Bei einem Fußball-Turnier mehrerer türkisch-deutscher Freizeit-Mannschaften im Landkreis Aschaffenburg ist es am Sonntag zu einer Messerattacke gekommen. Ein 28 Jahre alter türkischer Zuschauer stach in der Frankenhalle von Stockstadt einen 33 Jahre alten Landsmann mit einem Messer nieder. Wie die Polizei mitteilte, überwältigten andere Zuschauer den Täter und übergaben ihn der Polizei. Der 33-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Main-netz.de berichtet:

Am Sonntagmittag ist ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Männern in der Frankenhalle eskaliert. Ein 28-Jähriger stach mit einem Messer mehrfach auf seinen 33-jährigen Landsmann ein. Der Täter wurde festgenommen. Der Verletzte musste in eine Klinik eingeliefert werden. Bei einem Fußball-Freizeit-Turnier mit mehreren Mannschaften türkischer Abstammung war es gegen 13.00 Uhr zwischen einem Zuschauer und einem der Spieler zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. In deren Verlauf zog der Zuschauer plötzlich ein Messer und stach auf seinen Landsmann ein. Der 28-Jährige konnte von anderen Zuschauern überwältigt und anschließend der Polizei übergeben werden. Bei dem 33-Jährigen erfolgte noch in der Halle eine notärztliche Versorgung. Anschließend wurde der Mann mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Gewalteskalationen mit „kulturellem Hintergrund“ sind im Amateurfußball keine Seltenheit, wie sogar Cosmo TV zuletzt zugeben musste:

(Spürnase: Rango)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

86 KOMMENTARE

  1. Na da kommt man doch auf ganz andere Unterhaltungsideen. A
    nstatt Milliarden in irgendwelche Fussballclubs zu stecken mit Subventionen und ähnlichen Mist, könnte man doch jetzt die alten Zeiten aufleben lassen:
    Zwei türkische Mannschaften werden mit Messern, Schwertern und sonst was bewaffnet und los gehts ab in die Arena!

    So Gladiatorenkämpfe das wäre doch was ^^

  2. „Wer das Leder nicht reinschieben kann, der schiebt das Messer rein.“

    Da guggst Du ? Elf Messa mussu sein.

  3. Kommen die eigentlich schon mit einem Messer auf die Welt? Ist das irgendwo bei denen festgewachsen? Nehmen die noch zum kacken ihr Messer mit auf’s Klo???

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen KUltur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle“

  4. Das Traurige ist diese Gewaltexesse bei spielen mit Manschaften mit Islamhintergrund gibt es schon seit Jahren! Bloss eine Diskussion und eine Hinterfragung in der Presse wird ebenso schon seit Jahren aus Gründer der PC unterdrückt! Ich sehe keine Tendenz zur besserung! auch wenn bei uns solche Fälle immer mal wider Thematisiert werden!

    Wortprotokoll der letzten Ratssitzung!
    Besonders Empfehlenswert!ProKöln Antrag Parteipolitischen Missbrauch des NS-Dok stoppen
    Rat Köln 19.S.20101125

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  5. #3 Moralist (12. Dez 2010 20:03)

    Das ist doch ohne Sarrazin, oder? Thommy mag ihn sicher, er hat ja auch Heisigs Buch empfohlen.

  6. Solange die sich selber abstechen ………

    …zahlt der deutsche Steurzahler immer noch Polizei, Rettungskräfte und Pflegepersonal.

  7. Berliner Jugendfußball und Türkenmannschaften, ein ganz eigenes Thema. Ich sachnur „Türkiyemspor“.

  8. vor 20 jahren war soetwas undenkbar, heute ist sowas tägliche realität.
    Dieses moslemtypisches verhalten zerstört auf die dauer eine friedliche gesellschaft

  9. WDR Lokalzeitgeschichten: Bericht über den essener Norden, den libanesische Kriminelle voll im Griff haben. Polizei will Strategie: Null Toleranz fahren! Mal sehen, was daraus wird. Ein 20-jähriger Libanese, in Essen geboren, beklagte sich darüber, dass er nur Flüchtlingsstatus habe, nicht legal arbeiten könne, keinen Führerschein machen könne …. Warum nur bürgern wir die Libanesen-Clans nicht ein? Anders gefragt, warum sind die überhaupt noch hier? Im Libanon werden keine Moslems verfolgt und der Krieg ist schon lange vorbei: Also abschieben!!!

  10. Die Häufigkeiten beweißen nur , … Jeder dieser Verd…. Anatolier hat zu Mindestens ein Messer in der Tasche .. die Knarre liegt gut versteckt zu Hause ..

    Diese üblen Kolonialisten haben bereits dicke aufgerüstet !!!!

  11. Das war aber doch nur ein Einzelfall. Und dass der Messerstecher Türke war, ist reiner Zufall. Es hätte mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Islamhasser sein können. Also wird der Vorfall vermutlich irgendwann auf der Liste der Untaten von RECHTS erscheinen.

    Übrigens habe ich gerade entdeckt, dass die Islam-Seite Integrationsnet.de sich mit PI beschäftigt. Den Lesern wird nahegebracht, was sie von pi-news zu halten haben. Sehr interessant, da die Moslems sich hier mal um etwas Sachlichkeit bemühen.

    http://www.integrationsnet.de/

  12. Der Sciedsrichter -Obmann :

    Keine Schiedsrichter mehr ins Fegefeuer

    http://www.express.de/news/panorama/schiesserei-nahe-koblenz—zwei-tote/-/2192/4917048/-/index.html

    Das ist kein Geheimnis. Fast 90 Prozent der Delikte werden von ausländischen Spielern verübt. Deshalb stellt sich die Frage, ob da nicht einiges schiefgelaufen ist. Gerade viele Vereine mit ausländischen Spielern haben Hilferufe gestartet. Deshalb müssen wir rigoros vorgehen, ansonsten ist das Modell der Integration in der Tat gescheitert

  13. Die sind und bleiben unberechenbar…wie Klapperschlangen!
    Deshalb i m m e r mit dem Worste-Case rechnen!
    Traut keinem dieser Ölaugen.

  14. Ja Gewalt ist ein „soziales“ Problem, ich weiß nicht wie die Leute vor 100 Jahren sich nicht gegenseitig umgebracht haben, als nicht jeder eine schulische Bildung, ein Auto und eine Internet-Flatrate hatte?

    Wahrscheinlich braucht jeder Mensch in Deutschland ein Abitur + Studium + Staatliche Zuschüsse + einem Mercedes Benz und und und. Erst DANN kann man überhaupt ERWARTEN, dass die Gewalt abnimmt!
    Wie kann man nicht-reich sein und gleichzeitig nicht-kriminell????

    Ich meine wenn jemand Hartz4 bekommt und sich nicht gleich einen Neuwagen jeden Monat leisten kann, dann wird er doch durch seine „Not“ praktisch in die Kriminalität getrieben!

    Ahja wie wir seit letztem wissen ist nicht nur die soziale Not und fehlende Bildung „verantwortlich“, sondern auch der „Beton“ weil Menschen in „Wohnblöcken“ ja automatisch zur Gewalt getrieben werden wie im Beispiel von Ghorweiler/Köln argumentiert wurde!

  15. Solange sie sich gegenseitig abschlachten, ist mir das vollkommen Schnurz. Das mag zynisch sein, ist mir aber herzlich egal.

  16. Asozial bleibt Asozial, auf der Straße und auf dem Fußballplatz und dann noch nicht einmal Eier zu haben vor die Kamera zu treten. Feiges Pack!!!

  17. 19 Der Islam ist DAS Problem (12. Dez 2010 20:12)
    Die Häufigkeiten beweißen nur , … Jeder dieser Verd…. Anatolier hat zu Mindestens ein Messer in der Tasche .. die Knarre liegt gut versteckt zu Hause ..
    Diese üblen Kolonialisten haben bereits dicke aufgerüstet !!!!

    Die CIA rechnet in 10 Jahren mit Bürgerkrieg in Deutschland.
    Meldet euch bei Schießclubs/Schützenvereinen an und erwerbt die Waffenbesitzkarte die dir ermöglichen wird legal Waffen zu erwerben.
    Jäger und Sportschützen haben sie schon.Besorg Du sie dir auch und sei nicht wehrlos wenn die Islamisten dich und deine Familie masakrieren wollen!

  18. Sorry aber in diesem Fall sind wirklich keine deutschen Interessen betroffen.

    Auch im hamburgnahen Teil Niedersachsens ist das in den verschiedenen Fußballvereinen bei Spielen die mit derartigen Migrationsmannschaften abgehen ähnlich randalös…

  19. #6 WirSindDasVolk (12. Dez 2010 20:05)

    Kommen die eigentlich schon mit einem Messer auf die Welt? Ist das irgendwo bei denen festgewachsen? Nehmen die noch zum kacken ihr Messer mit auf’s Klo???

    Natürlich nicht! Sonst würde ja ein jeder Türke bei der Geburt den Geburtskanal seiner Mutter aufschlitzen und dann wäre ja nichts mehr mit: „Ich fick deine Mutter!“

    Aber Scherz beiseite. Der Junge Moslem blickt ja in die Klinge. Und zwar bei seiner Beschneidung. Und dieser Akt ist so traumatisch sein, weil er nicht als Baby vorgenommen wird, sondern erst im Alter von sechs Jahren.

    Also, die Beschneidung ist so traumatisch, wenn ein geiler Imam ihm mit Freunden seinen kleinen Penis in die Hand nimmt und seine Vorhaut abtrennt.

    Und ab diesen Moment haben Moslems eine intime Beziehung zu Messer und zu frischen Blut!

    Alles klar?

  20. #29 Entenflott (12. Dez 2010 20:29)

    Auch im hamburgnahen Teil Niedersachsens ist das in den verschiedenen Fußballvereinen bei Spielen die mit derartigen Migrationsmannschaften abgehen ähnlich randalös…

    Mit „derartigen“ oder eher Türkiemspor und Antalantia? Bei uns (und ich komme auch aus Niedersachsen) machen die Hellas-Vereine keine Probleme.

  21. #29 Entenflott

    Also praktisch gebe ich dir Recht, aber trotzdem dürfen wir unsere Werte nicht aufgeben und müssen selbst diese dummen Vollpfosten vor sich selber schützen, solange sie sich selber knechten.

    Zb. Die Leute in Afganistan, Sudan, Irak und Co. da können wir doch auch nicht tatenlos zuschauen.

    Genau deshalb müssen wir AUCH diesen Idioten den Islam wegnehmen, zu ihrem eigenen Besten 😀

  22. @ Sig551 #12

    „Solange die sich selber abstechen ………

    …zahlt der deutsche Steurzahler immer noch Polizei, Rettungskräfte und Pflegepersonal.“

    Da hast du Recht. Und im ungünstigsten Fall geht der Auftrag auch noch an ein türkisches Bestattungsinstitut. Verdienen kann man an dem Pack nichts, nur ausgeben.

  23. #29 Entenflott (12. Dez 2010 20:29)
    Sorry aber in diesem Fall sind wirklich keine deutschen Interessen betroffen.

    Das glaubst auch nur Du! Was meinst Du was ein Tag Intensivstation kostet? Polizeieinsatz. Die Einschränkung der Lebensqualität für uns?

  24. Na ja, da alle Kulturen gleichwertig sein müssen, müssen wird auch das akzeptieren, wird da nix bei rumkommen.

    Hier handelt es sich um eine interkulturelle Streitigkeit mit entsprechendem Verhalten, der Waffenbesitz ist ein Verbotsirrtum oder ebenfalls ein kulturelles Handeln.
    Das Alter des Täters lässt darüberhinaus auf eine Verurteilung nach Jugendstrafrecht, gemäss der geistigen Reife des Täters, schliessen.

    Kurz: Ein energisches „Du, Du, Du!“

  25. Der in dem Bericht erwähnte Verein Galanlofekos Hellas ist ein griechischer Verein, also nix Muselmannen.

  26. Der in dem Bericht erwähnte Verein Galanlofekos Hellas ist ein griechischer Verein, also nix Araber/Türken.

  27. #17 Le Saint Thomas (12. Dez 2010 20:12) Les faits pour lesquels étaient jugés ces policiers se sont déroulés le 9 septembre dernier, à Aulnay-sous-Bois. Ce jour-là, un policier est blessé à la jambe, percuté par une voiture de police lors une course-poursuite. Lui et ses collègues décident alors de mentir et accusent dans leur procès-verbal le conducteur de la voiture qu’ils poursuivaient. Ce dernier est placé en garde à vue pour tentative d’homicide sur fonctionnaire de police, un crime passible de la perpétuité.

    Naja?? Einen unschuldigen autofahrer beschuldigen, er hätte einen Polizisten überfahren, dabei war es ein Polizist selbst, der seinen Kollegen überfahren hat, ist schon krass!! Der unschuldiger Kraftfahrer hätte 10 Jahre Knast bekommen für nix!!

  28. #36 Cedrick Winkleburger

    hää??

    1. Waren nicht die Vereine im Mittelpunkt sondern, zwei türkische Zuschauer!

    2. Es wurde nicht ein Verein „erwähnt“, sondern stand da drin:

    Bei einem Fußball-Freizeit-Turnier mit mehreren Mannschaften türkischer Abstammung war es gegen 13.00 Uhr zwischen einem Zuschauer und einem der Spieler zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen.

  29. Ich bin mittlerweile ganz erschüttert, daß selbst vom Fernsehen die angeblich überhöhte Gewaltbereitschaft frommer Muslime für islamfeindliche Propaganda mißbraucht wird.

  30. .

    Der wdr Bericht war aber arg weich gespült. Und als mihigrus mußten Griechen her halten. Wobei ich annehme, daß die des Öfteren mit türkischer Gewalt in Kontakt kommen.

    Das T-Word und das M-Wort wurde natürlich geflissentlich vermieden.

    jaja Bla Bla.. alles „soziale Spannungen“ lügt uns der Türken-Sozialworker an. Der wird bestimmt mit deutschen Geld für sein Gelaber bezahlt.

    Ohne die müslihigrus wären diese ganzen Sozial“arbeiter“ arbeitsLOS.

    .
    .

  31. #42 scrualla (12. Dez 2010 20:52)

    Der wdr Bericht war aber arg weich gespült.

    Für Cosmo TV, ein Multi-Kulti-TV-Programm der jedes Fehlverhalten mit Migrationshintergrund den Deutschen in die Schuld schiebt, ein recht offenherziger Bericht!

  32. Ein 28 Jahre alter türkischer Zuschauer stach in der Frankenhalle von Stockstadt einen 33 Jahre alten Landsmann mit einem Messer nieder.

    Wer hat ihm die Erlaubnis dazu erteilt ?

  33. „sie sind in der mehrheit und fallen auch deswegen häufiger auf“

    ein unbewusst geäußerter, perfekt richtiger satz?

  34. An PI bitte weißt diesmal darauf hin, dass heute wieder Entweder Broder Teil 5. ausgestrahlt wird!
    Danke!

  35. Die Tat ist schlimmm genug, ist aber nicht der Skandal. Egal ob es 0% oder 100% Ausländer gibt, solche Körperverletzungen wird es immer geben.

    Der Skandal ist, daß solche Leute nicht automatisch und ohne Nachdenken aus dem Land geworfen werden, sobald ein rechtskräftiges Strafurteil vorliegt. Im Heimatland xy des Täters wird gefoltert? Oder ihm droht dort wegen seiner politischen Meinung Gefängnis? Tja, das hätte er sich überlegen müssen, bevor er das Messer zog, gute Reise.

    Und der zweite – noch größere Skandal – ist, daß die Presse routinemäßig Selbstzensur betreibt:

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/freizeit-fussballer-niedergestochen-1044608.html#1239555

    Das muß man mal einwirken lassen: Das Top-Thema des Jahres auf allen Kanälen lautet „Integration“, und einer der meistdiskutierten Aspekte dabei ist die Ausländerkriminalität. Aber wenn der Tintenkleckser mal die Chance hätte, bei einem aktuellen Ereignis den Zusammenhang zwischen Mikro und Makro aufzuzeigen, erfolgt einfach nur die Verweigerung gegenüber der Realität. Es ist für mich un-faß-bar.

    Noch krasser der Welt-Artikel zum Stockholmer Weihnachtsbomber:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article11580712/Polizei-warnt-vor-Einzeltaetern-in-deutschen-Staedten.html

    Große Diskussion der Gefahr durch „Einzeltäter“ – nur das I- und das M-Wort kommen kein einziges Mal vor… Die Journaille hat es wirklich verdient, daß sie gerade einen qualvollen langsamen Tod stirbt…

    – DHH

  36. # 1 MohaMettBroetchen

    Solange die sich selber abstechen ………

    Ja, aber bitte bei sich daheim. Wir können die Rinderei wieder aufputzen und zahlen. – Beachte, dass ich halal nicht von Sauerei geschrieben habe!

  37. Nur so am Rande:

    Im mohammedanischen Kosovo fanden heute Wahlen statt.

    Sind Demokratien Länder, aus denen man flieht, um in Deutschland Aufnahme zu finden?

  38. Cosmo TV:

    Zwanziger: „Beim Fussball spielt nicht der Papst gegen seine Stellvertreter!“

    Gut beobachtet, es spielt der Papst gegen den gewaltaffinen Imam!

  39. Der islam ist ein Teil von Deutschland.
    Die Messer sind ein Teil der mosl. Migranten.
    Heckler & Koch sowie Pumpgun wird ein Teil der Deutschen sein.
    Danach werden gepackte Koffer ein Teil der mosl. Migranten sein.

  40. noch mal zum mitgelieferten film: das ist ja dhimmitum hoch 10! die bösen, bösen griechen sind’s also. und der türkische (!) sozialfuzzi(!) analysiert.

    pfui, pfui, pfui!!!

  41. @ #1 MohaMettBroetchen

    Solange die sich selber abstechen ………

    Exakt mein erster Gedanke, auch wenn´s natürlich unser Geld ist, das für den Einsatz von Polizei, Rettungs- und Notarztwageneinsatz, Notoperation, Gerichtsverhandlung und Unterbringung in deutschen JVA´s verbrannt wird.

  42. #52 DK24

    Ich würde mich mit einem G3 oder G36 zufrieden geben 😉 Ich wette, die Investition würde sich im Hinblick auf ein freies Europa lohnen!

  43. Warum wird ein griechischer Verein gezeigt?

    Sind Griechen gewalttätiger als TürkInnen?

    Der WDR ist wieder tendenziös!

  44. Demonstration vor der iranischen Botschaft Berlin

    Die Polizei-Einsatzleitung wertete ein Transparent mit der Aufschrift „Nieder mit der Islamischen Republik“ als angebliche „Beleidigung“ und nahm dies zum Vorwand für schwere polizeiliche Übergriffe auf die angemeldete friedliche Kundgebung zum internationalen Tag? der Menschenrechte, vor der iranischen Botschaft.

    Durch den skandalösen Polizeiübergriff wurden? mehrere friedliche Demonstranten verletzt, davon eine Frau schwer.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1478849/Schwere-Vorwuerfe-gegen-Berliner-Polizisten.html

    http://tiny.cc/oabj9
    http://tiny.cc/09d6t

  45. „Der Islam ist ein Teil von Deutschland.“

    Nee, nee, das nehme ich dem Bundespräser nie und nimmer ab. Da kann er gerne andere verscheißern mit.

    In den nächsten Monaten werden auch die Deutschen zeigen, was sie können. Sie gehen auf die Straßen und Plätze.

    Die English Defence League macht es vor:
    „We´re marching down the road.“

    2011 wird das ganz heiße Jahr der Wende.

    http://falfn.com/CrusaderRabbit/?p=3750

  46. @ #50 Eurabier

    Im mohammedanischen Kosovo fanden heute Wahlen statt.

    Sind Demokratien Länder, aus denen man flieht, um in Deutschland Aufnahme zu finden?

    Es gibt auch genügend wegen Verfolgung und Folter in der Türkei Asyl in Deutschland suchende und bekommende Menschen – der Türkei, die immer lauter an die Tür der EU klopft. Gott sei Dank ist dieser Alptraum ausgeträumt, auch wenn Verheugen, Roth und Özdemir noch so sehr schniefen.

  47. Mist mit Brille wäre das nicht passiert es sind doch ganze 10 Kommentare zu 15 Themen ,da hab ich doch die 7 auch für ne`1 gehalten! Da steigt die Anzahl der Integrationserfahrenen doch Gewaltig an. Wenns nicht immer die PI User sind !!! 😉

  48. #38 frenchman (12. Dez 2010 20:40)
    #17 Le Saint Thomas (12. Dez 2010 20:12) Les faits pour lesquels étaient jugés ces policiers se sont déroulés le 9 septembre dernier, à Aulnay-sous-Bois. Ce jour-là, un policier est blessé à la jambe, percuté par une voiture de police lors une course-poursuite. Lui et ses collègues décident alors de mentir et accusent dans leur procès-verbal le conducteur de la voiture qu’ils poursuivaient. Ce dernier est placé en garde à vue pour tentative d’homicide sur fonctionnaire de police, un crime passible de la perpétuité.

    Naja?? Einen unschuldigen autofahrer beschuldigen, er hätte einen Polizisten überfahren, dabei war es ein Polizist selbst, der seinen Kollegen überfahren hat, ist schon krass!! Der unschuldiger Kraftfahrer hätte 10 Jahre Knast bekommen für nix!!

    Ach ja? Der war auch SOOO unschuldig! Wer sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd liefert ist erst mal schon alleine dafür schuldig.

    Diese mihigrus werden eh immer frei gelassen, also ist es mir egal, ob die Polizisten ihm die Verletzung des Beamten in die Schuhe schieben wollten oder nicht.

    Ohne die mihigrus gäbe es diese ganzen probleme nicht.

    Da haben us die rot-grünlinken gut was eingebrockt.

    .
    .

  49. #50 Eurabier (12. Dez 2010 21:15)

    Sie fliehen ja nicht.

    Sie ziehen aus in Allahs Weg, in alle Länder, nah und fern und verbreiten dort den Islam um dafür die höchste Belohnung zu erhalten.
    Dazu hat Allah sie ja zu den Erben der Länder, der Häuser und des restlichen Besitzes der Ungläubigen ernannt.
    (Koran, Verse müsst ich suchen)

    Dass wir Idioten ihnen dazu auch noch eine Wohnung, Hartz-Rear und Wurfprämie zahlen, mach die Sache für sie ja gleich noch viel schöner.

    Auf Erden schmarotzen leben sie gut von uns und im Himmel leben sie dann gut von Allah.
    Wenn man das so betrachtet, muss man als Allahgläubiger geradezu zwingend zu dem Schluss kommen, dass Allah wirklich existiert und uns diese Blödheit eingepflanzt hat.
    :kotz:

  50. #48 – DHH

    Sehe ich genauso, wenn bei Ali H. im Heimatland gefoltert wird und ihm bei einer harten Straftat die Abschiebung droht, dann soll er doch zur „Not“ das Messer einfach nicht rausholen, nach dem Motto „Leute baut Scheiße aber OHNE mich, ich kann einfach ncihts riskieren!“.

    Was ist denn die Schattenseite dieser Denkweise? Ja, Ali H. muss stärker dadrauf achten, was er tut und ja auch stärker als die Einheimischen, aber diese „Tortur“ nicht „kriminell“ zu sein während, er hier im Paradis leben darf, kann er ruhig „ertragen“.

    Ahja und übrigens es ist nie Zufall, dass so eine Straftat passiert, so ein Abschaum, welchem solche „Unfälle“ passieren verdienen es nicht anders.

  51. gähnnn…..
    mein Arbeitskollege -Türke- ist im Grossraum Frankfurt Fussballtrainer.
    Ich meide deshalb „Fussball“
    Der Schriftverkehr,bei dem ich meistens helfen muss…langt mir !!!
    Tut einiges für seine Mannschaft,Voreingenommenheit des Schiedsrichters….
    etz,etz,….

  52. Kann mal jemand sagen, warum nicht bei all den massenhaften stichverletzungen und -morden das tragen von entsprechenden messern verboten wird?

    Nichts gegen ein normales taschenmesser, aber die laufen ja mit mordwerkzeugen herum, die kurzerhand verboten gehören und bei zuwiderhandlung hart bestraft.

  53. #68 Elisa38

    Interessanter Vorschlag, hab mir sowas auch schon öfters überlegt, was dagegen spricht?
    Solche Videos wie das da:

    http://underthehill.wordpress.com/2009/04/11/jihad-violence-on-french-bus-media-ignored-disturbing-video-included/

    Da tendiere ich doch lieber zum genauen Gegenteil und würde es befürworten, dass jeder Schusswaffen bei sich tragen sollte, da wäre wenigstens die Einheimische Bevölkerung wehrhafter, wenn hier paar einheimische „Cowboys“ rumpatrouillieren würden 😉

    Aber eines steht fest, so ein Mittelding, was wir gerade haben, ist mit Abstand der schlechteste Kompromiss, sich einen traumatischen Messerkampf mit einem Talent zu liefern würde ich mir nie antun, da ziehe ich lieber ohne Messer herum.

  54. Es mag unmenschlich klingen, aber solange sie sich gegenseitig abstechen verbuche ich das unter kulturelle Eigenarten.

  55. Lösung:
    Nur noch Imame als Schiedsrichter nehmen.
    Die sind auch nicht so voreingenommen wie die deutschen Schiedsrichter. Außerdem hätten die Buben vor denen Respekt.
    😉

    nebenbei bemerkt:
    Schon lustig, dass Cosmo-TV einen griechischen Verein ausgesucht haben.

  56. #15 otto21 (12. Dez 2010 20:11)

    also ich kann mich an Anfang/Mitte der 90er erinnern. Wenn da unsere Jugendmannschaft gegen den Türkischen SV zur Halbzeit vorne lag, dann wurden schon mal die Eltern angerufen, das sie doch bitte mit laufendem Motor am Sportplatz warten. Leider kein Scheiss… Es gab damals schon massive Probleme.

  57. #71 Elisa38 (12. Dez 2010 21:59)
    Kann mal jemand sagen, warum nicht bei all den massenhaften stichverletzungen und -morden das tragen von entsprechenden messern verboten wird?

    Das ist längst der Fall: Um die Eingeborenen zu entwaffnen, denn die müssen das aushalten.

    Auch gegen Rocker wird durchgegriffen, wie albern, oder ist bundesweit auch nur ein einziger Fall übermittelt, in dem ein Rocker einen Jugendlichen oder eine Oma aus niederen Beweggründen angepiekst hat???????

  58. #65 scrualla (12. Dez 2010 21:34)
    Diese mihigrus werden eh immer frei gelassen, also ist es mir egal, ob die Polizisten ihm die Verletzung des Beamten in die Schuhe schieben wollten oder nicht.

    Ohne die mihigrus gäbe es diese ganzen probleme nicht.

    Wir sind uns einig! Aber man muss nicht unbedingt Fälle zu konstruieren um diese „Parasiten“ abzuschieben! Wenn diese saublöde 68er Richter ihre Arbeit machen würden, brauchten die Polizisten nicht am nächsten Tag den selben Täter zu verhaften den sie ein Tag vorher bereits verhaftet hatten!! Von mir aus sollte man sie sofort nach Siberien abschieben wenn wir hier zu wenig Knäste haben!!

  59. Du sprichst von 68er Richtern und darin liegt auch ein Problem.Diese Typen gehören wegen ihrer kruden Rechtsauffassung zur Verantwortung gezogen und aus dem Richterstand entfernt.
    Ich bin mir sicher die haben damals auf ihren Unis zuviel Hasch,LSD und Kokain konsumiert und Millionen grauer Zellen sind ireversibel im Eimer!

  60. #72 Alchemistz123 + alle anderen hier:

    ich habe mir gerade dein verlinktes video angeschaut und es ist mir eiskalt den rücken heruntergelaufen.
    was soll man als einzelner gegen eine solche gruppe machen?
    ich habe das video mir jetzt 5mal angesehen und es ist ganz klar eine struktur erkennbar.
    die haben ihr opfer doch ganz bewusst ausgewählt und niemand kam zur hilfe. mit was einer frechheit die auftraten – ich bin erschüttert.
    nur welche lehre soll man daraus ziehen? sich direkt prügeln, dann sind es immer noch min. 3 gegen einen und diese leute wissen wie man sich schlägt, oder direkt selbst eine waffe ziehen und zustechen?
    erinnere mich an den fall das es dafür direkt 4 jahre gefängnis gab, obwohl es ganz klar notwehr war – zwar nicht das mildeste mittel, aber der richter soll mir mal in so einer stresssituation ein anderes verhalten zumuten können.
    was sind das bloß für zeiten? warum sind wir so feige und lassen uns alles gefallen?
    ich habe keine lust auf eine radikalisierung wie nach 1929 !! ich möchte einfach nur nachts in einer großstadt mit dem bus/ bahn fahren ohne um meine gesundheit, meinen stolz(!!!!), ja sogar um mein leben zu fürchten.
    ich bin garantiert kein feigling, aber als ich diese szenen mit diesen nicht zugewanderten gesehen habe wusste ich auch nicht mehr weiter – das problem bei diesen leuten ist das man nie weiß wie diese nach erfolgreicher gegenwehr reagieren, also selbst eine waffe ziehen, mich mit vereinten kräften niederschlagen und dann auf meinem kopf herumspringen o.ä. – ich möchte ja auch niemanden töten nur wegen dem inhalt meiner brieftasche … aber genau das ist wohl das problem, man denkt in so einer situation viel zu sehr über mögliche konsequenzen seiner (späteren) handlung nach und zack ist man selbst opfer.
    in einem anderen beitrag wurde einmal der film *die fremde in mir* mit jodie foster erwähnt – genau so ein beklemmendes gefühl hatte ich als ich diesen film gesehen habe und irgendwie habe ich genugtuung erfahren als sie mit den verbrechern abgerechnet hatte.

    ich liebe dieses land und ich möchte das meine kinder nicht in angst aufwachsen müssen – in angst weil sie eben nicht muslimisch sondern christlich/ deutsch sind.

    p.s. ich lese gern hier, allerdings mag ich die pi-mitglieder hier nicht, die nicht erkannt haben das man die mittel der demokratie nur vernünftig einzusetzen hat um herr der lage zu werden, sondern stattdessen wirklich veraltete und dämliche ideologien zum besten geben. die nazis tragen doch die schuld an dieser misere!!
    p.p.s. wenn ich mit meinem russisch-stämmigen trainingspartner unterwegs bin fühle ich mich direkt als eine einheit, weil ich weiß das diese leute sich nichts gefallen lassen und diese kameradschaft wirklich leben.
    als *einheimischer* ist man stets auf sich allein gestellt – und es reicht scheinbar auch nicht wenn man 2m groß und 100kg schwer ist, um diese leute nicht davon abzuhalten einen auf dauer zu schädigen (–> § 226 stgb und nicht bloß eine geld- oder bewährungsstrafe, aber ich vergaß abs. 2 -> absichtlich oder wissentlich – diese verfluchten rechtfertigungsgründe; unsere gesetze werden gegen uns selbst gerichtet!!)

  61. #33 Wintersonne (12. Dez 2010 20:36)

    @ Sig551 #12

    “Solange die sich selber abstechen ………

    …zahlt der deutsche Steurzahler immer noch Polizei, Rettungskräfte und Pflegepersonal.”

    Da hast du Recht. Und im ungünstigsten Fall geht der Auftrag auch noch an ein türkisches Bestattungsinstitut. Verdienen kann man an dem Pack nichts, nur ausgeben.

    +++

    Das soll doch sicher „im günstigsten Fall“ heißen?

  62. „Fußball-Turnier: Türke sticht Landsmann nieder“

    „Türkspor“ eben…

    Messerstechen ist unter unseren Schätzen die beliebteste und am meisten betriebene Sportart.

  63. auch das muss man irgendwie verstehen: bei vielen migrant(ien)en ist die sprachkompetenz durch unser verschulden und mangelhafte integration mit zu knappen steuermitteln unterentwickelt. das heisst: sie koennen nicht richtig deutsch wie alle anderen einwanderer. und dann passiert halt sowas: da hat einer den begriff „strafstoss“ falsch interpretiert. kann ja mal vorkommen. strafstoesse nahoestlicher praegung gibt es uebrigens nicht nur auf dem fussballplatz. auch im oeffentlichen nahverkehr wird von dieser regel gerne gebrauch gemacht. die integration kommt zumindest auf sportlichem gebiet erlebbar voran. das wird frau „““professor“““boehmer aber freuen!
    und moeglicherweise bekommt sie neben ihren voellig ueberzogenen apanagen und ruhestandsanwartschaften auch noch stosspraemien fuer jeden einzelnen strafstoss!

  64. #71 Elisa38 (12. Dez 2010 21:59)

    Kann mal jemand sagen, warum nicht bei all den massenhaften stichverletzungen und -morden das tragen von entsprechenden messern verboten wird?

    Nichts gegen ein normales taschenmesser, aber die laufen ja mit mordwerkzeugen herum, die kurzerhand verboten gehören und bei zuwiderhandlung hart bestraft.

    Die sind bereits verboten!
    Allerdings gibt es ziemlich viele Ausnahmen :
    Als Werkzeug, zur Brauchtumspflege…

    Mit dem Verbot wollte der damalige Innenminister Schily die Bewaffnung der Schüler kriminalisieren, und es den Behörden ermöglichen, so notwendige Geräte wie Messer, Totschläger, Schlagringe (…) zu beschlagnahmen.

Comments are closed.