Ein Tag nach Duisburg (PI berichtete hier und hier), kam Thilo Sarrazin nach Sindelfingen. Seine schwäbischen Fans hatten viel Glück. Als der Veranstalter den unglaublichen Ansturm auf die Eintrittskarten sah, setzte er – ähnlich wie vor vier Wochen in Pforzheim – gleich einen zweiten Vortrag an. Die Veranstaltung fand in der Buchhandlung Röhm in Sindelfingen statt. Die Stuttgarter BPE- und PI-Gruppe konnte in einer größeren Zahl teilnehmen.

So wie in Duisburg hatte auch in Stuttgart die Antifa zum Marsch geblasen. Somit waren wir einigermaßen vorgewarnt. Etwa um 15.45 Uhr breiteten sich bereits die ersten linken Demonstranten auf dem Marktplatz aus. Die Besucher des Vortrags drängten sich ängstlich um die Tür der Buchhandlung, während auf dem Platz überall die Linken und Linksautonomen herumstolzierten, die Leute ansprachen und Drucksachen verteilten. Die Polizei war auch in ausreichender Zahl anwesend und leistete, genau wie in Stuttgart, eine sehr gute Arbeit. Wir wissen inzwischen durch einige Veranstaltungen aus anderen Städten Deutschlands, das dies nicht überall selbstverständlich ist und müssen umso mehr die beispielhafte Arbeit der hiesigen Polizei hervorheben.

Zu diesem Zeitpunkt verhielten sich die Demonstranten noch ruhig. Erwähnenswert ist aber das Informationsmaterial, das hier erhältlich war: Prospekte der Roten Hilfe e. V. mit Anleitungen zum anarchistischen Verhalten und juristischen Anweisungen im Falle von Verhaftung, polizeilichem Verhör oder Hausdurchsuchungen. Das war in etwa auch die Zusammensetzung der Gruppe, die aus ganz Deutschland zusammentraf, um auf dem Sindelfingener Markplatz gegen Sarrazin anzutreten. Dann rief jemand „Da kommt er!“ und die Demonstranten empfingen ihn mit Buh-Rufen und Pfiffen.

Im Saal dagegen herrschte eine völlig andere Atmosphäre. Die größte Überraschung des Tages war die freundliche Stimmung der Veranstaltung. Herr Röhm persönlich stellte die Fragen an Sarrazin und diese waren allesamt neutral, wenn nicht gar positiv. Es war vielleicht die erste Veranstaltung seit der Veröffentlichung seines Buches, wo Sarrazin keinen Anfeindungen ausgesetzt war – bis auf dem Lärm vor der Buchhandlung. Denn nach etwa einer halben bis dreiviertel Stunde hatten die linksautonomen Techniker geschafft, den Lautsprecher anzuwerfen und dann drehten sie gleich ihre Lärmbelästigungsapparatur auf Maximum auf.

Im Saal dagegen hörte man Sarrazin gebannt zu, klatschte Beifall und war froh, dabei zu sein. Auf uns, BPE- und PI-Mitglieder, hatte er diese magische Wirkung, die nunmal große historische Gestalten ausstrahlen. Wer bei Geert Wilders in Berlin anwesend war, wird es verstehen. Hier in Sindelfingen verlief es viel ruhiger, denn es waren keine feindseligen Journalisten und Kameraleute im Raum. Alle waren gekommen, um ihn zu sehen, ihm zuzuhören, ihn zu bewundern.

Was er sagt, kennen wir schon längst aus seinem Buch. Unsere Videoaufzeichnungen sind von schlechter Qualität und der Anfang fehlt. In den ersten paar Minuten seiner Rede sagte er den bemerkenswerten Satz:

„Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

Das ist eine Aussage, die wir selber bisher noch nie gemacht haben. Noch kein einziger Islamkritiker, PI-Autor oder Kommentator hat sich getraut, dies auszusprechen, denn wir alle fürchten diesen Gedanken. Aber Hand aufs Herz: Wer von uns hat nicht schon einmal gedacht, dass der Tag kommen kann, an dem es auf demokratischem Wege nicht mehr funktionieren wird?

Nach der Veranstaltung gab es eine kleine Fragerunde mit nur insgesamt drei Fragen, denn Sarrazin musste sich für die nächste Veranstaltung vorbereiten. Wie bei seinen bisherigen Lesungen signierte Sarrazin zum Schluss noch sein Buch und wir überreichten ihm bei der Gelegenheit eine Präsentation des BPE-Landesverbands Baden-Württemberg.

Als wir hinaus kamen, war es draußen auf dem Marktplatz fast dunkel geworden. Viel mehr Leute hatten sich angesammelt, darunter viele Muslime. Die Stimmung war sehr aggressiv und geladen. Irgendwer hielt eine laute Rede auf Türkisch und die Menge jubelte zu. Auch die Linksautonomen Deutschen, die höchstwahrscheinlich kein Wort davon verstanden hatten, brüllten mit.

Überall standen Polizisten, aber andere Passanten zeigten sich kaum. Die Anwohner zeigten sich auch nicht. Wahrscheinlich hatten einige angstvoll hinter ihren Vorhängen beobachtet, wie sich die Sachen unten auf dem Platz entwickelten. Wir sind zunächst in eine Gaststätte in der Nähe gegangen. Später, auf dem Rückweg, kamen wir wieder auf den Marktplatz. Inzwischen war dort die Stimmung noch aggressiver geworden. Wir wollten schnell vorbei gehen. Als wir aber etwa 200 m entfernt waren, hörten wir einen lauten Knall und kehrten zurück. Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“. Es war gespenstisch. Ein junges Mädchen neben uns, etwa 16, zeigte sich wütend, angewidert und auch verängstigt. Es fragte sich, ob das noch Deutschland sei.

Nachher erfuhren wir, dass der Knall von einem Feuerwerkkörper stammte, den ein Demonstrant gezündet hatte. Wahrscheinlich war das die Ursache der „Verletzungen“, von denen die Neckar-Chronik berichtet:

Sindelfingen. Neben den etwa 500 Besuchern der zwei Lesungen, hatten sich rund 250 Demonstranten auf den Weg in die Sindelfinger Innenstadt gemacht. Der angemeldete Aufzug samt anschließender Kundgebung verlief laut Polizei weitestgehend friedlich, wenngleich die Gemüter teils sehr erhitzt waren.

Aus der Menschenmenge heraus wurden von Unbekannten zwei Feuerwerkskörper abgeschossen. Während die erste Pyrotechnik keinen Schaden anrichtete, sorgte das zweite Sprengmittel, dass in unmittelbarer Nähe von Polizeieinsatzkräften gezündet wurde, für insgesamt acht durch ein Knalltrauma verletzte Beamte. Die Ermittlungen zu dem oder den Tätern dauern noch an.

Videos der Veranstaltung:

Teil 2 (Ton leider erst ab 4:28 min) – Teil 3Teil 4Teil 5

(Text: Ilona, Fotos: Grundgesetzwatch & Mike, Videos: Simon – PI-Stuttgart)

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. In Wiesbaden wurde ein neues Referendum zur „besseren Integration von Ausländern“ beschlossen. Danach wird die Hauptstadt Hessens mehrere Baugenehmigungen für neue Moscheen bewilligen, finanziert mit saudischem Geld. Gute Nacht Deutschland!

  2. „Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“.“

    Haben die Antifas auch mitgebrüllt?
    Vielen von denen mag ich gerne noch einen gut gemeintes Anliegen unterstellen, jedoch sind auch viele dabei, die keine freindliche Lösung wollen und in deren Wortschatz die Demokratie nicht vorkommt. Diejenigen sind wirklich gefährlich.

  3. Wo Sarrazin auftaucht hat er mehr Zustimmung als Gegenwind und das ist das eigentlich gute Zeichen! Die Mitte des Volkes kann von ihm erreicht werden.
    Die Linke macht sich mit ihrem Auftreten lächerlich. Es besteht die Gefahr, daß sie vielleicht doch den ein oder anderen auf ihre Schiene ziehen können.
    BPE und PI machen da gute Arbeit um den entgegen zu wirken.

    Witzig auch: Sarrazins Vortrag in Görlitz und eine Linke, die sich mit einem großen Graffiti unbeliebt und lächerlich gemacht hat- denn die paar Worte konnte sie nicht fehlerfrei schreiben;-)

    http://www.blaulicht-blog.net

    #1 Das ist mal wieder typisch:-( Wir habens ja!

    Bitte und freundliche Beachtung und Per Mail Verteilung der Onlinepetion des Bundestages:

    http://blaulicht-blog.net/?p=2073

  4. Sarrazin ist ein Glück für Deutschland! Gut ist auch das er sich entschieden hat in der SPD zu bleiben und von allen anderen Parteien die Finger zu lassen!
    So ist seine Breitenwirkung viel größer!

    wikileaks.org

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  5. #2 booster
    Erst mal willkommen an Bord. Zu Deiner Frage. Ganz oben rechts auf dieser Seite ist eine Fenster mit der Suchfunktion. Gib da einfach mal 20cent ein und starte die Suche.

  6. Wahre Schätzchen wie die Linken sind auch die Beiden hier.

    Frecher Bursche
    Ladendieb (15): „Machst Du mir Anzeige, mach ich Dir Grab!“

    Köln –

    Ganz schön frech: Erst klauten zwei 15-Jährige in einem Supermarkt Kaugummi und Zahnpasta im Wert von über 300 Euro – und wurden dann auch noch richtig pampig!

    Als ein Angestellter die beiden ertappten Diebe aufhalten wollte, drohte der eine: „Machst Du mir Anzeige, mach ich Dir Grab!“

    Der Mitarbeiter lies sich nicht einschüchtern, übergab die Kerle der Polizei. Die beiden erwartet nun ein Strafverfahren.

    http://www.express.de/regional/koeln/ladendieb–15—-machst-du-mir-anzeige–mach-ich-dir-grab–/-/2856/4893608/-/index.html

  7. Gibt es irgendwo eine Übersicht wo Sarrazin Vorträge hält? Ich will nicht verpassen falls er nach Leipzig kommt

  8. Wer Interesse hat an innovativer, libraler und humanistischer Politik (ja,auch islamkritisch… 😉 ) der kann sich ja mal „Die Freiheit“ sowie das Unterstützer- und Freundesnetzwerk der Freiheit anschauen. Wir sind als Netzwerk eine der Ur-Keimzellen der Partei “Die Freiheit”,

    Homepage der Partei: http://www.diefreiheit.org

    Werdet Fördermitglieder der Freiheit und tragt euch für den Partei-Newsletter ein !

    Das Netzwerk wiederum versteht sich als Freundes- und Unterstützernetzwerk, eine Art “Think Tank” und auch “Graswurzelbewegung”. Wir stehen NICHT in Konkurenz zur Partei “Die Freiheit”, sondern sind der Partei “Die Freiheit” freundschaftlich und idealistisch verbunden und dort aktiv wo es die wachsende “Die Freiheit” offiziell – noch – nicht gibt, vernetzen uns, bilden Gruppen, treffen uns und bereiten so das Fundament für eine wirklich gute Chance etwas zu bewegen…

    Warum also warten bis andere es für uns machen ?

    Homepage des Freundes- und Unterstützer Netzwerks:

    http://www.die-freiheit.net

    Wer wenn nicht wir ? Wann wenn nicht jetzt ?

    P.S.: grade in NRW – aber nicht nur da – ist es zur Zeit sehr spannend… 😉

  9. Politik und Gesellschaft müssen nun unverzüglich handeln. Die „Allah uh Akhbar“-Rufe in Sindelfingen unterstreichen, daß die Shariaisierung hierzulande und in ganz Europa bereits weit fortgeschritten ist.

    Nur eine entschlossene Reconquista kann bereits verlorenes Terrain zurückgewinnen und schreckliche Zukunftsvisionen, die jene zu realisieren gedenken, von Europa wenden….

    http://www.mefeedia.com/watch/32626255
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ladendieb:

    „Wenn Du machen Anzeige, Ich machen Dir Grab.“

    Na also, es geht doch. Man spricht Doitsch…

    http://reconquista-europa.com/

  10. Der Punkt,von dem an die Sache nicht mehr demokratisch lösbar ist,ist sehr nahe.
    Genau genommen liegt er nur noch ein Fingerschnippen weit entfernt.
    Es steht uns ein gewaltiges Gewitter ins Haus.
    Und der Auslöser dazu wird wahrscheinlich banal sein.
    Ich sehe an diesem Tag unsere Polittrottel vor die Kameras treten und sagen,daß das doch keiner vorrausahnen konnte.
    An diesem Tag erinnert euch ihrer!

  11. Später, auf dem Rückweg, kamen wir wieder auf den Marktplatz. Inzwischen war dort die Stimmung noch aggressiver geworden. Wir wollten schnell vorbei gehen. Als wir aber etwa 200 m entfernt waren, hörten wir einen lauten Knall und kehrten zurück. Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“. Es war gespenstisch. Ein junges Mädchen neben uns, etwa 16, zeigte sich wütend, angewidert und auch verängstigt. Es fragte sich, ob das noch Deutschland sei.

    Das wird sich nicht nur die Sechzehnjährige fragen sondern auch viele der Anwohner.

    Mit ihrem gezeigten Verhalten schneiden sich die Assifanten und die Mohammedaner nur ins eigene Fleisch.
    Sie bestätigen die erhobenen Vorwürfe.
    Je mehr von denen sich hier rumtreiben dürfen, desto schneller verlieren sie ihre Hemmungen.
    Und das ist, im Endeffekt, auch gut so.

    Die Sechzehnjährige darf in zwei Jahren wählen.
    Wählt sie Muselgranten- oder Assifanten-Parteien?

    Ich denke, das tut sie nicht.

  12. Später, auf dem Rückweg, kamen wir wieder auf den Marktplatz. Inzwischen war dort die Stimmung noch aggressiver geworden. Wir wollten schnell vorbei gehen. Als wir aber etwa 200 m entfernt waren, hörten wir einen lauten Knall und kehrten zurück. Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“. Es war gespenstisch. Ein junges Mädchen neben uns, etwa 16, zeigte sich wütend, angewidert und auch verängstigt. Es fragte sich, ob das noch Deutschland sei.

    Das wird sich nicht nur die Sechzehnjährige fragen sondern auch viele der Anwohner.

    Mit ihrem gezeigten Verhalten schneiden sich die Assifanten und die Mohammedaner nur ins eigene Fleisch.
    Sie bestätigen die erhobenen Vorwürfe.
    Je mehr von denen sich hier rumtreiben dürfen, desto schneller verlieren sie ihre Hemmungen.
    Und das ist, im Endeffekt, auch gut so.

    Die Sechzehnjährige darf in zwei Jahren wählen.
    Wählt sie wohl Mohammedaner- oder Assifanten-Parteien?

    Ich denke, das tut sie sicher nicht.
    Ebensowenig, wie die Anwohner solcher multikriminellen Aufmärsche.

  13. Ausführlicher als in der Neckar-Chronik kommt der Bericht über die AntiFa hier
    http://www.szbz.de/no_cache/nachrichten-amp-neuigkeiten/artikel-detail-start/news/Demonstrant%20verletzt%20acht%20Polizisten.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=316&cHash=b9436bd1f5

    @ #3 whatisup (03. Dez 2010 17:28)

    “Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“.”

    Haben die Antifas auch mitgebrüllt?

    Keine Ahnung.

    Als die Antifa brüllten „Hoch lebe die Internationale Solidarität“ hab ich natürlich aus Leibeskräften ergänzt: „mit Stalin“. Das forderte die Antifa zu Höchstleistungen an Lautstärke heraus. 😉 😉 😉

    Sonst noch. Ein Linker der direkt vor der Buchhandlung ein Anti-Sarrazin-Pamphlet verteilte war vermutlich ein Muslim. Ich hab mit ihm rumdiskutiert und ihm den PI-Link zum runterladen vom Lettre-International Interview nahegelegt, aber selbst die sieben Seiten waren ihm zu lange. Er sei jedenfalls dagegen auch wenn er es nicht gelesen hat. Das interessanteste erfuhr ich erst gestern Abend daß anscheinend der Sindelfinger Rechstanwalt und Bundestagsabgeordnete von „Die Linke“ auch vor Ort war. Blöderweise stand ich – ist schon länger her – daneben, als einmal meine Bekannten mit dem ein Bier oder zwei tranken – er hat das gleiche Hobby wie ich, sorry, ich kann nichts dafür. Ich erfuhr erst gestern Abend all das von Bekannten die in Sindelfingen wohnen. Man sieht sich halt immer zweimal.

  14. Prospekte der Roten Hilfe e. V. mit Anleitungen zum anarchistischen Verhalten und juristischen Anweisungen im Falle von Verhaftung, polizeilichem Verhör oder Hausdurchsuchungen.

    Welche Einstellung sollen denn sonst Personen teilen, die Che Guevara, einen Mörder, Unruhestiftler und Wirtschaftspolitikversager huldigen?

    Noch kein einziger Islamkritiker, PI-Autor oder Kommentator hat sich getraut, dies auszusprechen, denn wir alle fürchten diesen Gedanken.

    Dann habt Ihr aber nicht alle Kommentare gelesen. Genau diese Ansicht teile ich seit Jahren schon, daß das Islamproblem nicht mehr auf demokratische Art und Weise gelöst werden kann. Selbst wenn die Religionsfreiheit aus dem GG gestrichen werden würde, bestünde das Problem weiterhin in vielen europäischen Ländern. Macht Euch auf einen zweiten Prinz Eugen gefaßt.

    Dortige Ausschreitungen sind erst der Anfang, denn alles wird noch viel schlimmer werden. Moslems haben nichts zu verlieren. Sie stellen größtenteils den Bodensatz in Deutschland, tiefer können sie kaum noch fallen. Der Dschihad-Tod wäre für sie die Erlösung, um endlich in die Hölle, erm ins Paradies zu kommen.
    Schaut Euch doch um, wie sie mit Andersgläubigen in ihren Heimatländern umgehen. Warum soll es hier anders sein?

  15. Das ist eine Aussage, die wir selber bisher noch nie gemacht haben. Noch kein einziger Islamkritiker, PI-Autor oder Kommentator hat sich getraut, dies auszusprechen, denn wir alle fürchten diesen Gedanken.

    Mit Verlaub, das ist Unsinn. Ich selbst hab hier schon mindestens 20x geschrieben, dass sich das Problem mit unseren muslimischen Mitbürgern längst nicht mehr demokratisch wird lösen lassen. Hallo? Wir stehen kurz vorm Bürgerkrieg, ich dachte eigentlich, dass das hier Konsenz sei?!

  16. #17 HomerJaySimpson (03. Dez 2010 18:08)

    Die Asylbewerber werden auch immer frecher!

    Wenn man denen den kleinen Finger reicht, nehmen die gleich die ganze Hand!
    Wahrscheinlich sind die sowieso alle nur Wirtschaftsflüchtlinge, wieso bekommen die überhaupt Asyl?

    Respekt für Frau Haderthauer, wir brauchten noch viel mehr Leute mit ihrer Einstellung!

    😆

  17. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Das sieht man jeden Tag aufs Neue …. die Politik hat zum 100.ten Male abgeschaltet .. die meinen das regelt sich von Alleine und wollen das Aussitzen ..

    Nur …. Wie Stadler in Österreich am SChluss seiner „Brandrede“ sagte …. Die Umverteilungskämpfe stehen unmittelbar bevor wenn es nichts mehr zu verteilen gibt …. wenn 100.000de neue Asylanten das Land überfluten werden

    Ulfkotte sagte in einem Radio-Interview RBB
    das es zu spät sei —- er betreibe nur noch Vorbereitungen .. für die kommende Katastrophe

  18. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Das ist auch meine Meinung seit längerem. Wir nähern uns mit Riesenschritten dem Punkt, wo eine Bewahrung der Demokratie leider nur noch mit absolut undemokratischen Mitteln möglich ist.

  19. Einst bin ich als russischer Jude nach Deutschland gekommen, in der Hoffnung in einem freien Land als freier Mensch zu leben, ohne Angst vor Banditen, korrupten Bullen oder einfachen Straßenschlägern zu haben. Im Jahre 2002 galt der Traum meiner Familie als erfüllt, im Jahre 2010 siehts hier, dank den muslimischen „Freunden“ wie in Russland der 90er Jahre aus. Und dies sollte man möglichst schnell stoppen, mit Hilfe solcher Männer, wie Thilo Sarrazin ist es noch zu schaffen…noch. Danke Thilo, dass du offen über das sprichst, was wir alle denken!

  20. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Das sagt nicht irgendwer, das sagt ein langjähriger, loyaler, erfahrener, verdienter Diener des Staates. Das ist in höchstem Maße beängstigend. Gespenstisch.

    Und: Es wird nicht geregelt, sondern es wird sich selbst regeln. Auf der Straße. Ausgang offen.

    Wer es nicht immernoch nich wahrhaben will: In den nächsten Monaten haben wir eine Hyperinflation (oder eine Währungsreform) mit massivster Enteignung und Kürzung der Sozialausgaben.

    Nachdem nun jüngst bekannt wurde, daß das Gold der Bundesbank (unser Volksvermögen! und Grundlage für eine goldgedeckte neue Währung) mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr in Deutschland lagert sondern in den USA, in Frankreich und in Groß Britannien, ist sogar die Möglichkeit ‚Währungsreform‘ eher ausgeschlossen.

    Die Zeichen stehen nicht nur deutlich auf Sturm, Orkan, es windet schon gewaltig.

    Wer sich jetzt nicht uznvezüglich mit Lebensmitteln für 3 Monate versorgt, hygieneartikeln, Medikamenten, wer sich jetzt nicht umgehend passiv und aktiv bewaffnet, der ist ein kompletter Träumer, Schönredner, Hazadeur.

    Der Gedanke eines Bürgerkrieges mit allem Einhergehenden ist schwer ertragbar, aber es ist wie es ist.

    Die Polit-Mafia hat uns ins Verderben getrieben. Befreien können wir uns nur selbst.

  21. Ich war auch an diesem Abend am Marktplatz in Sindelfingen und habe die ganze Sache beobachtet. Die Gegendemonstranten nannten sich selber Antifa und sie sind leicht an der schwarzen Kleidung zu erkennen. Bei der Anitfa handelt es sich meist um junge Menschen, die vorgeben gegen Faschismus zu kämpften. Komischerweise mit den gleichen Mitteln, die sie eigentlich vorgeben bekämpfen zu wollen.

    Insbesondere ihre Gewaltbereitschaft, ihre Verachtung für unseren Staat und unserer Demokratie, das absolute Ablehnen von anderen Meinungen, und auch das Einschlagen auf Menschen mit einer anderen politischen Anschauung erinnern doch eher an die faschistischen braunen Horden der SA zur Zeiten eines Adolf Hitlers. Und so sind die Antifa in Wirklichkeit die Faschisten der Neuzeit.

    Jeder der wollte konnte die Aggressivität des “Schwarzen Blocks” in Sindelfingen deutlich spüren. Als es dunkel wurde haben die Demonstranten, die sich aus Antifa und Moslems zusammensetze angefangen zu trinken und zu kiffen. In diesen berauschten Zustand schrecken dann die schwarz gekleidete Demonstranten nicht vor Gewaltanwendung gegen Sachen und Menschen nicht mehr zurück.

    Sie haben angefangen die Besucher von Sarrazins Vortrag als Rassistenschweine zu beleidigen. Als ein Besucher friedlich auf diese derbe Beleidigung geantwortet hat, dass er sich nur selber ein Bild von Sarrazin machen will und dann eine eigene Wertung abgeben will ist der schwarz gekleidete Antifa auf diesen Besucher losgegangen.

    Ich habe in meinem Leben nichts gewaltbereiteres, zugedröhntes und demokrativerachtendes gesehen als diese Demonstranten. So gesehen sind die die Antifa eine Neuauflage der brauen SA und sollten verboten werden.

  22. #29 Wasteland (03. Dez 2010 18:50)

    Ich bin ein großer Fan von Herrn Sarrazin. Er macht, was wir alle tun müssen: aufklären, aufklären, aufklären.

    Sie sehen die Sache in meinen Augen komplett falsch!
    Wen wollen Sie aufklären mit welcher Erfolgschance und wie lange meinen Sie, dafür noch Zeit zu haben?

    Das Volk weiß doch Bescheid! Die meisten wissen doch inzwischen, haben doch inzwischen entsprechende Erfahrtungen in ihrem Lebensumfeld gemacht und wissen, daß sich Türken und Araber hier nicht integrieren wollen wie ebenso, daß wir als Deutsches Volk von der Polit-Mafia und den Bankstern verkauft worden sind.

    Aufklären, aufklären, aufklären??? Sie, Wasteland, wiegen die Leute in einer falschen Sicherheit. Nicht aufklären sondern sich aufmachen – Lebensmittel auf Vorrat kaufen, sich bewaffnen und in den kommenden Monaten mit dem Schlimmsten rechnen. Der Waffengang steht an, nicht das Informieren per lustigen Handzetteln.

  23. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“
    ———————————————
    Und das Schlimme an der Sache ist, dass das jeder weiß – sogar und besonders unsere politischen Vertreter. Und dennoch unternehmen sie nichts!

    Sie lassen uns sehenden Auges in einen Bürgerkrieg marschieren, deren Opfer sie dann in Sonntagsreden beklagen werden!

  24. #34 sarina (03. Dez 2010 19:21)

    Sie lassen uns sehenden Auges in einen Bürgerkrieg marschieren, deren Opfer sie [die Politiker] dann in Sonntagsreden beklagen werden!

    Diese Politiker werden danach weder Sonntagsreden halten noch etwas beklagen. Diese werden entweder an den Laternenpfählen hängen oder sich abgesetzt haben.

    Wie verkommen muß jemand sein, der Millionen von phantasiebegabten Menschen erst in die Armut schickt, dann auf die Straßen, sich ihrer Haut mit Mistgabel, Beil, Pistole zu erwehren.

    Wie diese verkommene Polit- und Bankster-Bande in den Spiegel sehen kann, ist mir ein komplettes Rätsel. Für mich nicht nachvollziehbar. Sehenden Auges die Leute ins Abschlachten schicken.

  25. #34 sarina (03. Dez 2010 19:21) „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“
    ———————————————
    Und das Schlimme an der Sache ist, dass das jeder weiß – sogar und besonders unsere politischen Vertreter. Und dennoch unternehmen sie nichts!

    Natürlich wissen das alle, auch die verlogenen Medien und auch die grünen Heuchler.
    http://fact-fiction.net/?p=5065

    Doch jeder Politiker weiss ganz genau, derjenige der es laut sagt, hat für die nächsten 50 Jahre die Arschkarte.

    Es ist Angst, die gleiche Angst weswegen von 50.000 Pi-lern nur 3 Dutzend auf einer Demonstration zu finden sind. Jeder bleibt auf dem Sofa und wartet bis andere die Kohlen aus dem Feuer holen.

    Wenn nur ein einziges Mal 5000 Pi-ler auf der Strasse wären,dann würde das Schockwellen auslösen und wir hätten auch mutigere Politiker, denn die wissen, dass dann immer noch 50 Millionen auf dem Sofa sitzen die genauso denken.
    Es liegt an uns, ob die Sache in Bewegung gerät.

  26. „Auf uns, BPE- und PI-Mitglieder, hatte er diese magische Wirkung, die nunmal große historische Gestalten ausstrahlen.“

    Auweh … Bei aller Wertschaetzung vor dem -heutigen- Mut zu demokratisch-freiheitlichen Rechtsauffassungen, der Aufrichtigkeit, Logik und Stringenz die der Mann auf- u. mitbringt, und bei aller Dankbarkeit fuer seine patriotischen Ueberzeugungen und Argumente fuer eine andere Politik, sowie die -bitter notwendige- Klarheit bei der Benennung der Missstaende und wuenschenswerten Forderungen zur FDGO-Rueckbesinnung, etc.,etc..

    Aber, der Mann ist kein „Magier“! Und unser Land ist denkbar schlecht mit gekorenen oder selbsternannten Zauberern und deren Lehrlingen gefahren.
    Im Gegenteil, Sarrazin ist ein ‚Anti-Zauberer‘.
    Der Mann will ja gerade die uebel-faulen Zaubertricks der „Zylinderhuttaeuscher“ und „Taschenspieltrickser“, u.s.w., aufdecken und den -unglaublichen- Betrug, die Auspluenderungen und Zersetzungen des Staates, seines Staatsvolkes und dessen FDGO-Grundfesten aufdecken.

    Ich will auch keine „Magiere“ oder „magische Stunden“. Weder von ihm, noch von anderen „Verzauberern“ im „Politsimsalabim“.
    Sarrazin ist ein hervorragender, bisweilen auch kodderschnauzig-bissiger, zielgenauer bishin zuweilen auch zynischer Demokratie-u. Freiheitsrueckeroberer. Dafuer allergroessten Dank. Deutschland und Europa braucht solche Koepfe, mehr denn je nach ’45.

  27. #31 scabo

    Deine Meinung in allen Ehren, aber zum Thema Hyperinflation und Goldstandard in den kommenden Monaten kann ich dich beruhigen. Beides wird es nicht geben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, woher diese abstruse Logik kommt, aber in ein paar Monaten, von mir aus auch ein paar Jahren, können wir gerne uns wiedersprechen.

    P.S. Ich verdiene seit Jahrzehnten meine Brötchen mit der richtigen Beurteilung von Finanzmärkten. Bei falschen Beurteilungen muss ich zahlen! Im Handelsblatt hatte ich zu Jahresbeginn auf einen Daxendstand von 6900 getippt, ein Jahr zuvor auf 6000. Für nächtes Jahr tippe ich auf 7900. Und einer Inflationsrate von 2%. Ach ja -Gold- die nächste Blase, die platzt.

  28. Ach – noch was vergessen – Währungsreform – hatten wir ja erst 2002, aber Ähnliches ist in Zukunft auch möglich, wie H.O. Henkel schon vorschlug. Und Enteignungen? Geschiet doch auch schon seit Jahrzehnten in Form von immer höheren Steuern und Abgaben und immer geringeren Leistungen.

    Und wem haben wir das zu verdanken?

  29. #38 DerBoeseWolf (03. Dez 2010 19:51)

    Deine Meinung in allen Ehren, aber zum Thema Hyperinflation und Goldstandard in den kommenden Monaten kann ich dich beruhigen. Beides wird es nicht geben. (…) Bei falschen Beurteilungen muss ich zahlen!

    Dieses ‚Selber-zahlen-müssen‘ ist immer gut, um auf eine andere Meinung etwas zu geben. Insofern vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ich müßte selber auch ordentlich zahlen (in Gold, Silber), wenn es denn eine Blase ist, die platzt.

    Um ehrlich zu sein: Wenn es so kommt, wie Sie sagen, daß Ende nächsten Jahres noch ein Börse wie gewohnt existiert, wäre ich heilfroh.
    Meine Einschätzung ist eine komplett andere.

    Wir beide werden aber angesichts der derzeitigen komplexen Lage sicherlich darin übereinstimmen, daß dies hier nicht der Ort ist, um das alles erschöpfend zu diskutieren, gleichwohl mir an Ihren Meinungen zu Details gelegen wäre.
    (Schlußbemerkung: 2% Inflationsrate – bezogen auf welchen Phantasiewarenkorb?) 🙂

  30. btw

    Dieses christliche Mächden in Pakistan, Asia Bibi, das diese Schlächter wegen „Beleidung des Kinderschänders“ vor Gericht und zum Tote verurteilt haben bekommt einen neuen Höhepunkt.

    Jetzt ist ein Fatwa eines dieser Vollbartträger mit einem AUFTRAGSMORD raus.
    Er bezahlt USS 6000 an den der sie umbringt!!
    Das IST doch ein Auftragsmord!
    Oder nicht?

    Und wo höre ich einen Aufschrei der sogenannten „zivilisierten Gesellschaft“??

  31. #39 DerBoeseWolf (03. Dez 2010 19:55)

    Und Enteignungen? Geschiet doch auch schon seit Jahrzehnten in Form von immer höheren Steuern und Abgaben und immer geringeren Leistungen.

    Und wem haben wir das zu verdanken?

    Völlig richtig, schleichende Enteignung. das merken die meisten aber erst, wenn sie monatlich überhaupt nicht mehr zurechtkommen. Oder diejenigen, die sich vermögend durch Bauspar-, Lebensversicherungs- etc. -Verträge ‚vermögend‘ wähnen, 10:1 umtauschen müssen.

    Wenn wir in der Vergangenheit nicht per Saldo 1 Billion für die Muslimen rausgeschmissen hätten sowie wer-weiß-wie-viele Millarden (Billionen?) zum Aufblasen handelsdefizitärer Randstaaten der EU ausgegeben hätten, dann könnten wir in Saus und Braus leben.
    Bzw. unseren Kindern in ordentlichen Schulgebäuden eine ordentliche Schulbildung geben.

  32. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Hat man Sarrazin darauf angesprochen, was genau er da auf uns zukommen sieht ?

  33. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Das sehe ich auch so, da die Politik offensichtlich nicht eingreift. Es wird so kommen, dass die Bürger ihr Recht berechtigterweise selbst in die Hand nehmen werden. Die Vorzeichen dafür sind nicht nur bezüglich des Islam gesetzt. Es geht auch um die Ausbeutung der Deutschen für den Euro und die EU. Irgendwann wacht auch der notorisch dumme Anteil der Bevölkerung auf und lässt sich nicht mehr von den Medien verarschen.

  34. Wunder von Marxloh

    I Gehbehinderte Frau überfallen

    Meiderich: Zwei Unbekannte erbeuteten Bargeld

    Duisburg – 03.12.2010 – 14:31 – Am Freitag (3. Dezember) rissen zwei Unbekannte um 08:45 Uhr einer 56-jährigen Frau vor einem Supermarkt auf der Bahnhofstraße die Geldbörse aus den Händen. Die gehbehinderte Frau hatte vor dem Geschäft ihren Rollator abgestellt und das Portmonee aus der Einkaufstasche geholt. In diesem Moment traten zwei Männer auf sie zu, von denen sich einer die Geldbörse schnappte und das Bargeld entnahm. Anschließend flüchteten beide zu Fuß in Richtung Emmericher Straße. Das überraschte Tatopfer blieb unverletzt. Beide waren 16 bis 18 Jahre alt, 170 bis 1,75 m groß und schlank. Einer hatte schwarze, gegelte Haare und war mit einer grauen Wintersteppjacke bekleidet, die einen Aufnäher am rechten Ärmel aufwies. Der zweite Räuber trug eine helle Hose und eine weiße Kapuzenjacke mit gelb-roten Applikationen auf dem Rücken. Wer kann Angaben zu den flüchtigen Tätern machen? Das Kriminalkommissariat 13 bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0203-2800.

    II 66-jähriger Meidericher vor Haustür überfallen

    Versuchter Raubüberfall durch drei Unbekannte

    Duisburg – 03.12.2010 – 14:25 – Beim Aufschließen seiner Haustüre erhielt ein 66-jähriger am Freitag (3. Dezember) kurz nach Mitternacht auf der Weißenburger Straße einen Schlag gegen den Kopf. Aus einer Gruppe von drei unbekannten männlichen Tätern versuchte einer, dem Opfer die Geldbörse aus der Hosentasche zu ziehen. Als der Überfallene lautstark um Hilfe rief, flüchteten die Räuber ohne Beute über die Von-der-Mark-Straße in Richtung Bahnhofstraße. Der Geschädigte blieb unverletzt. Er nahm lediglich wahr, dass die drei Unbekannten mit grauen Kapuzenjacken bekleidet waren und sich in
    türkischer Sprache unterhielten. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu diesem Vorfall oder zur Identität der Täter machen können. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203-2800.

  35. „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Dann stoßen wir die Muezinn,
    die Prediger des Unsinn,
    mit dem Bajonette,
    vom Minarette.

    Gott war das schlecht.

  36. #60 joerdie (03. Dez 2010 20:22)

    Irgendwann wacht auch der notorisch dumme Anteil der Bevölkerung auf und lässt sich nicht mehr von den Medien verarschen.

    Ich nutze jede Gelegenheit, um mit unprätentiös und nebenbei mit den Leuten (Bäckersfrau, Kioskbesitzer, Taxifahrer, Tür-auf-Halter etc. pp. usw. usf.) ins Gespräch zu kommen.

    Der notorisch dumme Anteil der Bevölkerung scheint mir da geruing zu sein. Die meisten erfassen die gegenwärtige Situation sehr genau.
    Gleichwohl: Den Schritt über den Rubikon („Ja, es wird Bürgerkrieg geben, ich habe mich schon vorbereitet) wagen einige nicht; sie haben Angst, das denken zu müssen.

  37. Diese Che Guevara-Fans wissen wohl nicht, was für ein idiotischer Verbrecher dieser Kerl war?

  38. Ich glaube kaum, daß Sarrazin mit „auf demokratischem Wege nicht mehr zu lösen“ einen Bürgerkrieg meint. Er meint eher damit, daß der Staat in absehbarer Zeit Teile des Grundgesetzes außer Krauft setzen muß und beispielsweise die Bundeswehr im Inland einsetzen muß, um die Freiheit zu bewahren und die Demokratiefeinde aus unserem Land zu vertreiben. Kurz gesagt – Kriegsrecht und Ausnahmezustand bis die öffentliche Ordnung wieder hergestellt ist. Noch ist es nicht soweit, aber bereits 5 vor 12. Wenn sich in den nächsten Jahren in Deutschland und ganz Europa nichts ändert, wird dies Wirklichkeit.

  39. #46 Schwarzes Auge (03. Dez 2010 20:47)

    Dann stoßen wir die Muezinn,
    die Prediger des Unsinn,
    mit dem Bajonette,
    vom Minarette.

    Gott war das schlecht.

    Nee, ist doch prima. Wer so bekloppt ist wie die Muslime, der hat auch keine anderes Reimen verdient.

    Andere Variante:

    Dann stoßen wir den Muezzin,
    den Mohammed gleich hinterher und hinterhin,
    mit dem Bajonett
    vom Minarett.

    Plumps!

    Und dann, dann treiben wir die M*uselmanen,
    alle M*uselärsche voll Bananen,
    in die ferne Wüste.
    Siehste, Sohn, die Freiheit siegt.

  40. #49 Nikephoros II. (03. Dez 2010 20:49)

    Ich glaube kaum, daß Sarrazin mit “auf demokratischem Wege nicht mehr zu lösen” einen Bürgerkrieg meint. Er meint eher damit, daß der Staat in absehbarer Zeit Teile des Grundgesetzes außer Krauft setzen muß und beispielsweise die Bundeswehr im Inland einsetzen muß, um die Freiheit zu bewahren und die Demokratiefeinde aus unserem Land zu vertreiben. Kurz gesagt – Kriegsrecht und Ausnahmezustand bis die öffentliche Ordnung wieder hergestellt ist. Noch ist es nicht soweit, aber bereits 5 vor 12. Wenn sich in den nächsten Jahren in Deutschland und ganz Europa nichts ändert, wird dies Wirklichkeit

    Dies nennt man auf Deutsch «Bürgerkrieg».

  41. #51 Captain James T. Kirk

    Dies ist eben kein Bürgerkrieg. Oder bezeichnest Du die Moslems als deutsche Bürger? Ein Bürgerkrieg wäre es, wenn Deutsche gegen Deutsche kämpfen würden. (wie im Amerikanischen Bürgerkrieg). In meinem Beispiel vertreiben Deutsche fremde Invasoren aus dem Land. Oder würdest Du die Vertreibung der Osmanen aus Europa auch als Bürgerkrieg bezeichnen?

  42. #43 MrJuhu (03. Dez 2010 20:33)

    „Wir sind kurz vor dem Punkt, wo die Sache auf demokratischem Wege nicht mehr zu regeln ist.“

    Hat man Sarrazin darauf angesprochen, was genau er da auf uns zukommen sieht ?

    Nein, hat man nicht. Ich weiß nicht, ob in der Video-Aufnahme hörbar ist ist. Es war ca. bei der Minute 15-17 des Vortrages (bwz. es war eher ein Interview). Aber es gab auch andere, die Video-Aufnahmen machten. Vielleicht liest hier jemand mit?

    Jedenfalls hatte er es wörtlich gesagt.
    Er hatte über die zunehmende Zahl der Muslim Migranten, darüber, dass sie mehr Kinder gebähren, und die einheimische Bevölkerung ständig schrumpft. Anschließend sagte er auch gleich den Beispiel mit dem Taxifahrer aus Duisburg.

    Er bezog die Aussage eher auf die zunehmende Zahl der Muslim Migranten in Deutschland, an die demographische Entwicklung.

  43. #49 Nikephoros II. (03. Dez 2010 20:49)

    In Spanien (dem nächsten hoffnungslos überschuldeten Kandidat) wird heute überlegt (bzw. ist beschlossen), daß wer einen Monat seine Miete nicht bezahlt hat bzw. seinen Hypthekenverpflichtungen einen Monat nicht nachgekommen ist, mir nichts dir nichts aus der Wohnung, dem Haus auf die Straße gesetzt werden kann.

    Das bedeutet Bürgerkrieg! Krieg des Staates (Verletzung der spanischen Rechtslage) gegen einen Teil seiner Bürger wie ebenso dann wohnungslose Bürger gegen alles und jeden.

  44. Diese idiotischen Antifas. Eines Tages, wenn ganz Europa unter einer islam-sozialistischen (sowas gibts bestimmt bald, ich wette) versinkt werden diese armen Teufel einsehen, dass sie einen ganz gewaltigen Fehler begangen haben. Einen ganz Gewaltigen.

    Diese Brut ist die SA der Neuzeit! Wie ihre Herren, die linksgrünen Politiker solidarisieren sie sich insgeheim mit Judenschlächtern, Despoten, Homohassern und Verbrechern gegen das EIGENE Land. Dieses Pack schwafelt immer von Poliziegewalt, wenn es nach mir ginge wäre dank der „Polizeigewalt“ bald Schluss mit der lustigen „Anti(?)FA. Insofern war auch der Polizeieinsatz im Schlossgarten gegen die linksgrünen Horden gerechtfertigt- erzählt mir doch nicht, dass wären Bürger. Bei den Anti-S21 Demos ist der Antifantenanteil gewaltig. Dass die Bullerei dem Opa das Auge rausgeballert hat- selber Schuld wenn man sich von linksgrünen TotalversagerInnen zum Frontschwein und Kanonenfutter machen lässt.

    Ich pisse jeden Tag im Geiste auf Che Guevara!

  45. #57 Fieberglas (03. Dez 2010 21:19)

    Volle Zustimmung.

    Durchgängig sind die RotzGrünen einschl. Antifanten im Grunde genommen Loser.

    Leben von anderr Leute Geld, reißen die Klappe auf ‚GEGEN‘!

    Da es kein Menschenrecht auf Wichtigkeit gibt, machen sie sich eben mit Gewalt wichtig anstatt durch Leistung, Beitrag zu überzeugen.

    Egal, wie es kommt. Entweder sie kriegen von dem M*usels eins übergebraten oder disziplinierend durch uns, einschl. der M*usels, die wir in Grund und Boden hauen werden.

    Was sind denn anatolische Ziegenf*icker gegen den furor teutonicus?

    Hier, in unseren Breiten wurde die Himmelsscheibe von Nebra gefertigt, – die erste Darstellung des Himmels mit seinen Sternen weltweit, einzigartig -! Wir haben den Computer erbastelt, Motoren gebaut, seine rakete zum Mind geschickt (deutsche Ingenieuere, nciht amerikanische) etc. pp.

    Und da wollen wir uns zusammenstauchen lassen von primitiven Bauern aus Anatolien? Ha, denen werden wir das Fürchten lehren!!!

  46. Noch kein einziger Islamkritiker, PI-Autor oder Kommentator hat sich getraut, dies auszusprechen, denn wir alle fürchten diesen Gedanken.

    Vor kurzem habe ich hier gepostet, dass „sie unsere Demokratie nutzen, um unsere Demokratie zu beseitigen. Und ich befürchte, dass das mit demokratischen Mitteln nicht mehr aufzuhalten ist“.
    Da einen Bürgerkrieg keiner möchte, bleibt nur eine Diktatur. Als gelernter DDR-Bürger ist mir letzteres das kleinere Übel.
    Oder hat jemand noch eine andere Idee (Monarchie lassen wir mal außen vor)?

  47. Auf demokratischem Wege funktioniert es nicht mehr?

    So ein Quatsch.

    Wir brauchen bloß jedem Deutschen ein Flugblatt mit der Wahrheit über den Koran und Islam und dem Wichtigsten von dem, was wir wissen, in die Hand zu drücken, und wir werden unsere Ziele erreichen.

    Völlig demokratisch.

    Nur: Wir machen es nicht.

    Also: Werdet aktiv!

  48. In der aktuellen JF ist das Interview mit Pierre Kackvogel, alias Abu Hamza,

    verriet mir grad nen Kumpel, da ich kein Abo habe und heute auch nicht extra zum Bahnhof fahren möchte um beim einzigen Kiosk in der Nähe dass sie trotz linkem Terror noch verkauft, wäre ich dankbar wenn jemand einen Link zum Interview hat, auf der Netzseite der JF hab ich´s noch nicht gefunden.

  49. Wie damals um Hitler – und nicht nur bei ihm — ein Filz an profilierungsneurotischen Politikern, Gunstkaufbaren Typen (Kunst, Sport,…) und Wirtschaftsbossen, die so ziemlich alles bauen würden, wenn bloß der Zaster rasselt —- und dazu noch ein Klüngel an Medienleuten (die werden jedoch deutlich schneller werdend immer weniger) —— und dahinter der „Ölgeldmotor“ mit seinen „Motoristen“ — und schon wirds kriminell gegen das eigene Volk.

    Wer die Debatte um Stuttgart 21 verfolgte kann und wird sich wünschen, dass beim nächsten Versuch eine Moschee zu bauen GENAU SO EIN PROZEDERE durchgeführt wird.

    Von der ersten auf basisdemokratische Weise verhinderten Moschee bis zur Schliessung aller anderen ists dann kaum noch anderes als eine zeitliche Angelegenheit ……….

    Auch die wenigen Seelen die noch nicht wissen wieso wir hier in Europa die ersten „Klein-Bagdads“, „Klein-Beiruts“, „Klein-Pessawars“, „Klein-Riads“,… etc nicht wollen, wieso wir einer Ideologie widerstehen, „hinter“ deren Mauern nur innere Kälte und Hass, wenns hoch kommt Pseudowärme und Pseudohilfsbereitschaft reagieren, wo heucheln mehr noch wie bei Katholen zählt, weil Heucheln DER Lebensstil zum „Überleben“ in islamen Gesellschaften ist ——- wo in (fast) allen Herzen die traumatische Ängstlichkeit reagiert BLOSS NICHTS HERAUSZULASSEN ÜBER MOHAMMED UND ALLAH was den eigenen wirklichen innersten Gedanken entspricht …….. wo das Lügen sosehr zum „Survivaltraining“ wird, die „Schaustellerei“ solcher Lügen so ausgefeilt wird, dass alle nur noch wie in einer großen „Soap“ unfrei und unsichtbar geknechtet und gefesselt dahinvegetieren …….. so wie schon damals Mohammed in der „kleinen Umma“ seiner Räuberbande durch Druck, Zwang und Kontrolle alle niederhielt.

    Es ist genau dieses unsichtbare „Zwangsweste“ Islam die macht, dass Koranisten nicht mal ansatzweise die Meriten gewinnen können wie wir „Westler“ – auf Aufklärung, Judaismus und Christentum (und ich schrieb nicht Katholizismus)
    aufbauend, die Freiheit zum Lieben nützend und in diesem Wissen um die Wahl der besten Nutzung der Freiheit immer wieder wirkliche Größe bringen können …….

  50. #60 Tolkewitzer (03. Dez 2010 21:41)

    Da einen Bürgerkrieg keiner möchte, bleibt nur eine Diktatur. Als gelernter DDR-Bürger ist mir letzteres das kleinere Übel.

    Ich als Westdeutscher war zu Zeiten der DDR einige Male dort. Hunger, Not, Lumpen-Elendigkeit habe ich dort nicht gesehen.
    Freiheit des Denkens etc. – ja, im Wohnzimmer.

    Aber: Die DDR war 1989 Peite! War das, was ich gesehen habe, das Endstadium? Die endgültige Versklavung durch eine Diktatur?

    ich gebe Ihnen recht – entweder wird hier eine Diktatur kommen oder Bürgerkrieg. Ich für meinen Teil würde lieber 2 Jahre Bürgerkrieg führen, um dann eine freiheitlcihe Gesellschaft zu haben.

    Ob es allerdings gelingt, weiß ich nicht.

  51. #63 scabo

    Im alten Rom gab es die Möglichkeit, in Notzeiten einen Diktator auf Zeit zu ernennen.
    Vor einem Bürgerkrieg hätte ich Schiß, weil dieser 2 Parteien benötigte.
    Hier, fürchte ich, gäbe es keinerlei Einigkeit. Ist man sich vielleicht noch zu unserem Thema Nr. 1 einig, scheitert es bereits beim Klima, Atomstrom, Eisenbahn, Brückenbau, Israel-USA, Katholische Kirche, u.s.w.u.s.f.
    Übrigens hat Mao einmal gesagt: „Jede Generation braucht ihren Krieg!“ Ganz falsch hat er wohl nicht gelegen. Wenn man von null anfangen muss, hat man einfach keine Zeit für den ganzen dekadenten Blödsinn unserer Zeit. Da wird einfach angepackt und wer sich drückt, fliegt raus. Ganz einfach, aber wirkungsvoll.

  52. #66 Tolkewitzer (03. Dez 2010 22:16)

    Gnaz von der Hand zu weisen ist Ihre Einschätzung nicht. Zwei homogene (?) Parteien, – die eine FÜR, die andere GEGEN -, hmmm.

    Wenn man von null anfangen muss, hat man einfach keine Zeit für den ganzen dekadenten Blödsinn unserer Zeit. Da wird einfach angepackt und wer sich drückt, fliegt raus. Ganz einfach, aber wirkungsvoll.

    Ja. Die normative Kraft des zunächst Faktischen wird wohl das (richtige) Selektionskriterium sein. Wer anpackt – gut. Wer nicht anpackt – fliegt raus (in welche Himmelssphären auch immer).

    Um ehrlich zu sein: Bürgerkrieg – hab‘ ich auch Schiß.
    Und um noch ehrlicher zu sein: Wenn ich wollte, könnte ich sofort das Land verlassen. Aber – Heimat und Begeisterung für dieses Volk, die Deutschen, ein kleiner Teil bin ich, die sooo phantastische Maschinen gebastelt haben und basteln werden! Die so phantastische Philosophie gedacht haben – und denken werden! Die so phantastiche Literatur und Musik geschrieben haben – und werden!

    Ich erinnere mich, ganz kurz nach der Maueröffnung, habe ich einen Physiker meines damaligen Alters kennengelernt.
    Das hat genau 5 Minuten gedauert, bis die 45 Jahre DDR- / BRD-Entwicklung getilgt waren. Da haben wir uns bestens , – bis heute übrigens -, unterhalten.

    Und abschließend: Sowohl hier als auch in den Leserkommentaren weltonline.de oder z.B. FAZ empfinde ich es als außerordentliche Bereicherung, wenn leute authentisch ausd der DDR im Abgleich zu heutigen hierigen Verhältnissen berichten. Diesen leuten bin ich für ihre Kommentare sehr dankbar.

  53. Die Menge brüllte begeistert „Allahu Akbar“

    Wo immer „Allahu Akbar“ ertönt, kann man sicher sein, dass irgendeine muslimische Schweinerei im Gange ist. Oft wirkt es zugleich lächerlich – wie hier, wenn Gewalttürken einen Silvesterkracher auf Polizisten werfen und das als ein Zeichen dafür ansehen, dass ihr Gott größer ist (größer als was eigentlich? Als der Pimmel von Erdogan?).

  54. #19 nicht die mama
    (03. Dez 2010 18:16)

    Die Sechzehnjährige darf in zwei Jahren wählen.
    Wählt sie Muselgranten- oder Assifanten-Parteien?

    Wer Grün wählt – wählt den Islam !

  55. Ich bin auch ein „DANKE THILO MANN“, mich kennt nur keiner.

    Dennoch: Danke Dr. Sarrazin und bleiben Sie so, wie Sie sind: ehrlich und politisch nicht korrekt, was eh das selbe ist

  56. was bitteschön ist denn ein „knalltrauma“ ???

    in ohnmacht gefallene beamtinnen ?

    die polizei ist auch nicht mehr das, was sie einmal war und ich weiß wovon ich rede…..

  57. Ich muß ehrlich gestehen, dass ich den Mann früher sympathisch fand. Aber mittlerweile komm ich doch zu den Schluss, dass er die eigentliche Probleme auch nicht lösen kann! Das eigentliche Problem sind die 10 Millionen Arbeitslosen! Anstatt denen effektiv Arbeit zu vermitteln, werden sie nur verwaltet! Und das ist der eigentliche Skandal! Und anstatt sie sinnvoll in den Arbeitsmarkt zu integrieren, werden die Rufe nach ausländischen Fachkräften immer lauter, wo doch jeder weiß, dass damit Lohndumping betrieben wird! Für mich ist der Sarrazin nur eine Art Ablenkungsmanöver. So schauts aus!

  58. #73 lustigmitschluss

    Aber mittlerweile komm ich doch zu den Schluss, dass er die eigentliche Probleme auch nicht lösen kann!

    Aber sicher nicht! Das ist die furchtbare Naivität (dass ich nicht Dummheit sage) der Deutschen: Sie glauben, dass irgendwer kommt und wie durch ein Zauber ihre Probleme löst.

    Es gibt kein deutscher Messias, der kommen wird. Wer darauf wartet, der ist in einem dummen Traum verfangen. Die Deutschen werden ihre Probleme selber lösen müssen, oder sie gehen zugrunde.

    Das war der Auslöser, warum andere und ich so voller Kraft dabei sind, Islamkritik zu betreiben: Das Erkenntnis, dass wir umsonst auf eine Wundertat oder Wunderperson warten, die es für uns erledigt, während wir auf dem Sofa sitzen. Selber ist man das Volk!

  59. @ scabo

    (Schlußbemerkung: 2% Inflationsrate – bezogen auf welchen Phantasiewarenkorb?) 🙂

    Ich unterrichte Volkswirtschaft in einer Privatschule. Die Schüler sind jedesmal völlig perplex, wenn ich darlege, wie mit dem sog. statistischen Warenkorb die Inflationsrate nach unten manipuliert wird. Ein Paradebeispiel ist der Golfschläger, der um rund 40% billiger wurde und aufgerechnet wird mit täglich benötigten Grundnahrungsmitteln, die sich um bisweilen 30% verteuert haben.

    Diese gesteuerte Auswahl des Warenkorbes gaukelt eine Währungsstabilität vor, die tatsächlich nicht gegeben ist, denn die Mittel- und Unterschicht muß Jahr für Jahr mehr Geld für den Einkauf von unverzichtbaren Waren des täglichen Bedarfs ausgeben.

    So kommt es, dass die scharf rechnende Hausfrau für ihr festgelegtes Budget von Jahr zu Jahr immer weniger Waren selbst bei ALDI erhält, während unsere Experten und Politiker fröhlich von Geldstabilität schwadronieren.

  60. Vielen Dank Simon für den Videomitschnitt, er ist wieder sehr interessant.
    Dein Arm ist sicher etwas lahm dabei geworden. 😉

  61. #75 bertony (04. Dez 2010 08:55)

    Ich unterrichte Volkswirtschaft in einer Privatschule. Die Schüler sind jedesmal völlig perplex, wenn ich darlege, wie mit dem sog. statistischen Warenkorb die Inflationsrate nach unten manipuliert wird.

    Das finde ich sehr wichtig, daß Sie als Lehrer das so machen!
    Die Schüler müssen sehen, daß sie nach Strich und Faden von der Polit- und Bankster-Mafia belogen und betrogen werden. Das fängt im kleinen an und hört in großen auf beim irrsinnigen Schuldgeldsystem.

    Anders können die im späteren Berufsleben niemals vernünftig wirtschaften.

  62. Allahu Akhbar heißt nicht „Gott ist größer“ sondern „dem Gott Allah und dem Gott Akbar“(geweiht)diese waren die Götzen von Mekka und sind in Mekka begraben! Gott Akbar ist der Gott des Mondes und heißt Sin. Von wegen monotheistisch! Mohammed glaubte, dass die Sonne begattet wurde vom Halbmond Sin, der wie ein Penis aussieht. Die Sonne gebar dann die Sterne. Deshalb ist der Halbmond und sein Kind, der Stern, islamische Symbole für die islamischen Götter. Für die Leute von Medina, wo die Juden wohnten, veränderte Mohammed den Ruf und fügte hinzu die Ergänzung: Es gibt keinen Gott außer Allah (la Ilaaha illa Allah), damit die Juden ihn und seine „Religion“ annehmen. Sie taten es trotzdem nicht, deshalb hatte er sie alle vernichtet! Erste Progrome gegen Juden.

  63. Ergänzung: Beide Götzen Allah und Akbar sind in Mekka in der Kabba begraben. Der Hedsch, die Pilgerreise, erfolgt zu Ehren dieser Götzen. Daher müssen die Muslime, Frauen wie Männer, nackt um die Kabba rückwärts laufen, damit sie vom Götzen Akbar befruchtet werden. Der Stein der Kabba ist vom Blut der menstruierenden Frauen, die sich an dem Stein rieben, um fruchtbar zu werden, schwarz geworden. Deshalb heißt er „der schwarze Stein“. Der Hedsch zur Zeit Mohammeds war ein Fruchtbarkeitsritual, wo die Männer mit den Frauen öffentlich Geschlechtsverkehr betrieben. Es war Sodom und Gommorah! Diese Sitte hat Mohammed als Säule seines Glaubens festgeschrieben.

  64. was macht pi, wenn ich etwas bei events lesen will steht dort nichts!
    Wenn ich die pi gruppe Braunschweig anschreibe passiert da nichts.
    Wann organisieren wir uns richtig?
    PI ihr habt die Möglichkeiten, also fangt doch endlich an.
    viel würden euch dafür auch finanziell unterstützen!

Comments are closed.