Auch der ZEIT rutscht ab und zu PI raus. In einem Artikel zu den aktuellen Ergebnissen der PISA-Studie heißt es: „Die Leistungen der finnischen Schüler sind vorbildlich. Aber als Vorbild für Deutschland taugt Finnland nur bedingt, weil es eine sehr homogene Bevölkerung hat und keine großen Einwanderergruppen integrieren muss.“ Damit bestätigt die ZEIT das, was der Chef des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, gegenüber der Bildzeitung ganz ungeniert geäußert hatte: “Der relativ hohe Migranten-Anteil an unseren Schulen ist mitverantwortlich für das schlechte Ergebnis der Deutschen bei der Pisa-Studie.”

(Spürnase: rhadamanthys)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

89 KOMMENTARE

  1. Die Türken verhageln uns die Statistik.
    Aber was soll’s, trotz unser dummen Schulen,
    will alle Welt unsere Maschinen und unser Knowhow. So doof können die (Bio)Deutschen
    doch nicht sein.

  2. @1+2..och..regt mich gar nicht auf. Man muss nur hinhören. Das ganze entlarvt sich selbst. Wo die Kritik hingeht, welche Informationen verwendet werden..Dann geht es um die Kommentare. Also ICH BIN PI! Und besonders schön „man hat das Gefühl…“. Schöner geht es gar nicht. Nicht ein konkrete Kritik z.B. eine Frage danach ob die Artikel die hier gepostet werden erfunden sind, oder stark verdreht dargestellt werden. Nichts. Weil es da eben keinen Ansatzpunkt gibt. Dafür die Verunglimpfung des Davidsterns…da muss man schon ganz schon viel faschistisches Kreativpotential besitzen um so eine Fahne als Hintergrund zu basteln. Da aber die Autoren des yutube streifen vermutlich aus dem islamistischen Lager kommen haben diese sich dafür nicht sehr anstrengen müssen.

    Und ganz herrlich die arme freiwiliige Vorzeigekopftuchträgerin wird von radikalen PI News Lesern bedroht. Da weiß man doch woher diese Ideen kommen.

    Ich habe es mal irgerndwo in einer Harald Schmidt Show gehört. In dem Moment wo unsere Gegner anfangen sich derart zu bemühen, wenn auch sehr dilletantisch, eine Kritik zu erzeugen, hat man es geschafft.

    GRATULIERE PI! IHR SEIT IN DEUTSCHLAND EINE ETABLERTE GRÖSSE GEWORDEN!!!

    Aufgeregt hätte ich in diesem Zusammenhang eher, wenn man PI jetzt von den Islamisten Symphatisanten als Teil der MSN bezeichnet wird.

  3. A propos Zeit: Bin heute am Kiosk vorbeigelaufen: Auf der Titelseite war ein Bericht darüber, dass eine Zeit-Reporterin in Berlin überfallen und halb totgeschlagen wurde. Klingt nach den üblichen Verdächtigen: Weiß jemand mehr?

  4. #5 Platow (08. Dez 2010 17:55)

    Woie sagte doch ein alter Kriegskamerad ❓ : „viel Feind, viel Ehr“. 😉

  5. @#9 WahrerSozialDemokrat

    Schau Dir Mal die anderen Filmchen an die der youtube user mit dem nach Toleranz brüllenden Namen „TheTrueRELIGI0N“ so postet. Meine ersten Assoziatione zu dem Kreativpotential des Autoren war ein klarer „Trefferversenkt“.

    Pierre Vogel ohne Ende. Noch fragen? Eventuell sollten wir den User an den Verfassungschutz melden. Für PI interessiert sich dieser ja nicht!

  6. Ich will nicht nerven, aber wenn ich mir den Counter anschaue, und ich dann die Zahl der Mitzeichner bei der Petition sehe wird mir einfach nur noch schlecht.
    Ich verstehe das nicht. Heute sind bis jetzt ca. 37000 Leute hier gewesen. Aber wenn ich mir die Zahl der Mitzeichner anschaue sind das heute höchstens 500-600!
    Was hindert den einen oder anderen zu zeichnen?
    Wenn wir hier nicht ein Zeichen setzen, wer dann?
    Leute bitte, zeichnet die Petition!!!

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESSID=137f3cc6eb235f1805cf0beebd79c944&action=petition;petition=14686;sa=sign

    Cyrus

  7. Rentnerin verprügelt Taschendieb mit Gehstock

    Eine 76 Jahre alte Frau hat in Hattingen einen Taschendieb mit ihrem Gehstock verprügelt, nachdem Zeugen nicht auf ihre Hilfe-Rufe reagiert hatten. Der Dieb gab ihr die Börse zurück und beteuerte: „Wir haben aber nichts raus genommen!“

    Täterbeschreibung: erste Person: 1,85 Meter groß, 25 Jahre, stämmig, Südländer, sprach Hochdeutsch ohne Akzent, trug eine grüne Fellmütze an den Rändern mit Fell und einen dunkelgrünen Trenchcoat. Die zweite Person (entwendete die Geldbörse) trug ein Kopftuch und einen Schal vor dem Mund. Die Polizei bittet um Hinweise: 02324/s9166-6000.

    http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/Rentnerin-verpruegelt-Taschendieb-mit-Gehstock-id4035637.html

  8. Finnland hat das Schulsystem der DDR übenommen, den politiischen Quatsch rausgeschmissen und nun das beste System in Europa.
    Das wird immer gern verschwiegen von unseren „Eliten“. Es kann halt nicht sein was nicht sein darf.

  9. Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat sich ein Moslem in einer Menschenmenge im Namen seiner Religion in die Luft gesprengt.

    Das haben diese pöse pöse Islamkritiker von PI nur erfunden.

    Die bei PI sagen so böse Sachen wie, dass der Koran zu Gewalt gegen Andesgläubige aufruft. Oder dass Nicht-Mosleme als Menschen zweiter Klasse behandelt werden müssen und dass die auch getötet werden dürfen.

    Das haben diese bösen Islamkritiker von PI sich nur aus den Fingern gezogen um die Religion des Friedens zu diffamieren.

    Deshalb ist die Forderung des Moslems solche bösen Meinungen gesetzlich zu verbieten gerechtfertigt. Und jeder Islamkritiker ist öffentlich zu steinigen. Damit jeder sehen kann wie friedlich die Religion des Friedens ist.

  10. OT : Soeben auf rbb gehört :

    Frau Bluhm (Berliner Sozial-Senatorin,eingefleischte Kommunistin) zetert,daß Muslime (insbesondere mit Kopftuch) bei der Arbeitsplatz- und Wohnungssuche immer häufiger diskriminiert würden.

    „Dies ist ein unerträglicher Zustand“

    Aus Berlin gibt es also gelegentlich auch Erfreuliches zu berichten …

  11. !#1 WahrerSozialDemokrat (08. Dez 2010 17:37)

    Wollt ihr euch aufregen???

    “Wie sich Islamfeinde im Webblog PI-News zusammenschließen”
    http://tinyurl.com/32ozhfs

    „muslimische Wissenschaftlerin“, Widerspruch in sich. Totlach!
    Von da ab konnte ich mir das Blödmenschengesülze nicht weiter anhören!

  12. #22 Smyrna (08. Dez 2010 18:18)

    Die Diskriminierung hört sofort auf, wenn alle Frauen Kopftuch tragen! 😉

    Unsere PolitikerInnen üben ja schon fleißig in Moscheen! Die haben sich freiwillig entschieden, das Volk wird gezwungen oder ersetzt!

  13. ich bin gerade am studieren und ich hoffe das ich ein Auslandssemester in Finnland machen kann, das Land ist wunderbar. Auf der eine nSeite so grün (natur) auf der anderen Seite so ungrün (relativ wenig Islam).

    bin eher Naturwissenschaftlicb begabt, Lesen/Sprache ist bei mir eine Katastrophe.

    Es lebe Finnland, ich hoffe ich werde dort mal auswandern können.

  14. #25 Teron Gorefiend:

    bin eher Naturwissenschaftlicb begabt, Lesen/Sprache ist bei mir eine Katastrophe.

    Dann wünsche ich schon viel Spass mit dem Finnischen: da kannst Du dann erst einmal 12 Kasus lernen (was wir heute so alles mit präpositionalen Wendungen machen). Die Zahlen sind aber einfach: yksi, kaksi, kolme, nelje…usw. Das kommt Dir dann sicherlich entgegen 😉

  15. “Die Leistungen der finnischen Schüler sind vorbildlich. Aber als Vorbild für Deutschland taugt Finnland nur bedingt, weil es eine sehr homogene Bevölkerung hat und keine großen Einwanderergruppen integrieren muss.”

    —————————

    Na da lässt sich doch sicherlich was drehen.
    Kann denn nicht unser Brüsseler Zampano, Martin Mohammed Schulz seinen Freund Oli Rehn solange beknien bis er ca. 1/3 unserer „Fachkräfte“ abnimmt ? Wir nehmen im Tausch dafür gerne ein paar Tonnen Rentierfleisch an. 🙂 🙂

  16. Oh, oh. Da hat wohl einer beim bösen Sarrazin nachgelesen:

    Drei der Länder, die bei den diversen Pisa-Tests am besten abgeschnitten haben – Korea, Japan und Finnland -, haben eine sehr homogene Bevölkerung und dementsprechend sehr wenige Einwanderer.

    Thilo Sarrazin-Deutschland schafft sich ab

    Erst verteufeln und dann seine Erkenntnisse als die eigenen verkaufen. Das nennt sich Qualitätsjournalismus.

  17. #15 Cyrus (08. Dez 2010 18:13)

    Petition – „Was hindert den einen oder anderen zu zeichnen?“

    Ich sag‘, was mich daran hindert: Ihr nachdrückliches Engagement wäre bewundernswert, ehrenhaft, wenn wir hier in einem demokratischen Rechtsstaat leben würden. Tun wir aber nicht mehr.

    Beispiele:
    Der zornige alte Mann im Rollstuhl kann sich, ausweislich der heutigen Presse, vorstellen, den Bundeshaushalt in die Hände der EU-Diktatoren in Brüssel zu legen.
    Eine Volksabstimmung über eine grundgesetzlich vorgesehene Verfassung hat nach über einem jahrzehnt Wiedervereiniung immernoch nciht stattgefunden.
    Der Paragraph ‚Geltungsbereich‘ des Grundgesetzes wurde gestrichen; damit ist ein Gesetz nach internationalem Standard bedeutungslos.
    Die 3.400 Tonnen Gold der Bundesbank als Vermögen des Deutschen Volkes sind nicht mehr auffindbar.

    Deshalb unterzeichne ich die Petition nicht, – weil ich mich nicht demokratisch geben will in einem Unrechtsstaat.Es sind Mittel, die nicht mehr sinnvoll sind.

    Sinnvolle Mittel: Das Projekt EU so schnell wie möglich zumm Scheitern bringen durch z.B. Euro-Entzug (=Papiergeld in Sachwerte / Edelmetalle umwandeln), Briefe und E-Mails schreiben , JENDEN im Alltagsleben sensibilisieren für das Thema Islam, mit Informationsmaterial versorgen.
    Und: Im kommenden Frühjahr auf die Straße gehen!

  18. #20 Redschift (08. Dez 2010 18:17)

    Dein erster Satz ist korrekt ❗

    Es sprengte sich noch nie ein Mohamett in einer Menschenmenge in die Luft.
    Menschen sind anch islamischer Lehre nur Mohamedaner. WEnn sich ein Mohamett in die Luft sprecngt, dann tut er das unter Ungläubigen.
    Nun sagst Du folgerichtig, daß dort auch Mohamedaner waren. Das stimmt nur nach unserem Verständnis. nach islamischem Verständnis werden die einfach zu Ungläubigen erklärt, dann darf er das, er muß es sogar.
    Schon sprengt sich ein Attentäter nicht mit menschen in die Luft, er tötet also keine Menschen.
    So einfach ist das im Islam.
    Üble Nachrede ist übrigends dort ein Fremdwort, es ist dort guter Ton ❗

  19. Da wird sich Kolat aber bald melden !

    “ Kolat Fordert : Deutsche Kinder haben türkische Kuckucks-Kinder mitzu ziehen“

  20. Türkische Medien berichten, der Dänische Geheimdienst warnt, dass sich eine Gruppe(n) Islamisten auf dem Weg nach Dänemark befinden um Attentate aus zu üben.

    updates kommen falls ich welche finde.

  21. Finnland hat das Schulsystem der DDR übenommen, den politiischen Quatsch rausgeschmissen und nun das beste System in Europa.

    Finnland ist sicher auch nicht besser als das Dreigliedrige deutsche Schulsystem, der Unterschied liegt eher in der Bevölkerungsstruktur. Finnland hat gerade einmal 20.000 Moslems.
    Das deutsche Schulsystem gibt es seit dem Kaisserreich. Um Mal ein Beispiel für die Effektivität dieses Schulsystems zu nennen:
    Von 1901 (erstmalige Verleihung des Nobelpreises) bis 1918 ging mehr als ein Drittel (insgesamt 21!) aller Nobelpreise für wissenschaftliche Arbeiten an Forscher aus dem deutschen Kaiserreich. In den wenigen Jahren seit Beginn der Nobelpreisvergabe 1901 bis 1945 hatte Deutschland mehr Nobelpreise als in den 65 Jahren nach dem Krieg.
    Das Deutsche Schulsystem ist bestimmt nicht schlechter als das Finnische.

  22. @ 27 WissenistMacht

    Dann wünsche ich schon viel Spass mit dem Finnischen: da kannst Du dann erst einmal 12 Kasus lernen (was wir heute so alles mit präpositionalen Wendungen machen). Die Zahlen sind aber einfach: yksi, kaksi, kolme, nelje…usw. Das kommt Dir dann sicherlich entgegen

    ,

    ja das ist der Nachteil an Finnland. Man ich bräuchte ne finnische Freundin die mir das beibringt. Verdammt Deutschland hat viel zu wenig finnische Einwanderung.

    Und finnisch Sprachkurse sind auch relativ selten, sofern man nicht gerade in Berlin oder München lebt.

  23. #35 Ilkay (08. Dez 2010 18:35)

    Dänemark: Heute nacht kam auf arte ein Interview mit Kurt Westergaard. Sinngemäß sagte er (und war irritiert, bitter enttäuscht): Nach dem Attentatsversuch auf ihn und seine Enkelin(Islamist mit Beil im Haus) hätte es aus seinem linken Freundeskreis nicht selten geheißen – „Du bist doch aselber schuld, wenn du mit deinen Karrikaturen quasie so drum bettelst.“

    So sind die Linken gestrickt. Widerlich.

  24. Ich weiß gar nicht, was es an der Feststellung zu deuteln gibt, dass mohammedanische Schüler das Leistungsniveau in unseren Schulen erheblich verschlechtern?

    Ich habe im Moment nur die Daten der letzten PISA-Erhebung präsent:

    Deutschland alle Schüler:516 Pkte. = Platz 13

    Deutschland autochthon: 532 Pkte. = Platz 4

    Deutschland migrantisch: 439 Pkte. = Platz 40

    Noch Fragen?

    Quelle: Schulspiegel

  25. Längst bekanntes von der Zeit nachgekaut. Wer liest denn diese Zensurzeitung überhaupt? Völlig unbrauchbar dieses Dilettantenblatt.

  26. Sieht man, daß die Türkei bei Pisa in allen Sparten an drittletzter Stelle steht, dann wundert es einen nicht, daß Deutschland so nach unten gezogen wird. Aber unsere Dummgutmenschen haben schon den schuldigen ausgemacht: das böse Deutschland, das eben seine „Migranten“ nicht genug fördert. Seltsamerweise schaffen es Ostasiaten, z.B. Vietnamesen, auch so. Die anderen sollten halt lieber in ihre Kinder investieren, anstatt provokante Großmoscheen zu bauen. Wer von den früheren deutschen Auswanderern nach USA wurde denn dort gefördert? Die haben sich alles erarbeitet.

  27. „ZEIT bestätigt PISA/Migrantenanteil-Korrelation“

    Um das festzustellen muss man kein „Experte“ sein.

    Schon gar nicht ein „ZEIT-Experte“…

  28. @ #6 Ludwig Wilhelm von Baden

    Vier Seiten Gutie-Gejaule im roten Tagesspiegel, weil es mal die RichtigIn getroffen hat.

    Wegen Fiete Meier wäre wohl nicht mal ein Vierzeiler erschienen…

  29. #43 Ludwig Wilhelm von Baden (08. Dez 2010 18:54)

    Na, jetzt weiß ich, warum ich keinen Linken Freundeskeis habe.

    Kurt Westergaard war sichtlich grundstürzend enttäuscht.
    Zum Glück blieb Ihnen und mir solch eine Enttäuschung erspart.
    Abschaum, verlogener Abschaum diese Linken.

  30. #30 scabo

    schon richtig. und weil das alles so ist, ist es besser, hier klugzuscheißern anstatt da einfach zu unterzeichnen.

  31. #50 zimi (08. Dez 2010 19:21)

    Aus Gründen der psychischen Hygiene beteilige ich micht nicht mehr an demokratischen Prozessen.

    Was meinen Sie denn, was aus dieser Petition wird, selbt wenn 200.000 Leute gezeichnet haben?

    Schäuble, der zornige alte mann im Mann, sagt heute, daß er sich druchaus vorstellen kann, daß in einigen Monaten die BRD-Haushaltspolitik in die Hände der EU zu legen ist.

    An Ihnen, zimbi, sind die Zeichen der Zeit vorbeigeflogen, ohne daß sie sie gelesen haben.
    Hier in der BRD Finanzagentur GmbH ist mit Mitteln wie Petion etc. pp. nichts, aber auch gar nichts mehr zu machen.

  32. zu 6 Ludwig Wilhelm von Baden und 10 DerBoeseWolf

    Ich habe mich schon gewundert das der Bericht so ausführlich ausgefallen ist.
    Ab Seite zwei wusste man es, es waren Deutsche die das gemacht haben.
    Wenn es Bereicherer gewesen wären wäre dieser Artikel nie erschienen. Schon gar nicht im Tagesspiegel.

    Es tut mir auch wirklich leid was der Dame passiert ist. So eine Tat muß auch entsprechend geahndet werden.
    Ich verabscheue sollche Leute.

    Aber da kann die Dame sicher sein das die Täter entsprechent der Schwere der Tat bestraft werden. -Es sind ja Deutsche-

    Es sollten eben nur ALLE Menschen gleich vor Gericht behandelt werden.

    Die jünsten Urteile in Hamburg zeichnen aber ein anders Bild. Ich sag nur;

    MIGRANTENBONUS

    Cyrus

  33. könnte auch am Inzest liegen das ja sooo viele Nobelpreisträger aus islamischen Ländern kommen.

    strenge Muslime wollen einfach das ihre Kinder mit geisten Behinderungen zur Welt kommen. Denn je höher die Bildung desto geringer ist (im normalfall) die Bindung an Religion. Und um dies zu verhindern macht man sie schon zu beginn doof.

  34. Was den Überfall auf ZEIT-Reporterin Frau Leinemann betrifft, kann man nur sagen: der Guti-Chip ist noch drin. Z. B. weil sie die Täter zwar nicht gesehen hat, sich aber sicher ist, dass es Deutsche waren.

    Andernfalls hätte sie den Artikel wohl auch nicht schreiben dürfen, denn der TAGESSPIEGEL achtet immer sehr auf „kultursensible“ Berichterstattung, wobei Täter und Opfer gelegentlich auch einfach vertauscht werden, wenn Türken mit im Spiel sind, so etwa bei der Schlägerei zwischen Deutschen und Türken in Lindow.

    Solche Überfälle wie auf die Leinemann gibt es in dieser Stadt täglich mehrfach. Ich kenne selbst mehrere solcher Fälle. Als der Überfall auf den Rentner in München war, hat Buschkowsky gesagt, solche Fälle wie mit dem fast totgeschlagenen Rentner hätte er allein in Neukölln jede Woche. Dass sich Frau Leinemann dafür bisher nicht interessiert hat, macht ihre Geschichte nicht interessanter.

    Aber jetzt, wo es mal eine ZEIT-Reporterin getroffen hat, ist das Geheule natürlich groß. Und natürlich: es können ja nur Deutsche gewesen sein, na klar.

    Gestern gab es in der BZ eine Reportage, da ist Benjamin Lux von den Grünen mal eine Nacht lang mit der Polizeistreife unterwegs gewesen. Natürlich wurde von Schlägereien, Raubüberfällen usw. berichtet, aber das Wort Türke/Araber fiel natürlich kein einziges Mal. Stattdessen wurde von einem bösen Rocker-Club berichtet (bei dem – was den Reporter offenbar sehr erstaunt hat – alles ruhig blieb. Und weil die doch bekanntlich schon morgens kleine Kinder fressen, hat sich das Grüne Weichei auch erst gar nicht mit reingetraut. Soviel zum Stichwort Zivilcourage – was für Feiglinge das sind, unfassbar).

    Ansonten wurde berichtet, dass viel Alkohol bei den Neuköllner Problemen eine Rolle spielt, womit natürlich suggeriert werden sollte, dass die deutsche Unterschicht da das Hauptproblem ist. Suggestiv-Journalismus vom Feinsten.

    Dafür gibts den Margot-Honnecker-Journalisten-Preis.

  35. Ich finde, man sollte die Pisa-Ergebnisse nicht an der Heterogenität einer Gesellschaft festmachen.
    Zum Beispiel sind Pakistan und Afghanistan „kulturell“ sehr heterogen aufgestellt.
    Und was macht die dortige Leit“kultur“?
    Verbietet Mädchen den Schulbesuch.

    Es kommt auf die von den Eltern an die Kinder vermittelte Einstellung zu den gebotenen Bildungsmöglichkeiten an.

  36. #54 Paula (08. Dez 2010 19:38)

    Dafür gibts den Margot-Honnecker-Journalisten-Preis.

    lol 🙂

    Gab’s so’n Scheiß wirklich?

  37. #55 nicht die mama (08. Dez 2010 19:40)

    AUA…peinlich…tausche „hetero“ gegen „homo“.

  38. # 22

    Wieso diskriminiert?? Ich würde als Hausbesitzer oder Wohnungseigentümer auch keine dreckigen Moslems als Mieter nehmen. Die werfen ihren Müll vom 2. oder 3. Stock einfach in Richtung Mülltonne. Oder die schicken ihre kleinen Kinder runter zum Müllentsorgen, die dann den Müll einfach vors Haus stellen, weil sie die Tonnen nicht öffnen können. Oder das Rumrotzen oder Rumspucken auf den Hof, Kaugummi auf den Hof spucken, Autos im Parkhof 1/2 Stunde warmlaufen lassen, direkt vorm Haltverbotsschild parken, auf von anderen bezahlte Parkplätze stellen, Sperrmüll einfach in den Keller stellen, die Allgemeinheit soll zahlen. Dazu frech wie Oskar und beleidigend zu den Bio-Deutschen-Mietern. Waschmaschine wird abends um 23 Uhr angeworfen, obwohl den ganzen Tag zu hause, nachtzs um 2 Uhr wird wie wild auf den Balkonen telefoniert oder laut zu den Nachbarn rüber gerufen. 3 – 4 x pro Woche wird im Sommer auf den Balkonen gegrillt, der Rauch zieht zu den nachbarn, interessiert die überhaupt nicht…..

  39. #51 scabo

    ok, ich habe das schon verstanden. aber was kann ich also tun?

    und darüberhinaus heiße ich zimi.

  40. # 38

    man stelle sich vor, ganz Finnland hat gerade mal 20.000 Moslems, alleine in Nürnberg mit 500.000 Einwohner leben rund 100.000 Moslems und alle am Ende von PISA….

  41. #61 zimi (08. Dez 2010 19:58)

    Sorry. Statt falsch – richtig zimi.

    Was tun?
    Sofern Euronen übrig, physisches Silber kaufen (z.Z. ca. 23 Euro pro Feinunze) – zuhause anonym lagern. [Eine sytemrelevante Bank in den USA, JP Morgan, hat auf Silberkontarkte gewettet, die sie niemals liefern kann. ‚Crash JP Morgan‘]

    Den Winter damit zubringen, andere leute (im Supermarkt, beiläufig auf der Straße etc.) sensibilisieren; das geht einfacher, als man denkt.

    Im kommenden Frühjahr mit auf die Straße gehen! Wenn das Wetter wieder halbwegs annehmbar ist, wird es Demos geben!

    In sich gehen, dem emotionalen Schmerz über den drohenden Verlust dieses wunderschönen Landes, Europas nachspüren; Handlungsoptionen, je nach privater Lage, ergeben sich dann automatisch.

  42. #1 WahrerSozialDemokrat

    Wer ist denn der Hassprediger, der in dem Interview einen derartigen Stuss redet? Vieleicht Edathy? (vielleicht wird er am Ende vorgestelt, habe das aber nicht länger al 1 Minute ertragen können).

  43. #41 sarina (08. Dez 2010 18:44) Your comment is awaiting moderation.
    ——————————————
    Die anderen PI-Threads akzeptieren meine Meinung!
    Warum hier nicht?

  44. @ #60 hundertsechzigmilliarden

    Moslems als Mieter:

    … Sperrmüll einfach in den Keller stellen …

    Und dann, wenn der angezapfte Stromkasten anfängt zu brennen und die gute Ehefrau zwar noch den gehbehinderten Mann ins Freie tragen kann, aber selber mit den Töchtern erstickt, die Feuerwehr beim Rettungsversuch angreifen und dafür den großen Führer Erdogan zur Aufklärung des rechtsradikalen Anschlags zu Hilfe rufen. (Ludwigshafen 2008)

    Ich habe auch als Mieter meine Erfahrungen mit türkischen Nachbarn gemacht, deren Unverschämtheit direkt proportional zu ihrer Dummheit ist.

  45. #67 zimi (08. Dez 2010 20:16)

    ok, aber ändern kann ich nichts. und meine stimme ist nichts wert. auch scheiße, oder.

    Ein Recht auf Wichtigkeit gibt es nicht. Die Wichtigkeit / Gewichtigkeit muß man sich erstreiten. Indem man überall, wo’s geht, seinen Mund aufmacht.

    Und außerdem gilt: Wer weiß schon in einer solch komplexen Welt, wie wir sie haben, was ein beiläufig gesagtes Wort bei jemand anderem für Kräfte freisetzen kann.
    Richtig ist – die demokratisch abgegebene Stimnme zählt nichts mehr. Die Stimme auf der Straße hingegen sehr wohl.

    Vom nichts – zum jemand!

  46. #62 hundertsechzigmilliarden (08. Dez 2010 19:55)

    Lieber hundertsechzigmilliarden!

    Ich möchte Ihnen einmal ein Kompliment machen!
    Ihre Kommentare sind immer herrlich erfrischend. Immer wenn ich Ihre Kommentare lese, denke ich, dieser Mann wohnt direkt an der „Front“. Der explodiert gleich, man kann förmlich Ihre Wut spüren.
    Sie erinnern mich ein wenig an den herrlichen Louis de Funès.

    Halten Sie weiterhin die Stellung. Lassen Sie sich nicht aus dem Wohnviertel vertreiben!!! 😆

  47. Nach NDR-Info („Das Dümmste am Norden“) sind die Lehrer schuld am deutschen Pisa-Murks. Auf einmal sind es nicht die türkisch-arabischen Null-Geigen und Eselsohren, sondern die Pädagogen, die zu wenig für ihre eigene Weiterbildung tun, (so die Meinung der Kultusminister der Länder). Prof. Lenzen (Uni Hamburg, früher FU-Berlin) sieht dagegen die stärkste Bildungsbremse im Kulturföderalismus der Länder, wo ja keine Schülergeneration verschont wird von planlosen Schulexperimenten, prinzipienlosen Förderkonzepten und ratlosen Lehrplankommissionen, die sich ständig widersprechen und verzetteln und die letztlich partei-ideologisch entschieden werden. Was Sarrazin über Lernen und Denken gesagt hat, hätte sich wenigstens ansatzweise in einem Grundsatzpapier finden können. Wie immer man über die Schulmisere denken mag – es fehlt einfach die Stetigkeit im Lehrerbezug, die Besinnung auf päd. Grundsätze und eine gewisse Leistungsorientierung, wenn ständig neue Horden von Migranten aus Kleinasien, dem Balkan und dem Maghreb in die Schulen drängen und jeden planvollen Unterricht zunichte machen. So gesehen haben sich die meisten Lehrer ja noch tapfer gehalten.

  48. #72 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 21:14)

    Liebes Heimchen am Herd, in jedem Krieg war es so, daß die Frauen den an die Front ziehenden Männern applaudiert haben.

    In dieser unserer Zeit (inkl. Emanzipation) hätte ich mir gewünscht, daß sie @hundertsechzigmilliarden zumindest symbolisch eine Erbsensuppe angeboten hätten.

    Dürfen wir Männer auf Sie zählen?

  49. Auch der ZEIT rutscht ab und zu PI raus.

    Will heissen, auch der Zeit rutscht ab und zu die Wahrheit raus.

  50. OT: Weiß einer wann die nächste Wahl in Finnland ist?

    Bin ja mal gespannt ob der Rechtsruck/ Islamkritik auch in Finnland ankommt. Kann mir vorstellen das bei gerade mal 1-2% Musels Islamkritische Parteien nicht so stark sind.

    Finnland ist einer der wenigen höher entwickelten Länder in Europa die noch relativ islamfrei sind.

  51. #74 scabo (08. Dez 2010 21:27)

    #72 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 21:14)

    Liebes Heimchen am Herd, in jedem Krieg war es so, daß die Frauen den an die Front ziehenden Männern applaudiert haben.

    In dieser unserer Zeit (inkl. Emanzipation) hätte ich mir gewünscht, daß sie @hundertsechzigmilliarden zumindest symbolisch eine Erbsensuppe angeboten hätten.
    ——————————————–
    Nein, die Damen haben den Helden damals Bratkartoffel angeboten – keine Erbsensuppe.
    Daher stammt doch die Bezeichnung „Bratkartoffelverhältnis“! 🙂

  52. Eine mir bekannte Lehrerin (Realschule) berichtet: in 6.Klasse Deutsch sollten die Kinder zum nächsten Tag mal ihre Märchenbücher von daheim mitbringen. Nur 50% der Schüler einer noch muselfreien Schule konnten dies, die anderen hätten mit Nintendo,Gameboy o.ä. dienen können u. brachten deshalb nichts! ❗ 🙄

    Deutschland ist wohl fast fertig. Wir sind mitten im kulturellen, zivilisatorisch freien Fall in den Keller der Geschichte.
    „Wetten dass“ u.a. sind weitere sichtbare Zeichen hierfür. Wo lernt ein Kind seine MUTTER-Sprache, wenn nicht daheim u.a. über das Vorlesen u. Sprechen. Imperfekt wird schon nicht mehr gekonnt,die Lehrer hören täglich Formen wie „er gehte“…!!! Halloo! Der Wurm sitzt schon allein ohne die zusätzliche Katastrophe der mohammedanischen Unterwanderung im Fleisch. Babylon ….

    Das Recht ist neben der SPRACHE das stärkste Band, das ein Volk zur Einheit zusammenfaßt und das Fundament, auf das sich ein Staat gründen läßt

    Thomas Dehler, Bundesjustizminister anlässlich der Eröffnung des BGH 1950

  53. #74 scabo (08. Dez 2010 21:27)

    Lieber scabo !

    Das hätte ich mir denken können. Wer von mir ein Kompliment bekommt, muß es sich erst einmal verdienen! Z.B. durch gute Kommentare, Weitsicht, eine Prise Humor etc.

    Ich behalte Sie und Ihre Kommentare im Auge!
    Vielleicht verdienen Sie sich ja eine Erbsensuppe mit Einlage! 🙄

  54. “Der relativ hohe Migranten-Anteil an unseren Schulen ist mitverantwortlich für das schlechte Ergebnis der Deutschen bei der Pisa-Studie.” …und dafür das der Migrantenanteil überhaupt so hoch steigen konnte -Wer ist dafür verantwortlich ? Unter anderem “ Die Zeit“ wahrscheinlich mit ihrer jahrzehntelangen pseudo intellektuellen Verdrängung der Probleme -nur durch jahrzehnetlanges Dummschwätzen dieser linksorientierten Medien Fuzzies wurde das Problem zu dem was es jetzt ist.Aber jetzt noch schnell die Fahne wechseln so wie es Opportunisten eben gerne machen …

  55. #72 Heimchen am Herd (08. Dez 2010 21:14)

    Liebes Heimchen am Herd, wo mag denn Hundertsechzigmilliarden abgeblieben sei? Ob es ihn wegen Deiner Lobpreisung die Sprache verschlagen hat?
    🙂
    Vielleicht guckt er ja auch Fußball, die Bayern spielen ja heute. Er ist aber sonst nicht auf den Mund, bzw. auf die Tastatur gefallen.

    Irgendwie merkwürdig!

  56. # 70
    # 72

    ja ich bin nochmal da!

    Ich wohne direkt in einer Wohnanlage, 100 Wohnungen, davon maximal 10 Bio-Deutsche, mindestens 70 türkische Familien.

    Wenn die ein Schreiben vom Vermieter bekommen, können die Dumm-Dödel das zwar lesen, wissen aber nicht was es bedeutet.

    Ja Erbsensuppe habe ich nach dem WK II sehr gerne gegessen, auch bei der Bundeswehr, da war das Standartessen aus der Gulaschkanone, mit Fleischeinlage.

    Meine Frau sagt immer, „rege dich doch über diese Dumm-Dödel nicht auf“. Ich sage, „wenn ich mich nicht mehr aufrege, dann bin ich tot…“! Ich lasse mich von den Dumm-Dödeln nicht ins Bochshorn jagen….

  57. #68 KDL (08. Dez 2010 20:24)

    #1 WahrerSozialDemokrat

    Wer ist denn der Hassprediger, der in dem Interview einen derartigen Stuss redet? Vieleicht Edathy? (vielleicht wird er am Ende vorgestelt, habe das aber nicht länger al 1 Minute ertragen können).

    Christoph Schultheiß!

    War auch Gast beim PI-Köln Stammtisch! 🙁

    So sind wir drauf in Köln!

  58. @#21 Redschift (08. Dez 2010 18:17)
    „Das haben diese pöse pöse Islamkritiker von PI nur erfunden…“

    du armer Musel-Wichser, verpiss Dich in Deine Höhle!

  59. #29 7berjer (08. Dez 2010 18:30)

    „Na da lässt sich doch sicherlich was drehen.
    Kann denn nicht unser Brüsseler Zampano, Martin Mohammed Schulz seinen Freund Oli Rehn solange beknien bis er ca. 1/3 unserer “Fachkräfte” abnimmt ? Wir nehmen im Tausch dafür gerne ein paar Tonnen Rentierfleisch an. 🙂 :)“

    Treffer!
    versenkt!

  60. „Ich weiß gar nicht, was es an der Feststellung zu deuteln gibt, dass mohammedanische Schüler das Leistungsniveau in unseren Schulen erheblich verschlechtern?

    Ich habe im Moment nur die Daten der letzten PISA-Erhebung präsent:

    Deutschland alle Schüler:516 Pkte. = Platz 13

    Deutschland autochthon: 532 Pkte. = Platz 4

    Deutschland migrantisch: 439 Pkte. = Platz 40

    Noch Fragen?

    Quelle: Schulspiegel“

    hoffentlich traut sich ‚mal jemand, die aktuelle Studie so aufzudröseln, Zweifel sind angesagt!

  61. #43 TheNormalbuerger (08. Dez 2010 18:45)

    auf den „keifenden Moslem“ brauchste nicht lange zu warten, wenn Du eine Moschee in der Nähe hast!

    „Allah und Akba“ brüllen (sorry, beten)die doch täglich an!

  62. @#56 Paula (08. Dez 2010 19:38)

    „Dafür gibts den Margot-Honecker-Journalisten-Preis“

    passt haargenau!

  63. PISA Studie 2010:

    Leseverständnis:

    Bayern 509 Punkte
    Bremen 469 Punkte (letzter Platz)

    Rechtschreibung:

    Bayern 524 Punkte
    Bremen 461 Punkte (letzter Platz)

    über 30% mit Immigrationshintergrund -9. Klasse- in Bremen, Berlin, Hamburg (belegen die letzten Plätze)

    Wer macht Deutschland durchschnittlich dümmer?? Die Türken belegen jeweils in den einzelnen Bundesländern die letzten Plätze…..

  64. Es sollte nicht „Migranten“ heissen, sondern ISLAMISCHE MIGRATEN.

    Denn nicht-islamische Migranten beispielsweise Vietnamesen schneiden im Schnitt sogar mit ueberdurchschnittlichen Schulnoten ab, ganz im Gegensatz zu den islamischen Migranten, den Lieblingen der Sinistren Verraeterbande in der Politik.

    Doch Islam ist und bleibt Tabu. Man macht sich lieber zum Rassisten als die Tatsache anzusprechen wie sie ist.
    DIESE ELENDEN FEIGLINGE

Comments are closed.