WeihnachtenWas geschah eigentlich damals an Weihnachten? Die meisten Leser werden vermutlich denken, am 24. Dezember 0000 wurde in einem Stall in Bethlehem Jesus, der Sohn von Maria und Josef geboren – falls sie überhaupt daran glauben – und alle weiteren Details lassen sich bestimmt unter dem Stichwort „Weihnachten“ googeln oder in Wikipedia nachschlagen. Die Weihnachtsgeschichte lässt sich aber auch vielerlei Arten neu erzählen, losgelöst von Details über das wann und wo.

Bei Wikipedia steht unter dem Stichwort Weihnachten unter anderem:

Festtag ist der 25. Dezember, der Christtag (römisch-katholisch auch Hochfest der Geburt des Herrn), dessen Feierlichkeiten am Vorabend, am Heiligabend (auch Heilige Nacht, Christnacht, 24. Dezember), beginnen. …

Als kirchlicher Feiertag ist der 25. Dezember erst seit 336 in Rom belegt. Wie es zu diesem Datum kam, ist umstritten. Diskutiert wird eine Beeinflussung durch den römischen Sonnenkult. Eine weitere Hypothese erklärt die Datumswahl mit dem Abstand von neun Monaten zum angenommenen Termin der Inkarnation, wofür Texte westlicher Autoren die Verkündigung des Herrn am 25. März angeben.

Christen und Nichtchristen feiern Weihnachten heute meist als Familienfest mit gegenseitigem Beschenken; dieser Brauch wurde seit 1535 von Martin Luther als Alternative zur bisherigen Geschenksitte am Nikolaustag propagiert, um so das Interesse der Kinder auf Christus anstelle der Heiligenverehrung zu lenken.

Daneben noch viele weitere mehr oder weniger bekannte und interessante Details zu Weihnachten, dem damit verbundenen Brauchtum etc.

Vom 24. Dezember 0000 steht tatsächlich nichts in der Bibel, nur dass Jesus zur Zeit des römischen Kaisers Augustus geboren wurde, als Quirinius Statthalter von Syrien war und zu Lebzeiten von König Herodes des Großen. Wahrscheinlich wäre dann etwa 6 vor Christus und vielleicht nicht im Dezember, sondern im Frühling. Doch bevor sich unsere Experten für heidnische Feste in endlose Ausführungen ergießen: Darum geht es bei Weihnachten auch gar nicht wirklich.

Für die frühen Christen spielte das genaue Geburtsdatum weniger eine Rolle, als der Todestag und die Auferstehung. Wichtig ist, was das Fest für uns heute noch aussagen kann, in einer Zeit, wo Menschen wieder wegen unbequemer Meinungen an den Pranger gestellt werden und man aus Furcht vor dem Islam politisch korrekter geworden ist als man es damals vor 2000 Jahren gegenüber den Römern war, die man nicht ohne Grund fürchtete.

Wir haben auf Youtube ein Video gefunden, das versucht, die Weihnachtsgeschichte digital neu zu erzählen, um sie auf humorvolle Art den heutigen Menschen nahe zu bringen:

Darin erhält Maria auf ihrem iPhone eine Nachricht vom Erzengel Gabriel, der schreibt: „Maria, du wirst den Sohn Gottes gebären“. Maria schreibt daraufhin unverzüglich eine E-Mail mit dem Betriff „Ankündigung“ an Josef den Zimmermann: „Joseph, wir müssen reden. Ich werde schwanger werden. Xoxoxo (Umarmung und Küsschen), antworte so schnell wie möglich.“

Neun Monate später sucht sie über Google Maps den schnellsten Weg von Nazareth nach Bethlehem, den sie per Mietesel bewältigen will, weil die Autos schon alle ausgebucht waren und gibt die Sonderfunktion „Römer vermeiden“ ein. Als Josef und Maria sich aufmachen, um sich in Bethlehem in die Steuerlisten eintragen zu lassen, suchen sie per GPS-Funktion ihres iPhones eine freie Unterkunft und finden als letzten verfügbaren Ort einen Stall, aus dem Josef die stetig wachsende Fangemeinde über Facebook über die Geburt auf dem Laufenden hält und schon mal einen Ochsen und einen Esel auf Farmville kauft. Sofort nach der Geburt wird ein Foto des Babys ins Netz geladen und alle Welt zum Event der Geburt eingeladen.

Als erste Gäste melden sich ein Herr König Caspar, ein Herr König Melchior und ein Herr König Balthasar an. Balthasar, der unter dem Nicknamen „Stern von Bethlehem“ auch twittert, ruft alle die seinem Twitter folgen, dazu auf, nach Bethlehem zu fahren, um das Kind anzubeten. Melchior und Kaspar melden sich dazu an. Melchior schreibt eine E-Mail an Balthasar wegen der Geschenke für das Baby: „Hast du schon über ein Geschenk für das Kind nachgedacht?“ Balthasar antwortet: „Ich und Caspar haben unsere bei Amazon.com gekauft.“ Weihrauch und Myrre sind schon vergeben, also kauft Melchior dem Kind Gold. Alle drei folgen dem „Stern von Bethlehem“ und geben ihre Positionen mit GPS auf ihrem iPhone ein. Sie erreichen den Stall und laden das Video von ihrem Besuch beim Kind auf Youtube.

Am Ende des Videos erscheint der Spruch: „Die Zeiten ändern sich. Die Gefühle bleiben dieselben. … Frohe Weihnachten.“

Die Zeiten haben sich seit der Bibel verändert. Natürlich gab es damals noch kein iPhone, kein Internet, ja nicht einmal Strom und dennoch waren die Gefühle der Menschen damals schon dieselben wie heute. Dieselben Ängste, dieselben Frustrationen, dieselben Träume, dieselben Hoffnungen, nur etwas anders verpackt. Auf die passende Verpackung kommt es heute an, damit diese Geschichten uns immer noch etwas zu sagen haben.

Weihnachten, das ist kein einmaliges Event vor 2000 Jahren in einem Stall voller Menschen, die uns heute nichts mehr bedeuten. Weihnachten kommt jedes Jahr und mit Weihnachten auch die Hoffnung auf die Erlösung, auf die wir immer noch warten. Ein Stück Himmel auf Erden. Ein Wunder – heilige Nacht.

Wie auch immer Sie Weihnachten verbringen, selbst wenn Sie das Fest prinzipiell ablehnen: Entscheidend ist, ob wir die Hoffnung, die von Weihnachten ausgeht, als Geschenk mitnehmen können. Die Zeiten haben sich geändert – die Gefühle sind dieselben geblieben. Die Hoffnung, die vor 2000 Jahren so viele Menschen erfüllt hat, lebt immer noch und sie soll uns auch heute in unserer Zeit und an unserem Ort Weihnachten lebendig werden lassen.

Egal was der Bundespräsident zum neuen Jahr über den Islam verlauten lässt – Gott schickt uns heute Nacht wie jedes Jahr eine Nachricht, die sich in erster Linie nicht an die Regierungspaläste, sondern an die nicht sehr hoch angesehenen Hirten auf dem Feld richtet:

„Fürchtet euch nicht! Euch ist heute in der Stadt Davids der Messias geboren, der Retter der ganzen Welt!“

Wir wünschen allen PI-Lesern frohe Weihnachten!

image_pdfimage_print

 

204 KOMMENTARE

  1. Freohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich auch dem Pi-Team.

    Leider hört man ein gesegnetes Weihnachtsfest fast nicht mehr. Meistens hört man schöne Festtage oder soetwas ja nur nicht das den christlichen Background erwähnen das könnte ja andere „beleidigen“.
    Ich frage mich nur warum sich die Muslime mit Weihnachtsgeld beleidigen lassen, warum sagt da keiner was?

  2. Auch von mir ein

    Frohe Weihnachten

    an das PI-Team, allen Lesern und Mitschreibern hier und an DIE FREIHEIT.

  3. Auch von mir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest an euch bei PI sowie an die Leser und Kommentatoren.
    Sehr schöner Text mal wieder. Mein Highlight:
    „Egal was der Bundespräsident zum neuen Jahr über den Islam verlauten lässt – Gott schickt uns heute Nacht wie jedes Jahr eine Nachricht, die sich in erster Linie nicht an die Regierungspaläste, sondern an die nicht sehr hoch angesehenen Hirten auf dem Feld richtet:

    „Fürchtet euch nicht! Euch ist heute in der Stadt Davids der Messias geboren, der Retter der ganzen Welt!“

    Schöner und richtiger kann man es nicht sagen.
    Die Herodese dort oben wollen nur das Eine und das wird ihnen nicht gelingen.

  4. na ja, als atheist komme ich mir blöd vor jemanden oder etwas „zu segnen“. weihnachten ist richtig schön, wenn es dann auch ordentlich freie tage gibt – diesmal aber leider nicht. weihnachten sollte aber auf jeden fall richtig verteidigt werden von den europäern, die musels sollen sich schön ärgern 🙂

  5. Um mich hier besonders bei

    #7 Cedrick Winkleburger (23. Dez 2010 19:37)

    für sein schönes Weihnachtsmotiv zu bedanken, mit dem er mir viel Freude bereitet hat und das ich in meinem Verteiler (sorry unerlaubt!) weiter verwendet habe, meine herzlichsten Weihnachtsgrüße an alle hier mit diesem Text:

    Liebe Freunde, um unserem gemeinsamen Anliegen Ausdruck zu verleihen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, unsere (Ess-)kultur zu schützen und die Deutsche Leid(t)kultur nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sende ich Euch nach meiner langen Internetrecherche dieses kreative Krippenarrangement, mit dem ich der Dönerunkultur und deren Anhängern meine Zunge zeigen möchte.

    Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes Neues Jahr 2011.

    Liebe Grüße

    sapsusi

    http://tinyurl.com/3yl3fko

  6. @ #7 La ola

    Dem kann man sich nur anschließen und hoffen PI ist im nächsten Jahr für Kundenwünsche offen.

  7. #13 hypnosebegleiter (24. Dez 2010 00:42)

    You made my day!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der Backofenexpressionismus ist so geil!!!!!!!

    Das muss der Nachwelt erhalten bleiben. Oh, die Tasten wiederstehen dem Alkoholgehalt im Blut, shitt, wenn man Kölsch jedrunge hät….. ich glaub ich les jetzt nur noch mit :o)

  8. Wenn ich heute in der Christmette die Weihnachtsgeschichte höre, werde ich sicher an Klaus Kleber vom ZDF denken.(Jahresgehalt laut Wikipedia 480.000 Euro. Er hat uns gestern im Heute Journal an seiner ganz persönlichen Weihnachtsgeschichte teilhaben lassen. Seither weiß ich, es gibt unzählige palästinensische Wissenschaftler und Philosophen (hat er wirklich so gesagt), die sich so sehr einen eigenen Staat wünschen. Das Land ist friedlich, die Polizei fängt Mörder innerhalb eines Tages und führt nun das Flensburger Punktesystem gegen Raser ein.
    Und nur weil die Israelis das alles nicht wollen, geht das nicht.

    Danke Klaus und frohe Weihnachten

  9. #12 Michael Westen (24. Dez 2010 00:41)

    @ #10 sapsusi

    besonders gefällt mir das Wort Schweinekrippe;)

    ————

    Mir auch!!!!!!!! Ich glaub, ich krieg Fieber, mich kratzt es schon im Hals!!!!!!!! Da hilft nur Allohol!!!!!

    Frohes Weihnachtsfest!

  10. #1 Knuesel (24. Dez 2010 00:10)
    Ich frage mich nur warum sich die Muslime mit Weihnachtsgeld beleidigen lassen, warum sagt da keiner was?

    Geld stinkt nicht!

    Wenn es ums Geldverdienen geht, sind unsere muslimischen Freunde sofort dabei. Es gibt ja neben den „Bereicheren“ auch fleißige Arbeiter. Diese nehmen gerne Überstunden in Kauf um Geld zu verdienen. Besonders die christlichen Feiertage, bzw. ihre steuerfreien Zuschläge werden sehr gerne (wenn es denn die Auftragslage erfordert) „mitgenommen“. Da es für sie ja keine Feiertage in ihrem Sinne sind, ist es ein normaler Arbeitstag der sehr gut bezahlt wird.

  11. Na ja???!!!

    Video 1: Ich kann darüber schmunzeln, doch die Mehrheit hält es wegen Verdummung für Gegenwart, da sollten selbst Liberalisten und Atheisten beschämend Schlucken beim Lachen! Alles Relativ, selbst der Islam! 😉 Auch wenn unerwähnt, aber zum Koran passend! 🙁

    Video 2: Toll! Gefällt mir!

    Ans PI-Team, Schreibenden und Lesenden, Freunde und Feinde, ein wohliges und friedliches Fest in Besinnung!

    Tankt Kraft, nehmt eure Lieben in den Arm und reicht den Fremden die Hand!

  12. #20 La ola (24. Dez 2010 01:02)

    ———-

    An solchen Abenden könnte ich pipisüchtig werden. Ich habe so gelacht. Die Schweinekrippe ist die Härte!!!!!! Ach ist das schön, wenn ich hier mal auf fröhliche cyber-Menschen treffe. Das gibt Hoffnung. Liebe Grüße und frohes Weihnachtsfest und Prosit!

  13. Ich finde es gut, wenn die Leute daran erinnert werden, was Weihnachten ist und warum wir es feiern.

    Und dass es nichts mit dämlichen Rentieren, die Donner, Blitzen oder Rudolf heißen, oder dem Coca-Cola-Weihnachtsmann, der am Nordpol wohnt, und ähnlichem Unsinn zu tun hat.
    In dieser Beziehung sollte man mal nicht proamerikanisch sein.

  14. #21 Die FREIHEIT Trier (24. Dez 2010 01:05)

    Hast du nun als 0 oder 1 hier geschrieben? 😉

    Evtl. ist ja beides Gegenwart deiner Möglichkeit?

    Zumindest hier! 😉

    Verwerfe nicht einfach die Null…

  15. @ #19 WSD

    Ist hat die Nerd Version ich finds lustig was für die Internetzer
    Zu Video 2 hoffe Ich auch wen es mir gefällt das dafür nicht die PI spenden drauf gegangen sind;)

  16. #26 HighNoon (24. Dez 2010 01:11)

    ——————

    http://tiny.cc/axsfp

    oder hier:

    Angehörige, Freunde und Verwandte grüßen täglich ihre Soldaten im Auslandseinsatz. Dafür gibt es die Radio Andernach GABI (Grußassistentin für das Bundeswehrradio im Internet). Und sie ist nicht nur übers Internet, sondern auch per Telefon, Fax und E-Mail 24 Stunden am Tag erreichbar.

  17. Ich merke schon, ihr seid alle mehr oder minder in Weihnachtsstimmung geraten und deshalb auch von mir an alle Leser, Kommentatoren und an alle Mitarbeiter von PI:
    Frohe und gesegnete Weihnachten ! Mögen noch viele besinnliche Feste folgen, bevor auch hierzulande die „Christmas is evil“-Plakate auftauchen und die rot-grün-muselmanische-Front uns den Rest unserer Identität raubt!
    Bleibt alle gesund und zuversichtlich ! Und ansonsten: Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen…

  18. #27 hypnosebegleiter (24. Dez 2010 01:17)

    ————-

    Oh je, dann steht gleich die S“S vor der Tür! Und ich sag noch, trink nicht so viel heute abend! Liebe Grüße an die Südsee und frohe Weihnachten!

  19. Von mir die besten Wünsche und vielen Dank an PI für die unermüdliche Arbeit.

    Ich wünsche PI und allem Mitgliedern ein gesegnetes und frohes Weihnachten.

    Und nein – wir lassen uns nicht einschüchtern!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

  20. @ #32 WSD

    Erst hab ich gedacht um die Leute mit meinen (Glauben)wünschen zu ärgern.aber im moment bin ich selber über meine emotionen überrascht.
    ein auszug (selbst verfasst)

    Für die Soldaten die für unsere Freiheit kämpfen und nicht bei ihren familen sein können,besonders für gilad schalit der seit dem 25 Juni 2006 von sein Famile vermisst wird

  21. Auch als »Ungläubiger« und Anhänger einer nichtmonotheistischen Weltreligion möchte ich die Gelegenheit nicht versäumen, dem PI-Team, den wenigen mutigen Politikern Europas, den PI-Gruppen und den fleißigen Kommentatoren hier im Blog ein gesegnetes Weihnachtsfest 2010 zu wünschen.
    Wenn ich dennoch einen Weihnachtswunsch äußern dürfte, so wäre dies, daß das absolut sinnlose gegenseitige Einschlagen zwischen Christen und Atheisten endlich zu einem Ende kommen könnte. Die Bedrohung unserer westlichen Gesellschaft geht vom Islam aus und weder vom Christentum noch vom Laizismus.

    Was ließe sich bezüglich PI 2011 noch umsetzen, was möglicherweise einiges bringen und nur wenig Aufwand bedeuten würde?

    Ganz nett und verhältnismäßig schnell zu machen wären:
    • PI-Kalender 2011 als PDF (ist wahrscheinlich schon in Arbeit),
    • PI-Wallpaper als Hintergrund für den PC in drei verschiedenen Bildformaten (für 4:3-, 16:10- und 16:9-Monitore),
    • PI-Kaffeetasse (vor einiger Zeit habe ich mir zwar eine bedrucken lassen (siehe http://tinyurl.com/34wxq2y ), aber eine einheitliche für alle PIler wäre eine feine Sache) und
    • PI-Bildschirmschoner (wenn ich mir das obige Video ansehe, bin ich fest davon überzeugt, daß dieser sowohl gut gestaltet wäre als auch großen Zuspruch finden würde).

    Als ganz langfristiges Projekt wäre eventuell ein PI-Jahrbuch anzudenken, wie es das »linke PI-Pendant«, nachdenkseiten.de, herauszugeben pflegt, wo die besten Artikel (daß in dem genannten Blog keine guten Artikel existieren, muß ich nicht erwähnen …) des Jahres noch einmal zur Reflexion für die Leser und für das Off-line-Publikum zur Verfügung gestellt werden.

    Was von diesen Vorschlägen machbar und wünschbar wäre, muß selbstverständlich das PI-Team entscheiden, welchem ich hiermit noch einmal für seine unermüdliche Arbeit und den Einsatz für unsere Freiheit danken möchte.

  22. maria wird durch dieses video durch den kakao gezogen und jedem ist es egal. soviel zu christliche leitkultur…

  23. Mein Weihnachts gedicht (Gebet)
    für änderungs vorschläge offen

    Für die Soldaten die für unsere Freiheit kämpfen
    und nicht bei ihrer familie sein können,besonders für Gilad Schalit der seit dem 25 Juni 2006 von sein Famile vermisst wird

    mögen die unwissenden von Wissen verschont bleiben und sich auf andere verlassen können,möge Thilo Sarrazin auch im nächstem Jahr dem Mainstream in den Arsch tretten

  24. „Wo Unrecht zu Recht wird, wird PI>/b>derstand zur Pflicht!“

    In diesem Sinne, alles Gute an die PI-Redaktion, an die Leser, die Gastautoren und die linksgrünen DenunziantInnen!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom

  25. Oje, zuviel Bordeaux!

    „Wo Unrecht zu Recht wird, wird PIderstand zur Pflicht!“

    In diesem Sinne, alles Gute an die PI-Redaktion, an die Leser, die Gastautoren und die linksgrünen DenunziantInnen!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom

  26. #39 WahrerSozialDemokrat (24. Dez 2010 01:45)

    ————

    Hallo WSD, ich wünsche Dir ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest, erholsame, ruhige Tage nach dem Arbeitsstress und viel Glück im Neuen Jahr. Liebe Grüße sapsusi

  27. @ #40 Eurabier

    Menschen zu Töten ist einfach
    Politisch Korrekt zu sein super schwer

    Achmed der tote Terrorist

  28. Frohe und gesegnete Weihnachten allen, die hier sich abarbeiten, tummeln und ihre Energie einbringen!

    Es gibt nichts Spannenderes, als die Menschwerdung Christi zu bedenken. GOtt gibt sich; sich selbst gibt er her. Und das auf dieser Welt (seiner Schöpfung). Er gibt seinen Geschöpfen die Ehre: Er nähert sich aufs kompromißloseste: Ich und meine Schöpfung wollen zusammen gehen. Wow!

    Ich schaue gerne auf dieses Zusammengehen, auch wenn ich es hier und da nicht verstehe.

    Frohe und gesegnete Weihnachten!

  29. #47 WahrerSozialDemokrat (24. Dez 2010 02:01)

    ——–

    Bin dabei und freu mich auf unpolstamm, take care!

  30. Auch von mir allen Lesern, Kommentierern und nicht zuletzt der Redaktion ein frohes Fest.

    Immer mehr Bürgern wird die mehr oder weniger schleichende (!) Islamisierung bewußt, auch wenn sie es nicht offen zugeben wollen bzw. PI noch nicht kennen.

    Ein Beispiel dafür habe in einem Beitrag bei kewil gefunden. In der WELT kommen einer Mutter Zweifel, warum die Weihnachtsgeschichte als Krippenspiel immer öfter verfremdet wird oder ganz ausfällt. Sie schreibt dabei zwar immer noch um den heißen Brei herum, aber das ganze ist offensichtlich:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article11745107/Wie-viel-Krippenspiel-vertraegt-die-Multikulti-Schule.html


  31. Allen ein Geruhsames Fest

    ___________X
    __________XXX
    _________XXXXX
    ________XOXXOXX
    _______XOXXXXXOX
    ______XXXXOXXXXXX
    _____XXXOXXXXOXXXX
    ____XXXXXOXXOXXXXXX
    ___XXOXXXXOXXXXXOXXX
    __XXXXXOXXXXXXOXXXXXX
    ____________X
    ____________X
    ____________X
    ____________X
    ======================

  32. Mit den Weihnachtsmails an Verwandte, Freunde und Bekannte den hinweis auf die
    P E T I T I O N E N mit senden………….
    Es sind erst 7491 Mitunterzeichen.

    Ob nun gezeichnet mit
    gesegnetes Weihnachtsfest
    fiedliches Weihnachtsfest
    frohes Weihnachtsfest
    fridvolles Weihnachtsfest
    besinnliches Weihnachtsfest
    schönes Weihnachtsfest
    erholsames Weihnachtsfest
    erfülltes Weihnachtsfest
    usw. usw
    auch das alles wünsche ich PI den Mitarbeitern, Lesern, Kommentatoren, Mitstreitern, anti Islamisten, Islam Kritikern, wahren Antifaschisten, Demokraten und vielen Menschenfeunden auf der Welt.

    14686 Gesetzliche Krankenversicherung – Leistungen – – Änderung von bilateralen Abkommen zur sozialen Sicherheit Weber, Arndt 07.01.2011 7491 Mitzeichner

    Retet Eure Kultur vor den islamistischen „“Kulturbereicherern „“ und islamischen Faschisten…..

  33. #51 Michael Westen (24. Dez 2010 02:05)

    Nix ist verboten!

    Nur aus Unkenntnis verleugnet! 😉

    Aber weil ich Köln liebe und am liebsten einfach das Trömmelchen schlage…

    (Kann aber nur ne Kölsche Jung verstonn! Kölsche Mädels uch!)

    PI-Köln: Heimatfilm Köln-Ehrenfeld 27.11.2010 um 19:00 Uhr
    http://tinyurl.com/26l7a58

    Frohe Weinacht!

  34. #1 Knuesel (24. Dez 2010 00:10)

    Freohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich auch dem Pi-Team.

    Leider hört man ein gesegnetes Weihnachtsfest fast nicht mehr. Meistens hört man schöne Festtage oder soetwas ja nur nicht das den christlichen Background erwähnen das könnte ja andere “beleidigen”.
    Ich frage mich nur warum sich die Muslime mit Weihnachtsgeld beleidigen lassen, warum sagt da keiner was?

    An all meinen Kunden habe ich folgenden Text geschrieben:

    Frohe und gesegnete Weihnacht und einen guten Start ins neue Jahr.

  35. Ist ja ein Frieden hier bei PI ………….

    Nur wenn alle Islam Ktitiker zusammenhalten kann der faschistische IS LAM beseitigt werden …….
    Allen ein gutes Weihnachtsfest………

  36. #61 Jaime I El Conquistador (24. Dez 2010 02:23)

    Beklage dich nicht! Sondern wünsche! Und du machst es doch! 😉

    Ich wünsche dir und deiner Famiilie ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest.

  37. Meine Freunde und Freundinnen!

    Gute Nacht und besinnliche Feiertage!

    Einfach zum Nachdenken!

    Wenn ich dabei über Sinn und Unsinn, Glück und Glückseligkeit der Worte Jesus lausche, ist es mein „Ding“!!! Von dem ich gerne erzähle…

    Für uns ist es wichtig zusammen zu sein! Und erst wenn wir zusammen sind, gibt es Widerstand!

    Ich lade uns und mich dazu ein!

    Frohe Weihnacht!

    ______________________________________________

    Und seht es mir nach!!! Ich kann einfach nicht anders… 🙁

    WSD-Film: Frau aller Völker

    http://tinyurl.com/37hn762

  38. Wo praktiziert dieser NLPgeschulte Satan?

    Jetzt antworte ich mir selbst, weil ich den Ort „Euskirchen“ in NRW dem Video 3/4 gehört habe.

  39. Allen PI-Machern und -Lesern frohe Weihnachten!

    Und fürs Neue Jahr gute Gesundheit, weiterhin Mut und gute Ideen, Zuversicht, starke Nerven, auch mal Pausen und auch einen Batzen Humor, der hilft, dem Wahnsinn ein bisschen Paroli zu bieten.

    ******

    Das Wort „Schweinekrippe“ kriege ich jetzt auch nicht mehr vom geistigen Schirm. Ich hoffe, wir kriegen nicht alle einen Lachkrampf unterm Weihnachtsbaum. Sapsusi, wärst Du doch erst NACH Weihnachten mit diesem Wort rausgerückt 😉 – ich habe jetzt schon Tränen gelacht, wie soll das erst werden, wenn der Begriff erst die Runde gemacht hat….

    ****

    Das mit dem „gesegnete Weihnachten“ ist m. W. ein regionaler Begriff bzw. eher in katholischen Gegenden verbreitet. In den protestantischen Gegenden scheint das nicht so verbreitet zu sein, deswegen würde ich das nicht als abwertend betrachten, wenn sich manche Leute anders ausdrücken.

    ****

    F*R*O*H*E W*E*I*H*N*A*C*H*T*E*N alle zusammen******************

  40. Auch wenn ich kein (gläubiger) Christ bin, so wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und schöne, besinnliche Feiertage! Ich sehe Weihnachten persönlich eher als Familienfest, an dem man Zeit mit den Liebsten verbringt (nur weil ich Halloween „feiere“, glaube ich ja auch nicht an Geister).

    Auf dass es im nächsten Jahr so weitergeht, wie es im Jahr 2010 mit Sarrazin und Co. begann!

  41. Ich wünsche Euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Mein besonderer Dank gilt Stefan Herre und allen Mitstreitern für ihr Engagement.

    Ich wünsche und hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen, die Islamisierung unseres Landes zu verhindern.

    Frohe Weihnachten

  42. So läuft es wenn man Türkenfreunde hat :

    17 jähriger rammt 15 jährigem Messer in den Bauch

    23.12.2010

    Am Sonntag, 19. Dezember, gegen 20 Uhr, wurde ein 15- Jähriger von Freunden mit insgesamt drei Stichverletzungen im Bereich Oberschenkel und im Bauch in die Notaufnahme eines Münchner Krankenhauses gebracht. Aufgrund der Bauchverletzungen musste der Jugendliche operiert werden. Zunächst gab der 15-Jährige an, dass er an einer Bushaltestelle von einem unbekannten älteren Mann verletzt wurde. Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte der eigentliche Tatablauf ans Licht gebracht werden.

    Der 15-Jährige geriet mit seinem 17-jährigen türkischen Freund, der ihn letztlich auch ins Krankenhaus gebracht hatte, am Tatabend in Streit. Im Verlaufe dieses Streites verletzte der 17- Jährige den 15-Jährigen mit insgesamt drei Stichen. Anschließend brachte der Täter mit zwei weiteren Jugendlichen seinen Freund sofort ins Krankenhaus.

    Der 17-Jährige konnte nach Ermittlung des Sachverhalts in der elterlichen Wohnung festgenommen werden. Er räumte die Tat ein und auch die beiden Begleiter bestätigten den Sachverhalt. Die Staatsanwaltschaft München I beantragte einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Zwar ging die Staatsanwaltschaft von einem Tötungsdelikt aus, da aber der Beschuldigte das Opfer unmittelbar nach der Tat in ein Krankenhaus gebracht hat, liegt rechtlich ein Rücktritt vom Versuch vor. Der Haftbefehl wurde am Dienstag durch den zuständigen Ermittlungsrichter erlassen. Der 15-Jährige befindet sich außer Lebensgefahr.

    Quelle : http://www.merkur-online.de/aktuelles/muenchen-west/pasing-streit-17-jaehriger-sticht-freund-bauch-meta-1057272.html

    Frohe Weihnachten allen Lesern von PI

  43. Jeschua ist mutmasslich im Spätsommer bzw frühen Herbst geboren worden.

    Irgendwie wird jeder zu seiner Stunde innerlich den persönlichen Gewinn erzielen wollen Jeschua nicht nochmals „als nochmals klein“ denken zu wollen.

    …..und viele sinds schon, die dies doch ablenkerische Prägungstabu bereits durchbrochen haben und sodann spürten, wie die Qualität des geistigen Beschenktwerdens spürbar anstieg und da wo vordem Stagnation oder leichter geistiger Abstieg zu verzeichnenen gewesen ist die geistigen Geschenke dicht an dicht zu schicken

    begonnen wurde.

  44. Der schönste Heiligabend seit meiner frühesten Kindheit.(so um das Jahr 1950 rum)

    Es schneit wie verückt und der viele Schnee zwingt die sonst Rastlosen und Ungeduldigen zur Ruhe und zur inneren Einkehr.

    Mir kommen Lieder wie

    „Heidschi Bumbeidschi“
    „süßer die Glocken nie klingen“
    „Stille Nacht, heilige Nacht“
    und natürlich

    „Leise rieselt der Schnee“

    in den Sinn.

    Und in diesem Sinne wünsche ich euch Allen da draußen aus Brühl

    Eine gesegnete und besinnliche Weihnachtszeit.

  45. O.T
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Berlin: Junge Mutter vor wenigen Stunden von „Freund“ erstochen. Sie starb im Treppenhaus.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Die Namen wurden von der Redaktion in „Doreen“ und „Jens“ geändert, es kann sich also durchaus um Inge und Mohammed handeln.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/junge-mutter-vom-freund-erstochen-article1072309.html

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Hamburg: Heiland geklaut in der Apostelkirche Eimsbüttel.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    http://www.mopo.de/2010/20101224/hamburg/panorama/wer_hat_den_heiland_geklaut.html

  46. Fröhliche Weihnachten. 🙂

    Jungs, sattelt die Rentiere, wir reiten nach Bethlehem um einer lieben Familie *Grüß Gott und willkommen* zu sagen. :mrgreen:

    Gruß

  47. Ich wünsche euch allen lesern wie schreibern und dem ganzen PI Team frohe und besinnliche Weihnachten im Kreise von Familie und Freunden!

  48. Der Weihnachtsstern führt die Fahrradständer an den Abgrund, schon morgen werden sie, so Gott will und der will ja auch, einen Schritt weiter gekrabbelt sein. :mrgreen:

    Gruß

  49. Sehr gut gelungene Weihnachtsansprache von PI !

    Allerbeste Wünsche für ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr von….Ls

  50. das nächste Fettnäpfchen von Ceausesco-Wolfi

    Der Bundespräsident rief in seiner ersten Weihnachtsansprache zu Respekt und Anerkennung für den Nächsten auf. Nur mit „Respekt vor dem, der anders ist als man selbst“ könne eine Gesellschaft mit vielfältigen Menschen bestehen, sagte Wulff. „Unsere Gesellschaft ist frei und bunt“, griff er einen Gedanken seiner Antrittsrede auf;

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article11803317/Wulff-fordert-Respekt-und-bricht-mit-der-Tradition.html

  51. Allen PI-lern und ihren Familien Frohe Weihnachten

    PS: Übrigens sind die Tips von Dr.Richard A. im Umgang mit der J-Mafia eine wertvolle Hilfe.

    Gruß

  52. BKA sieht erhöhte Terrorgefahr
    Der Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, sieht nach Veröffentlichung des niederländischen Anti-Islam-Videos die Terrorgefahr in Europa erhöht. Bei N24 antwortete Ziercke auf die Frage, ob das im Internet veröffentlichte Video des rechtspopulistischen Politikers Geert Wilders die Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland erhöhe: „Wir sehen solche Videos immer als eine Gefahrenerhöhung an.“

    Auch Videos rechts ansehen.

    http://www.n24.de/news/newsitem_584914.html

  53. Ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und ein in unserem Sinne erfolgreiches Jahr wünsche ich allen PI Lesern, allen PI-Aktiven, meiner Partei „Die Freiheit“ im Allgemeinen, und im Besonderen den Herren Stadtkewitz, Doll, Wilders, Strache und nicht zuletzt an Frau Sabaditsch-Wolff.

    Besonders freut es mich, daß meine „Schweinekrippe“ gestern zu massiver Erheiterung geführt hat (Sapsusi: Mir ist das Bild von einem nicht PI-ler über Skype geschickt worden, drollig, was?).

    In diesem Sinne, wie haben Humor, Mohammeds Zombies nicht.

    Glück auf!

    Cedrick

  54. Ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und ein in unserem Sinne erfolgreiches Jahr wünsche ich allen PI Lesern, allen PI-Aktiven, meiner Partei „Die Freiheit“ im Allgemeinen, und im Besonderen den Herren Stadtkewitz, Doll, Wilders, Strache und nicht zuletzt Frau Sabaditsch-Wolff.

    Besonders freut es mich, daß meine „Schweinekrippe“ gestern zu massiver Erheiterung geführt hat (Sapsusi: Mir ist das Bild von einem nicht PI-ler über Skype geschickt worden, drollig, was?).

    In diesem Sinne, wie haben Humor, Mohammeds Zombies nicht.

    Glück auf!

    Cedrick

  55. Auch wenn der Wolf Kreide gefressen und seine graue Pfote in Mehl gewälzt hatte, wissen doch alle, daß er ein knallhartes Ziel verfolgte.
    Der eine fraß gern Lammbraten und der andere ist ein Freund der „Rechtgläubigen“ Eroberer.

  56. Gesegnete Weihnachten und Friede auf Erden den Menschen, die guten Willens sind, in der Hoffnung, dass es immer noch recht viele Menschen guten Willens gibt. Das ist das Prinzip Hoffnung.

  57. Gesegnete Weihnacht.
    Auch an die Christen, die in atheistischen und islamischen Ländern keine offenen Feiern abhalten dürfen.
    Wir sind dieser Tage in Gedanken bei Euch.

    Möge das Jesuskind Euch segnen.
    Bleibt von Gott behütet!

  58. Dem PI-Team und allen Lesern, Schreibern, Gastautoren, Moishele, Ruthi etc.. wünsche ich
    ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest!

    Herzliche Segensgrüße

    Joerdie
    PI-SHG

  59. Rein technisch war es der 24.12.-01 v.u.Z. (oder v.Ch.). Ein Jahr 0 existiert nicht, denn bekanntlich haben ja nicht die Christen die 0 erfunden 😉
    Es folgt aber einer gewissen Logik. Der 1.1.-01 war genau 1 Jahr vor der Geburt Jesu (wenn man den Zeitverzug zwischen dem 24. und dem 31. mal ignoriert), der 31.12.01 genau 1 Jahr danach. Kein Platz für ein Jahr Null.
    In diesem Sinne, Frohe Weihnachten!

  60. @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

    SOLLEMNIA NATALICIA OMNIBUS FELICIA EXOPTO

    @@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@

  61. Die Realität bei Google Maps ist allerdings:
    „Wir konnten keine Route zwischen Nazaret, Israel und Bethlehem, Palestinian Territories berechnen.“

  62. Wartet mal bis WikiLeaks nächste Woche die Details über die unbefleckte Empfängnis veröffentlicht!

  63. Das Titelbild zum Artikel beleidigt den Islam!
    Der arabische Mohammedaner stiehlt ein Lamm und will es schächten!
    Bitte keine Einwände, zu der Zeit habe es noch keine Mohammedaner geben können.
    Adam, Abraham und Jesus waren mohammedanische Propheten, wie jeder Mohammedaner weiss…
    Sogar am Geburtstag des mohammedanischen Propheten Isa werden Mohammedaner diskriminiert und beleidigt und Weihnachten wird mißbraucht, um Zwietracht zwischen dem friedlichen Islam und der Kreuzfahrerideologie zu säen. 😈

  64. Das geht:
    from Nazareth, Israel to: Rachels Tomb, Israel
    1 Stunde, 52 Minuten 156 km
    Auf dieser Route fallen Mautgebühren an.
    Und den Rest bis Bethlehem sollte man dann auch so finden.

  65. Danke auch für das gelungene und technisch hervorragende Video!
    PI ist mir unentbehrlich geworden und hat mir hundertfach Anstoß zu weiterer Recherche gegeben.
    Danke, ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Mögen immer mehr Menschen sich ihres eigenen Verstandes auf Grundlage solider Informationen bedienen.

  66. Und weil wir gerade dabei sind: Lasst euch mal von Google Maps eine Route von Taipei, Taiwan nach Shanghai, China ausgeben. Gute Reise!

  67. Auch von mir an alle ein erholsames friedliches Weihnachtsfest.
    Besinnt euch auf eure Familien..Sie sind das wichtigste was wir haben!!

  68. Auch von mir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest an die Mannschaft von PI, sowie an alle Leser und Kommentatoren.

  69. Allen Lesern und dem pi Team ein friedliches Weihnachtsfest.

    Der Bundespräsident in seiner Weihnachtsansprache:
    „Jeder muss spüren, dass er dazugehört und gebraucht wird.“

    Was er damit wohl meint?

  70. willis sagt:

    Ich danke den Machern von
    http://www.pi-news.net/
    für ihr ehrenamtliches Engagement um die Freiheit Deutschlands und Europas.

    Mein besonderer Dank gilt auch Herrn Sarrazin, der mit seinem mutigen Buch eine erste Barriere der politischen Korrektheit durchbrochen hat.

  71. Gesegnete Weihnachten dem PI-Team und allen Mitstreitern. Ich bin froh, dass ich Euch in diesem Jahr kennengelernt habe!

  72. Daß ich unter Moderation stehe, verstehe ich nicht, liebes PI-Team.

    Ich bin kein kleines Kind mehr; wenn ihr jemanden unter Moderation stellt, dann bitte mit Angabe der Gründe per E-Mail.

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,

    Tanks_and_Guns.

    PS: euer Gehabe, liebes Moderations-„team“ ist verabscheuerndwürdig.

  73. Ich wünsch euch allen frohe und besinnliche Weihnachten und ein gesegnetes Fest Freunde. Toll, dass ich euch dieses Jahr entdeckt habe 🙂

  74. #137 Tanks_and_Guns:

    Das liegt nur an der schweren Bewaffnung mit Panzern und Kanonen.

    Da muss man ja Angst bekommen 🙂

  75. @ WissenistMacht

    Das liegt nur an der schweren Bewaffnung mit Panzern und Kanonen.

    Da muss man ja Angst bekommen 🙂

    ——————————

    Ich kann mit deinem Einwurf nichts anfangen; erklär dich.

    Gruß,

    ich

  76. Ich wünsche euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Friede den Menschen auf Erden die guten Willens sind!

  77. Kann man diesen BP Wulff nicht wenigstens an Weihnachten mal wegsperren, seine latenten Aufrufe zu gewollten Unruhen sind ja geradezu pervers. 😈

    Gruß

  78. Auch ich wünsche dem PI-Team eine schöne Weihnacht. Bei mir in der Monokultur Neuköllns will die Weihnachtsstimmung nicht so recht aufkommen…
    Beste Grüße!

  79. @ Kaliske

    Das kann doch gar nicht sein, bei so viel orientalischer Deko in Neu Kölln.

    Die Weihnachtsgeschichte spielt doch auch im Orient

    😉 🙂

    Nein aber im Ernst. Ich kann Sie sehr gut verstehen. Und würde Ihnen wünschen z.B. in Bayern zu sein an Weihnachten.

    Trotzdem, nein gerade deshalb fröhliche Weihnachten Ihnen

  80. Und hier kommt die Weihnachtsgeschichte vom Münchener OB . Kann man den noch für den Dhimmi Award nachmelden????

    http://www.abendzeitung.de/muenchen/236346
    Allen Freunden und Förderen von PI wünsche ich ein paar ruhige , besinnliche Weihnachtstage und ein friedvolles neues Jahr. Ich fühle mich hier sehr wohl in der PI community und bedanke mich dafür, dass es Euch gibt.

  81. Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest. Möge es friedlich ohne Moslem Terror von statten gehen. Ps bitte die Petition gegen die Türken KV nicht vergessen.
    MfG Felix

  82. #143 ich oder Tanks_and_Guns:

    Da Sie Deutsch schreiben, aber (falls ich es richtig verstanden habe) auch Englisch verstehen, kann ich nur sagen:

    Read your nick!

    Dann wird Ihnen der Sinn meiner (Scherz-)Einlage sicher bald klar 🙂

    Am Heiligabend 1914 herrschte auch Waffenruhe an der Front. Frohe Weihnachten!

  83. Allen PI-lern,

    frohe Weihnachten!

    Feiert schön, damit wir danach wieder gestärkt gemeinsam für die gute Sache antreten können!

    Gesegnetes Christfest für die Christen!
    Sol invictus! bzw. God Jul! für die Heiden!

  84. #158 9 n.u.Z.:

    Und was ist mit den armen Atheisten??

    Kein Jul, kein sol invictus, nur kulturelle Tradition – also Weihnachten. Man sollte sie nicht vergessen, schliesslich stellen sie bald die Mehrheit 😉

    Merke: Atheisten sind keine Heiden. Das wäre eine contradictio in adiecto.

    Ich ergänze also: auch allen Atheisten, Agnostikern und Humanisten ein frohes Fest!

  85. Auch ich wünsche dem PI-Team frohe
    weihnachten und hier allen Mitstreitern.
    Meine erste Weihnacht auf PI.

  86. Ich wünsche dem gesamten PI-Team, allen Lesern und Kommentatoren fröhliche Weihnachten und besinnliche Stunden im Kreis eurer Familie und Freunden.

  87. #108 Cedrick Winkleburger (24. Dez 2010 08:59)

    Besonders freut es mich, daß meine “Schweinekrippe” gestern zu massiver Erheiterung geführt hat.

    Ach sieh an, der Herr Winkleburger ist der Übeltäter gewesen. Und ich hatte schon sapsusi verdächtigt.

    Kennt jemand von Euch das Buch „Der weiße Neger Wumbaba“? „Schweinekrippe“ ist auf alle Fälle ein Wortkandidat dafür.

  88. Auch EUCH, liebes PI-Team, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest! Danke für eure wertvolle Arbeit im Dienste der Freiheit!
    Weiter so!

  89. #164 WissenistMacht (24. Dez 2010 12:26)

    Und was ist mit den armen Atheisten? … kein sol invictus …

    Naja, die Existenz der Sonne steht ja außer Frage und besiegt ist sie bisher auch noch nicht worden. Ich bin überzeugt, daß auch diesmal die Tage wieder länger werden und darüber kann man sich freuen – auch auf Latein.

    So gesehen habe ich keine Einwände gegen sol invictus.

    Atheisten sind keine Heiden.

    Das ist eine terminologische Frage. Definiert man Heiden als Menschen, die weder Christen noch Juden sind oder als solche, die keine Monotheisten sind, dann fallen die Atheisten in beiden Fällen darunter. Nach anderen möglichen Definitionen tun sie das nicht.

    Als das Wort „Heiden“ geprägt wurde, gab es so wenige Atheisten, daß wohl damals schon nicht klar war, ob die auch dazuzuzählen wären.

    Ich meide das Wort „Heiden“, weil es unklar ist und unnötige Konnotationen enthält (klassisch die des christlichen Blickwinkels von außen und neuerdings die des Neopaganismus von innen). Aber das Wort selbst ist ja weder unhübsch noch abwertend und mit einer bereinigten Semantik könnte ich mich damit anfreunden.

  90. einr frohes und gesegnetes Weihnachtsfest der Mannschaft von PI und allen Lesern und Mitstreitern hier

    Heinz

  91. Von Herzen frohe Weihnachten an ganz PI.

    Ich wünsche euch viel Liebe und Besinnlichkeit und dass ihr einfach mal abschalten und die Sorgen vor der Türe lassen könnt.

  92. Auch von mir ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest, und meine besten Wünsche zum neuen Jahr an das PI-Team und meine Mitkommentatoren.

    Trotz der Sorge um die Zukunft Europas, der Verfolgten und Unterdrückten in aller Welt, hoffe ich auf einige Tage der Ruhe und des Friedens, auch wenn es nicht danach aussieht.

    Auch von mir noch ein besinnliches Lied (Nicht-Christen mögen es mir verzeihen)
    http://www.youtube.com/watch?v=oNdBM6o9mr0&feature=related

  93. #172 Argutus:

    Nach der mir bekannten Definition glauben Heiden an irgendwelche Götter (Zeus, Odin, oder wer auch immer). Das ist ja ein Wesensmerkmal des Paganismus. Der Atheist hat dagegen alle Götter hinter sich gelassen.

    Insofern steht der Christ oder Moslem den Heiden erheblich näher, weil er zwar die Existenz von z.B. Wotan leugnet, sich aber für seinen Hausgebrauch halt den einen oder anderen Gott beibehalten hat.

    Wer mich „Heide“ schimpft soll mir zeigen, an welchen Gott ich glaube. Da bin ich doch lieber ein evolutionärer Humanist 🙂

  94. #164 WissenistMacht (24. Dez 2010 12:26)

    Ja, was ist mit den armen Atheisten:
    ich dachte, gerade Sie und ich seien uns gestern noch einig darin gewesen, daß wir als humanistische Atheisten recht fröhlich Weihnachten feiern würden, was ja unserer nicht monotheistischen Tradition hierzulande mehr als entspricht. Schon der Name Weihnachten, „ze wihen nahten“/die geweihten Nächte stammt ja aus der vorchristlichen Kultur dieses Mittwinterfestes, aus dem auch die meisten Bräuche entlehnt sind. Somit galt nicht nur aber auch und gerade den Atheisten das „Frohe Weihnachten“.
    Den seit der (Zwangs-)Christianisierung zu kurz gekommenen Heiden sollte aber auch einmal gedacht werden, wann – wenn nicht am Fest der Liebe? 🙂

    #172 Argutus rerum existimator (24. Dez 2010 13:04)

    Es freut mich, daß ich Ihnen auf diesem Wege doch noch besonders herzliche Weihnachtsgrüße übermitteln kann. Vivas et floreas! (das crescas habe ich vorsorglich weggelassen, das besorgt bei uns allen wohl von selbst die gute Weihnachtsküche).
    Erst gestern habe ich in einem anderen PI-Thread nette Bekanntschaft mit ein paar PI-lern gemacht, die sich auch unserer eigenen nicht-christlichen Tradition bewußt sind trotz der allgegenwärtigen vereinnahmenden, abzulehnenden „reductio ad Hitlerum“. Auch sie sollten nicht ungegrüßt/unbewünscht in die Feiertage entschwinden.
    Also: frohe Feiertage allen PI-lern!

  95. Wünsche Euch und uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, verbunden mit dem Wunsch, dieses Fest auch zukünftig nach unseren Vorstellungen und Traditionen feiern zu können! Dafür sollten wir uns ins Zeug legen.

  96. #176 WissenistMacht (24. Dez 2010 13:24)

    Wahrscheinlich haben Sie es noch nicht ausprobiert, aber mit kaum etwas anderem kann man einen Muslim mehr auf die Palme bringen, als mit heidnischen Gebräuchen, Sprüchen o.ä.. Buchreligionsanhänger haben im Islam – zwar keinen beneidenswerten – aber immerhin einen akzeptierten Status. Nach meiner Erfahrung ist Bezugnahme auf heidnisches Brauchtum daher eine hervorragende Abwehrwaffe, wenn ernsthaftes Diskutieren wegen dauernder msl. da’wa-Manöver sowie nicht (mehr) möglich ist. Aber das ist nur eine persönliche Erfahrung (und es macht Spaß, wirkt also erhöhtem Blutdruck wie Magensäurespiegel entgegen).

  97. #177 9 n.u.Z.:

    ich dachte, gerade Sie und ich seien uns gestern noch einig darin gewesen,

    Das sind wir auch heute noch, nur vielleicht hat es nicht jeder mitbekommen, deshalb mein Hinweis, auch den Atheisten ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen 😉

  98. #177 9 n.u.Z. (24. Dez 2010 13:33)

    Vivas et floreas!

    Verba supra in numero centesimo vicesimo omnibus dedicata tibi praecipue exopto!

  99. Danke, liebes PI-Team, das wünsche ich Euch auch!

    Einen Weihnachtswunsch habe ich: dass Ihr trotz mancher pro-Hasser unter den Kommentatoren die Berichterstattung über die Aktivitäten dieser Bürgerbewegung wieder aufnehmt, zumindest wenn sie nicht in Konkurrenz zur „Freiheit“ stehen, was ja in NRW so schnell nicht der Fall sein wird!

  100. Danke, das wünsche ich Euch auch von ganzem Herzen. PI hat -seit ich hier präsent bin- viel geleistet und in dieser Republik auch einiges verändert.

    Es ist ruhig geworden mit Multi-Kult-Sprüchen und die Preisgabe der Republik an die Neanderthaler wird auch nicht mehr von der C*DDU propagiert.

    Auch das Enstehen einer neuen Partei rechne ich der Arbeit von PI an.

    Vielen Dank an alle, und auch an die, die nicht mehr unter uns sind, weil sie einen anderen Weg gewählt haben.

    Ich denke da an Kirsten Heisig oder an die PI-Aktivistin (den Namen weiß ich leider nicht mehr) die sich vor zwei Jahren das Leben genommen hat.

    Ein frohes Weihnachtsfest für alle Mitstreiter!

  101. Wir wünschen PI ebenfalls gesegnete
    Weichnachten. Danke für Euer Engagement!

    Die linken Gutmenschen wünschen sich
    Deutschland in der „Vorreiterrolle“
    in Sachen Planwirtschaft und Klimareligion.

    Tatsächlich aber ist PI oder Herr
    Sarrazin Vorreiter – Diese Idioten
    haben das nur noch nicht gemerkt und
    dreschen weiter ihre Phrasen..

    So weit ist es gekommen, daß wir nur durch einen Buchkauf demokratisch
    abstimmen können: Bei uns liegt das
    Buch unterm Weihnachtsbaum.

    Allen Mitkommentatoren wünschen wir
    ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest,
    denn dieses Fest gehört „zweifelsfrei“ zu Deutschland.

  102. Ich wünsche auch dem PI Team frohe und besinnliche Weihnachten!
    Frohe Weihnachten auch an alle Leser und Schreiber.
    Frohe Weihnachten an alle Islamkritiker die in der Öffentlichkeit Mut und Scharfsinn beweisen!
    Frohe weihnachten an Die Freiheit und BiW.

  103. Frohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich dem Pi-Team, und allen die im Kampf gegen die Islamisierung in der ersten Reihe stehen. Ich hoffe das Jahr 2011 die Zahl der Kämpfer steigen wird. Auch Politisch wünsche ich mir von den Wählern mehr Mut zum umdenken. Frohe Feiertage

  104. Frohe und gesegnete Weihnachten allen Lesern, Beitragsschreibern und Kommentatoren hier bei PI,

    wünsche ich an einem relativ stillen Vorabend aus Berlin-Neukölln.

  105. #76 Michael Westen
    ?? Haben Sie schon die Petitionen mitunterzeichnet?????

    Frohe feste an alle,
    solange das noch möglich ist. Die spaß Gesellschaft wacht erst auf wenn ihr der Bierzapfhahn von den islamisten angedreht wird.

    ca. 7500 Mitunterzeichener für die Petition 14686 in ca. drei Wochen ist ein armseliges Ergebnis!!!!!
    Der deutsche Steuermichel finanziert auch noch seine henker in den islamischen Ländern.
    Da hat Mann/ Frau die Möglichkeit die Petition in den Bundestag einzubringen aber von den Millionen ausgebeuteten Deutschen unterzeichenen bis jetzt grade mal 7500 das ist ……………..
    Die BIW und die schweigende Mehrheit schweigt.

    Feliz Navidad

  106. #188 paxi:

    Das Potential scheint ausgeschöpft. Betrachten Sie doch zum Vergleich einmal die Zahlen für die Dhimmi-Abstimmung. Und die bleibt ja als Spass zudem noch in der Anonymität.

    Es sind nicht so viele Leser wie die Ziffern immer wieder manche glauben lassen 😉

  107. frohe weihnachten allen menschen und ein herzlicher gruß an alle pi-ler. im wesentlichen bitte auch im nächsten jahr weiter so!

  108. Friedliche und besonnene Weihnachten. 🙂

    *per aspera ad astra*

    So, ich begebe mich nun mit meiner Familie zum Friedhof hin, zu meinen Vater und meinen Bruder.
    Besonders an Weihnachten ist ein Besuch bei verstorbenen Angehörigen etwas sehr besinnliches, besonders wenn es dunkel ist und die Gräber geradezu festlich geschmückt sind und dadurch eine angenehme Ruhe ausstrahlen. 🙂

    Gruß

  109. Ich wünsche dem PI-Team sowie allen anderen PI-Lesern frohe Weihnachten!

    Einen speziellen Gruß an alle Leute da draußen, die wie ich Überstunden beim Schneeschippen leisten müssen!

  110. Ich wünsche euch allen schöne Weihnachten,
    Speziell den Autoren und den fleißigen Kommentatoren, die auch immer wieder neue interessante Gedanken und Sichtweisen einbringen, sowie unseren Moderatoren die den Blog möglichst sauber halten.

  111. Auch meinerseits allen Autoren, Schreibern, Kommentatoren und Mitlesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

  112. Allen Sympathisanten von PI hier und wo auch auf unserer doch so wunderschönen Mutter Erde sende ich herzliche Weihnachtsgrüsse und dass Frieden und Freiheit uns nie verloren gehen.

  113. Allen Sympathisanten von PI hier und wo auch auf unserer doch so wunderschönen Mutter Erde sende ich herzliche Weihnachtsgrüsse und dass Frieden und Freiheit uns nie verloren gehen.

    Auch ich wünsche Euch allen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit, trotz der „Klimaerwärmung, der globalen“, ich hoffe, Ihr kommt nicht zu sehr ins Schwitzen.

    Gottes (des biblischen) Segen Euch allen.

    Shalom

  114. Ist eigentlich egal, an welchem Tag Jesus geboren ist, oder wer sein „richtiger“ Vater war, Weihnachten ist unser europäischer Fest und ich wünsche alle Frohe Weihnachten und Guten Rutsch!!!

  115. Frohe Weihnachten an das Team von PI! laßt euch reichlich beschenken.. 🙂
    Möge unser christlicher Gott immer die Hand über euch halten.

Comments are closed.