Niederlande: Halal-Produkte ohne KennzeichnungSo ein Scheibchen holländischer Käse z.B. beim Fernsehen, zwischendurch, bei der Arbeit oder auf der Schicht war früher lecker. In letzter Zeit hat es allerdings einen schlechten Beigeschmack. Wussten sie schon, dass Sie, ohne es zu wissen, zertifizierte Halalnahrung verzehren? Wussten Sie, dass die Direktion von Friesland Campina erst nach intensivem Nachfragen bestätigte, dass ihre Produkte ein Halalzertifikat haben? Auch der Schmierkäse?

(Übersetzung des Artikels „Lekker“ aus Het Vrije Volk)

Wussten Sie, dass sich in den Niederlanden Personen aufhalten, die mit Hilfe unserer Nahrungskette versuchen, uns den politischen Islam einschließlich Scharia aufs Auge zu drücken. Klicken Sie hier und lernen Sie Herrn B. Ali-Salah vom Hühnerschlachthof Stroteboom kennen. Dieser Betrieb ist auch schon heimlich bekehrt. So gut wie niemand weiß, dass hier das Hühnerfilet halal zertifiziert ist. Jetzt wissen Sie es jedenfalls.

Nein, die Islamierung ist kein Albtraum, sie besteht. Man schneidet einer unbetäubten Kuh die Kehle durch (im Video unten bei min 2:25), und ruft dabei einen nicht bestehenden Mondgott an. Sehen Sie einen reformierten oder katholischen Metzger, der Tiere auf die gleiche Weise behandelt, und dabei “Jesus ist groß“ ruft?

Viel Spaß und guten Appetit, und bevor Sie es vergessen. Halal ist erfunden. Wussten sie das?

Get Microsoft Silverlight
Bekijk de video in andere formaten.

(Übersetzung: Günther W. / Spürnase: Flying Dutchman)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

86 KOMMENTARE

  1. …anderes Thema!
    im übrigen,da sind wieder einige Petitionen unterwegs,eine Beteiligung ist erwünscht!
    und hier mein Steatment zu den Überfall mit dem Rentner…

    …mir ist doch egal wo der leicht behinderte, alte 77 jährige Mann, unseren gut durchgefütterten und Hartz 4 gepflegten Kulturbereicherer hingeschossen hat!
    Wenn es genau zwischen die Augen geschafft hätte,(bei den Lichtverhältnissen)
    wäre es eine Zeile Wert gewesen, so hat er ihn in den Rücken geschossen, ob das besser oder schlechter war, liegt im Angesicht des Betrachters.(Ich finds so besser,zwischen die Augen wäre der tot zu schnell eingetreten!;-) er konnte noch einwenig Buße tun!
    Bei wen waren die Jungs im Haus? Bei einen gastfreundlichen Moslem?
    Nein, sie sind gegen Abend in ein Haus eines wehrlosen alten deutschen Rentner eingebrochen
    (passt zum Beutechema wie ,Kinder und Frauen)
    wie bitte schön soll er reagieren? BITTE, BITTE,TUT MIR NICHTS????
    NIEMALS! Er hat reagiert wie ein freier Mann!

    Es tat gut, sowas zulesen, und macht Hoffnung auf mehr!

    jetzt gilt es den Imam in der nächst
    gelegenen Mosche auszumachen und…

    Wer diesen Mann, wegen dieser Tat, anklagt, macht sich schuldig!
    in diesen Sinne!

  2. Dieser Allah scheint Minderwertigskeitskomplexe zu haben oder warum muß man bei jeder Schei..e „Allah ist groß“ rufen?

  3. @ #2 r2d2 (16. Dez 2010 00:17)

    “Allah ist groß”

    „Allahu aqbar“ bedeutet „Allah ist größer“.

    Vielleicht größer als ein Floh ?

    🙂

    Wer weiß ?!

  4. Was ich nicht ganz verstehe:

    Muss man die Kuh schlachten, wenn man sie zum Zweck der Käserzeugung melken will?

    Das scheint mir irgendwie widersinnig 🙂

  5. Deutschland ist ein viel größeres Land,
    was meint ihr was es bei uns gibt?
    viel mehr Moslems,viel mehr halall oder so.

  6. Gibt es davon irgendwelche Produkte auf dem deutschen Markt?

    Man will ja wissen, was man ißt.

    Jeder Scheiß muß mittlerweile ausgewiesen werden, aber ausgerechnet wie das Tier geschlachtet wird nicht?

  7. Halal Missversuch-Aufklärung persönlich!

    Und auf dem Nachhauseweg fahr ich immer an der Subbelratherstr. an einem türkischen Supermarkt vorbei! Rege mich jedes mal auf, weil die durchgezogene Linie in Straßenmitte (inkl. Bahnverkehr) für ein und ausfahrende Türken anscheinend nicht gilt! Auch meine Hinweise an die Stadtverwaltung werden schlicht ignoriert, da ja bisher nur Blechschäden!!!

    Arbeitskollege dabei (ab und zu) und jedes mal rege ich mich auf und jedes mal (na ja 3 von 5) begründet und kamen auf Türken, Islam, Halal bzgl. Supermarkt zu sprechen! Aufklärung betrieben, geht aber am Arsch vorbei! Warum denn nicht? So sein Ding…

    Habe ihm auch von BPE „Bedrohte Freiheit“ mitgeben wollen, wollt er aber nicht, ist gerade was anderes am lesen! Und ist selber vor der Moschee ohne wissen aus Ehrenfeld geflüchtet…

    http://www.buergerbewegung-pax-europa.de/publikationen/bedrohte_freiheit.pdf

    Sorry, mir war danach!

    P.S. Und der Sohn (10) von meiner Lieblingsfamilie war zwei Stunden überfällig! Was war? Unangemeldeter Türkischer Bauchtanzkurs im Rahmen der „Hörspiel-AG“ in der Schule von wem auch immer! Ich Blick da auch noch nicht durch… Freundin ist kurz vor Amok! 🙁 Aber es gab wohl auch kleine Häppchen zum essen (vermutlich Halal)

    P.P.S Und hier mein Flyer: doppelseitig drucken, dreimal schneiden und dann zwischen die Produkte legen! Glück auf, Freunde!
    http://tinyurl.com/23gj56a

  8. #7 WissenistMacht (16. Dez 2010 00:24)

    Was ich nicht ganz verstehe:

    Muss man die Kuh schlachten, wenn man sie zum Zweck der Käserzeugung melken will?

    —————————
    ,
    ,
    ,
    Natürlich wird die Kuh zur Käseherstellung nicht geschlachtet. Aber in disem speziellen Fall darf der Käse nur von linksdrehenden Bakterien bewohnt sein!

  9. Für Käseherstellung braucht man Labferment, von geschlachteten Kühen, aber auch microbiologischer Ferment kann benutzt werden, für z.B. vegetarische Käse. Campina Halalkäse in NL: Milner, Slankie Schmierkäse.

    Übrigens ist die KäsekopfIN die ehemalige türkische JustizstaatssekretarIN Nebahat Albayrak (PvdA, soz.Dem.), auch beschäftigt mit Integrationspolitik. In diesem Zeitraum stieg die Zahl der Einwanderer in NL 2007 auf 118.000, 2008 auf 141.000, dies war ein Rekord. Sie hat die NL und türkische Staatsangehörigkeit.

  10. #10 sapsusi:

    Aber in diesem speziellen Fall darf der Käse nur von linksdrehenden Bakterien bewohnt sein!

    Die sind ja weit in der Überzahl (im Verhältnis 1 : 10.000 oder so). Dann haben meine Frau und ich wohl rechtsdrehende Bakterien verwendet bei dem (vergeblichen) Versuch, aus unserer hiesigen Milch so etwas wie ein Joghurt herzustellen. Die Maschine ist jetzt eingemottet 😉

    Danke Sabine, sorry Sapsusi!

  11. #7 WissenistMacht (16. Dez 2010 00:24)

    Dir ist aber schon klar, das „Halal“ weit über ein Schlachtritual hinaus geht???

    Wissen ist doch Macht! Oder?

    Stichwort: Scharia und was ist Halal 😉

    Und „glaube“ mir, dazu gehört Verpackung und wer es herstellt und wie die ganzen Umstände sind…

  12. #14 WSD:

    Ehrlich gesagt habe ich mir über diesen ganzen Halal-Quatsch bisher noch nicht viele Gedanken gemacht.

    Ich achte nur darauf, dass unser jährliches Schaf erst ordnungsgemäss betäubt wird, bevor mein Schwager (Jäger) es schlachtet. 🙂

    Aber ich lerne ja gern hinzu. Das mit Sapsusis Bakterien (linksdrehend) war mir auch ganz neu. Ich nehme es aber in den Wissensfundus auf.

  13. #16 WissenistMacht (16. Dez 2010 00:46)

    Ehrlich gesagt habe ich mir über diesen ganzen Halal-Quatsch bisher noch nicht viele Gedanken gemacht.

    Das ist kein Quatsch! Sondern ISLAM!

    http://www.halal.de/

    Für den Anfang! Noch ganz harmlos und nett!

    Wenn du Wissen willst, wirst du mehr finden, bis hin zu richtigen Halal-Ermordung von Menschen!

    Überheblichkeit, Ignoranz und Unwissenheit ist unser Untergang! 🙁

  14. NL-Website Geenstijl berichtete bez. dieser Haßkäse: Überdenken Sie mal. Jedesmal wenn Sie einen Butterbrot mit Slankie für Ihr Kind schmieren, steinigt man in Sudan ein 11-jähriges Mädchen. Jedesmal wenn Sie Ihr Sesambrötchen mit einer Scheibe Milner bedecken, muß eine Frau in Afghanistan einen blauen Hausanzug anziehen. Jedesmal wenn Sie ein Stückchen Frico Cantenaar verschmausen in Ihrem Hauskino, wirft man in Jemen einen Homo von einem Etagenhaus ab. Damit Sie wissen was Sie nun mal gerade essen.

  15. Es geht genau um dieses Thema! Bitte zeichnet deshalb unbedingt die folgende Petition mit:

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15588

    Der Artikel 4 GG soll ergänzt werden, damit ein für allemal solche Ausnahmeregelungen aus „religiösen“ Gründen verhindert werden. Schächten darf nicht länger erlaubt werden!
    Bitte unterzeichnet alle!

    Wir sind ein Rechtsstaat und niemanden kann etwas passieren, wenn er sein Recht in Anspruch nimmt, eine Petition beim Deutschen Bundestag zu unterzeichnen!!!

  16. #18 WSD:

    Überheblichkeit, Ignoranz und Unwissenheit ist unser Untergang!

    Wie wahr! Deswegen kämpfe ich ja (vor allem bei mir selbst) seit gefühlten tausend Jahren so energisch dagegen an.

    PS.: ich muss Sapsusi und Dich unbedingt in Colonia kennenlernen! Im Frühjahr ist erst einmal Athen dran, im frühen Sommer dann Köln. Meine Kleine will alles von der Welt sehen. Das sind mindestens vier bis fünf Urlaube pro Jahr.

    Kennst Du als Kölner den:

    DETIS
    NEPIS
    POTUS
    COLONIA

    ?? 🙂

  17. #20 jet (16. Dez 2010 01:02)

    Wie jetzt, linksdrehend und grün? 🙂

    http://www.halal.de/indexleer.htm

    Und wie erkenne ich Gemüse…

    —————-

    .
    .
    .
    Da musst Du Dir nur die nicht von der EU begradigten Gurken auf dem Markt am Türkenstand ansehen, alles klar? 🙂

  18. #18 WahrerSozialDemokrat (16. Dez 2010 00:55)

    > http://www.halal.de/

    Meine Güte, täte mich das anöden, den ganzen Mist zu lesen, wenn ich Musl wäre (die sind sicher nicht unglücklich darüber, dass Nichtwissen beim Essen vor Strafe schützt, von dem her ist diese Seite wahrscheinlich auch für die so eine Art Terroranschlag, eigentlich sogar eine Aufforderung zu verhungern – deshalb Daumen hoch für diese Seite!). Für ein Schweineschnitzel ists zu spät, aber ein Scotch liegt immer noch drin.

  19. KÄSE aus Holland????

    Pardon PI

    Leute erst 6443 Mitunterzeichner. !!!!
    Das ist ein anderer Skandal in Absurdistan Alemanistan…………

    Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit Weber, Arndt 07.01.2011 6443 Mitzeichner

    Petition oben links auf der Seite lesen und Mitunterzeichnen

  20. #24 Serapio:

    aber ein Scotch liegt immer noch drin.

    Das ist ja jetzt wirklich mal ’ne gute Idee. Werde gleich zum Ballantines greifen, da ich immer noch auf meine Frau warte, die beim jährlichen Klassentreffen ist 😉

  21. #25 paxi:

    Nimm’s locker und befolge Serapios Rat. Da sieht das Leben gleich viel besser aus 😉

    Haben doch schon alle unterschrieben, die dafür in Frage kommen!

  22. #28 Serapio:

    Ballantines ist kein Whiskey sondern ein Verbrechen

    Auch wieder richtig! Aber was findet man schon im Duty Free Shop??

    Zur Info: Eine Flasche „Red Label“ (die ja noch schlimmer ist) kostet hier im Lande umgerechnet ca. 70€. Da nimmt man besser das, xas Duty Free und Diplo Shop bieten 🙂

  23. #22 WissenistMacht (16. Dez 2010 01:05)

    Ich freue mich auf dich!

    DETIS NEPIS POTUS COLONIA

    Irgendwie aneinander gereihte Wörte, die nicht unbedingt mehr „echt“ sind, aber in einer Mundart wie Bayrisch oder Kölsch einen Sinn ergeben. Man nennt es auch Küchenlatein! 😉

    Und meine, es schreibt sich „Datis nepis potus Colonia“

    Auf Kölsch: „Dat is ne pispot us kölle“

    Deinen Pisspott musst du aber selber mitbringen! 😉

    PI-Köln: Heimatfilm Köln-Ehrenfeld 27.11.2010 um 19:00 Uhr
    http://tinyurl.com/26l7a58

    😆 Willkommen!

  24. #30 WissenistMacht

    Mein Liebling ist Dalwhinnie 15 yo. Den kriegt man auch in gut sortierten Duty Frees. Ist halt nicht ganz billig. Mild im Geschmack und kommt deshalb auch bei den Mädels gut an, wenn d‘ weißt was i mein 😉

  25. # 26 und anderes davor W-S-D ,- Du hast Recht, weil:
    früher dachte ich, ach , was solls, die brauchen auch etwas Folklore; und um den Tierschutz werden sich schon andere genug kümmern.
    Aber denkst: Seitdem der kritische deutsche Moslem Prof. Bassam TIBI eindeutig erklärte, evtl. im Spiegel , “ da wo die islam. Schächtung zugelassen wird, marschiert die Sharia, – Stück um Stück, wie andere nette Gefälligkeiten, wie das islam. Kopftuch usw „, – da wurde mir schon klarer, dass wir es mit einem Problem zu tun haben, das die dt. Gesellschaft nicht nicht hinkriegt, wenn sie die Aufschlitzerei der Tiere auch noch hygienisch und mit Elektroschock organisiert , – das gibts hier linksrheinisch hinter Neuss, wie groß berichtet wurde.

    Aber hast Du schon überlegt, daß das ständige „sich aufregen“ – ähnlich wie bei mir – eigene kleine Flyeraktionen machen – einerseits oder für einen Anfang notwendig ist, aber
    ohne Einbettung in ein gemeinsames KONZEPT und
    schließlich in eine Strategie, zu
    keinen größeren Erfolgen führen kann.
    – Schreib mir doch, – wir haben uns schonmal kennengelernt, am 11.9. 2010 !

  26. Guter Aufsatz !
    Aber polizeitaktisch haben sich die Briten schon einiges einfallen lassen, – aber weil es strategisch falsch aufgestellt ist – gegen den ISLAM, wenigstens des Verständnisses wegen, soll ja nichts gesagt-gedacht werden ! – kaum mit Erfolg : So wie es in dem Aufsatz ( von ?) „Gemäßigte Islamisten verzweifelt gesucht!“ deutlich wird, schlimmer noch als bei uns. Diese POLIZEI kann einem leid tum.

    Und es fängt auch ja allgemein, wie bei der BBC-Dummbacke schon mit dem falschen Begriff von RADIKALITÄT AN ! Und auch beu uns sind duie SENDEANSTALTEN mehr noch als die Presse ein besonderes, gemeinsam zu bearbeitendes problem !
    Der Islam, wenn er denn korangemäß ausgelebt wird, also von seiner Wurzel/= radix her, ist immer extrem-istisch, destruktiv, den meisten hier klar.
    – – WIR hingegen MÜSSEN r a d i k a l werden – nicht brutal oder illegal !- nämlich aus der sachlich gefundenen, analysierten islamischen Herausforderung ( = Wurzel) und einer daraus resultierenden, aber g r u n dlegenden KONSEQUENZ, die bisher nur für wenige klarer beschrieben ist, als „Islam(isten) zurückdrängen, in den Knast oder ausweisen; Allah anbeten bitteschön privat; wandelnde Propaganda-Tücher und -Teppiche weg von’ne Straße“. Und wie ?? Zur erfolgsnotwenigen RADIKALITÄT, die vom Grunde her die Konsequenzen samt der zerstörerische WURZEL ZIEHT – egal ob wir hier Christen, Atheisten, oder sonstwas sind — bedarf es einer noch, Schrit für Schritt zu klärenden STRATEGIE, einer einzigen, nach Analyse und Wissensaustausch möglichst richtigen.
    Darum gruppieren sich dann für verschiedene Leute, Tage und Situationen unterschiedliche und flexible TAKTIKEN.

    Mag uns auch die islamisch-djihadische Strategie halbwegs klar sein – ich denke, da fehlen noch ein, zwei wichtige Dinge — und ich weiß nicht ob es euch schonmal auffiel:
    Wir reden hier und bei Treffen fast immer nur über Vorgehensweisen mit taktischer Bedeutung und von Konflikten auf der taktischen Ebene.-
    Aber so, ohne richtige Strategie – und das ist wie ein Naturgesetz, können auch die mutigsten, besten und selbst zunehmend massenhaften Anstrengungen – mittel- bis langfristig KEINEN Erfolg haben.

    Ich war mit dabei, als Streiks und Demonstrationen mit 10- oder 100-Tausenden Teilnehmern organisiert wurden; sowas fällt selten vom Himmel. Aber ohne klare, zutreffende Strategie bringen auch 100.000e keinen Erfolg; bei kleineren, einfachen Herausforderungen, wie zB. die Verbesserung simpler Lohn- und Arbeitsbedingungen, kann schon die Protest- oder Blockade-Aktivität von wenigen 1000, ja selbst nur Dutzenden Erfolg bringen.
    Hat aber jemand den Eindruck, daß die islamgegnerische „Bewegung“ wenigstens unkompliziert ein paar Hundert auf die Beine bringt, hier ? Wohl kaum – und abgesehen davon, was wir wohl von der EDL lernen könnten :

    Das dies dermaßen unbewegt, schwerfällig und sogar bürokratisch blockiert bei uns abgeht, ist nicht unbedingt „deutsch“, bringt auch hier den ein oder anderen berechtigt an den Rand der Verzweiflung, – aber
    es hat G r ü n d e, denen entsprechend wir uns selbst verändern und zusammen-reden, -sitzen, schreiben und Neues ausprobieren müssen, – genau um die
    1) fehlende Strategie zu erstellen, nur so
    2) können die falschen Ideen, Illusionen, Einstellungen, aber evtl. auch Leute und Agenten, die den Prozess absichtlich blockieren und irritieren, weggräumt werden
    3) nur durch 1) + 2) kann letztlich die richtige Organisationsart festgelegt werden oder, wenn es denn schon unbedingt eine Partei sein musste, ihre Ausrichtung korrigiert und Mängel ausgebügelt werden
    4) ein Grund ist sicher auch oft die fehlende politische Erfahrung und die Hoffnung, daß andere ( berühmte) Autoren, bestehende Organisatiönchen und vielleicht sogar doch die Innenbehörden einem die Arbeit abnimmt – zumindestens nach dem nächsten großen Bomben- oder Buch-Knall ?!

    Leute, auch so das kann nicht funktionieren, außer vielleicht eine deutsch><polizei – Jungmänner-Straßenschlacht, und auch das erzeugte wohl deutlich mehr Nachteiliges … – und selbst über einen dort errungenen oder ähnlichen "Sieg", enscheidet letztlich meist noch das MASSENMEDIUM,= was denn die Auseinandersetzung und für wen ein Sieg bedeutete;
    – das kenn ich von dem sog. "Rockerkrieg", von Massenaktionen der LINKEN FRÜHER ; und mit SARRAZIN war das – zumindest in den ersten Monaten (!) auch nicht anders, obwohl der im eigentlichen Sinne auch kein kämpfender, kein politischer Akteur ist.

    Sarrazin und die anderen guten Buchschreiber, – auch wenn im jüngsten Buch beschrieben wird, wie Islamkritik unterdrückt wird – oder wenn hier, wie andere eine Veranstaltung mit gezielten Frage geistig auflockern, einen Stand machen usw … kann uns diese ARBEiT und den Spaß dabei n i c h t abnehmen !

    Überlegt mal:
    Ein der sich abstrampelt kann 3, ein guter Kämpfer 10 oder mehr umhauen,- ein Sturmgeschütz ersetzt oder plättet mind. 100 Schützen, – ein oder 2 Scharfschützen können 1000 ersetzen oder retten oder Dutzende 10 Geschütze ausschalten ; eine gute Offiziersberatung führt 10.000e zum Durchbruch, – eine wichtige Information rettet zB. durch einen Spion 100-Tausende ; – ein falscher Kurs- oder Strategie führt Millionen oder eine Flotille in den Untergang ; – falsche strategische Ziele zeitigen noch größere Niederlagen, – aber nur e i n e falsche Idee vernichtet den ganzen Staat oder auch ein ganzes, großes Projekt dermaßen, daß sich die davon betroffenen Leute für Jahrzehnte oder länger kaum davon erholen !

    Was mir nicht klar ist: Warum weigern sich soooviele bis heute, ernsthaft über grundlegende Fragen und Methoden zu sprechen und zu versuchen, Politik danach zu entwickeln ? So werden bisher auch die Möglichkeiten des Internetz' überhaupt noch nicht richtig genutzt. Haben wir es hier fast nur mit Leuten zu tun, die mit dem Leben abgeschlossen haben ?

    – Der Kritiker hier ist über 40 Jahre alt, hat nur außerhalb der Uni und Armee Politik, Analyse, Organisationsstrategie, Energetik, Musik, Handwerk, Arbeitskampf- und Staatsrecht "studiert" -+-
    ooo: dubax@ich.ms 😮 oo

  27. #33 Serapio:

    Mild im Geschmack und kommt deshalb auch bei den Mädels gut an,

    Und die meine trinkt das nur mit Cola, brrr 🙂

  28. In der SCHWEIZ ist schächten übrigens schon seit langem verboten, also „seit langem“ bedeutet hier 1893, per Volksvotum. Aber nicht wegen den Musls sondern wegen den Juden. Historiker sehen da weniger frühe Tierfreunde sondern gewisse antisemitische Tendenzen. Dönerfleisch wird importiert.

    Ich wollte es nur mal so erwähnt haben.

  29. #37 WissenistMacht

    Gut. Mit Cola ist Ballantines genau das Richtige. Da würd ich auch nur Fusel kaufen. Zum Glück hab ich mein Mädel in Richtung Stil erzogen.

  30. #40 WahrerSozialDemokrat

    @at Köln

    Ich war nie da, ich hab mir aber sagen lassen, dass der Wiederaufbau von Köln das noch größere Verbrechen war als deren Vernichtung.

  31. #40 WahrerSozialDemokrat (16. Dez 2010 01:53)

    5. März 1945 – Ruinenstadt Köln in Farbe
    http://tinyurl.com/2fcaz2w

    „Gebt mir fünf Jahre und ihr werdet Deutschland nicht mehr wiedererkennen“ – A.H.

    Gebt mir 50 Jahre Gutmenschen und…

    Ich wünsche trotzdem eine gute Nacht!

  32. #42 Serapio (16. Dez 2010 01:56)

    Ich war nie da, ich hab mir aber sagen lassen, dass der Wiederaufbau von Köln das noch größere Verbrechen war als deren Vernichtung.

    Jetzt war ich aber kurz vor : Boom Boom Boom !!!
    http://tinyurl.com/2uth8sq

    #43 Serapio (16. Dez 2010 01:56)

    … ich meinte das stadtplanerisch

    Das hat dich gerettet!!! Ist aber auch eine Küchenlegende! Nicht falsch (Nord-Süd-Fahrt) aber auch nicht richtig, weil Entwicklung… 😉 Es leben Menschen in Köln und nicht Planungen! 🙂

  33. Ach das ist doch ganz einfach. Man stellt sich einfach vor, dass es nicht halal ist, sondern koscher und schon ist die Welt in Ordnung. Dass das Tier dabei genauso umgebracht wurde scheint ja nicht zu zählen.

    Wer es wirklich ernst mit dem Tierschutz meint, sollte ganz darauf verzichten sie zu essen. Leistungsdruck sorgt nämlich dafür, dass in einem „normalen“ Schlachthof auch nicht jedes Tier betäubt ist, wenn es stirbt.

  34. Es ist zwar nicht besonders umständlich, Hähnchenfleisch als halal zu deklarieren, man muß allerdings wissen, daß im Produktionsbetrieb keine unreinen Personen, also keine Nichtmoslems beschäftigt sein dürfen. Genausogut könnte man einen Produktionsprozeß als „judenfrei“ deklarieren. Den Aufschrei möchte ich hören!
    Zudem werden mit halal dubiose Islam-Organisationen finanziert (die das Etikett teuer verkaufen), die wiederum (erwiesenermaßen) den Dschihad finanzieren. Es werden also nicht nur Verfassungsfeinde (auch hier würde ich in anders gelagerten Fällen gerne den Aufschrei hören), sondern auch Terror und Terroristen finanziert:

    Es ist daher die Pflicht eines jeden Menschenrechtlers und Demokraten, solche Waren nicht zu kaufen!

  35. „Halal“-Käse ist besonders widerlich, weil das Lab, das für die Gerinnung der Milch (im Zuge der Käseherstellung) verwendet wird, von „halal“ geschächteten Kälbchen stammt. Kaum geboren, wird ihnen die Kehle durchgeschnitten, während ein widerlicher Menschenpartikel „Allahu akbar!“ kreischt.

    Würde Lab von konventionell geschächteten Kälbern genommen, dann wäre der Käse „haram“ und den Mohammedanern verboten.

    Eine entzückende „Religion“!

    Gegenstimme

  36. #21 Alphawolf

    Eine Petition zur zwingenden Einhaltung der Überparteilichkeit und objektiven Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien wäre gut.

    Die würde ich auch sofort unterzeichnen (habe die anderen auch unterzeichnet und an Familie, Freunde und Bekannte weitergeleitet).

  37. Grundsätzlich kommen bei uns keine halal Produkte in den Einkaufswagen oder auf den Tisch.
    Was aber soll das bei Käse bedeuten? Daß die Kuh vor dem Melken nicht betäubt wurde oder wurde sie zum Melken gen Mekka ausgerichtet? Oder wurde sie von einem Hassprediger gemolken?

  38. Aha! habe jetzt erst den Beitrag #51 von Autor gelesen. „Halal“ ist immer widerlich und grausame Tierquälerei.

  39. Hier neues vom erschossenen Migranten-Gewalttäter:

    Überfall auf Rentner
    Totschlag oder Notwehr – Der Fall Sittensen

    […]
    Der ehemalige Bestatter war am Montagabend um kurz vor 22 Uhr auf seinem Grundstück auf dem Weg zu einem Hundezwinger von fünf maskierten und bewaffneten Tätern abgefangen worden. Sie hatten den alten Mann, der nach einer schweren Operation an Krücken geht, gewaltsam ins Haus gedrängt. Dort nahmen sie ihm die Geldbörse ab und durchsuchten die Räume. Er sei mit einer Waffe bedroht worden, die ihm von hinten an den Kopf gehalten wurde, sagte der Mann später in seiner Vernehmung.

    Im Haus stießen die Täter in der oberen Etage auf einen Tresor. Als sie ihn aufbrechen wollten, löste der Alarm aus. In dieser unübersichtlichen Situation kam er an seine Pistole, aus der er sofort mehrere Schüsse abgab. Der Jugendliche wurde aus einer Entfernung von etwa zehn Metern getroffen.
    […]
    Bei der Sonderkommission konzentrieren sich die Ermittlungen allerdings zunächst auf die Komplizen des Erschossenen. Besonders interessieren sich die Beamten für sein direktes Umfeld. Der 16 Jahre alte gebürtige Albaner war bereits ein sogenannter Intensivtäter.
    […]
    Die Komplizen des getöteten Räubers waren nach den Schüssen in Panik in einem Wagen geflüchtet. Ermittler fanden eine Plastiktüte mit einer täuschend echt aussehenden Softair-Pistole und Masken, die jetzt von Kriminaltechnikern untersucht werden. Inzwischen haben sie sich der Polizei selbst gestellt. Es handelt sich um einen Iraker, einen Kongolesen und zwei weitere Deutsche mit Migrationshintergrund. Alle waren der Polizei bereits bekannt.
    […]

    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article1482248/Totschlag-oder-Notwehr-Der-Fall-Sittensen.html

    5 Kulturbereicherer als Intensivtäter – einer wurde in Notwehr erschossen! Ehrlich gesagt: ich bin nicht traurig darüber.

  40. #21 alpha

    Wir sind ein Rechtsstaat und niemanden kann etwas passieren, wenn er sein Recht in Anspruch nimmt, eine Petition beim Deutschen Bundestag zu unterzeichnen!!!

    . . . wenn du dich da mal nicht täuscht . .
    Dein Name steht in der Liste der Unterzeichner. Wenn du dann auch noch anderswo petitiert hast, kann daraus dein Gedankenprofil erstellt werden.

    Ich wissen wo dein Haus wohnt . . Was auf Beleidigung steht ist dir dann ja auch klar!

  41. #32 WahrerSozialDemokrat (16. Dez 2010 01:36)

    DETIS NEPIS POTUS COLONIA …

    Irgendwie aneinander gereihte Wörte, die nicht unbedingt mehr „echt“ sind, aber in einer Mundart wie Bayrisch oder Kölsch einen Sinn ergeben.

    Diese Wörter sind alle echt. Damit sie mitsammen einen korrekten Satz bilden, muß an das letzte Wort aber noch ein E angehängt werden: „Detis nepis potus Coloniae“

    Wenn man Colonia als Colonia Agrippinensis (Köln) interpretiert, dann heißt das übersetzt „Möget ihr den Krebsen in Köln die Getränke geben“ oder auch „… Kölns Getränke geben“.

    Man nennt es auch Küchenlatein!

    Nein, Küchenlatein ist etwas anderes, nämlich eine Art Pidgin-Form des Lateins, das im Mittelalter die in der Küche beschäftigten Mönche mit den nicht lateinkundigen Bauern sprachen, die die Lebensmittel lieferten.

    Okay, ich gebe zu, daß das mit dem Thema hier eigentlich nichts zu tun hat. Aber vielleicht interessiert es jemanden.

  42. det is ne Pispot us Kolonia

    . . . gefundene Witz-Inschrift an einem gefundenen Gefäß. Soviel, so wenig . . .

  43. #7 WissenistMacht (16. Dez 2010 00:24)

    „Muss man die Kuh schlachten, wenn man sie zum Zweck der Käserzeugung melken will?

    Das scheint mir irgendwie widersinnig“

    Wenn dem so wäre…. Bekomme ich dann in der Zukunft zu jedem Käse auch noch einen Rostbraten?

  44. #38 AvAntiManipulanti

    Danke für den Beitrag! Auch ich habe keine Lust über Whiskeysorten, Dawkins, Papst und Privatangelegenheiten zu diskutieren. Ich verteile PI-Visitenkarten, verstecke sie in Zeitschriften im Supermarkt, spreche mit Leuten, hab mit der PI-Gruppe in der Nähe Kontakt aufgenommen (ohne dass das je zu einer Begegnung geführt hätte) und konnte bisher an keiner einzigen Aktion teilnehmen. Mein Mann und ich sind im Verwandten- und Bekanntenkreis bereits als extrem verschrien, konnten nur wenige weitgehend informieren und beeinflussen und wünschen uns, Teil des Gegendschihads zu sein. Immerhin bin ich seit Anfang Dezember Mitglied der Freiheit – und erhoffe mir von daher was.

    Aber eine Strategie, die viele Engagierte eint, die Erfolg hat, weitreichende Folgen zu zeitigen, nach der suche ich.

    Es gibt ein Sprichwort, das lautet: Ist die Mücke auch klein, kann sie dich doch krank machen.

    Eine Mücke zu züchten, die das perverse Gesellschaftssystem unseres Landes angreift, darum geht’s. Und da viele immer klüger sind als einer allein, erhoffe ich mir hier auf PI auch etwas in dieser Art.

  45. bei allem respekt vor tieren. wenn der jüdische mitbürger koscher schlachtet, sagt auch niemand was? also warum diese doppelmoral?

  46. #70 AtticusFinch:

    Meine Liebe,

    beim Whiskey gebe ich Dir ja recht (bedenke aber bitte auch die Uhrzeit! 😉 )

    Den Papst kann man allerdings nicht so einfach als Thema ausklammern, wenn dieser sich mit Herrn Ahmadinejad im gemeinsamen Kampf gegen den bösen Säkularismus verbrüdert.

    Das muss man sagen dürfen, auch ohne „Christenhasser“ zu sein. Und viele Christen stimmen da uneingeschränkt zu. Und das hat auch mit unserem Hauptthema vital zu tun.

    Auch die Beiträge von Dawkins gegen den Islam gehören folgerichtig zum Thema.

    Also bitte nicht vorschnell 🙂

  47. Wir sollten eigentlich eine Konsummenten-Gemeinschaft gründen und allen Lebensmittelunternehmern schreiben: Wir wollen nur noch Lebensmittel konsumieren, die den „NICHT-Halal“ Zertifikat tragen.

    Ich persönlich tu das schon gewissermassen:

    – ich konsumiere keine Lebensmittel aus islamischen Ländern
    – bei Fleisch wähle ich inzwischen bewußt Produkte vom Schwein (und nur noch selten Rind o. Lamm)
    – bevorzugt Produkte mit ein wenig Alkohol drin

  48. ehen Sie einen reformierten oder katholischen Metzger, der Tiere auf die gleiche Weise behandelt, und dabei “Jesus ist groß“ ruft?
    ———————————————–
    Die Mondgötzenanbeter rufen ja nicht: „Allah ist groß!“ Sie rufen: „Allah ist GRÖSZER!“

    Also muss es noch mehr von dieser Sorte geben 🙂

  49. # 74 WiM

    Die 3 genannten Substantive waren für mich Symbole für a) Triviales b) Atheistisches c) allgemein Religiöses (im 3. Fall zugegebenermaßen schlecht gewählt).

    Bezüglich Ihrer „Spezifikationen“ kann ich nur sagen: d’accord!

  50. #65 Argutus rerum existimator (16. Dez 2010 09:22)

    Das ist natürlich kein Küchenlatein, wird aber auf mancher Internetseite fälschlich so bezeichnet. Es handelt sich vielmehr um echtes Spaßlatein verschiedener Varianz wie unsere Lateinlehrer es gerne am Schuljahresende zum Besten gaben und dann mit uns das ein oder andere Quiz dazu veranstalteten. Beispiel:“ ignis quis vir“ (Feuerwehrmann) oder eine bayrische statt kölsche Variante: „vena laus amoris pax drux ungoris“ (wenn eine Laus am Ohr ist, pack`s, druck`s und gar ist`s [erg. mit ihr]). Weitere Kostproben gefällig?
    Caesar ora una classis Romana. (Cäsar küßte eine flotte Römerin)
    Und jetzt sind Sie d`ran, falls Sie sich privat den Spaß machen wollen:
    „Unus ignis quis vir multum ab audere et exclamavit: „Studium fuga, meum prohibere!“ „Situs vilate in isse tabernit.“
    „Quid lignum?“ – „Quid quid peregrinus?“
    Es gibt inzwischen ganze Bücher zum Thema.

  51. #78 9.n.u.Z.

    Oh mein Gott: Was habe ich da nur mit meinem nächtlichen Zeitvertreib und dem kölschen Pisspott angerichtet.

    Asche auf mein Haupt (aber erst nach Karneval 🙂 )

  52. #78 9 n.u.Z. (16. Dez 2010 14:46)

    Unus ignis quis vir multum ab audere et exclamavit: “Studium fuga, meum prohibere!

    „Ein Feuerwehrmann fiel vom Wagen und rief aus: Ei verflucht, mein Hintern!“.“

    Situs vilate in isse tabernit.

    „Sieht aus wie Latein, ist aber keines“ (in irgendeinem Dialekt)

    Quid lignum?

    Das ist mir nicht ganz klar, vielleicht „was soll’s?“

    Quid quid peregrinus?

    „Was weiß ein Fremder?“ (vermutlich bayerisch)

    Ich kenne einen anderen lateinischen Spaß, nämlich die Geschichte von dem Hobby-Archäologen, der eine Inschrift ausgräbt: „VERBO“. Später findet er noch eine weitere: „TENER“. Voller Erwartung gräbt er weiter bis er ennttäuscht die dritte findet: „EINGANG“. 🙂

  53. #80 Argutus rerum existimator (16. Dez 2010 17:28)

    1. Ich reiche `mal den Lorbeerkranz `rüber.
    2. Kannte ich noch nicht: köstlich!

    Die dritte Variante hatte ich noch vergessen, obwohl es sich weniger um Spaßlatein als um von Lehrern verschiedener Epochen gesammelte Fehlübersetzungen handelt. Offensichtlich machten die Jahrhunderte hindurch immer wieder Schüler dieselben Fehler: wie „suum cuique“: „das Schwein grunzt“; oder: „postume, postume labuntur anni“: „hintenherum, hintenherum laufen die Ä****e“.

    Was Literarisches noch vor dem Abendbrot (ist ja eine jugendfreie Seite :-)): „penis puerilis“: „des Knaben Wunderhorn“ oder „penis magicus“: „die Zauberflöte“ (bezeichnenderweise von katholischen Seminaristen überliefert!). Laetare latine!

  54. # 82 9 n.u.Z.

    Wer jetzt meint, das habe nichts mit „halâl“ zu tun: wenn ich nur daran und die Konsequenzen denke, wird mir schon schlecht. Das ist aber nicht hilfreich, wenn man noch mit der Familie zu Abned essen will: dann hilft nur noch eine Prise Humor! Ohne die ist Islam sowieso nicht zu ertragen.

  55. „Dieser Allah scheint Minderwertigskeitskomplexe zu haben oder warum muß man bei jeder Schei..e “Allah ist groß” rufen?“

    Die Minderwertigkeitskomplexe von allah sind weitausgrößer als ihr all denkt!

    Allah-u-akbar heißt NICHT „Allah ist groß“ es bedeutet wörtlich „Allah ist der größte!“

    Das mit „allah ist groß“ ist ein teil von taqija bzw kitman, es wurden zahlreiche koranverse und islamische grußformeln mit absicht bei der übersetzung abgeschwächt un dgeschönt!

    Ein weiteres beispiel ist das anhängsel was bei mohammad (pbup = „peace be upon him“ bzw. „friede sei mit ihm“)das ist alles gelogen es heißt eigentlich:

    Allah und seine Engel BETEN! auf Mohammad!!!

    Im islam ist nicht! allah der wahre gott, sondern mohammad, islam ist ein heidnischer personan kult, der nur die anscheinbare hülle von christemn und judentum geklaut hat, aber eigentlich geht es nur um mohammed den Gott!

    Das könnt ihr ganz leicht prüfen, geht in ein islamisches land, und verflucht allah, etwas so “ verflucht sein allah“!
    es wird nichts passieren, versucht das gleiche nochmal und vertauscht nur ein wort; verflucht sein mohammad“ und ihr werdet wahrscheinlich umgebracht!

    In pakistan ist es auch nicht verboten Allah zu kritisieren, sondern nur mohammad!

    Wir müssen uns noch viel besser bilden was islam betrifft, es ist alles viel viel schlimmer als man denkt!

    PS. Die vollständige grußformel (fried sein mit ihm) lautet eigentlich:

    „Wahrlich, Allah und Seine Engel beten auf den Propheten. Oh ja, die glauben, beten, auf ihn und grüßen ihn mit Frieden.“

    !!!WICHTIG!!!

    Das SCHLIMME ist, nimmt man das original arabisch und kopiert man es in den google übersetzer, übersetzt der das ebenfalls FALSCH!

    Gebt mal: „Wahrlich, Allah und Seine Engel beten auf den Propheten. Oh ja, die glauben, beten, auf ihn und grüßen ihn mit Frieden.“

    bei google translater ein, übersetzt es auf arabisch und dann wieder zurück ins deutsche und voila das

    „allah betet auf mohammad“

    ist herausgeschniten.

    Leute wir werden im großen stiel verarscht!!!

  56. #82 9 n.u.Z. (16. Dez 2010 18:37)

    Fehlübersetzungen

    Auch da kenne ich eine heitere Anekdote. Bei einer Schularbeit ist ein deutscher Text ins Lateinische zu übersetzen. Ein eher schlechter Schüler liefert eine sehr gute Übersetzung. Mitten im Text aber steht völlig sinnlos das Wort „hostes“ (die Feinde). Der Lehrer schüttelt den Kopf und streicht es durch. Später aber findet er dasselbe Wort noch mehrmals und stets inhaltlich und syntaktisch völlig unpassend.

    Des Rätsels Lösung: Der Schüler hat die Übersetzung von seinem Sitznachbarn diktiert bekommen, der immer wieder rückfragte: „Hast du’s?“ 🙂

  57. früher waren die ganzen linken und grünen tierschützter.

    Solch perverse tierschänder hätte man früher dicke strafen aufgebrummt.
    Wer keinn Respekt vor tieren hat, hat auch keinen vor menschen, wo bleiben unsere europäischen werte?

Comments are closed.