In den USA ist die demokratische Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords (Foto) bei einem Anschlag angeschossen worden. Mehrere amerikanische Medien meldeten bereits ihren Tod, während andere ihren Zustand als kritisch bezeichneten. Ein 21-jähriger Mann sei bei einer Veranstaltung in der Stadt Tucson (Arizona) auf die Demokratin zugelaufen und habe das Feuer eröffnet.

Dabei seien außer Giffords noch 12 weitere Personen verletzt worden, eine davon tödlich. Der Attentäter konnte den Berichten zufolge festgenommen werden.

Die WELT berichtet:

Die 40-Jährige war im November 2010 wiedergewählt worden. Der Amokläufer rannte laut einem Zeugen zu Giffords und schoss der Politikerin aus einer Entfernung von 1,20 Metern in den Kopf. Außerdem schoss er auf umstehende Personen. Giffords wurde sofort in das nächste Krankenhaus gebraucht und operiert.

Laut der Sprecherin des Krankenhauses wurden noch neun weitere Personen dort behandelt, darunter ein Kind. Ihr Gesundheitszustand sei kritisch.

Im Anschluss an sein Verbrechen rannte der Täter weg, wurde aber von einem Besucher der Veranstaltung zu Boden gebracht. Die Polizei nahm ihn kurz darauf fest.

Der Schütze soll laut Zeugen etwa Anfang 20 sein. Die Augenzeugin Andrea Goodenan sagte dem US-Sender Fox News, es seien 15 Schüsse hintereinander abgefeuert worden.

„Unbeschreibliche Tragödie“

US-Präsident Barack Obama bezeichnete den Vorfall als „unbeschreibliche Tragödie“.

Der Präsident des US-Repräsentantenhauses, John Boehner, sagte: „Ich bin erschüttert von dieser sinnlosen Attacke auf die Abgeordnete Gabrielle Giffords und ihre Mitarbeiter.“ Weiter sagte Boehner: „Ein Angriff auf jemanden, der seinem Land dient, ist ein Angriff auf uns alle, die wir unserem Land dienen.“

Die 40-jährige Giffords ist mit dem US-Astronauten Mark Kelly verheiratet. Politische Themenschwerpunkte der Demokratin sind die Reform der Einwanderungspolitik, die Forschung an embryonalen Stammzellen, alternative Energien und ein höheres Mindesteinkommen.

» Quotenqueen: Attentäter ermordet Kind

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Die „Democrats“ sind eine Mischung aus Grünen, SPD und Linkspartei.

    Das war mit Sicherheit kein Mohammedaner, noch nichtmal ein Immigrant.

    Tipp: Weißer, evtl. vom Clan.

    Heißes Pflaster für Sozialisten dort.

  2. „Die Demokraten“ sind eher mit dem linken Flügel der FDP vergleichbar („Links-Liberal“). Viele Demokraten kommen aus der Wirtschaft.

    Mein Beileid gilt so oder so allen Angehörigen und Freunden der Opfer. Abscheuliche Sache…!

  3. Sarina, der Hintergrund ist die sozialistische Gesundheitsreform. Die war eine der Hauptverfechter der Einführung und wurde genau wegen dieser Reform schon mehrfach angegriffen.

  4. Gabrielle Giffords erlitt einen Kopfdurchschuss und wurde mittlerweile operiert. Lt. dem behandelnden Chefarzt ist der Zustand kritisch, aber es besteht wohl keine Lebensgefahr mehr.

  5. Ich tippe auf Bio-Amerikaner. Denen steht im Moment das Wasser bis zum Hals. Das war einer von den Millionen dort (bzw. Sohn, Bruder u.ä), die ihre Wohnung, ihr Haus verloren haben, keinen Job haben, von Essensmarken leben.

    Solcherlei Aktionen werden jetzt rasant zunehmen.

  6. Besonders ekelhalft ist, dass die Heldin der Tea Party Bewegung, Sarah Palin, Giffords, neben anderen demokratischen Abgeordneten, auf eine mehr als makabere „Abschussliste“ gesetzt hat.
    http://www.huffingtonpost.com/2010/03/24/sarah-palins-pac-puts-gun_n_511433.html
    Es würde mich nicht wundern, wenn ein Anhänger dieser Bewegung, die Fadenkreuze ernst genommen hat, und zur Tat geschritten ist. Sollte es so sein, wird darüber allerdings hier ganz sicher nicht berichtet, da bin ich mir sicher.

  7. 5 Österreicher müssen für 45 türken klo putzen:
    Multi Kulti Bericht von der österr. Bundeswehr,einer einheit in Bruckneudorf , bestehend aus 45 türkischstämmigen und 5 österreichstämmigen Wehrpflichtigen.
    Dazu gehörte zu seinem leidwesen auch David M. an, sein vater berichtet:

    Automatisch haben die 45 untereinander ständig nur türkisch geredet.
    Die fünf Österreicher mussten täglich die Klos putzen, weil sich die Türken einfach geweigert haben. Begründung: „Das ist bei uns Frauenarbeit.“ Da platzte dann David M. der Kragen. Er meldete sich beim „Beschwerderapport“, wie beim Bundesheer das Salzamt heißt.
    Was ihm zweierlei einbrachte: Eine flapsige Offiziersbemerkung: „Da mischen wir uns nicht ein; machts Euch das selber aus, wer die Klos putzt.“ Und eine handfeste Bedrohung vor dem Kasernentor.
    hier nachzulesen
    http://www.andreas-unterberger.at/2011/01/multikulturell-oder-wer-beim-heer-die-klos-zu-putzen-hat/

  8. Ich zähle mal „Demokratin“ und „Reform der Einwanderungspolitik“ zusammen und folgere, dass sie es nicht verschärfen wollte. Wenn das der Grund für das schlimme Attentat gewesen sein sollte, haben die Befürworter einer strengeren Einwanderungspolitik aller westlichen Länder auf Jahre schlechte Karten.

  9. #10 denkender_mensch (08. Jan 2011 22:24)
    also ich habe da nur eine karte mit fadenkreuzen
    auf zu gewinnenden staaten gesehen. daraus einen mordaufruf zu stricken ist perwers. das opfer ist pro-waffen verfechterin und wäre da ein bewaffneter anwesend, wäre dem spinner nach 3 schuss das hirn aus dem kopf geflogen.
    muss´t noch üben mit dem denken?

  10. eine endsätzliche tat die durch nichts zu erklären ist
    Mein Beileid gilt den Angehörigen

  11. #14 Robert de Nitro (08. Jan 2011 22:28)

    Falls es stimmt, stimmt aber die Schlussfolgerung nicht. Beim Islam klappt es doch auch… 🙁

    Die beiden Version einzeln oder in Kombination von #9 scabo (08. Jan 2011 22:23) und #10 denkender_mensch (08. Jan 2011 22:24) halte ich für wahrscheinlicher. Christlicher Eiferer würde ich auch nicht ausschließen wollen, angesichts der ganzen Islamsituation und Liberalismuskotze ist es doch schon eher verwunderlich, das noch keiner durchgedreht ist!

  12. Verdammt! Die Vereinigten Staaten sind eine demokratische Gesellschaft, in der die Bürger Politiker abwählen, wenn sie ihnen nicht mehr passen.

  13. @mike hammer

    unter der karte ist eine Liste mit Namen. Und jetzt rate mal wer darauf steht. Musst wohl noch üben mit dem gucken, was?

  14. @denkender_mensch

    Es würde mich nicht wundern, wenn ein Anhänger dieser Bewegung, die Fadenkreuze ernst genommen hat, und zur Tat geschritten ist. Sollte es so sein, wird darüber allerdings hier ganz sicher nicht berichtet, da bin ich mir sicher.

    Vollkommen korrekt erkannt. Es wird nur das berichtet, was auch in das eigene Weltbild passt.

    Hmmm… Kennen wir das nicht von irgendwo her…?

  15. BREAKING NEWS

    WEITERER ANSCHLAG AUF EINE KOPTISCHE CHRISTENGEMEINDE IN KAIRO.
    34 TOTE SIND ZU BEKLAGEN.
    DIE ÄGYPTISCHE BEHÖRDE HABEN WARNUNGEN DES ANSCHLAGES BEWUSST UNTER DEN TISCH FALLEN LASSEN.

    CNN BERICHTET.

    http://tinyurl.com/22su2hm

    UND DA SOLL EINER SAGEN DA WÜRDE ALLES MIT RECHTEN DINGEN ABLAUFEN.
    UNFASSBAR.

  16. Wer hier die Schuld Plakaten zur Kongresswahl geben möchte, auf denen zu „eliminierende“ Abgeordnete markiert wurden, hat meiner Meinung nach gar nichts verstanden.
    Die Demokratie in den USA ist eine viel stabilere als hier, v.a. weil selbst erkämpft. Solche harmlosen Bilder sind dort eine Selbstverständlichkeit, kein Grund wie bei uns, gleich die linksgrüne Empörungslawine loszustoßen!

  17. #denkender-mensch
    wenn das so isthst du recht. vor allem noch üben mit internet! habe es gerade gefunden.
    Alleged Shooter Jared Loughner May Have Met Rep. Giffords Previously Glynnis MacNicol | Jan. 8, 2011, 4:43 PM | 80 | comment 1 * A A A * x Email Article From To Email Sent! You have successfully emailed the post. * * * inShare0 A woman named Caitie Parker has been tweeting that she went to school with Rep. Gabrielle Giffords‘ alleged shooter Jared Loughner and that he had met Giffords previously. Also,“ he was a pot head & into rock like Hendrix,The Doors, Anti-Flag. I haven’t seen him in person since ’07 in a sign language class“ and „As I knew him he was left wing, quite liberal. & oddly obsessed with the 2012 prophecy.“
    komisch was? ich tu mal abwarten und weiter üben. 😉

  18. Der Terrorist ist wahrscheinlich ein Amerika hassender linker Pisser. Seht euch mal die Videos dieses Hirnies an. Auf einem der Videos, verbrennt der selbst ernannte „Revolutionär“ eine amerikanische Flagge. Trotzdem beschuldigen die DemocRATS aus Obamas BARAcKe natürlich die Anhänger der „tea party“. :mrgreen:

    „Shame on those like Arizona State Senator, Linda Lopez, who blamed the tea party on FOX news without any basis in concretes or any knowledge of the identity of the gunman. They would never make such a public presumption about jihad or the leftists. Outrageous.“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/01/horror-in-arizona-rep-gabrielle-giffords-of-arizona-in-critical-condition-after-being-shot.html

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/01/arizona-shooter-jared-laughner-a-certified-nut.html

  19. #22 Toranaga456 (08. Jan 2011 22:49)

    sondosable hat heute unwahrscheinliches Glück – seine Betreuerin ist gerade auf dem Sofa eingedöst.
    Wehe, wenn sie nachher mitbekommt, daß da am Computer rumgefummelt wurde.

  20. …und nun erleben wir die 456. Persönlichkeit des Mr. Sonderbar…

    :mrgreen:

    Junge, geh zum Arzt.

  21. #22 Toranaga456 (08. Jan 2011 22:49)
    also wenn ich das so als jude darf, das lied auf deinem video ist hübsch, ich verstehe zwar kein wort aber hübsch. recht beruhigend und geradezu erhaben. von musik hast du ne ahnung.
    leider nur von musik.

  22. Die facebook Seite des vermutlichen Täters Jared Loughner aus Tuscon, Arizona:

    People who inspire him include Barack Obama, Saul Alinsky, Fidel Castro, Che Guevara, Huo Chavez, Noam Chomsky, Mao Tse-tung, Joseph Stalin, and Yassir Arafat. He writes „Fight the Right! Obama and the Progressives will overcome the tyrrany of big business and the racist Tea Party. BY ANY MEANS NECESSARY!“
    (Zwischenzeitlich gelöscht)

    Auf Youtube (Classitup10) verbrennt er oder ein Bekannter die US-Flagge.

  23. #21 Hupfer (08. Jan 2011 22:48)

    @denkender_mensch

    Ihr scheiß dreckigen LIMKEN Wixer,

    Hier schreibt ihr unter einen Artikel auf PI, dass darüber PI bestimmt nicht berichten wird. Ihr verhetzter Abschaum!

    Was steht als Motto über PI-NEWS?

    „News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte“

    Hier ist PRO-AMERIKA! Das könnt ihr linker Abschaum von euch wirklich nicht sagen.

  24. Wenn ihnen Stuttgart 21 nicht passt, dann werden Linke aggressiv und militant auch gegen den demokratisch ernannten Schlichter, aber wenn PI über das Attentat auf die vom Volk von Arizona gewählte demokratische Abgeordnete berichtet, dann hetzen linke heuchel-Demokraten ausgerechnet auch noch auf PI-news selbst: „darüber berichtet PI-NEWS ganz bestimmt nicht“

    Hupfer, du Abschaum, du bist gemeint. Linker Dreck!

  25. Wenn man sich die Youtube-Videos des Täters anschaut wird deutlich, dass es sich um einen Geisteskranken handelt.

    Aber diese Tat wird dennoch sicherlich benutzt werden um eine Runde „Kampf gegen Rechts“ in den USA einzuleiten.

  26. Zitat

    #4 sarina (08. Jan 2011 22:14)

    Vielleicht nicht ganz unwesentlich: Die Abgeordnete ist Jüdin (lt. SPON)!

    Hierzu Lilas Blog „Letters from Rungholt“:

    Alle deutschen Meldungen (die nur die Agenturmeldung von der Schießerei weitergeben) erwähnen ihr politisches Engagement. Nur die Zeitungen in Israel widmen sich der Feststellung, daß das Opfer jüdisch ist und ihr Judentum im Wahlkampf herausgestrichen hat.

    Ob es relevant ist oder nicht, ob sie als Jüdin oder Demokratin angegriffen wurde oder einfach nur zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort war – das weiß man alles noch nicht.

    Ich weiß nicht, welche Schlagzeile ich bemerkenswerter finden soll – die, die ihr Jüdischsein betont oder die, die es wegläßt. Nun, hoffen wir, die Frau überlebt und kann sich erholen. Den anderen Opfern kann keiner mehr helfen. Eine Tragödie.

    –> http://rungholt.wordpress.com/2011/01/08/schlagzeilen-vergleichen

  27. Sorry für Wdh. … Der Kampf mit den Tags:

    #4 sarina (08. Jan 2011 22:14)

    Vielleicht nicht ganz unwesentlich: Die Abgeordnete ist Jüdin (lt. SPON)!

    Hierzu Lilas Blog „Letters from Rungholt“:

    Alle deutschen Meldungen (die nur die Agenturmeldung von der Schießerei weitergeben) erwähnen ihr politisches Engagement. Nur die Zeitungen in Israel widmen sich der Feststellung, daß das Opfer jüdisch ist und ihr Judentum im Wahlkampf herausgestrichen hat.

    Ob es relevant ist oder nicht, ob sie als Jüdin oder Demokratin angegriffen wurde oder einfach nur zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort war – das weiß man alles noch nicht.

    Ich weiß nicht, welche Schlagzeile ich bemerkenswerter finden soll – die, die ihr Jüdischsein betont oder die, die es wegläßt. Nun, hoffen wir, die Frau überlebt und kann sich erholen. Den anderen Opfern kann keiner mehr helfen. Eine Tragödie.

    –> http://rungholt.wordpress.com/2011/01/08/schlagzeilen-vergleichen

  28. Brot, … Bernd …,

    haben Sie irgend eine Vorstellung,
    wie oft mancher Amerikaner „FUCk YOU“ sagt? Das ist bei denen ritualisierte Symbolik, keine Gefahr, die Jungfräulichkeit zu verlieren.

    Wie oft hat ein Amerikaner zu mir „fuck you“ gesagt! Sie haben keine Vorstellung, wie oft im Gegenteil ich Amerikanern ernsthafte Schwierigkeiten gemacht habe, weil sie ausfällig gegen mich wurden.

  29. WELT, 4,1,11: „Ex-Bush-Berater ermordet im Müllwagen entdeckt“

    uuuhhh, „Fadenkreuz“!!!!

  30. #40 abendlob

    Gibs auf, die linksfaschistoiden Trolle haben heute Abend Hochkonjunktur. Wie eiskalt menschenverachtend muss jemand sein, um auch nur einen Link der Hardcore-kommunistischen Seite „Huffingtonpost“ zu verbreiten!

  31. Der Attentäter ist erklärter Kommunist. Mögliche Motive für einen Anschlag auf Giffords können nur sein:

    – sie war ihm nicht links genug.
    – Er wollte gezielt eine Jüdin töten. Dagegen spricht jedoch, daß er auch auf andere Personen geschossen hat.

    Selbstverständlich werden die linken US Medien (ausser Fox News) wieder die Schuld bei Palin und der Tea Party suchen. Das linke Establishment dort hasst niemanden mehr als die Tea Party – weil sie niemanden mehr fürchten.

    Ansonsten zur Aufklärung: Die Demokraten sind absolut nicht mit dem linken Flügel der FDP zu vergleichen. Politisch liegen sie zwischen SPD, Grünen und Linkspartei, wobei sich der linke Flügel der Demokraten um Nanci Pelosi die letzten Jahre durchgesetzt hat.

  32. Unter seinen Lieblingsbüchern ist Mein Kampf:

    I had favorite books: Animal Farm, Brave New World, The Wizard Of OZ, Aesop Fables, The Odyssey, Alice Adventures Into Wonderland, Fahrenheit 451, Peter Pan, To Kill A Mockingbird, We The Living, Phantom Toll Booth, One Flew Over The Cuckoo’s Nest, Pulp,Through The Looking Glass, The Communist Manifesto, Siddhartha, The Old Man And The Sea, Gulliver’s Travels, Mein Kampf, The Republic, and Meno.

    http://www.youtube.com/user/Classitup10#p/u/4/E8Wr6AeZTCE

  33. #36 Bernd_das_Brot (09. Jan 2011 00:26)

    Sarah Palin hatte Gabrielle Giffords auf einer virtuellen „Abschußliste“

    Immer schön die MSM nachplappern.
    So ist es lieb.
    Braver Hund, spring über das Stöckchen.

    Hast du dich schon mal gefragt warum die deutschen MSM nicht berichten, dass auch ein republikaner Bundesrichter Opfer des Amokläufers wurde?
    Oder hier ein Zitat von Daily Kos – ein Blog der am linken (!) Rand der Demokraten steht:

    Was this a call for violence? Absolutely not. Phrases like „Target list“ „In the crosshairs“ are used frequently, without any intent to encourage bloodshed.
    http://www.dailykos.com/story/2011/1/8/934393/–Kos-Placed-Congresscritter-Giffords-on-target-list-for-selling-out-Constitution

    Die hatten nämlich Giffords selber (nicht den Staat Arizona wie Palin!) auf einer Targetliste mit Fadenkreuz, weil Giffords sich für sichere Grenzen engagiert hat.
    Das sind harmlose, typisch amerikanische Ausdrucksweisen mehr nicht.
    Du kannst also deine Heuchlei jetzt einstellen. Genauso die Huffington Post, aber dann müssten die ja glatt dichtmachen!

  34. #41 LinksLiegenLassen (09. Jan 2011 00:58)

    Wie eiskalt menschenverachtend muss jemand sein, um auch nur einen Link der Hardcore-kommunistischen Seite “Huffingtonpost” zu verbreiten!

    Huffington wollte schon Palin dafür verantwortlich machen, jetzt stellt sich dummerweise heraus, dass der Täter aus dem linken Dunstkreis kommt, mit einem Faible für Schriften wie „Mein Kampf“.

    Die Amis habens gut, da gibt es wenigstens Sender wie FOX, die die Bürger über die Wahrheit aufklären. So etwas fehlt in GEZland.

    Wird wohl nix mit ner Vorlage für den „Kampf gegen Rechts“. Ich vermute, unsere Medien werden schnell das Interesse daran verlieren, wenns nicht gegen die Tea Party geht.

  35. #47 Aachener Weltmensch (09. Jan 2011 06:39)

    Damit dürfte er Amerikaner mit europäischem Einwanderungshintergrund gemeint haben 😉

  36. „Die Vereinigten Staaten sind eine demokratische Gesellschaft“: Nein.

    Die USA sind eine konstitutionelle Republik. Genauso, wie auch die Bundesrepublik eine konstitutionelle Republik sein soll.

    Nur in einer konstitutionellen Republik sind die Rechte des Staates (z.B. zum Beschluß von Einwanderung oder zum BEschluß von Umverteilungen) zurückgestutzt.

  37. WELT-Online war sich im gestrigen Artikel zum Thema nicht zu blöd, einen Hinweis auf angebliche „rechte“ Gegner Giffords zu bringen und – natürlich – die Kommentarfunktion zu sperren.

    Kampf gegen rrrrrääächzzzzz at its worst 🙁

  38. Die gestige Brandstifterin Sarah Palin hat ja einige Leute auf die Abschussliste gesetzt. Ich hoffe, Miss Gifford wird vollständig genesen.

  39. @33Abendlob: Ihr Kommentar ist unterste Schublade. Zu einer Webseite gehört auch die lebendige Diskussion, nicht nur Hassausbrüche wie von ihnen.

  40. #51 Kaliske (09. Jan 2011 09:56)

    Die gestige Brandstifterin Sarah Palin hat ja einige Leute auf die Abschussliste gesetzt.

    Zu blöd, daß sich inzwischen die Hinweise verdichten, daß es sich bei dem Attentäter um jemanden handelt, dem die Partei von Frau Gifford noch nicht weit genug links war.

    Und jemand wie Sie faselt ernsthaft von „Hassausbrüchen“ anderer?

  41. Inzwischen hat WELT-Online auch beim zweiten Artikel zum Thema die Kommentarfunktion geschlossen und alle Kommentare gelöscht, nachdem immer mehr Leseranmerkungen Links und Textfragmente zu den kommunistischen Bekenntnissen des vermutlichen Amokschützen enthalten haben.

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  42. #3 ThomasV

    Die “Democrats” sind eine Mischung aus Grünen, SPD und Linkspartei.

    Nee, das ist nicht richtig! Die Partei ist eher auf dem Niveau unserer FDP, wie bereits #6 The Clash richtig schrieb. Entsprechend ist im US-Sprachgebrauch nicht oder nur selten von „lefties“ oder „left wing politicians“ die Rede, sondern von „liberals. Demgegenüber liegen die amerikan. Republikaner ungefähr auf dem Niveau der gleichnamigen deutschen Partei. Und beide Parteien zeichnen sich durch Patriotismus aus – den finden wir ja nicht mal in der CDU.

  43. #39 abendlob

    haben Sie irgend eine Vorstellung,
    wie oft mancher Amerikaner “FUCk YOU” sagt? Das ist bei denen ritualisierte Symbolik, keine Gefahr, die Jungfräulichkeit zu verlieren.

    Selbst wenn das für Sie so erscheint, ist es noch lange kein Grund es so zu akzeptieren. Ich arbeite jeden Tag mit Amerikanern zusammen. Ich habe noch nie einen Amerikaner „FUCK YOU“ sagen gehört. Eher bei Deutschen die meinen damit Ihr fluent English unter Beweis stellen zu können.

    Hier ist es übrigens in einigen Kulturkreisen auch vollkommen normal in jedem zweiten Satz „Fick Dich“ oder „Ich fick Deine Mutter“ fallen zu lassen.

  44. Ok..ich habe die weiteren Kommentare erst eben gelesen. Gutes ales FIFO.

    Eines muss ich aber noch zum Besten geben: Es ist im PI Kommentarbereich immer wieder interessant wie schnell man als Linker, Kommunist, ab und wann als Nazi (meistens von UBooten die es selbst sind), als Christ oder Atheist, als Radikaler oder als Weichei oder was sonst noch beschimpft wird.

    Aber das ist nun auch nicht weiter schlimm. 😉

    Für mich ist es nur ein Indiz, dass bei PI freie Meinungsäusserung erlaubt ist. Nur viele die hierher kommen haben am Anfang ein Problem damit. Jemand der hier nicht sofort ins gleiche Horn pustet wird schubladisiert. Es ist ein Inziz dafür wie weit unser Weg noch ist von einer linksfaschistisch erzogenen Gesellschaft hin zu einer Gesellschaft von selbsdenkenden Menschen die sich frei machen von Ihren eigenen Vorurteilen. Zum Glück haben sich hier bis jetzt immer die Argumente und nicht Hetze und Hass durchgesetzt! Aber was heißt zum Glück??

    DAS IST PI-NEWS.net!!!!!

  45. Sie wird überleben, sagen die Ärzte, aber 6 andere Menschen sind tot und noch 9 in kritischem Zustand. Was für ein Wahnsinn. Oder ein Zeichen dafür, dass aufgehetzte Meinung zu nix Gutem führen.

  46. @#59 plapperstorch

    Ich kann nicht anders, ich werde zynisch.

    Vielleicht ist das nur ein Vorboten der politischen Globalisierung? Im Ghazastreifen sind solche Meinungsverschiedenheiten vollkommen üblich und werden nicht weiter hinterfragt. Und so wie Deutschland seinen Wohlstand immer weiter abbaut, um auf das Niveau von Dritter Welt Staaten zu gelangen, so wird bei uns, Kraft des Islams und Kommunismus, die Freiheit, insbesondere Meinungsfreihei, und der freiheitliche Rechtstaat immer weiter abgebaut und auf das Niveau des Irans gesenkt!

  47. … und wozu dient diese Meldung … ???

    Ein Anarchist hat seinerzeit Kaiserin Sissi am Genfer See niedergestochen, auf Otto v. Bismarck wurden mehrere Attentate verübt, eber derer eines auf Schäuble.

    Was will uns dieses hier nun sagen?

  48. #58 Platow (09. Jan 2011 11:13)

    Eines muss ich aber noch zum Besten geben: Es ist im PI Kommentarbereich immer wieder interessant wie schnell man als Linker, Kommunist, ab und wann als Nazi (meistens von UBooten die es selbst sind), als Christ oder Atheist, als Radikaler oder als Weichei oder was sonst noch beschimpft wird.

    Aber das ist nun auch nicht weiter schlimm.

    Für mich ist es nur ein Indiz, dass bei PI freie Meinungsäusserung erlaubt ist. Nur viele die hierher kommen haben am Anfang ein Problem damit. Jemand der hier nicht sofort ins gleiche Horn pustet wird schubladisiert.

    Stimmt!

    Aber versuchen Sie doch mal in einer linken Community zu schreiben.

    Z. B. in der FC von der Jacob Augsteins Kommunistenzeitung „der freitag“.

    Da wimmelt es von linken Spinnern. Die überschütten Sie sofort mit Haßtiraden und nach kurzer Zeit fliegen Sie von der Redaktion veranlaßt aus der Comunnity.

  49. @#62 Hammer01

    Nun, dass ist der Unterschied zwischen einer Seite wie PI und einer Seite die vom Verfassungschutz übrewacht wird 😉

  50. #64 Platow (09. Jan 2011 12:22)

    Nun, dass ist der Unterschied zwischen einer Seite wie PI und einer Seite die vom Verfassungschutz übrewacht wird,;-)

    Da wäre ich mir aber gar nicht so sicher.
    Ich vermute mal, dass alle Communities mehr oder weniger von Verfassungsschutzleuten zumindest gelesen werden.
    Bei extremen Kommentaren gehen die sicherlich auch tiefer.

  51. Nach allem, was ich jetzt über ihn gelesen habe, denke ich, daß der Attentäter/ Amokläufer ein geistig verwirrter Mann war, es könnte sich um eine Form der Schizophrenie handeln, die nicht behandelt wurde.
    Alle Versuche diese wirre Tat politisch einzuordnen und irgendjemanden die Schuld dafür zu geben, halte ich für unsinnig.

  52. @#65 Hammer01

    Ok..dann einigen wir uns darauf, dass wir uns jederzeit vom Verfassungschutz überprüfen lassen und eine solche Prüfung auch nicht scheuen. Bei der anderen Seite bin ich mir sicher, dass diese das nicvht gut finden noch ohne Überprüfung überstehen würden!

  53. @#66 McCarthy

    Sie lesen noch nicht lange die PI Seite? Denn fast alle abscheulichen Gewalttaten die im Namen des Faschismus geschehen(ob links, islam oder sonstwie rekonstruiert), haben spätestens in der zweiten oder dritten Meldung das Trademark „Geistig Verwirrt“ und „Einzelfall“.

  54. Die Demokraten sind keineswegs so eine Art amerikanische SPD, auch wenn sie für US-Verhätnise Linke sind. Ins deutsche Parteienapektrum eingereiht, stünden sie immer deutlich rechts von der Merkel-CDU.

  55. Hier in Doofland hätte man nach einer solchen Tat zuerst mal das Waffengesetz verschärft, alles andere wie Hintergrund der Tat oder Motivation des Täters wäre stark in den Hintergrund gerückt.

    Naja, vielleicht hätten Gabriel, Fatima R. und Ex Schröder unisono zum Aufstand der Anständigen aufgerufen, aber dabei wäre es wohl geblieben …

  56. Die Tat ist zu verurteilen. Mein herzliches Beileid gilt den Angehörigen der Abgeordneten. Die Amerikaner sollten sich ganz dringend auf eine vernünftige politische Kultur besinnen. Insbesondere Frau Palin mit Ihrer in Teilen extremistischen Tea-Party
    sorgt für eine gefährliche Polarisierung.

    #33 abendlob (08. Jan 2011 23:41)

    Meine Fresse, nehmen Sie Ihre Tabletten gegen Linkenparanoia und Aggressionen. Das ist ja kaum auszuhalten.

    Sind Sie auch privat so?

    PS: Vielleicht sollte man solche beleidigenden Kommentare demnächst auf die Abschussliste setzen. Kommt sicher besser, als im Gegenzug nur so viele User unter Moderation zu setzen.

  57. Die Demokraten als „rechts von der Merkel-CDU“ oder „vergleichbar mit der FDP“ einzuordnen ist ein typisches Missverständnis.

    Erstens kann man politische Spektren nicht international so einfach vergleichen, es gibt kein weltweites „Links-Rechts“-Spektrum bei Parteien. Dazu sind politische Positionen zu sehr geprägt von historischen und gesellschaftlichen Faktoren im nationalen Kontext.

    Zweitens, sind die Demokraten wie auch die Republikaner eine ziemlich breite Sammlungspartei die keine klar gezeichnete ideologische Linie vertritt. Bei den Demokraten gibt es vom Konservativen bis zum Quasi-Kommunisten so ziemlich alles. Wobei der Trend in den letzten Jahren deutlich Richtung links ging und die Konservativen in der Partei nur noch eine extrem kleine Minderheit sind.

    So gibt es mit Sicherheit auch gar nicht mal so wenige Demokraten die marxistisch-inspiriert sind, obwohl etablierte Politiker der Partei vielleicht wesentlich moderatere Positionen vertreten. Das hat auch was mit dem Wahlvolk zu tun, dass linken Spinnereien wesentlich negativer gegenüber steht als das hiesige Äquivalent.

  58. #67 Platow (09. Jan 2011 13:49)

    Ok..dann einigen wir uns darauf, dass wir uns jederzeit vom Verfassungschutz überprüfen lassen und eine solche Prüfung auch nicht scheuen. Bei der anderen Seite bin ich mir sicher, dass diese das nicvht gut finden noch ohne Überprüfung überstehen würden.

    Da gehe ich mit!
    In der FC vom §der freitag“ posten hauptsächlich lupenreine Kommunisten mit einem Hang zur Enteignung und zur Diktatur.
    Das rote Schweinsgesinde* wird aber auch von vielen Sozen und Grünen hier verhätschelt, dass man es kaum aushalten kann.
    Das von Kommunisten Menschen über 100.000.000 Menschen umgebracht wurden, ist angeblich nicht so schlimm.
    Genausowenig wie Brandstiftung an Autos etc..
    Viele Sozen und Grüne sanktionieren bzw. relativieren so etwas.
    Ich hoffe, dass der Verfassungsschutz darauf achtet und der Justiz entsprechende Berichte darüber zugänglich macht.

  59. She also described him as „more left.“

    WND Exclusive ATTACK IN ARIZONA

    Assassin’s politics lean ‚left wing, quite liberal‘

    ‚Communist Manifesto,‘ ‚Mein Kampf,‘ listed as alleged gunman’s favorite reads
    Posted: January 08, 2011
    5:22 pm Eastern

    By Aaron Klein
    © 2011 WorldNetDaily

    „The Communist Manifesto“ and Hitler’s „Mein Kampf“ were among the favorite reading materials of Jared Lee Loughner, the suspected gunman in today’s fatal shooting that reportedly left six dead and gravely injured a U.S. congresswoman.

    Lougher, 22, listed those tomes among his favorites on his YouTube channel, in which he wrote that „conscience dreams“ were a „great study“ at his college, Pima Community College.

    One user on Twitter, Caitie Parker, wrote she went to high school, college and was in a band with the gunman. She said she hadn’t seen him since 2007.

    Parker wrote of Lougher, „As I knew him he was left wing, quite liberal and oddly obsessed with the 2012 prophecy.“

    She also described him as „more left.“

    Lougher also left a trail of bold political statements.

    Read more: Assassin’s politics lean ‚left wing, quite liberal‘ http://www.wnd.com/?pageId=248829#ixzz1AYRAhY00

    http://www.wnd.com/?pageId=248829

  60. # 13

    Da hätte ich die Moslem-Türken schön in ihrer Schei**e sitzen lassen. Die hätten doch drohen können, solange die Türken wollen. Die hätte ich glatt ausgelacht. Weicheier diese österr. Soldaten heute!!!

  61. #53 Hamburger (09. Jan 2011 10:06)

    Zu blöd, daß sich inzwischen die Hinweise verdichten, daß es sich bei dem Attentäter um jemanden handelt, dem die Partei von Frau Gifford noch nicht weit genug links war.

    Und jemand wie Sie faselt ernsthaft von “Hassausbrüchen” anderer?

    Ich sagte es ja bereits, die Demokraten sind in Deutschland am ehesten mit der FDP vergleichbar. Und zwar mit der FDP, die damals mit der SPD eine Regierungskoalition einging. In den USA sind die beiden großen Parteien mit CDU und eben der FDP am ehesten vergleichbar. Selbst ein Barack Obama wäre für manchen Linken hier ein wirtschaftsgeiler Faschist. Der irre Amokläufer kam aus dem linksfaschisten Kommunistenspektrum, dies kristalisiert sich inzwischen immer mehr heraus.

Comments are closed.