Unsere Presse und die Aleviten

Turgut ÖkerNirgends war in unserer Mainstream-Presse zu lesen, dass der Vorsitzende der alevitischen Gemeinde Deutschlands, Turgut Öker (Foto), vor mehr als einer Woche in der Türkei zeitweilig festgenommen wurde. Stellen Sie sich einmal den medialen Aufschrei vor, wenn bei uns ein Vorsitzender einer Glaubensgemeinschaft aus der Türkei festgenommen würde. Undenkbar.

Die Aleviten sind eine unterdrückte Religionsgemeinschaft in der Türkei. Sie integrieren sich problemlos bei uns, sind säkular, die Frauen sind gleichberechtigt und tragen kein Kopftuch. Turgut Öker, der Bundesvorsitzende der Alevitischen Gemeinde Deutschland, wurde am Flughafen in Istanbul verhaftet, als er zu einer Gedenkfeier nach Maraş wollte, wo er einem Massaker 1978 an Aleviten gedenken wollte. Die Gedenkfeier wurde durch die MHP, die BBP und islamistische Fanatiker massiv gestört. Anstatt die Gegenveranstaltung aufzulösen, drängte die türkische Polizei die alevitische Veranstalter zur Auflösung.

Zwischenzeitlich wurde Turgut Öker wieder freigelassen (siehe hier und hier). Da sieht man am besten wieder wie Erdogan uns belügt und uns Sand in die Augen streut. In der Türkei hat sich nichts gebessert, das müssen unsere Politiker endlich einsehen und sich endlich klar gegen einen EU-Beitritt der Türkei aussprechen.

(Spürnase: GrundGesetzWatch)