Jyllands PostenIn Dänemark und Schweden wurden fünf radikale Anhänger der „Friedensreligion™“ festgenommen, die nach Jahren immer noch beleidigt wegen der harmlosen Mohammed-Karikaturen in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten waren. Sie wollten im Namen Allahs und seines (un)heiligen Krieges zur bombastischen Wiederherstellung der Ehre ihres Propheten auf die Redaktion in Kopenhagen einen Terroranschlag verüben.

Bei den vier in Dänemark gefassten Verdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen Tunesier, einen 29-jährigen im Libanon geborenen Schweden, einen 30-jährigen Schweden und einen 26-jährigen irakischen Asylbewerber. Bei der fünften Festnahme in Schweden handelt es sich um einen 37-jährigen tunesischstämmigen Schweden, der als militanter Moslem gilt. Alle Verdächtigen scheinen mit internationalen islamischen Terrornetzen verknüpft zu sein.

SpOn berichtet:

Wie der dänische Geheimdienst PET am Mittwoch mitteilte, stand ein bewaffneter Anschlag gegen die Kopenhagener Redaktion der Zeitung kurz bevor. Drei der vier in Dänemark festgenommenen Verdächtigen seien in Schweden wohnhaft und in der Nacht zum Mittwoch nach Dänemark gereist. Der dänische Justizminister erklärte, die Verdächtigen hätten einen „militanten islamistischen Hintergrund“. Der Anschlagsversuch sei der bisher ernsthafteste in Dänemark. …

Bei den Festnahmen in den Kopenhagener Vororten Herlev und Greve fand die Polizei unter anderem eine Maschinenpistole mit Schalldämpfer sowie Munition. „Der Angriff sollte nach unseren Erkenntnissen in den nächsten Tagen durchgeführt werden“, sagte Scharf. Die Betroffenen hätten „Verbindungen zu internationalen Terrornetzwerken“. Einzelheiten nannte er nicht.

„Jyllands-Posten“ hatte 2005 zwölf Karikaturen mit dem Propheten Mohammed veröffentlicht, was von gläubigen Muslimen als Blasphemie angesehen wird. Anfang 2006 brachen massive Proteste in islamischen Ländern aus, bei denen mehr als 150 Menschen ums Leben kamen. Der Karikaturist Kurt Westergaard wurde für seine Mohammed-Zeichnung immer wieder mit dem Tode bedroht.

Ähnlich wie bei den Anschlägen in Mumbai soll Ziel der Attentäter gewesen sein, so viele „Ungläubige“ wie möglich zu töten. Islam ist Frieden und Toleranz…

Videos:

Dänisch:

Deutsch:

Tagesthemen:

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

152 KOMMENTARE

  1. Zu ärgerlich aber auch, die Jungs waren doch so nah an ihren je 72 Jungfrauen. Die Ungläubigen haben wieder einmal alles vermasselt.

  2. bevor ihr unverbesserlichen nazis wieder reflexartig loshetzt: es waren überwiegend schweden. ja, sie mögen muslimisch sein und wollten vielleicht mit ihrer aktion die grenzen des zivilen ungehorsams geringfügig erweitern.

    aber: die schuld ist eindeutig bei der islamisierungsverschleppenden politik des dekadenten westens zu suchen. hätten wir längst, wie es sich gehört, die scharia, wären die karikaturen nie gedruckt worden. folglich hätten diese mutigen männer keinen grund gehabt, ihrem verständlichen ärger luft zu machen.

    mehr geld für den kampf gegen rechts!
    mehr geld für die integration des westens in die neue wertegemeinschaft.

    allemanndideldüh!

  3. Wie unsensibel von den Kuffar. Schließlich waren die Rechtgeleiteten doch nur im Auftrag ihres Herrn unterwegs:

    Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil

    Heiliges Buch der Muslime, Sure 5 Vers 33

  4. Hat das denn jetzt mal was mit dem Islam zu tun, oder wieder nicht?
    Immer diese Einzelfälle und nie haben die was mit dem Islam zu tun. Das waren auch bestimmt keine Moslems sondern getarnte Mossad-Agenten oder Nazis. Moslems würden sowas ja nie nicht machen, die sind doch vieeel zu friedlich.

  5. WIEN:
    Kopftuch-Eliten, Hassprediger und ein Sprachinstitut!?!?!
    Und immer reichen auch die Spuren nach Deutschland!!!

    Aber sicher doch.. hat ja seit Atta und Bin’alshib Tradition hierzulande… die ach so Benachteiligten werden mit ihren ganzen Sippen auf Steuerzahlerkosten durchgefüttert und aufgepäppelt… Staatliche Organe sehen im entscheidenden Augenblick gerne weg (siehe auch den Mord an Theo v. Gogh in den NL).

  6. Das Gesindel mitsamt Sprengstoffgürtel einfach einer kontrollierten Sprengung durch
    zertifiziertes Bombenräumpersonal zuführen.

    ❗ 8ung aber aus Lärmschutzgründen erst an Sylvester um Mitternacht sprengen ❗

    🙄 😯 😆

  7. Also bitte!
    3 aus Schweden eingereist. Spielen die Schweden die humanitären Gefühlsdusler und nehmen ohne jegliche Kontrolle alles auf was Asyl ruft, dann sollen sie dafür sorgen dass diese auch in Schweden bleiben und nicht in Nachbarländer gehen und dessen Menschen bedrohen. Sollen sich die Schweden selber mit ihren kriminellen Asylanten abgeben.

  8. #1 ToursundPoitiers

    Also da hast du mal verdammt recht! Die einfach festzunehmen ist mal ernstlich kulturell unsensibel!

    Ich fordere, das die verhinderten Märtyrer sofort zumindest mit einer anständigen Auswahl an Ehefrauen-auf-Zeit versorgt werden, als kleine Entschädigung. Das sind wir ihnen schließlich Schuldig!

  9. Ein irakischer Asylbewerber.

    Das sind hier hoch angesehen unter den Mohammedanern.
    Die stehen in der Hierarchie noch vor den Libanesen und denen aus dem Maghreb.

  10. Vielleicht sollte man diesen „Schweden“ mal sagen, dass es garnicht die dänische Zeitung
    war, welche die Karrikaturen abdruckte sondern:
    die Deutsche BILD-Zeitung in Hamburgistan ❗

    😆

    ALLEMALLACHEN 😆

  11. Die letzte Zeit wurden in Europa zahlreiche Anschläge durch moslemische Friedensaktivisten durch Polizei und Geheimdienste vereitelt. Jetzt frage ich mich, ob die europäischen Ermittlungsbehörden so gut sind, oder ob die Terroristen so dumm sind.

  12. #14 Die Muslime müssen dumm sein, sonst würden sie sich ja nicht von ihren Immanen derartig einseifen lassen u. glauben, daß sie 72 Jungfrauen nach ihrem Ableben kriegen. So dämlich ist bei uns kein 6 jähriger mehr.

  13. Ein Fall für den Europäischen Gerichtshof.
    Die Herren sind an der Ausübung ihrer religiösen Pflicht gehindert worden und das verstößt gegen die garantierte Religionsfreiheit.

  14. aktuell bei der welt: 113 kommentare und noch immer nicht geschlossen. schläft denn deren internetstasi?

  15. Hallo Leute, dies ist mein erster Kommentar. (Bitte keine Blumen, danke.) Habe lange mitgelesen und kann es einfach nicht mehr aushalten mit dem Islam und der gutmenschlichen Politik.
    Zum Thema: Vielleicht sollten die schwedischen Journalisten von ihren deutschen Kollegen lernen. Der Focus z.B. lehnt jeden meiner noch so vorsichtig formulierten islamkritischen Kommentare ab.

  16. #1 ToursundPoitiers (29. Dez 2010 17:12)

    Zu ärgerlich aber auch, die Jungs waren doch so nah an ihren je 72 Jungfrauen.

    Ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen, daß wir Nicht-Muslime hier nach wie vor einem Irrtum aufsitzen:
    Es sind nicht zweiundsiebzig Jungfrauen sondern eine einzige Jungfrau im Alter von 72.
    🙂

    (abgesehen davon, daß man die entsprechende Stelle offenbar auch mit ‚weiße Trauben‘ übersetzen könnte -, schade,daß man der Ernüchterung der Jungfrauen-Erwarter nicht miterleben kann, wenn nur weiße Traueb da rumliegen.)

  17. Wem jetzt nicht die Augen aufgehen, dem ist nicht mehr zu helfen. Warum den denke ich an unseren Grüß-August in Berlin.

  18. Schon interessant. Ich lese nie was über gemäßigte Mohammedaner, die ihre Irren verurteilen, zusammen mit den Menschen, die ihnen eine Heimat gegeben haben und tyrannisiert werden. Ich sage das so offen und ehrlich wie ich es auch meine: Wenn eines Tages dieses kriminelle möchtegern- „Kulturpack“ aus Europa vertrieben wird und keiner einen Unterschied zwischen anständigen und Islamisten macht, wagt es ja nicht euch auch zu beklagen. Denn jetzt könnt ihr euch noch beklagen. Irgendwann will es keiner mehr hören. Ich bezweifele langsam die Existenz von Euroislam und gemäßigte Mohammedaner, denn die Zeitungen sind voll von Empörungen und Forderungen, aber gegen die Deutsche Gesellschaft und nicht gegen die schwarzen Schafe ihrer eigenen Gesellschaft.

  19. #14 KDL (29. Dez 2010 17:29)

    Sie sehen daß komplett falsch! Polizei und Geheimdienste haben Aktivitäten von FRIEDENS-aktivisten vereitelt! Wo sind wir nur gelandet, wenn Polizei und Geheimdienste jetzt keinen Frieden mehr haben wollen und ihn deshalb vereiteln? Polizei und Geheimdienste als Kriegsbeförderer? Wo mag das nur hinführen?

  20. Nicht der erste Versuch einen Anschlag auf die Zeitung, Redakteure oder Künstler zu verüben. Man muss nicht besonders weise sein um voraus zu sagen dass es nicht der letzte Versuch war.
    Es bleibt zu hoffen dass die dänische und schwedische Justiz hart durchgreift!

  21. Der große Vorteil von den viele Mohamedanern in Europa ist, man hat soooo oft Gelegenheit Ihren „Propheten“ zu verarschen.

    😉

    Und dann sieht man sehr deutlich, wir die tolerante Friedensreligion, ihre Anhänger, von früher Kindheit an gebrieft hat.

    😉

  22. Dafür kommen sie in den Knast. Sehr ähnlich zum islamischen Paradies sind sie dort hauptsächlich in Gesellschaft krimineller Mohammeds. Dank der Gutmenschen werden sie jedoch sicherlich eine 2. Chance bekommen Allahs Wille zu vollstrecken.
    —-
    Der Islam, die niedrigste und krankeste aller Kulturen, ist definitiv inkompatibel zu irgendeiner anderen, würdigeren Lebensweise.

  23. #22 b.leon (29. Dez 2010 17:52) :

    Das stimmt so nicht ganz.

    Nach dem Attentat ( 😆 der Ausdruck bei diesem Volltrottel ist schon herrlich) in Stockholm gingen Muslime auf die Strasse, um gegen Fanatiker mit Sprengstoff zu demonstrieren. Ich glaube es waren so um die 50 ( ? ) :mrgreen:

  24. Ergebnisse, die den BRD-Machthabern völlig wurscht sind! 👿

    Die Schweizer und Schweizerinnen sind mit ihrer Demokratie sehr zufrieden. 67 Prozent befürworten das hiesige politische System. Sie liegen damit weit vor Deutschland (29 Prozent)(…) Gemäss der Umfrage finden 78 Prozent der Schweizer, es gehe «sehr gerecht» oder «eher gerecht» in ihrem Land zu. In Deutschland sind es 44 Prozent (…) 73 Prozent der Deutschen beklagen, dass der Einfluss der Bürger auf die Politik zu gering sei.

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Warum-die-Schweizer-ihre-Demokratie-lieben/story/30428783

    BRD-Parteibonzen denken: Das Volk stört. Also weg damit! 👿

    Lösung: Volksabstimmung einführen – Parteibonzen entmachten!

    http://www.diefreiheit.org/politische-programme/wofuer-wir-stehen/

  25. #27 KDL (29. Dez 2010 18:00)

    na Hauptsache, wir bleiben, gemessen an den Umständen, noch halbwegs anständig. 🙂

    (tausche oben übrigens ein ß gegen ein s)

  26. Und unsere abgehobene, strunzdoofe und abgrundrief naiven Gutmenschen behaupten immer noch, dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Die Gutmenschen haben Recht. Islam ist Frieden, wir leben auf einer Scheibe, Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut!

    Alles klar?

  27. Das ist geil! In unseren Nachrichten im Fernsehen kommt gerade als erste Schlagzeile der versuchte Terroranschlag durch Anhänger der Friedensreligion. Und als zweite Schlagzeile, dass mehr Kontrolle von Moslems auf Flughäfen gegen die Menschenrechte und gegen die Verfassung verstößen würde und dass sich Moslem ja diskriminiert fühlen könnten.

    Das passt wie die Faust auf das Auge und ich hoffe dass ein paar Gutmenschen vielleicht mal ihr Gehirn einschalten werden.

  28. #28 ceterumcenseo (29. Dez 2010 18:00)

    DANKE – Das ist ja ein starkes Stück :mrgreen:

    Man beachte den Auszug:

    1. Allah beauftragt nur denjenigen, der in der Lage ist [den Auftrag auch auszuführen]. Die Beweise dafür wurden genannt. Die Muslime sind derzeit nicht in der Lage, gegen die anderen [Nichtmuslime] zu kämpfen.

    2. Der Gelehrte des Islam, Ibn Taymiyya, erkannte diese Tatsache. Er erwähnte, dass sich ein Muslim in einer Situation der Schwäche gemäß der Texte zu verhalten hat, die zu Toleranz, Vergebung und Geduld aufrufen. Wenn der Muslim jedoch in einer starken Position sei, müsse er sich gemäß der Texte verhalten, die zum Kampf gegen die Ungläubigen aufrufen.

    Ein weiterer Grund, mit allen Mitteln gegen diese Irren zu handeln.

    PI: Bitte übernehmen Sie

  29. #28 ceterumcenseo (29. Dez 2010 18:00)

    Das habe ich schon vor einiger Zeit gepostet, man kann aber nicht oft genug darauf hinweisen. Das Stöbern darin bräuchte allerdings zuvor einen Verweis auf Gesundheitsgefährdung (bedenkliche Blutdruckerhöhung- und Magensäureerhöhung etc.).

  30. Wir müssen unseren weltfremden Gutmenschen mal erklären, dass es kein Grundrecht und erst Recht kein Menschenrecht gibt sich in einer Menschenmenge von Ungläubigen in die Luft zu sprengen oder Passagiermaschinen vom Himmel zu holen.

    Aber das versteht ein durchschnittlich naivdoofer grüner Gutmensch nicht!

  31. #35, 36

    ja das Archiv ist echt der Hammer und nur für gestählte Gemüter geeignet. Da soll uns doch mal jemand sagen, wir hätten Vorurteile! Dabei können wir doch einfach nur lesen!

    Z.B.

    Ein 22 jähriger Muslim lebt seit 3 Jahren in Westdeutschland mit einer Frau zusammen, die eine 15jährige Tochter hat. Er soll mit der Mutter ein eheähnliches Verhältnis haben. Dann begann er, gegenüber der Tochter Sympathie zu empfinden und möchte sie nun heiraten. Er stellt die Frage, ob er aus islamischer Sicht die Tochter heiraten dürfe, nachdem er mit der Mutter verkehrt habe, und ob er eine „gottlose“ Frau heiraten dürfe

    Die Antwort findet ihr hier: http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M5c7621ca52c.0.html

  32. #34 Hellgate (29. Dez 2010 18:10)

    Das ist geil! In unseren Nachrichten im Fernsehen kommt gerade als erste Schlagzeile der versuchte Terroranschlag durch Anhänger der Friedensreligion. Und als zweite Schlagzeile, dass mehr Kontrolle von Moslems auf Flughäfen gegen die Menschenrechte und gegen die Verfassung verstößen würde und dass sich Moslem ja diskriminiert fühlen könnten.

    Das passt wie die Faust auf das Auge und ich hoffe dass ein paar Gutmenschen vielleicht mal ihr Gehirn einschalten werden.

    Dazu müssten sie ja eins haben..

  33. > die nach Jahren immer noch beleidigt wegen der harmlosen Mohammed-Karikaturen

    Das ist keine Frage von Jahren, Jahrzenten oder Jahrhunderten. Das beleidigt sein über diese Zeitung wird nun zu deren Grundgesetz gehören – dauerhaft.

  34. _____Ich hoffe nur das den Schweden und Dänen endlich ein Licht aufgeht, es muss endlich schluss sein mit Faschislam ! Der Islam ist keine Religion des Friedens !_________

  35. …nein, ich finde das geht zu weit…!

    Wieso wurden die denn festgenommen ?
    Das hat doch überhaupt keinen Bestand.
    Schliesslich wollten sich die Mu-sels doch nur bei
    der Jyllands Postens treffen, um sich gegenseitig zu versichern, dass sie alle den Koren bisher entweder nur falsch verstanden – , und/oder falsche Übersetzungen hatten. Damit wollten sie ihren Rücktritt vom Anschlag auf die Zeitung besiegeln und ab nun umgehend täglich „auf Schicht“ gehen um sowohl den Schwedischen wie auch den Dänischen Rentnern ihre verdiente Rente zu verdienen.
    Es ist schlechterdings beleidigend, wie die Kuffar mit der religiösen Freiheit von Rechtläubigen umgehen. Da müssen sofort Amnesty International sowie UN-Menschenrechts-Idis und -Diddis anwalzen um diesen Unrechtsvorgang zu sühnen.

  36. #28 ceterumcenseo

    Ja wie, macht jetzt schon die evangelische Kiche die Hausaufgaben für die Moslems? Wie weit wollen die denen noch in den Arsch kriechen. Oder führt etwa Saudi-Arabien im Gegenzug ein Archiv über alle Papstenzykliken? Da falle ich aber vom (Un)glauben ab!

  37. #15 Querschuss

    ich glaube nicht, dass sie wegen der fi..rei in den tod gehen wollen. sondern schlicht und ergreifend wegen der religion, die zum millionsten den beweis erbringt, dass religion dumm macht. und wenn man eh schon dumm ist, setzt religion noch einen drauf und dann knall’st 🙂

  38. #47 KDL (29. Dez 2010 18:31)

    Beide Kirchen, sowohl evangelische als auch katholische, gehen offenbar (bzw. belegbar) davon aus, daß sie aufgrund von europäischem Mitgliederschwund (Austritt sowie demographisch) zukünftig unter den Muslimen missionieren / christianisieren können.

    Aber keine Sorge, die ganzen kirchlichen sog. Würdenträger werden, wie alle anderen Vorschub leistenden Eliten, flüchten müssen oder vom Mob gehängt werden.

  39. Bundeskasperpräsident Türk-Wulff:

    Moslemischer Terror gehört zu Deutschland wie Weißwurst und Weißbier.

    Selbstmordattentäter, Burkas und Kopftücher sind nun ein Teil unserer deutschen Kultur.

    Weil Islam ist Frieden und Frauen haben endlich im Islam die gleichen Rechte wie Männer!

  40. #22 b.leon

    ich vermute mal, ein rechter mohammedaner, im sinne von guter mohammedaner jubelt innerlich mit bei anschlägen. auch wenn er sich selbst so etwas nie trauen würde. ich vergleiche das mal mit den zeiten der raf damals. wieviele der heutigen alt-68er haben damals auch innerlich mitgejubelt bei den morden der raf

  41. #47 KDL (29. Dez 2010 18:31)

    Die Website des IfI
    http://www.islaminstitut.de/Vollanzeige-Pressemitteilung.54+M5ee2dd30e46.0.html
    kann ich wirklich nur heiß empfehlen. Einmal wegen der dauernd auf dem neuesten Stand gehaltenen fatâwâ und andererseits finden sich auch gute Artikel darauf. Schließlich leitet die Islamwissenschaftlerin Prof. Schirrmacher das Institut. Sie ist eine der wenigen, die sich noch der Wahrheit und Aufklärung verpflichtet fühlt (also nichts mit A****-kriechen).
    Das IfI ist re. in Rubrik Think Tanks aufgeführt.

  42. #47 KDL

    Ist doch super das die das überwachen und vor allem übersetzen, sonst würdest du nie wissen, was die wirklich denken und wollen.

    Memri.tv ist auch sehr genial, z.B. die Begründung, warum es in islamischen Ländern aus Prinzip keine Vergewaltigungen geben kann: http://www.memritv.org/clip/en/2705.htm

  43. #28 ceterumcenseo
    Die Seite wird von den Protest-Tanten betrieben.
    Das sind diejenigen welche unter dem Guerilla Führer Luther 30 Jahre lang den Papst und die Wahre Kirche auf das blutigste bekämpft haben, das Land brandschatzten und dabei auch gleich alle Juden abschlachteten.
    Jetzt sind fast alle Ungläubig mit Protest Hintergrund.
    Sie waren die Palestinenser/Kommunisten/RAF ihrer Zeit und sind es immer noch.
    Haben mit der christlicher Kirche eigentlich nix am Hut, Links liberale Gutmenschen von Frauen dominiert, Lieb doof glauben sie an alle Verschwörungstheorien, an alle Geschichten über Finanz-Juden die im dunklen Hintergrund die Welt regieren….zum vergessen, sie sind heute religionsfrei.

    Inzwischen werden sie von lesbischen Weibern regiert.

    Institut für Islamfragen der Evangelischen Allianz in Deutschland, Österreich, Schweiz

  44. #37 Hellgate (29. Dez 2010 18:13)

    Wir müssen unseren weltfremden Gutmenschen mal erklären,…

    Hellgate – AUFWACHEN!!! Die Zeiten des Erklärens sind vorbei! Entweder man will und schafft es, klar, eindeutig, unmißverständlich, nachdrücklich Position zu beziehen (OHNE Erklärung und auch auf die Gefahr hin, daß z.B. Freundschaften zerbrechen) oder man läßt es.

    ‚Erklären‘ heißt ent-trüben, klar machen. Bei einem ruhig dahinfließenden Fluß geht das. Wir haben aber keinen ruhig dahinfließenden Fluß, sondern aufgewühlte, in Teilbereichen tosende See.

    ‚Erklären‘ heißt auch: Zur Stärkung hinterm eigenen Rücken (gleichsam Natur-)Notwendiges zu sammeln, sich damit zu betten, um kommod und gewichtig ruhen zu können.
    Ruhe brauchen wir aber nicht! Mit Ruhe läßt sich derzeit nichts bewirken.

    Seien Sie mutig! Gehen Sie das Risko ein, nicht langatmig zu erklären sondern erklärungslos Ihre Meinung zu vertreten – einfach nur NEIN zu diesem und JA zu jenem zu sagen!

    Wortherkunft Risiko: dunkel; irgendetwas zwischen ‚Klippen umschiffen‘ und ‚bewaffnet zu Werke gehen‘.

  45. ja, s san’s die friedlichen Muslime. Da erscheinen harmlose Karikaturen in einer dänischen Zeitung, und man darf sich schon fragen, wieso sich Menschen davon in Teheran; Islamabad, Damaskus beleidigt fühlen, die diese zeichnungen gar nicht gesehen haben, und die in einer Zeitung erschienen sind, deren Namen sie nicht einmal aussprechen konnten. Muslime ereifern sich über Karikaturen, aber nicht über die Terroranschläge vor ihrer Haustüre stattfinden
    Die Karikaturen haben niemanden geschadet. Die islam. Reaktion darauf – forderte 153 Tote.
    Da hätten doch die Europäer, der ganze Westen viel mehr Grund zur Rage. Ist es nicht ein Skandal, dass die 114 Hass- und Gewaltaufrufsuren des Korans hier offen erlaubt sind. als „Religionsfreiheit“ durchgehen, und in tausenden von moscheen und Koranschulen gelehrt und verkündet werden dürfen.
    Würde derselbe Hasscanon gegen Muslime in deren Länder von Christen verkündet – gäbe es dort – sofort Krieg.
    Eine Frage drängt sich immer mehr auf: Wieso durften religiöse, extrem christen- und judenfeindliche Muslime hier im Westen überhaupt einwandern. Und wieso bekommen sie EU-Staatsbürgerschaften, wo doch ihre alleinige Loyalität „Allah“ gehört. Oder habe ich da was verwechselt?

  46. In Anlehnung an die Sprengung der afghanischen Buddha-Statuen, frage ich mich: Was ist denn Allah für ein schwacher Gott? Der ist ja nicht einmal in der Lage, seinen hasserfüllten Märtyrern zum Erfolg zu verhelfen. Vielleicht liegt`s ja daran, dass die einfach alle zu dämlich sind, sich ordnungsgemäß in die Luft zu jagen. Vielleicht ist Allah aber auch einfach nur zusehr mit seiner Lieblingsziege beschäftigt? Oder er versucht dem Analphabeten Mohammed den Koran 2.0 auf Kanacksprak zu diktieren, das kann ja dann noch dauern.

  47. Ich höre im Radio die ganze Zeit von „radikalen Islamisten“. Also schlimmere Leute als normale Islamisten? Gibt es sowas? Bald hören wir von „Hardcore-radikal-islamistischen Gruppen 2,5ter Ordnung“.
    Oder dergleichen 🙂

  48. #58 Capt.

    Als Katholik kann ich die Kirchenspaltung nur auf’s tiefste bedauern und um Heilung beten.

    Trotzdem würde ich vorschlagen, nicht nur zu sehen wer etwas geschrieben hat sondern WAS geschrieben wurde, und deshalb stehe ich zu diesem Link.

  49. #49 scabo (29. Dez 2010 18:41)

    Aber keine Sorge, die ganzen kirchlichen sog. Würdenträger werden, wie alle anderen Vorschub leistenden Eliten, flüchten müssen oder vom Mob gehängt werden.

    Was redest du für einen Scheiß ???
    Welcher Mob hängt welchen Priester wo auf?

    Hier in Deutschland wohl nicht…niemals, In Algerien vielleicht wo die barmherzigen katholischen Hospitalbrüder bei ihren Patienten blieben und dafür ihre Köpfe abgeschnitten wurden.

    Hättest DU solche Eier ist mir um Deutschland nicht bang.

  50. Meine Bewunderung gilt dieser Dänischen Zeitung, die den Mut hatte, diese Karikaturen zu veröffentlichen – fernab vom Political-Correctness-Mainstream.

  51. Was muss eigentlich erst passieren bis wir bereit sind mit dem Schwert unsere Freiheit zu bewahren????

  52. #62 Cedrick Winkleburger (29. Dez 2010 19:44)

    lol! 🙂

    weiterer Vorschlag: todbringende terminator-radikal-islamistische Islamisten-Gruppen (konkret: Deppentruppe).

  53. wegen bereicherung:

    habe gerade gelesen das die mayotte inseln ab naechstem jahr zur eu gehören soll.
    alles musels.
    da wird eine neue schleuse weit geöffnet.

  54. Da sollte man ihnen nun wirklich keinen Vorwurf machen:

    Denn mit der Androhung der Todesstrafe bei „Abfall vom Glauben“ sind Muslime zu Geiseln dieser doch sehr seltsamen „Religion“ genommen. Sollen wir sie deshalb verurteilen, sie verunglimpfen oder beleidigen? Das wäre gerade so, als hätten wir die Bürger der „DDR“ einst dafür verurteilt, dass sie – eingesperrt hinter Stacheldraht und Selbstschuss-Anlagen – Gefangene in einem Unrechtsstaat waren. (Eckhardt Kiwitt)

    http://www.pi-news.net/2010/12/die-grundlagen-sachlicher-islamkritik/#more-169636

    …oder habe ich da was falsch verstanden an den Grundlagen einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Islam und den Musels???

  55. Die Einzelfälle verdichten sich.

    Und jeder bringt die Muck-Fusel“s ein Stück näher an ihr Endziel.

    Wie der dänische Geheimdienst PET am Mittwoch mitteilte,

    Wenn das mal nicht eine Aktion wie gegen die Antifa in Heidelberg war.

    Betreutes Bomben oder so in etwa.

    Mit den Islamisten ist scheinbar noch etwas größeres hier in Europa geplant.

    In Stellung gebracht werden sie schon mal.

    Europa ist nicht das Römische Reich aber parallelen sind schon vorhanden.

    Was tat „Cäsar“ wenn der Pöbel ähm das Volk murrte….richtiggggg… Spiele ausrufen.

    Das nimmt kein gutes Ende.

    Und die Einzelfälle wird auch keiner als wichtig erachten.

    Die Planungszeit ist vorbei jetzt wird die Ernte eingebracht.

    Politik ist doch sowas von wiederlich.

    Bloggy

  56. Es war Absicht der Zeitung Jyllands-Posten öffentlich sichtbar zu machen, ob unsere Meinungsfreiheit, Demokratie und Recht im konkreten Fall vom Islam toleriert würde.

  57. #63 ceterumcenseo (29. Dez 2010 19:46)

    Hast recht!!
    Ich plädiere auch dafür wieder in die Katholische Kirche einzutreten.

    Kehret zurück zu den berühmten Wurzeln, unter die Fahne des Kreuzes zu den Geharnischten furchtlosen Männern Römisch Katholischer Prägung. Dem Feind die Ehre eines tapferen Kampfes zu bieten im Namen des Unfehlbaren ist die höchste Vollendung menschlicher Evolution. Der Sinn des göttlichen Lebens.

    Hier der Beweis:
    Das daben sie, die Menschen, immer schon gemacht, machen sie jetzt auch noch, an jeder X-Game-box, werden sie immer machen.

    Die Kirche ist die Gemeinschaft der Menschen aus der sie besteht….Willkommen Schwester.

    Pepone ist mein Held. Seine Kirche ist nie mehr als ein Tagesmarsch entfernt, die Katholischen Kirchen schaun auch besser aus als die Protest-Tanten, sind radikaler und haben besseren Wein. Frauen sind sichtbar, überall vertreten und machen die ganze Arbeit…umsonst noch dazu. Du wirst gebraucht!…ganz ehrlich.

    Mach es wie ich…. trete wieder ein in den Verein, pimp die Statistik hoch, engagiere dich so weit du willst und voila….sind nur noch Menschen um dich herum die dir überhaupt keinen Ärger bereiten. It`s magic!

    „Der Islam kann niemals gewinnen solange es eine Katholische Kirche gibt…so einfach!“

  58. @ #73 Capt. (29. Dez 2010 20:16)

    Lass dich mal behandeln, du bist ja mindestens so bescheuert wie die Moslems.

    Religion will nur Macht über die Dummen ausüben.

  59. #61 Rag (29. Dez 2010 19:39)

    In Anlehnung an die Sprengung der afghanischen Buddha-Statuen, frage ich mich: Was ist denn Allah für ein schwacher Gott? Der ist ja nicht einmal in der Lage, seinen hasserfüllten Märtyrern zum Erfolg zu verhelfen. Vielleicht liegt`s ja daran, dass die einfach alle zu dämlich sind, sich ordnungsgemäß in die Luft zu jagen. Vielleicht ist Allah aber auch einfach nur zusehr mit seiner Lieblingsziege beschäftigt? Oder er versucht dem Analphabeten Mohammed den Koran 2.0 auf Kanacksprak zu diktieren, das kann ja dann noch dauern.

    Der Gott der Katholiken ist auch eine Lusche, sonst würde er sich das wohl nicht gefallen lassen.

  60. #75 Rag (29. Dez 2010 20:26)

    Religion will nur Macht über die Dummen ausüben.

    Ob die Begriffe Macht und Dummen richtig gewählt sind ist zwar auch eine Frage, eine viel wichtigere sogar, aber in deinem Denken stellt sich mir nun die Fragen:

    Wie willst du über die Dummen Macht ausüben?

    Oder willst du die Dummen gewähren lassen?

  61. 3 jahre haft für christen die im ramadan gegessen haben
    http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5f0c60ab0a3.0.html

    die gutmenschlichen protestanten wollen uns wohl informieren , wie wir uns zu verhalten haben, damit das zusammenleben mit moslems erfolgreich und konfliktfrei gestaltet werden kann, oder was soll diese seite?
    Der unermütliche einsatz für moscheebau und gleichberechtigung des islams mit dem christentum in deutschland und europa durch protestantische kirchen ist jedenfalls mehr als deutlich zu erkennen, genauso wie das verschweigen der ermordung von christen in moslem. ländern, aber china wird ständig verurteilt

  62. #47 KDL (29. Dez 2010 18:31)

    Das haben Sie aber in den „falschen Hals“ gekriegt.
    Lesen Sie die Seite aufmerksam und überdenken Sie Ihre Aussage dann erneut.

    Frau Prof. Christine Schirrmacher macht hier eine hervorragende Aufklärungsarbeit und bringt sich damit selbst in Gefahr.
    Die Fatawas sind hochinteressant und spiegeln uns das Denken der islamischen Politideologie.

    Ich erinnere an die Ausladung! in Traun, Oesterreich. Sie sollte einen Vortrag über den Islam halten. Alles war eingefädelt, bis die Islamverbände einen Rabats gemacht haben und das gastgebende Gremium Frau Schirrmacher wieder auslud. Diese Luschen, kein Rückgrad vorhanden.
    Den Vortrag können Sie übrigends herunterladen.

  63. #79 otto21 (29. Dez 2010 20:42)

    Jede Organisation hat ihre Schwerpunkte.
    Das IFI-Institut informiert über das Fundament des Islam und das ist gut so.

    Wenn Sie etwas detailiertes über die Christenverfolgung lesen wollen, dann besuchen sie die christliche Seite von http://www.opendoors-de.org/

    Auch diese Mitarbeiter riskieren täglich ihren Allerwertesten, da sie verdeckt in islamischen Ländern arbeiten.

  64. #75 Rag (29. Dez 2010 20:26)

    Lass dich mal behandeln, du bist ja mindestens so bescheuert wie die Moslems.
    Religion will nur Macht über die Dummen ausüben.

    Bin schon behandelt, frisch gehirngewaschen rein wie ein Engel. Wurde auch schön langsam Zeit nach all den dreckigen Jahren in der Links-WG

    Schuld ist der Ranzinger mit seinem Salz der Erde.

  65. Das ist der Frieden,den radikale Muslime meinen.

    „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten.“
    9:29

    Der koransche Wahnsinn wird wohl niemals aufhören.

  66. Wo nehmen sie bloß die Waffen her? Gibt es etwa in Schweden Waffenläden ohne Waffenschein für Moslems?

  67. Wir sollten uns für die Mitarbeiter der Zeitung freuen, dass sie überlebt haben!

    Das Szenario hätte nämlich auch anders laufen können. Man sollte die Bedrohung, die vom Islam ausgeht nicht unterschätzen.
    Wenn vier Terroristen geschnappt wurden, sind sofort wieder vier neue einsatzfähig.
    Die Zahl der Jungfrauen in Allahs Reich ist unendlich!

  68. Wo bleiben eigentlich Verurteilungen zu diesen Vorgängen von z.Bsp. dem „Zentralrat der Muslime“ !? Wo taucht nur mal EINE Solidaritätsbekundung der Muslime auf!?
    Da ist nichts, GAR NICHTS und das wird auch so bleiben. Aussagen zu solchen Vorgängen werden erst dann kommen, wenn die Mehrheitsverhältnise kippen. Das wird dann allerdings ein Lob für die Attentäter sein. – Hoffentlich trift einigen deutschen Politikern bald der Schlag beim Scheissen, dass es nicht soweit kommt.

  69. # 93 Rechtspopulist (29. Dez. 2010 21:21)

    Man sollte die Bedrohung, die vom Islam ausgeht nicht unterschätzen.

    Echt? Aber das Christentum ist doch bestimmt keinen Deut besser, du Blitzmerker! 😉

  70. @#96 La ola (29. Dez 2010 21:45)

    —-93 Rechtspopulist (29. Dez. 2010 21:21)

    —-Man sollte die Bedrohung, die vom Islam ausgeht nicht
    —-unterschätzen.

    Echt? Aber das Christentum ist doch bestimmt keinen Deut besser, du Blitzmerker!

    ========================================

    La Ola,
    noch nie Mohammed mit Jesus verglichen?

    Dann wird es aber höchste Zeit ehe Du weiter solchen Mist über das Christentum verzapfst!

    Lies mal von Mark A. Gabriel : Jesus und Mohammed (ISBN 978-3935197-52-6)

  71. Religion ist Privatsache und hat mit sachlicher Argumentation ungefähr soviel zu tun wie Grimm`s Märchen. Wenn ich mich von religiösem Gesülze nerven lassen will, gehe ich in die Kirche und nicht auf PI.

  72. Typische Reaktion von „Gutmenschen“: 97% seien doch friedlich. Wieso wurde dann die NSDAP verboten? Von zuletzt 3,9 Millionen Mitgliedern waren wieviele Verbrecher?
    Der Islam ist ein sehr großes Problem, noch größer ist der „Gutmensch“.

  73. Tut was, liebe Freunde.

    Druckt „die“ Karikatur aus, mehrere passen auf eine DIN A4-Seite.

    Die kleinen Bildchen ausschneiden.

    Im Kino unter die Vorschaupläne legen oder
    im Bus auf dem Platz liegen lassen oder
    in einem bekannten Möbelkaufhaus unter die Prospekte der Küchenabteilung legen oder
    im Fahrstuhl eines Geschäftshauses auf den Boden legen.

    Achtung: Immer darauf achten, ob Überwachungskameras angebracht sind.

    Nie zu viele Karikaturen auf einmal auslegen, höchstens zwei oder drei, damit Restbestände in eurer Tasche nicht als Beweise dienen können.

    Fangt an, wann ihr Lust habt, legt Intervalle ein, es darf kein System entstehen.

    Lernt konspirativ zu arbeiten, aber haltet euch weiter an die Gesetze.

    Letztendlich: Denkt daran, dass ihr das Recht habt eure Meinung auch in Karikaturen auszudrücken. Wenn es herauskommt, sind strafrechtliche Konsequenzen (noch) nicht zu befürchten.

    Besser wäre es, alle deutschen Zeitungen würden aus Protest die Karikaturen abdrucken. Dazu haben sie keinen Mut und kein staatsbürgerliches Bewusstsein.

    Lasst uns etwas tun. Für die Freiheit!

  74. #96 La ola (29. Dez 2010 21:45)

    Tja, da hast du dir gerade ein Eigentor geschossen mit dieser Anspielung. Die hat hier nämlich nicht jeder sofort verstehen können.

  75. #99 Winrich (29. Dez 2010 22:02)

    gehe erst mal lesen Bibel/Koran. Das wäre ein Anfang.

    Schon richtig! Und doch zu einfach! Aber:

    Man kann Bibel und Koran nicht vergleichen! Bestenfalls kann man Aussagen Jesus mit Aussagen Mohammed vergleichen! 😉

    Der Bibel-Kontext (Altes-Testament) ist ein anderer als der Koran-Kontext!

    Das eine ist eine Sammlung von „Erklärungen“ oder „evolutionärer“ Geschichtsbeschreibung (mal unchristlich definiert) und das andere schlicht das Wort Allahs eins zu eins von einem einzigen bezeugt und hundert Jahre später als unveränderbar aufgeschrieben!

    Da willst du vergleichen?

    Ich vergleiche einfach mal zwei Menschen: Jesus und Mohammed!

  76. #102 Rechtspopulist

    Kein Eigentor, sondern ein hattrick gegen Rechtspopulist, du Vogel.
    Das hier einige verschnarchte Nasen Ironie nicht kapieren, ist nicht mein Problem.

    See you! 😆

  77. Allah und sein Prophet müssen wahrlich bedauernswerte Geschöpfe sein, wenn sie es nötig haben, sich von solchen Vollpfosten die Ehre wiederherstellen zu lassen!
    Steht nicht überall im Koran, dass Allah angeblich alles selber regeln kann?
    Wenn ich so einen „Chef“ hätte, hätte ich längst gekündigt!

  78. #104 La ola (29. Dez 2010 22:31)

    „Das hier einige verschnarchte Nasen Ironie nicht kapieren, ist nicht mein Problem.“

    Du weißt nicht, was ein Hattrick ist, sonst hättest du diesen Nonsens nicht geschrieben. Dummes Geschwätz ist halt nicht Ironie.
    Und deine Glaubensbrüder als „verschnarchte Nasen“ zu titulieren, spricht ebenfalls nicht für dich mit deiner Kravall-Intention, du Wadenbeißer.

  79. MPis mit Schalldämpfern, Plastikfesseln und kein Hinweis auf Sprengstoffgürtel sind eine merkwürdige Ausrüstung für einen Selbstmordanschlag, bei dem es um möglichst viele Tote geht.

  80. #103 WahrerSozialDemokrat

    Ich gebe Dir Recht das es Sinn macht, dass Leben von Jesus und Mohammed zu vergleichen.
    Wir wissen beide, da gibt es den ein oder anderen „kleinen“ Unterschied 🙂 Diese Unterschiede zu kennen ist wichtig.

    Für mich (persönlich) macht es dazu Sinn auch die Bibel dem Koran gegenüberzustellen.
    Ich bin der Meinung, dass der Koran ein reines „Machtinstrument“ gegen Menschen ist. Das kann ich von der Bibel nicht behaupten. Gerade durch den Vergleich der Bibel/Koran ist mir klar, auf welcher Grundlage ein „Glaube“ nicht stehen sollte.

  81. @106 Rechtspopulis
    Was ist „Kravall“, du Blödmann?

    Und wer meine „Glaubensbrüder“ sind, bestimmt sicher nicht so ein paranoider, missionarischer Tunnelblick-Christenhasser wie du.
    Unlängst hast du hier geschrieben „Gott ist nicht die Rede wert!“ und anschließend mit Postings ohne Ende genervt.

    Bleibe deinem Motto treu und erzähle deinen Müll bei unveränderter Geltungssucht deinem Psychiater oder deinem Friseur.

  82. #98 Rag (29. Dez 2010 21:58)

    Religion ist Privatsache und hat mit sachlicher Argumentation ungefähr soviel zu tun wie Grimm`s Märchen. Wenn ich mich von religiösem Gesülze nerven lassen will, gehe ich in die Kirche und nicht auf PI.

    In die Kirche gehen würde dir nicht schaden, die Moschee kannste auch besuchen damit du merkst das dieser Blog mit Islam zu tun hat. Mit einer Sache die nicht im Maschinenbau gelehrt wird. Ob jetzt Religion oder nicht, der Islam wird als solche bezeichnet. Religion ist immer politisch den sie bestimmt die Entscheidungen der Politiker. Wenn eine Moslima Ministerin ist so wird sie für Moschee gegen Kreuz stimmen, übrigens auch gegen Abtreibung . Ein katholischer Minister wird auch seinen eigenen religiösen Gewissen folgen wie auch die linken den gottlosen Kommunismus predigen und in Gesetze packen wollen.
    Religion oder Ablehnung selbiger prägt jeden Menschen somit auch seine „freie unabhängige Meinung.“ CSU heißt CSU weil da Religion drinnen steckt. Ein Gottesstaat ist Religionspolitik, von ganz Deutschland damals mit der Schah-Vertreibung frenetisch beklatscht. Dutschke…remember?

    Islam ist keine Privatsache…Katholik auch nicht.

    Solange es uns gibt kann Mohammed nicht siegen!

  83. #108 Winrich (29. Dez 2010 22:50)

    Dann ist es auch in Ordnung, weil du den entscheidenden Unterschied schon weißt!

    Aber diesen Unterschied weiß leider kaum ein Christ, geschweige ein Muslim…

  84. #109 La ola (29. Dez 2010 23:07)

    „Was ist “Kravall”, du Blödmann?“

    Kravall ist solch ein Dreck, wie du ihn hier permanent absonderst:

    „…ein paranoider, missionarischer Tunnelblick-Christenhasser wie du…
    Bleibe deinem Motto treu und erzähle deinen Müll bei unveränderter Geltungssucht deinem Psychiater oder deinem Friseur.“

    Wir Ungläubigen können nichts dafür, dass du Opfer religiöser Verblödung geworden bist und es nicht lassen kannst, jeden mit deinem Kot zu bewerfen, der dein fanatisch verzerrtes Weltbild nicht mit dir teilen will.

  85. #110 Capt. (29. Dez 2010 23:14)

    „Solange es uns gibt kann Mohammed nicht siegen!“

    Wen meinst du mit „uns“? Die katholische Kirche mit koran-küssenden Päpsten?

  86. Das alles hat mit dem Islam „natürlich“ überhaupt nichts zu tun …

    Ironie off

    Wann gesteht man endlich ein, dass nicht die einzelnen Islamisten das Problem sind, sondern die Kultur aus der sie kommen? Die Kultur des grundsätzlichen Beleidigtseins ist es, die ein Zusammenleben unmöglich macht.

    Wenn Muslime in Nigeria wie an Heiligabend Kirchen verbrennen und hunderte Christen umbringen, dann dröhnt anschliessend das Schweigen der Muslime weltweit.
    Wenn aber ein dänisches Lokalblatt Karrikaturen eines angeblichen Propheten veröffentlicht, dann brennen Botschaften weltweit und 150 Menschen sterben, getötet durch den islamistischen Mob.

    Die Politiker die dies sehenden Auges hinnehmen und als richtig akzeptieren, müssen zur Verantwortung gezogen werden. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

    Es gibt viele Brandherde auf der Welt, aber generell läßt sich auf eine Konfliktpartei stets verläßlich schließen: Moslems gegen Juden in „Palästina“, Moslems gegen Hindus in Kaschmir, Moslems gegen Christen in Afrika ( Nigeria, Uganda, Sudan und Kenya), Moslems gegen Buddhisten in Thailand, Moslems gegen Russen im Kaukasus, Moslems gegen Touristen auf Bali.

    Wie die Umweltschützer denken diese Leute global, aber agieren lokal. Sie wissen, daß sie auf dem Schlachtfeld niemals gewinnen können, aber sie rechnen sich eine Chance aus, die Sache so lange hinzuziehen, bis die westliche Zivilisation an sich selbst zugrunde geht.

    Darum geht es in diesem Krieg: um unser mangelndes zivilisatorisches Selbstvertrauen.

    Das haben die feigen Reaktionen der europäischen Weltpresse nach den dänischen Karrikaturen gezeigt.

    Auf grund dieser Angst vor dem islamistischen Terror haben wir in Europa schon die Hälfte unserer Freiheit eingebüßt

    Die Freiheit der Meinung, des Humors, des Widerstand und zuletzt die freiheit die Wahrheit ausprechen zu dürfen.

    Noch bevor die dänische Zeitung Jyllands-Posten ihre Mohammed-Zeichnungen veröffentlichte, erklärte Ian Jack, Chefredaktor der angesehenen literarischen Zeitschrift Granta: «Es gibt kein staatliches Gesetz, das eine bildliche Darstellung des Propheten verbietet. Trotzdem erwarte ich nicht, ein solches Bild zu sehen. Auf der einen Seite steht das Recht des Individuums, ein solches Bild auszustellen oder zu veröffentlichen, auf der anderen Seite die masslose Beleidigung und der Schaden an Leben und Gut, die die Ausübung eines solchen Rechtes verursachen würde. In diesem Fall verstehen wir, dass der Preis zu hoch ist, obschon wir als Ungläubige die Kränkung nicht verstehen.» Die Dschihadisten unter Europas Muslimen haben bloss Verachtung für diese Leisetreterei. Sie sehen jedes Zurückweichen vor ihren Forderungen als Zeichen der Schwäche einer dekadenten, sturmreifen Zivilisation.

    So gewinnen die Moslems ohen grosse Anschläge erfolgreich zu verübung.

    Wir sind ja schon eingeschüchtert alleine beim gedanken eines Anschlages…

    Europa kann aber nur überleben, wenn wir uns wehement mit allen Mitteln gegen diese Einschüchterungsversuche zur Wehr setzen.

    Keinen Fußbreit den Islamofaschisten…

    Des weiteren kann Europa nur dann überleben, wenn eine Rückbesinnung auf die Werte unserer Kultur stattfindet.

    Wenn wir uns wieder erinnern, was Aristoteles, Jesus, Luther, Galilei, Voltaire, Kant, Darwin und Freud für uns geleistet haben, und erkennen, daß dieses kulturelle Erbe es Wert ist erhalten zu bleiben.

    Und dazu gehört für dieses kulturelle Erbe einzustehen, es zu verteidigen, und dafür zu werben in der Welt und ganz besonders bei den Mirgranten, speziell den islamischen.

  87. Ich bin Katholik und stehe dazu das in jedem Dorf eine Kirche steht.Ich will das es so bleibt.

    Die Mohammedaner wollen Mich abschaffen…
    Die ProtestTanen wollen Mich abschaffen…
    Die komischen PI-ler wollen Mich abschaffen…
    Die 1sten Herrenmenschen wollte meine Oma abschaffen…
    Die 2ten Herrenmenschen wollen meine Enkel abschaffen…

    Ich sehe da nirgendwo echte Mitstreiter um Mich, Meine Kirchen und Meine Kultur zu bewahren.

    Stattdessen sehe ich wie sich die Lauwarmen selber abschaffen. Meine Kirchen werden dann noch immer stehen.

    Solange die Kirchenglocken läuten hat der Islam nicht gewonnen!

  88. #109 La ola (29. Dez 2010 23:07)

    “Was ist “Kravall”, du Blödmann?”

    Krawall ist solch ein Dreck, wie du ihn hier permanent absonderst:

    “…ein paranoider, missionarischer Tunnelblick-Christenhasser wie du…
    Bleibe deinem Motto treu und erzähle deinen Müll bei unveränderter Geltungssucht deinem Psychiater oder deinem Friseur.”

    Wir Ungläubigen können nichts dafür, dass du Opfer religiöser Verblödung geworden bist und es nicht lassen kannst, jeden mit deinem Kot zu bewerfen, der dein fanatisch verzerrtes Weltbild nicht mit dir teilen will.

    So, ich hoffe, jetzt hast du es verstanden.

  89. Konkrete Maßnahmen den Kulturwandel aufzuhalten wären:

    – jeglichen Zuzug aus islamischen Ländern europaweit unterbinden
    – massive Vermittlung unserer Werte (also der Werte bevor Multikulti aufkam), incl. Missionierung der Muslime durch die Kirchen zwecks besserer kultureller Integration
    – jeglichen Heiratsnachzug und Familienzusammefürhung untersagen
    – Rückkehrhilfen anbieten
    – eine offensive, anhand objektiver Darstellung, geführte Auseinandersetzung mit dem Islam

    Leider lassen sich diese Ansätze nicht durchsetzen, es ist nicht einmal möglich, darüber zu diskutieren, da wirklich jeder Standpunkt, der nicht islamischen Interessen entspricht, als Rassismus definiert und gebrandmarkt wird.

    Vorraussetzung für die Wahrung des kulturellen Erbes Europas ist folglich, die Vormacht des Multi-Kulturalismus in Medien und Politik zu brechen.

    Eine gute Nachtruhe wünscht Euch , liebe Pi-ler

    Euer

    Simon

  90. Hallo Leute,

    merkt eigentlich niemand von euch, daß die Zeit der philosophischen Diskussionen vorbei ist????

    Zeit, die Waffen sprechen zu lassen…
    leider, aber Notwehr… ohne Diskussionen.

  91. #119 WahrerSozialDemokrat (29. Dez 2010 23:46)

    „Zur Beruhigung!“

    Wieso zur Beruhigung?

    Du solltest eher den hier beruhigen:

    #109 La ola (29. Dez 2010 23:07)
    …ein paranoider, missionarischer Tunnelblick-Christenhasser wie du… erzähle deinen Müll bei unveränderter Geltungssucht deinem Psychiater oder deinem Friseur.“

    Der hat eine Überdosis Religion eingetrichtert bekommen und tickt völlig aus. 🙂

  92. #121 starfighter (29. Dez 2010 23:52)

    „Hallo Leute,
    merkt eigentlich niemand von euch, daß die Zeit der philosophischen Diskussionen vorbei ist????“

    Sie hat noch nicht einmal angefangen…

  93. # 112 Rechtsarsch

    „Wir Ungläubigen…“ schreibst du Obertrottel mit missionarischem Atheisten-Eifer.

    Die Religion gehört seit über 50.000 Jahren, seitdem es den Homo Sapiens gibt, zum Wesen und zum Grundbedürfnis des Menschen.
    Dass der Islam wegen seiner Einigkeit evtl. das Christentum als größte Religion in einigen Jahren verdrängen könnte, liegt an solchen egomanischen Versagern wie dir.

  94. #125 La ola (30. Dez 2010 00:00)

    Finde dich gefälligst ab, dass es Menschen gibt, die deinen religiösen Wahn nicht teilen und hör auf, andere, die im Gegensatz zu dir nicht religiös verblödet sind, zu bekotzen.

  95. @Rechtspopulist, WahrerSozialdemokrat und andere …

    Religionskritik ist ein essentielles Kulturgut, und eine Notwendigkeit, da man sonst der Religion eine willkürliche Macht zugesteht, die in gesellschaftspolitischen Fragen ausgespielt werden kann.

    Religiöse Tabus haben ausschließlich für die Anhänger des jeweiligen Kultes zu gelten, und sonst für niemand.

    Sonst können wir gleich anfangen, sämtliche religiösen Tabus aller Religionen zu berücksichtigen.

    In dem Punkt stimme ich mit den Christen hier unter uns überein, daß man nicht verunglimpfen darf.

    Einen Jesus als Bombenwerfer – das wäre nicht tolerabel.

    Einen Mohammed als Bombenwerfer – das ist verharmlosend.

    Die Wahrheit ist nunmal, daß dieser Mohammed ein Kriegstreiber und Massenmörder war, einer der Attentate in Auftrag gab.

    Und genau darum muß es erlaubt sein, Mohammed mit Turbanbombe darzustellen.

    Die islamische Welt sollte konfrontiert werden mit ihrer Intoleranz, und ihrem Anspruch, uns ihre Tabus aufzuzwingen, und nicht wir uns einer Gesellschaft unterordnen, die in keinem ihrer Länder die Menschenrechte respektiert.

    Und sie sollte konfrontiert werden mit dem Faktum, daß sie nunmal der Botschaft eines Kriegsfürsten folgt, der jeden umbringen ließ, der sich ihm nicht unterwarf.

    Wir haben ganz einfach ein Recht, gesicherte historische Fakten auch auszusprechen, egal was die islamische Welt davon hält, egal ob sie beleidigt spielt.

    Und wo fängt dann das nächste Tabu an: Darf man dann nicht mehr veröffentlichen, daß Mohammed ein Massaker veranstaltet hat an einem jüdischen Stamm ?
    Daß er Morde in Auftrag gab ?

    Siehst Ihr, wohin das führt, wenn man hier auch in nur einer Kleinigkeit nachgibt ?

  96. #124 rechtspopulist

    sie hat nicht einmal angefangen…

    glaubst Du wirklich wir hätten noch Zeit dafür, womöglich zig Jahre?

    Ich nicht, der Kampf ist unausweichlich, leider physisch, denn mit Argumenten kann man Irrsinn nicht bekämpfen…

  97. #123 Rechtspopulist (29. Dez 2010 23:56)

    Das Punkt Punkt Punkt was du verschweigen möchtest, was aber jeder lesen kann, war das entscheidende:

    #109 La ola (29. Dez 2010 23:07)

    …Unlängst hast du hier geschrieben “Gott ist nicht die Rede wert!” und anschließend mit Postings ohne Ende genervt….

    Und genau da liegt das Problem!

  98. #130 starfighter (30. Dez 2010 00:09)

    Gäbe es eine philosophische Auseinandersetzung mit dem Weltbild des Islam, so wäre diese vernichtend.

    Gerade, weil es eine solche nicht gibt, haben wir eine ganze armee an schönrednern, „Experten“ etc. am Halse, die uns permanent mit absurdem Unsinn füttern wollen, während inzwischen trotz multimedialer Schönrednerei selbst einfache Leute vom Islam so langsam die Nase voll haben.

    Irgendeinen gewaltsamen Kampf sehe ich nicht.
    Wie soll der denn aussehen? Mit Uzis auf alles feuern, was schwarze Haare hat?

    Mit argumenten konnte das Christentum zurückgedrängt werden udn mit Argumenten wird man auch den islam in seine grenzen verweisen. Ich denke nicht, dass die gegenwärtige Entwicklung endlos weiter geht.

    Warten wir mal ab, welche Stimmanteile Wilders & Co. in den nächsten Jahren bekommen werden.

    Aufklärung und konsequente Anwendung rechtstaatlicher Methoden wären völlig ausreichend, um das Problem zu lösen.

  99. #118 Rechtspopulist (29. Dez 2010 23:43)

    #116 Capt. (29. Dez 2010 23:38)

    Und wen oder was willst du abschaffen?

    Das Böse welches in Dir wütet und Deine Eingeweide zerfrisst.

    Glaub mir es macht Klick und Du bist fröhlich.
    Sag nicht Du hast was zu verlieren außer dem festgefügten Bild von etwas das Du nicht kennst.

  100. #126 Rechtsarsch

    Erteile bitte keine Befehle. Deine krankhaften atheistischen Missionsversuche sind wie gesagt besser bei deinem Psychiater oder hilfsweise bei deinem Friseur aufgehoben. Wie du schon sagst „Gott ist nicht der Rede wert“.
    Also halte dich dran und nerve bitte nicht, du egomanischer Vollhonk.

  101. #131 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2010 00:15)

    „Und genau da liegt das Problem!“

    Das Problem liegt nicht in der Freiheit nicht gläubig sein zu müssen. Das Problem liegt da:

    „ein paranoider, missionarischer Tunnelblick-Christenhasser wie du… deinen Müll… Geltungssucht … Psychiater”

    Wer euren Dreck nicht glauben will, der wird bekämpft, darf sich nicht äußern…
    Leute wie du und dein Gesinnungsgenosse hetzen, denunzieren, stänkern, beleidigen – das alles ist für euch Religiöse natürlich kein Problem.

    Ihr unterscheidet euch damit nicht von den fanatischen Anhängern einer jüngeren Form des Monotheismus.

    Ihr seid der Abschaum!

  102. #127 Winrich (30. Dez 2010 00:07)

    #119 WahrerSozialDemokrat

    Super Link von Dir, nun kann ich richtig gut schlafen 🙂

    Und bald auch in Köln!
    http://tinyurl.com/2fnjshf

    Nicht das damit irgendwas gerettet wird, für mich nur ein Funken Hoffnung als katholischer Christ!

    Das entbindet mich aber nicht von der Verantwortung als Deutscher! Die im Christentum sogar betont wird!

    Und da ist der Unterschied zwischen Islam und Atheismus! Beide kennen keine Nation!

  103. #136 Rechtspopulist (30. Dez 2010 00:24)

    Ihr seid der Abschaum!

    Woran könnt mich das nun erinnern??? Soll ich es sagen? Beantworten Sie es lieber selber!

    Und dabei habe ich nur das von Ihnen Verschwiegene einfach betont! Und Sie nennen mich „Abschaum“!!!

    Wir alle auf PI??? kennen diese Logik und verabscheuen diese!!!

    Und Nein! Ich bin nicht beleidigt, einfach nur entsetzt!

  104. #132 Rechtspopulist (30. Dez 2010 00:17)

    #130 starfighter (30. Dez 2010 00:09)

    Gäbe es eine philosophische Auseinandersetzung mit dem Weltbild des Islam, so…

    Es gibt ganze Bibliotheken davon. Schon seit Jahrhunderten.

    Du nennst es bloß „Religionsgeschwafel“

    Aufklärung und konsequente Anwendung recht staatlicher Methoden wären völlig ausreichend, um das Problem zu lösen.

    …Welcher Recht Staat wäre denn genehm? Nur der Deutsche…für ein weltumspannende Problem?

    Da hättet ihr den Weltkrieg gewinnen müssen… dumm gelaufen.

    Es gibt nur eine straff organisierte Internationale Organisation die das kann, mit Geduld und Spucke, beharrlichen Widerstand, unerschrockenen Vorgehen.

    Wenn du humanistisch kämpfen willst: komm zu uns. Du brauchst nichts zu glauben wenn du nicht willst. Es genügt dich trotzig zu deklarieren: JA ich stehe zur katholischen Kirche!

  105. #136 Rechtspopulist

    „Ihr seid der Abschaum!“

    Danke, lieber Herr Atheist, statt ihrer Entgleisung würde sich ein Christ lieber die Zunge abbeißen.
    Sie haben sich verbrannt.

    Grüße

    La Ola

  106. #110 Capt. (29. Dez 2010 23:14)

    Ich muss Dir hier widersprechen. Religion ist Privatsache, auch wenn sie wie bei uns Juden das ganze Leben bestimmt, Essensgebote, Shabbatregelung etc. Man darf niemandem vorschreiben, was er zu glauben hat oder nicht. In der Politik hat die Religion nichts zu suchen und Meinungsfreiheit ist das wichtigste Gut unserer Zivilisation.

  107. nein,nein!
    hier wird schon wieder alles gruendlich missverstanden.
    vertreter der „friedensreligion“ haben hier nur ein friedensangebot vorbereitet, ein friedensangebot an moeglichst viele menschen in der redaktion der jyllands-posten! sie wollten ewigen frieden vermitteln, wie schon den gluecklichen im world trade center, die ihren ewigen frieden gefunden haben und sich nicht mehr mit dem violenten irrsinn menschlicher existenz und abgrundtiefer menschlicher dummheit auseinandersetzen muessen.

  108. Wegen der Mohammed-Karikatur, wegen der Gestern in Dänemark ein Mensch in Namen Allahs hätte sterben sollen habe ich noch folgende Anregung:

    Man sollte einmal über die Aussage der Karikatur nachdenken.

    Die Lehren Mohammeds, des Islamgründers, tragen die Saat der Gewalt bereits in sich. Das ist die Aussage.

    Diese Aussage versuchen die Moslems mit Gewalt zu bekämpfen und bestätigen sie gerade dadurch.

    Warum fällt ihnen das nicht auf?

  109. wie ist es moeglich, dass eine horde araber mit sturmgewehren im kofferraum unbehelligt mit dem auto von schweden nach daenemark reist?
    warum werden araber angesichts der toedlichen bedrohungspotentiale in europa nicht selektiv ueberwacht, warum laesst man sie unbesehen einreisen? die zeiten fuer das gutmenschengeseiere vom friedlichen mohammedanismus und von der gleichheit der menschen und der gleichheit vor den sicherheitsorganen sind vorbei. weil sie eine toedliche gefahr beinhalten. deshalb.
    wenn der demokratische rechtsstaat in seiner hilflosigkeit darauf nicht einmal ansatzweise loesungsvorschlaege vorweisen kann, wenn vereitelungen von massakern nur noch durch dumme zufaelle und geheimdienstliche arbeit moeglich sind und damit zukuenftig mit toedlicher sicherheit auch von fall zu fall schiefgehen werden, dann steht das politische und gesellschaftliche system ganz europas zur disposition. die menschen, auch bislang ueberzeugte demokraten, werden sich abwenden.

  110. #141 epistemology (30. Dez 2010 01:32)

    Da das Judentum nicht missioniert, ist dort der Gedanke, Religion sei Privatsache, durchaus naheliegend. Dem Christentum und dem Islam, die beide missionarische Religionen sind, ist dieser Gedanke eher fremd. Der westliche Ansatz, Religion sei Privatsache, kommt wohl hauptsächlich aus der Säkularisierung. Dem Islam ist diese Idee völlig fremd.

  111. Unsere Rechte und Freiheiten gehen jetzt schon Schritt für Schritt verloren. Frauen haben oft Angst davor abends auf die Straßen zu gehen, wo ein hoher islamischer Migrantenanteil lebt, gehen nicht mehr ins Freibad, aufgrund rassistisch-sexueller Übergriffe,……von dem was islamischen Frauen an Rechten vorenthalten wird, ganz zu schweigen.

    Und mit den Mohammed Cartoons, greift die kulturelle islamische Expansion direkt mitten hinein in unsere Gesellschaft, und formt diese nach ihren Maßstäben um – mit Billigung der Kulturrelativisten.

    Wie soll man denn auch Personen integrieren, (und in was eigentlich bei unserem Kulturrelativismus ), die unsere Kultur strikt ablehnen und für minderwertig halten gegenüber ihrer islamischen ?

    Die Geschlechterapartheid und Rassismus gegen Ungläubige als wertvollste Kulturgüter pflegen ?

    Das was heute als Integration gefeiert wird, nämlich die Selbstausgrenzung von Moslems, die ihren Kindern den Schwimmunterricht verbieten und viele andere Grundrechte verweigern ect., also den Mißbrauch unserer Gesetze zur Selbstabgrenzung und Etablierung grundgesetzwidriger Geschlechterapartheid, ist doch nichts weiter als eine verkappte Akzeptanz einer Ethik die konträr zum Grundgesetz steht.

Comments are closed.