsam zu sagen, der böse Deutsche war alleine Schuld! Denn das führt halt nur zu einem „Schuldvolk“…

  43. #31 daddy0

    Schau ruhig weiter in die Schulbücher und glaube alles!

    Die Angst vor dem Erfindungsreichtum der Deutschen und damit der Fähigkeit immer wieder auf die Beine zu kommen, ist sprichwörtlich und deshalb muss Deutschland in die Knie gezwungen werden. Auch durch ungehemmte Zuwanderung, denn 2 Weltkriege zu provozieren, hat offenbar nicht gereicht.
    Wie hat mal jemand (ich glaube Stalin war’s) gesagt? Überlasst den Deutschen eine Blechbüchse und sie machen ein Maschinengewehr daraus!
    Verheugen hat, sicherlich nicht bewusst, endlich einmal ausgesprochen, was wirklich gespielt wird.

  44. #34 sizisi keyim (11. Dez 2010 11:30)
    …a-ha-ha, genau,..dass habe ich gespürt, irgendwo dieser Typ mit Türken zu tun!!!!!
    …woher kommt eine Intuition, was meinen sie, Herr Sizisi ? 🙂 🙂 🙂

  45. Fakt ist der Franzose und Engländer hat die Hosen voll,Angst vor Deutschland!!!!Unsere angeblichen Verbündeten liegen am Boden.jetzt wäre eine gute Gelegenheit mal wieder ordentlich auf Shoppingtour zugehen!!Wir werden nie frei sein……nur der Tod kann uns erlösen…

  46. Natürlich ist Deutschland gefährlich. Wenn Deutschland der EU den Geldhan zudreht, können die meisten EU-Staaten ihren Staatsbankrot anmelden. Deutschland wird so lange gemolken, bis der „Euter“ leer ist. Und dann wird Deutschland dafür die Schuld gegeben.
    Raus aus der EU, und raus mit den Moselms!!!

  47. #57 ceterumcenseo:

    „aber im Spiegel 13/92 ist es irgendwie nicht zu finden, wie man leicht nachprüfen kann:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1992-13.html

    Wo stammt es her? Google findet es auf vielen Seiten, aber nicht im Spiegel.“

    Na ja, wenn es im spiegel nicht mehr zu finden ist, dann werden sie gute gründe haben, wie bei vielen anderen artikeln auch.
    Wenn es google findet, dann ist es doch gut.
    Ansonsten empfehle ich ein archiv. Das müsste klappen.

  48. #58 corri0221:

    woher kommt eine Intuition, was meinen sie, Herr Sizisi ?

    Bei manchen nur von daher, wo auch der Name bereits hindeutet, im Arab. würde man von „zib kebir“ sprechen. Der denkt ganz von alleine und meist sehr spontan 😉

  49. „und das aus gutem Grund“ !?!?
    Bis dahin könnte man ja sagen, daß verheugen nur die anderen wiedergibt, aber mit diesem Satz offenbart er sich als Vaterlandsverräter, bei dem sich hoffentlich umgehend der Bundesanwalt meldet.

  50. Jeder Krieg hat eine Vorgeschichte. Der zweite Weltkrieg erklärt sich mehr als zwanglos aus dem ersten. Für den ersten Weltkrieg haben sich in Europa eine Vielzahl von Spannungen aus ganz unterschiedlichen Gründen aufgebaut, die sich dann 1914 entladen haben. Das ach so kriegslüsterne Deutschland hatte von 1871 bis 1914 Frieden gehalten, im Gegensatz zu dem ach so friedlichen England und dem ebenso friedlichen Frankreich, die in dieser Zeit ständig irgendwo Krieg geführt haben. 1898 wären sie sogar beinahe gegeneinander angetreten, die Engländer und die Franzosen. Konnten sich die Franzosen aber nicht leisten, weil sie da bereits an den nächsten Krieg gegen Deutschland zwecks Rückeroberung des Elsass gedacht haben.

  51. Nun , man muss Verheugen eigentlich dafür loben, daß er den Mut hat die Wahrheit zu sagen. Natürlich ist das der Grund , warum es die EU gibt. Man will Deutschland schwächen indem man es aussaugt und letztlich will man Deutschland abschaffen ( einbinden ).
    Nachdem das nun geklärt ist, kann man eigentlich aufhören irgendwelche Pseudogründe zu erfinden, warum EU und Euro gut für Deutschland sind. Sie sind es nicht und sie sollen es auch nicht sein.

  52. #53 WissenistMacht (11. Dez 2010 11:55)

    Na, ich weiß nicht! Das „Manifest des Evolutionären Humanismus“ scheint mir doch zu radikal zu sein! 😆

    Ich halt nicht viel von „Affen in uns“-Projekten, führt nur zur Selbstreduktion! 😉

  53. Liebe deutsche Freunde: Habt Ihr das mitbekommen:

    http://www.tsr.ch/info/sciences-tech/2779740-petition-europeenne-contre-les-ogm.html

    Auch wenn es Herrn Barroso offensichtlich nicht so in den Kram passt: Da haben 1 Mio EU-Bürger eine Petition unterschrieben! Die ist vorgestern offiziell übergeben worden… Wie übrigens im Lissabon-Vertrag vorgesehen…

    Das könnte doch die Vorstufe sein für das, was wir in der Schweiz eine Volksinitiative nennen!
    Jetzt wird es spannend…Da lohnt es sich doch, weiterzukämpfen! An dieser Front wird doch niemand Angst haben vor Deutschland…

  54. Es ist im gemeinsamen Interesse Europas, sich gemeinsam der Islamisierung entgegenzustellen.
    Es ist im Interesse Deutschlands, dies mit Europa zusammen zu tun.
    Es ist nicht in Ordnung, dass wir ohne Gegenleistung die Schulden anderer Staaten zahlen. Das ist ungerecht.
    Und es ist definitiv nicht in Ordnung, dass wir unsere nationale Souveränität aufgeben (Budgetrecht). Zudem ohne das Volk zu befragen. Das geht gar nicht, das ist undemokratisch.
    Eine positives Bild der europäischen Union wäre eine wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit sourveränder Staaten. Israel wäre dabei, die Türkei nicht. Eine Währungsunion wäre nicht dazu nötig, wie man aber mit dem Euro jetzt umgeht ist schwierig. Der Vorschlag von Hans-Olaf Henkel zu einem Nord-Euro und einem Süd-Euro leuchtet mir noch am ehesten ein.

  55. Wir sollen also dafür dankbar sein, daß wir gemolken werden.

    „Aus gutem Grund“? Tja, dann ist wohl der Revisionismus doch ein bischen bedeutender, als viele glauben.

  56. #58 corri0221

    Es ist doch gant einfach!Die Türkei und EU führen Gespräche über ien Vollmitliedschaft(die es nieeeeee geben wird)Und Verheugen bring eine ganze Menge intus und Beziehung aus Brüssel mit.

  57. Die größte Gefahr in Deutschland geht nicht von der Bevölkerung aus, sondern von solchen unverantwortlichen Politiker, wie dieser Möchtegern Schwätzer Verheugen.

    Gnade uns Gott vor solchen Nestbeschmutzer!

  58. Die Äußerungen Verheugens zeigen ganz klar und unmissverständlich, wes Geistes Kind er ist. Das Problem hierbei ist aber, dass diese selbsthasserissche, masochistische, auto-aggressive Einstellung in Deutschland nicht politisch lokalisierbar ist d.h. sie ist nicht spezifisch für eine bestimmte Partei. Diese Selbstzerstörung und gegen das Selbst gerichtete Hass sind allgegenwärtige parteienübergreifende Phänomene. Aber der Mann hat ja Recht insofern, dass er nur ausspricht, was der Ist-Zustand ist ( nicht dass ich es befürworte ). Das ganze Gerede von EU als völkerverbindendem Zusammenschluss gleichberechtigter Mitgliedsstaaten wird entlarvt als das, was es wirklich ist. Es wird ad absurdum geführt und steht repräsentativ für die Selbstzertsörung, die Selbstaufgabe, das Borderline-Syndrom des deutschen Volkes. Der Borderline-Patient zeichnet sich durch schwerste Traumatisierungen und eine ganz massive Ich-Störung aus. Er ist geradezu hohl, da er fundamentale emotionale Bereiche ausgeblendet hat, um psychisch überleben zu können. Er ist regelrecht süchtig nach, abhängig von Zuwendung und narzisstische Bestätigung von außen und gleichzeitig wird der Mangel an Ich-Identität durch Selbstzerstörung kompensiert, um sich überhaupt noch wahrnehmen zu können ( wir alle kennen ja die massiven Selbstzerstörungen von Borderline-Patienten ). Diese Selbstzerstörung ist allgegenwärtig, massiv und extrem weit fortgeschritten. Beispiele hierfür seien, um nur einige wenige zu nennen die Willfährigkeit bei der Islamisierung ( sozusagen ein Ausfüllen der inneren Hohlheit durch eine neue „Identität“ ), das Sichdefinieren nicht über das Selbst, sondern ein dem Selbst Übergeordnetes ( EU, NATO, europäische Einheit, europäische Verfassung, gemeinsame Währung, Anbiederung an Amerika) , die Deutsche Sprache, die diesen Selbstzerstörungstrieb auf geradezu ideale Weise in der Verhunzung durch Anglizismen und Vergosssung zum Ausdruck bringt ( Engländer nennen dies übrigens „linguistic submissiveness“, wie recht sie doch haben!, das extrem gespaltene Verhältnis zur eigenen Geschichte ( nicht nur die besagten 13 Jahre ), was einer verhassten und abgelehnten Biographie gleichkommt, die Tatsache, dass dieses Volk sich überall bei der Entfaltung seiner Potentiale Fesseln anlegt ( da es psychisch krank ist ) und sich ebenfalls psychisch belastete Vertreter sucht, die es weiterhin in dieser Abhängigkeit lässt ( Wie sollte es auch anders sein!). Das größte Problem hierbei ist aber folgendes: Ein solcher Patient, der süchtig danach ist, von außen geliebt zu werden und davon seinen Selbstwert abhängig macht ( und somit permanent in diesem selbstzerstörerischen Teufelskreis gefangen bleibt ) wird NIEMALS um seiner selbst geliebt werden. Er wird verhöhnt, verlacht, bespuckt, da seine Ich-Schwäche ausgenutzt wird.
    Das ist ein Spiel von Macht und Unterwürfigkeit, in diesem Falle eine komplementäre Kommunikation, die, wie der Begriff es schon impliziert nicht auf Gleichberechtigung beruht, sondern auf einem ungleichen Machtverhältnis.
    Herr Verheugen hat genau dies zum Ausdruck gebracht. Dafür sollte ihm Dank gebühren.

  59. Wer als Nicht-Aristokrat noch an die EU glaubt, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!

    PI und die Junge Freiheit haben mir in den letzten Jahren die Augen geöffnet:
    Aus eigener Skepsis ist die erdrückende Gewissheit geworden, dass die EU für alle gut sein mag, aber für uns ist sie der Untergang!
    Wir werden zu Zahlsklaven und nebenbei ausgerottet.

    Dazu werden wir regiert von eitlen, infantilen Idioten und Verrätern.

    Da aber der Großteil der Bevölkerung selbst genüßlich seine eigene Verblödung mitsamt Untergang täglich mehr zelebriert, wird es schließlich kaum noch jemand geben, der beklagen kann, was sich hier und heute abspielt.

    „Das ist das Land – der Vollidioten, die denken Heimatliebe ist gleich Staatsverrat. Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten. Wir sind einfach gleich wie ihr, von hier…“
    Freiwild.

    Sie hassen uns für unsere Tugenden und unseren Erfolg. Dagegen können sie bis auf PISA und Verbildungspolitik kaum etwas ausrichten. Aber gegen unsere zahlenmäßige Größe können sie etwas tun: 1,3 Kinder pro Frau: Weniger als 1945! Danke Selbsthass.

    Stark vereinfacht: Seit über 100 Jahren tobt ein Interessen-Krieg Europas gegen Deutschland.
    Aber die Deutschen merken es dank Resozialisierung seit 45 nicht mal mehr…

    Es sieht sehr schlecht aus.

  60. #70 1. Advent2009:

    Jetzt wird es spannend…Da lohnt es sich doch, weiterzukämpfen! An dieser Front wird doch niemand Angst haben vor Deutschland…

    Und das zum ersten Mal seit Lissabon!

    Die Initiative ist zwar schwachsinnig, aber immerhin kann man daran sehen, dass die Grünen durchaus zu mobilisieren verstehen.

    Ach könnten wir das doch auch! 😉

  61. Eine ähnliche Begründung gab er 2009 für den EU-Beitritt der Türkei:

    Wir brauchen die Türkei mehr als die Türkei uns braucht. Sie ist strategisch von der allergrößten Bedeutung. Ich will jetzt gar nicht über Energie reden. Ich rede mal nur über die Sicherheit in der ganzen Region. Man muss sich einmal vorstellen, was es für Europa bedeuten würde, wenn die Türkei einen anderen Weg gehen würde als den der festen Verankerung in der westlichen Staatengemeinschaft.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/idw_dlf/1052772/

  62. #75 MortenMorten (11. Dez 2010 12:20)

    Und wie kommen wir da raus?

    Wie schaffen wir es, daß man über uns nicht mehr sagen kann, man habe uns entweder zu Füßen oder an der Kehle (Churchill)?

    Wie löst man bei einem ganzen Volk einen solchen Krampf und behandelt diese Krankheit?

  63. Ist für Geschichtskundige nichts Neues.
    Auch die Nato hatte ursprünglich einzig den Zweck Deutschland am Halsband zu führen und zu kontrollieren.
    Kann man alles im Netz finden!
    Jeder Kriminologe lernt im ersten Semester, das die Suche nach Motiven zu Tätern führt.
    Basedow Verheugen ist mir schon ewig der meist gehasste Politparasit.

    Mich wundert einzig, das wir bei den ganzen uns aufgezwungenen und unnötigen Lasten immer noch so gut da stehen.
    Man stelle sich vor, wie es erst wäre, wir würden das ganze erwirtschaftete Geld nur für uns, Deutschland, ausgegeben können!
    Aber raus aus dem ganzen Scheiss, heißt wieder Krieg gegen uns, wie die Geshichte lehrt!

  64. Entschuldigung! Ich meinte natürlich die besagten 12 Jahre!!!
    Ich bin gerade erst aufgestanden und noch nicht ganz munter.

    Schönen Tag

  65. Wenn das die Denkweise von den Menschen ist, die uns in der EU vertreten sollten, wie müssen dann erst die Politiker anderer Staaten gegen uns regieren?

  66. Dr. Carlo Schmid (SPD) hat bereits im Jahre 1948 diese Tendenz vorausgeahnt und vor ihr gewarnt: „Ein geeintes demokratisches Deutschland, das seinen Sitz im Rat der Völker hat, wird ein besserer Garant des Friedens und der Wohlfahrt Europas sein als ein Deutschland, das man angeschmiedet hält wie einen bissigen Kettenhund.“
    Unsere heutigen Volksvertreter scheinen die Kettenhund-Variante vorzuziehen…

  67. #81 Grant

    Die Antwort liegt in Deiner Frage bereits versteckt!
    Nur äußern darf man sie nicht, sonst stellt man sich oh weh, oh weh, womöglich noch auf eine Stufe mit der NPD!
    Die Antwort würde bedeuten, das deutsche Volk von den Sofas runter zu bekommen. Aber dazu fehlt eine charismatische Person mit der richtigen Botschaft. Und mit Mut.

  68. Deutschland schafft sich ab.

    Per EU-Verordnung.
    Natürlich nur zu unserem besten. 🙄
    Steigerung des Stockholm-Syndroms.

  69. An #31 daddy0!

    Mal ein zitat zu unserer geschichte:

    “Als verloren (für das besiegte Volk) könne ein Krieg nur dann gelten, wenn das eigene Territorium nicht vom Feind besetzt ist, die führende Schicht des besiegten Volkes in Kriegsverbrecherprozessen abgeurteilt wird und die Besiegten einem Umerziehungsprogramm unterworfen werden. Ein naheliegendes Mittel dafür sei, die Darstellung der Geschichte aus der Sicht des Siegers in die Gehirne der Besiegten einzupflanzen. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Übertragung der “moralischen” Kategorien der Kriegspropaganda des siegreichen Staates in das Bewußtsein der Besiegten. Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten gefunden hat und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, dann erst kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.

    Stammt aus einem Interview mit Walter Lippmann, Chefredakteur der “New York World” (1889 – 1974), in Die Welt vom 20. 11. 1982

  70. die eukraten haben angst um ihre posten und deshalb wird die nazikeule geschungen die leider morsch ist.

  71. #91 ceterumcenseo:

    „Nunja, das Zitat ist halt nur auf Naziseiten zu finden“

    Das ist immer so mit gewissen informationen, die den machthabern nicht gefallen, weil sie das uns einzuhämmernde bild stören, die sind dann „nazi“ – wie autobahn.

  72. #61 Kristallpalast

    Was ziehen Sie sich eigentlich so durch die Nase? Muss schlimmer sein als Koks!

  73. EU VON CIA UND ROCKEFELLER GEGRÜNDET

    http://www.ariva.de/forum/EU-gegruendet-von-CIA-und-Rockefeller-383419

    Ich kann es mir vorstellen, dass deutsche Volk war schon immer zäh, fleißig und stark.

    Soviele Schiksale und immer wieder wie Phönix aus der Asche gekommen.

    Es war schon immer die Mischung aus: Neid,Eifersucht und Angst(germanphobie?). Besonders von England und Frankreich, aber das sollte jeder Geschichtsbewusste ja wissen !

  74. Nicht nur die EU ist gegen Deutschland gerichtet. Es scheint wohl offensichtlich der Konsens der im Bundestag vertretenen Parteien zu sein, dass die eigenen Wähler eine Gefahr darstellen und deshalb abgeschafft werden müssen. Anders kann man die Politik der letzten 40 Jahre nicht deuten.

    Daraus folgt:
    – weg mit dem Euro
    – weg mit der Eu
    – weg mit diesem Regime! Insbesondere mit Leuten wie Verheugen!

  75. – „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde“. (Eugen Gerstenmaier, Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“ im „Widerstand“)
    – „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“ US-Außenminister Baker, 1992 (vgl. „Der Spiegel, 13, 1992)
    – „Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des Deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“ Mitteilung an einen Beauftragten des deutschen „Widerstandes“ während des Krieges Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145)

  76. . . . Originalton Schäuble . .

    „Der geborene Verräter!“ (im Bundestag zu Bonn)

    hatte er sich zu Recht dafür entschuldigt?

  77. „Wenn Sie glauben, DAS spiele 65 Jahre nach Kriegsende keine Rolle mehr, dann sind Sie schief gewickelt….Die Art und Weise wie Deutschland in Europa auftritt, wird anders beurteilt als die Art und Weise wie Luxemburg in Europa auftritt, und das aus guten Gründen“ (Verheugen).

    Aha, so schwätzen also Hochverräter, die ein enormes Interesse daran haben, dass Deutschland immer ärmer, schwächer, unterwürfiger, unstolzer, älter, dümmer und wehrloser wird. Und diese Hochverräter bedienen sich dann der These der Kollektivschuld und damit der (immerwährenden) Kollektivhaftung als feiner, aber juristisch unbrauchbarer Begriff, Deutschland ausbluten zu lassen. Dieser Verräter diskreditiert und diffamiert damit alle Deutschen (anstatt sie zu verteidigen), besonders die jungen Deutschen, die für die Vergangenheit nichts können (es gibt auch keine Erbschuld).
    Schade, dass wir nicht in einer Monarchie leben, denn einen illoyalen König könnte man für solche Aussagen der Guillotine zuführen. Apropos: Haben unsere Hochverräter eigentlich keine Angst? Fürchten sie nur die sich selbst in die Luft sprengenden Moslems? Fürchten sie sich nicht vor den zornigen, jungen Deutschen?

  78. Das ist der Grund, warum ich täglich mehrfach PI-news ansteuere (auch wenn ich nicht immer mit euch übereinstimme, manchmal sogar die Augen rolle). Diese Wortmeldung, die nichts an Klarheit hat vermissen lassen und nicht interpretierbar ist, diese Wortmeldung offenbart ein Skandal, ein SKANDAL! Deutschland ist in der EU um künstlich klein, schwach und kontrollierbar gehalten zu werden! Und was findet sich in unseren „Qualitätsmedien“ darüber?? NICHTS!

    Seit Jahrzehnten wird eine Politik gegen Deutschland betrieben mit dem Ziel, die deutsche Nation und das deutsche Volk zu zersetzen. Und zwar, wie die Amerikaner so schön formulieren, von „Enemys, foreign and domestic“. Fischers berühmter Satz von der „Verdünnung des deutschen Volkes durch Zuwanderung“ kann jetzt durch Verheugens Zitat ergänzt werden.
    Das Ziel des ganzen? Deutschland soll sturmreif geschossen werden, weich gemacht, mit Siechtum infiziert werden, so dass die Integration eines schwachen, wehrlosen und in sich vereinzelten und zerstrittenen Volkes in einen von den Partei-Oligarchien diktatorisch regierten EU-Superstaat ohne nennenswerte Gegenwehr erfolgen kann.

    Klingt ganz schön paranoid und nach Verschwörungs-Theoretiker, was? Aktuelles Beispiel gefällig? Es war Die EU, die uns die Bestien aus der Sicherheitsverwahrung wieder auf die Straße geschickt hat, wo sie jetzt schon wieder fleißig unsere Kinder vergewaltigen … wo war unser „Berlusconi“ der einfach mal sagt, dass er auf Richtersprüche dieser Couleur scheißt??

  79. #107 Gabriele:

    es gibt auch keine Erbschuld

    So ist es: die wurde in Bombenhagel und Feuersturm getilgt. So wie einem Baby die „Erbsünde“ mit der Taufe (nur harmloses Wasser) hinwegexorziert wird.

    Als direkt nach dem Krieg (nur ein paar Tage) Geborener fühle ich natürlich keine Schuld, aber immerhin grosse Verantwortung dafür, dass das nie wieder passiert.

  80. Wir befinden uns schon mitten im Krieg,es interessiert bloß niemanden.
    Mit Harz,Bundesliga,Loveparade usw. führt man uns am Nasenring zur Schlachtbank und jeder der es wagt diese Idylle zu stören wird niedergemacht.
    Krank!

  81. @ alle Kommentare-Schreiber die behaupten Deutschland habe den Ersten Weltkrieg angefangen

    Es war NICHT das Deutsche Reich, welches den Ersten Weltkrieg angefangen hat, dass war Österreich-Ungarn mit seinem Ultimatum und der darauf folgenden Kriegserklärung an Serbien.

  82. OT

    Meldestelle religiös motivierter Diskriminierung

    Nutzen Sie diese Meldestelle um religiös motivierte Diskriminierung zu melden. Sie haben miterlebt, wie Unrecht im Namen der Religion geschah? Teilen Sie uns diese Erfahrung mit.
    http://www.exmuslime.at/melden

  83. #72 sizisi keyim (11. Dez 2010 12:18)
    …deswegen möchte ich sagen, dieses Typ ist eigentlich größer Betrüger, weil im anderen Ländern z.B. im Russland, einen historisches Verantwortung für Weltkriegen ausschließlich nicht auf Deutschland liegt!!! Warum dieses komisches Typ für Beleidigung Deutschland diese „altes Klamotten“ von Truhe rausgezogen? Klare Antwort: das ist reine MeinungsManipulation und Mediale Druck und einen Art von Türken ausgehendes Rache, weil Deutschland zeigt seine Abneigung wegen EU-Beitritt…

  84. #116 Vergeltung:

    Meldestelle religiös motivierter Diskriminierung

    Die kümmern sich aber nur um diskriminierte Muslime. Andere, die aus religiösen Gründen diskriminiert werden, sind dort nicht gern gesehen.

    Sonst müssten sich sehr viele PI-ler ohne Glaubensbekenntnis dort melden, die hier fortwährend als Menschen zweiter Klasse diskriminiert werden (von einigen Fanatikern!).

  85. #120 WSD:

    Pass auf, was Du sagst, sonst entwickelt Krauss-Maffei demnächst den Minarettpanzer 🙂

  86. #83 kt (11. Dez 2010 12:25)

    Man muss sich einmal vorstellen, was es für Europa bedeuten würde, wenn die Türkei einen anderen Weg gehen würde als den der festen Verankerung in der westlichen Staatengemeinschaft.

    Sie geht ihn bereits Hand in Hand mit dem Iran und anderen arabischen Staaten. So irren sich deutsche Politiker. Wer ihnen vertraut, ist hoffnungslos verloren.

  87. zu dem thema fällt mir nur eine doku ein-sie behandelt den 2ten weltkrieg und die vorgeschichte wie dieser eigentlich zustande kam……auslöser war auch der erste natürlich.

    wer viel zeit hat,sollte sich die doku“Wer wollte den Krieg“ auf youtube anschauen.

    http://www.youtube.com/watch?v=IkeCUyMph40

  88. Wenn ich diesen Typen schon sehe krieg ich Zustände. Schon vor 10 Jahren hat er zu Kritik wegen der Osterweiterung der EU (durch diverse Armenhäuser) als zuständiger Kommissar gemeint, dass er kein Verständnis dafür habe, speziell wir Deutschen könnten dadurch nur gewinnen.
    Ich hätte ihn dafür schlagen können.
    Politiker, die ihr Land im Interesse anderer verkaufen und verraten hocken anderswo im Knast, wo sie hingehören. Bei uns hat das aber wohl eher System.
    Selbst bei uns Deutschen wird aber irgendwann der Punkt erreicht sein, wo wir uns diese Knechtschaft nicht mehr gefallen lassen. Und lange wird das nicht mehr dauern. Die Helden Europas werden dann zu dem was sie immer waren, nämlich zu Verrätern am eigenen Volk. Und sie werden für ihre Taten Rechenschaft ablegen und dafür büßen müssen. Hoffentlich erlebe ich das noch.

  89. #18 Eugen von Savoyen (11. Dez 2010 11:17)

    Wir wären ein bitterarmer, von den Westaliierten ausgebeuteter, Agrarstaat geworden, vergleichbar mit Albanien oder Moldawien.

    In diesem Zusammenhang ist es interessant zu wissen, dass die Produktivität Bessarabiens (ein wesentlich durch deutsche „Migranten“ dominierter Teil Moldawiens) vor dem 2. WK etwa so hoch war die die Baden-Württembergs. Das änderte sich, zunächst durch die „Heim-ins-Reich“-Politik der Nazis, später natürlich durch den Ausgang des 2. WK. Auch das sehr deutschfreundliche Moldawien ist ein Opfer dieser Entwicklungen.

  90. Vor 10 jahren gab es einen beitrag von Uwe Wesel auf dem dlf über den weg der BRD bis zur wiedervereinigung.

    Als die BRD gegründet wurde, hat man die montanunion ins leben gerufen, um die hand auf kohle und stahl zu haben.

    Als die BRD in die Nato musste (adenauer plünderte die rentenkasse und erfand zur finanzierung der bw den generationenvertrag), erfand man aus angst die EU mit der BRD als hauptzahler. Und für die wiedervereinigung war der Euro bedingung!

    Vor jahren stand beim deutschen kolleg ein interessanter artikel über die knebelung deutschlands, der ist jetzt zwar dort verschwunden, aber hier noch zu finden ist:
    http://members.internettrash.com/medwiss2/augemeisterverbrecherdes20jahrhunderts.html

    Ja der Churchill hat richtig geplant: Macht die deutschen fett und impotent!
    Das wort „volk“ hat man ihnen durch den marxschen begriff „gesellschaft“ ersetzt. So benehmen sich inzwischen millionen, wie in einer reisegesellschaft – in den tod.

  91. # Hausarrest
    Gott bewahre!!!Wenn die gute Sonne, Mond und Sterne das könnte. Würde das Ende aller Nichtmoslems auf diesem Planeten bedeuten

  92. Das Einzige was in Brüssel nach zehn Jahren immer noch eine Rolle spielt ist, dass Deutschland leider immer noch quasie damit erpressbar ist. Und Sie Herr Verheugen arbeiten fleißig mit daran statt dagegen.
    Nebenbei bemerkt, eine EU in der das „Auftreten“ Deutschlands anders beurteilt wird als beispielsweise das Auftreten Luxemburgs, Herr Verheugen, können wir uns sparen.

  93. # 8 Rechtspopulist

    Darum holt man sich auch den Islam ins Land, verpulvert Unsumen an Sozialleistungen, schafft eine Bundeswehr mit einer handvoll an Soldaten und freut sich, dass die Türkei zur osmanischen Großmacht wird.

    Das ist nicht die Schuld der EU!

  94. #86 Luxx   (11. Dez 2010 12:32)  …Mich wundert einzig, das wir bei den ganzen uns aufgezwungenen und unnötigen Lasten immer noch so gut da stehen…

    Dazu gibt es viele Ursachen, einige nenne ich hier.

    1.
    Können, Leistungsfähigkeit und Fleiß sind auf Dauer nichts anderes ersetzbar.

    2.
    Die meisten Maßnahmen von Deutschlands Gegner dienten mehr dazu, Deutschland zu schädigen als sich selbst zu verbessern. Und diese Maßnahmen gingen nach hinten los.

    Dazu gibt es Hunderte von Beispielen.

    – – – „Made in Germany“ hat sich in seiner Bedeutung im 180 Grad gegenüber der ursprünglichen Absicht gedreht.

    — Nach dem zweiten Weltkrieg wurden uns die Mittelwellenfrequenzen weggenommen.
    Deutschland hat daraufhin den Ultrakurzwellenrundfunk mit viel besserem Klang eingeführt.

    — Deutschland muß halb Europa und große Teile der übrigen Welt durchfüttern.
    Das spornt unsere Leistungsfähigkeit an. Unsere Industrie ist deshalb sehr leistungsfähig geworden.

    3.
    Deutschlands Gegner hatten durchaus sehr weitgehende Pläne, die Bevölkerung des besiegten Landes zu zerstören. Ein Teil wurde in den Nachkriegsjahren umgesetzt (Landwegnahme, Vertreibung, Ermordung, Aushungerung, Industrieabbau).
    Allerdings waren sich die Sieger auch untereinander spinnefeind.
    So mußten die US-Amerikaner fürchten, daß sich die Westdeutschen lieber den Russen anschließen würde, als daß sie weiter infolge der westlichen Nachkriegspolitik am Verhungern waren (1945 bis 1947).

    Es ist immer wichtig, daß man auch in aussichtslos erscheinenden Lagen einen Ausweg offen hat.

  95. „#18 Eugen von Savoyen

    Die Reparationszahlungen (die übrigens erst kürzlich ausliefen) begünstigten dann den Aufstieg Hitlers – mit bekannten Folgen.

    Die Reparationszahlungen für den zweiten Weltkrieg laufen immer noch und nennen sich heute Euro, Euro-Rettungsschirm und EU.“

    Das ist einfach unzutreffend. Es geht um die deutschen und französischen Banken, die auf der Aktivseite Forderungen an diese Länder aktiviert haben. Die wären dann mit GuV-Effekt abzuschreiben. Ein wenig Ahnung von Bilanzrecht sollte man schon haben!

  96. Die Formatierung war falsch, so ist es richtig

    #86 Luxx   (11. Dez 2010 12:32)  …Mich wundert einzig, das wir bei den ganzen uns aufgezwungenen und unnötigen Lasten immer noch so gut da stehen…

    Dazu gibt es viele Ursachen, einige nenne ich hier….(weiter siehe oben)

  97. Das ganze Projekt “Europäische Einheit” sei wegen Deutschland notwendig geworden. Es sei darum gegangen und gehe noch immer darum, “Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr wird für andere”.

    Plumpaquatsch will Europa vor Deutschland schützen.
    Helmut war da noch ein wenig selbstsüchtiger. Er hat den Euro eingeführt um Deutschland vor sich selbst zu schützen:

    Die gemeinsame Währung ist die allerbeste Rezeptur dafür, daß Deutschland nicht rückfällig wird. Der Euro ist die Versicherung der Deutschen gegen sich selbst.

    Helmut Kohl 1998

  98. #133 Schreibst du ja …- bist du ein Fremdenhasser ,
    schreibst du MNein … ist doch alles Paletti in Deutschland

  99. #20 benheni (11. Dez 2010 11:18)

    Der Versailler Vertrag sollte genau das gleiche verhindern. Nämlich das Deutschland zu mächtig wird.Der 2. Weltkrieg musste kommen..so oder so. Wäre Hitler nicht gekommen, dann ein anderer. Das ist das traurige daran. Geschichte wiederholt sich doch immer wieder. Jetzt der Islam und immer wieder funktioniert das ausgeklügelte System der Strippenzieher. Die heutige SCHEIßE nennt sich Brüssel….

    DAS IST GESCHICHTSVERFÄLSCHUNG!

    Erst der Einmarsch 1935 ins entmilitarisierte Rheinland, dann die volkerrechtswidrige Okupation von Österreich und der Tschecheslovakei 1938 und im Frühjahr 1939 mit der Schaffung des Großdeutschen Reiches und des Protektorats von Böhmen und Mähren. Übrigens, die Tschechen und die Slovaken wurden dabei nicht gefragt. Sie mussten sich den Herrenmenschen beugen und dienen. Die Deutschen unter Hitler haben den Hals nicht voll bekommen. Das ist das Problem.

    Dann der II. Weltkrieg:

    Überfall auf

    Polen,
    Norwegen,
    Dänermark,
    Niederlande,
    Belgien,
    Luxemburg,etc.

    Und irgendwann wäre der Mond dran gewesen.

    Geschichte sechs, setzen!

  100. #33 daddy0 (11. Dez 2010 11:29)

    hallo, hallo, eventuell kommt mal jemand auf die idee sich ins unsere damaligen opfer hineinzudenken. es ist fakt das wir 2 mal über europa und die welt hinweggefegt sind wie eine bestie, schutt und asche und millionen tote hinterlassen haben. und wir haben den 2. weltkrieg ohne not begonnen.denkt auch mal jemand an die millionen von ermordeten juden und an deren kinder die auch vernichtet wurden?so sehen uns noch immer unsere nachbarn und da reichen 65 jahre noch lange nicht. und die selbe ohnmacht die wir pi´ler jetzt beim islam verspüren haben unsere damaligen opfer auch verspürt als sie mit hitler konfrontiert wurden. bei allem respekt der deutschland entgegengebracht wird schwingt auch eine gewisse furcht vor dem mit zu dem deutsche fähig sind wenn der anführer stimmt. daher die eu, daher der schulterschluss mit frankreich und den anderen eu-ländern.

    SIE SPRECHEN MIR AUS DER SEELE!

  101. #44 Elisa38 (11. Dez 2010 11:43)

    #31 daddy0 :

    das wir 2 mal über europa und die welt hinweggefegt sind

    ER HAT RECHT. ES TUT WEH DIE WAHRHEIT ZU ERTRAGEN.

    MIT WELCHEM RECHT HABEN WIR Z.B. IM II. WELTKRIEG DIE NIEDERLANDE BESETZT? BITTE UM STELLUNGNAHME!

    EINER DER GEBOTE LAUTET:

    Du sollst nicht begehren, deines Nächsten Hab und Gut!

  102. SCHRECKLICHE ERNTE Geschrieben 1947 von einem Ami

    ganz ganz übel

    Der teure Versuch, das deutsche Volk auszurotten

    Von Ralph Franklin Keeling
    INSTITUTE OF AMERICAN ECONOMICS
    127 N. Dearborn Street
    Chicago
    1947

    Schreckliche Ernte war eines der ersten Bücher in Amerika, das gegen den Nachkriegs-Krieg der Sieger gegen die Deutschen die Alarmglocke schlug. Dieser gut unterrichtete, fesselnde Klassiker, der angefüllt ist mit Dokumentationen aus jener Zeit sowie voll von menschlicher und patriotischer Empörung, wagt es, die schmachvolle Geschichte darüber zu erzählen, wie amerikanische und alliierte Parteiideologen die politische, wirtschaftliche und soziale Vernichtung des deutschen Volkes unternahmen, sogar als sie diesem Volk Unterricht in „Gerechtigkeit“ und „Demokratie“ erteilten.

    http://www.read-all-about-it.org/schreckliche_ernte/inhaltsverzeichnis.html

    wenn man das Inhaltsverzeichnis mit kapitel1 ersetzt kommt man zu Kapitel 1

    2 3 4 ebenso

  103. Das Gesinde muss man abschaffen. Wenn die Merkel und deren Vasallen bei den nächsten Wahlen abgeschafft werden, dann werden viele Gesetze rückgängig gemacht und es rollen Schadenersatzforderungen auf die verantwsortlichen Personen zu. Dann kann Wulff und Co. das Zusammengeraffte alles fein säuberlich abgeben.
    Die EU muss kuschen, denn die bekommt dann kein Geld mehr, dieser Korrupte Sauhaufen. – Der Merkel wird dann die Durchschnittsrente ausbezahlt, dafür kann die Lady dann mal ne tolle Ottonormalbürger Idylle leben!

  104. Verheugen sagte:
    In der Süddeutschen Zeitung vom 6. Oktober 2006 über die Brüsseler Bürokratie:
    „Mein eigener Stab sagt, 80 bis 90 Prozent seiner Arbeitszeit dient der internen Koordinierung. Man könnte überspitzt sagen, wir verbringen einen Großteil unserer Zeit damit, Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn es uns nicht gäbe.“
    Zu den Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union:
    Wir brauchen die Türkei mehr als die Türkei uns braucht.
    Für Nürnberg 2.0 schon mal vormerken…

  105. #51 Kueltuervertriebener (11. Dez 2010 11:50)

    Ich habe pers. nichts gegen ein gemeinsames Haus Europa. Im Gegegnteil. Ich befuerworte ein System der sog. checks and ballances f. Europa sogar sehr.
    Denn, geschichtlich ist stets irgendein “Europaer” durchgeknallt, und Leichen hat jedes der europ. Mitgliedslaender dazu im Keller gestapelt.
    Auch koennte man gesamteuropaeisch viele oekon. wie sonst. Interessen sehr viel effizienter und maechtiger durchsetzen.
    Soweit zur Theorie.

    ZUTREFFEND! AUCH SPANIEN HAT ALS WELTMACHT GANZ SCHÖN GEWÜTET. WICHTIG IST, DASS MAN SEINE EIGENE GESCHICHTE AKTZEPTIERT, OHNE ZU RELATIVIEREN, WAS VIELE HIER TUN (DIE ANDEREN….)

    Als Deutsch-Spanier, der mehrere Sprachen spricht und häufig mit vielen EU-Bürgern zu tun hat sage ich Ihnen was alle eigentlich wollen:

    Ein Europa für die Europäer und nicht für Anatolier, Asiaten, US-Amerikaner.

    Verteidigung unserer eigener Interessen und nicht der Amerikaner, Türken, etc.

    Eine gemeinsame Verteidigung, Außen- und Wirtschaftspolitik.

    Kurz umd ein Europa als Bundesstaat, bei der jeder Staat seine Eigenheiten behält, aber nach außen hin als Weltmacht auftritt und UNSERE INTERESSEN vertritt.

    PI macht das leider auch nicht. Es vertritt u.a. die Interessen der USA.

  106. #135: Erzähl uns doch nix vom 2. WK. Der Geschichtsunterricht der meisten Deutschen hat zu 90 % daraus bestanden.

    Aber dieser Artikel und das Video lassen in mir höchst PATRIOTISCHE GEFÜHLE aufflammen.
    Wir sind an der Reihe in der Welt wieder Verantwortung zu übernehmen und dies mit einem starken Staat, der Kriminellen – vor allem Ausländern – gegenüber hart ist und sagt, was Sache ist, zu zeigen.
    Wir hatten schon (fast) jede Form der Diktatur im Land, wir haben Erfahrung und das soll die Welt wissen!
    Wir sind keine bösen Bubis, wir sind keine Nazis, wir sind keine Kommunisten, aber wir zeigen wo’s langgeht! So sieht’s nämlich aus! 🙂

  107. #123 Claudius_Roth (11. Dez 2010 13:24)

    Selbst bei uns Deutschen wird aber irgendwann der Punkt erreicht sein, wo wir uns diese Knechtschaft nicht mehr gefallen lassen.

    Genau und damit das nicht passiert, muß Deutschland von innen durch kulturfremde Zuwanderung und Deutschendiskriminierung notfalls per Gesetz ausgedünnt und geschwächt werden. Wird darüber ein Moment nachgedacht, ergibt vieles, was wir hier täglich lesen, einen Sin

  108. #57 urlaubsabgeltung (11. Dez 2010 12:00)

    #49 Polen, Frankreich auch bei WK II

    Das aufrecht katholische Polen war schuld am II. Weltkrieg.

    Als gläubiger Katholik sage ich Nein! Wir Deutschen sehen die Polen immer als Untermenschen an. Mit welchenm Recht eigentlich. Sind wir was Besseres? Wir müssen auch aufs Klo! Oder?

  109. Auch zu empfehlen

    Kostspielige Rache
    vom FREDA UTLEY

    „Freda Utley hat sowohl als Autorin, Dozentin und Zeitungskorrespondentin einen guten Namen, als auch eine außergewöhnliche akademische Karriere. Sie erwarb an der London University den »Bachelor of Arts« in Geschichte mit Prädikat, den »Master of Arts« mit Auszeichnung für ihre Arbeit über die Wirtschaftsgeschiente des späten Römischen Reiches, und sie erfüllte eine Forschungsaufgabe an der LONDON SCHOOL OF ECONOMICS.
    Anstatt Professor zu werden, heiratete sie 1928 einen Russen, und nach einem in Japan verbrachten Jahr ließ sie sich in der Sowjet-Union nieder. Hier erwarb sie als Ehefrau, Mutter und Forscherin am Institut für Weltwirtschaft und Politik, geleitet von Eugene Varga, eine einzigartige Kenntnis des Lebens in der Sowjet-Union wie kein anderer englischer oder amerikanischer Schriftsteller. Nach der Verhaftung ihres Ehemannes floh sie mit ihrem Sohn aus Rußland, kehrte nach England zurück, ging dann nach China, um sich schließlich 1939 in den USA niederzulassen und die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erwerben.
    Frau Utley hat immer wieder das Risiko auf sich genommen, Tatsachen und Ansichten wiederzugeben, die zu ihrer Zeit unpopulär gewesen sind, sich jedoch in der Folge als richtig erwiesen haben. Die Tatsache, daß ihre Aussagen in fast prophetischer Art über Japan vor Pearl Harbor, über die Sowjet-Union während des Krieges, und über China danach richtig waren, gibt dem besonders Gewicht, was sie über das heutige Deutschland zu sagen hat.“

    Heute erfährt man bei google.de, wenn man eingibt „freda utley kostspielige rache“ auf 9 Seiten 196 mal folgende Eintragungen:
    „Aus Rechtsgründen hat Google x Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org.“

    Eigenartig. Aber man findet den text unter http://www.vho.org/D/kr/ und man kann das buch auch über zvab bestellen.

  110. #60 Tolkewitzer (11. Dez 2010 12:08)

    #31 daddy0

    Schau ruhig weiter in die Schulbücher und glaube alles!

    Die Angst vor dem Erfindungsreichtum der Deutschen und damit der Fähigkeit immer wieder auf die Beine zu kommen, ist sprichwörtlich und deshalb muss Deutschland in die Knie gezwungen werden.

    Ach so! Und alle anderen sind blöd! Heil…

    Darf ich bitten:

    Leonardo da Vinci (Italien)
    Galileo Galilei (Italien)
    Newton (England)
    Watt (England)
    Voltaire (Frankreich)
    Vivaldi (Italien)
    Cervantes (Spanien)
    Cervero Ochoa (Spanien)
    Alessandro Volta (Italien)
    Ehepaar Curie (Frankreich/Polen)
    Brüder Montgolfier (Frankreich)
    Louis Pasteur (Frankreich)
    Molière (Frankreich)
    Velázquez (Spanien)
    Shakespeare (England)…

    Bei Ihnen kommt wieder die deutsche Überheblichkeit und Arroganz zum Vorschein. Sie beruht auf Unsicherheit und zum Teil auf kulturellen Minderwertigkeitskomplexen, weil wir es nicht geschafft haben eine große weltweit anerkannte Kulturnation wie Frankreich, England, Italien oder Spanien zu werden. Im Gegenteil! Leider haben wir alles innerhalb von 13 Jahren versiebt!

    Sie müssen lernen sich in die Lage unserer Nachbarn zu versetzen! Übrigens! Niemand ist gezwungen unsere Produkte zu kaufen!

  111. # benheni: Herbst 95 oder 96, der große Stoiber gab ein Interview: „Von deutschem Boden gingen schließlich auch 3 , äh, äh, 2 Weltkriege aus“.
    In seinem Kopf hatte er bereits die Schuld am 3 WK für uns vereinnahmt. Was für ein gut erzogener Junge!

    Die Verheugens kennen nur ein Glück für ihr Volk: Versailles! Versailles bis zum letzten Deutschen!
    Unser Bankrott wird uns von unseren nächsten „Freunden“ aufgehalst (wir sind natürlich auch selber schon länger ein bischen „Griechenland“, aber es hätte noch 20 Jahre gebraucht). Wer wird den Griechen dann noch eine Marshelplanhilfe geben? Deutschlands Elend wird Europas Ruin!

  112. #64 Kristallpalast (11. Dez 2010 12:11)

    Fakt ist der Franzose und Engländer hat die Hosen voll,Angst vor Deutschland!!!!Unsere angeblichen Verbündeten liegen am Boden.jetzt wäre eine gute Gelegenheit mal wieder ordentlich auf Shoppingtour zugehen!!Wir werden nie frei sein……nur der Tod kann uns erlösen…

    DESHALB DARF DIE SPANISCHE ACS NICHT HOCHTIEF ÜBERNEHMEN! LIEBER HOLEN WIR MUSLIME ZUR HILFE!SO ETWAS MERKEN SICH DIE ANDEREN STAATEN! WARUM IST DEN DER DEAL MIT ENDESA GESCHEITERT? WEIL IM GEGENZUG DIE SPANISCHE TELEFONICA, DIE TELEKOM ÜBERNOMMEN HÄTTE. ABER! DAS GEHT DOCH NICHT!

  113. Joseph Haydn über das Lied der Deutschen:

    „Ich spiele das Lied an jedem Morgen, und oft habe ich Trost und Ergehung daraus genommen, in den Tagen der Unruhe…

    Mir ist herzlich wohl, wenn ich es spiele, und noch eine Weile nachher.“

    Ich bin nicht Haydn, aber ich denke wie Haydn. Und ich danke Haydn.

    Das sei, bitte sehr, gestattet. Denn die Gedanken sind frei. Noch.

    B L Ü H–I M–G L A N Z E–D I E S E S–G L Ü C K E S !

    http://tinyurl.com/ykvrdx6

    http://www.deutschlandlied.de/

  114. #119 WahrerSozialDemokrat (11. Dez 2010 13:14)
    „Wulff warnt vor wachsendem Extremismus“…
    ..noch „ein Pfui“…in Kindergarten musste man mit Extremismus kämpfen !!!…gegen wem ist dieses Aussage? …ich kann nicht bis jetzt vergessen, wie mein 5-jahrige Sohn hat im Kindergarten ständig von Gruppe daselber Alter türkischen Junge geprügeln worden !
    …weil er blond und blauäugig war!
    …wer ist Schuld an wachsenden Extremismus, überhaupt???

  115. @Jaime I El Conquistador

    Ich denke das die deutsche Kulturnation ihren großen Beitrag geleistet hat und einem Land wie England in nichts nachsteht. Englische Küche ist kein Exportschlager 😉
    „Made in germany“ und deutsche Tugenden sind weltweite Exportschlager. Darüber hinaus, deutsche Komponisten und Maler. Wie war das noch mit dem Land der Denker und Dichter?

  116. Erinnert mich irgendwo an Leo Kirch.
    Als sie ihn runiert hatten kamen sie darauf,
    dass er gar nicht so gefährlich war, wie sie
    immer behauptet hatten.

  117. #156 Scipio:

    Wie war das noch mit dem Land der Denker und Dichter?

    Das ist wohl schon lange obsolet! Sehr deutlich ist das auch an einigen der Beiträge hier abzulesen.

    Ich sage nicht welche 🙂

  118. # 156 Scipio:

    Wenn ich das hier alles lese:

    Die Unfähigkeit zur Selbstkritik, die managelnde Empathie sich in die Lage andere großer europäischen Nationen zu versetzen, die Überheblichkeit und Arroganz, die sich kein Europäer von den Deutschen bieten lassen wird, mach ich an alle hier auf PI folgenden Vorschlag:

    LASST DIE EUROPÄER ENDLICH IN RUHE. LEBT EUER LEBEN UND GEHT EURE EIGENEN WEGE UND HÖRT AUF ANDERE BEVORMUNDEN ZU WOLLEN. FÜHRT DIE DM WIEDER EIN! TRENNT EUCH VON DEN ANDEREN. ABER BITTE! LASST ENDLICH DIE EUROPÄER IN RUHE UND FRIEDEN LEBEN. SIE HABEN EINE ANDERE WENIGER AGGRESSIVE LEBENSPHILOSOPHIE.

  119. “Made in germany” und deutsche Tugenden sind weltweite Exportschlager.

    WIE LANGE NOCH? KEINE LEISTUNG OHNE GEGENLEISTUNG!

  120. #160 Jaime I El Conquistador:

    „“Made in germany” und deutsche Tugenden sind weltweite Exportschlager.

    WIE LANGE NOCH? KEINE LEISTUNG OHNE GEGENLEISTUNG!“

    Solange gewisse deutschenhasser sich noch daran mästen können! 🙂

  121. Joseph Haydn über das Lied der Deutschen

    Sie meine wohl die Kaiserhymne:

    „Gott erhalte Gott beschütze unser Kaiser unser Land…“

    Noch nicht einmal eine eigene Nationalhymne haben wir. Die haben wir von der KuK-Monarchie übernommen.

    Geschichte sechs! Setzen!

  122. Und wer hält bitte das derzeit widererstarkende Osmanische Reich unter dem Führer aller Türken Erdokahn in Schach?

  123. „Joseph Haydn über das Lied der Deutschen

    Sie meine wohl die Kaiserhymne:

    “Gott erhalte Gott beschütze unser Kaiser unser Land…”

    Noch nicht einmal eine eigene Nationalhymne haben wir. Die haben wir von der KuK-Monarchie übernommen.

    Geschichte sechs! Setzen!“

    Setzen Sie sich bitte dazu. von Fallersleben verwendete die MELODIE zum Lied der Deutschen um eine Verbindung zum Alten Reich herzustellen. In diesem gab es auch Förderalismus aber nicht die Kleinstaaterei in seiner Lebenszeit.

  124. Verheugen, früher bei der FDP. Als er dort nichts mehr werden konnte (weil die FDP die Macht abgab) ging er zur SPD.
    Dieser Verheugen hat uns Deutschen schon so viel eingebrockt. Und nun ist er in Istanbul. Das passt alles zusammen.

  125. Ich vermute einen 200 jähriger Krieg des „House of Windsor“ gegen das so groß und mächtig gewordene deutsche Volk und seine durch Fleiß und Beharrlichkeit errungene Wirtschaftskraft.

    Ein ebensolcher Krieg wurde gegen die Osmanen geführt. Hierraus entstand die heutige Macht des Hauses Saud.

    Die westliche Welt ist so demokratisch, wie der britische Thron breit ist.

  126. Gut, für neutrale Beobachter mag damit die Frage, ob die Funktionseliten entweder aus grob fahrlässiger Ahnungslosigkeit nicht erkennen wollen, was auf uns zukommt – oder sie bewusst im Sinne einer Auflösung der deutschen Nation handeln, geklärt sein.

    Dankbarkeit, wie sie einige Kommentatoren weiter oben für die VERMEINTLICHE Offenheit Verheugens bekundet haben, teile ich nicht.

    Im Gegenteil; die Aussage: <> hat einzig und allein den Zweck, Deutschland als Schuldigen der -in den nächsten Monaten und Jahren- kollabierenden EU-Volkswirtschaften hinzustellen.

  127. Nicht nur die EU sollte Deutschland in Schach halten sondern auch die Millionen von fremden Zuwanderer. Die sorgen nämlich dafür das unser deutscher Stolz zusehens verschwindet.

    Der Plan wurde von der CIA und dem FBI schon kurz nach 1950 geschmidet. Das deutsche Volk soll komplett durchgemischt werden damit am Ende kein einziger echter deutscher mehr übrich ist.

    Die EU ist der grösste Scheissdreck der uns jemals angetan wurde. Arbeitslosigkeit, Hartz4 immer mehr reiche und Abzocke am gemeinen Volk wie niemals zuvor. Hinzu kommt das wir für alle anderen blechen müssen ohne das jemals zu wollen.

    Mich interessiert werder die EU noch irgendein anderes Land. Deutschland ist das einzig wichtige, alles andere soll gefälligst zusehen das sie selbst zurecht kommen.

  128. … und die Art und Weise, wie der Landesverräter und Sozialist Verheugen auftritt, macht den Kampf mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Speerspitzen des Sozialismus und des Islam notwendiger denn je. Und wenn der brave Bürger meint, seit der Wiedervereinigung ist es vorbei, dann ist er vollkommen schief gewickelt.
    Verheugen !!! Hau ab !!!

    Gladio !!!

  129. #163 Jaime I El Conquistador

    war das nicht damals so, das Österreich selbstverständlich als Teil des (neuen, demokratischen) Deutschlands gesehen wurde? „Großdeutschland“ was man damals wollte bezieht sich doch auf ein Deutschland mit Österreich und Preußen.

  130. @Tiberius

    Was hat die EU mit Hartz4 zu tun? Über Arbeitslose kann man auch streiten. Man kann die EU für viele Sachen verurteilen. Aber nicht alles Übel kommt von der Gemeinschaft.

  131. Gut, für neutrale Beobachter mag damit die Frage, ob die Funktionseliten entweder aus grob fahrlässiger Ahnungslosigkeit nicht erkennen wollen, was auf uns zukommt – oder sie bewusst im Sinne einer Auflösung der deutschen Nation handeln, geklärt sein.

    Dankbarkeit, wie sie einige Kommentatoren weiter oben für die VERMEINTLICHE Offenheit Verheugens bekundet haben, teile ich nicht.

    Im Gegenteil; die Aussage: „Das ganze Projekt Europäische Einheit sei wegen Deutschland notwendig geworden“ hat einzig und allein den Zweck, Deutschland als Schuldigen der -in den nächsten Monaten und Jahren- kollabierenden EU-Volkswirtschaften hinzustellen.

    @PI-Mods: Bei Kommentar #168 [Shadowman] hab ich ungültige Sonderzeichen verwendet, was zur automatisierten Löschung eines Satzteils führte.
    Dieser Beitrag [#168] könnte entfernt werden. THX

  132. Multi-Kulti ist im übrigen ein gegen das deutsche Volk gerrichteter Rassenkrieg.

    Denn diese Leute wissen schon, was sie da tun. Sie entgermanisieren. Und zwar zielgerichtet.

  133. Die EU-Diktatur droht wieder! 👿

    Was aus der Sicht der EU in der Beziehung fehlt, ist ein effizientes Arrangement, um die statischen Abkommen mit der Schweiz im Einklang mit dem dynamischen EU-Recht und der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zu halten. Derzeit sei die notwendige Homogenität in den Bereichen des Binnenmarkts und der EU-Politiken, wo die Schweiz direkten Zugang habe, nicht garantiert. Die Mitgliedsstaaten stellen sich hinter die Forderung der Kommission nach einer unabhängigen Überwachung, einer gemeinsamen Gerichtsbarkeit und klaren Prozeduren der Streitbeilegung.

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Fuer-die-EU-hat-der-bilaterale-Weg-die-Grenzen-erreicht/story/13153584

    Das ist nichts anderes als die Forderung nach bedingungsloser Kapitulation.

    Die Schweizer sollen also die Köpfe senken und sich endgültig und umfassend der Brüsseler Diktatur unterwerfen.

    Demokratie nur noch auf dem Papier.

    FUCK EU-Diktatur! 👿

  134. „Multi-Kulti ist im übrigen ein gegen das deutsche Volk gerrichteter Rassenkrieg.

    Denn diese Leute wissen schon, was sie da tun. Sie entgermanisieren. Und zwar zielgerichtet.“

    Das deutsche Volk hat bei Multi-Kulti kein Monopol. Ein Blick in Länder wie Frankreich und England z.B zeigen weit aus brisantere Ausmaße.
    Pariser Vorort-Revolten oder die übermäßig politische Korrektheit in England (Zur WM wurden die leute angehalten nicht übermäßig mit der englischen Flagge zu hantieren. Auf Rücksicht der Migranten).

  135. #178 Scipio (11. Dez 2010 14:51

    Ähm.. ja richtig. Das dient allerdings demselben Zweck derselben Herren.

  136. #82 WissenistMacht   (11. Dez 2010 12:25)  

    Und das zum ersten Mal seit Lissabon!
    Die Initiative ist zwar schwachsinnig, aber immerhin kann man daran sehen, dass die Grünen durchaus zu mobilisieren verstehen.
    Ach könnten wir das doch auch!
    *******************
    Mich hat die Meldung aber trotzdem sehr gefreut! Das ist doch ein verheissungsvoller Anfang…
    Eine internationale Zusammenarbeit ist natürlich Voraussetzung. Wer beginnt?
    Schon in der „Jerusalemer Erklärung“ wird sichtbar, dass die freiheitlichen Kräfte zur Verteidigung der republikanischen Werte unserer Länder gemeinsam vorgehen müssen. (Was ja nicht heisst, dass man in allen Punkten gleicher Meinung sein muss.) Geert Wilders sprach ja von einer internationalen Allianz gegen die Islamisierung.

    Eine wichtige Etappe in Frankreich:
    Am nächsten Samstag, 18. Dezember, wird in Paris ebenfalls ein internationales Treffen gegen die Islamisierung unserer Länder stattfinden. Oskar Freysinger (SVP), Tommy Robinson (EDL), Elisabeth Sabaditsch-Wolff und eine Reihe französischer Islamkritiker werden das Wort ergreifen:

    http://www.ripostelaique.com/Assises-internationales-contre-l.html

  137. #173 ceterumcenseo

    Sie sind unheimlich arrogant! Fragen Sie doch einmal einen Österreicher. Ich komme übrigens aus Bayern!

  138. # 147
    Nein, wir sind bestimmt keine besseren oder schlechtere Menschen, als andere. Von eine gewissen Spezies mal abgesehen.Aber Fakt ist :
    März 1939 polnische Mobilmachung.Soll aber nicht heißen, das deswegen ein anderes Land den Krieg verursacht hat. Krieg ist immer Scheisse!

  139. Verheugen sagt nur, was die Meissten von Euch nicht wahrhaben wollen.
    Deutschland hat nichts zu sagen und wird auch nie. Es gibt hierzu Geheimklauseln im 4 Mächte Abkommen und auch in den 4+2 Abkommen.
    Das läßt sich auch mit Wahlen nicht ändern. Deutschland und die Deutschen sind nicht berechtigt, eine Regierung zu wählen, die das jetzt bestehende Rechtssystem verändert.
    Ab und zu muß man den Deutschen einfach sagen, wo der Hammer hängt !!!

  140. @#181 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:07)

    Was hat Geschichte mit Arroganz zu tun? Österreich und Preußen stritten um die Vorherrschaft in den deutschen Ländern. Das Alte Reich umfasste übrigens beide Großmächte.

    Was Bayern anbelangt. Ein Kunststaat der nach dem Wiener Kongress durch reiche, wirtschaftlich starke Gebiete (fränkische Gebiete) gestärkt. Weiterhin war es ein Agrarstaat bevor es nach dem 2.Weltkrieg massiv Unterstützung erhielt.
    Der Anschluß ans Deutsche Kaiserreich brachte den Bayern auch nur Vorteile.

  141. #182 ICHO TOLOT (11. Dez 2010 15:07)

    # 147
    Nein, wir sind bestimmt keine besseren oder schlechtere Menschen, als andere. Von eine gewissen Spezies mal abgesehen.Aber Fakt ist :
    März 1939 polnische Mobilmachung.

    GESCHICHTSVERDREHER !!!

    Mobilmachung zwecks Verteidigung! Aber die polnischen Untermenschen hatten ja dafür kein Recht. Sie hatten sich den Deutschen gefälligst zu unterwerfen und die Füsse zu küssen.

    Sie widern mich an !!!

  142. Hausaufgabe

    #135 Jaime I El Conquistador

    Übrigens, die Tschechen und die Slovaken wurden dabei nicht gefragt. Sie mussten sich den Herrenmenschen beugen und dienen. Die Deutschen unter Hitler haben den Hals nicht voll bekommen. Das ist das Problem.

    Intelligenz zeigt sich nicht dadurch, daß man einmal erlernte Dogmen oder Handlungen immer wieder fehlerfrei abspult. Sie zeigt sich viel mehr indem man sie in Frage stellt und gegebenenfalls verbessert.

    Die Slowaken wurden von den WKI-Siegern mit den Tschechen in einen Staat gebunden. Nachdem Hitler die Böhmen heim ins Reich holte, wurden sie – auf eigenen Wunsch und der Hilfe Hitlers wieder selbstständig.
    Dann kam die Befreiung Europas durch die Alierten und der einstige Kunststaat Tschechoslowakei wurde wieder erstellt.

    Nach Auflösung von Ost – und Westblock hat sich die Slowakeie (auf friedliche Weise) von der Tschechei getrennt. Sie hat die Hitlerordnung wieder herbeigeführt. Na sowas ?! Das wäre doch glatt ein Grund sich die Geschichte der angeblich so gewaltvollen Handlungen des Dt. Reiches einmal genauer (ohne Guido Knopp) anzusehen.

    Auch könnte man sich um die Frage bemühen, ob sich Böhmen und Mähren ebenso wie die Slowakei auch wieder vom tschechischen Restgebiet getrennt hätte, wenn man die 2 – 3 Mio Menschen nicht vorher von ihrem Land gejagt hätte.
    Es gibt tausenderlei Ereignisse, die ein Hinterfragen rechtfertigen, weil sie in der von uns gelernten Geschitsdarstellung von Widersprüchlichkeiten nur so strotzen.

    Weil Norwegen angesprochen wurde:
    Eine schöne Geschichte ist der Wettlauf nach Norden, wo die Deutschen den Engländern nur knapp zuvor kamen. Was wäre gewesen, wenn sie Norwegen nicht besetzt hätten ? Wären dann die Engländer alleine dort gewesen – und wären sie dann keine Besatzer gewesen? Sind sie in ihren Kolonien, von denen einige von den Deutschen geraubt waren am Ende auch keine Besatzer sondern Befreier gewesenb ?

    Fragen über Fragen !

  143. #180 1. Advent2009:

    Wir sollten bald beginnen, mit den französischen Laizisten zusammenarbeiten. Auch ich lese „Riposte laïque“ regelmässig.

    Leider sind die Französischkenntnisse bei unseren PIlern nicht sehr weit verbreitet. Sie könnten sonst einiges davon lernen, wie gemeinsame Aktionen mit Pfiffigkeit gepaart aussehen können (man denke an „Apéro géant“).

    Ich bleibe aber optimistisch, dass sich eine ernstzunehmende europäische Allianz gegen den Islam bilden wird. Da wäre dann auch kein Platz für diejenigen, die darauf bestehen, erst zu re-christianisieren (ubicumque et semper 🙂 ), um dann irgendwann den Kampf aufzunehmen.

  144. #161 Elisa38

    Als Deutsch-Spanier mit mehreren akademischen Graden halte ich den Ball flach und unterschätze im Gegensatz zu Ihnen nicht die Leistungen anderer. Auch trete ich nicht als Besserwisser auf. Auch dann nicht, wenn ich weiß das wir in vielen Bereichen (noch) die Besten sind.

    Unsere Überheblichkeit hat dazu geführt, dass wir den Fernseher und den Computer erfunden haben, aber kein einziges deutsches Unternehmen mehr existiert, das in diesem Marktsegment tätig ist. Hochmut kommt vor dem Fall. Das gilt gerade für die Wirtschaft.

  145. #186 Flaschengeist

    Geschichtslügner und -verfälscher.

    Sie verwechseln wohl die Sudetendeutschen mit den Böhmen.

    Heim ins Reiche wollte auch:

    Norwegen,
    Niederlande,
    Belgien,
    Luxemburg
    Elass-Lothringen,
    Dänemark, etc.

    Alle waren happy und glücklich den deutschen Herrenmenschen zu dienen.

  146. #185 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:16)

    Ach, ich dachte die Polen wollten 1939 innerhalb von 14 Tagen in Berlin stehen.

    Die Polen brauchen sich für ihre Außen- und Bevölkerungspolitik zwischen den Weltkriegen kein bischen bauchpinseln.

    Denn auch diese war ethnisch und nationalistisch motiviert.

  147. #188 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:19)

    #161 Elisa38

    Als Deutsch-Spanier mit mehreren akademischen Graden halte ich den Ball flach und unterschätze im Gegensatz zu Ihnen nicht die Leistungen anderer. Auch trete ich nicht als Besserwisser auf. Auch dann nicht, wenn ich weiß das wir in vielen Bereichen (noch) die Besten sind.

    Unsere Überheblichkeit hat dazu geführt, dass wir den Fernseher und den Computer erfunden haben, aber kein einziges deutsches Unternehmen mehr existiert, das in diesem Marktsegment tätig ist. Hochmut kommt vor dem Fall. Das gilt gerade für die Wirtschaft.

    Und ich als Deutsch-Tschechin mit einer deutsch-tschechisch-ungarischen Tochter sage Ihnen jetzt, dass Sie hier vor allen anderen Usern überheblich, arrogant und unverschämt auftreten.
    Vor allem aber erschreckt mich Ihr furchtbar einseitiges und aggressives Auftreten und Denken!
    Tschüss!
    Das kann ich mir nicht mehr reinpfeifen.

  148. #190 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:28)

    Im Übrigen kommt es überall!!! dort, wo Engländer Grenzen ziehen auf kurz oder lang zu ethnischen oder religiösen Konflikten.

    Man nennt das auch „englische Grenzziehung“.

    Ist nicht neu und ein strategisches Konzept.

  149. @#190 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:28)

    Norwegen wurde im Zuge von Rohstoffen besetzt. Die Engländer waren übrigens auch auf dem Weg Norwegen für sich zu besetzen.
    Die Benelux Länder wurde, wie im WK1, besetzt um die französischen Linien zu umgehen, was bekanntermaßen in beiden Kriegen funktionierte.
    Dänemark wurde im Zuge des Unternehmen Weserübung als Nachschubweg besetzt.

    Wie sie sehen, waren all diese Länder für einen erfolgreichen Westfeldzug unverzichtbar. Was dies mit ihrer Aussage „Heim ins Reich“ zu tun hat bleibt mir schleierhaft.

    Setzen, sechs, wie sie sinngemäß sagen.

  150. @#196 ICHO TOLOT (11. Dez 2010 15:45)

    Nein, der 1.Weltkrieg wurde von Österreich-Ungarn mit der Kriegserklärung an Serbien begonnen. Daraufhin folgte die russische Generalmobilmachung und daraufhin trat der Bündnisfall ein und die deutsche Kriegserklärung an Russland ging raus.
    Jeder seriöse Historiker bestreitet eine deutsche Alleinschuld am 1.Weltkrieg.

  151. #196 ICHO TOLOT (11. Dez 2010 15:45)

    Schuld ist der, der wissentlich FINANZIERT.

    Und da liegt der Hase – mitsamt der Wahrheit – im Pfeffer.

  152. #185 Jaime I El Conquistador

    Polen war damals eine nationalistisch motivierte Militärdiktatur, die unter Großmachtsträumen litt! Polen sollte sich „Von Meer zu Meer“ erstrecken- gemeint waren die Ostsee unddas Schwarze Meer. Kurz nach dem Ersten Weltkrieg- in den frühen Zwanzigern- unternahmen es polnische Milizen wiederholt, in Deutsches Gebiet vorzustossen, Deutsche zu vertreiben und Greueltaten zu begehen, wohlwissend, das Nachbarland militärisch beinahe wehrlos vorzufinden. Deutsche Freischärler, die sich größtenteils aus studentischen Kreisen rekrutierten, konnten diese Übergrife jedoch immer wieder zurückschlagen! Polen mag Opfer im II Weltkrieg gewesen sein- vorher war es aber Täter, auch wenn es nicht ins politisch korrekte Bild passen will!

  153. @@#190 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 15:28)

    Ach, ich hatte Elsass-Lothringen vergessen. Ein gebiet welches schon zum HRRdN gehörte. Durch Frankreich im 17.Jhr annektiert, wurde das kulturell deutsch gerpägte Gebiet 1871 wieder dem Reich angegliedert.
    Übrigens ließen die „bösen deutschen Räuber“ dieses Gebiet Zweisprachig. Da die Mehrheit der Bevölkerung deutsch gesprochen hat, kann man dies schon als „heim ins Reich“ bezeichnen und auch nicht verwerflich finden. Schließlich war dort der Franzose der Räuber.

    Informieren Sie sich doch bitte erst in Geschichte bevor sie etwas derartiges vom Stapel lassen.

  154. Die EU, um Deutschland an- oder einzubinden, ist zwar wahr, aber zugleich nur ein Teil der Wahrheit.

    Der andere Teil der Wahrheit ist, dass Frankreich als treibender strategischer Partner damit das Ziel verfolgt, seinen Ruhm als „Grande Nation“ zu erhalten. Allein hätten die Franzosen das gegen die Vormacht und Übermacht der USA niemals geschafft, aber im Verein mit einem (gefesselten) Deutschland und den sonstigen europäischen „Hilfstruppen“ glauben sie an den Erfolg. Deutschland also als Zahlmeister für französische Großmannssucht. Das Tragische daran ist, dass der französische Weg sich praktisch überall in der EU durchgesetzt hat: Zentralismus; eine weiche Währung als Instrument der Politik; Monsieur Trichet an der Spitze der Zentralbank usw.

    Deutschland zahlt, Frankreich lenkt.

  155. #181 Jaime I El Conquistador:

    “Fragen Sie doch einmal einen Österreicher.“

    Kein wunder, gibt es doch in österreich inzwischen ebenso wie in der BRD genügend ungebildete, die noch nie etwas vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gehört haben, das Kaiser Franz II. auflöste, damit der verbrecher napoleon, der schon in schönbrunn saß, sich nicht auch noch diese krone aufsetzen konnte.

    Ansonsten: Nach dem verlorenen wk I beschlossen die ersten parlamente in Berlin und Wien in ihren neuen verfassungen ein wiedervereinigungsgebot. Die sieger ließen es (demokratisch?) streichen!

    Am 6. September 1919, verkündet der österreichische Staatskanzler Dr. Renner noch einmal in der Wiener Nationalversammlung:
    “Deutsch-Österreich wird niemals darauf verzichten, die Wiedervereinigung mit dem Deutschen Reich als das Ziel seiner friedlichen Politik zu betrachten.”
    Nachlesen bei: http://www.vorkriegsgeschichte.de/content/view/20/36/

    Wer sich mit seinen vermeintlichen akademischen graden brüsten will, hat nichts in der birne außer arroganz!

    Bisher haben andere darauf verzichtet – denen hier besserwisserei und überheblichkeit vorgeworfen werden soll.

  156. Und wann werden wir bombadiert? Ich meine von „oben“!
    Von innen werden wir ja schon bombadiert mit ungezügelter Zuwanderung und Islamisierung.

    Deutschland der Feind der Menschheit!

    Ich bin so sauer!

  157. Verheugen tut mir leid, er lebt offensichtlich auch noch mit einem intellektuellen Handicap. Schon als EU-Erweiterungskommissar hat er großen Schaden angerichtet – indem er z.B. die „Beitrittsverhandlungen“ der Türkei eigenmächtig in einer Weise begünstigte, die den Türken den Eindruck vermittelte, dass ihr Beitritt schon bald erfolgen würde (während die Kanzlerin stets von einer previlegierten Partnerschaft sprach).

    Die EU wird sich -wenn sie überleben will- in einen nördlichen und einen südlichen Euroraum teilen müssen, weil sie in dieser Weise nicht überlebensfähig ist. Denn kein europäisches Volk kann dazu verdammt werden, die Schulden anderer -unsolide und korrupt wirtschaftender- Nationen zu übernehmen. In diesem Fall würde sich die Systemfrage stellen (wie damals anlässlich der Versailler Knechtschaft)!

  158. Kleines Verheugen-Zitat gefällig?

    „Würde sich die EU bei uns um Beitritt bewerben, müssten wir sagen: demokratisch ungenügend.“ 🙂

  159. # Eugen von Savoyen
    Also sei jetzt nicht beleidigt, aber ich kann diese Dummschwätzerei von dem auslösen des 1. Weltkrieges durch Deutschland nicht mehr hören.
    Der Krieg begann durch das Attentat von Sarajevo.
    Ein Serbe erschoß den österreichischen Thronfolger und seine Frau. ( Hast Du dort irgendwas deutsches gelesen????)
    Darauf hin stellte Österreich den Serben ein Ultimatum mit Bedingungen die für die Serben nicht annehmbar waren. ( Hast Du hier etwas deutsches gefunden???)
    Die Serben waren aber trotzdem gewillt den Streit beizulegen und hier kommt das österreichische Oberkommando ins Spiel, die behaupteten nämlich binnen Wochenfrist Belgrad zu erobern. Aber Irre sind menschlich. Ich denke, Dir ist bis jetzt aufgefallen, das Deutschland noch nicht vorgekommen ist.
    Um es kurz abzuschließen. Serbien mit Russland verbündet, Russland mit Frankreich, Frankreich mit England etc.. Österreich mit Deutschland, etc.. Die Italiener dachten sie fallen Österreich in den Rücken und holen sich Tirol und die heldenhaften Amerikaner kamen dann 8 Wochen bevor der Krieg vorbei war und haben sich kräftig bedient.
    Also ist Deutschland auf Grund seiner Bündnisverpflichtungen in den Krieg geschliedert, abgesehen von einer europaweiten Kriegsbegeisterung am Anfang jedenfalls.
    Wir haben übrigens durch die NATO auch Bündnisverpflichtungen, vielleicht wird man uns ja deshalb auch irgendwann mal die Kriegschuld an einem Krieganhängen für den wir dann wieder 90 Jahre zahlen dürfen.
    Raus aus der NATO und raus aus der EU!!

  160. #192 Traurig

    Als deutsch-Deutscher stimme ich dir absolut zu. Ich habe schon lange nicht mehr so einen aufdringlich-aggressiven Troll gesehen wie diesen deutsch-spanischen Superakademiker.

  161. Leute, die in einer geschlossenen Anstalt sitzen müssten regieren unser Land! Und der dumme deutsche Michel mekrt’s nicht!

  162. Verheugen ist mitbeteiligt am deutschen Untergang. Man sollte die häßliche Kaulquappe als Landesveräter über Board schmeißen. Am besten in den Bosporus auf der türkischen Seite, die ihm schon immer näher lag.

    Politiker, wie Verheugen, die als Deutsche deutsche Interessen boykottieren und sabotieren, brauchen wir weder in der EU noch im eigenen Land.

  163. Die Dolchstoßlegende wird durch solche abstoßenden Subjekte wie Verheugen Realität. Wenn man bedenkt, dass solch ein linker Verräter wie Verheugen auch noch das Bundesverdienstkreuz bekam, fällt einem nichts mehr ein.

  164. Die Frage ist immer, wer sieht hierin eine Gefahr und in wessen Interesse wird „eingebunden“!

    Oder: Herr Verheugen steht auch im Solde fremder Mächte.
    Aber hätte er es nicht gemacht, wäre es ein anderer gewesen.

    Genau das ist das Problem. Mit Geld werden die Leute „überzeugt“ und dann machen sie alles …

  165. Verheugen hat Recht…leider….Die Wiedervereinigung Deutschlands war daran gekoppelt, daß wir zur EU gehören und den Euro einführen. Ohne diesen Pakt hätte es keine Wiedervereinigung gegeben und Kohl könnte nicht in seiner Eitelkeit, der Wiedervereinigungskanzler zu sein, baden. Tatsache ist, daß wir im Grunde keine Wahl haben. Vielleicht muß erst ein dritter Weltkrieg entstehen, damit wir die Chance haben, uns aus der Umklammerung der Siegermächte des 2. Weltkriegs zu befreien und wieder ein eigenständiges Deutschland werden können. Eine Chance für uns könnte da von den Moslems ausgehen. Ich bin mir sicher, daß es irgendwann einmal eskaliert und sich der Westen und der Osten gegenüberstehen. Moslems gegen Christen. Anfangen wird es mit dem Iran gegen Israel, Korea wird auch mitmischen. Und am Ende, was übrig bleibt, tja dann werden die Karten neu gemischt. Will man das? Der Preis ist in jedem Falle hoch.

  166. #131 Karlfried (11. Dez 2010 13:32)

    Meine Frage war mehr retorsch gedacht, denn die Gründe die du anführst, sind mir wohl bewußt und bekannt.

    Aber schön zu sehen, das man nicht alleine ist. 🙂

  167. Das sagt einer, der jahrzehntelang vom deutschen Steuerzahler ausgehalten worden ist, der sich auf dessen Kosten gesund gestoßen hat!

  168. #Jaime I El Conquistador

    Da Sie ja lt. eigener Aussage mehrere akademische Grade besitzen und durch Ihre erweiterten Sprachkenntnisse gewiss mit einer überdurchschnittlichen Intelligenz ausgestattet sind, erlauben Sie mir bitte eine Frage.
    Weshalb ist weder England noch Frankreich, seinen Bündnissverpflichtungen gegenüber Polen nachgekommen und hat der Sowjetunion bei deren Einmarsch in Ostpolen am 17. September 1939 den Krieg erklärt?
    Hinsichtlich der Erweiterung meiner Geschichtskenntnisse wäre ich für eine baldige Antwort sehr dankbar.

  169. #219 DENK-mal hat an #Jaime I El Conquistador
    eine sehr interessante Frage gestellt, auf deren antwort man gespannt sein kann, nämlich:

    „Weshalb ist weder England noch Frankreich, seinen Bündnissverpflichtungen gegenüber Polen nachgekommen und hat der Sowjetunion bei deren Einmarsch in Ostpolen am 17. September 1939 den Krieg erklärt?“

    „Hinsichtlich der Erweiterung meiner Geschichtskenntnisse wäre ich für eine baldige Antwort sehr dankbar.“

    Ich und mit sicherheit auch noch etliche andere hier!

  170. #219 DENK-mal (11. Dez 2010 17:36)
    #220 Elisa38 (11. Dez 2010 17:40)

    In der Tat eine sehr interessante Frage.

    Mit dem Herrn ist übrigens Vorsicht geboten. Weiß er nicht mehr weiter, wird man als Nazi beschimpft.

  171. #107

    Fürchten sie sich nicht vor den zornigen, jungen Deutschen?

    Der Junge Deutsche wird vom Kindergarten an niedergemacht und kleingehalten, so daß von Frust, Schuldgefühlen und Perspektivlosigkeit geplagt zum Alkoholiker wird.
    Was an Zorn übrig bleibt, wird einmal mehr geschickt gegen Juden und „Reiche“ (Leistungsträger) gelenkt.

    Es mag sein, daß sich England und Frankreich vor der Aufkeimenden Konkurrenz durch Deutschland gefürchtet haben, zumindest im Ersten Weltkrieg. Da kam ihnen der Krieg tatsächlich gerade recht. Beim Zweiten sieht die Sache aber anders aus, und die aggressive Rhetorik ging von Deutschland aus. Hitler war ein Geisteskranker, der mitten im Krieg eine weitere Front gegen seinen Verbündeten (Stalin) eröffnet hat.

    Schon vergessen, was er mit den Juden gemacht hat? Mit den Serben? Die Verbrüderung mit den Moslems?
    Die geschmacklosen Vergleiche des Holocausts mit den Indianerkriegen oder der Britischen Besatzung und die Darstellung Hitlers als Opfer einer westlichen Intrige haben auf PI nichts verloren. Das könnt ihr auf irgendwelchen Naziseiten machen, nicht hier!

    Ja, die primäre Funktion der EU ist es Deutschland ausbluten zu lassen. Daran besteht kein Zweifeln. Das ist eine Transferunion und mehr nicht. Deutschland bezahlt für alle anderen mit und ist trotzdem noch wirtschaftlich die Nummer 1. Die Deutschen haben zusammen mit den Juden das beste „Humanakapital“ Europas. Leider flüchtet dieses Kapital (die Leistungsträger) seit mehr als 50 Jahren in Länder wie die USA, Australien, etc, während in Deutschland Linke Demagogen die Macht an sich reissen, und erneut staatliche Umverteilung von reich zu faul propagieren.

    Die Deutschen sind und bleiben Sozialisten. Das ist euer größtes Problem.

    Es bleibt zu hoffen, daß der kommende Europäische Bürgerkrieg mit dem Islam den Boden für den Aufstieg aus der Asche bereitet. Vielleicht werden die Deutschen dann endlich genug vom Sozialismus haben.

  172. @ Jaime I El Conquistador:
    Wenn Sie sich die Geschichte Europas ansehen, werden Sie sehr schnell feststellen, daß Deutschland sicherlich nicht zu den kriegslüsternsten Völkern gehört. Der Preis müßte eher an die Franzosen gehen, die in den letzten 400 Jahren immer wieder Deutschland angegriffen und uns letztlich auch das ursprünglich deutsche Elsaß entwendet haben. Die linke Rheinseite, auf die sie seit Ludwig XIV. ein Auge geworfen haben, da der Rhein ja die „natürliche Grenze“ zwischen Deutschland und Frankreich sei, haben sie glücklicherweise (noch) nicht erobert. Vor den Franzosen warnen Sie aber nicht. Auch Verheugen warnt nicht vor ihnen. Aber vor Deutschland, das in den letzten 1.000 Jahren nicht einmal halb so viele Kriege wie Frankreich oder England begonnen hat, soll eine Gefahr für Europa sein?

    Wenn unsere europäischen Nachbarn so über uns denken, sind sie ignorant und dumm. Ich fürchte mich auch nicht mehr vor Schweden, nur weil sie vor 400 Jahren wie die Barbaren in Deutschland wüteten. Aber die Polen sollen nach 65 Jahren noch Angst vor uns haben? Polen ist übrigens der nächste Punkt. Gottfried von Bouillon hat es im 200. Beitrag angesprochen: Zwischen den beiden Weltkriegen betrieb Polen eine auf Expansion ausgerichtete nationalistische Außenpolitik. Polen wollte seine Westgrenze mindestens bis an die Oder, am besten aber bis an die Elbe ausdehnen. Das kann im Grunde niemand abstreiten, aber Leute wie Sie ignorieren das gerne, denn nur der Deutsche darf böse sein. Alle anderen sind ja automatisch immer im Recht, nicht wahr?

  173. #2 Blaupause (11. Dez 2010 10:59)
    Hallo, ich halte Herrn Vieraugen für einen sehr gefährlichen Mann. Ich empfinde sein Auftreten als persönliche Bedrohung.

    Der ist für uns alle eine Bedrohung, das solte jetzt auch dem letzten Normalbürger klar geworden sein. Der gehört vor Gericht gestellt, ich hoffe, wir haben die Möglichkeit für Nürnberg 2.

  174. *Die Deutschen (inklusive den Deutschösterreichern) WAREN ein großes Volk, welches als es einig war ungeheure Kräfte erzeugen konnte, sowohl negative als auch positive und dazu viele große Männer hervorbrachte.
    __
    P.S:Der tief sitzende „Germanism“ hat man den Deutschen ausgetrieben, heute sind wir nur noch ein Völkchen Elend, was sich seinem Schicksal ergeben hat bzw. selbst noch an der eigenen Auflösung mitarbeitet.

  175. Kurzer historischer Abriß:
    Beispiel 16. September 1989 in der britischen Zeitung „Sunday Corresponsdent (in FAZ vom 17.9.1989 wiedergegeben), man kann es nicht ohne Erregung lesen:

    „Wir müssen jetzt ehrlich über die deutsche Frage sein, so unbequem sie auch für die Deutschen, für unsere internationalen Partner und für uns selbst sein mag… Die Frage bleibt in der Essenz die Gleiche. Nicht wie wir verhindern, dass deutsche Panzer über Oder oder Marne rollen, sondern wie Europa mit einem Volk fertig wird, dessen Zahl, Talent und Effizienz es zu einer regionalen Supermacht werden läßt. Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Menschen vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen (!!! Das war 1989 !) Grund in den Krieg eingetreten, dass wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren können!“ Die „offene deutsche Frage“ stellt Deutschland, stellt Deutschlands Zukunft in Frage! (Prof. Emil Schlee, „die offene Deutsche Frage“, in der Schlesier, 3/1996)

    Aussagen von Ronald Reagan, vom 21. März 1985 in Washington und Henry Kissinger, US-Außenminister vom 13.11.1994

    Das deutsche Volk hat ein Schuldgefühl, das ihm aufgezwungen worden ist. Ich halte das für unnötig. Ich meine die Deutschen sollten Anerkennung finden für die Demokratie, die sie aufgebaut haben und die domokratischen Prinzipien, für die sie heute eintreten (Ronald Reagan 1985)

    „…letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern…. „Jetzt wissen wir es aus wahrlich berufenem Munde, das es „nicht Deutschlands Herrschaftsanspruch war“, der die Alliierten zum Angriff auf Deutschland bewegte, sondern die Absicht, Deutschlands „Dominante Rolle“ in Europa zu verhindern. Es ging auch nicht um die Beseitigung Hitlers und der NS-Bewegung. Es ging um die Konkurrenz – um sonst nichts! (Henry Kissinger 1994)

  176. Solche Typen muss man rechtzeitig aus dem öffentlichen Leben entfernen, noch lange bevor sie solchen Stuss überhaupt erzählen können. Das, womit 95% dt. „Politiker“ heutzutage beschäftigt sind hieß früher HOCHVERRAT und es gab dafür die Kugel, Galgen, oder Lebenslang. Die ganze selbstherrliche „Elite“ hat nur noch ein Ziel: Deutschland größtmöglichen Schaden zuzufügen.

    PFUI Verheugen!

  177. Klar dass der gute Beraterverträge in der Türkei bekommen hat. Der hat doch jahrelang dafür gesorgt, dass Milliardenbeträge in die Türkei geschoben wurden von der EU um die Türkei an die EU heran zu führen….. !!!

    Ein Schleimi und Vaterlandsverräter ohnegleichen!!!

  178. Der hochverratsparagraf ist eine lachnummer, denn die verräter wenden weder drohung noch gewalt an:

    § 81
    Hochverrat gegen den Bund

    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/81.html

    Sie tun es, weil ihnen keiner entgegentritt.

  179. Übrigens ist seine neue unterlage eine stramme kommunistin, denn als man sie mal im tv interviewte, hatte sie an der wand den
    Scheckewarah zu hängen, gleich zweimal.

  180. Verheugen geht hier zu weit – die Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen Frau Erika Steinbach hat in diesem Jahr darauf hingewiesen, dass Polen bereits im März 1939 mobil gemacht habe.

    Nachdem in Russland entsprechendes Material in den Archiven entdeckt wurde, so kommt man derzeit zu der Erkenntnis:
    Die polnische Armee hätte über den Danziger Freihafen seit 1934 kontinuierlich Waffenlieferungen aus GB erhalten. Dieses wäre eindeutig gegen die Statuten der Freien Stadt Danzig gerichtet gewesen und das Deutsche Reich hätte sich beim Völkerbund in Den Haag (League of Nations) darüber beschwert. Die polnische Regierung hätte aber gefordert, dass die Waffenanschiffung noch erhöht würden und die Lieferanten GB wären diesem Wunsch auch nachgekommen. Die Polen hätten nun zusätzlich die Westernplatte befestigt und zum Ford ausgebaut. Das Deutsche Reich habe nun erneut Klage beim Völkerbund erhoben. Etwa 1938 seien die Polen vom Völkerbund aufgefordert worden, die Festung zu schleifen und den Missbrauch des Hafens zu unterlassen. Daraufhin habe Polen den Völkerbund verlassen.

    Die Reichsregierung hätte daraufhin immer wieder versucht die polnische Regierung von dem rechtswidrigen Tun abzuhalten. Im Gegensatz zu diesen diplomatischen Bemühungen des Reiches machte Polen 1939 gegen Deutschland mobil. Angeblich sollen im Raum Warschau bis Krakau 6 Millionen Soldaten zu einem Erstschlag zusammengezogen worden sein. In Warschau sollen Spruchbänder mit der Aufschrift „In 6 Tagen sind wir in Berlin“ gehangen haben.

    Die Schleswig Holstein sei in den Danziger Hafen eingelaufen und deren Kapitän hätte am 1.9.1939 bis 4.00 in der Frühe versucht, den Festungskommandanten zu bewegen, die Festung zu schleifen, um einen möglicherweise zum Weltkrieg eskalierenden Krieg zu verhindern. Als der polnische Kommandeur wiederholt ablehnte gab Hitler in einem Telefongespräch mit dem Kapitän um 4.00 den Befehl, die Festung zu zerstören. Gleichzeitig marschierte die Wehrmacht in Polen ein, da Massaker an den Deutschen zu befürchten waren.
    ICH FRAGE MICH DAHER WIE WÜRDEN SICH DIE U.S.A IN SOLCH EINEM FALL SICH VERHALTEN??

  181. # 20

    da gibts keine Antwort drauf. Denn Hitler ist den Alliierten auf den Leim gegangen.

    Es wird auch immer behauptet, Hitler hätte Frankreich und England angegriffen. Aber Frankreich hat zusammen mit der englischen Armee hat schon einige Monate Deutschland angegriffen und durch Flugzeuge und Kanonen bombardiert, BEVOR Deutschland zurück geschlagen hat. Frankreich fühlte sich dazu stark durch seine Grenzbefestigung….

  182. Verheugen erinnert mich an Josef Fischer, dessen Ziel es war die deutsche Bevölkerung zu einem Großteil mit Ausländern auszutauschen, damit von Deutschland her nie wieder Gefahr droht. Das ist ihm gelungen. Aber die Gefahr eines Unfriedens ist jetzt umso höher.

    Hier ein allgemeiner Kommentar zum Thema Islam, Demographie & Zuwanderungspolitik. Wer will, kann diesen Beitrag per eMail an seine Kontakte weiterleiten.

    3 Grundthesen:
    1. Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politisch totalitäre Ideologie.
    2. Auf Grund 3 Faktoren wurde aus der MultiKulti- Idee zwangsweise ein MultiKulti- Wahnsinn mit der Folge einer gefährlichen Parallelgesellschaft.
    3. Die deutschstämmige Bevölkerung wird aus 3 Gründen in wenigen Jahrzehnten zu einer Minderheit im eigenen Land.

    Kommentar von Eduard B.
    —————————————
    Auf Grund der europäischen Geschichte ist die Freiheit unser höchstes Gut. Stolz können wir auch auf eine Werteordnung sein, die uns Menschenrechte, soziales Engagement, Sicherheit, Wohlstand und Prosperität verschaffte.

    Deshalb sollten wir in Europa den Islam so nicht tolerieren, der europäische Werte nicht respektiert, unsere Grundgesetze nicht achtet und die westliche Kultur bekämpft.

    Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politisch totalitäre Ideologie, ähnlich wie der Faschismus oder der Kommunismus.

    Andersdenkende bzw. Andersgläubige sollen unterworfen werden, so wie sogar die eigene weibliche Bevölkerung unterworfen wird. Ziel ist es, die Vorherrschaft zu erlangen, um die Welt zu islamisieren.

    Auch moderate Muslime verfolgen dieses Ziel mit dem Unterschied, dass sie im Gegensatz zu Islamisten keinen Terror verbreiten. Sie beschränken sich darauf, Allah’s Worten mit höheren Geburtenzahlen nachzukommen.

    In allen Ländern dieser Welt, in den Muslime die Mehrheit stellen, werden so genannte „Ungläubige“ unterdrückt und ausgegrenzt. Drei Gegebenheiten machen die deutschstämmige Bevölkerung in wenigen Jahrzehnten zu einer Minderheit im eigenen Land:

    a) Größter Faktor: Die überaus starke Überalterung der dt. Gesellschaft.
    b) Faktor 2: Die weitaus höheren Geburtenraten der zugewanderten Bevölkerung.
    c) Faktor 3: Die jährlichen Zu- und Abwanderungsraten.
    Zuwanderung: Plusminus 700.000 Menschen zum größten Teil aus der Türkei und anderen islamischen Ländern.
    Auswanderung: Plusminus 700.000 Menschen zum großen Teil gut ausgebildete deutsche Landsleute.

    Aktueller Stand: Etwa 82.000.000 Einwohner, davon knapp 20% Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind rund 16.000.000 Migranten, vorwiegend junge Menschen. Der Migrantenanteil bei den unter 10 Jährigen liegt heute bereits bei einem Drittel, entspricht 33%. Dies bedeutet, dass nur noch 18% fehlen, damit deutschstämmige Kinder in der Minderheit sind.

    Deutschland sollte nur noch eine gezielte Zuwanderung fehlender Fachkräfte vorzüglich aus ähnlichen Kulturkreisen zulassen, um die Sozialsysteme nicht weiter zu belasten, um noch mehr Gewalt und Kriminalität im Lande zu verhindern, um seine Identität nicht zu verlieren, aber auch um vorzubeugen, dass deutsche Mitbürger vermehrt rechtsextreme Parteien wählen.

    Das freiwerdende Geld durch die Begrenzung der ungesteuerten Zuwanderung sollte dann in die Erhöhung der eigenen deutschen Geburtenrate eingesetzt werden, um z.B. die Vereinbarkeit von Beruf und Kinder besser zu gewährleisten mit ausreichend Kindergrippen, Kindertagesstätten, höheres Kindergeld, etc..

    Der MultiKulti- Wahnsinn in Deutschland setzt sich aus drei Faktoren zusammen:
    1. Die Zahl der Zuwanderer ist zum aller größten Teil aus ein und demselben Kulturkreis, dem Islamischen.
    2. Die islamische Werteordnung ist mit der hiesigen in keiner Weise kompatibel.
    3. In der islamischen Welt haben Bildung und Fleiß keinen hohen Stellenwert. Menschen mit islamischen Wurzeln können daher in der hiesigen Leistungsgesellschaft oft nicht mithalten und sind dadurch umso schwieriger in die Gesellschaft integrierbar, weil sie am Arbeitmarkt wenig teilnehmen.

    Das Zusammentreffen dieser 3 Faktoren macht die Sache so gefährlich. Denn diese Kombination führt zwangsweise zu einer immer größeren Parallelgesellschaft, die früher oder später den Staat und das Gemeinwesen aufweichen und zersetzten wird.

    Nach Kanada, dem klassischen Einwanderungsland, dürfen fast ausschließlich nur Fachkräfte, Akademiker oder finanzkräftige Investoren einwandern. Dass es dort keineswegs zu derartigen Problemen wie in Deutschland kommt hat 2 Gründe:

    Zum einen sind die gut ausgebildeten Einwanderer durch die Teilhabe am Arbeitsmarkt gut in der Gesellschaft integriert und zum anderen kommen die Einwanderer aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen und nicht fast nur aus einem Bestimmten, so wie es in Deutschland der Fall ist. Quasi von überall ein Bisschen und nur von den, die das Land bereichern. Zuwanderung aus islamischen Ländern findet somit nur in einem sehr überschaubaren Umfang statt.

    Stopp dem MultiKultiWahn!
    Denn: Ein Staat kann nur in einer Gemeinschaft funktionieren. Parallelgesellschaften aber zersetzen ihn und führen am Ende zum Bürgerkrieg.

    Europa soll Europa bleiben.
    Deutschland soll Deutschland bleiben.
    Bayern soll Bayern bleiben.
    Aus Liebe zur Heimat,

    Ed

    P.S.: Mitstreiter können diesen Beitrag gerne weiterempfehlen oder diesen Text einfach kopieren und ihn per eMail an Freunde, Bekannte und Verwandte senden. Wer möchte, kann auch die YouTube- Videolinks des historischen Vortrags von G. Wilder (Berlin-Okt.2010) u.a. mit einkopieren.

    Relevante Buchautoren:
    Thilo Sarrazin, Necla Kelek, Manfred Kleine-Hartlage, Alice Schwarzer, Udo Ulfkotte, Kirsten Heisig, Sabatina James, Hamed Abdel-Samad

  183. Warum sollten die Jahrgänge ab 45 Angst vor uns haben bzw. wir ihre „Sorgen wg. Deutschland“ berücksichtigten?

    Wenn die Angst hätten, wäre der Deutschenhass weiter anerzogen worden.
    Wer hat sich entschuldigt (entschädigt sowieso nicht), als Europa im 1ten 30jährigen Krieg vor allem auf deutschem Boden rumtrampelte? Gegen die Auswirkungen waren die Verhältnisse nach 45 ein Witz.

    Die Reparationszahlungen zeigen:
    I. die BRD-WEST begann doch nicht erst Schulden anzuhäufen ab 69; eine glatte Volkslüge
    II. die Deutschen behält man bis zum Schluss am Leben: man findet kein zweites Volk, was so blöd ist, dafür zu bezahlen.

    Was nach 45 an Gold, Patenten („Unternehmen Patentenraub 1945: Die Geheimgeschichte des größten Technologieraubs aller Zeiten“), Wissenschaftlern, Kulturgütern… verschwunden ist, kompensierte wohl mehrfach.

    Man muss dem Buch „1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg“ nicht zustimmen, aber man sollte es gelesen haben.

    Das ist eine positive Tatsache der Teilung:
    Im Osten hat man das Deutsche nicht austreiben wollen; verhinderte Multikulti,
    induzierte keinen Schuldkomplex.

    Manche sehen es als eine Einladung, dass der Kreml „Katyn“ zu recht rückte.

    Vor allem die jungen Leute wählten Wilders. In Deutschland würden auch die Jüngeren eher eine Rechtspartei wählen.
    Der Deutschenhass wächst raus. DAVOR haben die politischen Kräfte wohl zunehmend Angst.

    Aber es fehlt das politische Angebot eines gesunden natürlichen Patriotismus. DieFreiheit?

    Henkels NordEURO böte Deutschland die Chance, nicht mehr unbedingt auf F angewiesen zu sein.

  184. 1871 hat Frankreich Elsass-Lothringen an Deutschland verloren. Allen Beteiligten war schon damals klar, daß Frankreich auf eine Gelegenheit warten würde, diese Abtretung rückgängig zu machen. 1919 war es dann soweit. 1919 war allen Beteiligten klar, daß Deutschland sich nicht auf Dauer mit seinen neuen Grenzen abfinden würde. Unser Unglück war, daß wir in einer Situation, in der wir einen Bismarck gebraucht hätten, einen Herrn Hitler ins Rennen geschickt haben.

  185. # 33
    Habe auf Phönix voe einigen Wochen eine Doku gesehen. Dort wurde es genau so gezeigt,wie im post geschrieben.

  186. @#35 Kampf_um_Europa

    Deutschland sollte nur noch eine gezielte Zuwanderung fehlender Fachkräfte vorzüglich aus ähnlichen Kulturkreisen zulassen, um die Sozialsysteme nicht weiter zu belasten, um noch mehr Gewalt und Kriminalität im Lande zu verhindern,

    Was ist den ein ähnlicher Kulturkreis?
    Südamerika schwarz Afrika??
    Wo soll es die den bitteschön geben Russland. Polen mit niederschmetternden Geburtenraten oder betteln wir in der Schweiz sie sollen uns unsere Ärzte zurückgeben.
    Sicher ist das mit der Freizügigkeit im nächsten Jahr aus Osteuropa nur zu einem extrem gerinnen Teil Menschen mit naturwissenschaftlichen / technischen Abschluss kommen werden und die mit Gesundheitsberufen werden hierzulande nicht anerkannt.

  187. Da wir uns hier ja immer wieder darüber streiten, ob nationale oder patriotische Anwandlungen Ausdruck des Nazigens sind oder nicht, möchte ich mal auf folgendes hinweisen:

    Meines Erachtens ist ein Nazi ein Nationalist, Sozialist und vor allen Dingen Antisemit. Liegen in einer Person nur ein oder zwei dieser Merkmale vor, reicht das nicht zum Nazisein. Es gibt zB massenhaft Sozialisten, die auch Antisemiten sind, aber keine Nationalisten, weswegen sie keine Nazis sind. Genauso gibt es auch Nationalisten, die keine Sozialisten sind und auch nicht an die geheime jüdische Weltregierung oder die natürliche Überlegenheit der arischen Rasse glauben. Auch diese Leute sind dann keine Nazis, auch wenn es manchem offenbar schwer fällt, das zu verstehen. Es würde der Debatte helfen, wenn das mehr beachtet würde.

  188. Aha, Solidarität üben heisst jemanden einbinden, damit er nicht zur Gefahr wird. Darum müssen wir also die Moslems in unserer Solidargemeinschaft besonders hätscheln.
    Oder hab‘ ich da was falsch verstanden?

  189. 18 Eugen von Savoyen (11. Dez 2010 11:17)
    @ benheini

    Richtig erkannt.

    Das deutsche Kaiserreich war vor allem wirtschaftlich zu einer ernsten Bedrohung für England und Frankreich
    ===================
    Es ist unwesentlich wer den ersten Schuss abgibt,die Gründe die dazu geführt haben,sind ausschlaggebend.
    Das erstklassige Buch „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy, hilft beim nachdenken.

  190. „Aktueller Stand: Etwa 82.000.000 Einwohner, davon knapp 20% Menschen mit Migrationshintergrund. Das sind rund 16.000.000 Migranten, vorwiegend junge Menschen. Der Migrantenanteil bei den unter 10 Jährigen liegt heute bereits bei einem Drittel, entspricht 33%. Dies bedeutet, dass nur noch 18% fehlen, damit deutschstämmige Kinder in der Minderheit sind.“

    25-30 Prozent aller Ehen in der Türkei sind Ehen unter Verwandten (Jyllands-Posten). Das bedeutet, dass 25-30 Prozent aller Türken das Resultat von Inzucht sind. Sicherlich haben Sie schon davon gehört, dass Inzucht zwischen Cousin und Cousine das Risiko einer geistigen und physischen Behinderung verdoppelt, und dass westliche Gesellschaften stark gegen die wirtschaftlichen Konsequenzen behinderter Einwanderer ankämpfen (BT).
    Neben dem 100-prozentigen Anstieg körperlicher Behinderungen, beeinflusst dies auch die Intelligenz der Nachfahren in negativer Weise – wie unsere Schulen und Bildungsinstitutionen sicher schon festgestellt haben: … „Studien, in denen die Auswirkungen von Inzucht auf die kognitive Leistung untersucht wurden, zeigten auf, dass Nachkommen der ersten Generation einer Ehe von Cousins und Cousinen ersten Grades einen niedrigeren IQ hatten als Nachkommen von nicht verwandten Eltern.

  191. Was hat dieses A…loch eigentlich für
    Deutschland geleistet???

    Genau: Absolut nichts!!!!!!!!

    Diese Kreatur ist einer der schlimmsten Anti-Deutschen-Politiker, die Deutschland je hervorgebracht hat.

    Verheugen!! Verzieh‘ Dich auf Deinen Landsitz in der Toscana und laß uns mit Deinem Geschwafel in Ruhe!!!!!!!!!

    Solche Gestalten nimmt keiner mehr ernst!

  192. Es gibt Visagen, die gehören auf’s Anschauen hin an die Laterne. Andere nach genauerer Befragung! Zu welcher Sorte der Verheugen gehört, dieses Muster eines Politkommissars der EUdSSR (verlogen, weltfremd, machtgierig und korrupt) kann sich jeder selbst ausrechnen, wenn er die Fratze nur anschaut…

  193. davon knapp 20% Menschen mit Migrationshintergrund.

    Aber ja, wenn man die vertriebenen 15 millionen ostdeutsche und die deutschen aus der SU und rumänien oder anderswo mitzählt, dann kommt man auf solche zahlen.

    Der DLF hat ja schon vor drei jahren im Juli/August 2007 in die hirne hämmern wollen, dass ein umzug innerhalb der BRD eine migration sei:
    Die innerdeutsche Migration und die Folgen
    Serie des Deutschlandreporters
    Junge Leute verlassen scharenweise den Osten. Vor allem hochqualifizierte Frauen zieht es in den Westen Deutschlands.
    Deutschlandreporter Ulrich Gineiger und Deutschlandradio-Korrespondenten aus den Bundesländern sind für Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur der innerdeutschen Migration und ihren Folgen….

    Aus: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/innerdeutschemigration/651267/

    So wird überall in medien und statistiken seit anbeginn das volk umgepolt, aber am schlimmsten ist, dass wir für unsere eigene verdummung auch noch gez-wangsgebühren zahlen müssen.

  194. @#177 Scipio (11. Dez 2010 14:46)

    @Tiberius

    Was hat die EU mit Hartz4 zu tun? Über Arbeitslose kann man auch streiten. Man kann die EU für viele Sachen verurteilen. Aber nicht alles Übel kommt von der Gemeinschaft.

    Etwas mehr denken und dann kommst Du drauf. Die vielen Milliarden die bei uns eingespart werden müssen gehen an all die kleinen netten EU Länder als Ausgleich etc etc etc..

    wären wir nicht die Melkkühe Europas dann müssten bei uns keine Sozialleistungen gekürzt werde, neue Steuern eingeführt oder irgendwelche anderen komischen abzock Maschen laufen…

    so einfach ist das….. EU bedeutet für uns nur zahlen an andere und selbst fehlts uns dann.

  195. „Wenn Deutsche etwas sagen, ist es natürlich etwas anderes, als wenn Luxemburger etwas sagen.“

    Öhhmm..wie war das gleich nochmal?

    Wer Menschen aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft unterschiedlich behandelt, ist was?

    Und welche Strafen sieht die EUdSSR-Führung dafür vor?

    Ach so, ich vergass…die Politkaste innerhalb der EUdSSR steht ja über ihren selbsterlassenen Gesetzen.

    Ich schlag den Landesverräter Verheugen auf jeden fall schonmal für die Verleihung des Ordens „Eiche am Hanfseil“ vor.

  196. #54 Holzmichl

    Möglicherweise hat man auch gewaltig Angst davor, das
    Deutschland wieder zur eigenen Währung zurück kehren könnte.
    Eventuell wird auch deshalb der Zugriff auf die
    nationalen Goldreserven blockiert.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/hoehenflug-der-edelmetalle-und-wo-sind-die-deutschen-goldreserven-.html

    —–

    Vielleicht sind dei Gründe aber viel einfacher:

    Von den 3.412 to deutschem Gold ist inzwischen womöglich schon gar nichts mehr übrig.

    http://www.humanistenteam.info/forum/viewtopic.php?f=8&t=95

  197. #52 ICHO TOLOT (11. Dez 2010 11:51)

    Wir haben beide Weltkriege angefangen. Richtig. Bei WK I hatten seltsamerweise Rußland, England und Frankreich lange vor uns Mobil gemacht. Was könnte uns das SAGEN?

    wenn ich Sie lange genug provoziere und Sie hauen mir endlich eine in die Fresse, wer hat dann angefangen?
    Ich nehme an, der Verlierer!

  198. muss euch noch kurz ne geschichte erzählen warum ich so gut die opfer des wk II verstehen kann : lebe einsam in einer waldsiedlung, frau und 2 töchter und da klopft nacht jemand an meine tür, ihr wisst schon : kumpels die einen spass machen. ich öffne die tür in die dunkelheit und sehe 2 grosse typen in langen ledermänteln die kein wort sagen. jetzt werde ich zu dem juden im jahr 1942, der gerüchteweise weiss was die deutschen mit den frauen anstellen, habe auch schon gehört das an jüdischen kindern entsetzliche experimente durchgeführt werden und ich weiss das ich meine kleine familie heute nacht zum letzten mal sehen werde, keine meine töchter vor dem schrecklichen bewahren kann und auch nicht meine frau. und niemand in dieser welt ist bereit einen finger krum zu machen zu meinem schutz. deswegen verstehe ich die angst der nicht-deutschen, der polen und tschechen. weil deutschland eine bestialische verhöhnung jeglicher menschenrechte durchgeführt hat, auch gegen deutsche.

  199. #134 status quo ante

    Plumpaquatsch will Europa vor Deutschland schützen.
    Helmut war da noch ein wenig selbstsüchtiger. Er hat den Euro eingeführt um Deutschland vor sich selbst zu schützen:

    Die gemeinsame Währung ist die allerbeste Rezeptur dafür, daß Deutschland nicht rückfällig wird. Der Euro ist die Versicherung der Deutschen gegen sich selbst.
    Helmut Kohl 1998

    —-
    Damit hat Kohl vermutlich nur eine Übersetzung dessen geliefert, was er zuvor von Maggie Thatcher gehört hatte.
    Entgegen der oft geäußerten Vermutung, dass es vor allem Mitterrand war, der Kohl zur Wiedervereinigung erpresste, hat die eiserne Lady mit der Handtasche nämlich eine mindestens so große Rolle bei diesem Deal gespielt.

  200. #256 daddy0
    Und?
    Verstehst du auch die Angst vor den Irakern, weil ‚die‘ mit Giftgas zehntausende Menschen auf einmal getötet haben?
    Oder die ‚Angst‘ der Deutschen vor den Briten, weil ‚die‘ unserer Städte samt Einwohnern (Zivilisten) in Grund und Boden gebombt haben?

    Lies mal den Kommentar von #234 error. Möglicherweise verstehst du dann wenigstens ein wenig mehr.
    Was du da verstehst, ist Rassismus. Gerade Deutsche sollten den nicht noch entschuldigen!

  201. #200 hypnosebegleiter

    Ich brauche nichts in Ruhe lesen. Es handelt sich bei Haydn um die Kaiserhymne.

    Geschichte sechs! Setzen!

  202. #197 Scipio

    Sie Verbrecher! Es gibt keine Berechtigung andere friedliche Länder zu überfallen. Punkt! Was wäre denn nach dem Endsieg geschehen? Wahrscheinlich hätten Sie dann alle den deutschen Knobelbecher küssen müssen.

    Ihre Argumentation bezüglich des II. Weltkrieges ist unerträglich! Wenn Sie einfach einen Menschen in Ihrer Umgebung umbringen, würden Sie dafür auch eine Rechtfertigung finden. Widerlich, wie man Massenmorde und Krieg auf diese Art und Weise rechtfertigen kann.

  203. #56 daddy0 (11. Dez 2010 22:57)

    muss euch noch kurz ne geschichte erzählen warum ich so gut die opfer des wk II verstehen kann : lebe einsam in einer waldsiedlung, frau und 2 töchter und da klopft nacht jemand an meine tür, ihr wisst schon : kumpels die einen spass machen. ich öffne die tür in die dunkelheit und sehe 2 grosse typen in langen ledermänteln die kein wort sagen. jetzt werde ich zu dem juden im jahr 1942, der gerüchteweise weiss was die deutschen mit den frauen anstellen, habe auch schon gehört das an jüdischen kindern entsetzliche experimente durchgeführt werden und ich weiss das ich meine kleine familie heute nacht zum letzten mal sehen werde, keine meine töchter vor dem schrecklichen bewahren kann und auch nicht meine frau. und niemand in dieser welt ist bereit einen finger krum zu machen zu meinem schutz. deswegen verstehe ich die angst der nicht-deutschen, der polen und tschechen. weil deutschland eine bestialische verhöhnung jeglicher menschenrechte durchgeführt hat, auch gegen deutsche.

    GENAU SO IST ES? UND ES GIBT MENSCHEN WIE SCIPIO DIE DAS AUCH NOCH IRGENDWIE RECHTEFERTIGN WOLLEN.

  204. Vorschlag:

    Deutschland soll aus der EU austreten! Bitte lasst doch endlich Europa in Ruhe. Es hat einen eigenen großen Binnenmarkt und sollte die Produkte nur dort vertreiben bzw. außerhalb Europas. Bitte! Lasst endlich die anderen europäischen Staaten in Frieden und tretet aus!

  205. Ich verstehe nicht, dass hier Menschen schreiben, die es notwendig oder gar gut finden, dass heutige Deutsche, aus welchen Gründen auch immer, kleingehalten werden.

    Was Verheugen da ausgeplaudert hat, ist ein Skandel!

    Da gibt es auch nichts über Hitler oder den Kaiser zu rechtfertgen. Ich habe beide nie gekannt und erst recht nicht beraten so zu handeln. Und ihr auch nicht. Also tut auch nicht so!
    Strafen und ‚Sicherheitsverwahrung‘ von Nachfahren von Menschen deren Herrscher etwas verbockt haben ist illegitim!

  206. #41 Grant (11. Dez 2010 19:45)

    Wäre es nicht bessere gewesen 1870/71 Elass-Lothringen nicht zu annektieren? Unkluge deutsche Diplomatie!

  207. Deutschland sollte wieder auf Kriegsproduktion umstellen – sollen die EU Fuzzis doch kommen und versuchen sich das Geld zu holen!

  208. #236 malleusmaleficarum (11. Dez 2010 18:53)

    Und den Sender Gleiwitz haben die Polen auch überfallen. Die Aggression ging einzig und allein von Deutschland aus. Ideologische Grundlage dafür: Lebensraum im Osten auf Kosten anderer Menschen.

    Für mich als Katholik sind alle Menschen vor Gott gleich, egal z.B. ob Pole oder Deutscher.
    Widerlich! Niemand hat das Recht anderen Menschen sein Hab und Gut wegzunehmen. Also hatten wir auch kein REcht dazu Lebensraum im Osten zu suchen. Widerlich!

  209. @#53 NoDhimmi (11. Dez 2010 22:43)

    Google hat das Buch größtenteils digitalisiert

    http://books.google.de/books?id=_U3qMI_cghMC&printsec=frontcover#v=onepage&q&f=false

    ARTE hat daraus eine 3teile Doku „der 2te 30 jährige Krieg“ gemacht, die nie komplett ausgestrahlt wurde

    http://www.myvideo.de/watch/6664123/Arte_Doku_Der_zweite_30jaehrige_Krieg_Teil_1_1_6

    @daddy0
    den tatsächlichen Opfern muss man auch Verständnis entgegenbringen. Aber nachfolgenden Generationen?

    Außerdem sind wir bei dem Thema wesentlich kritischer als die Russen. Unter Stalin waren Menschen auch nur Durchlaufposten. Wissen wir, was in ihren Archiven noch lagert?

    @Jaime I El Conquistador
    Du als Halbspanier. Schämt sich Spanien für seine Kolonialgeschichte ausreichend?

    Immer diese edathys…

  210. Warum bindet die EU nicht einfach den Sudan und Nordkorea ein, damit die keine Gefahr für ihre Umgebung werden?

  211. #37 hundertsechzigmilliarden (11. Dez 2010 18:56)

    Geschichtsvefälscher und heuchlerischer Lügner!
    Wer hat denn die Länder ohne Kriegserklärung überfallen. Frankreich und Polen habe gesagt. Nach der Zerschlagung der Tschecheslovakei ist Schlusss. Sie hätten vorher, und zwar 1935, bei der Besetzung des Rheinlandes Hitler die Zähne zeigen müssen. Sie widerlicher Lügner und Nazi-Rechtfertiger!

    Ich sage nur Mein Kampf, Lebensraum im Osten, Mord und Todschlag überall ab 1933!

  212. @ 259 Jaime I El Conquistador

    Ziehen Sie bitte doch noch mal in Erwägung, in Ruhe die gegebenen Links durchzustudieren. Sie würden dann gewiß verstehen, worauf es ankommt.

    Das macht sich doch alles so einfach bei einem Tässchen Baldriantee (unbedingt mindestens 1O Minuten ziehen lassen)…

    http://www.kraeuter-welt.de/tee/kraeutertee/baldriantee.html

    …. odeer freilich noch viel besser bei einem Sechser süffigen Bieres….

    http://www.konabrewingco.com/

    Gruß und Segen,
    p.

  213. #265 MultiKumulti
    Es reicht eine Atombombe im Arsenal und schon traut sich keiner mehr.
    Die Angst-vor-Deutschen Debatte ist auch deswegen krankhaft. Atommacht Frankreich und England haben Angst von den Deutschen erobert zu werden? Lachhaft!

  214. #226 unkreativer_Benutzername (11. Dez 2010 18:16)

    Sie reden einfach dummes Zeug! Elass-Lothringen ist heute französisch und das ist gut so. Ich werde keinee meiner Kinder für einen Krieg, wie sie Ihn wollen opfern. Stattdessen lernen Sie u.a. auf dem Gymnasium Französisch und nehmen am Schüleraustausch teil.

    Der einzige Aggressor des II. Weltkrieges war Deutschland! Man hat als guter Patriot zu seiner eigenen Geschichte zu stehen. Nur so kommt man weiter!

  215. #252 nicht die mama (11. Dez 2010 22:36)
    “Wenn Deutsche etwas sagen, ist es natürlich etwas anderes, als wenn Luxemburger etwas sagen.”

    So ist es, denn die luxenburger sind der grösste betrügerstaat in der eu.
    Sie haben massenhaft briefkästen aufgehängt, die die firmen aus der brd uns anderen ländern benutzen, damit sie zu hause keine steuern zahlen müssen.
    Und da heisst es dann:
    Luxemburger sind reichste EU-Bürger
    meldet uns
    http://www.ard-text.de/text/161
    am 26.6.09

    „Die reichsten EU-Bürger wohnen in Luxemburg. Die Einwohner des Großherzogtums sind im Schnitt zweieinhalb Mal so vermögend wie der europäische Normalbürger, so das Statistische Amt der EU.
    Deutschland liegt mit 116 % knapp über dem Mittelwert. Nach Luxemburg sind die Menschen in Irland, den Niederlanden und in Schweden im Schnitt am reichsten.“

    Na ja, der reichtum der irländer hat sich wenigstens in schulden gewandelt, bei den luxemburgern ist anders und wird, wenn ihnen keiner das betrügerhandwerk legt, bleiben.

    Als Modell diente das Großherzogtum Luxemburg, wo reiche Ruhrindustrielle und französische Industriebarone schon vor dem Ersten Weltkrieg mit Hilfe einer ihnen ergebenen luxemburgischen Bank Tarnfirmen‘ gegründet hatten, die ihre steuerpflichtigen Einnahmen verschleierten.
    schrieb der Spiegel schon am 15.5.63
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143488.html

  216. Was wir sehen hat zwei Namen:
    ‚Deutschenfeindlichkeit‘ auf der einen Seite und ‚Schuldkomplex‘ auf der anderen.

  217. #267 Kaffeeschluerfer (11. Dez 2010 23:37)

    Du als Halbspanier. Schämt sich Spanien für seine Kolonialgeschichte ausreichend?

    Ich schäme mich nicht, aber ich stehe als guter europäischer, deutscher und spanischer Patriot zu meiner Geschichte und habe deshalb keine Minderwertigkeitskomplexe.

  218. # 187 Scipio

    Der Anschluß ans Deutsche Kaiserreich brachte den Bayern auch nur Vorteile.

    Wir könnten gut ohne Deutschland leben.

  219. Fe de errata:

    Frankreich und UK habe gesagt. Nach der Zerschlagung der Tschecheslovakei ist Schlusss.

  220. @#137 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 13:37
    Geschichte wird von Siegern geschrieben. Das in den Schulen heute unterschiedliche Geschichtsbetrachtungen unterrichtet werden, steht außer Frage. Interessant ist aber auch was in ausländischen Geschichtsstunden gelehrt wird. Was ist wahr? Tatsache ist,dass eine Medaille immer 2 Seiten hat und die sollte man auch alle betrachten. Was die Polen zuvor mit Deutschen gemacht haben ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Gräber werden heutzutage aufgedeckt. Frauen,Kinder…
    Das Friedensverhandlungen unterjocht wurden, die von deutscher Seite aus kamen, damit es zum Krieg kommen würde ist auch geschichtliche Weisheit. Nur nicht immer die Weisheit die bei uns gelehrt wird. Weil wir das Tätervolk sind und sein sollen. Ich würde nicht sagen, dass ich eine 6 habe.

  221. #73 kt (11. Dez 2010 23:41)

    Es geht wahrscheinlich mehr um die Angst, dass wir andere Länder mit uns reißen könnten wenn wir wieder Größenwahnsinnig werden.

  222. Winston Churchill rühmte sich sogar mit der Aussage, dass dies ein englischer Krieg sei. Wo findet diese Aussage bei uns in der Geschichtsschreibung Verwendung?!

  223. Trolle nicht füttern!

    Das Thema ist Eindeutig:
    Entweder man ist dafür, dass die Deutschen (und damit jeder einzellne Deutsche) kleingehalten werden oder man ist dagegen. Im ersten Fall ist man ein übler Rassist und sollte dieses Land verlassen und sich nicht weiter in unsere Angelegenheiten einmischen.

  224. #199 ICHO TOLOT (11. Dez 2010 15:45)

    Wir sind vieleicht nicht die Ursächlich Schuldigen an diesen beiden WK. Aber wir haben angefangen.

    Aber nur beim II. Weltkrieg! Dort trifft uns die absolute Alleinschuld!

    Viele hier im Forum bei PI reagieren wie kleine Kinder mit Minderwertigkeitskomplexen. Ein guter Patriot steht zu seiner 2000jährigen Geschichte und lernt daraus. Das ist der Unterschied!

  225. #281 MultiKumulti
    ‚Wir‘ sind schon längst wieder Größenwahnsinnig. Wir retten das Weltklima im kleinen Deutschland und weigern uns Forschungsreaktoratomkleinkrams ins Kernkraftland Russland zum lagern zu bringen, weil es da angeblich nicht sicher genug wäre. Und wenn unsere Kanzler für Wirtschaftskontakte nach China fliegen, erzählen die den Chinesen erstmal wie menschenrechtsverachtend diese doch seien.

  226. @ Jaime I El Conquistador) Es ist traurig wie selbstverständlich Sie Geschichtsverfälschungen verteidigen

  227. Übrigens:

    Herrn Verheugen lehne ich als Politiker vollkommen ab. Als Menschen kenne ich Ihn nicht!

  228. #85 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Und warum ist es gut und richtig, daß Elsass-Lothringen zu Frankreich gehört? Weil die Franzosen es verstanden haben, die alemannische Kultur im Elsass zu zerstören?

    In Ihrem Hass auf Deutschland sollten Sie sich über die Islamisierung Deutschlands doch freuen, was wollen Sie eigentlich?

  229. #85 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Belgien: Wozu die fähig sind, läßt sich unter dem Stichwort ‚Kongo‘ finden. Im ersten Weltkrieg haben sie die Mär verbreitet, deutsche Soldaten würden sich gegenseitig zum Zeitvertreib belgische Babys auf die Bajonette werfen.

    1919 haben sie sich Eupen-Malmedy einverleibt und dafür völlig zu recht 1940 eins auf die Mütze bekommen.

  230. #85 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Polen: hat sich 1919 und 1945 deutsche Gebiete einverleibt. Warum das rechtens gewesen sein soll, können Sie ja mal versuchen zu erklären.

  231. @ Jaime I El Conquistador

    Wenn du dich schuldig fühlen möchtest, ist das DEINE Sache. Aber sich den Schädel einzutrümmern, darauf waren im WKI alle bereit und willig. Zu mal du VERGANGENE Ereignisse mit HEUTIGEN Maßstäben beurteilst.
    Damals galt „Krieg als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“

    Die Franzosen verehren Napoleon, obwohl er wohl über 1ne Million dem Tod brachte.
    Ludwig XIV wird als glorreicher Monarch gesehen, obwohl er damals Elsaß-Lothringen stahl und die Politik der verbrannten Erde auf deutschen Boden hinterließ.. wie sonst im 30jährigen Krieg.

    Ich höre heute von Spanien, GB, F, noch keine reuigen Worte, dass sie Kulturen zerstörten, Menschen versklavten und ausbeuteten in ihrer Kolonialgeschichte.

    Als es noch herrschende polnische Könige gab in Europa (Polen-Lithauen), waren das auch keine Waisenknaben und sie gucken stolz auf ihre Geschichte…

    Nur „Deutsche“ sind tollwütige Hunde und Verbrecher…
    Napoleon III drohte bei einer deutschen Einigung offen mit Krieg.

    Hier geht es um keine Kompensation von Minderwertigkeitskomplexen – dass in dem Geschichtsbild durchgespülter Westdeutscher immer mehr Lügen und Widersprüche auftauchen, passt einfach manchen nicht.

    Selbst wenn es so ist – Wenn wir kein vernünftiges Verhältnis zur Geschichte/Nation hinbekommen, werden wir auch keine erfolgreiche Zukunft gestalten können.

    Wie soll man sich freuen, stolz sein, etwas leisten wollen, wenn man immer wieder vorgehalten bekommt, was man für ein Verbrecher sei und wofür man zu zahlen habe?

    Deine Hochtief-Aussage. Beschäftige dich mal mit Aventis/Hoechst oder Areva oder warum in D franz. Züge fahren dürfen aber in F nur ausgewählt und der Terz um die Kanalstrecke od. das Elend von EADS/Airbus.

  232. #85 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Frankreich: Hat Deutschland 1939 den Krieg erklärt und dann einfach zugeschaut, wie Polen im Vertrauen auf englische und französische Zusagen untergegangen ist. Bei der Judenverfolgung hat diese große Kulturnation begeistert mitgemacht.

  233. #85 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Dänemark: Da waren die Verhältnisse so, daß sich die Alliierten zunächst geweigert haben, überhaupt von einem besetzen Land zu reden.

  234. #285 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 00:21)

    Der Einzige, der hier kleinkindlich-komplexbehaftet rumsalbadert sind Seine Exzellenz Herr El Eroberer selbst.

    Bitte befolge Er den Rat des Hypnosebegleiters und bereite Er Sich eine Tasse Tee, geniesse Er und lese Er Seine Beiträge mit etwas Abstand noch einmal.

  235. #153 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 14:01)

    Gar nichts haben wir versiebt.

    „Bei Ihnen kommt wieder die deutsche Überheblichkeit und Arroganz zum Vorschein. Sie beruht auf Unsicherheit und zum Teil auf kulturellen Minderwertigkeitskomplexen…“

    Mit dieser „Argumentation“ kann ich dir ebenso Überheblichkeit durch Unsicherheit diagnostizieren.

    Spanien ist eine große Kulturnation und wir also nicht? Das liegt wohl am Stierkampf…

    Die Behauptung, dass deutschland keine anerkannte Kulturnation sei hat schon pathologische Züge.

    „Sie müssen lernen sich in die Lage unserer Nachbarn zu versetzen!“

    Vielleicht musst DU erstmal lernen, dass andere noch längst nicht das zu tun haben, was dir so vorschwebt – trotz deiner zahlreichen akademischen Grade, Herr Prof. Dr. Dr.

    #129 Jaime I El Conquistador (11. Dez 2010 13:26)

    „Das ist nicht die Schuld der EU!“
    …was ich auch gar nicht behauptet habe.

  236. EU, damit Deutschland nicht zur Gefahr wird

    Naja, wenigstens sagt er die historische Wahrheit.
    Egal, wie man über die europäische Integration denkt:
    Überspitzt formuliert ist die EU eine Misstrauenserklärung an die Deutschen.
    Begonnen hat die EU mit der europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, wo die Angst gerade Frankreichs vor der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands entscheidender Impulsgeber war.
    Man wollte Macht über Deutschland gewinnen, weil man Angst vor ihm hatte.

    Sonst wird uns immer verkauft, dass Deutschland ohne die einfach EU nicht existieren könnte. In Wirklichkeit ist es wahrscheinlich genau umgekehrt. Wir sind Zahlmeister und Stabilitätsfaktor Nummer 1 der EU und des Euro und Merkels Euro-Rettungsaktion ist ein weiteres hoch risikoreiches Würfelspiel mit dem Geld der Deutschen als Einsatz – gefragt wurden die Deutschen auch hier wieder nicht.

    Für die Wiedervereinigung Deutschlands musste Frankreichs Mitterand die DM geopfert werden – auch wieder klar gegen den Willen der Mehrheit der Deutschen.
    Joschka Fischer merkte einmal sogar mit einem Augenzwinkern an, dass wir den Euro wohl nicht bekommen hätten, wenn der Souverän (DAS VOLK) auch noch gefragt worden wäre.
    Gut, dass das träge, satte Volk, dank entsprechender Medienpropaganda nicht aufgemuckt hat…
    Solche Grundsatzentscheidungen werden in Deutschland undemokratisch von wenigen Menschen beschlossen, die das Volk für unmündig erklären oder gar belächeln (Fischer).
    Vielleicht fühlen sich diese wenigen Menschen dann irgendwie gut, wenn sie den Deutschen die Entscheidungsgewalt nehmen, um sie dadurch irgendwie nochmal für die Nazizeit büßen zu lassen. Es gibt solche Menschen tatsächlich.
    Blasierte wie Verheugen sitzen als deutsche Oberbußnudeln in EU-Ämtern und werden dafür hoch bezahlt, das inzwischen längst absurde Mißtrauen gegen die Deutschen ideologisch zu konservieren. Das Mißtrauen und die Angst vor den Deutschen gibt es aber längst nicht mehr – wohl aber das menschenferne Bürokratenmonster, dass einmal dagegen aufgebaut wurde.

    Insgesammt ist diese EU von ihrer Gründung an für Deutschland ein höchst undemokratisches Unterfangen gewesen, das über die Köpfe der Menschen hinweg beschlossen wurde.
    Diese EU ist ein ideologisches Kunstgebilde, in dem es nicht um Europa, europäisches Identitäts- oder Zusammengehörigkeitsgefühl oder gar europäische Werte geht. Das beweissen menschenferne und deutschlandskeptische Ideologen wie Verheugen vehement, wenn sie sich zum Beispiel für eine Aufnahme der Türkei in die EU aussprechen.

    Diese EU ist nicht Europa – und sie wird scheitern, wenn sie es nicht wird!

    SAPERE AUDE

  237. Als NL-er bin ich ziemlich erstaunt über das Gefühl mancher Deutschen klein gehalten zu werden, zumehr da Deutschland in unseren Augen jetzt das größte und machtigste Land in Europa ist. Habe alles mit großem Interesse gelesen, und hierunter einige Bemerkungen

    #8 Rechtspopulist
    „Darum holt man sich auch den Islam ins Land, verpulvert Unsumen an Sozialleistungen, schafft eine Bundeswehr mit einer handvoll an Soldaten.“, und „Sowas umfasst natürlich auch das Verprassen von Steuergeldern für die Griechen usw.“ Das bezieht sich nicht nur auf Deutschland, auch auf uns. Weiter NL bezahlt relativ am meisten in die EU ein. Dennoch ist der Slogan “Nie wieder Holland!” ziemlich selten. Beim NL EU-Referendum 2005 bez. EU-Vertrags, war eine große Mehrheit dagegen.

    #18 Eugen von Savoyen

    Ich empfehle Ihnen das Buch über WK I von Niall Ferguson, er ist der Meinung dieser wurde eher von England angestrebt. Weiter Margaret McMillan’s Buch „Paris 1919“, in dem sie die verknöcherten Darstellungen vom Pfad von Versailles zu WK II abstreitet, und die allgemeine Darstellung widerspricht, dass die deutschen Reparationsbezahlungen zum größten Teil verantwörtlich wären fur WK II. Augenöffner.

    Glaube nicht, dass Deutschland keine Freunden hat, und z.B. die NL-Regierung (sowie die Systeme) deutschfeindlich ist, im Gegenteil. Wir sind aber klein, deshalb nicht sehr wichtig. Wenn Deutschland wieder zur eigenen Währung zurück kehrt, werden wir zweifelsohne gleich folgen, viele hier in NL würden es sehr begrüssen.

    #140 Jaime I El Conquistador
    Grund für die deutsche Besetzung der Niederlande (ohne Kriegserklärung) war Fall Gelb, Militärplan des Oberkammandos der Wehrmacht um die Niederlande und Belgien zu besetzen, und Teil der Schlacht um Frankreich. Teil Gelb war Teil des Falls Rot um Frankreich zu besiegen. Grund für Aus- und Leerrauben der Niederlande (ohne Marshall Hilfe wären wir nach dem Krieg bankrott gewesen) war hauptsächlich Hitler’s Versuch die deutsche Bevölkerung bestens zu versorgen. Daher auch seine viele Sozialgesetze, manche sind auch in NL während WK II eingeführt, und gilten noch heute. Niederländische Zwangsarbeiter ünd NL-Arbeitseinsatz dienten der Kriegsindustrie.

    Bei der deutschen Wiedervereinigung hatten in NL, aber auch in England und Frankreich viele, vor allem älteren, Leute Angst vor dem dadurch entstandenen großen Macht Deutschlands.
    Wie Sie, stehe ich zu meiner Geschichte und habe deshalb keine Minderwertigkeitskomplexe aber auch keine Schuldgefühle über meine Kolonialgeschichte.
    Zu #145: Gebe Ihnen Recht, doch gegen eine europäische Federation wäre die Position der kleinen Länder, wie meins, sehr schwach, obwohl jetzt schon der Fall. Es gibt pros und contras, destomehr weil eine politische Einigung aller europäischen Länder sehr fraglich ist. Dazu, im kalten Krieg hat Amerika und der Nato uns geschützt, militär ist die EU unbedeutend.

    #197 Scipio

    Die Niederlande waren im WK I neutral (obwohl moralisch so ziemlich auf deutscher Seite, weil gegen England bez. Burenkrieg in Südafrika), war aber negativ für unsere Ökonomie.

    #22 DENK-mal

    „Weshalb ist weder England noch Frankreich, seinen Bündnissverpflichtungen gegenüber Polen nachgekommen?“ England hatte zwar eine große Flotte, sondern eine sehr kleine Armee (Armee Polen, zwar sehr schlecht ausgerüstet, war 4 x so groß), die französische Situation war auch sehr ungünstig. Sogar Amerika hatte kaum eine Armee, erst am Ende WK II war sie auf völler Stärke. Einmarsch in Polen der Sowjetunion könnten Sie wirklich mal selber nachlesen.

  238. #292 Grant (12. Dez 2010 00:48)

    Mit welchem Recht hat denn das Deutsche und das Russische Kaiserreich Polen unter sich aufgeteilt.

    Bei den ganzen emotionalen unsinnigen Attacken auf meine Erläuterungen beantwortet mir bis dato niemand die Frage, warum sich das Deutsche Reich im II. Weltkrieg erdreistet hat zu meinen etwas Besseres als andere zu seine und deren Hab und Gut wegzunehmen.

    Als gläubiger Katholik gilt für mich:

    Du sollst nicht begehren deines Nächsten (Pole, Däne, NL, Belgeri, Norweger, Tschechen, Slovaken, Österreicher, etc.) Hab und Gut!

  239. #286 Grant

    Sie sind ein widerlicher Nazi, der alles für seinen Bauch haben und gegenüber anderen den Herrenmenschen spielen will! So Leute brauchen wir nicht!

  240. Als gläubiger Katholik habe ich gelernt:

    „Du sollst nicht begehren deines Nächsten (Pole, Däne, NL, Belgier, Norweger, Tschechen, Slovaken, Österreicher, Franzose, Griechen, etc.) Hab und Gut!“

    Die Frage an alle hier im Forum:

    Warum rechtfertigen Sie das Recht sich gewaltsam das Vermögen anderer anzueignen?

  241. #272 hypnosebegleiter (11. Dez 2010 23:40)

    Da ziehe ich es lieber vor Sebastian Haffner zu lesen.

  242. #101 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 03:42)

    Mit welchem Recht hat denn das Deutsche und das Russische Kaiserreich Polen unter sich aufgeteilt.

    Kann ich Ihnen sagen, Sie guter Katholik: Mit demselben Recht, mit dem sich Spanien Katalonien und das Baskenland und Frankreich Elsass-Lothringen und Korsika geholt haben – dem Recht des Stärkeren.

  243. #302 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 03:44)
    #303 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 03:49)

    03:44, präsenile Bettflucht? Sie haben offenbar Ihren Tee nicht getrunken!

    Fällt Ihnen eigentlich auf, daß Sie hier auf eine sehr hässliche und überhebliche Art auf Dinge reagieren, die Sie sich ganz schlicht einbilden, Sie guter katholischer, deutsch-spanischer Volkswirt mit vielen akademischen Graden, der aber nicht angeben will?

    Propagiert hier irgendjemand die Rückeroberung Danzigs? Verlangt hier ein irrsinniger Kriegstreiber, daß die Südtiroler in einer freien und geheimen Abstimmung doch bitte schön selber entscheiden sollen, ob sie zu Bella Italia, Österreich oder Deutschland gehören wollen? Macht doch keiner? Sie kämpfen hier gegen Gespenster, Herr Wirt! (Wer nichts wird, wird Volkswirt, gell? Hehehe…)

    Ach, den CSU-Politiker hatte ich ja noch vergessen. Wenn Sie tatsächlich einer sind, bestätigen Sie mit Ihrem Auftritt hier sehr eindrucksvoll, daß sämtliche Vorwürfe an unsere Politkaste stimmen!

  244. 1. #103 Jaime I El Conquistador (12. Dez 2010 03:49)
    „Als gläubiger Katholik habe ich gelernt:
    “Du sollst nicht begehren deines Nächsten (Pole, Däne, NL, Belgier, Norweger, Tschechen, Slovaken, Österreicher, Franzose, Griechen, etc.) Hab und Gut!”
    Die Frage an alle hier im Forum:
    Warum rechtfertigen Sie das Recht sich gewaltsam das Vermögen anderer anzueignen?“(Zitat Ende)
    . . . was gab deiner katholischen Kirche das Recht dies in Süd- und Mittelamerika zu tun? – beantworte Dir die Frage selbst und denk mal darüber nach, ob bei Dir die Saat der Umerziehung voll aufgegangen ist . . .

  245. Oh Mann, was ist denn hier wieder los (gewesen)?

    Auf jeden Fall hat Karpfen Verheugen die Taqqiya ‚mal weggelassen und Klartext über unsere EUthanasie gequatscht.

    Herr Verheugen, Sie verdienen Ihre Visage, und falls Sie mir einmal in Aachen (Achtung! Karlspreis!, diesmal für Herrn Trichine) über den Weg laufen sollten, werde ich Ihnen die Brille wegnehmen.

  246. #95 Tolkewitzer (11. Dez 2010 12:43)

    #85 Grant (11. Dez 2010 12:28)

    #75 MortenMorten (11. Dez 2010 12:20)

    Und wie kommen wir da raus?

    Wie schaffen wir es, daß man über uns nicht mehr sagen kann, man habe uns entweder zu Füßen oder an der Kehle (Churchill)?

    Wie löst man bei einem ganzen Volk einen solchen Krampf und behandelt diese Krankheit?

    #95 Tolkewitzer (11. Dez 2010 12:43)

    #81 Grant

    Die Antwort liegt in Deiner Frage bereits versteckt!
    Nur äußern darf man sie nicht, sonst stellt man sich oh weh, oh weh, womöglich noch auf eine Stufe mit der NPD!
    Die Antwort würde bedeuten, das deutsche Volk von den Sofas runter zu bekommen. Aber dazu fehlt eine charismatische Person mit der richtigen Botschaft. Und mit Mut.

    Das sehe ich anders, Deine Antwort/Lösung gefällt mir gar nicht.

    Was ich mir vorstelle, ist süddeutsch-beschaulich, familienfreundlich, arbeitsam und sparsam und viel direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild.

  247. Nachdem Deutschland, Kaiserreich, linke und rechte Diktatur, den Holocaust, die materielle wie ideelle Zerstörung überstanden hat, sollte man diese Land als geläutert ansehen.

    Wie man an den Worten Verheugens sieht, traut genau das die politische und mediale Klasse (“Elite“) ihrem Volk nicht zu.

    Bewußt oder unbewußt werden diese Leute vom Gedanken getragen, Deutschland müsse, zu seinem eigenen Besten, als Nation überwunden werden.

    Dabei wird der Wille des Souverän völlig ignoriert, bzw. gar nicht erst nach ihm gefragt. Volksabstimmungen zu wesentlichen Fragen der Souveränität sind nicht vorgesehen.

    Wieder einmal stehen in Deutschland die „Eliten“ ihrem Volk mit Mißtrauen gegenüber.

Comments are closed.